MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Arztpraxis Henningway  (Gelesen 117563 mal)

pMaldini

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #40 am: 15.August 2006, 19:56:46 »

Hast Du/hattest Du mal epileptische Anfälle?

Was Du machen kannst? Dottore.

Kann man zwar aus der Ferne nicht wirklich beurteilen, könnte aber in die Richtung epileptischer Anfall gehen. Da gibt es mehrere Formen.
Gerade im frühen Erwachsenenalter (17-24) kann es unter bestimmten Situationen zu solchen Vorfällen kommen, die oft reversibel sind. Nennt man auch "Feierabend-Grand-mal".

Hört sich auf jeden Fall ungemütlich an  ;)

Ist nur ne Ferndiagose und muß nicht unbedingt zutreffen! Kam mir nur als erstes in den Sinn als ich das las!
Gespeichert

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #41 am: 16.August 2006, 07:26:47 »

Hey Doc, xD

Also ich hab schon seit längerem ein kleines Schlaf Problem. Hin und wieder(sehr unregelmäßige Abstände) habe ich eine Art Halb- Schlaf. Der tritt besonders oft dann auf wenn ich ein Mittagsschläfchen mache( ;D ). Ich höre dann meine komplette Umgebung war (zumindestens glaube ich das, aber meist passiert tatsächlich immer etwas von dem ich gedacht habe was ich da höre^^) allerdings kann ich mich dann so gut wie garnicht bewegen, und auch nicht die Augen aufmachen. Nur Atmen(was ich auch vollkommen selbst machen muss, zumindestens habe ich immer das Gefühl wie als müsste ich das) Hin und wieder kann ich mich bewegen(zumindestens denke ich es ;D ) Das ist dann allerdings immer sehr nunja ich will nicht schmerzhaft sagen, eher sehr unangenehm und auch sehr komisch. Es dauert zwischen 10 sek und ja gestern sogar 25 min. Es ist meist nur für eine Minute, aber hin und wieder halt auch so 10 min lang. Es ist dann meist so das ich einmal aufwache(der Halb-Schlaf dauert dann meist nur 10 sek.) Dann bin ich aber weiterhin immer so müde und schlaf immer wieder ein, und dann habe ich wieder einen Halb-Schlaf und das geht alles so ca 5 mal und beim letzten mal ist es IMMER am schlimmsten.

Ich hasse es einfach. Ich merke dann das ich eigentlich wach bin, allerdings kann ich mich halt nicht bewegen und kann halt auch nichts sagen oder sonst was. Ich hab gehört, dass es im Koma ähnlich ist.

Was kann ich da machen?

Ich kanns echt nicht mehr ab.

mfg

Eddy

Hi Eddy!

Also, daß ist auf jedenfall sehr ungewöhnlich und gehört in de Hände eines Arztes. Gehe zum Hausarzt und lasse Dich untersuchen. Gehe gegebenenfalls in eine spezielle Schlafklinik oder eine Klinik mit einer solchen Abteilung. Wichtig ist aber, daß Du von jeden Medikamenten Abstand nimmst, die sich irgendwie auf die Schlaffunktion auswirken können (Antiallergika, leichte Schlafmittel, auch pflanzliche). Has Du zuletzt mal Antibiotika bekommen, speziell solche, deren Namen auf -oxacin endet? (Ciprofloxacin, Ofloxacin...). Die können ZNS-Störungen hervorrufen. Aber wie gesagt: Arzt, am besten gestern.

Und: Glückwunsch: Du bist mein erster Online-Patient als Apotheker ;D
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

Eddy

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #42 am: 16.August 2006, 16:12:21 »

Hey Henning,

Nein sowas habe ich in meinem ganzem Leben noch nicht genommen.

