MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Elf Freunde müsst Ihr sein! Werde Spieler und verfolge deine Karriere [FM19]  (Gelesen 9982 mal)

Sonzee87

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline

Und schon wieder einen Cup mehr. :D Schöne Sache, ist ja dann am Ende doch ein recht voller Trophäenschrank geworden und für die Champions League reicht es auch noch einmal. Super Sache und das mit 36 und noch ein Jahr Vertrag. Mal schauen ob er die Saison dann noch als Stammkeeper spielt oder sich dann doch auf der Bank wiederfinden wird. Ich glaube eine Saison als Stammkeeper hat er noch in sich, seine Fähigkeiten sind ja immer noch exzellent muss man sagen. Bin zwiegespalten, ich hoffe er spielt natürlich solange er kann, aber das dann auch auf einem hohen Niveau. Und das scheint er ja noch zu haben.

Läuft ja jetzt auf ein Duell zwischen Zee und Karagounis heraus wer als letzter Recke noch spielen wird. Oder beide beenden zeitgleich ihre Karriere. Ich freue mich auf den nächsten Teil :D
Gespeichert
Olé, olé, Olé, ola, der FCK ist wieder da,

Olé, olé, Olé, ola, die roten Teufel sind ganz wunderbar

DeDaim

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline

Läuft ja jetzt auf ein Duell zwischen Zee und Karagounis heraus wer als letzter Recke noch spielen wird. Oder beide beenden zeitgleich ihre Karriere. Ich freue mich auf den nächsten Teil :D

Also zwei Saisons haben wir noch vor uns (sind mittlerweile durchsimuliert). Ich verrate aber nicht, wer noch wie lange auf den Beinen bleibt. ;D
Gespeichert
Fuchs heißt jetzt Daim. ;D

DeDaim

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline

Da war's nur noch einer - Saison 2037/38


Anthony Sfogliatelle – Karriereende Sommer 2036



Berti Fux – Karriereende Sommer 2034



Chris Yeboah – Karriereende Sommer 2036



Chumbo Jones – Karriereende Sommer 2037



Die Grätsche – Karriereende Sommer 2036



Gabe Rossell – Karriereende Sommer 2035



Giorgos Karagounis – Leeds
(click to show/hide)



Nelson Fuchsinho – Karriereende Sommer 2037



Shane Pennick – Karriereende 2036



Sonny Zee – Tottenham
(click to show/hide)



Tim Twain – Karriereende Sommer 2037



Tabellen & Turniere

Premier League
(click to show/hide)

Euro League
(click to show/hide)

Champions League
(click to show/hide)
Gespeichert
Fuchs heißt jetzt Daim. ;D

DeDaim

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline

Der Letzte macht das Licht aus - Saison 2038/39


Anthony Sfogliatelle – Karriereende Sommer 2036



Berti Fux – Karriereende Sommer 2034



Chris Yeboah – Karriereende Sommer 2036



Chumbo Jones – Karriereende Sommer 2037



Die Grätsche – Karriereende Sommer 2036



Gabe Rossell – Karriereende Sommer 2035



Giorgos Karagounis – Karriereende Sommer 2038



Nelson Fuchsinho – Karriereende Sommer 2037



Shane Pennick – Karriereende 2036



Sonny Zee – Tottenham
(click to show/hide)



Tim Twain – Karriereende Sommer 2037



Tabellen & Turniere

Premier League
(click to show/hide)

Euro League
(click to show/hide)

Champions League
(click to show/hide)



Anmerkung:

Es wird noch einen Epilog geben, in dem wir auf die Karrieren unserer Schützlinge zurückblicken. Dass werde ich dann im Laufe der Woche oder kommendes Wochenende posten. Schon jetzt möchte ich mich aber bei allen fürs Mitmachen bedanken! Für mich war so ein Projekt eine neue Erfahrung und es hat mir viel Spaß gemacht, auch wenn es mal einen kleinen Durchhänger gab. Ich hoffe jedenfalls, ihr hattet genauso viel Spaß dabei wie ich. :)
Gespeichert
Fuchs heißt jetzt Daim. ;D

Tim Twain

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline

Schade dass es schon vorbeit ist :(
Wie war denn nun die PA-Verteilung?
Gespeichert
fährt Fahrrad gegen den Kapitalismus im Fußball

DeDaim

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline

Wie war denn nun die PA-Verteilung?

