MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz  (Gelesen 2257 mal)

linkswierechts

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #20 am: 24.Juli 2020, 11:40:48 »

Sehr mutige Station. Ich tippe, dass es am Ende für Platz 3 bis 5 reicht.
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #21 am: 24.Juli 2020, 22:23:28 »

Samstag, 24.08.2019, 20:00 Uhr


Liebes Tagebuch,

träum ich oder liegt es am Cognac?

Heute empfingen wir den Aviron Bayonne FC. 271 freuten sich auf das Spitzenspiel des 1. gegen den 3.. Von den Gästen sind 29 Fans angereist.

Der Co-Trainer und ich waren uns einig: Wir nahmen keine Änderungen am Team vor. Die Dominanz aus dem letzten Spiel war zu stark.

Zu Beginn war es ein offener Schlagabtausch. Da hätte alles passieren können. Dann kam die 17. Minute und nach einem Geniestreich von Fry führten wir plötzlich 1:0. Bayonne steckte nicht auf und drückte auf den Ausgleich. Aber unsere Defensive hielt. Auch wir kamen zu Chancen, die vergeigt wurden.

So ging es in die Pause.

Nach der Pause ging es weiter. Bayonne drückte und wir gerieten unter Druck. Vorne fehlte die Präzision beim letzten Pass. In der 60. Minute - als ich mir taktische Veränderungen überlegte - versuchte sich Reid mit einer weiten Flanke auf Negrit. Die Flanke war harmlos und verfehlte Negrit um mehrere Meter. Dann folgte eine Slapstick-Einlage der Abwehr von Bayonne. Deren TW Bouet versuchte den Ball zu fangen. Der Innenverteidiger Baudin hatte einen Anfall von geistiger Umnachtung. Er versuchte den Ball in der Luft anzunehmen. Er brachte ihn nicht unter Kontrolle. Negrit reagierte Blitzschnell und nahm den tief schlafenden Baudin den Ball ab und schob ihn ins leere Tor.

Ihr wollt wissen, wo der Torwart war. Der Stand noch völlig verdutzt an dem Ort, an dem sich Baudin den Ball schnappte.

Das 2:0 brach Bayonne das Genick. Es funktionierte nichts mehr bei ihnen. Es war nur noch eine Frage Zeit, wann wir das dritte Tor schießen. In der 71. Minute schlug Lefebvre einen Freistoss von rechts weit in den Strafraum Limousin reagierte blitzschnell und erzielte das 3:0. 

Wir hatten danach noch ein paar sehr gute Chancen, u.a. vom eingewechselten Ballout (er kam für Negrit). Letztendlich blieb es beim Ergebnis und die Fans tanzten ausgelassen auf den leeren Rängen.



Unser nächstes Spiel findet erst in 2 Wochen statt. Die Pause kommt mir nicht sehr gelegen, da wir im Moment einen Lauf haben  'Wir müssen zum (noch) sieglosen FC Breessuire, der bisher einen Fehlstart hinlegte.

Kommen wir zu nserer nächsten Spielervorstellung. Das ist Rafael Lubuisu



Deine Wanda

Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #22 am: 25.Juli 2020, 11:03:28 »

Samstag, 31.08.2019

Liebes Tagebuch,

es geht erst in der nächsten Woche. Alle sind fit und gesund. Die Mannschaft brennt auf das nächste Spiel. Hält unser Lauf oder gibt es einen Rückschlag. Wir haben immerhin schon die ersten 9 Punkte gegen den Abstieg gesammelt. Unser Saisonziel bleibt nach Aussage des Präsidenten der mutige KLampf gegen den Abstieg.

An diesem Wochenende gab es die erste Runde im Coupe de France. In der ersten Runde spielen die Scheächsten der Schachen, also alles Régional 3 und tiefer. Wir steigen erst in der vierten Runde im Oktober ein.

In der Ligue 1 führt nach drei 'Spieltagen PSG vor Marseille mit jeweils 9 Punkten.  Letzter ist Strasbourg mit 0 Punkten.

In der Bundesliga sind zwei Spieltage vorbei. Es führt der FC Bayern mit 6 Punkten. Danach folgen sieben Teams mit 4 Punkten.  Letzter ist Eintracht Frankfurt mit 0 Punkten. Köln, Freiburg und Paderborn haben nur einen Zähler und belegen die Plätze 15 bis 17.

