MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Eure Taktik-Gebote [?]  (Gelesen 2852 mal)

MRVN

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Eure Taktik-Gebote [?]
« am: 04.August 2019, 11:47:59 »


Fast jeder kann diesen Satz irgendwie vervollständigen:

Wenn _____, dann mache ich ______

Was ich beispielsweise schon heut gelesen habe ist:

Bei Regen immer schön auf vertikalere Spielweise umstellen (weil sich schlechtes Wetter auf das
Spiel auswirkt und derjenige Vorteile hat, der sich mit einer vertikaleren Spielweise darauf einstellt)
~ LEViathan


Habt ihr eure eigenen Regeln? Dinge taktischer Natur, die ihr immer umsetzt? Ein paar Ansätze wären:

Wenn der Gegner ein Mann weniger ist, _________

Wenn der Gegner mit Dreierkette spielt, _________

Wenn der Gegner tief steht, _________

Wenn der Gegner stark presst, _________


Was sind eure eigenen, festen Regeln, die ihr immer befolgt
und mit denen ihr generell gute Resultate gesehen habt?
Gespeichert

4lexpect

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline
Re: Eure Taktik-Gebote [?]
« Antwort #1 am: 08.August 2019, 09:38:06 »

Nette Idee für einen Thread... hier mal einige meiner Ansätze:

Wenn der Gegner im 4-4-2 spielt stelle ich den Fokus auf die Mitte des Spielfeldes, da die Meisten Taktiken einen Vorteil in diesem Bereich Gegenüber dem 4-4-2 haben.
(Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich ausgedrückt  :laugh:)

Wenn der Gegner mit einem 2 Stürmer System spielt und ich mit einer 4er-Kette, dann lasse ich entweder den Spielaufbau über die Außenverteidiger (falls diese gut genug sind) laufen. Alternative ist es den DM auf ZSM zu stellen und den Torwart auf diesen abspielen zu lassen, damit der ZSM sich zwischen die IV fallen lässt und die IV sich breit stellen.
(Spielaufbau verbessert und gegnerisches Pressing umgangen)

Wenn der Gegner ein Mann weniger ist, dann stelle ich meist auf ein geduldiges Spiel mit hohem Tempo um den Gegner laufen zu lassen.

Wenn der Gegner mit 3er-Kette spielt, dann lasse ich meist das frühe Pressing mit einem 1 Stürmer System sein und spiele auf Konter über die Flügel.

Wenn der Gegner tief steht, arbeite ich meistens mit Flügelverteidiger, die weit mit aufrücken und den Gegner im letzten Drittel zum häufigen verschieben zwingen.

Wenn der Gegner stark presst, kommt es ganz auf das eigenen Spielermaterial in der Verteidigung und DM an... entweder man verzichtet auf ein geordneten Spielaufbau/Ballbesitz und spielt mit langen Bällen direkt ins Mittelfeld oder meine bevorzugte Variante:
Man sorgt für eine zusätzliche Anspielstation im DM (doppel 6) und stellt einen wie oben beschrieben auf ZSM, damit der ZSM sich zwischen die IV fallen lässt und die IV sich breit stellen. (Spielaufbau verbessert und gegnerisches Pressing umgangen)

Habe damit fast immer gute Resultate erzielt und es macht Spaß Ingame den Gegner "auszucoachen"
Geht natürlich auf mal in die Hose :angel:
Gespeichert

Tremonianer

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Eure Taktik-Gebote [?]
« Antwort #2 am: 08.August 2019, 10:46:25 »

Ich bin jetzt Footman-relativ in Reichweite von Guardiolas Mancity-Taktik.
Sogar die Stürmer treffen hin und wieder. Hatte selbst gegen die Barca und Bayern roundabout 55% Ballbesitz; wenn es am Schnürchen läuft 70 und mehr. Man muss allerdings als BVB im ZM ordentlich nachrüsten.

Aranguiz - Läufer
Sow - Vertikaler Spielmacher fürs erste
Thauvin - Rechter Innendribbler

Gomez, Pherai hochziehen und zu Mezzalas formen

Dahoud verkaufen (schlechte Entscheidungen)
Pulisic verkaufen (schlechte Flanken, zu geringer Flairwert)

Später nach und nach feinjustieren

Paqueta, Oyarzabal, Fekir

Gaya, Vagnoman

Taktik folgt demnächst in einem gesonderten Thread
Gespeichert
"Ein Fan hat mir erzählt, wie sehr er mich für meinen Schuss verflucht hat. »So ein Idiot, wie kann der aus dieser Situation aufs Tor schießen«, hat er gewütet und sich abwinkend weggedreht. Wenige Sekunden später brach der Jubel los und seine Freunde und er lagen quer übereinander."L.Ricken

idioteque3

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Eure Taktik-Gebote [?]
« Antwort #3 am: 08.August 2019, 11:11:48 »

Ich bin jetzt Footman-relativ in Reichweite von Guardiolas Mancity-Taktik.
Sogar die Stürmer treffen hin und wieder. Hatte selbst gegen die Barca und Bayern roundabout 55% Ballbesitz; wenn es am Schnürchen läuft 70 und mehr. Man muss allerdings als BVB im ZM ordentlich nachrüsten.

