MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)  (Gelesen 5222 mal)

CharonJr

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« am: 07.Mai 2019, 22:09:24 »

Moin,

ich versuche mich gerade an einem 4-2-3-1, das auf etwas komplexeren/anspruchsvolleren Spielerrollen aufbaut bzw. diese mit einschließt.

Da "rumprobieren" daher auch keine wirkliche Option ist - die richtigen Spieler zu finden bzw. zu trainieren dürfte einiges an Zeit/Geld in Anspruch nehmen - würde ich gerne von den Taktik-Spezialisten hier wissen, ob meine Aufstellung überhaupt so sinnvoll ist.

Ziel: Offensives Pressing, das sich durch Bewegung bzw. eine Vielzahl möglicher Torschützen - schwer für den Gegner vorherzusehen und somit zu verteidigen - Chancen erarbeitet, ohne dabei den gegnerischen 16er mit 20 Mann zu überfüllen. Um die Situation im gegnerischen Strafraum etwas zu entzerren, soll das System vorne auch eine gewisse Breite haben. Dafür bin ich auch bereit gewisse Schwächen in der Abwehr hinzunehmen, ohne aber völlig offen zu stehen. Um Anpassungen vornehmen bzw. Ursachen/Wirkung erkennen zu können, soll das System nicht mit Anweisungen überfrachtet sein.

Aufstellung (Englisch):

Tor: SK(S)
Defensive: CWB(A), CD(D), CD(D), WB(S)
Defensives Mittelfeld: DLP(D), VOL(A)
Mittelfeld:
Offensives Mittelfeld: IF(S), AP(S), RMD(A)
Sturm: CF(A)

Aufstellung (Deutsch):

Tor: MTW(U)
Defensive: KFV(A), IV(V), IV(V), FV(U)
Defensives Mittelfeld: ZSm(V), VOL(A)
Mittelfeld:
Offensives Mittelfeld: IAS(U), VoSm(U), RMD(A)
Sturm: KoS(A)

Einstellungen:
Positive Mentality

Shorter Passing - kürzere Pässe
Be More Disciplined - disziplinierter Spielen

Throw it long - lange Abwürfe
Distribute to Centre-Backs - an Innenverteidiger verteilen
Counter - Konter/Pressen
Counter-Press - Gegenpressen

Defend Narrower - enger verteidigen
Higher Defensive Line - höhere Abwehr
Higher Line of Engagement - höhere Angriffslinie
Extremly Urgent Pressing - sehr starkes Pressing
Prevent Short GK Distribution - kurze TW-Abschläge verhindern
Stay on Feet - auf den Füßen bleiben
Use Tighter Marking - enger decken

Ideen hinter der Aufstellung:

Die Wingbacks geben die Breite nach vorne, dabei der CWB(A) hinter dem IF(S) deutlich aggressiver nach vorne mit dabei, insbesondere auch als Flankengeber von der Grundlinie. Zwei konservative Innenverteidiger (D) als Absicherung nach hinten, dazu ein mitspielender Sweeper Keeper (S). Bei einem schnellen Konter der Gegner werden nur die beiden Innenverteidiger und der Keeper zur Stelle sein.

Im defensiven Mittelfeld der DLP(D) als Absicherung in der Verteidigung und Spielmacher im Angriff, der als Rückpass-/Zirkulationsstation bei eigenen Angriffen im gegnerischen Drittel dient. Dazu der Segundo Volante als offensiver Spieler, der sich erst verhältnismäßig spät in den Angriff einmischt und in der Defensive aushelfen kann. Dabei ist der VOL die erste der angesprochenen komplexen Rollen, da er eigentlich alles können muss und "fertig" schwer zu finden ist.

Im offensiven Mittelfeld soll der AP(S) primär als weitere/frühere Anspiel-/Zirkulationsstation dienen, während der IF(S) den Verteidigern das Leben schwer machen soll, und der Raumdeuter (2. schwer "fertig" zu findender Spielertyp) auf der Suche nach Räumen ist. Optimalerweise ziehen die beiden Außen und die beiden Spielmacher einige Verteidiger auf sich, so dass die beiden Wingbacks verhältnismäßig frei aggieren können und auch der einzelne Stürmer nicht von Gegnern umringt ist. Ober besser gesagt, dass die Verteidigung mit der Anzahl und den Bewegungen der möglichen Schützen überfordert sind bzw. sich Möglichkeiten für gute Pässe/Flanken ergeben.

