MeisterTrainerForum

Verschiedenes => Sonstiges => Thema gestartet von: Boba am 07.März 2011, 15:23:28

Titel: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 07.März 2011, 15:23:28
Servus,
ich habe seit neustem zwei probleme mit meinem Computer und da mir die Googlesuche auch nicht weitergeholfen hat, hoffe ich das mir hier einer von euch weiterhelfen kann...
Folgende Probleme habe ich:
1.Problem: Seit neustem werden bei mir nach einmaligem drücken des Circumflex(^^) sofort zwei Zeichen angezeigt anstatt wie es vorher war und glaube auch üblich ist erst nach zweimaligem Drücken. Kann mir vllt einer sagen woran das liegt?
2. Problem: Bei mir werden die ausgeführten Programmsymbole wie Internet Explorer oder Football Manager  ;D ganz rechts in der Symbolleiste angezeigt ( links neben der Uhr) und nicht wie üblich rechts neben dem Startsymbol. Auch hier wieder die selbe Frage wie beim ersten Problem, weiß einer woran das liegt?

Wäre echt richtig nett wenn mir da einer weiterhelfen könnte :)

LG Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 07.März 2011, 15:24:20
Welches Betriebssystem hast du denn?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 07.März 2011, 15:35:26
Vista
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 07.März 2011, 15:39:51
problem 2 habe ich gerade selbst gelöst :) aber das 1. steht weiterhin und ich weiß keine Lösung

LG Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 07.März 2011, 15:44:12
http://www.computerhilfen.de/hilfen-4-83139-0.html
http://forum.chip.de/rund-um-software/zirkumflex-immer-doppelt-1368806.html

Was für eine Tastaturmarke hast du? Welches Tastaturlayout hast du (also DE, EN oder sonst was)? Sind die Treiber für die Tastatur richtig installiert? Oder handelt es sich um ein Standardteil?

PS: Die Gefahr ist groß, dass du dir einen Virus o.ä. eingefangen hast. Besorg dir mal hijackthis und poste dann hier den Log:
http://www.trendsecure.com/portal/de/tools/security_tools/hijackthis

PPS: Oder du probierst es mit diesem Tool: http://fileforum.betanews.com/detail/Malwarebytes-AntiMalware/1186760019/1
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 07.März 2011, 16:03:32
http://www.fileuploadx.de/764376

das is der Log

Tastatur ist von Packardbell, Tastaturlayout ist Standart Deutsch und die Treiber sollten auch alle richtig installiert sein :)

LG Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: llendo am 07.März 2011, 16:07:41
Ohne dein Logfile angesehen zu haben kann ich dir jetzt schon sagen das das sehr nach nem Keylogger aussieht (wegen den zwei "^^"). Hast du schonmal n paar Antivieren-Programme drüberlaufen lassen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 07.März 2011, 16:11:32
Ja habe ich. Anti-Vir und auch ad-aware aber da wurd mir nix angezeigt...aber ich werde das jezz nochmal machen...

Lg Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: llendo am 07.März 2011, 16:17:45
Das
[...]
O4 - HKCU\..\Run: [aighfrshdgf.exe] C:\aighfrshdgf\aighfrshdgf.exe
[...]
sieht garnicht gut aus.

Mal hier  (http://virusscan.jotti.org/de)hochladen die Datei.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 07.März 2011, 16:24:32
also ich habe das hochgeladen und da wurde nix gefunden .. ???

LG Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 07.März 2011, 16:41:50
Nimm den Eintrag trotzdem mal raus. Diese Datei scheint nicht koscher zu sein. Schon gar nicht, wenn man da via Google nix findet.
Und dann das komplette Verzeichnis
C:\aighfrshdgf
löschen. Musst wahrscheinlich einmal den PC neustarten, bevor du das machen kannst.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: llendo am 07.März 2011, 16:43:27
Probier mal die Datei in die AntiVir Quarantäne zu verschieben und dan neuzustarten. Da is bestimmt was mit faul.

Edit: oder löschen wie von Octavianus vorgeschlagen, die Datei wird wohl kaum wichtig sein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 07.März 2011, 16:49:38
wie finde ich denn die datei ^^..weil wenn ich die suche wird sie mir nicht angezeigt

LG Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: llendo am 07.März 2011, 16:53:33
Naja, sie wird sich im Ordner C:\aighfrshdgf befinden, und ist wahrscheinlich versteckt. Um die zu sehen stellst du am Besten unter Systemsteuerung->Ordneroptionen->Ansicht->Erweiterte Einstellungen-> "Alle Ordner und Dateien anzeigen" ein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 07.März 2011, 17:02:03
Also ich habe nochmal das andere programm verwendet as Octa vorgeschlagen hat und es hat diese Datei tatsächlich identifiziert...ich habe sie jetzt mal gelöscht und were den Computer neusatarten um zu prüfen ob es dann wieder funktioniert

P.S: Es scheint wieder zu funktionieren :) ..Recht herzlichen Dank, dass ihr euch um mein Problem gekümmert habt !!  :D
LG Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 07.März 2011, 17:07:09
Ich hänge mich mal einfach in diesen Thread mit meinem kleinen Problem:

ich habe irgendwann versucht, einen Ordner auf einem PC "freizugeben", damit ich ihn im Netzwerk sehe. Problem: jetzt kann ich nicht mehr auf die Dateien im Ordner zugreifen. Ich habe alle Admin-Rechte, aber es klappt nicht mehr. Bilder werden mir nicht mehr angezeigt, die Schriftfarbe der Bildnamen ist grün. Scheinbar habe ich da irgendwas falsch eingestellt  :-\

Wer kann helfen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: llendo am 07.März 2011, 17:14:54
Grüne Dateinamen heissen normalerweise (in Windows) das die Datei(en) verschlüsselt ist/sind.

Hier (http://support.microsoft.com/kb/308993) steht wie du Verschlüsselungen entfernst. Kann natürlich auch mit dem "Ordner freigeben" zeugs zu tun haben, da kenn ich mich allerdings nicht aus.  :(

Edit:@Boba: Sehr schön das es mit Malwarebytes geklappt hat, lass aber sicherheitshalber nochmal alles an Anti-Viren Programmen was du hast rüberlaufen. Nur zur Sicherheit. ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 18.März 2011, 18:32:01
Hi,
habe leider wieder ein Problem aber diesmal ein größeres....

Folgendes: Mein Computer hat sich vorhin aufgehangen und dann habe ich ihn ausgemacht in der Hoffnung ihn nach kurzem warten wieder starten zu können. Dem war aber nicht so, da er nicht mehr hochgefahren ist und ein lauter piepton zu vernehmen war... Ich gehe mittlerweile davon aus dass der Piepton vom Bios ausgeht nur habe ich keinerlei Ahnung was mein Fehler jetzt für mich genau bedeutet... Aus diesem Grund wollte ich mal Fragen ob mir jmd von euch weiterhelfen kann ??  :)

Zur Info: Habe ein Phoenix Bios und der Piepton tritt relativ zügig nach dem betätigen des Einschaltknopfes auf. Er dauert dann 16 sekunden lang, dann gibt es eine Pause und das Spiel beginnt wieder von vorne...

Wäre echt geil wenn da jemand Rat wüsste ... :)

LG Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: austdevil am 18.März 2011, 18:42:41
Hast du das Handbuch vom Mainboard zur Hand? Wenn ja, dann schau mal nach was der Biep bedeutet. Wenn nicht, versuch mal ins Bios zu kommen und mit den "default Settings" zu starten - sofern du überhaupt noch was auf dem Bildschirm siehst.

Welches Mainboard ist verbaut?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 18.März 2011, 19:04:56
Klingt leider nicht so gut (und ich tippe mal auf einen schwerwiegenden Hardwareschaden). Wichtig wären jetzt noch die von austdevil geforderten Infos. Ohne die kommen wir sonst nicht wirklich weiter.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: austdevil am 18.März 2011, 19:10:48
Hab mal ein bisschen gestöbert. Wenns wirklich nur ein durchgehender Biepton ist (Beim Phoenix Bios sind es sonst mindestens drei unterschiedlicher Länge) dann dreht wohl der Prozessorlüfter nicht schnell genug bzw. das Mainboard erkennt ihn nicht richtig.

Dann muss es aber sicher ein Phoenix Bios sein, ansonsten ist wohl das Netzteil hinüber.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 19.März 2011, 00:30:34
Etwas ähnliches hatte ich mal, da war's das Netzteil. Bis ich das herausgefunden hatte, waren drei Grafikkarten hin (diese Story steht auch hier irgendwo im Forum)  :-\
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 19.März 2011, 07:55:47
würde einfach mal nen biosreset machen und gucken was passiert. ^^
ist meine standardvorgehensweise, wenn ich das handbuch vom mainboard nicht hab und mit den bieps nix anfagen kann :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 19.März 2011, 11:42:48
würde einfach mal nen biosreset machen und gucken was passiert. ^^
ist meine standardvorgehensweise, wenn ich das handbuch vom mainboard nicht hab und mit den bieps nix anfagen kann :D
Und wie geht das?
PC vom Stromkabel trennen, einfach die Bios-Batterie rausnehmen, 5sec warten und wieder einsetzen. Stromkabel dran und PC starten.

Wie sieht die Bios-Batterie aus?
Flach und rund. Siehe diverse Bilder hier:
http://www.google.de/images?q=bios%20batterie
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 19.März 2011, 11:56:06
Hi,
vorab vielen dank schonmal für die schnelle Hilfe :)
Werde zunächst erstmal ein BIOS-Reset durchführen wie Octa es beschrieben hat, um zu sehen ob es daran liegt...
Ich habe jezz auch nochmal nachgeguckt, das Mainboard ist ein Foxconn N15235 Mainboard.
Und nochmal zum Verständnis: Es ist kein durchgehender Biepton sondern lediglich ein Wechsel von Biepton 15 sek und Pause 10 sek ...

LG Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 19.März 2011, 14:58:48
würde einfach mal nen biosreset machen und gucken was passiert. ^^
ist meine standardvorgehensweise, wenn ich das handbuch vom mainboard nicht hab und mit den bieps nix anfagen kann :D
Und wie geht das?
PC vom Stromkabel trennen, einfach die Bios-Batterie rausnehmen, 5sec warten und wieder einsetzen. Stromkabel dran und PC starten.

Wie sieht die Bios-Batterie aus?
Flach und rund. Siehe diverse Bilder hier:
http://www.google.de/images?q=bios%20batterie
ja, dachte sowas muss man heutzutage nichtmehr erklären :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: austdevil am 19.März 2011, 16:35:15
@Boba: 15 Sekunden dauerhafter Biepton, dannach 10 Sekunden Pause und wieder 15 Sekunden Biepton?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 19.März 2011, 17:25:29
Jap, ganz genau. Das geht dann die ganze zeit so weiter also ich habe das 6 ma so laufen lassen ohne es zu unterbrechen um zu gucken wie lange das geht, aber i-wann nervt es dann schon xD

LG Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: austdevil am 19.März 2011, 18:12:51
Ich denke mal das Bios Resetting hat nix gebracht oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 19.März 2011, 20:30:12
@ Boba
Scheint wohl, als ob das Motherboard Platt wäre;
Selbst über googlen findet s(i)ch keine Lösung für dieses Problem.
Würde dir raten, zu einem PC-Shop zu gehen und das ding dort Testen zu lassen.
(Weis ja nicht, was das Board neu kostet, aber der Test dürfte nur ein Paar € kosten)
Wenn du die Möglichkeit hast, die Kompenenten auf einem anderen Mainboard zu testen,
würde dies ebenfalls zur findung der Fehlerquelle beitragen.

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 19.März 2011, 20:36:45
ja BIOS-Reset war nutzlos....

@ Sulle: Ja ich gehe mittlerweile auch davon aus dass das Mainboard kaputt gegangen ist.. Was anderes kann es eigendlich nicht sein, habe ich zumindestens so das gefühl nachdem biosreset und auch das wechseln der rambausteine nicht geklappt hat...

Lg Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 19.März 2011, 20:56:59
Mainboard oder Netzteil. Oder eventuell noch die Grafikkarte. Wenn du Pech hast, dann gab es nen Stromschlag und alle 3 Teile sind angeknockt. :(

Ich würde schon mal das Geld für einen PC-Neueinkauf planen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: austdevil am 19.März 2011, 21:36:08
Siehst du auf dem Bildschirm noch was oder bleibt er schwarz?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 19.März 2011, 21:39:34
bleibt schwarz  :(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: austdevil am 19.März 2011, 22:17:07
Mainboard und/oder Netzteil, wenns blöd läuft auch die Grafikkarte. Ab zum Experten damit
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Boba am 28.März 2011, 15:29:12
Also es war wohl das Mainboard...habe es ausgetauscht und siehe da , er läuft wieder :)

Danke nochma für eure Hilfe!!

LG Boba
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wAvE am 28.April 2011, 19:39:04
Ich hab leider auch nen Problem:

Hatte vor knapp ner Stunde hiern Stromausfall (Besser gesagt meine kack Vermieter haben immernoch nicht die defekte Kochplatte ausgetauscht..)
Auf jedenfall ist die Hauptsicherung rausgesprungen während der PC lief!!
Ich mach die Hauptsicherung wieder rein und der Pc bootet nicht mehr.

Das Netzteil springt an und der Lüfter dreht sich, von meinen beiden Laufwerken leuchtet seltsamerweise nur die LED vom Brenner, die vom normalen Laufwerk nicht.
Prozessorlüfter drehte sich am Anfang, inzwischen macht er so kleine Zuckungen (So als ob er anspringen würde) springt aber nicht an!
Joo und jetzt weiß ich nich so genau was kaputt ist.
Ich denke ja irgendwie an Netzteil, vor allem da der PC vorher mal so kurzzeitig am so hohe pfeifgeräusche gemacht hat (Macht er aber auch ned mehr)

Netzteil war kein Noname Zeuch sondern ein 450 Watt BeQuiet Netzteil!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 28.April 2011, 20:03:11
Pfeifgeräusche? Guck mal ob nicht nen Kondensator geplatzt ist
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wAvE am 28.April 2011, 20:42:03
Hmm, es hat nur kurz mal gepfiffen. Machts inzwischen auch nicht mehr
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 28.April 2011, 20:43:44
Joa weil der durch ist ;D
Guck halt mal nach.

Messgerät oder anderes Netzteil nicht zur Hand?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wAvE am 28.April 2011, 20:52:04
Ne, nix. Ist mein Media Computer. Ich benutz sonst nurn Laptop.
Ich google mal grad nach Kondensator, kann damit nix anfangen ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 28.April 2011, 20:54:27
http://www.luedeke-elektronic.de/images/product_images/popup_images/2220_0.jpg

Zylinderförmige Bauteile auf deiner Graka, Motherboard und so halt :)
Die können "pfeifen" wenn sie geplatzt sind.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wAvE am 28.April 2011, 21:01:26
Habs grad gecheckt, die sind alle in Ordnung.
Ich bin hin und hergerissen zwischen Mainboard und Netzteil. Weil ich mein die Lüfter drehen sich. (Wenn ich dem CPU Lüfter nen kleinen Schubs gebe, läuft der auch). Könnte schon irgendwie am Netzteil liegen!
Auch habe ich irgendwo im Inet gelesen das man bevor man die Sicherung wieder reinmacht, man am besten alle Geräte vom Strom abzieht... (da hab ich wohl was vergessen  :angel:)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 28.April 2011, 21:07:33
Achwas, das nicht so wichtig.
DIe neuen Geräte sollten das ab können.

Dann leih dir am besten mal nen Netzteil und check das.
Denke auch eher Mainboard als Netzteil.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 28.April 2011, 21:32:19
jedenfalls würd ich bis zum nächsten gewitter warten und es der versicherung als blitz"schaden" melden - bekommst du das selbe geld was du für das teil gezahlt hast - also nen sehr viel besseren rechner wohl :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wAvE am 28.April 2011, 21:43:10
Bin hier aber in Frankreich und ich bin mir nich so sicher ob mein Hausrat überhaupt versichert ist.
(Soviel isser nämlich nich wert ;) )
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 28.April 2011, 21:49:41
selbst schuld, wenn man im franzosenland wohnt ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wAvE am 28.April 2011, 22:06:11
Dafür ist das Essen dort besser! :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Emanuel am 28.April 2011, 22:08:36
Dafür ist das Essen dort besser! :)

Das halt ich ja mal für ein Gerücht :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 28.April 2011, 23:07:51
Geschmackssache, sagt der Affe und biss in die Seife ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 29.April 2011, 09:29:13
Es ist mit 99% Wahrscheinlichlickeit das Netzteil. Habe diese Woche nen Rechner zusammengebaut und ich hatte das gleiche Problem. Alle Komponenten waren neu, bis auf mein Be quiet Netzteil und zwei Laufwerke. Das NT hatte ich nie im Verdacht, weil es kurz davor noch getan hat. Deshalb habe ich zuvor das Mainboard und Arbeitsspeicher getauscht und hatte kein Erfolg. Erst nach dem Tausch des Netzteiles ging alles reibungslos. Auf Computerbase gibt es im Forum einen ganzen Thread über fehlerhafte Be quiet Netzteile. Ich hoffe das hilft dir.

Das Netzteil sollte deine Komponenten vor zu hoher Spannung schützen. Der Rest vom Rechner sollte funktionieren.

Hier noch nachträglich der Link vom Forum.
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=488435 (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=488435)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wAvE am 02.Mai 2011, 08:03:43
Danke Varteks,
war in der Tat das Netzteil. Hab jetzt n neues gekauft -.-
Dachte BeQuiet wäre gut, weil billig war das dingens nicht!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 02.Mai 2011, 17:03:03
BeQuiet hat den Anspruch an sich selbst gut zu sein. Vor allem sind die Dinger eins: leise.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 02.Mai 2011, 17:54:52
BeQuiet ist ja eigentlich ein gutes Produkt mit gutem Service und dazu noch Made in Germany. Die müssen bei 4-6 Modellen aber am falschen Ende gespart haben, da die Netzteile wohl in größerer Zahl ausfallen. Abgesehen davon hatte ich zuvor auch schon 2 Netzteile von der gleichen Firma und bisher war ich immer super zufrieden. Gerade mein defektes BeQuiet P7 Dark Pro war richtig edel verpackt, dazu schön Schwarzchromatiert, Kabelmanagment und zu jedem Kabelstrang schöne Klettverschlüsse. Meine Rechnung habe ich leider nicht mehr gefunden und so darf es demnächst in den Schrott. Hatte beim K&M wegen einer Ersatz Rechnung nachgehackt und da war ich wohl nicht der erste.

Antec wurde als solider bzw. günstiger Ersatz gekauft, aber mittlerweile habe ich nochmal getauscht und nun verrichtet ein Seasonic X-560 sein Werk. Das ist gefühlt nochmals einen tacken leiser als das BeQuiet und qualitativ in der gleichen Kategorie.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mancity am 08.Mai 2011, 22:52:17
Hallo allerseits,

weiß jemand, ob ich mit einem USB-Stick ebooks von einem Rechner auf ein amazon-Kindle bekomme?

Viele Grüße,
mancity
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 16.Oktober 2011, 01:01:19
Kurze Frage an alle Wissenden unter Euch.

Mein Dell XPS 1645 ist gerade eineinhalb Jahre alt. Er wird oft und lange im Netzbetrieb mit entnommenem Akku für PowerPoint und Internet genutzt. Jetzt hat er einige kleine Mucken gemacht, ließ sich einmal nicht mehr herunterfahren und nur per Powerknow ausschalten. Heute verschwand plötzlich die Windowsleiste und der Desktop, die drei geöffneten pdf-Fenster konnte man aber weiter anwählen. Er wurde wieder durch Powerknopf ausgeschaltet. Beim Hochfahren friert jetzt das BIOS bei etwa 60 % ein.

Was tun?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Herr_Rossi am 16.Oktober 2011, 12:48:05
Hallo allerseits,

weiß jemand, ob ich mit einem USB-Stick ebooks von einem Rechner auf ein amazon-Kindle bekomme?

Viele Grüße,
mancity

http://www.amazon.de/forum/kindle?_encoding=UTF8&cdForum=Fx2GSZQCKNBOV5W&cdThread=Tx3FW3IFQF87ND6
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 16.Oktober 2011, 13:13:32
Was tun?
Versuche mal, den Lüfter zu säubern. Es könnte sein, dass sich da viel Staub angesammelt hat und die CPU nicht mehr richtig gekühlt wird. Es könnte auch an den RAM-Modulen liegen, das kannst du aber nur testen, wenn du jemanden kennst, der ähnliche RAMs verbaut hat. Wenn du zwei oder mehr Module eingebaut hast, kannst du auch versuchen, immer jeweils nur eins zu testen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 16.Oktober 2011, 13:20:42
Danke, Tacticus, für den Ansatz. In der Zwischenzeit hat er es geschafft, nachdem der BIOS-Ladebalken ca. zehn Minuten bei 60% stand, von CD ein mitgeliefertes Diagnosetool zu laden.

Mit dem habe ich herausbekommen, dass bis auf einen USB-Port (der aber vorher lange schon einen Wackler hatte) keinerlei Probleme zu vermelden sind. Beim Laden des Diagnosetools meldete das DOS-Fenster "Operation System not found". Ein Test des OS in der Diagnose meldete dann aber keine Probleme.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 21.Oktober 2011, 11:24:56
Ich raste bald aus.
Musste aus diversen Gründen das BIOS reseten. Klappte auch und der Rechner lief. Dann hab ich den AHCI Mode wieder aktiviert und native mode und es ging wieder nicht. Also wieder BIOS reset gemacht. Nun will ich den Rechner wieder starten und NIX geht mehr. Der Rechner macht kein mucks.

Jemand nen Plan? Muss sich das Mainboard erst wieder "aufladen"?

Edit:
Ich bin jetzt ein bisschen weiter. Wenn ich die Graka vom Netzteil nehme, dann springt er an.
Nur komisch, dass es vorher lief. Also an zu wenig Leistung vom Netzteil kann es doch nicht liegen?!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 21.Oktober 2011, 14:10:51
Wenn der Rechner davor lief, wird es wohl nicht an einem unterdimensionierten Netzteil liegen. Wahrscheinlich hast du nichts an Hardware daheim, die du evtl. zu Testzwecken verbauen könntest? Ferndiagnosen sind da immer schwierig und die absoluten Fachmänner wirst du in nem FM Forum wahrscheinlich auch nicht finden.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 21.Oktober 2011, 15:46:24
Hab nun bei Media Markt eine neue gekauft und es läuft.
Allerdings krieg ich nun wieder nen Fehler beim Booten, aber das krieg ich hin.

Sehr merkwürdig mit der Graka. Werde ich auf Arbeit dann mal testen ob die wirklich fratz ist.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 22.Oktober 2011, 23:14:43
Hat jemand ne Ahnung wie man es abgestellt bekommt, dass Kaspersky einen alle 15 Min durch ein eigenes Fenster(was dazu führt, dass Spiele abbrechen und auf man auf den Desktop zurückfällt) warnt, dass in 14 Tagen die Lizenz abläuft?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 22.Oktober 2011, 23:17:17
Ja, Kaspersky deinstallieren und ein kostenloses Programm drauf hauen. Empfehlen würde ich avast :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 22.Oktober 2011, 23:18:43
Gibt doch normalerweise "Spielmodus" oder "stil"
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 11:33:36
Ich will nicht mehr als 100€ für ne neue GRafikkarte ausgeben.
Die XpertVision GTS 450 reicht doch aus oder?
Hab nen Q6600 2,4 Ghz mit 4GB DDR 2 Arbeitsspeicher und nen Gigabyte GA-P35-DS3L Motherboard.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 27.Oktober 2011, 12:34:04
Sollte locker reichen, hatte ne 9800 GT mit 512 MB, die hat auch noch die neusten Sachen mitgemacht und ist mindestens 2 Klassen shclechter...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 27.Oktober 2011, 12:34:21
Gucksu hier:
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=828325

oder auch nach den Grakas hier
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394

Ich würd an deiner Stelle eher zu der hier tendieren:
http://geizhals.at/deutschland/635527 (Sapphire Radeon HD 6770, 1GB GDDR5, DVI, HDMI)

Ist mit 89€ auch noch in deinem Preisrahmen.

Edith:
Wobei die Radeon HD 6770 von XFX nochmal 5-6 Euro günstiger ist, nur sieht da der Lüfter irgendwie komisch aus..
http://geizhals.at/deutschland/636386?plz=&t=v&va=b&vl=de&v=l
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 12:36:57
Hmmm danke :)
Muss gucken ob die von EA empfohlen wird :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 27.Oktober 2011, 12:54:30
Übrigens wo wir grade bei Grafikkarten sind...
Versuche grade zu ermitteln, was besser ist...
GF 9800 GT 512 oder GT GT440 1024 - warum das ganze? Hab beide Karten hier rumliegen, wobei die 9800 mir persönlich trotz allen Nachteilen irgendwie "besser" vorkommt. Von den technischen vorraussetzungen hat die Karte allerdings ja 200 MHz weniger Prozessortakt, dafür mehr Prozessoreinheiten. Bin da etwas ratlos...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 12:55:36
Warum würdest zu der tendieren, Hank?
Bin eigentlich mehr nen freund von nVidia.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 27.Oktober 2011, 13:00:39
http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2011/test-amd-radeon-hd-6750-und-hd-6770/12/#abschnitt_preisleistungverhaeltnis

Guck mal Preis/Leistung an bzw. schau dir auch mal die Testergebnisse dort an.
Ich finde einfach, dass die ATI bzw. AMD-Karten das beste P/L-Verhältnis haben, zumindest im unteren/mittleren Preissegment.
In meinem Rechner werkelt eine ATI HD 5850 und ich bin mehr als nur zufrieden mit der.
Vorher hatte ich auch eine nVidia (XFX 8800GTX XXX (mehr X gabs nicht.. lol.. )) und war eigentlich auch eher nVidia Fanboy.. Naja, die hat dann den Geist aufgegeben, war aber nicht der Grund für meinen wechsel, sondern dass in den meisten Foren in dem Preisbereich meistens AMD/ATI empfohlen wurde. Also hab ichs einfach mal getestet.
Mittlerweile bin ich eben von ATI/AMD überzeugt. Bis jetzt hatte ich keine Probleme mit der Graka und konnte auch alles auf Sehr hohen Details zocken, sofern meine CPU nicht bremst..
 Letztlich bleibts natürlich dir überlassen, welche Graka du nimmst - sooo große Unterschiede bestehen zwischen der GTS 450 und der 6770 nun auch wieder nicht ;)

Edith: Laut verlinktem Test hat die GTS 450 beim Rating - 1680x1050 4xAA/16xAF nur 86% der Leistung der 6770 ;)
Edith2: Sollte es ne 5850 für ~100€ gebraucht geben wäre das natürlich nochmal besser  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 27.Oktober 2011, 13:01:34
Ich habe vor einiger Zeit eine nVidia GTX460 OC von Gigabyte für 100€ + Versand gebraucht geschossen.
Würde auch mit deinem C2Q gut harmonieren. Der sollte seinerseits dann aber auch wenigstens so @ 3GHz laufen, damit auch die Grafikkarte bissl gefordert wird, falls du auch mal das ein oder andere Spiel hast, was bissl Power braucht.

Wenn AMD, dann würde ich nach einer gebrauchten HD5850 für um die 100€ Ausschau halten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 13:04:05
Danke :)
Wichtig ist das FIFA damit läuft! :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 27.Oktober 2011, 13:08:08
Dat lüppt auch mit einer kleineren Karte aber den C2Q auf 3GHz peitschen (was so gut wie jeder mitmacht, sofern der Kühler ausreichend ist) und dann meiner Meinung nach eine gebrauchte GTX460/560Ti oder alternativ eine gebrauchte AMD/ATI HD 5850 für 100€, bzw. die 560Ti für ca. 130€ gebraucht.

Damit reizt du dein System besser als, als mit einer neuen 80€ Grafikkarte.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 13:11:49
Jaja, ist sogar auf 3GHz schon getaktet :)

Danke, werde ich mir mal angucken :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: martin1703 am 27.Oktober 2011, 16:35:20
Kurze Frage, kurze Antwort:

Hat meine Grafikkarte (Geforce 9600m GT 512MB) Pixel Shader 3.0 oder höher? Finde im Netz widersprüchliche Antworten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 27.Oktober 2011, 16:46:00
Die Graka sollte 4.0 haben.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 17:34:38
Chaaaaaaaaaaaaaarlz ;D

Ich kann die GTX460 und die HD 5850 zum gleichen Preis (100€) haben.
Welche ist besser? Oder egal? Die GTX 460 ist erst zwei Monate alt.

Edit:
Laut Tests also die ATI?!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 27.Oktober 2011, 18:06:46
Wie du sagtest, die ATI ist laut Tests besser, bei Rating - 1680x1050 8xAA/16xAF ganze 15% mehr als die GTX 460  ;) (quelle der oben verlinkte test)

Allerdings hör ich nicht auf den Namen Charlz und bin gespannt, was der dazu sagt..  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 27.Oktober 2011, 18:08:29
Übrigens wo wir grade bei Grafikkarten sind...
Versuche grade zu ermitteln, was besser ist...
GF 9800 GT 512 oder GT GT440 1024 - warum das ganze? Hab beide Karten hier rumliegen, wobei die 9800 mir persönlich trotz allen Nachteilen irgendwie "besser" vorkommt. Von den technischen vorraussetzungen hat die Karte allerdings ja 200 MHz weniger Prozessortakt, dafür mehr Prozessoreinheiten. Bin da etwas ratlos...
???
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 18:09:44
Da ist doch immer die GTX vorne?!
http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2011/test-amd-radeon-hd-6750-und-hd-6770/12/#abschnitt_preisleistungverhaeltnis
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 27.Oktober 2011, 18:20:35
Also die HD5850 ist 10-15% schneller wie die GTX460, insgesamt kein großer Unterschied.
Du machst mit beiden nix falsch, ich bevorzuge immer nVidia und habe auf die paar % mehr verzichtet aber dafür ne nVidia drin.

Wichtig ist bei der 460er, auf jeden Fall eine 1GB Version nehmen!

**edit**

Aufgrund des geringen Alters und wahrscheinlich sogar noch mit Garantie, würde ich die GTX460 gegenüber der 5850 vorziehen.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 18:22:09
Ne, dann nehme ich ja lieber die Ati ;D
Aber vielen Dank auf jeden Fall!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 27.Oktober 2011, 18:23:21
Machst mir der 5850 auch nix falsch, eine sehr gute Karte die zu deinem System passt.
Wenn wir erwähnt aber auf der 460 noch Garantie ist, dann würde ich die auf jeden Fall vorziehen, wenn es derselbe Preis ist.

**edit**

Und natürlich ein entsprechend geeignetes Netzteil, wo ich jetzt mal von ausgehe.
Bloss nicht so ein China Böller.  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 18:28:03
Warte ich sag dir welches netzteil.

Xilence 500Watt
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 27.Oktober 2011, 18:28:57
Übrigens wo wir grade bei Grafikkarten sind...
Versuche grade zu ermitteln, was besser ist...
GF 9800 GT 512 oder GT GT440 1024 - warum das ganze? Hab beide Karten hier rumliegen, wobei die 9800 mir persönlich trotz allen Nachteilen irgendwie "besser" vorkommt. Von den technischen vorraussetzungen hat die Karte allerdings ja 200 MHz weniger Prozessortakt, dafür mehr Prozessoreinheiten. Bin da etwas ratlos...
???

http://www.pc-erfahrung.de/grafikkarte/vga-grafikrangliste.html 
Weiß nicht ob die Liste genau ist, aber dort ist die "Geforce GT 440 OEM" genau einen Platz vor der 9800 GT  ;D Allerdings hat die 3GB Speicher? Die mit 2GB ist wieder weiter hintendran..
Ich glaub die Karten nehmen sich nicht viel.

@Charlz
Wenn man so die Neupreise vergleicht, die GT 460 kriegt man ~125€, für die 5850, so man sie noch neu bekommt, müsste man 170+ auf den Tisch legen

Am Ende macht man wohl mit beiden nichts falsch. Der arme Holsten. Weiß bestimmt schon nicht mehr, was er machen soll..  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 27.Oktober 2011, 18:31:21
@ Holsten!

Das Netzteil ist nicht unbedingt so dolle aber wichtig ist erstmal, was das Netzteil für Werte auf der 12V Leitung hat.
Und dann, ob es Single Rail ist oder zwei 12er Leitungen hat.

Aus dem Bauch heraus sollte es langen aber Werte wären zuverlässiger.


@ Hank!

Jojo, die 5850 neu lohnt sich gar nicht mehr.
Da gibts es vergleichbare neue und bessere ATI Karten für 170€ mit Garantie.

Gebraucht ist die 5850 für 100€ immer noch einer der besten Karten.
Er macht mit beiden nix falsch.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 27.Oktober 2011, 18:34:08
Übrigens wo wir grade bei Grafikkarten sind...
Versuche grade zu ermitteln, was besser ist...
GF 9800 GT 512 oder GT GT440 1024 - warum das ganze? Hab beide Karten hier rumliegen, wobei die 9800 mir persönlich trotz allen Nachteilen irgendwie "besser" vorkommt. Von den technischen vorraussetzungen hat die Karte allerdings ja 200 MHz weniger Prozessortakt, dafür mehr Prozessoreinheiten. Bin da etwas ratlos...
???

http://www.pc-erfahrung.de/grafikkarte/vga-grafikrangliste.html 
Weiß nicht ob die Liste genau ist, aber dort ist die "Geforce GT 440 OEM" genau einen Platz vor der 9800 GT  ;D Allerdings hat die 3GB Speicher? Die mit 2GB ist wieder weiter hintendran..
Ich glaub die Karten nehmen sich nicht viel.

ALlerdings ist die GT 440 in der Liste mit 594 MHz Chiptakt angegeben, meine läuft auf 810 - die 9800 GT ist in der Liste "richtig"
Naja ich mach einfach mal Benchmarks mit beiden KArten, wenn ich Zeit hab ^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 27.Oktober 2011, 18:38:05
@White
Ne andere Seite konnte ich nicht finden, wo die "normale" GT440 gelistet war und auch 9800GT.

Als ehemaliger Nvidia-Fanboy tendiere ich im allgemeinen eher zu ner ATI. Liegt aber nur daran, dass die bisher einzige Graka, die "abgeraucht" ist, eine Nvidia war. (Und ich hatte insgesamt (nur) 3 ATI und 2 Nvidias.. also hatten auch die ATIs Zeit genug dafür..)
Ansonsten schau ich eigntl nur auf die Leistung bzw. das P/L-Verhältnis..
So.. genug gesabbelt für heute..
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 27.Oktober 2011, 18:41:17
@ Holsten!

Die GENAUE Bezeichnung des Netzteils mit Angaben auf der 3,3v /5v / und vor allem 12V Schiene.

Ist es eventl. dieses hier:

http://www.schottenland.de/preisvergleich/preise/proid_8011130/XILENCE-POWER-500-Watt-SPS-XP500-12
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 18:44:27
@ Holsten!

Das Netzteil ist nicht unbedingt so dolle aber wichtig ist erstmal, was das Netzteil für Werte auf der 12V Leitung hat.
Und dann, ob es Single Rail ist oder zwei 12er Leitungen hat.

Man man man, nun muss ich den echt aufschrauben? ;D
20A hat der auf +12V
Und was ist Single Rail?

Edit:
Jap das isses. Reicht nicht?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 27.Oktober 2011, 18:49:16
Also das wird haarig, dann nur eine 12V Schiene und dann gerade mal mit 20A. (SingleRail)
Das ist wirklich sehr sehr wenig. Dein Quad @ 3GHz saugt auch schon bissl was, hmmm.

Also mein sieben Jahre altes HEC 450W Netzteil, was deutlich älterer Baureihe ist hat 18A auf der 12V Schiene und das ist mittlerweile deutlich veraltet und liegt auch nur noch im Schrank.

Wenn du mich fragst, ich würde es NICHT tun.
Dazu hast du bei diesem eher schlechten Netzteil wirklich kein Schutz, falls das Ding doch mal böllert und dann ist mit viel Pech noch mehr hin.

Will dir keine zusätzliche Investition ans Bein reden, wenn es nicht unbedingt sein muss aber das wäre MIR persönlich zu heikel in Combo mit einer 460/5850.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 18:55:41
Fickt euch doch alle ;D

Los, schlag mir schnell nen günstiges Netzteil vor. ATX aber!
Vielleicht funzt meine alte Karte dann ja auch wieder ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 27.Oktober 2011, 19:00:43
Auf die schnelle mal gesucht:

Wenn es ein Netzteil nur für dein aktuelles System sein soll, reicht das 430Watt auf jeden Fall aus.
Alternativ für 53€ eine Nummer höher, was ich z.B. auch nutze. Ist aber kein Muss für dein System.

* 430Watt: http://geizhals.at/deutschland/448450
* 530Watt: http://geizhals.at/deutschland/448489

Wenn du ein Netzteil haben möchtest, was du eventl. auch ins nächste System mitnutzen willst, dann geht es Richtung 75-100€.


MfG,

Hatstick

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 19:05:20
Reicht das 530Watt Netzteil dann nicht auch für nen i5 oder i7 später?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 27.Oktober 2011, 19:09:40
Fickt euch doch alle ;D

Los, schlag mir schnell nen günstiges Netzteil vor. ATX aber!
Vielleicht funzt meine alte Karte dann ja auch wieder ;D
@ Holsten
Bist du sicher, das es am Netzteil liegt??
Hab mal ein altes Board gehabt, da konnte ich AGP + PCIE drauf tuen; die damals TOP Low-Budget Karte (Asus NVIDIA 7600 GT 128 BIT, 256 MB, hab Sie neu 2006 für 210 € geholt, ich trottel) ging PLÖTZLICH nicht mehr. Alte AGP Karte auf dem selben Board angeschlossen, diese lief.
Hab auf meinen neuen Board die genannte 7600 GT ausprobiert: LÄUFT!
Da schien der PCIE-Anschluss auf dem alten Board Kauputt gewesen zu sein, nicht die Karte.

Für ne I7 : Ein Enermax Modu82+ mit 525W wäre ganz optimal, die Enermax 82+ haben sehr starke 12V-Leitungen.

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 27.Oktober 2011, 19:12:13
Reicht das 530Watt Netzteil dann nicht auch für nen i5 oder i7 später?

Ich habe ja anstatt dem Quad einen C2D @ 3,5GHz drin aber das restliche System ist ja deinem sehr ähnlich, auch in Sachen Stromverbrauch.
Wenn ich aufrüste, wird es wohl minimum irgendwas mit I5 @ 4GHz und einer GTX580 oder was man in ca. 1-1,5j so recht günstig bekommt.

ICH persönlich würde mir dann ein neues Netzteil kaufen, weil es in der Kombo z.B. schon wieder recht eng wird und man vor allem nicht vergessen darf, dass das Netzteil zu dem Zeitpunkt auch schon wieder 2-3j alt ist.

Für mein/dein System ist das 430/530w be quiet! für max. 50€ sehr gut, für ein aktuelles Sandy Bridge System würde ich mehr investieren.

Letzlich musst du entscheiden. Wenn du dein Sockel775 System noch für 1-2j behalten möchtest langt ein be quiet! für 40-50€.
Wenn du demnächst vorhast komplett aufzurüsten würde ich auch grob 40€ mehr in die Hand nehmen und mir ein anderes kaufen.



Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 27.Oktober 2011, 19:13:45
Fickt euch doch alle ;D

Los, schlag mir schnell nen günstiges Netzteil vor. ATX aber!
Vielleicht funzt meine alte Karte dann ja auch wieder ;D
@ Holsten
Bist du sicher, das es am Netzteil liegt??
Hab mal ein altes Board gehabt, da konnte ich AGP + PCIE drauf tuen; die damals TOP Low-Budget Karte (Asus NVIDIA 7600 GT 128 BIT, 256 MB, hab Sie neu 2006 für 210 € geholt, ich trottel) ging PLÖTZLICH nicht mehr. Alte AGP Karte auf dem selben Board angeschlossen, diese lief.
Hab auf meinen neuen Board die genannte 7600 GT ausprobiert: LÄUFT!
Da schien der PCIE-Anschluss auf dem alten Board Kauputt gewesen zu sein, nicht die Karte.

Für ne I7 : Ein Enermax Modu82+ mit 525W wäre ganz optimal, die Enermax 82+ haben sehr starke 12V-Leitungen.

gruss sulle007

WTF? ;D

Joa, danke Charlez, überleg ich mir morgen. Meine Olle soll nachher auf die Grakas bieten und ich lass mir alles bei Bier aufm Kiez durch Kopp gehen :D

Schönen Abend :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 27.Oktober 2011, 19:15:29
Mein Nick ist Charlz aber ansonsten, keine Ursache.  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: martin1703 am 01.November 2011, 14:48:58
hab neuerdings w7 64 bit und nun funktionieren meine acer hotkeys (laptop) nicht mehr bei winamp.

problemlösungen? :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 01.November 2011, 14:56:59
driver cd vom laptop oder sowas wie recoverypartition acer treiber besorgen - oder halt auf der acer seite...
bzw. guck mal ob du in winamp wo die hotkeys festlegst was erreichst, wenn du auf die entsprechenden knöpfe drückst, dann musste sie nur neu verteilen...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 11:00:07
http://www.ebay.de/itm/230692390440?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1438.l2649

Das auch okay, Charlz?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 11:17:19
beQuiet baut richtig gute Netzteile und mit 550W ist man auch gut dabei. Ist halt gebraucht und man weiß nicht, ob der Typ schon dran rumgebastelt hat.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 11:21:44
Ja, aber Charlz meinte da muss irgendwas zweifach vorhanden sein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 02.November 2011, 11:24:17
@ Holsten!

Wie tacticus angesprochen hat, sind gebrauchte Netzteile immer so eine Sache.
Du weisst nicht, ob schonmal dran rumgebastelt wurde und ob es nicht schon relativ "abgenutzt" ist.
Das neueste ist es aufgrund vom ATX 2.2 Formfaktor nicht mehr, ist aber allgemein ein ordentliches Netzteil.

Von der Leistung würde es langen, ich persönlich würde mir aber immer ein neues kaufen mit kompletter Garantie oder ein gebrauchtes, was max. ein Jahr alt ist und auf jeden Fall noch mit Rechnung.
Sehe dort keine Altersangabe und eventl. vorhandene Rechnung.

Du bekommst die neu sehr günstig, habe Dir ja zwei Links geschickt und würde jetzt nicht 20€ am falschen Ende sparen, weil das Netzteil mit die wichtigste Komponente im PC ist.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 11:27:05
Lieber das Pure Power als das mit 550Watt?
Dann bestell ich es halt neu :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 11:27:47
Volle Zustimmung, Charlz! Am Netzteil sparen ist wirklich am falschen Ende gespart.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 02.November 2011, 11:31:32
@ Holsten!

Joa, ich würde mir lieber ein neues be quiet! 430/530W Pure Power kaufen, anstatt das gebrauchte von ebay.
Das gebrauchte hat sogar 4x 12V Leitungen, ist von der Leistung insgesamt sogar etwas besser wie die Einstiegsserie "Pure Power" von be quiet! aber dafür hast du hast ein komplett neues Netzteil mit voller Garantie und null Verschleiß.

Man weiss halt nie, wie ausgenudelt die gebrauchten Netzteile sind, deswegen Netzteil eigentlich IMMER neu kaufen!


http://geizhals.at/deutschland/543132

Auch ein gutes und günstiges Netzteil.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 11:41:50
Das Ding ist  drei Jahre alt von eBay. Ich hole es mir, wenn ich wieder arbeiten muss, bei uns im Shop :)

Edit:
Denk ich soll das 530W holen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 02.November 2011, 11:45:06
Ein drei Jahres altes Netzteil würde ich mir nicht kaufen, dann hol Dir das neue 430/530W be quiet! Pure Power.
Für die paar € mehr dann gleich das 530Watt, falls du vielleicht doch nochmal bissl mehr auf/umrüstet.
Dann haste noch bissl Reserven, für deine S775 Combo reicht auch das 430Watt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 11:45:56
Ja, sag ich ja :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 02.November 2011, 11:47:23
Haste denn jetzt schon die neue Grafikkarte?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 11:50:09
Der Typ wollte heute anrufen, denke aber nicht das er es tut. Dann bestelle ich erstmal das Netzteil und vielleicht funzt damit meine alte Graka wieder. Und nebenbei schaue ich dann weiter nach der HD5850 und versuch nen Schnapper zu machen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 02.November 2011, 11:52:57
Joa, ist denk ich die beste Reihenfolge. Erstmal die alte Grafikkarte mit dem neuen Netzteil testen.
Ansonsten zu einer AMD 5850 oder GTX460/560Ti aufrüsten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 02.November 2011, 11:54:21
http://geizhals.at/deutschland/584944

Ist eigentlich auch ein gutes Netzteil  :P
Mit Seasonic Innereien
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 11:55:06
Falls die alte Grafikkarte nicht funktioniert, kannst du mal versuchen, sie zu backen. Ja, richtig gehört, backen, im Backofen.

Guckstu hier: http://www.dailymotion.com/video/xj6lp1_grafikkarte-backen-galileo_shortfilms

Wärmeleitpaste nachher wieder draufschmieren ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 11:56:45
Geht los :D

http://www.amazon.de/dp/B003P7MQ9S/ref=asc_df_B003P7MQ9S5061227?smid=A3JWKAKR8XB7XF&tag=testberichtepang-21&linkCode=asn&creative=22494&creativeASIN=B003P7MQ9S

1-2 Monate? WTF ;D

Edit:
hab das NT jetzt bei Hardwareversand für 59,39 EUR  inkl. Versand bestellt. Das geht doch oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 02.November 2011, 12:38:33
Najo, das hättest auch für 54,99€ bei Compuland oder Drivecity haben können.

Da hättest fast "mein" 520w Antec für bekommen könnnen (65€ bei amazon).

Hast nicht über geizhals bestellt/Preise verglichen? Überlege doch, wieviel Bier du dir von 5€ kaufen kannst!  8) :o ;D

Edith meint, dass wenn du das NT über Geizhals bei "deinem" Hardwareversand bestellt hättest.. hätte es nur 56,83€ gekostet - bei Vorkasse.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 12:44:10
Herzelein, dass dann aber ohne Versand ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 02.November 2011, 12:45:50
Hol dir doch einfach die HD6850 für 120€. Ich hab die HD5850 und sie ist nur ein Tick stärker, als meine Bruder sein HD6850. Dafür braucht die HD6850 etwas weniger Saft und ist für aktuelle Spiele mehr als ausreichend (ausser BF3 in HD).
http://www.amazon.de/gp/product/B0048027IQ/ref=s9_simh_gw_p147_d0_g147_i2?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=1M0ZV4ZPY66C8YRKATSR&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128 (http://www.amazon.de/gp/product/B0048027IQ/ref=s9_simh_gw_p147_d0_g147_i2?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=1M0ZV4ZPY66C8YRKATSR&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128)

Ich habe das gleiche Antec NT schon ein Weilchen bei mir laufen und der Preis ist vollkommen ok. Es funktioniert auf jeden Fall noch, im Gegensatz zu den letzten beQuiet NTs.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 12:47:06
Charlz? Was sagste zur 6850? ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 02.November 2011, 12:51:59
Herzelein, dass dann aber ohne Versand ;)

Nö, inkl. Versand.  ;)

Ohne Versand wärens zB nur 49,87€ bei Compuland oder 52,84€ bei Hardwareversand.
http://geizhals.at/deutschland/543132
Gucks dir nochmal genauer an und wähl oben evtl. mal "Inklusive Versand per: günstigste Variante" aus. Ist generell Vorkasse, manchmal auch Sofortüberweisung oder Paypal.  :P

Schickste mir jetzt *nachdenk* 5 Flaschen Bier?  :P
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 12:56:39
Doof...
Scheiss auf die 3 Euro ;)
Oder stornier ich und bestell um? ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 12:56:58
Charlz? Was sagste zur 6850? ;D
Ich bin zwar nicht Charlz, aber ich würde die 5850 nehmen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 12:57:46
Ja ich auch, aber wenn die 6850 vergleichbar ist und neu so günstig?!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 12:58:32
Herzelein, dass dann aber ohne Versand ;)

Nö, inkl. Versand.  ;)

Ohne Versand wärens zB nur 49,87€ bei Compuland oder 52,84€ bei Hardwareversand.
http://geizhals.at/deutschland/543132


Guck dir deinen Link mal genauer an ;)
Falsches NT ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 13:01:28
Ja ich auch, aber wenn die 6850 vergleichbar ist und neu so günstig?!
Guckstu: http://ht4u.net/reviews/2011/performance_vergleich_grafikkarten_quartal_2_2011/index24.php?dummy=&advancedFilter=false&prod%5B%5D=AMD+Radeon+HD+6850&prod%5B%5D=AMD+Radeon+HD+5850&filter%5B0%5D%5B%5D=1680&filter%5B0%5D%5B%5D=1920&filter%5B0%5D%5B%5D=2560&filter%5B2%5D%5B%5D=1&filter%5B2%5D%5B%5D=4&filter%5B2%5D%5B%5D=8&filter%5B2%5D%5B%5D=MLAA&filter%5B2%5D%5B%5D=SSAA+%282x2%29&filter%5B3%5D%5B%5D=1&filter%5B3%5D%5B%5D=4&filter%5B3%5D%5B%5D=16&aa=all

Die 5850 ist teilweise deutlich leistungsfähiger, ist ja auch kein Wunder wenn man sich die Hardwarespecs ansieht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 02.November 2011, 13:03:39
Welches NT hast du denn jetzt? Das war jedenfalls das, was Charlz gepostet hat.
Oder hast du das be quiet! Pure Power 530W ATX 2.3 genommen?
Das hätte dich 58,75€ inkl. Versand bei bestellung über Geizhals gekostet. Krieg ich halt nur noch 1 Bier.  :P
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 02.November 2011, 13:06:32
Ja ich auch, aber wenn die 6850 vergleichbar ist und neu so günstig?!
Guckstu: http://ht4u.net/reviews/2011/performance_vergleich_grafikkarten_quartal_2_2011/index24.php?dummy=&advancedFilter=false&prod%5B%5D=AMD+Radeon+HD+6850&prod%5B%5D=AMD+Radeon+HD+5850&filter%5B0%5D%5B%5D=1680&filter%5B0%5D%5B%5D=1920&filter%5B0%5D%5B%5D=2560&filter%5B2%5D%5B%5D=1&filter%5B2%5D%5B%5D=4&filter%5B2%5D%5B%5D=8&filter%5B2%5D%5B%5D=MLAA&filter%5B2%5D%5B%5D=SSAA+%282x2%29&filter%5B3%5D%5B%5D=1&filter%5B3%5D%5B%5D=4&filter%5B3%5D%5B%5D=16&aa=all

Die 5850 ist teilweise deutlich leistungsfähiger, ist ja auch kein Wunder wenn man sich die Hardwarespecs ansieht.
Dann wäre doch die HD6870 die optimale Wahl. Für 150€ bei Amazon, wäre sie immer noch günstiger als die HD5850 und die ist auf Lager.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 13:07:54
Ich bleib bei der 5850 und basta!
Und das Pure Power 530W Netzteil ist quasi unterwegs :)

Was mich irgendwie wundert, dass ich viele lese die von der 5850 zur GTX 460 wechseln. Macht mich schon stutzig.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 13:11:22
Dann wäre doch die HD6870 die optimale Wahl. Für 150€ bei Amazon, wäre sie immer noch günstiger als die HD5850 und die ist auf Lager.

Oder die 6870, ja.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 02.November 2011, 13:12:08
Den Wechsel kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin höchstzufrieden mit meiner noch-ATI Radeon HD 5850.  ;)

Laut diversen Leistungsvergleichen ist die 5850 etwas schneller.. Probleme mit bestimmten Spielen hatte ich auch nicht, abgesehen davon, dass ich bei Fifa 12 in den Settings die Option "Mikroruckler bei ATI-Grakas" aktivieren musste.. dann aber keine Probleme mehr, auch nicht mit GTA IV..  :o

Hatte eher Probleme mit meiner alten Nvidia, vorallem mit den Treibern - da konnte man lange Zeit zB. keine alten Spiele a la Gothic 1 + 2 zocken..

Edith: Und ich glaub Holsti will die 5850 gebraucht für um die 100€ haben  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 13:13:20
Was mich irgendwie wundert, dass ich viele lese die von der 5850 zur GTX 460 wechseln. Macht mich schon stutzig.
Das kann aber nicht an der Leistung liegen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 13:14:36
Edith: Und ich glaub Holsti will die 5850 gebraucht für um die 100€ haben  ;)

Richtig!

Es sei denn diese 6750 ist wirklich damit zu vergleichen ;D

Man! Ich war so begeistert, dass ich nun weiss was ich will und ihr bringt es wieder durcheinander ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 13:19:58
Nimm die 5850, wenn sie von einem vernünftigen Verkäufer kommt!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 02.November 2011, 13:24:22
Den Wechsel kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin höchstzufrieden mit meiner noch-ATI Radeon HD 5850.  ;)

Laut diversen Leistungsvergleichen ist die 5850 etwas schneller.. Probleme mit bestimmten Spielen hatte ich auch nicht, abgesehen davon, dass ich bei Fifa 12 in den Settings die Option "Mikroruckler bei ATI-Grakas" aktivieren musste.. dann aber keine Probleme mehr, auch nicht mit GTA IV..  :o

Hatte eher Probleme mit meiner alten Nvidia, vorallem mit den Treibern - da konnte man lange Zeit zB. keine alten Spiele a la Gothic 1 + 2 zocken..

Edith: Und ich glaub Holsti will die 5850 gebraucht für um die 100€ haben  ;)
Ich weiß ja nicht was er bisher in seinem Rechner hat. In meinem Rechner werkelt auch eine HD5850 vor sich hin und ich bereue selbst die 250€ von damals nicht dafür. Würde sie jetzt abrauchen, wäre die HD6870 für mich eine sinnvolle Option. Leiser, weniger Strom und dazu ein wenig schneller als meine jetzige Karte. Mein Problem wäre wieder das Männchen im Kopf, dass mich doch zu einer HD6950 drängen würde.  ;D

Beide Grafikkarten sind auf jeden Fall toll und für jetzige Generation an Spielen ausreichend. Nur an den Treibern hapert es immer ein wenig, aber da hört man aus dem Hause nvidia auch nix besseres.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 13:32:06
In meinem Rechner werkelt eine HD 4870, die habe ich vor über 2 Jahren neu für sensationelle 100,- € gekauft und ich bin immer noch sehr zufrieden damit, bin allerdings kein Hardcorezocker, weswegen die Karte im normalen Betrieb ganz runtergetaktet wird (zum Stromsparen).
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 02.November 2011, 13:37:58
In meinem Rechner werkelt eine HD 4870, die habe ich vor über 2 Jahren neu für sensationelle 100,- € gekauft und ich bin immer noch sehr zufrieden damit, bin allerdings kein Hardcorezocker, weswegen die Karte im normalen Betrieb ganz runtergetaktet wird (zum Stromsparen).
Mit der kommt man doch immer noch gut über die Runden. Gerade die BF3 Beta war zumindest mal etwas, dass meinen Rechner aus den Reserven gelockt hat. Ansonsten reicht es fast aus, nicht unter dem Hardwareniveau der PS3 bzw. xBox360 zu liegen. Gerade für den FM12 oder meine Strategievorlieben, ist meine GPU mehr als ausreichend.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 14:18:00
Zitat
Ich weiß ja nicht was er bisher in seinem Rechner hat. In meinem Rechner werkelt auch eine HD5850 vor sich hin und ich bereue selbst die 250€ von damals nicht dafür. Würde sie jetzt abrauchen, wäre die HD6870 für mich eine sinnvolle Option. Leiser, weniger Strom und dazu ein wenig schneller als meine jetzige Karte.
Hä?
Die 6870 ist schneller?
Ja dann hol ich mir doch die, vorallem da die auch noch günstiger ist.

Bisher hatte ich eine GTS 8800 und reichte mir auch vollkommen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 14:21:30
Ja dann hol ich mir doch die, vorallem da die auch noch günstiger ist.

Wo bekommst du die denn für 100,- €???
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 02.November 2011, 14:23:39
Also wo du die für 100€ bekommst will ich auch sehn. Ansonsten ist die um 10% schneller als die 5850. (Laut Computerbase Test).

Also mit Versand kostet die günstigste etwas über 145€..

Und wie immer: Je mehr Geld du auf den Tisch legst, desto mehr Leistung bekommst du. (Zumindest wenn man sich die richtigen Grakas raussucht)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 14:42:14
145€ für ne neue 6750 oder nicht?
Das ist für mich günstiger als 100€ für ne gebrauchte schlechtere Graka ausgeben.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 14:43:14
45% mehr Geld für 10% mehr Leistung? Hmmm, ich weiß nicht. Kommt natürlich auf den Verkäufer der 5850 an, inwieweit du dem vertraust.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 14:46:50
Ne, also 45€ berappe ich dann gerne wenn die neu ist.
Wieso ist die 5850 dann überall teurer?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 14:56:32
Produktion eingestellt? Keine Ahnung.

Dann nimm die 6870, wenn es auf die 50 € nicht ankommt ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 02.November 2011, 14:57:39
Produktion eingestellt? Keine Ahnung.

Dann nimm die 6870, wenn es auf die 50 € nicht ankommt ;)
Er hat doch 70 Taler von seiner Holden bekommen, da steigt das Budget, wenn sie Geld rausrückt anstatt es irgendwie zu verbrennen :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 15:02:51
Hehe, stimmt auch wieder ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 15:20:38
Produktion eingestellt? Keine Ahnung.

Dann nimm die 6870, wenn es auf die 50 € nicht ankommt ;)
Ne mal ernsthaft!
Ich bezahl doch lieber 40€ mehr für etwas neues mit Garantie, was auch noch besser ist, als mir was älteres schlechteres zu kaufen. Oder sehe ich das nujn so falsch?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 15:22:57
Nein, das ist nicht falsch.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 02.November 2011, 15:23:13
Nö, würd ich genauso machen, bin aber auch kein sehr großer Fan des Gebrauchtkaufs.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 15:40:29
Kommt immer auf den Verkäufer an. Wenn ich den kennen würde und wüsste, dass die Karte immer ordentlich behandelt wurde, nicht übertaktet war und funktioniert, hätte ich mit Gebrauchtkauf kein Problem. Bei ebay sähe das wieder anders aus.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 17:12:43
Wie kommt ihr eigentlich drauf dass die 6750 besser ist als die 5850?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 02.November 2011, 17:14:37
Wie kommt ihr eigentlich drauf dass die 6750 besser ist als die 5850?
Ich frag mich wie du auf die HD6750 kommst, weil wir davor nur von der HD6870 gesprochen haben.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 17:15:34
okay .... ;D

Überall lese ich die GTX470 ist besser.
Aber die ist auch wesentlich teurer oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 17:22:31
150 € für die 6870 ist fair oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 02.November 2011, 17:26:28
okay .... ;D

Überall lese ich die GTX470 ist besser.
Aber die ist auch wesentlich teurer oder?
Kannst ja hier vergleichen.
http://ht4u.net/reviews/2011/performance_vergleich_grafikkarten_quartal_2_2011/index24.php?dummy=&advancedFilter=false&prod%5B%5D=AMD+Radeon+HD+6870&prod%5B%5D=AMD+Radeon+HD+5850&filter%5B0%5D%5B%5D=1680&filter%5B0%5D%5B%5D=1920&filter%5B0%5D%5B%5D=2560&filter%5B2%5D%5B%5D=1&filter%5B2%5D%5B%5D=4&filter%5B2%5D%5B%5D=8&filter%5B2%5D%5B%5D=MLAA&filter%5B2%5D%5B%5D=SSAA+%282x2%29&filter%5B3%5D%5B%5D=1&filter%5B3%5D%5B%5D=4&filter%5B3%5D%5B%5D=16&aa=all (http://ht4u.net/reviews/2011/performance_vergleich_grafikkarten_quartal_2_2011/index24.php?dummy=&advancedFilter=false&prod%5B%5D=AMD+Radeon+HD+6870&prod%5B%5D=AMD+Radeon+HD+5850&filter%5B0%5D%5B%5D=1680&filter%5B0%5D%5B%5D=1920&filter%5B0%5D%5B%5D=2560&filter%5B2%5D%5B%5D=1&filter%5B2%5D%5B%5D=4&filter%5B2%5D%5B%5D=8&filter%5B2%5D%5B%5D=MLAA&filter%5B2%5D%5B%5D=SSAA+%282x2%29&filter%5B3%5D%5B%5D=1&filter%5B3%5D%5B%5D=4&filter%5B3%5D%5B%5D=16&aa=all)

AMD vs. nvidia ist auch so ne Glaubensfrage. Ich bin die letzten Jahre mit AMD gut gefahren und die 150€ für eine HD6870 finde ich in Ordnung. Laut Benchmarks nehmen sich die HD6870 und die GTX470 nicht viel. Das wird wahrscheinlich eher von Spiel zu Spiel abhängig sein und wie gut die Treiber sind.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 17:28:10
Hab nun die 6870 bestellt.
Ist die wesentlich besser als die 6850?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 17:29:24
Ist die wesentlich besser als die 6850?
Ja, Millionenmal besser ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 17:33:40
Wehe ich mach hier nun nen Fehler ;D

Edit:
Will jemand die 5850 für 110€ haben?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 17:39:46
Damit wirst du wohl die nächsten 3 Jahre ohne Probleme Fifa zocken können ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 17:40:41
Wichtiger ist der FM ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 02.November 2011, 17:41:50
Ich glaub nicht, dass dein PC so lange lebt, wie die Karte dafür reichen würde ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 02.November 2011, 18:12:38
Also bis 100€ würde ich die 5850 oder GTX460 (1GB) gebraucht kaufen.

Wenn es eine neue sein soll, dann ist die 6850 bzw. GTX460/560 bis ca. 130€ die beste Wahl für dein aktuelles System.

Die 6870/GTX560Ti wären interessant für dich, wenn du in absehbarer Zeit aufrüstet, da dein Sockel 775 Quad diese Karten nicht richtig fordern kann.
Da wäre die CPU der Flaschenhalt, ausser er läuft bis ca. 4GHz, was er höchstwahrscheinlich nicht tut.

**edit**

Falls es eine neue wird, such nochmal nach paar Reviews im Netz, welche Karten einen leise Lüfter haben, falls das für dich wichtig ist.
Da gibt es doch einige Unterschiede, habe da auch nicht so den Überblick.

Bis auf meine Gigabyte GTX460 OC 1GB, da sind die Lüfter immer sehr leise und die Karten von Haus aus bissl OC.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 02.November 2011, 18:19:57
Hab nun die 6870 bestellt.
Ist die wesentlich besser als die 6850?
Hättest früher Antworten sollen.  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 18:22:05
Nun ist eh  alles zu spät.;D
Die 5850 hab ich für ca. 110€ kriegen können.
die 460er ist doch wesentlich teurer wenn man sie neu kauft?

Edit:
Lautstärke ist mir quasi total Wumpe.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260881564028&ssPageName=ADME:X:AAQ:DE:1123

Die habe ich nun gekauft.
Wäre ne 460er jetzt besser gewesen? ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 02.November 2011, 18:37:38
Ach mach dir kein Kopf. Mit der HD6870 hast ne gute Karte und selbst die HD6850 bzw. GTX460 wären genauso top gewesen. Vielleicht willst ja mal in Zukunft deine CPU tauschen und dann hättest schon mal ne gute Grafikkarte (wenn du nicht zu lange wartest^^).

Die 20€ werden dich als König vom Kiez auch nicht umbringen.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 18:40:03
Ne, aber sowas muss wohl überlegt sein ;)

Welchen Prozessor samt Mainboard würdet ihr denn so derzeit empfehlen. Für den normalen !!! Geldbeutel
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 02.November 2011, 18:55:17
Kannst dir das mal durchlesen:
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?p=3395405 (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?p=3395405)

Momentan kommt man wohl nicht an einem Intel Core i5-2500 vorbei. Aber ich müsste mich da auch erst einlesen, da es mich immer erst interessiert wenn ich selber was brauche.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 02.November 2011, 18:57:15
Sehr guter Kauf! Eine HD6870 für 149€, da kann man nicht meckern.

Mal auf die schnelle gesucht, mit ca. 300€ Ausgaben biste dabei, Minus das Geld was du noch für deine aktuellen Komponenten bekommst, falls du diese verkaufen möchtest.
Also ca. 200€ drauflegen musst du für ein sinniges Upgrade.

* Asrock Z68:

http://geizhals.at/deutschland/638760

* i5 2500K:

http://geizhals.at/deutschland/580328

* 8GB RAM:

http://geizhals.at/deutschland/572113
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 19:04:30
Ne, ich behalten eher die Sachen und bastel meiner Ollen nen neuen ;D
Sollten die alten Sachen dicke langen ;)

Hab grade gelesen dass für einen Gaming PC 4Gb vollkommen ausreichen.
Wobei ich mir auch denke bei den Preisen ist es ja quasi wumpe.

Ansonsten mal wieder vielen Dank!!!
Nen i5 werde ich dann wohl mal zu Weihnachten in Angriff nehmen.
:)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 02.November 2011, 19:19:57
Noch reichen die 4GB i.d.R völlig aus aber bei den günstigen RAM Preisen sind 8GB auf jeden Fall sinnig.
Zumal z.B. BF3 auf einer großen Map und mit hohen Settings sich schonmal gerne ein bissl mehr genehmigt.
Also wenn man aktuell aufrüstet, dann so oder so 8GB RAM.

Dann mal viel Spaß mit der neuen Grafikkarte!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 02.November 2011, 19:21:04
Hoffe sie ist bis Freitag da,bin aber guter Dinge. Das neue Netzteil ist schon unterwegs :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 02.November 2011, 19:26:25
Dann kannste ja mal berichten, wenn du alles getestet hast.
Prime95 und ein Futuremark Benchmark gleichzeitig ist immer ein guter Test für neue Hardware.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 11:17:06
Toll, Grafikkarte ist da,

Aber Netzteil:
Fr, 04.11.11 08:08 Uhr    
Hamburg-Allermöhe
   
Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.

AUCH! bald hoffentlich da ;D

Edit:
Geil, ist sogar noch Dirt 3 dabei
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 13:01:32
Okaaaaaaaaaaaaay...

Es funzt nicht...

Mit der neuen Graka genau das gleiche Probleme. Der Rechner geht nicht mehr an.
Die einzige Graka die funzt ist die mit der passiven Kühlung.

Ich bin ratlos. Mainboard kann es doch auch nicht sein?! Der gleiche Steckplatz funzt ja mit der passiven Graka ohne Probleme. Und wenn ich meine alte und jetzt die neue Graka reintun, dann springt der Rechner gar nicht erst mehr an. Oder muss die erst "aufladen" oder so?
Kapier es nicht :(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 13:08:05
Hast du die Stromstecker an der Graka vergessen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 13:08:18
Nein...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 13:11:00
Und mit ner anderen Graka (also der passiven) funktioniert es?

Welches Netzteil ist in der Kiste? (war aus den letzten beiträgen ned ersichtlich, oder ist das neue Netzteil schon da?)

Kannst du mal versuchen ob die Graka in "deinem" Rechner geht?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 13:13:19
Ja, mit soner gammeligen MSI passiven funzt es ohne Probleme

Jetzt ist das be Quiet! Pure Power 530W eingebaut.

Ich habe nur einen Desktop Rechner. Kann die Karte also nicht woanders prüfen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 13:18:53
Ja, mit soner gammeligen MSI passiven funzt es ohne Probleme

Jetzt ist das be Quiet! Pure Power 530W eingebaut.

Ich habe nur einen Desktop Rechner. Kann die Karte also nicht woanders prüfen.
Das Netzteil sollte eigtl. reichen.
Vllt nicht richtig eingesteckt? Ich weiss, dass das nach blödheit klingt, aber manchmal passiert sowas eben und man sucht sich sonst zutode.

Scheint aber mit ner anderen Graka die auch auf Aktivkühlung auch zu sein, wenn ich das grad richtig lese? Also das der Rechner dann nicht startet?

Könnte sonst wirklich sein, dass die neue nen Schuss weg hat, sowas kann mal passieren.
Null-Mehtode brauchste ja eigentlich ned machen, wenn die passive funzt. Hmm.

Edit: Bekommt die neue Graka überhaupt saft? Sprich drehen sich die Lüfter wenn du einschaltest.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 13:24:27
Es dreht sich gar nix wenn ich die neue einbaue. Die Lüfter zucken kurz und das war es.

Wäre aber schon nen riesen Zufall, wenn es mit jeder passiven Karte immer funktioniert, aber mit aktiver Kühlung nicht.

Was soll nicht richtig eingesteckt sein? Die GRaka? Ich hab die nun mindestens 20 mal ein und ausgebaut. Wäre auch schon riesen Zufall. Und ich bin gelernter IT-Syselo, also ganz sooo blöd sollte ich nicht sein.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 13:29:23
Wie gesagt will ich damit keine Blödheit unterstellen, sondern das sind Kleinigkeiten die manchmal passieren und man sucht dann wie blöde nach nem Fehler woanders.
Naja, die Lüfter müssten eigentlich drehen wenn ich ned grad irre.

Hat die Graka 1 oder 2 extra Stromanschlüsse?
Du hast doch bei der Graka auch entsprechend viele Adapter mitgeleifert bekommen, oder?
http://www.amazon.de/poliges-Grafikkarten-Stromkabel-Adapter-Strom-Express/dp/B002CX4TNM  also solche Teile mein ich.
Eigentlich nicht nötig, da ja das Netzteil bereits entsprechende 6 bzw. 8-polige anschlüsse hat, aber mal schaun obs woanders dran liegt. Sprich Graka rein, und die Graka über die Adapter mit dem Netzteil verbinden, und nicht die normalen Anschlüsse des Netzteils benutzen.