In der 2. Bundesliga belegen nach vier Spieltagen Hannover (10 Pkt), der HSV (9) und Sandhausen (9) die ersten drei Plätze. Die Plätze 16 bis 18 gehen an Kiel (3), St. Pauli (1) und Fürth (1).

In der 3. Liga sind 7 Spieltage vorbei. Ingolstadt (17 Pkt), Kaiserslautern (17) und Zwickau (16) führen.

In England sind vier Spieltage vorbei. Es führt Tottenham (12 Pkt) vor Arsenal (10) und Manchester Utd. (10). Der FC Liverpool hat lediglich 4 Punkte und belegt Platz 13.

In der Champions League sind die Gruppen ausgelost worden:
A: Man City, Lyon, Bergamo, Piräus
B: Juventus, Tottenham, Salzburg, Leipzig
C: Atletico Madrid, Chelsea, Inter Mailand, Lok. Moskau
D: FC Barcelona, Benfica, APOEL Nikosia, PSV Eindhoven
E: FC Bayern, Neapel, Valencia, Genk
F: Dortmund, St. Petersburg, Lille, FC Kopenhagen
G: Real Madrid, Liverpool, Leverkusen, Galatasaray
H: Paris, S. Donezk, YB Bern, Dinamo Zagreb

Die Europa League hat folgende Gruppen:
A: Sporting Lissabon, Lazio, Getafe, CFR Cluj
B: D. Kiew, Celtic, Lugano, AEK Athen
C: Man Utd, PAOK, Ferencvaros, Qarabag
D: ZSKA Moskau, Saint-Etienne, Basaksehir, Malmö FF
E: Arsenal, PFK Olexandrija, Braga, Midtjylland
F: FK Krasnodar, Rennes, LASK, FC Basel
G: Wolfsburg, Slavia Prag, Ludogorez, Vitorul
H: AS Rom, Mönchengladbach, Feyenoord, Piast Gliwice
I: Besiktas, Roter Stern Belgrad, Frankfurt, Strasbourg
J: FC Porto, FC Brügge, Maccabi Tel Aviv, Utrecht
K: FC Sevilla, Standard Lüttich, Wolfsberger AC, BATE Borisov
L: Ajax, Sparta Prag, Trabzonspor, Wolverhampton


Kommen wir zur  Spielervorstellung #3: Alexandre Limousin




Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #23 am: 25.Juli 2020, 11:31:33 »

Samstag, 31.08.2019 (Nachtrag)

Liebes Tagebuch,

jetzt habe ich Doch glatt was vergessen. Ich wollte noch von ein paar Pokalwettbewerben berichten.

In der ersten Runde des DFB-Pokal gab es nur vier Überraschungen:
Uerdingen - Hoffenheim 1:0
Cottbus - Sandhausen 2:1
Verl - Osnabrück 3:2
Drochtersen / Assel - St. Pauli 1:1 (5:4 n.E.)

Im Supercup schlug der FC Bayern den BVB mit 3:0

Im frnzösischen Supercuo triumphierte PSG mit 3:0 über Rennes.

Deine Wanda


Gespeichert

MikeyMike

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #24 am: 25.Juli 2020, 14:38:02 »

Geile Idee ;D Ich liebe "Ein Fisch namens Wanda"!!!
Welche Funktion hat Otto? Zweikampftrainer?  :laugh:
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #25 am: 25.Juli 2020, 15:08:09 »

Geile Idee ;D Ich liebe "Ein Fisch namens Wanda"!!!
Welche Funktion hat Otto? Zweikampftrainer?  :laugh:

Otto ist immer noch Justizminister in Südafrika
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #26 am: 25.Juli 2020, 17:28:00 »

Samstag, 07.09.2019, 20:00 Uhr


Liebes Tagebuch,

Spieltag Nummer 4 war angesagt. Die Startformation blieb unverändert. Es drängte sich keiner von den derzeitigen Reservisten auf. Wir wollten das Spiel vorsichtig angehen.

Das Spiel war zunächst geprägt von Fehlpässen. Negrit bekam vorne keinen vernünftigen Ball. Auch der FC Bressuire brachte nichts zustande. Man merkte an, dass der Gegner nervlich angespoannt war, da man sich keine weitere Niederlage erlauben wollte.