Um den gegnerischen Verteidigern das Leben noch etwas schwerer zu machen, spielt vorne ein CF(A), der auch recht viel in Bewegung sein sollte (und ebenfalls "fertig" nicht leicht zu finden ist).

Teilweise hatte ich auch überlegt, die beiden Spielmacher durch beweglichere/flexiblere Rollen zu ersetzen. Einen Regista für den DLP(D) und einen Trequartista für den AP(S). Ich fürchte aber, dass dadurch die Verteidigung zu stark gewächt wird und im gegnerischen Drittel "stabile" Anspielstationen fehlen. Erschwerend kommt dazu, dass auch diese beiden Rollen hohe Anforderungen an die Spieler stellen. Den CF(A) durch einen PF(A) zu ersetzen war auch noch eine Idee, um vorne noch mehr Druck gegen das Aufbauspiel des Gegners zu machen, dabei gefällt mir aber die Tendenz zum Halten des Balles nicht (oder fällt das bei genug Anspielstationen nicht so sehr ins Gewicht?).

Zu den Anweisungen (keine Spieleranweisungen, wobei ich überlegt habe die vorderen 4 etwas stärker/härter verteidigen zu lassen):

Da die Spielerollen schon recht offensiv sind, wollte ich durch die Anweisungen dies nicht noch deutlich verstärken. Daher positive Mentalität und kürzere Päße sowie disziplinierteres Verhalten.

Beim Umschalten von hinten heraus kurze Abwürfe auf die Innenverteidiger und von da in der Regel auf den tiefen Spielmacher.

Den Gegner früh unter Druck setzen und bei Ballverlust des Gegners schnell umschalten, bevor er alle Spieler in seiner Defensivordnung hat. Daher auch möglichst auf den Beinen bleiben.

Hinten eng verteidigen und dafür die Außen eher etwas vernachlässigen.

Insgesamt aus meiner Sicht recht klar eine Aufstellung für Spitzenmannschaften, die Zeit und Geld für die entsprechenden Spielertypen bzw. deren Ausbildung aufbringen können.

Haltet ihr das System so für machbar, völligen Quatsch, oder sollte ich noch sinnvollerweise an ein paar Stellschrauben drehen?

Habe z.B. auch überlegt, ob Pässe in den Raum ein sinnvolles Mittel sein können, könnte aber bei guten Gegnern zu häufig zu Ballverlusten führen.

edit: Spielerrollen auf Deutsch eingefügt
« Letzte Änderung: 07.Mai 2019, 22:22:06 von CharonJr »
Gespeichert

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #1 am: 08.Mai 2019, 04:16:35 »

Ich habe mit Segundo Volante mal im FM18 gute Erfahrungen neben einem DM(d) gemacht. Aus meiner Sicht kann das funktionieren.

Einziger Punkt, den ich vielleicht ueberdenken wuerde. Du willst Pressing/Counter-Pressing spielen. Das bedeutet, dass es nach Ballgewinn in der Regel recht zuegig nach vorne gehen wird. Dagegen sprechen aus meiner Sicht die beiden Spielmacherrollen, die das Spiel aus meiner Sicht oft "statisch" bzw. undynamisch werden lassen.

Ich wuerde es anstelle des DLP(d) mit einem DM(d) versuchen, der sichert auch gegen Konter besser ab. Ausserdem anstelle des AP(s) vielleicht einen AM(s) oder gar den Spieler zurueck ziehen und zum CM(a) machen. Ich weiss aber nicht, ob er sich dann zu sehr mit dem Segundo Volante auf den Fuessen steht.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #2 am: 09.Mai 2019, 11:18:03 »

Wie Tony Cottee schon sagte würd ich auch eher zu einem AM allerdings mit Support Duty Raten, Hauptgrund ist das Stürmer in der 19er ME definitiv nen Linkpartner brauchen um sich wirklich entfalten zu können(so er nicht solch ein Monster wie CR7/Lewa ist), Spielmacher aber von der gegnerischen KI fastimmer extrem eng gemanndeckt werden führt dann zu zuvielen Gegnern auf engem Raum vorallem wenn dann auch noch nen IF reingezogen kommt und der RMD sowieso schon relativ Zentral rumlungert. Und falls möglich beim AM noch ne Doppelpass PPA.