Ich habe nur vermehrt (so seit einem Jahr) Penicillin V- Ratiopharm(Wirkstoff: Phenoxymethylpenicillin) genommen.(Durch meinen Herzklappenfehler muss ich das bei jeder kleinen Krankheit schon nehmen  :-[ )

Was eine Ehre dein erster Online Patient als Apotheker zu sein. ;D (Glückwunsch an dieser Stelle =) )

Hey pMaldini,

Epileptische Anfälle? Hört sich ja nicht gerade toll an...  :-\ Ich bin mir nicht sicher ob ich mal einen hatte, allerdings glaube ich schon das ich einen hatte als mit meiner Freundin Schluss war. Aber das kann viell. auch was anderes gewesen sein. Das ging aber aufjedenfall in diese Richtung.

mfg

Eddy

Gespeichert
We are one Club, we are role models, we are tradition, we are innovation, we are self-belief, we are diversity, we are football, we are respect, we are joy, we are loyal, we are friends, we are home-loving, we are responsibility, we are family. Mia san mia - We are Fc Bayern!

pMaldini

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #43 am: 16.August 2006, 20:14:20 »

Wie schon gesagt, muss nicht sein. Im jugendlichen bzw. im jungen Erwachsenenalter kann es zu einem oder mehreren Vorfällen kommen. Ist in der Regel so, dass es bei einmaligen Vorfällen bleibt bzw. das diese "Phase" wieder vorbeigeht.

Aber Dein Doc kann sowas eher diagnostizieren als ich via DSL.
Gespeichert

digger198

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #44 am: 21.August 2006, 16:50:54 »

Hey Doc, xD

Also ich hab schon seit längerem ein kleines Schlaf Problem. Hin und wieder(sehr unregelmäßige Abstände) habe ich eine Art Halb- Schlaf. Der tritt besonders oft dann auf wenn ich ein Mittagsschläfchen mache( ;D ). Ich höre dann meine komplette Umgebung war (zumindestens glaube ich das, aber meist passiert tatsächlich immer etwas von dem ich gedacht habe was ich da höre^^) allerdings kann ich mich dann so gut wie garnicht bewegen, und auch nicht die Augen aufmachen. Nur Atmen(was ich auch vollkommen selbst machen muss, zumindestens habe ich immer das Gefühl wie als müsste ich das) Hin und wieder kann ich mich bewegen(zumindestens denke ich es ;D ) Das ist dann allerdings immer sehr nunja ich will nicht schmerzhaft sagen, eher sehr unangenehm und auch sehr komisch. Es dauert zwischen 10 sek und ja gestern sogar 25 min. Es ist meist nur für eine Minute, aber hin und wieder halt auch so 10 min lang. Es ist dann meist so das ich einmal aufwache(der Halb-Schlaf dauert dann meist nur 10 sek.) Dann bin ich aber weiterhin immer so müde und schlaf immer wieder ein, und dann habe ich wieder einen Halb-Schlaf und das geht alles so ca 5 mal und beim letzten mal ist es IMMER am schlimmsten.

Ich hasse es einfach. Ich merke dann das ich eigentlich wach bin, allerdings kann ich mich halt nicht bewegen und kann halt auch nichts sagen oder sonst was. Ich hab gehört, dass es im Koma ähnlich ist.

Was kann ich da machen?

Ich kanns echt nicht mehr ab.

mfg

Eddy

Hey Eddy!

Ich kenne das was du beschreibst auch sehr gut. Im Alter von ca 15 bis Ende 17 hatte ich das dauernd.
Man hat regelrecht das Gefühl aufwachen zu wollen, aber irgendwie funktioniert das nicht so richtig.Man ist zwar irgendwie da, aber dohc nicht wach genug um wirklich etwas zu tun oder zu reagieren.Manchmal war ich mir in diesen Halbschlafsituationen sogar sicher wach zu sein und wenn ich dann wirklich aufwachte war ich total ko und fühlte mich etwas durcheinander.
Es war damals zwar sehr unangenehm,aber ich glaub das gehört bei einigen einfach zur Pubertät.Als ich so ca. 18 war hörte es nämlich ganz von allein wieder auf.Mach dir also keine Sorgen!