Es lief dann die 30. Minute. Ich überlegte gerade, ob ich verstärkt kurze Pässe spielen lassen sollte. Der FC Bressuire setzte zu einem Angrif über unsere rechte Seite an. Auf Höhe des Strafraumrecks setzte Reid in bester Kamikaze-Aktion zur Blutgrätsche an. Mir stockte der Atem, als der gegnerische Angreifer schreiend zu Boden fiel. Der Schiri pfiff Freistoss und zeigte Reid die rote Karte. Die war völlig verdient. Wer so dämlich grätscht, verdient die rote Karte.

Jetzt mussten wir die Taktik ändern, da unser Rechtsverteidiger fehlte. Unser Ich entschied mich für eine 3-erAbwehrkette aus 3 Innenverteidigern. Deshalb musste Lubuisu vom Platz und für ihn kam Demuth. Meine beiden Flügelspieler im Mittelfeld agierten fortan noch defensiver. Auch die Grundformation wurden noch einmal eine Stufe defensiver.

Und so mauerten wir uns mit einem 0:0 zur Halbzeit.

Nach der Pause drückte Bressuire und wir wackelten einige Male. Vorne ging nichts. Blonbou als Schaltstelle gelang nichts.

In der 67. Minute verlor dann Bressuire auch einen Spieler nach gelb-rot. Ich blieb bei meiner taktischen Einstellung, Breessuire einfach die bessere Mannschaft war.

Auch meine Einwechslungen von Alvarez (für Blonbou) und Ballout für Negrit brachten nichts mehr. Da auch Bressuire versäumte, ein Tor zu machen, endete das Spiel torlos.

Einziger Lichtblick ist, dass wir weiterhin ohne Gegentor bleiben. Außerdem blieben wir Tabellenführer.  Die Mannschaft von Les Genêts d'Anglet ist nunmehr punktgleich mit uns.



Reid wurde für ein Spiel gesperrt. Da die Sperre wettbewerbsunabhängig ist und wir nächste Woche unser Pokalspiel im Regional-Cup gegen den Amateurklub Limoges haben, haben wir noch mal Glück gehabt. In diesem Spiel wird Robert rechts hinten verteidigen.

Unser nächste Ligaspiel ist erst in drei Wochen. Wir empfangen US Lège Cap-Ferret, die heute mit 0:4 zu Hause gegen Chamois Niort 2 unter die Räder kamen.

Der nächste Spieler, den ich vorstellen will ist Jean-Guillaume Rouquets.




Deine Wanda

Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #27 am: 26.Juli 2020, 07:46:58 »

Dienstag, 10.09.2019


Liebes Tagebuch,

ich möchte Dich nur darüber informieren, dass die Mongolei in der WM-Qualifikation mit 0:3 gegen Kuwait verloren hat.


Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #28 am: 26.Juli 2020, 09:07:18 »

Sonntag, 15.09.2019

Die 2. Runde im Coupe Nouvelle Aquitaine ist vorbei.

Gegen den Amateurklub setzte es daheim vor 230 Zuschauern (15 Gästefans) ein 4:1. Die Tore erzielten Negrit (2x), Fry und Lefebvre. Zur Halbzeit stand es 3:0. Ich nahm dann eine taktische Veränderung voir. Ich löste meinen linken und rechten Mittelfeldspieler auf und setze auf einen zusätzlichen ZM und einen zusätzlichen Spieler. Alvarez und Ballout kamen  dann ins Spiel. Die Dominanz wuchs weiter und wir erspielten und Chance auf Chance. Leider fiel nur ein Tor in der 2. Halbzeit.  Kurz vor Ende war dann die Abwehr im kollektiven Tiefschlaf und Limoges gelang der Ehrentreffer. Unser erstes Gegentor in einem Pflichtspiel in dieser Saison.

Unsere Zweite verlor ihr Pokalspiel gegen ES La Rochelle mit 1:2.

In der 3. Runde des Regionalpokals treffen wir nun selbst Ende Oktober auf ES La Rochelle und können Revanche für die niederunserer Zweiten nehmen. La Rochelle spielt in der Regional 1 und wir gehen als Favorit in die Partie.

