MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM19]Holstein Kiel  (Gelesen 3010 mal)

DBbaser

  • Gast

Diese Station gefällt mir sehr gut. Du machst es auch sehr sehr gut. Ich bleibe dran. Viel Glück im Endspurt :)
Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Spieltag 21 - 26
« Antwort #21 am: 28.Januar 2019, 18:11:37 »

Diese Station gefällt mir sehr gut. Du machst es auch sehr sehr gut. Ich bleibe dran. Viel Glück im Endspurt :)


Dankeschön für das Mitlesen!  :)


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





21.Spieltag





Wir fahren nach unserem Triumph über Bochum nach Magdeburg und stehen hier vor einer klaren Pflichtaufgabe. Das abgeschlagene Schlusslicht mit 5.Punkten darf und hier heute kein Stolperstein sein. Wir sind dennoch gewarnt vor dem Underdog. Das zeigte sich auch gleich, Magdeburg begann frech und ging sehr früh in Führung durch eine etwas komische Aktion von Sicker. Eine missglückte flanke wollte Sicker klären der den Ball aber nicht trifft und zu Costly legt. Dieser nutzt den Patzer zur Führung. Ein ziemlich Schock so früh in diesem Spiel. Mit der nächsten Aktion liegt der Ball wieder im Netz! Es ist aber das Magdeburger! Unser Zurückbeordeter Jan-Matti Seidel trifft vom Strafraum Rand nachdem sich erst Schindler verdribbelte und Kinsombi mit einem Schuss einen Verteidiger Abschoss. Seidel nutzte das um sein erstes Tor für uns zu erzielen. Magdeburg wirkte etwas gestört in ihrem Spielfluss als Sie dieses Gegentor hinnahmen. Wir waren jetzt die deutlich bessere Mannschaft und neben Seidel der ein sehr gutes Spiel machte war es auch Mühling der für viel Ärger in der Defensive sorgte. Honsak belohnte seine gute erste Halbzeit in der 33 Minute mit dem 2-1. Er wurde von Sicker bedient und ließ zwei Magdeburger alt aussehen und bewies mit seinem guten Auge die Qualität noch den Ball an Fejzic vorbei zu legen. Honsak legte direkt nach! Eckball dieses mal und Seydel köpft den Ball zum langen Pfosten wo Honsak den Ball über die Linie drückt! Das 3-1 war völlig verdient und eine Gute Antwort auf den Frühen Rückstand. Nach der Pause gab es dann wieder einen Nackenschlag und Magdeburg lebte wieder. Berisha Kann eine Flanke von Butzen so verwerten, dass er gegen die Laufrichtung von Kronholm den Ball schoss und dieser dann im Netz landete. 3-2 aus sicht der Kieler. Das nächste Tor fiel fast direkt wieder im Anschluss und es war ein richtiger Hammer von Mühling welcher ins Magdeburger Tor einschlug! Ein flacher Schuss aus Zentraler Position ins rechte untere Eck. Die Schusskraft war wirklich stark und der Ball war nicht haltbar für Fejzic. Danach war hier eigentlich der Deckel drauf, wir hätten auch noch das 5te Tor machen können, am Ende muss man aber sagen dass Magdeburg immerhin viel versuchte aber es einfach nicht reichte. Unsere gute Moral war ausschlaggebend dafür, dass wir nach dem 0-1 direkt Antworten fanden. Das Ausnutzen unserer Chancen war dann der nächste Faktor.




Training 11.2 - 17.2






Nach 2 Englischen Wochen wird sich das Pensum nun wieder Normalisieren. So konnten wir diese Woche wieder Normal Trainieren und einige Jungs forderten etwas Schnelligkeitstraining um sich dann wieder darüber zu beschweren.. :laugh: Zudem ging es etwas um die Abwehr und um Offensive dinge, die wir gegen Fürth umsetzen wollen. Leider fehlt uns Mühling für 2 Wochen und auch Van den Bergh ist etwas fraglich für das Spiel gegen Greuther Fürth.







22.Spieltag





Zuhause erwarteten wir Greuther Fürth. Die Kleeblätter spielen eine Saison zum Vergessen und laufen ihren Ansprüchen hinterher. Das Spiel war von beginn an auf einem Niveau. Weder wir, noch Fürth entwickelten ein Übergewicht und es ging immer wieder hin und her. Honsak hatte auf unserer Seite eine gute Chance sowie Green auf seiten von Fürth. Es gab wenige Highlights zu dieser Partie und so ging es mit einem 0-0 in die Pause. Nach der Pause kam Fürth erst besser aus der Kabine und legte mit einer Doppelchance von Reese los. Reese scheiterte erst an Reimann und im zweiten Abschluss ging der Ball über den Kasten. Wir waren dann die Mannschaft, die das Führungstor erzielten! Meffert ist unser Torschütze. Der Wieder genese Mittelfeldspieler konnte Mühling super ersetzen und machte sein Tor von der Strafraum Kante. Nach der Führung hatten wir höchstens 5.Minuten Oberwasser ehe sich das Spiel wieder normalisierte. Fürth kam in der 82. Minute zum Ausgleich.. Levent Aycicek bringt eine Ecke in den Strafraum und Reese bringt die Kopfball Verlängerung zu Bauer welcher den Ball im Tor versenkte. Das Remis ging am Ende völlig Inordnung und war Leistungsgerecht. Wir müssen besser Spielen in unseren Heimspielen und dürfen uns nicht so sehr auf die aktuell gute Auswärtsform verlassen.



Training vom 18.2 - 24.2





Das Remis ist jetzt erst mal Verdaut und es geht volle Kraft Richtung Bochum. Wir wollen es, genau so machen wie beim letzten Mal. Wir verstärken unsere Intensität auf die Offensive und wollen Bochums schlechten Lauf zu unseren Gunsten ausnutzen. Irgendwie muss ich den Kieler Koch ausfindig machen der für die nun dritte Lebensmittelvergiftung bei uns zuständig ist. Ich spiel seit dem FM 11 und das hab ich noch nie erlebt..







23.Spieltag





Bochum hatte ziemlich schlechte Erinnerungen an unser letztes Spiel. Robin Dutt stellte seine Truppe aber sehr gut ein auf dieses Spiel. Bochum gehörte ganz klar die erste Hälfte besonders in den ersten 20. Minuten wackelten wir richtig. Erst hatte Losilla freie Bahn und scheiterte an Kronholm ehe zwei drei Abschlüsse aus einigermaßen guter Position kläglich vergeben wurden. Wir mussten wieder etwas an der Mentalität etc. ändern und konnten uns etwas befreien ohne zwanghaft in der Offensive zu werden. Wir gewannen mehr Bälle im Mittelfeld und schafften es mehr Chancen zu kreieren. Wir gingen mit 0-0 in die Pause was für uns wirklich gut war. Bochum musste sich ärgern, dass es nicht so ganz klappen will mit dem Tore schießen. Nach der Pause drehte sich mit zunehmender Spieldauer der Spieß um. Bochum wurde nachlässiger in den Zweikämpfen und Dutt verunsicherte seine Jungs das ein und andere mal. Wir kamen zu einigen Abschlüssen jetzt auch im Bochumer Strafraum aber gerade Lee und Seydel ließen die Chancen liegen. Die letzte Viertelstunde war ein Offensives Chaos auf beiden Seiten. Erst vergibt Bochum die dickste Chance des Spiels. R.Kruse nutzte dabei eine kleine Achtsamkeit unserer Defensive und schoss die Kugel an den Pfosten. Wir hatten direkt im Gegenzug den Ball und Lewerenz lässt alles stehen und liegen auf der Linken Bochumer Seite. Seine Flanke erreicht Okugawa der aber keinen Druck hinter den Ball bekam und somit Riemann nicht vor eine größere Probe stellte. Das Tor fiel dann aber doch noch und Kinsombi ist ein richtiges Monster! Eckball Holstein und den abgewehrten Ball legt Lee zu Kinsombi der sich gegen Celozzi durchsetzt und den Ball in die Maschen donnert. Bochum konnte den Rückstand gar nicht ab. Ecke Okugawa und es steht sogar 2-0! Meffert köpft die Kieler zur zwei Tore Führung. Bochum konnte in den späten Minuten nicht mehr reagieren und Dutt musste eine weitere Niederlage gegen uns hinnehmen. Wir siegen Spät und nutzten die Chance besser aus als das Heimteam.



Training 25.2 - 03.03







Ballbesitz und Umschaltspiel soll vor dem Liga Spiel gegen Union Berlin verbessert werden. Wir wollen unbedingt zuhause einen Dreier einfahren. Atakan Karazor erleidete eine Lebensmittelvergiftung.. Ich bin mir nicht sicher ob ich den Koch im FM feuern kann aber das ist jetzt die dritte Krankheit und so langsam muss ich das Gesundheitsamt mal informieren :police:
Leider wird uns auch Lewerenz ausfallen, der sich beim Training verletzte.






24.Spieltag





Mit einer guten Vorbereitung gehen meine Jungs in dieses Spiel gegen Union Berlin und wir legen richtig gut los. Jonas Meffert erzielte unser Führung nach 16.Minuten durch eine tolle Kombination im Mittelfeld die er wuchtig ins untere Eck abschloss! Union fand nur schwer in dieses Spiel und tat sich verdammt schwer gegen unsere Defensive. Eine knifflige situation spielte dann in unsere Karten. Polter erzielte den Ausgleich und das dachten alle, aber der Linienrichter hob die Fahne. Es sah nach keiner Abseitsposition aus und wir hatten das Glück auf unserer Seite. Union erwischte es dann kalt als wir durch King Schindler das 2-0 machten und unsere Führung erhöhte. Union stand etwas zu hoch und das wurde mit einem langen Ball perfekt ausgenutzt. Schindler war für die Defensive der Berliner zu schnell und gewann gegen Busk das 1 vs.1.. Union nahm jetzt mehr Teil an diesem Spiel und erspielte sich besonders über Polter seine ersten Chancen. Der Angreifer war zu jeder Zeit eine Gefahr für uns. Felix Kroos war meistens Dreh und Angelpunkt konnte aber gut in Schach gehalten werden. Serra hätte vor dem Seitenwechsel alles klar machen können und scheiterte frei vor Busk am Pfosten. Auf der Gegenseite köpfte Polter Reimann den Ball aufs Tor und unser Keeper konnte den Ball gerade über die Latte heben. Nach der Pause hatten beide Mannschaften ihre Chancen. Wir mit etwas mehr vom Spiel. Union versuchte immer öfter jetzt zu kontern und wir stellten uns darauf ein indem wir uns eine Linie nachhinten setzten. Union tat sich damit verdammt schwer und fand auch die Anspiele auf Polter nicht mehr in der Häufigkeit. Jan Matti Seidel krönte seine Einwechslung mit dem 3-0! Unser Junger Mittelfeldspieler kriegte die Kugel von Van den Bergh in den Rückraum gespielt und schoss in den Winkel. Union war geschlagen nach dem 0-3 und es gab von beiden Seiten wenige Aktionen. Am Ende schimpfte Union über das nicht gegebene Abseitstor und wir feierten den Heim Dreier.


Training 4.3 - 10.3





Aue entlässt ihren Trainer





Erzgebirge Aue trennte sich nach einer Serie schlechter Spiele und dem blanken Überleben in der Liga von ihrem Trainer. Wir sind am 26.Spieltag gegner von Aue und gucken gespannt ins Erzgebirge was dort passieren wird.






25.Spieltag





Wir wollen unsere gute Serie gegen Darmstadt weiter ausbauen und am Böllenfalltor einen dreier mitnehmen. Das Spiel begann nicht gut für uns nachdem Darmsadt nicht nur Druck machte sondern auch dann Mühling Verletzt runter musste und wir Lee Jae Sung schon nach 16.Minuten bringen mussten. Wir konnten uns nach dem Wechsel auch stabilisieren und Lee tat unserm Spiel richtig gut. Viele Aktionen gingen über ihn und er leitete auch unsere ersten Chancen ein. Es war an sich eine Highlight Arme Begegnung bis zur Pause. Nach der Pause nahm das Spiel etwas Fahrt auf. Erst eine kuriose Szene. Eckball Darmstadt. Platte trifft den Ball nicht richtig und der rollt durch die Beine eines Verteidigers und Kronholm sah den Ball kaum. Durch das Gestocher landete der Ball an die Latte und wir hatten da richtiges Glück. Platte bestrafte uns dann in der 53.Minute, als er mittels langen Ball in Szene gesetzt wurde und den Ball ohne zu zögern an Kronholm ins Netz schoss. Nach dem Rückstand konnte Meine Mannschaft besser ins Spiel finden und wir setzten auch Darmstadt etwas mehr unter Druck. Seydel hatte zweimal den Treffer auf dem Fuß und dann als wir dachten, es würde sich anbahnen meinte Van den Bergh der schon Gelb hatte seinen alten Kollegen Tobias Levels umzustoßen nach einem Zweikampf. Es gab direkt die Gelb/Rote Karte und wir spielten zu zehnt. Wir drehten aber plötzlich richtig auf! Honsak rückte eine Position nachhinten und wir ließen Schindler auf rechts machen. Das zeigte Wirkung. Schindler wurde Minütlich stärker und leitete ein Wahnsinnig Geiles Tor ein. Ein Pass zu Lee, der aus 24 Metern den Ball in den Winkel drehte und Heuer Fernandes richtig alt aussehen ließ! Was eine geile Bude von Lee der damit sein erst zweites Saisontor erzielte. Darmstadt kam gegen unsere Mannschaft nicht mehr richtig ins Spiel und Lee hatte jetzt richtig Bock! Der schoss aus allen lagen und scheiterte oft knapp am Kasten oder Heuer Fernandes. Darmstadt erhöhte in den letzten 5 Minuten wieder mehr das Tempo und dann erwischten Sie uns auf dem falschen Fuß.. Dursun wird freigespielt und flankt aus 30 Metern in den Strafraum.. Ausgerechnet der so geniale Lee kommt nicht an den Ball und Heller kann im Strafraum abziehen und ballert den Ball in die Linke Tor Seite.. 2:1 Darmstadt und bei uns hingen die Köpfe.. Wiedermal ein Später Gegentor.. Das muss selbst ich verdauen. Ein Punkt zu zehnt wäre wirklich sehr gut für uns gewesen!



Training 11.3 - 17.3




Diese Woche ging es um Standards am Mittwoch sowie in vielen Teilen um die Offensive. Wir erwarten ein erstärktes Aue nach ihrem Trainer Wechsel. Aktuell ist dort aber nur ein Interims Coach angestellt und wir wissen nicht ob sich das bis Samstag ändern sollte. Wir müssen mit breiter Brust in unserem Heimspiel spielen und Aue zeigen, dass es bei uns nichts zu holen gibt.


Van den Bergh im Glück/Pech





Kommen wir zur guten Nachricht. Van den Bergh's Vertrag wurde aufgrund einer Klausel im Vertrag um 1 Jahr Verlängert. Für mich ist der Spieler Wichtig und eine weitere Saison kann ich mir gut Vorstellen. Sicker brauch jemanden mit Erfahrung an seiner Seite. Die schlechte Nachricht ist, er ist jetzt für unser nächstes Spiel gesperrt aufgrund seiner Gelb/Roten Karte. Wir verwarnten den Spieler wegen seines Fehlverhaltens und machten ihm klar.. So geht es nicht.







26.Spieltag






Zuhause ging es gegen Aue! Die Mannschaft aus dem Erzgebirge spielte unter ihrem Interimstrainer der das System änderte und ein 4-4-2 integrierte. Wir waren vor einer besseren Vorstellung dieser Mannschaft gewarnt. Aue legte auch Los wie die Feuerwehr Nazarov scheiterte nach 3 Minuten durch einen gute Abschirmung des Tores an Jansen der den Ball so ablenken konnte, dass es keine Gefahr gibt. In der 5.Minute kam Nukan mit einem Kopfall zu seiner Chance. Wir ahnten schon, dass Aue anders spielen würde und nahmen kleinere Änderungen wieder an der Mentalität vor. Wir fanden Offensiv wieder nicht so Optimal ins Spiel konnten Aue aber jetzt etwas fernhalten. Ein richtiger Bock sollte die Führung Aue's bescheren.. Sicker spielte einen total sinnlosen Pass in unseren Strafraum. Eigentlich war der Pass für Jansen gedacht, der aber bedrängt wurde von Nazarov. Der kommt an die Kugel und schießt ins Tor.. Ganz blöde gelaufen und zurecht gab es Unmut der Spieler über diesen Fehler. Wir erhöhten unser Tempo und belohnten uns auch dafür. Ein Individueller Fehler von Männel ermöglichte den Ausgleich durch Seydel. Männel konnte einen harmlosen Schuss von Lee nicht festmachen und ließ den Ball prallen. Seydel nutzte dies Handlungsschnell aus. In der Pause motivierten unsere Jungs und wir wurden wirklich immer Besser. Es gab zwar erneut einen Nackenschlag durch den zweiten Treffer von Nazarov, wir kamen aber dennoch zu mehr Chancen und waren drauf und dran hier neben den Ausgleich auch das Spiel zu drehen. Kinsombi avancierte nach einer Vorlage aus einem Indirekten Freistoß von Mörschel zum Matchwinner unserer Seits. Er machten den Ausgleich und in der Folge scheiteren wir an Männel, der Aue den Punkt sicher hielt. Der Punkt ist zu wenig.. Aue spielte gerade zu beginn besser hier dürfen wir dennoch nichts anbrennen lassen. Schade! Weiter gehts!






Tabelle nach 26.Spieltagen



(click to show/hide)




Mühling wieder Verletzt!





Mühling sollte gerade wieder leicht ins Training einsteigen, da gab es den Nächsten Rückschlag. Er wird für 6-8 Tage erneut Ausfallen. Es sind ein Glück immer nur kleinere Sachen bei ihm, wir brauchen ihn nach der Länderspiel Pause wieder! Dann erwarten uns mit Köln, Stuttgart und Pauli drei fette Brocken.




« Letzte Änderung: 28.Januar 2019, 18:16:08 von Scp_Floh »
Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Ende der Saison 18/19
« Antwort #22 am: 30.Januar 2019, 12:07:34 »


INFO! Meine Upload Seite hat etwas Macken. Musste jetzt mal Alternativen testen. Ihr könnt auf die Spieltagsbilder klicken und habt dann eine größere Ansicht die in einem Tab öffnet. Danke für das Mitlesen!