Aranguiz - Läufer
Sow - Vertikaler Spielmacher fürs erste
Thauvin - Rechter Innendribbler

Gomez, Pherai hochziehen und zu Mezzalas formen

Dahoud verkaufen (schlechte Entscheidungen)
Pulisic verkaufen (schlechte Flanken, zu geringer Flairwert)

Später nach und nach feinjustieren

Paqueta, Oyarzabal, Fekir

Gaya, Vagnoman

Taktik folgt demnächst in einem gesonderten Thread

Du hast dich wohl im Thread vertan ;)

Zum Thema selbst:

Wirklich viele Regeln, die ich immer anwende, habe ich eigentlich nicht. Was mir spontan einfällt:

1. An der eigenen Abwehrlinie + Sechserraum möchte ich immer einen Mann Überzahl haben.
2. Bei eigener Überzahl stelle ich die Mentalität höher, außer ich spiele schon auf Kontrolle oder führe mit mindestens zwei Toren. Dann erhöhe ich die Breite und je nach eigener Taktik und Spielstand ändere ich noch das Tempo und Pressing. Man kann sich in Überzahl in aller Regel aggressiver positionieren, ohne dadurch das Risiko eines Gegentores signifikant zu erhöhen.
3. Solange es im Spiel noch um etwas geht, wechsle ich fast nie IVs aus. Wenn ich mit dem Spielstand zufrieden bin, riskiert eine Auswechslung nur unnötig die defensive Stabilität, und wenn ich noch mindestens ein Tor brauche, sind Änderungen an der Offensive sinnvoller.
Gespeichert

Tremonianer

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Eure Taktik-Gebote [?]
« Antwort #4 am: 08.August 2019, 12:13:17 »

Ja, bin ich. Bitte verschieben, wenn es ein Admin liest.
Wirkliche Taktik-Weisheiten habe ich nicht. Ich will Heimspiele gewinnen und Auswärts sehen, was abfällt. Daher spiele ich zu Hause immer geduldig und auswärts gerne auch mal mit einem Flankengewitter.
Gespeichert
"Ein Fan hat mir erzählt, wie sehr er mich für meinen Schuss verflucht hat. »So ein Idiot, wie kann der aus dieser Situation aufs Tor schießen«, hat er gewütet und sich abwinkend weggedreht. Wenige Sekunden später brach der Jubel los und seine Freunde und er lagen quer übereinander."L.Ricken

akim91

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Eure Taktik-Gebote [?]
« Antwort #5 am: 08.August 2019, 13:02:39 »

Ich bin jetzt Footman-relativ in Reichweite von Guardiolas Mancity-Taktik.
Sogar die Stürmer treffen hin und wieder. Hatte selbst gegen die Barca und Bayern roundabout 55% Ballbesitz; wenn es am Schnürchen läuft 70 und mehr. Man muss allerdings als BVB im ZM ordentlich nachrüsten.

Aranguiz - Läufer
Sow - Vertikaler Spielmacher fürs erste
Thauvin - Rechter Innendribbler

Gomez, Pherai hochziehen und zu Mezzalas formen

Dahoud verkaufen (schlechte Entscheidungen)
Pulisic verkaufen (schlechte Flanken, zu geringer Flairwert)

Später nach und nach feinjustieren

Paqueta, Oyarzabal, Fekir

Gaya, Vagnoman

Taktik folgt demnächst in einem gesonderten Thread

Da bin ich richtig drauf gespannt.

Hab noch nichts Funktionierendes was zum BVB und meinen Vorstellungen passt.  O0
Gespeichert
Grüße aus der sonnigsten Ecke Deutschlands

LEViathan

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Eure Taktik-Gebote [?]
« Antwort #6 am: 08.August 2019, 13:03:06 »

Wenn ich in Rückstand liege und sich der Abpfiff nähert, löse ich trotzdem nie die Abwehr auf, weil das im FM gnadenlos bestraft wird.  Mache ich aus einer 4er eine 3er Kette, werden die Flügel entblößt. Ziehe ich einen IV raus, ist der verbleibende völlig überfordert. Habe auch nicht das Gefühl, dass beispielsweise ein Verteidiger im Sturm für Überzahlspiel in der Schlussphase irgendwas bringt.
Gespeichert

BavarianLion

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Eure Taktik-Gebote [?]
« Antwort #7 am: 08.August 2019, 13:10:57 »

Wenn der Gegner über die Flügel und breit spielt und/oder ich ab der 70. Minute führe, setze ich in 4er-Ketten die FV auf AV.

