MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kurz vor der Verzweiflung  (Gelesen 1216 mal)

Slain89

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Kurz vor der Verzweiflung
« am: 12.Oktober 2019, 19:14:49 »

Bin mittlerweile echt kurz vor der Verzweiflung. Dieses Spiel macht einfach nur sauer.

Nichts, was man macht, funktioniert. Fünfmal in Folge gegen Augsburg gespielt (immer wieder neu geladen). Egal, mit welcher Aufstellung oder mit welchen Anweisungen ich spiele: es funktioniert nichts. Massiv spielstarkes Mittelfeld aus Sahin, Eggestein, Klaassen und Kruse - was passiert? Kein einziger Torschuss in der gesamten ersten Halbzeit.

Dazu Augsburg in jedem Spiel mit knapp 15 Schüssen auf das Tor.

Dieses Spiel hat einfach so massiv Potential. Habe so ewig den FM von EA gespielt, an dem hätte ich jetzt keinen mehr Spaß. Ich will es unbedingt können, weil es mir dann mega Spaß machen würde. Allerdings kommt ein frustrierendes Ereignis zum nächsten. Bin kurz davor, das endgültig zu deinstallieren.
« Letzte Änderung: 12.Oktober 2019, 19:20:09 von Slain89 »
Gespeichert

vonreichsmueller

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #1 am: 12.Oktober 2019, 19:23:12 »

Bin mittlerweile echt kurz vor der Verzweiflung. Dieses Spiel macht einfach nur sauer.

Nichts, was man macht, funktioniert. Fünfmal in Folge gegen Augsburg gespielt (immer wieder neu geladen). Egal, mit welcher Aufstellung oder mit welchen Anweisungen ich spiele: es funktioniert nichts. Massiv spielstarkes Mittelfeld aus Sahin, Eggestein, Klaassen und Kruse - was passiert? Kein einziger Torschuss in der gesamten ersten Halbzeit.

Dazu Augsburg in jedem Spiel mit knapp 15 Schüssen auf das Tor.

Dieses Spiel hat einfach so massiv Potential. Habe so ewig den FM von EA gespielt, an dem hätte ich jetzt keinen mehr Spaß. Ich will es unbedingt können, weil es mir dann mega Spaß machen würde. Allerdings kommt ein frustrierendes Ereignis zum nächsten. Bin kurz davor, das endgültig zu deinstallieren.

Ich bin echt kurz vor der Verzeweiflung...

Dafür einen eigenen Thread zu öffnen...
Gespeichert

Slain89

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #2 am: 12.Oktober 2019, 19:25:48 »



Ich bin echt kurz vor der Verzeweiflung...

Dafür einen eigenen Thread zu öffnen...
[/quote]

Weißt, ich habe in dieses Spiel schon so viele Stunden investiert. Ich will es können, weil ich merke, wieviel Spaß es machen kann. Es macht aber keinen Spaß, weil es einem überall und zu jeder Zeit Knüppel zwischen die Beine wirft. Es kann doch nicht sein, dass man es erst beherrscht, wenn man es drei oder vier Jahre gespielt hat.
Gespeichert

Dani190283

  • Co-Admin
  • Nationalspieler
  • ******
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #3 am: 12.Oktober 2019, 19:26:58 »

Ich habe das mal in die Taktik & Trainingsecke verschoben, weil ein eigenes Thema im allgemeinen Bereich braucht es dafür nicht und ich denke du suchst nach Hilfe oder? Wenn du allerdings einfach nur deinen Frust loswerden wolltest, so gibt es dafür den Frust-Ablass-Thread.
Gespeichert

Slain89

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #4 am: 12.Oktober 2019, 19:31:46 »

Ich habe das mal in die Taktik & Trainingsecke verschoben, weil ein eigenes Thema im allgemeinen Bereich braucht es dafür nicht und ich denke du suchst nach Hilfe oder? Wenn du allerdings einfach nur deinen Frust loswerden wolltest, so gibt es dafür den Frust-Ablass-Thread.