Unser nächstes Spiel ist in zwei Wochen daheim gegen US Lège Cap-Ferret

Und das ist unser Maliki Reid:




Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #29 am: 27.Juli 2020, 07:54:12 »

Freitag, 20.09.2019

Liebes Tagebuch,

ein spielfreies Wochenende steht an.

Unser Co-Trainer, der auch die Zweite betreut hat uns einen Tipp bezüglich eines jungen Verteidigers von ES La Rochelle gegeben. Meine Scouts machten sich gleich auf den Weg und wir konnten sofort ablösefrei für ein geringes Gehalt verpflichten.

Da es erlaubt ist, Spieler von klassentieferen Teams sofort zu verpflichten, so dass sie gleich spielberechtigt sind, kommt das Profil unseres Neuzugangs Benjamin Popsé. Er ist Rumäne mit französischem Pass.



Er soll unsere Innenverteidigung stärken, da Limousin auch als Backup für unseren DM Fivet gedacht ist, falls dieser mal ausfallen sollte.

Unser Ersatz-IV Arnaud Demuth aus dem Elsaß baut mit seinen 35 Jahren leider immer weiter ab



Unser DM Simon Fivet ist bereits seit drei Jahren bei Cognac unter Vertrag und entwickelt sich zu einem unserer Schlüsselspieler im taktischen Konzept



Der erste Spieltag in der Champions League ist auch vorbei. Die größte Überraschung gab es in Leipzig. RB verlor daheim gegen Tottenham mit 1:4.


Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #30 am: 28.Juli 2020, 08:07:23 »

Sonntag, 29.09.2019


Liebes Tagebuch,

unser nächstes Ligaspiel ist erst nächste Woche. Deshalb haber ich kurzfristig ein Tespiel gegen La Rochelle Villeneuve FC aus Regional 2 vereinbart. Wir gewannen 3:0 (Negrit 2x, Lefebvre). Unsere Stammelf überzeugte, die Reservisten haben sich nicht aufgedrängt. Popsé kam zum ersten Einsatz. Er braucht noch ein paar Spiele und wird sich erst mal Joker begnügen müssen, da Limousin und Rouquet derzeit perfekt harmonieren.

Und vorne schießt Negrit Tor um Tor.

Die 4. Runde im Coupe de France wurde ausgelost.  Wir hatten Lospech. Wir müssen zum FC Trélissac aus der National 2 Group C fahren. Diese sind derzeit zwar nur 12. (von 16) in ihrer Gruppe, aber ihr Kader ist erheblich stärker besetzt als unserer. Unser Boss will zwar in die 5. Runde, ich sehe aber schwarz... Warum konnten wir keinen Amateuerklub bekommen, es waren doch noch so viele im Lostopf....  :'(

Kommen wir zu etwas erfreulicherem: Brice Blonbou




In der Bundesliga führt im Moment der FC Bayern (16 Pkt) vor Dortmund (13), Augsburg (11) und Wolfsburg (11). Am Tabellenende finden sich Düsseldorf (5), Hertha (4) und Frankfurt (3). In der 2. Bundesliga führt Stuttgart (19) vor Hannover (17) und dem HSV (16).

In England tritt Liverpool auf der Stelle. Sie sind nur 6. mit 14 Punikte. 8 Punkte hinter Tabellenführer Tottenham

Deine Wanda
« Letzte Änderung: 28.Juli 2020, 08:10:55 von Rafol »
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #31 am: 28.Juli 2020, 10:19:12 »

Samstag, 05.10.2019

Liebes Tagebuch,

Spieltag Nummer 5 ist vorbei. 257 Zuschauer (4 Gästefans) sahen ein Kampfspiel. Wir ging nach Einschätzung der Experten leicht favorisiert in Partie. Damit kam das Team nicht zurecht und spielten die ersten 30 Minuten einen Käse zusammen. Deshalb ging Lège-Cap-Ferret auch nach sieben minuten verdient in Führung. Erst nach nach 30 Minuten besann sich mein Team wieder auf ihr limitiertes Können und Fry erzielte nach einer Freistoßflanke das 1:1. Der Treffer wurde durch einen Torwartfehler des Gegners begünstigt. In der 2. Hälfte war es zunächst ein Kampfspiel. Chancen waren Mangelware. MIn der 61. Minute setzte Blonbou seine Fähigkeiten ein und erzielte den Führungstreffer. Die Moral von Lège-Cap-Ferret war gebrochen und wir dominierten bis kurz vor Schluss. Ab der 85. Minuten stellte mein Team das Fußballspielen ein und wir mauerten uns zum 2:1-Sieg.

