MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Formel 1  (Gelesen 225908 mal)

neps90

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2240 am: 22.Juli 2020, 15:44:11 »

Interessant war Toto's Aussage (nicht genau zitiert), "Wir sind nur so stark dieses Jahr, da Ferrari so nah an uns war". Nur zu blöd, dass Ferrari letztes Jahr womöglich mit dem Motor beschissen hat.  ;D

Mercedes kann nichts dafür, dass andere Teams einfach nicht mitgehen können. Wenn man sieht, dass das 2019er Auto überhaupt keine parallele zum jetzigen Auto hat, ist die Leistung von Mercedes noch bemerkenswerter. Sie haben alles riskiert - und ernten jetzt ihre Überlegenheit. Wobei sie mit dem 19er Auto sicher weltmeisterfähig wären.

Die Ingenieure entscheiden, zur Zeit, wer gewinnt und wer nicht. Und da hat Mercedes einfach die Besten, Ferrari sollte mal in die Vergangenheit schauen und sehen, mit welchen Ingenieuren sie auf "Mercedes-Überlegenheit" Niveau waren. Tipp: Es waren keine Italiener.

Plus einem Michael Schumacher, welcher enorme Entwicklungsarbeit geleistet hat durch sein immerwährendes konstruktives Feedback.

Nen vernünftigen Mechaniker als Fahrer zu haben (Michael) ist schon ziemlich von Vorteil, das kann ich mir tatsächlich gut vorstellen.
Gespeichert

Joe Hennessy

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2241 am: 22.Juli 2020, 21:40:28 »

Wir sind da jetzt natürlich auch nahe bei der FC Bayern-Diskussion, die sich ähnlichen Vorwürfen ausgesetzt sieht. Ich für mich wiederhole es immer wieder: ein sportlicher Wettbewerb kann nur dann interessant sein, wenn der Sieger nicht von vornherein feststeht. Insofern ähnlichen sich die Situationen der Formel Eins und der Bundesliga sehr. Wie es anders gehen kann, zeigt ja die Zweite Liga.

Ob das jetzt für einzelne Sportler unfair ist, wenn man sie beschneidet, sollte keine Rolle spielen, denn die Verantwortlichen müssen den Wettbewerb im Auge behalten, nicht die Einzelschicksale.

Natürlich spielt es eine Rolle, zwar nicht für den Zuschauer, aber für den Sportler. Das macht den Sportler nämlich zur Puppe, die der Willkür des Zuschauers/der Organisation ausgeliefert ist.
Aber gut, wenn wir das mal auf das richtige Leben anwenden, müsste es schon lange eine Reichensteuer geben.  ;)
« Letzte Änderung: 22.Juli 2020, 21:45:43 von Joe Hennessy »
Gespeichert
Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken! - Heinz Erhardt

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2242 am: 22.Juli 2020, 23:33:16 »

Willkür sehe ich da nicht so sehr, also nicht so wie früher bei Bernd Schneider in der DTM, dem man immer mehr Ballast nach einem weiteren Sieg ins Auto legte, bis er keine Chance mehr hatte. ;D Man beschneidet den Sportler denke ich eher in dem Sinne, wie das im Schwimmsport mit den High-Tech Anzügen der Fall war oder der Nike Marathon Schuh (öh ist verboten oder?).
Gespeichert
KSC

Sonzee87

  • Halbprofi
  • ****
  • Online Online
Re: Formel 1
« Antwort #2243 am: 31.Juli 2020, 12:18:45 »

Und wir haben den ersten positiven Corona Fall in Sergio Perez. Der geht jetzt erstmal 10 Tage in Quarantäne und wird dadurch beide Rennen in Silverstone verpassen. Er war wohl in Mexiko und hat sich seinen eigenen Angaben nach an alle Vorschriften gehalten und ist jetzt trotzdem infiziert.

