MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Wer sind die größten deutschen Talente (-9 PA)?  (Gelesen 4216 mal)

Kox

  • Researcher
  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
    • HR Deutschland
Wer sind die größten deutschen Talente (-9 PA)?
« am: 25.Juli 2007, 11:04:57 »

Hiermit möchte ich eine Diskussion über die größten deutschen Talente eröffnen, die Eurer Ansicht nach eine PA von -9 verdient haben. Eine -10 PA verdient meinem Ermessen nach kein aktuelles deutsches Talent.
Während es meinem Research zu Folge aktuell 21 englische und sogar 41 französische Spieler mit einer PA von -9, aber im Vergleich dazu so gut wie keinen Deutschen in der DB gibt, sollten wir das Thema einmal besprechen.

Ich mache mal den Anfang mit meinen Vorschlägen:

Sami Khedira (VfB Stuttgart)
Manuel Fischer (VfB Stuttgart)

Lukas Podolski (Bayern München)
Toni Kroos (Bayern München)

Kevin-Prince Boateng (Hertha BSC)

Marko Marin (Borussia M'gladbach)

René Adler (Bayer Leverkusen)

Manuel Neuer (Schalke 04)
Gespeichert

Olliho

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wer sind die größten deutschen Talente (-9 PA)?
« Antwort #1 am: 25.Juli 2007, 12:28:48 »

Ich habe jetzt Felix Kroos, Bruder von Toni erstellt. Der spielt bei Hansa ist aber erst 16 Jahre und erzielt in fast jedem Junioren Länderspiel ein Tor. Hat also ähnliches Talent wie Toni, habs aber erstmal bei -8 belassen.
Wer ist eigentlich Manuel Fischer das er ne -9 verdient hat, sagt mir noch nix der Kerl aber da weisst du besser Bescheid.
Marko Marin, sicher großes Talent aber ne -9 sehe ich bei ihm auch nicht.

Normalerweise hätte es auch noch Schweinsteiger verdient, ist ähnlich wie Poldi einzuschätzen.Bei ihm steht aber ne 170.

Es gibt viele Talente aber für ne -9 oder -10 ist mir das zu wenig. Z.B. die U19 grade gegen Griechenland ausgeschieden, sicher gibts da Ösil,Ben HAtira oder Boanteng aber herausragend ist da keiner.
Aber is eh schwierig mit dem Einschätzen von Talenten, grade gelesen das Christopher Schorch von Hertha zu Real Madrid wechseln soll. Mir sagt er nicht viel aber Talent scheint er zu haben sonst würde Real ihn nicht holen.
« Letzte Änderung: 25.Juli 2007, 13:14:03 von Olliho »
Gespeichert

Kox

  • Researcher
  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
    • HR Deutschland
Re: Wer sind die größten deutschen Talente (-9 PA)?
« Antwort #2 am: 25.Juli 2007, 13:14:54 »

Ich bin schon der Meinung, dass es bei T.Kroos, Marin und Fischer für eine -9 langt. Sie zählen in ihrer Altersklasse zu den Besten in Europa, haben im UEFA-Allstarteam gestanden, neben Leuten wie Z.B. Bojan Krkic von Barca.

Der deutsche Fußball mag zwar momentan nicht auf einer Stufe mit dem in England, Frankreich oder Spanien stehen, aber unsere Nationalmannschaft hat bei den letzten beiden Weltmeisterschaften den zweiten und dritten Platz gemacht und eine Fußballnation sind wir allemal. Wenn England 21 Spieler mit einer PA von -9 und Frankreich sogar 41 hat, dann können wir ruhigen Gewissens um die 10 Spieler in diesem Bereich einordnen. Zumal die von mir oben genannten Talente auch wirklich international zu den Besten gehören.
Gespeichert

jez

  • Co-Admin
  • Weltstar
  • ******
  • Offline Offline
    • Assistant Researcher Deutschland
Re: Wer sind die größten deutschen Talente (-9 PA)?
« Antwort #3 am: 04.August 2007, 13:23:08 »

Zu den Talenten der anderen Vereine kann ich nicht viel schreiben, da kenne ich mich in der Regel nicht genug aus.

