MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM19] Wie ich den FC Bayern zerstört habe (und jeden anderen Verein)  (Gelesen 629 mal)

lesar

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline

Hallo Leute  ;D

Jetzt wird es mal Zeit für eine Art anderes Let's Play.

Mir kam vor einigen Tagen bei einem Twitch-Stream eine Idee für eine Herausforderung.
Wobei diese Idee nicht alleine von mir kommt, denn auch in früheren FMs wurde das schon öfter probiert.

Wir versuchen den Ligaprimus eines Landes zu führen. Im ersten Versuch probieren wir das mit dem FC Bayern.
Im Gegensatz zu den gängigen Zielen (CL-Titel, Weltpokal, etc.), werden wir das genaue Gegenteil probieren.
Die Herausforderung ist also gewonnen, wenn der FC Bayern abgestiegen ist und er nie wieder Fuß fassen kann. In Game of Thrones würde man sagen, wir zerstören das Rad. Endlich haben andere Vereine wieder die Chance, Titel zu holen.

Wir werden dafür als Trainer beim FC Bayern anfangen und so viel kaputt machen, wie nur möglich.
Junge Spieler werden durch alte ersetzt, Gehälter werden großzügig erhöht und verdiente Spieler über 34, werden langfristig an den Verein gebunden.
Allerdings hat der Vorstand auch noch ein Wörtchen mitzureden (kann Transfers verhindern usw.) und nur auf Niederlage zu setzen würde uns sehr schnell aus dem Verein hauen. Wir sollten aber solange dortbleiben, wie nur möglich. Darum wird es auch Siege geben.
Als Ziel habe ich mir den Abstieg der Bayern gesetzt. Die ersten Videos sind bereits online und dauern ca. 10 bis 15 Minuten.
Das ganze könnte auch den Titel haben: "Wie man den FM nicht spielt"  ;D

Die Vereine, die danach auf der Liste stehen sind:

FC Barcelona
Real Madrid
Red Bull Salzburg
Juventus Turin
und viele mehr :)


Warum das alles?


Was daran ist eigentlich so reizvoll?
Im FM ist es gar nicht so einfach einen Verein, mit einer hohen Reputation gegen die Wand zu fahren. Möglich ist es aber. Ich würde danach, sollte der FCB absteigen, einige Jahre simulieren und wir gucken uns an, wie sich die Bundesliga ohne den FCB so gemacht hat. natürlich könnten wir jedes mal neu als Trainer nach einem Rauswurf weiter Schaden anrichten. ich habe mir ein Maximum von drei "Trainerleben" gegeben. Wir versuchen es aber mit nur einem zu schaffen.
Als Option behalte ich mir vor, den FCB sogar bis in die dritte Liga zu begleiten  >:D Natürlich als neuer Trainer.

Außerdem habe ich nach gefühlten 2000 (wundervollen) FM-Streamingstunden (Jeder Save wurde bis jetzt gestreamt) mal Lust auf eine andere Art von Spiel. So als Abwechslung.
Ich habe auch keinen persönlichen Groll gegen Bayern München. Im Gegenteil. Es gibt keinen Verein, den ich nicht mag. Es geht nur um den Primus der Liga.

Falls Fragen oder verbesserungswünsche zu dem Video besteht, dann sagt einfach bescheid.

Der Titel ist irreführend!

Nein ist er nicht. Ich bin nur sehr selbstbewusst und weiß wie man einen Verein gegen die Wand fahren kann. Es wird die Zerstörung des FC Bayern München im Football Manager 2019 geben  O0


Klick auf das Bild um auf die Playlist zu gelangen :)
« Letzte Änderung: 24.Juni 2019, 18:28:25 von lesar »
Gespeichert

lesar

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline

Danke für die ganzen Views und das Feedback bei Twitter und Co.  :)

Die nächsten vier Folgen sind on. Wir wurden noch nicht gefeuert und richten weiter Schaden an. Außerdem unterstützen wir die anderen Bulivereine mit finanziellen Geschenken  ;D
Bis jetzt macht dieser Save total Fun. In Zukunft werde ich die Schrift etwas höher stellen, da es sich einige User gewünscht haben.