Ich weiß gerade auch nicht, was ich will. Hänge seit gestern Nachmittag an dem einen Spiel, weil ich jedes Mal wieder etwas verändere, in der Hoffnung, es würde nun funktionieren, aber es klappt einfach nicht. Und das, obwohl ich gegen eine tendenziell schlechtere Mannschaft spiele.
Gespeichert

NameLezZz

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #5 am: 12.Oktober 2019, 19:45:01 »

dann zeig doch mal deine taktik, anstatt nur zu meckern ;)
Gespeichert
Aber Du hast gesagt, es wird geil !!!

mad-ollie

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #6 am: 12.Oktober 2019, 20:40:49 »

Ich beschäftige mich ebenfalls seit einigen Jahren mit dem FM und bezeichne mich immer noch als totalen Anfänger, da es mir immer noch relativ schwer fällt funktionierende Taktiken zu erstellen.

Ich habe auch gerade einen Bremen Save am Laufen, habe den Kader relativ rapide umbauen müssen.

Auch wenn es jetzt vielleicht altklug klingt, dass dir ein totaler Taktikumbau für ein Spiel nicht bringt, weil nicht eingespielt ist dir bewusst? Aus meiner Erfahrung muss man beim FM immer irgendwie um die Ecke denken, und ist tatsächlich null mir FM EA oder Anstoss usw. zu vergleichen.

Deine Taktik hier mal einzustellen wird wirklich sehr sinnvoll sein, damit die Taktikfüchse mal drüber schauen und Tipps geben können. :)

Lass dich nicht frusten, igendwann platzt der Knoten, das Spiel ist es auf jeden Fall Wert.
Gespeichert
---
Grüße mad-ollie

Carsten

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #7 am: 12.Oktober 2019, 23:45:03 »

An dem Punkt war ich auch schon.
Ich dachte "geiles Spiel, leider funktioniert nichts von dem, was ich mir ausdenke". Das frustet total und nimmt einen den Spielspaß.

Meine Lösung war: ein paar download-taktiken probieren, bis eine mir gefällt und die auch funktioniert.
Dann den Kader umbauen und innerhalb zwei drei Jahren auf die Taktik zuschneiden.
Währenddessen die Taktik ein wenig nach eingeben Vorstellungen und Beobachtungen überarbeiten.

So hat man die Chance, das Spiel besser zu verstehen, ohne von den Misserfolgen entmutigt zu werden.
Und parallel dazu hin und wieder mal eine ganz eigene Taktik entwerfen und in geeigneten Matches ab und an mal testen.
« Letzte Änderung: 12.Oktober 2019, 23:46:47 von Carsten »
Gespeichert

Slain89

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #8 am: 13.Oktober 2019, 00:01:32 »

Der Screenshot zeigt die Aufstellung und Taktik, die ich so oder leicht verändert mehrere Male versucht habe, allerdings ohne jeglichen Erfolg. Darunter fällt auch eine Halbzeit, in der Augsburg 13 Torschüsse vorzuweisen hatte und ich keinen einzigen.
Gespeichert

Slain89

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #9 am: 13.Oktober 2019, 00:06:17 »

An dem Punkt war ich auch schon.
Ich dachte "geiles Spiel, leider funktioniert nichts von dem, was ich mir ausdenke". Das frustet total und nimmt einen den Spielspaß.

Exakt das ist es. Hätte ich das Gefühl "Joa, passables Spiel, aber nicht ganz so meins." hätte ich mit dem Scheitern kein Problem und würde es einfach nicht mehr spielen. Da es allerdings diese Art Spiel ist wie ich mir den EA-Manager eineinhalb Jahrzehnte im Kopf schön geträumt hab, will ich es unbedingt beherrschen. Ich will abends im Bett liegen und mir vor dem Schlafengehen Gedanken über meine Mannschaft machen, ich will über das Scouting ein Juwel finden, das ich dann Jahr für Jahr entwickeln kann. Aber es bringt alles nicht, wenn ich quasi jedes Spiel verliere.
Gespeichert

mad-ollie

  • Bambini
  • *
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #10 am: 13.Oktober 2019, 00:38:40 »

Wie gesagt ich habe auch gerade ein Bremen Save und finde es aus diesem Grund sehr interessant das zu vergleichen.

wie gesagt, ich bin ganz bestimmt kein Taktik Experte, möchte dennoch einige Gedanken beisteuern.

Bremen hat einen relativ alten und langsamen Kader, für mich ging es in erster Linie darum für eine defensive Stabilität zu sorgen. Der BeM im defensiven Mittelfeld sorgt aus meiner Sicht nicht dafür, da es ja eine Läuferrolle ist die dem Ball nachjagt und andere Spieler presst. Moisander ist aus meiner Sicht deutlich über den Zenit und auch eher langsam. Im Zusammenspiel mit den anderen Rollen im Mittelfeld, fehlt aus meiner Sicht die defensive Unterstützung der Abwehr.