Aber jetzt zu meinem Problem:

Seit 3 Tagen hab ich Schmerzen im linken Knie.Der Schmerz sitzt von mir aus gesehn leicht rechts, unterhalb der Kniescheibe.Ich glaub ungefähr dort beginnt das Schienbein.Der Schmerz tritt auf wenn ich mich hinknie, Treppen steige oder das Knie einer schnellen Drehung ausgesetzt wird.Wenn ich das Knie anwinkel und mit dem Finger an der betroffenen Stelle drücke tut es höllisch weh.
Ich habe seit gut 1nem Jahr berufsbedingt kein großartigen Sport betrieben.Allerdings wurde bei mir während meiner Fußballerzeit vor ca.5 Jahren beginnende Athrose im linken Knie diagnostiziert.Die Schmerzen wurden auf jeden Fall heute leicht stärker.Könnte es vielleicht eine entzündete Patellasehne sein oder hängt das mit der Athrose zuammen?
Danke!
« Letzte Änderung: 21.August 2006, 17:19:07 von digger198 »
Gespeichert

pMaldini

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #45 am: 21.August 2006, 21:14:20 »

Hat irgendjemand eine Idee wie man eine Sehnenscheidenentzündung schnellstens auskuriert oder wenigstens schmerzfrei hält?

Ausgerechnet in der Endphase meiner Diplomarbeit scheint es mich jetzt zu erwischen! So ein Sch**ß!  >:(
Gespeichert

Bodylove

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #46 am: 21.August 2006, 21:35:55 »

Am Sonntag waren wir in einer Lokal (Meine Freundin Ulli und ich). Ulli aß irgendso einen Salat mit frischen Pilzen. Ich mal wieder ne fette Sau auf einem Brötchen. ;D
Wir gingen nach und Ulli legte sich dann auf Sofa... ich ging zocken. Nachts um 1 Uhr ging Ulli auf die Toilette und meinte das sie wahrscheinlich Durchfall hat. Naja, dacht ich mir wird schon nicht so schlimm sein.
Wir gingen dann gemeinsam ins Bett und Ulli klagte schon etwas über Bauchschmerzen. So wie ich halt bin sah es nicht so wild. Meine Freundin ging in der zwischenzeit mind. 5x auf Klo und übergab sich auch. Ich mit meinen tollen Arztkentnissen ::) fragte nur obs geht ::)
Wie der etwas später musste sie wieder aufs Klo und ich hörte nur wie sie verzweifelt würgte und plötzlich machte es einen dumpfen Schlag im Bad. Ich gleich raus aus dem Bett und schaute nach ihr....
Ulli lag bewusstlos auf dem Boden und ich brach fast in Panik aus. Ich wusste nicht wie das geht mit der stabilen Seitenlage... mein 1.Hilfekurs ist ja schon Jahrzehnte her. Ich schlug ihr auf die Backe (nicht fest) und legte ihre Füsse hoch, rannte zum Handy und rief den Notarzt an. Der kam auch sehr schnell und man nahm Ulli mit ins Krankenhaus.
Es gibt nicht schrecklicheres wie im KK zu warten was passiert ist. Ein Arzt (wars einer?) teilte mir dann mit das sie ne Pilzvergiftung hat.
Am nächsten Tag erfuhr ich noch dazu das sie ne bakterielle Infektion dazu bekommen hat und der Arzt meinte das sowas nur entstehen kann wenn der Koch entweder ins Essen niesst oder seine Hände nach dem Klo nicht gewaschen hat.
Ich habe das Lokal angezeigt und den WKD verständigt. Wollen die uns umbringen ?
Ulli gehts wieder besser und geht ab Mittwoch wieder zum arbeiten.
Gespeichert

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #47 am: 22.August 2006, 00:15:44 »

@digger: schwer zu sagen. Das sollte sich ein Orthopäde ansehen.

@Maldini: zur Kurierung für die Schnelle hilft Diclofenac, z.B. in Voltaren Schmerzgel. Du kannst dazu oder alternativ auch Ibuprofen als Tablette nehmen, aber mindestens 800 mg auf einmal (in der Regel zwei Tabletten), dann alle vier Stunden eine weitere, maximal sechs 400 mg-Dosen pro Tag. Jedoch würde ich die Entzündung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Oft hilft nur eine Ruhigstellung.