LEViathan

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline

Einen Abstieg wirst du in Amt und Würden nicht erreichen, aber eventuell ein Trümmerfeld hinterlassen, was deine Nachfolger nicht mehr bewältigen können.

Als Stresstest finde ich die Idee, ehrlich gesagt, ziemlich spannend. Die umgekehrte Herangehensweise verdeutlicht die Realismus-Defizite, die der FM trotz eigenem Anspruch einer Simulation (noch) mit sich trägt. Kollege @KI-Guardiola testet ja beispielsweise immer mal wieder, welcher taktischer Irrsinn so zugelassen wird.

Denn sind wir ehrlich: Wenn der FC Bayern Mitte der Hinrunde >6 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer hätte, gäbe es in der Realität große Trainerdiskussionen (siehe N. Kovac). Wenn der FC Bayern in der Rückrunde in Gefahr geriete, die CL nicht zu erreichen, würde sofort personell gehandelt. Im FM wird hingegen m.E. viel zu spät reagiert, teilweise sogar gar nicht.

Auch finanziell lässt der FM m.E. zu leicht Misswirtschaft zu, für die es IRL "Sicherheitsmechanismen" gäbe. Laut Uli Hoeneß darf Hasan Salihamidzic z.B. Transfers <= 25 Mio ohne vorherige Erlaubnis durch den Aufsichtsrat tätigen. Umgekehrt heißt das, dass alle wichtigen Verpflichtungen abgesegnet werden müssen. Im FM ist mir sowas nicht bekannt, solange man in Budgetgrenzen bleibt. Die Vorstandsvorgaben bei Verträgen, je nach Teamstatus eine Budgetgrenze, sind ja auch meist ziemlich luftig. Wenn, wie bei deinem Vorhaben geschildert, junge Spieler hoch dotierte Verträge erhalten, würde IRL ein Uli Hoeneß sicherlich dazwischen grätschen. 

Bin gespannt, welche Löcher dir noch so auffallen...
Gespeichert

Magic1111

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline

Die umgekehrte Herangehensweise verdeutlicht die Realismus-Defizite, die der FM trotz eigenem Anspruch einer Simulation (noch) mit sich trägt.

Aber es ist und bleibt immer noch ein Spiel, was u.a.

a.) Spaß machen soll, und
b.) aus wirtschaftlicher Sicht verkauft werden muss, damit nach Abzug aller Kosten möglichst noch ein Gewinn übrig bleibt.

Wenn es wirklich (technisch) möglich wäre, die Realität absolut 1:1 abzubilden, bin ich mir nicht so sicher, ob auf Dauer beide geannnten Punkte erfüllt wären.
Gespeichert

Lasso

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline

Dies wäre sicherlich so machbar, dass man VOR Spielbeginn den Schwierigkeitsgrad/Realismuswert einstellen kann. Dann wäre all dem Rechnung getragen.
Aber hier gehts ja darum, die "Großen" zu zerstören. Also zurück zum Thema... Auffi, auffi, mach se kaputt!
Gespeichert
#401Gelsenkirchen - Woannas is auch Scheiße
[FM19] Totaler Neuling beim S04

LEViathan

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline

Natürlich muss ein PC-Game zwangsläufig irgendwo Erfolgserlebnisse verschaffen, denn niemand gibt freiwillig Geld aus, um sich frustrieren zu lassen. Es wäre deshalb völlig kontraproduktiv eine AlphaZero-KI im FM anzustreben, die auf jeden taktischen Zug drei bessere Antworten kennt. Der Weg nach oben sollte zwar steinig, aber letztlich für den menschlichen Spieler "frei" sein. Der Weg nach unten jedoch - da sind wir beim Thema dieses Threads - benötigt m.E. "Sicherheitsnetze" um den Realitätsgrad zu wahren. Die gibt es ja auch. Lesar testet aus, wie gut sie sind.
Gespeichert

lesar

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline

Einen Abstieg wirst du in Amt und Würden nicht erreichen, aber eventuell ein Trümmerfeld hinterlassen, was deine Nachfolger nicht mehr bewältigen können.

