MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben  (Gelesen 1313 mal)

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #20 am: 10.Januar 2019, 19:22:31 »

Sieht immer noch ganz gut aus. Was ist eigentlich die Vorgabe des Vorstandes?

Vorgabe ist der Klassenerhalt.



November 2018

Sechs Verlängerungen bei Bayreuth

Gute Nachrichten für die Oldschdod: Torjäger Shpetim Sulejmani verlängert bei der SpVgg Bayreuth. Der Schweizer ist im Moment unter Trainer Matt Ess im Sturmzentrum gesetzt. Außerdem verlängert auch Abwehrchef Thore Dengler seinen Vertrag um ein Jahr. Auch die beiden Newcomer Mario Götzendörfer und Richard Schneider, die im Moment gesetzt sind, haben neue Verträge unterzeichnet. Außerdem bleiben auch Ersatztorhüter Alexander Skowronek und Mittelfeldspieler Marcel Schiller in Bayreuth. Damit ist das Grundgerüst der Mannschaft bis 2020 gesichert.



14. Spieltag: Bitteres Unentschieden beim kleinen Club

Der Doppelpack von Oldschdod-Torjäger Sulejmani reichte am Ende nicht zum Sieg. Denn Johannes Pex und in letzter Minute Robin Heußer sorgten für ein Unentschieden. Bayreuth hätte durchaus die drei Punkte verdient, doch das Traumtor von Heußer war vom guten SpVgg-Torhüter Kolbe nicht zu verhindern. Wieder setzte Ess in der Innenverteidigung auf Weimar neben Dengler, was sich bezahlt machte. Knezevic kam nur zu einem Kurzeinsatz, er scheint seinen Platz nun an den jungen Darius Held verloren zu haben.

(click to show/hide)



15. Spieltag: Unnötige Heimniederlage

Ein schnelles Tor für die Gäste aus Garching durch Tugbay genügte, um das Spiel zu entscheiden. Bayreuth versuchte zwar den Ausgleich zu erzielen, war aber zu verschwenderisch mit seinen Chancen. Die neueste Entwicklung im Fall Knezevic: Trainer Matt Ess strich den Kroaten aus dem Kader. Marcel Schiller und überraschend auch der Angreifer Kevin Coleman, der in der 2. Mannschaft überzeugte, saßen auf der Bank. Beide bekamen gegen Garching auch ihre Einsatzminuten.

(click to show/hide)



Talente bleiben in der Oldschdod

Die Zeit der Vertragsverlängerungen in Bayreuth geht weiter. Trainer Matt Ess darf in Zukunft weiterhin mit Giannis Kiakos (20 Jahre, Stürmer) und Lukas Beszczynski (19 Jahre, Innenverteidiger) planen. Beide spielen zurzeit in der 2. Mannschaft, doch Ess scheint sie auf dem Zettel für die Kampfmannschaft zu haben.



16. Spieltag: Pflichtsieg gegen Schlusslicht

Das Ergebnis liest sich am Ende knapper als es der Spielverlauf war. Beinenz gelang zehn Minuten vor Schluss der schmeichelhafte Anschlusstreffer für Aschaffenburg. Doch Bayreuth ließt in diesem Spiel nichts anbrennen. Mit Sulejmani und Fenninger trafen sogar beide Stürmer und besorgten mal wieder drei Punkte für die Oldschdod.

(click to show/hide)



17. Spieltag: Bayreuth verschwendet seine Chancen

Es hätte ein Kantersieg gegen den Tabellenvorletzten aus Heimstetten werden können, doch nach dem Schlusspfiff waren vor allem die Bayreuther geschockt - 0:0. Ein torloses Remis, das der Oldschdod mal wieder ihre größte Schwäche aufzeigte: die Chancenverwertung. Trainer Ess gab Knezevic mal wieder eine Chance von der Bank. Der Kroate zeigte einige gute Dribbling, konnte aber auch nichts Gewinnbringendes beitragen.

(click to show/hide)



18. Spieltag: Makarenko sorgt für späten Punktgewinn

Thomas Berger - diesen Namen wird Trainer Ess so schnell nicht vergessen. Der Pipinsrieder sorgte mit seinem Doppelpack für Sorgenfalten auf dem Gesicht des Bayreuther Trainers. Doch die SpVgg fing sich in der zweiten Hälfte und kam durch den Anschlusstreffer von Held wieder ins Spiel. Kurz vor Schluss versenkte Makarenko eine Flanke mit einer sehenswerten Direktabnahme im Pipinsrieder Tor. Zum ersten Mal stand der junge US-Amerikaner Kevin Coleman in der Startelf, allerdings war er unauffällig und wurde auch ausgewechselt.