Wenn der Gegner im 4-4-2 antritt und mein Spielermaterial passend ist, spiele ich mit einem OM, um den Raum zwischen gegnerischem Mittelfeld und Abwehr besetzen zu können.
Gespeichert
~ Turn- und Sportverein München von 1860 e.V. ~

Tremonianer

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Eure Taktik-Gebote [?]
« Antwort #8 am: 09.August 2019, 10:07:06 »

Ich bin jetzt Footman-relativ in Reichweite von Guardiolas Mancity-Taktik.
Sogar die Stürmer treffen hin und wieder. Hatte selbst gegen die Barca und Bayern roundabout 55% Ballbesitz; wenn es am Schnürchen läuft 70 und mehr. Man muss allerdings als BVB im ZM ordentlich nachrüsten.

Aranguiz - Läufer
Sow - Vertikaler Spielmacher fürs erste
Thauvin - Rechter Innendribbler

Gomez, Pherai hochziehen und zu Mezzalas formen

Dahoud verkaufen (schlechte Entscheidungen)
Pulisic verkaufen (schlechte Flanken, zu geringer Flairwert)

Später nach und nach feinjustieren

Paqueta, Oyarzabal, Fekir

Gaya, Vagnoman

Taktik folgt demnächst in einem gesonderten Thread

Da bin ich richtig drauf gespannt.

Hab noch nichts Funktionierendes was zum BVB und meinen Vorstellungen passt.  O0

Tut mir leid, aber inzwischen funktioniert es wieder einmal nicht mehr. Ich gebe es dann auch auf. Mein Tipp: Mach es wie die KI; neun defensive Spieler, ein Stürmer, langer Hafer. ;)
Ansonsten wäre hier das Build Up, was die ME allerdings nicht antizipiert: https://www.youtube.com/watch?v=IFXBFMx1NzU
Evtl. funktioniert es in einer früheren Version.
Gespeichert
"Ein Fan hat mir erzählt, wie sehr er mich für meinen Schuss verflucht hat. »So ein Idiot, wie kann der aus dieser Situation aufs Tor schießen«, hat er gewütet und sich abwinkend weggedreht. Wenige Sekunden später brach der Jubel los und seine Freunde und er lagen quer übereinander."L.Ricken

Tony Cottee

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Eure Taktik-Gebote [?]
« Antwort #9 am: 09.August 2019, 14:22:10 »

Ich spiele nur mit offensiven Außenverteidigern, wenn ich mit mindestens 3 zentralen Defensiven spiele (2x IV + DM oder 3x IV) - ansonsten maximal Fullback support.

Spielt der Gegner mit einem DM vor der Abwehr, ziehe ich meinen 10er zurück.

Der linke Innenverteidiger sollte Linksfuß sein. (ist nur so ne Marotte von mir, habe noch nicht herausgefunden, ob das taktisch wirklich was bringt).

Spiele ich in Überzahl, mache ich das Spiel immer breit. Spiele ich in Unterzahl mache ich das Spiel immer eng.

Habe ich zu viel Ballbesitz, erhöhe ich das Tempo.

Wenn der Gegner tief steht, spiele ich breiter, schneller und weniger offensiv.
Gespeichert
"West Ham: alright team, top notch firm. Arsenal: great team, sh*t firm. Tottenham: sh*t team, sh*t firm"

Carsten

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Eure Taktik-Gebote [?]
« Antwort #10 am: 10.August 2019, 16:26:48 »

Wenn wir knapp in Führung liegen und die diese über die Zeit retten wollen, wähle ich aus folgenden beiden Optionen:

a) War der Gegner im bisherigen Spielverlauf kaum torgefährlich und wir haben das Zepter stets fest in der Hand gehabt, ändere ich auch gegen Spielende gar nichts, sondern versuche eher, die Führung noch weiter auszubauen. Denn eine Umstellung birgt jedes Mal auch die Gefahr einer Veränderung zum Schlechteren.
Dann doch lieber selber noch ein Tor schießen.

b) Wenn der Gegner eher stark war oder nach einer Taktikumstellung jetzt stark geworden ist, gehe ich im letzten Drittel auf totale Defensive.
- alle Spieler bekommen eine "verteidigen" duty
- Flügelverteidiger werden zu kompromisslosen Aussenverteidigern
- Offensive Flügelspieler werden zu Flügelverteitigern
- Offensive Zentrale Mittelfeldspieler werden zu DM (ob sie diese Position beherrschen, oder auch nicht)
- Statt Konter jetzt "Formation halten" bei Ballgewinn, um nicht in einen Gegenkonter zu laufen
- Ballbesitz fördern: Langsames Tempo, geordneter Spielaufbau, kurze Pässe, so dass der Ball in den eigenen Reihen risikoarm gehalten wird
- Tief stehen
- Zeitspiel
Nach vorne passiert dann narürlich gar nichts mehr, aber das maximal destruktive Spiel macht es für den Gegner schwer vors Tor zu kommen.
Gespeichert