Aus rein finanziellen gründen würd ich empfehlen den CWB auf der rechten Seite einzusetzen da es vielmehr gute bis sehrgute RB denn LBs gibt.
Hier würde ich dann noch aus taktischer Sicht anmerken den RMD siowie den DLP(D) auf der gleichen "Seite" mit dem CWB(a) einzusetzen. Grund dafür ist das der RMD tendentiel stärker zum Zentrum eingerückt ist als jedweder andere äußere OM dadurch bietet sich dem CWB viel Raum zum hinterlaufen und für dribblings da der RMD den gegenerischen FB von der aussenbahn "abzieht". Dadurch hast du 2x attackdutys auf einer seite was dann wiederum durch den DLP mit defend duty ein wenig abgefedert werden sollte so dass du auf der seite nicht regelmäßig ausgekontert wirst.
Gespeichert

Magic1111

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #3 am: 09.Mai 2019, 20:42:44 »

Könnte die Taktik, die hier besprochen wird, in etwa so aussehen? Oder sind da noch Fehler drin?

Gespeichert

CharonJr

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #4 am: 09.Mai 2019, 21:19:54 »

Hallo,

erstmal Danke für die Antworten :)

Hmm, kann es sein, dass ich erst nach einer bestimmten Anzahl von Posts nen Bild verlinken kann?

Dann per Text...

Habe mal etwas mit anderen Aufstellungen (als einer alten Spiel) und einen hohen und einem tiefen Spielmachen rumprobiert, erscheint mir auch weniger dynamisch als mit zwei "normalen" Rollen, hier dann AM(S)/OM(U) und DM(D)/DM(V). Schade, auf dem Papier wirkten 2 "Schaniere/Ballverteiler" ganz nett, gerade weil sie Gegner anziehen und damit Platz schaffen :) AM(S) wäre im ersten Jahr wahrscheinlich Özil (will die Gunners spielen), aber auch gleich auf die Suche nach Nachwuchs gehen.

Ohne die riskanteren Pässe vorne aus der Mitte ist dann wahrscheinlich sogar etwas mehr "Attacke" besser, also eher "Attacking" als "Positive", insbesondere da ich eh auf den Flügeln bereit bin mir Ärger einzufangen, oder dann zu aggressiv?

Das mit den mehr guten CWB auf rechts ist interessant.

Ich hatte bisher eigentlich immer ganz gute Erfahrungen mit At/Su (A/U) Paaren auf den Flügeln gemacht (gefühlt etwas mehr Flexibilität im Spiel, oder ist das nur Einbildung?).

In dem System würde ich ja gerne versuchen, dass durch die Vielzahl der Optionen vorne (nicht statisch in 16er, sondern dynamisch in und gerade auch um den 16er) Räume entstehen. Daher wäre ich nicht mal unglücklich, wenn sich der Gegner auch um die offensiven Außenverteidiger kümmert, solange diese dann vorher noch einen Pass spielen können.

Das Bild der Taktik stimmt nicht ganz, der ZSm(V) steht im defensiven Mittelfeld (zentral), der VOL(A) daher leicht rechts vor ihm. Außerdem in Ballbeseitz keine Anweisung zum Spiel aus der Defensive (passiert weitestgehend ohnehin). Der OM(U) ist schon der neue Ansatz, bisher VoSm(U) ;). Auch soll die Mannschaft im Angriff "normal" breit stehen (in der Anzeige "fairly wide"), um die gegnerische Verteidigung weiter auseinander zu ziehen. Umschaltspiel stimmt, aber der Torwart soll zusätzlich schnell abspielen, wie ich gerade in der Taktik selbst sehe ;).

Beim rumspielen an einer anderen Taktik habe ich auch gemerkt, dass "Auf den Beinen bleiben" den Zugriff auf die Gegner doch recht stark einschränkt, korrekt? Das ist bei agressiven Pressing nicht hilfreich... Ich würde das wahrscheinlich auf "neutral" ändern um etwas mehr defensiven Zug rein zu bekommen.

Wenn ich auch "Angreifen" umstellen sollte, würde vorne wahrscheinlich der ohnehin schon angedachte pressende Stürmer PF(A) mehr Sinn machen, korrekt?

Mal schauen, ob ich noch rausfinde, wie ich Bilder einstellen kann, sollte die Diskussion erleichtern.