Aber dadurch kommt es zu einem Comeback denn Niko Hülkenberg übernimmt den freien Platz für die kommenden 2 Rennen und bekommt dadurch eine Chance sich noch mal für einen Platz zu empfehlen. Wenn man drüber nachdenkt ist er eigentlich die einzige logische Wahl. Stoffel Vandoorne ist für die Formel E in Berlin und hat seit 2018 kein F1 Fahrzeug mehr gefahren, der andere Ersatzmann wäre Esteban Gutierrez, aber der ist seit 2016 nicht mehr gefahren und hat wohl auch keine Superlizenz mehr. Da bleibt eigentlich nur noch Hülkenberg, der hat ja quasi dank Corona nur 3 Rennen verpasst und kennt das Team von früher. Ich drücke ihm die Daumen das er ein gutes Ergebnis einfährt und sich noch mal empfehlen kann.
Gespeichert
Olé, olé, Olé, ola, der FCK ist wieder da,

Olé, olé, Olé, ola, die roten Teufel sind ganz wunderbar

Rejs

  • Nationalspieler
  • *****
  • Online Online
Re: Formel 1
« Antwort #2244 am: 31.Juli 2020, 13:40:51 »

Und nun hat Hülkenberg halt auch mal ein Auto, bei dem ein Podestplatz sogar realistisch ist. Da er ja noch nicht so lange vom Team weg ist, wird er sich auch kaum drauf einstellen müssen.
Gespeichert
Der MTF-Discord - Erfahrene User helfen euch in angenehmer Atmosphäre bei euren Fragen. Jeder ist gerne Willkommen :)

Verfolgt eure Karriere - 6 Freunde

Euro Betis!

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Formel 1
« Antwort #2245 am: 02.August 2020, 16:13:52 »

Wenn ich mir vorstellte,, dass bei Fahrern Buffs und Traits angegeben werden müssten, würde bei Hülkenberg stehen "Pechvogel". Das ist doch einfach unglaublich, was dem Kerl immer wieder passiert, wenn es mal gut laufen könnte.

Dass Mercedes frei fahren lässt, glaube ich in diesem Rennen nicht. Warum sonst fahren beide Fahrer immer wieder identische Zeiten, gleich schnell, gleich langsamer.

Edit: Die Perversion der Formel Eins: Hamilton gewinnt das Rennen, obwohl er die halbe letzte Runde auf drei Rädern fährt. Ich habe mich schon häufiger geärgert, dass Hamilton neben allem Können immer auch unglaublich viel Glück hat. Aber das jetzt? Das ist grotesk. Ernsthaft.
« Letzte Änderung: 02.August 2020, 16:45:19 von Henningway »
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

Dani190283

  • Co-Admin
  • Nationalspieler
  • ******
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2246 am: 02.August 2020, 16:46:01 »

Die Perversion der Formel Eins: Hamilton gewinnt das Rennen, obwohl er die halbe letzte Runde auf drei Rädern fährt.

Also da weiss man echt nicht ob man lachen oder weinen soll. Aber ohne den zusätzlichen Boxenstopp hätte Verstappen sogar dadurch gewonnen. :D
Gespeichert

Leland Gaunt

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2247 am: 02.August 2020, 17:04:05 »

Zumindest schmunzeln.
Die letzten 3 Runden hatten es dann echt in sich, gab es so eine "Reifenserie" schon mal vorher?
Gespeichert

nicom1995

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2248 am: 02.August 2020, 17:19:24 »

Die Perversion der Formel Eins: Hamilton gewinnt das Rennen, obwohl er die halbe letzte Runde auf drei Rädern fährt.

Also da weiss man echt nicht ob man lachen oder weinen soll. Aber ohne den zusätzlichen Boxenstopp hätte Verstappen sogar dadurch gewonnen. :D

Naja ein Reifenschaden bei Verstappen wäre ja auch noch möglich gewesen  :D und Leclerc zum zweiten Mal auf dem Podium mit einem grottenschlechten Ferrari - sehr schön!  :)
Gespeichert

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2249 am: 03.August 2020, 07:27:51 »

Anscheinend waren Trümmerteile für die Reifenplatzer verantwortlich, und das bei einer 12-ründigen Safety-Car Phase. Sorgte für eine spannende Schlussphase, in einem ansonsten eher gesetzten Rennen, hätte aber auch für böse Abflüge sorgen können.