Durch deine enge Aufstellung wird der Gegner wahrscheinlich über die Flügel viel Platz haben das Spiel zu gestalten, und wenn die Außenverteidiger überlaufen oder ausgespielt sind fehlt den anderen Spielern einfach die Schnelligkeit dort aushelfen zu können. Und wenn ein IV nach außen rücken muss reist es in der Zentrale Löcher die der Gegner dann nutzen kann. Die bereits angesprochene fehlende Unterstützung aus dem Mittelfeld unterstützt das Problem dann noch. Generell würde ich bei der engen Formation über die Teamanweisungen das Spiel auch breiter machen.

Wenn du dir zu wenig Torchancen erarbeitest würde ich die Teamanweisung "Geduldig Spielen" rausnehmen.

Die Ausrichtung "Kontrolliert" halte ich im Gesamtkonzept zu offensiv, da es dazu führt, dass die Spieler generell weiter mit aufrücken, was wegen den Schnelligkeitsdefiziten ebenfalls problematisch werden kann.

Das sind jetzt mal einige schnelle Gedanken, die nicht richtig sein müssen, sondern nur meine Überlegungen und meine Ansatzpunkte beschreiben.

Gespeichert
---
Grüße mad-ollie

YasoKuul

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #11 am: 13.Oktober 2019, 07:41:48 »

An dem Punkt war ich auch schon.
Ich dachte "geiles Spiel, leider funktioniert nichts von dem, was ich mir ausdenke". Das frustet total und nimmt einen den Spielspaß.

Exakt das ist es. Hätte ich das Gefühl "Joa, passables Spiel, aber nicht ganz so meins." hätte ich mit dem Scheitern kein Problem und würde es einfach nicht mehr spielen. Da es allerdings diese Art Spiel ist wie ich mir den EA-Manager eineinhalb Jahrzehnte im Kopf schön geträumt hab, will ich es unbedingt beherrschen. Ich will abends im Bett liegen und mir vor dem Schlafengehen Gedanken über meine Mannschaft machen, ich will über das Scouting ein Juwel finden, das ich dann Jahr für Jahr entwickeln kann. Aber es bringt alles nicht, wenn ich quasi jedes Spiel verliere.

Ich spiele auch mit Werder und der Kader hat sehr viel Potential - kann aber natürlich auch Frust produzieren.
Kurz zu deiner Taktik: 4-4-2 Raute eng ist eine eher offensiv orientierte Formation (gerade mit OMa) und mit Kontrolliert hast du auch noch einen riskante Grundausrichtung. Mit den passenden Spielern und nicht allzu starken Gegnern mag das gehen, gegen breite Formationen ist es sehr schwierig zu verteidigen und das Risiko Gegentore über die Außen zu bekommen ist sehr hoch.
Ich würde an deiner Stelle das Risiko (Grundausrichtung) etwas senken, sprich Ausgewogen wählen. Wenn du an der Formation nicht strikt festhalten willst würde ich diese zu "4-1-4-1 DM breit" umbauen.
Gespeichert

Carsten

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #12 am: 13.Oktober 2019, 09:25:50 »

Im FM19 rate ich im übrigen zu hängenden Spitzen.
Die sind nicht ganz so abgemeldet wie offensiver stehende stürmer.

Bei mir werden die allermeisten Tore von den Stürmern (hängenden spitzen) geschossen. Dabei spiele ich entweder mit einer HäS und einen Schattenstürmer oder direkt mit zwei HäS.
Gespeichert

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #13 am: 13.Oktober 2019, 10:29:19 »

Nach knapp 950std mit dem FM19 bin ich kein Freund der BeMs, Stossstürmer und Ivs da deren hardgecodetes Verhalten im 19er Käse ist.

Mein Tipp wäre den DM zu nem Tiefen6er zumachen, den OM ins Mittelfeld zurückzuziehen (3er kette) mit Carrileros aussen um etwas Breite zu kreieren und zudem die Aussenbahn defensiv mit zu unterstützen (wenn du mit mehr Pressing arbeiten willst sind Mezzalas auch ne Option bevorzuge aber CAR). Sarin im Zentrum als ZSm(d).
Zudem Gregoritsch vom Stossstürmer zu einem Zielspieler(a) machen.
Und den IV zu ein einem KIV machen und gleichzeitig dir Dutys tauschen BSV(ver) KIV(Rü)
Gespeichert

Slain89

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #14 am: 13.Oktober 2019, 15:14:28 »

Danke erst einmal für die gesamten Tipps.

