MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Probleme mit Seitenwechseln/Verschieben der Mannschaft  (Gelesen 632 mal)

Rollewurst

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline

Hallo zusammen, in meinem momentanen Save mit Leiria in Portugal läuft es zwar offensiv ziemlich rund, allerdings kassiere ich viel zu viele Tore auf die immer gleiche Weise. Ich weiß taktisch momentan nicht mehr weiter, muss aber auch gestehen, dass ich ein besserer Scout als Trainer bin. Daher hoffe ich, dass mir die Taktikfüchse hier im Forum mit einigen Ideen weiterhelfen könnten.

Meine Taktik: Ich spiele ein 4141 mit Inversen Außenstürmern, Gegenpressing und höherer defensiv/pressing linie. Die Außenverteidiger überlaufen die IAS, kürzeres Passpiel, geringeres Tempo.

Das Problem: Meine Mannschaft verschiebt bei gegnerischem Ballbesitz viel zu sehr auf die Seite des Ballführenden. Dadurch ist es für den Gegner viel zu einfach den Ball mit einem Seitenwechsel oder einer Flanke aus dem Halbfeld zu seinem Flügelspieler auf der entgegengesetzten Seite zu bringen. Besonders stark betroffen sind meine FV, mein linker FV steht bei Einwürfen teilweise neben dem rechten IV während auf seinem Flügel ein Gegenspieler ungedeckt am Fünfer steht.

Bisherige Anpassungen: Ich habe bisher Breiter verteidigen aktiviert und meine FV von Angreifen auf Unterstützen gestellt, beides hat keine Verbesserung des Problems gebracht.

Ich hoffe ich habe keine Forenregeln verletzt(1. Post ;D) und jemand hat eine taktische Idee
Gespeichert

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Probleme mit Seitenwechseln/Verschieben der Mannschaft
« Antwort #1 am: 11.Mai 2019, 13:07:33 »

Liegt vermutlich an einer vorgegeben engen verteidigungs breite, dadurch muss sich das kollektiv verschieben um einzelne spieler zu decken wodurch auf der gegenüberliegenden spielfeld seite lücken entstehen die durch einen seitenwechsel genutzt werden können.

kurz entweder effektives gegenpressing mit engen räumen oder großflächige verteidigung ohne seitenwechsel des gegners, die kombination von beidem klappt selten und sorgt dann dafür das deine mittelfeldspieler in der 45. minute den Mario Basler machen und sich selbst auswechseln und mit ner fluppe sowie nem bier inner hand an der seitenlinie stehen weil sie konditionell am boden sind.
Gespeichert

hatirohanzo

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Probleme mit Seitenwechseln/Verschieben der Mannschaft
« Antwort #2 am: 12.Mai 2019, 11:41:59 »

Liegt vermutlich an einer vorgegeben engen verteidigungs breite, dadurch muss sich das kollektiv verschieben um einzelne spieler zu decken wodurch auf der gegenüberliegenden spielfeld seite lücken entstehen die durch einen seitenwechsel genutzt werden können.

kurz entweder effektives gegenpressing mit engen räumen oder großflächige verteidigung ohne seitenwechsel des gegners, die kombination von beidem klappt selten und sorgt dann dafür das deine mittelfeldspieler in der 45. minute den Mario Basler machen und sich selbst auswechseln und mit ner fluppe sowie nem bier inner hand an der seitenlinie stehen weil sie konditionell am boden sind.

Oben schreibt er doch, dass er breiter verteidigen aktiviert hat? Ist deine Antwort dann trotzdem noch zutreffend?
Gespeichert

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Probleme mit Seitenwechseln/Verschieben der Mannschaft
« Antwort #3 am: 13.Mai 2019, 15:00:52 »

Liegt vermutlich an einer vorgegeben engen verteidigungs breite, dadurch muss sich das kollektiv verschieben um einzelne spieler zu decken wodurch auf der gegenüberliegenden spielfeld seite lücken entstehen die durch einen seitenwechsel genutzt werden können.

kurz entweder effektives gegenpressing mit engen räumen oder großflächige verteidigung ohne seitenwechsel des gegners, die kombination von beidem klappt selten und sorgt dann dafür das deine mittelfeldspieler in der 45. minute den Mario Basler machen und sich selbst auswechseln und mit ner fluppe sowie nem bier inner hand an der seitenlinie stehen weil sie konditionell am boden sind.

Oben schreibt er doch, dass er breiter verteidigen aktiviert hat? Ist deine Antwort dann trotzdem noch zutreffend?
Hmm hatte ich überlesen, tendentiell ja dann ist vermutlich das gegenpressing der haupt-"übeltäter"...
hab leider im mom keine manschaft die ohne gegenpressing agiert um das zu verifizieren.

etwas das ich nutze als tip wäre deinen aussenspielern OM(L/R) FV(L/R) jeweils den direkten gegenspieler als manndeckungs auftrag zuzuteilen also OM(R) ->  FL(L) etc. dadurch verweisen die flügel nicht komplett beim verschieben auf den ballführenden.

standarts sind dann nochmal ein zusätzlicher micromanagment bereich wo man eine menge hirnschmalz reininvestieren kann wenn mann will. um wie oben beschriebene situationen zu vermeiden.
Gespeichert