Das gibt's dann auch im Epilog. :)
Gespeichert
Fuchs heißt jetzt Daim. ;D

Sonzee87

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline

Ahhh da fehlen am Ende 2 Punkte zum Titel und man vergeigt es am letzten Spieltag gegen Everton, sooo nahe dran, aber es reicht leider doch nicht. Aber mein Gott war das ein Ritt, da hat Sonny es echt durchgezogen und spielte sooooo lange für Tottenham. Toll das es trotz des holprigen Starts dann doch noch zu so einer Welt Karriere gereicht hat, mit mehreren Titel und Pokalen und dem Rekord in der Nationalmannschaft.
Top Sache und ich freue mich schon sehr auf den Epilog, starke Sache.
Gespeichert
Olé, olé, Olé, ola, der FCK ist wieder da,

Olé, olé, Olé, ola, die roten Teufel sind ganz wunderbar

DeDaim

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Epilog: Elf Freunde müsst Ihr sein! Karriererückblick [FM19]
« Antwort #207 am: 22.November 2020, 14:34:34 »

Epilog: Elf Freunde – Elf Karrieren

Es ist soweit! Die Karrieren sind beendet und nun wollen wir einen Rückblick auf die Laufbahnen unserer Jungs werfen. Alle haben wir als elf Freunde bei Leeds United begonnen und von dort aus mehr oder weniger erfolgreich die Fußballwelt erobert. Manch einer erreichte mehr, als ihm vielleicht zugetraut worden wäre, andere konnten ihr Potenzial nie so ganz ausschöpfen. Große Helden und tragische Gestalten tummeln sich unter uns. Doch genug der großen Worte, fangen wir damit an, aufzuhören. ;)

An der Stelle möchte ich mich nochmals bei allen fürs Mitmachen bedanken! Es hat mir wirklich Spaß gemacht und euer regelmäßiges Feedback hat mich sehr motiviert, immer weiterzumachen, auch wenn ich selbst mal eigentlich gar keine Lust hatte. Mal sehen, vielleicht werde ich irgendwann nochmal so ein kleines „werde Spieler“-Projekt starten. :)

Wir alle haben mit der gleichen CA (110) angefangen, aber waren unterschiedlich talentiert. Eine Übersicht der PAs gibt es hier. Wer sich die Überraschung (noch) nicht versauen möchte: ich habe das bei jedem Spieler nochmal einzeln in einen Spoiler gepackt.

(click to show/hide)


Anthony Sfogliatelle – 589 Spiele / 93 Tore / 172 Vorlagen / Notenschnitt: 7.17 / 153 Länderspiele – Karriereende 2036

„Grande Tony“ wie die Fans ihn rufen hat alles erlebt und vieles erreicht: Rekordvorlagengeber der Premier League, Rekordvorlagengeber des FC Liverpool, Kapitän der italienischen Nationalmannschaft und des FC Liverpool. Der FC Liverpool war auch die fußballerische Heimat von Tony geworden. Viele hatten ihm 2022 den Schritt noch nicht zugetraut, doch er hatte sie alle eines besseren belehrt und stieg zu einem der besten Mittelfeldregisseure seiner Generation auf. Er war Herz und Hirn des FC Liverpool und wurde zur Vereinsikone. Als er merkte, dass die Kräfte schwanden, ging er in seine Heimat Italien, wo er noch eine schöne Zeit bei Inter Mailand verbrachte. Tony war oft nah dran an den großen Titeln, sowohl mit der Nationalelf als auch im Verein, doch am Ende blieb er trotz aller klasse ein allzu oft ungekröntes Haupt, dessen größte Erfolge zwei Premier League-Titel und der Gewinn der Nations League waren.

(click to show/hide)













Berti Fux – 269 Spiele / 2 Tore / 45 Vorlagen / Notenschnitt: 6.73– Karriereende 2034

Berti war nie sonderlich talentiert, aber immer darum bemüht, das Maximum aus seinen Anlagen herauszuholen und so wurde er zu einem Wandervogel, der gerade am Anfang seiner Karriere den Eindruck machte, als wolle er einem gewissen deutschen Ex-Keeper nacheifern. Am Ende waren die 4 Jahre bei Union Berlin die längste Zeit, die er bei einem Verein verbrachte. Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass ein Grund für die zahlreichen Wechselspielchen wohl die Tatsache war, dass Berti meist nur eine Saison Stammspieler bei seinem neuen Verein war und danach oft recht schnell auf der Bank landete. Große Titel errang Berti, der stets zwischen der ersten und der zweiten deutschen Liga pendelte, nicht.