Thx

Bild-Test:

Taktik
https://share-your-photo.com/f033370aec


In Ballbesitz
https://share-your-photo.com/87e87bf1d8


Umschalten
https://share-your-photo.com/f388cb6b0a


Ohne Ballbesitz
https://share-your-photo.com/0b5733f9a0


Hmm, nix, aber die Links sollten funktionieren, nur etwas unpraktisch so ;)
« Letzte Änderung: 09.Mai 2019, 22:22:57 von CharonJr »
Gespeichert

Eckfahne

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #5 am: 10.Mai 2019, 11:10:16 »

Beim rumspielen an einer anderen Taktik habe ich auch gemerkt, dass "Auf den Beinen bleiben" den Zugriff auf die Gegner doch recht stark einschränkt, korrekt? Das ist bei agressiven Pressing nicht hilfreich... Ich würde das wahrscheinlich auf "neutral" ändern um etwas mehr defensiven Zug rein zu bekommen.

Das kann ich aus meiner Sicht nur unterstreichen - ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und habe immer die härteste Tackling-Einstellung aktiviert. Aus meiner Sicht ist der große Vorteil, dass der Ball oft in wichtigen Situationen zurückgewonnen wird oder wenigstens aus dem Spiel gebracht wird. Die Nachteile dieser Strategie halten sich nach meiner Erfahrung in Grenzen:

- die Situationen, in denen missratene Grätschen dann zu Unterzahl "stehender Spieler" führen gibt es, sie sind aber in meinen Spielen deutlich seltener als die oben die beschriebenen "Rettungstaten"
- die Vorgehensweise birgt ein etwas höheres Verletzungsrisiko - das nehme ich aber in Kauf, da der FM das viel zu wenig abbildet (besonders in unteren Ligen)
- disziplinarische Konsequenzen und Freistöße für den Gegner lassen sich ebenfalls gut managen, auch weil die meisten Schiedsrichter im FM eher nachsichtig sind 

Ich möchte damit nicht sagen, dass diese Ansatz der Beste ist - zumindest mit geeigneten Spielern (und die gibt es reichlich und günstig) funktionierter er aber.
Gespeichert

Magic1111

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #6 am: 10.Mai 2019, 11:48:33 »

Hmm, kann es sein, dass ich erst nach einer bestimmten Anzahl von Posts nen Bild verlinken kann?

Du benutzt am besten einen externen Hoster, wie ich als Beispiel Directupload.

Dort wählst Du über "Durchsuchen" den Pfad zu dem Bild auf Deinem PC und lädst es hoch. Anschließend werden mehrere Links generiert.

Nimm den 5. "Hotlink" genannt. Den Link kopieren.

Dann wählst Du in dem Feld, wo Du hier im Forum einen Post schreibst, die Schaltfläche "Bild einfügen". Die findest Du unter dem B für FETT.

Zwischen die eckigen Klammern mit img fügst Du den Link ein, fertig.


EDIT:

Ich habe das mal mit Deinen Bildern aus Deinem letzten Post gemacht:







« Letzte Änderung: 10.Mai 2019, 11:52:27 von Magic1111 »
Gespeichert

knufschu

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #7 am: 10.Mai 2019, 17:58:59 »

Beim rumspielen an einer anderen Taktik habe ich auch gemerkt, dass "Auf den Beinen bleiben" den Zugriff auf die Gegner doch recht stark einschränkt, korrekt? Das ist bei agressiven Pressing nicht hilfreich... Ich würde das wahrscheinlich auf "neutral" ändern um etwas mehr defensiven Zug rein zu bekommen.

Das kann ich aus meiner Sicht nur unterstreichen - ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und habe immer die härteste Tackling-Einstellung aktiviert. Aus meiner Sicht ist der große Vorteil, dass der Ball oft in wichtigen Situationen zurückgewonnen wird oder wenigstens aus dem Spiel gebracht wird. Die Nachteile dieser Strategie halten sich nach meiner Erfahrung in Grenzen:

- die Situationen, in denen missratene Grätschen dann zu Unterzahl "stehender Spieler" führen gibt es, sie sind aber in meinen Spielen deutlich seltener als die oben die beschriebenen "Rettungstaten"
- die Vorgehensweise birgt ein etwas höheres Verletzungsrisiko - das nehme ich aber in Kauf, da der FM das viel zu wenig abbildet (besonders in unteren Ligen)
- disziplinarische Konsequenzen und Freistöße für den Gegner lassen sich ebenfalls gut managen, auch weil die meisten Schiedsrichter im FM eher nachsichtig sind 

Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht: Bei "Auf den Beinen bleiben" beobachtete ich oft, dass die defensiven Spieler die Gegner bis zur Flanke oder dem letzten Pass begleiteten und bei der härteren Gangart gehen sie deutlich besser in den Zweikampf. Die Zahl der Fouls erhöht sich dabei schon merklich bei mir, aber defensiv ist das viel besser.