Mick Schumacher am We Neunter und Vierzehnter. Für Prema lief es überhaupt nicht. Im Feature Race lag er nach gutem Start zwar noch auf Rang 1, nach dem Reifenwechsel wurde er aber durchgereicht. Damit in der Meisterschaft auf Platz 9 abgerutscht.
Gespeichert
KSC

nicom1995

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2251 am: 07.August 2020, 15:02:38 »

https://www.motorsport-total.com/formel-1/news/fia-erklaert-racing-point-fuer-illegal-geldstrafe-und-punktabzug-20080707

In der "Urteilsanalyse" wird aber ordentlich zurückgerudert.

Quelle: https://www.motorsport-total.com/formel-1/news/analyse-alle-details-zum-racing-point-urteil-20080711

[Für die Lösung an der Vorderachse wird Racing Point freigesprochen. Die Begründung: Das Team hatte bereits 2019 Bremsschächte nach Vorbild von Mercedes am Auto verbaut, als das per Reglement noch zulässig war. Dafür habe Racing Point die entsprechenden Mercedes-Grafikdateien erhalten. All das war erlaubt.

Unter Punkt 5 betonen die Sportkommissare, dass die Bremsschächte am RP20 in Bezug auf das Technische Reglement der Formel 1 "völlig legal" konstruiert worden seien. Der Fall beschränke sich lediglich auf die Auslegung des Sportlichen Reglements. Und das wird beim Strafmaß noch einmal relevant.

In Punkt 9 wird nochmals erwähnt, dass im Fall der vorderen Bremsschächte genug Eigenleistung erbracht worden sei, weil die betreffenden Teile bereits am RP19 von 2019 verwendet wurden. Diese Eigenleistung reiche aus, um den Anforderungen des Sportlichen Reglements für gelistete Teile in der Saison 2020 zu genügen.

Bei den hinteren Bremsschächten aber, so steht es unter Punkt 11, habe Racing Point einen "potenziellen sportlichen Vorteil" erlangt. Denn: "Das Team hatte [die Möglichkeit], einen Großteil seiner Designressourcen für andere Designaufgaben zu verwenden, statt diese für das Detaildesign der vorderen Bremsschächte aufzuwenden."

Die Sportkommissare erklären unter Punkt 13, es sei "nicht realistisch", von Racing Point zu erwarten, neue Bremsschächte zu entwerfen, wenn das Team dabei "vergessen" müsse, was es bereits wisse.

"Die ausgesprochene Strafe zielt daher auf den potenziellen Vorteil ab, den Racing Point vielleicht erlangt hat, indem es gelistete Teile verwendet, die nicht selbst designt worden sind."]


Gespeichert

Rejs

  • Nationalspieler
  • *****
  • Online Online
Re: Formel 1
« Antwort #2252 am: 08.August 2020, 20:28:35 »

Und Hülkenberg hat ganz, ganz stark abgeliefert. Ich drücke ihm jetzt die Daumen, dass es endlich mit dem Podium klappt. Das hätte er sich verdient.
Gespeichert
Der MTF-Discord - Erfahrene User helfen euch in angenehmer Atmosphäre bei euren Fragen. Jeder ist gerne Willkommen :)

Verfolgt eure Karriere - 6 Freunde

Euro Betis!

nicom1995

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2253 am: 09.August 2020, 17:20:47 »

Das Podium war dann doch leider weit entfernt für Hülkenberg.

Dafür klasse Strategie bei Red Bull und das übermächtige Mercedes-Team geschlagen. Leclerc auch stark auf P4.  :)
Gespeichert

Sonzee87

  • Halbprofi
  • ****
  • Online Online
Re: Formel 1
« Antwort #2254 am: 09.August 2020, 22:49:12 »

Schade das die Reifen bei Hülkenberg aufgegeben haben, sonst wäre sogar 5. geworden und vor Stroll ins Ziel gekommen. So ist es am Ende immer noch Platz 7 und ich finde damit hat er eine richtig gute Visitenkarte hinterlassen das er eher als andere in die Formel 1 gehört.

War zur Abwechslung mal heute spannend mit den vielen unterschiedlichen Strategien.

Da hat Nummer 33 heute regiert. #Moto2 #MotoGP #F1
Gespeichert
Olé, olé, Olé, ola, der FCK ist wieder da,

Olé, olé, Olé, ola, die roten Teufel sind ganz wunderbar

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2255 am: 10.August 2020, 08:53:10 »

Schumi jr. scheint ganz wie der Papa geschnitzt. Im Feature Race in der Bremszone gefährlich die Spur gewechselt, im Sprintrennen geht er zu früh in die Kurve und lässt damit seinen Teamkollegen auffahren, der mit kaputtem Frontflügel kurz vor Schluss von Rang 3 aus noch aus den Punkten fliegt.