(click to show/hide)













Chris Yeboah – 422 Spiele / 10 Tore / 24 Vorlagen / Notenschnitt: 6.77 – Karriereende 2036

Auch der Rechtsverteidiger war nicht mit dem größten Talent gesegnet. Dafür aber mit einem unbändigen Willen, sich durchzusetzen. Das verschaffte ihm recht früh einen Stammplatz bei seinem Heimatclub Leeds, wo er von allen unseren Freunden am längsten blieb. Als im Sommer 2026 Aston Villa an die Tür klopfte, war aber auch für Chris die Zeit gekommen, weiterzuziehen. Bei Villa war er stets gesetzt und beackerte die rechte Seite. Umso erstaunlicher war der Wechsel zu Crystal Palace, der schließlich auch das langsame aber stetige Karriereende einläuten sollte. Chris fasste weder dort, noch später bei Vercelli so richtig Fuß und ließ seine Karriere leise ausklingen. Dennoch hat muss man sagen, dass er aus seinen Anlagen vermutlich das Maximum herausholte und beachtliche 422 Spiele auf seinen Buckel schaufelte.

(click to show/hide)













Chumbo Jones – 441 Spiele / 77 Tore / 50 Vorlagen / Notenschnitt: 7.02 / 83 Länderspiele – Karriereende 2037

Chumbo dürfte derjenigen unter unseren elf Freunden sein, der das meiste aus seinen Anlagen herausholte. Er war talentiert, sicher, aber er war kein Supertalent und so ist es ihm umso höher anzurechnen, dass er bis auf die Champions League alles gewann, was es zu gewinnen gab, allen voran wurde er erst Welt- und dann Europameister als Teil der goldenen Generation der Niederlande. Insgesamt 19 Titel konnte er in seinen Trophäenschrank stellen. Besonders erfolgreich waren seine Jahre bei Tottenham und Chelsea. Zum Karriereende hin versuchte er sich nochmals in Lille und in Holland bei NEC Nijmegen. Bei letzterer Station konnte er nochmal seine Klasse aufblitzen lassen, doch am Ende ließ er seine titelreiche Karriere leise ausklingen.

(click to show/hide)













Die Grätsche – 417 Spiele / 29 Tore / 75 Vorlagen / Notenschnitt: 6.92 – Karriereende 2036

Kein Supertalent, aber mit guten Anlagen wurde Grätsche schon früh hoch gehandelt. Ob es der Erwartungsdruck oder Selbstüberschätzung waren, lässt sich nicht sagen, aber die in ihn gesetzten Hoffnungen konnte der Mittelfeldspieler nie erfüllen. Daran hat vermutlich auch die Karriereplanung einen Anteil: Wenn Grätsche sich endlich mal irgendwo durchsetzen konnte und regelmäßig spielte, bewies er keine Geduld und wechselte den Verein, um den nächsten Schritt zu machen – wo er dann aber wieder auf der Bank landete. Entnervt ließ er sich lange Jahre ein sportlich unattraktives Engagement in Saudi Arabien bezahlen. Die letzten eineinhalb Karrierejahre verbrachte er in Schottland bei Aberdeen, wo er zumindest noch einmal Ansätze von dem zeigte, was aus ihm hätte werden können. Am Ende muss er sich die Frage stellen, ob er mit dem Erreichten zufrieden ist oder den Verlauf seiner Karriere eher als Enttäuschung bewertet.

(click to show/hide)













Gabe Rossell – 422 Spiele / 126 Tore / 14 Vorlagen / Notenschnitt: 7.06 / 147 Länderspiele – Karriereende 2035

Gabes Wirken ist schwer einzuschätzen: ein hochveranlagter Stürmer, der früh zeigte, was in ihm steckte und die Premier League mit seinen Toren beglückte. Dazu schottischer Rekordnationalspieler und Rekordnationaltoschütze. Auf der anderen Seite stehen sechs Jahre Bankwärmen bei Manchester United. Seine besten Fußballerjahre, das muss man so knallhart sagen. Vielleicht wäre er besser bei West Ham geblieben, wo die Fans ihn liebten und er zur Vereinsikone wurde. Nach der Zeit in Manchester hatte er noch eine bärenstarke Saison bei Celtic Glasgow, man dachte, er würde dort nochmal groß aufspielen. Doch letztlich baute er körperlich zu schnell ab, als dass er dort noch einmal an alte Tage hätte anknüpfen können. Am Ende darf er auf so einiges stolz sein, dass er erreicht hat. Doch reicht ihm das angesichts seines großen Talents?