Training 18.3 - 24.3




Länderspiel freie Woche. Wir fahren zu Falkenbergs FF und werden dort ein Testspiel machen. Im Training geht es um Spielerische Fähigkeiten, etwas Spielpraxis erlangung für die letzten Wochen und einer Defensiv Einheit am Ende der Woche. Falkenbergs FF stellt dann den perfekten Test da um unseren Ersatzspielern eine Chance zu geben. Reimann verletzte sich am Anfang der Woche ist aber gegen Falkenbergs FF wieder im Kader.



Aue mit neuem Trainer






Martin Schmidt landet wieder im Bundesliga Geschäft. Nach Mainz und Wolfsburg wird er Erzgebirge Aue helfen die Klasse zu halten. Ich bin echt gespannt ob er dieses Ziel erreichen kann beim Akut bedrohtem Klub. Nur dank des besserem Torverhältnisses steht man aktuell über dem Relegationsplatz.









Es ging nach Schweden zum Testspiel gegen Falkenberg. Der Schwedische Vertreter tat sich ziemlich schwer gegen unsere Jungs und Okugawa tut das, was er am liebsten tut. IN Freundschaftsspielen ein Tor erzielen.. In der Liga besitzt er massive Ladehemmung..  Die Vorlage gaben die Schweden selber nach einem Katastrophen Pass in ihrer Defensive. Wir machten immer weiter Druck und unser Zweiter Anzug überzeugte komplett. Girth konnte vorne keine richtigen Akzente setzen und zeigte uns wieder mal, wieso er aktuell in unserem Kader keine Rolle spielen sollte. Mörschel traf vor der Pause mit einem Direktem Freistoß und ließ dem Falkenberg Keeper keine Chance als er den Ball über die Mauer hob. Nach der Pause und einem Block Wechsel blieben wir aber die klar Spielbestimmende Mannschaft. Wir erspielten uns ein sehr deutliches Chancen Plus und Schindler markierte eine Viertelstunde vor Abpfiff auf 3-0 als ihm Jannik Dehm einen Pass in die Tiefe steckte und er den Ball Links uns Eck schlenzte. Wir gewinnen mit 3-0 und unser Ziel Spielpraxis und Mut für Köln zu sammeln ging auf.



Training 25.3 - 31.3




Diese Woche galt der gesamte Fokus dem Spiel gegen den FC.Köln. Die Truppe von Markus Anfang ist deutlich Form verbessert und wird sich sicherlich bei uns Revanchieren wollen nach dem Peinlichem 0-4 aus der Hinrunde. Wir wollen uns Maximal gut auf dieses Spiel vorbereiten und wollen den Kölnern etwas Ballbesitz nehmen und selber dann zuschlagen. Wichtig wird es sein Aktiv in unserer Verteidigung zu Arbeiten.



Holstein Trainer verlängert Vertrag!





Der Vorstand fragte vor dem Köln spiel an, ob ich meinen Vertrag verlängern würde. Ich nahm dankend das Angebot der Kieler an und verhandelte mit ihnen einen neuen Kontrakt aus. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Mannschaft und freue mich über die Anfrage des Vorstandes. Ein wichtiger Punkt für meine sofortige Verlängerung war der Ausbau des Trainingsgeländes am Ende der Saison.






27.Spieltag




Es ging Los nach Köln und keiner konnte Erwarten was sich hier wieder für ein Spiel Entwickeln sollte. Der Ball lag schon nach schlappen 5.Minuten im Netz der Kölner und Lee lief feiernd zu den Auswärts Fans! Direkter Freistoß aus ziemlich zentraler Position und drin ist das ding! Wer jetzt dachte, dass Köln auf den Ausgleich aus wäre, den sei gesagt.. Es passierte auf beiden Seiten bis zur Pause nichts mehr! Köln Offensiv richtig enttäuschend und wir konnten mit der Führung gut leben. Nach der Pause sollte es dann doch kleinere Chancen geben, zum einen war es Drexler der nicht Spritzig agierte sich dann aber durchtanken konnte und an Kronholm scheiterte. Bei uns hatte Serra nach einem Kopfball die riesen Chance auf 2-0 zu stellen. Das Team von Markus Anfang spielte sehr verhalten und so zog sich die Partie in die Schlussminuten. Da wurde es hektischer und Köln kam mehr aus sich raus. Risse mit zwei Gefährlichen Abschlüssen Richtung Kasten von Kronholm. Im Gegenzug scheiterte Serra aber am FC Gehäuse. Das wir dieses Spiel gewinnen sollte, war einzig und allein einer Standard in Minute 5. zu verdanken! Wir besiegen Köln zwei mal in dieser Saison was eine Leistung!
 




Leider sollte sich Seydel im Spiel verletzen und wird uns 3-4 Wochen Ausfallen nach einer Harmlosen Aktion. Besonders bitter, da mit DFB Pokal und dem St.Pauli Spiel zwei interessante Aufgaben auf uns warten.


Training 1.4 - 7.4





Wichtige Woche für unsere Jungs. Erst geht es zum Pokal Viertelfinale gegen den Bundesligisten VFB Stuttgart ehe es dann im nächsten Heimspiel gegen die Kiezkicker geht vom FC.St.Pauli. Wir wollen voll da sein bei beiden Partien und werden uns daher beim Training etwas zurücknehmen müssen aufgrund der Belastung zweier Spiele.






DFB Pokal Viertelfinale





Die Freude auf dieses Match ist richtig Spürbar gewesen und mit Stuttgart kommt eine Mannschaft aus der Bundesliga zu uns. Wir sind voller Tatendrang und wollen alles geben! Stuttgart mit ziemlich viel Respekt angereist stellt sich richtig tief hinten rein. Wir konnten so unser Spiel aufziehen und hatten die ersten Abschlüsse. Nach 15. Minuten hatten hier viele Kieler Fans den Tor Schrei auf den Lippen als Serra freistehend die Kugel neben den Kasten setzte und sich nur die Hände ans Gesicht hielt. Stuttgart fand kaum bis gar nicht statt. Der Bundesligist wechselte während seiner schwachen Saison den Trainer und mit Stöger scheint man auch nicht ganz den Richtigen gefunden zu haben. Uns fehlte das Tor für die Überraschung. Chancen waren genügende da aber es fehlte vor der Pause die Qualität im Abschluss oder vielleicht war es auch dieses Gefühl, dass hier was gehen könnte? Nach der Pause dominierten wir weiter die Partie und Serra vergab wieder die 10000% Chance zur Führung. Badstuber verschätzt sich bei einem langen Ball und Serra läuft unbedrängt auf Zieler zu, der mit seinem Fuß den Abschluss abwehren konnte. Die Stimmung war richtig gut im Stadion, die Leute feuerten unsere Jungs an. Meffert traf den Pfosten und wieder war es knapp. Stuttgart beschränkte sich aufs Kontern und kam zu kleineren Abschlüssen... Mario Gomez sollte dann das Spiel auf den Kopf stellen. Konter Situation als wir Mutig nachvorne spielten und Özcan lupft den Ball in die Mitte zu Mario Gomez der sich durch meine Verteidiger durchtankte und den Ball an Reimann in den Kasten drosch.. Stuttgart jubelte und wir standen vor einer schweren Aufgabe. Wir ließen uns nicht beeindrucken von den Schwaben und gingen volles Risiko. Der Ball wollte nur leider nicht ins netz. Ein Eckball auf den langen Pfosten setzte Honsak mitten in Zielers Arme und in letzter Sekunde hatte Honsak eine Giganten Chance... Serra behauptete vorne den Ball und legt in Links zu Honsak raus der wieder nur knapp an Zieler scheiterte und das aus bester Schuss Position. Der Abpfiff ertönte und wir sind zwar stolz auf die erbrachte Leistung im Pokal ABER! Hier war mehr drinnen gewesen gegen wirklich schwache Stuttgarter.





28.Spieltag





Ein kleiner Leckerbissen aus dem Norden. St.Pauli kommt nach Kiel und wir wollen heute unsere Chancen besser verwerten als gegen Stuttgart. Die ersten Minute gab es ein munteres Abtasten mit je einem ungefährlichem Abschluss auf jeder Seite. St.Pauli stand sehr gut und wollte nichts zulassen. Wir machten wie gegen Stuttgart dann weiter und erspielten uns gute Möglichkeiten. In der 22.Minute lag der Ball dann auch zu unserer Führung im Netz und Kinsombi trifft mit einem Volleyabschluss am Strafraumrand ins Tor. St.Pauli wirkte richtig geschockt und fand keine wege sich richtig zu entfalten. Wir konnten uns fest setzen in ihrer Hälfte und Girth hatte kleinere Chancen und auch ein Okugawa der richtig Lust hatte auf das Fußball spielen spielten die Kiez Kicker etwas an die Wand. Wir gingen mit einer Pausenführung in die Kabine um dann kurz nach wieder anpfiff den Ausgleich hinnehmen zu müssen... Wahl und Jansen sind sich nicht einig mit der Deckung von Diamantakos und der konnte eine Flanke von Dudziak an den Elfmeterpunkt verwerten.. In der folge zog sich Pauli wieder zurück und wir durften wieder anrennen. Wir machen aber nicht den selben Fehler wie gegen Stuttgart und sicherten etwas mehr ab. Das sollte sich dann auch als Richtig erweisen. St.Pauli hatte nur noch einen guten Abschluss im Spiel durch einen Weitschuss von Buchtmann und wir kamen dennoch zu Qualitativ guten Abschlüssen. Wir brachten unseren Yougster Jan Matti Seidel. Das ausgerechnet er Held dieses Spiel werden würde, konnte man schon fast ahnen und hatte was. Der ebenfalls eingewechselte Karazor behauptet im Mittelfeld den Ball und steckt in zu Seidel der einen Haken nach rechts macht und in die rechte untere Ecke abschließt. Himmelmann kam nicht an die Pille und so gingen wir in Führung! St.Pauli wirkte richtig platt und konnte keine Antworten mehr geben auf dieses Spiel. Wir gewinnen gegen St.Pauli und bestätigen unsere gute Form.



Training 8.4 - 14.4





Diese Woche konzentrieren wir uns auf Defensiv Training wie Abwartendes Verteidigen oder Defensiv Kopfbällen, da ich mit Ingolstadt einen schweren Gegner erwarte. Es wird also Wichtig sein gut zu stehen und dann den Hieb zu setzen. Mit Schindler und Lee gibt es zwei Verletzte. Schindler zog sich seine Verletzung noch am Sonntag zu ehe auch Lee sich verletzt und 1-2 Tage ruhe brauch. 





29.Spieltag





Ob uns dieses Spiel am Ende was kosten könnte? Aber erst ein mal der Reihe nach. Im Audi Sportpark ging es gegen den FC Ingolstadt. Die Truppe von Markus Gisdol (Übernahm für Nouri) steht im Tabellenmittelfeld und läuft seinen Erwartungen hinterher. Wir kommen aus einer guten Phase mit zwei Liga Siegen in folge und wollen heute nachlegen. Beide Mannschaften probierten viel Lezcano mit einem Schuss in Kronholms Arme und auch Serra prüfte Knaller. Meffert war dann nach 9.Minuten zur stelle nach dem es bei einer Ecke einen Deckungsfehler gab und er sich freilaufen konnte und abschloss. Ingolstadt merkte man etwas die Ernüchterung an und so spielten wir munter nach vorne. Jan Matti Seidel zog einen schuss knapp neben dem Pfosten. Wir hatten alles unter Kontrolle und vor der Halbzeit schwächte sich dann Ingolstadt selbst. Almog Cohen sah erst Gelb wegen Triktot ziehen und foulte wenig Später einen von unseren Spielern. Der Schiedsrichter schickte ihn zum Duschen. Die Entscheidung war Vertretbar und Gisdol merkte man das Entsetzen an nach der Aktion seines Spielers. Wir konnten nach der Pause gut die zehn Ingolstädter von unserem Kasten fernhalten und dominierten das Spiel. Serra erhöhte unsere Führung, als er einen Pass von einem Defensiven Spieler erahnte und so auf Knaller zu laufen konnte  um dann abzuschließen. Das Tor war nur noch Form Sache. Mit der 2-0 Führung fühlten wir uns ganz sicher. Meine Jungs sollten dann ihr blaues Wunder erleben.. Ingolstadt drehte plötzlich in den letzten Minuten auf und Pledl kommt auf der rechten Seite zum Flanken. Jansen springt am Ball vorbei und Galvao netzt zum Anschluss ein. Ingolstadt schöpfte daraus Mut und Lezcano scheiterte erst am Pfosten ehe wir dummerweise mal wieder einen Treffer in der 91. Minute nach einem Eckball von Pledl kassierten.. Matip gewann sein Duell mit Jansen und köpfte unhaltbar für Kronholm ins Tor.. Das Spiel endete 2-2... Unfassbar bei den Gegebenheiten die hier herrschten..


Training 15.4 - 21.4





Paderborn kommt zum Holstein Stadion. Der aktuelle Tabellen Zweite soll bei uns richtig ins Schwitzen kommen. Wir setzen viel auf Physis und Offensive und wollen uns nicht solche Schnitzer wie gegen Ingolstadt erlauben. Ein Sieg wäre sehr wichtig für uns.





30.Spieltag






30.Spieltag und wir bewegen uns langsam Richtung Ende Saison. Paderborn kam ins Holstein Stadion und zeigte zu beginn, wieso Sie aktueller Tabellen zweiter sind. Schneller und guter Kombinations Fußball gepaart mit guten Zweikämpfern machten uns das Leben schwer. Wir wurden belagert und es flogen uns so einige Bälle um die Ohren. Zielwasser war dabei aber den Paderborner kein Begriff. So schleppte sich die Partie in die Pause und von uns kam viel zu wenig für ein Heimspiel. In der Kabine machten wir den Jungs mut einfach mal mehr zu probieren und das war ein guter Zug. Wir konnten uns jetzt besser entlasten auch wenn Paderborn weiterhin die klar bessere Spielanlage hatte und wir wirklich Probleme hatten das Mittelfeld von ihnen zu überspielen.Wir standen jetzt so, wie wir es wollten und so gab es weniger Abschlüsse in diesem Spiel. Ein Genie Streich stellte dann doch die weichen auf die Seite von Paderborn.. Sven Michel zeigte seine Klasse als er in den Lauf geschickt wurde und es schaffte, einen tollen Pass durch unsere Schnittstelle auf Rui Pedro zu setzen. Der nahm den direkten Abschluss und ließ Reimann keine Chance. Unsere Abschlüsse waren allesamt nicht gut. zwei Freistöße in die Arme des Keepers und auch sonst musste Zingerle kaum Angst vor dem Ausgleich haben. Dieses Spiel verloren wir zurecht. Mit einem Sieg hätte man ganz oben anklopfen können Richtung Aufstiegsränge.


Training 22.4 - 28.4





Sandhausen steckt tief unten im Abstiegskampf und dort müssen wir gerade was Zweikämpfe angeht ordentlich mithalten. Auch was dann unsere Chancen angeht müssen wir mehr bringen als gegen Paderborn. Gerade Mittwoch wird zum Verteidigen genutzt ehe man dann auf aufs Tor schießen durfte. Die Taktik wurde weiter gefestigt und sollte einen Grundstein für Sonntag legen gegen einen vermutlich rustikaleren Gegner.



Holstein wird von kleiner Verletzungswelle getroffen!








Viele Verletzungsmeldungen in dieser Woche. Das gute, es sind überwiegend kleinere leicht zu Händelnde Dinge. Einzig der Ausfall von Honsak ist etwas länger und wiegt daher etwas schwerer im Magen. Zum Saisonende brauchen wir jetzt jede Verfügbare Kraft.






31.Spieltag - Erinnern Sie sich ans Rückspiel? Ich NICHT!






Wieder keine Tore zwischen Kiel und Sandhausen! Wie im Hinspiel sollte auch unser Rückspiel mit einem 0-0 enden. Dieses mal war das Spiel immerhin mit ein paar mehr Highlights gespickt und so konnte man es sich wenigstens zwischenzeitlich ansehen. Das Team des Interims Trainer Kleppinger spielte zu stark auf Ballbesitz ohne dabei aber sowas wie Gefahr zu Entwickeln. Sie schoben sich die Kugel hin und her, als ob ihnen der Punkt im Überlebenskampf reichen würde. Wir machten eigentlich nichts anderes, als ihre Fehler im Aufbau auszunutzen und daraus unsere Abschlüsse zu generieren. Serra hatte eine gute Möglichkeit nach einem solchen Fehler auf der rechten Außenbahn. Die Flanke nahm unser Stürmer an und konnte Schuhen auf die Probe stellen. In der zweiten Halbzeit war Sandhausen das erste mal Gefährlich und auch das einzige mal. Förster konnte einen zurückgelegten Ball in Kronholms Arme schießen. Unsere Abschlüsse waren keine großen Prüfungen und Schuhen konnte sicherlich viel Selbstvertrauen tanken für den weiteren Abstiegskampf. Der Abpfiff erlöse hier beide Teams. Immerhin gab es ein paar mehr Highlights einer wiedermal schwachen Zweitliga Partie.





Tabelle nach 31.Spieltagen



(click to show/hide)



Training 29.4 - 5.5





Die Wichtigkeit des Spieles am Samstag kann sich jeder vorstellen. Wir treffen auf den aktuellen Tabellendritten aus Duisburg. Wir setzen alles auf Offensive, den ein Heimsieg ist unser Auftrag! Besonders Herausspielen und Chancenverwertung muss passen und wird über Sieg oder Niederlage entscheiden. Defensiv müssen wir auch gut stehen jedoch liegt das dann auch an unserem Offensiv Spiel.



Jansen verlängert Vertrag!




Jansen bekam bei uns viele Chancen und dient wirklich als gute Alternative zusammen mit Wahl oder Schmidt bildeten sich gute Trios die uns geholfen haben in der aktuellen Lage. mein Sportdirektor sollte den Vertrag unverzüglich Verlängern und er erzielte eine Einigung. Am Ende sind wir denke ich alles zufrieden mit dieser Entscheidung und hoffen, dass der Jungs sich jetzt gut Entwickeln kann.