Und wie gesagt, auszuschliessen das die ativen nen schuss weg haben ist ja auch nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 13:32:04
2 extra Stromanschlüsse und hab nur einen solchen Adapter ;)

Auszuschliessen ist ja quasi nie etwas. Aber urplötzlich geht meine alte aktive nicht mehr und dann funzt eine grade ausgepackt auch nicht? Sehr merkwürdig...

Ich prüf grad mal was mit dem PCI Anschluss
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 13:35:19
Hab ned alles im Thread gelesen, deshalb bin ich da nicht ganz auf aktuellstem Stand  :P
Naja, kann natürlich auch sein, dass dann der PCI-e Anschluss nicht mehr genügend Leistung liefern kann. Denke mal das ist die Richtung die du auch gerade denkst.
Das würde dann heissen, neues Mainboard.

Und Ferndiagnose ist ja auch immer son Ding  ;)

Hast vllt. Kollegen wo du die Graka testen könntest ind er Nähe? Oder nen Privaten Comp-Laden ? Die würden sicher auch mal kurz gucken ob die Graka läuft. (So als Notanker)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 13:36:02
Naja, aber wieso funzt dann die passive an dem gleichen Steckplatz?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 13:38:23
Naja, aber wieso funzt dann die passive an dem gleichen Steckplatz?
Wie gesagt, wenn der PCI-E anschluss nen schuss hat, kanns sein das er noch genug Leistung für die passive liefert, aber nichtmehr genug für die Aktive. Z.b. wenn einer der Pins oder wie die Teile da drin heissen beschädigt ist. Das erkennt man auch nicht immer mitm Auge (hatte das Problem aber selbst noch nie, kennd as nur von anderen Leuten).
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 04.November 2011, 13:45:58
Eigentlich sollte dein neues Netzteil diese Anschlüsse von Haus aus haben und die Adapter sind normalerweise nicht notwendig.

Will jetzt nichts herbeirufen, aber ich hatte so meine Sorgen mit einem beQuiet NT und habe alles getauscht bis auf das gute Netzteil. Ich weiß nicht ob du ein Netzteil aus einer fehlerhaften Charge erwischt hast, aber bei mit was es der Fall. Die Symptome waren ähnlich wie bei dir und habe dann von Mainboard über Ram und Grafikkarte alles getauscht. Das Ende der Geschichte war, es war mein beQuiet NT das ein Tag noch zuvor funktioniert hat.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 13:47:41
Naja, aber das NT funzt doch, wenn die passive drin ist?!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 13:50:38
Varteks, darum meinte ich ja, er solle mal nicht die Standardanschlüsse vom Netzteil benutzen, sondern die Adapter nutzen wenn möglich.
Genauso halt im Idealfall woanders gegenchecken ob es wirklich and er Graka liegt, weil wenn die bei Kollegen oder nem PC-Laden läuft, ist das auszuschliessen und es gibt nurnoch 2 grössere Fehlerquellen die dann Mainboard oder Netzteil heissen.  :)

Ist halt vorallem doof, das er ned noch ne Kiste hat, wo ers selber testen kann. Kann ja genauso sein, das die Graka fehlerhaft ankam (genauso wie das Netzteil, wie du sagst)

Naja, aber das NT funzt doch, wenn die passive drin ist?!
Kann trotzdem auf den Leitungen für die Graka nen Schuss haben. Aber davon geh ich aktuell ja ned aus. Deshalb würd ich erstmal die Graka irgendwo Checken lassen um die selbst auszuschliessen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 13:52:28
Boah ne, dann müsste ich ja ne Hose anziehen... ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 13:55:12
Boah ne, dann müsste ich ja ne Hose anziehen... ;D
Du könntest dir auch die Graka einfach vorhalten  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 04.November 2011, 14:00:28
Hab deine Aussage nur kurz überflogen...sorry. Wie schon Silvereye sagt, da bleibt dir nichts anderes als tauschen übrig.

Hat das Netzteil evtl. Kabelmanagment? Vielleicht sitzt ja ein Anschluss nicht richtig fest im Netzteil. Ich tippe trotzdem mal auf das Netzteil und hier ist auch deins aufgelistet, so wie mein defektes Dark Power Pro.

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=488435 (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=488435)

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.November 2011, 14:04:40
Die liefern seit drei Jahren defekte Netzteile aus? Das wäre aber ein dicker Hund.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.November 2011, 14:07:45
Mach doch noch ma eine Bios-reset mit der passiven Karte, holsten!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 14:10:26
Die liefern seit drei Jahren defekte Netzteile aus? Das wäre aber ein dicker Hund.
Dann müsste meins auch Kaputt sein ;) Und das rennt einwandfrei. Genauso im andren Rechner mein älteres BeQuiet.
In dem Thread dort wird mal wieder heisser gekocht, als gegessen. ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 04.November 2011, 14:16:06
Bei mir war es so und die dieser 40 Seiten Thread auf Computerbase hat mich auf den richtigen Weg gebracht. Es kann sein, dass sie bei bestimmten Chargen Probleme hatten und diese wahrscheinlich schon beseitigt sind. Nur wer weiß, wie lange schon diese Netzteile bei den Händlern rumliegen und man doch vielleicht eins aus einer fehlerhaften Charge erwischt hat.

Ich habe über die Jahre bestimmt 3 be quiet Netzteile verbaut und ausgerechnet mit dem teuersten bin ich dann auf die Fresse geflogen. Bisher war ich immer super zufrieden mit der Firma, aber für mich persönlich war es das letzte Produkt von ihnen. Antech, Corsair oder Seasonic produzieren auch gute Netzteile und Made in Germany ist bei be quiet schon lange nichts mehr. Immerhin bietet be quiet einen guten vor Ort Austauschservice an.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 14:19:45
Naja nu erstmal abwarten, Holsten scheint ja ne möglichkeit zu haben in seiner Nähe die Graka erstmal zu testen. Dann wissen wir ja ob die Graka nicht vllt. sogar selbst das Problem ist.
Und wenn das als Problem ausgeschlossen werden kann, würd ich mich intensiver ums Netzteil kümmern. Entweder Umtauschservice nutzen wie du schon sagst Varteks, oder über den Händler tauschen lassen. Wobei wir das Mainboard halt immer no ned ausschliessen können als Problemfaktor, auch wenn das in der Rangliste als Fehlerquelle eher weiter hinten rangiert.

Edit: Mir fällt ein, hätt er vllt auch das Netzteil zum testen ma mitnehmen können  :-X
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 14:22:44
Be quiet! hatte ne fehlerhafte Serie aber das war nicht die Pure Power Reihe.
Mit der passiven Karte lüppt das Netzteil ja soweit, da kann man den Defekt erstmal nicht eingrenzen.

Das Netzteil sollte 2x 8pin Anschlüsse für die Grafikkarte haben, verstehe jetzt nicht warum Holsten da Adapter zwischengesetzt hat.
Wenn möglich immer den Stecker direkt von Kabelstrang nehmen!

Biosreset wäre auf jeden Fall erstmal eine Option, hat dein Mainboard einen PCI-E 2.0 Slot oder ist das noch der 1.0?
Sollte irgendwo im Handbuch sein oder direkt am Mobo abzulesen.
Ansonsten mal die genaue Mobobezeichnung posten!

Es gibt ab und an Kompatibilitätsprobleme mit einer PCI-E 2.0 Grafikkarte und PCI-E 1.0 Mainboardslots.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 14:23:36
Bios reset??? Schon wieder???
Damit fing die ganze Scheisse doch erst an! ;D

Hose hab ich an mittlerweile und sogar geduscht. Vielleicht geh ich ich gleich mal los.
Mainboard ist sehr unrealistisch, denn was für eine Leistung soll im Slot defekt sein? Strom kriegt die Graka ja extern bzw soll sie bekommen. Und ansonsten würde eher nen Piepton kommen.

Netzteil kann es aber quasi auch nicht sein, denn wären ja beide Netzteile von mir fehlerhaft. Das eine sogar auf einmal.

Bleibt eigentlich wirklich nur die Grafikkarte an sich. Wäre ja nen dicker Hund...

Edit:
Ich habe keinen Adapter dazwischen, Charlz.
Ich resete mal eben das Bios.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.November 2011, 14:25:45
Damit fing die ganze Scheisse doch erst an! ;D
Als du AHCI aktiviert hast, fing es an, oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.November 2011, 14:27:15
Ist dein BIOS eigentlich aktuell? Ansonsten auf das neuste BIOS updaten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 04.November 2011, 14:28:16
Vielleicht hast ja mit deiner Seiden Unterhose dich statisch aufgeladen und nen kurzen verursacht.  :)

Das Be-Quiet Pure Power L7 wird in dem Thread aufgeführt und die 530W Variante gehört da auch dazu.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 14:30:56
Damit fing die ganze Scheisse doch erst an! ;D
Als du AHCI aktiviert hast, fing es an, oder?
AHCI is für SATA zuständig. Hat damit also nix zu tun. Ausser er hat natürlich woanders noch rumgefummelt, aber ausser die Spannungen gibts kaum was das im Bios beeinflusst, dass nur DIE Graka ned funktioniert, aber ne passive schon.

Genauso ist es egal ob das Bios noch die Werksversion ist oder nen Upgrade drauf hat. Das betrifft dann eher CPU´s, aber nicht Grakas.

Wie Charlz aber sagt, könnte das natürlich auch ne Möglichkeit sein, wobei ich von ausgehe, dass er nen 2.0 anschluss hat. Sonst müsste das Board ja aus der Vorkriegszeit stammen  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 14:32:00
* BIOS Reset
* BIOS Update, falls das aktuelle recht alt ist.
* Schauen, ob das Mobo PCI-E 2.0 unterstützt oder nur 1.0
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.November 2011, 14:33:32
Bei dem lag es auch am Netzteil: http://forum.mindfactory.de/probleme-rechner/65325-pc-startet.html Ist aber eins mit 430W.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 14:45:32
Nur die passive Grafikkarte lüppt ja anscheinend einwandfrei, deswegen würde ich erstmal nicht auf das Netzteil tippen.
Bin mal auf Holsten Infos gespannt, ob das Mobo PCI-E 2.0 hat...

Ich gehe jetzt mal davon aus, das der den 24pin, 12v Stecker usw. richtig gesteckt hat.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.November 2011, 14:46:05
Die passive Karte dürfte weniger Saft ziehen als die aktive, könnte schon daran liegen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 14:47:37
Die passive Karte dürfte weniger Saft ziehen als die aktive, könnte schon daran liegen.

Natürlich, ist möglich aber das passiert i.d.R wirklich sehr sehr selten.
Meist tut das Netzteil dann gar nix mehr, wenn ein Defekt vorliegt.

Er hat ja noch volle Garantie, meine sogar das erste Jahr VorOrt Service.
Kann er relativ schnell tauschen lassen.

Aber erstmal Infos zum BIOS, Mobo usw.
Vielleicht bekommen wir es ja noch hin.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 14:49:51
Naaaaaaaaaaaaaa ihr ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.November 2011, 14:50:04
Oder er versucht mal das alte NT mit der neuen Karte. Ist natürlich alles schwierig so per Ferndiagnose.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 14:51:40
Holsten: lass dich ned verrückt machen, wenn das mit Bios grad ned gefunzt hat, nimm die Graka und vllt. auch das Netzteil und geh zum laden/Kollegen und lass checken. Mit irgendwelchen Vermutungen über Chargen von be quiet usw. kommst du nicht weiter ;)
Daher testen lassen und dann wirste wahrscheinlich wissen was das prob ist.

Sonst kommen hier noch Theorien darüber wie die Sternkonstellation einfluss drauf nimmt vllt. :P
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 14:52:37
Es war das Bios?! :o
Nachm Reset ging es ohne Probleme.
Wieso ist das so?

Bios Update ziehe ich am besten direkt von Gigabyte oder?
Gibt es spezielle Ati treiber die ich nun verwenden sollte?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 14:54:54
Es war das Bios?! :o
Nachm Reset ging es ohne Probleme.
Wieso ist das so?

Bios Update ziehe ich am besten direkt von Gigabyte oder?
Gibt es spezielle Ati treiber die ich nun verwenden sollte?
Also haste doch da was kaputt gemacht  :o

Treiber halt einfach die Catalyst. 11.0 is glaub der neueste. Kannst dir sogar von Steam ziehen lassen  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 14:55:26
Bloß nicht das alte Netzteil mit der neuen Combo!

Du hast vom Stromverbrauch her beim einschalten oft ganz kurz den Peak erreicht, das wäre mir too risky, dass du Dir da was zerschießt.
Aktuelles BIOS schau bei Gigabyte und wenn möglich, nicht per WinUpdate flashen.
Ist die Gefahr immer größer als wenn du es über DOS machst.

Bzgl. Treiber, nimm den:

http://forums.guru3d.com/showthread.php?t=353265
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.November 2011, 14:58:01
Es war das Bios?! :o

Ha!

BIOS updates immer beim Hersteller des MB ziehen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 14:58:40
Es war das Bios?! :o
Nachm Reset ging es ohne Probleme.
Wieso ist das so?

Bios Update ziehe ich am besten direkt von Gigabyte oder?
Gibt es spezielle Ati treiber die ich nun verwenden sollte?
Also haste doch da was kaputt gemacht  :o


Hä? Was soll ich da kaputt gemacht haben?

Vielen Dank auf jeden Fall, auf das Bios Reseten wäre ich wohl nich noch einmal gekommen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 04.November 2011, 14:58:49
Glückwunsch und nun kannst du den FM in einer noch nie davor gesehen Grafik erleben *hust*.  :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 15:02:34
www.gigabyte.de/products/product-page.aspx?pid=2629&dl=1#bios

Brauch ich nur die neuste Version oder?
Macht mich bisschen stutzig wegen den Beschreibungen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 04.November 2011, 15:03:42
Ja ;)
Dann aufn USB-Stick haun, Ins BIOS gehen, dort nen Update durchführen und das File vom Stick wählen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 15:16:33
Dann mal ran an den Speck...

Prime95 & Grafikkartenbenchmark gleichzeitig erstmal zwei Stunden laufen lassen und den Bock mal bissl stressen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 15:22:59
Welchen Grakabenchmark denn? Gibts Empfehlungen?

Edit:
Ich hab den ja auf 3GHz getaktet, da wird die CPU ziemlich schnell 70°C warm. Dann breche ich wieder ab. Das nicht normal oder? Lieber wieder runtertakten?!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 15:35:59
Entweder nimmst du einen einigermaßen aktuellen von Futuremark oder z.B. den Stalker Benchmark:

http://www.4players.de/4players.php/download_info/Downloads/Download/53663/STALKER_Call_of_Pripyat/Benchmark.html

Plus halt Prime95, dass die Kiste bei 100% ist.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 15:38:53
Okay, danke, dann nimm ich den mal.

Und was sagste dazu, dass die CPU, wenn Prime95 läuft (ich nimm immer die operste Option (Small FFT`s)), dass er so schnell so warm wird?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 04.November 2011, 15:39:03
Welchen Grakabenchmark denn? Gibts Empfehlungen?

Edit:
Ich hab den ja auf 3GHz getaktet, da wird die CPU ziemlich schnell 70°C warm. Dann breche ich wieder ab. Das nicht normal oder? Lieber wieder runtertakten?!

70° dürfte bei der CPU eigentlich nichts ausmachen. Wobei kühler natürlich schon besser wäre. Noch wärmer sollte die nicht werden..
 Aaaaaber das wirft eigentlich die Frage auf:
Welchen CPU-Kühler hast du eigentlich verbaut?  :o Den Standart Intel? Oder Arctic Freezer 7/64 ?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 15:41:25
Na die CPU wurde boxed gekauft.
70°C erreicht die CPu ja nach einer Minute Prime mit Small FFT's schon ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 04.November 2011, 15:42:37
Heisst das, du verwendest auch den boxed Kühler? (Boxed sollte man normalerweise immer kaufen, alleine schon wegen Garantie und anderer Dinge)

Dann wundert es mich sogar, dass deine CPU "nur" 70° heiss wird..  vorallem noch mit oc. ;)

Der boxed Kühler schaffts meist gerade so, eine nicht übertaktete CPU zu kühlen.. übertakten ist damit wirklich nicht zu empfehlen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 15:43:51
Alta seid ihr Versicherungsvertreter?
Welchen soll ich sonst nutzen? Hatte bisher keine Wärmeprobleme, bis auf beim Stresstest halt :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 15:45:17
Welches Prog zum auslesen der Temp nimmst du denn?

Core Temp bei mir zeigt mir 75° unter Vollast an. Das ist oberste Grenze, wärmer sollte er nicht werden aber die Progs lesen auch oft sehr ungenau aus.
Ein guter Test ist direkt mal am CPU Kühlkörper zu fassen und schauen, ob er wirklich heiss ist oder nicht.

Auf 3GHz "musst" du die CPU im Prinzip auch laufen lassen, ansonsten schläft die Grafikkarte ein.  ;)

Prime95 + Grafikkartenbenchmark ist in Sachen Auslastung + Stromverbrauch immer oberstes Limit.
In der Praxis bei Spielen ist dies nicht so extrem aber trotz allem oder gerade deswegen immer ein guter Test, um die Stabilität zu prüfen.

Gerade auch um zu sehen, ob deine CPU mit 3GHz dann wirklich stabil läuft.


P.S: Und das allerwichtigste natürlich, die Lüfter von Staub befreien und wenn die Wärmeleitpaste länger nicht gewechselt wurde, dies auch mal tun.
Das sind in der Praxis oft ein paar Grad!

P.SII: Und Gehäuselüfter natürlich auch Pflicht aber da gehe ich jetzt mal von aus.

P.SIII: Boxed Lüfter und ein Quad ist grenzwertig, den @ 3GHz laufen lassen.
Das musst du jetzt einfach mal testen und schauen, ob es stabil läuft.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 15:47:29
CPU Cool, ich nehme dann aber mal dein Teil.

Ist Small FFT's denn richtig? Und muss ich mir wirklich nen neuen Kühler von Hank aufschwatzen lassen? ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 04.November 2011, 15:49:16
Müssen nicht, wobei grenzwertig, wie Charlz gerade editiert hat.  :P

Die meisten nehmen "Blend", aber wenn du dich in den Foren mal umschaust - jeder verwendet irgendwas anderes. ;)


MMn brauchbare CPU Kühler gibts so ab 20€ (Arctic Cooling Freezer 13) oder um 30€ (da kann ich nur vom HR-02 Macho schwärmen).. bis hin zu oberen Preissegment.. aber da finde ich die minimal bessere Kühlung den (Auf)Preis nicht mehr wert..
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 15:51:41
Gehäuselüfter ist drin, ja.
Son Lüfter kost  ja nix.

Ich lese immer was von Muksched oder so. Sind die besonders gut  und krieg ich die bei MM für meinen Sockel?
Wärmeleitpaste erneuern ist wirklich mal wieder eine gute Idee.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 04.November 2011, 15:54:15
Muksched? Scythe mugen? Oder was meinst du?
Oder meinst du nur Lüfter? (warum dann hinweis auf sockel?)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 15:55:20
mugen! Genau! Das wars ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 15:56:21
Also ein ordentlicher CPU Kühler kostet schon so um die 30€.
Ist allgemein die Frage, ob du das für den Sockel775 noch ausgeben willst und man geht nicht zu MediaMarkt für neue Hardware.
Um gottes Willen!  ;D

Würde Wärmeleitpaste erneuern, den PC sauber machen wo du jetzt umgerüstet hast, die CPU auf 3GHz oder erstmal ca. 2,8GHz takten und die zwei Benchmarks parallel laufen lassen für zwei Stunden.
Auf die Temps schauen, bzw. direkt mal den Kühlkörper anfassen und schauen, ob die Benches einwandfrei durchlaufen.

Wenn dein PC das schafft, dann schafft er auch jedes Spiel und ist stabil.

Nimm:

* Small FFT oder in Place large FFT
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 04.November 2011, 16:00:16
Icke hätte ne Empfehlung für dich. Den Macho. http://geizhals.at/deutschland/664436
MM führt Thermalright aber nicht, zumal die eh kaum Zubehör der Art haben.

Vorteil beim Thermalright Macho (aber auch beim Scythe Mugen): Er passt sowohl auf deinen 775er Sockel wie auch auf alle neuen Intel + AMD Sockel.
Beim Macho ist für jeden Sockel extra Befestigungsmaterial mitgeliefert.
Ergo, wenn du dir später mal nen neuen PC kaufen wollen würdest, könntest du den Macho einfach "mitnehmen". ;)

(Ich schwärme so von dem, da ich ihn selbst verbaut habe.. und ich hab 37° unter Last gehabt @ 3,4 Ghz.. allerdings nur Dual Core.. dafür hab ich aber auch mit der WLP mist gebaut.. aber pssst.. )

Übrigens:
Als neue WLP würd ich die Arcitc Cooling MX-2 bzw. MX-4 nehmen. (Eher die 4er, ist neuer und sollte besser sein, hab sie selber.. aber natürlich keinen direkten Vergleich mit anderer WLP)
Kostet nicht viel, sehr gute "Leistung" und du kannst ne ganze Menge CPUs damit "einschmieren", hehe..

Edith 2:
Wenn du nen neuen Kühler nimmst, musst du auch darauf achten, dass der a) auf dein Board passt und b) auch in dein Gehäuse.
Beim Macho und vielen anderen sollte dein Gehäuse schon ~19 cm breit sein, sonst könnte es knapp werden/du das Seitenteil nicht mehr drauf/zu kriegen.
(PS: Der Macho passt auf auf GA-P35-DS3, sogar mit Ausrichtung nach hinten.. ob dir das weiterhilft ka.. du hattest ja glaub ich noch nen Buchstaben dahinter und ergo wohl auch anderes MB Layout.. oder wie man das nennt.. )
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 16:01:42
Soll ich das nun laufen lassen bis es abstürzt? ;D

Danke Hank, schaue ich mir gleich mal an.
Das hat ja nun nicht sooo die Eile.

30€ ?????????????????? Ihr seid doch verrückt ehy ;D

Edit:
Ist da ne Sperre drin? Höher als 75°C geht es nicht mehr bei mir ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 16:06:10
Der Kühler von Hank wäre schon sehr gut!

Aber mach das Ding doch erstmal sauber, WLP erneuern und dann nicht gleich auf 3GHz, sondern fang mal bei 2,8GHz an und lass die Benchmarks durchlaufen.
Wenn das klappt, @ 3GHz und dann ist gut.

Mehr wäre mit dem boxed Kühler eh ungesund und macht den Kohl auch nicht mehr Fett.
Aber so um die 2,8GHz muss die CPU laufen, ansonsten wäre die 6870 fast Verschwendung.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 16:09:13
Das Ding ist sauber! Bin doch kein Hartzer! ;D

Ich lasse nun erstmal nur Prime nebenbei laufen und dort hat es sich nun auf 74-75°C eingependelt. Bei 3GHz.
Benchmark mach ich erst später. Ich will nun erstmal zocken ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 04.November 2011, 16:10:35
Soll ich das nun laufen lassen bis es abstürzt? ;D

Danke Hank, schaue ich mir gleich mal an.
Das hat ja nun nicht sooo die Eile.

30€ ?????????????????? Ihr seid doch verrückt ehy ;D

Edit:
Ist da ne Sperre drin? Höher als 75°C geht es nicht mehr bei mir ;D

Ne, verrückt sind wir nicht.. glaub ich jedenfalls.. oder? Zumindest er ist nicht verrückt, bei mir bin ich da noch nicht so sicher..  :o

Normalerweise ist keine Sperre drin. Da reicht dein Kühler wohl noch aus.. ums auf solch einer .. niedrigen.. temp zu halten ;) (Oder du hast im Bios sowas eingestellt, dass der bei zu hoher Temp. automatisch runterregelt.. dann einfach mal bei Coretemp (oder CPU-Z) auf die Taktrate schaun). Aber wie gesagt, normalerweise keine Sperre, nur bei meinem MB war da schon ein Warnton eingestellt .  :D

Ich will nun erstmal zocken ;D

Fifa?? ;)

Edith2: Prime + zocken kommt aber nicht immer so gut, da Prime die Kerne eigentlich schon voll auslastet.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 16:12:47
Vielen Dank auf jeden Fall, mal wieder!
Sollte es mal zu einem Treffen kommen beruft euch hierauf und es springen paar Bier bei raus ;)

Grade das mit dem BIOS Reset hat mir ja ne Menge "Stress" gespart ;D

Ich zocke nun bisschen FM und lass Prime laufen. Läuft die ganze Zeit mit 9 x 333MHz.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 16:21:05
Ich zocke nun bisschen FM und lass Prime laufen. Läuft die ganze Zeit mit 9 x 333MHz.

Da hat sich der Wechsel zur 6870 dann doch gelohnt.  ;D
Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen. Viel Spaß mit der Grafikkarte.  ;)

P.S: Zocken und Prime ist aber wie Hank angesprochen hat eher unsinnig.
Zock jetzt ganz normal und wenn du mal Zeit hast, WLP wechseln und die zwei Benchmarks zwei Stunden laufen lassen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 16:27:21
Ich stell direkt mal alles auf hoch! ;D

Wozu Wärmeleitpaste wechseln, wenn es so läuft?
Hab nie Bock die scheiss Lüfter abzumoniteren ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 04.November 2011, 16:32:08
Kannst das auch erstmal mit der WLP lassen und du musst natürlich auch nicht unbedingt die Benchmarks laufen lassen aber ist immer besser, gleich am Anfang bei neuer HW das Ding 100% auszulasten über min. zwei Stunden und zu schauen, ob alles stabil läuft.
Ist immer sehr ärgerlich, wenn du dann wirklich mal ein HW intensives Spiel spielst und auf einmal hast du Freezes, Abstürze usw.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 04.November 2011, 16:37:27
Joa, mach ich dann heute Nacht :)
Vielen Dank!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 04.November 2011, 16:55:37
FIFA ist für jeden halbwegs aktuell ausgerüsteten PC maximal Morgengymnastik. (http://www.legitreviews.com/article/1501/22/) Klar wurde hier mit einer Radeon 6950 gebencht, aber wer sich diese absolut irren Werte ansieht erkennt: Selbst Karten, die weit unter 100 Euro kosten, sollten überhaupt keine Probleme mit dem Spiel machen. Auch mit FIFA 12 nicht. Siehe dazu Videos wie dieses hier (http://www.youtube.com/watch?v=Uor8FVo2cSs), gespielt mit einer <60€ teuren Ati 4770.

Und für den FM brauchts eh Prozessorleistung - vor allem bei maximalen Matchdetails (siehe Benchmarkthread).
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 02:46:59
Wieso isn DDR3 Speicher soviel günstiger als DDR2?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 05.November 2011, 02:50:35
bestimmt weil er sooo viel weniger takt hat.
auf dein mb passt auch kein ddr3, oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 02:53:29
Nene, ich denke schon weiter ;D
Und da ist mir halt grad aufgefallen, dass DDR 3 Speicher viel günstiger ist.
Wieso weniger Takt? Bei DDR3 geht es doch erst bei 1033 MHz los?!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 05.November 2011, 02:54:46
dann ließ nochmal deinen post. du hast das ganze umgekehrt geschrieben.
jetzt macht die Frage auch sinn. Ist mir neulich nämlich auch mal aufgefallen, dass man den DDR3 hinterhergeschmissen bekommt, nach ddr2 hab ich netmehr geguckt, weil ich ja eh auf en neues system schiele...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 02:56:41
Schnüffelst du wieder an Vaddis Schnaps? ;) ;D

Also für DDR2 bezahlste quasi das doppelte. Schon krass...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Samson am 05.November 2011, 02:57:26
hat was mit der nachrage zu tun, ddr2 kauft kein schwein mehr
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 03:00:07
Macht kein Sinn.

Normal:

Hohe Nachfrage ->hoher preis
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Samson am 05.November 2011, 03:03:58
das ist bei den rams schon immer so gewesen sd-ram- zu ddr1 usw.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 03:05:27
Joa, hast recht.

man ehy, nun bin ich wieder kurz davor mir auch direkt neues MB und nen i5 zu kaufen ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Samson am 05.November 2011, 03:06:25
dito ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 03:09:38
Du willst mir nen MB und i5 kaufen? Das aber nett!

Adresse gibts per PN
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 05.November 2011, 03:57:51
Du willst mir nen MB und i5 kaufen? Das aber nett!

Adresse gibts per PN
;D ;D ;D ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Samson am 05.November 2011, 04:18:23
wie du darauf kommst.... ::)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 13:38:01
Mit 3DMark06 hab ich
Score:
12733 3DMarks


was sagt mir das nun?
Die CPU ging nun nach über 2 Stunden auf maximal 80C° während des Benchmarks, nur Prime so 70°C.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 13:42:50
3D Mark Punkte habe ich schon lange keinen Überblick mehr, ist auch nicht wirklich Aussagekräftig.
Nutz ich mehr für Stabilitätstests.

Hast du jetzt beide Benchmarks (3DMark + Prime95) gleichzeitig laufen lassen, nein oder?
Die 80° sind grenzwertig. Wenn alles stabil läuft, i.O.
Würde aber trotzdem zur Sicherheit mal am Kühlkörper fassen, wenn er wirklich heiß ist dann lieber die CPU bissl runtertaken oder eventl. mal die Wärmeleitpaste wechseln.

Ideal wäre natürlich ein neuer Kühler.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 13:44:40
Doch, lief beides zusammen. Wenn der Benchmark lief ging es auf maximal 80°C hoch. Und nur Prime dann so 70°C.

Punkte waren wohl etwas unter vergleichbaren Systemen. Die sollen Schnauze halten ;D

Ich teste jetzt erst mal die alte Graka ob die noch anläuft. Wenn ich in 10 Minuten nicht wieder da bin... bin ich saufen ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 05.November 2011, 13:56:37
Was willste denn jetzt mit der alten Graka?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 14:01:55
Nur gucken ob die funzt. Tut sie aber nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 14:05:39
Wenn soweit alles stabil läuft, dann kannst du es durchaus riskieren die CPU mit den 3GHz laufen zu lassen.
80° sind aber definitiv grenzwertig. Musst du letzlich entscheiden, ob du den PC jetzt so laufen lässt oder nochmal 30€ für einen Kühler investiert, den du ja dann auch mit in den neuen nehmen kannst, falls du aufrüstet.
Verkehrt wäre es definitiv nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 14:10:24
Ich belaste die CPU ja niemals so ;)
Da geh ich lieber das Risiko erstmal ein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 14:59:41
Naja, wenn du dir sowieso bald nen neues MB + nen i5 kaufen willst.. dann könntest den Kühler jetzt auch schon.
Bis dahin wird kaum ein besserer rauskommen (der Kühlermarkt stagniert z.Z.) und deine jetzige CPU würde es dir danken.  ;)
Und fürs neue Board würde der Kühler auch passen.

Aber allgemein ein kleines "Achtung":
Beim Macho (und vielen anderen in der Gewichtsklasse) wird der Kühler mit ner Backplate verschraubt - ergo musst du MB ausbauen, hinten die Backplatte "dranklatschen" und verschrauben.  ;)
Dafür hält das auch Bombenfest.. die Teile wiegen immerhin 800-1100g. Da würde ich keinem billig-Plaste Push-Pin vertrauen..
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 15:00:59
Jaja und wenn ich schon den Kühler habe, dann kann ich mir auch gleich das neue MB und i5 holen ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 05.November 2011, 15:03:17
Genau ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 15:04:44
Ich kenne das mit dem Aufrüstwahn, bin aktuell an einem günstigen i5 System dran.
Auch wenn ich mit meinem C2D immer noch ganz gut dabei bin aber es juckt in den Fingern.  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 15:14:23
Hehe, mich juckt es auch ganz schön in den Fingern. Vermutlich wirds zu Weihnachten/anfang nächtes Jahr nen neuen PC geben.
Meine Graka ist ja momentan etwas überdimensioniert, da die alte den Geist aufgegeben hat..

Aber eigentlich.. wenn ich nen Quadcore hätte, der auf 3 Ghz ohne Probleme läuft.. da würd ich mir jetzt glaub ich noch keinen neuen PC holen.
Wofür denn? Momentan läuft doch so ziemlich alles damit, eigentlich sogar auch noch auf meinem Dualcore. Nur der FM ist halt (fast) doppelt so schnell mit Quad..
Mir fällt grad kein Spiel ein, dass ich nicht mindestens auf "Hoch" zocken könnte..

 ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 05.November 2011, 15:21:18
Aber allgemein ein kleines "Achtung":
Beim Macho (und vielen anderen in der Gewichtsklasse) wird der Kühler mit ner Backplate verschraubt - ergo musst du MB ausbauen, hinten die Backplatte "dranklatschen" und verschrauben.  ;)
Dafür hält das auch Bombenfest.. die Teile wiegen immerhin 800-1100g. Da würde ich keinem billig-Plaste Push-Pin vertrauen..
Die Montage vom Scythe Mugen war schon eine kleine Herausforderung. Über die Dimensionen habe ich mich davor informiert, aber als ich das Ungetüm auspackte war ich doch von der Größe sehr überrascht. Das Gehäuse sollte man davor auf jeden Fall ausmessen, denn bei mir sind auch nur noch 1,5cm Abstand zu der Tür. Empfehlenswert auf jeden Fall, denn der Kühler ist sehr leise und kühlt deutlich besser als die boxed Version.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 15:31:55
Also sofern es ein Q6xxx/Q8xxx ist, der zumindest @ 3GHz läuft würde ich auch nicht aufrüsten.
Wenn es ein Q9xxx ist, bekommst du schon allein für den 100-150€, dann auf jeden Fall zur Sandy Bridge wechseln weil du mit der alten CPU praktisch fast 1:1 gegen einen i2500k tauschen kannst.

Die meisten Spiele kann ich auch noch sehr gut zocken, gerade weil es ältere Spiele sind aber bei BF3, GTA und Metro ist definitiv Schicht im Schacht bei einer Zweikern CPU.
Das merke ich auf meinem 22" schon deutlich.

i2500k kann ich mir eh nicht leisten. Könnte für 110€ Aufpreis entweder einen i5 750 @ 3,5GHz bekommen oder aber wahrscheinlich werde ich mir ein i3 2120 gönnen mit der Option, später auf die Ivy Bridge aufzurüsten.

Mal schauen, wenns zu teuer wird dann bleib ich auch beim C2D aber bissl basteln wäre wieder mal ganz nett.  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 15:52:24
Bei mir läuft BF3 prima und auf alles ultra.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 15:59:24
Öhm.. bei mir läuft BF3 auch prima, und ich hab ja auch nur nen c2d @ 3,2ghz.
BF BC2 hat allerdings immer geruckelt, egal welche Grafik, dank CPU..
GTA IV is auch np.. Metro hab ich noch nicht gezockt, soll ja mit die höchsten Hardwareanforderungen haben? (Alles @ 1680x1050 und mindestens "Hohe Details" inkl. AA, AF etc.. aber das geht sowieso eher auf die Graka)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 05.November 2011, 16:05:16
Mein Rechenknecht läuft ja wie gehabt viel langsamer als er sollte - es gibt ja immer so tolle Hardware.
Das blöde ist, wenn man mal nen i7 990X gesehen aht will ma nnix anderes mehr... :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 16:06:23
Metro? Muss man das gespielt haben? ;D Sammel grade Spiele die ich  alle gespielt haben will ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 16:20:12
Wichtig bei BF3 sind minimum 60 Frames und das ist mit einem C2D @ 1680x1050 und max. Details und AA/AF unmöglich.  ;)
Und bei GTA4 kommt man mit einer Zweikern CPU auch nicht mehr weit.
Insgesamt ist es noch ok aber wenn ich für 100€ ein Update bekomme, mach ich das.

@ Holsten!

Metro2033 ist ein Must Have Titel, wenn du Shooter magst!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 17:04:25
Hab ich was von max Details gesagt? Oder max AA/AF? ;)
Das geht glaub ich bis Ultra oder noch höher. Und ich persönlich finde 8x (manchmal auch 4x) AA völlig ausreichend.

Bei GTA4 hatte ich allerdings absolut keine Probleme. Dafür wie gesagt extrem bei BF BC2.

Najo, 4 Kerne wären schon ganz gut, auch für den FM ..
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 17:08:46
Alles klar, kommt auch auf die Liste ;D

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 17:09:34
Alles klar, kommt auch auf die Liste ;D

Gabs bei Steam auch mal für 5€ im Deal, glaube ich. Kostet also auch nicht wirklich viel. ;) Für den Preis wirklich absolut ein Must-Have

@Charlz
i5 750 odfür 110€? Auch inklusive neuem MB? Oder hast du schon nen Sockel 1156?

@Holsten
Ist ja auch grade nicht im "Deal" ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 17:11:10
Aktuell 9,99€
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 05.November 2011, 17:13:59
Warte mit dem Kauf bis Weihnachten, denn da könnte es wieder zum Schleuderpreis angeboten werden. Vor kurzen war es sogar für 2,50€ verfügbar, aber ich konnte mich nicht entschließen es zu kaufen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 17:29:53
@ Hank!

Abzgl. Verkauf meiner alten HW würde ich 110€ zahlen für einen i5 750 der auch 4GHz mitmacht, Asrock P55 Deluxe Mobo und 8GB RAM.
Für 60€ mehr bekomme ich halt gerade mal einen alten Sockel775 Quad, der zum einen bei gleichem Takt nicht so schnell ist und sich net so weit OC lässt.

Die 50€ mehr für den i5 750 lohnen denk ich, vor allem weil ich da auch gleich 8GB RAM mit bei hätte.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 18:22:16
Das mit den 50€ mehr für den i5 750 versteh ich grad nicht, sind doch fast schon weniger als für nen 775 Quad?

Auf welchem "Level" ist der i5 750 eigentlich im vergleich zu nem "neuen" i5 2xxxx mit gleichem Takt?

Auf 4 Ghz übertakten? Da hast du dir aber was vorgenommen. Sind ja 1,4 Ghz mehr als normal. Ich glaub auf mehr als 3,4 Ghz würd ich den dann nicht übertakten..  :o
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 18:29:17
Das mit den 50€ mehr für den i5 750 versteh ich grad nicht, sind doch fast schon weniger als für nen 775 Quad?

Auf welchem "Level" ist der i5 750 eigentlich im vergleich zu nem "neuen" i5 2xxxx mit gleichem Takt?

Auf 4 Ghz übertakten? Da hast du dir aber was vorgenommen. Sind ja 1,4 Ghz mehr als normal. Ich glaub auf mehr als 3,4 Ghz würd ich den dann nicht übertakten..  :o

Also für meine alte HW bekomme ich noch 80€. 180€ würde ich für das i5 750 Bundle bezahlen. 100€ Aufpreis.
Für einen Sockel775 mit gutem Kühler bezahle ich abzgl. meiner alten C2D CPU ca. 50€.

Das wären dann im Vergleich gerade mal 50€ mehr für das i5 750 Bundle mit 8GB RAM im Gegensatz zum Sockel775 Quad.
Also 4GB mehr RAM, modernere CPU die sich besser OC lässt und noch ein paar Aufrüstoptionen für 50€ mehr.
Deswegen werde ich kein Geld mehr in den Sockel775 stecken.

Mit 4GHz betreibt ihn der Verkäufer, ich werde ihn erstmal mit dem boxed Lüfter @ 3GHz laufen lassen.
Das entspricht einem Sockel775 Quad @ ca. 3,6GHz. Und Luft nach oben hat er mit Luftkühlung zumindest bis 3,6GHz.
Das entspricht dann grob einem Q97xx @ 4,2GHz und das für 50€ mehr wie erwähnt noch mit 4GB mehr ram ist denke ich sinniger als einen kleinen S775 Quad @ 3GHz.


Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 18:42:00
Ah, jetzt versteh ich das mit den 50€ mehr. Allerdings - welche Quadcpu kriegst du für 50€? abzgl des C2Ds?
Die kosten doch teilweise mehr als neue.. und für nen C2D kriegt man kaum noch was.

Hast du da eigentlich einen Verkäufer gefunden, bei dem du das besonders billig kriegst.. oder ist das so allgemein der aktuelle Preis?
Weil.. für 100€ effektiv würd mich sowas auch reizen.  ;)

In der Bucht kosten die ja ne Menge Holz. Bei ner Auktion die noch 23h geht steht der schon bei 75€.. dab rauch ich gar nich bei den beendeten Angeboten nachschaun.  >:(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 18:47:31
Also einen Sockel775 Quad 9xxx kann ich mir natürlich abschminken, die werden ja immer noch für utopische 150€ gehandelt.
Da kann ich mir ja dann gleich einen i2500k kaufen.

Es wäre halt ein Q6600 für ca. 50€ + Kühler ca. 15€ + Versand 5€ abzgl. ca. 20€ für meinen alten C2D.
Also 50€ Aufpreis. Das wäre nicht unbedingt blöd aber die i5 7xxer Reihe ist durch die Sandy Bridge natürlich auch nicht mehr so gut zu verkaufen, auch wenn oft noch sehr hohe Preise für gefordert werden.

Habe den Käufer deutlich runtergehandelt, er wollte da ursprünglich 40€ mehr für haben aber das hätte sich dann auch nicht mehr gelohnt, weil die Ersparnis zur Sandy Bridge dann zu gering für mich gewesen wäre.
So werde ich für 180€ das i5 Bundle mit 8GB RAM wahrscheinlich kaufen und ca. 80€ bekomme ich noch für die alten Sockel775 Sachen.

Ich kaufe gebrauchte HW nur im 3DCenter und Hardwareluxx Forum, da hat man mit Glück ab und zu ein Schnapper dabei.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 18:55:59
Ah, ok. Muss ich mich auch mal in den Foren umschaun.

Wenn du da nen Q6600 für 50€ kriegst, kannste den ja bei ebay wieder verticken. Da geht der für ~70€ weg.  ;)

Was ist eigentlich mit der Sandy Bridge? Also ich meine, warum sind die i5 750 nur so wenig teurer als die q6600 zB? Wenn sie überhaupt teurer sind @Foren..
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 19:05:45
Ich kaufe/verkaufe nix bei ebay.  ;)

50€ für einen Q6600 ist aber auch Glückssache, die gehen dort auch öfters mal für 60-70€ weg.
Dann wären es letzlich sogar weniger als 50€ mehr für den i5 750, den man aber auch nicht immer so günstig wie ich jetzt bekommen kann.

Die Sockel775 CPUs sind noch recht gefragt, deswegen werden sie sich wohl immer noch so halten können vom Preis, wobei bis auf den Q9xxx ja alle auch schon relativ günstig zu haben sind. (50-70€)
Ist aber gut für i5 7xxer Verkäufer, die können ihre Teile halt auch nicht viel teurer verkaufen, weil dann der Abstand zur Sandy Bridge zu gering wird und genau darauf warte ich.  :police:

Bei seinem ursprünglichen Preis hätte ich 80€ mehr für einen i2500k ausgeben müssen und dann hätte ich den i5 750 auch auf keinen Fall gekauft, weil er sich nicht mehr lohnt.
So ist es noch i.O.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 19:14:55
Ok.  ;)
Muss ich irgendwann auch mal die Foren durchsuchen und mal schaun, was für mich dann günstiger kommt.
Neues NT bräuchte ich dann auch noch, egal welcher Quad es dann werden soll.
Das NT ist jetzt schon am(über?) dem Limit.  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 19:18:16
Ich hab günstig eins abzugeben ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 19:32:46
Deins is aber noch ein bisschen schlechter als meins.  :P
Oder soll ich dann 2 NTs gleichzeitig anschiessen?  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 19:35:15
Apropos!

Welcher "normale" Mensch benutzt eigentlich Crossfire?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 19:41:04
Keiner, die benutzen alle SLI. Bisschen geringere Mikroruckler afaik.

Ernsthafte Antwort:

Fast keiner. Hat sich nur selten gelohnt, wenn 2 ältere Grakas zusammen genauso schnell bzw. schneller als ne "neue" waren und wesentlich günstiger.. war aber nur selten der Fall. Zumal man dann noch doppelten Stromverbrauch einrechenen muss und eigentlich ist SLI/Crossfire auch so nicht das gelbe vom Ei..

Und "aktuelle" Grakas im Crossfire.. da frag ich mich, welche Auflösung man da braucht, damit sich das "lohnt".
3360 x 2100? Noch höher`?  :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 05.November 2011, 19:44:50
Ich persönlich halte es für ne Kiddie-Poser funktion. Da kaufen sich Leute dann die beste/teuerste Verfügbare KArte 2x, damit sie damit andere Kiddies hart beeindrucken können und der e-peen wächst. Ist glaub ich so ähnlich wie mit dicken Auspuffrohren an nem BMW E36 316ti
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 20:03:50
@ Hank!

Bzgl. Netzteil weisst du ja, was für eins empfehlenswert ist.  ;)
Ansonsten wäre das Cougar 450Watt für um die 50€ auch ne echte Empfehlung, wenn es kein High End PC werden soll.

Der i3 2100/2120 ist auch wirklich sehr interessant. Obwohl er nur Zwei Kerne hat + HT, geht der ab wie Schmidtz Katze und hängt auch die größten Q9xxx Quads locker ab.

http://www.hardware.fr/articles/816-10/gta-4-anno-1404.html

Ist letzlich gleichauf mit dem i5 750, kostet 60€ mehr aber man hat die Möglichkeit, später auf die Ivy Bridge aufzurüsten.



Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 20:16:42
@Charlz
Jo ;) Wobei ich persönlich momentan eher zum Antec High Current Gamer HCG-520 tendiere.
Bei einem High End PC würd ich wohl schon zu nem guten Seasonic greifen, aber dafür fehlt mir die Kohle - und somit werd ich mir immer ein System suchen, dass ein gutes P/L-Verhältnis hat. Womit die genannten NTs erstmal ausreichen. Mal schaun, ob bis Weihnachten bzw. Q1 2012 noch so rauskommt.. dann will ich spätestens aufrüsten.

Verwirre mich nicht mit der Ivy Bridge, ich kann nur was mit der Sandy Bridge anfangen.  ;)

Bin immer noch ein bisschen traurig, dass ich das neue Seasonic 1050w platin+ Netzteil bei dem Gewinnspiel bei CB nicht gewonnen hab. Damit hätte ich erstmal für eine Weile ausgesorgt.  ;) Und die Effizienz wäre ja gerade bei der von mir vermutlich benötigten "Leistung" mit am höchsten gewesen (um 50% Auslastung).
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 20:21:28
Ivy Bridge ist der Nachfolger zur Sandy Bridge.
Wobei da der Fokus mehr auf geringeren Stromverbrauch usw. gelegt wird als auf brachiale Takterhöhungen.

Wenn es neu sein muss, dann bleibt denk ich auch im Frühjahr eigentlich nur konsequent gleich einen i2500k kaufen oder schauen, was sich gebraucht bei den alten i5 tut oder eventl ein AMD X6.
Wenn es ganz günstig sein soll, bietet sich natürlich auch ein älterer Quad 6xxx an, falls du einen Sockel775 PC hast oder entsprechend ein AMD Vier/Sechskerner.

Groß was passieren wird nächstes Jahr wohl nix.

Joa, das 1050W Seasonic ist ein Schmückstück.  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 20:56:43
Achso, hab mich damit nur am Rande beschäftigt. ;)

Naja, vorher hab ich kein Geld, höchstens vorher zu Weihnachten.
Hab momentan nen e6750 @ 3,2 Ghz (hat aber auch 3,4Ghz ohne Probs mitgemacht, denke mal auch auf 3,6 Ghz dürfte kein Problem sein, nur müsst ich dann wohl mehr Saft geben..dürfte aber np sein.. sehe nur grad keinen Bedarf dafür).
Die 5850 dürfte da eher wenig gefordert werden momentan.  ;)

Das 1050 Seasonic kostet darum auch "nur" 200€.  :D
(Ich glaub beim von mir genannten Antec werden Seasonic Transistoren verwendet.. bin mir aber grad nimmer sicher.,.. glaub sogar das gesamte Innenleben von Seasonic? )

Ergo mal schaun ob die Q6xxxer Preise bis dahin gefallen sind.. oder irgendwas anderes besonders gut ist. Sonst gehts wohl direkt auf nen i2500k.  ;)
Vielleicht gibts zu Weihnachten ja irgendeine Sonderaktion..

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 20:57:54
Kannst doch meinen kaufen ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 21:00:10
Kannst doch meinen kaufen ;D

Für wieviel?  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 21:01:32
Ist ja nen chmuckstück! Läuft ja selbst bei fast 4GHz mit boxed Lüftern kaum über 50°C ;D
Für dich - 120€ ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 05.November 2011, 21:05:32
Das 1050 Seasonic kostet darum auch "nur" 200€.  :D
(Ich glaub beim von mir genannten Antec werden Seasonic Transistoren verwendet.. bin mir aber grad nimmer sicher.,.. glaub sogar das gesamte Innenleben von Seasonic? )
Das mit der Seasonic Technologie in Antech Netzteilen habe ich auch so gelesen. Ich habe damals das Antec TruePower New TP-550 für meinen Bruder gekauft und bisher läuft es ohne Probleme (AMD 955er System). Relativ günstig und ordentliche Qualität, nur leider kein Kabelmanagment. Die Corsair Netzteile sollen aber auch recht gut sein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 21:12:16
Ist ja nen chmuckstück! Läuft ja selbst bei fast 4GHz mit boxed Lüftern kaum über 50°C ;D
Für dich - 120€ ;D

Ist der wenigstens schön Poliert?  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 21:18:50
Nä ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 21:20:29
Dann kriegste nur die Hälfte für.  :P
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 21:24:14
Ist nen Q6xxx echt noch so okay?
Hab ich ja mal nen guten Kauf gemacht damals ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 21:30:11
Jo. Hat sich vorallem in Richtung Spiele nicht sooo viel getan wie in den Jahren davor.
Die meisten Sachen werden ja für X360/PS3 entwickelt und die Grafik/Hardwareanforderungen fürn PC passt sich da irgendwie an..
Gab mal ne Zeit, da hat man gefühlt jedes Jahr nen neuen PC gebraucht..  :o
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 21:30:46
@ Hank!

Jo, Seasonic Technik ist eigentlich immer sehr solide.
Habe da aber auch nicht so den Überblick.

Seit der AMD Bulldozer Fail erschienen ist, sind die Preise von Intel zeitweise sogar gestiegen.  ;D
Wobei die im nächsten Frühjahr Release des Ivy mit Sicherheit ein Tacken fallen werden und schon jetzt wie ich finde immer noch sehr akzeptabel sind.
Gerade auch wegen den günstigen DDR3 RAM.

Denke, die Q6xxx oder Q8xxx werden die nächsten Monate auch nicht deutlich runter gehen, weil es sie ja jetzt schon für 60-70€ gibt und wenn sie mal ca. 30€ kosten, sind sie einfach zu lahm.


@ Holsten!

Jo, bist mit einem Sockel775 Quad ab 3GHz immer noch gut dabei.
U.a weil die Hersteller den Fokus bei Spielen mittlerweile auf die veralteten Konsolen legen und dadurch die HW Anforderungen der Spiele im Gegensatz zu früher eher moderat steigen.

*edit*

Hank war schneller mit den Konsolen und HW Anforderungen.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 21:37:33
Hmmmm glaub dann hol ich mir einfach nen neues MB mit 775 Sockel und DDR3 und bastel meiner ollen dann nen Office Rechner zusammen,.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 21:39:43
@ Holsten!

Sockel775 und DDR3 geht nicht.  ;)

Bei mir entscheidet es sich Montag, würde das Bundle dann für 110€ Aufpreis bekommen.
Doch bissl teurer geworden aber noch akzeptabel.

Hätte dann übrigens einen C2D E7200 und Gigabyte P43-ES3G Sockel775 Mobo über.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 05.November 2011, 21:45:36
Die Konsolen bringen halt das Geld rein und da lohnt sich ein Grafik Mehraufwand für den PC nicht. BF3 hat schonmal die Tore weit aufgerissen, aber trotzdem wurden deutlich mehr Einheiten auf den Konsolen verkauft (vielleicht auch wegen Origin). Mit diesen riesigen Budgets kann man mittlerweile fast nicht mehr exklusiv für den PC entwickeln, da einfach das Geld nicht mehr reinkommt. Es gibt zwar paar exklusive Ausnahmen, aber in der breite wird mehr auf Konsolen gespielt.

Mein i860 soll ruhig noch 2-3 Jahre laufen und bis dahin wird dann auch die neue Konsolengeneration am Start sein. Erst dann werden wieder CPUs so richtig glühen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 21:46:38
Was soll denn der Office Rechner könnten?
Sowas gibbet ja schon ab ~250€ neu recht ordentlich.. wenns nur Office sein soll.

Was würdst da eigentlich einbaun wenn Sockel 775? Auch nen Quadcore? Nen Q6600? dann wärs wieder kein "richtiger" Office.. ;)

Und DDR3 geht nicht, wie Charlz schon geschrieben hat, der diesmal wesentlich schneller war.  ;D

Edith:
Cpu der X360:
Der Prozessor namens Xenon, der auf der PowerPC-Architektur basiert, wurde von IBM exklusiv für die Konsole entwickelt.[33] Er besteht aus drei einzelnen Kernen. Jeder dieser Kerne kann zwei Threads gleichzeitig bearbeiten,[33] ähnlich dem Hyper-Threading von Intel.

    115,2 GFLOPS (theoretische Spitzenleistung)
    3 × 3,2 Gigahertz Taktfrequenz[33]
    165 Millionen Transistoren[34]
    je 32 KB L1-Cache für Daten und Instruktionen pro Prozessorkern[33]
    1 MB L2-Cache für alle drei Prozessorkerne[33]
(quelle wikipedia)

Da sieht man schon, in welchem Bereich sich auch die (benötigten) CPUs irgendwie eingependelt haben. ;)
Wobei die PS3 ja etwas besser ist.. aber ist ja auch noch nicht so alt. ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.November 2011, 21:52:43
Wie? Es muss doch nen DDR3 775 Sockel geben?!?! Das doch Beschiss sonst :D

Soll halt nur ne Kiste sein wo meine Olle ihr Studentinnenkram macht und ich  vielleicht zur Not mal bisschen FM zocken kann.
Ganz neu nun defintiv nicht mehr!!! Brauch ja nur noch Mainboard und Prozessor und Ram und dann bau ich dat inne Bierkiste.
Wenn mein Quadcore echt nioch so okay ist, hole ich doch erstmal keinen neuen besseren Prozessor. Wäre auch irgendwie quatsch für mich.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.November 2011, 21:56:16
Wenn reines Office (ohne FM) dann kriegst das für nen Appel undn Ei.  :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 05.November 2011, 22:00:55
@Holsten!

Jo, also einen reinen Office PC bekommste doch schon wirklich günstig.
Das kann ja ein einfacher Dual Core Prozzi sein und da geht auch der FM noch ganz ordentlich.

Dein Q6600 ist noch ganz ordentlich aber deine 6870 schreit ja geradezu nach einer Aufrüstung.   :)  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 05.November 2011, 22:01:26
Solange Sony nicht wieder so nen Exoten auf den Markt bringt, den nur die die wenigsten Entwickler komplett ausnützen, wäre ich schon zufrieden. Ich will endlich richtiges HD Gaming am TV habe und nicht diesen hochskalierten Mist. Es gibt schon einige schöne Titel auf der PS3, aber leider beschränkt sich das meistens auf die Exklusiven Spiele.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 06.November 2011, 16:28:50
Hat jemand Erfahrung mit dem XFX Core Edition PRO 550W ATX 2.3?  ( http://geizhals.at/deutschland/624026 )

Bin am überlegen, ob ich mir das Antec High Current Gamer 520w oder oben genanntes.
Preislich nehmen sich beide ja nicht viel... ???

Tests hab ich zu dem XFX nur einen gefunden..
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.November 2011, 17:24:55
Hat jemand Erfahrung mit dem XFX Core Edition PRO 550W ATX 2.3?  ( http://geizhals.at/deutschland/624026 )

Bin am überlegen, ob ich mir das Antec High Current Gamer 520w oder oben genanntes.
Preislich nehmen sich beide ja nicht viel... ???

Tests hab ich zu dem XFX nur einen gefunden..

Im XFX ist wohl Seasonic Technik drin, wäre also nicht verkehrt.
Möchtest du das Netzteil denn auch für spätere Aufrüstungen nutzen oder ähnlich wie Holsten, um moderaten Rahmen bleiben?

Da reicht ein 50€ Netzteil, das wird dann aber bei einem System @ 4GHz und 580GTx vielleicht in ein, zwei Jahren schon knapp.
Dann gehts Richtung 75-100€.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 06.November 2011, 17:44:46
Ah, ok. Was nehm ich da nur.. das mit mehreren Testberichten und guten Wertungen (Antec) oder das praktisch ohne Testberichte/Wertungen/Erfahrungen?
Beide ja mit Seasonic teilen..
Ich glaub ich nehm das Antec.. schließlich ist die einzige Graka, die mir bis dato "abgeraucht" ist, von XFX gewesen.  ???
Auch wenn das natürlich nicht viel zu sagen hat.

Puh, ich werd wohl immer nach Sachen mit gutem P/L-Verhältnis schaun, ergo wirds nie ein absoluter High-End PC.
Wenn ich dann irgendwann auch das Geld für nen High-End Teil habe, wirds dann sicher am NT auch nicht mehr scheitern.
Ansonsten sollte das 520w Antec wohl erstmal reichen, oder? Und in 2-3 Jahren ein neues NT wäre auch nicht sooo schlimm.
Wird wohl eh solange dauern, bis was wirklich supermegatolles neues rauskommt, einfach weil die next-gen Konsolen früher sicher nicht rauskommen werden.. hoff ich mal.  :D

Ich traue meinem mittlerweile 4 Jahre altem fast-noname Teil einfach nicht mehr. War zwar irgendwo P/L-Sieger damals, aber der Preis war ziemlich.. günstig.. zu günstig fast..
Für jetzt reichts noch, aber will demnächst ja auf nen Quad aufrüsten, auf die eine oder andere Art, und da brauch ich dann schon ein neues NT.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 06.November 2011, 17:50:50
ein 520W NT wird dir sogar noch sehr lange reichen.
Selbst Aktuelle Rechner ziehen in der Regel nichtmal 400W. Würde das also sogar für überdimensioniert halten. Zumindest arbeitet es dann nicht bei der besten Effektivität.

Bei jeglichen Computertests von CPU oder Grakas, sind die Verbrauchsangaben vom GESAMTEN Rechner. ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.November 2011, 17:57:11
Wichtig ist ja nicht die Leistung sondern der Strom auf den Leitungen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 06.November 2011, 18:03:13
ein 520W NT wird dir sogar noch sehr lange reichen.
Selbst Aktuelle Rechner ziehen in der Regel nichtmal 400W. Würde das also sogar für überdimensioniert halten. Zumindest arbeitet es dann nicht bei der besten Effektivität.

Bei jeglichen Computertests von CPU oder Grakas, sind die Verbrauchsangaben vom GESAMTEN Rechner. ;)

Du weisst schon, dass die NTs bei ca. 50% die höchste Effizienz haben? Dachte ich zumindest.. jedenfalls ist die Effizienz bei 100% gar nicht mehr gut. ;)
Ein 400w NT wäre da schon unterdimensioniert, finde ich.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 06.November 2011, 18:03:57
Wichtig ist ja nicht die Leistung sondern der Strom auf den Leitungen.
[/quote
Sprach der Fachmann  ;D

Wichtig ist die 12V Schiene, wieviel die bereitstellt.
Und sonst ist es eben nicht so unwichtig, ob das netzteil m Wirkungsgrad arbeitet oder nicht. Ich zahl zumindest ungern deutlich mehr Strom als nötig.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 06.November 2011, 18:04:37

Du sollst auch nicht 100% fahren, im Gegenteil, Reserven sollen immer da sein. ca. 80% ist die Leistung für die man das Netzteil auslegen sollte.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 06.November 2011, 18:07:49
http://de.wikipedia.org/wiki/80_PLUS

Komisch dass die immer bei 50% die besten Werte verlangen.. Mag sein, dass bei 80% vllt. noch eine höhere Effizienz äh.. besteht.
Soll ich mir jetzt nen 420w NT kaufen und dann für die Zukunft keine Reserven mehr haben?
Warum werden dann eigentlich (fast) überall NTs um 500w empfohlen?

editieren ist unfair.  :P
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 06.November 2011, 18:12:09
Von den Messwerten was du meinst ist das schon richtig. Trotzdem wird ein Netzteil um die 80% gekauft. 
Wenn du jedoch wie bereits gesagt, das Netzteil dann länger nutzt (wer weiss, was für Stromfresser in einigen Jahren kommen) haste damit halt auf der anderen Seite dicke Reserven.
Wichtig ist aber vornehmlich was die 12V Schiene erstmal hergibt für dich. Combined soll ja nicht so gut sein, wie wenns komplett auf einer Schiene bereit gestellt wird (kA ob das stimmt, sind nur die Angaben die ich darüber gelesen habe, aber meine haben alle Combined und laufen).
Und sofern nicht zu erwarten ist das man erweitert/ausbaut, kauft man das Netzteil das beim Load bei etwa 80% arbeitet.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.November 2011, 18:14:51
Es ist defintiv nicht nur die 12V Schiene wichtig.

Man könnt meinen du liest aus der ComputerBild ab ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 06.November 2011, 18:17:01
Es ist defintiv nicht nur die 12V Schiene wichtig.

Man könnt meinen du liest aus der ComputerBild ab ;D
Man könnte meinen du redest eh nur dazwischen weil du einfach nix zu tun hast, oder wer war derjenige der dauernd um Hilfe geschrien hat in dem Thread?

@ Hank: Mit Reserven das Dicke, ansonsten das 420er das auch locker reicht. Das musst du entscheiden. Nur wirste wahrscheinlich auch "bald" das dicke kaum brauchen. Aber wenns der Geldbeutel hergibt, why not.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.November 2011, 18:29:58
Also ich rüste grundsätzlich für mich immer mit dem besten P/L Verhältnis auf.

Das ist dann nie die aktuellste Hardware wie z.B. jetzt Sandy Bridge, weil ich auch einfach das Geld nicht über habe, bzw. es auch nicht brauche.
Vor zwei Jahren z.B. habe ich gerade mal von einem A64 3200+ @ C2D aufgerüstet und der war damals schon "veraltet" aber hat bis heute sehr gute Dienste getan und man spart einfach einiges an Geld.
Abgesehen davon, werde ich wohl min. noch zwei Jahre meinen 22" behalten, da wäre ein SB System völlige Verschwendung.
Irgendwann wirds dann mal ein 24" Full HD.

Die Werte für die 12V ist schon wichtig, genauso wie die combined Werte. An die zwei Werte halte ich mich eigentlich immer.
Und mir ist es bei einem Netzteil wichtig, das es nie bis zum Anschlag belastet wird, sondern immer bissl Luft hat zwecks Lebensdauer und
natürlich qualitativ kein Schrott ist, muss aber auch nicht das beste sein, weil ich nie ein High-End System betreibe.
Sprich, immer so um die 50€ kostet.

@ Hank!

Würde gleich ein 500W nehmen, die sind gerade mal 10€ teurer und das bissl mehr Ineffizienz kostet dich auch nicht die Welt aber hast bissl mehr Luft.
Zum Antec kann ich nix sagen. Wenn es Seasonic Technik ist, wird es nicht schlecht sein.
Ansonsten tut es auch ein be quiet! oder Cougar.

Wenn ich das i5 Bundle doch nicht nehme und du im 3DCenter angemeldet bist, kannst du ja nehmen.  ;)
Entscheidet sich bei mir morgen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 06.November 2011, 18:32:40
(@Silvereye) Mir brauchste das nicht sagen. Mein Halbwissen reicht dafür aus.  :D
Naja, ob ich jetzt 55€ für das Cougar 450w ausgebe oder 65€ für das 520w Antec.. gut.. so groß ist der Unterschied weder bei Preis noch bei Leistung.. aber was solls.  ;)
Da fühl ich mich einfach "besser", wenn ich 70w mehr habe. Das Antec hat bei diversten Seiten nen Budget-Award (oder wie auch immer die den jeweils nennen) bekommen und auch gute Bewertungen. Steckt auch Seasonic drin.

Bin dort nicht angemeldet und Kohle reicht gerade auch nicht für NT + i5 Bundle.. nächsten Monat vielleicht..  :(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.November 2011, 18:33:58
Es ist defintiv nicht nur die 12V Schiene wichtig.

Man könnt meinen du liest aus der ComputerBild ab ;D
Man könnte meinen du redest eh nur dazwischen weil du einfach nix zu tun hast, oder wer war derjenige der dauernd um Hilfe geschrien hat in dem Thread?

Dito!
Deine "Hilfe" ist immer bewundernswert ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.November 2011, 18:36:15

(@Silvereye) Mir brauchste das nicht sagen. Mein Halbwissen reicht dafür aus.  :D
Naja, ob ich jetzt 55€ für das Cougar 450w ausgebe oder 65€ für das 520w Antec.. gut.. so groß ist der Unterschied weder bei Preis noch bei Leistung.. aber was solls.  ;)

Welches Netzteil nimmste jetzt und was für ein Upgrade haste denn genau vor?
Aktuell ein C2D, oder? OC?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 06.November 2011, 18:37:07
Charlz: Wobei da Combined, sprich mehrere Leitungen für die 12V nicht so toll sein sollen.  ???
Aber die meisten haben das ja auf mehrere verteilt. Hab irgendwo gelesen, dass mit nur einer Schiene besser sein soll. Find den Artikel grad nicht. (Nix strittiges, aber vllt. weisst du was, bzw. hast grad was zur Hand dazu)

Naja und wie lange ist "aktuell" auch wirklich "aktuell". Wenn man danach geht, kann man ständig aufrüsten. Wichtig sollte halt sein, das man einmal was vernünftiges hinstellt, und dann erstmal einige Jahre ruhe hat. (In der Regel ja mittlerweile 3-5 Jahre, ausser man ist total Grafikgeil).
Wobei abzuwarten gilt, wie sehr das mit der nächsten Konsolengeneration dann wieder ansteigt.
Die dürften dann ja wieder die Richtlinie sein.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.November 2011, 18:47:33
@ Silvereye!

Jo, mit dem combined Wert gibt es verschiedene Meinungen.
Man macht natürlich auch mit einem Single Rail Netzteil mit 40A nix falsch, bei einem Mittelklassesystem.
Einzig für High-End sind 50€ Netzteile dann doch bissl knapp bemessen, weil diese schon oft bis zum Anschlag laufen und das nicht so gesund ist.
Dann würde ich mir auf jeden Fall auch ein 100€ Netzteil kaufen aber die 50€ mehr machen den Kohl auch nicht fett bei einem Kaufpreis von ca. 800€.
Soviel gebe ich persönlich sowieso nicht aus.

Mit der nächsten Konsolengeneration haste absolut Recht, deswegen bin ich mir auch noch nicht 100% sicher ob ich jetzt nochmal für 110€ und 50-100% mehr Leistung aufrüste oder ich den C2D jetzt noch konsequent min. zwei Jahre nutze.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 06.November 2011, 18:55:11
@Charlz

Muss ich mal nachschaun. Ist keines einer der bekannten Marken.. leider. Sonst würd ichs auch kaum austauschen wollen. ;)
Aktuell ein e6750 @3,2 Ghz.
Was ich vorhabe? Wenn billig zu haben, Q6600 oder vergleichbar. Vllt. sowas die du dir noch überlegt.
Oder eben im Januar nen i2500  ;) oder noch zu weihnachten, wenns da diverse angebote geben sollte..

Hab eigentlich schon vor aufzurüsten.. sonst würds mein NT wohl auch noch tun, denk ich mal..
Es hat halt schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. WEnn ich so drüber nachdenke sicher 4.. oder nochn Jahr mehr..
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.November 2011, 19:16:27
Jo, mit einem Wechsel auf einen Quad wäre es dann wohl besser.
Wobei der jetzt auch nicht übermäßig mehr zieht, kommt halt aufs Netzteil an.

Im Hardwareluxx gibts nen Q6600 für 50€.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.November 2011, 19:18:21
Hm wäre ja auch was für mich ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.November 2011, 19:18:51
Hm wäre ja auch was für mich ;D

Wieso, hast doch ein Quad?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 06.November 2011, 19:19:44
Du hast doch sogar den q6600?

Hab halt auch schiss dass das alte NT einfach aufgrund des Alters bald mal den Geist aufgibt. War ja damals schon ein sehr günstiges und kein high quality teil quasi..
@Charlz bin da nicht lange genug angemeldet um auf den Marktplatz...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 06.November 2011, 19:21:52
Hank: Wenns nen Noname bzw. kein Markennetzteil ist, dann auf jeden Fall ersetzen. Allein schon wegen den ganzen Sicherheitsschaltungen. Nicht das dir dann irgendwann mal die ganze Kiste abraucht. Und dann wirds teurer als nur nen netzteil  :P
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.November 2011, 19:23:39
@ Hank!

Ah, ganz vergessen das man da ne bestimmte Zeit angemeldet sein muss.
Da gibts an und an paar gute Angebote, kaufe ich schon seit Jahren.

Wüsste ansonsten gar nicht, wo man schauen könnte ausser ebay aber da gibts ja meistens nur zu Mondpreisen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.November 2011, 19:23:56
Für den Office Rechner! ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 06.November 2011, 19:34:06
Hank: Wenns nen Noname bzw. kein Markennetzteil ist, dann auf jeden Fall ersetzen. Allein schon wegen den ganzen Sicherheitsschaltungen. Nicht das dir dann irgendwann mal die ganze Kiste abraucht. Und dann wirds teurer als nur nen netzteil  :P

Nene, absoluter Müll ists auch nicht. War damals der P/L Sieger. In einigen Zeitschriften zumindest.
Ist also kein Ebay Schrott für 20€ oder so.  :D
Aber ist eben doch schon ein Alter, wo ich nachdenklich werde. Und die Energieeffizienz war sicher auch nicht gerade gut, sicher nichtmal Bronze Plus.