(click to show/hide)













Giorgos Karagounis – 498 Spiele / 55 Tore / 121 Vorlagen / Notenschnitt: 6.98 / 159 Länderspiele – Karriereende 2038

Giorgos war einer, der immer hart für den Erfolg arbeitete. Bei seinem Heimatclub Leeds konnte er sich zunächst aber nicht durchsetzen und auch beim FC Arsenal sah es lange so aus, als bliebe sein Talent unerkannt. Erst in Italien, genauer gesagt beim SSC Neapel, konnte er zeigen, was in ihm steckte. In Italien wurde er Meister und Pokalsieger, für Griechenland war er lange im Einsatz und brachte es zum Rekordnationalspieler. Seine letzten Karrierejahre verbrachte er wieder beim Heimatclub Leeds, wo er als Leitwolf das Mittelfeld dirigierte. Eine späte Versöhnung. Mit etwas mehr Glück hätte Giorgos vielleicht auch die ganz großen Titel errungen, doch schlussendlich wird er zufrieden sein, hat er doch aus seinen Möglichkeiten sehr viel gemacht.

(click to show/hide)













Nelson Fuchsinho – 351 Spiele / 2 Tore / 17 Vorlagen / Notenschnitt: 6.78 – Karriereende 2037

Nelson war schon früh fester Bestandteil des Leeds-Kaders. Man traute ihm zunächst offenbar eine große Karriere zu. Doch er musste schnell einsehen, dass das Talent dazu nicht reichte. Nach vielversprechenden Anfängen versauerte er mehr und mehr auf der Bank. Erst der Sprung in die deutsche Bundesliga brachte den Durchbruch mit sich. Für Stuttgart, Main, Köln und Bremen verteidigte er leidenschaftlich. Gerade in Köln schien er glücklich, war trotz seiner Limitiertheit gesetzt und schien dort seine Karriere ausklingen lassen zu wollen. Doch er suchte noch einmal die Herausforderung und blieb bei Werder Bremen bis zuletzt eine wichtige Stütze. Angesichts des begrenzten Talents ist Fuchsinho mit seinem Karriereverlauf mehr als zufrieden.

(click to show/hide)













Shane Pennick – 394 Spiele / 6 Tore / 11 Vorlagen / Notenschnitt: 6.80 / 56 Länderspiele – Karriereende 2036

Shane war von Anfang an klar, dass er kämpfen und unkonventionelle Wege gehen musste. Er war sich nicht dafür zu schade, Umwege in Kauf zu nehmen und wurde letztlich mit einige Einsätzen in der irischen Nationalmannschaft belohnt. Der Abwehrrecke sammelte so einige Vereine in seiner Vita, zahlreichen Leihen sind ein prägendes Merkmal seiner Karriere. Erst auf Teneriffa setzte er sich wirklich auf höchstem Niveau durch. Als man ihn dort ersetze, ging er nach Frankreich zum FC Nantes, wo er eine erfolgreiche und zwei akzeptable Saisons erlebte. In der französischen Zweitklassigkeit beendete er dann schließlich beim SC Amiens seine Karriere. Shane war kein großes Talent, doch er machte seinen Weg und ließ sich auch durch Rückschläge nicht aufhalten.

(click to show/hide)













Sonny Zee – 539 Spiele / 634 Gegentore / 161 Spiele ohne Gegentor / Notenschnitt: 6.86 / 148 Länderspiele – Karriereende 2039

Sonny brachte das meiste Talent von allen elf Freunden mit. Der kommende Welttorhüter schien festzustehen. Doch der Schwede brauchte seine Zeit, um in die Gänge zu kommen. Als Torhüter hat man es eben schwer, auf Spielzeit zu kommen, wenn man nicht gesetzt ist. Umso verwunderlicher war, nachdem er sich bei Leeds endlich den Stammplatz erkämpft hatte, der Wechsel zu den Spurs. Außer während seiner halbjährigen Rückleihe nach Leeds musste er sich bis zu den nächsten Einsätzen gedulden. Erst in der Saison 2026/27 schaffte er den Durchbruch – am Ende wird er sich vielleicht fragen, ob er den großen Schritt zu früh gewagt und damit seine Entwicklung ausgebremst hat. Was wäre noch möglich gewesen? Denn die Karriere von Sonny liest sich beeindruckend: bei den Spurs wurde er zur absoluten Vereinsikone, holte mehrfach die Euro League, schnupperte an der Champions League und dem Premier League-Titel. Für die Nationalmannschaft stellte er den Rekord von 148 Länderspielen ein. Sonny kann also durchaus stolz auf das Erreichte zurückblicken, wird man ihn doch ewig als einen der prägenden Spieler in der Geschichte der Spurs in Erinnerung behalten.