Als Stresstest finde ich die Idee, ehrlich gesagt, ziemlich spannend (...)

Denn sind wir ehrlich: Wenn der FC Bayern Mitte der Hinrunde >6 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer hätte, gäbe es in der Realität große Trainerdiskussionen (siehe N. Kovac). Wenn der FC Bayern in der Rückrunde in Gefahr geriete, die CL nicht zu erreichen, würde sofort personell gehandelt. Im FM wird hingegen m.E. viel zu spät reagiert, teilweise sogar gar nicht.
(...k

Bin gespannt, welche Löcher dir noch so auffallen...


Ich bin auch gespannt wie das nun weitergeht. In früheren Managern (und aktuell doch auch glaube ich) wurden doch Transfers abgesagt, wenn der Vorstand mit der Höhe nicht einverstanden war. Jedenfalls habe ich das bisher gedacht :D
Hier hab ich irgendwie freie Hand. Ich würde mir da auch etwas mehr „Realität“ wünschen, allerdings ist das wohl schwer umzusetzen. Für mich ist das auch nur ein minimales Defizit, welches im Spiel selbst nicht zum Tragen kommt. Wir sind im FM eben Manager nach englischen Vorbild und da hat der Trainer oft mehr Spielraum. In Deutschland ist das normalerweise anders.

Ich bin auch gespannt was noch so auffällig ist. Die Mitarbeiter scheint man ja auch ganz einfach feuern zu können bzw. zum gehen bewegen zu können.

Magic1111

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline

Wir sind im FM eben Manager nach englischen Vorbild und da hat der Trainer oft mehr Spielraum. In Deutschland ist das normalerweise anders.

Erstens das, und zweitens ist es wie ich das bis jetzt beobachten konnte so im FM programmiert, dass man als menschlicher Spieler innerhalb der Budgetgrenzen völlig frei entscheiden kann.

Zur Not kann man noch den Schieberegler nutzen, um zwischen Transfer- und Gehaltsbudget was zu verändern.

Erst wenn durch einen Transfer irgendeine Budgetgrenze (auch inkl. Berater- und Loyalitätsgebühren) überschritten werden würde, stoppt der Vorstand den Transfer. Man kann ihn dann noch aufschieben....

Der mir bisher bekannte einzige Trainer in der BL, der dem englischen "Modell" eines Teammanagers bisher am nächsten kam, war Magath seinerzeit in Wolfsburg.

Da hatt er auch mehr oder weniger Handlungsfreiheit.
Gespeichert

lesar

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline

@Lasso

Das sieht man ja oft bei richtig guten Simulationen. Die sind oft so gut gemacht (und damit komplex), dass die breite Masse abgeschreckt wird bzw. Keinen Zugang findet.
Im Stream selbst haben mir einige auch gesagt, dass selbst der FM19 zu schwer sei und der von EA viel leichter war.

@Magic1111

Ich erinnere mich gerne an die Zeit von Magath zurück. Hat er nicht versucht eine Art Moneyballsystem zu nutzen? Der Kader bei Wolfsburg und Schalke würde dann ja richtig groß.

Dann habe ich die Budgetgrenze noch nicht ausgelöst. Ich bin erst zufrieden wenn wir auch diese Grenze erreicht haben  >:D

@all

Ich mag Diskussionen, Gespräche und konstruktive Kritik zu meinen Streams/Let‘s plays. Wenn sich ein Gespräch in Richtung Realismusgrad entwickelt, dann finde ich das gut. Ich werde die Bayern kaputt machen :D auch wenn das unter realen Bedingungen wohl schwerer wäre. Das hätte dann ja etwas von einer Verschwörung :)
Also nur zu. Diskutiert was das Zeug hält.