Wir bleiben damit Tabellenführer.

Nächste Woche geht es dann weiter mit der 4. Runde im Coupe de France.



Spielervorstellung: Jonathan Alvarez



Spielervorstellung: Nabil Khali



Spielervorstellung: Victor Lefebvre



Spielervorstellung: Brendan Fry



Spielervorstellung: Teddy Negrit



Spielervorstellung: Quentin Ballout



Deine Wanda



Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #32 am: 28.Juli 2020, 21:36:27 »

Sonntag, 13.10.2019

Liebes Tagebuch,

ich bin bedient, aber so was von. Die Reise zum FC Trélissac war ein absoluter Reinfall. Ein Absolut Ka..-Sch..-Spiel. Gerade einmal 20 Fans haben uns unterstützt. Die wollten lieber alle daheim bleiben und Cognac saufen.

Wir waren chancenlos, auch weil fast alle Spieler keine Normalform erreichten.

Nach 18 Minuten verursachte Fivet einen dummen Elfmeter. Trelissacs Soly verwandelte ihn souverän. Wir kamen icht mehr ins Spiel und ließen Trélissac ihr Spiel aufziehen. Gleich nach der 2. Halbzeit in der 46. Minute verlor Lefebvre vollkommen überflüssig den Ball und Trélissac konterte uns eiskalt aus und Soly erzielte das 2:0. Den dümmsten Fehler beging Rouquet zwei Minuten später. Er passte wunderbar in die Mitte vor unser Tor und dort wartete genau eine PErson auf diesen Ball. Nein, es war keiner von uns. Es war Belbachir von Trélissac und markierte das 3:0.

Ich sah ein Debakel auf uns zukommen. Wir hatten nicht den Hauch einer Chance.  In der 70. minute wurde dann noch ein Tor von Trélissac wegen Abseits aberkannt.

Erst ab der 80. Minuten fingen wir plötzlich an, für zwei Minuten Fußball zu spielen. Nach einer schönen Flanke erzielte Negrit den Ehrentreffer.

Danach gelang nichts mehr.

Endstand: 1:3 verloren. Der Vorstand "was not amused" über diese Niederlage. Unser Lauf in der Liga stimmt ihn gnädig.

Nächsten Samstag ist unser Ligaspiel bei Les Genêts d'Anglet Football. Der 1. reist zum 2., ein absolutes Spitzenspiel. Mal sehen wie die Mannschaft die erste Pflichtspielpleite verkraftet.

Deine Wanda
« Letzte Änderung: 29.Juli 2020, 02:20:44 von Rafol »
Gespeichert

Dave

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #33 am: 28.Juli 2020, 22:09:22 »

Spannend zu lesen. Freue mich auf mehr. :)
Gespeichert
Ehemalige Namen:
lehnerbua (09/2015 - 12/2018)
Céline Dion (12/2018 - 11/2019)

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #34 am: 29.Juli 2020, 02:48:34 »

Samstag, 19.10.2019

Liebes Tagebuch,

das Spitzenspiel war für die Fans von Les Genêts d'Anglet und den neutralen Zuschauern ein Genuss. Anglet ging als Favorit in die Partie. Und sie dominierten von der ersten Minute an. Anglet hat uns die Grenzen unseres spielerischen Vermögens schonungslos aufgezeigt.

Wir mussten Fivet zunächst wegen einer Gelbsperre ersetzen. Limousin durfte ins defensive Mittelfeld und Neuzugang Popsé kam zu seinem Startelfdebüt.

Die Standpauke nach der desolaten Leistung im Pokalspiel hat gefruchtet. Kampf und Einsatz haben diesmal gestimmt. Individuelle Fehler sind das Problem. Einige haben wohl einen Herbst-Blues.