(click to show/hide)













Tim Twain – 376 Spiele / 41 Tore / 63 Vorlagen / Notenschnitt: 6.98 – Karriereende 2037

Tim Twain wird sich ähnlich wie Die Grätsche fragen müssen, ob er sich mit seiner Karriereplanung nicht selbst im Weg stand. Verglichen mit anderen, ähnlich talentierten Spielern bleiben seine Erfolge überschaubar. Aus Leeds zog es ihn schon früh weg in die spanische Heimat bei Villareal konnte er sich in der zweiten Saison durchsetzen, versuchte den nächsten Schritt zu machen und landete in Valencia auf seinem Hintern. Dort erlebte er nochmals das Gleiche mit Sevilla. Vielleicht war er zur falschen Zeit ungeduldig und dort wo er hätte ungeduldig sein müssen, blieb er sanft wie ein Engel. Beim OSC Lille verbrachte er seine besten Jahre zwischen Bank und Startelf. Große Titel blieben ihm leider verwehrt. Da er keine Gelegenheit zum Wechsel in die Traumdestination Teneriffa hatte, genoss er das Inselleben auf Zypern und wagte ganz zum Schluss der Karriere den Sprung ins ferne Aserbaidschan. Eine kuriose Karriere, die von zahlreichen Höhen und Tiefen geprägt war. Es bleibt Tims Bewertung überlassen, was überwog.

(click to show/hide)













Zum Abschluss noch ein paar Top3-Statistiken :)

Die meisten Einsätze:
1. Anthony Sfogliatelle, 589
2. Sonny Zee, 539
3. Giorgos Karagounis, 498

Die meisten Tore:
1. Gabe Rossell, 126
2. Anthony Sfogliatelle, 93
3. Chumbo Jones, 77

Die meisten Vorlagen:
1. Anthony Sfogliatelle, 172
2. Giorgos Karagounis, 121
3. Die Grätsche, 75

Die meisten Länderspiele:
1. Giorgos Karagounis, 159
2. Anthony Sfogliatelle, 153
3. Sonny Zee, 148

Die meisten Titel:
1. Chumbo Jones, 19
2. Sonny Zee, 9
3. Berti Fux, 6 (ohne Berti abwerten zu wollen: große Titel sind da aber nicht mit dabei. Die nächsten mit großen Titeln sind Sfogliatelle und Karagounis mit je 5)

Der beste Notenschnitt:
1. Anthony Sfogliatelle, 7.17
2. Gabe Rossell, 7.06
3. Chumbo Jones, 7.02
Gespeichert
Fuchs heißt jetzt Daim. ;D

Magnificent 7

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline

Bedanke mich für das interessante Projekt! :)

Bei Gabe hast du wohl mit deiner Aussage den Nagel auf den Kopf getroffen. Zumindest im Nationalteam war er immer stark dabei! :)
Gespeichert
"Celtic jerseys are not for second best, they don't shrink to fit inferior players" - Jock Stein | Legend

You are my Larsson,
my Henrik Larsson
You make me happy when skies are grey
We went for Shearer, but he's a wanker
So please don't take my Larsson away.

Rote_Hose

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline

Möchte mich auch sehr für das Projekt bedanken! Hat Spaß gemacht mitzulesen, besonders weil Shane Pennick kein absoluter Überflieger war und ein paar Umwege nehmen musste. Eines würde mich noch interessieren: kannst du die tatsächlichen PA Werte noch rauskriegen? -75 u.ä. bieten ja doch noch ne recht große Bandbreite. Da würde mich interessieren, wer tatsächlich der talentloseste war ;-)