50 Tage glaub ich, hab mich da erst angemeldet.
Wollte auch mal bei dem Computerbase forum schaun.. die wollen aber 50 Beiträge. Haben tu ich 7 @ 3 Jahre angemeldet dort.  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.November 2011, 19:43:15
Dann poste da paar Tage fleißig und dann haste die 50 voll.  ;)
Da kann man eigentlich die besten Schnäppchen machen, in solchen Foren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 06.November 2011, 19:47:44
Enermax Modu87+ 500W für 75€ weggegangen. (OVP fehlt aber)
Also ca. 30€ unter Neupreis.
Also wenn man da zur rechten Zeit am rechten Ort ist geht schon was. Teilweise verlangen da aber manche einfach zuviel für ihre gebrauchtware. Im oben genannten Fall aber wärs nen guter Preis gewesen.
Also flott die 50 vollmachen  :P
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.November 2011, 23:39:39
So, i5 Bundle gecancelt.
Ich werde die Woche nach einem Q6600 suchen, der ohne V-Core Erhöhung 3GHz mitmacht mit Kühler für max. 65€.
Abzgl. meiner CPU wären das dann 40€ mehr und damit akzeptabel und einfach billig für eine Vierkern Option.

Habe mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen.
Meine GTX460 1GB und 2x 22" TFT wollte ich auf jeden Fall noch ca. zwei Jahre nutzen und dann kommen die Next-Gen Konsolen.
Ein billiger Quad @ 3GHz wäre damit völlig ausreichend und dann wird Ende 2013 komplett neu aufgerüstet.

Mit dem i5 @ 3,5GHz wäre die GTX460 letzlich "zu schlecht" und ich brächte einen 24" Full HD + GTX570, um wieder ein ausgeglichenes System zu haben und soviel Geld habe ich die nächste Zeit sowieso nicht über und bräuchte es auch einfach nicht, da ich auch noch soviele alte Spiele spiele, die sogar mit dem C2D noch gut laufen.
i5 + 460 + 22" wäre einfach zu unausgeglichen, kleiner Quad passt hingegen sehr gut zum System.

Zwei Tage wie ein Irrer Benchmarks studiert und jetzt wirds doch ein billiger Quad.
Das war das Aufrüstfieber aber ich habe es ohne große Investition überstanden  ;D
Die 40€ Aufpreis sind ja dann wirklich noch im Rahmen, außer ich finde jetzt noch ein deutlich günstigeres i5 System.  ;)

P.S: Im 3DCenter Forum gibt es ein i5 750 @ 4GHz (1.32v) und ein Asrock P55 Deluxe Mobo für 140€, falls jemand noch konkret ne Aufrüstaktion starten möchte.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: martin1703 am 07.November 2011, 09:11:18
Frage:

Mein Firefox hängt sich immer wieder beim surfen auf (alle 5-10 Min). Sei es beim einfachen MTF - durchstöbern, youtube usw.


Hier die Fehlermeldung:

Beschreibung:
  Aufgrund eines Problems kann dieses Programm nicht mehr mit Windows kommunizieren.

Problemsignatur:
  Problemereignisname:   AppHangB1
  Anwendungsname:   firefox.exe
  Anwendungsversion:   7.0.1.4288
  Anwendungszeitstempel:   4e83b93a
  Absturzsignatur:   0ea9
  Absturztyp:   1
  Betriebsystemversion:   6.1.7601.2.1.0.256.48
  Gebietsschema-ID:   1031
  Zusätzliche Absturzsignatur 1:   0ea93cd24df519fbbba8efb93bad60ae
  Zusätzliche Absturzsignatur 2:   6b4b
  Zusätzliche Absturzsignatur 3:   6b4b863c932c090bd6238b85713e574d
  Zusätzliche Absturzsignatur 4:   5a8d
  Zusätzliche Absturzsignatur 5:   5a8dbd357b6452c8484978c21e3c063b
  Zusätzliche Absturzsignatur 6:   e544
  Zusätzliche Absturzsignatur 7:   e544d311365876b78518cfbfac8d91bc

Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen online:


Wenn die Onlinedatenschutzbestimmungen nicht verfügbar sind, lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen offline:
 



Java, Grafikkarte und Flashplayer neuste Treier bzw. Version. Was tun?

Achja: BS: W7, 64 Bit
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 07.November 2011, 09:53:39
@Charlz: gibt es irgendwo eine knappe Übersicht, was bei Intel gerade aktuell ist? Ich bin AMD-Fanboy und hab bei Intel komplett den Überblick verloren. Wäre dir dankbar für einen link!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Herr_Rossi am 07.November 2011, 10:41:01
@martin1703: Sind die Firefox-Addons alle auf dem aktuellsten Stand?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 07.November 2011, 11:07:15
@ tacticus!

Bzgl. Intel ist es momentan eigentlich relativ einfach...

Klare Empfehlung ist der i2500K, Mainboard mit P67 oder Z68 Chipsatz und 2x4GB RAM.
Bist du bei grob 300€ und hast erstmal eine ganze Weile Ruhe.

* CPU:

http://geizhals.at/deutschland/580328

Bei dem Mobo hier, hast du z.B. ganz gute Chancen, das der Nachfolger der aktuellen Sandy Bridge (Ivy Bridge) lüppt und es ist relativ günstig und völlig ausreichend.

http://geizhals.at/deutschland/681934

Die Ivy Bridge soll im nächsten Frühjahr kommen aber den Fokus eher auf Verbrauchsoptimierung usw. legen.
Werden wohl wieder die üblichen 20% zur momentanen Sandy Bridge, also nicht die Welt.
Sollen wohl mit Luftkühlung auf ca. 5GHz gehen, Sandy Bridge bekommste aber auch recht gut @ 4 - 4,5GHz.
Also man muss nicht auf die Ivys warten.

Bzgl. AMD ist halt recht düster. Der aktuelle Bulldozer hat Potenzial aber ist im hier und jetzt deutlich langsamer als der INTEL und schluckt deutlich mehr Strom. Gerade für normale User, die eher mit dem PC Spielen keine Alternative.

* 54 Seiten Sandy Bridge Übersicht:

http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2011/test-intel-sandy-bridge/

Also Neukauf klar INTEL, gebraucht je nach Sockel ist man mit nem Quad @ 3GHz immer noch gut dabei, zumindest bis die neue Konsolen da sind und das dauert und noch ne Zeit.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 07.November 2011, 11:17:24
Vielen Dank!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 07.November 2011, 11:22:45
martin, deaktivier mal alle addons und guck ob es dann funktioniert. Und dann machste nach und nach wieder jedes Addon an und weisst an welchem Addon es liegt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 07.November 2011, 11:32:15
Und hier http://www.mozilla.org/en-US/plugincheck/ die plugins checken.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: martin1703 am 07.November 2011, 13:56:24
@martin1703: Sind die Firefox-Addons alle auf dem aktuellsten Stand?

martin, deaktivier mal alle addons und guck ob es dann funktioniert. Und dann machste nach und nach wieder jedes Addon an und weisst an welchem Addon es liegt.

Daran liegt es tatsächlich. hab jetzt zunächst alle deaktiviert. heut abend werd ich dann eins nach dem anderen aktivieren. dank euch
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: martin1703 am 07.November 2011, 18:39:59
Es scheint am Addon "shockwave Flash 11.01.152 zu liegen. Wenn ich das aber deaktivieren, kann ich keine Videos o.ä. abspielen. Aktiviere ich es, hängt sich mein Mozilla immer auf. Krise.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 07.November 2011, 18:45:21
deinstallieren neu installieren
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 07.November 2011, 18:53:35
Bzw. neueste Flashversion holen:
www.adobe.com -> Flash
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 07.November 2011, 21:52:42
Abgesehen davon, werde ich wohl min. noch zwei Jahre meinen 22" behalten, da wäre ein SB System völlige Verschwendung.
Irgendwann wirds dann mal ein 24" Full HD.

Prozessorleistung hat doch nichts mit der Auflösung zu tun - das regelt die Grafikkarte. Da ich sogar einen 19er-TFT habe, habe ich mir zu meinem SB-Unterbau im Frühsommer eine stromsparende Radeon 6670 dazugeholt. Viele aktuelle Spiele spiele ich nicht, was noch dazu kommt.

i3 2100 (damals 90 Euro, also  billiger als aktuell!)
Asrock H67M (+ USB3.0, SATA III, 70 Euro)
2x2GB-Kit DDR3 (30 Euro)
Radeon 6670 1GB (60 Euro)
---
260 Euro inkl. Versand

Sandy-Bridge an sich ist recht günstig - je nach Ausstattungswunsch, klar. Nicht jedem reicht ein Board mit diesem Chipsatz und so wenigen Anschlüssen, mir definitiv. Beim i3 muss man nur wissen, dass er bei mehrkernlastigen Anwendungen einbricht (Videobearbeitung, etc. - für meinen Heimrechner ziemlich irrelevant; die Matchberechnung auf vollen Details im FM - schon relevanter, aber auch da ist er immer noch klar stärker als ein stark übertakteter C2D). Die überwältigende Mehrheit an Dingen, die man an einem Heimrechner so tut, ist sowieso single-threaded. Was Spiele generell angeht, hält der i3 auch dort mit, wo Core 2 Duo oder Athlon II X2/X3 schlapp machen und konkurriert je nach Titel mit Core 2 Quad, Phenom II X4/X6. Einige moderne Spiele wie Starcraft 2 sind noch so wenig auf Kerne optimiert, dass sie sogar deutlich schneller auf dem i3 laufen - er hat schlicht mehr Leistung pro Kern. Da auch Battlefield 3 hier nicht abzuschmieren scheint und auch das ebenso mehrkernoptimierte Metro 2033 (http://www.tomshardware.com/reviews/best-gaming-cpu-core-i3-2100-phenom-ii-x6-1075t,2859-3.html) nicht unter lediglich zwei physikalischen Kernen leidet, scheint das in nächster Zeit auch erstmal so zu bleiben. Wobei: Die höher getakteten i3s kosten alle über 100 Euro und kommen damit schon fast an die Preise der kleineren i5s ran...


Habe übrigens immer noch was abzugeben:

Ein 2GB-KIT (2x1 GB) MDT-DDR2-Speicher (PC 800): 20 Euro
GeForce 8600GT 256 MB für 10

Versicherter Versand von 3,90 Euro: Ich.  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 07.November 2011, 22:45:06
@ Svenc!

Also die Grafikkarte übernimmt in den meisten Spielen mit Sicherheit den größeren Anteil als die CPU aber es kommen doch immer mehr Spiele, die mit einem alten Zweikerner nicht mehr wirklich in hohen Details zu spielen sind.
Da kannste dann auch eine GTX580 reinpacken, das bringt nix mehr.

Das Leistungsverhältnis muss schon einigermaßen passen. Ein i2500k passt genauso wenig mit einer 8800GT, wie ein C2D mit einer GTX580.
Und der Monitor ist durchaus sehr wichtig. Die native Auflösung entscheidet letzlich darüber, wieviel Leistung ich brauche.
Eine Sandy Bridge brauche ich nicht mit einem 19", einen C2D nicht mit einem 30" TFT betreiben.

Der i3 2100 ist zum spielen immer noch eine sehr gute CPU aber nur rund 70€ billiger wie ein i2500k, der deutlich mehr Leistung und OC Potenzial bietet.
Wenn zur Sandy Bridge meiner Meinung, dann gleich zum 2500k.

Deine Grafikkarte ist für einen 19" völlig ausreichend, der i3 2100 im Prinzip schon völlig überdimensioniert.
Da würde es auch ein C2D @ 3GHz für 25€ tun, da brauchste kein SB Untersatz für.
Mit einer Grafikkarte ala 560Ti/470 und einem 24" TFT Full HD hättest du einen richtig gutes Gepann, wo du einfach deutlich mehr Spielqualität hast.

Für den 19" braucht man letzlich auf keinen Fall einen i3 2100, wie gesagt da reicht eine 25€ CPU aus.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 07.November 2011, 22:46:34
Schlagt mal nen guten (P/L) Monitor vor. Aktuell habe ich 22" und es soll wat größer werden ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 07.November 2011, 22:52:19
Schlagt mal nen guten (P/L) Monitor vor. Aktuell habe ich 22" und es soll wat größer werden ;D

Biste jetzt im Shoppingwahn?  ;D

24" HD oder solls noch größer werden?
Preislimit?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 07.November 2011, 22:57:26
@ Svenc!

Also die Grafikkarte übernimmt in den meisten Spielen mit Sicherheit den größeren Anteil als die CPU aber es kommen doch immer mehr Spiele, die mit einem alten Zweikerner nicht mehr wirklich in hohen Details zu spielen sind.
Da kannste dann auch eine GTX580 reinpacken, das bringt nix mehr.

Da haben wir uns missverstanden. Du hast das so ausgedrückt, als ob sich bei Dir erst ab 24 Zoll und der damit verbundenen höheren Auflösung ein neuer Prozessor lohnen würde - was keinen Sinen macht, weil alleine die Leistung der Grafikkarte bestimmt, welche Auflösungen sie ruckelfrei schafft. :) Ich zitiere: "Abgesehen davon, werde ich wohl min. noch zwei Jahre meinen 22" behalten, da wäre ein SB System völlige Verschwendung. Irgendwann wirds dann mal ein 24" Full HD."


Zitat
Deine Grafikkarte ist für einen 19" völlig ausreichend, der i3 2100 im Prinzip schon völlig überdimensioniert.
Da würde es auch ein C2D @ 3GHz für 25€ tun, da brauchste kein SB Untersatz für.

Sag das mal dem FM. (http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,13681.0.html)   ;) Ausschließlich für 3D-Spiele habe auch ich meinen Rechner nicht, sowieso.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 07.November 2011, 22:59:13
Schlagt mal nen guten (P/L) Monitor vor. Aktuell habe ich 22" und es soll wat größer werden ;D

Biste jetzt im Shoppingwahn?  ;D

24" HD oder solls noch größer werden?
Preislimit?

Ne ich denke 24 " reichen vollkommen. Nutze den 22" schon im Schlafzimmer fürs Fernsehen.
Preislimit? So günstig wie möglich ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 07.November 2011, 23:26:49
@ Svenc!

Ich weiß ja nicht was du vor dem i3 System drin hattest aber für einen 19" TFT lohnt sich absolut kein Sandy Bridge System.
Das ist absolut Overkill.
Wenn du wirklich nur wenige und keine 3D lastigen Spiele wie den FM spielst, dann hätte Dir für den Monitor irgendein C2D @ 3GHz Bundle mit 4GB RAM für 70€ gereicht, weil es einfach mit der Grafikkarte gut harmoniert und du Rest an Leistung von dem i3 mit der Grafikkarte/TFT nicht im Ansatz ausspielen kannst.

Klar rechnet der i3 in dem Spiel deutlich schneller, nur rüstet man i.d.R schon so auf, das du ein breites Spektrum an Spielen nutzen kannst.
Ich hätte als erstes den TFT gegen einen 22" getauscht, da hättest du meiner Meinung nach erstmal den größten Gewinn.
Bin damals sogar noch zu Anfang mit einem A64 System von einem 19" zum 22" umgestiegen und es war ein WOW Effekt.

Und deswegen habe ich auch geschrieben, das ich mir für meinen 22" nie ein Sandy Bridge i2500k System kaufen würde, weil es mit einer passenden Grafikkarte ala GTX580 völlige Verschwendung wäre.
Ich möchte ja auch was von der neuen HW haben und sie auslasten. Warum nur höchste Details auf dem 22", wenn es auch auf dem 30" flüssig geht?

Deswegen orientiere ich mich erstmal daran, welche Auflösung ich überhaupt nutze und wieviel Leistung der PC überhaupt haben muss.
Das ist für mich durchaus entscheidend, da ich sehr viele Genres spiele und deswegen mal mehr CPU, als auch mal mehr GPU Leistung haben muss.
Die Komponenten sollten schon aufeinander abgestimmt sein.
In Metro2033 nützt Dir ein i2500k @ 4GHz nix, wenn du eine 50€ Karte drin hast, ausser du spielst mit einem 17".
Da lohnt aber das Spiel gar nicht mehr, weil das Spielgefühl auf einem 24" zigmal besser ist.

Und selbst beim FM ist es vom Spielerlebnis ein Riesenunterschied, ob du auf einem 19" oder 22" spielst.
Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Das würde ich sofort etwas längere Ladezeiten vorziehen.  ;)

@ Holsten!

Auf die schnelle nix gefunden, werde morgen nochmal schauen.  ;)

*edit*

Oder Hank kann das mal machen. ^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 07.November 2011, 23:27:11
Na, soll der gut sein oder soll er billig sein?
Beim Monitor ist das nicht ganz so einfach, finde ich, wie bei ner Graka oder ähnliche, bezüglich bestem P/L-Verhältnis.

Genauerer Preis wär schon gut. Max 150€? Max 200€? Mehr? ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 07.November 2011, 23:32:03
Holsten hat es doch dicke. Nimm mal ein MVA Panel TFT für 400 Tacken.  :police:
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 07.November 2011, 23:35:58
Joa so an 150€ wollte ich mich orientieren. HD wäre schon erstrebenswert.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 07.November 2011, 23:42:15
http://geizhals.at/deutschland/?cat=monlcd19wide&sort=p&bpmax=&asuch=&v=e&plz=&dist=&xf=99_24

Gucksu selber. Soviele für max. 150€ gibts nicht. 1920x1080 (oder besser) haben die aber alle, soweit ich gesehn hab.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 07.November 2011, 23:44:54
Am besten bei prad.de nachgucken und einen entsprechenden für seine bedürfnisse raussuchen. Für Monitore ne richtig gute Seite. Da hat man dann auch entsprechende Tests dazu und kann in verschiedenen Preiskategorien nachsehen. Nachteil: Nicht alle Modelle dort natürlich vorhanden. Aber durchaus ausreichend.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 07.November 2011, 23:47:10
Der 24" gehört als Ergänzung zu Hanks Link schon zu den etwas besseren. Gerade in Sachen Spielbarkeit und für einen Dell erschwinglich.

http://geizhals.at/deutschland/665211

Joa, Prad.de auf jeden Fall empfehlenswert!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 07.November 2011, 23:53:17
Der kostet ja auch 100€ mehr als seine 150€  ;D
Der findet sich sicher auf Seite 3 oder 4 von meinem Link. ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 08.November 2011, 00:03:52
Nur mal als Ergänzung, das er nochmal einen aus der Oberklasse sieht.
Wenns wirklich nur bis 150€ geht, was für einen 24" natürlich net die Welt ist, dann ist er bei deinem Link gut aufgehoben.

Vielleicht such ich morgen nochmal den ein oder anderen raus.
Denke aber mal die 150€ TFTs werden ansich bei Riesenunterschiede haben.
Da gehts dann wohl wirklicher eher Richtung 250€.

Naja, muss Holsten entscheiden.  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 08.November 2011, 00:06:03
Worauf muss ich denn achten? Dann guck ich selber. Nur Auflösung?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 08.November 2011, 00:09:21
Es gibt halt verschiedene Panels, die Elektronik zur Ansteuerung ist auch nicht unwichtig usw.
Würde dann wirklich wie Silvereye empfohlen hat, mal bei www.prad.de vorbei schauen und mich bissl informieren.

Ansonsten bin ich im Hardwareluxx öfters unterwegs.
Da gibt auch zig Threads mit Kaufempfehlungen.

http://www.hardwareluxx.de/community/f111/

Habe da auch nicht den Riesenüberblick bei TFTs, findet man aber eigentlich relativ schnell raus.

Grob 150€ für die Einsteigerklasse, ab 250€ für die Oberklasse.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 08.November 2011, 00:19:31
Wenn du wirklich nur wenige und keine 3D lastigen Spiele wie den FM spielst, dann hätte Dir für den Monitor irgendein C2D @ 3GHz Bundle mit 4GB RAM für 70€ gereicht, weil es einfach mit der Grafikkarte gut harmoniert und du Rest an Leistung von dem i3 mit der Grafikkarte/TFT nicht im Ansatz ausspielen kannst.

Einen Dualcore der C2D-Generation hatte ich vorher schon, wenn auch von AMD - und der wurde mir zu langsam, nicht nur im FM, sondern auch beim Arbeiten. Im Vergleich: Selbst ein C2D auf 4Ghz (!) hochgejagt war in unserem Extrem-Test mehr als zwei Minuten langsamer als ein i3. Und das war ein Testlauf von lediglich zwei Wochen. Niedriger als einen i3 wollte ich bei einer Neuanschaffung (eigentlich eher ein klassischer Board/CPU/Graka-Komponententausch) wirklich nicht gehen: guter Prozessor, geringer Verbrauch, Option zum Upgrade auf i5/i7. Die Alternative Phenom II X4 hätten einen deutlich höheren Verbrauch, fragwürdige Upgrademöglichkeiten; und Aufrüsten vom selbst im FM lahmenden X2 auf Core 2 Duo bringts nicht wirklich.

Zitat
Und deswegen habe ich auch geschrieben, das ich mir für meinen 22" nie ein Sandy Bridge i2500k System kaufen würde, weil es mit einer passenden Grafikkarte ala GTX580 völlige Verschwendung wäre.

Das klingt ein bisschen wirr für mich - selbst für Spiele. Generell liegst Du richtig damit, auf ausgewogene Komponenten zu achten. Du übertreibst es aber ein bisschen ins Extrem, finde ich.  :) Warum müsstest Du zu einem Sandy-Bridge-System gleich einen neuen Monitor kaufen?! Und warum eine GTX580? Generell gilt für die Grafikkarte: desto mehr Leistung, desto höhere Auflösungen und Qualitätseinstellungen sind möglich. (http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2011/test-19-grafikkarten/2/#abschnitt_leistung_ohne_aaaf) Wenn Du zu Deinem Core 2 Duo eine starke Grafikkarte hättest, könntest Du Spiele, die jetzt noch laufen, alle in deutlich höheren Auflösungen auf deutlich größeren Bildschirmen spielen. Und es gibt auch kleinere Grafikkarten als die GTX580, die prima mit dem i5 laufen.

Die CPU liefert immer noch die Grunddaten, berechnet KI, oftmals Echtzeitphysik dazu. Ohne sie läuft nichts. Ein Upgrade lohnt nicht erst bei höherer Auflösung und größerem Monitor - die höhere Auflösung ist ausschließlich Sache der Grafikkarte.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 08.November 2011, 00:29:48
Ein i2500k mit einer GTX460 ist meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld, weil die Grafikkarte einfach zu schwach für den Prozzi ist.
Ich habe mit der GTX460 von der Leistung her kaum ein Unterschied, ob ich einen i2500k oder C2Q drin habe, mit einer GTX580 als Beispiel sieht das ganz anders aus.
Die geht mit dem 2500k deutlich besser als mit einem alten C2Q.
Darum ging es mir und deswegen muss der PC schon ausgewogen sein, SOFERN man wie die meisten CPU und GPU lastige Spiele spielt.
Es nützt mir für einen "Allround PC" keine 300€ CPU und eine 50€ Grafikkarte. Auf der anderen Seite sollte man keinen 800€ PC an einem 19" TFT betreiben.
Das ist halt eher Verschwendung, außer man hat ganz bestimmte Einsatzgebiete.

Wenn für dich speziell Rechenleistung wichtig ist und du sowieso keine Grafikkracher wie Crysis2 spielst, ist deine Combo sinnig, keine Frage und der i3 2100 eine sehr gute CPU, wenn man nicht zwingend vier Kerne braucht.
Wenn ich jetzt nur den FM als Beispiel heranziehe, hätte ich erstmal den TFT getauscht und später eine neue CPU Kombo reingepackt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 08.November 2011, 00:32:43
Wenn ich jetzt nur den FM als Beispiel heranziehe, hätte ich erstmal den TFT getauscht und später eine neue CPU Kombo reingepackt.

Tja, Du hast den ollen Athlon X2 auch nicht im System gehabt.  ;D Und den Bildschirm werde ich noch mindestens ein Jahr behalten, wenn nicht länger. Macht noch alles, was ich brauche. Und täte das auch mit einem i7.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 08.November 2011, 00:35:36
Hehe, mein letzter FM war der 10er und da waren die Ladezeiten mit einem C2D @ 3GHz eigentlich noch annehmbar.
Dafür hatte ich von dem 19" @ 22" einen richtigen WOW Effekt gehabt.

Auch wenn du nur selten spielst und wie den FM nicht unbedingt Spiele mit toller Grafik wird das für dich ein Unterschied wie Tag und Nacht sein mit einem Monitorwechsel.
Aber muss natürlich immer jeder so machen, wie er will.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 08.November 2011, 00:42:04
Hehe, mein letzter FM war der 10er und da waren die Ladezeiten mit einem C2D @ 3GHz eigentlich noch annehmbar.
Dafür hatte ich von dem 19" @ 22" einen richtigen WOW Effekt gehabt.

Auch wenn du nur selten spielst und wie den FM nicht unbedingt Spiele mit toller Grafik wird das für dich ein Unterschied wie Tag und Nacht sein mit einem Monitorwechsel.
Aber muss natürlich immer jeder so machen, wie er will.
Ich spiele alles was grafisch irgendwie "toll" ist nurnoch auf meinem 42"-TV. Das ist ein "WOW-Effekt"
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 08.November 2011, 11:39:55
Auch wenn du nur selten spielst und wie den FM nicht unbedingt Spiele mit toller Grafik wird das für dich ein Unterschied wie Tag und Nacht sein mit einem Monitorwechsel.
Aber muss natürlich immer jeder so machen, wie er will.

Ich kenne den Effekt, als ich von meiner 17er-Röhre auf den 19er TFT umgestiegen bin. Aber aktuell schlage ich mit dem 19er zwei Fliegen mit einer Klappe: Er reicht für meine Anforderungen aus und: Da seine maximale und native Auflösung gerade mal 1280x1024 Pixel beträgt, reichen selbst für hohe Details in den meisten aktuellen Spielen kleine und damit um ein Vielfaches günstigere Grafikkarten - wie die Radeon 6670. Hätte ich einen 24-Zöller, sähe das ganz, ganz anders aus. Dann würde es sehr viel teurer. Höhere Auflösungen macht die ruckelfrei nämlich längst nicht mit allen Titeln mit, sonst wäre sie ja nicht so günstig. Und das ist alleine Sache der Grafikkarte, die Bilder in der passenden Auflösung ruckelfrei zu berechnen.

Ich verstehe jetzt Deinen Standpunkt, halte ihn aber für sehr extrem. Du übersteigerst die Maxime der ausgeglichenen System ein bisschen ins Kuriose, würdest einen eh schon recht geräumigen 22-Zoll-Bildschirm gegen einen 24er austauschen, nur um damit die passende Auflösung zur 500 Euro teuren Luxuskarte zu haben, die eh nur im System steckt, weil sie den gerade mal 170 Euro teuren Prozessor in 3D-Spielen laut Benchmarktests vollständig ausreizt. Dabei liefert der auch mit wesentlich kleineren Karten schon optimal spielbare Frameraten komplett ohne Einbrüche und rechnet dazu sehr energieeffizient - nicht nur in Spielen. Natürlich macht es Sinn, auf einen Core 2 Quad zu setzen, wenn der günstig zu haben ist, aufs Board passt und wenn die Grafikkarte noch drinbleiben soll. Nur Sätze wie: "Ein 90 Euro i3 2100 ist für eine 60 Euro Ati 6670 ist für einen 19-Zoll-TFT komplett überdimensioniert." halte ich schon für seeeeeeehr extrem. :o Genauso den Hinweis, dann bloß wegen einer kleineren Karte auf ein veraltetes System zu setzen, das keinerlei Upgrade-Möglichkeiten mehr bietet und außer im Gebrauchtkauf für die gebotene Leistung meist viel zu teuer noch von der Resterampe verkauft wird. Spielbarer als spielbar wird ein Spiel nicht - und dann gibts eben längst nicht nur Themen wie Spiele und Leistung. Sondern auch Energieeffizenz, Support und Verfügbarkeit.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 08.November 2011, 12:59:03
@ Svenc!

Natürlich brauchst du keine große Grafikkarte für einen 19" TFT, nur kommt ein Spiel auf einem 24" oder 27" einfach deutlich besser rüber.
Ich habe jetzt als Referenz den typischen Zocker genommen, der sowohl mal ein CPU lastiges Spiel wie den FM spielt aber auch mal ein Grafikkracher wie Crysis2 mit eher hohen Details, mit einem Mittelklasse TFT wie einem 22". (wo aber z.B. auch eine starke CPU nötig ist)
Da braucht man dann schon eine ausgewogene Kombo mit einer starken GPU und CPU.

Ein Crysis2 z.B. brauche ich nicht auf low Details spielen und auch nicht auf einen 19", weil dann einfach ne Menge Flair flöten geht. 
Das ist natürlich IMMER Ansichtssache.  ;)
Mir würde ein 19" halt nicht mehr reichen. Wenn du aber sowieso fast nur CPU lastige Anwendungen hast, macht der i3 2100 natürlich trotz allem Sinn für dich, keine Frage.
Gerade wenn du allgemein nicht viel spielst. Das will ich Dir auch nicht absprechen!

Bzgl. Energieeffizienz muss ich ganz klar sagen, dafür würde ich nie aufrüsten.
Das nimmt man durch die moderne Architektur gerne mit aber dafür im speziellen rüste ich nicht auf.
Da geht es in erster Linie um die passende Leistung.

Wenn ich von einem Spiele PC spreche, dann schon min. mit einem 22" oder bei den Preisen ein 24" Full HD und da ist der i3 2100 sehr gut aber nunmal auch min. eine ATI 5770/GTX460 Pflicht.
Klar sparst du durch den kleinen TFT letzlich viel Geld aber du verzichtest einfach auf eine Menge Spielqualität.

Aber das sind ja letzlich persönliche Ansprüche und wenn Dir das so reicht, ist ja ja auch völlig i.O.  :)



Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 08.November 2011, 18:56:06
Jemand zufällig nen Händler anner Hand wo es günstig viele DVD und CD Rohlinge gibt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 08.November 2011, 19:08:40
Was sind "viele"?
LOL, falscher link.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 08.November 2011, 19:10:35
34€??? Was hast du denn geraucht. ;D
Gibts bei Amazon ja schon für 20€. Denke viel günstiger geht es nicht.Passt schon :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 08.November 2011, 19:20:37
War'n falscher Fehler. Viel günstiger als 20 € für 100 Stk. geht es auch nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 09.November 2011, 04:47:51
Natürlich brauchst du keine große Grafikkarte für einen 19" TFT, nur kommt ein Spiel auf einem 24" oder 27" einfach deutlich besser rüber.
Ich habe jetzt als Referenz den typischen Zocker genommen, der sowohl mal ein CPU lastiges Spiel wie den FM spielt aber auch mal ein Grafikkracher wie Crysis2 mit eher hohen Details, mit einem Mittelklasse TFT wie einem 22". (wo aber z.B. auch eine starke CPU nötig ist)
Da braucht man dann schon eine ausgewogene Kombo mit einer starken GPU und CPU.

Für Spiele wie Crysis 2 brauchts übrigens nicht mal besonders viel an Hardware (http://www.gamestar.de/spiele/crysis-2/artikel/technik_check_crysis_2,45056,2321836.html), das würde mit meiner 6670, die in etwa vergleichbar mit der 8800 GT ist, in höherer Auflösung als meiner laufen. Die extrem hardwarehungrigen sind selten geworden, auch wegen der mittlerweile in die Jahre gekommenen Konsolen, die in der Entwicklung der meisten Titel den Ton angeben.  Wie wir sehen, ist die Einteilung in Schubladen schwierig. Spiel ist nicht gleich Spiel, PC-Benutzer nicht gleich PC-Benutzer. Dass "Hardcorezocker" (wer immer sie sind) andere Anforderungen stellen, als ein "normaler PC-Nutzer" (wer immer DIE sind), damit bin ich einverstanden.  :)

Zitat
Wenn du aber sowieso fast nur CPU lastige Anwendungen hast, macht der i3 2100 natürlich trotz allem Sinn für dich, keine Frage.

Alles unter Core i3 oder Phenom II X4 (mit Bulldozer-tauglichem Board) macht als Neuanschaffung eigentlich kaum Sinn, wenn es kein reiner Office-Rechner werden soll. Ein Core i3 ist ab gut 90 Euro zu haben. Das ist ein Einsteigerpreisniveau, das auch für Sandy Bridge gilt. Mit ihm erwirbt man eine Plattform, die noch Zukunft hat (Aufrüsten bis i7 problemlos möglich), die in der Regel neueste Standards unterstützt (USB 3.0, SATA III, DDR3) und um einiges länger halten wird als ein für die gebotene Leistung teures "Auslaufmodell" wie Core 2 Duo/Quad.

Alles andere, wie ältere Core 2 Duos oder Quads machen fast nur wie bei Dir Sinn: bei vorhandenen Boards, die einen Core 2 Duo/Quad unterstützt. Bei einer Neuanschaffung meiner Meinung nach nicht mehr, egal, ob es ein richtiger Zocker-PC mit Panorama-Bildschirm und einer Grafikkarte auf Preisniveau einer Monatsmiete werden soll oder keiner. Es sei denn, man kommt irgendwie sehr günstig dran - das geht in der Regel nur gebraucht. Selbst abgespeckte Core 2 Quads (wie der 8400) kosten neu weit über 100 Euro. Bei ebay sieht man selbst vier Jahre alte Core 2 Quads 6600 gebraucht für 70-80 Euro weggehen - für die gebotene Spieleleistung, um die es Dir geht, auch da schon fast diskutabel. Unübertaktet auf jeden Fall. (http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2011/test-intel-core-i3-2100-2120/5/#abschnitt_spiele_hohe_aufloesung) Und stark übertaktet kann sich das übers Jahr verteilt je nach Nutzungsdauer und Verhalten durchaus auf der Stromrechnung bemerkbar machen, wenn man sich die Werte bei dem niedrigen Standardtakt von 2,4 Ghz anschaut (http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2011/test-intel-core-i3-2100-2120/8/#abschnitt_leistungsaufnahme). Kurz: Diese alten Modelle sind für ihr Geld eigentlich zu lahm, zu heiß, zu hungrig, zu teuer. Der Bedarf ist noch da, die Stückzahlen, die im Umlauf sind, gehen zurück. Das rechnet sich nur noch durch das gesparte Geld, das man nicht in ein neues Board und neuen RAM stecken muss. Ansonsten eher nicht mehr.  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 09.November 2011, 17:31:14
@ Svenc!

Also mit diversen Texturmods für Crysis2 aber auch wie z.B. Stalker, die in der Vanilla Version noch humane Anforderungen haben, kannst du die Grafik deutlich verbessern aber brauchst dann schon spürbar mehr Leistung.
Und das möchte man doch, wenn möglich auch nutzen. Nur als Beispiel.

Du hast Recht mit dem Konsolenargument, das habe ich vor ein paar Seiten auch eingebracht.
Die HW Anforderungen sind die letzten Jahre eher human gestiegen, selbst mit einem C2D + 5770 ist man immer noch sehr gut dabei und damit leistungsmäßig schon Lichtjahre von einem aktuellen i2500k/GTX570 entfernt.

Ich gehe von einem "Allround PC Spieler" jetzt aber mal von einem User aus, der nicht zwei, drei bestimmte CPU lastige PC spielt, sondern jemand, der sowohl Grafik als auch CPU Leistung grob im 40:60 Verhältnis braucht.
Eine große Bandbreite an Spielen spielt und das ist ja bei den meisten der Fall.
Und von einem Mittelklasse TFT wie einem 22". Ist er kleiner, benötigt man natürlich entsprechend weniger Leistung.
Hat aber deutlich weniger Spielqualität und er ist (meiner Meinung) einfach veraltet und sollte im Prinzip als erstes getauscht werden.
Man profitiert in ALLEN Anwendungen von einem größeren TFT und sei es nur das surfen.

Bzgl. überteurten alten Sockel775 Quads geb ich Dir vollkommen Recht. Ich habe für meinen 60€ mit einem guten Kühler bezaht, das sind dann abzgl. meiner alten CPU 40€ Aufpreis.
Das war für mich noch akzeptabel, ein Q9xxx für 100€ - 150€ mehr wäre für jeden User absoluter Quatsch.
Da bekommt man ja fast schon einen i2500k für. Die Q6600 sind für C2D User, die entweder Anwendungen haben die vier Kerne unterstützt oder Spiele, eine Überlegung wert.

Wenn wir mal grob 200€ für deine CPU/Mobo/RAM Kombo nehmen, hätte ich für das Geld ein C2D/4GB RAM System (70€) gekauft, eine 460/5850 (100€), 8GB RAM (40€) und einen 22" TFT (90€). Abzgl. deines alten TFT wären wir bei ca. 260€.
Da hast du bis auf ein paar Spiele mit Quad Support einen ordentlichen Spiele PC, der sogar auf dem 22" noch akzeptable Frame Raten erzielt und deutlich mehr Spielqualität durch den 22" und gerade mal 60€ mehr.
Aber wie gesagt, wenn du jemand bist der eine große Bandbreite von Spielen nutzt.

Wenn du den i3 2100 allerdings nur für wenige extrem CPU lastige Spiele wie dem FM oder z.B. auch Civilization aufgerüstet hast, halte ich das immer noch für einen Overkill.
Wenn du ihn aber eventl. auch für berufliche Zwecke einsetzt, wo du diese CPU Power brauchst ist natürlich auch ein Argument aber nur für zwei, drei Spiele würde ich keine 200€ für eine CPU/Mobo/RAM Kombo ausgeben, wenn es auch eine mit einigen Abstrichen für 70€ gibt.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 09.November 2011, 18:26:59
Aber wie gesagt, wenn du jemand bist der eine große Bandbreite von Spielen nutzt.
Wenn du den i3 2100 allerdings nur für wenige extrem CPU lastige Spiele wie dem FM oder z.B. auch Civilization aufgerüstet hast, halte ich das immer noch einen Overkill.

Wenn du ihn aber eventl. auch für berufliche Zwecke einsetzt, wo du diese CPU Power brauchst ist natürlich auch ein Argument aber nur für zwei, drei Spiele würde ich keine 200€ für eine CPU/Mobo/RAM Kombo ausgeben, wenn es auch eine mit einigen Abstrichen für 70€ gibt.

Da werden wir auch keinen Nenner kommen, was okay ist. :)  Ich hatte vorher eine vier Jahre alte AM2-Plattform, auf der außer meinem reichlich knirschenden Athlon X2 nur Phenoms liefen. Die erste Generation: heiß, langsam, hungrig, nie ganz konkurrenzfähig zu Intel Quads. Ein Core 2 Duo samt Board gehört zur selben Generation - dieser Tausch macht keinen Sinn. Auch heute laufen neben der höheren Anwendungsleistung auf meiner Konfiguration fast alle Spiele mit hohen, mindestens mittleren Details, und dabei spiele ich nicht mal einen Bruchteil davon (1-3 Titel pro Jahr, kommt drauf an). Sonst hätte ich mir keine 6670 gekauft, sondern noch ein bisschen draufgelegt. Gebracht hätte es mir erst mal wenig. Wenn in Zukunft etwas nicht läuft, tausche ich lediglich die Grafikkarte aus und habe nochmal ein Vielfaches an Leistung, das wars. Verlust: wenig, bei dem Anschaffungspreis der 6670. Der Prozessor könnte später auch noch dazukommen. Umstecken, keine Neuinstallation, Booten, fertig.

Da gibt es etwas, dass Du nicht mit einberechnest: Der Core 2 Duo mit seiner Plattform ist jetzt schon so gut wie am Ende und müsste sehr bald schon WIEDER komplett ausgetauscht werden - ein nicht unerheblicher Zeit- und Geldaufwand und sehr kurzfristig gedacht. Dazu hat er auch auch noch eine im Vergleich sehr bescheidene Leistung, was den FM und Anwendungen anbelangt. Apropos FM: Obwohl ich gefühlt gar nicht viel FM gespielt habe im letzten Jahr, weil da monatelange Spielpausen drin waren, zeigte die Ingame-Uhr trotzdem etwa 10 Tage Spielzeit an. 10 Tage im Jahr! Eine ganze Menge Zeit - und nicht wenig davon ging mit Warten drauf, weil ich einen alten, recht hoch getakteten Zweikernprozessor besaß, der genau wie der Core 2 Duo mit modernern Zweikernern wie dem i3 bestenfalls in ausgewählten Programmen stark übertaktet noch einigermaßen mitkommt, und hier nicht mal das. Der Unterschied zum X2 ist riesig. Einen C2D inklusive Board und Speicher für 70€ halte ich übrigens auch gebraucht sehr, sehr optimistisch geschätzt. Wolfdale-CPUs alleine gehen schon gerne für 50 Euro weg, bei der 6xxxer-Reihe davor kann man auch gleich beim Athlon X2 bleiben.

Ein 90-Euro-Prozessor kann gar kein Overkill sein, finde ich, außer für Rechner, auf denen außer Excel und WOrd sonst nichts läuft.  ;D Mein X2 kostete vor vier Jahren sogar mehr. Der i3 ist sogar (mit Abstrichen) vielleicht ein kleiner Geniestreich Intels, der einem ehemaligen Marktsegment von AMD ordentlich Kunden streitig gemacht haben dürfte. Nämlich dem unter 100€ - da hatte Intel vorher vor allem veraltete Chips wie jene Core 2 Duos zu bieten. Jetzt ist es die günstige Eintrittskarte in die Welt der SB-Prozessoren, an denen AMD auch mit dem Bulldozer schwer zu knabbern hat. Und ein SB-Board fängt mit dem kleinsten verfügbaren Prozessor i3 ungefähr da an, wo AM2+ oder Intels alte Core-Sockel eigentlich schon aufhören.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 09.November 2011, 18:41:10
Joa, will Dir dein System ja auch nicht madig reden. Du musst damit zufrieden sein, dass ist das wichtigste!  :)

70€ mit bissl Geduld und Suche für ein C2D Bundle würde schon gehen...
20€ für einen E7200, 30€ für 2x2GB RAM und 20€ für ein gebrauchtes P35 Mobo.  ;)

Der Sockel775 ist am Ende, das ist richtig und wenn du vorher ein alten AMD Zweikerner hattest, der zumindest die 3GHz mitgemacht hat, würde sich ein Up/Sidegrade zum C2D nicht lohnen, da gebe ich Dir absolut Recht!
Für Leute die komplett neu einsteigen und eventl. sogar noch ein Einkern System haben aber schon noch recht attraktiv.
Und das ist in der 19" TFT Ära durchaus der Fall, bei Dir jetzt nicht, klar.

Die Sockel775 Ära ist zwar zu Ende, ist aber immer noch völlig ausreichend für User mit oberen aber nicht den allerhöchsten Anspüchen!
Das ist halt der Vorteil der veralteten Konsolengeneration, man muss nicht wie früher jedes Jahr investieren.

Zwei Jahre werde ich mein S775 System noch behalten, dann hat es mir vier Jahre gute Dienste geleistet und dann wird wohl minimum auf ein Vier/Sechskerner @ 5GHz aufgerüstet.
Habe da ja auch nicht die höchsten Anprüche.  ;)



Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 09.November 2011, 22:18:02
Wären für den FM nicht 8-Kern/thread-CPUs nicht der Hammer?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 09.November 2011, 22:24:33
Wären für den FM nicht 8-Kern/thread-CPUs nicht der Hammer?

Wenn das jeweilige Programm diese vier/acht Kerne nicht nutzen kann, bringt Dir die Hardware nix.
Bei meinem letzten FM dem 10er gab es leider kein Quadcore Support.  :(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 10.November 2011, 11:23:59
Der FM kann zumindest 4 Kerne nutzen, im FM2012-Demo-Benchmark :D waren alle Kerne zu 100% ausgelastet.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 10.November 2011, 11:45:02
Der FM kann zumindest 4 Kerne nutzen, im FM2012-Demo-Benchmark :D waren alle Kerne zu 100% ausgelastet.

Das muss nichts mit dem FM ansich zu tu haben, da auch das Betriebssystem einen Lastenausgleich zw. den Prozessoren betreibt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 10.November 2011, 11:55:40
Der FM ist threadingfähig, kann man in den Preferences aktivieren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 10.November 2011, 12:14:55
Der FM ist threadingfähig, kann man in den Preferences aktivieren.


Du verwechselst hier etwas. Threading bedeutet dass man in einem Code mehrere Sachen gleichzeitig ausführen kann, wenn man denn die Syncronisation beherrscht. Hier ist nur der Lastenausgleich des Betriebssystemes dafür verantwortlich, dass es auf mehre Prozessoren aufgeteilt wird.


Du meinst Multiprocessing. Erst mit dieser Arbeitsweise kann ich aus dem Code gezielt mehrere Prozessoren ansprechen.

Aber wie der FM arbeitet, kann man leicht selbst mit dem Procmon von SYSINTERNALS feststellen. Werde heute Abend mal nachsehen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 10.November 2011, 12:22:48
Ich weiß, was threading ist, das funktioniert auch in Mehrkern-CPUs undich weiß auch, was ich meine ::) Kennst du eigentlich den Code des FM2012?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 10.November 2011, 12:27:01
Ich weiß, was threading ist, das funktioniert auch in Mehrkern-CPUs undich weiß auch, was ich meine ::) Kennst du eigentlich den Code des FM2012?

Schon klar das Threading auch in Mehrkernprozessoren funktioniert, nur ist die Aussage falsch, dass Threading für die Auslastung der Prozessoren verantwortlich ist. In diesem Fall über nimmt die Aufteilung das Betriebssystem und nicht das Programm. Threading alleine hat nicht mit Multiprozessing zu tun.

Auf nichts anderes wollte ich hinaus.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 10.November 2011, 12:34:54
Schon klar das Threading auch in Mehrkernprozessoren funktioniert...

Danke, damit hat sich das dann erledigt, auch irgendwelche angeblichen Aussagen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 10.November 2011, 12:42:43
Schon klar das Threading auch in Mehrkernprozessoren funktioniert...

Danke, damit hat sich das dann erledigt, auch irgendwelche angeblichen Aussagen.

Aber es hat nichts mit dem FM zu tun, dass dies so funktioniert!!!

Threading != Multiprozessing
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 10.November 2011, 12:45:53
Aber es hat nichts mit dem FM zu tun, dass dies so funktioniert!!!
Kann sein oder auch nicht, ist sogar wahrscheinlich.

Zitat
Threading != Multiprozessing
Trivial.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 10.November 2011, 12:57:50
Aber es hat nichts mit dem FM zu tun, dass dies so funktioniert!!!
Kann sein oder auch nicht. Oder kennst du den Code des FM?

Zitat
Threading != Multiprozessing
Trivial.

Schau, ich wollte dich nur auf eine Fehlannahme hinweisen, du musst nicht gleich patzig werden. Ich muss den Code nicht kennen, um zu wissen was Threading macht.


Threading:

Einfache Oberfläche mit 2 Buttons. Du drückst Button1 und das Programm macht irgendetwas. Nun kannst du sofort Button 2 drücken und diese Funktion wird ausgeführt

Ohne Threading: Du kannst Button2 erst drücken, wenn der Job von Button1 beendet ist.

Dies hat nichts mit einer Multikernansteuerung zu tun, da in dieser Arbeitsweise das Betriebssystem die Zuteilung des jeweiligen Thread zum jeweiligen Prozessor übernimmt.

Das héisst das es immer eine Verbesserung bringt, je mehr Kerne ich in meinem Rechner habe, und dies nichts mit dem FM zu tun hat.

Immer in der Annahme dass diese Aussage

Der FM ist threadingfähig, kann man in den Preferences aktivieren.

korrekt ist.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 10.November 2011, 13:05:51
 ::)

Was willst du eigentlich von mir? Ich weiß was threading ist, ich weiß auch, was multiprocessing ist, deine "Belehrungen" sind also unnötig. Meine Anmerkung, dass man im FM threading aktivieren könne hat offensichtlich einen falschen Eindruck erweckt. Meine Frage war auch nicht, ob der FM multiprocessing im Code implementiert hat, sondern ob er mit einer 8 Kern-CPU so richtig abgehen würde.  Ob dann das OS daran "Schuld" ist, ist mir prinzipiell völlig latte, der FM hat meines Wissens nach keine Unterstützung für multiprocessing eingebaut.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 10.November 2011, 13:28:55
::)

Was willst du eigentlich von mir? Ich weiß was threading ist, ich weiß auch, was multiprocessing ist, deine "Belehrungen" sind also unnötig. Meine Anmerkung, dass man im FM threading aktivieren könne hat offensichtlich einen falschen Eindruck erweckt. Meine Frage war auch nicht, ob der FM multiprocessing im Code implementiert hat, sondern ob er mit einer 8 Kern-CPU so richtig abgehen würde.  Ob dann das OS daran "Schuld" ist, ist mir prinzipiell völlig latte, der FM hat meines Wissens nach keine Unterstützung für multiprocessing eingebaut.

Wenn du wüßtest was Threading ist, stellt sich die Frage nach "ob er mit 8 Prozessoren so richtig abgehen würde" nicht. Weil bei Threading jeder Prozessorenzuwachs eine Verbesserung bedeutet. (Ok, mit Einschränkungen. Nicht das mich ein Kollege jetzt auf diese Aussage festnagelt:P)

So und nun aus.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 10.November 2011, 13:36:26
OMG ::) Na gut, als Klügerer gebe ich jetzt nach und dir Recht, dann habe ich wenigstens meine Ruhe.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 10.November 2011, 14:14:43
Aber wie der FM arbeitet, kann man leicht selbst mit dem Procmon von SYSINTERNALS feststellen. Werde heute Abend mal nachsehen.

Brauchst Du nicht, ich habe hier (http://community.sigames.com/showthread.php/271895-64bit-multicore-cpu-support?p=7167301&viewfull=1#post7167301) unsere Benchmark-Tests zusammengefasst, und andere User, die noch nachkamen, passten da 100% rein: Zumindest die Matchsimulation krallt sich ziemlich alle Threads und Kerne, die sie kriegen kann. Es gibt, wie Du siehst, eine klar ersichtliche Trennlinie zwischen Vierkernern und Zweikernern - lediglich der i3 kommt dankt Hyperthreading (2 Kerne, 4 Threads) einigermaßen mit. Die schnellsten Ergebnisse von aktuellen Core i7 (ich glaube auch einige X6) von teilweise 3 Minuten irgendwas sind da noch nicht drin.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 10.November 2011, 14:23:02
Aber wie der FM arbeitet, kann man leicht selbst mit dem Procmon von SYSINTERNALS feststellen. Werde heute Abend mal nachsehen.

Brauchst Du nicht, ich habe hier (http://community.sigames.com/showthread.php/271895-64bit-multicore-cpu-support?p=7167301&viewfull=1#post7167301) unsere Benchmark-Tests zusammengefasst, und andere User, die noch nachkamen, passten da 100% rein: Zumindest die Matchsimulation krallt sich ziemlich alle Threads und Kerne, die sie kriegen kann. Es gibt, wie Du siehst, eine klar ersichtliche Trennlinie zwischen Vierkernern und Zweikernern - lediglich der i3 kommt dankt Hyperthreading (2 Kerne, 4 Threads) einigermaßen mit. Die schnellsten Ergebnisse von aktuellen Core i7 (ich glaube auch einige X6) von teilweise 3 Minuten irgendwas sind da noch nicht drin.

Danke. Aber eigentlich wollte ich ja nur erläutern, dass den Job der Aufteilung der Windows Scheduler übernimmt.

@Tacticus

http://de.wikipedia.org/wiki/Hyper-Threading

Lies dir das bitte durch, dann weißt du auf was ich hinaus will. Scheinbar bin ich nicht in der Lage es schriftlich rüberzubringen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 10.November 2011, 14:35:49
Warum soll ich lesen, was ich schon kenne? Lebe deinen Missionierungsdrang doch bitte an anderen Personen aus.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 11.November 2011, 13:23:16
Mein Gott, was habe ich die letzten 2 Tage Blut und Wasser geschwitzt.

Ich war diese Woche krank geschrieben und hatte endlich mal Zeit meinen PC aufzuräumen. Nebenbei wollte ich noch meine Systempartition erweitern und das wurde zu einer großen Zitterpartie. Ich schaufelte auf meiner nächstliegenden Partition D Platz frei und teilte anschließend diese Partition in zweie Teile. Irgendwie wollte es nicht unter Datenträgerverwaltung klappen und so beschloss ich mir eine Software dafür zu kaufen. Schnell zum Händler gefahren und mir Acronis Disc Director gekauft.

Nun gut, schnell die Software installiert und anschließend die beiden Laufwerke wieder zusammenführen. Backup habe ich davor gemacht, aber wie sich rausstellte nicht gründlich genug. Im Eifer habe ich meine Bilder und Musik irgendwie übersehenen und die wollte ich auf keinen Fall verlieren. Naja, jetzt war es schon zu spät und ich habe ohne mir großartig Gedanken zu machen H&D zusammengeführt, anstatt D&H.

Mein Rechner startete neu und Acronis begann die Aktion durchzuführen. Schnell war ich bei 60% angelangt und eigentlich dachte ich in ein paar Minuten ist die Geschichte gegessen. Nach 2 Stunden hat sich immer noch nichts bewegt und nach ner weiteren Stunde war ich dann bei 61%. Immerhin bewegte sich was, aber das ziemlich langsam. Heute 48 Stunden danach war die ganze Aktion abgeschlossen und ich war schon paar mal kurz davor den Rechner einfach auszuschalten. Es ging noch glimpflich aus, aber diese Warterei hat ging mir auf den Zeiger und das es so lange dauert war für mich nicht normal.

Wenigstens habe ich jetzt meine C Partition um 30GB erweitert und alles läuft wieder.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 11.November 2011, 20:49:26
Vielleicht kann mir ja jemand helfen...

Heute kam der Q6600 mit Scythe Rasetsu Kühler. Alles montiert und die angepeilten 3GHz macht er ohne Probleme und ohne V-Core Erhöhung.
Im Bios habe ich nur den FSB, Multi und PCI-E Takt fix eingestellt.
Im Idle taktet er sich auch brav auf 2GHz runter, nur die V-Core bleibt bei 1,264 - 1,280v fix.
Mein alter C2D hat die V-Core im Idle mein ich deutlich abgesenkt, der Quad bleibt fix.
Ist das bei dem Sockel775 Quad normal?

V-Core habe ich auf Auto gelassen, wie es sein soll.
Habe jetzt nur noch hier im Bios die Option "C1E" und "EIST", was interessant wäre laut diversen Foren.
Habe ich auf enabled gelassen, so wie mein C2D auch.
Wäre das eventl. die Option die ich suche, hat jemand eventl. einen anderen Tip oder ist das bei den Quads normal?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 12.November 2011, 01:27:39
Hab meinen Laptop formatiert. Jetzt dauert es EXTREM lange (10 Elemente/sekunde) irgendwas zu verschieben , zu kopieren oder generell irgendwas zu machen. Auch wenn es auf der gleichen Partition liegt!!!

Jemand ne Ahnung woran das liegen kann?

Edit:
Sehr merkwürdig, hab nun schon Treiber kontrolliert, Firmware, Windows aktiviert, andere Sachen deinstalliert, chkdsk... nix hilft so wirklich. Vielleicht ist einfach die Platte hin.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 12.November 2011, 11:35:26
Teste die Platte mit Smartmontools: http://sourceforge.net/apps/trac/smartmontools/wiki
oder mit CrytalDiskInfo: http://crystalmark.info/software/index-e.html
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 13.November 2011, 11:49:42
Intel i7-2600K für 211€

Ist der Preis so toll?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 13.November 2011, 12:19:59
Intel i7-2600K für 211€

Ist der Preis so toll?

Sehr guter Preis!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wrdlbrmft am 13.November 2011, 17:23:35
hab neue treiber für meine grafikkarte aufgespielt und jetzt hat sich beim fm 2005 die spielfläche verkleinert. rechts und links sind ca 4cm platz. bei allen anderen programmen tritt dies nicht auf. hat jemand einen rat?

edit: ist bei anderen spielen auch so ... raaaaaaaaaaaaaah! ... hab versucht den vorherigen treiber wieder zu aktivieren, dann hat aber windows alarm geschlagen, da der alte treiber anscheinend nicht zu "windows-logo" passt ... wääääääääääh ... jemand eine idee?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 14.November 2011, 19:11:37
Nachdem ich am Wochenende den Quad Core verbaut habe, sitz ich momentan immer noch am testen der Stabilität.
Das Ende ist trotzdem so langsam in Sicht...

Den Q6600 auf 3GHz ohne V-Core Erhöhung (Auto) mit einem Rasetsu Kühler blasend und einen 120mm Lüfter hinten saugend.
Ein 120mm für vorne wird morgen gekauft, Temps damit ohne einen Gehäuselüfter vorne.
Nach einer Stunde Prime und Stalker CoP Benchmark laut Core Temp ohne Anpassung der Tjmax 79°/75/73/73.
Viel zu viel!

V-Core im Bios hatte ich die ganze Zeit auf Auto. Laut CPU-Z 1,280v.
Lange überlegt, das ganze Ding wieder auseinander zu bauen um Kühlerkontakt und WLP zu überprüfen, dann aber doch entschieden nochmal bzgl. der V-Core zu schauen.

Das Mobo undervoltet wohl stark. Habe schrittweise mit 1,2500v angefangen. Laut CPU-Z lagen aber 1,184 - 1,200v an.
Also ganze 0,080 - 0,100v weniger als auf Auto, ein Riesenunterschied! 
Das Mobo hat der CPU einfach viel mehr gegeben als nötig ist.
Prime lief dann auch zwei Stunden durch und die Temps gingen max. 7° zurück.  :)
Momentan läuft er seit einer Stunde mit 1,24375v(Bios) stabil @ 1,152 - 1,184v(CPU-Z).  :o

Temps bewegen sich bei max. rund 72°/68/66/66 und das war auch das Ziel. Und die 70° ist ja noch in Bezug auf 100° Tjmax, mein Q6600 G0 hat ja 90° und so habe ich das jetzt auch umgestellt.
Sprich, im Schnitt um die 60° max bei Prime. In Spielen sind das nochmal 5-10° weniger und damit ist alles i.O. und ich brauch das Ding nicht nochmal aus/einbauen.
Ist ja mit 3GHz auch immerhin eine rund 125W CPU, schon ein kleines Kraftwerk.  ;D

Eine Stufe drunter = 1,2375v brauche ich nicht mehr zu testen, weil das die "Normal" Option im Bios bei V-Core ist und ich diese schonmal probiert habe @ 3GHz.
Da hat er nach 15min. Fehler produziert.
Lasse ihn heute 5h @ 1,24375v laufen und dann ist auch die perfekte Einstellung gefunden.
Macht er es nicht, reichen auf jeden Fall 1,250v / 1,184 - 1,200v (Win).
Denke, der Gehäuselüfter vorne wird der Temp im Case auch nochmal gut tun und wenn die CPU Temp dadurch auch nochmal 2-3° runter geht, nehm ich das gerne mit.

@ Sockel775 Quad Core Nutzer!

Sofern die Kühlung ok ist, mal mit der V-Core testen.
Das bringt sehr viel in Sachen Temps!

Mir war gerade langweilig, will mit Prime momentan nicht zocken.
Deswegen habe ich das hier geschrieben auch wenn es wohl kein Schwein interessiert.  ;D

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wrdlbrmft am 14.November 2011, 19:17:43
hab neue treiber für meine grafikkarte aufgespielt und jetzt hat sich beim fm 2005 die spielfläche verkleinert. rechts und links sind ca 4cm platz. bei allen anderen programmen tritt dies nicht auf. hat jemand einen rat?

edit: ist bei anderen spielen auch so ... raaaaaaaaaaaaaah! ... hab versucht den vorherigen treiber wieder zu aktivieren, dann hat aber windows alarm geschlagen, da der alte treiber anscheinend nicht zu "windows-logo" passt ... wääääääääääh ... jemand eine idee?

habe es wieder hinbekommen!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 14.November 2011, 19:34:24
Ich kann im Bios mein VCore nicht anpassen
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 14.November 2011, 19:44:11
Ich kann im Bios mein VCore nicht anpassen

Echt nicht?  :o

Mit wieviel V-Core läuft er denn laut CPU-Z im Idle/Last @ 3GHz?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 14.November 2011, 19:45:30
Ich bin mir nicht 100%ig sicher, aber es müsste ~1,250V sein. Schau gleich mal spassenshalber.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 14.November 2011, 20:05:29
Falls es nicht geht, vielleicht mal nach einem neuen Bios schauen!
Dann die V-Core immer stufenweise runter und per Prime testen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 14.November 2011, 20:08:34
Alles klar, geht nachher los
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 14.November 2011, 20:52:07
Wohl zu früh gefreut, neues Problem...

Nach 2,5h Prime hat der erste Kern 100 Tests abgeschlossen, der vierte 76.  :o
Die Frage ist, liegt es an der zu geringen V-Core oder liegt es am Stalker und Cinebench Mark, die ich zwischendrin hab laufen lassen.

Starte jetzt nochmal nen Durchgang mit 1,200 - 1,230v.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 14.November 2011, 22:27:46
Normalerweise bringt Prime doch "Rechenfehler" bzw. verrechnet sich, wenn was mit einem Kern nicht stimmt?
Auch als ich noch nicht übertaktet hatte, hatte ein Kern mal den anderen deutlich überholt, wenn auch nicht so stark wie bei dir.
Wobei da der eine dann 25 Tests fertig hatte und der andere "nur" 22. (Hab ja nur DualCore..)

Du hast doch den Q6600, oder? Schau mal hier:
http://www.tomshardware.de/Intel-E6750-Q6600-MSI-Gigabyte,testberichte-239850-15.html

Zitat: "Sein Originaltakt ist 2,40 GHz und er hat eine relativ niedrige Core-Spannung von 1,3125 Volt – das ist mit die Niedrigste Core-Spannung, die man erwerben kann"
Laut CPU-Z liegen bei dem dann 1.280V an. Bist du dir sicher, dass du nicht stark undervoltest? ;)

Es würd mich auch stark wundern, wenn der Q6600 wesentlich weniger Core Voltage bräuchte als z.B. ein DualCore (wie mein e6750).
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 14.November 2011, 22:33:41
Danke für den Link Hank!

Also Vorbesitzer hatte ihn mit 1,23v @ 3GHz stabil laufen.
Spezifiziert sind die Q6600 bis 1,35v.

Throttlen tut er doch nur bei Tempproblemen, oder?
Also wenn Prime einwandfrei mit der niedrigen V-Core abschließt, dann reicht doch die V-Core für die CPU, oder?
Habe Angst, das hier alles stabil läuft aber die CPU letzlich immer wieder throttled, weil net genug V-Core da ist aber das endet dann doch eher in Bluescreens,Abstürzen usw. oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 14.November 2011, 22:41:45
Habe Angst, das hier alles stabil läuft aber die CPU letzlich immer wieder throttled, weil net genug V-Core da ist aber das endet dann doch eher in Bluescreens,Abstürzen usw. oder?

Jop! Throttling ist nur bei zu hoher Temp..
Prime stable heisst aber nicht, dass es z.B. auch beim zocken klappt. Aber das weisst du sicher. ;) Meine CPU war Prime stable (Naja, 8 Stunden über Nacht gelaufen ohne Fehler) ist aber 2 Tage später das erste mal seit .. ewigkeiten.. mit nem Bluescreen abgestürzt beim zocken.
Also wenn du dann vermehrt Bluescreens bekommst - Vcore hoch. ;)
Wenn nicht dann nicht..

Ich denke die 1,35v sind/ist meistens die VID, mit denen der q6600 meistens ausgeliefert wird. Also zumindest haben viele e6750 nen vid von 1,35v.. und laut tomshardware auch die meisten q6600.
Theoretisch kannst du deine CPU auch mit 1,5v mit dem "Segen" von Intel zerschiessen. Zumindest laut Datenblatt.
http://ark.intel.com/products/29765/Intel-Core2-Quad-Processor-Q6600-%288M-Cache-2_40-GHz-1066-MHz-FSB%29
"VID Voltage Range  0.8500V-1.5V" Wobei ich noch keine "normale" CPU mit 0.8500V hab funktionieren sehn.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 14.November 2011, 22:48:41
Ah ok, meinte ich doch.  :)

Gut, also ich mache morgen weiter und zocke auch mal das ein oder andere Spiel.
GTA4 ist leider nicht mehr auf der HDD aber Civilization5 braucht auch gut CPU Poker, werde ich mal anspielen.
Werde ich dann letzlich ja im Spielealltag feststellen, ist sowieso der beste Test.  ;)

Habe jetzt erstmal einen guten Mittelpunkt gefunden mit 1,2875v im Bios = 1,184 - 1,230v laut CPU-Z.
Da werde ich morgen ansetzen.

Mein Stromanbieter wird sich freuen.  ;D

P.S: Nene, 1,5v geht bei meiner Kühlung gar nicht und die ist auch nicht ganz schlecht aber 1,5v is schon derbe.
Muss sehen, das ich ihn stabil @ 3GHz @ 1,23v bekomme, bei max. 60°. Das würde passen, wäre bei Spielen 50-55°.
Ab 70° grob soll er anfangen zu throttlen, das wäre genug Luft.

Q6600 von Tomshardware is aber net so dolle.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 15.November 2011, 00:02:46
Hast recht! Der von Tomshardware ist wirklich nicht so doll.
Hab grad hier ne andere Liste gefunden http://www.hardwareluxx.de/community/f11/q6600-g0-vid-batch-vergleichsliste-438595.html
Im Schnitt sinds wohl so 1,265V.
1,23V @ 3 GHz hört sich aber doch ziemlich niedrig an. 1,2875V hört sich da für mich schon realistischer an. Aber bin ja auch nur Laie.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 15.November 2011, 10:47:59
So, was soll ich tun? VCore rauf oder runter? ;D

Edit:
Während Prime läuft zeit CPU-Z mir 1,328-1,344 V an. Das viel zu hoch oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 15.November 2011, 14:07:14
Nicht zwingend. Bis 1,35V ist alles noch im absolut grünen Bereich. Was ist denn die VID deiner CPU? Normalerweise sollte es beim Q6600 niedriger zu sein.
Läuft Prime ohne Fehler? Falls ja, kannst du den VCore etwas senken und dann eben weiter testen.. bis Prime irgendwann Fehler bringt.. dann natürlich wieder auf den letzten stabilen Wert erhöhen.

Achja.. heut kam meine neues Netzteil. Ist ein Antec TruePower New 550W geworden. War ne ganz schöne pfrimelei, das alte aus- und das neue einzubaun, ohne den fetten Macho wieder abzubaun. Aber hat am Ende doch noch geklappt.
Mein altes NT war übrigens dieses hier:
http://www.hartware.de/press_3925.html

Entgegen meiner Befürchtung wars doch kein billiges NT. Aber nach sicher 5 Jahren Dienst tut ein wechsel sicher gut..
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 15:07:40
@ Hank!

Danke für den Link!
Also mein 6600er scheint wohl recht gut zu sein. Vorbesitzer hatte ihn mit 1,23v @ 3GHz und 1,29v @ 3,25GHz laufen.  :)
Denke unter 1,20v brauche ich auch gar nicht testen. Werde jetzt erstmal mit aktuellen Einstellungen nutzen und schauen, ob er stabil mit 1,2 - 1,232v läuft.

Wenn ja, dann gehts noch eine Stufe runter auf ca. 1,2v max, wobei das wohl schon eher unwahrscheinlich sein wird, das er dann noch stabil läuft.
Was mich wundert, Prime ging auch mit 1,152v 2,5h durch.  :o
Das sagt endgültig natürlich noch nix aus aber hat mich gewundert, das er nicht schon nach ein paar Minuten abgebrochen hat.
Civ5 auch eine Stunde aber naja, der Spielealltag wirds letzlich zeigen.

Netzteil ist nett, kann ich mir gut vorstellen, das es mit dem Einbau nicht ganz so einfach war.
Der Macho ist ja auch ein ordentlicher Klopper, damit hätte ich hier bestimmt noch bessere Temps.  :)


@ Holsten!

Wie Hank gesagt hat, geh immer eine Stufe runter oder aber geh gleich auf max. 1,25v runter, teste dann ausgiebig und wenn es instabil wird V-Core hochsetzen.
Eigentlich relativ egal, wie rum du testest.
Mit Glück hast du eine sehr gute CPU, die auch @ 1,25v stabil läuft.
Prime Small 1-2h, nix nebenbei benchen und dann mal schauen.

Deine momentane V-Core ist "relativ" hoch aber immer noch in der Spezifikation von Intel.
Das ist je CPU teilweise sehr unterschiedlich.

Temps immer im Aufe behalten. Zieh Dir mal RealTemp 3.60 und schalte sofern du ein G0 Stepping hast die "TJmax" auf 90° und dann geb mal die Temps durch.
Würd mich mal interessieren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 15.November 2011, 15:47:39
Im Bios kann ich eigentlich alle SPannungen einstellen, aber die VCore ganz unten bleibt grau hinterlegt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 16:10:54
Hmmm, gibt es da vielleicht irgendeine Option, was die Einstellungen "freischaltet"?
Oder anders gefragt, was ist denn überhaupt für ein Mobo?
Sofern es kein OEM Gedöns ist, sollte die V-Core eigentlich immer einzustellen sein.

CPU-Z zeigt Dir die Mobo Bezeichnung.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 15.November 2011, 16:14:36
GA P35 DS3L rev.2.0 müsste es sein.

Ich stelle oben halt von Auto auf Manuell oder so, und kann dann alle möglichen Spannungen manuell einstellen. Außer ganz unten VCore.