@Body: bitte richte eine gute Besserung aus. Deine Reaktion mit Füsse hoch und Notarzt war schon ganz gut. Ich hoffe, Du hast auch nachgesehen, ob sie noch Erbrochenes in der Luftröhre hatte. Wenn nicht: Glück gehabt, Alter! ;)
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

pMaldini

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #48 am: 22.August 2006, 00:43:13 »

@Maldini: zur Kurierung für die Schnelle hilft Diclofenac, z.B. in Voltaren Schmerzgel. Du kannst dazu oder alternativ auch Ibuprofen als Tablette nehmen, aber mindestens 800 mg auf einmal (in der Regel zwei Tabletten), dann alle vier Stunden eine weitere, maximal sechs 400 mg-Dosen pro Tag. Jedoch würde ich die Entzündung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Oft hilft nur eine Ruhigstellung.

Diclo hab ich benutzt. Ruhigstellen geht leider nicht. Hab am 31.8. Abgabetermin und es läuft noch nicht so wie es soll.

Trotzdem Danke für die Hilfe
Gespeichert

digger198

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #49 am: 22.August 2006, 01:41:59 »

@digger: schwer zu sagen. Das sollte sich ein Orthopäde ansehen.

Danke für die Antwort.Hab mich auch dafür entschieden besser mal zum Arzt zu gehen, nachdem der Schmerz heute Abend beim unüberlegten Hinknien so mega heftig war, dass ich mich sofort hinschmeißen mußte um das Knie zu entlasten.War nicht zum Aushalten.Mist >:(

@Bodylove
Das ist ne super heftige Story.Ich wünsche gute Besserung.Echt ne Sauerei sowas.
« Letzte Änderung: 22.August 2006, 01:44:09 von digger198 »
Gespeichert

Bodylove

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #50 am: 14.September 2006, 09:42:41 »

Am Sonntag waren wir in einer Lokal (Meine Freundin Ulli und ich). Ulli aß irgendso einen Salat mit frischen Pilzen. Ich mal wieder ne fette Sau auf einem Brötchen. ;D
Wir gingen nach und Ulli legte sich dann auf Sofa... ich ging zocken. Nachts um 1 Uhr ging Ulli auf die Toilette und meinte das sie wahrscheinlich Durchfall hat. Naja, dacht ich mir wird schon nicht so schlimm sein.
Wir gingen dann gemeinsam ins Bett und Ulli klagte schon etwas über Bauchschmerzen. So wie ich halt bin sah es nicht so wild. Meine Freundin ging in der zwischenzeit mind. 5x auf Klo und übergab sich auch. Ich mit meinen tollen Arztkentnissen ::) fragte nur obs geht ::)
Wie der etwas später musste sie wieder aufs Klo und ich hörte nur wie sie verzweifelt würgte und plötzlich machte es einen dumpfen Schlag im Bad. Ich gleich raus aus dem Bett und schaute nach ihr....
Ulli lag bewusstlos auf dem Boden und ich brach fast in Panik aus. Ich wusste nicht wie das geht mit der stabilen Seitenlage... mein 1.Hilfekurs ist ja schon Jahrzehnte her. Ich schlug ihr auf die Backe (nicht fest) und legte ihre Füsse hoch, rannte zum Handy und rief den Notarzt an. Der kam auch sehr schnell und man nahm Ulli mit ins Krankenhaus.
Es gibt nicht schrecklicheres wie im KK zu warten was passiert ist. Ein Arzt (wars einer?) teilte mir dann mit das sie ne Pilzvergiftung hat.
Am nächsten Tag erfuhr ich noch dazu das sie ne bakterielle Infektion dazu bekommen hat und der Arzt meinte das sowas nur entstehen kann wenn der Koch entweder ins Essen niesst oder seine Hände nach dem Klo nicht gewaschen hat.
Ich habe das Lokal angezeigt und den WKD verständigt. Wollen die uns umbringen ?
Ulli gehts wieder besser und geht ab Mittwoch wieder zum arbeiten.

