MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Trainerstory  (Gelesen 8221 mal)

Mattigool

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Trainerstory
« Antwort #20 am: 12.November 2002, 21:42:09 »

Zitat
Aber vorteilhafter ist kein defensiver, sondern ein offensiver Mittelfeldspieler.



Das kannst du so pauschal nicht sagen. Das kommt immer auf deine Taktik an. Wenn ich bei den von mir zur Zeit bevorzugten Taktiken keine Top-Spieler als DMZ habe, reicht das mal gerade für die zweite Liga. Das ist bei mir DIE zentrale Position.
Gespeichert
Was interessiert mich das Potenzial eines Spielers!! Auf dem Platz soll er was bringen, nicht im Bett.

satanklaus

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Trainerstory
« Antwort #21 am: 16.November 2002, 21:18:56 »

tach,

ich hab zufällig auch mal mit duisburg angefangen und hab dann deine "story" gelesen.
deine ersten spiele waren ja nicht gerad vielversprechen. :)

ich hab die ersten 4 spiele gewonnen und bin dann auch am ende aufgestiegen.

meine anfangself lautete damals so:
Gespeichert
Steffen Freund:
Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte:
"Komm, Stefan, zieh deine Sachen aus, jetzt geht's los."

satanklaus

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Trainerstory
« Antwort #22 am: 16.November 2002, 21:25:24 »

tach,

ich hab zufällig auch mal mit duisburg angefangen und hab dann deine "story" gelesen.
deine ersten spiele waren ja nicht gerad vielversprechen. :)

ich hab die ersten 4 spiele gewonnen und bin dann auch am ende aufgestiegen.

meine anfangself lautete damals so:

                        Tor=Brasas
VL=Bönig  VZ=Drsek  VZ=Wohlert VR=Keidel

                       DMZ=Vana

             MZ=Zeyer  MZ=Peschel  MZ=Gruev

                 TZ=Güvenisik  TZ=Ebbeich                           ich find die abwehr ist ja solide,aber der sturm und das mittelfeld sind(waren) zum verzweifeln,deshalb hab ich damals auch so schnell wie möglich bessere mittelfldspieler geholt.
bin mal gespannt wie du so abschneidest :).
Gespeichert
Steffen Freund:
Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte:
"Komm, Stefan, zieh deine Sachen aus, jetzt geht's los."

satanklaus

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Trainerstory
« Antwort #23 am: 16.November 2002, 21:26:08 »

ich mein ebbers!
Gespeichert
Steffen Freund:
Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte:
"Komm, Stefan, zieh deine Sachen aus, jetzt geht's los."

Rupi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Trainerstory
« Antwort #24 am: 16.November 2002, 22:10:20 »

Du brauchst nicht jedesmal wenn du dich verbessern willst ein neues Posting schreiben. Du kannst jedes deiner Postings im Forum über den "Ändern" Button (links über deinem P.) abändern.  :)
Gespeichert
Ich bin einer von Gottes eigenen Prototypen.
Ein aufgemotzter Mutant von der Sorte,
die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurden.
Zu spleenig zum Leben, zu selten zum sterben.

(Frei nach Hunter S. Thompson)

Marty_P

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Trainerstory
« Antwort #25 am: 18.November 2002, 12:31:48 »

danke für den tipp. werde mal deine taktik probieren.

dabei bin ich mit meiner tektik in einem anderen spiel soooo erfolgreich *seufz*
Gespeichert

Giani

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Trainerstory
« Antwort #26 am: 18.November 2002, 13:35:15 »

ohne mich jetzt näher mit dusiburg beschäftigt zu haben - aber normalerweise spiele ich immer mit vier verteidigern; nun habe ich in einem parallelem savegame mit frankfurt gespielt und die haben anfangs niemanden für die linke seite und jemand der mir gefiel bekam ich auch nicht..
also hab ich zu ner dreierkette gewechselt - was ich sagen will: hast du mit duisburg die richtigen spieler für deine taktik? Falls ja - bist du bei dem andern spiel evtl "nur" so erfolgreich damit, weil deine mannschaft an sich sowieso so gut ist?

btw ich bin mit frankfurt mit dieser (für mich ungewohnten)  taktik locker aufgestiegen und im ersten jahr in der bl dann 4. geworden..
Gespeichert

satanklaus

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Trainerstory
« Antwort #27 am: 19.November 2002, 14:09:02 »

ich hab die erste halbserie mit dieser taktik und der gleichen manschaft gespielt und bin 1. gewesen.zur winterpause hab ich dann mein  mittelfeld und meinen sturm verbessert und bin dann auch prompt aufgestiegen.(hab aber immer die gleiche taktik verwendet).
Gespeichert
Steffen Freund:
Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte:
"Komm, Stefan, zieh deine Sachen aus, jetzt geht's los."

Marty_P

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Trainerstory
« Antwort #28 am: 20.November 2002, 23:23:45 »

30.07.2002

Mein Hilfstrainer Dietmar Schacht berichtet das der Fitnesszustand von Backer nicht gut ist.

31.07.2002

Benjamin Köhler verletzt sich im Training an der Schulter und fällt für 3 Wochen aus.


03.08.2002

Zweites Saisonspiel für den MSV

Union Berlin - MSV Duisburg 0:1

TW Bobel (Spielnote 8)
VL Drsek (Spielnote 7)
VZ Wohlert (Spielnote 6)
VZ Stark (Spielnote 8)
VR Keidel (Spielnote 8)
DMZ Vana (Spielnote 7)
ZM Zeyer (Spielnote 8)
OML Peschel (Spielnote 6)
OMR Wolters (Spielnote 5)
ST Milovanovic (Spielnote 6)
ST Ebbers (Spielnote 6)

Auswechslungen:

77. Spielminute VL Bönig (7) für Ebbers,
88. Spielminute ST Güvenisik (6) für Milovanovic,
91. Spielminute OML Jacobs (6) für Peschel

0:1 Zeyer 59. Spielminute auf Vorarbeit Vana.


Taktik: Dusiburg im 4-4-2 Defensiv System. Berlin mit 3-5-2 push.

Spielverlauf: Union beginnt offensiv und hat in der 14. Sielminute eine Großchance durch Kremenliev. Nach ca. 30 Minuten eindeutige Vorteile für Duisburg. Guter Freistoß von Peschel. Schrecksekunde dann für den MSV in der 42. Spielminute. Ristic trifft ins Netz. das Tor wird aber wegen Abseits nicht gegeben.
Die zweite Halbzeit beginnt wieder ausgeglichen. In der 59. Spielminute spielt Drsek den Ball zu Vana, der spielt sich in er Mitte durch und schlägt den Ball in den Strafraum wo Zeyer nur noch einschießen muß. 0:1 Führung für Duisburg. Nach dem Tor werfen die Berliner alles nach vorne und erarbeiten sich gute Chancen. Die Abwehr der Duisburger aber hält.

Der erste Sieg in er Liga mit neuer Taktik.
Gespeichert