So sieht das bei mir aus
(http://www.xbitlabs.com/images/mainboards/ga-p35-ds3l/b3.jpg)
Oder was genau muss ich da nun verstellen? CPU Voltage Control? Das ganz unten mit den 1,32500 V lässt sich wie gesagt nicht verstellen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 16:24:04
Warum lüppt der denn nur mit einem 7er Multi? Auf 9x setzen!

* CPU Host Clock Control = enabled
* PCI-E Frequency = fix auf 100MHz stellen

* CPU Voltage Control könnte die V-Core Einstellung sein.
Schau da mal nach. Ganz unten ist normal, das dies blau unterlegt ist. Das ist einfach die aktuellen V-Core Spannung.

Aber das wichtigste, schau regelmässig nach den Temps!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 15.November 2011, 16:26:02
Nein nein! Das nen google Bild ;D Meiner läuft mitm 9er Multiplikator und auf 333MHz und hat ja auch nur ne Frequenz von 800

Okay, ich schaue gleich mal. Dann lass ich Prime nachher laufen, wenn ich zum Spiel gehe :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 16:31:26
Die eingestellte V-Core im Bios ist so gut wie nie gleich, was Dir CPU-Z angezeigt.
Deswegen immer mal vergleichen, was du am Mobo einstellst und tatsächlich im Windows hast.

Würde mal grob gleich auf 1,25v runter und schauen, ob er die anfänglichen Tests macht.
Supi wäre, wenn du Dir RealTemp ziehst, TJmax. auf 90° veränderst (hast doch das G0 Stepping, oder) und dann mal schreibst, was du so für max. Temps hast bei Prime und bei Spielen.
Würde mich einfach mal interessieren.

http://www.chip.de/downloads/Real-Temp_43638018.html

P.S: Bei Prime auf Custom und Run FFTs in-place aktivieren. Kannst aber auch die erste Stunde erstmal Small FFTs nehmen und dann auch Custom switchen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 15.November 2011, 16:32:19
Ne, hab glaub ich B3 (?) leider. Schaue ich gleich.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 16:34:57
Aso, ok. Die (B2/B3/L2) haben 80°, die (G0/M0) 90° TJmax.
Das auf jeden Fall richtig einstellen bei Realtemp und dann anfangen, den Strom durchs Gehäuse zu jagen.  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 15.November 2011, 16:39:41
CPU-Z
Stepping - B
Revision G0


Was hab ich denn nun?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 16:41:29
G0  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 15.November 2011, 16:46:02
So CPU Voltage Control scheint zu stimmen, nun zeigt der mir im CPU Z nämlich 1,200-1,216V im Leerlauf an.

Was isn TJMax? Hab das nun auf 90 bei jedem Kern und Idle 0.0?

Ich starte dann mal Prime

Edit:
Irgendwie übernimmt mein BIOS die Daten nicht mehr seitdem ich die Spannung  auf 1,25 V gestellt habe. Wenn ich dann CPU-Z anmache steht da immer wieder nur 2400MHz, statt 3000 und Bus Speed 266 statt 333.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 17:06:41
TJmax. ist die Temperatur, wo deine CPU abschaltet oder abschalten sollte.  ;)
Idle 0.0 und 90° ist richtig.

Was zeigt die V-Core denn unter Last an?
Steigt oder fällt sie? Das wäre noch interessant zu wissen.

Wenn du im Bios mit "Save and Exit" rausgegangen bist und mit Y bestätigt hast, sollte er die Einstellungen übernehmen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 15.November 2011, 17:11:38
Ja, bin ich. Hab es nun mehrfach probiert.
Unter Last steigt die VCore. SOfern die VCore diese Spannungsanzeige im CPU Z ist.

Muss nun aber erstmal gucken wieso ich meine 3GHz nicht übernommen kriege.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 17:13:52
Core Voltage bei CPU-Z ist die V-Core der CPU.

Falls das Mobo schon sehr alt ist, könnte es eventl. an der Batterie liegen aber bin ich mir auch nicht so sicher.
Versuch mal die Einstellungen zu übernehmen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 15.November 2011, 17:27:00
Wenn ich es auf 1,25V stelle, dann fährt der hoch, schaltet automatisch wieder ab, fährt wieder hoch und stellt den Takt und FSB und PCI 100MHz wieder auf Standard.
Mit 1,3V fährt er hoch und übernimmt alles.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 17:31:49
Wenn ich es auf 1,25V stelle, dann fährt der hoch, schaltet automatisch wieder ab, fährt wieder hoch und stellt den Takt und FSB und PCI 100MHz wieder auf Standard.
Mit 1,3V fährt er hoch und übernimmt alles.

Hmmm, ob er da schon Zicken wegen zu geringer V-Core macht?
Du bist ja gleich einen sehr niedrigen Wert gegangen, versuche doch mal eine Stufe unter den 1,3v zu starten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 15.November 2011, 17:40:17
Äh... 1,3V fährt der nicht hoch und startet  immer neu. 1,325 auch... 1,35 startet er wieder normal ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 17:43:45
Hm, das ist wirklich sehr komisch. Vielleicht hat hier noch jemand ne Idee.
Fällt mir auf die Schnelle auch nix ein, vielleicht finde ich ja heute noch was.
Bin eh nur am benchen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 15.November 2011, 17:46:21
Scheiss Rechner halt :D
Die Spannung setzt man runter um eine geringere Tempoeratur zu erreichen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 18:24:52
Hehe, das Mobo sollte eigentlich nicht schlecht sein.
Habe auch ein Gigabyte, sind nicht die besten aber für humanes OC völlig ausreichend i.d.R.

Jo, mit niedriger Spannung geht die Temp teils deutlich zurück.
Merke ich extrem mit dem Q6600. Bin da die Woche definitiv noch ordentlich am testen.
Aktuell bis zu 7° Unterschied!
Und du hast ja mein ich den boxed Kühler wo 3GHz wirklich grenzwertig sind, da wäre das natürlich auch sehr praktisch.

Weiss nicht wie die Temps mit der voreinstellten V-Core aussehen, wäre bei RealTemp mal ganz interessant.
90° TJmax haste ja richtig eingestellt. Oder setz den Multi erstmal auf 8, dann haste nicht gleich 3GHz und schau, wie die Temps nach einer Stunde Prime sind und um zu sehen, ob du mit dem Kühler wirklich überhaupt 3GHz langfristig fahren solltest.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Felixius am 15.November 2011, 19:15:32
Hab momentan ein hartnäckiges Problem. Am Samstag hab ich mal wieder PES 6 gespielt und das Spiel stürzte mit Pixelfehlern ab und der Monitor schaltete automatisch in den Standby-Modus. Nach ein wenig googeln fand ich heraus, dass diese Probleme vor allem bei NVidia-Grafikkarten auftreten.
Ich deinstallierte den Treiber und spielte ihn neu auf (von der CD), bzw. ich versuchte es. Denn nach rund 2-3 Minuten Wartezeit bei der Installation ging der Monitor wieder in den Schlummermodus. So bei jeder versuchten Installation...

Ich vermute einen Defekt an der Grafikkarte, die derzeit deaktiviert zu sein scheint. Ich könnte den aktuellsten Treiber, also 285, installieren, aber Spiele sind damit unmöglich. Gestern wieder versucht, aber danach hat sich der Rechner schon nach dem XP-Ladebildschirm aufgehangen (mit sehr kurzer Einblendung eines Bluescreens, nicht lesbar)...
Die Festplatte musste ich so zum zweiten Male innerhalb weniger Tage formatieren und XP neuinstallieren. Nervig.
Und beim Formatierungsbildschirm waren die Wörter nicht so wie sein sollten, sprich Buchstaben und Zeichen waren völlig vertauscht und durcheinander, die Anweisungen waren kaum nachvollziehbar. Das nur am Rande...

Kennt einer das Problem, ist da noch irgendwas zu retten oder ist die Grafikkarte defekt? Vielleicht auch die Festplatte?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 19:22:40
@ harryhausen!

Das Wahrscheinlichste ist die Grafikkarte. Pixelfehler deuten eindeutig drauf hin.
Auf die HDD würde ich eher nicht tippen.

Mit eher kleiner Wahrscheinlichkeit ein Defekt des PCI-E Slot, wo die Grafikkarte drin sitzt, also das Mobo.
Noch unwahrscheinlicher aber eine Möglichkeit, ist ein verstaubter PCI-E Slot oder Monitorkabel.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es die Grafikkarte und sowas hatte ich auch schonmal mit einer ATI/AMD GPU.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 15.November 2011, 20:03:11
Du kannst versuchen, die Graka im Backofen zu backen: http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,12918.msg393359.html#msg393359
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Felixius am 15.November 2011, 20:08:46
Danke, lag ich wohl doch nicht so falsch. ;D

Hatte sowieso vor, mir ne neue Grafikkarte zu holen. Hab da die Radeon HD 6670 im Blick. Für mich als Gelegenheitsspieler, dessen Anspruch nicht allzu hoch ist (eigentlich nur Sportspiele wie FIFA 12 oder F1) geht die doch klar, oder?

@tacticus
Mal schauen, vielleicht teste ich das mal. :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 15.November 2011, 22:27:00
@Holsten
Also am MB sollte das eigentlich nicht liegen. Hab praktisch das selbe wie du, nur ohne das "L" am Ende. ;)
Niedriger VCore = geringerer Stromverbrauch - geringere Temps - höhere Lebensdauer der CPU.
So im groben jedenfalls.

Kriegst du deine 3 GHz wieder übernommen? Ist schon echt seltsam bei dir.. Schade dass man da nicht einfach mal deinen PC angucken kann bzw. alles selber kontrollieren was du so gemacht hast.  :D

"Dank intelligenter Lüftersteuerung arbeitet das Netzteil superleise" Zitat von meinem alten Nt.. superleise? Jetzt wo ich das neue drin hab merk ich, dass das alte sogar lauter als der Grakalüfter war.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 15.November 2011, 23:23:02
@ Holsten!

Oder stell doch mal den Multi auf 8x, dann lüppt er mit 2,67GHz.
Wäre nicht verkehrt, erstmal da nach den Temps zu schauen und vielleicht setzt das Mobo die V-Core dann ein ganzes Stück runter.
Wäre mal ein Versuch wert.


So, bin wieder ein Stück schlauer wie vorher.
Habe jetzt nochmal alle V-Core Werte verglichen, CPU-Z zeigt definitiv zu wenig an und das war zu erwarten.
Der Wert, der im Bios angezeigt wird, kommt grob hin.

Civilization5 ist sehr praktisch zum testen, hat immer um die 70 - 90% Auslastung, ohne das man unbedingt spielen muss.
Prime lief mit 1,204v durch aber bei Civ gabs nach 90min. einen Freeze.
Ich habe es vorher auf Fenstermodus geändert und nach unten gezogen aber daran wird es höchstwahrscheinlich nicht gelegen haben.
Es war mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die zu niedrige V-Core.
Wäre auch zu schön um wahr zu sein.  ;)

Ich bin dann gleich 0,025v hoch gegangen, laut Bios @ 1,220 - 1,236v.
CPU-Z zeigt 1,168 - 1,216v an, das passt damit grob.
Damit bin ich im groben bei den Werten des Verkäufers, es schwankt natürlich nochmal von Board zu Board, deswegen ist es auch jetzt noch nicht sicher.
Da die CPU aber teils mit nur 1,2000v "relativ" stabil lief, stehen die Chancen recht gut, das diese Einstellung damit passt.
Zumindest meine Hoffnung.  :P

Ausgiebig getestet wird morgen. Klappt dies, werden es letzlich die nächsten Wochen zeigen im Spielealltag.
Wenn ich dann doch zu dem Schluss komme, das die ursprüngliche Autoeinstellung wirklich das minimum war und ich wieder die relativ hohen Temps habe, muss ich den PC nochmal auseinander nehmen.
Mit der V-Core aktuell wäre ich gerade so im akzeptablen Rahmen und ich würde ihn nicht nochmal auseinander friemeln.
Der Gehäuselüfter für vorne wird wohl morgen gekauft, auf jeden Fall aber noch die Woche.

Mehr wie 60° sollte er auf keinen Fall bei Spielen warm werden, dann ist es noch i.O. und 30° von der TJmax. weg.
Da ist noch ein akzeptabler Wert und das ist er mit der momentanen V-Core, im Idle ca. 20° niedriger

P.S: Civ5 läuft ein ganzen Tacken cremiger wie mit dem DualCore.
Die Ladezeiten waren vorher auch ok aber irgendwie fühlt sich alles ein Stück schneller und direkter an.
GTA4 habe ich leider nicht mehr drauf aber die 15GB installiere ich jetzt auch nicht mehr extra.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 15.November 2011, 23:41:30
@ Holsten: Falls es noch von Interesse ist: Die Spannung der CPU stellt du im Menüpunkt CPU Voltage Control ein. Also dort wo "Normal" steht. Der Punkt darunter den du nicht anwählen kannst, zeigt dir nur seine aktuelle Spannung an ;)
Bei der CPU Voltage Control gibst du zum Standardwert entweder Spannung hinzu, oder nimmst welche Weg. Z.b. in 0,1 Schritten oder je nachdem welche Schritte da möglich sind. Damit regulierst du die Spannung immer vom Normalwert ausgehend, weshalb dort dann Minuswerte und Pluswerte sind. So weisst du dann auch immer wo du hinmusst wenn du wieder zum Ursprungswert willst.
Habs zumindest in den letzten Posts nicht rausgelesen das du das mittlerweile weisst. Falls doch, hab ich nix gesagt.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wrdlbrmft am 15.November 2011, 23:55:39
Oder stell doch mal den Multi auf 8x, dann lüppt er mit 2,67GHz.
Wäre nicht verkehrt, erstmal da nach den Temps zu schauen und vielleicht setzt das Mobo die V-Core dann ein ganzes Stück runter.

 :laugh: versteh nur bahnhof ...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 16.November 2011, 00:15:48
@ wrdlbrmft!

Der Q6600 hat einen Standard Multi von 9x (266MHz FSB) = 2400MHz
Ziel bei der CPU sollten immer 9x 333MHz FSB sein = 3000MHz.

Mein Vorschlag war jetzt den FSB so zu belassen und den Multi auf 8x zu senken und V-Core einmal im "Auto" Modus zu lassen und zu schauen, wieviel V-Core die CPU dann bekommt und einmal mit dem 8x Multi zu versuchen, die V-Core manuell zu ändern.
Dann taktet er zwar nur mit 2,667MHz aber bei einem boxed Kühler wäre das nicht verkehrt und einfach mal sehen, wie weit die V-Core runter geht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 16.November 2011, 12:45:44
Ich lass es nun einfach so :)
Läuft ja gut
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 16.November 2011, 12:53:39
Joa, das ist das wichtigste!  :)

Wenn möglich, lass doch aber mal bitte Real Temp mitlaufen und schau was er für Idle/Lastwerte hat bei grob wieviel % Auslastung.
Würde mich mal interessieren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 16.November 2011, 15:35:09
Mal was anderes, kennt sich hier jemand mit email clients aus?

Hintergrund: ich habe einige Kunden, für die ich emails empfange, bearbeite und beantworte, momentan mache ich das mit thunderbird, aber ehrlich gesagt geht mir da die Serververwaltung tierisch auf den Keks, insbesondere dass ich den Postausgangsserver immer extra anlegen muss und ich den dann erst auswählen kann, ich fände es deutlich komfortabler, das direkt in den Kontoeinstellungen machen zu können. Gibt es da bei thunderbird einen Weg, vielleicht mit einem Addon? Falls nicht, welchen email-Client für Windows oder Linux, der das kann, könnt ihr empfehlen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 17.November 2011, 11:29:49
http://hukd.mydealz.de/deals/27-samsung-led-syncmaster-s27a350h-full-hd-hdmi-211-inkl-vers-53609

taugt?

Edit.
:o Zu kleine Auflösung oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 17.November 2011, 11:43:03
Auflösung is eigntl. Ok, Full HD.
Viele in der Größe haben aber ne 2560x1440 oder ähnlich hohe Auflösung.

Musst aber auch bedenken, je höher die Auflösung desto bessere Hardware brauchst du.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 17.November 2011, 11:44:10
Ich hab super Hardware! ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 17.November 2011, 11:46:41
Nö.  :P

Den Testberichten nach ist der Monitor (sehr) gut für den Preis. Komm ich ja fast in Versuchung den selber zu kaufen. Aber wär mir dann doch zu groß.

Und bei ner 2560x1440 Auflösung würd auch dein PC schlapp machen..  :P
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 17.November 2011, 11:48:31
Mir wäre er zu groß für die Auflösung, bei 1920x1080 halte ich 24" für die max. Größe.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 17.November 2011, 11:51:44
Dafür kostet er auch nur 211€ - der günstigste(billigste?) mit höherer Auflösung kostet ~560€.
Mir wär er nicht nur für die Auflösung zu groß. Da kann man gleich am TV zocken. ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 17.November 2011, 16:37:11
Boah, wie mich mein Gehäuse gerade fertig macht.
So ein richtig schön schwer zugängliches NoName Midi Gedöns.   :police:
120mm Gehäuselüfter bekomme ich ohne Vergrößerung der Luftlöcher nicht rein, weil es für 4x80mm gedacht ist.  >:(
Auf so eine Action habe ich kein Bock, muss ich nach ordentlichen 80mm Ausschau halten.

Hatte hier aber noch zwei billige Xilence 1500rpm liegen.
Habe sie jetzt drin, einen per 3pin. und den zweiten per 3-4pin Adapter, weil kein 3pin. mehr auf dem Mobo vorhanden ist.
Soll mit 1500rpm drehen, hat mit 500rpm angefangen und ist jetzt nach einiger Zeit bei 1100rpm.
Scheint tempgesteuert zu sein, finde ich nicht so toll aber naja, erstmal nur zum testen.

Werde sie wahrscheinlich noch tauschen, wobei sie recht leise sind aber natürlich auch nicht den Durchsatz haben.
Naja, für 1€ pro Stück kann man auch net so viel verlangen.  ;)

Werde jetzt 1h Prime laufen lassen und die Heizung komplett aufdrehen, um den Hochsommer zu simulieren.  8)
Dann schau ich mal, ob es in Sachen Gehäuse/Northbridge/CPU Temp was gebracht hat oder ich mir die Sache mit den Frontlüftern sparen kann.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 23.November 2011, 18:26:09
Hallo.

Frage: AM 3 Boards: Kann man darauf die AM 3 + Prozzis drauf hauen?

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 23.November 2011, 18:58:29
Kann man bedingt, wenn der Hersteller die neuen CPUs in einem neuen BIOS unterstützt, siehe hier: http://ht4u.net/reviews/2011/amd_bulldozer_fx_prozessoren/index21.php
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 24.November 2011, 09:46:29
Auch ne Frage. meine mutter will sich nen Laptop zulegen. Für mehr als surfen und Office-Anwendungen wird das Ding nicht genutzt. Sie will 17" und möglichst langen Akku, nicht mehr als 500 Euro ausgeben. Ich wollt ihr shcon meinen andrehen, aber will sie irgendwie nicht.
Wie auch immer, ich stecke in der Materie nichtmehr so drin, habt ihr irgendwelche Empfehlungen? Sie war schon bei MM und ich konnte ihr zum Glück grade noch nen Fehlkauf ausreden. Jetzt will sie aber, dass ich ihr was tolles suche. Tja und da steh ich nun und kann mich im Wald nicht für den passenden Baum entscheiden...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 24.November 2011, 10:04:22
http://www.notebooksbilliger.de/
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 24.November 2011, 10:08:22
Das ich auf notebooksbilliger.de normal immer kaufe und da schon gesucht hab hätte ich wohl erwähnen sollen xD
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 24.November 2011, 10:18:52
Und wieso diesmal nicht?
Ansonsten halt auf coole Angebote bei MM, Saturn und Co. achten
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 24.November 2011, 10:21:38
Und wieso diesmal nicht?
Ansonsten halt auf coole Angebote bei MM, Saturn und Co. achten
ich stecke in der Materie nichtmehr so drin, habt ihr irgendwelche Empfehlungen? Sie war schon bei MM und ich konnte ihr zum Glück grade noch nen Fehlkauf ausreden. Jetzt will sie aber, dass ich ihr was tolles suche. Tja und da steh ich nun und kann mich im Wald nicht für den passenden Baum entscheiden...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 24.November 2011, 10:23:26
Versteh ich nicht ;D

Woran hapert es denn? Welche Bäume haste denn rausgesucht?

Edit:
17" für 500€ gibt es nicht ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 24.November 2011, 10:25:01
So ziemlich das ganze passende Sortiment ^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 24.November 2011, 10:51:49
Toshiba Satellite C670D-122
17,3" Monitor, 8GB RAM, 640 GB HD, 5 Stunden Akkulaufzeit, Win 7 Home premium. Die CPU ist mit 1,6 GHz nicht der Burner, sollte für Office und www aber reichen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 24.November 2011, 10:58:55
hui ja, http://www.amazon.de/s/ref=sr_abn_pp?ie=UTF8&bbn=427957031&rh=n%3A427957031%2C%3A%2C%3A%2Cp_n_feature_browse-bin%3A213159031%2C%3A%2C%3A%2Cp_n_style_browse-bin%3A392619011#/ref=sr_nr_p_n_operating_system_0?rh=n%3A340843031%2Cn%3A!340844031%2Cn%3A427957031%2Cp_n_feature_browse-bin%3A213159031%2Cp_n_style_browse-bin%3A392619011%2Cp_36%3A428374031%2Cp_n_feature_three_browse-bin%3A213166031%2Cp_n_operating_system_browse-bin%3A306774031&bbn=427957031&ie=UTF8&qid=1322128691&rnid=392676011

einiges dabei
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 24.November 2011, 14:38:57
Scheint als wenn mein monitor lebewohl gesagt hat. Ich bekomme kurzes Bild beim Hochfahren, dann wird er wieder schwarz. Wenn ich ihn dann in Windows aus und wieder einschalte bekomme ich ein kurzes Bild und dann wieder aus. Scheint wohl mit der Hintergrundbeleuchtung oder so zusammenzuhängen  :-*
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 24.November 2011, 20:45:05
Scheint als wenn mein monitor lebewohl gesagt hat. Ich bekomme kurzes Bild beim Hochfahren, dann wird er wieder schwarz. Wenn ich ihn dann in Windows aus und wieder einschalte bekomme ich ein kurzes Bild und dann wieder aus. Scheint wohl mit der Hintergrundbeleuchtung oder so zusammenzuhängen  :-*
Ich stell mir grade vor, wie du die ganze Zeit den Monitor an und aus machst, um den Text hier zu verfassen und Fehler noch ausbesserst.  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 24.November 2011, 20:52:18
Mir tut der Finger schon weh  :P

Hab im Moment ne 17er Röhre angeschlossen, ich bekomme echt Augenschmerzen dabei  :-[
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Silvereye am 24.November 2011, 20:59:38
Was dann wohl an der geringen Grösse (17 Zoll) sowie niedriger Hz-Zahl liegen dürfte. Hab nochn 21 Zoller mit 100 Hz da. Bei dem ist das natürlich sehr angenehm. Aber z.b. 50 Hz auf ner Röhre bringt bei mir zumindest recht schnell Kopfschmerzen da zuviel ständig ausgeglichen werden muss.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 24.November 2011, 21:05:38
Wie schnell man sich halt an etwas gewöhnen kann. Mit diesem 17Zöller habe ich vor 4 jahren noch gezockt
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 28.November 2011, 16:53:46
Hab jetzt einen 22 Zöller von Philips. Brilliance irgendwas 200b.

Jetzt habe ich ein Problem mit dem Sound:
Im Audiolautsprecher rechts unten wird mir angezeigt das Sound rauskommen "sollte" aus meinen Lautsprechern. Es kommt aber nichts an.
Jetzt hat der Philips natürlich auch Lautsprecher, gibt es da vielleicht Konflikte? Der Monitor ist mit DVI angeschlossen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 28.November 2011, 16:57:00
Geh mal inne Systemsteuerung und dort auf Sound und guck was da aktiviert,deaktiviert ist.

Auch rechsklick deaktivierte Geräte anzeigen nicht vergessen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 28.November 2011, 17:01:52
Nach einem Neustart habe ich wieder Sound. Ich vermute es hat was mit dem Stand-By Betrieb zu tun, das er danach aus ist.

@Holsten:
Angezeigt werden mir:
Lautsprecher (HD Audio Gerät), habe Sound über Mainboard-----das funktioniert ja jetzt
Kopfhörer (nicht angeschlossen)
Und dann 2-mal:
Digitalaudio (S/PDIF)----bereit

Edit: Kann das Digitalaudio daran schuld sein?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 28.November 2011, 17:12:54
Was haste denn nun angeschlossen und wie?
Wenn du die Lautsprecher über HD nutzt dann deaktivier den S/PDIF ruhig
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 28.November 2011, 17:44:45
Angeschlossen sind 2 Boxen an der Onboard-Soundkarte.
Monitor standardmässig über DVI und ist auf Stumm geschaltet.

Nach ner knappen halben Stunde ist der Sound wieder weg ohne irgendwie Standby gewesen zu sein oder so. Ich werde morgen mal andere Boxen hochholen und es probieren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 29.November 2011, 15:43:29
Folgendes: Nachdem mir heute Nacht mein Rechner förmlich explodiert ist und nach Rücksprache mit einigen Mitstudenten, sowie sichtung des Innenlebens scheint letztendlich (hoffentlich) nur das Netzteil abgeraucht (bzw. eben explodiert...) zu sein. Drin war ein 400 Watt Netzteil, kann gut sein, dass der Rechner beim zocken (bzw. die GraKa) einfach zu viel gezogen hat. Will mir morgen nach der Uni mal ein neues Netzteil kaufen und gucken ob mein Rechner dann wieder will, bin aber was Hardware angeht echt uninformiert. Kann da jemand ein gutes Netzteil >400 Watt empfehlen? Oder hat wer einen besseren Vorschlag?

Gruß
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 29.November 2011, 16:08:02
Das mit den Netzteilen ist ein weites Feld, guck mal so ca. ab Seite 10 hier im thread, da wurde schonmal diskutiert. Du kannst dich auch hier http://www.tomshardware.de/Netzteil-OEM-Hersteller,testberichte-240604.html und hier http://www.computerbase.de/artikel/netzteile/ einlesen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 29.November 2011, 22:25:44
http://geizhals.at/deutschland/543132
Wird immer wieder empfohlen. (Auch wenns mittlerweile wieder etwas teurer geworden ist)


Ebenfalls sehr gut mit etwas mehr Power und für nur wenig mehr €:
http://geizhals.at/deutschland/584944

Falls du extras wie Kabelmanagement willst, wäre wieder ein anderes NT zu empfehlen.
Für ein gescheites NT mit KM kannst du nochmal 20€ mehr einplanen..
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 29.November 2011, 22:41:43
-.-' Verdammt, warum sind die denn so teuer. Naja, danke euch beiden, hab mich mal etwas schlau gemacht, werd wie gesagt morgen beim örtlichen Händler vorbeischauen (falls mehr kaputt ist kann ichs zurückgeben) und dann mal sehen was sache ist.

Gruß
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 29.November 2011, 23:16:55
-.-' Verdammt, warum sind die denn so teuer.

Weils "gute" Netzteile und keine Chinaböller sind. Davon sollte keines "explodieren". ;)
Solltest du eins für 20€ kaufen wollen, lies dir lieber erstmal den Test/Text hier durch:
http://www.tomshardware.de/billig-netzteil-auktion,testberichte-240724-5.html
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Urban Classic am 29.November 2011, 23:36:10
So Leute,habe mir vor kurzem das Tritton AX 120 Headset gekauft.
Mein Problem ist,dass das abnehmbare Mikro ein stückchen zu kurz ist(man versteht mich nicht so gut,Mikro sitzt so auf Mundwinkelhöhe). Das Mikro ist wie gesagt abnehmbar und hat einen Anschluss der minimal größer ist,als ein normaler Anschluss für auch Kopfhörer. Wie nennt sich dieser Anschluss? Wollte mir einen Adapter besorgen um quasi das Mikro ein klein wenig zu verlängern...

(http://files.tradoria.de/2c27384397cefceb1d81c978f3ad8404/images/a1dd5d136eb028adfa302ecbf9ca546c.jpg)

Bei Bedarf kann ich auch ein Bild machen von dem Stecker.

Edit:

Ein 3,5 mm Anschluss Adapter auf 3,5 mm ... Sowas suche ich  :D

Edit nochmal:
http://www.amazon.de/Dual-Adapter-f%C3%BCr-Kopfh%C3%B6rer-Stecker/dp/B00187W9KS/ref=sr_1_94?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1322606583&sr=1-94
Ob das mit dem geht?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 30.November 2011, 07:41:21


Edit nochmal:
http://www.amazon.de/Dual-Adapter-f%C3%BCr-Kopfh%C3%B6rer-Stecker/dp/B00187W9KS/ref=sr_1_94?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1322606583&sr=1-94
Ob das mit dem geht?
Ist zwar ein Stereo auf Mono Adapter (bzw. 2x Stereo auf 1x Stereo), aber sollte funktionieren. Ansonsten schwing dich einfach mal in den TV-HiFi-Elektro-Wasauchimmer-Laden deines vertrauens in der Nähe und dort sollte es auch verlängerungsadapter geben, jedenfalls hatte ich solche schon in der hand. Fragst du Notfalls nach nem Klinke-Verlängerungskabel oder -adapter. Das sind Euroartikel...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 30.November 2011, 10:28:13
Lohnt sich für mich nen 27" Monitor?

Edit:
http://www.amazon.de/gp/product/B005QVZ79C?smid=A3JWKAKR8XB7XF

Taugt der?

http://www.amazon.de/gp/product/B004O6ADDA?smid=A3JWKAKR8XB7XF

Wäre der 27"

http://www.amazon.de/gp/product/B004OBZM2W?smid=A3JWKAKR8XB7XF

Oder son LCD? ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 30.November 2011, 10:48:23
Von einem Fernseher als Monitor würde ich abraten. Das Samsung-Teil ist halt 3" größer, bei gleicher Auflösung, bedeutet, dass die einzelnen Pixel auch größer sind. Du guckst dir das am besten mal in einem Geschäft an, ob dich das stört oder nicht. Der Preisunterschied ist mit 100,- € aber schon ganz groß, die würde ich persönlich anderweitig investieren, 24" ist auf dem Schreibtisch schon ziemlich groß.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 30.November 2011, 11:15:28
Das heisst? 24"?
Hab ja nun auch Sky  Go, will darauf also auch vermehrt Fernseh gucken ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 30.November 2011, 11:18:50
Sitzt du dann weiter weg? Für Sky solltest du auf jeden Fall drauf achten, dass der Monitor einen HDMI-Eingang hat!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 30.November 2011, 11:26:57
Dann lieg ich eher im Bett :D
Ich guck mal nach dem 24"
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 30.November 2011, 11:29:26
 ;D Hehe, dann wäre ein größerer Monitor natürlich wieder besser. Baust du das Teil dann am PC ab oder wie? Und was ist mit Sound? Die Monitor-Lautsprecher sind ja nicht so der Hit.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 30.November 2011, 11:36:16
Also derzeit habe ich noch ein KVM Switch verbaut wo dann mein PC und eine TV Box dran sind. Wenn ich TV gucken will im Bett drehe ich den Monitor einfach und switche um. Glaube 24" sollten reichen, meine 22" jetzt sind ja auch schon "okay". Sind ca. 4m bis zum Bett/meinen Augen. ;D

Mit Sky Go kann ich ja dann übers Internet gucken, wenn ich es richtig verstanden habe.

Sound ist der beste bei mir im ganzen Haus, hab dort nen 5.1 Creative Lautsprecher Set verbaut.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 30.November 2011, 12:00:51
Dann hau rein ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 30.November 2011, 12:53:41
also mir riechte mein 22" auch immer zum TV gucken. Den Monitor hab ich auch immer noch im Einsatz, fürs TV gucken allerdings nen 42" angeschafft - ist schon ein netter Unterschied :D
und hat mich (neu) nur 360 € gekostet. Wenn man de richtigen Angebote findet alleskein Problem...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 30.November 2011, 13:13:58
Im Wohnzimmer hab ich auch nen 46". Schlafzimmer gucke ich ja nicht wirklich viel und es wird wohl auch irgendwann mal ein 40" anne Wand kommen.
Aber ich will meiner Ollen ja eh nen Rechner mal zusammenschustern, und so komme ich dann auch zu einem neuen Monitor ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 30.November 2011, 15:23:44
http://www.amazon.de/gp/product/B005QVZ79C?smid=A3JWKAKR8XB7XF

129€ ist top oder?
Sagt schnell!!! Hat der irgendwas weshalb ich den nicht kaufen sollte?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 30.November 2011, 15:37:17
http://www.amazon.de/gp/product/B005QVZ79C?smid=A3JWKAKR8XB7XF

129€ ist top oder?
Sagt schnell!!! Hat der irgendwas weshalb ich den nicht kaufen sollte?
Zugreifen! Zumindest wenn ich noch paar Kröten über hätte! Für den preis wird man das wohl so schnell nicht wieder finden!

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: pudel am 30.November 2011, 15:43:11
Ist "okay" laut PRAD.

http://www.prad.de/new/monitore/test/2010/test-acer-s243hlbmii-teil15.html#Fazit (http://www.prad.de/new/monitore/test/2010/test-acer-s243hlbmii-teil15.html#Fazit)

Aber wenn ich das anklicke steht da EUR 159.00



Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 30.November 2011, 15:44:20
129,- €? Bei mir steht da 159,- € ???
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 30.November 2011, 15:45:33
Blitzangebot ;) Cyber Monday vom 28.11.-30.11.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 30.November 2011, 15:50:11
Aha. Viel falsch machen kannst du damit nicht, darfst natürlich bei dem Preis keine Megaqualität beim Panel erwarten. Und zurück schicken kannst du ihn ja auch immer noch.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 30.November 2011, 15:55:56
Bestellt, und dazu für meinen Wohnzimmer Fernseher die Halterung von Hama :)
http://www.amazon.de/gp/product/B005WIA6PY?smid=A3JWKAKR8XB7XF für 49,99€
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 30.November 2011, 16:08:34
Ist "okay" laut PRAD.

http://www.prad.de/new/monitore/test/2010/test-acer-s243hlbmii-teil15.html#Fazit (http://www.prad.de/new/monitore/test/2010/test-acer-s243hlbmii-teil15.html#Fazit)

Aber wenn ich das anklicke steht da EUR 159.00





Das nen anderer :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 30.November 2011, 16:09:17
Kurze Rückmeldung noch, neues 550Watt Netzteil drin und der Rechner läuft wieder einwandfrei. Auch mein Hintergrundbrummen ist weg. Sowas aber auch :p Ist zwar kein über-endgeil-marken-netzteil mit Kabelmanagment, aber schon eins der gehobeneren Preisklasse, dafür nicht völlig überteuert. Meine Mutter wollte eh wissen was ich zu Weihnachten haben will, kannse gleich die Rechnung nehmen. Bei dem alten hats innendrin mindestens einen Kondensator abgesprengt (der kullert drin rum), weiter danach geschaut hab ich logischerweise nicht, lag abe rnich an der qualität, sondern schlicht dadran, dass mein Rechner mehr Strom gezogen hat als das Netzteil verkraften konnte :p

Gruß und Danke für die Hilfe
Don
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: pudel am 30.November 2011, 16:27:48
Ist "okay" laut PRAD.

http://www.prad.de/new/monitore/test/2010/test-acer-s243hlbmii-teil15.html#Fazit (http://www.prad.de/new/monitore/test/2010/test-acer-s243hlbmii-teil15.html#Fazit)

Aber wenn ich das anklicke steht da EUR 159.00





Das nen anderer :)

Stimmt. Ist die etwas bessere Variante. Aber solange man nicht proGamer oder Grafiker ist, sollte das Ding völlig genügen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 30.November 2011, 19:54:36
Joa, werd es mir mal angucken wenn der hier ist.
Hab mir den vorhin mal beim MM angeschaut. Da überzeugte der mich nicht wirklich komplett.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 30.November 2011, 20:23:35
Was für einen Computer bzw. Tablet PC kauf man den Eltern zu Weihnachten, die eigentlich keine großartigen Erfahrungen mit PCs haben? Verwendungszweck wäre hauptsächlich auf Internet ausgelegt und das am besten so einfach wie möglich. Ich möchte sie einfach der digitalen Welt näher bringen, ohne sie damit komplett zu überfordern.

Ich bin mir echt nicht sicher, ob ich dieses Geschenk noch bereuen werde.  :-\  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 30.November 2011, 21:44:06
Nur internet? Dann würde ich ein gebrauchtes Notebook kaufen, der nach dem Booten direkt den Browser startet.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 30.November 2011, 22:27:19
lag abe rnich an der qualität, sondern schlicht dadran, dass mein Rechner mehr Strom gezogen hat als das Netzteil verkraften konnte :p

Normalerweise schalten sich die (guten) Netzteile aber ab, bevor sowas passiert. ;)
Darf man fragen, welches NT es denn geworden ist? (Und wieviel es gekostet hat?)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 30.November 2011, 22:43:06
Ooooch, ich bin sicher, dass Netzteil wollte/hat abgeschaltet, als zusätzlich zu Prozessor und voll-Last der GraKa noch die Festplatte (also die 2.) angesprungen ist, hats nur wohl nichtmehr geschafft, bevor die ersten Kondensatoren durch die Gegend flogen... Ein BeQuiet! in meiner größenordnung hatte der Laden leider nicht da, der hat nicht die Riesenauswahl aber immer was auf Lager anscheinend, ist jetzt ein 550W LC 6550GP2 V2.2 von LCP geworden. Für 55 Euro will ich nicht meckern, die alternative war eins mit einem mir überhauptnicht bekannten Namen füür 70 Euro bei "nur" 500W.... Da hab ich doch das andere genommen. Finde es grad eher irritierend, dass mein Rechner kein monotones Brummen mehr abgibt, und ich so viele Adapterkabel über hab. Hab aber die Grafikeinstellungen beim leidvollen EA-Produkt nochmal hochgedreht, es riecht nicht nach verschmorten Kabeln, Saft ist jetzt also genug da. Erstmal. spätestens mit der Skyrim-Grafik bzw. der Auslastung dann wäre mir das Netzteil eh abgeraucht;)

@tacticus: Gibts eigentlich diese Notebooks mit Google-OS schon? Die haben ja praktisch nurnoch Inet :p Ansonsten wirklich nen älteres/gebrauchtes Notebook, Linux drauf und gut ist. Würde ja vollkommen reichen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: giZm0 am 30.November 2011, 22:52:59
oder halt ein kleines Mac Book, die sind kinderleicht zu bedienen, leistungsstark und auch noch zu gebrauchen, wenn das mit dem "Wir entdecken die digitale Welt" auf die nächste Ebene gehen sollte ;)

Einziger Knackpunkt dabei dürfte wohl der Preis sein, je nach Größe bekommt man sie gebraucht ab ca 700€, nach oben sind wie immer bei apple keine Grenzen gesetzt...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 01.Dezember 2011, 04:52:27
oder halt ein kleines Mac Book, die sind kinderleicht zu bedienen, leistungsstark und auch noch zu gebrauchen, wenn das mit dem "Wir entdecken die digitale Welt" auf die nächste Ebene gehen sollte ;)

Einziger Knackpunkt dabei dürfte wohl der Preis sein, je nach Größe bekommt man sie gebraucht ab ca 700€, nach oben sind wie immer bei apple keine Grenzen gesetzt...
dann doch lieber ein richtiges notebook und OS X draufwerfen - aber mal ernsthaft - das is auch nicht leichter zu bedienen als win7.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 01.Dezember 2011, 12:09:59
@tacticus: Gibts eigentlich diese Notebooks mit Google-OS schon?
Das weiß ich leider nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Commondore am 02.Dezember 2011, 16:03:04
Heya,

ich hab meinen Laptop neu aufgesetzt und Windows will meinen Original Key nichtmehr annehmen. Hat da irgendjemand ne Idee was ich tun könnte? Sollte eigentlich ohne Probleme gehen, hab fürn Laptop die Family Edition mit quasi 3 Keys und die erst jetzt zum 2ten mal benutzt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 02.Dezember 2011, 16:09:59
Hast du auch die identische Windows-DVD von der Installation? Es macht (frag mich bitte nicht nach dem Sinn dieser Regelung) einen Unterschied, ob du nun Win 7 Professional oder Win 7 Professional mit SP1 hast.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Commondore am 02.Dezember 2011, 16:15:04
Ne das is genau die selbe DVD, das wundert mich ja gerade, fürn Laptop hab ich nur die, für den Rechner benutz ich Pro anstatt Home, Verwechslung eigentlich auch ausgeschlossen, weil ich die Sachen fürn Laptop woanders hab als die Sachen fürn Rechner
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 02.Dezember 2011, 16:59:33
Hat sich an der Hardware was geändert? Sicher dass es kein Tippfehler war?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Commondore am 02.Dezember 2011, 17:13:07
HArdware is auch diesselbe, hab den Key jetzt bestimmt schon 15mal neu eingegeben, nervt mich grad tierisch
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Chris_2010 am 02.Dezember 2011, 18:25:10
Hallo Leute.Such mich schon dumm und dämlich in sämtlichen Foren, eigentlich nur ne kleine Sache aber woanders krieg ich keine vernünftige Antwort.

Bei mir startet im Geräte Manager nach Neuinstallation von Windows Vista der VGA Standard nicht. Fehler Code 10, Gerät konnte nicht gestartet werden.Nachdem ich den Nvidia Treiber drübergebügelt habe, erkennt Windows die Gtx 460 eigentlich richtig.Hatte allerdings später von Windows die Meldung bekommen,dass die Leistung von meinen PC eingeschränkt ist und ich das Design von Aero auf Vista Basic ändern sollte. In einem anderen Forum habe ich gefragt, dass das mit der Leistungseinschränkung durch einen nicht korrekt installierten Grafikkartentreiber kommt.Hatte ja ein Problem mit dem VGA Treiber, deswegen war/bin ich etwas irritiert.Sollte man den Nvidia Treiber einfach drüberbügeln, auch wenn die Standard VGA Karte nicht gestartet werden konnte oder kann das später Probleme geben wie z.B. mit dieser Leistungseinschränkungs Meldung?Wenns nur das ist, kann ich damit leben.Aber Abstürze oder Grafikkartenfehler will ich mir nicht antun.Erwähnen muss ich noch, dass unter Windows 7 die VGA Grafikkarte gestartet werden kann.Kein Defekt, muss wohl an Vista liegen.Kann ich also den Nvidia Treiber trotzdem einfach rüberbügeln oder kommen dann später immer mehr solcher Konflikte?

Grüße Chris
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 02.Dezember 2011, 19:39:26
@ Chris
Wenn du W 7 drauf ziehst und das Problem NICHT hast, warum das ganze mit Vista machen wollen?
Hatte gelesen, das W 7 eh das besser Vista sei... :)

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Chris_2010 am 02.Dezember 2011, 20:41:52
Ja, hab ich schon überlegt.Aber der Fm läuft besser unter Vista, das bild ich mir nicht ein.Das 3 d Spiel
passt da einfach, unter Windows 7 hab ich das Gefühl, als wenn da ne Verzögerung ist.Hatte auch mal Windows 7 drauf, wenn
ich da jetzt meinen Spielstand weiter spiele, den ich unter Vista angefangen habe, läuft das 3d Match unter Windows 7 total schnell in dem Spielstand.Bei einen neuen Spielstand auf Windows 7 sind wie gesagt diese Verzögerungen, eigentlich fast nicht zu erkennen, bin wahrscheinlich sensibel für so was.Unter Vista läufts perfekt, war aber im 11 er auch schon so.Und hatte das gleiche auch auf einem anderen Pc festgestellt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: gek0_10 am 02.Dezember 2011, 20:42:58
Ich werde gleich wahnsinnig  ;D

Ich habe folgende Box von Alice Alice IAD WLAN 4421 und versuche nun schon seit einigen "Stunden", die Ports richtig freizugeben, damit ich endlich Fifa 12 auf der Ps3 und aufm Laptop online zocken kann, ohne das es mir ständig abschmiert.

Erst kommen wir zum Laptop, ich habe Firewall ausgeschaltet, eine feste IP vergeben und die Ports im Browser freigegeben:

(http://s1.directupload.net/images/111202/3um487d2.jpg) (http://www.directupload.net)

Starte dann halt Fifa 12, doch der Firewallstatus wird mir immer noch als RESTRIKTIV angezeigt  >:( >:( >:( >:(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 03.Dezember 2011, 11:08:02
Hui chicer neuer Monitor!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 03.Dezember 2011, 11:13:55
Jemand 'ne Idee wie ich mein Mauskabel "weicher" machen kann? Im Moment arbeite ich hier extremst mit Klebeband um die Maus ordentlich benutzen zu können.
'Ne andere hab ich hier grade auch nicht, aus kabellos oder Mausbungee möchte ich eigentlich nicht umsteigen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 04.Dezember 2011, 03:36:56
Hat ein Experte unter euch einen Tipp für nen Laptop. Geht um die üblichen Funktionen.
Eine akzeptable Grafikkarte sollte drin sein, da ich den FM darauf spielen möchte. WLAN ist ja wahrscheinlich Standard. Eventuell Bluetooth wäre noch etwas, und er sollte recht leicht sein.
Vielleicht könnt ihr eine Empfehlung geben. Maximal 1,200 Euro, aber lieber wesentlich günstiger. Marke ist im Prinzip irrelevant, jedoch hat irgendwer mal zu Samsung geraten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.Dezember 2011, 13:20:46
@topher: das Kabel erwärmen sollte es flexibler machen, wird aber wohl keine Dauerlösung sein.

@Der Baske: Für den Preis würde ich mir zwei Rechner kaufen: einen stationären mit viel "Bumms" und ein günstiges Tablet oder Net-/Notebook zum rumschleppen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 04.Dezember 2011, 13:40:23
Hat ein Experte unter euch einen Tipp für nen Laptop. Geht um die üblichen Funktionen.
Eine akzeptable Grafikkarte sollte drin sein, da ich den FM darauf spielen möchte. WLAN ist ja wahrscheinlich Standard. Eventuell Bluetooth wäre noch etwas, und er sollte recht leicht sein.
Vielleicht könnt ihr eine Empfehlung geben. Maximal 1,200 Euro, aber lieber wesentlich günstiger. Marke ist im Prinzip irrelevant, jedoch hat irgendwer mal zu Samsung geraten.

Wie tacticus schon sagte. Würde persönlich nen 800-900€ Rechner nehmen, und für 300-400€ 'nen kleines Netbook, oder eben ein richtiges Notebook mit 15"+.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 04.Dezember 2011, 13:42:24
Okay, ich hab tatsächlich ein Detail vergessen. Auf dem Laptop sollte der FM12 und der Nachfolger zu spielen sein. Ohne Grafikeinschränkungen. Obendrein sollte es auch fuktionieren, wie bisher, über 100,000 Spieler zu laden und trotzdem recht flott durchzukommen. Ligen natürlich auf 'spielbar'.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 04.Dezember 2011, 13:51:35
Dann muss es wohl ein Gamingnotebook sein.
Schau mal ob du 'nen aktuellen von Asus Republic of Gamers holen kannst, den G73SW sollte es in deiner Preisklasse geben.
Aber ansonsten ist ein Gamingnotebook halt so 'ne Sache, geht richtig ins Geld.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.Dezember 2011, 14:13:14
Wie groß soll das Display sein? Reichen 15,6"?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 04.Dezember 2011, 14:17:49
Wie groß soll das Display sein? Reichen 15,6"?

Sind das knapp 40cm?
Falls ja, dann ja
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.Dezember 2011, 14:31:44
Ja, 39,6cm, um genau zu sein ;) Ich such dann mal für dich, kann aber noch ein, zwei Tage dauern, hab meine kompletten Bookmarks auf einem Stick, den ich natürlich jetzt nicht finde >:(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 04.Dezember 2011, 14:58:26
Ha, gefunden!

Bei Schenker gibt es spitzenmässige Notebooks gerade für Zocker und dazu noch aus Deutschland: *klick* (http://bit.ly/vFtL5S)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 04.Dezember 2011, 20:13:20
Ha, gefunden!

Bei Schenker gibt es spitzenmässige Notebooks gerade für Zocker und dazu noch aus Deutschland: *klick* (http://bit.ly/vFtL5S)

Super, danke für den Link
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 05.Dezember 2011, 08:51:08
Hat jemand ne Ahnung, ob ich paysafecardguthaben irgendwie bei paypal einzahlen kann?
Grade noch ne 50 € karte gefunden, mit der ich nix anfangen kann (finde für das gesuchte keinen händler der paysafecard anbietet)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.Dezember 2011, 21:59:39
Gesucht wird:
Ein Mainboard, Prozessor und Tower für einen Office Rechner ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: RudiGutendorf am 05.Dezember 2011, 22:03:11
http://www.hardwareschotte.de/

Beste Seite - da kannstn dir zusammenstellen
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.Dezember 2011, 22:10:25
Ah ne anders. Mainboard muss eins mit meinem Sockel sein ;D
Also fürn Quad Core 6600. Oder? Was hatte ich ;D? Und DDR3 unterstützen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.Dezember 2011, 22:13:28
Hier stand Mist.

http://geizhals.at/deutschland/?cat=mbp4_775_ddr3&sort=t&bpmax=&asuch=&v=e&plz=&dist=&xf=  <- 775er Sockel MBs die DDR3 unterstützen.

Willst du jetzt ein neues MB oder ein neues MB für deine Freundin? Weil wenn "neuer" PC bzw. neue Komponenten kommst du eigntl günstiger/besser weg, wenn du was von der aktuellen Generation nimmst.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.Dezember 2011, 22:17:59
Ich will meinen Rechner umrüsten und ihr meinen alten quasi vermachen ;D Fehlt ja nur noch Prozessor, MB und RAM. Gehäuse nimm ich sonst ne Bierkiste ;D

PCI 2.0 "Pflicht" für meine Grafikkarte?

Edit:
Hat sich quasi erledigt. Ist ja fast doppelt so teuer direkt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.Dezember 2011, 22:30:10
Grafikkarte? PCI? Also wenn, dann ist die Grafikkarte PCI-E ;) Ein sehr großer Unterschied.

Warum muss das neue MB dann "dein" Sockel sein? Willste den denn nicht so abgeben wie er ist (Prozessor, MB etc) und dir selber nen Sockel 1155 kaufen?
Warum nochmal alter Sockel? Ich versuch nur das zu verstehen. ;) (Steh heute aber auch aufm Schlauch..)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.Dezember 2011, 22:37:39
Meine ich ja PCIe. 2.0 soviel angebrachter?

Weil ich dann mir DDR3 RAM holen will. Mein Prozessor ist ja eigentlich ganz gut wie ich hier herausfand. Also da will ich wirklich nix ausgeben.

Grad mal so drüber geschaut. Für 200€ ist ja durchaus alles drin.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 05.Dezember 2011, 22:45:24
Öhm, also "alle" aktuellen Grakas haben/sind PCI-E 2.0 bzw 2.1.

Bei nem Sockel 775 würd ich aber sowieso bei Ebay etc. schaun und nicht neu kaufen.
Ansonsten klink ich mich mal aus, gibt Leute die mehr Ahnung haben als ich.  :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 05.Dezember 2011, 22:52:47
Meine Graka läuft aber doch super ohne 2.0. Deshalb frage ich wie wichtig es wäre :)

Naja, neu kosten die Dinger auch nur 50€.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.Dezember 2011, 09:42:07
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/b004g6yw44/geizhals1-21/ref=nosim?m=A3JWKAKR8XB7XF

Jemand Erfahrungen mit Biostar? ;D
Hat ja alles was ich brauch/will!? ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 06.Dezember 2011, 09:55:31
Kann es auch microatx sein? Brauchst du PCIe2.0? Biostar finde ich persönlich nicht so toll.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.Dezember 2011, 10:00:13
Joa, eigentlich schon. PCIe 2.0 hmmm ist ja doppelt so fix.
Biostar ist auch mir nicht wirklich geheuer ;D
Aber ist sehr günstig ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 06.Dezember 2011, 10:02:36
Kann deine Graka denn PCIe2.0?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.Dezember 2011, 10:09:39
http://www.ebay.de/itm/260881564028?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649

Hmmm ich glaub nicht ... ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 06.Dezember 2011, 10:18:07
Hä? Das ist doch deine neue Graka oder nicht? Was willst du denn jetzt überhaupt machen? Sollen die Teile für deinen Hauptrechner sein oder für deine "Olle", wie du sie so liebevoll nennst ;D ?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.Dezember 2011, 10:19:17
Ja das meine neue, sehe nicht wo da was von 2.0 steht. Also hat sich das erledigt ;D

MB soll für mich sein und der RAM
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 06.Dezember 2011, 10:21:30
Die Graka hat PCIe2.1 ;) Warum willst du denn für deinen Rechner so ein schrottiges Mainboard nehmen? Wolltest du nicht auch die CPU wechseln?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.Dezember 2011, 10:28:40
Ja, dann nimm ich doch PCIe 2.0 ;D
Ich will nicht so viel Kohle ausgeben. CPU will ich meine alte behalten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 06.Dezember 2011, 10:45:00
Da bleiben dann nicht viele Alternativen, höchstens noch ASRock. Das hier wird ganz gut bewertet: http://amzn.to/rxoWEA
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.Dezember 2011, 11:17:16
Habe bisher auch noch nicht ganz geblickt, was du jetzt behalten willst und was neu gekauft werden muss.
Ein Sockel775 Mobo würde ich mir neu nicht mehr für 50€ und mehr kaufen.
Entweder günstig bis 20€ gebraucht oder anderen Sockel.
Dafür ist das Ding einfach schon zu alt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.Dezember 2011, 11:22:46
Ich will meine CPU, meine GRAKA und Festplatten Gedöhns behalten.
RAM und MB halt neu
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.Dezember 2011, 11:24:35
Ich will meine CPU, meine GRAKA und Festplatten Gedöhns behalten.
RAM und MB halt neu

Darf ich fragen, warum?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.Dezember 2011, 11:35:48
Warum behalten? Weil die Graka und CPU noch voll und ganz ausreichen.
Und RAM und MB neu weil ich ja eh soviele Teile rumliegen hab und davon dann meiner Ollen nen "neuen" bastel
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 06.Dezember 2011, 13:29:03
Halte ich für Geldverschwendung, nur um die CPU behalten zu können. Die Graka kannst du ja auf jeden Fall weiter benutzen, die ist top aktuell und auch die Festplatten sind in einem neuen Rechner benutzbar.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.Dezember 2011, 13:33:32
Stattdessen soll ich mir für 150€ ne neue (bessere) CPU plus nen teureres Mainboard holen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 06.Dezember 2011, 13:40:12
Oder den Rechner so lassen wie er ist, bis die Ivy Bridge auf dem Markt ist.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 06.Dezember 2011, 13:49:05
Was verstehst du eigentlich unter "Office-PC"?
Da nimmt man ja eigntl eher z.B. ne AMD A-Series CPU oder nen Intel Celeron. Oder soll der doch noch was zum "zocken" sein, sprich "richtiger" Dual/Quadcore?
Ich versteh dennoch nicht, warum du RAM und MB für dich neu kaufen willst..  :o
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.Dezember 2011, 13:51:55
Weil ich eh mehr Arbeitsspeicher will und dann direkt auf DDR3 umsteigen will und wenn möglich auch PCIe 2.0.

Richtig, nen einfacher Dualcore reicht völlig aus.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 06.Dezember 2011, 14:07:56
Warum behalten? Weil die Graka und CPU noch voll und ganz ausreichen.
Und RAM und MB neu weil ich ja eh soviele Teile rumliegen hab und davon dann meiner Ollen nen "neuen" bastel

Dürfte eigentlich auch das einzige Szenario sein, bei dem das einigermaßen sinnvoll ist. Du willst Deine CPU behalten (Core 2 Quad, oder?), was automatisch bedeutet, ein Board zu kaufen, das keine einzige aktuelle CPU unterstützt. Alleine wegen einem Wechsel auf DDR3 wäre das schon grenzwertig, und wenns nicht dafür gedacht ist, den alten Unterbau als Grundlage für den Rechner der Frau/Freundin zu haben, machts überhaupt keinen Sinn. Wenns eh schon 4 GB DDR2 sind, noch viel weniger. Es sei denn, es geht um sehr spezielle Anwendungsgebiete.

Wenns sein muss und wenn das mit dem Rechner von Frau/Freundin auch anders geht, sind ein, zwei günstige gebrauchte Riegel DDR2 unendlich viel sinnvoller.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.Dezember 2011, 14:10:56
Macht kein Spaß mit euch :(
Immer wollt ihr, dass  ich mehr Geld raushaue :(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 06.Dezember 2011, 14:19:13
Immer wollt ihr, dass  ich mehr Geld raushaue :(

 ;D

Nee, wir wollen, dass du dir was vernüftiges kaufst und nicht solche Aktionen machst, die du in einem halben Jahr bereust.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 06.Dezember 2011, 15:33:13
@ Holsten!

Also ein (teures) neues 775 Mobo nur wegen DDR3 RAM zu kaufen, halt ich für nicht sinnig.
Da haben die anderen schon Recht hier.
Ich würde wie erwähnt mir ein günstiges, gebrauchtes 20€ 775 Mobo kaufen und dann noch gebrauchte 2GB DDR2 RAM (für Office langt es dicke) und gut ist.
Da bist du mit 40€ dabei und es langt.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 06.Dezember 2011, 16:43:00
Hmm, 20€ für MB, 20€ für Ram und 20-30€ für nen Dualcore ist also viel? 60-70€?

4 GB Ram reichen dicke und der Umstieg auf DDR3 dürfte sich kaum lohnen. Warum nochmal teuer ein veraltetes MB kaufen für einen veralteten Sockel, nur wegen DDR3 ?  :o
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Holsten am 06.Dezember 2011, 16:52:53
Nicht? ;D

Na dann, halt nicht ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Rummenigge am 12.Dezember 2011, 09:29:28
Hallo Experten !!

Kennt sich jemand mit der DOSBox aus ? Ich hab die installiert und auch das Spiel was ich gerne mal wieder spielen möchte.
Das Problem ist wenn ich das Spiel starten möchte kommt die folgende Meldung :

Überprüfe MSDEX...nicht gefunden  Programm abgebrochen

Was könnte denn das sein ?

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 12.Dezember 2011, 09:56:52
Hallo Experten !!

Kennt sich jemand mit der DOSBox aus ? Ich hab die installiert und auch das Spiel was ich gerne mal wieder spielen möchte.
Das Problem ist wenn ich das Spiel starten möchte kommt die folgende Meldung :

Überprüfe MSDEX...nicht gefunden  Programm abgebrochen

Was könnte denn das sein ?

Sicher dass dort der Fehler nicht auf "MSCDEX" verweist?

Falls ja sucht DOS den TReiber für dein CD Laufwerk, welchen es für DOS in den neueren BS aber nicht mehr gibt.

Zum nachlesen: http://www.wintotal.de/tipparchiv/?rb=7&id=14
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Rummenigge am 12.Dezember 2011, 10:30:00
Hast Recht dort steht MSCDEX.

Also meinste das bekommt man nicht mehr zum laufen ?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 12.Dezember 2011, 10:32:20
Das bekommt man sicherlich zum Laufen: http://lmgtfy.com/?q=mscdex+dosbox
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 12.Dezember 2011, 10:32:34
Hast Recht dort steht MSCDEX.

Also meinste das bekommt man nicht mehr zum laufen ?

So weit ich es jetzt weiß nicht, aber vielleicht gibts ja hier noch einen DOS Spezialisten, welcher dir weiterhelfen kann.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 12.Dezember 2011, 10:34:26
Auf die Schnelle und ohne Gewähr: "Wenn du mount mit dem Parameter -t cdrom aufrufst, emuliert der dir MSCDEX gleich mit."
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 12.Dezember 2011, 11:23:14
Auf die Schnelle und ohne Gewähr: "Wenn du mount mit dem Parameter -t cdrom aufrufst, emuliert der dir MSCDEX gleich mit."

Funktioniert so nur unter der Ultimate Editon von W7, falls Rumenigge dies verwendet. Die Dosen Funktionalität ist wohl darunter abgespeckt. Frechheit eigentlich, habs gerade gestestet und wieder etwas gelernt.^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Muffi am 12.Dezember 2011, 13:18:27
Ich habe mal eine Frage, vielleicht weiß ja jemand von euch Rat.

Ich habe mir letzte Woche Donnerstag einen neuen PC gekauft, HP Pavillion mit einem i7 - Prozessor drin. Der läuft so weit super und ich habe an sich keinen Grund zur Klage, bis auf den Punkt, dass manchmal meine Maus und auch meine Tastatur einfach nicht mehr reagieren. Als wäre für den Moment der Treiber weg. Sie lassen sich wieder bewegen, wenn ich mit Druck auf die Standby-Taste des PCs in den Ruhemodus gehe und aus diesem dann wieder zurück.
Beide Eingabegeräte sind per USB an den PC angeschlossen.

Die Tastatur ist die mitgelieferte von HP und die Maus ist eine Gamer-Maus, Hersteller hab ich gerade nicht im Kopf. Könnte es schon ausreichen, wenn ich an andere USB-Eingänge gehe?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 12.Dezember 2011, 13:26:57
erstmal würde ich gucken, ob es für die tastatur und die maus extra treiber gibt. falls ja: drauf damit. falls ja und shcon drauf: weg damit... dann mal sehen ob das problem weiter besteht... ich hba das auch manchmal allerdings gehts nacheinigen sekunden wieder und das liegt wohl eher dran, dass ich dauernd volllast fahre und 100 millionne programme laufen hab ^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Muffi am 12.Dezember 2011, 13:38:41
Bei der Tastatur glaube ich nicht, dass es dafür einen extra Treiber gibt, bei der Maus habe ich diesen (nennt sich Mouse-Editor, das Programm/Treiberpaket) installiert, nachdem das Problem ein paar Mal auftrat. Und Vollast fahre ich auch eher selten. Ist mir beim Spielen von WoW, dem FM und einfach nur Leerlauf passiert.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 12.Dezember 2011, 13:55:32
Die Tastatur ist die mitgelieferte von HP und die Maus ist eine Gamer-Maus, Hersteller hab ich gerade nicht im Kopf. Könnte es schon ausreichen, wenn ich an andere USB-Eingänge gehe?
Hallo.
Wenn du noch andere USB-Anschlüsse hast, dann probier die mal.
Sonst würde ich mal nach einem aktuellen USB-Treiber gucken.

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Muffi am 12.Dezember 2011, 14:00:29
Werde ich nachher mal ausprobieren. Wundert mich eben, da der Rechner nicht mal ne Woche alt ist.
Woher bekommt man denn aktuelle USB-Treiber? Die Frage klingt blöd, aber ich würde wenn auch gern von sicherer Quelle downloaden.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 12.Dezember 2011, 14:04:02
Müssten nornmalerweise auf der HP deines Mainboardherstellers bei den Chipsettreibern für den MB dabei sein
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 12.Dezember 2011, 14:08:09
Werde ich nachher mal ausprobieren. Wundert mich eben, da der Rechner nicht mal ne Woche alt ist.
Woher bekommt man denn aktuelle USB-Treiber? Die Frage klingt blöd, aber ich würde wenn auch gern von sicherer Quelle downloaden.

Sieh mal auf der Motherboardbeschreibung nach, ob die USB Ports schon 3.0 tauglich sind. Falls ja, dann nachschauen ob die 2.0 o. 3.0 Treiber installiert sind. Sind es nur die 2.0 Treiber, kann es ab und an schon mal zu Aussetzer kommen.

Die Treiber kannste von deinem Motherboard Hersteller runterladen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Muffi am 12.Dezember 2011, 14:16:53
Ah, alles klar. Vielen Dank für eure prompten Antworten. :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Rummenigge am 12.Dezember 2011, 19:51:54
@ tacticus und Veilchen blühen ewig

genau die eingabe mit -t cdrom war die Lösung des Problems. Endlich mal wieder F1 Manager Pro daddeln

LG Rummenigge
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 12.Dezember 2011, 21:19:05
@ tacticus und Veilchen blühen ewig

genau die eingabe mit -t cdrom war die Lösung des Problems. Endlich mal wieder F1 Manager Pro daddeln

LG Rummenigge
Bah, geil. Das Spiel war der Knaller :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Muffi am 13.Dezember 2011, 13:07:33
Vielen Dank, es scheint als würde es jetzt mit anderen USB-Ports funktionieren. Gestern hatte ich nicht einen dieser Aussetzer.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 13.Dezember 2011, 13:15:28
@ tacticus und Veilchen blühen ewig

genau die eingabe mit -t cdrom war die Lösung des Problems. Endlich mal wieder F1 Manager Pro daddeln

LG Rummenigge

Unter welchem Betriebssystem und deren Edition haste es gemacht? Interessiert mich jetzt, weil es bei mir in der Firma nur unter der Ultimate Edition von W7 funktioniert hat.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Rummenigge am 16.Dezember 2011, 09:45:54
Das Spiel läuft wie gesagt jetzt, nur kann ich keine Spielstände abspeichern, hat jemand eine Idee wie das funktionieren könnte ?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 16.Dezember 2011, 12:28:24
vielleicht DosBox als ADmin starten?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Rummenigge am 16.Dezember 2011, 16:07:43
Wie geht das denn ?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 16.Dezember 2011, 16:20:09
Wie geht das denn ?

Rechtsklick auf die dosbox.exe und "Als Administrator ausführen" oder Rechtsklick -> Eigenschaften -> Kompatibilität -> Programm als Administrator ausführen, damits immer als Admin gestartet wird. Vermute mal White meinte das.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 17.Dezember 2011, 19:23:24
So heute ist auch das Weihnachtsgeschenk für meine Eltern eingetrudelt. Ein schmucker Sony Vaio Laptop ist es nun geworden und ich hoffe es wird ihnen gefallen. Bin nur gespannt wie oft das Telefon in Zukunft klingeln wird und ob ich das nicht bereuen werde.  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 17.Dezember 2011, 19:31:15
So heute ist auch das Weihnachtsgeschenk für meine Eltern eingetrudelt. Ein schmucker Sony Vaio Laptop ist es nun geworden und ich hoffe es wird ihnen gefallen. Bin nur gespannt wie oft das Telefon in Zukunft klingeln wird und ob ich das nicht bereuen werde.  ;D
das hab ich vor ner woche gemacht. bisher musste ich nur ein mal die 100km fahren um was zu erklären :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Varteks1980 am 17.Dezember 2011, 19:40:34
So weit habe ich es zum Glück (oder doch Pech) nicht. :) 

Ich werde es mal morgen starten und alles mal soweit präparieren. Zu Weihnachten sollte es gleich einsatzbereit sein und dann sind sie sowieso erstmal im Urlaub. Danach werde ich dann mit ihnen ein Crashkurs machen müssen, um ihnen alles mal zu erklären. Ich muss ihnen nur noch die leichte Angst davor nehmen, aber das wird schon.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 18.Dezember 2011, 09:19:51
Weniger Ahnung als der deutsche Minister welcher das Internet in seinem Ministerium hat, können sich deine Eltern auch nicht auskennen.

Der reagierte ganz verstört auf die Frage, was man mache wenn durch die Vorratsdatenspeicherung das Internet voll werde.

Da trugste er ne Zeitlang rum, bevor er mit den Worten, Google oder einer anderen Firma werde da ja wohl etwas einfallen, antwortete.

Führerlos in den Wahnsinn. :o
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 18.Dezember 2011, 11:26:42
Njoa. Da sind echt Leute am Werk, die da net hingehören.
Einfach Popcorn kaltstellen und zuschauen ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 18.Dezember 2011, 11:56:13
Njoa. Da sind echt Leute am Werk, die da net hingehören.
Einfach Popcorn kaltstellen und zuschauen ;)

Ich sehe nur so ungern zu, wenn unsere Marionetten Freiheit, Gleichheit und soziale Werte an die Wand fahren. Kann mich darüber so gar nicht amüsieren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 18.Dezember 2011, 11:57:57
Wer ist denn der Marionettenspieler?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 18.Dezember 2011, 12:03:43
Wer ist denn der Marionettenspieler?

Verfolge das Geld, und du bekommst deine Antwort.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 18.Dezember 2011, 12:35:25
Letztendlich gibts aber keine Alternativen. Die wenigen fähigen Leute werden kleingehalten, damit die erst garnicht zum zug kommen und naja, die, die ganz oben stehen, sind die, die seit Jahren auf Vitamin B setzen. Und das ist international kein Stück besser.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 18.Dezember 2011, 12:45:18
Alternativen gäbe es schon, nur müsste man zuerst die Leute absägen, welche vom derzeitigen System profitieren.

Wer sagt dass man die Gewinne der Wirtschaft nicht an das System zurückführen kann?

Wieso gibt es soetwas wie Privatbesitz?

Wer sagt dass man Besitz vererben kann? Wieso fängt nicht jeder bei 0 an?

Wieso gibt es in unseren Beitragsystemen Höchstbemessunggrundlagen?

Wieso gibt es immer noch Steuerparadiese, wo doch alle dagegen sind?

Klar sind das jetzt nur halbseidene Schlagwörter, aber ich denke wir sind an einem Punkt angelangt, wo man doch ruhig mal die Systemfrage stellen sollte.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 18.Dezember 2011, 12:47:37
Alternativen gäbe es schon, nur müsste man zuerst die Leute absägen, welche vom derzeitigen System profitieren.

Wer sagt dass man die Gewinne der Wirtschaft nicht an das System zurückführen kann?

Wieso gibt es soetwas wie Privatbesitz?

Wer sagt dass man Besitz vererben kann? Wieso fängt nicht jeder bei 0 an?

Wieso gibt es in unseren Beitragsystemen Höchstbemessunggrundlagen?

Wieso gibt es immer noch Steuerparadiese, wo doch alle dagegen sind?

