MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: gutes 442/532  (Gelesen 1779 mal)

Heiko1983

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
gutes 442/532
« am: 12.August 2019, 20:20:25 »

Hallo zusammen,

kann man mit einem 442 / 532 dominant und erfolgreich spielen?
Wichtig für mich wäre, dass ich die Spiele dominiere und nicht aufgrund des Mittelfelds mit nur 4 Spielern beim 442 zu wenig Spielanteile haben.
Das gleiche gilt auch für 532...

Ich spiele den FM noch nicht lange und habe mich damals bewusst für einen großen Verein entschieden weil ich denke das am Anfang so leichter ist.
Bin aktuell erfolgreich und denke aber immer noch das ich vieles vor allem taktisch lernen kann.
Vielleicht kann ein Profi mir mal Tipps für ein gutes dominantes 532/442 (Spielweise/Rollen der Spieler) geben???
Gespeichert

avad

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: gutes 442/532
« Antwort #1 am: 13.August 2019, 05:12:57 »

An 442s bin ich auch interessiert. Das hier benutze ich im moment als Vorlage, heist ich lade sie nach jedem Match neu und nehme am Tag des nächsten Spiels ein paar kleine Anpassungen vor (Vorschläge vom Co-Trainer uä). Gegen stark über- und unterlegene Gegner benutze ich aber 2 andere Formationen, ein 442 sollte bei mir ehr für alles dazwischen dienen.

« Letzte Änderung: 13.August 2019, 05:15:05 von avad »
Gespeichert

Meister_Maechtig

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: gutes 442/532
« Antwort #2 am: 13.August 2019, 16:49:51 »

Klassischerweise bietet sich hierfür "Ballbesitzspiel" als Stil an (Grundausrichtung: ausgewogen/kontrolliert).

Jedoch sollte man auch immer berücksichtigen, wie der Gegner spielt, ist man Favorit oder Underdog ...
Dementsprechend dann die Rollen bzw. Spielerduty (Ve,Un,An) "leicht" anpassen.

Bei den Rollen schauts bei avad eh nicht schlecht aus, wobei ich den linken AV auf FV und den rechten auf FV auf AV ändern würde.
Grund: Da der linke Flügel (IFI) nach innen zieht, ist es vorteilhaft wenn man dahinter einen FV wählt um ein besseres Umschalten zu ermöglichen (spielt etwas offensiver). Rechts dagegen hat man davor einen angreifenden Flügelspieler, da wärs wiederum nicht schlecht, wenn man das ausgleicht und eine etwas defensivere Rolle wählt (sprich AV).
Und um im zentralen Mittelfeld etwas sicherer und kompakter zu stehen, würde ich den BeM-Ve auf ZM-Ve ändern. Der BeM presst nämlich ganz schön und reißt hier öfter mal Lücken auf.

Also:
             PST-A   HS-U      
                  
IFL-U     ZM-V     BBM-U    FL-A
                  
FV-U      IV-V      BV-V      AV-U
                 TW-V      

Man kann auch die Formation des 442 leicht etwas anpassen (je nach "Umstände")...
zB:
                        HS-U      
              SST-A            
IFL-U                              FL-A
             DM-V   VOL-U      
FV-A      IV-V      BV-V      AV-U
                 TW-V         

   



Gespeichert