Mein Tipp wäre den DM zu nem Tiefen6er zumachen, den OM ins Mittelfeld zurückzuziehen (3er kette) mit Carrileros aussen um etwas Breite zu kreieren und zudem die Aussenbahn defensiv mit zu unterstützen

Das habe ich auch schon versucht. Wollte die Außenverteidiger vom Gegner durch die nach außen rückenden Achter abdecken, hat aber nicht funktioniert. An Gregoritsch als Stoßstürmer liegt es nicht einmal bei mir, der hat bei mir schon elf Saisontore nach sechszehn Spielen. Aber die Chancen entstehen meist eher zufällig oder durch lange Bälle. Ich habe den Fokus allerdings auf das Spielen durchs Zentrum gelegt, da ich hier spielstarke Spieler habe mit hohen Passwerten (Sahin mit 18), aber man kommt durch die Mitte wenig zu klaren Chancen.
Gespeichert

Slain89

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #15 am: 13.Oktober 2019, 15:16:32 »

Wenn du an der Formation nicht strikt festhalten willst würde ich diese zu "4-1-4-1 DM breit" umbauen.

Was hälst du persönlich vom 4-2-3-1? Und dabei ist dann noch die Frage, ob man die DM wirklich ins defensive Mittelfeld zieht oder eine Position weiter nach vorne, sodass in der Mitte kein großes Loch entsteht.
Gespeichert

KI-Guardiola

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #16 am: 13.Oktober 2019, 16:13:29 »

Auf Platz 9 im Dezember kann man schon mal nicht jedes Spiel verlieren. ;)

Einfach weiterspielen, statt ständig neu zu laden, wird schon. Bremen ist jetzt nicht so das Monsterteam, würde ich meinen. Und wir sind hier halt nicht bei EA. Alternativ: Schauen, was Augsburg spezifisch macht, dass die in diesem spezifischen Spiel so steilgehen. Das ist zum Beispiel eine enge Formation: Überladen sie Deine Flügel?
Gespeichert

Slain89

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #17 am: 13.Oktober 2019, 17:35:27 »

Auf Platz 9 im Dezember kann man schon mal nicht jedes Spiel verlieren. ;)

Einfach weiterspielen, statt ständig neu zu laden, wird schon. Bremen ist jetzt nicht so das Monsterteam, würde ich meinen. Und wir sind hier halt nicht bei EA. Alternativ: Schauen, was Augsburg spezifisch macht, dass die in diesem spezifischen Spiel so steilgehen. Das ist zum Beispiel eine enge Formation: Überladen sie Deine Flügel?

Platz 9 habe ich allerdings auch nur geschafft, da ich oft neu geladen habe. Allerdings nicht, um einfach nur das Spiel zu gewinnen, sondern um andere Formationen auszuprobieren, die vielleicht effektiver zum Sieg führen.

Augsburg spielt tatsächlich sehr stark flügellastig und weite Bälle in den freien Raum. Habe schon das starke Pressing und die Manndeckung meiner IV als Fehler identifiziert, um keine großen Räume preiszugeben. Ich bin jedoch der Meinung, eine Mannschaft zu haben, die Augsburg spielerisch hinten rein drücken kann. Habe Sahin (Passstärke: 18) riskante Pässe erlaubt, allerdings gehen diese (und auch die von Kruse) zum großen Teil im hohen Bogen ins Seitenaus. Passable Flanken sind ebenfalls eine Rarität bei mir.
Gespeichert

SledgeHammer

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #18 am: 13.Oktober 2019, 19:45:03 »

Wenn du Interesse am 4-2-3-1 hast unbedingt in Tony Cottees Thread dazu schauen! Hat mir auch sehr geholfen das Spiel besser zu verstehen.
 http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,25638.0.html
Gespeichert

Slain89

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Kurz vor der Verzweiflung
« Antwort #19 am: 13.Oktober 2019, 19:57:19 »

Wenn du Interesse am 4-2-3-1 hast unbedingt in Tony Cottees Thread dazu schauen! Hat mir auch sehr geholfen das Spiel besser zu verstehen.
 http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,25638.0.html

Danke für den Tipp. Werde ich mir nachher einmal zu Gemüte führen.
Gespeichert