Klar sind das jetzt nur halbseidene Schlagwörter, aber ich denke wir sind an einem Punkt angelangt, wo man doch ruhig mal die Systemfrage stellen sollte.

@Tacticus

Nimm doch als Beispiel nur mal das Verbot der Glühlampe. Da hatten doch nicht etwar Osram und Philips die Finger im Spiel?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 18.Dezember 2011, 13:10:53
Verfolge das Geld, und du bekommst deine Antwort.

Warum sagst du es nicht? Ich kann deinen Andeutungen nicht folgen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 18.Dezember 2011, 13:12:55
Da hatten doch nicht etwar Osram und Philips die Finger im Spiel?

Hatten sie? Keene Ahnung. Weißt du es? Vielleicht hatten auch die Chinesen die Finger drin, die jetzt mit Billiglampen den Markt überschwemmen.

Was willst du mit deinen anderen Fragen bezwecken? Kommunismus funktioniert nicht, haben wir als Menschheit schon ausprobiert.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Snickers12312892 am 18.Dezember 2011, 13:48:23
Falscher Fred, aber wo haben wir das ausprobiert?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 18.Dezember 2011, 13:58:20
Falscher Fred, aber wo haben wir das ausprobiert?

Ja, ich weiß, "richtigen" Kommunismus hat es nie gegeben, beliebte Ausflucht. Die Menschheit ist meiner Meinung nach für so etwas nicht reif genug.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Snickers12312892 am 18.Dezember 2011, 14:38:23
Was heißt beliebte Ausflucht?  ;) Ich find die Systemfrage grundsätzlich auch spannend und so wie du kann man da jegliche Diskussionen immer schön abwürgen.
Den Rest seh ich genausso.
Ich fänd mal das jetzige System mit einer Vermögensobergrenze spannend. 10 Millionen oder so... und der Luxus, den man sich dafür kaufen kann, muss dann einfach mal reichen...
Aufjedenfall wird es nachfolgenden Generationen nicht anders gehen als mir, im Geschichtsunterricht sitzen und denken: Gut, dass wir so fortschrittlich sind und aus der Geschichte gelernt haben  ::)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 18.Dezember 2011, 14:41:31
Was heißt beliebte Ausflucht?

Weil von Anhängern dieser Ideologie gerne vorgebracht wird, dass es noch nie "richtigen" Kommunismus gegeben hat. Ich finde es müßig, so etwas zu diskutieren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Snickers12312892 am 18.Dezember 2011, 14:47:47
Find ich auch. Wirds auch erstmal so nicht geben. Nur wie gesagt, Killerargument ohne Substanz in der Theorie. Nur mit den praktischen Erfahrungen wirds vielleicht konkreter, das betrifft aber alle anderen Systeme genauso...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 18.Dezember 2011, 14:55:18
Das "Killerargument" ohne Substanz ist meiner Meinung nach, dass man sagt, dass es "richtigen" Kommunismus nie gegeben hat. Grau bzw. schön ist alle Theorie, die praktischen Erfahrungen mit dieser Ideologie sollten allen Menschen eine Lehre sein, zumindest bis die Menschheit sich ausreichend weiter entwickelt hat. Tolle Gesellschaftsutopien, die dann aber an der menschlichen Natur scheitern, helfen derzeit auch nicht weiter.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Snickers12312892 am 18.Dezember 2011, 15:11:42
Gut, das streben nach Gewinn im Kapitalismus entspricht da schon eher der menschlichen Natur. Bringt wohl auch Wohlstand (für uns). Ich denke aber, du siehst ehemalige "Kommunismusstaaten" (zurecht) sehr kritisch, was deren Freiheit/Wohlstand/etc angeht. Jedoch sollte man andererseits beim Kapitalismus auch mal einen Blick über die Grenzen wagen. Dort siehts doch ähnlich aus...
Das mit der menschlichen Natur sehe ich ähnlich, weswegen ich denke, dass Politik eher von Psychologen/etc gemacht werden sollte als von Mathematikern  ;)
Die können nur nicht mit Geld umgehen...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 18.Dezember 2011, 15:23:41
Das mit der menschlichen Natur sehe ich ähnlich, weswegen ich denke, dass Politik eher von Psychologen/etc gemacht werden sollte als von Mathematikern  ;)

Politik wird meist von Juristen und Technokraten gemacht, was ich auch für einen großen Fehler halte. Eigentlich wollte ich auch nur wissen, wer der/die Marionettenspieler ist/sind, mehr nicht.

Ergänzung: dass der ungezügelte Kapitalismus zu Auswüchsen neigt, brauchen wir nicht zu diskutieren ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Snickers12312892 am 18.Dezember 2011, 15:47:19
Natürlich, allerdings denke ich, dass Statistiken und Berechnungen, Prognosen und sonstiges in deren Überlegungen keine unerhebliche Rolle spielen.

These: Die Menschen mit dem meisten Geld/den meisten Firmenanteilen etc. Das könnten sie jedenfalls meiner Meinung nach, wenn sie denn wollten... wie subtil auch immer.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 18.Dezember 2011, 16:14:08
Ist wer hier, der in C++ RICHTIG fit ist und mal ne Stunde zeit hat oder so? Mir vergeht so langsam die Lust, starre seit Stunden auf den selben Fehler.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 19.Dezember 2011, 08:03:44
Verfolge das Geld, und du bekommst deine Antwort.

Warum sagst du es nicht? Ich kann deinen Andeutungen nicht folgen.

Und ich deiner Frage nicht. Stellst du dich eigentlich absichtlich doof?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: tacticus am 19.Dezember 2011, 10:39:18
Stellst du dich eigentlich absichtlich doof?
Ich kann mich "doof" stellen, andersrum wird es für dich bedeutend schwieriger :police:
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 24.Dezember 2011, 15:07:10
Hi, ich versuch grade meinen Laptop mit dem Fernseher zu verbinden um praktisch einen zweiten Desktop zu haben.
Hab auch alles hinbekommen wie ich wollte, hab jetzt praktisch also 2 Desktops. Das Problem nur: Die Auflösung auf dem Fernseher beträgt 1920*1080, auf dem Laptop allerdings nur 1680*945
Maximiere ich auf dem Fernseher nun ein Fenster sieht man einen Teil vom Bildschirm nicht.

Ich hoffe ich habs einigermaßen brauchbar beschrieben und mir kann jemand helfen :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 24.Dezember 2011, 15:17:07
einfach statt zu duplizieren 2 verschiedene Desktops anlegen? Sprich, getrennt voneinander die Bildschirme handhaben. dann hast du auf einem (optimalerweise Laptop) die Taskbar und den "Haupt"-Bildschirm, und nebendran die vollen 1920*1080 für andere Fenster. Ansonsten verstehe ich nicht was du meinen könntest.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 24.Dezember 2011, 15:22:59
http://www.abload.de/img/unbenanntgfx80.png

Ich sehe lediglich das Innere (also in dieser schwarzen Box, das andere wird vom fernsehbildschirm "geschluckt")
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Marwijk am 24.Dezember 2011, 15:28:49
Oh, ein Lost Fan. ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 24.Dezember 2011, 15:29:41
Hab grade angefangen und finds total geil ;D
Unter anderem auch deshalb die Idee mit den zwei Bildschirmen :P
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 24.Dezember 2011, 15:49:40
hm. Dreh mal die auflösung des Fernsehbildschirms runter, Grafikkarten in Laptops schaffen meist nur eine recht begrenzte Auflösung, passend zum Laptop-Bildschirm, und alle Resourcen darüberhinaus gehen in die Leistung. Sieht mir danach aus, dass der Bildschirm eine größere Auflösung packt als die Graka wirklich darstellen kann. Ansonsten, wenn das nichts hilft mal die Einstellungen des Bildschirms anpassen (Also mit Fernbedienung/knöpfen, 4:3/16:9 etc. das mein ich.)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 24.Dezember 2011, 19:56:11
Ich plane grade nen neuen Rechner...
Das schwebt mir aktuell so vor:
Ein Asus oder Gigabyte-Board mit Z68 Chipsatz.
i5 2500k ODER i7 2600K/2700K (eher die größere Variante, weil der Mehrpreis nich so gewaltig ist. Übel hochgetaktet...)
16 GB DDR3 min 1600 oder höher. Vielleicht auch 32 GB, darauf kommts dann auch nicht mehr an.
GF GTX 570 (Die 580 ist zu teuer für das wenige an mehr Leistung)
2 TB "Eco"-HDD
80 GB System-SSD
120 GB Cache-SSD (um die langsameren "Eco"-Platten schnell zu machen)
Rest is weniger wichtig...
ach ja, ne WaKü solls vielleicht werden, weil ansonsten die Lüfter vielleciht gewaltig laut sein könnten... Will schon auf Werte um die 4,5 GHz hoch.

An Sockel 2011 will ich mich noch nicht ran wagen...
Was haltet ihr davon?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Charlz am 24.Dezember 2011, 20:07:08
System sieht gut aus, 16GB RAM reichen aber dicke.
Wenn du noch bissl warten kannst. Frühjahr 2012 kommen die neuen Grafikkarten, die nochmal ne ganze Spur schneller als die aktuellen sind.
Wenn es unbedingt jetzt sein muss, passt auch die GTX570.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 24.Dezember 2011, 20:44:34
sieht gut aus, aber wie gesagt, Frühjahr fallen meistens die Preise recht gut. Insbesondere weil auch die neuen Modelle kommen. Kaufst dann zwar praktisch "1-Jahr-altes-Zeug", aber kommst deutlich günstiger weg, als mit dem aktuellen. Ist zumindest meine Erfahrung.
Achja, darf ich dir meine Kontonummer geben? ich nehm auch was von deinem Geld.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 24.Dezember 2011, 21:29:17
hm. Dreh mal die auflösung des Fernsehbildschirms runter, Grafikkarten in Laptops schaffen meist nur eine recht begrenzte Auflösung, passend zum Laptop-Bildschirm, und alle Resourcen darüberhinaus gehen in die Leistung. Sieht mir danach aus, dass der Bildschirm eine größere Auflösung packt als die Graka wirklich darstellen kann. Ansonsten, wenn das nichts hilft mal die Einstellungen des Bildschirms anpassen (Also mit Fernbedienung/knöpfen, 4:3/16:9 etc. das mein ich.)

Wenn ich die Auflösung vom Fernsehbildschirm versuch runterzudrehen (habe es versucht mit der normalen Win-Systemsteuerung und mit der NVIDIA-Systemsteuerung), dann wird mir praktisch ein noch kleinerer Ausschnitt des Bildes gezeigt.
Mit den Verschiedenen Seitenverhältnissen hat es auch nicht geklappt, mir fehlt eigentlich immer am unteren und oberen Ende ein Stück.
Liegt vielleicht daran, dass der Laptop 16:10 nutzt, während ich auf dem TV nur 16:9 auswählen kann? Erscheint mir jetzt erstmal logisch, aber lasst nur die Köpfe rauchen, vielleicht (hoffentlich) ist es was anderes.


edit: hab es jetzt selber hinbekommen. In der NVIDIA-Systemsteuerung gab es mehr oder weniger versteckt die Option die "übertragene auflösung" zu ändern. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 24.Dezember 2011, 23:44:40
Dann wart ich noch bis ins Frühjahr...
@Don: Das ist nicht mein Geld, das ist meine Bafögnachzahlung :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 25.Dezember 2011, 00:10:59
ist doch egal wems gehört, solange es am Ende auf meinem Konto landet :p

Musst mal die Augen aufhalten, ab Weihnachten fallen ja eh die Preise, manchmal gibts da schon gut Schnäppchen, muss man auch Glück haben.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 25.Dezember 2011, 00:28:28
also hab auf mifcom.de ein bisschen rumgebastelt und mich von der WaKü verabschiedet, dafür Corsair Hydro 100 als prozessorkühler, das sollte genügen und richtig viel Geld sparen. Komme da aktuell auf ca. 1900 Euro, wenn ich also noch etwas Warte...
Mit beiden SSDs auf 60 GB runter, das tuts auch...

http://www.mifcom.de/product_configuration.php?id=1IXQLCJ5IA

Rechne mal Mit Nachzahlung von 1600 Euro, wenn ich bis Februar oder März warte könnts ja fast schon reichen...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Sanogo24 am 25.Dezember 2011, 02:05:34
also hab auf mifcom.de ein bisschen rumgebastelt und mich von der WaKü verabschiedet, dafür Corsair Hydro 100 als prozessorkühler, das sollte genügen und richtig viel Geld sparen. Komme da aktuell auf ca. 1900 Euro, wenn ich also noch etwas Warte...
Mit beiden SSDs auf 60 GB runter, das tuts auch...

http://www.mifcom.de/product_configuration.php?id=1IXQLCJ5IA

Rechne mal Mit Nachzahlung von 1600 Euro, wenn ich bis Februar oder März warte könnts ja fast schon reichen...

Sieht gut aus!

Ich muss ebenfalls warten, will mir für meinen alten Q9550 jetzt den neuen Intel i7-3930K kaufen, und dazu noch ein neues Mainboard mit dem 2011-Sockel kaufen.
Werde wohl doch auf die Ivy-Bridge warten ;)
Brauche dazu dann wohl auch ne neue CPU-Wasserkühlung?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 25.Dezember 2011, 07:40:41
Wenn du kein OC betreibst reicht auch der Boxed Kühler ^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 03.Januar 2012, 11:28:49
Hi zusammen!

Mein Rechner macht ein Problem: seit neuestem wird der Bildschrim nach einiger Zeit einfach schwarz. Kurz darauf höre ich zwei Startgeräusche des Kühlers, ich vermute, es handelt sich um den GraKa-Kühler. Die Geräusche dauern vielleicht jeweils eine halbe Sekunde.

Meine Vermutung: die GraKa wird zu warm. Kann ich irgendwo Diagnosen durchführen? Der Rechner ist dreieinhalb Jahre alt, die Karte ist eine GeForce 9800 GTX.

Bisher passierte das immer nach mehreren Stunden Laufzeit des Rechners, jetzt allerdings ist es schon nach zwei Stunden passiert in einem nicht zu warmen Raum. Der Rechner selber hat zwei Lüfter, die arbeiten und auch viel Platz haben. Nach hinten und seitlich ist die Zirkulation für Warmluft gut.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: stefan-sn am 03.Januar 2012, 13:36:41
Hi zusammen!

Mein Rechner macht ein Problem: seit neuestem wird der Bildschrim nach einiger Zeit einfach schwarz. Kurz darauf höre ich zwei Startgeräusche des Kühlers, ich vermute, es handelt sich um den GraKa-Kühler. Die Geräusche dauern vielleicht jeweils eine halbe Sekunde.

Meine Vermutung: die GraKa wird zu warm. Kann ich irgendwo Diagnosen durchführen? Der Rechner ist dreieinhalb Jahre alt, die Karte ist eine GeForce 9800 GTX.

Bisher passierte das immer nach mehreren Stunden Laufzeit des Rechners, jetzt allerdings ist es schon nach zwei Stunden passiert in einem nicht zu warmen Raum. Der Rechner selber hat zwei Lüfter, die arbeiten und auch viel Platz haben. Nach hinten und seitlich ist die Zirkulation für Warmluft gut.

Hallo Henningway,

Du könntest mit z.B. GPU-Z (zu finden hier: <GPU-Z> (http://www.gpu-z.de/)) die Temps einfach mal in eine Datei mitschreiben lassen und anschließend nachschauen ob die Temp wirklich gestiegen ist.

Mein Bauchgefühl sagt mir allerdings das es nicht die steigende Graka-Temp ist, da sich nach 2 Stunden gleicher Graka-Belastung eigentlich an der Temp nichts mehr ändern sollte (außer z.B. der Lüfter wird langsamer/bleibt stehen oder du wechselst da gerade von Office auf z.B. Crysis 2).

Mein Arbeitsrechner steht seit Stunden auf 56°C @ 50% Fan Speed, obwohl es im Raum immer wärmer wird.

MfG Stefan
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 03.Januar 2012, 13:49:26
Hi Stefan!

Danke schonmal für die Antwort.

Ich habe das ProgrammWebTemp geladen, welches allerdings ziemlich undurchsichtig ist. Es gibt mir zum Beispiel zehn Temperaturen an (eine steht bei -128°C  :o ), wobei ich nicht erkennen kann, welche Temperatur zu was gehört: Kern, Karte... ?? Ein Wert stand zu Beginn der Aufzeichnung bei 40° und stieg jetzt auf 64°C, bleibt allerdings dann konstant.

Edit: das scheint einer der beiden Lüfter zu sein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: stefan-sn am 03.Januar 2012, 14:02:09
Gpu-z listet die Temps der Grafikkarte schön übersichtlich auf. Bei -128°C wird wohl ein Sensor abgefragt den es nicht gibt.

Sollte 64°C die GPU Temperatur sein härt sich das noch recht normal an. Bei meinem Arbeitsrechner steht als Notabschalttemperatur 125°C.
Mein Laptop bruzelt gerade mit 78°C GPU-Temp vor sich hin, hat aber wenn er nichts zu tun hat auch so knapp unter 60°C (ist aber auch noch runtergetaktet).

Tippen würde ich eigentlich auf:
1. Graka defekt (hat eine von meinen so ähnlich mal gehabt. Beim Rechner anschalten lief 2 mal der Lüfter an, es blinkte eine LED und sonst passierte nichts. Anschließend kurze Pause und dann alles wieder von vorne.)
2. Netzteil defekt
3. Mainboard defekt

2. und 3. sind aber schon recht unwahrscheinlich aber möglich.

Du hast nicht zufällig eine Grafikkarte zum Austausch? Dann könnte man nach und nach im Ausschlußverfahren den Fehler eingrenzen.

MfG Stefan
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 03.Januar 2012, 14:18:23
Die Lüftertemp steigt jetzt bei HdRO um 10° an.

Danke Dir nochmal für die guten Infos. Sollte es sich um einen Defekt handeln, wird's so oder so teuer :( eine Austausch-GraKa habe ich nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: stefan-sn am 03.Januar 2012, 16:23:14
10°C höher bei einer 3D-Anwendung sind recht normal.

Testen kannst du noch das Tool: <ATI-Tool> (http://downloads.guru3d.com/download.php?det=725).

Erst deine Software zum Temp mitschreiben starten. Anschließend ATI-Tool. Dort den Punkt "Scan for Artifacts". Das lastet deine GraKa zu 99% aus und treibt die Temps vermutlich so auf 90°C. Wenn dabei der Fehler nicht auftritt, liegt es wohl an der Spannungsversorgung der Graka (also Graka direkt oder Netzteil).

Hast du keinen bei dir auf der Ecke der mal mit Netzteil und Grafikkarte bei dir vorbeischauen kann? Ohne Austauschteile ist das defekte Teil sonst schwer zu finden (tauschst sonst die Graka und es war doch das Netzteil oder andersherum).

Kannst sonst durch "Handauflegen" mal schauen ob das Netzteil heiß wird oder alle Kontakte von den Steckern/Buchsen die zur Grafikkarte gehen bzw. auf der Grafikkarte sind mit Alkohol reinigen (hierbei vorher bitte(!) den Rechner vom Stromnetz trennen und alles wieder schön trocknen).

So, jetzt bin ich mit meinen Ferndiagnosemöglichkeiten am Ende. Andere Internettips sollte man vieleicht auch nicht immer nachmachen, z.B. den hier:http://www.youtube.com/watch?v=bEgU0cVDKUs (http://www.youtube.com/watch?v=bEgU0cVDKUs). Auf was für Ideen die Leute kommen.  ;D

MfG Stefan
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 03.Januar 2012, 22:10:16
In der Zwischenzeit bin ich schon deshalb vom Kühlerproblem weg, weil der Fehler letzthin bereits nach 30 Minuten auftrat in einem Raum mit vielleicht 19° Zimmertemperatur. Ich glaube, es ist etwas anderes. Seit vorhin braucht der Rechner recht lange, um den BIOS-Bildschirm zu durchlaufen. Normal waren es so zwei Sekunden vielleicht, jetzt braucht er dafür zehn und mehr.
Aber wenigstens das Internet geht noch, an meinem Laptop ist nämlich soeben der Netzwerkzugriff aus unerfindlichen Gründen abgeschmiert  >:(

Sollte es also das Mainboard sein - besteht GEfahr für die Festplatte respektive deren Inhalt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: stefan-sn am 03.Januar 2012, 23:01:27
Festplatten zerstören ist recht unwahrscheinlich (außer das Netzteil hat eine Macke). Trotzdem sollte man eigentlich immer alle wichtigen Daten sichern.

Das er beim hochfahren länger braucht kann viele Ursachen haben. Der PC testet dabei verschiedene Sachen (Power-On Self-Test) wie Arbeitsspeicher, Festplatten, Prozessor und auch die Grafikkarte. Allerdings meldet er normalerweise Fehler über Beep-Codes.

Eine Fehlersuche ist ohne Austauschhardware aber fast nicht möglich. Die häufigsten Fehler sind normalerweise Arbeitsspeicher, Netzteil, CPU und Grafikkarte.

Würde ja mit meinen Ersatzkomponenten vorbeikommen (behalte meine vorhergende alte Hardware immer) aber Schwerin dürfte vieleicht etwas weit weg sein(?).

Vieleicht hat ja noch jemand einen Vorschlag. Gibt ja so ein bis zwei (oder auch mehr) Informatiker hier im Forum.
Ansonsten auf gut Glück Komponenten tauschen und hoffen das es die richtigen waren oder zu einem kleinen PC-Laden gehen (die testen/reparieren öfters zu kleinen Preisen).

MfG Stefan
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 03.Januar 2012, 23:21:53
Naja, aus der ferne immer schwer. Aber das Festplatten stabil sind halte ich für ein gerücht. Auf denen gibt es recht oft kleinere Fehler die aber meistens unbedeutend sind. Ich selbst hab ne Platte drin, die in der Region wo mein Uni-zeug liegt wohl nen Fehler hat, greif ich da auf die falsche Sektion schmiert mir der Rechner ab. Ist mir aber an sich egal, die wichtigen Daten hab ich eh gesichert, und bis es zu einem kompletten Festplattencrash kommt brauchts schon so einiges. kleinere Fehler sind wie gesagt häufiger.

Hast du vielleicht auf dem Mainboard einen internen Grafikzugang? Dann könntest d die Grafikkarte ausbauen, den Bildschirm an das interne Modul hängen und gucken ob der Fehler noch auftritt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: stefan-sn am 04.Januar 2012, 00:26:29
Ich meinte auch einen kompletten Crash, den hatte ich in 20Jahren noch nie (nicht Privat und nicht Beruflich). Ging ja auch darum, ob durch ein defektes Mainboard eine Festplatte abrauchen kann und das ist möglich aber recht unwahrscheinlich und auf die Sicherung habe ich ja auch hingewiesen.

Aber Ferndiagnose ist bei dem Fall jetzt wirklich schwierig. Durch einfachen Austausch von Teilen auf gut Glück kann man ja auch noch mehr zerstören (Thread im I-net: User tauscht 3 x Festplatte --> alle 3 funktionieren nicht und am Ende stellt er fest, dass das Netzteil die 3 neuen Festplatten gegrillt hat).--> Hätte ich vorher noch dazuschreiben sollen!

Da Henningway ja keine Austauschhardware zur Fehlersuche hat, würde ich an seiner Stelle fragen ob im Freundeskreis jemand eine alte ausrangierte(!) Grafikkarte zum testen hat (interne Grafikkarte würde auch helfen, hat er aber meiner Meinung nach auch nicht)
oder
schauen ob ich günstig einen neuen Rechner bekomme (mit über 3 Jahre ist er ja nicht mehr der jüngste und man bekommt gute Recher, mit meistens "nur" etwas schwächlicher Grafikkarte, ja teilweise hinterhergeschmissen)
oder
mal zu nem kleinen Comuterladen gehen zwecks Fehlerdiagnose/Reparatur (mit natürlich Kostenvoranschlag, nicht dass das teurer wird wie ein neuer Rechner).

Stefan
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 04.Januar 2012, 15:03:01
In der Zwischenzeit bin ich schon deshalb vom Kühlerproblem weg, weil der Fehler letzthin bereits nach 30 Minuten auftrat in einem Raum mit vielleicht 19° Zimmertemperatur. Ich glaube, es ist etwas anderes. Seit vorhin braucht der Rechner recht lange, um den BIOS-Bildschirm zu durchlaufen. Normal waren es so zwei Sekunden vielleicht, jetzt braucht er dafür zehn und mehr.
Aber wenigstens das Internet geht noch, an meinem Laptop ist nämlich soeben der Netzwerkzugriff aus unerfindlichen Gründen abgeschmiert  >:(

Sollte es also das Mainboard sein - besteht GEfahr für die Festplatte respektive deren Inhalt?
Hallo.
Könnte das nicht auch ein Virus sein?
Das der den Start des PC/Laptops stört?
Weil, wenn dein Netzwerkzugriff aus unerklärlichen Gründen abschmiert...?
Ich würde schauen, das man das ausschließt.

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 09.Januar 2012, 10:39:49
Vielleicht kennt sich einer damit aus, also folgendes Problem.
Gestern Abend hatte ich drei Crash Dumps, blauer Bildschirm mit weißer Schrift. Da steht relativ viel Text, weshalb ich mir nur Bruchstücke behalten konnte.
Ein schwerwiegendes Problem sei aufgetreten und ich solle jegliche Anti-Virus-Software ausschalten oder deinstallieren. Unten steht dann so ein Counter der irgendwelche Dateien abruft und circa bei der Ziffer 100 Schluss macht. Nach insgesamt etwa 10 Sekunden brummt es dann kurz und der Rechner startet neu. Kurz bevor der Blaue Screen kommt, verzerrt dass Bild.
Vorgekommen ist es zweimal bei Fifa Online, zeitgleiche Verwendung von Xfire und einmal FM10.

Ich lies Kaspersky meinen kompletten Rechner untersuchen und bekomme das Ergebnis 'sauber'.
Hat jemand Ahnung?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 09.Januar 2012, 11:08:37
Festplatten bzw. hardwaredefekt würde ich mal tippen. Kommt zumindest bei mir immer dann, wenn ich auf einen bestimmt Ordner auf der latte zugreifen will, der anscheinend an einer defekten Ecke liegt! Sieht halt schwer nach "Huch, Kurzschluss/Überlast/seltsames verhalten, ich fahr mal lieber runte rund check alles." aus.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 09.Januar 2012, 11:28:49
Sieht halt schwer nach "Huch, Kurzschluss/Überlast/seltsames verhalten, ich fahr mal lieber runte rund check alles." aus.

Nein, der Rechner fährt von selbst runter. Es ist immer das gleiche Schema. Ansonsten konnte ich noch keine Veränderungen feststellen, das Verhalten ist wie immer.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 09.Januar 2012, 12:29:18
Ja, genau das meinte ich.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 09.Januar 2012, 12:32:17
Vielleicht kennt sich einer damit aus, also folgendes Problem.
Gestern Abend hatte ich drei Crash Dumps, blauer Bildschirm mit weißer Schrift. Da steht relativ viel Text, weshalb ich mir nur Bruchstücke behalten konnte.
Ein schwerwiegendes Problem sei aufgetreten und ich solle jegliche Anti-Virus-Software ausschalten oder deinstallieren. Unten steht dann so ein Counter der irgendwelche Dateien abruft und circa bei der Ziffer 100 Schluss macht. Nach insgesamt etwa 10 Sekunden brummt es dann kurz und der Rechner startet neu. Kurz bevor der Blaue Screen kommt, verzerrt dass Bild.
Vorgekommen ist es zweimal bei Fifa Online, zeitgleiche Verwendung von Xfire und einmal FM10.

Ich lies Kaspersky meinen kompletten Rechner untersuchen und bekomme das Ergebnis 'sauber'.
Hat jemand Ahnung?

Welches Betriebssystem verwendest du denn?

Etwas skeptisch macht mich die Meldung, dass du deine Antivir Programme beenden und deinstallieren solltest. Dies ist keine Meldung vom Betriebssystem. Steht irgendwo dass dein Windows deaktiviert wird, bis du 50 Euro bezahlt hast? Sind gerade einige neue Trojaner im Umlauf.

http://www.trojaner-board.de/thema/bildschirm%20schwarz.html

Auf der Seite gibt es Links zu sehr guten Tools, mit welchen du das Problem vielleicht lösen kannst.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 16.Februar 2012, 12:08:25
Hi miteinander!

Ich hoffe, man kann mir helfen. Mein Problem: irgendwann habe ich auf einem älteren Windows XP-Rechner mit den Freigaben herumgespielt. Jetzt kann ich auf diverse Fotos nicht mehr zugreifen, das Bild zeigt sich mir so:

(http://s1.directupload.net/images/120216/gn77qidi.jpg) (http://www.directupload.net)

Wenn ich die Eigenschaften eines beliebigen Bildes öffne, zeigen mir die vier Reiter das hier an:

(http://s14.directupload.net/images/120216/nozvhigj.jpg) (http://www.directupload.net) (http://s7.directupload.net/images/120216/pv8h6iu9.jpg) (http://www.directupload.net) (http://s7.directupload.net/images/120216/qfnq86er.jpg) (http://www.directupload.net) (http://s1.directupload.net/images/120216/dv875hrg.jpg) (http://www.directupload.net)

Ich vermute, dass noch mehr Infos benötigt werden, bitte sagt mir, welche genau das sind. Die Tutorials der fehlenden Berechtigungen usw. von Dr.Windows beispielsweise habe ich schon durchgeführt, aber ohne Ergebnis.

Bin für Eure Hilfe dankbar. :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Shakespeare am 16.Februar 2012, 14:43:43
@Henningway
Ich hab zwar nicht wirklich viel Ahnung davon, allerdings hatte ich das Problem auch bei einigen Dateien auf einer externen Festplatte, die ich bei nem XP Rechner benutzt hatte und jetzt auch bei Windows 7 nehme.
Dort hatte ich einfach in dem Fenster wo die Berechtigungen aufgelistet sind, eine neue Berechtigung mit Vollzugriff erstellt. Genannt hatte ich die einfach "Jeder", ich sehe, dass die Bezeichnung bei dir schon existiert, aber vielleicht hilft es ja, wenn du einfach eine mit einem anderen Namen erstellst ?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 16.Februar 2012, 21:45:48
Nein, leider stammt die Berechtigung "Jeder" bereits aus einem Versuch, wie Du ihn beschrieben hast :(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: HcLugano am 16.Februar 2012, 21:59:37
Abgesicherter Modus...

http://support.microsoft.com/kb/308421/de
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 17.Februar 2012, 11:27:01
Klingt gut, aber geht das auch, wenn ich JETZT Windows 7 habe, die Dateien aber damals mit XP verändert wurden?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 17.Februar 2012, 11:31:41
Wenn ich das noch richtig weiß, dann ist Windows 7 egal, welche Berechtigungen da unter XP gesetzt worden sind. Ansonsten könntest du noch folgendes Tool probieren:
http://www.fajo.de/main/de/software/fajo-xp-fse

Hab ich mir damals auf XP geholt und damit konnte ich problemlos die Berechtigungen ändern.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: HcLugano am 17.Februar 2012, 11:36:25
Klingt gut, aber geht das auch, wenn ich JETZT Windows 7 habe, die Dateien aber damals mit XP verändert wurden?

Sollte trotzdem unktionieren.
Das Fajo-Tool von Octa ist natürlich auch eine gute Alternative.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 17.Februar 2012, 12:02:16
Prima. Ich werde das morgen gleich ausprobieren. Wo findet sich denn diese "Sicherheit ändern"-Funktion später? Ist die gleich im ersten Rechts-Klick-Menü oder erst später in den Sicherheitseinstellungen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 18.Februar 2012, 19:56:53
Ich habe es jetzt geschafft, mir selbst als System-Admin (muss man bei Win7 auch erst freischalten...) die Besitzrechte an den Dateien UND Ordnern zu übertragen. Allein, auf die Dateien zugreifen kann ich dennoch nicht. :(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: HcLugano am 18.Februar 2012, 22:55:54
Was steht im Reiter "Sicherheit"?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: stefan-sn am 18.Februar 2012, 23:26:24
Interessanter ist, was unter "Allgemein-->Erweitert" steht. Ist dort ein Haken bei "Inhalt verschlüsseln, um Daten zu schützen" gesetzt?

In einem Bild (Reiter Details) ist zu sehen, dass das Dateiattribut "E" (Encrypted) gesetzt ist.
Tippe mal das Henning die Dateiverschlüsselung aktiviert hat. Dann sind die Bilder mit EFS verschlüsselt.

Sollte das der Fall sein, gibt es meines Wissens nur drei Möglichkeiten noch an die Daten zu kommen:

1)Man hat vom Original-PC das EFS-Zertifikat gesichert --> dann kann man es auf dem neuen Rechner importieren

2) Man  hat noch Zugriff auf den Original-PC (vielleicht reicht auch eine, noch vorhandene, komplette Sicherung des Original-Betriebssystems)--> dann kann man das EFS-Zertifikat exportieren und auf dem neuen PC importieren  oder alternativ auf dem alten PC die Verschlüsselung der Dateien aufheben

3) Mit dem Programm "Advanced EFS Data Recovery" die Verschlüsselung aufheben (Programm ist nicht ganz günstig (google sagt 149€ für die Standard und 299€ für die Professional Version) und ob es immer Funktioniert?)

MfG Stefan
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 18.Februar 2012, 23:31:19
Die Gruppen- und Benutzernamen, das sind der Administrator und mein normales Konto, jeweils mit Vollzugriff.

Wie man sieht, dind die Ordner auf der externen Platte mit grüner Schrift versehen. Ich glaube, ich habe unter XP mal mit den Freigaben gespielt (dort gab es den Punkt "Freigabe und Sicherheit"), jedenfalls sagt mir das System, ich kann auf den Speicherort nicht zugreifen - obwohl im gleichen Ordner sehr wohl Dateien liegen, die ich nutzen kann!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 18.Februar 2012, 23:32:46
Ich habe den alten Rechner tatsächlich noch. Da muss ich dann mal sehen!!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: stefan-sn am 18.Februar 2012, 23:46:44
Schließ die Platte an den alten Rechner an. Mache einen Rechtsklick mit der Maus auf den obersten "grünen" Ordner (Grün == verschlüsselt) --> Eigenschaften --> Erweitert --> Haken bei "Inhalt verschlüsseln, um Daten zu schützen" raus --> OK --> OK --> "Änderungen für diesen Ordner, untergeordnete Ordner und Dateien übernehmen" auswählen --> OK

Eigentlich sollten dann alle Dateien und Unterordner wieder "schwarz" sein, also nicht mehr verschlüsselt. Das ganze musst du über den User-Account machen mit dem die Dateien auch verschlüsselt wurden (und der Rechner darf zwischenzeitlich auch nicht neu aufgesetzt worden sein).

Stefan

Edit: Noch vergessen, unter Umständen musst du noch die Besitzrechte wieder zurück stellen!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 19.Februar 2012, 10:13:19
Prima, der alte Rechner piept nur wild beim Start, sonst passiert nichts. Netzteil?

Ich kann allerdings auch in (nicht grüne) Unterordner der grünen Ordner Dateien verschieben und teilweise in den grünen Ordnern Bilder betrachten? Wie geht das dann? Nachträglich hinzugefügt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: stefan-sn am 19.Februar 2012, 10:54:52
Morgen Henning,

das piepen kann alles mögliche sein. Wenn das piepen vom Mainboard (interner Lautsprecher) kommt und irgendeinem Muster folgt sind es normalerweise Fehlercodes (Bios Fehlercodes (http://www.biosflash.com/bios-pieptoene.htm)).

Warum ein Hauptordner verschlüsselt sein kann und Unterordner nicht, müsstest du mal bei den Programmierern von Microsoft nachfragen. Ist zumindest mir unverständlich.

Vielleicht klappt es ja wenn man nur die Festplatte in den neuen Rechner einbaut (oder in Gehäuse für externe Festplatten) und von da startet. Ob das funktioniert weiß ich allerdings nicht (zur Verschlüsselung wird eine USER-ID und eine Maschinen-ID verwendet und zumindest die Maschinen-ID dürfte dann ja eigentlich nicht mehr stimmen).

Sind die Daten denn wirklich verschlüsselt? War ja nur eine Vermutung von mir wegen dem Attribut "E" und der grünen Farbe. Unter Eigenschaften --> Erweitert müsste dann ja  "Inhalt verschlüsseln, um Daten zu schützen" ausgewählt sein.

MfG Stefan
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 19.Februar 2012, 10:59:32
Ja, sind sie :(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: stefan-sn am 19.Februar 2012, 11:23:59
Du musst nur einmal irgendwie dein altes Win starten (ich würde mal probieren die alte festplatte an den neuen Rechner anschließen - neue Festplatte raus und alte rein --> rechner starten). Kann sein dass das Win dann neu aktiviert werden möchte. Wenn das klappt die Verschlüsselung aufheben oder das Zertifikat exportieren/imortieren.

Wenn alles nichts hilft und falls die Bilder wichtig sind (Urlaubsbilder der letzten 30 Jahre) kann man mit der Trial-Version von "Advanced EFS Data Recovery" testen ob man sie so retten könnte. Die Trail Version sagt dann ob die daten widerherstellbar sind oder nicht (aber ob die Info immer stimmt?). Man kann Sie mit der Trial version allerdings nicht entschlüsseln.

Beschreibung zu den EFS-Zertifikaten mit Infos zu Import/Export findest du hier (http://www.wintotal.de/artikel/artikel-2006/49.html).

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 21.Februar 2012, 23:16:37
(ich würde mal probieren die alte festplatte an den neuen Rechner anschließen - neue Festplatte raus und alte rein --> rechner starten)

Kann man das so einfach? Ich habe jetzt keine Ahnung, aber wird die alte XP-Festplatte mit den ganzen unbekannten Komponenten nicht überfordert sein?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Herr_Rossi am 21.Februar 2012, 23:20:11
*zensiert* *fluch* *Mund mit Seife auswasch*

Da gibt vorhin doch tatsächlich mein Monitor den Geist auf, ohne Vorwarnung. Kurzes Flimmen, und dann war alles grau.

Morgen auf die Suche nach einem neuen Monitor ich machen muss. Schnell informieren ich mich muss.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 22.Februar 2012, 14:49:26
(ich würde mal probieren die alte festplatte an den neuen Rechner anschließen - neue Festplatte raus und alte rein --> rechner starten)

Kann man das so einfach? Ich habe jetzt keine Ahnung, aber wird die alte XP-Festplatte mit den ganzen unbekannten Komponenten nicht überfordert sein?

Ziemlich wahrscheinlich, würde ich mal behaupten. Da ja sämtliche Treiber nicht passen, wäre ich persönlich gespannt, wie weit er denn hochkommt.^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 22.Februar 2012, 17:29:16
Ich habe das Problem jetzt anders gelöst: in den alten XP-Rechner habe ich ein neues Netzteil eingebaut und die Verschlüsselungsattribute aus den Ordnern entfernt. Jetzt scheint es zu klappen.

Danke Euch für Eure Hilfe (vor allem @Stefan wegen des Hinweises auf die Verschlüsselungsattribute!! :D)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 22.Februar 2012, 19:12:46
(ich würde mal probieren die alte festplatte an den neuen Rechner anschließen - neue Festplatte raus und alte rein --> rechner starten)

Kann man das so einfach? Ich habe jetzt keine Ahnung, aber wird die alte XP-Festplatte mit den ganzen unbekannten Komponenten nicht überfordert sein?

Ziemlich wahrscheinlich, würde ich mal behaupten. Da ja sämtliche Treiber nicht passen, wäre ich persönlich gespannt, wie weit er denn hochkommt.^^

Ich muss mich korregieren, es klappt tatsächlich. Es funktioniert zwar nicht viel, aber die grundsätzlichen Sachen wie Explorer funktionieren einwandfrei.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: stefan-sn am 23.Februar 2012, 00:10:40
@Henning

Danke für die Rückmeldung. Das rettet meine echt beschi...ene Arbeitswoche. Wenigstens etwas das funktioniert!  :)
Wenn du öfters recht hast, wie hier mit dem Netzteil, stell ich dich als SysAdmin ein! ;D

@VBE

Win startet eigentlich immer. Zur Not im "Abgesicherten Modus" mit "Eingabeaufforderung" (Textmodus)! Graka hat einen 2D Modus (ohne Treiber, sonst hätte man am Anfang (Bios) kein Bild) auf Soundkarte/Netzwerkkarte kann man verzichten und CPU-Treiber braucht man nur für z.B.SSE usw.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 23.Februar 2012, 08:39:41
Bin wohl schon zu lange nur ein doofer Entwickler.;D Mein letzter Stand in der Richtung war, dass es unter W2000 nicht funktioniert hat.

Hat sich doch einiges positives auf der Windowsschiene getan.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 23.Februar 2012, 18:35:48
Danke für die Rückmeldung. Das rettet meine echt beschi...ene Arbeitswoche. Wenigstens etwas das funktioniert!  :)
Wenn du öfters recht hast, wie hier mit dem Netzteil, stell ich dich als SysAdmin ein! ;D

Freut mich, wenn ich helfen konnte ;) und ja, wenn ich von zuhause aus arbeiten kann...  :laugh:
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 23.Februar 2012, 19:52:10
Bin wohl schon zu lange nur ein doofer Entwickler.;D Mein letzter Stand in der Richtung war, dass es unter W2000 nicht funktioniert hat.

Hat sich doch einiges positives auf der Windowsschiene getan.
Mit Win7 hat man da wohl auch ein Problem "Hey, das ist aber nicht der Rchner, auf dem ich installiert wurde!!!" :P

Schade, dass ich nicht eher rein geschaut hab, du hättest diue Platte anb deinen Rechner hängen können, es gibt Programme, die einfach auf irgendwelche Berechtigungen scheissen ;) Weß jetzt grade net mehr wie das hieß, das ich mal benutzt hatte, aber sowas gibts
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 24.Februar 2012, 10:16:22
Bin wohl schon zu lange nur ein doofer Entwickler.;D Mein letzter Stand in der Richtung war, dass es unter W2000 nicht funktioniert hat.

Hat sich doch einiges positives auf der Windowsschiene getan.
Mit Win7 hat man da wohl auch ein Problem "Hey, das ist aber nicht der Rchner, auf dem ich installiert wurde!!!" :P


Stimmt. Die verwenden jetzt einen Eintrag, welcher sich aus irgendwelchen Hardwarekomponenten zusammensetzt. 
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: stefan-sn am 24.Februar 2012, 13:28:20
Bin wohl schon zu lange nur ein doofer Entwickler.;D Mein letzter Stand in der Richtung war, dass es unter W2000 nicht funktioniert hat.

Hat sich doch einiges positives auf der Windowsschiene getan.
Mit Win7 hat man da wohl auch ein Problem "Hey, das ist aber nicht der Rchner, auf dem ich installiert wurde!!!" :P


Stimmt. Die verwenden jetzt einen Eintrag, welcher sich aus irgendwelchen Hardwarekomponenten zusammensetzt.

@White
Ein Programm dem Berechtigungen egal sind hätte nicht viel geholfen, da die Dateien mit ESF (Encrypting File System) verschlüsselt/codiert waren. Ohne die Zertifikats-Datei ist da wenig zu machen.
Zum Aushebeln von Berechtigungen bietet sich oft einfach Linux (z.B. von einer Live-CD) an. Dem sind die normalen Windows-Standardberechtigungen,oft aber nicht immer, ziemlich egal.

@VBE/White

Ab Win-Vista wurde die Aktivierungen an die Hardware gekoppelt. Allerdings muss man normalerweise Windows, bei Änderungen von zu vielen Hardwarekomponenten, nicht neu installieren, sondern nur neu Aktivieren. Das hat mit Vista bei mir gereicht um wieder an meine Daten zu kommen (Mainboard zerschossen und dann Mainboard, Graka und Prozessor gleichzeitig getauscht).

Ob das allerdings immer funktioniert oder überhaupt noch bei WIN7?

MfG Stefan
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 26.Februar 2012, 13:12:44
Ach, dass er den Kram verschlüsselt war hab ich wohl überlesen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 26.Februar 2012, 13:23:45
Hab einen Laoptop von einem Freund hier. Modell: ASUS G2P
Das Problem ist: Schaltet man das Laptop ein sieht man etwa 1-2 Sekunden die Startanimation, danach wird der Bildschirm schwarz und bleibt es auch. Der Rechner läuft weiter, man kann sich sogar anmelden, alles kein Problem.
Jemand 'ne Idee was man da machen könnte? Im Moment lasse ich noch alle Kondensatoren entladen, hab auch schon versucht den Powerknopf ohne Stromzufuhr (ohne Akku und Netzkabel) zu drücken, soll wohl helfen, ohne Erfolg.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 26.Februar 2012, 13:27:27
Anschluss an den Monitor mal überprüft? ansonsten tippe ich eher auf ein Grafikkartenproblem.
Lose Kabel sind bei mir aber bei sowas immer der Favorit :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 26.Februar 2012, 13:29:55
Naja, bin nicht ganz so fit was die Technik angeht, will das Laptop aber auch nicht zerlegen.
Werd das Ding vielleicht mal mit 'nem Info-Studenten zerlegen, alleine mach ich das sicher nicht :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 26.Februar 2012, 13:48:24
Naja, bin nicht ganz so fit was die Technik angeht, will das Laptop aber auch nicht zerlegen.
Werd das Ding vielleicht mal mit 'nem Info-Studenten zerlegen, alleine mach ich das sicher nicht :D
viel flasch machen kansnte beim SChlepptop eignetlich nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 26.Februar 2012, 15:12:17
Hat jemand Erfahrung mit diesem Speicherverwaltungspatch für Win7 32bit (http://www.unawave.de/windows-7-tipps/32-bit-ram-sperre.html)? Probleme scheints bisher keine zu geben. Was ich gut finde, ist dass man vorm Booten auswählen kann, ob man mit startet oder ohne.

By the way, schon krass, was 60€-Dualcores (G840) auf Basis von Sandy Bridge zumindest teilweise für eine Spieleperformance bieten (http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2011/test-intel-core-i7-3820/30/#abschnitt_spiele_640x480). http://www.tomshardware.de/gaming-fx-pentium-apu-benchmark,testberichte-240958-7.html  :o Da ich auf meinem Rechner weder professionelle Videobearbeitung noch sonst irgendwelche hoch parallelisierte Anwendungen permanent betreibe, hätte der vielleicht sogar gereicht, wäre im FM wegen fehlendem HT aber bestimmt ein gutes Stück langsamer gewesen als mein Core i3. Die nächste Generation an Budgetprozessoren steht mit dem Start von Ivy Bridge dieses Jahr ja auch noch mal ins Haus...

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Urban Classic am 29.Februar 2012, 19:18:15
Hat jemand von euch Erfahrung mit Tablet´s?
Wollte ein günstiges Tablet fürs Internet haben möglichst mit HDMI.
Will mir dann übers Internet den League Pass von NBA ansehen.(Videostream)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 29.Februar 2012, 21:17:02
Hat jemand Erfahrung mit diesem Speicherverwaltungspatch für Win7 32bit (http://www.unawave.de/windows-7-tipps/32-bit-ram-sperre.html)? Probleme scheints bisher keine zu geben. Was ich gut finde, ist dass man vorm Booten auswählen kann, ob man mit startet oder ohne.


Die 4GB Grenze bei 32bit Systemen ist eine technische Limitierung, und diese greift auch beim Datacenter Server von Microsoft. Allerdings hat man das Betriebssystem dahingehend angepasst, als dass diese 4 GB Blöcke nun parallel nebeneinander existieren, und verschiedene Threads verschiedene RAM Blöcke verwenden.

Das dumme daran ist wenn der Thread mehr als die 4GB brauchen, oder mit einem anderen kommunizieren muss, dann wirds plötzlich sehr langsam. Auf Datacenter Servern läuft im Normalfall Software(Datenbanken, gr. Multithread Apps), welche genau für diese Art der Anwendung gestaltet wurden.

Auf einem normalen Home PC macht das Ganze leider Null Sinn.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 29.Februar 2012, 21:21:50
(http://s14.directupload.net/images/120229/4dax3cvt.jpg) (http://www.directupload.net)

(http://s1.directupload.net/images/120229/66dtpc4g.jpg) (http://www.directupload.net)


Anmerkung: Einige DSL-Anbieter nutzen dieses Protokoll! (IPv6).
Also kann es sein, das nach der Deaktivierung zu Problemen mit dem Internet kommen kann.


gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 29.Februar 2012, 21:28:28
Stimmt, IPv6 macht noch einige Probleme unter Windows, wobei ich persönlich das nicht wirklich nachvollziehen kann. Soviel kann das im Code doch auch nicht ändern.

Seht mal mit "ipconfig /all" auf eurem Rechner nach. Bei eingeschaltetem Protokoll müssten da bei längerer Nutzung des System mittlerweile schon an die 100 Tunneladapter drinnen sein. Nervt mich irgendwie tierisch.^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 29.Februar 2012, 21:38:07
Stimmt, IPv6 macht noch einige Probleme unter Windows, wobei ich persönlich das nicht wirklich nachvollziehen kann. Soviel kann das im Code doch auch nicht ändern.

Seht mal mit "ipconfig /all" auf eurem Rechner nach. Bei eingeschaltetem Protokoll müssten da bei längerer Nutzung des System mittlerweile schon an die 100 Tunneladapter drinnen sein. Nervt mich irgendwie tierisch.^^
So, das kommt bei mir als Ergebnis:

(http://s1.directupload.net/images/120229/b3dxjrip.jpg) (http://www.directupload.net)

Aber ich hab das IPv6 abgeschaltet gehabt, hätte ich das Vorhin den Befehl ausprobiert (ipconfig /all) wäre bei mir auch sicher ne lange Liste.

Das mit dem Tunnel-Adapter; ist das wegen IPv6?

Ich vermute mal weniger das Problem selbst bei IPv6, sondern eher auf die Internet-Seiten, die das irgendwie ausbremsen.
Kann mir auch nicht vorstellen, das es einen großen unterschied gibt gegenüber IPv4.

Hab was auf Computerbase gefunden:


IPv6 versus IPv4

Viele Jahre lang wurde im gesamten Internet IPv4 benutzt, um einzelne Netzwerkkomponenten zu identifizieren. In dieser Zeit zeigten sich natürlich auch einige Probleme und Nachteile, die dieses Protokoll mit sich brachte. Der neue IPv6 Standard sollte natürlich diese ganzen Probleme beheben und weitere neue Funktionen integriert haben. Das wohl wichtigste Merkmal von IPv6 ist der stark erweiterte Adressraum. Ein weiteres neues Feature ist die Autokonfiguration und das vereinfachte Headerformat. Bei der Entwicklung von IPv6 hat man auch an die Zukunft gedacht, indem man die Integration von Erweiterungen und Optionen verbessert hat.
Der erweiterte Adressraum ist wohl das deutlichste Merkmal von IPv6. Uns stehen mit IPv6 statt 4,3 Milliarden Adressen (IPv4) nun über 340 Sextillionen Adressen zur Verfügung. Diese Zahl ist so gewaltig, dass sie die Anzahl von Menschen auf der Erde und sogar die Anzahl der Quadratzentimeter auf der Erde bei weitem übertrifft. Rein theoretisch könnten wir jedem Sandkorn auf der Erde mehrere Internetadressen zuweisen. Mit dieser gewaltigen Anzahl haben wir auch die Möglichkeit den Adressaufbau im Internet besser zu strukturieren.

Die Autokonfiguration ist ein weiteres Merkmal, mit dem wir bei IPv6 konfrontiert werden. Diese Technologie erlaubt es jedem Gerät, sich selbst eine eindeutige Adresse zuzuweisen, ohne dass ein DHCP-Server benötigt wird. Dies bietet viele verschiedene Vorteile. Zum einen kann eine IT-Infrastruktur nun deutlich besser gewartet werden, was gleichzeitig eine Reduzierung der Kosten zur Folge hat. Zum anderen ist diese Technologie gerade bei mobilen Anwendungsgeräten von unschätzbarem Vorteil.

Eine weitere Neuerung ist die Vereinfachung des IP-Headers, der nun eine fest definierte Länge besitzt und äußerst handlich aufgebaut wurde. Dieser Umstand führt dazu, dass diese Header schneller abgearbeitet werden können.

IPv6 bietet zudem eine bessere Unterstützung von Erweiterungen und Optionen. Bei dem älteren IPv4 Standard werden die Optionen im allgemeinen Header mittransportiert, während diese bei IPv6 ausgelagert wurden. Damit müssen diese nur eingelesen werden, wenn sie auch wirklich benötigt werden. Man spart auf diese Weise unnötigen Ballast. Ein Beispiel sind Erweiterungen, die die Sicherheit betreffen oder das Mobile IPv6. Nun können auch noch weitere Header integriert werden, ohne das man den gesamten Header abändern muss.



Quelle: http://www.voip-information.de/ipv6/ipv6-ipv4.php

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 01.März 2012, 07:52:17
Ich habe wegen den Adaptern damals nachgeforscht, und hätte nur Informationen gefunden, welche auf eine nicht ordnungsgemässe Implementierung von IPv6 hinwiesen. BZw. ist es egal ob du es nachher ausschaltest, die Adapter bleiben dir.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 01.März 2012, 09:39:16
Mein Laptop hat urplötzlich keinen Zugriff mehr auf mein Netzwerk (gelbes Warndreieck mit Ausrufezeichen) und damit auch nicht mehr zum WLAN. Es wurden von mir keine Änderungen an irgendwelchen Parametern vorgenommen, allerdings hat der Rechner ein neues Windowsupdate geladen vorher. Leider bin ich ein Netzwerk-Idiot. Hat wer eine gute Vorgehensweise für mich?

Automatische Fehlersuche blieb erfolglos.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 01.März 2012, 10:00:04
Mein Laptop hat urplötzlich keinen Zugriff mehr auf mein Netzwerk (gelbes Warndreieck mit Ausrufezeichen) und damit auch nicht mehr zum WLAN. Es wurden von mir keine Änderungen an irgendwelchen Parametern vorgenommen, allerdings hat der Rechner ein neues Windowsupdate geladen vorher. Leider bin ich ein Netzwerk-Idiot. Hat wer eine gute Vorgehensweise für mich?

Automatische Fehlersuche blieb erfolglos.

Kann sein dass das Update einen Bereich des Netzwerkes betroffen hat. Hast du schon mal rebootet?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 01.März 2012, 10:31:30
Ja. Reboot, WLAN aus und an, Netzwerkneueinrichtung. Hat alles nichts genutzt.

Der Laptop hatte das Problem vor einiger Zeit schon einmal. Damals war irgendwann alles von alleine wieder gut.  ???
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 01.März 2012, 10:45:54
Ja. Reboot, WLAN aus und an, Netzwerkneueinrichtung. Hat alles nichts genutzt.

Der Laptop hatte das Problem vor einiger Zeit schon einmal. Damals war irgendwann alles von alleine wieder gut.  ???

Wird dir wenn du in der DOS-Box "ipconfig" ausführst, eine IP Adresse angezeigt? Falls nein, verwende mal den Befehl "ipconfig /renew". Kann ja sein dass dir dein Provider keine Adresse zugewiesen hat.

Weiters kannst du probieren, ob du mit z.B. "ping www.meistertrainerforum.de" eine Antwort bekommst.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Khlav Kalash am 01.März 2012, 11:12:57
@ Henningway: Schau mal ob es ein Update für deinen router gibt.

hatte das schon öfters bei nem Router von T-Com. Da hab ich auf meinem lappi nur noch das gelbe Ausrufezeichen-3-Eck gesehen und mehr ist nicht geschehen. nach dem update hat alles wieder funktioniert. Evtl benötigt er nach dem Windoof Update auch eins für den Router, kann ich mir gut vorstellen, da es ähnlich dem problem klingt welches ich schon öfter hatte


allerdings ging da nur das W-Lan nicht, bei der direkten verbinung kam ich ins I-net somit war das Update möglich
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 01.März 2012, 11:14:25
Das Kuriosum wäre aber dann, dass ich mit dem Tower gerade hier online bin, obwohl er den gleichen Router verwendet, allerdings Ethernet.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Khlav Kalash am 01.März 2012, 11:16:03
Siehe meinen Edit: Bei dem rechner, mit dem der Router ebenfalls aber per Kabel verbunden war, war der zugriff und somit das direkte Update des Routers möglich

Das problem dürfte aufjedenfall bei dem Router liegen und nicht beim lappi.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 01.März 2012, 11:46:03
Kuck doch mal bitte nach, ob du mit dem Browser deines Laptops via http auf die Konfigurationseite deines Routers kommst.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: brainscan am 09.März 2012, 22:00:02
Wenn ich meinen Grafikkartentreiber aktualisieren möchte sollte ich dann den bisherigen vorher deinstallieren oder einfach drüber? Nvidia
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 09.März 2012, 22:02:42
Wenn der vorherige auch von Nvidia war, dann einfach drüber. Bei Laptops und den mobilen GraKas aber aufpassen. Das ist da teilweise kompliziert und da muss man die Installation manuell machen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: brainscan am 09.März 2012, 22:11:48
Wenn der vorherige auch von Nvidia war, dann einfach drüber. Bei Laptops und den mobilen GraKas aber aufpassen. Das ist da teilweise kompliziert und da muss man die Installation manuell machen.
Ok deswegen frag ich eigentlich. Laptop mit NVS4200 und halt Intel Integrated. Also einfach Nvidia deinstallieren und dann den neuen erst drauf. Am Intel treiber muss ich ja nix machen oder machts Sinn den auch zu aktualisieren wenn er nicht mehr aktuell ist=?

edit: Und was ich mich schon immer gefragt hab, es bleiben immer noch irgendwo Ordner von Nvidia wenn ich ihn deinstalliere, die nicht grade klein sind. Kann/Sollte man die manuell löschen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 09.März 2012, 22:15:18
Beim Laptop würde ich ja sagen 'Never touch a running system', aber wenn du dir eine Leistungssteigerung erhoffst, warum nicht. Hast du auf dem Teil kein Windows 7? Der sollte solche Updates ja automatisch ermitteln und installieren können.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: brainscan am 09.März 2012, 22:19:02
Beim Laptop würde ich ja sagen 'Never touch a running system', aber wenn du dir eine Leistungssteigerung erhoffst, warum nicht. Hast du auf dem Teil kein Windows 7? Der sollte solche Updates ja automatisch ermitteln und installieren können.

Ja doch, aber ich hab gern selbst die Kontrolle. Die automatischen Dinger sind mir nie geheuer gewesen. :laugh:
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 09.März 2012, 22:21:04
Die kannst du dann löschen. Das sind ja nur die Ordner mit den alten Treibern. Hatte ich auf meinem XP-Laptop auch immer so. Aber die Grafikkarte ist nun schon so alt, die wurde damals kaum unterstützt. Das war ein elendes Heckmeck. Und machte man es falsch, nutzte Windows die default-Treiber.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: brainscan am 09.März 2012, 23:40:33
Ok danke Octa

Brachte 0,3 Punkte mehr im Leistungsindex- Aber der Laptop is auch nich zum zocken.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Chris_2010 am 10.März 2012, 13:54:20
Ich lösch den alten Nvidia Treiber immer unter "Programme und Funktionen".Wird auch so von Nvidia empfohlen.Und dann erst den neuen drauf.Einfach drüberbügeln sollte aber nicht unbedingt Probleme geben, aber trotzdem.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 02.April 2012, 20:41:07
Hallo.
Hab zwar kein Anliegen, aber ne Frage hätte dennoch die mich Interessiert:

Der AM3 Sockel hat ja 941 PINS. AM3+ soll ja 942 PINS haben, soviel hab ich noch mitbekommen.
Frage: Sind AM3+ Prozessoren KOMPATIBEL mit dem AM3 Sockel?

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 03.April 2012, 11:26:25
Hallo.
Hab zwar kein Anliegen, aber ne Frage hätte dennoch die mich Interessiert:

Der AM3 Sockel hat ja 941 PINS. AM3+ soll ja 942 PINS haben, soviel hab ich noch mitbekommen.
Frage: Sind AM3+ Prozessoren KOMPATIBEL mit dem AM3 Sockel?

gruss sulle007

AM3+ ist eine Modifikation des AM3-Sockels, die für AMD-Prozessoren der FX-Serie benötigt wird. Alle AM3-Prozessoren funktionieren auch in einem AM3+-Mainboard, umgekehrt ist das nur eingeschränkt der Fall. Während einige Mainboard-Hersteller dies (nach einem BIOS-Update) unterstützen, wird es von AMD nicht empfohlen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sockel_AM3
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 03.April 2012, 11:45:59
Hallo.
Hab zwar kein Anliegen, aber ne Frage hätte dennoch die mich Interessiert:

Der AM3 Sockel hat ja 941 PINS. AM3+ soll ja 942 PINS haben, soviel hab ich noch mitbekommen.
Frage: Sind AM3+ Prozessoren KOMPATIBEL mit dem AM3 Sockel?

gruss sulle007

AM3+ ist eine Modifikation des AM3-Sockels, die für AMD-Prozessoren der FX-Serie benötigt wird. Alle AM3-Prozessoren funktionieren auch in einem AM3+-Mainboard, umgekehrt ist das nur eingeschränkt der Fall. Während einige Mainboard-Hersteller dies (nach einem BIOS-Update) unterstützen, wird es von AMD nicht empfohlen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sockel_AM3
Danke dir für den Link.
Also Aufwärts-Kompatibel ist ein AM3 nicht? Ok, bei Wiki steht ja auch was vom, das die FX-Reihe auch mehr Power benötigt, das die AM3 Boards nicht liefern können.

Gut gut, dann weis ich ja bescheid  :)

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 03.April 2012, 14:46:37
Sind halt wieder die üblichen Hints. Einige Hersteller sagen ja, nach BIOS Update, AMD meint nicht wirklich.

Als Kunde stehste halt wieder doof da.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Vitaloop am 04.April 2012, 16:33:16
Servus Leutz,

da ich nicht extra eine neuen Thread aufmachen möchte, schreib ich mein Anliegen/Problem einfach in diesen Beitrag.

Und zwar habe ich ein derb-nervendes Problem mit meinem Internetanschluss:

Ich bin Kunde bei Vodafone und war bis vor wenigen Wochen auch grundzufrieden mit meinem Anschluss. Doch seit Anfang März bin ich nur noch genervt. Ich habe das standardmäßige 16000er DSL/Festnetz Paket gebucht, bewege mich aber einer Geschwindigkeit durchs Netz (vom Download noch nicht mal gesprochen), dass mich jeder Nutzer mit einem 56k-Modem auslachen würde.

Natürlich habe ich das Problem Vodafone via Mail zukommen lassen und die rieten mir, ihren eigenen Speedcheck an drei verschiedenen Tagen zu drei verschiedenen Zeiten durchzuführen. Habe ich gemacht und es kamen jeweils Downloadgeschwindigkeiten von 25-40 kByte/s und Uploadgeschwindigkeiten von ca. 80 kByte/s heraus. Daraufhin habe ich mich mit der Hotline von Vodafone in Verbindung gesetzt und dem Serviceberater meine Ergebnisse entsprechend durchgegeben. Der nahm eine techn. Störung auf und ich sollte von einem Techniker angerufen werden. Dies geschah am nächsten Tag dann (leider) auch. Der checkte meine Leitung, fand keine Störung und ich sollte mich im Anschluss quasi noch entschuldigen seine wichtige Zeit in Anspruch genommen zu haben. Ich erzählte ihm zwar auch von den erschreckenden Messergebnissen, die er lt. des Serviceberaters auch hätte kennen müssen, doch war dem egal und somit wurde das Gespräch ergebnislos beendet. Mein Problem bestand leider noch immer.

Da es mir aber zu blöd war, mich wieder mit diesen allwissenden, selbstverliebten und unglaublich unfreundlichen Techniknerds an der Hotline herumzuärgern, versuchte ich das Problem irgendwie selbst in die Hand zu nehmen. Zuerst lud ich für meinen Router die aktuellste Firmware herunter und spielte diese auf. Voilá! Die Geschwindigkeit lag nun nicht nur gefühlt, sondern ebenfalls gemessen, im Normalbereich… Für ganze 2 Tage. Danach exakt wieder dasselbe Problem. Ok, dachte ich. Noch einen Versuch. Diesmal stellte ich meinen Router via Einwahl auf dessen Benutzeroberfläche zurück auf Werkseinstellung. Und tatsächlich, ich konnte mich wieder mit der von mir gebuchten „PS-Zahl“ durchs WWW bewegen… Für ca. 3 Tage. Schon mächtig genervt und mit gefülltem Tintenschreiber in der Hand, bereit meinen Vertrag fristgerecht zu kündigen, wollte ich noch einen letzten Versuch wagen. Ich machte nun am Router einen manuellen Reset und hoffte während der kurzweiligen Neu-Einrichtung endlich Herr über die Quadratur des Kreises geworden zu sein… Leider aussichtslos! Selbes Problem! Kurz entschlossen und mit genügend Zeit ausgestattet – Wie ich den Song in der Vodafone Warteschleife hasse – rief ich wieder bei der Hotline an und berichtete über meine technische und sehr laaangsaaaaaaaaame Odyssee. Wieder wurde, zu meinem Entsetzen versteht sich, eine technische Störung aufgenommen und ich sollte auf den Anruf des Technikers warten. Gestern Abend wurde ich dann auch angerufen und zu meinem Erstaunen saß diesmal wohl der gute Zwilling auf der anderen Seite. Zwar konnte auch er keine dramatisches Lag in meiner Leitung finden, doch gab er mir ein paar Tipps. U.a. sollte ich schauen ob meine Netzwerkkarte eine mind. 100 Mbps gestellt wäre. Und ob ich nicht einen Virus oder so was Ähnliches auf meinem Rechner hätte, der das Problem verursacht. Beiden Hinweisen bin ich gefolgt. Meine Netzwerkkarte ist entsprechend konfiguriert und nach intensiver Prüfung mit Antivir konnte auch kein Trojaner, Malware oder sonstig böse Software gefunden werden.

Darum meine Frage, woran liegt es? Am Router, am Rechner, an meinem Betriebssystem? Und was kann ich tun – Außer wieder Lebenszeit bei der Hotline zu verschwenden???

Kurz nochmal zusammengefasst:
-   Meine Surfgeschwindigkeit ist viel zu gering (D=40 kByte/s, U=80 kByte/s)
-   Vodafone Technik konnte keine nennenswerte Störung feststellen
-   Nach eigenem Handanlegen am Router = kurzzeitige Besserung
-   Browser ist Firefox, Betriebssystem = Win 7
-   WLan auf meinem Laptop ebenso mies
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 04.April 2012, 17:34:07
Ich muss gestehen dass ich nicht weiß wie es in Deutschland abläuft, aber bei uns in Österreich ist es so, dass z.B. ein Vertrag über einen 1 GB/s Download nicht wirklich eine Person betrifft, sondern den Knoten. Sprich wenn du alleine auf deinem Knoten bist, kommste vielleicht in die Nähe des versprochenen Wertes, haste allerdings massig Datensauger dabei, kann der eigene Traffic rasch zum tröpfeln beginnen.

Zumindest werden bei uns die so Leute abgezockt. Laß den Speed Tester mal tief in der NAcht laufen. Wenn meine Theorie stimmt, sollte es dann massiv schneller sein. In einem Land mit ganzen zwei Providern zu leben, ist wirklich nicht witzig. :-\


Edit: Die Übertragungsrate wird übrigens in Bit und nicht in Byte angegeben.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 04.April 2012, 17:47:07
Welchen Router hast du? Schließe mal deinen Laptop via Kabel an den Router und greife von dort auf ihn zu. Einige Router haben integrierte Speedmesser. Dann könntest du von deinem Laptop aus auf den Router zugreifen und testen, ob es wirklich an Vodafone oder nicht doch an Programmen bei dir auf dem PC liegt. Klingt für mich nach deiner Problembeschreibung zumindest fast so, als könnte da im Hintergrund ein Programm rumfunken.

Was hast du denn für Software? Windows 7 und Antivir, das sehe ich. Aber was noch?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 06.April 2012, 20:28:00
Hat jemand ne Ahnung wie ich nen Torjaner entfernen kann? Nennt sich d3dyng628.dll und im Internet steht nix dazu.
Hab ihn seit 2 Std. Systemwiederherstellung bringt nix, er blockiert alles, verlangsamt und wenn ich z.B. msconfig eingebe, kommt die Meldung 'dies ist keine windows Anwendung'
Wäre froh wenn jemand ne Idee hat wie ich das Ding loswerde.
Kasperky rät zwar zur Quarantäne nach Neustart, aber sobald diese Empfehlung kommt, ist ein Neustart gar nicht mehr möglich, nur noch ein Herunterfahren mit Druck auf den Knopf am Gehäuse.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Ensimismado am 06.April 2012, 20:42:41
Trojaner sind immer eine heikle Sache, da du nicht sicher sein kannst, ob sie nicht schon genug verändert haben, sodass du letztlich nur das System neu aufsetzen kannst. Ansonsten würde ich auf jedenfall erstmal im abgesicherten Modus (ohne Netzwerkzugriff) die Datei manuell löschen und möglichst auch http://de.malwarebytes.org/ einmal drüberlaufen lassen. Am besten von einem Stick aus, sodass du sicher sein kannst, dass die Datei sauber ist.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 06.April 2012, 21:24:15
Trojaner sind immer eine heikle Sache, da du nicht sicher sein kannst, ob sie nicht schon genug verändert haben, sodass du letztlich nur das System neu aufsetzen kannst. Ansonsten würde ich auf jedenfall erstmal im abgesicherten Modus (ohne Netzwerkzugriff) die Datei manuell löschen und möglichst auch http://de.malwarebytes.org/ einmal drüberlaufen lassen. Am besten von einem Stick aus, sodass du sicher sein kannst, dass die Datei sauber ist.