Anglet war heiß auf die Tabellenführung und ging inder 21. Minute völlig verdient in Führung. Aber wir steckten den Kopf nicht in den Sand (oder war es vielleicht umgekehrt?) und kamen durch Negrit in der 39. Minute zum Ausgleich. Negrit erzielte sein 6. Tor im 6. Ligaspiel. Es entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, wobei Anglet die besseren Chancen hatte. In der 60. Minute hatte Lefebvre einen Aussetzer und liess sich wie ein Kreisligafussballer den Ball am gegnerischen Strafraum abnehmen. Ein schneller Konter besiegelte das zweite Tor für Anglet.  Wir versuchten danach, den Druck zu erhöhen, aber Anglet spielte sich in einen Rausch. Anglet bedrängte unser Tor und wir konnten keine gefährliche Chacne mehr erspielen.  Die Abwehr hielt. Dann kam die Schlussphase. Unser Jamaikaner Reid (eigentlich ein ruhiger Typ) senste vor dem eigenen Strafraum einen Gegenspieler um und musste mit seiner zweiten roten Karte in dieser Saison vorzeitig in die Kabine. Der anschließende Freistoss wurde eiskalt verwandelt und wie verloren verdient mit 1:3.



Durch die Niederlage sind wir auf Platz 2 gerutscht. Unser Ziel ist weiter der Nichtabstieg. Wir haben im Moment 10 Punkte Vorsprung. Erst, wenn der Nichtabstieg feststeht, können wir unser Saisonziel noch einmal überdenken.

Nächste Woche geht es daheim im Regionalpokal gegen ES La Rochelle. Da müssen wir die Kurve bekommen.

Anschließend geht es in der Liga mit einem Heimspiel gegen den FC Poitiers weiter.

Wir werden keine Winterpause haben. Wir werden bis Mitte Januar nunmehr jede Woche ein Spiel haben.

Reid wurde für 2 Spiele wettwerbsübergreifend gesperrt. Wir haben vorsorglich Einspruch eingelegt. Wir hoffen auf eine Reduzierung auf ein Spiel.

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #35 am: 30.Juli 2020, 11:59:15 »

Samstag, 26.10.2019

Liebes Tagebuch,

endlich wieder ein Sieg. Gegen das unterklassige ES La Rochelle setzte es vor 221 Zuschauern einen ungefährdeten 3:0-Heimsieg. Der Gegner hatte keine echte Chance. Wir vergaben aber zu viele Chancen. Aber wenigstens ein Sieg für die Moral nach zwei verdienten Pleiten.

Negrit, Lefebvre (direkter Freistoss) und Blonbou erzielten die Tore.

Damit stehen wir in der 4. Runde., dem 1/16-Finale. Das Losglück steht uns im Regionalpokal wieder fest zur Seite. Wir haben wiede ein Heimspiel, diesmal gegen US Saint-Denis-de-Pile, einem Amateurklub aus der Regional 2. Das Spiel wird am Mittwoch, den 27.11., um 20:00 Uhr stattfinden.

Nächst Woche geht es dann gegen den FC Poitiers.

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #36 am: 30.Juli 2020, 12:34:50 »

Sonntag, 27.10.2019

Liebes Tagebuch,

gerade habe ich ein Ergebnis aus der Bundesliga hereinbekommen.

Im Revier-Derby schlägt Schalke Dortmund mit 3:2 (2x Caligiuri, Serdar - Witsel, Brandt)

Der FC Schalke ist damit mit 18 Punkten Zweiter hinter dem FC Bayern (22). Leipzig (16), Dortmund (15) und Mönchengladbach belegen die Plätze 3 bis 5.  Am Tabellenende befinden sich Düsseldorf (7), Mainz (7) und Hertha (6).

In der Major League Soccer stehen sich im Western Conference Finale Portland und Kansas City, sowie im Osten Atlanta und New York Red Bulls.

In England ist weiterhin Tottenham (26) Tabellenführer vor Chelsea (23). Liverpool ist 7. mit 18 Punkten.

In der Ligue 1 führt PSG mit 5 Punkten Vorsprung vor Montpellier.

Juventus führt in Italien mit 4 Punkten Vorsprung.

In Spanien führt Atletico Madrid (26) vor Real (24) und Barcelona (23).

