MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM 2019] Starke Offensive, laues ZM/DM und asymmetrische Defensive: Was tun?  (Gelesen 1803 mal)

Linde

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline

Moin!

Wir schreiben das Jahr 2026. Der HSV räumt ab in Europa, und da man mich aus rechtlichen Gründen nicht fragt, habe ich mich mal zum NAtionaltrainer gemacht. Normalerweise spiele ich gerne mit einem 4-2-3-1 (breit) mit starken Flügeln und hinterlaufenden AVs. Sehr dominant, sehr erfolgreich. Ich habe allerdings auch die Spieler dafür. In der Nationalmannschaft sieht das anders aus. Ich habe:

TW: Sehr gut, auch mitspielend.

IV: Weltklasse, ball-playing immerhin noch ziemlich gut
RV: Weltklasse. Kann hinterlaufen und ziemlich gut flanken, steht auch defensiv sicher.
LV: Naja. Entweder offensiv oder defensiv einigermaßen brauchbar.

DM: Kaum zu gebrauchen.
ZM: Kaum zu gebrauchen. Kroos ist kurz vor der Rente immer noch eine der besten Optionen.

LOM: Weltklasse.
ROM: Weltklasse
ZOM: Fast Weltklasse.

Sturm: Fiete Arp haut alles rein!

Wenn der Ball mal nach vorne kommt, ist alles gut. Ich frage mich nur, was ich ohne brauchbares DM/ZM machen soll. Ich habe verschiedene Kombis probiert. Gegen stärkere Gegner hilft langer Hafer in die Offensive und dann dribbeln die sich durch. ich bin aber sehr konter-anfällig und dazu nicht einmal dominant im Ballbesitz. Wie würdet Ihr die Schwächen kompensieren? Ich hatte eigentlich an ein 4-3-3 gedacht, aber da schwäche ich mich selbst im stärksten Mannschaftsteil, ohne tatsächlich etwas zu gewinnen. Eine Dreier-Kette könnte ich problemlos auf hohem Niveau bestücken. Habt Ihr da eine Idee, wie ich das schwache Zentrum ein wenig weniger wichtig machen kann?
« Letzte Änderung: 28.Juli 2019, 15:30:37 von Linde »
Gespeichert

JPsycodoc

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline

Spontan fiele mir jetzt vielleicht ein 4-3-3 ein.

Kann der BPD vielleicht den Sechser geben? Als Anchor Man oder DM?
Der Zehner kann doch sicherlich auch auf der Acht einen AP-AT oder einen Mez-At machen?
Dann würde nur noch, je nachdem ob der Zehner nun AP oder Mez spielt ein Achter fehlen.
Zu einem AP würde mir da ein BWM einfallen. Die müssen meiner Erfahrung nach um anständig zu spielen kein Weltklasseniveau besitzen. Da hast du doch bestimmt einen der körperlich gute Werte, sowie Aggression, Tackling und Positioning ordentlich hat?
Zu einem Mez wäre ein AP oder DLP-U nicht verkehrt. Beides könnte Kroos geben und mit einem tief stehenden Sechser wären seine Fitnessdefizite auch nicht ganz so eklatant.
Gespeichert

Linde

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline

Nee, von den IVs ist keiner positionell geeignet, um im DM zu spielen. Es ist echt ein Trauerspiel. In den U-Mannschaften sind 2-3 vielversprechende Spieler. Ich habe echt schon überlegt, ob ich nicht einfach überforderte Teenies in die Nationalmannschaft ziehe, in der Hoffnung, dass sie durch die Erfahrung vielleicht ein bißchen schneller reifen.

Meinen 10er könnte ich als 8er spielen lassen, dann würde ich mich allerdings einer großen Stärke berauben. Aber vielleicht ist es das wert. Hm. Meinst Du, ich sollte meinen BWM auch dann ins DM stellen, wenn er dort gar keine Stärke aufweist?

Ich bräuchte irgendeine Taktik, bei der es nicht besonders auf das ZM ankommt. :o/
Gespeichert

Dani2908

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline

Mir würde da noch was einfallen.

      TW
RV IV IV LV
      DM
RM         LM
    OM OM
       ST

Ist jetzt natürlich die Frage ob du 2 Spieler für das OM hast im DM könntest du ja Kroos spielen lassen.
Auf Grund der 2 OM habe ich dann die offensiven Außenspieler eine Position nach hinten gezogen um defensiver etwas besser zu stehen.
Ich hatte nämlich vor kurzem ein ähnliches Problem, da mir keine ZM-Spieler zur Verfügung standen.
Gespeichert

JPsycodoc

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline

Ich empfinde es ehrlich gesagt als eher zweitrangig ob deine Innenverteidiger DM spielen können. Wenn die Werte passen stimmt das schon. Irgendwann muss der Spieler ja umgelernt werden.
Den BWM würd ich denke ich auf der 8 lassen. Sonst fehlt nach Vorne ein bisschen die Durchschlagskraft und der BWM hilft auch enorm beim Gegenpressing.
Gespeichert

Linde

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline

Mir würde da noch was einfallen.

      TW
RV IV IV LV
      DM
RM         LM
    OM OM
       ST

Ist jetzt natürlich die Frage ob du 2 Spieler für das OM hast im DM könntest du ja Kroos spielen lassen.
Auf Grund der 2 OM habe ich dann die offensiven Außenspieler eine Position nach hinten gezogen um defensiver etwas besser zu stehen.
Ich hatte nämlich vor kurzem ein ähnliches Problem, da mir keine ZM-Spieler zur Verfügung standen.

Besten Dank, das ist eine interessante Alternative. Ich könnte den DM ja auch, wie nach Dir vorgeschlagen, mit einem defensiv sehr starken IV besetzen, damit die 4er-Kette zentral auch einigermaßen abgesichert ist. Dazu dann SPiel über die Flügel und mein starker AV hinterläuft, um ein bißchen mehr Breite zu schaffen.

Vielen Dank für die Vorschläge, ich glaube, das probiere ich mal. Ich halte Euch auf dem Laufenden. Die nächste Länderspielpause ist aber noch ein bißchen hin.
Gespeichert