32.Spieltag - Kampf um den Relegationsplatz





Mit dem wieder Genesenen Seydel sollte es in dieses so wichtige Spiel gegen Duisburg gehen. Ein netter Schlagabtausch mit offenem Visier auf beiden Seiten entwickelte sich. Seydel mit der ersten Chance per Kopf nach Ecke. Sein Ball landet aber auf dem Tor Netz. Auf der anderen Seite mussten wir auf die Bremer Leihgabe Sargent aufpassen der aus 20 Metern einen ersten Warnschuss abgab. Meine Jungs spielten wirklich super gegen den Ball und auch Duisburg holte hier vieles aus dem Köcher. Eine richtig gute Zweitliga Partie entstand. Pfosten Duisburg! Stoppelkamp mit einem Abschluss aus 16 Metern und der Ball knallt an den Pfosten! Riesen Aktion. Auf der anderen Seite tankt sich Lewerenz durch und findet am langen Pfosten Schindler, der den Ball gegen Mesenhöler schießt. Der lässt prallen und auch den Nachschuss hielt der Duisburger Keeper! Kurz vor der Pause jubelten die Kieler Anhänger als Aaron Seydel in ihre Kurve stürmte! Die Mainzer Leihgabe machte einen Ball Fest in der Offensive und spielte einen Pass auf Mühling der ihn in die tiefe schickte. Seydel guckte die Position von Mesenhöler aus und schoss die kugel ins Netz. Es ging mit einer Führung in die Pause. Nach dem Pausen Tee ging es munter weiter. Duisburg hatte wieder in Form eines Abschlusses von Sargent einen Treffer auf den Fuß. Der Junge Spieler kam nach einem Freistoß völlig frei zum Abschluss und schoss die Kugel in den Kieler Himmel. Lieberknecht probierte jetzt immer mehr herum und wollte alles geben für einen Treffer. Wir konnten uns Defensiv gut stabilisieren und erst in der Schlussphase wurde es wild. Erst schießt Alexander Mühling die Kugel aus der zweiten Reihe ans Lattenkreuz und dann kommt Engin an einen langen Ball und bedient Sukuta Pasu dem die nerven vor Reimann versagten. Reimann wurde zum Holstein Held und hielt jede Kugel die er auf den Kasten bekommen hatte. Wir gewinnen dieses enge Spiel und melden nun zurecht Ansprüche an oben mitzumischen.



Training 6.5 - 12.5





Die vermutlich letzten zwei Wochen Training wenn wir nicht Platz 3 erobern sollten und eine Extra Runde drehen müssen. Mit Dresden erwartet uns einer der schon fest Abgestiegenen Klubs und wir sollten dennoch gewarnt sein vor ihnen. Lee fällt leider vor dem Spiel aus und wird uns nicht zur Verfügung stehen. Diese Woche gab es viele Allgemeine Trainingseinheiten. Von allem sollte etwas Trainiert werden.






33.Spieltag





Dresden brachte ins Holstein Stadion mehr als 1000 Fans mit und will sich jetzt ordentlich von der Liga verabschieden. Wir müssen hier 3.Punkte holen um unsere Chance zu wahren das unmöglich geglaube möglich zu machen. Der Traum fing richtig an zu Leben als Heinz Mörschel nach 21. Minuten einen Abschluss nahe dem Elfer Punkt an Schubert vorbei ins Tor schoss! Man merkte unseren Jungs richtig die gute Laune an und die freude kannte keine Grenzen. Dresden spielte wunderbar mit und auch wie gegen Duisburg war es ein hin und her bei den Chancen. Nach unserem Tor muss! Kusej den Ausgleich machen. Er wurde komplett in unserer Deckung vernachlässigt und konnte nach einer Flanke am langen Pfosten die kugel nicht über die Linie bringen. Stattdessen ging der Ball aus kürzester Distanz am Tor vorbei! Spielt das Glück uns jetzt auch noch in die Karten? Das Spiel ging mit einer verdienten Holstein Führung in die Pause. Dresden sollte sich selbst in der Kabine erst vergessen als Schindler kurz nach dem Anstoß die Führung auf 2-0 erhöhte! Mörschel bediente den rechts total blanken Schindler der sich gegen einen Dresdner durchsetzt und mit seinem Abschluss Schubert keine Chance ließ. Dresden ließ aber nicht locker und versuchte weiterhin vieles. Belohnen sollte sich Dresden erst spät in der Partie. Nach einer Ecke flankte Dresden den Ball erneut in den Strafraum wo Matti Steinmann in den Ball grätschte und Reimann überwindete. Wir wackelten aber keineswegs mehr und spielten das jetzt locker runter. Am Ende ein enger Sieg in einem guten Spiel. Dresden wird denke ich jedem in der Liga fehlen und wir hoffen auf schnelle Wiederkehr!



Training 13.5 - 20.5




Bielefeld ist unser letzter Gegner der regulären Saison und wir müssen in die Schüco Arena fahren. Wir bereiten uns mit Standards und Angriffsspiel auf unser Spiel vor und mussten leider vermelden, dass Karazor ausfallen wird und nicht zur Verfügung stehen wird.





34.Spieltag - Saisonfinale




Letzter Spieltag und es ist alles in jede Richtung drinnen (Wir könnten sogar direkt Aufsteigen)... Wir bereiten unsere Jungs auf all diese Szenarien vor und gehen das Spiel gegen Bielefeld wie jedes andere auch an. Wir fangen richtig gut an und nach dem ein Konkurrent mal eben 3-0 nach 10 Minuten führte sollte es für uns nur noch um den Relegationsplatz gehen. Das scheute aber keinen und wir konnten Offensiv viele gute Aktionen bringen und für massig Torgefahr sorgen. Leider machte Bielefeld mit ihrer ersten Aktion den Führungstreffer. Sven Schipplock wurde sehr gut in Szene gesetzt und machte die bis dahin nicht verdiente Bielefelder Führung. Wir ließen nicht nach und machten weiter viel Druck. Es kamen jetzt auch die ersten Bälle auf den Kasten von Ortega. Lewerenz und auch Seydel prüften den Keeper. Lucoqui sah die Glatt Rote Karte plötzlich und sehr Überraschend nach einem sehr harten Einsteigen! Bielefeld sollte jetzt lange in unterzahl agieren. Wir stellten alles auf Power Offensive und Schindler hatte direkt die dicke Chance aber Ortega kommt wie auch immer an einen Abschluss mit voller Wucht aus 10 Metern gefühlt ran.. Lewerenz machte dann mit der Ecke die folgte den Ausgleichstreffer! Ecke von Schindler und Defensiv wird der Ball halbherzig geklärt. Das nutzte Lewerenz aus und zieht sein Bein durch um den Ball an Ortega vorbei zu schießen. Mit 1-1 ging es dann in die Pause und wir mussten jetzt alles auf eine Karte setzen. Wir gaben alles und entwickelten viele Möglichkeiten an und um den Bielefelder Strafraum. Man merkte den Jungs von der Alm an, dass Sie einer weniger waren es gab kaum entlastung. Serra mit einem Pfosten Kracher in der 70. Minute! Eckball, Kopfball, Pfosten... Schade! In der 88. Minute dann was ganz kurioses! Mühling schießt Ortega an der den Ball vor sich prallen lässt und Schindler kommt an den Ball und! Ortega hält! Unglaubliche Szene die sich hier abspielte der Tor schrei war schon im Stadion zu hören! Bielefeld kam jetzt zu einer Ecke und Toooooooooor.... Unfassbare Bilder die sich jetzt hier in Bielefeld abspielten.. Schipplock trifft per Kopf nach Ecke Christensen.. Der Ball zappelte im Netz und wir wussten, dass es das gewesen sein wird. Der Schiedsrichter Piff ab und wir müssen dieses Spiel verdauen und auf die Tabelle schauen!





Abschlusstabelle 2.Bundesliga



(click to show/hide)








16.ter Bundesliga Vs. 3.ter 2. Bundesliga



(click to show/hide)



16ter 2.Bundesliga vs. 3ter 3.Bundesliga


(click to show/hide)




Abschlusstabelle der Bundesliga


(click to show/hide)




Abschlusstabelle der 3. Bundesliga



(click to show/hide)







DFB Pokal Finale in Berlin





Bayern München gewann den DFB Pokal am Ende durch ein 3-1 gegen den VFB Stuttgart. Bayern ließ das ganze Spiel nichts anbrennen und krönt sich zurecht. Im Rückblick sind wir die Überraschung des Wettbewerbes als einziger Viertelfinalist in Form eines Zweitligisten. Besonderes Highlight war dabei das kracher Spiel gegen Düsseldorf mit vielen Wendungen und vielen toten Nerven!


Finale Champions League und Europa League




(click to show/hide)




« Letzte Änderung: 31.Januar 2019, 10:18:24 von Scp_Floh »
Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Der Kampf eines Trainers (Holstein Kiel) - Ende der Saison
« Antwort #23 am: 30.Januar 2019, 17:39:48 »

Schade, ich habe gehofft es geht in Liga 1.

Ach das mit den Bildern habe ich auch schon bei verschieden Anbietern. Gibt sich aber wieder. Ich nur immer nervig, wenn man die Bilder gerade hochladen will.

Ich bin erschrocken, dass ich da überhaupt mitmischen konnte. Nach der Hinrunde sah es ja eher nicht danach aus. Ich bin aber nicht traurig über den nicht aufstieg. Mit kiel wäre es sonst eine schwere Spirale geworden (denke ich).
Mein Ziel wurde ja auch knapp erfüllt wie man in der Tabelle sieht. Mal sehen, was man in der neuen Spielzeit fordert und was der Sportdirektor aus dem Hut zaubert.
Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Ende der Saison
« Antwort #24 am: 31.Januar 2019, 09:31:34 »





Spielanteile Kader (Ende der Saison)







Tor :Im Tor ist Reimann laut meinen Assistenz Trainern in einer richtig steilen Entwicklungskurve. Ich nehme das an und geben ihm mehr Spielzeit als eingeplant. Kronholm ist natürlich Stammspieler, aber Reimann zeigte mit sehr guten Leistungen das mit ihm zu rechnen ist. Von der Durchschnittsnote sind beide ungefähr auf selbem Level was für beide spricht.

Defensiv : Fangen wir auf den Außenbahnen an. Auf der rechten Seite spielen mit Dehm und Herrmann zwei Spieler, die sich von den Spielzeiten wenig nehmen. Beide haben ähnliches Niveau, wobei Herrmanns Erfahrung für uns sehr Wichtig ist. Herrmann war Offensiv etwas Stärker im Grunde nehmen sich beide nicht viel. Auf der Linken Seite wird Van den Bergh jetzt beerbt von Sicker. Sicker kam aus der zweiten Mannschaft in unser Team und hat sich klasse integriert. Er ist der Spieler mit den besten Trainingsnoten (meistens bei 8,). Er zeigt mir also immer mehr wie sehr er auf den Platz als Links Verteidiger brennt. Van den Bergh's Erfahrung ist dennoch ein wichtiger Schlüssel für uns.

In der Innenverteidigung gab es nach der Wintertransferperiode nicht mehr viele Möglichkeiten. Wahl und Schmidt sind die beiden Stammspieler. Beide besitzen ungefähr die Selbe Note auf die Saison berechnet und waren ein guter Rückhalt. Jansen ist noch sehr Jung und wurde behutsam ins kalte Wasser geschmissen. Er ist unsere Zukunft auf dieser Position und wird neben Wahl/Schmidt aufgebaut.


Mittelfeld: Kommen wir nun zum Herz Stück der Mannschaft. Die Zentrale wird bei uns durch einen Defensiven Mittelfeldspieler und zwei Zentralen Mittelfeldspielern gebildet. Im Defensiven Mittelfeld spielt unser Biest Kinsombi der in wirklich guter Form spielte. Er konnte 6 Tore und 4 Vorlagen machen und mit der Durchschnittsnote von 7,15 ist er der Beste Spieler von uns. Es gibt schon Gründe, weshalb er unser Kapitän ist. Karazor war erst etwas undiszipliniert, konnte sich nach dem Winter aber beweisen und neu reinspielen. Er bekam wenige Einsätze und muss noch vieles lernen.

Im Zentralen Mittelfeld hatten wir einige Alternativen. Mühling ist hier sicherlich der Spieler auf dieser Position. Mit 12 Scorer Punkten und vielen schönen Toren zeigte er sich oft in herausragender Form. Mit 31 Einsätzen gehört er auch zu den Jungs mit den meisten Spielen. Neben ihm sollte eigentlich Lee immer agieren. Dieser kam auf 3 Tore und 7 Vorlagen und war ein paar mal Verletzt oder auf Asien Reise. Meffert ist eine gute Alternative für den Defensiveren Part der beiden ZM's und konnte auch 6 Tore verbuchen was mich jetzt doch etwas erstaunt. Mörschel und Seidel sind beide noch Jung und konnten zeigen, dass Sie Alternativen auf den Positionen waren. Mörschel kam 22 mal zum Einsatz in der ganzen Saison während Seidel es auf 10 Spiele in der Rückrunde brachte, 7 davon als Einwechsel Spieler. 



Angriff: In unserer Offensive blicken wir auch zuerst auf die Außenbahnen. Fangen wir auf der Linken Seite an.
Hier sind Lewerenz und Honsak die beiden Schlüsselfiguren. Beide konnten auf ihre Art überzeugen. Lewerenz ist zudem auch rechts Einsetzbar wo Schindlers Revier ist. Sowohl Lewerenz als auch Honsak markierten 6 Tore und haben kaum unterschiede in der Durchschnittnote. Beide gefielen mir sehr, Okugawa konnte leider nur in Freundschaftsspielen überzeugen und wir werden die Leihe nicht wie bei Honsak verlängern (Außer mein Sportdirektor spielt verrückt). Auf der rechten Seite wurde mir mit Awuku der nach Oldenburg geliehen wurde eine Alternative genommen. So war Schindler, der eh gesetzt gewesen wäre alleine auf sich gestellt und kam auf 32 Einsätze. 5 Tore und 2 Vorlagen stehen ihm zu Buche und er gehört mehr zu den Spielern die gerne mal was liegen lassen. Dennoch ist er meistens von außen für den Pass vor dem Tor verantwortlich und nicht zu ersetzen. Ich hoffe wir können ihn halten.

Im Sturmzentrum war es die reinste Rotation zwischen Seydel und Serra. Beide sind klasse und mit 8 und 6 Toren trafen beide immerhin in einer Saison wo viele Spieler Tore schossen. Einen Ducksch konnten beide nicht vergessen lassen dennoch erfüllten beide meine Erwartungen und werden an ihrem Abschluss kontinuierlich Arbeiten. Girth wird wenn es nach mir geht den Verein verlassen. Mit nur 6 Einsätzen und kaum Eigenwerbung wird es schwer bei mir werden.





Nach einer abschließenden Besprechung legten wir fest, dass wir an 24.Juni mit der Vorbereitung auf die neue Saison starten. Bis dahin kann die Mannschaft die letzte Saison hinter sich lassen.



Saisonrückblick 18/19 (Erreichen der Ziele etc.)





In der Liga konnten wir unser angesetztes Ziel Obere Tabellenhälfte erfüllen. Wenn es nach mir geht, sollten wir das selbe Ziel erneut anpeilen und uns im dritten Jahr weiter Integrieren. Man sieht im Tabellen Diagramm eigentlich wunderbar, dass wir über die ganze Spielzeit im Mittelfeld rumkrebsten und erst dann zum Ende zum Aufstiegskandidaten wurden. Das hatte weniger mit unseren Guten Leistungen sondern mehr mit der Stärke an Konstanz hinter dem HSV zu tun. Ich bin ehrlich und ein Aufstieg wäre für meine Station hier zu früh gewesen, die Spieler haben gute Anstätze aber der Gnadenlose Abstieg Fortunas aus der Bundesliga gab mir genügend Gründe zum Nachdenken. Für die Zweite Saison auf diesem Level war das nach dem dritten Platz letztes Jahr eine richtig gute Bestätigung. Nächstes Jahr will ich Konstanter Spielen und vielleicht überrascht man dann die Liga. Als Spiel der Saison wurde das 3-0 gegen Darmstadt gewählt. Ich fand das 4-0 gegen Köln aufgrund ihrer Reputation um einiges Aussagekräftiger. Schöne Momente erlebten wir sicherlich im DFB Pokal mit dem knappen Sieg gegen Düsseldorf, dem klaren gegen Bochum und der knappen Niederlage trotz besserer Mannschaft gegen den VFB Stuttgart. Wir sind mehr als Glücklich im Viertelfinale gelandet zu sein.

Negative Spiele fand ich die Spiele gegen den Souvärenen Meister der Liga gar nicht mal.. Das 2-2 gegen 10 Ingolstädter nach 2-0 Führung tat besonders Weh und die vielen Punktverluste in den letzten Minuten. Das ist die Konstanz die uns am Ende mehr ermöglichen konnte.

Zum Abschluss war es eine wirklich starke erste Saison und es gab viele tolle Spektakuläre Spiele. Ich habe nicht umsonst meinen Vertrag verlängert und peile ähnliche Leistungen im nächsten Jahr an.




Holstein Kiel baut um!






Wir müssen jetzt eine Saison stark sein und werden uns auf viele Auswärtsspiele gefasst machen. Durch den Stadion Umbau werden wir im Millerntor spielen zudem frisst der Umbau den wir laut Lizenz machen müssen auch gut Budget weg. Ich bin mal gespannt was wir zur Verfügung bekommen, da ich Zeitgleich den Vorstand darum gebeten habe die Trainingseinrichtung auszubauen um den Spielern ein besseres Umfeld im Training zu bieten. Es steht also gerade in der neuen Saison einiges auf dem Zettel.



Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Start Vorbereitung
« Antwort #25 am: 02.Februar 2019, 19:45:13 »





Start der Vorbereitung 19/20






Wir blicken zu aller erst auf eine Übersicht unserer Einnahmen. Durch die gute Saison konnten wir in jedem Punkt ein Finanzielle Verbesserung erreichen und wachsen als Verein dadurch. Wir besitzen ein Ansehen eines Drittligisten und jedes Jahr zweite Liga tut unserem Image richtig gut. Gerade bei den Preisgeldern tun uns fast 16 Mio€ richtig gut, da wir unser Stadion ausbauen müssen und noch andere Projekte anstehen. Das dritte Jahr 2.Bundesliga stand für den Verein an. Im Merchandising waren besonders Trikots von Lee, Schindler und Mühling gefragt. Honsak und Serra genossen aber auch einen höheren Beliebtheitsgrad.



Bekanntgabe des neuen Budgets und der Saisonziele






Für die neue Saison stehen uns mit 2,88 Millionen Euro ein wie ich finde gutes Transfer Budget zur Verfügung. Ich hoffe mein Sportdirektor, kann unseren Kader mit guten Spielern aufbessern. Mit 145k/ W. Wurde das Gehaltsbudget auch nach oben geschraubt. Aktuell liegen wir bei ca. 137k /W. Für die neue Spielzeit war eigentlich jedem klar, dass wir wieder die Obere Tabellenhälfte als festes Ziel ausgeben. Der Aufstieg wäre aktuell noch zu früh gewesen. Wenn die Mannschaft sich jetzt Weiterentwickelt und noch die richtigen Verstärkungen erhält versuchen wir natürlich wieder anzugreifen. Ich bin wirklich gespannt was die Liga angeht. Mit Köln, Nürnberg und Düsseldorf gibt es drei Favoriten für den Aufstieg. Im DFB Pokal Performten wir letzte Saison sehr über und wir wollen sicher die zweite Runde erreichen und dann wieder schauen was möglich ist. Die Priorität gilt klar der Liga, da wir nur ,,Auswärtsspiele'' haben werden aufgrund der Umbau Maßnahmen.




Kader und Verträge (Start Vorbereitung)





Am Kader ändert sich jetzt aktuell eigentlich nicht viel und wir werden mit den Jungs uns gezielt auf die nächste Saison vorbereiten. Mit Okugawa wird uns ein Spieler in der zweiten Woche der Vorbereitung verlassen aufgrund des Auslaufendem Leihvertrag. Die Leihverträge von Seydel und Honsak wurden im Winter schon Verlängert. Sonst hat uns stand jetzt auch kein Spieler verlassen. Aus der Reserve oder Jugend gibt es aktuell niemanden der Heraussticht und wir gehen somit mit den Jungs in die Sommer Vorbereitung und werden hoffen, dass der Sportdirektor noch was aus dem Hut zaubern wird. Die Innenverteidiger Position ist ziemlich Dünn besetzt und es wird die Frage sein, welche Spieler uns verlassen könnten.




Ein Überblick über die aktuellen Verträge die Auslaufen könnten. Ich bin mal gespannt welche Verträge verlängert werden von unserem Sportdirektor. Ich selber werde die Situation von Dehm beobachten, den ich auch gerne weiterhin behalten will. Der Rest muss sich zeigen und hoffen, dass unser Sportdirektor Sie für uns als Wichtig einschätzt.



Neuer Spielplan 2.Bundesliga 19/20 und DFB Pokal





Wir Starten in die Neue Saison gegen den SC Paderborn. Die in der Relegation gescheiterten Paderborner haben weniger Vorbereitungszeit was uns ja in die Karten spielen könnte. Danach erwartet uns schon der erste Brocken mit Nürnberg. Nürnberg wird sicherlich alles probieren um direkt wieder in das Oberhaus aufzusteigen. Union Berlin, Duisburg und Bielefeld sind dann die weiteren Aufgaben. Am Letzten Spieltag gibt es dann mit Köln ein richtig schweres Spiel. Armin Veh ist neuer Trainer der Kölner und hat das Ziel Aufstieg fest im Blick.




Da wir im ,,Guten'' Lostopf sind werden wir gegen Velbert unser DFB Pokal Spiel spielen. Hier müssen wir Weiterkommen und da gibt es auch keine andere Meinung. Ein gutes Los, da wir den Drittligisten aus dem Weg gehen und den schwächer Platzierten Zweitligisten.




Training 24.6 - 30.6 (Start der Vorbereitung)





Die erste Woche der Vorbereitung steht unter dem klaren Fokus ,,Vollgas Fitness'' Wir müssen schnell wieder auf Betriebstemperatur kommen und unsere Jungs für die Aufgaben in dieser Spielzeit vorbereiten. Wir hatten ein paar kleinere Verletzungen direkt zum Start der Vorbereitung und mit Honsak schon eine etwas mittlere. Honsak wird 3-4 Wochen in der Vorbereitung fehlen. Sonst steht auf dem Kalender viel Fitness und Feldspielerischen Fähigkeiten. Die Taktischen Elemente werden in den späteren Wochen dann folgen. Mir ist generell jetzt wichtig dass man den Grundstein in der Fitness festlegt um sich gut durch die Saison zu kämpfen.




Training 1.7 - 7.7





Die Zweite Woche der Vorbereitung geht natürlich mit einem intensiven Fitness Programm weiter. Die Jungs müssen ordentlich schwitzen und werden am Ende der Woche ihr erstes Freundschaftsspiel bestreiten gegen die Eidertaler Mannschaft. Wir pflegen ein gutes Verhältnis zu dieser Truppe und von daher stand es schon früh fest das dieses Duell in der Vorbereitung stattfinden wird. Verletzungstechnisch gab es auch in dieser Woche zwei kleinere Blessuren aber sonst ein Glück nichts gravierendes.





Das Transferfenster öffnet natürlich auch direkt wieder am 1.7. Wenn es nach mir geht, brauchen wir minimum zwei Innenverteidiger dazu. Einer sollte schon 2.Liga Niveau erfüllen und der andere könnte ähnlich wie Jansen jemand mit Perspektive sein. Ansonsten müssen wir jederzeit reagieren können, wenn uns Wichtige Säulen verlassen und größere Klubs bei unseren Spielern anfragen. Ich mache mich jetzt auch lustige Tage auf dem Transfermarkt gefasst und hoffe, ich verliere nicht direkt zum Start alle meine Haare.









Erstes Freundschaftsspiel für unsere Jungs. Wir sind dort, wo wir letztes Jahr auch gestartet sind. In Eidertals Sportplatz am Bärenkrug. Wichtig ist hier das Sammeln von Spielpraxis und unsere Jungs sollen inruhe reinkommen. Wir spielen gerade zu Beginn auch richtig schwach und verdaddeln so einige Chancen kläglich. Die Offensiven Bewegungen sind zwar weiterhin gut vorhanden doch was das besetzen der wichtigen Positionen im und am Strafraum betrifft ist noch Luft nach oben. Eidertal kommt lange Zeit kaum hinten raus und vor der Halbzeit erlöst uns Seydel mit einem Kopfball Tor. Nach der Pause wurden wir Minütlich besser, mussten aber erst den Atem anhalten, als Eidertal mit einem Freistoß fast in den Winkel den Ausgleich machen wollte. Unser Keeper stand an der richtigen Stelle und konnte die Situation entschärfen. im Direkten Gegenzug konterte man dann Eiskalt den Gegner aus und Noah Awuku machte seinen Treffer. Leider verletzte er sich nach seinem Treffer (1 Tag Pause zum Glück) und musste ersetzt werden. Wir rotierten durch und Lee Jae Sung konnte auf der Linken Außenbahn richtig Überzeugen. Er zeigte mit seiner Stärke im Technischen Bereich, dass er 2-3 Spieler mit Finten stehen lassen kann. So erarbeitete er sich mit einem wirklich fabelhaften Dribbling das 3-0. Janni Serra machte dann den Deckel drauf und wir nahmen in jeder Aktion das Tempo und die Intensität raus. Es war ein gutes Gefühl wieder auf dem Rasen zu stehen und nach der Sommerpause wieder zu kicken. Jetzt heißt es Stück für Stück arbeiten.   








Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Ende der Vorbereitung 19/20
« Antwort #26 am: 04.Februar 2019, 13:29:39 »




Training 8.7 - 14.7





2 Spiele stehen diese Woche an. Wir testen gegen den FC Basel und drei Tage später gegen den Heider SV. Im Training ist alles auf Konditionelles Training ausgelegt und wir versuchen weiter eine Basis für die Saison zu schaffen. Schnelligkeit und Kraft sind wichtige Punkte zu der Spielpraxis die durch die beiden Partien dazu gewonnen wird.




Transfer (Abgang)





Ich hatte es schon angedeutet, ich setzte Girth auf die Ungewollte Spieler Liste und Wohlgemuth fand mit Mlada Boleslav direkt einen Abnehmer. Für 96,000€ durfte er den Klub verlassen. Anscheinend sind die Fans etwas traurig das er geht und sie hättem ihm noch was zugetraut. Mich konnte Girth nie wirklich überzeugen.










Mit dem FC Basel treffen wir in unserer Vorbereitung auf den aktuellen Schweizer Meister. Wir sind froh, dass wir einen Test mit den Schweizern klar machen konnten. Wir kamen von beginn an richtig gut in diese Partie und es entwickelte sich eine offene Partie auf beiden Seiten. Lewerenz hatte unsere Führung auf dem Schlappen nach einer Flanke von Schindler ehe dann Basel eine unsortierte Kieler Mannschaft ausspielte und Oberlin konnte die Führung markieren. Es blieb weiterhin ein netter Schlagabtausch. Den Ausgleich hatte Seydel dann auf dem Schlappen, als er völlig frei vor Nikolic auftauchte und ihm den Ball an den Fuß geschossen  hatte. Basel machte ziemlich Druck durch die Mitte und versuchte dann seine Außen in Szene zu setzen. Nach der Pause nahmen die Qualitäten an Abschlüssen minütlich ab und es wurde mehr aus der Ferne was probiert. Die beste Chance hatten dabei wir durch einen Freistoß von Mörschel. Zum Ende des Spieles gab es dann einen Elfmeter für Basel. Sicker legte Oberlin um und Kalulu verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Wir konnten gut mithalten und nehmen sicherlich viel mit aus diesem Spiel. Basel gewinnt mit 2-0 und war Kaltschnäuziger als wir.



Transfer (Zugang)





Eine Leihe mit der ich nicht gerechnet hatte. Wir leihen Kaminski vom VFB Stuttgart und das zu guten Konditionen. Wir besitzen außerdem eine Kaufoption in Höhe von 1,2 Mio€. Ich bin zufrieden mit der Verstärkung und bin gespannt wie er sich in die Mannschaft Integriert. Zumindest ist jetzt eine Baustelle in unserer Innenverteidiger durch eine zusätzliche Option direkt behoben worden. Es gab für Kaminski viele Bewerber. Wir setzten uns gegen Nürnberg, Düsseldorf u.s.w durch. Ich bin wirklich überrascht dass er unser Team bevorzugt.








Mit dem Neuling Kaminski an Bord ging es nach Heide. Der Neuling sollte später von der Bank kommen und benötigt sehr dringend Spielpraxis, er kam in dieser Vorbereitung zu keinem Einsatz und nahm nur am Training beim VFB Teil. Zu diesem Spiel gibt es eigentlich nicht viel zu berichten. Heide kam zu keiner Chance und war von beginn an in die Defensive gedrückt worden. Bei uns wurde die Tatkische Marsch Route über die Außen anzugreifen super umgesetzt. Viele gute Chancen konnten herausgespielt werden nur der Abschluss ließ zu Wünschen übrig. Awuku und Lee trafen vor dem Seitenwechsel und wir gingen mit einem 2-0 in die Kabine. Es gab dann wie üblich viele Wechsel auf beiden Seiten und Heide wurde ziemlich Aggressiv in den Zweikämpfen. Awuku musste Angeschlagen ausgewechselt werden (Leichte Verletzung) und die Härte nahm zu. So sah Heide noch eine Rote Karte und gegen die 10 Spieler aus Heide machten wir noch das 3-0. Am Ende bin ich zufrieden mit den Offensiven Aktionen und denke wir sind auf einem guten Weg.



Training 15.7 - 21.7






Weiter ging es mit der harten Vorbereitung. Die Jungs merken langsam wie anstrengend die ganze Vorbereitung ist und werden hoffentlich den Positiven Nutzen daraus ziehen können. Wir veranstalten ein eigenes Turnier unter dem Namen ,,Störche Cup''. Dieses Turnier wird am Freitag und Samstag gespielt.



Transfer (Zugang)





Tim Skarke wurde für die rechte Seite Verpflichtet. Für Awuku ist dies eine schlechte Nachricht aber wir sind uns auch noch nicht sicher ob Schindler über die Saison hinaus bei uns bleiben wird. An sich kann ich diesen Transfer des Sportdirektors nachvollziehen und hoffe Skarke kann sich gut einbinden. Er besitzt schon gute Zweitliga Erfahrung die uns weiterhelfen wird.



Transfer (Abgang)






Ich bin etwas erschrocken, dass St.Pauli bereit ist noch so viel Geld für Van den Bergh auf den Tisch zu legen. Eigentlich wäre sein Vertrag bei uns ausgelaufen und nur durch eine bestimmte Anzahl Einsätze gab es eine Verlängerung. Wir verlieren schon viel Erfahrung aber wenn man dafür das Geld bekommt..



Neuer Vertrag für Serra





Einige Klubs waren an Serra rangetreten und wir haben das Glück, dass er seine Zukunft bei uns sieht. Er verlängert seinen Vertrag und damit fielen auch bei den Fans die Zweifel ab er könne noch Wechseln. Für mich eine gute Nachricht, da ich mit ihm sehr doll Plane und hoffe ihn noch länger beim Verein zu sehen.








Der von uns Organisierte Störche Cup sollte stattfinden und das Teilnehmer Feld bestand aus Lübeck, St.Pauli, Bröndby und uns. Die Losung ergab direkt das Schleswig-Holstein Derby zwischen Kiel und Lübeck. St.Pauli kriegt es mit Brondby zu tun. Die spiele finden im Hamburger Millerntor statt aufgrund unseres Stadion Ausbaus.






Halbfinale im Störche Cup






Das Derby ging los und Lübeck war von beginn an sehr Aggressiv in ihrer Zweikampf Führung. Sie wollten hier zeigen, dass Sie ihrem Rivalen Gewachsen sind. Nach 11.Minuten ging Lübeck in Führung! Thiel kann sich nach einer Flachen Flanke von Links in den Rückraum absetzen und zieht direkt ab. Der Ball geht an Reimann vorbei in den Kasten. Ein denkbar schlechter Start. Wir ließen uns davon nicht beeindrucken und machten selber mächtig Druck. Lübeck zog sich weit zurück und wir stürmten mit all unseren Mitteln nach vorne. Chancen hatten dabei eigentlcih durch Serra und Seidel die beide aber oft zu ungestüm mit den Vorlagen umgingen. Skarke merkte man an, dass er Zeit braucht und noch nicht richtig angekommen ist in Kiel. Meffert hat dann in der 34 Minute eine idee und sieht den mitgerückten Karazor der aus der Zweiten Reihe den Lübecker Keeper überwinden kann! Ein schöner Treffer. Es ging dann auch mit einem Unentschieden in die Kabine. Wir nahmen uns jetzt deutlich mehr vor und wollten Mutiger spielen. Wir schafften es besonders zu beginn aber nicht, gute Chancen herauszuspielen und Lübeck stand deutlich besser gegen den Ball. Sie nahmen dann zurecht auch das Tempo aus jeder Aktion. Wir wechselten und Tauschten jetzt viel herum. Zum Ende des Spiels hatte Lübeck plötzlich die dicke Chance wieder in Führung zu gehen! Ein schön vorgetragener Angriff über ihre rechte Seite findet einen Kopfball Abnehmer den Reimann so gerade über die Latte bugsieren kann. Nach der Ecke klärten wir den Ball und jetzt erwischten wir Lübeck auf dem falschen Fuß! Wir spielten sehr schnell in die Spitze und Seydel behauptete sich gegen seine Verfolger. Er bewahrte dann die Ruhe und brachte unser Team in Front! Lübeck jetzt sichtlich geschockt ließ jetzt deutlich nach. Wir hatten noch weitere Chancen die Führung klarer zu gestalten. Lee traf zum Abschluss noch per Abnahme im 16er nach Vorlage Honsak. Das 3-1 geht aufgrund der Verteilung der Chancen Inordnung. Lübeck hat sich aber achtbar geschlagen und das Spiel fast ins Elfmeterschießen gerettet.






Finale im Störche Cup





Im Finale spielen wir dann gegen das eigentliche Heim Team aus St.Pauli. Die Hamburger mit einem Blitz Start und mit der Führung nach 39.Sekunden.. Wir sind im Mittelfeld nicht dicht genug an den Gegenspielern dran und das verschafft Ernst direkt genug Platz um Platziert abzuschließen. Kronholm ist zurecht sauer auf seine Vorderleute und wir laufen einem Rückstadd hinterher. Das Finale gestaltete sich dann ziemlich offen bei St.Pauli scheiterte Diamantakos am Pfosten und bei uns traf Mörschel die Latte und Lee scheiterte mit einem Distanz Schuss. Honsak brachte unsere Mannschaft zum Jubeln! Lee treibt im Mittelfeld den Ball an und steckt den Ball richtig stark für Honsak durch der den Ball an Brodersen vorbei ins Tor bringt. Man hatte das Gefühl, wir könnten jetzt nachlegen. Leider wurde unsere Euphorie gebremst, nachdem Kinsombi mit einer sehr ekelhaften Grätsche die Gelb/Rote Karte erhalten hatte und wir nur noch zu zehnt spielten. Ab dem Zeitpunkt verloren wir immer mehr den Zugriff und St.Pauli hatte jetzt das Kommando. Diamantakos scheiterte erneut am Aluminium.. Er köpfte den Ball nach einer Flanke schön gegen die Laufrichtung von Kronholm. Wir retteten uns dann in die Pause und sammelten unser Kräfte. Wir versuchten das Spiel langsamer zu machen und standen etwas tiefer. St.Pauli kam damit ganz gut zurecht und konnte weiterhin Druck ausüben. Erst als beide Seiten mit dem Wechseln anfingen verflachte die Partie zunehmend und die dicken Chancen blieben aus. Wir hatten kaum Chancen merh und St.Pauli kam nur noch zu einem Veermann Schuss im Strafraum den Kronholm halten konnte. Es ging ins Elfmeterschießen.


(click to show/hide)



Training 22.7 - 28.7





Wir bewegen uns auf den Saisonstart zu. Angeln und Kolding sind die letzten beiden Testspiele vor dem Auswärtsspiel gegen Paderborn. Im Training liegt der Fokus weiterhin Stark auf Physis und nun auch langsam Taktischen dingen.









Unsere Spieler wirkten richtig Platt und man merkt die Vorbereitung in den Knochen. Gegen Angeln gab es dann schnell die Führung nach einem Unglücklich abgefälschten Schuss überwindet Agethen seinen eigenen Keeper und wir führen nach drei Minuten. Angeln wurde ziemlich an die Wand gespielt und man merkte die schnelle Verunsicherung der Mannschaft durch den frühen Rückstand. Dann zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Serra wurde gefoult und wollte selber ausführen. Serra verschießt! Der Junge Deutsche U Nationalspieler trifft nur den Pfosten bei seinem Elfmeter! Ärgerlich.. Wir bleiben weiterhin am Drücker und legten durch ein Tor von Jan Matti Seidel nach. Der Junge Kieler Mittelfeldspieler wurde von Mühling gut bedient und kam innerhalb des Strafraumes zum Abschluss. Keine Chance für den Keeper von Angeln. Angeln hatte dann seine ersten paar Abschlüsse. Ein Freistoß in die Arme von Kronholm und zwei Kopfbällen die neben den Kasten gingen. Vor dem Seitenwechsel legte Skarke noch ein mal nach und machte das 3-0. Nach der Pause hatten wir viele Chancen und erarbeiteten auch einige Aktionen die man durchaus mit einem Tor belohnen durfte. Wir scheiterten am Abschluss. Die Wechsel brachten frischen Wind und am Spiel änderte sich kaum was. Wir hatten Chancen und bekamen Sie nicht alle auf der Tor von Angeln. Kurz vor Abpfiff traf dann Aaron Seydel nach einer Flanke per Kopf und machte das 4-0. Offensiv in der Entstehung von Tor Chancen waren wir richtig gut.









Der letzte Test war gegen Kolding einen Dänischen Zweitligsten. Der Spielverlauf war genau der selbe wie gegen Angeln. Wir gehen früh in Führung und haben massenhaft Chancen. Schindler markierte in Minute 2. Nach einer Vorlage von Sicker die Führung. Ich will hier gar nicht viel über dieses Spiel schreiben der Dänische Zweitligist konnte einem richtig leid Tun. Wir überrollten die tapferen Koldinger und machten zur Halbzeit schon alles klar. Mit 6-1 fiel das Ergebniss ziemlich hoch aus es war aber gerecht. Nach der Pause nahmen wir direkt etwas Wind aus den Selgeln und wollten hier kein Schlachtfest veranstalten. Schmidt machte noch das 7-1 mit dem wir am Ende gut leben können. Wir hatten deutlich mehr Gegenwehr von Kolding erwartet und somit endete dieses Spiel mit 7-1 verdient für uns.




Transfer (Abgang)






Für Reimann kam ein Angebot rein welches ungefähr 2,1 Mio € umfasste und noch Bonis drauf kommen sollten. Das mein Sportdirektor dort keine Argumente mehr hat ist sicherlich jedem bewusst. Wir freuen uns für Reimann der nun die Chance hat bei einem Team welches Champions League spielt Erfahrungen zu sammeln. Ich bin sehr traurig über seinen Abgang aber weiß selber dass ich keine Argumente geben konnte für einen Verbleib.



Training 29.7 - 4.8





Endlich ist wieder Liga Start! Wir setzen weiterhin alles auf die Fitness und bereiten uns gut auf das Auswärtsspiel gegen Paderborn vor. Jeder kann es kaum Abwarten, dass es wieder los geht in der Liga.










Die Quoten stehen gut für den 1.FC Köln. Sie sind der Favorit auf den Aufstieg in die Bundesliga. Nürnberg und Düsseldorf gehören auch dicht in die Verlosung als Absteiger. Darmstadt, Bochum, Ingolstadt und Union werden außenseiter Chancen zugesprochen. Ich bin mal gespannt wie sich das Entwickeln könnte und traue durchaus jedem zu für Überraschungen zu sorgen. Köln war mächtig aktiv auf dem Transfermarkt und neu Trainer Armin Veh will seine Kölner wieder in die Spur bringen. St.Pauli und unsere Wenigkeit werden eher im Mittelfeld gesehen. Wir werden es vermutlich leicht schwerer haben aufgrund von den wenigen Heimspielen im eigenen Stadion diese Saison. Ziel ist es klar in der oberen Tabellenhälfte zu landen. Während man Kaiserslautern einen Klassenerhalt zutraut sieht man mit Karlsruhe und 1860 München zwei Teams, denen man kaum Chancen ausrechnet in der Klasse zu bleiben. Wir können gespannt sein wo für uns die Reise hingeht. Die Liga hat wie ich finde durch die neuen Mannschaften an Attraktivität dazu gewonnen!






1.Spieltag






Es geht wieder los! Wir spielen gegen Paderborn welche auch letzte Saison denkbar knapp am Aufstieg in die Bundesliga gescheitert war. Paderborn kam mit unserem Spiel in der ersten Halben Stunde gar nicht zurecht. Wir legten Los wie die Feuerwehr und drückten auf eine schnelle Führung. Seydel hatte unseren ersten guten Abschluss nach 5. Minuten. Sein Kopfball ging knapp über den Kasten. Unsere Außen machten auch richtig Druck. Eine Flanke von Lewerenz findet Schindler der an einem heute starken Zingerle scheiterte. Die selbe Chance gab es dann andersrum auch und Lewerenz scheiterte an Zingerle. Paderborn kam kaum aus ihrer Hälfte raus. Ein Freistoß kurz vor dem 16er brachte dann unsere Führung. Lee Jae Sung nimmt sich der Sache an und versenkt die kugel im Kasten! Völlig Übefällig zu dem Zeitpunkt. Paderborn fand auch weiterhin nicht statt und man kam zu keinem Zeitpunkt zu einer Antwort der Kieler Offensive. Wir gingen mit einer mehr als Verdienten Führung in die Pause. Nach der Pause kam Paderborn etwas aus ihrer Deckung und nahm sich etwas mehr vor. Ihre Abschlüsse stellten jedoch keine Gefahren für unseren Keeper Kronholm da. Wir spielten selber weiter munter nach vorne und Mühling scheiterte an Zingerle aus 16.Metern. Der Eingewechselte Serra hatte dann die zwei Tore Führung auf dem Schlappen. Er wurde sehr gut freigespielt vom überragenden Lee. Der fand die Lücke in der Defensive und Serra brachte die Kugel nicht an Zingerle vorbei. In der Schlussphase hatte Paderborn seine einzige wirklich gute Chance und .... Der Ausgleich fiel ... Völlig unverständlich schauten unsere Jungs sich an. Abdullahi wurde im Zentrum total alleine gelassen und nach einem geblockten Schuss schiebt er die kugel ein. 1-1! Es passierte nichts mehr und wir verlieren hier aus eigener Nachlässigkeit 2 Punkte..



Training 5.8 - 11.8





Am Wochenende kommt Nürnberg ans Millerntor und wir bereiten uns gut auf dieses Spiel vor. Kaminski verletzte sich mitte der Woche und steht wohl nicht zur Verfügung. Wir legen viel Wert auf Offensive Wege und wollen den Absteiger aus der Bundesliga richtig ärgern.



Transfers (Zugänge)





Wir Verpflichten von Eintracht Braunschweig Nkansah! Ein guter Transfer, Nkansah vestärkt unsere Innenverteidigung und gibt uns dort damit eine weitere Option. Da hat unser Sportdirektor ein gutes Händchen bewiesen.



Transfers (Abgänge)






Unser Kapitän wechselt nach Düsselfdorf.. Das tut richtig weh und ich finde es schade dass er diesen Schritt wählt. Funkel nervte schon die ganze Vorbereitung durch Interviews und möglichen Angeboten für uns. Mein Sportdirektor teilte mir dann mit, dass man sich mit Düsseldorf einigte und so geht Kinsombi zum Absteiger aus der Bundesliga. Für ihn sicherlich der nächste Schritt, für mich ein richtig großes Loch. Jetzt muss ich sehen wie wir seine Position ersetzt bekommen. Meffert wird seine Rolle übernehmen und Kronholm wird Kapitän.





Auch Herrmann verlässt uns.. Es gab im Winter schon Interessenten und jetzt nahm mein Sportdirektor das erste vorliegende Angebot direkt an. Ein schwerer Verlust für uns vom Menschlichen, er hat mit Kiel wirklich viel durchgemacht. Wir haben jetzt auf den Außenverteidiger Positionen kaum Optionen mehr und ich bin gespannt wie das gelöst werden soll...





2.Spieltag





Erstes Spiel im Millerntor für uns in einem ungewohnten Stadion. Wir schaffen es ähnlich wie gegen Paderborn von beginn an die Initiative zu ergreifen und drängen den Absteiger der Bundesliga tief in ihre Hälfte. Serra hatte den ersten Abschluss nach einer Flanke von Schindler. Nürnberg wurde kaum Gefährlich aus dem Spiel heraus und lebte ausschließlich von Standards. Wir waren sehr von ihrem Spiel überrascht und drückten immer mehr unser Stempel dem Spiel auf. Die außen spielten sich oft super bis zur Grundlinie vor und brachten gute Bälle in den Strafraum. Dort konnte Nürnberg das noch gut Verteidigen und wir wurden aus der Zweiten Reihe dann eher Gefährlich. Mit einem Torlosen Remis ging es in die Pause. Nach der Pause wurde das Spiel kaum anders. Mühling und Seidel hatten die Chancen auf unsere Führung. Nach einer Ecke kommt Seidel an einen abgefälschten Ball und schießt die Kugel in Bredlows Arme. Mühling brachte einen Hammer aus Zweiter Reihe auf den Kasten. Bredlow machte sich lang und konnte die Kugel aus der Ecke kratzen. Nürnberg wurde zum Ende des Spieles langsam besser und traute sich mehr. Ein Kopfball in der 88.Minute vom Eingewechselten Margreiter ging nur knapp über die Latte. Ein torloses Remis stand zu Buche. Wir machen erneut zu wenig aus unseren Aktionen und Nürnberg spielte nicht ihren besten Ball. Von ihnen hab ich mehr erwartet aufgrund ihrer Ziele.






Tabelle nach 2.Spieltagen



(click to show/hide)










Diese Woche haben wir komplett Zeit die ersten beiden Spiele zu verarbeiten. Es geht erst am Montag weiter gegen Velbert02 im Pokal. Ballbesitz, Offensive und Zweikämpfe erhalten einen erhöhten Fokus. Wahl fällt gegen Velbert wohl aus und somit könnten die Neuzugänge ihre Chance erhalten.




Transfer (Zugang)





Mit Regäsel verstärkt uns ein wirklich guter Spieler! Eine gute Option für die rechte Außenbahn ich bin begeistert! Da hat mein Sportdirektor gute Arbeit geleistet.





Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
[Fm19]Holstein Kiel
« Antwort #27 am: 06.Februar 2019, 15:26:40 »



Training 19.8 - 25.8






Es geht direkt am Montag los mit dem Spiel gegen Velbert im DFB Pokal. Wir setzen im Training als Vorbereitung auf Union Berlin auf Grundlegende Dinge und Trainieren Offensive Züge zusätzlich.






1.Runde





Mit einer B-Elf gehen wir in die erste Runde des Pokals. Der Gegner kommt aus der Regionalliga und wir sind trotz des Klassenunterschiedes gewarnt. Rakocevic kriegt seine Chance im Kasten. Velbert spielt gut mit und gestaltete die Partie in weiten Teilen wirklich offen. Defensiv konnte man vieles entschärfen, es waren dann meistens Individuelle Leistungen die Chancen ermöglichen sollten. Velbert hatte nach einer guten Viertelstunde die Beste Chance nach einer Flanke auf den Rechten Pfosten schießt Schubert die Kugel über das Gehäuse und wir atmen durch. Wir hatten richtig Probleme zeitweise und so ein wenig deutete sich hier eine Überraschung an. Bis zur Pause war die Partie mehr als nur offen in beide Richtungen. In Halbzeit 2 konnten wir das erste Statement setzen! Velbert wollte mutig nach vorne spielen und kam in eine Konter situation. Skarke nahm über rechts Tempo auf und Seydel kam mit dem Fuß an die Flache Flanke um unsere Führung zu markieren. Velbert ließ sich jetzt nicht unterkriegen und wollte ihrem Plan treu bleiben. Wir kamen zwar zu mehr Abschlüssen, diese waren aber nicht mit genügend Zielwasser ausgestattet und so zog sich die Partie in die letzten Minuten. Velbert schmiss alles nach vorne und hatte tatsächlich die riesen Chance in der 88.Minute. Eckball des Außenseiters auf Spinnath der köpft die Kugel in Rakocevic's Arme. Glück gehabt! Der Abpfiff erlöste uns dann. Wir haben uns richtig schwer getan und zollten dem Underdog Respekt für ihre Leistung. Für uns ist die Pflicht getan, mal sehen wer in Runde 2 kommt.







Auslosung DFB Pokal 2.Runde



(click to show/hide)





Transfers (Zugang)






Wir geben die Verpflichtung von Kirsch bekannt. Er soll unser Zentrales Mittelfeld Verstärken, für die Summe von 97,000 € kann man sicherlich nicht meckern. Leider verletzte er sich direkt und wird uns 5-6 Wochen ausfallen. Danach führen wir ihn langsam an die Truppe ran.



Transfers (Abgang)





Noah Awuku wird wieder verliehen! Ich will ihn schon gerne Aufbauen in unserer Mannschaft, durch das verbleiben von Schindler und der Verstärkung von Skarke geben wir ihm noch ein Jahr Zeit Spielpraxis in einer anderen Mannschaft zu sammeln. Er spielt jetzt für Braunschweig und kommt nach einem Jahr wieder.



Holstein Kiel verlängert Verträge





Nach Meffert leckten sich einige Klubs schon die Finger. Gerade Union wollte ihn haben. Zum Glück schieben wir der ganze Sache einen Riegel vor und können zumindest nach dem Abgang von Kinsombi weiterhin mit Meffert planen. Seidel kriegt seine Belohnung für gute Leistungen in unserer Zweitliga Truppe. Er ist ein gutes Talent und ich denke er könnte ein richtig guter Spieler werden. Beide bleiben bis 2022 Vertraglich an uns gebunden.





3.Spieltag






Eisern Union kam denkbar schlecht in die Saison und startete mit 2 Niederlagen. Wir wollen gegen die Berliner den ersten Sieg im Millerntor feiern. Union hatte richtig schwierigkeiten zu Beginn und wir drückten in ihre Hälfte. Lewerenz und Schindler konnten mit ihren Abschlüssen aber keine Gefahr Richtung Tor erzeugen. Union kam selber kaum über die Mittellinie und beschränkte sich auf das Verteidigen. Das Spiel plätscherte nach einigen Abschlüssen aus ungefährlichen Regionen richtung Halbzeit. nach dem Seitenwechsel kam Anderson mal zum ersten guten Abschluss für die Berliner. Im Strafraum konnte er trotz Bedrängnis die Kugel annehmen und Kronholm hatte alle Mühe die Kugel zu halten. Nach der Aktion verpuffte Unions Offensive und wir waren wieder am Drücker. Meffert konnte mit einem Abschluss hinter dem 16er immerhin eine Kugel auf den Kasten von Busk bringen. Richtig ins Schwitzen kam der Unioner Keeper aber nicht. In der Schlussphase drehte sich die Partie komplett um 180° und Union kam Druckvoller zu Abschlüssen. Kroos hatte in der 85. Minute nach einem Freistoß erst die Möglichkeit ehe Langkamp in der 90. Minuten per Kopf den Unioner Siegtreffer erzielte... Eckball von Rechts. Grischa Prömel verlängert die Kugel in den 5 Meterraum wo Langkamp einläuft und trifft. Am Ende jubeln die Berliner und wir gehen mit leeren Händen aus der Partie. Richtige Tor Gefahr kam von uns allerdings nicht was einen Sieg gerechtfertigt hätte.




Training 26.8 - 1.9







Wir spielen erst am Montag und versuchen das letzte Spiel aufzuarbeiten. Defensiv gehen wir bei Duisburg von mehr Kampf aus und Offensiv soll die mangelnde Chancenverwertung und Entstehung bearbeitet werden. Im Training selber gab es kleinere Verletzungen die zumindest einen Einsatz gegen Duisburg am Montag in Frage stellen könnten. 




Transfers (Abgang)





Es bahnte sich an, dass uns Leistungsträger verlassen könnten. Mit Lee Jae-Sung verlässt uns ein richtig guter Spieler, der Tore einleiten und entstehen lassen kann. 3,6 Mio € Sind wirklich eine Fabelhafte Summe und bei Celtic hat er sicherlich einen richtig geilen Verein vor sich. Viel Erfolg Lee!



Training 2.9 - 8.9






Direkt am Montag ist neben dem Deadline Day auch noch das Spiel gegen MSV Duisburg. Danach haben wir eine Länderspielfreie Woche in der wir einen Test gegen Fredericia machen werden. In der Woche kommt die Physis wieder mehr in den Fokus.






4.Spieltag






Es geht ins Schauinsland-reisen Stadion von Duisburg, welches nach nur 8.Minuten das Tor des Monats geboten bekam.. Honsak kriegt auf der Linken Außenbahn die Kugel zugespielt und zieht aus 35 Metern ab! Der Ball landet mit einer richtig schönen Flugkurve im rechten Eck des Tores.. Wolf kann es kaum fassen und wir auch nicht! Was eine schöne Bude in diesem Spiel. Das frühe Tor tat uns richtig gut und wir hätten direkt nachlegen müssen. Honsak scheiterte bei einem weiteren Abschluss am Pfosten und auch Seydel brachte einen Kopfball an die Latte. Generell war das Verhältnis von Schüssen zu Schüssen auf den Kasten viel besser als die letzten beiden Spiele! Das zweite Tor lag in der Luft, wir mussten uns nur zu häufig einem starken Wolf im Kasten der Duisburger beugen. Von Duisburg kam ziemlich wenig und ohne eine einzige Aktion ging es in die Pause. Nach der Pause machte sich Meffert zum Deppen als er Handwerker unsanft zu fall brachte und der so gerade im Strafraum eingelaufen war. Die Konsequenz Elfmeter und Gelb war richtig.. Schnellhardt schoss den ersten Ball auf den Kasten und dieser landete im Tor, wir guckten uns nach einer wirklich guten Leistung ziemlich verbissen alle an. Nach kurzem Schütteln konnten wir wieder zur Form der ersten Hälfte finden und hatten wieder mehr Aktionen in und um den Strafraum von Duisburg. Duisburg konterte jetzt häufiger und zog daraus seine Chancen. Es hätte zum Spiel gepasst, wenn Duisburg das Führungstor gemacht hätte. Glücklicherweise ist es Janni Serra der endlich wieder für uns trifft! Duisburg rückte selber ziemlich weit auf in den letzten Minuten und ein langer Ball wird in die Füße von Serra geklärt. Dieser fackelt nicht und bringt das Spielgerät im Kasten unter! Duisburg kam mit dem erneuten Rückstand nicht klar und wir waren dem 3-1 näher als sie dem Ausgleich. Wir gewinnen dieses Spiel und feiern unseren ersten Saison Sieg. Verdient trotz zwischenzeitlichem Ausgleich.