(click to show/hide)





Nur ein Sieg im November, dabei hätten es drei oder gar vier sein können.



Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #21 am: 13.Januar 2019, 13:11:20 »

Dezember 2018

19. Spieltag: Überragender Götzendörfer mit dem Siegtreffer

Eine beeindruckende Leistung zeigte Mario Götzendörfer im Spiel gegen Illertissen. Der junge Mittelfeldspieler hat unter Trainer Ess eine Entwicklung genommen, die ihm vor der Saison keiner zugetraut hatte. In der 8. Minute ließ er zwei Gegenspieler aussteigen und schob den Ball in die lange Ecke. Der Bayreuther Sieg war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, was nach den letzten Spielen ebenfalls kaum jemand gedacht hätte. Das 4-4-2 hat sich inzwischen als funktionierende Taktik etabliert.

(click to show/hide)



20. Spieltag: Wieder torlos gegen Wacker

Letztes Spiel vor der Winterpause, und wie das Hinspiel endet auch das Rückspiel gegen Wacker Burghausen torlos. Dieses Mal war die Abwehr der Oldschdod aber gefordert, doch Dengler und Co. hielten den Laden dicht. Nach vorne ging nicht viel, wenn doch dann über Götzendörfer und Makarenko, der zum Ende der Hinrunde seine Form zu finden scheint.

(click to show/hide)









Die SpVgg steht zur Winterpause auf einem guten 6. Platz und hat mit 30 Punkten sieben Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den die SpVgg Greuther Fürth II belegt. Ganz oben marschiert überraschend der TSV Buchbach in Richtung Playoffs. Bayern München II schwächelt dagegen sehr und steht nur auf dem 9. Platz. Ganz unten sind die Aufsteiger aus Aschaffenburg und Heimstetten schon etwas abgeschlagen.



Blick in die 2. Mannschaft



Da die Zweite keinen regulären Spielbetrieb hat, werden wöchentlich Testspiele abgehalten. Dort holen sich auch einige Spieler aus der Kampfmannschaft Spielpraxis. Nur eine Niederlage gegen den SV Ried II aus Österreich kann sich sehen lassen. Ein Highlight war sicherlich das 1:1 gegen eine starke U21 des FC Basel. Einen Kurztrip nach Tschechien beendete die Mannschaft ohne Niederlage. Erfolgreichster Torschütze war Giannis Kiakos mit 19 Toren in 20 Spielen.



Ausblick: Wintervorbereitung und Transfers

Der Fahrplan für Januar steht fest: Die SpVgg Bayreuth wird drei Testspiele machen. Zunächst geht es zum Oberligisten VFC Plauen, dann kommt mit dem Hallescher FC ein Drittligist nach Oberfranken und zum Abschluss fährt die Oldschdod nach Leipzig und testet gegen Chemie.
Wie aus dem Umfeld des Vereins zu erfahren war, soll sich auch personell etwas verändern. Trainer Ess ist auf der Suche nach einem Linksverteidiger, einem zentralen Mittelfeldspieler und einem weiteren Stürmer. Auf der anderen Seite dürfen die unzufriedenen Verteidiger Tobias Weber und Nicholas Prasad den Verein verlassen. Was mit dem zuletzt aussortierten Ivan Knezevic passiert, ist noch völlig offen. Trainer Ess war nicht zu einer Stellungnahme bereit.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #22 am: 15.Januar 2019, 17:43:25 »

Januar 2018

Drei Trainingsgäste in Bayreuth

Zu Beginn des neuen Jahres begrüßte Trainer Ess neben der kompletten Mannschaft auch drei neue Gesichter auf dem Trainingsplatz. Mittelfeldspieler Ali Ferati (zuletzt Stuttgarter Kickers) und Angreifer Caleb Clarke (zuletzt FC Amberg) absolvieren ein dreiwöchiges Probetraining. Erfreut dürften die Fans der Oldschdod gewesen sein, dass mit Bastian Horter auch ein alter Bekannter zum Trainingsauftakt erschien. Er nahm sich nach der letzten Saison eine Auszeit, um sein Studium zu beenden. Ess erklärt, dass er sich einen Eindruck vom Fitnesszustand des Verteidiger machen wolle. Ob er in Zukunft wieder für Bayreuth aufläuft, ist offen.