Das 2. Wochenende in Silverstone lief dann etwas besser. Im Feature Race auf Rang 7, nachdem die Reifenstrategie nicht so aufging. Im Sprintrennen auf Rang 2, wäre ohne das Malheur gegen Ende mit seinem Teamkollegen der Sieg noch drin gewesen. Zumindest entschuldigte er sich beim Team für das ungeschickte Manöver.

@nicom1995:

Bin gespannt ob sich bzgl. Racing Point noch was ergibt. Renault scheint ja nach diesem Wochenende keinen Einspruch mehr hinterlegt zu haben. Finde das Urteil so nachvollziehbar und ok.
Gespeichert
KSC

Herr_Rossi

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2256 am: 10.August 2020, 14:20:14 »

Vettel im Fiat Ferrari auf 12. Das spaßbefreite Leistungsvermögen des Autos trägt er mittlerweile offen zur Schau. Fördert nicht gerade die eigene Leistungsfähigkeit. Und macht ihn nicht unbedingt sympathischer in der Außenwirkung.
Gespeichert

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2257 am: 10.August 2020, 14:35:03 »

Seinen Frust kann ich verstehen. Vom Können her ist er denke ich mal keine 0,3 Sekunden+ hinter Leclerc. Aber ist halt auch bekannt, dass Vettel nur performt, wenn das Auto sehr genau auf seine Wünsche zugeschnitten ist. Leclerc scheint sich ähnlich wie Verstappen mit einem zickigen Monoposto besser arrangieren zu können. Im 1. Rennen in Silverstone hat Vettel noch versöhnlich reagiert. Gestern bzgl. der Teamstrategie den Kommandostand anzublaffen, kam wirklich nicht gut. Zumindest die englischen Kommentatoren wussten Vettel auch gleich in den Senkel zu stellen, weil er im Auto eben keinen Überblick hat, z.B. McLaren bei Sainz den Boxenstopp vergeigte und der deshalb direkt vor Vettel landete. Durch den Dreher hat er sich ja auch selbstverschuldet in die Situation gebracht.
Gespeichert
KSC

Herr_Rossi

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Formel 1
« Antwort #2258 am: 10.August 2020, 15:00:18 »

Der Frust ist ja nachvollziehbar. Aber Vettel sollte mittlerweile reif genug sein, um Kritik am Team intern zu üben und auch dort zu lassen. Bzw. grundsätzlich seine negativen Emotionen nicht gleich jedem und allen mitteilen zu müssen. Ich erinnere mich an eine Durchfahrtstrafe vor ein paar Jahren, als er bei der Fahrt durch die Boxengasse Charlie Whiting am Funk regelrecht bepöbelt hat.

Er spielt für mich die Karte "das Team ist an allem Schuld, mehr als das kann ich aus dem Auto nicht heraus holen".
Klar braucht es ein Auto, mit dem man zurecht kommt. Wenn das aber nicht der Fall ist und es eher dem Teamkollegen liegt? Fresse halten, Arschbacken zusammenkneifen und fahren was das Zeug hält. Am besten ohne eigene Fehler gefühlt jedes bzw. jedes zweite Rennen.
Gespeichert

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Formel 1
« Antwort #2259 am: 11.August 2020, 12:48:18 »

Hier wäre zumindest anzudenken, wie die Strategie seitens Ferrari mit den beiden Fahrern aussehen dürfte. Ich vermute hier, Ferrari setzt voll auf Leclerc hinsichtlich Strategie und Entwicklung des Autos. Dann kommt dazu, dass Vettel nach eigenen Angaben gar kein Angebot erhalten hat. Dass er sich hier unerwünscht fühlt, könnte man unter diesem Kontext wohl nachvollziehen. Und ehrlich? Ich weiß nicht, ob ich selbst angesichts solcher offensichtlicher Rückversetzung noch professionell wäre oder die schlechte Performance selbst ausbaden würde. "Sudden loss of talent" dürfte da ja wohl kaum eine Rolle spielen.
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww