MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
 11 
 am: Heute um 16:16:33 
Begonnen von Omegatherion - Letzter Beitrag von Der Baske
Wie jedes Jahr, werde ich auch dabei sein. Allerdings warte ich noch mit der Beitrittsanfrage, da ich keinen Bock auf einen vorläufigen Kader habe.

 12 
 am: Heute um 16:10:34 
Begonnen von ede444 - Letzter Beitrag von idioteque3
Hab ich geschrieben, dass er gefoltert wurde?

 13 
 am: Heute um 15:27:44 
Begonnen von ede444 - Letzter Beitrag von Signor Rossi
Der Rechtsstaat gilt auch für seine Feinde, und Menschen an einen Ort abzuschieben, wo ihnen Folter droht, widerspricht dem 1. Paragraphen im Grundgesetz.
Sami A. wurde aber nicht gefoltert, mW. sitzt der in Tunesien nichtmal im Gefängnis. Das Problem liegt aber ganz woanders: solche Leute dürften gar nicht erst nach Deutschland einreisen dürfen.

 14 
 am: Heute um 15:26:37 
Begonnen von Bodylove - Letzter Beitrag von Matiasu
Das arrogante, gehässige und überhebliche Besiktas schießt in der 90. Minute mit ihrem ersten Torschuss das Tor zum Weiterkommen, der LASK trotz bärenstarker Leistung, phänomenalen Fans und sympathischem Team völlig unverdient ausgeschieden. Der Fussballgott ist halt doch ein Arschloch ...

Frust?

Hat mit Frust nichts zu tun. Besiktas ist völlig unverdient weitergekommen und das muss selbst ein türkischer Fan einsehen.

 15 
 am: Heute um 15:23:57 
Begonnen von ede444 - Letzter Beitrag von idioteque3
Der Rechtsstaat gilt auch für seine Feinde, und Menschen an einen Ort abzuschieben, wo ihnen Folter droht, widerspricht dem 1. Paragraphen im Grundgesetz. Da ist dann "gesundes Volksempfinden" oder wie auch immer man es nennen will völlig egal. Es gibt andere Möglichkeiten, bekannte Gefährder in Schach zu halten, bis man sie legal abschieben kann.

Und für den zweiten Teil deines Posts hast du doch sicher Belege, oder?

 16 
 am: Heute um 14:42:17 
Begonnen von YasoKuul - Letzter Beitrag von fcocapo
Entschuldigung für das Problem Yasokuul Sie wissen, wann das neue Update sein wird? Danke

 17 
 am: Heute um 14:24:33 
Begonnen von Waldi98 - Letzter Beitrag von Stefan von Undzu
Ganz ehrlich:
Wenn ich nicht gewinne, würde ich mich ja schon sehr freuen, wenn es zumindest bekannte User sind und nicht solche, die bei dieser Aktion zum ersten Mal was hier im Forum posten.

 18 
 am: Heute um 14:05:20 
Begonnen von Waldi98 - Letzter Beitrag von wasa
10 Jahre Sprachdatei (geniale Aktion)

 19 
 am: Heute um 13:48:54 
Begonnen von Eddy - Letzter Beitrag von Der Baske
Happy Birthday Robert De Niro  :)

Auch wenn Du das nicht liest: für mich bist Du einer der Größten!

+1

 20 
 am: Heute um 13:36:28 
Begonnen von ede444 - Letzter Beitrag von Frosch
Der Spruch ist so natürlich nicht tragbar. Wenn er gesagt hätte:

"Die Auslegung der Gesetze durch die Rechtsprechung ist für die Bevölkerung häufig nicht nachvollziehbar und das ist ein Problem über das man nachdenken muss", wäre es ok gewesen.

Andererseits habe ich für den NRW-Flüchtlingsminister ein gewisses Verständnis dafür, dass er getrickst hat. Er hat da einen Terroristen, den er loswerden will. Es ist klar, dass der Kerl hier kein Asyl haben wird und das OVerwG Münster will jetzt einen Schrieb aus Tunis, dass er dort nicht gefoltert wird. Der Arme. Wen man da abwägt ... Sicherheit der Bevölkerung einerseits und Abschieben ohne Schrieb aus Tunis und schnell abschieben bevor das Gericht eine Aussetzung der Abschiebungsverfügung beschließt, ist es in der Tat wohl nicht einfach vermittelbar, dass man den Kerl hier noch rumlaufen läßt und nicht entsorgt.

Ein viel dringenderes Problem mit dem Rechtsstaat haben wir, weil Kleinkriminalität bis zum Einbruch mit Segen der Politik jedenfalls in NRW überhaupt nicht mehr verfolgt wird. Auch Offizialdelikte, die also eigentlich verfolgt werden müßten, werden einfach eingestellt. Das kann man dann damit kaschieren, man habe eben nix gefunden. Das man gar nicht gesucht hat, sagt man natürlich nicht. Das betrifft die Kriminalität, mit der man als Durchschnittsbürger am Ehesten zu tun hat (Einbruch, Taschendiebstahl, Internet-Abzocke, Fahradklau, Beleidigung, Bedrohung, Nötigung). Dagegen wird jede Geschwindigkeitsüberschreitung als OWi, wo das Opportunitätsprinzip gilt, stets verfolgt und geahndet.

Das Erste würde hohe Personalkosten kosten und das Zweite bringt Knete.

"Man spürt die Absicht und ist verstimmt"

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10