Beim 1.FC Köln habe ich zwei mal eine -8 vergeben: Matip und Chihi (der sich aber inzwischen gegen Deutschland und für Marokko entschieden hat). Beide haben zwar bereits auf internationaler Bühne Aufmerksamkeit erlangt, aber für eine -9 langt es meiner Einschätzung zufolge nicht. In der zweiten Mannschaft haben Lukas Nottbeck und Sebastian Zielinsky eine -8, genauer überlegen muss ich es mir noch bei einigen U19-Spielern, die ich in der nächsten Phase noch einfügen werde (vor allem Michael Gardawski, Thiemo-Jerome Kialka und Daniel Schwabke, falls die namen jemandem etwas sagen). Allerdings da wohl auch maximal eine -8.

Ein Lukas Podolski sollte meiner Meinung nach einen festen PA-Wert von etwa 180 erhalten, da er mit einer -9 auch auf 150 fallen könnte. Ähnliches für die anderen Talente, die sich bereits mehr oder weniger etabliert haben.

Was mir gefallen würde, wäre noch ein groberer Wert - mir sind die Bereiche teilweise zu eng. Ein Bereich wie 110-160 oder 130-180 würde es einfacher machen, da das Potential von Spielern unter 19 Jahren einfach nur sehr schwer einschätzen kann.
Gespeichert
Das ist Fußball. Da geht es nicht um Leben und Tod. Dafür ist die Sache zu ernst! (© Jürgen Becker)

FM2012 Ligenerweiterung für Luxemburg. Alle Ligen, alle Vereine!

Kox

  • Researcher
  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
    • HR Deutschland
Re: Wer sind die größten deutschen Talente (-9 PA)?
« Antwort #4 am: 05.August 2007, 11:45:40 »

Deine Potentialbewertung zu den FC-Spielern gefällt mir. Eine -9 wäre wohl etwas zu viel des Guten gewesen, die sollten wir uns für die 10-12 größten Talente in der deutschen Datenbank aufsparen.
Bei Podolski gebe ich Dir Recht, er ist inzwischen "schon" 22 und sollte eine feste PA zwischen 170-175 bekommen.

Bei den Minus-PAs ist es beabsichtigt, dass die Spannweite (110-140, 150-180) so groß ist, da sie für wirklich junge Spieler vorgesehen sind, deren Entwicklung nur schwerlich absehbar ist. Wer weiß heute schon, was einmal aus einem Kroos oder einem Fischer werden wird?
Gespeichert

Mef

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wer sind die größten deutschen Talente (-9 PA)?
« Antwort #5 am: 05.August 2007, 12:09:54 »

Bei den Minus-PAs ist es beabsichtigt, dass die Spannweite (110-140, 150-180) so groß ist, da sie für wirklich junge Spieler vorgesehen sind, deren Entwicklung nur schwerlich absehbar ist. Wer weiß heute schon, was einmal aus einem Kroos oder einem Fischer werden wird?


themaverfehlung?
er will die bereiche ja noch größer haben.....

wobei potential beim research eh relativ sinnlos ist, weil man halt viel potential an junge gute spieler vergibt... was aber realtiv unrealistisch ist, weil diese spieler sich einfach nicht mehr weiterentwickeln können (zB ricken ;) ) oder andere ihr potential erst später entfalten (zB klose)
im spiel selbst mit gens ist es dann gut gelöst, es gibt starke spieler mit wenig potential und schlechte mit viel potential, scouts schauen nach der stärke und beurteilen das potential danach, also so wie ein researcher auch, dadurch liegen sie eben auch mal daneben..
und das tun researcher auch, deshalb kann man mit dem potential eigentlich nur falsch liegen... aber egal, das is ein ganz andres thema :D

zu den talenten.. zu spielstart werden doch auch in deutschland in den jugendmannschaften junge spieler mit potential über 190 generiert, da find ich es etwas übertrieben, bei den echten größten talenten so viel angst vor -9 oder -10 zu haben..
Gespeichert

Kox

  • Researcher
  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
    • HR Deutschland
Re: Wer sind die größten deutschen Talente (-9 PA)?
« Antwort #6 am: 05.August 2007, 18:01:47 »