Zwei neue Aufnahmen sind online

Gestern Nacht habe ich noch zwei neue Aufnahmen getätigt. Leider war ich schon sehr müde, aber wir konnten unseren Mitarbeiterstab neu ordnen und ich habe die Schriftgröße vergrößert.
Außerdem habe ich nun einige taktische Sachen ausprobieren können (in der Defensive), die ich sonst im FM19 nicht probiert habe. Normalerweise favorisiere ich ja die niederländisch-spanische Spielweise. Im Lets Play versuchen wir es eher Italienisch, da ich möglichst viele Unentschieden haben will.
Sehr aber selbst.

Die nächsten Folgen werden wieder wacher aufgenommen und werden einige inhaltliche Änderungen haben. Dann wird das übersichtlicher  ;)

LEViathan

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline

Ich glaube, Magaths undurchsichtiges Handeln folgte eher dem Motto, maximalen Druck auf jeden einzelnen Spieler auszuüben, indem Positionen nicht nur doppelt, sondern gleich vierfach besetzt wurden - weniger Moneyball, mehr Tortureball. ;D

Was die Realismus-Debatte angeht: Könnte mir beispielsweise vorstellen, dass eine "notwendige Erlaubnis durch den Vorstand für Transfersummen >X" einfach als ein weiterer Aspekt bei Transferphilosophien eingebunden wird. Bei manchen Klubs gäbe es die Vorgabe, bei anderen nicht. Über Vorstandsanfragen ließe sich dann versuchen, diese Philosophie zu streichen oder die genehmigungspflichtige Summe zu erhöhen - mit mehr oder weniger Erfolg. Denn bereits jetzt bewertet der Vorstand, einsehbar unter Zufriedenheit, jeden einzelnen Transfer. Wenn bei einer ausgehandelten Transfersumme >X diese Zufriedenheit unter 60%, 55%, 50% sinken würde, könnte der Einwand kommen und eine Interaktion mit Rechtfertigungsmöglichkeiten notwendig werden. Die Mechanismen dafür sind im FM ja eigentlich alle schon weitestgehend vorhanden.
In einem Leverkusen-Save hatte ich mal Franck Kessie vom AC Milan für 80 Mio geholt. Das ist eine Summe, die Bayer IRL niiiiiemals für einen einzelnen Spieler ausgeben würde. Einfach im FM den klubinternen Transferrekord als Ausgangsgröße nehmen und programmieren, dass bestimmte Klubs in bestimmten Ländern diesen Rekord nur schrittweise um 20-30% ausbauen können. Das wäre dann auch eine länderspezifische Bremse. Für UK muss das ja nicht gelten.

@lesar: Du könntest versuchen, eine defensive Spielweise als Philosophie vorzuschlagen, nach der du durch den Vorstand bewertet werden möchtest. Sollten die zustimmen, könntest du trotz vieler angestrebter Unentschieden wohlmöglich etwas länger eine Entlassung hinauszögern.
Gespeichert

lesar

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline

@lesar: Du könntest versuchen, eine defensive Spielweise als Philosophie vorzuschlagen, nach der du durch den Vorstand bewertet werden möchtest. Sollten die zustimmen, könntest du trotz vieler angestrebter Unentschieden wohlmöglich etwas länger eine Entlassung hinauszögern.

Das werde ich dann im Oktober machen... sollte ich noch dabei sein. Bis jetzt lautet das Ziel: Ein Punkt pro Spiel :)
Vielleicht kann man sich so in die Rückrunde retten.
Heute Nacht um 4 Uhr werden die nächsten Folgen freigeschalten. Wir sind dann bei 14 Stück und der Save macht Fun. Vielleicht sollte ich trotzdem noch etwas ausgeschlafener sein beim nächsten mal. Ich falle jetzt jedenfalls ins Bett :D

lesar

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline

Kleines Update,

Folge 16 wird heute um 8 Uhr früh freigeschalten.
Folge 17 und 18 folgen.
Es macht auf jeden Fall einen heiden Spaß, glaube aber, dass de Uhr bereits tickt  >:D