Deadline Day - Ablauf des Transferfensters



Transfers (Zugang)








Wir Verstärkten uns noch kurz vor Ablauf der Transfer Perdiode. Tietz kommt aus Paderborn und Mekkonen ist ein Ablösfreier Spieler, welcher in der Reserve starten soll. Tietz ist eine Alternative im Sturm und soll Serra und Seydel etwas Feuer unterm Kessel machen.



Transfers (Abgang)





Ein Transfer, den ich mal wieder nicht nachvollziehen kann. Mit Schmidt geht ein Führungsspieler nach St.Pauli.. zwar erhält man stolze 180k für einen Innenverteidiger mit 32.Jahren was ich total super finde. Die Erfahrung kann man sich nur nicht wiederholen und auch der Verlust seines Standings sollte bei meinen Jungs sauer aufstoßen. Kein gutes Fingergefühl von Wohlgemuth.









Der Deadline Day ist abgelaufen. Auf unsere Transferphase gehe ich gleich ein. Köln arbeitet gewaltig an seinem Kader für die Mission Aufstieg so holte man mit Ishak einen richtig starken Torjäger. Man verlor zwar wieder enorme Qualität mit Mere aber dennoch sind Sie der Favorit trotz Fehlstarts. Nürnberg versuchte die Verlorenen Spieler direkt zu ersetzen und so holte man 10 Spieler während man 9 verkaufte. Düsseldorf gewann auch an etwas Qualität dazu, Sie holten als ,,Königstransfer'' Kinsombi von uns. Die Aufsteiger rüsteten auch etwas nach um so gut es geht Konkurrenzfähig zu sein






Wir konnten uns ganz gut Verstärken trotz riesigem Qualitätsverlust. Die Abgänge von Kinsombi und Lee schmerzen am dollsten. Mit Herrmann, Van den Bergh und Schmidt gingen drei Spieler mit ziemlich viel Erfahrung. Ich finde mein Sportdirektor hat zumindest bei den Zugängen ein gutes Händchen bewiesen. Regäsel ist eine sofortige Verstärkung und auch die beiden Innenverteidiger Nkansah und Kaminski sind eine gute Verstärkung. Der Rest muss sich ins Team spielen und sich beweisen. Wir gehen mit deutlichem Plus aus der Transferperiode und somit kann sicherlich keiner Meckern. Ich blockte einen Transfer von Kronholm während der letzten Woche, er bekam ein gutes Angebot aus Duisburg. Wohlgemuth wollte dringend Verkaufen und ihc musste zum Schutze meiner Jungs ein Veto einlegen. Zwei Mal gab es Ärger bei Transferabgängen die meinen Jungs nicht schmeckten.



Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Spieltag 5-9
« Antwort #28 am: 07.Februar 2019, 12:35:14 »




Taktik und Kader nach Transferphase






Wir spielen weiterhin ein 4-1-4-1 Breit, ich bin ziemlich Zufrieden mit dem System und denke es passt zu meinen Jungs. Wir spielen aktuell eher auf der Grundausrichtung ,,Ausgewogen''. Kontrolliert funkt in der letzten Zeit nicht mehr so doll und ich muss es dann meist nach den ersten Minuten umstellen. Das Spiel über die außen ist auch zufriedenstellend und wir kommen durch Flanken durchaus auch zu vielen Treffer. Im Sturmzentrum fehlt mir noch der richtige Knipser. Ich kriege aktuell nur Zielspieler vom Sportdirektor angeboten die meistens nicht richtig reinpassen und versuche das beste daraus zu machen. Laut den Berichten, ist das Flankenspiel auch das beste für diese Mannschaft. In der Breite sind wir nicht ganz Breit sondern eine Vorstufe davon, da mir sonst die Abstände zu hoch sind. Wir versuchen uns auch eher neu zu Formieren, als uns dann ausspielen zu lassen beim Gegenpressing. Einzig mein DM hat dort mehr Freiheiten und soll Aufräumen und Bälle gewinnen.






Torwart : Im Tor wird Kronholm gesetzt bleiben, durch den Abgang von Reimann haben wir nur noch Rakocevic als Alternative. Rakocevic ist noch sehr jung und braucht noch eine Menge Zeit. Talent wäre vorhanden, es könnte aber nicht reichen um an Kronholm jemals vorbeizuziehen. Kronholm wurde zudem von mir als neuer Mannschaftskapitän bestimmt.


Defensive : In der Innenverteidigung haben wir jetzt nach dem Abgang von Schmidt vier Alternativen die ich durchaus gut finde. Hauke Wahl, Nkansah und Kaminski nehmen sich alle drei nicht viel und da wird es auf Kleinigkeiten ankommen und ich werde versuchen alle drei bei Laune zu halten. Bei Kaminski besitzen wir noch eine Kaufklausel wodurch er sich sicherlich auch beweisen kann. Jansen soll auf seine Chance lauern und überzeugte mich auch schon. Denke er wird in Zukunft immer mehr Stammspieler. Wenn ich dann auf meine linke Verteidiger Seite schaue graut mir böses. Hier ist aktuell nur Sicker ein Gelernter Spieler. Honsak könnte im Notfall aushelfen, ich hoffe dass das aber nicht gängig passieren wird. Wir haben mit Tim Möller einen jungen LV hochgezogen, der jetzt in der Liste fehlt. Der Spieler ist für die Liga nicht registriert und kann sich jetzt bis zum Winter im Training beweisen. Auf der rechten Verteidiger Seite kriegt Dehm ordentlich Feuer unterm Kessel, Regäsel ist etwas Fertiger als er und wird die Nase vorne haben. Dehm ist auch immer für einen Schnitzer gut zu haben.


Mittelfeld : Hier müssen wir Kinsombi unbedingt auffangen. Der Defensive Mittelfeld spezialist und Ex-Kapitän hatte uns leider verlassen. Meffert ist der Spieler, der ihn ersetzen soll und Karazor ist die Alternative zu Meffert. Meffert hat einen Stammplatz und zeigte in der vergangenen Saison gute Leistungen. Dort spielte er aber als ZM. Seine Haupt Position ist aber das Defensive Mittelfeld. Karazor wird viel von ihm lernen müssen. Im Zentralen Mittelfeld haben wir einen guten Ausgewogenen Kader. Mühling ist als Box-to- Box Spieler gesetzt und ist unangefochtener Stammspieler. Kirsch wäre seine Alternative, der sich aber nach Verletzungen noch an das Team gewöhnen muss. die Zweite Zentrale Mittelfeld stelle teilen sich Mörschel und Seidel. Seidel zeigt sein Talent desöfteren und Mörschel ist ein guter Standard Spezialist, der uns gerade zum Ende des Spieles mit seinen Freistößen oder Ecken retten kann.

Angriff : Fangen wir auf den Außenbahnen an. Auf der linken Außenbahn spielen mit Honsak und Lewerenz zwei gute Spieler, die Rotieren werden. Lewerenz hat den Vorteil, dass er genauso gut auf der rechten Außenbahn spielen kann und dort auch schon Leistungen abgerufen hat. Honsak wiederrum kann als Linker Verteidiger zur Not aushelfen. Auf der rechten Außenbahn wird es für Skarke richtig schwer den Stammplatz von Schindler in Gefahr zu setzen. Schindler sitzt ziemlich fest im Sattel und wir waren froh, dass er bei uns geblieben ist. Skarke wird hier mehr als Alternative anfangen müssen und in Zukunft seine Position einnehmen wenn es zum Transfer kommt. Gerüchte gibt es genügend.
Im Sturm habe ich die Qual der Wahl. Serra und Seydel sind von der Qualität ungefähr gleichstark und zeigten gute Laufwege. Die Tor Gefahr fehlt beiden leider, mit Tietz konnte ich aktuell nicht viel Anfangen, er wird sicherlich seine Chancen bekommen im Kader.










Wir testen in der Länderspielfreien Zeit gegen Fredericia aus Dänemark. Bei uns können sich jetzt mal die Spieler beweisen, die evtl auch etwas kurz kamen in letzter Zeit. Wir beginnen richtig gut und ein Foul an Skarke im Strafraum sollte Mörschel die Chance geben per Elfmeter die Führung zu erzielen. Er verlädt den Keeper sicher und wir gehen schon nach 6.Minuten in Führung. Der Dänische Vertreter tut sich ziemlich schwer und kommt nicht bis an unseren 16er. Wir spielten das sehr routiniert und gut runter. Hatten dabei weitere Chancen das Ergebnis klarer zu gestalten. Tietz scheiterte mit einem Abschluss am gut reagierenden Keeper Fredericia's. Honsak prüfte mitunter durch seine Abschlüsse auch den Keeper blieb aber über weite Strecken glücklos. Als alle Gedanklich in der Pause waren drehte Fredericia auf und kam durch Jörgensen zum Ausgleich. Wir pennten Defensiv komplett und ließen den Angreifer im Sturmzentrum gewähren. Der rest war dann nicht schwer und Rakocevic konnte nichts mehr reparieren. Nach der Pause waren es die Dänen, die dem nächsten Treffer dichter waren und erst die Latte trafen ehe Rakocevic eine tolle Parade auspacken musste. Wir wechselten die ersten Spieler durch und konnten jetzt wieder mehr Zugriff gewinnen. Jansen machte die Führung für uns in der 69.Minute als man ihn bei einer Ecke ungedeckt ließ! Das war zu einfach. Sonst machten es die Dänen in weiten Strecken des Spieles es nicht schlecht. Wir gewinnen dieses Spiel mit 2-1 und konnten unsere Spielpraxis etwas höher halten vor dem nächsten Zweitliga Spiel.




Training 9.9 - 15.9





Im Training arbeiteten wir an der Ballbesitz Sicherung und der Defensive. Mit Bielefeld haben wir noch eine Rechnung offen, die wir aus letzter Saison begleichen würden. Offensive Eckstöße sollen zudem Gefahr erzeugen. Mal sehen wie der Plan aufgeht.





5.Spieltag





Von der angesprochenen Revanche nach der Niederlage am letzten Spieltag der letzten Saison war dann hier aber nichts zu spüren.. Ein richtig armer Kick. Beide Mannschaften neutralisierten sich an zu vielen Punkten und keiner konnte wirklich Gefährlich werden. Wir hatten zu Häufig das Problem, dass Bielefeld außen gut zustellte und in der Mitte unsere Bälle abfangen konnte. Insgesamt erlebe die Partie nur 10 Abschlüsse wovon zwei von uns in die Hände des Bielefelder Keepers fielen. Ein gerechtes Unentschieden in einem Taktischem Spiel mit vielen Fouls (31 insgesamt).



Training 16.9 - 22.9





Gegen Greuther Fürth wollen wir es jetzt besser machen in der Offensive. Da wir Auswärts spielen dürfen wir unsere Defensive aber nicht vernachlässigen und gehen auf Zweikampf und Defensive Kopfbälle ein. Offensiv haperte es an der Entstehung einer Chance was in Angriff genommen wurde.




Mühling Verlängert seinen Vertrag!





Eine richtig gute Nachricht für uns! Alexander Mühling verlängert seinen Vertrag und kriegt von uns auch gutes Vertrauen in seine Aktionen. Er ist der Chef im Mittelfeld und soll mit Meffert zusammen die Stabilität bringen. Er Verlängerte bis 2022.







6.Spieltag





Fürth ist die nächste Adresse Am 6.Spieltag wir stellen uns auf ein schweres Spiel ein. Fürth ist ähnlich wie wir in die Saison gekommen. Die Grün/Weißen geben auch den Takt vor und spielen sehr bedacht nach vorne. Die ersten Abschlüsse von Omladic und Sontheimer stellten noch keine Gefahr da. Wir sind mit dem Verteidigen beschäftigt und haben richtig Probleme in unser eigenes Spiel zu kommen. Schindler konnte sich rechts mal Durchtanken und schoss aus Spitzem Winkel aber weit daneben. Fürth drückte immer mehr und in der 25. Minute bedanken wir uns bei Kronholm, der nach einem Kopfball von Verlast gut reagierte. Wir konnten uns dann trotz hohem Druck in die Kabine retten und konnten froh sein, nicht in Rückstand geraten zu sein. Nach der Pause drehten wir zwei Knöpfe um und konnten immerhin Entlastung bringen. Das Spiel flachte enorm ab und Fürth war nicht so Konsequent in ihren Aktionen. Abschlüsse gab es nun bei beiden Teams. Serra kriegte den Ball druchgesteckt wurde aber von Gugganig abgelaufen und bei einer ähnlichen Situation konnte Serra sich dann aber behaupten und scheiterte an Burchert. Dann passierte etwas ziemlich komisches, Caligiuri will das Spiel antreiben und sieht Schindler nicht. Der luchst ihm den Ball ab und läuft mit vollem Tempo auf den Kasten zu. Schindlers Abschluss landete im Tor! Und wir gehen völlig Überraschend nach einem Ausfall des Fürther Spielers in Front. Fürth wurde richtig unangenehm und wir wollten das Ergebnis über die Zeit retten. Neben Zeitspiel und anderen tricks wie dem Tempo wollten wir ihnen dann den Zahn ziehen. Es funktionierte! Fürth konnte keine Gefährlichen Aktionen mehr auf unseren Kasten bringen und wir gewinnen sehr glücklich!



Training 23.9 - 29.9






Zwei Spiele erwarten uns in dieser Woche. Aue ist verdammt Stark in die neue Saison gestartet und steht unter den Top 3 der Liga. Auch Heidenheim ist verdammt gut in die neue Spielzeit gekommen und wir haben hier zwei schwere Matches vor uns. Im Training soll es Offensiv besser klappen als zuletzt. Es muss mal der Knoten besser platzen und so ganz bin ich aktuell nicht mit der Chancen Erarbeitung zufrieden. Defensiv sieht es ganz gut aus und wir stehen recht fest.



Holstein- Talent bindet sich





Jansen Verlängert bis 2022. Ich find den Jungen Klasse, der sich das Absolut verdient hat. Er beißt sich in den Profi Kader und Wohlgemuth reagierte nicht lange den Kontrakt erneut zu Überarbeiten. Gute Arbeit.





7.Spieltag





Aue zeigt wieso das Team von Martin Schmidt aktuell oben in der Tabelle mitspielt! Wir kriegen wieder nicht beide Beine ins Spiel und werden von einem Überragenden Batista Meier anfangs nur Überrannt.. Es brannte schon nach wenigen Sekunden als Testroet Nazarov bediente und er sich gegen Nkansah behaupten konnte und den Ball knapp am Tor vorbeischoss. Ecke Batista Meier und wieder brennts.. Erst scheiterte Kalig an Kronholm der den Ball nicht fest machen konnte ehe dann wieder Nazarov den Ball nicht auf das Tor bekommt.. Wir hatten richtiges Glück. Dann klingelte es und das im Aue Tor! Das kam so aus dem nichts... Lewerenz hat Links etwas Platz und findet freien Raum für Seydel der den Ball reinschießt. Unsere erste Aktion beim Gegner. Das Spiel wurde dadurch immer besser.. Problem war nur Aue erhöhte immer mehr den Druck und wir standen schon deutlich Tiefer und kamen nicht gut in die Zweikämpfe. Insgesamt war die erste Halbe Stunde ein reines Desaster obwohl wir ein 1-0 halten konnten. Aue scheiterte zu oft an sich selbst. Wir kamen nach 30 Minuten mal etwas aus dem Quark und hatten zumindest mal einen weiteren Abschluss. Aue durfte sich zurecht als es in die Pause ging beschweren, dass Sie nicht in Führung liegten. Nach der Pause machte Aue weiter und Nazarov wurde zum Chancentot des Jahres gekürt vermutlich.. Wir pennen ziemlich doll und Nazarov war BLANK vor Kronholm und kriegt die Kugel nicht auf den Kasten.. Unfassbar.. Nach gut einer Stunde gab es für Aue den nächsten Nackenschlag! Angriff über die Linke Seite und Honsak schießt den Ball an den Pfosten nach einer Ecke und trifft Lukas Jäger, der den Ball über die Linie drückte! 2-0 Führung über die wir uns niemals beschweren dürfen. Das Glück war auf unserer Seite. Zwar wurden wir dann immer besser und Skarke und Mörschel per Freistoß testeten Männel. Was die Chancen insgesamt angingen war Aue aber von der Qualität her besser. In der 75. Minuten machten wir hinten dann alles dicht und rührten Beton an. Aue kam weiterhin zu Abschlüssen, konnte aber nur noch durch Batista Meier (Freistoß 91.Minute) verkürzen. Wir gewinnen dieses Spiel und müssen uns beim Gegner für ihre schwache Chancenausbeute bedanken.







8.Spieltag






Ein Spiel was die Nerven vieler Leute strapazieren sollte! Wir Fahren nach Heidenheim und konnten nicht ahnen, was uns hier Erwarten würde. Es ging direkt gut Los für Heidenheim und der Erste Schuss nach 11 Minuten sollte sitzen.. Das Kuriose war, dass Kronholm den größten Anteil an diesem Treffer hatte. Er bekam einen Rückpass gespielt und ließ sich auf ein Duell mit Villalba ein und vertendelte sich. Villalba schob ein.. Sehr kuriose Szene. Keine 40 Sekunden Später klingelte es erneut, dieses mal aber im anderen Kasten! Schindler bekam nach dem Anstoß den Ball rechts raus und lief die Linie Lang. Seine frühe Flanke findet Lewerenz der im Strafraum den Ball dann in den Winkel donnerte. Was ein Start in dieses Spiel! Immer wenn es eine Chance gabe, wurde diese auch Zwangsweise Gefährlich. Man könnte fast meinen, dass die Abwehrreihen heute massiv oft Pennen würden. Es war aber nicht mal so Schlimm. Die Schüsse auf die jeweiligen Tore waren einfach ziemlich gut. Schindler tanzt Links zwei Spieler aus und bringt den Ball an den 16er wo Mörschel eine Drehung macht und den Ball in den Kasten schießt! Nach einer guten Halben Stunde drehten wir die Partie mit einem weiteren schönen Treffer! Mörschel muss sich bei Schindler bedanken, der mit seiner Einzelleistung diesen Treffer erst ermöglichte. Heidenheim fand direkt die Antwort.. Villalba kam im Sommer bei Heidenheim neu dazu und macht in seinem ersten Einsatz direkt den zweiten Treffer.. Dovedan sieht eine Lücke und schickt Villalba, der mit gewaltig viel Tempo unsere Abwehrreihe umläuft und den Ball an Kronholm vorbei ins Tor bekommt.. Schön gemacht.. Unnötiger Weise trifft dann Kolja Pusch zur Heidenheimer Führung und stellte erneut den Spielverlauf auf den Kopf! Pusch kriegte 30 Meter vor dem Tor die Kugel zugespielt ging noch 5 Meter und dann wackelte das Netz.. Ein Unfassbarer Treffer.. Heidenheim geht mit der Führung in die Kabine. Wir wollten nach der Pause direkt Antworten und hatten durch Serra eine gute Chance ehe es dann in der 57.Minute wieder klingelte.. Mir passierte etwas komisches.. Ich wollte Rakocevic für Kronholm bringen.. Irgendwie nahm ich dabei aber Schindler raus und stellte Kronholm auf rechtsaußen.. Das bemerkte ich Zum Glück nach 2 Minuten und brachte Skarke. Das ausgerechnet dieser Skarke dann treffen sollte war natürlich Witz pur.. Lewerenz bereitete nun vor und tankte sich bis in den 16er durch und spielte in den Rückraum wo Skarke den Treffer dann markierte. Es stand jetzt 3-3. Beide hatten von da an die Chance auf den Sieg. Heidenheim sollte das nötige Glück auf seiner Seite verbuchen als Villalba nach einer Ecke per Direkt Abnahme erneut Kronholm überwinden konnte und mit einem Dreierpack einen wirklich genialen Einstand feierte.. Wahnsinn dieser Villalba.. Wir spielten nun natürlich deutlich Offensiver aber es passierte nichts verrücktes mehr. Wir verlieren in einem sehr Wilden Spiel mit 3-4...




Training 30.9 - 6.10





In dieser Woche passierte eigentlich nicht viel. Wir analysierten das Spiel gegen Heidenheim und bereiten uns auf unser Ligaspiel am Montag vor. Wir haben nun 7 Tage Zeit um uns auf Düsseldorf vorzubereiten. Jannik Dehm verlängerte zusätzlich noch seinen Vertrag und Wohlgemuht machte weiter mit den Vertragsverlängerungen. Im Training selber gab es etwas Physis und es wurde an den Feldspieler Fähigkeiten gearbeitet. Wir wollten mal wieder etwas Abwechslung bringen und am Samstag sollten mit der Chancenverwertung dem Schüsse Abwehren auch was für die Moral getan werden.





Training 7.10 - 13.10






Düsseldorf hat mit uns noch eine Rechnung offen und ich denke an das Spiel kann man sich gut erinnern aus dem DFB Pokal der letzten Saison. Danach ist eine Länderspielfreie Woche und wir spielen gegen den FC Sydvest 05. Im Training werden Standards behandelt und die Fähigkeiten der Spieler in vielen Bereichen. Herausarbeiten und Verwertung von Chancen findet auch wieder einen wichtigen Themen Punkt in dieser Woche.







9.Spieltag






Wiedersehen mit Kinsombi! Das ist aber nicht das einzige worüber sich hier manch einer freuen wollte. Die letzte Partie beider Mannschaften war an Kuriosen Aktionen nicht zu Überbieten. Es war schon fast an der Hand ab zu zählen, dass es wieder einen solchen Moment geben sollte. Der Start hat es in sich und viele Düsseldorfer wundern sich, dass es nicht 1-0 für das Heimteam steht.. Ganz komische Aktion wir sind überhaupt nicht auf der Höhe und Karaman trifft den Pfosten! Dann Kronholm! Und danach schießt Raman daneben.. Es hätte hier 1-0 stehen müssen. Danach kam nichts mehr von Düsseldorf und wir übernahmen immer mehr die Kontrolle über das Geschehen. King Schindler brachte den Gäste Block zum Jubeln als er nach einen schönen Pass in die Tiefe von Mühling Keeper Rensing überwinden konnte! Die Führung deutete sich so etwas an, nach der dreifach Chance von Düsseldorf spielte nur noch Kiel. Das sollte auch so bleiben. Das Heimteam wirkte sehr destruktiv und mit kaum Ideen. Wir wirkten Frischer im Kopf und spielten sehr guten Fußball. Mühling traf die Latte nach einem Freistoß und Schindler scheiterte frei vor Rensing. Das Spiel mit 1-0 für Kiel in die Pause. Ein 2-1 für Kiel wäre zu dem Zeitpunkt das richtige Ergebnis gewesen. Nach der Pause köpfte Kaminski den Ball in den 5er wo Seydel einen gut reagierenden Rensing treffen sollte.. Nächste dicke Chance und Düsseldorf? Die machten genau gar nichts. Düsseldorf hatte in etwa die gleichen Probleme wie wir auch schon in der Saison. Der Gegner drückt einem so das Spiel auf, dass man egal was man macht nicht zum Zuge kommt. Kinsombi hatte Defensiv richtig viel zu tun und war Ständig dabei Bälle abzufangen. Wir hätten hier das 2-3-4:0 machen können aber egal wie groß die Chance sein sollte, wir kriegten die Kugel nicht rein. Das rächt sich bekanntlich und in den letzten 5 Minuten deutete sich dann mal wieder was an. Ducksch hatte in der 87.Minute den Ausgleich auf dem Fuß und da konnte Kronholm noch parieren nur nach einer Flanke von Iyoha und einem Seitfallzieher von Ducksch landete die Kugel dann im Kasten. Der Ex-Kieler traf den Ball nicht mal richtig dennoch reichte es aus um Kronholm zu Überwinden. Das 1-1 ist am Ende nicht verdient, wobei wir auch Glück hatten in der 1.Minute nicht selber in Rückstand zu geraten. Übers gesamte Spiel wäre ein Kieler Sieg Richtig gewesen.






Tabelle nach 9.Spieltagen



(click to show/hide)









Wir treffen auf den Unterklassigen Klub aus Dänemark Sydvest 05. Es gibt zu diesem Spiel nicht viel zu sagen. Wir stellten die Jungs auf, die sich bis jetzt weniger zeigen konnten und wollten den Stammspielern etwas Ruhe gönnen. Serra machte mit der ersten Aktion direkt die Führung und erhöhte in der 26 auf 2-0. Er erwischte einen wirklich guten Tag. Skarke machte vor der Pause dann nach einem Freistoß von Mörschel das 3-0 und alles klar. Nach der Pause passierte nichts mehr. Wir wollten Spielpraxis sammeln für die Jungs, die nicht häufig zum Einsatz kamen und das haben Sie bekommen. Wir sind jetzt bereit auf die Zweite Hälfte der Hinrunde.



Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
[FM19]Holstein Kiel - DFB Pokal + Spieltag 10-13
« Antwort #29 am: 08.Februar 2019, 12:53:18 »





Training 14.10 - 20.10





Am Wochenende Spielen wir gegen Darmstadt, der Gegner spricht ein gutes Wörtchen mit um die Aufstiegsplätze und wir bereiten uns Intensiv auf ein schweres Spiel vor. Physisch wollen wir den Darmstädtern voraus sein und Studieren Verteidigende Segmente ein. Ein kleine Einheit Eckstöße könnte eventuell den Lucky Punch bringen.






10.Spieltag






Darmstadt startet gegen uns mit einer Doppelspitze und wir sind darauf gewarnt, dass wir Maclaren (Hoffentlich zündet der nicht so wie das Auto..) und Osimhen zwei Gefährliche Stürmer gegen uns haben. Beide Teams spielen sehr Verhalten und tasten sich ab. Darmstadt kriegte nicht die Bälle an ihre Stürmer ran und wir konnten auch zu selten das Spielfeld überbrücken um für eigene Gefahr zu sorgen. Nach 25 Minuten kommt Darmstadt zu ihrem ersten Abschluss auf unseren Kasten. Eine gute Kombination ihrer beiden Spitzen bringt Osimhen auf den Plan mal abzuziehen. Kronholm konnte den Ball sicher fest machen. Wir kamen nur zu ungefährlichen Abschlüssen in meist schlechten Spielzonen, das konnte man bis zur Halbzeit aber auch pber Darmstadt sagen. Die bissen sich teilweise richtig die Zähne aus. Nach dem Seitenwechsel hatten erst wir den Torschrei auf den Lippen! Lewerenz flankt zu Schindler, welcher sich durchtankt und den Ball in den Rückraum zu Mühling legt. Heuer Fernandes reagierte sehr stark und rettete Darmstadt. Auf der anderen Seite war es dann Maclaren der zwar nicht den Speed einer Rennmaschine auf die Piste bekam, aber sich dennoch gegen den zu langsamen Kaminski behauptet und sich bei den Reflexen eines Kenneth Kronholms bedanken durfte. Die Punkteteilung drohte sich an und es kam auch dazu.. Weder Darmstadt noch wir hatten noch richtig starke Chancen und wir kriegten nicht den Zugriff beim Gegner. Defensiv war es eine Ordentliche Leistung unsererseits und der Punkt geht inordnung.




Training 21.10 - 27.10





Um gegen den aktuellen Tabellenführer der zweiten Liga bestehen zu können müssen wir nicht nur Physisch besser drauf sein, nein wir müssen dringend unsere Offensive verbessern und setzen viele Einheiten auf genau diese Punkte. Wir wollen die Ingolstädter genau auf dem Falschen Fuß erwischen.








11.Spieltag





Da mein ich noch, wir könnten die Ingsolstädter auf dem Falschen Fuß erwischen.. Da knallen die uns genau nach 4 Minuten den ersten Gegentreffer in den Kasen.. Dehm hatte einen Aussetzer auf der rechten Seite und Okafor nutzte diesen um den am langen Pfosten postierten Pledl den Ball vorzulegen. Dieser muss noch einschieben und tut dies! 1-0 Ingolstadt.. Der ganze Matchplan schon nach wenigen Minuten über dem Haufen geschmissen.. Es kam sogar noch schlimmer.. Dieses mal ist es die andere Seite und Träsch flankt aus dem Rückraum auf Dario Lezcano der per Volley Abnahme sehenswert einnetzt und Kronholm dumm aussehen ließ.. Nach 10 Minuten lagen wir schon 0-2 hinten. Fast hätte es in der 13.Minute zusätzlich geklingelt, Lezcano ist erneut der Protagonist. Eine Flanke verwertete der heute sehr Agile Stürmer per Kopf und Kronholm zeigte starke Reflexe und fischt den Ball zur Ecke. Dann jubelten wir auf ein mal! Die weit aufgerückten Ingolstädter ließen sich auskontern und Meffert schickte Honsak auf die Reise. Dieser machte den Weg bis zum 16er und zirkelt den Ball ins Eck! Wir verkürzten auf 1-2. Honsak hatte wenige Sekunden Später den Ausgleich auf dem Fuß! Eckball von der rechten Seite und eine Verlängerung erreicht Honsak der nur den Pfosten trifft! Das wäre es ja noch gewesen. Ingolstadt wackelte mit zunehmender Spieldauer und wurde nicht mehr so akut Gefährlich. Wir hatten vor der Pause noch ein paar Abschlüsse die aber nicht mehr die große Gefahr ausstrahlten. Nach der Pause passierte kaum mehr etwas. Wir liefen an und Schindler hatte noch die Beste Chance vor seiner Auswechslung mit einem Abschluss aus zentral Rechter Seite. Früchtl Hielt den Ball aber souverän. Ingolstadt verteidigte das sonst sauber Weg. Die letzte Chance gehörte auch noch den Schanzern als Sie nach einem Freistoß Okafor bedienten der den Ball nicht sauber auf den Kasten bringt. Danach war Schluss und Ingolstadt gewinnt gegen uns. Wir hatten besonders zu Beginn unsere Probleme und nachdem wir eine Drang Phase hatten ebbte das Spiel zu unseren ungunsten ab.



Training 28.10 - 3.11






Wichtige Woche für uns, wir treffen im Pokal auf St.Pauli und spielen danach gegen den Karlsruher SC. Die Vorbereitung gegen St.Pauli ist leider sehr kurz gewesen und wir müssen uns auf die Analyse nach dem Spiel gegen Ingolstadt auf uns verlassen. Gegen den KSC haben wir dann auch nicht viel Zeit, dort sollten wir Zuhause aber eine gute Ausgangslage haben.







2.Runde







Schlechter hätte unser Pokal Abend nicht beginnen können, nicht nur dass wir eigentlich Auswärts beim Auswärtsteam spielen. Nein wir gehen auch nach 3 Minuten schon in Rückstand... Wir hatten nach einem Ballverlust im Mittelfeld ziemlich große Abstände in unserer Kette. Moller Daelhi sieht das und schickt Ernst welcher kurz vor dem 16er Wuchtig abschließt und Rakocevic überwindete... Genau wie im Störche Cup fangen wir uns einen schnellen Gegentreffer gegen St.Pauli. Nach dem Rückstand brauchten wir gute 10 Minuten um wieder besser ins Spiel zu kommen und St.Pauli konnte recht wenig aus ihrer Führung ziehen. Wir standen deutlich besser und ließen wenig zu. Es wurde ein kleiner Schlagabtausch. St.Pauli scheiterte an der Latte und einem mega Abschluss von Moller Daehli und bei uns war es Tietz der einen Kopfball aus guter Position nicht auf den Kasten bringt. Nach 37.Minuten feiern wir dann den Ausgleich! Das bahnte sich zwar nicht an aber das Spiel verflachte und der moment war wie geschaffen für Meffert. St.Pauli will eine Ecke klären und tut dies sehr unsauber. Meffert schießt einfach und sein verdeckter Schuss ließ Himmelmann keine Chance. Im Zweiten Durchgang gab es direkt den Paukenschlag für St.Pauli! Schindler mit einer frühen Halbfeld Flanke und der direkte Abschluss von Lewerenz knallt in den Winkel! Wir drehten die Partie und St.Pauli wirkte verwundert und musste jetzt selber reagieren. Wir kamen wirklich gut aus der Kabine und Lewerenz hatte noch weitere Treffer auf dem Schlappen. Auch Schindler mit einer sehr guten Leistung. St.Pauli wirkte ziemlich angeschlagen. Eine Standard sollte das Spiel wieder entscheidend beeinflussen. Ziereis setzt sich in der Luft gegen einen unserer Verteidiger durch und Rakocevic konnte nicht mehr reagieren.. Der Ausgleich fiel in der 65. Minute und es stand 2-2. Nun wollten beide Teams den Siegtreffer machen und beide spielten deutlich Offensiver. Diamantakos scheiterte frei! Vor Rakocevic der den Schuss des Griechen zur Ecke ablenkte während Himmelmann einen Kopfball von Wahl stark parierten. Es deutete sich immer mehr eine Verlängerung an und es kam leider auch dazu. Wir mussten die 30 Minuten Zuschlag in Kauf nehmen und möchten ungerne ins Elfmeterschießen gehen. Die erste Halbzeit spielten wir eher Pragmatisch und sichernd und wollten sehen was Pauli macht. In der Hälfte passierte auch so gut wie gar nichts. In der zweiten Hälfte stellten wir alles auf Offensive und wollten auf alles oder nichts gehen. St.Pauli hatte richtige Probleme sich dagegen zu wehren und konnte sich bei Knoll bedanken, der oft als Feuerwehrmann noch alles rettete. Leider reichte der Offensive Sturmlauf nicht mehr aus und es kam zum Elfmeterschießen...


Elfmeterschießen:
(click to show/hide)








Auslosung 3.Runde



(click to show/hide)




Kingsley Schindler bindet sich an Kiel!






Eine richtig geile Nachricht erreichte mich. Schindler spekulierte mit einem Transfer und mit Huddersfield und Bremen gab es zwei Vereine die in immer wieder beobachteten. Schindler verlängert seinen Vertrag bei uns und wir kriegen damit ja hoffentlich etwas Ruhe in den Karton.








12.Spieltag







Mit dem KSC kommt der erste Aufsteiger der zweiten Bundesliga zu uns. Aktuell sieht es für Karlsruhe nicht sehr rosig aus, immerhin konnte man die Kölner besiegen was sicherlich viel Selbstvertrauen bedeuten könnte. Wir sind gewarnt. Die erste Chance hatten auch die Gäste durch Pourie der sich zwischen unsere Spieler Schleichte und im richtigen Moment startete. Nakansah konnte den Winkel beim Schuss zum Glück gut verkürzen so dass Kronholm den Ball sicher abfangen konnte. Wir standen danach deutlich besser und Als dann Skarke mit einer tollen Übersicht Janni Serra im Strafraum bediente gingen wir auch noch in Führung! Dem jungen Stürmer fielen sicherlich ein paar Steine vom Herzen, endlich hat er wieder getroffen! Karlsruhe wirkte direkt verunsichert und baute in ihr Aufbau Spiel ordentliche Fehler rein, die konnten wir dann immer wieder gezielt für unsere Angriffe nutzen und Serra war einem weiteren Treffer ziemlich nahe. In der 31. Minute ist es wieder Skarke der Inacio richtig alt aussehen ließ und erneut Serra bedienen konnte. Serra konnte die Kugel annehmen und in ein 1 vs. 1 mit dem Torwart gehen was Serra gewinnen konnte! 2-0 für uns. Wir spielten das richtig sicher und auch wirklich gut. Karlsruhe hatte wenig zu melden und die Euphorie nach ihrem Spiel gegen Köln war direkt weg. Das änderte sich auch nach der Pause nicht mehr. Pourie hatte zwar den zweiten und auch letzten Abschluss auf unseren Kasten des KSC aber insgesamt war es nicht Gefährlich genug. Wir hätten noch einen Treffer drauflegen können, aber bei uns fehlte die Durchschlagskraft in den Entscheidenen Aktionen. Ein 2-0 ist total Inordnung und wir feiern einen Heimsieg den wir uns wirklich verdient haben! Richtig gut!



