MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: IV pressen lassen oder nicht - Torflaute und klare Chancen herausarbeiten  (Gelesen 1766 mal)

buck27

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline

So - habe meine Saison als zweiter mit 70 Punkten und Halbfinale euroliga beendet.

59% Ballbesitz
84% angekommene Pässe
63 Tore / 30 Gegentore (zu wenig / zu viel)
21 Siege / 7 u / 6 Niederlagen
chancenverwertung 13% / klare Torchancen 63 (gute Werte?)
torschützenkönig mit 19 Toren
Schüsse aufs tor 47%
Altersdurchschnitt 22,1j.

mit grundausrichtung Kontrolliert

in Ballbesitz:
kürzeres Passspiel
Pass in die Tiefe
geordneter Spielaufbau
geduldig
extrem breit

Umschaltspiel:
kurz abspielen
auf IV,AV
Gegenpressing

Gegner in Ballbesitz:
enger stehen
viel höhere Def+Pressinglinie
extrem aggressiv
TW an kurzem Abspiel hindern
Abseitsfalle

mitspielender TW (u)

l.FV (a) l.IV (v) r.IV (v) r.FV (u)

DM (v) tiefer Sechser

ZM BtB (u) ZM ZgSM (u)

LA Flügelspieler (u)  RA inversiver (a)

Komp.St. (a)


Hinrunde ohne pressende IVs - Rückrunde mit pressenden IVs (kann keinen großen Unterschied ausmachen)

Klare Auswärtsschwäche, aber insgesamt lief es doch ganz gut.


Gespeichert

YasoKuul

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline

das mittelfeld ist tatsächlich DM+2xZM also auch als Rollen? somit dann ohne Spielmacher?

Verstehe ich so und es wundert mich auch nicht - auch ohne explizite Spielmacherrolle kann genug Kreativität im Spiel sein. Manchmal funktioniert es sogar besser - Spielmacherrollen haben die hartgecodete Eigenheit, dass der Spieler bevorzugt angespielt wird...und das muss nicht immer vorteilhaft sein, weil sich dann eben alles sehr auf diesen Spieler fokussiert und der Gegner eben auch seine Gegenmaßnahmen auf diesen Spieler konzentrieren kann. Es kann sich z.B. durchaus lohnen einen fähigen Passspieler, vielleicht noch mit PPMs wie "lange Pässe", "tödliche Pässe" oder "Spiel den Ball gerne auf den anderen Flügel", in einer Nichtspielmacherrolle einzusetzen.

Ja, ich spiele ohne "richtigen" Spielmacher. Der wesentliche Unterschied ist, dass Spielmacher Ballmagneten sind und die anderen Spieler versuchen häufig diese Spieler anzuspielen. Ist meiner Meinung nach sehr gut, wenn man richtig gute Spieler a la Micoud/Diego hat. Ohne herausragende Spieler nutze ich lieber "verkappte" Spielmacher: die beiden ZM haben die Anweisungen weniger zu schiessen und riskantere Pässe zu spielen
Gespeichert