Hast Recht, hatte nicht richtig hingeschaut, wahr wohl noch zu müde so kurz nach dem Aufstehen.  ;)

Eine -10 PA würde ich momentan für keinen deutschen Spieler vergeben. Auch weltweit sollte es nur äußerst wenige Spieler mit einer PA von -10 geben. Nach dem letzten Patch für den FM 2007 waren es ganze sechszehn.
-10 heißt schließlich, dass das Potential zwischen 170-200 liegen wird. Bei 170 beginnt wie schon häufig erwähnt bereits die Weltklasse, bei 190-200 sollten nur Spieler mit dem Potential zu absoluten Weltstars liegen (Pelé, Beckenbauer, Maradona, Cruyff oder aktuell Ronaldinho, Kaká).

Selbst mit der -8 (130-160) sollte man nicht allzu inflationär hantieren, da dabei immer noch ein anständiger bis sehr guter Bundesligaspieler bei herauskommen könnte. Auf einen Platz in der Nationalmannschaft könnte sich ein solcher Spieler durchaus gute Chancen ausrechnen.
« Letzte Änderung: 05.August 2007, 23:07:29 von Thukydides »
Gespeichert

Mef

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wer sind die größten deutschen Talente (-9 PA)?
« Antwort #7 am: 05.August 2007, 20:18:47 »

Hast Recht, hatte nicht richtig hingeschaut, wahr wohl noch zu müde so kurz nach dem Aufstehen.  ;)

Eine -10 PA würde ich momentan für keinen deutschen Spieler vergeben. Auch weltweit sollte es nur äußerst wenige Spieler mit einer PA von -10 geben. Nach dem letzten Patch für den FM 2007 waren es ganze sechszehn.
-10 heißt schließlich, dass das Potential zwischen 170-200 liegen wird. Bei 170 beginnt wie schon häufig erwähnt bereits die Weltklasse, bei 190-200 sollten nur Spieler mit dem Potential zu absoluten Weltstars liegen (Pelé, Beckenbauer, Maradona, Cruyff oder aktuell Ronaldinho, Kaká).

also für mich beginnt die weltklasse frühestens bei 175... aber darüber kann man auch streiten ;)

man kann ja nicht das potential von 18jährigen mit dem potential von kaka oder c.ronaldo vergleichen... bei jugendspielern ist die chance, dass sie ihr potential über 190 auch ausschöpfen viel geringer als bei spielern, die eh schon eine weltklasse CA haben

Selbst mit der -8 (130-160) sollte man nicht allzu inflationär hantieren, da dabei immer noch ein anständiger bis sehr guter Bundesligaspieler bei herauskommt. Auf einen Platz in der Nationalmannschaft könnte sich ein solcher Spieler durchaus gute Chancen ausrechnen.

Falsch! es kommt ein spieler raus, der DAS POTENTIAL DAZU HAT , ein anständiger bis sehr guter bundesligaspieler zu werden! das ist etwas ganz anderes, als wenn er es tatsächlich wird ;)
Gespeichert

Kox

  • Researcher
  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
    • HR Deutschland
Re: Wer sind die größten deutschen Talente (-9 PA)?
« Antwort #8 am: 05.August 2007, 23:06:32 »

Nun, vorausgesetzt der Spieler hat halbwegs qualifizierte Trainer und der Klub, bei welchem er unter Vertrag steht verfügt  über solide bis gute Trainingsanlagen, so ist es meiner Erfahrung nach sehr wahrscheinlich, dass der Spieler seiner PA zumindest sehr nahe kommen wird.
Gespeichert

Mef

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Wer sind die größten deutschen Talente (-9 PA)?
« Antwort #9 am: 06.August 2007, 08:04:23 »

auf so viele vereine trifft das aber nicht zu, und es ist ja auch absolut normal ,dass die guten vereine, auf die das zutrifft, auch bundesliga/nationalspieler herausbringen. bei jedem spieler klappt es trotzdem nicht, sonst wären trainer usw. ja sinnlos ;)
außerdem könnte immer noch eine lange verletzung, zu viel zeit auf der ersatzbank usw. dazukommen und natürlich nicht zu vergessen die professionalität des spielers!
Gespeichert