MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Football Manager 2019 Toch zu schwer oder wir zu doof ;-)  (Gelesen 359 mal)

joxrox

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline

Guten Tag alle zusammen,

ich spiele seit 2 Wochen mit meinem Kumpel Football Manager 2019 Touch.
Wir haben einen Fussball Manager gesucht der nicht so kompliziert ist und wo am Online mit akutellen Namen zusammen spielen kann...da sind wir auf FM 2019 Touch gekommen (gibt wohl auch keinen anderen oder ?).

Also installiert und so los gehts.
Er nimmt Schalke und ich Gladbach, beide sind wir Fan von den Vereinen ;-)

Ich komme mal kurz zu mir 48J und spiele seit 2007 Fussball Manager.
Also dachte ich ganz so blöd klannst du ja nicht sein ...
Ich verkaufe Wendt (2M) und hole mir dafür Santos (10M) vom HSV.
Verkaufe Rafael (5M) da ein Stürmer langt (Plea ersatz Drimic).
Verkaufe Strobel (6.5M) und Jonsson (10.5M) damit ich mir einen ersatz RV kaufen kann Vagnoman (10M) dazu verleihe ich Bayer und Benes nach Paderborn...

Das war so mit Verkaufen und Verkaufen..
Das Training habe ich abgegeben..

Dann zur Aufstellung ich spiele so wie Gladbach spielt (aus meiner Sicht ) 4231. oder 4141
Tor Sommer (Sippel)
LV Santos (Poulsen)
IV Ginter (Jantschke)
IV Elvedi (jantschke)
RV Lang (Vagnoman)
DM Neuhaus (Zakaria/Cuisance)
DM Kramer (Zakaria/Cuisance)
OM Stindel (Cuisance)
RM Hofman (Hermann/Taore)
LM Hazard (Bennets)
ST Plea (Drimic)

Vorbereitung war ganz ok glaube 1 Spiel verloren 2 Unentschieden und 4 gewonnen aber kein einziges klar also max 3:1 gegen z.b. Dochtersen ..schon komisch...
Dann erste Runde DFB pokal 3:1 gewonnen nach Verlängerung gegen Herne mit 4141 gegenpressing...die hatten 1 Chance ich über 20.
Dann gegen Leverkusen ...glatt 4:1 verloren mit wieder gegen Pressing und 4141 auch Chance 5 zu 20 ^^
Dann gegen Augsburg 4231 und direktes Kontern... und 0:4 chancen diesmal 2 zu 15.
Dann mit 442 gegen Schalke 0:1 verloren ..dann schnautze vool....
Wir lesen uns das Scouting des Gegners durch versuchen das umzusetzen was da gesagt wird und bekommen klatschen....

Mein Kumpel mit Schalke hat sogar die erste Rund im Pokal verloren und dann auch gegen Wolfsburg und Hertha verloren nur gegen mich Horst hat er gewonnnen...
Wir haben beide kein Plan warum wir keine Chance haben (ich habe auch schon alleine Gespielt aber auch hier nach im schnitt 5 Niederlagen von 6 Spielen wieder aufgeört), so macht das keinen Spass...

Wass ist der Trick beim Football Manager Touch 2019?
Was kann ich besser machen bei den Verkäufen?
Wenn sollte man kaufen?
Was für Aufstellungen sollten man Spielen..(kann ja nicht sein das man so klar und ohne Chance verliert)
Ist die Einstellung am Anfang Hobbyfussballer der Schwierigskeitsgrad?

« Letzte Änderung: 06.Januar 2019, 14:52:42 von joxrox »
Gespeichert

Michl_FM

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Football Manager 2019 Toch zu schwer oder wir zu doof ;-)
« Antwort #1 am: 06.Januar 2019, 16:31:38 »

Ist die Einstellung am Anfang Hobbyfussballer der Schwierigskeitsgrad?

Viel zuviele Sachen auf einmal, am Spiel liegt es jedenfalls nicht.

Zum letzten Punkt:

a) Würdest Du als Geschäftsführer einen Hobbyfussballer als Trainer einstellen?
b) Würdest Du als Nationalspieler auf jemanden hören, welcher gerade mal am So in der Kreisklasse gekickt hast?

Nein? Dürfte also etwas erklären.

"Hobbyfussballer" ist im endeffekt nicht der Schwierigkeitsgrad, jedoch Deine Reputation. Wenn Du entlassen wirst, bekommst Du damit nur Jobs bei sehr kleinen Vereinen.