So, hab den Rechner neu aufgesetzt. Jetzt die Frage, und zwar habe ich vorher noch ein paar Dateien auf einem Stick gesichert (da war der Trojaner schon aufm Rechner). Kann ich die ohne Sorge an meinen Laptop machen und auf den PC auch, oder ist das alles vllt verseucht? Da sind extrem wichtige Dinge drauf.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Ensimismado am 06.April 2012, 21:26:15
Wenns nur Daten sind und keine Programme, halte ich die Gefahr für relativ gering. Aber am besten Daten auf dem Stick lassen und vom PC aus einen Virenscanner drüberlaufen lassen, dann kannst du zu 99% sicher sein, dass alles in Ordnung ist.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 06.April 2012, 21:57:50
Wenns nur Daten sind und keine Programme, halte ich die Gefahr für relativ gering. Aber am besten Daten auf dem Stick lassen und vom PC aus einen Virenscanner drüberlaufen lassen, dann kannst du zu 99% sicher sein, dass alles in Ordnung ist.


Einwandfrei, danke dir.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 07.April 2012, 10:11:02
Die Frage welche ich mir stellen würde, wie kam er überhaupt auf deine Platte?

1; Deinen Browser immer so einstellen, dass er nichts unaufgefordert ausführt.(AktivX, .net, java)

2; Nie mit einem Admin Account ins Internet gehen, dafür immer einen normalen User ohne Ausführungsberechtigung auf deiner Platte nehmen.

3; Das von dir bezeichnete Problem ist kein Trojaner, denn Trojaner geben sich nicht aktiv zu erkennen. Würde das Ganze ad absurdum führen.

Beachte Punkt 1+2, und 99% von Viren und Co. werden dich nicht mehr belästigen. Wenn du wie jetzt schon ein Befall von Schadenssoftware vermutest, hilft nur die komplette Festplatte zu formatieren, und danach neu aufzusetzen. Rein durch eine Neuinstallation bekommst du da nichts weg, die Dinger laufen auch danach ungestört weiter.

Edit: Ein Antivirusprogramm ist in den meisten Fällen vollkommen unbrauchbar, da es neue Arten von Male/Spyware nicht erkennt. Und hast du sie mal auf deiner Platte, bekommst du sie, so weit gut programmiert, nie wieder weg.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Vitaloop am 07.April 2012, 13:41:05
@Octavianus

Ich habe meinen Laptop via Netzwerkkabel ans Internet geschlossen. Auch hier ergab ein Speedtest ein ernüchterndes Ergebnis. Down- und Uploadgeschwindigkeit lagen jeweils bei 150 kBytes/s und 60 kBytes/s. Auch via Wlan total schlappe Verbindung

Hier nun eine Übersicht meiner installierten Programme:
Office 2010, MediaPlayer, Winamp, VLC Player, BurnAware Free, ImgBurn, ConvertXtoDVD, Stream Transport, Free YouTube to Mp3 Converter, Free YouTube Downloader, Daemon Tools, mp3Direct Cut, TuneUp 2012, Steam.

Ich arbeite mit Windows 7 (64Bit), Und surfe im Normalfall mit Firefox durchs WWW. Hoffe dir fällt was dazu ein. Mir nämlich nicht mehr und das nervt nur noch.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 07.April 2012, 14:00:01
Geh mal im Geräte-Manager auf deine Netzwerkkarte und schau mal unter "erweitert" bei Geschwindigkeit und Duplex was er dir da anzeigt
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Vitaloop am 07.April 2012, 16:11:06
Also da steht "Automatische Erkennung".
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 07.April 2012, 16:21:06
Die Frage welche ich mir stellen würde, wie kam er überhaupt auf deine Platte?

1; Deinen Browser immer so einstellen, dass er nichts unaufgefordert ausführt.(AktivX, .net, java)

2; Nie mit einem Admin Account ins Internet gehen, dafür immer einen normalen User ohne Ausführungsberechtigung auf deiner Platte nehmen.

3; Das von dir bezeichnete Problem ist kein Trojaner, denn Trojaner geben sich nicht aktiv zu erkennen. Würde das Ganze ad absurdum führen.

Beachte Punkt 1+2, und 99% von Viren und Co. werden dich nicht mehr belästigen. Wenn du wie jetzt schon ein Befall von Schadenssoftware vermutest, hilft nur die komplette Festplatte zu formatieren, und danach neu aufzusetzen. Rein durch eine Neuinstallation bekommst du da nichts weg, die Dinger laufen auch danach ungestört weiter.

Edit: Ein Antivirusprogramm ist in den meisten Fällen vollkommen unbrauchbar, da es neue Arten von Male/Spyware nicht erkennt. Und hast du sie mal auf deiner Platte, bekommst du sie, so weit gut programmiert, nie wieder weg.


Danke für den Einblick, da bin ich zu wenig mit der Materie vertraut.
Es half in der Tat gar nichts mehr. Glücklicherweise hab ich meine vor Urzeiten erstelleten 3 Recovery DVD's gefunden und heute Nacht noch den Rechner neu aufgesetzt. Hat alles wunderbar funktioniert und hab auch alles bereits wieder draufgespielt. Da ich ein Update von Kaspersky als Virenscanner hatte (kaufe seit Jahren nur das Update, da ich schon mal die Vollversion hatte) weiß ich jetzt nicht, ob das was bringt wenn man es installiert. Hab aber eh kein Vertrauen mehr in das Programm.
Nun verwende ich eine Testversion von F-Secure und gucke in einem Monat mal weiter.
Zu dem Trojaner ansich kann ich sagen, dass die Datei nicht mehr existiert. Hab den Rechner heute durchsucht. Er läuft völlig ohne mucken. Das mit der Browsereinstellung werde ich so machen.
Punkt 2 hab ich allerdings nicht so richtig verstanden. Vllt erläuterst du es nochmal.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 07.April 2012, 16:24:44
Also da steht "Automatische Erkennung".

Probier mal die verschiedenen Einstellungen aus die dort angezeigt werden. hatte das Phänomen mal bei mir das ich nur ganz langsam war. Hab dann mal auf den 10er Halbduplex gewechselt und es war sehr viel besser.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 07.April 2012, 20:47:48


2; Nie mit einem Admin Account ins Internet gehen, dafür immer einen normalen User ohne Ausführungsberechtigung auf deiner Platte nehmen.

Punkt 2 hab ich allerdings nicht so richtig verstanden. Vllt erläuterst du es nochmal.
Als ADMIN haste du alle RECHTE; da kannste im System ändern, löschen kopieren wie du lustig bist. Da fragt dich das System nicht ob du dies und das auch wirklich tuen willst.
Als Gast/Normaler User wirst du immer darauf hingewiesen, falls du System-Relevante Änderungen vornehmen willst. (Da steht, das du diese Änderungen NUR als ADMIN machen kannst)
Gilt auch für Sachen wie Trojaner; diese können sich dann nicht mehr unbemerkt einnisten.
Zumindest ist es für Viren usw schwerer was unbemerkt aufs System zu bringen.

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 07.April 2012, 21:03:53


2; Nie mit einem Admin Account ins Internet gehen, dafür immer einen normalen User ohne Ausführungsberechtigung auf deiner Platte nehmen.

Punkt 2 hab ich allerdings nicht so richtig verstanden. Vllt erläuterst du es nochmal.
Als ADMIN haste du alle RECHTE; da kannste im System ändern, löschen kopieren wie du lustig bist. Da fragt dich das System nicht ob du dies und das auch wirklich tuen willst.
Als Gast/Normaler User wirst du immer darauf hingewiesen, falls du System-Relevante Änderungen vornehmen willst. (Da steht, das du diese Änderungen NUR als ADMIN machen kannst)
Gilt auch für Sachen wie Trojaner; diese können sich dann nicht mehr unbemerkt einnisten.
Zumindest ist es für Viren usw schwerer was unbemerkt aufs System zu bringen.

gruss sulle007


Mir ist schon klar was es bedeutet, aber nicht wie ich es umsetze, also als Gast
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: juve2004 am 07.April 2012, 23:30:20


2; Nie mit einem Admin Account ins Internet gehen, dafür immer einen normalen User ohne Ausführungsberechtigung auf deiner Platte nehmen.

Punkt 2 hab ich allerdings nicht so richtig verstanden. Vllt erläuterst du es nochmal.
Als ADMIN haste du alle RECHTE; da kannste im System ändern, löschen kopieren wie du lustig bist. Da fragt dich das System nicht ob du dies und das auch wirklich tuen willst.
Als Gast/Normaler User wirst du immer darauf hingewiesen, falls du System-Relevante Änderungen vornehmen willst. (Da steht, das du diese Änderungen NUR als ADMIN machen kannst)
Gilt auch für Sachen wie Trojaner; diese können sich dann nicht mehr unbemerkt einnisten.
Zumindest ist es für Viren usw schwerer was unbemerkt aufs System zu bringen.

gruss sulle007


Mir ist schon klar was es bedeutet, aber nicht wie ich es umsetze, also als Gast

ein weiteres Benutzerkonto erstellen
Start->Systemsteuerung->Benutzerkonten hinzufügen/entfernen->neues Konto erstellen
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 08.April 2012, 10:06:53
Also da steht "Automatische Erkennung".

Probier mal die verschiedenen Einstellungen aus die dort angezeigt werden. hatte das Phänomen mal bei mir das ich nur ganz langsam war. Hab dann mal auf den 10er Halbduplex gewechselt und es war sehr viel besser.

Automatische Erkennung ist schon in Ordnung. Heißt nichts anderes als dass sich Router/Switch und die Netzwerkkarte die Geschwindigkeit untereinander ausmachen. Und das sollten in heutiger Zeit immer 100Mb Fullduplex sein! Eine langsamere Einstellung als 10 Half gibt es nicht!!!

Kann es vielleicht sein dass dein Provider schon dabei ist auf IPv6 umzustellen? Würde mal versuchen in deinen Netzwerkeinstellungen das Protokoll IPv6 einzuschalten. Die Geschwindigkeiten welche du hier angibst, sind ja wirklich unter aller Sau. Sogar mein billiger Zugang stellt im Normalfall 100Mb Download zuverfügung.

@Baske

Im Normalflall reicht schon die Gratisversion von Antivir. Mit der hast du zumindest Schutz vor den älteren Übeltätern, vor den neuen gibt es überhaupt keinen Schutz. Ist reine Geldverschwenung. Lieber auf Seiten wie administrator.de oder Konsorten darüber aufklären, was man beim surfen alles beachten sollte. Damit erspart man sich in den meisten Fällen teure Virenprogramme.

Wirklich wichtig sind wie schon besprochen Punkt 1 und 2 meines letzten Postings. Beachte sie, und du wirst nur mehr von den Spitzenleuten der Szene verarscht, welche allerdings keinen Grund haben, deinen Rechner zu infizieren.^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 08.April 2012, 10:11:38
Ich hatte das Problem mal vor 6 Jahren oder so, da hatte ich es auf 10/half gestellt und auf einmal lief es ordentlich. Da bin ich auf den Dachboden gezogen, und hatte immer Probleme mit der Geschwindigkeit. Nach der Umstellung war es weg, daher mein Ansatz
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 08.April 2012, 10:17:04
Ich hatte das Problem mal vor 6 Jahren oder so, da hatte ich es auf 10/half gestellt und auf einmal lief es ordentlich. Da bin ich auf den Dachboden gezogen, und hatte immer Probleme mit der Geschwindigkeit. Nach der Umstellung war es weg, daher mein Ansatz

Es gab mal vor Jahren mit einigen Herstellern von Routern/Switches das Problem, dass sich diese die Antwort von der Netzwerkkarte schneller erwarteten, als diese dazu in der Lage waren. Dort hat es dann Sinn gemacht, die Übertragungsrate fix einzustellen.

Heutzutage ist das allerdings keine Option mehr. Bin wirklich gespannt woran das Problem mit der GEschwindigkeit liegt. Persönlich vermute ich ja immer noch Dauersauger am selben Knoten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 08.April 2012, 10:24:22


2; Nie mit einem Admin Account ins Internet gehen, dafür immer einen normalen User ohne Ausführungsberechtigung auf deiner Platte nehmen.

Punkt 2 hab ich allerdings nicht so richtig verstanden. Vllt erläuterst du es nochmal.
Als ADMIN haste du alle RECHTE; da kannste im System ändern, löschen kopieren wie du lustig bist. Da fragt dich das System nicht ob du dies und das auch wirklich tuen willst.
Als Gast/Normaler User wirst du immer darauf hingewiesen, falls du System-Relevante Änderungen vornehmen willst. (Da steht, das du diese Änderungen NUR als ADMIN machen kannst)
Gilt auch für Sachen wie Trojaner; diese können sich dann nicht mehr unbemerkt einnisten.
Zumindest ist es für Viren usw schwerer was unbemerkt aufs System zu bringen.

gruss sulle007


Mir ist schon klar was es bedeutet, aber nicht wie ich es umsetze, also als Gast

Achso. Du loggst dich auf deinem Rechner immer mit dem Gastaccount ein? Falls ja ist ein Virenbefall schon recht merkwürig. In dem Fall dürfte in deinen Schädling einiges an Zeit reingeflossen sein.

Falls ich falsch liege einfach in der Benutzersteuerung einen User ohne Adminrechte anlegen, um mit diesem den normalen Tätigkeiten nachgehen. Für Installationen, NEuanlagen, Löschungen kannste dann entweder immer noch den USer wechseln, oder unter Windows den Menüpunkt "als Administrator ausführen" verwenden. Hier muss man dann allerdings immer das Admin Password angeben, weswegen es auch für die automatischen Routinen einer Schadenssoftware schwerer ist, sich bei dir einzunisten. Nicht unmöglich, aber ungleich schwieriger.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Urban Classic am 25.April 2012, 21:02:28
http://www.amazon.de/gp/product/B004KZH4SM/ref=noref?ie=UTF8&s=computers&psc=1

Taugt der was für den Preis?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kaliumchlorid am 25.April 2012, 21:33:13
http://www.amazon.de/gp/product/B004KZH4SM/ref=noref?ie=UTF8&s=computers&psc=1

Taugt der was für den Preis?

Sieht nicht schlecht aus.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Urban Classic am 25.April 2012, 22:25:07
Ja,bin echt am überlegen...Will eig. meinen PC aufrüsten,was mir aber zu blöd ist weil er einfach alt ist.
Dann packt einen natürlich der Ergeiz wenn man so einen PC findet  ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Urban Classic am 29.April 2012, 22:11:00
https://www.csl-computer.com/shop/product_info.php?products_id=4598&cPath=5_190&XTCsid=8qp2n865ovprjn002mr0ooh180

Zitat
Technische Daten
CPU:       AMD FX-Series FX-6200 6× 3800 MHz, mit Turbo Core Technologie bis zu 4100 MHz
CPU-Kühler:       Top-Blow-Kühler Xilence® Icebreaker 64 Pro
Festplatte:       2000 GB SATA, Seagate®/Western Digital®
Speicher:       16384 MB (16 GB) DDR3-RAM, Samsung®/Elixir®
Grafik:       AMD Radeon™ HD 6450, 2048 MB HyperMemory, VGA, DVI, HDMI
Mainboard:       ASUS M5A78L-M/USB3.0, Sockel AM3+, AMD 760G/SB710 Chipset, 6× SATA II, RAID Support, 2× USB 3.0, 4× USB 2.0 2× Front-USB, 1× PCIe X16 (v2.0), 1× PCIe X1, 2× PCI, 1× PS/2, 8-Kanal HD Audio
opt. Laufwerk:       24× Multiformat DVD-Brenner (CD-R, CD-RW, DVD±R, DVD±RW, DVD R9 (DL))
Sound:       7.1 Sound 8-Channel HD Audio (1× Optical S/PDIF out, 6× analog)
Netzwerk:       10/100/1000 Ethernet LAN, DSL fähig
CardReader:       8,89 cm (3,5") 10in1 CardReader
Gehäuse:       ATX Design-Midi-Tower (CSL 1808), Farbe schwarz
Netzteil:       350 Watt Silent-Netzteil

Der wird es wohl werden. Wie ist die Grafikkarte einzuschätzen? Habe bis jetzt nur NVidia gehabt....
Wie ist die CPU? Habe immer Intel Prozessoren gehabt  :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 30.April 2012, 14:53:40
Grafikkarte: http://www.techpowerup.com/reviews/AMD/HD_6450/

Prozessor: http://ht4u.net/reviews/2011/amd_fx_6100_4100_review/

Zum ernsthaften Spielen, zumindest was die aktuellsten 3D-Titel angeht, ist die Grafikkarte definitiv zu langsam, für den FM sollte es reichen. Richtlinie: Radeon-Karten mit einer "6" an zweiter Stelle der Versionsnummer sind Einsteiger-Mainstream-Karten, die fürs Spielen taugen - zur Not in geringeren Details und kleinerer Auflösung. Beispiel: die 6670. Ab der "7" wirds recht flott, Beispiel: 6770, und alles unterhalb ist halt nur bedingt spieletauglich. Wobei es keinen Sinn macht, Empfehlungen ohne Anforderungen zu geben. Wenns eh nur der FM sein soll, reicht eine 6450 wie gesagt durchaus.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Konni am 30.April 2012, 15:55:56
16GB Arbeitsspeicher braucht doch überhaupt kein Programm. 8 GB ist in meinen Augen mehr als genug, selbst mit 8GB habe ich noch 4GB RAM-Disk, auf der ich bestimmte Programme auslagere, die schnell laufen müssen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Urban Classic am 30.April 2012, 22:40:50
Danke,die Info hat mir schon weiter geholfen jetzt.
Der PC ist unterwegs - ein neues Netzteil kommt noch rein und der Rest bleibt erst einmal wie er ist.
Danke  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: juve2004 am 07.Mai 2012, 19:46:44
Excel-Dateien
Wenn ich mit der rechten Maustaste die einzelnen Tabellenblätter anklicke passiert nichts mehr (ausser das die jeweilige ausgewählt wird). Ich kann also das Menü nicht mehr öffnen um zB. die Farbe zu ändern.
Kann mir jemand helfen wie ich das wieder hin bekomme?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 07.Mai 2012, 20:06:22
Versuch mal das:

Zitat
kopier mal in das Direktfenster folgende Zeile und bestätige mit Enter.

CommandBars("Ply").Enabled=True
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: juve2004 am 07.Mai 2012, 21:31:35
Versuch mal das:

Zitat
kopier mal in das Direktfenster folgende Zeile und bestätige mit Enter.

CommandBars("Ply").Enabled=True

Danke hat geholfen.  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 14.Mai 2012, 22:56:14
Hallo.
Gibt es hier User, die das Windows 8 ausprobiert haben?
Folgendes Problem:

Hab ein LG-Brenner; von da hab ich Windows 8 auch Installiert. Nur finde ich das Laufwerk im Windows 8 Betrieb nicht??
Es taucht nirgendwo auf, auch wenn ich eine DVD einlege (bespielt) tut sich nix.
Im Geräte-Manager ist das Laufwerk auch nicht aufgelistet.
Nein, Virus schließe ich aus, da erst vorhin das Windows 8 Installiert wurde von mir.

Wie bekomme ich das Laufwerk wieder zum Vorschein?

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 17.Mai 2012, 09:23:37
Hallo.
Gibt es hier User, die das Windows 8 ausprobiert haben?
Folgendes Problem:

Hab ein LG-Brenner; von da hab ich Windows 8 auch Installiert. Nur finde ich das Laufwerk im Windows 8 Betrieb nicht??
Es taucht nirgendwo auf, auch wenn ich eine DVD einlege (bespielt) tut sich nix.
Im Geräte-Manager ist das Laufwerk auch nicht aufgelistet.
Nein, Virus schließe ich aus, da erst vorhin das Windows 8 Installiert wurde von mir.

Wie bekomme ich das Laufwerk wieder zum Vorschein?

gruss sulle007

Falls das Problem noch aktuell ist, hatte selbiges gestern bei einem meiner Rechner in der Firma.



Pannenhilfe: DVD-Laufwerk wird unter Windows 8 nicht erkannt
30.04.2012

Zu den wenigen Problemen, mit denen zahlreiche Anwender unter Windows 8 kämpfen, gehören nicht korrekt erkannte DVD-Laufwerke – dadurch taucht das Laufwerk weder im Windows-Explorer noch im Geräte-Manager auf. Doch es sind nur wenige Schritte notwendig, damit Sie Ihr DVD-Laufwerk auch unter Windows 8 nutzen können:

    Klicken Sie dazu zunächst auf „Start/Alle Programme/Zubehör“ und dann mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“. Wählen Sie den Befehl „Als Administrator ausführen“ aus dem Kontextmenü aus.
    Geben Sie dort den folgenden Befehl ein: reg.exe add "HKLM\System\CurrentControlSet\Services\atapi\Controller0" /f /v EnumDevice1 /t REG_DWORD /d 0×00000001
    Sie können diesen Befehl einfach markieren, in die Zwischenablage kopieren und in der Eingabeaufforderung einfügen, indem Sie mit der rechten Maustaste hineinklicken und „Einfügen“ auswählen.
    Drücken Sie anschließend die Eingabetaste und beenden Sie dann die Eingabeaufforderung, indem Sie „exit“ tippen und mit der Eingabetaste bestätigen.
    Starten Sie jetzt Ihren Rechner neu.

Ihr DVD-Laufwerk sollte jetzt sowohl im Windows-Explorer als auch im Geräte-Manager wieder sichtbar sein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 17.Mai 2012, 14:24:40
Hallo.
Gibt es hier User, die das Windows 8 ausprobiert haben?
Folgendes Problem:

Hab ein LG-Brenner; von da hab ich Windows 8 auch Installiert. Nur finde ich das Laufwerk im Windows 8 Betrieb nicht??
Es taucht nirgendwo auf, auch wenn ich eine DVD einlege (bespielt) tut sich nix.
Im Geräte-Manager ist das Laufwerk auch nicht aufgelistet.
Nein, Virus schließe ich aus, da erst vorhin das Windows 8 Installiert wurde von mir.

Wie bekomme ich das Laufwerk wieder zum Vorschein?

gruss sulle007

Falls das Problem noch aktuell ist, hatte selbiges gestern bei einem meiner Rechner in der Firma.



Pannenhilfe: DVD-Laufwerk wird unter Windows 8 nicht erkannt
30.04.2012

Zu den wenigen Problemen, mit denen zahlreiche Anwender unter Windows 8 kämpfen, gehören nicht korrekt erkannte DVD-Laufwerke – dadurch taucht das Laufwerk weder im Windows-Explorer noch im Geräte-Manager auf. Doch es sind nur wenige Schritte notwendig, damit Sie Ihr DVD-Laufwerk auch unter Windows 8 nutzen können:

    Klicken Sie dazu zunächst auf „Start/Alle Programme/Zubehör“ und dann mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“. Wählen Sie den Befehl „Als Administrator ausführen“ aus dem Kontextmenü aus.
    Geben Sie dort den folgenden Befehl ein: reg.exe add "HKLM\System\CurrentControlSet\Services\atapi\Controller0" /f /v EnumDevice1 /t REG_DWORD /d 0×00000001
    Sie können diesen Befehl einfach markieren, in die Zwischenablage kopieren und in der Eingabeaufforderung einfügen, indem Sie mit der rechten Maustaste hineinklicken und „Einfügen“ auswählen.
    Drücken Sie anschließend die Eingabetaste und beenden Sie dann die Eingabeaufforderung, indem Sie „exit“ tippen und mit der Eingabetaste bestätigen.
    Starten Sie jetzt Ihren Rechner neu.

Ihr DVD-Laufwerk sollte jetzt sowohl im Windows-Explorer als auch im Geräte-Manager wieder sichtbar sein.
Hallo.
Danke für den Tipp.
Seit ich gestern das hier ausprobiert habe:

http://www.winvistaside.de/forum/index.php?showtopic=4474

ist das Laufwerk wieder da  :)

Sonst hätte ich noch das ausprobiert mit dem IDE auf MASTER umzustellen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das DVD-Laufwerk bei mir nicht schon als MASTER angeschlossen ist.

Dien Tipp wird ich mir anpinnen  :)

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ThomasH am 29.Mai 2012, 05:10:45

Edit

hat sisch glaub isch erledischt.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Khamis am 31.Mai 2012, 10:25:21
Hallo Zusammen,
ich suche hier nicht direkt Experten aber trotzdem einen guten Rat.
Da ich meinen alten Laptop an meinen Bruder weitergebe habe ich mir überlegt mir keinen neuen zu kaufen sondern einfach einen Tower PC zu holen.

Was möchte ich damit machen?
- natürlich das übliche ala surfen, skype bla bla
- etwas zocken. Hauptsächlich ältere Spiele aber mich interessieren auch diverse Rollenspiele wie Diablo oder Skyrim. Also sollte die Grafikkarte wohl auch hier mithalten können. Zusätzlcih möchte ich auch den einen oder anderen Emulator drauf spielen, da ich kein Bock mehr habe meine N64 anzuschließen um wieder mal ne lustige MarioKart Runde zu starten :-)
- Videobearbeitung via Camtasia. Mache ich jetzt nicht professionell, aber habe Spaß daran
- ein paar kleinere Büroarbeiten, hauptsächlich das Office Paket voll ausschöpfen
- Filme schauen möchte ich darauf nicht. Ich hab eine PS3 und im Wohnzimmer auch noch nen DVD Player stehen, reicht vollkommen aus.
- und möglichst möchte ich den Rechner direkt an meinen alten Fernseher anschließen. Ich hab da einen LG 32 LC 42 mit 32 Zoll. Worauf muss ich denn da achten? Kann es zu Übertragungsproblemen kommen? Kann evtl. mein PC zu schnell oder zu langsam für die Übertragung sein? Ich hab da echt keine Ahnung und möchte jetzt ehrlich gesagt noch nicht stundenlang rumgooglen.

Budget liegt bei 800 Euro und gerne weniger.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Shakespeare am 19.Juni 2012, 23:34:17
So, ich hab mal eine Frage..
Und zwar möchte ich den auf dem Bild zu sehenden Ordner "Studium" gerne auf der rechten Seite im Startmenü in der Liste haben, also wo der pfeil hinzeigt.
Eine Lösung hatte ich beim Suchen im Internet dafür bis jetzt nicht gefunden.. So wie es jetzt ist, ist schon das meiste was ich geschafft hab.

Eine Altnernative wäre, wenn man diesen Ordner so ähnlich wie den Reiter "Alle Programme" einarbeiten könnte, also, dass ich gleich im Startmenü alles aufklappen kann. Weiß jemand ob das vielleicht sogar geht?
(http://s1.directupload.net/images/120619/prsiaj9q.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Herr_Rossi am 20.Juni 2012, 00:34:39
Meines Wissens geht das nicht. Aber vielleicht hilft Dir das (http://www.unawave.de/windows-7-tipps/startmenue-anpassen.html) ein wenig.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Shakespeare am 20.Juni 2012, 17:39:57
Meines Wissens geht das nicht. Aber vielleicht hilft Dir das (http://www.unawave.de/windows-7-tipps/startmenue-anpassen.html) ein wenig.
Danke! :)
Am Ende vom Artikel ist eine Lösung wie ich das machen kann, da man in der Registry das Ziel dieser Elemente in der Liste ändern kann.
Also fast genau das, was ich gesucht habe ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 20.Juni 2012, 18:19:08
Zur Registry hätte ich jetzt auch spontan geraten. Scheinst es ja eh gelöst zu haben ^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Cubano am 14.Juli 2012, 14:19:31
Seit heute Mittag kann ich in Firefox keine Videos mehr abspielen (Youtube, etc.) woran kann das liegen?
In anderen Browsern (Explorer, Chrome) geht es.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 14.Juli 2012, 14:24:00
Überprüf mal dein Flashplugin
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Cubano am 14.Juli 2012, 14:28:35
Hab ich schon. Bin anscheinend nicht alleine mit dem Problem.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Konni am 14.Juli 2012, 14:30:27
Es gab heute Nacht ein größeres Flash-Update. Hast du das schon heruntergeladen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Cubano am 14.Juli 2012, 14:32:02
Es gab heute Nacht ein größeres Flash-Update. Hast du das schon heruntergeladen?
Nein, wo finde ich das?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Konni am 14.Juli 2012, 14:33:42
Na da ist google der erste Ansprechpartner ;)

http://get.adobe.com/de/flashplayer/ (http://get.adobe.com/de/flashplayer/)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Cubano am 14.Juli 2012, 14:43:08
Na da ist google der erste Ansprechpartner ;)

http://get.adobe.com/de/flashplayer/ (http://get.adobe.com/de/flashplayer/)

Danke, hat funktioniert  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 26.Juli 2012, 11:19:56
Ich habe ein Problem und zwar habe ich mir das Programm Soapcast gedownloadet, von Chip doch da war ein Toolbar dabei und jetzt weiss ich nicht wie ich sie wieder aus meinem GoogleChrome Browser löschen kann?
Kann mir jemand helfen???
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 26.Juli 2012, 11:29:43
Systemsteuerung-> Programme -> Soapcast Toolbar löschen. Falsl es sowas nciht gibt irgendwo in den Browsereinstellungen kannst du bestimmt einstellen, welche Toolbars eingeblendet werden sollen. Kenne mcih mit Chrome aber nicht aus, ich bin da eher so der Firefox-Faschist :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 26.Juli 2012, 11:30:57
Systemsteuerung-> Programme -> Soapcast Toolbar löschen. Falsl es sowas nciht gibt irgendwo in den Browsereinstellungen kannst du bestimmt einstellen, welche Toolbars eingeblendet werden sollen. Kenne mcih mit Chrome aber nicht aus, ich bin da eher so der Firefox-Faschist :D

ok,danke werde es jetzt mal versuchen!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LEONIDAS am 03.August 2012, 09:23:25
Folgendes Problem seit langer Zeit:
Ab und zu wenn ich meinen Rechner hochfahre ist der Rechner lahm und ich habe eine CPU Auslastung von 80-100%(wobei der Leerlaufprozess die meiste Auslastung hat was ja bedeutet das kein Programm ihn auslastet).
Dann muss ich neustarten und nach 1-4 neustarten (immer unterschiedlich) ist die Auslastung wieder bei 0-10%(normal halt).
Es gibt aber auch Tage da ist es sofort normal. Virus kann nicht sein weil ich das Betriebssystem neu aufgesetzt habe und der Fehler besteht immer noch.
Jemand eine Idee????
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Salvador am 03.August 2012, 09:57:02
Hast du mal alle Dienste überprüft, die beim Systemstart gestartet werden? Dafür einfach bei Ausführen "msconfig" eingeben und unter dem Reiter Dienste nach dem Hersteller sortieren. Bei allen, die nicht von Windoof kommen, kannst du auf jeden Fall mal überdenken, ob du die wirklich brauchst.. vor allem Autoupdater usw. Ansonsten einfach deaktivieren. Unter dem Reiter Systemstart solltest du auch überprüfen, ob das sinnlose Programme (oder vielleicht sogar ungewollte Programme) beim Start geladen werden. Könnte auch sein, dass sich da Viren als Systemprogramme tarnen.. die, die du nicht kennst einfach mal bei google reinwerfen und gucken.

Falls das nicht hilft, im abgesicherten Modus starten und ausprobieren, ob das Problem immernoch besteht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 03.August 2012, 10:11:11
Folgendes Problem seit langer Zeit:
Ab und zu wenn ich meinen Rechner hochfahre ist der Rechner lahm und ich habe eine CPU Auslastung von 80-100%(wobei der Leerlaufprozess die meiste Auslastung hat was ja bedeutet das kein Programm ihn auslastet).
Dann muss ich neustarten und nach 1-4 neustarten (immer unterschiedlich) ist die Auslastung wieder bei 0-10%(normal halt).
Es gibt aber auch Tage da ist es sofort normal. Virus kann nicht sein weil ich das Betriebssystem neu aufgesetzt habe und der Fehler besteht immer noch.
Jemand eine Idee????

MS ist in der Hinsicht leider etwas eigenartig. Im Standard nach der Installation ist das System so eingestellt, als dass sich gemerkt wird, welches Programm du jemals auf deinem Rechner gestartet hast. Bei jedem Start geht Windows nun her, und ladet alle *.dll Files dieser Programme.

Hat zwar den Vorteil das jedes dieser Programme dann schneller starten, wenn es gebraucht wird, aber dafür jeden Bootvorgang des Betriebssystems in die Länge zieht.

Ausschalten kann man das Ganze so:


Löschen der Prefetch-Daten:

Zum Löschen der bisher angesammelten Daten: Inhalte des Ordners C:\Windows\Prefetch löschen

 

Anpassen der Prefetch-Option:

1. Registrierung öffnen mit: [Windows-Taste]+[R] und regedit eingeben

2. Zu diesem Schlüssel gehen: HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ CurrentControlSet \ Control \ Session Manager \ Memory Management \ PrefetchParameters

3. Eintrag EnablePrefetcher sollte mit dem Wert 3 Eingetragen sein (Prefetcher aktiv). Wenn Sie die Funktion deaktivieren wollen, setzen Sie den Wert auf 0.

Zulässige Werte sind:

0 Prefetch ausschalten
1 Prefetch für Anwendungen
2 Prefetch für Bootvorgang
3 Prefetch für Anwendungen + Bootvorgang
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LEONIDAS am 04.August 2012, 11:48:48
Danke Jungs bisher ist es nicht noch mal passiert. Hoffe es bleibt so.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ScouT am 06.August 2012, 15:54:51
Moin Jungens.. bin zwar ziemlich gewandt was PC anbelangt, aber nun suche ich doch eine Lösung..
Hab vor 2 Tagen ein Game via Steam gekauft und installiert, "Endless Space". Alle Grafikdetails auf max, weil das mein PC hergeben sollte, alle relativ grafiklastigen Games die ich besitze liefen bis jetzt ohne Probleme (L.A Noire, Skyrim, Sniper Elite V2, Train Simulator...).
Nun hab ich aber das Problem, das ich eine Weile spiele, der Monitor ausgeht und nichts mehr geht... Also "der Monitor ausgeht" ist jetzt einfach mal so gesagt, denke das die GraKa ihren Dienst einstellt.. System friert nicht ein, kein Bluescreen, einfach nur schwarzer Bildschirm.. PC reagiert dann auch nicht mehr auf Reset oder den On/Off Taster.. Muss ihn jedesmal über den Hauptschalter aus- und wieder einschalten..
Dasselbe ist mir vorhin bei America's Army passiert..
GraKa ist übrigens eine ATI Radeon HD48irgendwas, Prozessor AMD Phenom II X4 955 Black Edition, 8 GB Arbeitsspeicher...
Hab ihn jetzt grad mal gesäubert falls es wegen Überhitzung sein sollte und lasse zum testen auch mal die Seitentüre auf..

Jemand sonst ne Idee?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 06.August 2012, 16:07:14
Moin Jungens.. bin zwar ziemlich gewandt was PC anbelangt, aber nun suche ich doch eine Lösung..
Hab vor 2 Tagen ein Game via Steam gekauft und installiert, "Endless Space". Alle Grafikdetails auf max, weil das mein PC hergeben sollte, alle relativ grafiklastigen Games die ich besitze liefen bis jetzt ohne Probleme (L.A Noire, Skyrim, Sniper Elite V2, Train Simulator...).
Nun hab ich aber das Problem, das ich eine Weile spiele, der Monitor ausgeht und nichts mehr geht... Also "der Monitor ausgeht" ist jetzt einfach mal so gesagt, denke das die GraKa ihren Dienst einstellt.. System friert nicht ein, kein Bluescreen, einfach nur schwarzer Bildschirm.. PC reagiert dann auch nicht mehr auf Reset oder den On/Off Taster.. Muss ihn jedesmal über den Hauptschalter aus- und wieder einschalten..
Dasselbe ist mir vorhin bei America's Army passiert..
GraKa ist übrigens eine ATI Radeon HD48irgendwas, Prozessor AMD Phenom II X4 955 Black Edition, 8 GB Arbeitsspeicher...
Hab ihn jetzt grad mal gesäubert falls es wegen Überhitzung sein sollte und lasse zum testen auch mal die Seitentüre auf..

Jemand sonst ne Idee?

Findest du einen Eintrag im Windows Eventlog? Ohne irgendeine Meldung wird es sonst etwas schwierig.

Bei meinem vorherigen PC hatte ich ähnliche Probleme, Spiele brachen ab, oder es kamen sehr abstruse Graphikfehler. Nach langem forschen konnte ich dann die Ursache auf einen schadhaften RAM Baustein in der Graka zurückführen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ScouT am 06.August 2012, 16:25:07
Lediglich:
Ebene: kritisch - Quelle: kernel-Power - Ereigniss-ID: 41 - Aufgabenkat. (63):
Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LEONIDAS am 06.August 2012, 16:27:11
Ganz ehrlich ich hatte mehrere Probleme bisher. Hast du einen zweiten Rechner oder einen Freund der einen hat wo du deine Bauteile testen kannst??? So musst du anfangen. Erst deine Grafikkarte dann deinen Arbeitsspeicher usw. Hatte früher einen Bluescreen und neustart mit Fehlermeldung. Trotzdem wusste kein Experte was das genau bedeutet. Hatte keinen bei dem ich meine Graka testen kann und habe mir eine für 15@ gekauft von Amazon. Danach war das Problem weg und ich wusste das meine Graka einen Fehler hat.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 06.August 2012, 16:28:54
Schade, da kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen. Das ist einfach nur eine sehr allgemeine Fehlermeldung, welche keine Rückschlüsse auf die Ursache zuläßt.

Edit: Aber wie Leonidas schon meinte, wird es wohl ein Hardwarefehler in der Graka sein. Die Dinger halten leider auch nicht ewig.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 10.August 2012, 19:25:50
Kennt jemand ein Programm mit dem man mit der Webcam Serienbildaufnahmen, also ganz viele Bilder hintereinander, schießen kann? Das Standardwebcam-Programm meiner Webcam hat das nämlich nicht :/
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 18.August 2012, 08:05:19
Hi,
Ich habe eine Frage und zwar wie kann ich bei gedownloadeten Wappen/logos das weiße Viereck entfernen?Am besten mit gimp!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kaliumchlorid am 18.August 2012, 08:36:43
Hi,
Ich habe eine Frage und zwar wie kann ich bei gedownloadeten Wappen/logos das weiße Viereck entfernen?Am besten mit gimp!

Logo ausschneiden und den Hintergrund löschen. Am einfachsten geht es, wenn du mit dem entsprechenden Werkzeug (Zauberstab?) die weiße Fläche markierst und sie dann löschst.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LEONIDAS am 21.August 2012, 09:39:28
Hey Jungs habe immer noch die selben Probleme. Mein PC hat folgendes Problem:
Manchmal starte ich ihn und er fährt ganz normal hoch cpu Auslastung 1-2 %. Alles ok
manchmal:
Starte PC fährt hoch und beim Laden von Windoof braucht er sehr lang. Dann höre ich den Anmelde Sound seeeehr verzehrt. Drucke auf den Benutzer und er braucht ultra lange um in Windoof rein zukommen. Danach sobald ich mal den Desktop sehe dauert es auch sehr lange bis alles geladen ist und die CPU Auslastung ist bei 80-100% dauerhaft.
Habe WIN7 64 bit und habe es neu installiert um zu sehen ob der Fehler dort liegt. Ect bei mir ist es schon fast 50-50 ob ich ein stabiles oder instabiles System habe.
Was kann ich tun??
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 21.August 2012, 09:43:05
Wenn ich ein Programm öffnen will kommt dieser blaue Kreise es dauert 10sec. und dann passiert nichts mehr und es öffnet sich nichts mehr!

Wer kann mir helfen?

Lg J
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 21.August 2012, 09:54:02
Eine Fehlermeldung aus dem Windows Eventlog wäre sehr hilfreich.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 21.August 2012, 09:56:59
Eine Fehlermeldung aus dem Windows Eventlog wäre sehr hilfreich.

Wenn meinst du?
Was ist das eventlog?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 21.August 2012, 11:04:45
Eine Fehlermeldung aus dem Windows Eventlog wäre sehr hilfreich.

Wenn meinst du?
Was ist das eventlog?

In das Eventlog protokolliert Windows seine Fehlermeldungen.

Zu finden ist es unter rechte Mousetaste auf den Arbeitsplatz > Verwaltung -> Eventlog. Dort suchst du dann danach, ob es zu Datum und Uhrzeit deines Fehlers, einen Eintrag mit einer roten Markierung gibt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 21.August 2012, 11:12:49
Da steht nirgends wo etwas von fehler?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Konni am 21.August 2012, 11:14:46
Argh. So ein paar grundlegende Informationen wären irgendwie hilfreich. Was für ein System verwendest du, welches Betriebssystem verwendest du, bei welchem Programm tritt der Fehler auf, startet das Programm dann doch noch nach langer Zeit?
Meine Güte, du gehst doch auch nicht zum Arzt und sagst: "Mir gehts nicht gut" und dann weiß er/sie was du hast.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 21.August 2012, 11:20:43
System:Win. 7
8GB DDR3 Memory
500GB HDD
AMD RADEON HD,2GB VRAM
2,5GHz

Ich habe den Acer Aspire 7750g mit 17,3 zoll!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Konni am 21.August 2012, 11:33:20
Schön, damit hast du schon 50% meiner Fragen beantwortet.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 21.August 2012, 11:57:36
Schön, damit hast du schon 50% meiner Fragen beantwortet.

Das programm startet da nicht nach einiger Zeit!Der FM funtzt,aber der genie scout,itunes,origin oder smart shirt desinger nicht!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 21.August 2012, 12:01:05
Wo is das Problem? Wenn der FM geht ist alles andere egal :D
Passiert das auch nach nem Neustart noch?
Könnte auch ein .NET Problem sein, irgendwie vermute ich, dass all diese Programme das brauchen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 21.August 2012, 12:05:50
Könnte auch ein .NET Problem sein, irgendwie vermute ich, dass all diese Programme das brauchen.

Ne, da auch der FM .net zum laufen braucht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 21.August 2012, 12:20:44
OK, war mir nicht bewusst.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 21.August 2012, 12:35:42
Ich habe ein ähnliches Problem wie hier beschrieben. Ob mein Laptop einwandfrei funktioniert, kommt meist einer Lotterie gleich. Gerade Firefox scheint mein System vollends auszulasten - so bekomme ich auch des Öfteren diesen "blauen Ladekreis". Manchmal dauert es bis zu zehn Minuten, bis Firefox wieder (kurzzeitig) normal läuft. In der CPU-Auslastung ist mein RAM (2GB leider nur) dann vollständig ausgelastet, obwohl bis auf einen Virenscanner und Steam keine großartigen Hintergrundprogramme laufen. Gestern habe ich einen Virenscan durchgeführt, bei dem auch mehrere infizierte Dateien gefunden wurden, die ich anschließend gelöscht habe. Nun geht es aktuell erstaunlich flott - zumindest im Vergleich zu gestern. Beim Verfassen eines Beitrages hier musste ich aber trotzdem wieder mehrere Minuten warten; in dieser Zeit ist der Mauszeiger nur sehr langsam und im Falle eines Klicks quittiert mir Firefox dies mit "Keine Rückmeldung".

Mein System:

Prozessor: Intel Core2 Duo CPU P7450 @ 2,13GHz
Arbeitsspeicher: 2GB RAM
Windows 7 Home


Braucht ihr noch weitere Angaben?


/Edit:

Jetzt ist alles wieder endlos langsam.  ::)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 21.August 2012, 13:09:54
Guck doch mal im Taskmanager nach, welche Prozesse dir den Arbeitsspeicher wegfressen.

Gegen den Firefox Hunger auf Arbeitsspeicher, hilft ein Update auf die Version 9.

Edit: Wobei 2 GB RAM für W7 nicht wirklich zu empfehlen ist. 4 GB sind da das empfohlene Minimum. Aber klar, bei einem Laptop kann man nicht immer wie man will.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 21.August 2012, 13:43:35
Im Taskmanager ist es nur Firefox. Sonst läuft da wirklich nichts Gravierendes.

/Edit:

Ist Version 9 nicht schon recht alt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 21.August 2012, 13:58:23
Ist Version 9 nicht schon recht alt?

Ne, der 9'er ist erst seit ca. 4-5 Wochen draußen, und hat in der Hinsicht wirklich Verbesserungen gebracht. Guck einfach mal im FireFox unter Help -> About FireFox, welche Version du verwendest.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Dr. Gonzo am 21.August 2012, 14:00:08
Ist Version 9 nicht schon recht alt?

Ne, der 9'er ist erst seit ca. 4-5 Wochen draußen, und hat in der Hinsicht wirklich Verbesserungen gebracht. Guck einfach mal im FireFox unter Help -> About FireFox, welche Version du verwendest.

Also ich nutze Version 14,x

Ist Firefox 9 nicht noch aus 2011?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 21.August 2012, 14:03:58
Sry, ich habs jetzt mit dem IE verwechselt.^^ Ja, die Version 14 ist eigentlich jene welche ich meinte. :-[
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 21.August 2012, 14:12:27
Ich nutze bereits die aktuellste Version (14.0.1 oder so), daran kann es also nicht liegen. :/
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 21.August 2012, 14:17:44
Dann würde ich vermuten, dass dein OS mit den 2 GB RAM nicht auskommt, und ziemlich oft auf die Festplatte auslagert. Defragmentierst du auch hin und wieder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 21.August 2012, 18:44:19
Nein. Das könnte ich vllt. mal machen! Danke! :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 21.August 2012, 21:03:08
Nein. Das könnte ich vllt. mal machen! Danke! :)

Kannst du dir in W7 schon geschmeidig als Zeitauftrag einrichten. Laß es einfach 1x die Woche oder Monat, je nach Festplattennutzung, automatisiert durchlaufen. Die Zeitdauer haben sie in W7 erheblich verbessert, und bei mir fällt es nicht mal auf, wenn es im Hintergrund läuft.

Trotzdem würde ich dir 2GB mehr ans Herz legen, wenn dein Laptop das zuläßt. Kostet nicht viel, bringt dafür speziell mit W7 einiges. Gerade bei 64 Bit Systemen, sind 2 GB das untere Limit.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 21.August 2012, 21:28:49
Ich dachte eigentlich, dass ich 4 habe. Dann ging allerdings irgendwann mein Laptop kaputt; ich habe ihn eingeschickt und von Sony einen neuen bekommen. So weit eigentlich ein identisches Modell - allerdings werden mir nur 2GB angezeigt. :/
Ich habe mir auch ein Programm runtergeladen, das den kompletten Arbeitsspeicher anzeigt: 2GB! Seltsam irgendwie. Zuvor waren es 4, da bin ich mir recht sicher.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 21.August 2012, 21:50:42
Hast dich nicht an Sony/Verkäufer gewandt? Wäre ja sehr kurios, wenn die dir da 2GB abgezockt haben.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 21.August 2012, 22:50:32
Wird nun zu spät sein xD
Vielelciht ist aber auich nur ein Baustein nicht richtig eingerastet. Kann beim Laptop schnell passieren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 22.August 2012, 12:13:27
Wird nun zu spät sein xD
Vielelciht ist aber auich nur ein Baustein nicht richtig eingerastet. Kann beim Laptop schnell passieren.

Aber wird dies nicht z.B. von cpu-z erkannt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 22.August 2012, 12:19:51
Wie denn, wnnes keinen richtigen Kontakt gibt? ^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 22.August 2012, 12:22:57
Ja, keine Ahnung. Ich dachte, es erkennt zumindest die Slots, oder so.

Wenn ich meinen Laptop aufschraube, ist er bei meinem Talent komplett kaputt. ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 22.August 2012, 12:24:05
Wenn der hinten Extraklappen haben sollte bist du noch nicht ganz verloren. Da sind dann nämlich die Komponenten gut zugünglich auch für den Amateur.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 22.August 2012, 12:26:22
Ich habe überhaupt keine Ahnung, wo ich gucken muss.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 22.August 2012, 12:29:12
Ich habe überhaupt keine Ahnung, wo ich gucken muss.

http://www.computerbild.de/videos/Video-Crashkurs-Speicher-beim-Notebook-aufruesten-2206098.html

Hier ein Video wie es gemacht wird.;)

Edit: Was man sich nicht alles ergoogeln kann. Wie konnte ich jemals ohne leben?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 22.August 2012, 12:32:13
Einfach umdrehen ist ein guter Anfang. Wenn dort auf der Rückseite jetzt mehrere kleinere Platten sind, die sich seperat abschrauben lassen, bist du ein glücklicher Mann.
Dort sind meistens Symbole drauf, die anzeigen, welche Komponente sich hinter welcher Abdeckung verbirgt. Das für den Speicher sieht aus wie ein Speicherbaustein. Sozusagen zwei kleinere Quadrate (oder Rechtecke) mit kleinen "Zähnen" dran.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 22.August 2012, 12:36:28
Ich habe da zwei separate, abschraubbare "Felder"; jedoch ohne Aufdruck. Das eine befindet sich unter so einer geribbelten Schicht, das andere ist ca 5x10cm groß. Wenn schon kein RAM, ist da aber eventuell ein Goldschatz versteckt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 22.August 2012, 12:38:18
Vermutlich das größere. Wird dann gleichzeitig auch zugriff auf die HDD haben. Aber im Zweifelsfall ist unter einem auf jeden Fall der RAM verstekct :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 22.August 2012, 12:55:21
Schraube ich heute Abend mal auf. Und dann kaufe ich mir einen neuen Laptop. ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 22.August 2012, 15:05:27
Übrigens habe ich jetzt Google Chrome installiert. Jetzt läuft alles deutlich flotter. Muss wohl ein Firefoxproblem gewesen sein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 22.August 2012, 15:32:02
Ja, Firefox ist seit 3.6 (spätestens) nurnoch Müll wos um den kommerziellen Erfolg geht. Ich nutze allerdings den srware Iron Browser. Defakto Chroome, ohne nach Hause telefonieren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 22.August 2012, 16:11:31
Noch eine Frage:

Seitdem ich Chrome habe, habe ich Probleme mit meinem Mailprogramm (Thunderbird). Beim Versuch, eine Mail zu senden, bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Fehler beim Senden der Nachricht: Der Mail-Server hat keine korrekte Begrüßung gesendet: Cannot establish TLS with SMTP server 213.165.67.124:587, SSL_connect error 5.

Anschließend:

Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
Die Nachricht konnte nicht gesendet werden, weil die Verbindung mit dem SMTP-Server smtp.web.de mitten in der Transaktion verloren wurde. Versuchen Sie es nochmals oder kontaktieren Sie Ihren Netzwerkadministrator.


Kann das mit dem Browserwechsel zu tun haben? Ich habe jetzt Firefox erneut als Standardbrowser eingestellt. Das Problem besteht aber weiterhin.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 22.August 2012, 17:18:37
Nö, hat eigtl. nix mit dem Browser zu tun. E-Mail-Konto im Thunderbird nochmal neu einstellen/registrieren, oder mal nen Tag warten vielleicht ist da irgendwas buggy.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 22.August 2012, 21:07:36
Sieht für mich eher so aus, als würde bei deinem neuen Mailprogramm die VErschlüsselung (TLS o. SSL) eingeschalten sein, der Mailserver deines Providers dies aber nicht zu lassen.

Stell es in den BRowseroptionen so ein, dass auch unverschlüsselte Kommunikation möglich ist.


Liegt wohl an den neuen "Antiterror" Gesetzen, dass sich die Provider in der Hinsicht so zieren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 22.August 2012, 21:20:12
Sieht für mich eher so aus, als würde bei deinem neuen Mailprogramm die VErschlüsselung (TLS o. SSL) eingeschalten sein, der Mailserver deines Providers dies aber nicht zu lassen.

Stell es in den BRowseroptionen so ein, dass auch unverschlüsselte Kommunikation möglich ist.


Liegt wohl an den neuen "Antiterror" Gesetzen, dass sich die Provider in der Hinsicht so zieren.


Das Mailprogramm ist aber nicht neu. Das nutze ich schon ewig - die Fehlermeldung ist mir nur neu! ;)



Edit:

Ich habe mir gestern ein neues Anti-Virenprogramm runtergeladen. Vllt. hängt es damit zusammen?


Edit²:

Ja, hing es. ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 22.August 2012, 21:55:50
Trotzdem. Die Fehlermeldung lässt auf einen fehlerhaften Handshake bei einer verschlüsselten Übertragung schliessen.

Was genau hast du denn am Antivirenprogramm geändert? Würde mich jetzt beruflich interessieren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 22.August 2012, 21:59:04
Ich habe in den Mail-Schutz-Einstellungen, genauer unter den SSL-Konten, den "Ausgangsserver" gelöscht. Anschließend konnte ich wieder Mails verschicken. Allerdings muss ich den Haken jetzt ständig rausnehmen, weil er das irgendwie nicht übernimmt.  :o


Edit:

Jetzt ist es dauerhaft. Ich habe den Haken bei "automatisch erkennen und bei ungeschützten SSL-Verbindungen warnen" rausgenommen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 23.August 2012, 07:43:08
Ah. Hatte ich doch recht. Nur das falsche Programm in verdacht gehabt. *Erleichtert ist* :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 26.August 2012, 23:27:57
Seit heute Morgen spinnt mein Netzwerk. Firefox/Skype vom Laptop schmiert ständig ab, Netbook sieht zwar die eterne Netzwerkfestplatte, kann sie aber nicht öffnen, Smartphone von Frau verliert ebenfalls WLAN. Der Ethernet-gebundene Hauptrechner macht keine Probleme und kann ebenfalls problemlos auf die Netzwerkfestplatte zugreifen wie auch über WLAN drucken.  ???

Router habe ich schon einmal resettet. Ich habe seit gestern Abend keinerlei Veränderungen an Einstellungen vorgenommen und keine neuen Programme oder Updates installiert. Irgendwelche Lösungsvorschläge?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 27.August 2012, 01:09:12
Hat's gestern Abend/heute Nacht Gewittert? Zumindest bei meinen Eltern in der Gegend rauschen da regelmäßig Router bei ab, die scheinen etwas empfindlich bei Spannungsschwankungen aufgrund von Blitzeinschlägen zu sein, ähnlich wie Telefonanlagen. Sprich Hardwarefehler.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 28.August 2012, 15:18:37
Nein, nichts dergleichen und das ist auch noch nie passiert, obwohl hier häufig recht derbe Gewitter runtergehen. Sonst jemand eine Idee?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wAvE am 28.August 2012, 18:01:52
Meine externe Festplatte wird nicht mehr erkannt. Und macht seltsame Klack-Geräusche?
--> Kann ich vergessen das Teil oder ?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Morx am 29.August 2012, 18:44:04
Nicht unbedingt. Jede meiner 3 externen Festplatten wurde irgendwann nicht mehr erkannt, weil der USB-Controller nicht mehr funktionierte.
Habe dann das Gehäuse entfernt und die als Interne benutzt. Allerdings waren bei mir keine seltsamen Klack-Geräusche.
Aber bevor du die auseinanderschraubst/brichst würde ich noch ne andere Meinung abwarten ;).
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 29.August 2012, 19:27:31
Meine externe Festplatte wird nicht mehr erkannt. Und macht seltsame Klack-Geräusche?
--> Kann ich vergessen das Teil oder ?
Hört sich an wie meine erste SATAII Platte, allerdings eine interne.
Ab und zu konnte ich was drauf Installieren, aber irgendwann ging auch das nicht mehr, vor allem hat er keine Windows Installation mehr fertig stellen könne, es ging kurz vor dem ende der Installation gar nix mehr.
Auch als 2.Platte ging Sie nur bedingt; es ließ sich zwar was drüber kopieren, aber nutzen der Daten darauf - Nix.
Und die ganze zeit, als die Platte angesprochen wurde, kamen IMMER klacker Geräusche, die waren zwar nach dem Hochfahren von Windows (die SataII hing als 2.Platte), aber richtig funktioniert hat Sie nicht mehr.

Hab das teil entsorgt.

gruss sulle007

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 30.August 2012, 17:37:04
Hallo.
Kann mir jemand schreiben warum ich folgendes Problem habe:

Nutze Windows 7 (64bit); als Browser Firefox und Iron (das abgespeckte von Chrome).

Das Phänomen:

Manchmal bauen sich die Internet Seiten zackig auf (16.000er Leitung), manchmal dauert es urlange, da steht dann ganz unten im Browser z.B. warte auf google.alaytics oder so ähnlich.
Hab auch das Problem, das der Adobe Flash (Version Nummer weis ich nicht, zuletzt am 12.8 Aktualisiert.) abstürzt; vor allem wenn ich auf youtube/clipfish surfe.

Nutze auch keine Proxy (nur das von Panda Antivirus) oder bestimmte DNS-Server.

Nur warum hakt es manchmal so lange bis die Verbindung zu den Seiten abbricht? Dabei ist es egal welche Seite ich aufrufe?
Und in dieser Zeit wo gar keine Seite mehr aufgerufen werden kann, geht halt nix mehr. Nach ein paar Minuten oder so (genaue Zeit hab ich nicht gemessen) kann ich wieder Surfen, die Seiten bauen sich super schnell auf und so weiter...?

Was kann das sein?

Überlege schon  das alte XP oder LINUX/UBUNTU aufzuspielen... :-\
Nur wollen will ich das nicht unbedingt.

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 31.August 2012, 10:48:50
Viren-Alarm-was tun ?  :o

Frage an alle EDV-Spezialisten:

Ich habe gestern beim Download einer Datei plötzlich ein Pop-Up Fenster bekommen:

Sinngemäß - mein Rechner sei vom Bundeskriminalamt gesperrt worden und könnte nur gegen eine (Bearbeitungs-)Gebühr von 100 Euro wieder entsperrt werden !  :o

Bei Nichtzahlung werden rechtliche  Schritte eingeleitet!

Ich habe diese lächerliche Drohung natürlich nicht ernst genommen, aber hatte vorsichtshalber gleich den Netzstecker am Rechner rausgezogen.

Bei Neustart habe ich erstmal den Virenscanner(Avira) ein Komplettscan machen lassen und er hat tatsächlich 18 Viren gefunden(bereinigt)und 2 Dateien (Javadateien) in die Quarantäne verschoben.

Außerdem habe ich die Registry mit CCleaner reinigen lassen.

Ich bin heute morgen problemlos ins Internet gekommen und lasse im Augenblick nochmals einen Viren-Komplettscan am heimischen Rechner laufen.


Was meint ihr ? Sollte ich noch irgendwelche anderen Maßnahmen in Gang setzen ?

 

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 31.August 2012, 11:35:12
Ich empfehle dir einen Komplettscan von Malwarebytes AntiMalware durchführen zu lassen.
Ist seit langer Zeit sowas wie meine Universallösung in Sachen Viren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 31.August 2012, 11:37:20
Ich empfehle dir einen Komplettscan von Malwarebytes AntiMalware durchführen zu lassen.
Ist seit langer Zeit sowas wie meine Universallösung in Sachen Viren.

Das hilft in der Tat; damit habe ich es auch wegbekommen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 31.August 2012, 11:43:53
Ich empfehle dir einen Komplettscan von Malwarebytes AntiMalware durchführen zu lassen.
Ist seit langer Zeit sowas wie meine Universallösung in Sachen Viren.

Das hilft in der Tat; damit habe ich es auch wegbekommen.

Danke.  :)

Ist Malwarebytes AntiMalware kostenfrei und habt ihr vielleicht einen Downloadlink?

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 31.August 2012, 11:44:50
http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

kostenfrei solange man nicht upgradet

edit: oder direkt hier: http://www.malwarebytes.org/products/malwarebytes_free/
ist auch ne kleine übersicht dabei
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 31.August 2012, 12:23:29
http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

kostenfrei solange man nicht upgradet

edit: oder direkt hier: http://www.malwarebytes.org/products/malwarebytes_free/
ist auch ne kleine übersicht dabei

Danke.  ;)

Ich kann es leider erst morgen am heimischen Rechner runterladen, werde dann hier Rückmeldung geben.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 31.August 2012, 14:10:08
Ja das mit dem BKA ist seit ~halben bis 3/4 Jahr bekannt als Malware. Ziemlich fiese abzocke, generell empfiehlt sich aber das System regelmäßig nach Viren und Trojanern abzusuchen. Insbesondere wenn man Onlinebanking und sowas macht kann da leicht was abgegriffen werden.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: P-Jo am 31.August 2012, 22:12:31
Ich habe mal 2 Anliegen:

1. Torrent
Hatte überlegt, große Downloads als torrent anzubieten.
Spricht da grundsätzlich etwas gegen?
Der Hauptgrund: Ich verstehe es nicht, wie ein torrent zu erstellen ist.
Hab gegooglet und die Hilfeseite besucht - ich verstehe nur Bahnhof ...  ::)
Wer kann helfen?


Allgemeines für den Rechner
Welche Software sollte man auf einem Rechner installieren? (Schutz, Arbeiten, Verbesserung der Geschwindigkeit, etc.)
Ich bin nicht so firm, was Rechner betrifft. Also was sollte man auf jeden Fall auf dem Rechner haben?
Standards wie Anti-Viren Programm oder Office verstehen sich hierbei von selbst.


Danke im Voraus!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 31.August 2012, 22:26:50
Torrent. Einfach einen Torrentclient herunterladen. Gewünschte Datei reinziehen und Torrent erstellen lassen. Das funktioniert üblicherweise automatisch. Ansonsten hier die Anleitung:
http://www.utorrent.com/intl/de/help/guides/make-a-torrent
Du spielst da sicherlich auf die Paninis an. Das Problem wird sein, dass bei Torrents eben Rechner (von Nutzern) online sein müssen, die dann die Parts verteilen. Probieren könnte man es dennoch mal.


Allgemeine Software
Da ich zahlreiche Systeme neu aufgesetzt und nach Kundenwünschen abgestimmt habe, habe ich persönlich einige Favoriten:
CCleaner - In meinen Augen ein MUSS, um den Autostart von Programmen zu säubern, die Registry auf Vordermann zu halten und überhaupt überflüssigen Datenmüll zu entfernen.
ImgBurn - Halte ich nach wie vor für ein gutes Brennprogramm. Sicherlich gibt es nutzerfreundlichere Programme, aber es erfüllt seinen Zweck.
MediaPlayerClassic - Topprogramm und super Ersatz für den behäbigen Windows Media Player. Alternativ geht auch der VLC (ich habe beide, aus welchen Gründen auch immer).
JDownloader - Schöner Downloadmanager für Seiten wie gamefront.com (zum Ziehen der Paninipacks beispielsweise)
Firefox und Thunderbird - Ich verzichte gerne auf den IE und MS Outlook.
LibreOffice - Würde ich trotz MS Office auf jeden Fall installieren, um mit OO-Formaten zurechtzukommen.
Java & Flash - Ohne das kommst du ja kaum durchs Internet.
IrfanView - Zum schnellen und unkomplizierten Arbeiten sicher zu empfehlen. Für aufwendigere Sachen dann GIMP oder Paint.NET, aber wem sage ich das? ;)
7-zip - Wunderbar einfach zu bedienendes Ent/Packprogramm

PDF Split and Merge - Falls du, wie ich, oft mit pdfs zu tun hast und diese mal drehen oder splitten und zusammenführen willst, ist das ein schönes Freeware-Tool.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: P-Jo am 31.August 2012, 22:36:16
Torrent. Einfach einen Torrentclient herunterladen. Gewünschte Datei reinziehen und Torrent erstellen lassen. Das funktioniert üblicherweise automatisch. Ansonsten hier die Anleitung:
http://www.utorrent.com/intl/de/help/guides/make-a-torrent
Du spielst da sicherlich auf die Paninis an. Das Problem wird sein, dass bei Torrents eben Rechner (von Nutzern) online sein müssen, die dann die Parts verteilen. Probieren könnte man es dennoch mal.

Dann wird torrent  nicht so interessant sein. Eine andere (kostenlose) Möglichkeit als gamefront gibt es derzeit wohl nicht!?

Allgemeine Software
Da ich zahlreiche Systeme neu aufgesetzt und nach Kundenwünschen abgestimmt habe, habe ich persönlich einige Favoriten:
CCleaner - In meinen Augen ein MUSS, um den Autostart von Programmen zu säubern, die Registry auf Vordermann zu halten und überhaupt überflüssigen Datenmüll zu entfernen.
ImgBurn - Halte ich nach wie vor für ein gutes Brennprogramm. Sicherlich gibt es nutzerfreundlichere Programme, aber es erfüllt seinen Zweck.
MediaPlayerClassic - Topprogramm und super Ersatz für den behäbigen Windows Media Player. Alternativ geht auch der VLC (ich habe beide, aus welchen Gründen auch immer).
JDownloader - Schöner Downloadmanager für Seiten wie gamefront.com (zum Ziehen der Paninipacks beispielsweise)
Firefox und Thunderbird - Ich verzichte gerne auf den IE und MS Outlook.
LibreOffice - Würde ich trotz MS Office auf jeden Fall installieren, um mit OO-Formaten zurechtzukommen.
Java & Flash - Ohne das kommst du ja kaum durchs Internet.
IrfanView - Zum schnellen und unkomplizierten Arbeiten sicher zu empfehlen. Für aufwendigere Sachen dann GIMP oder Paint.NET, aber wem sage ich das? ;)
7-zip - Wunderbar einfach zu bedienendes Ent/Packprogramm

PDF Split and Merge - Falls du, wie ich, oft mit pdfs zu tun hast und diese mal drehen oder splitten und zusammenführen willst, ist das ein schönes Freeware-Tool.

CCleaner, MediaPlayer, JDownloader, Firefox, Java, Flash, IrfanView & alle Zip-Programme hab ich.

Was sind OO-Formate (Libre-Office)?
PDF Split and Merge: Super Tipp!!! Kann ich in jedem Fall gebrauchen!!!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: jez am 31.August 2012, 22:51:33
Was sind OO-Formate (Libre-Office)?

OO = Open Office
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 31.August 2012, 22:51:49
Jo, mit OO-Formaten meine (aus alter Gewohnheit) OpenOffice-Formate wie .odt usw. Da sich inzwischen aber die Wege von OpenOffice und den ursprünglichen Entwicklern getrennt haben, nutze ich LibreOffice.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 01.September 2012, 13:25:51
Octas Liste gibt es nicht viel hinzuzufügen.
Alternativ zu ImgBurn benutze ich allerdings CDBurnerXP. VLC statt MediaPlayer Classic.
Ansosnten nutze ich alle genannten Programme. Zusätzlich allerdings noch Spybot.
CPU-Z und Core Temp sind bei mir auch Pflichtinstallationen. Allerdings ist das nur wichtig, wenn du Übertaktest.
Weitere Pflichtinstallationen bei mir: Daemon Tools, das K-Lite Codecpack und Winamp.

Nach Lust und Laune kommt noch das GoogleEarthprogramm drauf. Ist ne nette Spielerei ;)

Edit: Zu torrent: Keine gute Idee für die Paninis. Es sei denn man hätte einen Seeder. Es gibt Massenhaft 1-Click-Hoster, die Alternativen zu Gamefront darstellen.
uploaded, netload, freakshare, rapidshare, bitshare, hotfile usw.
Das hochladen der gnazen Parts auf die verschiedenen Hoster würde ne Menge Arbeit machen, danach köntne aber eigentlich jeder mithilfe von jDownloader z. B. das komplette pack innerhalb weniger Studnen ziehen. Mir persönlich ist es allerdigns egal, ich hab sowieso nen Multipremiumaccount ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 01.September 2012, 23:00:51
http://www.chip.de/downloads/Malwarebytes-Anti-Malware_27322637.html

kostenfrei solange man nicht upgradet

edit: oder direkt hier: http://www.malwarebytes.org/products/malwarebytes_free/
ist auch ne kleine übersicht dabei

Jetzt ist alles gescannt und der Malwarebytes Virenscanner hat 15 Dateien Virenverseuchte Dateien gefunden. Ist jetzt alles bereinigt. Danke !  :police:

Eine Frage noch:

Ich habe den Avira und Malwarebytes Virenscanner auf dem Rechner - brauche ich die beide oder genügt Malwarebyte ?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 02.September 2012, 09:54:45
Auf dem Laptop (Betriebssystem vor zehn Monaten neu aufgesetzt, da neue Festplatte) harkt seit neuestem der FireFox extrem. Gestern habe ich TuneUp laufen lassen und alles optimiert. Keine Veränderung. Neuionstallation hat natürlich stattgefunden. Der Laptop selbst wird beinahe ausschließlich zu Präsentationszwecken, zum Skypen und für Internet genutzt. Außerdem laufen regelmäßig Adobe Reader-Files.

Jemand einen Vorschlag?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 02.September 2012, 10:04:50
Das neue Flashupdate drauf?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 02.September 2012, 12:03:06
Viren-Alarm-was tun ?  :o

Frage an alle EDV-Spezialisten:

Ich habe gestern beim Download einer Datei plötzlich ein Pop-Up Fenster bekommen:

Sinngemäß - mein Rechner sei vom Bundeskriminalamt gesperrt worden und könnte nur gegen eine (Bearbeitungs-)Gebühr von 100 Euro wieder entsperrt werden !  :o

Bei Nichtzahlung werden rechtliche  Schritte eingeleitet!

Ich habe diese lächerliche Drohung natürlich nicht ernst genommen, aber hatte vorsichtshalber gleich den Netzstecker am Rechner rausgezogen.

Bei Neustart habe ich erstmal den Virenscanner(Avira) ein Komplettscan machen lassen und er hat tatsächlich 18 Viren gefunden(bereinigt)und 2 Dateien (Javadateien) in die Quarantäne verschoben.

Außerdem habe ich die Registry mit CCleaner reinigen lassen.

Ich bin heute morgen problemlos ins Internet gekommen und lasse im Augenblick nochmals einen Viren-Komplettscan am heimischen Rechner laufen.


Was meint ihr ? Sollte ich noch irgendwelche anderen Maßnahmen in Gang setzen ?




Bei mir hats gereicht, einfach den Windows Temp Ordner und den Cookie Ordner des Browsers zu leeren, und danach den Rechner zu rebooten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 02.September 2012, 12:39:30
Viren-Alarm-was tun ?  :o

Frage an alle EDV-Spezialisten:

Ich habe gestern beim Download einer Datei plötzlich ein Pop-Up Fenster bekommen:

Sinngemäß - mein Rechner sei vom Bundeskriminalamt gesperrt worden und könnte nur gegen eine (Bearbeitungs-)Gebühr von 100 Euro wieder entsperrt werden !  :o

Bei Nichtzahlung werden rechtliche  Schritte eingeleitet!

Ich habe diese lächerliche Drohung natürlich nicht ernst genommen, aber hatte vorsichtshalber gleich den Netzstecker am Rechner rausgezogen.

Bei Neustart habe ich erstmal den Virenscanner(Avira) ein Komplettscan machen lassen und er hat tatsächlich 18 Viren gefunden(bereinigt)und 2 Dateien (Javadateien) in die Quarantäne verschoben.

Außerdem habe ich die Registry mit CCleaner reinigen lassen.

Ich bin heute morgen problemlos ins Internet gekommen und lasse im Augenblick nochmals einen Viren-Komplettscan am heimischen Rechner laufen.


Was meint ihr ? Sollte ich noch irgendwelche anderen Maßnahmen in Gang setzen ?




Bei mir hats gereicht, einfach den Windows Temp Ordner und den Cookie Ordner des Browsers zu leeren, und danach den Rechner zu rebooten.

Ich habe den Avira und zusätzlich Malwarebytes Virenscanner auf dem Rechner - brauche ich die beide oder genügt Malwarebyte ?

Malwarebyte finde ich ganz gut, das war echt ein Super Tipp ! Danke an Topher !  :police:
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 02.September 2012, 12:43:46
Ist Malwarebyte nicht einfach nur ein Tool, das man einmalig ausführt? Ich habe das schon länger nicht mehr benutzt. Daher würde ich beide behalten, zumal MBAM ja nicht dauerhaft im Hintergrund laufen wird.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 02.September 2012, 15:46:32
Auf dem Laptop (Betriebssystem vor zehn Monaten neu aufgesetzt, da neue Festplatte) harkt seit neuestem der FireFox extrem. Gestern habe ich TuneUp laufen lassen und alles optimiert. Keine Veränderung. Neuionstallation hat natürlich stattgefunden. Der Laptop selbst wird beinahe ausschließlich zu Präsentationszwecken, zum Skypen und für Internet genutzt. Außerdem laufen regelmäßig Adobe Reader-Files.

Jemand einen Vorschlag?

Ich bin seit nem halben Jahr ca. von FF überhaupt nicht mehr überzeugt. Ist mittlerweile leider einfach viel zu groß und langsam geworden. Früher war das mal ein schlanker, schneller Browser, aber mittlerweile echt das unnötigste Ungetüm.

Ich nutze mittlerweile den Iron-Browser: http://www.srware.net/software_srware_iron.php
Ist letztendlich Chrome-basiert allerdings ohne die ganzen Google-spielereien, abschnorcheln der Daten etc. Hab bisher keine Probleme damit, deutlich weniger (fast keine) Abstürze als FF, deutlich schneller und vr allem schlank, aufgeräumt und Übersichtlich.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 02.September 2012, 15:54:42
Auf dem Laptop (Betriebssystem vor zehn Monaten neu aufgesetzt, da neue Festplatte) harkt seit neuestem der FireFox extrem. Gestern habe ich TuneUp laufen lassen und alles optimiert. Keine Veränderung. Neuionstallation hat natürlich stattgefunden. Der Laptop selbst wird beinahe ausschließlich zu Präsentationszwecken, zum Skypen und für Internet genutzt. Außerdem laufen regelmäßig Adobe Reader-Files.

Jemand einen Vorschlag?

Das hatte ich ja auch vor Kurzem. Muss definitiv an Firefox liegen: Google Chrome bspw. macht überhaupt keine Probleme und der Laptop ist auch generell relativ flott.

@ Octa

Nein. Malwarebytes läuft dauerhaft im Hintergrund und warnt auch vor potenziell gefährlichen Seiten etc.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 02.September 2012, 16:23:57

@ Octa

Nein. Malwarebytes läuft dauerhaft im Hintergrund und warnt auch vor potenziell gefährlichen Seiten etc.

@DVNO
Das heißt, Malwarebytes und Avira (beides als Freeware) braucht man nicht als Doppelvirusscanner auf dem Rechner, sondern Malwarebytes reicht völlig aus ?

Welches von beiden würdest Du empfehlen ?

Gruß
ADRamone
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 02.September 2012, 16:29:57
Erst mal: Ich bin da kein Fachmann, daher alles ohne Gewähr. :)

Ich hatte eine Weile Malwarebytes drauf (bis es ein Upgrade gab und es kostenpflichtig werden sollte) und war damit sehr zufrieden. Soweit ich mich erinnere, läuft das Programm im Hintergrund und blockiert - falls gewünscht - auch verdächtige Webseiten.

Avira habe ich noch nicht genutzt und kann daher nichts dazu sagen.

Im Moment habe ich übrigens Avast Antivirus drauf.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 02.September 2012, 19:32:09
Bin ebenfalls Avastnutzer und hochzufreiden damit.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 02.September 2012, 21:05:14
Ich habe im Moment das Problem, dass meine Firewall sich nichtmehr einschalten lassen will.
Wenn ich sie über die Systemsteuerung einschalten will kriege ich die Fehlermeldung

Zitat von: Fehlermeldung
Einige der Einstellungen können von der Windows-Firewall nicht geändert werden.
Fehlercode: 8x8007042c

Schnell Google angeschmissen, wollte ich das Ganze also manuell über die "Dienste" aktivieren. Allerdings arbeitet man ja seit Vista mit diesen abhängigen Diensten. Fakt ist: Ich muss das Basisfiltermodul zum Laufen bringen, will ich das starten erhalte ich allerdings die Fehlermeldung

Zitat von: Fehlermeldung
Der Dienst Basisfiltermodul auf "Lokaler Computer" konnte nicht gestartet werden.
Fehler 5: Zugriff verweigert

Lösungsvorschläge? Reperaturinstallation hab ich nicht so wirklich Lust drauf, vor allem weil ich keine Rohlinge im Haus hab :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 03.September 2012, 00:45:59

Zitat von: Fehlermeldung
Der Dienst Basisfiltermodul auf "Lokaler Computer" konnte nicht gestartet werden.
Fehler 5: Zugriff verweigert

Lösungsvorschläge? Reperaturinstallation hab ich nicht so wirklich Lust drauf, vor allem weil ich keine Rohlinge im Haus hab :D
Hallo.
Hast du da jetzt kein Zugang zum Internet?
Versuch mal den Dienst im Abgesichertem Modus von Windows zu starten.

So was ähnliches hatte ich auch, auf einmal ließ sich kein Dienst starten um eine Internet-Verbindung herzustellen, hab mich auch durch ge- googelt, fand aber nicht wirklich eine Lösung.
Ich hab dann Windows neu Installiert, nur dumm, wenn das wieder passieren sollte...


gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 03.September 2012, 00:56:02
Internet hab ich. Auf die Firewall von Windows ist man ja auch nicht unbedingt angewiesen.
Abgesicherten Modus hab ich, dummerweise, noch nicht probiert, werd ich machen. Habs nur mit dem Admin-Account gemacht, was ja eigentlich reichen sollte, mal sehen.

Danke dafür ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 03.September 2012, 09:32:40
"Der Dienst "Basisfiltermodul" auf "Lokaler Computer" konnte nicht gestartet werden.
Fehler 1084: Der Dienst kann nicht im abgesicherten Modus gestartet werden."

Komm ich um die Rep wohl nicht herum :(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Topher am 06.Oktober 2012, 21:43:47
Hab gestern die Platte komplett platt gemacht und Windows 7 Home Premium neu installiert.
Habt ihr Tipps für einen schneller Bootvorgang? Hab schon Programme die ich nicht autostarten will aus der Liste rausgenommen und Prefetch ausgeschalten. Noch was zu tun?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 06.Oktober 2012, 22:16:28
Guck mal in die Aufgabenplanung, vielleicht kannst du da noch etwas abschalten. Bei den Diensten kannst du auch mal nachgucken, ob du da noch was abschalten kannst.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 17.Oktober 2012, 23:15:35
Mann bin ich sauer, hab heute meinen neuen 1550 Euro Rechner(mit Bildschirm) abgeholt. Da schließe ich ihn an und was kommt? Nichts!
Da bekomme ich so eine Krawatte.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 17.Oktober 2012, 23:19:40
Auch alles Transportschutzmässige entfernt? oder war da nix im Gehäuse zum Transportschutrz verbaut?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 17.Oktober 2012, 23:38:46
Auch alles Transportschutzmässige entfernt? oder war da nix im Gehäuse zum Transportschutrz verbaut?

Das hätten die mir doch gesagt. Kann doch net sein dass ich erst den Rechner aufschrauben muss, bis er läuft.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 17.Oktober 2012, 23:43:29
Weiß net, bei mir wars noch nie anders. Netzteil ist ja angeschaltet, oder? xD
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 17.Oktober 2012, 23:49:03
Weiß net, bei mir wars noch nie anders. Netzteil ist ja angeschaltet, oder? xD


Ja
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 17.Oktober 2012, 23:50:03
Normalerweise wird so ein Rechner doch vorher auch getestet...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 18.Oktober 2012, 00:13:41
Normalerweise wird so ein Rechner doch vorher auch getestet...

Kein Plan, wenn ich ihn anschalte hab ich halt kein Bild. Sobald ich meinen alten Rechner an den gleichen 'neuen' Bildschirm machen, gehts. Hab jetzt mal aufgemacht und dort kann ich nichts erkennen, wo erst noch ein Schutz weg müsste.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 18.Oktober 2012, 00:22:52
falschen Grafikausgang angeschlossen? Oder läuft er garnicht?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 18.Oktober 2012, 00:37:56
falschen Grafikausgang angeschlossen? Oder läuft er garnicht?

ich hab nur eine Möglichkeit für den Bildschirm als Steckplatz. Der Rechner fährt schon hoch, man sieht halt nur nix
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 18.Oktober 2012, 00:49:11
Sitzt die Grafikkarte wirklich fest da wo sie hingehört? Ansonsten ist das eher ungewöhnlich... ggf. mit anderer/alter Grafikkarte ausprobieren?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 18.Oktober 2012, 01:12:19
Ne, morgen früh lernt der Laden den Basken von der anderen Seite kennen  >:(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: P-Jo am 20.Oktober 2012, 17:31:51
Ich kann seit heute keine Videos mehr auf firstrow.eu und anderen Seiten sehen.

Wollte ne HD App installieren, Virusmeldung wurde angezeigt, hab die App gleich wieder deinstalliert.
Seitdem wird nichts mehr angezeigt.
Zudem ist der Rechner seitdem sehr langsam.

Flashplayer wurde als fehlendes Plugin angezeigt, hab ich neu installiert - ohne positives Ergebnis.

Jemand eine Idee?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 20.Oktober 2012, 17:41:04
Ausführlichen Virenscan, Browser neuinstallieren/anderen Browser versuchen. zumindest ne Browser+Flashplayer Neuinstallation sollte helfen, Virenscan würde ich allerdings dringend empfehlen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: P-Jo am 20.Oktober 2012, 17:44:59
Ausführlichen Virenscan, Browser neuinstallieren/anderen Browser versuchen. zumindest ne Browser+Flashplayer Neuinstallation sollte helfen, Virenscan würde ich allerdings dringend empfehlen.

Virenscan läuft, dauert nur etwas ...
Anschließend werd ich Browser neu installieren. Hab Firefox, IE funzt ebenfalls nicht.
Danke erstmal - sollte es weiter Probleme geben -ich melde mich wieder.   ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 03.November 2012, 20:10:01
Ich habe hier auf meinem Laptop Windows Vista drauf.
Ich würde mir jetzt als Student meine Gratisversion von Windows 8 holen.
Kann ich denn einfach so ein neuen Betriebssystem raufspielen oder sind dann alle Daten weg?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 03.November 2012, 20:16:48
Ich habe hier auf meinem Laptop Windows Vista drauf.
Ich würde mir jetzt als Student meine Gratisversion von Windows 8 holen.
Kann ich denn einfach so ein neuen Betriebssystem raufspielen oder sind dann alle Daten weg?
Ich Zitiere mal von http://winfuture.de/special/windows8/faq/Ist-ein-Upgrade-von-XP-Vista-oder-Windows-7-moeglich-84.html

Wer von Vista auf Windows 8 aufrüsten will, sollte zunächst sicherstellen, dass zumindest das Service Pack 1 darauf installiert ist, denn nur dann ist ein Upgrade möglich, allerdings nur auf die Basis-Variante von Windows 8 und nicht Windows 8 Pro. Hierbei werden Systemeinstellungen und persönliche Dateien des Anwenders übernommen, nicht jedoch die Programme bzw. Anwendungen. Microsoft versteht unter "persönliche Dateien" alle jene Daten, die im jeweiligen Benutzer-Ordner liegen. Also z.B. den Desktop sowie den Download-Ordner.

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 03.November 2012, 20:18:40
Dann sind also alle Programme wie z.B. der FM mit Steam weg?
Das ist nicht so gut, dann verschiebe ich das mal mit dem neuen Betriebssystem.

Danke jedenfalls für die schnelle Antwort ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: elber_makaay am 09.November 2012, 14:28:10
Leute ich hab ein Problem!

Habe mir gestern den "Bundespolizeivirus" eingefangen. Ich weiß nicht ob es euch ein Begriff ist, aber dieser Trojaner ist in Österreich in letzter Zeit ziemlich verbreitet.
Als ich gestern einen Stream für die EL gesucht habe, bin ich vom Pfad meiner üblichen Stream-Seiten abgekommen und plötzlich BAM! Es erscheint eine Art Urknunde der Bundespol. Österreich, auf der steht ich solle Geld überweisen bla bla Hackerscheiße. Außer der Maus kann ich nichts bewegen. Ich habe es mit paar mal neustarten probiert - keine Chance. Hab heute paar Kollegen gefragt, niemand wusste so richtig weiter. Ich habe mir (verdammt noch mal) die aktuelle Ausgabe von Norton Antivirus gekauft, und trotzdem muss ich mich jetzt mit so einem Scheiß herumschlagen.

Nocheinmal das genaue Problem.
Sobald ich unter meinen Benutzer (Admin) einsteige verschwindet ALLES vom Desktop und ich kann nichts(!) tun. Bei meinem Gastsaccount funzt. soweit ich sehe alles einwandfrei.
Ich würde meinen PC sehr ungern neu aufsetzen, da ich keine externe Festplatte zur Verfügung habe. (Weiß auch nicht ob ich das als Nicht-Admin überhaupt kann).
DELL PC
Windows 7 (+ mitgeliefertes Service Pack mit BS + was da sonst noch so alles drauf ist)
Jemand eine Idee?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 09.November 2012, 14:39:17
Leute ich hab ein Problem!

Mach folgendes: Starte den Taskmanager und schau, ob du unter Prozesse rausfinden kannst, wie die Datei genau heißt, das mit dem Trojaner zu tuen hat. [b]*Run glaub ich wars[/b]

Starte Windows im Abgesichertem Modus (Bei Start F-8 drücken) und geh dann in die msconfig rein; der Trojaner startet wahrscheinlich jetzt immer mit Windows mit, von daher muss da ein Eintrag dafür sein, da den haken rausnehmen.
Jetzt entweder einen Viren-Sacnn durchführen falls möglich, oder ccleaner.

Was du auch noch machen solltest: Starte die Regedit, geb ins Suchfeld den Namen des Prozesses ein; da sollte ebenfalls Einträge auftauchen, diese löschen.

Du solltest echt gucken, das du ein Virenscanner am laufen hast, mittlerweile ist der Trojaner ja bekannt und die Antiviren-Programme dürften den alle finden.

- Wenn alles nichts hilft, einen Wiederherstellungs-Punkt wiederherstellen.

Oder:

Hier noch eine andere Anleitung (die oben beschriebene hab ich mal bei mir machen müssen, danach wars weg)

Die einfachste Art ist , bei Windows 7, nach dem starten des PC die F8 Taste zu drücken und im folgenden Auswahlmenü ,,Computer reparieren,, auswählen. Dort gelangt man dann zu einigen Windows eigenen Boardtools, unter anderem auch der Systemwiederherstellung, womit sich der PC zurücksetzen lässt.

   

Eine weitere Möglichkeit ist, sofern man in den abgesicherten Modus kommt, die Bereinigung der Registrierung.

 Dazu drücken Sie die Taste [F8], noch bevor das Windows-Logo beim Booten erscheint.Im nachfolgenden Auswahlmenü wählen Sie ,, Abgesicherter Modus,, . In der sicheren Umgebung öffnen Sie die Registry mit einer Suche nach "regedit"

 Der Trojaner verbirgt sich in den folgenden Schlüsseln:


HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Ru

 

Diese Ordner sollten Sie auf verdächtige EXE-Dateien mit zufälligen Namen durchforsten (zum Beispiel "jashla.exe" oder auch neu ,,firefox.exe) und die Dateien löschen. Anschließend starten Sie Ihren PC neu. Haben Sie Zugriff auf einen zweiten Rechner, greifen Sie alternativ zu einem Rettungs-System. Wir empfehlen die DE-Cleaner von Norton oder Antivir.

   

Eine komplette Entfernung des Trojaners kann mit dieser Methode aber nicht garantiert werden. Auch wenn die Schadsoftware auf den ersten Blick verschwunden ist, kann sie andere Windows-Komponenten manipuliert haben. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte die Festplatte formatieren und Windows neu aufspielen.
 
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: veni_vidi_vici am 09.November 2012, 14:59:34
Dieser Virus ist auch in Deutschland weit verbreitet. Es gibt aber über ein Dutzend unterschiedliche Varianten davon. Die Entfernung ist... unterschiedlich. Ich sollte dies einmal bei einem Freund meines Vaters machen. Gleich nach dem Hochfahren kam die Aufforderung zur Überweisung. Mit Task Manager war da nix, auch im abgesicherten Modus nicht. Über ein Tool konnte ich die Daten schließlich sichern. Um eine Neuinstallation kam ich nicht umhin. Manchmal soll es jedoch möglich sein, den Virus zu entfernen.

Da es unterschiedliche Versionen gibt, funktionieren nicht sämtliche Anleitungen im Internet. Hier eine Seite, wo verschiedene Lösungswege, je nach abgebildetem Trojaner, beschrieben sind (ich musste mich damals mit dem drittletzten rumplagen):

http://bka-trojaner.de/ (http://bka-trojaner.de/)

Wer den durchaus überschaubaren Betrag von - ich glaube 100 Euro - bezahlt, der hat übrigens wohl nur für ein paar Wochen/Monate Ruhe, bevor es von Vorne beginnt.

LG Veni_vidi_vici
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: elber_makaay am 09.November 2012, 15:03:43
Hallo Sulle danke für deine Hilfe!
Aber:
-)Abgesicherter Modus hilft nichts, es bleibt dasselbe. Ich melde mich mit dem Account an, und dann kann ich auch schon nichts mehr machen.
-)Wiederherstellungspunkt kann ich nur als Admin erstellen. Wie gesagt, kann ich nur als Gast rein.
-)Bei der Systemreperatur bzw. Wiederherstellungen scheitert es immer an a) Angeblich sind irgendwelche Externen Dinge wie Kameras o.Ä. angesteckt. oder b) wenn ich es mit der CD versuche, komme ich irgendwannmal an einen Punkt, wo von einer " fehlenden Wiederherstellungsdiskette" oder Ähnlichem die Rede ist.

Ich habe ja Norton Antivirus für nicht billiges Geld gekauft und auf PC + Laptop installiert. Deswegen ärgert micht dieser Mist gerade extrem.
Ich sehe gerade, bei meinem Gastaccount, dass Norton mir anzeigt, dass mein Systemstatus gefährdet ist. Wenn ich auf "Jetzt behen" gehe, Gibt er mir an, er konnte die 2 Fehler nicht beheben. Im Bereich Intrusion Prevention und Browserschutz. Wenn ich bei Norton genauer reinschaue, sehe ich auch, dass die Intusion Prevention ( dort wo man Firewalls usw. ein und ausschalten kann) als einziges nicht aktiviert ist und sich auch nicht aktivieren lässt.
 >:(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Omegatherion am 09.November 2012, 15:04:18
Wer den durchaus überschaubaren Betrag von - ich glaube 100 Euro - bezahlt, der hat übrigens wohl nur für ein paar Wochen/Monate Ruhe, bevor es von Vorne beginnt.


Nicht unbedingt. Mein Vater hat gezahlt ohne dass sich was getan hätte^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: elber_makaay am 09.November 2012, 15:08:30
Dieser Virus ist auch in Deutschland weit verbreitet. Es gibt aber über ein Dutzend unterschiedliche Varianten davon. Die Entfernung ist... unterschiedlich. Ich sollte dies einmal bei einem Freund meines Vaters machen. Gleich nach dem Hochfahren kam die Aufforderung zur Überweisung. Mit Task Manager war da nix, auch im abgesicherten Modus nicht. Über ein Tool konnte ich die Daten schließlich sichern. Um eine Neuinstallation kam ich nicht umhin. Manchmal soll es jedoch möglich sein, den Virus zu entfernen.

Da es unterschiedliche Versionen gibt, funktionieren nicht sämtliche Anleitungen im Internet. Hier eine Seite, wo verschiedene Lösungswege, je nach abgebildetem Trojaner, beschrieben sind (ich musste mich damals mit dem drittletzten rumplagen):

http://bka-trojaner.de/ (http://bka-trojaner.de/)

Wer den durchaus überschaubaren Betrag von - ich glaube 100 Euro - bezahlt, der hat übrigens wohl nur für ein paar Wochen/Monate Ruhe, bevor es von Vorne beginnt.

LG Veni_vidi_vici

Wenn ich jetzt nur wüsste welcher das war. Wie gesagt es wurde ein bis zwei mal nach dem Wiederhochfahren eines dieser Bilder angezeigt, und dann war es weg. Habe mir nicht alle Details eingeprägt, wobei ich ein paar sicher ausschließen kann. Diese Ratten werdern wohl bemerkt haben, dass es Seiten wie die, die du mir geschickt hast gibt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 09.November 2012, 15:26:41

-)Wiederherstellungspunkt kann ich nur als Admin erstellen. Wie gesagt, kann ich nur als Gast rein.
Dann geh als Gast doch ins msconfig und stell den mist da erstmal ab. Oder geht das nicht?
Im Abgesichertem Modus sollte das aber Funtktionieren.
Sonst stell dein Admin-Konto ab und geb deinem Gast-Konto Admin-Rechte, muss ja auch irgendwie gehen.  :-\

Wie das geht siehst du hier:

(http://www.abload.de/thumb/18orfi.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=18orfi.jpg) (http://www.abload.de/thumb/257o4l.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=257o4l.jpg) (http://www.abload.de/thumb/3cyre9.jpg) (http://www.abload.de/image.php?img=3cyre9.jpg)

Mit der rechten Maustaste ins Feld Klicken und neuen Benutzer erstellen; mit Admin-Rechten. Dann wechsel den Benutzer in Windows auf diesen Account und dann soltest du es schaffen, von der Plage loszukommen.

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 09.November 2012, 15:27:43
Wer den durchaus überschaubaren Betrag von - ich glaube 100 Euro - bezahlt, der hat übrigens wohl nur für ein paar Wochen/Monate Ruhe, bevor es von Vorne beginnt.


Nicht unbedingt. Mein Vater hat gezahlt ohne dass sich was getan hätte^^
Das wär meinem nicht passiert, der hätte mich zuerst angerufen :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 09.November 2012, 15:29:35
Bei mir hat ein Scan mit Malwarebytes schon geholfen! Ist sicherlich die unkomplizierteste Lösung.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Omegatherion am 09.November 2012, 15:34:17
Wer den durchaus überschaubaren Betrag von - ich glaube 100 Euro - bezahlt, der hat übrigens wohl nur für ein paar Wochen/Monate Ruhe, bevor es von Vorne beginnt.


Nicht unbedingt. Mein Vater hat gezahlt ohne dass sich was getan hätte^^
Das wär meinem nicht passiert, der hätte mich zuerst angerufen :D

Meiner hat zuerst bei der Telekom angerufen, danach ist er dann zu mir gekommen^^ Hat nicht so wirklich Ahnung was Computer angeht, aber meint halt lieber alles selbst machen zu müssen. ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 09.November 2012, 15:35:01
Wenn er der Telekom mehr vertraut als dir, würde ich mir mal Gedanken machen. ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 09.November 2012, 15:36:10
Die Telekom hat ihm ja wohl nicht geraten zu zahlen, oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Omegatherion am 09.November 2012, 16:31:04
Nee, die haben ihn nur aufgeklärt, dass er sich nen Trojaner eingefangen hat^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 09.November 2012, 18:33:10
Und dann hat er tzrotzdem gezahlt? Weil Trojaner=böse sollte man doch eignetlich wissen. Oder so, keien Ahnung ^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Omegatherion am 09.November 2012, 18:46:07
Nein, gezahlt hat er vorher.

Wie auch immer. Mit ein paar Kentnissen sit das Ding schnell entfernt. Ist wahrscheinlich nur von einem Noob programmiert worden. Gefährlich ist er jedenfalls (noch) nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 09.November 2012, 18:50:47
Der Noob hat damit garantiert schon mindesten 10000 eher 100000+ Euro gemacht :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 09.November 2012, 19:04:35
Wie gesagt, bei mir hat schon Malwarebytes geholfen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 01.Dezember 2012, 19:50:08
Ich habe folgendes Problem:

Mein Bildschirm am Laptop zickt etwas rum. Oft passiert es, wenn ich ihn bewege (bspw. nach vorne klappe), dass er "aus" geht. Ich schalte daraufhin den Bildschirm einmal aus, bewege den Mauszeiger und es geht wieder (seltsamerweise eben, wenn ich "Display off" drücke). Wenn ich etwas wackel, kommt es auch vor, dass plötzlich die gesamte Anzeige stark verpixelt ist und ich kaum mehr was erkennen kann. Ein Wackelkontakt? Womöglich der Grafikkarte? Kann es helfen, einfach den neusten Treiber runterzuladen? Ich habe Angst, dass mir das Ding gleich ganz kaputt geht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 01.Dezember 2012, 19:54:00
Hausarbeit 3-fach abspeichern und nicht mehr wackeln. Ich tippe aber auf nen wackelkontakt oder sowas. Kannst ja mal ein Treiberupdate versuchen, schlimmer dürfte es wohl kaum werden :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 01.Dezember 2012, 19:59:50
Alle wichtigen Daten habe ich mir gerade schon auf den Stick gezogen! ;)

Mir wurde gerade gesagt, dass mein Treiber auf dem neusten Stand ist. Hm...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 01.Dezember 2012, 20:01:24
Hast du nen externen Bildschirm zum anschließen in der Nähe?
Wenn ja schließ an, wackel rum und guck was passiert. Ich bin nach wie vor fürn Wackelkontakt....
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 01.Dezember 2012, 20:01:49
Nein, leider nicht.

Wackelkontakt der Graka? Oder irgendwo in der "Anzeige"? Ich kenn mich nicht damit aus.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 01.Dezember 2012, 20:03:05
Hast du ggf. morgen oder wie auch immer ne Möglichkeit an nen Bildschirm zu kommen? Ansonsten einen guten Fachladen aufsuchen und von denen mal checken lassen. Aber gute Fachläden gibts nicht oft.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 01.Dezember 2012, 20:04:02
Habe ich auch nicht, nein. Muss ich dann am Montag mal in Angriff nehmen, danke!


/Edit:

Ich kann den Laptop an den Fernseher anschließen, wenn das was bringt? Oder an den Laptop meiner Freundin?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 01.Dezember 2012, 20:07:54
naja, fernseher ist ja defakto nen bildschirm. Geht halt drum die GraKa auszuschließen, verschwindet das Bild nur auf einem der Bildschirme ist die Hardware Schuld, werden beide komisch ists vermutlich die GraKa
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 01.Dezember 2012, 20:10:46
Wenn ich den Laptop also an den Fernseher anschließe, müsste ich wieder am Laptop "wackeln" und schauen, ob auch dort das Bild verschwindet/verschwimmt?


/Edit:

Übrigens wackelt das Bild hin und wieder, wenn ich an den Bildschirm tippe. Die Graka, die ja nicht im Bildschirm sitzt, dürfte doch von der, naja, Rotation nicht betroffen sein!?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 01.Dezember 2012, 20:12:53
exakt!
Wenn ja -> vermutlich Grafikkarte oder was, was damit zusammen hängt.
Wenn nein -> vermutlich die Hardware des laptops.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 01.Dezember 2012, 20:13:32
Aber siehe Edit. Ich "wackel" ja nicht an der Graka, sondern lediglich am Bildschirm.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kaliumchlorid am 01.Dezember 2012, 20:14:23
Ich tippe auf einen Kabelschaden/Wackelkontakt am Laptopbildschirm.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 01.Dezember 2012, 20:15:33
Ich helf dir nur was auszuschließen, ich tippe von Anfang auf nen Wackelkontakt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 01.Dezember 2012, 20:16:16
@KCl

Und was könnte man da machen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kaliumchlorid am 01.Dezember 2012, 20:17:45
@KCl

Und was könnte man da machen?

Beim Hersteller reklamieren oder zum Fachmann bringen, falls Garantie schon abgelaufen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 01.Dezember 2012, 20:19:28
Das ist schon mein "Ersatzlaptop", nachdem der Erste kaputt gegangen ist. ;D

Falls deine Diagnose stimmen sollte, ist es aber kein irreparabler Schaden?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kaliumchlorid am 01.Dezember 2012, 20:21:16
Müsste eigentlich zu reparieren sein. Allerdings ist so was per Ferndiagnose schwer zu sagen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 01.Dezember 2012, 20:34:06
Das ist auf jeden Fall wie Zahnschmerzen oder Zahnfleischbluten. Ich fummel ständig dran rum, obwohl ich weiß, dass ich das lassen sollte... ;D

Und danke noch mal! :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Heisenberg am 02.Dezember 2012, 08:49:45
Ist es zufällig ein ASUS Modell? Die haben oft Probleme nach gewisser Zeit mit den Kabeln in den Scharnieren zum Display.
Kann natürlich auch bei jedem anderen Hersteller passieren. Wenn es das ist, ist es eigentlich keine große Sache und recht kostengünstig.
Wenn Du Dich da selber nicht dran traust würde ich ihn bei nem PC Rep.Service abgeben allerdings mit möglichst genauer Fehlereingrenzung.
Am besten wäre du könntest sagen es ist exakt "so und so" und du willst das mal eben gefixed haben... damit die sich nix anderes ausdenken können und Dir evtl. unnötig Geld aus der Tasche ziehen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 02.Dezember 2012, 12:45:59
Die Grafikkarte ist eine ATI Mobility Radeon HD 4570.

Aber wie soll ich das Problem denn exakt eingrenzen, wenn nicht mal sicher ist, dass es sich tatsächlich um ein Kabel handelt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 02.Dezember 2012, 12:47:56
Mit dons Test kansnt du shconmal die Karte ausschilessen. Ansosnten klingt es halt echt nach Wackler oder einfach nur lockerem Kabel.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 02.Dezember 2012, 13:55:17
Im Moment ist es recht stabil, auch, wenn ich gegen den Bildschirm tippe. Vermutlich ist es ein Zeichen dafür, dass gleich alles explodiert.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Vitaloop am 04.Dezember 2012, 14:23:53
Werte Community ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Und zwar habe ich vor gut einem Jahr einen Laptop - Dell XPS 15 L502X - bekommen und wollte nun mal ein Game darüber spielen. Hierbei handelt es sich um "The Elder Scrolls V Skyrim", also durchaus ein leistungsintensives und Ressourcenfressendes Spiel.

Nun dachte ich mir OK auf deiner Desktop-PC-Möhre ist das Spiel aufgrund der veralteten Technik zwar optisch nicht der sonderlich dolle, doch da ich die knapp 30 € nicht umsonst ausgegeben haben wollte und mich vor allem das Spiel von Beginn an fasziniert hat, installierte ich mir das Spiel auf meinen eigentlich leistungsstärken Laptop.

Leider wurde meine Euphorie jah gebremst als erst die empfohlenen Grafikeinstellungen als naja sagen wir mal mäßig eingestuft worden und das Spiel vom Prolog an derbe ruckelte und für mich somit leider unspielbar ist.

Nun wurde mir von meinem durchaus nicht technik-affinen Freundeskreis diesbezüglich nur gesagt, dass ich zum einen nur mit Netzteil spielen und zum anderen in der Nvidia Systemsteuerung bei diesem Spiel das Nutzen der "Hochleistungsgrafikkarte" einstellen solle. Gesagt getan - Leider keine Verbesserung, ergo immer noch unspielbar.

Nun meine eigentliche Frage(n): Woran liegt das? Warum ist das so? Und wie kann ich das Problem evtl. in den Griff bekommen und das Spiel spielenswert zum Laufen kriegen? Gibts da einen geheimen Knopf den ich erst finden und dann drücken muss?

Auch lt. einiger Testberichte sollte das Laptop geeignet sein Spiele dieser Klasse ordnungsgemäß ablaufen zu lassen. Zumal das Spiel ja auf meinem schwächeren Rechner optisch nicht schön aber wenigstens ruckelfrei läuft.

Wie gesagt, habe ich die von meinen Freunden geforderte Einstellung im Nvidia-Menü vorgenommen, doch gab es da allerdings noch jede Menge weiterer Einstellungsmöglichkeiten. An diese traute ich mich aufgrund stark ausgeprägter Unkenntnis jedoch nicht heran. Vielleicht muss man ja nur dort noch was einstellen. Aber wie gesagt keine Ahnung.

Zur faktischen Unterfütterung meines Geschwafels habe ich anbei mal eine Performance-Übersicht zu dem Laptop aufgeführt.

CPU:     
2-GHz Intel Core i7-2630QM
Operating System:   
Windows 7 Home Premium (64-bit)
RAM:     
8GB
RAM Upgradable to:     
8GB
Hard Drive Size:     
750GB
Hard Drive Speed:     
7,200rpm
Hard Drive Type:     
SATA Hard Drive
Display Size:     
15.6
Native Resolution:     
1920x1080
Optical Drive:     
BD-ROM/DVD
Optical Drive Speed:     
8X
Graphics Card:     
Nvidia GeForce GT 540M
Video Memory:     
2GB
Wi-Fi:     
802.11 a/g/n
Wi-Fi Model:   
Intel Centrino 6230N
Bluetooth:     
Bluetooth 3.0 + EDR
Mobile Broadband     
Touchpad Size:   
3.9 x 2.2 inches
Ports (excluding USB): 
   DisplayPort; eSATA; HDMI; Headphone; Kensington Lock; Microphone; S/PDIF
USB Ports:     
3
Card Slots:     
3-1 card reader
Size:   
15 x 10.4 x 1.5 inches
Weight:   
6.6 pounds

Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 04.Dezember 2012, 15:29:39
Also ich spiele mit einem ähnlichen (nicht ganz so starkem) XPS15 (auch 1 Jahr alt) und Skyrim lief bei mir Problemlos. Ist der Laptop sehr zugemüllt? Wie genau sind die Grafikeinstellungen Ingame (also mittel/hoch/niedrig?)
Hast du einen Bildschirm angeschlossen, und wenn ja nutzt du beide Bildschirme oder nur einen? Hast du irgendwelche vergleichbar Grafikintensiven Spiele laufen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 04.Dezember 2012, 16:46:01
Hmm, auf dem System müsste das Spiel tatsächlich laufen. Kann mir nur vorstellen, dass irgendein "Energiesparplan" aktiv ist oder sowas in die Richtung.
Die GraKa ist kein Knaller, aber schaffen müsste sie das locker. Wobei die 1920x1080 schon heftig für die Karte sind. Versuch mal in geringerer Auflösung zu spielen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Vitaloop am 04.Dezember 2012, 17:22:50
Also ich habe das Spiel nur über meinen Laptop-Bildschirm laufen lassen. Zugemüllt ist der Lappi überhaupt nicht. Für die Grafikeinstellungen habe ich mich an den Vorschlag des Systems gehalten - Mittel. Also Skyrim ist das einzige Game auf dem Laptop, sprich keine Vergleichswerte vorhanden.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mayday101 am 04.Dezember 2012, 18:57:53
Sind die Treiber deiner Graka aktuell und werden auch erkannt? Hatte das auch mal das Spiele überhaupt nicht gingen. Dann hab ich gemerkt das der Windowsleistungsindex meiner Grafik auf 1,0 stand. Treiber neu installiert und es ging. Mal ein anderes Spiel ausprobieren wäre auf jeden Fall auch mal interessant.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kaliumchlorid am 04.Dezember 2012, 23:27:44
Ich habe selber einen XPS15. Das Problem ist der Grafikenergiesparmodus. Das heißt das Spiel erkennt die Nvidia-Grafikkarte nicht, sondern nutzt stattdessen den schwächeren Intelgrafikchip. Die Lösung ist, unter den Nvidia-Grafikeinstellungen den Hochleistungsgrafikchip für Skyrim manuell einzustellen. Dann sollte mit hohen Einstellungen laufen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ScouT am 07.Dezember 2012, 22:51:30
Was würdet Ihr empfehlen, eine stinknormale Externe Festplatte an der Fritzbox, oder eine mit LAN? oder sogar gleich ne NAS?

Hauptsächlich gedacht um Backups zu machen und als Datengrab...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 08.Dezember 2012, 16:37:31
Wenn das Budget es hergibt, ist NAS zu empfehlen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Tachykardie am 18.Dezember 2012, 05:39:33
Hallo!

Ich habe 1500€ Budget, um mir einen sehr guten Computer zusammenzustellen. Mein Hauptaugenmark liegt darauf, dass ich mir keine Play Station 4 im nächsten Jahr kaufen muss, sondern alle Spiele vom PC aus spielen kann. Ich hab leider keine Ahnung davon, aber ich schätze mal ein i7 wäre zu empfehlen. Mehr kann ich euch leider nicht sagen. Ich brauche Tipps und gute Internetseiten.

Danke
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Favorite am 18.Dezember 2012, 06:18:10
one.de.da kannst du dein pc zusammen stellen wie du möchtest und so den preis selbst bestimmen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 18.Dezember 2012, 08:12:17
mindfactory.de wäre der Lieferant meiner Wahl.
Ich empfehle dir allerdings dringend dich zuvor schlauzulesen. So kannst du nicht nur Geld sparen, sondern weißt auch was du brauchst.
Ich habe für meine Hardware z. B. vor knapp nem Jahr etwa 1200 Euro gelöhnt, aber bei nahezu jedem Teil das beste zu diesem Zeitpunkt vorstellbare Preis-Leistungsverhältnis erzielt. Durch bisschen mehr Ausgaben für Kühlung und Gehäuse hab ich mir so ein "Übertaktungsmonster" hingestellt, wofür ich sicherlich 1600-1800 Euro hätte zahlen müssen, wenn alles "ab Werk" hätte so sein sollen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Aki am 18.Dezember 2012, 08:32:51
Hier (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394) steht schon mal eine Menge Wissenswertes und auch verschiedene Beispielkonfigurationen. Wenn du den PC nicht selber zusammenbauen möchtest, gibt es auch Onlinehändler, die das für dich erledigen (Hardwareversand 20 Euro nur Zusammenbau, Mindfactory ~80 Euro mit Funktionstest). Den PC komplett vom Werk zu kaufen, ist meist etwas teurer, aber für 1500 Euro solltest du auch da glücklich werden.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 18.Dezember 2012, 09:08:03
Hab auch ne Frage. Bei meinem Laptop passiert es häufiger, dass ich nicht gleichzeitig FM13 spielen und surfen kann. Surfen kann ich zwar problemlos, auch vom RAM her (8GB) sollte es kein Problem geben. Jedoch passiert es circa alle 2 Stunden, dass ich plötzlich nichts mehr im FM anklicken kann. obwohl er gerade nicht in der Wochenberechnung ist, kann man ihn nicht einmal regulär beenden. Da muss dann immer der Task Manager herhalten. Ist mir weder mit dem FM10, 11 oder 12 auf dem Laptop passiert.
Wenn jemand einen Hinweis darauf hätte, woran das liegt, würds mich freuen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 18.Dezember 2012, 11:33:28
Wie geduldig bist du denn da? Bei mir passiert das auch häufiger; auch, dass der FM plötzlich ziemlich stark ruckelt oder generell sehr langsam ist. Nach einer Weile ist dann aber alles wieder normal.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Tachykardie am 18.Dezember 2012, 12:49:53
Was haltet ihr von dem, wenn man noch eine 4GB Grafikkarte reinpackt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 18.Dezember 2012, 13:14:25
Wie geduldig bist du denn da? Bei mir passiert das auch häufiger; auch, dass der FM plötzlich ziemlich stark ruckelt oder generell sehr langsam ist. Nach einer Weile ist dann aber alles wieder normal.


recht geduldig. 5-10 Minuten schon. Kommt auch in der Berechnungsphase vor, da hats schon mal mehr als 12 Min gedauert im Transferfenster.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 18.Dezember 2012, 13:18:49
Was haltet ihr von dem, wenn man noch eine 4GB Grafikkarte reinpackt?

Ich würde dir dieses Forum empfehlen, reinzuschauen: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: DVNO am 18.Dezember 2012, 13:24:33
Ich würde empfehlen, mal nen Link oder so mitzuliefern. ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Tachykardie am 18.Dezember 2012, 19:27:58
Danke für die Links und alles, ich schau da aufjedenfall mal rein. Ich wollte nur mal euch fragen, da ihr mir "vertraut" seid. Vielleicht habt ihr ja No-Go's oder Tipps.

Danke DVNO, da hab ich doch glatt den Link vergessen ^^

Hier der mit 4GB Grafikkarte. http://www.mifcom.de/product/875/23/64/xtreme-gaming-pc/high-end-pc-intel/pc-system-i7-3820-4.4ghz---hd7950.html
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 18.Dezember 2012, 19:41:38
mifcom finde ich qualitativ sehr gut, allerdings auch verglecihsweise sehr teuer. Wenn du dir das System selbst zusammenstellst und das übertakten selbst übernimmst dürftest du allein daran ne nette Stange Geld sparen bzw. wieder mehr Geld in bessere Teile investeiren kansnt (Betriebssystem, BD-Laufwerk z. B.). Der CPU-Lüfter dürfte auch relativ laut sein. Ich als Nvidia-Fan würde auch nicht zu ner ATI-GraKa greifen, das ist aber denke ich Geschmackssache.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 18.Dezember 2012, 19:43:50
Danke für die Links und alles, ich schau da aufjedenfall mal rein. Ich wollte nur mal euch fragen, da ihr mir "vertraut" seid. Vielleicht habt ihr ja No-Go's oder Tipps.

Danke DVNO, da hab ich doch glatt den Link vergessen ^^

Hier der mit 4GB Grafikkarte. http://www.mifcom.de/product/875/23/64/xtreme-gaming-pc/high-end-pc-intel/pc-system-i7-3820-4.4ghz---hd7950.html

Darf man fragen, wofür eine 4GB Grafikkarte gut ist außer Filme/Videos umzuwandeln? Aber für die nächsten 5 Jahre wäre diese Zusammenstellung schon sehr sehr gut finde ich.  :D

gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 18.Dezember 2012, 19:55:23
Jo, die GraKa ist ziemlich überflüssig. Meine hat durchgehend höhere Taktraten (okay, ich hab sie übertaktet, hatte sie aber schon ab Werk) und um die 60 Euro günstiger ;)
Und 1 GB reicht vollkommen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Tachykardie am 18.Dezember 2012, 19:57:00
Darf man fragen, wofür eine 4GB Grafikkarte gut ist außer Filme/Videos umzuwandeln? Aber für die nächsten 5 Jahre wäre diese Zusammenstellung schon sehr sehr gut finde ich.  :D

gruss sulle007

Keine Ahnung, ich schätze eine 4 ist besser als eine 2, nur mal um aufzuzeigen, wie viel ich davon verstehe. Ich dachte, damit kann man zukünftig neu herauskommende Spiele auf der besten Grafik spielen ^^. Naja, selbst zusammenstellen würde ich mich warscheinlich nicht trauen und unter Übertaktung kann ich mir sehr wenig vorstellen. Habe ich dann auch eine Garantie und wie viel Geld würde ich denn dadurch sparen?
Was bewirkt denn die Grafikkarte? Ich dachte die ist für die Grafik zuständig und wenn im Herbst '13 die neuen Konsolen herauskommen, dann werden die Spieleentwickler doch sicherlich noch mal an ihre Grenzen stoßen, oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 18.Dezember 2012, 20:07:34
Okay. Der Grafikspeicher ist erstmal Zweitrangig, da die Taktung der GPU (Grafikprozessor) erstmal eher wichtig ist und die Karten sich falls benötigt virtuellen RAM vom System "ausleihen". Um eine deutlich bessere Grafikkarte zu haben, musst du dafür sicherlich das doppelte ausgeben, also diese dort kostet ca. 250-270 Euro, eine "aufällig bessere" wird mindestens 400-500 Euro kosten. Für 200-220 bekommst du aber gleichwertige/sogar geringfügig bessere, wenn es nur um Spiele geht.
Die "UEFI"-Boards haben alle eine Autoübertaktfunktion, denke nicht, dass die bei Mifcom mehr machen. Dabei wird die Garantie automatisch erhalten. Machst du mehr (was auch nciht allzu schwer ist) verleirst du automatisch die Garantie. Sowas müsste aber erstmal nachgewiesen werden.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 18.Dezember 2012, 20:12:17
Darf man fragen, wofür eine 4GB Grafikkarte gut ist außer Filme/Videos umzuwandeln? Aber für die nächsten 5 Jahre wäre diese Zusammenstellung schon sehr sehr gut finde ich.  :D

gruss sulle007

Keine Ahnung, ich schätze eine 4 ist besser als eine 2, nur mal um aufzuzeigen, wie viel ich davon verstehe. Ich dachte, damit kann man zukünftig neu herauskommende Spiele auf der besten Grafik spielen ^^. Naja, selbst zusammenstellen würde ich mich warscheinlich nicht trauen und unter Übertaktung kann ich mir sehr wenig vorstellen. Habe ich dann auch eine Garantie und wie viel Geld würde ich denn dadurch sparen?
Was bewirkt denn die Grafikkarte? Ich dachte die ist für die Grafik zuständig und wenn im Herbst '13 die neuen Konsolen herauskommen, dann werden die Spieleentwickler doch sicherlich noch mal an ihre Grenzen stoßen, oder?

Gibt es denn schon Infos wie die Ausstattung von den Next-Generation-Konsolen sein sollen?

Wenn du dir die Teile einzeln holst, sparst du, aber wie viel hängt im einzelnen davon ab, was du dir für Hardware holst und was du dafür ausgibst.


Ich zitiere mal aus einer Antwort die ich auf die schnelle per google gefunden habe:
(click to show/hide)

Wenn du nicht weist oder dich mit Grafikkarten nicht gut auskennst, solltest du dir das mit soviel Speicher überlegen; hinterher ist die Enttäuschung größer, weil die Karte nicht mal die hälfte davon beim Spielen nutzt... und dann wäre das auch wieder rausgeworfenes Geld.


gruss sulle007
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Aki am 18.Dezember 2012, 20:38:14
Für einen Spiele-PC ist ein i5 sinnvoller. Ein i7 liefert in Spielen fast keinen Mehrwert, da es nur wenige Spiele gibt die wirklich von Hyperthreading profitieren. Dazu kommt, dass in den meisten Spielen und gebräuchlichen Einstellungen auch bei einem i5 die Grafikkarte der limitierende Faktor ist.

Bei den Grafikkarten, die bei einem Budget von bis 1500 Euro in Frage kommen, sind 2 GB Speicher schon sinnvoll. Wenn man zum Beispiel Skyrim mit sehr vielen Texturmods spielen will, kommt man auch mit 2 GB schnell an die Grenze. Da hat sich in den letzten beiden Jahren ein wenig getan. Die HD 7950, GTX 670 und die HD7970 sind bei dem Budget sinnvolle Karten. Schnelligkeit von links nach rechts ;).

In einem so teuren System würde ich auch auf keinen Fall auf eine SSD (min. 120 GB) verzichten wollen. Die macht den Alltag am Rechner schon erheblich angenehmer.

So etwas wäre mal eine mögliche Konfiguration, die in Spielen noch leistungsstärker sein sollte als das von dir gepostete System: Beispiel für 1328 Euro (http://www.mifcom.de/product_configuration.php?id=8PBPSB6FPH)

Das sind etwa 250 Euro mehr als, wenn du dir die Einzelteile kaufen würdest und selber bauen. Dafür hast du aber auch 2 Jahre Garantie.

Edit: Wenn es ein Fertig-PC sein soll, wäre nenotec.de auch eine Alternative. Zum Beispiel dieser hier:
http://www.nenotec.de/showSystem/desc.php?artnr=1042
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Heisenberg am 19.Dezember 2012, 00:25:53
Was würdet ihr für ein Acer Notebbook mit folgenden Eckdaten ausgeben?!

Prozessor i7 3630QM 2.4GHz wirh Turbo Boost to 3.4GHz
Nvidia GeForce GT 650M
Zoll 17.3 Full HD
RAM 8GB DDR3
500GB HDD Festplatte
+ normales DVD LW, Webcam, Kartenleser und so.
2xUSB 3.0 und 2xUSB 2.0

(SSD und RAM nachrüstbar)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Sanogo24 am 19.Dezember 2012, 01:28:01
Was würdet ihr für ein Acer Notebbook mit folgenden Eckdaten ausgeben?!

Prozessor i7 3630QM 2.4GHz wirh Turbo Boost to 3.4GHz
Nvidia GeForce GT 650M
Zoll 17.3 Full HD
RAM 8GB DDR3
500GB HDD Festplatte
+ normales DVD LW, Webcam, Kartenleser und so.
2xUSB 3.0 und 2xUSB 2.0

(SSD und RAM nachrüstbar)
Ich schätze mal, dass es sich bei den Daten um nen Acer Aspire V3 handelt?
Ich würde dafür max. 750€ ausgeben:
-> Zu geringe Festplattengröße (Keine SSD, eve. Externe Lösung, was mich persönlich stören würde. Und 500GB sind ziemlich schnell voll, was bspw. für mich bedeuten würde, dass ich nochmal mindestens 150-250€ investieren müsste).
-> Prozessor ist vollkommen in Ordnung.
-> Graka ist okay, allerdings braucht man von ihr keine Wunderdinge zu erwarten.
-> 17 Zoll ist okay
-> USB 3.0 ist ein Pluspunkt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kottikoroschko am 08.Januar 2013, 21:04:02
Habe das Problem, dass mein Macbook Pro (erworben Ende 2009) nicht mehr richtig startet, von einem Moment auf den anderen. Es wird ein grauer Bildschirm angezeigt bei dem vier verschiede Dienstprogramme angeboten werden. Timemachine, Neuinstallation von Mountain Lion, Online Hilfe und das Festplattendienstprogramm.

Mountain Lion neu installieren funktioniert nicht, da er außer der Recovery HD keine Festplatte findet. Im Festplattendienstprogramm hab ich schon probiert die Platten zu reparieren, das bricht er jedoch ab. Hinzu kommt, dass die Platte als "disk012s" (oder so ähnlich) angezeigt wird und ich schon im Internet gelesen habe, dass es ein Zeichen für einen schweren Hardwarefehler ist. TimeMachin kommt für mich nicht in Frage, da ich damit kein Backup gemacht hab.

Kann also bis auf diesen Bildschirm nicht auf mein Macbook zugreifen. Hätte jemand eventuell Vorschläge was man noch versuchen könnte? Macht ein Target-Modus Sinn?

Hab auch schon einen Start probiert bei dem ich Alt gedrückt gehalten habe, da stand bei ner Festplatte dann Wiederherstellung oder so ähnlich und ich bin wieder bei dem oben beschriebenen Bildschirm gelandet. Außerdem hab ich auch schon einen Start mit drücken von "PR Alt und CMD ausprobiert, was jedoch auch kein erwünschtes Ergebnis hervorbrachte.

Hat jemand ne Idee was ne Reperatur bei so einem Fall kosten könnte?

Wäre für Ratschläge wirklich dankbar!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kottikoroschko am 09.Januar 2013, 09:16:32
Bin echt am verzweifeln, da das Macbook doch nicht einfach von einer Minute auf die andere kaputt sein kann?

Falls hier jemand auf mein Anliegen antworten sollte, hab ich gleich noch ne weitere Frage:

Im Netz steht immer wieder da, dass man noch mit Datenrettungsprogrammen versuchen soll, möglichst viele Daten herunterzubekommen. Doch wie mache ich das, wenn mein ich ja gar nicht richtig auf meinen Mac zugreifen kann und somit auch keine Software installieren oder starten kann?

Werd heute erst einmal mit nem Firewirekabel den Target-Modus ausprobieren und schauen, ob ich an Daten herankomme, glaub aber nicht, da er die Festplatte ja nicht zu erkennen scheint. Dann wird wohl ne komplette Formatierung die einzige Lösung sein...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 09.Januar 2013, 09:32:30
Klingt halt einfach stark nach ner komplett kaputten Festplatte. Ich hab aber keine Ahnung von Macs. Sollte das der Fall sein, würde es prinzipiell reichen eine neue Platte reinzusetzen. Allerdings wäre dann auch das Recovery-Gedöhns weg. Meine Empfehlung ist es den Fachhandel aufzusuchen, wenn du niemanden im Bekanntenkreis hast, der sich auskennt (meine Freunde bringen ihren kaputten Computerscheiss immer zu mir ;)) Also Fachhandel oder son komplett überflüssiger Macstore - die werden dir allerdings überteuerten Scheiss andrehen wollen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kottikoroschko am 09.Januar 2013, 09:42:08
Ja das befürchte ich auch und hab grad eigentlich nicht das Kleingeld dafür. Hinzu kommt, dass man Mac ja nicht wirklich gut selbst öffnen und dran rumwerkeln kann, dazu fehlt mir die Erfahrung. (Das einzige was ich je gemacht hab, war an meinem alten Windows Tower ne neue Festplatte einsetzen und den Ram erweitern^^)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 09.Januar 2013, 09:47:17
naja ein macbook ist ein laptop wie jeder andere. ist einfach nur ein abgebissener apfel draufgepinselt, ein apple-betriebssystem draufgespielt und für den doppelten preis verkauft. daher kein hexenwerk. die festplatte zu tauschen sollte kein großes problem sein, die fehlerdiagnose shcon eher.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kottikoroschko am 09.Januar 2013, 10:01:20
Ich glaube ganz so ist es nicht, weil ich hatte irgendwie mitbekommen, dass die neuste Generation ziemlich in der Kritik war, da man dort nicht mehr selbst dran herum basteln konnte...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 09.Januar 2013, 10:04:09
Dann haben sie einfach den ganzen Spaß zugebaut, damit sie noch mehr Geld scheffeln können, wenn mal was nicht stimmt. Wie ich den Verein hasse.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kottikoroschko am 09.Januar 2013, 10:10:13
Meine Begeisterung nimmt seit nem halben Jahr auch schleichend ab....gehöre seit 2009 zu den "Apple-Jüngern" und find gerade die Computer immer noch besser, als die sonstigen auf dem Markt erhältlichen, jedoch ist der Stern so langsam am Sinken was mir Sorgen bereitet, gerade weil die neuen Produkte trotzdem weiterhin teuer (bzw noch teurer) veröffentlich UND bedingungslos gekauft werden.  Von der Eingeschränktheit bezüglich des selbst reparierens gar nicht zu reden...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 09.Januar 2013, 10:25:26
Gleiche Komponenten bleiben gleiche Komponenten, vollkommen egal ob Apple da Reseller ist oder der kram unter Originalnamen rausgeht. Die Computer sind nicht besser, die sind gleich ;)
Bedingungslos gekauft wird der Kram, weil Apple einfach die Zeichen der eit erkannt und ein ganz tolles Marketingsystem geschaffen hat. Ich bin froh, niemals auch nur daran gedacht zu haben, auf diesen Zug aufzuspringen. Hatte das Vergnügen als Knirps mit einem Macintosh in Berührung zu kommen, war zu diesem Zeitpunkt aber DOS bw. schon Windows 3.1 gewohnt. Kam mit dem Ding nicht klar, seitdem hab ich zweimal einen Apple-Computer angefasst. Einmal als ich besoffen mit nem Mädel nach Hause bin und die nurn Macbook hatte und einmal, als ich ner Freundin was gezeigt hab an ihrem Macbook ;D Naja iphone hatte ich auch mal in der Hand, aber ist uach nix für mich ^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kottikoroschko am 09.Januar 2013, 10:58:50
Auffällig, dass deine einzigen Kontaktaufnahmen mit Macbooks immer erfolgte, wenn Frauen anwesend waren ;)
Hinzu kommt, dass du wenn du besoffen mit nem Mädel nach Hause gehst, dann lieber ihr MacBook anfasst? (Oder sehe ich einfach die Metapther nicht?)

Ich kam durch meinen Vater mit Apple in Berührung, da in seiner Firma schon immer mit Macintosh gearbeitet wurde. Fand die Dinger immer ganz interessant und muss auch sagen, dass ich bis heute iOS besser finde als Windows, was ich immer wieder merke wenn ich bei meiner Freundin am Laptop bin (wie gestern notgedrungen, um herauszufinden was mein Macbook haben könnte). Trotzdem wäre das Geld für ein neues Teil nicht da und die gebrauchten MacBooks aus der gleichen Generation wie meins (2009) kosten immer noch mehr als die Hälfte des Originialpreises -.-
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 09.Januar 2013, 11:01:57
Auffällig, dass deine einzigen Kontaktaufnahmen mit Macbooks immer erfolgte, wenn Frauen anwesend waren ;)
Hinzu kommt, dass du wenn du besoffen mit nem Mädel nach Hause gehst, dann lieber ihr MacBook anfasst? (Oder sehe ich einfach die Metapther nicht?)
Nun, sagen wir einfach nach "getaner Arbeit" wollte ich noch kurz über FB ne Erfolgsmeldung an meine Kumpels absetzen. Wollte, ich kam nichtmal ins Internet. Lag allerdings nicht am Mac, sondern am Pegel :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Konni am 10.Januar 2013, 10:28:10
Ich habe jetzt auch mal ein mir unerklärliches Problem.

Ich wollte mein System komplett durchchecken und zwar mittels Stresstests. Zuerst habe ich die CPU ein paar Stunden mit Lucas-Lehmer-Iterationen beschäftigt: kein Problem.
Dann wollte ich meine Grafikkarte mit Furmark ein wenig stressen, aber solbald ich den Test auch nur starte, schaltet sich die Grafikkarte aus. Also es gibt dieses charakteristische Klicken, der Bildschirm wird schwarz und nach einer Weile erscheint darauf die Nachricht vom Monitor "No Signal". Da ich mit der Grafikkarte noch keine Probleme hatte, fand ich das merkwürdig und habe es öfter probiert, immer mit demselben Ergebnis. Daraufhin habe ich im Grafikkartentreibermenü die Lüftersteuerung manuell übernommen und den Lüfter mit 100% laufen lassen. Mein leiser PC klingt dann wie ein Staubsauger, hat aber keine Probleme mit einer Maximalbelastung durch Furmark. Ich habe Furmark 1Std laufen lassen und sogar noch Prime95 dazu, ohne Probleme zu bekommen. Also kann es auch nicht an der Stromversorgung liegen.
Gegen Ende der Stunde habe ich Furmark weiterlaufen lassen, aber die Lüftersteuerung im ATi-Controlcenter wieder auf automatisch gesetzt, woraufhin der Lüfter zwar auf 70% herunterregelte, aber alles weiterhin sehr stabil lief.

Das Problem ist also offenbar, dass die Lüftersteuerung der Grafikkarte für Furmark (und den Windows-Leistungstest, dort ist dasselbe Problem) nicht ähhh schnell genug umspringt und sich die Grafikkarte dann sicherheitshalber abschaltet. Nun die Frage: Was soll der Mist und wie kann das behoben werden?

Zu den Spezifikationen:
-Phenom II x4 BE 960T (ich konnte einen zusätzlichen Kern aktivieren, was die CPU zu einem 5-Kern-Prozessor gemacht hat, das habe ich allerdings wieder deaktiviert, spielt also keine Rolle)
-Gigabyte GA-970A-D3, mit AMD 970 Chipsatz
-8GB G.Skill RAM 1600 (lief zur Sicherheit auf 11er Timings, nominell ein 9er)
-ATi Radeon 6850 mit Treiberversion 12.10
-Netzteil weiß ich aus dem Kopf nicht. 500Watt beQuiet war das glaub ich, kann aber als Fehlerquelle eher ausgeschlossen werden, da 100% Volllast von CPU und GPU wohl das Netzteil mehr als genug beanspruchen und stabil laufen.
-Win7 Ultimate (mit Service-Pack und aktuell)

Hat jemand eine Idee, die zur Rätsels Lösung beitragen könnte?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 10.Januar 2013, 11:15:56
Du könntest dir die Lüftersteuerung im Bios mal zur Brust nehmen, glaube aber kaum, dass du dort großartig tolle Ergebnisse bekomsmt. Vermutlich könntest du auch dieses "sicherhaltshalber deaktivieren" ausschalten. Ist aber nicht wirklich ratsam. GPU-Z zur Überwachung und das ganze mit (anfänglich) selbst gesteuertem Lüfter nochmal versuchen.

Mein "schön leiser" PC verwandelt sich auch in einen Panzer, sobald ich mal Power brauch. Irgendwie störend, aber auch nicht zu ändern. ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Konni am 10.Januar 2013, 11:28:31
Naja, die Lüftersteuerung für die Grafikkarte ist ja im Grafikkarten-BIOS...aber eigentlich kein schlechter Vorschlag. AMD bietet im Rahmen des Software Development Kits sogar einen BIOS Editor an (RBE), nur dass mit Eingriffen ins Grafikkarten-BIOS natürlich die Garantie auf die Karte verfällt. Ist mir aber relativ egal, solange mir jemand sagen kann, wie weit der Einfluss auf die Lüftersteuerung im Grafikkarten-BIOS reicht - hat da jemand Erfahrungen mit? Da die Lüftersteuerung der Grafikkarten sonst eigentlich tadellos funktioniert, möchte ich über das Grafikkarten-BIOS lediglich den auto-cutoff ausstellen. Zum Testen kann ich das ganze ja immernoch mit GPU-Z oder AIDA64 überwachen.

Also nochmal die Frage: Hat hier zufällig jemand Erfahrung mit dem Grafikkarten-BIOS bei AMD?

EDIT: Nevermind, mit RBE kann ich das BIOS bequem auslesen, ohne es vorher überschreiben zu müssen. Ich werde dann mal posten, ob der Grafikkarten-BIOS-Flash etwas gebracht hat.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kottikoroschko am 10.Januar 2013, 17:20:45
Mal ne ganz doofe und an sich aber einfache Frage: Wenn ich mein Macbook reparieren lasse und auf unterschiedlichen Seiten unterschiedliche Angebote finde, für welchen Preis diese gemacht werden (meist Pauschalen) dann sind das nur die Kosten für den Service und die Materialkosten müsste ich noch selbst tragen oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mayday101 am 10.Januar 2013, 21:04:39
Mal ne ganz doofe und an sich aber einfache Frage: Wenn ich mein Macbook reparieren lasse und auf unterschiedlichen Seiten unterschiedliche Angebote finde, für welchen Preis diese gemacht werden (meist Pauschalen) dann sind das nur die Kosten für den Service und die Materialkosten müsste ich noch selbst tragen oder?

Das kommt drauf an was gemacht werden muss. Steht doch aber bei den Preisen immer dabei (inkl. oder zzgl. Materialkosten).
Grob kann man davon ausgehen das bei einfachen Aufgaben sprich RAM wechseln oder neue Festplatte die Preise inklusive Material ist. Sind die Aufgaben kompliziert wie Displaywechsel oder Reparatur von Schaltungen mit Fehlersuche kommen da noch Materialkosten obendrauf. Bei Apple Produkten kann es natürlich sein das da immer noch was aufgeschlagen wird.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 10.Januar 2013, 21:20:24
Die Kosten, um den Apfel halb abzubeissen :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: juve2004 am 10.Januar 2013, 21:46:12
Die Kosten, um den Apfel halb abzubeissen :D

Das sieht dann so aus  :laugh:

(http://images.google.com/images?q=tbn:ANd9GcR6g0fELNfZ4clGhd6u5Y8FUpRcux2KJmXXVqGa0ReH3VNGJvar_G-tmLhj:https://www.fotocent.de/imgp/385d0545fd50e642fbea8798be2ee876.jpg)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: P-Jo am 10.Januar 2013, 21:48:41
Kurze Frage(n):

Hab gerade eine (offizielle) Windows 7 Version zu Hause.

Lohnt sich der Umstieg von Vista auf Win7?
Bleiben beim Überschreiben des OS alle Daten dort wo sie sind?

Hat da jemand Erfahrungen gesammelt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 10.Januar 2013, 21:50:25
Das upgraden hat bei mir problemlos funktioniert damals. Der Umstieg lohnt sich definitiv, Win 7 ist ein ganz anderes Kaliber und auch sehr viel flotter.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: P-Jo am 10.Januar 2013, 21:56:09
Heißt also, CD rein, WIN7 installieren (wahrscheinlich angeben, das alte Dateien erhalten bleiben sollen), Updates laden und gut ist?
Werden für die Geräte neue Treiber benötigt oder wird das mit dem Upgrade erledigt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 10.Januar 2013, 21:57:49
win 7 dürfte das beim update erledigen, kommt vermutlich auf die geräte an.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 10.Januar 2013, 21:58:42
es gibt noch Vistanutzer? Wow. Nein, der umstieg lohnt auf jedenfall, Win7 nutze ich jetzt 3 oder 4 Jahre und bin mehr als zufrieden, kann mich an keine nennenswerte Abstürze erinnern.

Ich empfehle allerdings alle Daten manuell zu sichern (also auf eine externe Festplatte ziehen) und auf einen Zettel alle Programme aufzuschreiben die man als wichtig empfindet respektive definitiv regelmäßig nutzt. Dann das System neuinstallieren und die Festplatte(n) vorher formatieren. Hat den Effekt und Vorteil das mal der ganze Müll der sich so mit der Zeit auf einer Festplatte ansammelt los wird. Also eben beim Daten sichern auch großzügig selektieren, was man nicht mehr braucht kann ruhig weg. Mit dem Upgrade hab ich keine Erfahrung, (wichtige) Daten würde ich aber in jedem Fall sichern.

Edit: Treiber zieht sich win7 normalerweise alleine, hatte bisher noch keine Probleme damit.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mayday101 am 10.Januar 2013, 22:02:19
Kurze Frage(n):

Hab gerade eine (offizielle) Windows 7 Version zu Hause.

Lohnt sich der Umstieg von Vista auf Win7?
Bleiben beim Überschreiben des OS alle Daten dort wo sie sind?

Hat da jemand Erfahrungen gesammelt?

Mittlerweile ist auch Vista sehr stabil. Wegen der Performance brauchst du das also nicht wirklich machen. Ich würde evtl. lieber gleich auf Win8 wechseln. Aber wenn du das System eh rumliegen hast kannst du natürlich wie White gesagt hat problemlos upgraden. Daten beleiben erhalten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: P-Jo am 10.Januar 2013, 22:07:07
es gibt noch Vistanutzer? Wow. Nein, der umstieg lohnt auf jedenfall, Win7 nutze ich jetzt 3 oder 4 Jahre und bin mehr als zufrieden, kann mich an keine nennenswerte Abstürze erinnern.

Ich empfehle allerdings alle Daten manuell zu sichern (also auf eine externe Festplatte ziehen) und auf einen Zettel alle Programme aufzuschreiben die man als wichtig empfindet respektive definitiv regelmäßig nutzt. Dann das System neuinstallieren und die Festplatte(n) vorher formatieren. Hat den Effekt und Vorteil das mal der ganze Müll der sich so mit der Zeit auf einer Festplatte ansammelt los wird. Also eben beim Daten sichern auch großzügig selektieren, was man nicht mehr braucht kann ruhig weg. Mit dem Upgrade hab ich keine Erfahrung, (wichtige) Daten würde ich aber in jedem Fall sichern.

Edit: Treiber zieht sich win7 normalerweise alleine, hatte bisher noch keine Probleme damit.
win 7 dürfte das beim update erledigen, kommt vermutlich auf die geräte an.


Ja gibt noch Vista Nutzer ...

Ich sah keine Veranlassung, ein anderes Betreibssystem zu nutzen.
Bin zwar nicht zufrieden, wollte aber kein Geld für was Neues ausgeben, da alles soweit funktioniert hat.

Seit November nutze ich Win7 auf der Arbeit, einen Rechner im Haushalt hab ich jetzt auf Win7 umgestellt.
Daher kam die Idee, das auch für mein Notebook zu nutzen.

Die Sicherung der Daten versteht sich von selbst, wollte nur (Bequemlichkeit) nicht alle Programme wieder installieren ...  ;)

Macht aber schon Sinn, was Don schreibt!

Wo sind denn die klaren Vorteile von Win7 gegenüber Vista?
(Seid nicht böse - ich weiß wie man google nutzt - aber ich vertraue auf Euer Urteil!)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 10.Januar 2013, 22:22:05
Ich kann nur das Vista beurteilen was es bei Veröffentlichung von win7 gab: Es ist unheimlich viel schneller, gefühlt um Faktor 10. Neuinstalliert ist das halt wirklich wahnsinnig fix, dazu ist es, selbst für windows-verhältnisse nutzerfreundlich. Plug&Play funktioniert noch besser es werden viel mehr und neuere Treiber gefunden.