In der Schweiz führen die Young Boys (26) vor Luzern (24) und Sion (23)

In Österreich ist Salzburg (22) vor Sturm Graz (21)

Ein paar Meister gibt es schon:
Norwegen: Molde FK
Färöer Inseln: KI Klaksvik
Island: Valur Reykjavik
Irland: FC Dundalk
Finnland: Kuopio PS

In der Champions League steht Leipzig vor dem Abstieg in die Europa League. Tottenham und Juventus sind einfach zu stark. Dasselbe gilt für Leverkusen, da Real und Liverpool dominieren.
Dafür führen der BVB und die Bayern souverän ihre Gruppen an. Vor allem Dortmund beeindruckt bisher.
Überraschungen gibt es ansonsten keine

Dafür gibt es in der Europa League ein paar Überrschungen.
Sporting Lissabvon ist nur Dritter. Ferencvaros führt die Gruppe vor Manchester United und PAOK Thessaloniki.
Spannend ist die die Gruppe mit Mönchengladbach. Die Fohlen liefern sich mit Feyenoord und AS Rom ein Kopf-an-Kopf-Rennen.


Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #37 am: 30.Juli 2020, 21:19:39 »

Samstag, 02.11.2019

Liebes Tagebuch,

Heute am 7. Spieltag haben wir den FC Poitiers erwartet. Die Experten sahen uns in der Außenseiterrolle. Poitiers hatte einen Fehlstart. Die Formkurve zeigte aber nach oben, da man wettbewerbsübergreifend 4 Spiele in Folge gewann (2 in der Liga, 2 im Coupe de France).
 
Auf Grund der Erfahrungen gegen Trelissac und Anglet gingen wir noch defensiver in die Partie. 277 Fans (davon 33 aus Poitiers) sahen kein gutes Spiel. Mir war das völlig "wurscht", auch wenn der Präsident über das unansehnliche Spiel meckern wird.

Reid ist weiterhin gesperrt, da der Einspruch zurückgewiesen wurde. Für Reid spielt weiterhin Robert rechts hinten. er macht seine Sachen ordentlich.

Wir starteten auch gut in die Partie. Negrit (wer sonst) erzielte das 1:0.  Poitiers drückte und drängte. Leider machte dann unser Goalie Bauder seinen ersten gravierenden Fehler, seit er bei uns ist. Inn der 34. Minute ließ er einen Schuss durch seine Hände rutschen.  Es war ärgerlich, aber Bauder ist jung und hat bisher souverän gespielt.

Die restliche Partie war langweilig. Man merkte, dass beide Teams Angst vor einem Gegentor hatten. Die Partie endete dann verdient mit 1:1.

Wir rutschen zwar auf Platz 3 ab, Châtellerault den FC Bressuire demütigte und Anglet verlor.

Wir haben elf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Wir bleiben oben in der Soitzengrupope mit dabei. Die Spitzengruppe ist dich gedrängt. Zwischen Platz 1 und 7 liegen gerade einmal vier Punkte.



Nächste Woche geht es gegen den FC Pau 2. Deren Profimannschaft spielt drittklassig in der National und ist dort Tabellenführer. Wir erwarten, dass mehrere aus der Profimannschaft in der Zweiten aushelfen werden, da im Kader der Zweiten gerade mal 9 Spieler stehen.

Ansonsten macht uns unser junger Reservetorwart Tsilimigras (17 Jahre) Probleme. Er moserte herum, dass er mehr Einsätze haben möchte. Ich habe ihm entgeistert angeschaut und ihm klipp und klar gesagt, dass er nur in Testspielen der Zweiten eingsetzt werden wird und er ansonsten in der auf der Bank sitzen muss. Er kann froh sein, dass er überhaupt mit den Profis trainieren darf.

Ich gehe davon aus, dass er sich einen neuen Klub suchen wird. Naja, Reisende soll man nicht aufhalten und wir werden auch einen Ersatz wieder finden.

Auch Demuth war nicht glücklich, weil er gemerkt hat, dass er nur IV Nr. 4 ist. Nach einem Gespräch hat er die Rolle des Ergänzungsspielers zähneknirschend angenommen, bleibt aber trotzdem unzufrieden.

Bisher hat er nur Negrit einen Vertrag für nächste Saison. Die Neuzugänge wollten nur jeweils 1-Jahres-Verträge unterzeichnen. Auch der Vorstand hat mir berichtet, dass die anderen Vertragsspieler auch nur Jahresverträge haben wollten. Bei Negrit war es wohl die Ausnahme. Im Winter werde ich mal egen Verträgsverlängerung mit unseren Stammspielern in Kontakt treten.