Testspiele: Oldschdod überzeugt in allen Spielen

In Plauen ließ Ess bereits alle drei Probespieler auflaufen. Horter und Ferati konnten überzeugen, Clarke dagegen blieb im Sturm neben Sulejmani blass. Für die Tore sorgten jedoch Makarenko (21.) und der zur Halbzeit eingewechselte Fenninger (54.). Nach einem Platzverweis für die Gastgeber war das Spiel gelaufen.
Im Heimspiel gegen Drittligist Halle zeigte die SpVgg eine grandiose Leistung. Vor allem der junge Held glänzte immer wieder mit Spielfreude und guten Ideen. Er erzielte auch die Führung (18.). Halle kam danach zu mehreren Chancen, doch scheiterte immer wieder an der vielbeinigen Abwehr der Oldschdod. Nach dem Treffer von Fenninger (69.), der scheinbar seine Qualität als Joker entdeckt, ließ Bayreuth nichts mehr anbrennen. Erneut spielten alle Probespieler, doch einzig Horter konnte wieder überzeugen. Er scheint kaum Anpassungsprobleme mit den alten Kollegen zu haben.
Zum Abschluss reiste die SpVgg nach Leipzig und lieferte sich vor allem in der zweiten Hälfte ein offenes Duell mit Chemie. Ess ließ viele Ersatzspieler auflaufen. Nicht dabei war Probespieler Caleb Clarke, der sich nicht für eine Verpflichtung empfehlen konnte - Ferati und Horter standen wieder in der Startelf. Die Führung erzielte bereits früh Flügelspieler Marcel Schiller (2.), Nachwuchsstürmer Kevin Coleman (39.) erhöhte. Doch Chemie gab sich nicht auf und kam mit einem Doppelschlag (50. und 60.) zum Ausgleich. Danach drehte Coleman auf und erzielte noch zwei Tore (70. und 90.). Aber auch der eingewechselte Torjäger Sulejmani zeigte nochmal seine Klasse mit einem Doppelpack (75. und 86.)





Bayreuth verpflichtet Ferati und Horter

Es hat sich in den Testspielen abgezeichnet: Ali Ferati und Bastian Horter bekommen einen Vertrag bei der SpVgg. Der 19-jährige Ferati ist zentraler Mittelfeldspieler und wurde beim VfB Stuttgart ausgebildet. In der vergangene Saison spielte er in der U19 der Stuttgarter Kickers. Horter ist ein alter Bekannter in Bayreuth. Der 26-jährige Außenverteidiger machte zwischen 2010 und 2018 bereits 134 Spiele (2 Tore) für die erste und zweite Mannschaft der Oldschdod. Beide unterschrieben Verträge bis 2021.

Trainer Matt Ess: "Wir freuen uns, dass sich Ali und Basti dazu entschieden haben zu uns zu kommen. Gerade Ali hatte noch einige andere Regionalligisten, die Interesse an seiner Verpflichtung hatten. Er gibt uns im Mittelfeld die dringend benötigte Tiefe. Bei Basti musste ich nicht lange überlegen, nachdem ich bereits in den Spielen gegen Plauen und Halle gesehen hatte, wie gut er sich mit Patrick (Weimar), Thore (Dengler) und Chris (Wolf) versteht. Er muss nur richtig fit werden, dann ist er eine sofortige Alternative für die Außenpositionen in der Abwehr. Was ich mitbekommen haben, freuen sich auch die Fans über seine Rückkehr."

(click to show/hide)



Deadline Day: Nur eine Leihe - Bayreuth wird niemanden los

Zwei Neuzugänge unter Dach und Fach und alle Testspiele gewonnen. Eigentlich ist die Stimmung in der Oldschdod gut. Doch Trainer Ess hätte gerne noch einen Stürmer verpflichtet und viel wichtiger einige Spieler abgegeben. Die Sache mit dem neuen Stürmer hat sich zerschlagen, nachdem Probespieler Clarke nicht überzeugte. Auf der Abschussliste von Ess standen Tobias Weber, Nicholas Prasad und wohl auch Ivan Knezevic. Angeblich soll auch Johannes Golla versucht haben Kontakt zu anderen Vereinen aufzunehmen. Weber führte anscheinend Gespräche mit dem Hallescher FC, doch der Wechsel kam nicht zustande. Für Knezevic scheint es keine Interessenten gegeben zu haben. Einzig Prasad hat den Verein am letzten Tag der Wintertransferphase noch verlassen, wenn auch nur per Leihe. Der kanadische Verteidiger schließt sich für ein halbes Jahr dem Oberligisten VfR Pforzheim an.