Nochmals: vielen, vielen Dank!
Gespeichert

kREATJV

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline

Vielen Dank für deine Mühen. Wieder ein sehr interessantes Projekt. Wenn das nicht so viel Zeit fordern würde, würde ich das gern einfordern, dass es solche Storys zu jeder Zeit gibt. Absolut mein Ding den (mehr oder weniger erfolgreichen) Weg des eigenen Schützlings zu verfolgen. :)
Gespeichert
Damals für den FIFA Pro Club Modus bei Kicker Esport

DeDaim

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline

Wen  jemand weiß, wie man die tatsächlichen PA-Werte ohne Ingame-Editor herausfinden kann, tue ich das gerne. :)
Gespeichert
Fuchs heißt jetzt Daim. ;D

Sonzee87

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline

Ich muss auch vielen, vielen, vielen Dank sagen. Das war unglaublich klasse und spannend zu lesen wie sich die Spieler entwickelt haben und welchen Weg sie gegangen sind. Wirklich tolle Geschichte die da unsere Jungs geschrieben haben und ich bin froh Teil davon gewesen zu sein. :D
Schade das Sonny dann doch nicht das absolute Maximum aus seinem Talent herausgeholt hat, ich glaube hätte er seinen Weg etwas anders beschritten, dann hätte er zum absoluten Welttorhüter werden können. So war immer noch sehr erfolgreich und konnte sich ja doch ein paar Trophäen in den Schrank stellen bzw. Tottenham dabei helfen.
Noch mal vielen, vielen Dank. :)
Gespeichert
Olé, olé, Olé, ola, der FCK ist wieder da,

Olé, olé, Olé, ola, die roten Teufel sind ganz wunderbar

Magnificent 7

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline

Vielen Dank für deine Mühen. Wieder ein sehr interessantes Projekt. Wenn das nicht so viel Zeit fordern würde, würde ich das gern einfordern, dass es solche Storys zu jeder Zeit gibt. Absolut mein Ding den (mehr oder weniger erfolgreichen) Weg des eigenen Schützlings zu verfolgen. :)

Stimmt, ist wirklich sehr amüsant.

Mir kommt es nur in letzter Zeit so vor, als würde die Resonanz der Leute nachlassen, weshalb viele wohl auch nicht (mehr) darüber nachdenken, so ein Projekt zu beginnen.
Gespeichert
"Celtic jerseys are not for second best, they don't shrink to fit inferior players" - Jock Stein | Legend

You are my Larsson,
my Henrik Larsson
You make me happy when skies are grey
We went for Shearer, but he's a wanker
So please don't take my Larsson away.

Tim Twain

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline

Das war auch Problem bei meiner ersten Variante (neben Problemen mit dem Editor bei der zweiten) Viele Leute melden sich an, wirklich lesen tut man in der Story pro Beirag vllt noch von 2 oder 3
Das ist dann eher frustrierend :D
Ich versuch deswegen auch immer ein bisschen den Senf dazugeben, um die Motivation hochzuhalten :D
Wichtig ist auch noch irgendein einfaches Format zu haben.

Sonzee, wie wärs mit einem eigenen Versuch? :D
Gespeichert
fährt Fahrrad gegen den Kapitalismus im Fußball

DeDaim

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline

Zunächst mal Danke für die Blumen! :)

Ich kann euch da nur zustimmen. Gerade bei so einem Projekt, an dem dann eben doch mehrere Leute beteiligt sind, hilft es ungemein, wenn sich die Leute auch regelmäßig beteiligen. Und sei es nur ein Satz zum eigenen Schützling. Das hält die Motivation hoch.

Vor meinem "Werde Spieler" habe ich mich außerdem mit Magnificent 7 unterhalten, der ja vorher ein grandioses Projekt laufen hatte. Seine Erfahrung hat mir geholfen, das Projekt hier so zu gestalten, dass ich es auch wirklich komplett durchführen wollte und konnte. Dabei war es mir wichtig, einigermaßen regelmäßig zu posten oder zumindest keine allzu langen Pausen entstehen zu lassen. Das hieß dann: keep it simple -> Nicht zu viele Leute, nicht zu kleinteilige Updates und nicht zu viele Details. Ich denke, mit den Screenshots haben sich die meisten ganz gut informiert gefühlt, oder?

Pro Post war das dann trotzdem (ohne Simulation) mindestens 1 Stunde Arbeit, in der Regel 90 Minuten plus Nachspielzeit. ;)
Gespeichert
Fuchs heißt jetzt Daim. ;D

bertifux

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline

Auch von mir recht herzlichen Dank für die Mühen und Entschuldigung, dass ich zuletzt nicht mehr regelmäßig deine Beiträge gewürdigt habe.