Deine Wanda

Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #38 am: 31.Juli 2020, 07:48:43 »

Samstag, 09.11.2019

Liebes Tagebuch,

wohin geht die Reise von UA Cognac? Heute war das Spiel beim FC Pau 2. Nach frühem Rückstand konnte Rouquet nach einer Ecke den Ausgleich erzielen. Danach plätscherte das Spiel nur so dahin. Das Spiel hatte keinen Sieger verdient gehabt. Wir ware nicht in der Lage, eine Dominanz zu entwickeln.

Die Konkurrenz punktete und wir rutschen auf Platz 5 ab. Die Anfangseuphorie nach dem Aufstieg ist vorbei und wir müssen Bliock nach unten richten. Saisonziel bleibt der Nichtabstieg. Jetzt sind nur noch 10 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Das hört sich nach viel an, jedoch können wir uns keine Schwächephase mit einer Niederlagenserie erlauben, denn dann sind wir unten mit drin. Und so eine Abwärtsspirale kann tödlich sein.



Ich hoffe auch, dass wir von weiteren Verletzungen verschont bleiben. Wirk können keine großen Sprünge auf dem Teansfermarkt machen. Der Präsident ist mit einigen Verträgen nicht glücklich, weil er die Gehälter für zu teuer hält.  Ich denke, dass ich bei den Transfers ein glückliches Händchen beweisen habe. Leidglich Alvarez ist ins Hintertreffen geraten. Beim lange verletzten Ngaze wird man sehen, wie er zurückkommt.

Ich befürchte auch, dass unsere stärksten Spieler wie Negrit, Khali oder Lefebvre im Winter das Interessen der größeren Klubs aus der National 2 oder höher wecken werden. Das werden spannende Wochen im Winter.

Nächste Woche geht es gegen die zweite Mannschaft von Chamois Niort. Die Profimannschaft spielt in der Ligue 2.

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #39 am: 03.August 2020, 04:06:59 »

Samstag, 16.11.2019

Liebes Tagebuch,

das Heimspiel gegen Chamois Niort 2 sollte die weitere Richtung von UA Cognac weisen. Gegen Zweitvertretungen von Profimannschaften anzutreten ist nicht so ganz einfach.  Ich wählte zu Beginn eine vorsichtige Grundausrichtung, einfach um aus einer kompakten Defensive heraus den Sieg zu erzwingen. Eine Niederlage wollte ich partout vermeiden, um nicht noch tiefer abzurutschen.

Die erste Halbzeit war geprägt von einem gegenseitigen Abtasten, wobei wir ein leichtes Übergewicht an Chancen und Spielanteilen hatten. Für uns wurde es aber immer wieder gefährlich, wenn wir durch unnötige Ballverluste im Spielaufbau in Konter liefen. Vor allem unsere beiden Außenverteidiger schwächeln im Moment und erleben ein Formtief.

Mit einem 0:0 ging es dann in die Pause. In der zweiten Halbzeit starteten wir furios und konnten in der 52. Minute nach einem schönen Angriff durch Negrit das 1:0 erzielen.

Niort 2 wurde dann offensiver und wir bekamen hinten immer mehr Probleme. Erst als wir auf eine defensive Grundausrichtung umschalteten wurde es besser und ließen wenig zu. Unsere Konter waren aber katastrophal. In der Schlussphase erhöhte Niort 2 immer mehr den Druck, aber wir machten jede Chance zunichte. Aber wir konnten auch für keine Entlastung sorgen. Wir rührten am Ende Beton an und zermürbten den Gegner mit einem ständigen Zeitspiel.

So retteten wir das 1:0 über die Zeit.

Auch wenn wir am Ende den Sieg über die Zeit retteten, war unser Erfolg über die gesamte Spielzeit gesehen verdient.

Durch den Erfolg kletterten wir auf Rang 2. Vorne hat sich Châtellerault abgesetzt, da die Verfolger allesamt Punkte ließen. Wir haben jetzt mittlerweile 12 Punkite Vorsprung auf die Abstiegsränge.



Nächste Woche geht es zu Stade Montois, die heute die erste Saisonniederlage erlitten haben.

In der Bundesliga kam es zu einem überraschenden Ergebnis. Der FC Bayern verlor daheim mit 0:2 gegen den BVB.

Deine Wanda
« Letzte Änderung: 03.August 2020, 09:37:06 von Rafol »
Gespeichert