Bei deinem System würde mich interessieren, wie anfällig die Mitte gegen Fernschüsse oder Steilpässe aus der Mitte  ist?
Gespeichert

CharonJr

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #8 am: 12.Mai 2019, 12:42:00 »

Danke für die Bilder, hatte ich eigentlich auch so versucht (sind die Symbole unter den Links).

Ich kann noch nicht beurteilen, wie die Taktik wirklich funktionieren wird, habe jetzt mal ein neues Spiel gestartet, bin aber noch in der Vorbereitung.

Wenn ich "echte" Spiele habe, werde ich mal eine kleine Analyse zu gegnerischen tiefen Pässen machen. Dann versuche ich auch mal mein Glück mit einem anderen "Bild-Hoster", mal schauen, ob das hilft.

Aus eurer Sicht an der aktuellen Taktik (Bilder) noch Verbesserungspotenzial? Kern soll weiterhin variables Angriffs-Spiel sein, um auch mauerende Teams überwinden zu können.

edit: Der rechte Verteidiger ist jetzt (wie vorgeschlagen und entgegen dem Bild) ein CWB(A), der linke dagegen ein WB(S)
« Letzte Änderung: 12.Mai 2019, 16:40:28 von CharonJr »
Gespeichert

CharonJr

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #9 am: 12.Mai 2019, 19:24:28 »



Yup, klappt, also wohl ein Probleme mit dem Bild-Host...

Oben dann die aktuelle Taktik.

Habe bisher kaum Spiele mit Problemen bezüglich tiefen Pässen gehabt - in der Regel kommen die Verteiduger damit klar - was aber sicherlich auch an der doch recht starken Mannschaft liegt. Wenn ich auf starke Gegner treffe werde ich eine genauere Analyse versuchen.

Mauernde Mannschaften hatte ich auch noch nicht, denke aber wird in der Rückrunde dazu kommen.
Gespeichert

Magic1111

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #10 am: 12.Mai 2019, 20:42:32 »

Ich habe mal gelesen, dass man den WB oder CWB immer eine entgegengesetzte Duty des Flügelspielers geben sollte. D.h., da der RMD auf (A) steht, der CWB auf (U), und auf der linken Seite umgekehrt.

Denn so hast Du auf der rechten Seite inkl. des VOL drei "Attacks". Weiß nicht, ob das gut ist?!
Gespeichert

CharonJr

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #11 am: 12.Mai 2019, 20:53:09 »

Yup,

hatte da auch so meine Sorgen und bisher in der Regel versucht A/U und U/A spielen zu lassen, Aber Tankqull hatte vorgeschlagen einen Flügel komplett auf A zu stellen und bisher läuft es ganz gut. Spannend wird es denke ich erst bei den harten Brocken oder den Mauerern. Werde dann berichten wie es aussieht.
Gespeichert

Magic1111

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #12 am: 12.Mai 2019, 20:57:15 »

Aber Tankqull hatte vorgeschlagen einen Flügel komplett auf A zu stellen

Ja, aber das ist ausgerechnet auch noch der Flügel, wo der VOL auf A steht.

Aber wenn es läuft, dann ist es ja gut.
Gespeichert

Daxter

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #13 am: 13.Mai 2019, 11:51:35 »

Interessant wäre zu wissen wer dein Top-Scorer ist. Könnte mir gut vorstellen , dass durch die starke Verlagerung auf die rechte Seite der IF mehr Raum zur Verfügung hat. Bin auf deine Erfahrung gespannt!
Gespeichert

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #14 am: 13.Mai 2019, 14:42:31 »

Aber Tankqull hatte vorgeschlagen einen Flügel komplett auf A zu stellen

Ja, aber das ist ausgerechnet auch noch der Flügel, wo der VOL auf A steht.

Aber wenn es läuft, dann ist es ja gut.
deswegen hatte ich auch vorgeschlagen den DPL(D) auf der seite der zwei (A)s spielen zu lassen  ;)
wobei er durch sein asymetrischen mittelfeld das problem ja auch indirekt adressiert hat.
« Letzte Änderung: 13.Mai 2019, 15:03:04 von Tankqull »
Gespeichert

CharonJr

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #15 am: 13.Mai 2019, 18:26:04 »

Auch wenn der VOL auf Angriff steht, hilft er doch etwas in der Verteidigung mit (im Durchschnitt 2 Tackles pro Spiel, zusätzlich gut 1 Interception bei 50+ Pässen und einem Schuss aufs Tor). In meinem System also eher ein Ball-Verteiler (knapp 90% erfolgreiche Pässe).

Wobei diese Statistik etwas durch die beiden anderen Systeme 4-3-3 und ein "normaleres" 4-2-3-1 etwas verfälscht wird (auch so für die Torschützen - AF(A) statt PF(A)). Auch spielen die Spieler nicht immer nur eine Rolle, daher nur Tendenzaussagen möglich:

Torschützen (nach 17 Premier League Spielen):
PF/AF(A): 22
RMD(A) : 14
IF(S): 8
AM(S): 4

Assists:
PF/AF(A): 9
IF(S): 7
VOL(A): 7
RMD(A): 6
AM(S): 6

Assist für Tor durch


Abschluss-Orte


Assist-Orte


Gespeichert

CharonJr

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #16 am: 15.Mai 2019, 21:03:44 »

Taktik funktioniert noch immer recht gut, bei "stärkeren" Teams auswärts gehe ich jetzt häufiger auf etwas weniger Attacke (Attacking -> Positive) und gehe härter in die Tacklings (neutral -> get stuck in).

Gegen Liverpool (s. Spielübersicht) war aber einfach kein Kraut gewachsen. Und auch in den Pokalspielen tuen wir uns etwas schwer, wobei wir in beiden Fällen (Pokal) die bessere Mannschaft waren.

Weiterhin keine hohe Anfälligkeit gegen tiefe/weite Bälle zu sehen.

Ich habe aber in der Winter-Transferperiode das Team auch noch weiter auf Jugend/Schnelligkeit getrimmt, sollte also in der Tendenz noch unwahrscheinlicher werden.

Spiele-Übersicht nach dem 25. Spieltag:

Gespeichert

CharonJr

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #17 am: 16.Mai 2019, 22:00:44 »

@Daxter: Das auf der linken Seite (nicht so stark) war wohl auch ein "Spieler-Problem". Habe dem BVB für 82 Mio. Jadon Sancho abgekauft, jetzt läuft es deutlich besser.

Sancho 11(1) Spiele, 8 Tore, 4 Assists vs. Iwobi 23(4) Spiele, 5 Tore, 9 Assists

Sind sogar recht ähnlich Spielertypen, aber der doch vorhandene Qualitätsunterschied macht sich deutlich bemerkbar. Gefühlt geben insbesondere die höheren Werte in Geschwindigkeit, Agilität und Antritt den Ausschlag.

Gespeichert

CharonJr

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #18 am: 18.Mai 2019, 10:57:30 »

Aber auch diese Taktik schützt nicht davor "FM'd" zu werden, fast wäre das Spiel in die Hose gegangen...

Dabei 2 klare Chancen (1x Alu), 3 Halbchancen und noch 1x Alu für Arsenal ;)



Is übrigens 1. gegen 15.
« Letzte Änderung: 18.Mai 2019, 11:09:24 von CharonJr »
Gespeichert

Daxter

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Suche Hilfe für "komplexeres" 4-2-3-1 (FM2019)
« Antwort #19 am: 18.Mai 2019, 11:29:10 »

@Daxter: Das auf der linken Seite (nicht so stark) war wohl auch ein "Spieler-Problem". Habe dem BVB für 82 Mio. Jadon Sancho abgekauft, jetzt läuft es deutlich besser.

Sancho 11(1) Spiele, 8 Tore, 4 Assists vs. Iwobi 23(4) Spiele, 5 Tore, 9 Assist

Mal sehen wie sich das entwickelt. Mit den sehr starken Werten von Sancho hast du natürlich auch einen Spieler der vielen Verteidigern überlegen ist. Wenn nun noch der Großteil der geg. Verteidigung auf der rechten Seite gebunden wird, steht der Verteidiger Sancho im 1gg1 gegenüber. Daher meine Vermutung mit den besseren Scorer-Punkten.

Ich beobachte das ganze weiter! Halt uns auf dem laufenden!
Gespeichert