Wie ich erfahren habe, hat der WKD die Küche des Lokals vorübergehend geschlossen. Was ja schon viel sagt ...
Gespeichert

pMaldini

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #51 am: 14.September 2006, 13:14:37 »

Sport nach/mit Antibiotika
Moin ich habe eine Frage zu dem Thema.
Vorgeschichte: vergangene Woche Donnerstag fing es bei mir mit Schmerzen in der Lunge/Atemweg an. Abends war ich noch laufen, war aber von Beginn an platt. Samstag und Sonntag hatte ich dann Fieber. Montag war ich beim Arzt, der mir eine Bronchitis Perversum attestierte und Antibiotika verschrieb. Das nehme ich jetzt seit Montag, 1 morgens, 1 abends.
Samstag werde ich also die letzte nehmen. Die Schmerzen in der Lunge sind weg und bis auf das ich mich noch etwas schlapp fühle geht es mir wieder gut.
Wann kann ich wieder beruhigt loslaufen? Samstag oder Sonntag direkt? Oder muss ich noch länger warten?

Dankeschoin
Monster


Man sollte nach abklingen der Symptome mindestens eine Woche warten. Das hat nichts mit dem Antibiotika zu tun, sondern mit dem Infekt selber, der sonst den Herzmuskel oder die Herzklappen befallen kann. Wenn Du es allerdings sicher wissen willst, würde ich einfach kurz beim Arzt anrufen, dass können die Dir sicher am Telefon sagen!
Gespeichert

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #52 am: 25.September 2006, 08:02:13 »

Da bereits Allergien vorliegen, ist eine weitere allergische Reaktion möglich. Man entwickelt innerhaln küzester Zeit Überempfindlichkeiten gegen bislang harmlose Allergene. Das kann alles mögliche sein, und, so leid es mir tut, da hilft wirklich nur ein Allergietest. Ein neues Waschmittel kann es sein, aber auch Pflegeprodukte oder der Kontakt mit einem neuartigen Material, was in Deiner Branche ja durchaus nicht unüblich ist.
Als bestes Mittel gilt immer, das Allergen zu vermeiden. Schwierig, wenn man das Allergen nicht kennt. Cetirizin, egal ob von STADA, Hexal, ratiopharm..., ist ein gutes Produkt, verschafft aber nur kruzfristige Linderung und hat zudem Potential, Dich zu ermüden. Wenn Du abends eine davon nimmst, sollte Dir geholfen sein. Morgens kannst Du notfalls noch eine nehmen, aber bedenke wie gesagt, daß Du müde werden könntest davon. Als Alternative kannst Du Lorano nehmen (Wirkstoff Loratadin) oder Fenistil (Tropfen, Dragees, machen aber noch stärker müde). Gegen Hautjucken bietet sich das Fenistil-Gel an oder Soventol HC oder Ebenol.l
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #53 am: 21.April 2008, 20:06:02 »

Also, mach' Dich erstma frei...  ;D

Hm, klingt ja wirklich nicht gut. Stress, und spezielle der , den Du hast (da ist ja auch noch Familie mit Kind, die ihren Tribut fordern), zwingt Organismen immer in die Knie. Daß Du dann auf Allergene stärker reagierst als zuvor,ist möglich. Möglich ist aber auch eine verschleppte Erkältung. Warst Du im Laufe der letzten Wochen erkrankt? Und selbst wenn nicht, so könnte hier eine weitere Ursache liegen. Darüberhinaus kann die Erklärung auch einfach in Deinem Erschöpfungszustand begründet sein.