Training 4.11 - 10.11






Nach dem Sieg gegen den KSC müssen wir uns auf den VFL Bochum vorbereiten. Wir wollen an unseren Chancen weiter Arbeiten in der Entstehung und Verwertung. Ballbesitz und das eigene Spiel aufziehen ist uns auch richtig Wichtig. Defensiv bin ich weiterhin total Einverstanden mit meinen Jungs.







13.Spieltag







Janni Serra scheint seine Torflaute wirklich überwunden zu haben! Gegen unseren neuen Lieblingsgegner aus Bochum traf der Junge Stürmer nach 18. Minuten zur Führung, die Vorlage für den im Zentrum alleine gelassenen Stürmer brachte Schindler rein.. Dabei hatten wir gerade zu Beginn des Spiels Glück, dass Bochum aus klaren Chancen nicht mehr rausholen konnte Höler scheiterte nach nicht mal 6 Minuten frei vor Kronholm und Robbie Kruse sollte Kronholm auch zu einer guten Parade zwingen. Das Tor tat unserem Spiel wiedermal richtig gut und Bochum agierte viel verhaltener. Durch viele Fouls um den Strafraum rum konnten wir auch eine Menge Gefahr durch Standards erzwingen ohne dabei einen Treffer markieren zu können. Die zweite Halbzeit wollte Bochum Druckvoll beginnen und wieder scheitert Höler aus bester Position. Es ist wie verhext, dass die Bochumer hier kein Tor in ihrem Stadion schießen sollten. Wir hatten Qualitativ auch gleichwertige Möglichkeiten. Der Eingewechselte Seydel scheiterte nach guter Vor Arbeit an Riemann und Lewerenz tankte sich auch durch um an Riemann seinen Meister zu finden. Bochum ist ein kleines Mysterium geworden. Nach einer starken Hinrunde im letzte Jahr fällt man immer weiter runter und diese Saison steht man auch im Mittelmaß der Liga, obwohl man letztes Jahr nach der Hinrunde um den Aufstieg hätte mitspielen können. Dutt wirkte auch in vielen Aktionen Ratlos. Wir können drei Punkte aus Bochum entführen und holen im 4.Spiel gegen Bochum den dritten Sieg! Eine gute Statistik für uns.






Tabelle nach 13.Spieltagen





(click to show/hide)



Gespeichert

Karagounis

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19]Holstein Kiel
« Antwort #30 am: 09.Februar 2019, 11:16:50 »

Ingolstadt mit einer krassen Punkteausbeute, bin gespannt ob sie das Level halten können. Für euch sehe ich auch noch Luft nach oben ;)
Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19]Holstein Kiel
« Antwort #31 am: 10.Februar 2019, 14:20:24 »

Ingolstadt mit einer krassen Punkteausbeute, bin gespannt ob sie das Level halten können. Für euch sehe ich auch noch Luft nach oben ;)

Ingolstadt ist wirklich stark. Darmstadt steigt bei mir in der Regel immer im fm auf. Ich bin mal gespannt ob das diese saison auch möglich ist.

Wir tun uns aktuell teilweise echt schwer. Ich weiß nocht ob es auch daran liegt, dass wir nicht im holstein Stadion spielen. Hab da keinen plan ob der fm sowas auch berücksichtigt. Ich hab ja gegenüber den andern teilweise keinen heimvorteil aktuell.
Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Ende Hinrunde + Spieltag 18
« Antwort #32 am: 11.Februar 2019, 19:23:11 »




Training 11.11 - 24.11






Länderspielfreie Woche und in dieser dürfen die Spieler mit wenig Spielpraxis in der zweiten sich einspielen während der restliche Kader mal durchatmen kann. Wir machten häufige Trainingsspiele um die Spielpraxis hoch zu halten und bereiteten uns zwei Wochen auf den Gegner aus München vor. Honsak verletzte sich leider mal wieder und fällt zum Glück nicht so lange aus.









14.Spieltag





1860 war zugast am Millerntor und wir müssen gegen den Aufsteiger der sicherlich gut in die Saison gekommen ist direkt Liefern. Wir wollen uns weiter oben Festbeißen. Wir haben die Löwen gut im Griff und erarbeiteten uns ein deutliches Chancen plus. Oft scheiterten wir am Starken 60er Keeper während 1860 München selten für Entlastung sorgte. Lewerenz hätte nach einer Vierteldstunde die Führung machen müssen, er schoss eine Lange Flanke an den Pfosten. Nach 30 Minuten trifft Alexander Mühling ins Schwarze und erzielt endlich wieder ein Tor. Er spielte heute die Offensivere Rolle im Zentrum und das schmeckte ihm ziemlich gut. Er nahm einen abgefälschten Schuss direkt und nagelt den Ball im Kasten unter! Das dann unsere Führung nicht lange halten sollte, passte wieder komplett zu uns.. Mamba nagelte uns einen Freistoß aus 30 Metern ins Tor und Kronholm hätte die Kugel halten können. Erster Schuss des Aufsteigers aus München und Tor keine schlechte Quote... Dann beruigten wir uns aber schnell und Alexander Mühling trifft zu unseren Gunsten! Karazor treibte das Spiel aus der Tiefe an und schiebt die Kugel zu Mühling der einfach am 16er abzieht und den Ball ins Tor schießt! Schöne Antwort Halbzeit! Nach der Pause legten wir nach und Janni Serra wurde von Jonas Meffert aus dem Zentrum tief geschickt. Er konnte sich gegen die Löwen Defensive behaupten und setzte sich auch gegen den Keeper der 60er durch. 3-1. Klingt Komfortabel und als alle dachten, man hätte wieder alles unter Kontrolle kippte die Partie. Erst trifft Grimaldi nach einem Stellungsfehler in unserer Defensive und verkürzt den Abstand auf 3-2, danach setzte er eine Flanke an die Latte und das ganze Stadion bibberte um unseren Sieg. Die Jungs quälten die Führung über die Zeit und man geht mit 3 Punkten aus der Partie! Es hätte durchaus weniger aufregend sein können.



Training 25.11 - 01.12






Wir gehen in dieser Woche voll auf Ballbesitz und Umschaltmomente. Wir wollen weiterhin mehr das Geschehen diktieren und möchten den Sieg gegen 1860 bestätigen. Die Aufgabe ist keine Leichte und wir treffen auf St.Pauli. Mit einer Einheit Standards wappnen wir uns. Die Kiez Kicker haben noch eine offene Rechnung nach dem Pokal Spiel mit uns..








15.Spieltag








Top Spiel in der zweiten Liga. Mit St.Pauli und Kiel treffen zwei Nordlichter der Liga aufeinander. Die letzten Spiele wurden durch frühe Tore eröffnet, da wir meistens dann hinten lagen wollten wir das verhindern. Das gelang uns wirklich gut und St.Pauli Biss sich in den ersten Minuten die Zähne aus. Der erste Abschluss im Spiel gehörte dann sogar uns und Seydel köpfte eine Flanke von rechts auf den Kasten von Robin Himmelmann. St.Pauli wurde nach 20 Minuten zunehmend konsequenter und wollte besonders im Zentrum uns unter Druck setzen. Sie konnten damit das Spiel an sich reißen und hatten auch ihre ersten Abschlüsse. Sebastian Ernst scheint gerne gegen uns zu treffen... Nach einem Konter von uns erobert St.Pauli die Kugel und trifft uns schmerzhaft in unserer Offensiv Bewegung. Wir kommen nicht so schnell hinter den Ball und St.Pauli spielte ihren Konter sauberer aus in Form von Ernst. Der überwindete Kronholm und markierte die Führung. Doppelt Schlecht sah es dann für uns aus, nachdem Meffert mit Gelb/Rot das Feld verlassen musste. Ein Gerangel ca. 20 Meter vor unserem Tor endete mit der Ampel Karte für Meffert. Nach 35. Minuten äußerst Mannschaftsdienlich Danke! Nach der Pause diktierte St.Pauli das Spiel nach belieben und Sie konnten sich uns zurecht legen. Wir fanden keine richtige Gegenwehr und löste komplett die Außenbahnen auf und wollte übers Zentrum spielen. Das klappte so gar nicht und es hätte hier gut und gerne 2-0 oder höher für die Hamburger stehen können. Es fiel kein Tor mehr in diesem Spiel und so verlieren wir begünstigt durch die Gelb/Rote Karte am Ende zurecht mit 0-1 gegen St.Pauli.




Training 2.12 - 8.12





Wir arbeiteten nach der Niederlage an unseren Feldspieler Fähigkeiten und trainierten da alles durch. Torwart für sich, Offensiv, Defensiv etc. Zudem gab es extra Einheiten mit dem Thema Chancenverwertung. Gegen Kaiserslautern wollen wir unbedingt gewinnen!






16.Spieltag







Wir gingen sehr Optimistisch in dieses Spiel und mussten schnell feststellen, dass Kaiserslautern wirklich gute Kicker in ihren Reihen haben! Die Spielten uns teilweise stark an die Wand und Palacios traf nach 10 Minuten die Latte, während Blada nach einer Ecke knapp am Pfosten scheiterte.. Es brennte lichterloh und wir durften uns beim Fußball Gott für die Gegentor freien Angriffe bedanken. Wir kamen meistens nicht über den 16er hinaus, dort verdichteten die Roten Teufel und unsere Kicker fanden nie ein durchkommen. Unsere Weitschüsse waren zu 50% schwach und stellen selten Gefahr da. Gersbeck hatte in Halbzeit 1 sehr wenig zu tun. Kronholm wiederrum hatte durchaus einige Paraden mitgebracht und rettete uns auch kurz vor dem Halbzeit Pfiff, als Hemlein mal aus Zweiter Reihe den Ball fast im Winkel versenkte. Aus der Kabine kamen meine Jungs dann mit alter Stärke und wir konnten Kaiserslautern etwas unser Spiel aufzwingen. Daraus resultierte dann auch unsere Führung, die der Wiederkehrer Honsak markierte. Özdemir klärte eine Flanke unzureichend und Honsak konnte mit den Ball in den Strafraum dribbeln und abschließen. Ein Fehler, der sich zu unseren Gunsten auswirkte. Kaiserslautern wirkte wenig geschockt und zog etwas die Zügel an. Wir hatten jetzt die Chancen die Führung klarer zu gestalten und Honsak drehte immer mehr auf. Es gelang uns einfach nicht gute Abschlüsse im Zentrum zu bekommen. Kaiserslautern verdiente sich das Remis am Ende durch eine Ecke, bei der Palacios völlig frei zwischen zwei Verteidigern den Ball einnickte. Das Remis ist für uns total inordnung aufgrund des Spielverlaufes. Wir sind nicht damit zufrieden, dass wir wieder so Spät das nachsehen hatten gegen doch sehr überzeugende Rote Teufel.




Training 9.12 - 15.12







Zum Abschluss der Hinrunde spielen wir gegen den 1.FC Köln. Ein schweres Spiel und bleiben einem ähnlichen Plan treu wie gegen Kaiserslautern. Wir setzten auf Ballbesitz und Umschaltmomente die wir zumindest in Form des Umschalten sicherlich auswärts in Köln kriegen könnten. Kronholm und Skarke verletzen sich zwar kurz, waren beide aber fraglich für das Spiel in Köln.








17.Spieltag - Abschluss Hinrunde






Eine Verrückte Anfangsphase in Köln! Erst erwischen uns die Kölner auf dem falschem Fuß beim ersten Angriff netzte Hinterseer ein. Das Gegentor entstand nach einem Angriff der rechten Kölner Seite. Regäsel spielte den eigentlich abgefangen Kölner Ball Hinterseer in die Füße und dieser Nutzte den Fehler Eiskalt aus. Köln ging in Führung. Keine 40 Sekunden Später schauten die Kameras in Timo Horns blasses Gesicht, denn Lewerenz feierte mit seinen Kielern den Ausgleich. Köln feierte wohl die Führung so doll, dass sie ihre Defensive vernachlässigten und das nutze Lewerenz um sich zusammen mit Schindler durchzukombinieren. Schöner Spielzug gegen wirklich deutlich zu langsame Kölner. Wer jetzt dachte es beruigt sich hier etwas. Nichts da! Jannes Horn kriegt ein Zuspiel von Bisseck und ballert die Kugel aus 25 Metern in den Winkel des Kieler Tores... Tor des Monats... Unfassbar was hier los was und unfassbar welch einen geilen Schuss Jannes Horn hier aufweisen konnte. Dieses Tor war wirklich Geil! Köln konnte die Euphorie ihrer zwei Treffer mitnehmen und Hinterseer scheiterte vor dem leeren Tor um die Führung höher zu gestalten. Es waren solche Aktionen die sich häuften und Köln kriegte den Ball nicht im Kasten unter. Wir retteten uns irgendwie mit einem 1-2 in die Kabine und konnten immerhin auf eine besserung unserer Leistung hoffen. Das traf dann eines Glücks auch ein. Wir kamen wirklich super aus der Kabine und machten Kölns Angriffe durch zwei Taktische Umstellungen zunichte. Selber konnten wir jetzt auch Chancen erspielen und hatten auch Qualitativ gute Chancen dabei. Lewerenz war dann unser Man of the Match. Das Spiel gleichte sich auch mit den Fehlern im Spiel aus. In der Kölner Defensive verpennte Schmitz ein Zuspiel von Bisseck und Lewerenz eroberte den Ball und schlenzte ihn in den Kasten. Schön gemacht von unserem Spieler! Köln versuchte alles um noch zu gewinnen, aber es sollte ihnen nichts mehr gelingen. Wir waren dem dritten deutlich nährer aber Schindler kam nicht über einen Aluminium Treffer hinaus und Mühling schoss in letzter Minute aus 20 Metern Timo Horn in die Arme mit einem Gewaltschuss. Das Remis ging schon inordnung. Köln machte in den Entscheidenen Szenen zu wenig aus ihren Chancen und wir konnten Taktisch in Halbzeit 2 das Spiel reseten.



Das Trainerkarussel dreht sich!








Kölner und Saibene traf es schon eine Woche Früher und mit Funkel und Dutt gesellen sich zwei weitere Trainer dazu. Damit sind es jetzt schon 4 Entlassungen zum Ende der Hinrunde. Saibene verlor das Vertrauen von seinen Spielern während bei Bochum, Düsseldorf und Nürnberg vertrauen, Erwartung und das abgelieferte nicht mehr übereinstimmte.





Training 16.12 - 22.12






Rückspiel gegen Paderborn im Visier! Die klare Marschroute für die Woche war gegeben. Wir setzten auf Individuelle Themen und das Herausarbeiten von Chancen. Zum Ende der Woche hin stellten wir uns etwas mehr auf die Stärken unseres Gegners ein.








18.Spieltag






Das erste Spiel der Rückrunde sollte gegen Paderborn stattfinden. Ein wirklich enger Zweitliga Fight sollte hier passieren. Beide seiten sind von beginn an gewillt Offensiven Fußball zu zeigen. Paderborn besonders in der ersten Halben Stunde aber viel zu Wild und mit vielen Abschlüssen aus der Zweiten/Dritten Reihe. Wir kombinierten deutlich besser und Schindler hatte die Führung nach Flanke von Lewerenz eigentlich auf dem Fuß gehabt. Er kam 10 Meter vor dem Tor aus ziemlich zentraler Position zum Abschluss und der Ball landet rechts neben dem Tor! Wir gingen dennoch vor der Pause in Führung. Eine Ecke Lewerenz landete beim Einlaufenden Meffert der per Kopf den Ball an Zingerle ins vorbei ins Tor drückte! Mit der Pausen Führung dachten wir, dass wir mit dem gestärkten Selbstvertrauen das Spiel gestalten könnten.. Leider mal wieder Fehlanzeige.. Babacar Guieye hatte da was gegen. Der stand urplötzlich zu meinem unverständniss völlig frei vor unserem Tor nach einem langen Ball von der Paderborner Defensive. Guieye verarbeitete die Kugel super und ballerte den Ball ins Tor.. 1-1... Paderborn und auch wir spielten weiter nach vorne es war ein Interessantes Spiel mit Offenem Visier. Während viele dachten in einem Angriff könnte Paderborn treffen legten wir mit einem ähnlich guten Angriff nach. Es hätte hier 3-3 stehen können/Müssen.. Den Lucky Punch erzielten dann die Gäste... Wieder war es Guieye der eine zündende Idee hat und Antwi-Adjej in Szene setzte welcher 3 Kieler Verteidiger blöd aussehen ließ... Man Man Man Paderborn ging mit 2-1 in Führung und gewinnt einen Offenen Schlagabtausch mit 2-1. Wir müssen uns jetzt dringend in der Winterpause sammeln und einige Fehler die jetzt erst richtig sichtbar wurden abstellen.




Schindler verletzte sich nach dem Seitenwechsel und musste in der 50.Minute runter. Er fällt jetzt über die Weihnachtstage und Silvester Tage aus und wird zur Vorbereitung auf die zweite Hälfte der Saison wieder einsteigen.




Es Erwischte dann bereits den nächsten Trainer! Auch Union sucht einen neuen Übungsleiter aufgrund von Erfolgslosigkeit.









Tabelle nach 18.Spieltagen



(click to show/hide)






Jobangebot für Scp_floh!





Ich hab den Nürnbergern abgesagt! Sie machten früh keinen Hehl daraus, dass ich einer ihrer Favoriten bin. Ich möchte jedoch meinen aktuellen Vertrag (1 1/2 Jahre noch Gültig) in Kiel erfüllen und werde mich aktuell nicht mit anderen Klubs auseinandersetzen.



Gespeichert

Scp_Floh

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19]Holstein Kiel
« Antwort #33 am: 20.Februar 2019, 21:49:42 »

hey Leute, ich hab leider schlechte Nachricht für euch... :'(

Ich wollte ein Rechner Update machen und dabei ist mein Rechner abgeschmiert.. Ich krieg aktuell den Rechner nicht mehr instand gesetzt und habe kein Back Up meines Saves den ich nutzen könnte. Sollte ich das mit dem Rechner wieder in den Griff kriegen werde ich hier informieren. Solange das nicht der Fall ist werde ich das hier leider Schließen müssen.

Ich bin echt genervt.. Das ganze war mir letzte Woche Mittwoch passiert und seit dem Wochenende versuche ich schon alles.. :'( :'( :'(
Gespeichert