Holzfuß-Berti wurde von Mutti ja relativ ansehnlich durch die Niederungen des deutschen Profifußballs geführt und durfte mit seinem Herzensclub Eintracht Frankfurt immerhin mal die 2. Liga Meisterschaft feiern. Ich bin angesichts des kleinen Talents daher nicht ganz unzufrieden.  :o

Eine Frage aber: wie hast du die Titel am Ende gezählt? Ich komm bei Klein-Berti auf 2 2. Ligameisterschaften, 1 dänischer Pokal und 1 U20Eliteserien. Wären 4 Titel, in deinem Schlusspost stehen 6. Nicht, dass die Berti nicht zu stehen würden. Vermutlich ist "Weltbester Sohn" und "größtes Feierbiest" mit eingerechnet ;)

Vielen Dank nochmal für deine Mühen. Hat Spaß gemacht.
Gespeichert

kREATJV

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline

Das war auch Problem bei meiner ersten Variante (neben Problemen mit dem Editor bei der zweiten) Viele Leute melden sich an, wirklich lesen tut man in der Story pro Beirag vllt noch von 2 oder 3
Das ist dann eher frustrierend :D
Ich versuch deswegen auch immer ein bisschen den Senf dazugeben, um die Motivation hochzuhalten :D
Wichtig ist auch noch irgendein einfaches Format zu haben.

Sonzee, wie wärs mit einem eigenen Versuch? :D

Kann ich absolut nachvollziehen. Ich hab es zuletzt auch nur noch geschafft unregelmäßig zu lesen - schreiben war dann halt eben irgendwo kritisch. Vom Spaßfaktor und Unterhaltungswert jedoch absolut gut!
Gespeichert
Damals für den FIFA Pro Club Modus bei Kicker Esport

DeDaim

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline

Zitat
Eine Frage aber: wie hast du die Titel am Ende gezählt? Ich komm bei Klein-Berti auf 2 2. Ligameisterschaften, 1 dänischer Pokal und 1 U20Eliteserien. Wären 4 Titel, in deinem Schlusspost stehen 6. Nicht, dass die Berti nicht zu stehen würden. Vermutlich ist "Weltbester Sohn" und "größtes Feierbiest" mit eingerechnet ;)

Womöglich ist das der Grund. :P Nein, ehrlich gesagt habe ich die in der Karrierebeschreibung genannte Anzahl an Titeln genommen und das im Einzelfall nicht geprüft. Bei Berti ist da von 6 Titeln die Rede, aufgeführt sind allerdings nur 5. Daher weiß ich nicht, was der sechste Titel gewesen sein mag.
Gespeichert
Fuchs heißt jetzt Daim. ;D

Magnificent 7

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline

Vor meinem "Werde Spieler" habe ich mich außerdem mit Magnificent 7 unterhalten, der ja vorher ein grandioses Projekt laufen hatte. Seine Erfahrung hat mir geholfen, das Projekt hier so zu gestalten, dass ich es auch wirklich komplett durchführen wollte und konnte. Dabei war es mir wichtig, einigermaßen regelmäßig zu posten oder zumindest keine allzu langen Pausen entstehen zu lassen. Das hieß dann: keep it simple -> Nicht zu viele Leute, nicht zu kleinteilige Updates und nicht zu viele Details. Ich denke, mit den Screenshots haben sich die meisten ganz gut informiert gefühlt, oder?

Viel hab ich dir ja nicht geholfen :P

Die Screens reichen in der Regel, ich bin mir auch nicht sicher, wie viele Leute wirklich die Texte lesen bzw mehr als nur den Text ihres Spielers. Da lohnt sich der Aufwand (wie bei mir damals) eigentlich fast nicht.

Ich hatte ja einen Ansatz für einen neuen Durchlauf, aber ich habe hier bei dir mitbekommen, dass das Interesse oder vielleicht vielmehr die Zeit, an so einem Projekt aktiv mitzuwirken bei vielen nicht da ist bzw. reicht.

Weshalb es eigentlich komplett uninteressant ist, nochmals so viel in so ein Projekt zu investieren.
Gespeichert
"Celtic jerseys are not for second best, they don't shrink to fit inferior players" - Jock Stein | Legend

You are my Larsson,
my Henrik Larsson
You make me happy when skies are grey
We went for Shearer, but he's a wanker
So please don't take my Larsson away.