Wenn ihr unbedingt in der Bundesliga trainieren wollt, dann sellt eure Erfahrung höher ein, dann reagieren auch die Spieler anders (spielen nicht unbedingt besser).

Ansonsten gibt es genügend Material im Forum. Achja, der FM ist nicht unkompliziert.  ;D
Gespeichert

Oehli27

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Football Manager 2019 Toch zu schwer oder wir zu doof ;-)
« Antwort #2 am: 06.Januar 2019, 16:38:04 »

Zuerst muss ich sagen, dass ich nie die Touch Version des FM gespielt habe und nicht die genauen Unterschiede kenne.

Es sticht für mich heraus, dass 4-1-4-1 eine recht defensiv ausgerichtete Formation ist. Da mit Gegenpressing bzw. starkem und hohen Pressing zu spielen ist nicht ganz vorteilhaft. Sofern du mit 4-1-4-1 meinst, dass es eine Viererkette gibt, davor ein DM, dann eine zweite Viererkette von LM bis RM und der Stürmer alleine vorne.
Allgemein habe ich bisher im FM19 die Erfahrung gemacht, dass es besser ist auch beim starkem Pressing nicht die Teameinstellung vom Pressing zu benutzen, sondern bei jedem Spieler das Pressing individuell einzustellen. Wichtig finde ich dabei, dass man die Verteidiger und die ZMs bzw. DMs auf Standard lässt, da sie sonst zu sehr zu den Seiten verschieben. RV kommt sonst schnell mal auf die Idee den gegnerischen RM zu pressen und seinen LM völlig frei stehen zu lassen.

Man sollte auch mehr auf die Rollen der Spieler achten (die Kreise sind zweitrangig, sie geben nur an, wie vertraut und nicht wie gut ein Spieler mit der Position und Rolle ist). Wenn man starkes Pressing spielen möchte, sollte man als ZMs nicht zwei Spielmacher nehmen, da die von der Rolle einfach nicht so stark pressen sollen. Lieber "zentraler Mittelfeldspieler" oder "ballerobernder Mittelfeldspieler".
Es kann auch schon viel ausmachen die Ausrichtung eines Spieler zu ändern. Ein offensiver Mittelfeldspieler auf "Angriff" wird trotz starkem Pressing nicht so viel mithelfen und vor allem nicht so weit mit nach hinten gehen, als wäre er auf "Unterstützen".

Ich würde auch nicht nach 5 oder 6 Spielen sofort aufgeben. Einfach mal was ausprobieren. Wenn es mit einer Taktik 5 Niederlagen aus 6 Spielen gegeben hat, kann man doch mal was riskieren. Viel schlechter kann es ja nicht mehr werden.

Ob Hobbyfußballer etc. der Schwierigkeitsgrad ist: Jain. Es gibt keinen Schwierigkeitsgrad im FM wie man ihn von EA kennt. Es wird wegen den niedrigen Attributen nur schwerer seine Spieler zu erreichen oder den Vorstand von etwas zu überzeugen. Ein Hobbyfußballer wird nie direkt als Trainer eines Bundesligisten einsteigen (können). Kein gestandener Profi wird sich etwas sagen lassen von einem Trainer, der nie über die Kreisliga hinausgekommen ist, ohne dass er vorher gewissen Erfolge aufweisen kann (z.B. Voranbringen eines Oberligisten bis in die 3. Liga).

Was kann man bei Verkäufen/Käufen besser machen? Keine Ahnung. Du musst für dich wissen, was für Spieler du für deine Taktik brauchst. Aber ich wäre zumindest mit den Abgängen sehr ähnlich vorgegangen.
Gespeichert

joxrox

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: Football Manager 2019 Toch zu schwer oder wir zu doof ;-)
« Antwort #3 am: 06.Januar 2019, 17:08:29 »

Erst mal vielen vielen Dank das ihr einen alten Kerl hilft ;-)

@ Michl_FM

Leuchtet alles ein.
Wir werden dann mit einem anderen Wert Starten als Hobbyfussballer falls wir dann wieder mit Vereinen aus der Bundeslia spielen. DANKE

@ Oehli27

Ok ich habe naklar immer darauf geachtet das die Kreise meist voll sind, anstatt auf Spielanlage und zusammen spiel zu achten...vielen dank für!
Auch das mit dem Gegenpressing leuchet ein!

LG Wolle.

p.s. gerne weitere Tipps für einen Anfänger in FM2019 ;-)

Gespeichert