(click to show/hide)
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #23 am: 19.Januar 2019, 16:57:11 »

Februar 2019

21. Spieltag: Schalding überrascht die SpVgg

Mit Neuzugang Ferati auf der Bank fuhr Bayreuth nach Passau und musste dort eine bittere Pleite einstecken. Dabei begann das Spiel so gut, denn Sulejmani erzielte nach fünf Minuten die Führung für die Oldschdod. Doch dann kam Schalding und vor allem Gallmaier und Piermayr bekam die Abwehr der SpVgg nicht in den Griff. So stand es zur Halbzeit bereits 3:1 für die Hausherren. Zwar war die Offensive von Trainer Ess in der zweiten Hälfte bemüht, doch mehr als ein Traumtor von Rapp sprang nicht heraus. Der nahm eine Götzendörfer-Vorlage volley aus der Luft und versenkte den Ball im Kasten. Doch der Ausgleich fiel nicht mehr.

(click to show/hide)



22. Spieltag: Oldschdod beißt sich am Kleeblatt die Zähne aus

Sehr motiviert gingen die Bayreuther in die Partie gegen Fürth. Das Team von Trainer Ess spielte sich zahlreiche Chancen heraus, doch verwertete keine. Am Ende standen 16:3 Schüsse für die SpVgg, und doch nur ein Punkt. Ess kann nicht unzufrieden sein mit dem Auftritt seiner Mannschaft, nur einen Dreier gab es erneut nicht.

(click to show/hide)



23. Spieltag: Endlich wieder ein Sieg

Trainer Ess beorderte Coleman in die Sturmspitze neben Sulejmani und das zahlte sich bereits nach drei Minuten aus. Denn der schnelle US-Amerikaner ersprintete sich einen Pass von Sulejmani, umkurvte den Torhüter und schob zu Führung ein. Rapp legte mit seinem zweiten Saisontor noch in der ersten Hälfte nach. Die harmlosen Gastgeber aus Rosenheim kamen kaum zu Chancen. Der Sieg für Bayreuth war verdient.

(click to show/hide)



24. Spieltag: Bayreuth verspielt drei Punkte gegen Bayern

Trainer Ess war außer sich, als Wriedt in der 67. Minute zum 2:2 traf. SpVgg-Torhüter Kolbe rettete den Ball vor dem Toraus und legte ihn so unfreiwillig für Jeong vor, der ihn auf den Torschützen querlegte. Dabei begann erneute alles gut für die Bayreuther. Makarenko lieferte eines seiner besten Saisonspiele ab und traf zur Führung. Als dann Golla, der überraschend in der Startelf stand, zum 2:0 traf, feierten die Fans bereits. Der Anschlusstreffer von Nollenberger ließ diese Euphorie schnell verstummen. Ess tobte nach dem Schlusspfiff über die Sorglosigkeit seiner Mannschaft.

(click to show/hide)







Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/

Stefan von Undzu

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #24 am: 19.Januar 2019, 20:45:36 »

Hm, so wirklich gut läufts nicht, oder? Aber immer wieder schön, Deine Updates zu lesen!
Gespeichert
Die aktuelle Station des Stefan von Undzu:

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,24781.0.html

Karagounis

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #25 am: 20.Januar 2019, 09:50:35 »

Auf und ab, aber ein solider Vorsprung ist vorhanden. Krass wie eng alles beieinander ist. Ein Sieg mehr und du wärst 5., eine Niederlage mehr und du wärst 12.
Gespeichert

Cubano

  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM19] Aus der Oldschdod nach oben
« Antwort #26 am: 20.Januar 2019, 20:38:26 »

Hm, so wirklich gut läufts nicht, oder? Aber immer wieder schön, Deine Updates zu lesen!

Stimmt schon. Aber es muss ja nicht immer alles glatt laufen. Dafür, dass das Ziel Klassenerhalt ausgegeben wurde, stehen wir doch ordentlich da.



Auf und ab, aber ein solider Vorsprung ist vorhanden. Krass wie eng alles beieinander ist. Ein Sieg mehr und du wärst 5., eine Niederlage mehr und du wärst 12.

Es ist wirklich eng. Hauptsache nach unten passiert nix mehr.
Gespeichert
Fußball? Das ist Liebe, fern vom Glück.

Unsere Welt des Fußballs
http://www.fussballwelt.at/