Helfen kann Dir in jedem Fall nur ein Facharzt. Meine eindringliche Warnung ist, daß Du Dich scnellsten dorthin begibst. Ic weiß, daß Arbeitsstreß fordernd sein kann und zu gerne die eigene Gesundheit übersehen wird, aber versuche es trotzdem.
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

El_Pocho

  • Gast
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #54 am: 21.April 2008, 20:30:10 »

Glaube kaum, daß man bei negativen Tests und der Dauer noch von einer Allergie reden kann. Klingt für mich eher wie eine verschleppte Bronchitis, wie sind die nicht-allergiespezifischen Blutwerte, Entzündungswerte, Blutbild etc?

Da du dauernd von Allergie redest, aber alle Test negativ sind - ist da was vorbekannt bei dir (hab mir den ganzen Thread jetzt nicht durchgelesen, sorry)?

War mal Fieber dabei, Nachtschweiss, Gewichtsabnahme o.ä?

Könnte z.B. auch sein, daß du seit Wochen eine Bronchitis mitschleppst, das erhöht natürlich die Reagibilität der Bronchien und die machen dann viel schneller "zu" als sonst. Deine Beschwerden klingen übrigens stärker nach Asthma als nach reiner Allergie - ist da mal eine Lungenfunktion gelaufen?

Nur mal so - habe bei Antritt meines neuen Jobs in einem Monat 5 Kilo abgenommen und während 3 Monaten einen chronischen Husten entwickelt - mein Chef hatte die grandiose Idee, mich z.B. zu 20 Nachtschichten in einem Monat einzuteilen - habe mittlerweile gekündigt, weil es das echt nicht wert ist. Würden Betriebsärzte in D ihre Jobs ernst nehmen, würden sie Arbeitsbedingungen wie die deinigen in Windeseile zerpflücken.

Wenn ich deinen zweiten Beitrag lese - daß klingt einfach nach völliger Überarbeitung, bei Rauschen an einem Ohr denke ich doch mal prompt an Hörsturz, Tinnitus etc....








Gespeichert

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #55 am: 22.April 2008, 11:39:45 »

Das Rauschen ist entweder eine Form von Tinnitus, stressbedingt, oder erhöhter Blutdruck (der einen Tinnitus auslösen kann). Du solltest mal den Blutdruck messen lassen, am besten morgens, mittags und abends. Morgens ist er physiologischerweise am höchsten. Dafür gibt es einfache Geräte, die leicht zu verstauen sind. Bedenke, so es sich um ein Handgelenksgerät handelt, daß es bei der Messung in Herzhöhe gehalten werden muss.
Für diesen Fall und auch die Krankheitsgescichte ist erstmal der Hausarzt zu bevorzugen. Der wird Dich dann gegebenenfalls weiterschicken.

Ich werde ab Mittwoch wieder zum Boxtraining gehen um mich auch mental mit etwas anderem zu beschäftigen und etwas für meinen Körper/Gesundheit zu machen.

Guuuute Idee! ;)
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

El_Pocho

  • Gast
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #56 am: 22.April 2008, 13:16:35 »

Guuute Medizin!

Kann ich dir gerne verschreiben, wenn du mir sagst, wo ich so eine Kappe bestellen kann :-))
Gespeichert

Trüffel

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #57 am: 05.Juni 2008, 15:59:21 »

Hab mir grade unwissend ne Zecke rausgezogen und hab jetzt voll Schiss, dass da jetzt was passiert ist... die Zecke lebt aber noch, was soll ich tun?
Gespeichert

Bodylove

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #58 am: 05.Juni 2008, 16:10:20 »

Ich bin zwar nicht Henning aber das hier http://www.zecken.de/index.php?id=511 sollte schon etwas weiter helfen.
Gespeichert

BayernFreak

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Arztpraxis Henningway
« Antwort #59 am: 05.Juni 2008, 18:23:18 »

Hab mir grade unwissend ne Zecke rausgezogen und hab jetzt voll Schiss, dass da jetzt was passiert ist... die Zecke lebt aber noch, was soll ich tun?

Bin auch kein Henning, aber du solltest die Stelle wo sie war im Auge behalten, bei einer Rötung oder ähnlichem solltest du einen Arzt aufsuchen.
Gespeichert