Klar ist die ganze Menüführung etc. erstmal anders aber wenn man sich dran gewöhnt hat kommt man auch super mit klar. Wenn mans mit XP vergleicht ist es eine schnellere, noch stabilere und noch bessere Version. Wie gesagt, mal von hardware-Fehlern abgesehen hatte ich bisher keine Abstürze.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: P-Jo am 10.Januar 2013, 22:24:25
Welche Hardwarefehler hattest Du denn?
Bei welchem Endgerät?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 10.Januar 2013, 22:33:34
Ich hatte nen Festplattenfehler sodass eine Sektion der Platte wohl beschädigt ist, immer wenn ich auf die Zugreifen wollte schmierte eben mein Desktop-Rechner ab. Mittlerweile liegen auf der Sektion meine Dateiensammlung aus dem 1. Semester (im Dropbox Ordner) Die sind aber quasi Datenmüll, somit hab ich das Problem nichtmehr. zudem ist mir mal, aufgrund von Überlastung, das Netzteil explodiert, da kam es logischerweise auch zum Absturz. Hatte aber eben nichts mit der Software zu tun.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mayday101 am 10.Januar 2013, 22:46:27
Wo sind denn die klaren Vorteile von Win7 gegenüber Vista?
(Seid nicht böse - ich weiß wie man google nutzt - aber ich vertraue auf Euer Urteil!)

Also im Prinzip ist Win 7 ähnlich wie Vista was ja logisch ist den Win 7 ist ja im Prinzip nur ein Patch für Vista.
Du hast ein schlankeres OS weil viel Microsoft Krempel über Board geworfen wurden und nicht mehr Standardmäßig installier werden.
Updates sind einfacher und du kannst ohne Programm ne ISO brennen.
Etwas anderes Taskleiste und Hintergründe.
Natürlich Änderungen unter der Haube von denen man als Normaluser nix mitbekommt.




Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: P-Jo am 10.Januar 2013, 22:49:29
Das WE steht bevor, also weiß ich was folgt ...

Datensicherung, Upgrade auf Win7.

Danke für Eure Hilfe!!!  :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kottikoroschko am 11.Januar 2013, 00:15:08
Und ich bin es nochmal. Werd jetzt wohl selbst die Festplatte in meinem Macbook ersetzen. Spiele deswegen mit dem Gedanken auch gleich den RAM SPeicher zu erneuern wenn ich das Ding schon mal offen habe. Kann mir jemand sagen wie ich rausfinde, ob ich meinen Mac beim Ram erweitern kann? Also habe derzeit 4 GB, also zweimal son 2GB Stick. Besteht die Möglichkeit, dass er mit 2 mal 4 GB Sticks vielleicht gar nicht kompatibel ist?

Ansonsten bei der Festplatte werd ich morgen nach einer Seagate Momentus XT ST750LX003  schauen, die dann mein Book insgesamt auch etwas schneller machen sollte und mir 250 GB mehr Speicher verschafft.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mayday101 am 11.Januar 2013, 09:35:38
Ich weis leider dein Macbook-Modell nicht aber folgende Seite sollte dir weiterhelfen:

http://eshop.macsales.com/memory/maxram (http://eshop.macsales.com/memory/maxram)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kottikoroschko am 11.Januar 2013, 11:34:15
Vielen Dank, wies aussieht ist es auf 8 GB erweiterbar. Ärgerlich dass ich heute den ganzen Vormittag rumgerannt bin und natürlich kein Fachhandel die Festplatte hatte, die ich haben wollte. Nun wirds mit dem RAM Speicher und den passenden TORX Schraubendreher (habe leider als kleinsten nur einen 8er) bestelllt und trudelt hoffentlich morgen per Morningexpress hier ein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: scorpion am 11.Januar 2013, 12:14:18
Kann mir jemand einen Bildschirm um die 100€ empfehlen? Mein kleiner Bruder hat seinen gestern zerschossen und bräuchte daher nen neuen. Das Budget ist leider etwas begrenzt mit 100 € da er noch kein eigenes verdient. Muss jetzt kein 23 Zöller sein die werden vom Preis wohl deutlich drüber sein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 11.Januar 2013, 20:38:02
Man kriegt schon FullHD 24" für ~120€ im Angebot.
Für 100€ kriegst du was richtig vernünftiges, kommt auf den Einsatzzweck an, aber da solltet ihr vielleicht ruhig 20€ mehr investierten.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Konni am 12.Januar 2013, 01:01:19
Für alle, die es interessiert:

Ich habe das BIOS meiner Grafikkarte jetzt erfolgreich überschrieben und somit das Problem mit der Lüftersteuerung gelöst. Das genutzte Programm nennt sich RBE in der Version 1.28. Das Problem war ein Bug in der Lüftersteuerung und zwar wird anhand der Beanspruchung der GPU ein Stepping für die Lüftersteuerung geschaltet. Soll heißen, erst ab einer gewissen GPU-Beanspruchung, fängt die Lüftersteuerung überhaupt an, die Temperatur zu überwachen. Der erste Step für das Aktivieren der Lüftersteuerung ist dabei, dass anhand der GPU-Belastung eine "wahrscheinliche Temperatur" errechnet wird und die Lüftersteuerung die Drehzahl des Lüfters anhand dieser Temperatur bemisst. Erst danach wird in weiteren Steps die Temperatur durch die Diode ausgelesen und die Lüftergeschwindigkeit der Temperatur angepasst. Ob dies bei allen ATi-Karten so ist, weiß ich nicht, ich habe eine e-Mail mit der Anfrage an den technischen Support von AMD geschickt.

Das Verfahren ist generell fehleranfällig. Wenn die Belastung nämlich sprunghaft extrem steigt, dann errechnet das BIOS eine "wahrscheinliche Temperatur", die über den Grenzwerten der Karte liegt...das ist natürlich albern, da diese Temperatur ja nicht sprunghaft erreicht wird. Trotzdem verhält sich das Stepping so und da die errechnete Temperatur über den Spezifikationen der Karte liegt, schaltet sich diese erstmal ab, ohne die Temperatur auch nur auszumessen.

Dieses Verhalten kann geändert werden, indem das BIOS der Karte editiert wird. Natürlich geht jegliche Garantie auf die Karte flöten und wenn Fehler passieren, ist die Karte auch erstmal unbrauchbar, deshalb rate ich allgemein von so einem Vorgehen ab. Ich will nur kurz umreißen, wie der BIOS-Flash der Grafikkarte funktioniert:

Das Programm GPU-Z hat eine Funktion, mit der das BIOS der Karte heruntergeladen werden kann. Diese BIOS-Datei kann mit RBE editiert werden (besonders geeignet für Übertacktung im BIOS, wer das braucht). Um das Lüfterproblem in den Griff zu bekommen, sollten die Fan-Settings editiert werden. Hierbei ist es wichtig, dass der Wert bei Hysteresis (der vom Controller in % ausgelesen wird) größer ist, als die Tmin Hysteresis, die den minimalen Temperaturunterschiede zur letzten Messung enthält.
So und nun wird es wichtig, der Spin Up Cycle muss auf 0 gestellt werden, genauso wie die Spin Up Time. Das bewirkt, dass der Lüfter sofort auf Temperaturunterschiede reagiert, was dazu führt, dass die Temperaturdiode die ganze Zeit die maßgeblichen Werte für die Lüftergeschwindigkeit ermittelt und diese nicht erst "ausgerechnet" wird. Dies ist natürlich nicht ungefährlich, sollte die Karte wirklich mal überlastet werden, aber da ich nicht übertakte, ist mir das egal.

Jedenfalls muss die editierte Datei (das BIOS) abgespeichert werden, auf einem bootbaren Gegenstand (Stick, bootbar machen vorher, also die Partition über den Partition-Manager aktivieren usw, Anleitungen finden sich im Internet) und zwar neben einer Sicherungskopie des originalen BIOS. Von beiden Dateien muss mensch sich die Hash-Werte notieren (kalkulierbar mittels hashcalc) und ati-winflash draufpacken. Dann Rechner neustarten, vom Stick booten und über die äußerst umständliche ati-winflash-Konsole, die leider nur die hashwerte und nicht die Dateinamen der BIOSe anzeigt, das selbstgeschriebene BIOS auswählen und die Karte auswählen, die im Rechner steckt (bei Crossfire-,SLI- oder allen anderen Dual-Grafikchiplösungen muss aufgepasst werden, da jeder einzelne Grafikchip logischerweise seinen eigenen Controller und damit sein eigenes BIOS hat). Wenn alles gutgeht, dann dauert das Flashen 2 Sekunden und fertig ist der Spaß.

Wie gesagt, bevor das jemand macht, erstmal gründlich belesen!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Salvador am 12.Januar 2013, 10:49:57
Ein BIOS überschreiben ist immer ne heikle Sache.

Glückwunsch, dass es bei dir gelungen ist. Und super, dass die Kiste jetzt wieder richtig läuft :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: juve2004 am 14.Januar 2013, 11:15:20
Mir hats einen RAM-Riegel am Notebook zerschossen, jetzt muss ich mir natürlich einen neuen zulegen.
Sollte der neue identisch mit dem noch vorhandenen sein um möglichen Problemen aus dem Weg zu gehen oder ist das letztendlich eher egal?
Oder soll ich lieber gleich 2 kaufen und die einbauen? Gibts da besondere Leistungsunterschiede?
Muss/soll halt DDR2 Ram (800MHz) sein

Drin ist das --> http://preisvergleich.ebay.de/like/190781632274?clk_rvr_id=438367374502 (http://preisvergleich.ebay.de/like/190781632274?clk_rvr_id=438367374502)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 14.Januar 2013, 17:57:02
Man sagt ja imemr es wäre besser, wenn die Riegel gleich sind. Die Frage sit: Kansnt/wilslt du nicht, einfach gleich ein wenig aufrüsten? ALso zwei größere reinsetzen z.B. Weiß gerade nicht, was der Laptopspeicher so kostet, aber glaube DDR2 war irgendwie neulich mal unverschämt teuer. ISt irgendwo eine Frage von Ksoten und Nutzen, der Laptop wird ohnehin ja nicht in die Formel 1 Kategorie gehören, also würde ich den Riegel im Zweifelsfall einfach nur ersetzen. Egal durch welches Fabrikat.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 15.Januar 2013, 11:41:56
Ich glaube ich habe noch 2 x 2 GB DDR2 Speicher rumliegen.
Wenn du willst kann ich dir den günstig überlasse.

Edit:
Sorry, sind nur 2 x 1 GB DDR2 667MHz
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: juve2004 am 16.Januar 2013, 10:12:32
Der ist halt zum arbeiten, dummerweise mit Win7 64bit so das er nicht mehr startet jetzt.
Ich hab aber jetzt, nachdem diverse Händler meines Vertrauens nix auf Lager hatten, den selben Typ bestellt. Sollte bis zum WE da sein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 20.Januar 2013, 01:29:13
Was meint Ihr?

Dell Aurora ALX-Gehäuse
Intel Core i7-3820 (Quadruple, 10MB Cache)
16 GHz DDR3 RAM
500GB SST-HD + 1 TB SATA-HD
Nvidia GTX680 2GB
Sound Blaster Recon3D
Windows 8 64bit
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mayday101 am 20.Januar 2013, 01:34:10
Was meint Ihr?

Dell Aurora ALX-Gehäuse
Intel Core i7-3820 (Quadruple, 10MB Cache)
16 GHz DDR3 RAM
500GB SST-HD + 1 TB SATA-HD
Nvidia GTX680 2GB
Sound Blaster Recon3D
Windows 8 64bit

Ist ein PC. :)

Was willst du wissen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 20.Januar 2013, 01:46:27
Was meint Ihr?

Dell Aurora ALX-Gehäuse
Intel Core i7-3820 (Quadruple, 10MB Cache)
16 GHz DDR3 RAM
500GB SST-HD + 1 TB SATA-HD
Nvidia GTX680 2GB
Sound Blaster Recon3D
Windows 8 64bit
Auf welchem Mainboard, was fürn Netzteil, welche Lüfter? Was willste ausgeben? Klingt grundsätzlich ganz nett... ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mayday101 am 20.Januar 2013, 01:51:13
Auf welchem Mainboard, was fürn Netzteil, welche Lüfter? Was willste ausgeben? Klingt grundsätzlich ganz nett... ;)
Vor allem ist wichtig was er mit dem Monsterteil machen möchte.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 20.Januar 2013, 01:55:44
Er möchte damit FM spielen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 20.Januar 2013, 10:26:28
Stimmt, mangelhafte Infos. Ich habe mir das Ding bereits geleistet, ein Alienware Aurora ALX. :)

Spiele natürlich, aber auch Grafikanwendungen wie Cinema 4D, Photoshop, Corel Painter X und Lightroom.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 20.Januar 2013, 10:29:16
Dann haste prinzipiell nix falsch gemacht :D
Edit: Allerdings solltest du evtl. der Win 8 noch auf Pro updaten. Sollte bis 31.1. auf der Microsofthomepage für billig gehen.
Wirst so zwischen 2,1 und 2,5k gelandet sein?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 20.Januar 2013, 10:40:50
Ja, richtig. Habe mir noch spezielle Steckdosenleisten, eine 1TB-externe und Wireless Headphones dazu gegönnt.

Mit Win8 bin ich noch nicht so richtig warm. Irgendwie gefällt mir dieses Interface vor dem eigentlichen Desktop nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 20.Januar 2013, 10:58:49
schalt es aus. habe ich auch getan ;)
Interessant für dich:
http://www.windowspower.de/windows-8-startknopf-wiederherstellen_11997.html
http://www.windowspower.de/download-no-tilesplease_12294.html
http://www.windowspower.de/kostenlos-media-center-pack-fuer-windows-8_12236.html (Keine Ahnung, ob du das brauchst)
http://www.windowspower.de/windows-8-hybrid-modus-aktivieren-und-schneller-starten_12366.html
http://www.windowspower.de/windows-8-herunterfahren-startbutton-auf-dem-desktop_11911.html


Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 20.Januar 2013, 12:19:39
Bedankt :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Shakespeare am 13.Februar 2013, 19:26:57
Mhh mal ne blöde Frage zu Dropbox..

Wie kann ich einstellen, dass ich einen bestimmten Ordner der mit anderen gemeinsam benutzt wird, nicht mehr in meiner Dropbox haben will?
Im spzeillen geht es hier um den Ordner für die Paninis. Da ich dafür nunmal keine mehr erstelle, brauch ich diesen nicht mehr und ich will jetzt nicht einfach aus Versehen was löschen, was dann für alle weg ist  :-[
(click to show/hide)
In den Einstellungen habe ich schon gefunden, dass ich für diesen Ordner die Synchronisation aufhalten kann. Kann ich jetzt einfach gefahrlos den Ordner in meiner Dropbox löschen oder muss ich noch was anderes machen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: P-Jo am 13.Februar 2013, 19:35:29
Ich weiß es nicht mehr zu 100%, aber genau so, glaube ich, hab ich mich damals vom Panini-DB-Ordner getrennt.
Zur Not bittest Du einen aktiven die Daten zu sichern und löscht dann Deinen Ordner.

Aber eigentlich sollte nichts passieren, da Du nicht mehr sychronisierst.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Shakespeare am 13.Februar 2013, 20:39:27
Okay, das "Problem" hat sich von selber erldigt, da nach einiger Zeit, in der ich nichts gemacht habe, der Ordner durch das Ausschalten der Synchronisation von selber aus meiner Dropbox verschwunden ist.
Aber trotzdem danke ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 13.Februar 2013, 20:44:35
Man gehe auf die Dropbox website und logge sich ein. Rechtsklick auf den betroffenen ordner, "Optionen für Freigegebene ordner" Und in dem Popup kann man den dann verlassen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Shakespeare am 13.Februar 2013, 21:04:14
Ah vielen Dank, Don!
Auf der Website habe ich immer nur in den Einstellungen gesucht, anstatt mal auf die Ansicht der Dropbox zu gehen...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 13.Februar 2013, 21:53:40
Kein Ding. War mal ne neue Frage, da bin ich noch nicht völlig genervt von ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Shakespeare am 13.Februar 2013, 22:32:30
Also ich hab natürlich auch noch ein Problem beim entpacken der Panini Bilder. :P Habe diese komischen Dateibezeichnungen mit .part alles brav durch .zip ersetzt und weiß jetzt nicht warum es nicht funktioniert und so weiter, kennste ja :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 13.Februar 2013, 22:34:53
Kopf -> Wand; Wand -> Boden.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Shakespeare am 13.Februar 2013, 22:36:10
Oh, war meine Ironie nicht erkennbar? :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 13.Februar 2013, 22:49:41
Doch, war meine etwas nicht erkennbar? Ok, es war auch keine drin.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Omegatherion am 22.Februar 2013, 09:47:56
Kann mir jemand sagen, was das für Dateien sind und wo die herkommen könnten? Gefährlich? Mein Virenschutz hat zumindest nicht angeschlagen...

 (http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/4xfu-3j-c8ff.png) (http://www.bilder-hochladen.net/files/4xfu-3j-c8ff-png.html)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 22.Februar 2013, 09:54:12
Eula? Öffne ;)
Sind nur Lizenzverträge :)

Kannst alles löschen
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Omegatherion am 22.Februar 2013, 09:55:35
Hm, okay... Wundert mich nur, wo die plötzlich herkommen. ???
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 22.Februar 2013, 10:04:02
Installationsreste, auf jeden Fall nix gefährliches.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Henningway am 22.Februar 2013, 10:46:57
Immer wenn Du ein Programm installierst, musst Du doch die Lizenzvereinbarungen akzeptieren (das sind die Dinger, die man nie liest und unten einfach "akzeptieren" anklickt ;)). EULA heißt "European User Licence Agreement".
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 22.Februar 2013, 12:04:16
Hast du auf der Platte Steam? Das sieht aus, wie die Installationsreste von Steamspielen.
Edit: Könnte auch von .NET kommen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 22.Februar 2013, 12:19:41
Huch? Exakt die selben Dateien hab ich auf meiner D-Platte, die kamen nach irgendeiner Installation dazu, ich weiß nur nicht mehr welche. Hast du Lust mal nen abgleich zu machen? Spart mir das suchen und ich lösch sowas nicht bevor ich nicht weiß wer der Übeltäter war....

Ich werfe mal Mass Effect (1&2) sowie Den FM Graphics Configurator in die Runde. hab sonst nur ne Handvoll andere Games und Steam auf der Platte installiert aber aller deutlich früher oder später als die Dateien.

Edit: Dann wohl doch Steam. Menno. Kacksoftware.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Omegatherion am 22.Februar 2013, 12:25:50
Jo, Steam hab ich drauf. Ich hab den Kram jetzt mal entfernt. Werd ich ja sehen, ob irgendwas nicht mehr funktioniert^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 22.Februar 2013, 12:35:32
WEnns von nen Steamspiel kommt installiert er es einfach neu, falls es daran liegt. So wars, als ich den Kram gelöscht hatte :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: MTPIHCCTT am 08.März 2013, 15:51:14
Was könnte der Grund dafür sein das mein PC in letzter Zeit öfters "neustartet"? -Passiert meistens direkt nach dem Hochfahren.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 08.März 2013, 16:05:55
Alle Kontakte prüfen, CPU verabschiedet sich langsam oder RAM sitzt nicht richtig, OS defekt
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mayday101 am 08.März 2013, 20:04:23
Was könnte der Grund dafür sein das mein PC in letzter Zeit öfters "neustartet"? -Passiert meistens direkt nach dem Hochfahren.

Stürzt der PC ab oder fährt er wirklich runter? Falls er abstürzt wann passiert das? Bei Beanspruchung (PC-Spiel) oder im Leerlauf (Internet surfen)?
Falls er normal runter fährt ist wahrscheinlich ein Problem mit der Grafikkarte. Geht er sofort aus kann alles mögliche sein. Kannst du den PC sofort wieder einschalten? Falls nein ist es ein Hitzeproblem. Ein defektes Netzteil könnte auch so einen Fehler verursachen oder wie LüddenDu schon gesagt hat defekter RAMbaustein.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 08.März 2013, 22:12:17
Bevor du auf Hardware-Defekte gehst, schau erst einmal, ob da wirklich keine Software im Hintergrund rumpfuscht (Trojaner etc.). Welches Betriebssystem ist es denn? Ansonsten natürlich mal mit HiJackThis ein Logfile machen lassen und es hier anhängen bzw. direkt bei HJT auswerten lassen.
http://www.hijackthis.de/de
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 08.März 2013, 22:26:39
Wär auch gut zu wissen, ob der PC richtig neustartet oder abstürzt (mit Bluescreen?) und dann eben wieder hochfährt. Falls Bluescreen lässt sich anhand der Fehlermeldung recht einfach feststellen, was defekt ist.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: MTPIHCCTT am 08.März 2013, 22:42:58
Es passiert während Steam und mein Antivirenprogramm usw. geladen bzw. gestartet wird. Der Bildschirm wird dann schwarz und dann fährt der halt ohne das ich etwas mache sofort wieder ganz normal hoch als ob man unten auf den Startknopf gedrückt hat.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 08.März 2013, 22:45:28
Bitte füttere uns mit mehr Infos:
Betriebssystem?
Welches Antivirenprogramm?
Schon mal in der Windows-Ereignisanzeige nachgesehen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Dr. Gonzo am 08.März 2013, 22:46:06
Mal im abgesicherten Modus gestartet?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 08.März 2013, 22:47:20
Hört sich nach "Schadprogramm" im Autostart an. Passiert es jedes mal?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 08.März 2013, 22:48:51
Hört sich nach "Schadprogramm" im Autostart an. Passiert es jedes mal?
Ebenfalls mein Gedanke, daher wollte ich ihn erst einmal weg von den ganzen Hardware-Vorschlägen bringen. So was macht sich doch meist ganz anders bemerkbar. ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: MTPIHCCTT am 08.März 2013, 22:49:37
Windows XP
Kaspersky
Bitte was?  ;D
Nein es passiert nicht jedes mal, tritt nur in letzter Zeit gehäufert auf so 1,2,3-mal die Woche.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 08.März 2013, 22:50:46
Beim 2. hochfahren, sagt er da "wurde unerwartet beendet" oder "konnte nciht richtig gestartet werden"?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: MTPIHCCTT am 08.März 2013, 22:53:17
Beim 2. hochfahren, sagt er da "wurde unerwartet beendet" oder "konnte nciht richtig gestartet werden"?
Nein er sagt gar nichts als wäre nichts gewesen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 08.März 2013, 23:07:12
Okay, dann wurde der PC "ordnungsgemäß" neugestartet. Das heißt für mich Schadprogramm. Wie auch imemr geartet.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: MTPIHCCTT am 09.März 2013, 01:00:54
Und wie finde ich dieses und entferne es? Das es diese Idioten einfach nicht lassen können  >:(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mayday101 am 09.März 2013, 01:14:51
Und wie finde ich dieses und entferne es? Das es diese Idioten einfach nicht lassen können  >:(

Wenn das nur ein oder zweimal die Woche passiert hast du zu 99% kein Schadprogramm drauf den sonst würde das ja bei jeden Neustart passieren.
Ich vermute immer noch Hardwaredefekt oder das Netzteil hat einen Schuss.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 09.März 2013, 01:25:02
Kannst ja mal memtest "durchlaufen" lassen um den RAM zu testen. Glaube aber nicht wirklich, dass es daran liegt. Normalerweise gibts dann nen Bluescreen.
Aber RAM ist so ziemlich am einfachsten zu testen..  :-X
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: MTPIHCCTT am 09.März 2013, 10:27:33
Kannst ja mal memtest "durchlaufen" lassen um den RAM zu testen. Glaube aber nicht wirklich, dass es daran liegt. Normalerweise gibts dann nen Bluescreen.
Aber RAM ist so ziemlich am einfachsten zu testen..  :-X
Wo find ich den?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Maxl96 am 09.März 2013, 10:55:44
Kannst ja mal memtest "durchlaufen" lassen um den RAM zu testen. Glaube aber nicht wirklich, dass es daran liegt. Normalerweise gibts dann nen Bluescreen.
Aber RAM ist so ziemlich am einfachsten zu testen..  :-X
Wo find ich den?

http://www.chip.de/downloads/MemTest_13007829.html
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Commondore am 09.März 2013, 11:12:54
Hallo zusammen,

ich hab Anfang des Jahres an meinem Laptop ne zweite Festplatte verbaut seit heute morgen verschwindet die Festplatte einfach. Wenn ich zb den FM starte, der ist dort installiert, dauert es 5-10 Minuten dann ist die verschwunden, wenn ich auf nichts auf der Platte zugreife bleibt sie da wo sie ist, hat jemand nen Lösungsansatz`?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mayday101 am 09.März 2013, 11:53:52
Hallo zusammen,

ich hab Anfang des Jahres an meinem Laptop ne zweite Festplatte verbaut seit heute morgen verschwindet die Festplatte einfach. Wenn ich zb den FM starte, der ist dort installiert, dauert es 5-10 Minuten dann ist die verschwunden, wenn ich auf nichts auf der Platte zugreife bleibt sie da wo sie ist, hat jemand nen Lösungsansatz`?

Passiert das nur bei Programmen oder auch wenn du eine normale Datei öffnest? Mal die beiden Festplatten getauscht um zu überprüfen ob nur der Anschluss oder evtl. die Festplatte kaputt ist?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Commondore am 09.März 2013, 12:06:26
Inzwischen hab ich einfach mal ein bisschen rumgespielt, andere Programme gestartet, Dateien hin und her kopiert usw. Scheint nur beim FM schmiert die richtig ab
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 09.März 2013, 13:17:25
Inzwischen hab ich einfach mal ein bisschen rumgespielt, andere Programme gestartet, Dateien hin und her kopiert usw. Scheint nur beim FM schmiert die richtig ab
Scheint so, als wenn Sie ein Defekt hat.
Zumindest ähnelt das bei mir wo ne Windows Installation mittendrin (nie an der selben Stelle) abgebrochen wurde; die Festplatte war auf einmal nicht mehr vorhanden. Und ne neue half.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Commondore am 09.März 2013, 13:42:11
mhmhm...Der Laptop steht bei mir in der Küche auf so ner Theke, hab seine Position geändert und ihn relativ nah an die Wand ran, hab ihn jetzt wieder n Stück weg und es geht wieder, vielleicht hab ich nochmal Glück gehabt und der Laptop is nur n bisschen heiß gelaufen...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 09.März 2013, 13:57:46
mhmhm...Der Laptop steht bei mir in der Küche auf so ner Theke, hab seine Position geändert und ihn relativ nah an die Wand ran, hab ihn jetzt wieder n Stück weg und es geht wieder, vielleicht hab ich nochmal Glück gehabt und der Laptop is nur n bisschen heiß gelaufen...
DAS kann es natürlich auch sein; meine Platte von damals war einer der ersten Sata-II Platten aufm Markt, daher war es bei mir nicht ungewöhnlich, das Sie irgendwann zicken gemacht hat. Bei Laptops ist Hitze natürlich meist das größte Problem; für meinen hab ich son unterteil geholt also der wird nicht mehr so heiß im betrieb wie Normal.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 02.April 2013, 16:08:37
Was ist denn bei GMX oder WEB.DE los ?
Sind die gehackt worden ?

Ich möchte mich heute zum ersten Mal bei meinem EMail Account einloggen und es kommt diese Meldung:

Zugang gesperrt!
Sie haben zu oft ein falsches Passwort eingegeben. Ihre IP-Adresse wurde daher für eine gewisse Zeit gesperrt.
Sie können sich von der derzeitigen IP-Adresse erst wieder in 21 Stunde(n) 57 Minute(n) einloggen.



Was ist dort los ?  ???

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 02.April 2013, 18:11:31
Was ist denn bei GMX oder WEB.DE los ?
Sind die gehackt worden ?

Ich möchte mich heute zum ersten Mal bei meinem EMail Account einloggen und es kommt diese Meldung:

Zugang gesperrt!
Sie haben zu oft ein falsches Passwort eingegeben. Ihre IP-Adresse wurde daher für eine gewisse Zeit gesperrt.
Sie können sich von der derzeitigen IP-Adresse erst wieder in 21 Stunde(n) 57 Minute(n) einloggen.



Was ist dort los ?  ???



Also bei mir geht GMX wie immer. Hast du schon auf die neue Version von denen umgestellt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 02.April 2013, 18:20:00
Was ist denn bei GMX oder WEB.DE los ?
Sind die gehackt worden ?

Ich möchte mich heute zum ersten Mal bei meinem EMail Account einloggen und es kommt diese Meldung:

Zugang gesperrt!
Sie haben zu oft ein falsches Passwort eingegeben. Ihre IP-Adresse wurde daher für eine gewisse Zeit gesperrt.
Sie können sich von der derzeitigen IP-Adresse erst wieder in 21 Stunde(n) 57 Minute(n) einloggen.



Was ist dort los ?  ???



Also bei mir geht GMX wie immer. Hast du schon auf die neue Version von denen umgestellt?

Zuhause ja, in meinem Büro nein.

Von zuhause aus geht es ohne Probleme.
In meinem Büro ging es plötzlich nicht mehr und diese seltsame Meldung ist aufgetaucht....könnte tatsächlich an der alten Version liegen. Danke.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 02.April 2013, 23:51:36
Eventuell hat jemand versucht, sich mit deiner E-Mailadresse anzumelden. Kennt jemand aus deiner Firma deine Mailadresse? Und glaubt diese Person auch, dein Passwort zu kennen? Falls ja, würde ich es mal ändern. Nur zur Sicherheit. ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 03.April 2013, 11:55:53
Eventuell hat jemand versucht, sich mit deiner E-Mailadresse anzumelden. Kennt jemand aus deiner Firma deine Mailadresse? Und glaubt diese Person auch, dein Passwort zu kennen? Falls ja, würde ich es mal ändern. Nur zur Sicherheit. ;)

 
Ja, das werde ich. Sicher ist sicher(er).... 

Danke für den Tipp.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Bodylove am 03.April 2013, 17:34:02
Jetzt habe ich auch mal ein Problem. Eine Freundin hat mir ihren Lapi dagelassen und nach längeren prüfen, habe ich festgestellt das die HDD kaputt ist. Sie hat aber leider damals das Betriebssystem nicht als CD/DVD bekommen sondern hätte selbst ein Backup erstellen müssen.
Nun habe ich nur diesen öden Key der auf der Rückseite des Lapis klebt aber keine Software bzw. bootable DVD. Wie komme ich da nun weiter? Auf der Microsoft Seite gibt es nichts zum downloaden.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Red_Phoenix am 03.April 2013, 17:40:08
Wenn du den Key hast, kannst du Windows eigentlich von jeder beliebigen CD installieren. Windows prüft nur den Key.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 03.April 2013, 17:42:43
Jetzt habe ich auch mal ein Problem. Eine Freundin hat mir ihren Lapi dagelassen und nach längeren prüfen, habe ich festgestellt das die HDD kaputt ist. Sie hat aber leider damals das Betriebssystem nicht als CD/DVD bekommen sondern hätte selbst ein Backup erstellen müssen.
Nun habe ich nur diesen öden Key der auf der Rückseite des Lapis klebt aber keine Software bzw. bootable DVD. Wie komme ich da nun weiter? Auf der Microsoft Seite gibt es nichts zum downloaden.
Windows 8 90 Tage Testversion: http://technet.microsoft.com/de-de/evalcenter/hh699156.aspx
Oder welche Version wolltest du haben? Oder besser: Von welchen Windows genau ist der key?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 03.April 2013, 17:45:40
Eben. beliebige passende Windows-CD/DVD suchen und schon sollte es gehen. Ich selbst hab XP und Win7 in allen möglichen Versionen auf DVD rumfliegen, das hilft dir jetzt sicher aber eher wenig.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Bodylove am 03.April 2013, 17:49:10
Ohh... hatte ich vergessen zu erwähnen. Vista Home Premium.

Ich finde dazu nix. Hat mir einer mal einen Link?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 03.April 2013, 17:53:01
Tipp: Kein Vista neu installieren. Schmeiß die CD weg und sie soll sich lieber Win7 oder gleich Win8 besorgen. Alles ist besser als Vista auf einem Laptop.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Bodylove am 03.April 2013, 18:01:17
Tipp: Kein Vista neu installieren. Schmeiß die CD weg und sie soll sich lieber Win7 oder gleich Win8 besorgen. Alles ist besser als Vista auf einem Laptop.

Und das gibts für einen Euro bei Ebay ?? http://www.ebay.de/itm/Windows-7-Professional-32-Bit-Deutsch-SP1-Mar-Hologram-DVD-Win-7-Pro-32-Bit-DE-/271181494651?pt=Software&hash=item3f23ad397b

Ich muss dazu sagen das die Freundin wirklich eine Arme Sau ist und am Existenzminimum lebt. Hat 2 Kinder zu ernähren da der Vater mit einer anderen durchgebrannt ist. >:( Die neue Festplatte habe ich ihr geschenkt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 03.April 2013, 18:08:41
Deutsches Vista 32bit:
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19134/X15-19134.exe
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19134/boot.wim
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19134/install.wim

Deutsches Vista 64bit:
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19135/X15-19135.exe
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19135/boot.wim
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19135/install.wim

Digital River ist Vertriebspartner von MS, die Links sind legal. Welche Version installiert wird, hängt vom Key ab.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Bodylove am 03.April 2013, 18:24:18
Deutsches Vista 32bit:
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19134/X15-19134.exe
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19134/boot.wim
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19134/install.wim

Deutsches Vista 64bit:
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19135/X15-19135.exe
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19135/boot.wim
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19135/install.wim

Digital River ist Vertriebspartner von MS, die Links sind legal. Welche Version installiert wird, hängt vom Key ab.

Ok, danke und wie erstelle ich eine bootbare DVD daraus? Die HDD ist komplett neu und leer.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 03.April 2013, 18:26:52
Deutsches Vista 32bit:
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19134/X15-19134.exe
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19134/boot.wim
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19134/install.wim

Deutsches Vista 64bit:
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19135/X15-19135.exe
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19135/boot.wim
http://msft-dnl.digitalrivercontent.net/msoffice/pub/X15-19135/install.wim

Digital River ist Vertriebspartner von MS, die Links sind legal. Welche Version installiert wird, hängt vom Key ab.

Ok, danke und wie erstelle ich eine bootbare DVD daraus? Die HDD ist komplett neu und leer.
Du brauchst alle 3 Dateien einer Version, brenne >Sie mit Nero oder anderem Tool alle 3 auf eine DVD/Stick (wenn man vom Stick aus starten kann) und dann einfach einlegen und Installieren.Die benötigten Dateien für eine bootbare DVD sind ja die exe und boot.wim.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 03.April 2013, 18:27:32
Ich spendiere nen (legalen) Windows7 Professional 32bit Key. Kein Thema. Hab noch 2 Stück übrig von meinen Studentenlizenzen. 
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 03.April 2013, 19:08:48
Dito Studentenlizenzen dürfte ich auch noch irgendwo haben.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 03.April 2013, 20:04:59
Tipp: Kein Vista neu installieren. Schmeiß die CD weg und sie soll sich lieber Win7 oder gleich Win8 besorgen. Alles ist besser als Vista auf einem Laptop.

Und wieso?
Mit SP2 ist Vista ganz "normal" und wird sogar noch bis 2017 supportet.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 03.April 2013, 21:59:22
Meine Erfahrung mit Vista (gerade auf Laptops) sieht da anders aus. Daher empfehle ich jedem jederzeit den Umstieg auf Windows 7.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 03.April 2013, 22:00:12
Vista ist grottenlangsam, das ist das Hauptproblem.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 03.April 2013, 22:13:31
Ich bin auch kein Vista Fan.
Aber das allgemeine Bashing, das aus der Anfangszeit kommt, ist einfach unbegründet.
Es läuft stabil, ist "sicher" und hat halt weniger Anforderungen ans System. Gerade letzteres ist für einige daher interessant, vorallem wenn es um ältere Rechner geht und man keine neue Lizenz kaufen kann/möchte.

Wenn man die Möglichkeit hat, dann aber natürlich Windows 7. Vista ist aber sicherlich nicht (mehr) der Teufel für den ihn einige halten :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 03.April 2013, 22:16:07
Wer einmal höllisch laggt, dem traut man nicht, auch wenn ein Patch Verbess'rung verspricht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 03.April 2013, 22:18:06
:D

Dann dürfte ja auch der FM dein Vertrauen nicht mehr geniessen ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 03.April 2013, 22:27:16
Mein FM hat noch nie höllisch gelaggt. ;)
Zudem finde ich das ja schlimm, wenn ein Betriebssystem ewig braucht. Glaub mir, das war kein Spaß, Vista-Laptops mal endlich so weit zu bekommen, dass sie für unsere Profs am Historischen Institut einsatzbereit waren. Da habe ich wirklich viel Zeit investiert, um sämtliche Systembremsen auszuschalten. Und einige sind nie wieder aus dem Standbymodus gekommen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 03.April 2013, 22:53:42
Keine Ahnung wie so ein Rollout an Universitäten läuft, aber so wie du es schilderst, lief halt vorher schon was verkehrt in der IT-Abteilung.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 03.April 2013, 23:05:38
Kann man wohl sagen. Da wurde einfach nach Gutdünken bestellt und wild eingerichtet. Mittlerweile ist das gröbste Chaos bereinigt und ich verlasse das Historische Institut mit dem guten Gewissen, dass 95% up to date und einheitlich eingerichtet sind. Das ist natürlich nicht nur mir zu verdanken, aber ich habe einiges dazu beigetragen. :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: gauch0_10 am 03.April 2013, 23:32:55
Habe ein Problem mit der Anzeige von Bildern, bei Chrome. Bis vor einer Woche ging noch alles und ich habe ehrlich gesagt nichts umgestellt.
Hier mal ein Beispiel, wie es bei mir angezeigt wird:
(http://www10.pic-upload.de/03.04.13/wfo54ed92zrp.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-18802724/Unbenannt.jpg.html)

Jemand eventuell einen Tipp? Also Java ist aktiviert, Cache habe ich auch geleert....
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 05.April 2013, 09:01:42
Ich habe seit mehreren Tagen ein Windows Problem:

Wenn ich nach dem Windows Start versuche auf den Ordner "Dokumente" oder andere Ordner über das Startmenue zuzugreifen, stürzt der Windows Explorer ab. Ich kann dann nichts mehr aufrufen oder anklicken. Das einzige das hilft, ist mich als Benutzer abzumelden und dann wieder (mit dem gleichen Benutzer!) anzumelden. Dann klappt das meistens wieder.  Windows Reparaturprogramme(die offiziellen Reparaturprogramme von Microsoft) oder Virenscanner habe ich schon ausprobiert. Hat alles nichts genützt.

Betriebssystem: Windows 7(32Bit Version), neueste Windowsupdates inklussive
Grafikkarte: Nvidia GeForce GT630 PCI (neuester Treiber) 4GB
Prozessor: Intel 64 Bit Prozessor 3,2 GHZ


Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 05.April 2013, 10:54:45
Immer reproduzierbar an der gleichen Stelle oder an mehreren Stellen? Und ganz wichtig: immer? Also in 101/100 Fällen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 05.April 2013, 11:46:37
Oder halt einfach mal das Systemlog posten. Irgendeine Exeption muß sich ja finden lassen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 05.April 2013, 13:40:24
Oder halt einfach mal das Systemlog posten. Irgendeine Exeption muß sich ja finden lassen.

Nach dem Absturz einen Systemlog posten ?

Wo sind solche Abstürze protolliert ?

Immer reproduzierbar an der gleichen Stelle oder an mehreren Stellen? Und ganz wichtig: immer? Also in 101/100 Fällen?

Ja, der Absturz passiert meistens nachdem ich Windows (und den Rechner an sich) gestartet habe und es passiert beim Aufruf der Menues die nach dem Anklicken der "Start" Schaltfläche erscheinen. (z.B. Dokumente, Computer, Word usw.) Nach dem Anklicken einer dieser Menues stürzt der Windows Explorer ab und bewegt sich nichts mehr.

Nachdem ich mich abgemeldet habe und gleich wieder angemeldet habe (als der selbe Benutzer) passiert das Ganze vielleicht noch ein oder zweimal (mit jeweiligen Neuanmelden) und dann funktioniert es ohne Probleme.

Ich hatte auch einen anderen User im  Benutzerkontenmenue angelegt, um zu sehen, ob dieser Fehler dann nochmals auftritt.....leider ist der Windows Explorer auch bei einem "neuen" User (auch nach Neustart) passiert.

Danke für Eur Hilfe.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 05.April 2013, 13:55:11
Oder halt einfach mal das Systemlog posten. Irgendeine Exeption muß sich ja finden lassen.

Nach dem Absturz einen Systemlog posten ?

Wo sind solche Abstürze protolliert ?


Rechte Mousetaste auf den Starteintrag Computer -> Verwalten -> Ereignisanzeige, und dort dann wahrscheinlich unter Windows-Protokolle/Anwendungen o. System zu finden. Falls denn der Fehler ins Syslog geschrieben wird.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 05.April 2013, 14:12:27
Hast du schonmal dein RAM getestet?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 05.April 2013, 15:26:22
Hast du schonmal dein RAM getestet?

Nein, noch nicht. Ist aber auch eine Möglichkeit.

Danke für den Tipp.  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 05.April 2013, 16:16:58
Hier sind die ersten vier Protokolle (Computerverwaltung/WindowsProtokolle/Anwendung): um 16.09 Uhr, 05.04.13 Protokoll nach dem mysteriösen Absturz...

Fehler Nr.1:

Protokollname: Application
Quelle:        System Restore
Datum:         05.04.2013 16:09:41
Ereignis-ID:   8193
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:Klassisch
Benutzer:      Nicht zutreffend
Computer:      AD-PC
Beschreibung:
Fehler beim Erstellen des Wiederherstellungspunkts (Prozess = C:\Windows\system32\svchost.exe -k netsvcs; Beschreibung = Windows Update; Fehler = 0x80042302).
Ereignis-XML:
<Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
  <System>
    <Provider Name="System Restore" />
    <EventID Qualifiers="0">8193</EventID>
    <Level>2</Level>
    <Task>0</Task>
    <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2013-04-05T14:09:41.000000000Z" />
    <EventRecordID>70995</EventRecordID>
    <Channel>Application</Channel>
    <Computer>AD-PC</Computer>
    <Security />
  </System>
  <EventData>
    <Data>C:\Windows\system32\svchost.exe -k netsvcs</Data>
    <Data>Windows Update</Data>
    <Data>0x80042302</Data>
    <Binary>022304809D010000870100009501000022CE28677C6DDA79E28C1C000000000000000000</Binary>
  </EventData>
</Event>

Fehler Nr.2:

Protokollname: Application
Quelle:        VSS
Datum:         05.04.2013 16:09:41
Ereignis-ID:   8193
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:Klassisch
Benutzer:      Nicht zutreffend
Computer:      AD-PC
Beschreibung:
Volumeschattenkopie-Dienstfehler: Beim Aufrufen von Routine "GetProviderMgmtInterface" ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten. hr = 0x8004230f, Unerwarteter Fehler beim Schattenkopieanbieter bei dem Versuch, den angegebenen Vorgang zu verarbeiten.
.
Ereignis-XML:
<Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
  <System>
    <Provider Name="VSS" />
    <EventID Qualifiers="0">8193</EventID>
    <Level>2</Level>
    <Task>0</Task>
    <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2013-04-05T14:09:41.000000000Z" />
    <EventRecordID>70994</EventRecordID>
    <Channel>Application</Channel>
    <Computer>AD-PC</Computer>
    <Security />
  </System>
  <EventData>
    <Data>GetProviderMgmtInterface</Data>
    <Data>0x8004230f, Unerwarteter Fehler beim Schattenkopieanbieter bei dem Versuch, den angegebenen Vorgang zu verarbeiten.
</Data>
    <Data>
    </Data>
    <Binary>2D20436F64653A20565353415049435030303030303531322D2043616C6C3A20565353415049435030303030303437342D2 05049443A202030303030313230382D205449443A202030303030323032342D20434D443A2020433A5C57696E646F77735C 73797374656D33325C737663686F73742E657865202D6B206E6574737663732020202020202D20557365723A204E616D653 A204E542D4155544F524954C4545C53595354454D2C205349443A532D312D352D313820</Binary>
  </EventData>
</Event>

Fehler Nr.3:

Protokollname: Application
Quelle:        VSS
Datum:         05.04.2013 16:09:41
Ereignis-ID:   12292
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:Klassisch
Benutzer:      Nicht zutreffend
Computer:      AD-PC
Beschreibung:
Volumeschattenkopie-Dienstfehler: Beim Erstellen der Schattenkopieanbieter-COM-Klasse mit CLSID {65ee1dba-8ff4-4a58-ac1c-3470ee2f376a} [0x80070422, Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden.
] ist ein Fehler aufgetreten.

Vorgang:
   Für diesen Anbieter eine aufrufbare Schnittstelle abrufen
   Anbieterverwaltungsschnittstelle wird abgerufen

Kontext:
   Anbieter-ID: {b5946137-7b9f-4925-af80-51abd60b20d5}
   Klassen-ID: {00000000-0000-0000-0000-000000000000}
   Snapshotkontext: -1
   Anbieter-ID: {b5946137-7b9f-4925-af80-51abd60b20d5}
Ereignis-XML:
<Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
  <System>
    <Provider Name="VSS" />
    <EventID Qualifiers="0">12292</EventID>
    <Level>2</Level>
    <Task>0</Task>
    <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2013-04-05T14:09:41.000000000Z" />
    <EventRecordID>70993</EventRecordID>
    <Channel>Application</Channel>
    <Computer>AD-PC</Computer>
    <Security />
  </System>
  <EventData>
    <Data>{65ee1dba-8ff4-4a58-ac1c-3470ee2f376a}</Data>
    <Data>0x80070422, Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden.
</Data>
    <Data>

Vorgang:
   Für diesen Anbieter eine aufrufbare Schnittstelle abrufen
   Anbieterverwaltungsschnittstelle wird abgerufen

Kontext:
   Anbieter-ID: {b5946137-7b9f-4925-af80-51abd60b20d5}
   Klassen-ID: {00000000-0000-0000-0000-000000000000}
   Snapshotkontext: -1
   Anbieter-ID: {b5946137-7b9f-4925-af80-51abd60b20d5}</Data>
    <Binary>2D20436F64653A20434F52534F46544330303030303038372D2043616C6C3A20434F52534F46544330303030303036352D2 05049443A202030303030343531362D205449443A202030303030313836342D20434D443A2020433A5C57696E646F77735C 73797374656D33325C76737376632E6578652020202D20557365723A204E616D653A204E542D4155544F524954C4545C535 95354454D2C205349443A532D312D352D313820</Binary>
  </EventData>
</Event>

Fehler Nr.4:

Protokollname: Application
Quelle:        VSS
Datum:         05.04.2013 16:09:41
Ereignis-ID:   13
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:Klassisch
Benutzer:      Nicht zutreffend
Computer:      AD-PC
Beschreibung:
Volumenschattenkopie-Dienst-Informationen: Der COM-Server mit CLSID {65ee1dba-8ff4-4a58-ac1c-3470ee2f376a} und dem Namen "SW_PROV" kann nicht gestartet werden. [0x80070422, Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden.
]

Vorgang:
   Für diesen Anbieter eine aufrufbare Schnittstelle abrufen
   Anbieterverwaltungsschnittstelle wird abgerufen

Kontext:
   Anbieter-ID: {b5946137-7b9f-4925-af80-51abd60b20d5}
   Klassen-ID: {00000000-0000-0000-0000-000000000000}
   Snapshotkontext: -1
   Anbieter-ID: {b5946137-7b9f-4925-af80-51abd60b20d5}
Ereignis-XML:
<Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
  <System>
    <Provider Name="VSS" />
    <EventID Qualifiers="0">13</EventID>
    <Level>2</Level>
    <Task>0</Task>
    <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2013-04-05T14:09:41.000000000Z" />
    <EventRecordID>70992</EventRecordID>
    <Channel>Application</Channel>
    <Computer>AD-PC</Computer>
    <Security />
  </System>
  <EventData>
    <Data>{65ee1dba-8ff4-4a58-ac1c-3470ee2f376a}</Data>
    <Data>SW_PROV</Data>
    <Data>0x80070422, Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden.
</Data>
    <Data>

Vorgang:
   Für diesen Anbieter eine aufrufbare Schnittstelle abrufen
   Anbieterverwaltungsschnittstelle wird abgerufen

Kontext:
   Anbieter-ID: {b5946137-7b9f-4925-af80-51abd60b20d5}
   Klassen-ID: {00000000-0000-0000-0000-000000000000}
   Snapshotkontext: -1
   Anbieter-ID: {b5946137-7b9f-4925-af80-51abd60b20d5}</Data>
    <Binary>2D20436F64653A20434F52534F46544330303030303038302D2043616C6C3A20434F52534F46544330303030303036352D2 05049443A202030303030343531362D205449443A202030303030313836342D20434D443A2020433A5C57696E646F77735C 73797374656D33325C76737376632E6578652020202D20557365723A204E616D653A204E542D4155544F524954C4545C535 95354454D2C205349443A532D312D352D313820</Binary>
  </EventData>
</Event>


Fehlermeldung beim Absturz und Zusammenfassung beim nächsten Post
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 05.April 2013, 16:23:14
Die Zusammenfassung sieht so aus:

Informationen   05.04.2013 16:10:01   SeaPort   0   Keine
Warnung   05.04.2013 16:09:42   CVHSVC   100   Clientvirtualisierungshandler
Warnung   05.04.2013 16:09:42   CVHSVC   100   Clientvirtualisierungshandler
Fehler   05.04.2013 16:09:41   System Restore   8193   Keine
Fehler   05.04.2013 16:09:41   VSS   8193   Keine
Fehler   05.04.2013 16:09:41   VSS   12292   Keine
Fehler   05.04.2013 16:09:41   VSS   13   Keine
Informationen   05.04.2013 16:06:51   Security-SPP   903   Keine
Informationen   05.04.2013 16:05:41   LoadPerf   1000   Keine
Fehler   05.04.2013 16:05:38   LoadPerf   3011   Keine
Fehler   05.04.2013 16:05:38   LoadPerf   3012   Keine
Fehler   05.04.2013 16:05:38   LoadPerf   3012   Keine
Informationen   05.04.2013 16:05:13   RasClient   20225   Keine
Informationen   05.04.2013 16:05:07   RasClient   20224   Keine
Informationen   05.04.2013 16:05:07   RasClient   20223   Keine
Informationen   05.04.2013 16:05:07   RasClient   20222   Keine
Informationen   05.04.2013 16:05:07   RasClient   20221   Keine
Informationen   05.04.2013 16:04:57   Winlogon   6000   Keine
Informationen   05.04.2013 16:04:57   Winlogon   4101   Keine
Warnung   05.04.2013 16:04:47   User Profile Service   1530   Keine
Informationen   05.04.2013 16:04:47   RasClient   20226   Keine
Informationen   05.04.2013 16:04:47   Winlogon   6000   Keine
Informationen   05.04.2013 16:04:46   Winsrv   10002   Keine
Informationen   05.04.2013 16:02:25   RasClient   20225   Keine

Fehlermeldung 16:05 Uhr im Detail

Nr.1:


Protokollname: Application
Quelle:        Microsoft-Windows-LoadPerf
Datum:         05.04.2013 16:05:38
Ereignis-ID:   3011
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:
Benutzer:      SYSTEM
Computer:      AD-PC
Beschreibung:
Fehler beim Herunterladen der Zeichenfolgen der Leistungsindikatoren für Dienst "WmiApRpl" (WmiApRpl). Der Fehlercode ist das erste DWORD im Datenbereich.
Ereignis-XML:
<Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
  <System>
    <Provider Name="Microsoft-Windows-LoadPerf" Guid="{122EE297-BB47-41AE-B265-1CA8D1886D40}" />
    <EventID>3011</EventID>
    <Version>0</Version>
    <Level>2</Level>
    <Task>0</Task>
    <Opcode>0</Opcode>
    <Keywords>0x8000000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2013-04-05T14:05:38.312931700Z" />
    <EventRecordID>70989</EventRecordID>
    <Correlation />
    <Execution ProcessID="4840" ThreadID="4844" />
    <Channel>Application</Channel>
    <Computer>AD-PC</Computer>
    <Security UserID="S-1-5-18" />
  </System>
  <UserData>
    <EventXML xmlns:auto-ns2="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events" xmlns="LoadPerf">
      <param1>WmiApRpl</param1>
      <param2>WmiApRpl</param2>
      <binaryDataSize>8</binaryDataSize>
      <binaryData>F20300004D070000</binaryData>
    </EventXML>
  </UserData>
</Event>

Nr.2:

Protokollname: Application
Quelle:        Microsoft-Windows-LoadPerf
Datum:         05.04.2013 16:05:38
Ereignis-ID:   3012
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:
Benutzer:      SYSTEM
Computer:      AD-PC
Beschreibung:
Die Zeichenfolgen der Leistungsindikatoren in der Leistungsindikatorenregistrierung werden beschädigt wenn der Prozess "Performance" auf dem Erweiterungsleistungsindikator-Anbieter ausgeführt wird. Der Wert "BaseIndex" aus der Leistungsregistrierung ist das erste DWORD im Datenbereich, der Wert "LastCounter" ist das zweite DWORD im Datenbereich und der Werte "LastHelp" ist das dritte DWORD im Datenbereich.
Ereignis-XML:
<Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
  <System>
    <Provider Name="Microsoft-Windows-LoadPerf" Guid="{122EE297-BB47-41AE-B265-1CA8D1886D40}" />
    <EventID>3012</EventID>
    <Version>0</Version>
    <Level>2</Level>
    <Task>0</Task>
    <Opcode>0</Opcode>
    <Keywords>0x8000000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2013-04-05T14:05:38.312931700Z" />
    <EventRecordID>70988</EventRecordID>
    <Correlation />
    <Execution ProcessID="4840" ThreadID="4844" />
    <Channel>Application</Channel>
    <Computer>AD-PC</Computer>
    <Security UserID="S-1-5-18" />
  </System>
  <UserData>
    <EventXML xmlns:auto-ns2="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events" xmlns="LoadPerf">
      <param1>Performance</param1>
      <binaryDataSize>16</binaryDataSize>
      <binaryData>37070000000000000000000009030000</binaryData>
    </EventXML>
  </UserData>
</Event>

Nr.3:

Protokollname: Application
Quelle:        Microsoft-Windows-LoadPerf
Datum:         05.04.2013 16:05:38
Ereignis-ID:   3012
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:
Benutzer:      SYSTEM
Computer:      AD-PC
Beschreibung:
Die Zeichenfolgen der Leistungsindikatoren in der Leistungsindikatorenregistrierung werden beschädigt wenn der Prozess "Performance" auf dem Erweiterungsleistungsindikator-Anbieter ausgeführt wird. Der Wert "BaseIndex" aus der Leistungsregistrierung ist das erste DWORD im Datenbereich, der Wert "LastCounter" ist das zweite DWORD im Datenbereich und der Werte "LastHelp" ist das dritte DWORD im Datenbereich.
Ereignis-XML:
<Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
  <System>
    <Provider Name="Microsoft-Windows-LoadPerf" Guid="{122EE297-BB47-41AE-B265-1CA8D1886D40}" />
    <EventID>3012</EventID>
    <Version>0</Version>
    <Level>2</Level>
    <Task>0</Task>
    <Opcode>0</Opcode>
    <Keywords>0x8000000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2013-04-05T14:05:38.281731600Z" />
    <EventRecordID>70987</EventRecordID>
    <Correlation />
    <Execution ProcessID="4840" ThreadID="4844" />
    <Channel>Application</Channel>
    <Computer>AD-PC</Computer>
    <Security UserID="S-1-5-18" />
  </System>
  <UserData>
    <EventXML xmlns:auto-ns2="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events" xmlns="LoadPerf">
      <param1>Performance</param1>
      <binaryDataSize>16</binaryDataSize>
      <binaryData>37070000000000000000000009030000</binaryData>
    </EventXML>
  </UserData>
</Event>

Vielleicht kann jemand von Euch mit den Codes etwas anfangen, DANKE FÜR EURE HILFE

Nachtrag: Speichertest war erfolgreich, alles ok...was den Speicher betrifft.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 05.April 2013, 17:42:44
Frage: Welche Kostenpflichtige(!) Antivirussoftware ist den für einen Selbstständigen Handwerker aktuell zu empfehlen. Die besten dürften aktuell wohl Kaspersky Norton und Avast sein, gibts da große Unterschiede? Und da soll mir nochmal einer sagen ein informatikstudium würde irgendwas nützliches vermitteln...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 05.April 2013, 17:46:03
Gegenfrage: Wenn dieser Handwerker Windows 7 Nutzer ist, wieso möchte er dann eine kostenpflichtige AV-Software? Hinter einem Router mit Hardware-Firewall und mit der eingebauten Win7-Firewall ist man bereits ziemlich gut gewappnet (dazu kommen noch Browser-Addons, die ich wohl nicht alle auflisten kann, als Beispiele seien für den FF nur AdBlockPlus, WOT und Ghostery genannt). Da reicht Freeware eigentlich vollkommen aus.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 05.April 2013, 17:49:16
Der Handwerker ist Windows 8-Nutzer. Kostenpflichtige AV-Software braucht allerdings ohnehin kein Mensch. ^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 05.April 2013, 18:13:37
Die Meldungen nach dem Absturz sagen eigentlich nur aus, dass während des Absturzes keine Sicherung mehr gemacht werden konnte.



Die Meldungen vor dem Absturz scheinen auf ein Problem zu deuten, welches wohl ab und an auftritt. Einfach mal nach "loadperf 3011" googeln.


Anscheinend bekommt man es weg, in dem man die cmd.exe als Admin(ausführen als) startet, und dort den Befehl lodctr /R ausführt. Habe jetzt leider keine Zeit, mich mehr als Oberflächlich einzuarbeiten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 05.April 2013, 18:27:56
Der Handwerker ist Windows 8-Nutzer. Kostenpflichtige AV-Software braucht allerdings ohnehin kein Mensch. ^^
Und den größten Schutz bietet sowieso das Einschalten des eigenen Hirns. Denn Viren oder Trojaner fängt man sich nicht einfach so ein. Da muss man im Normalfall schon ziemlich blauäugig auf alles klicken, was blinkt oder was einem mehr Potenz, einen überraschenden Sofortgewinn oder die Millionen der neureichen Nigerianer verspricht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 05.April 2013, 18:29:28
Das heioßt also ich werde nächste Woche nicht von meinem nigerianischen Großonkel reich beschenkt, dei geile Russin will mich nicht heiraten und mein Gemächt wächst auch keine 11 cm?
Eine bittere Enttäuschung :'(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 05.April 2013, 18:32:47
Hey. Ein Kampf gegen Windmühlen. Nenn es wegen Mir Placebo Effekt. Und ja, Win8 nutzer, auch da hab ich zu Win7 geraten. Da eh nicht auf mich gehört wird (Aber ich erst gefragt werde und am Ende doch alles richten muss....) kann ich mich auch einfach Fügen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: ADRamone am 05.April 2013, 21:53:30
Die Meldungen nach dem Absturz sagen eigentlich nur aus, dass während des Absturzes keine Sicherung mehr gemacht werden konnte.



Die Meldungen vor dem Absturz scheinen auf ein Problem zu deuten, welches wohl ab und an auftritt. Einfach mal nach "loadperf 3011" googeln.


Anscheinend bekommt man es weg, in dem man die cmd.exe als Admin(ausführen als) startet, und dort den Befehl lodctr /R ausführt. Habe jetzt leider keine Zeit, mich mehr als Oberflächlich einzuarbeiten.

Danke für die Unterstützung. Mit lodctr /r hat es funktioniert.
Werde die Sache beobachten und hoffe keine Abstürze mehr zu haben.

Gruß und schönes WE
ADRamone
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 06.April 2013, 09:53:15
Freut mich.

Dir auch ein schönes WE.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 06.April 2013, 11:40:19
Nachtrag zu der verpassten, kostenpflichtigen Antiviren Software Debatte.

Braucht man ab Windows 7 eigentlich nicht mehr, wenn man sich einen eigenen User ohne Adminrechte erstellt, und diesen zum Surfen, spielen, für was auch immer, nutzt. Zur Absicherung reicht auch die kostenfreie AntiVir.

Es ist wirklich nicht einfach, die UAC zu umgehen.

Ich habe mir zwecks Einarbeitung in c#.net damals ein Programm geschrieben, welches alle Daten und Speicherorte auflistet, welche auf die Platte geschrieben werden. Seit W7 ist da nichts mehr vorgekommen, außer den gewollten Aktionen natürlich. ;D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Sepulcher am 09.April 2013, 10:55:02
Hey,

ich habe ein seltsames Problem mit meinem Wlan. Wenn ich meinen Computer boote, dann funktioniert alles wunderbar. Nach einiger Zeit, so 5-10 Minuten, komme ich dann aber nicht mehr ins Netz und kann auch nicht mehr auf meinen Router zugreifen. Allerdings wird mir von Windows und dem Intel Wireless Tool angezeigt, ich sei noch verbunden. Was auch noch merkwürdig ist, ich bekomme beim Aufrufen von Seiten keine Meldung, dass ich keine Verbindung habe, sondern der Name der Seite wird im url Fenster geladen, dann allerdings nichts mehr.
Ich habe schon erfolglos die Wlan Treiber neu installiert und den Router zurück gesetzt. Ich bin mir sehr sicher, dass es irgendwo ein Software- oder Einstellungsproblem gibt, nur kann ich dieses nicht finden.
Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen :)

Gruß,
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 09.April 2013, 12:19:55
unitymedia?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Sepulcher am 09.April 2013, 12:34:34
unitymedia?

Wenn das an mich gerichtet war, dann nein. Ist sicherlich ein Provider, oder? An dem liegt es nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 09.April 2013, 14:18:50
unitymedia?

Wenn das an mich gerichtet war, dann nein. Ist sicherlich ein Provider, oder? An dem liegt es nicht.
Nutzt du Windows? Dann starte mal im Abgesichertemodus mit Netzwerk-Treiber und guck ob du so ins Internet kommst. Sonst würde ich über msconfig das System komplett mit allem laden; weis gerade nicht wie das genau heißt. Sitze nicht am PC. Ich vermute, das bei dir ein Dienst fürs Internet nicht aktiv ist. Dein geschildertes Problem hatte ich unter XP auch, aber da war ich noch zu faul um den Fehler zu suchen. Hab das System neu draufgezogen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Sepulcher am 15.April 2013, 10:05:24
Hi Männer,

ein Nachtrag zu meinem Problem. Ich bin die ganze Zeit im Internet, ich kann z.B. online Radios hören oder auf Multiplayer Server connecten, aber mit keinem Browser lassen sich irgendwelche Seiten öffnen. Habe schon mehrere ausprobiert, nichtmal der von Steam funktioniert.
Hat jemand vielleicht eine Idee, was das sein könnte? Ich bin ziemlich ratlos.

Gruß
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Romario am 15.April 2013, 10:14:52
Klingt für mich nach einen DNS Server Problem. Trag vielleicht mal manuell die DNS Server (z.B. von Google) in deinen Router.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 17.April 2013, 16:16:15
Habe bis jetzt immer mein DFGT (Lenkrad) vorne an die USB Buche angeschlossen und er kalibrierte sich sofort selber.
Nun ist es aber so, das wenn ich das Lenkrad anschliesse es zwar an ist, sich aber erstens nicht kalibriert und meine Maus ausschaltet.
Starte ich den PC mit angeschlossenen Lenkrad und Maus neu, geht alles.  ???
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: j4y_z am 17.April 2013, 16:51:19
Hi Männer,

ein Nachtrag zu meinem Problem. Ich bin die ganze Zeit im Internet, ich kann z.B. online Radios hören oder auf Multiplayer Server connecten, aber mit keinem Browser lassen sich irgendwelche Seiten öffnen. Habe schon mehrere ausprobiert, nichtmal der von Steam funktioniert.
Hat jemand vielleicht eine Idee, was das sein könnte? Ich bin ziemlich ratlos.

Gruß

Versuch mal einen DNS-Flush.

1. Eingabeaufforderung öffnen
2. "ipconfig /flushdns" eingeben (ohne Anführungszeichen)
3. Enter drücken

http://www.tippscout.de/windows-dns-cache-loeschen_tipp_2292.html
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Sepulcher am 18.April 2013, 13:50:41
Klingt für mich nach einen DNS Server Problem. Trag vielleicht mal manuell die DNS Server (z.B. von Google) in deinen Router.


Versuch mal einen DNS-Flush.

1. Eingabeaufforderung öffnen
2. "ipconfig /flushdns" eingeben (ohne Anführungszeichen)
3. Enter drücken

http://www.tippscout.de/windows-dns-cache-loeschen_tipp_2292.html

Danke für die Tipps, am DNS Server lags nicht, habe nun mal einen DNS-Flush gemacht, mal schauen obs hilft.

Nachtrag: Der Flush hat leider auch nicht geholfen :(
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 18.April 2013, 18:03:15
Klingt für mich nach einen DNS Server Problem. Trag vielleicht mal manuell die DNS Server (z.B. von Google) in deinen Router.


Versuch mal einen DNS-Flush.

1. Eingabeaufforderung öffnen
2. "ipconfig /flushdns" eingeben (ohne Anführungszeichen)
3. Enter drücken

http://www.tippscout.de/windows-dns-cache-loeschen_tipp_2292.html

Danke für die Tipps, am DNS Server lags nicht, habe nun mal einen DNS-Flush gemacht, mal schauen obs hilft.

Nachtrag: Der Flush hat leider auch nicht geholfen :(
Hattest du Windows als System? Ich ja und guck einfach mal, ob bei dir (falls du Windows hast) etwas an DIENSTEN nicht gestartet sind:

(http://s7.directupload.net/images/130418/temp/cjbhqr38.png) (http://s7.directupload.net/file/d/3229/cjbhqr38_png.htm)

Ich meine immer noch, das es an fehlenden Diensten die Ursache dafür ist.
Sonst: Wie bist du Online? Per Router? Hat sich da etwas vielleicht verändert?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Sepulcher am 19.April 2013, 01:25:58
Dienste sind alle gestartet, am Router liegts auch nicht (andere PCs haben keine Probleme und ich habe nichts verändert). Muss irgendein komischer Software Fehler bzw. Konflikt sein. Antiviren Programm habe ich auch schon deaktiviert, allerdings ohne Erfolg.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 19.April 2013, 16:42:51
Dienste sind alle gestartet, am Router liegts auch nicht (andere PCs haben keine Probleme und ich habe nichts verändert). Muss irgendein komischer Software Fehler bzw. Konflikt sein. Antiviren Programm habe ich auch schon deaktiviert, allerdings ohne Erfolg.
Hm, kannst du einen früheren Wiederherstellungspunkt herstellen? Ab da wo das mit den Seiten-Aufbau des Internets nicht mehr ging? Das wäre so fast das letzte was mir einfällt. Sonst System neu Aufspielen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: juve2004 am 19.April 2013, 17:02:57
Vll. zufällig deinen Browser in den Offline-Modus versetzt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Sepulcher am 20.April 2013, 13:04:47
Der Witz ist, dass ich das System komplett neu auf einen neuen Computer aufgespielt habe :D
Naja mache ich es eben nochmal.
Browser ist nicht im Offline Modus, es funktioniert kein Browser, nichtmal der von Steam :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 20.April 2013, 14:11:59
Irgendwie vielleciht Port 80 zu oder so?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 20.April 2013, 14:47:04
Auch auf die Gefahr mich zu wiederholen. Schon mal ins Systemlog, bzw. die Browserlogs gekuckt?

Edit: Ist in den Browsereigenschaften vielleicht ein nicht existenter Proxy eingestellt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Sepulcher am 23.April 2013, 11:44:48
So, ich glaube ich habe es jetzt gelöst. Erstmal danke für Eure Hilfe.

Schuld war wohl irgendein Teil des offiziellen Treiberpakets von Intel selbst. Habe eine schlankere Basisversion benutzt, ganz ohne Tools etc. Komisch finde ich es dennoch, wenn die mitgelieferten Treiber sich gegenseitig so behindern, dass im Endeffekt garnichts mehr geht.

Besten Dank und besten Gruß,
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: maradona am 23.April 2013, 22:28:59
Also, ich möchte Word öffnen aber es erscheint eine Fehlermeldung:
WINDOWS.exe ungültiges Bild
c:\program Files (x86)\microsoft office\office12\oart.dll

Das einzige was ich erklären kann ist, dass es diverse Windows-Updates gab.
Zudem habe ich Skype nach 3 Jahren auf meinem PC wieder aktiviert.

Aber Office lässt sich nicht öffnen.

Hilfe........!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 23.April 2013, 22:31:10
Welches MS Office hast du? 2003? 2007? XP?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: maradona am 23.April 2013, 22:41:34
2007.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: mayday101 am 24.April 2013, 00:22:51
Gibt da nur drei Möglichkeiten:

1. Word deinstallieren und neu aufspielen--->wird wahrscheinlich nix bringen
2. Windows auf einen früheren Zeitpunkt zurücksetzten--->wird am mangelnden Wiederherstellungspunkt scheitern
3. Format C--->Daten sicher nicht vergessen
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 24.April 2013, 08:06:10
Also, ich möchte Word öffnen aber es erscheint eine Fehlermeldung:
WINDOWS.exe ungültiges Bild
c:\program Files (x86)\microsoft office\office12\oart.dll

Das einzige was ich erklären kann ist, dass es diverse Windows-Updates gab.
Zudem habe ich Skype nach 3 Jahren auf meinem PC wieder aktiviert.

Aber Office lässt sich nicht öffnen.

Hilfe........!

Ja ich weiß ich wiederhole mich, aber was sagt das Windows Log? Denn wirklich jeder Programmfehler wird dort relativ gut protokolliert.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: j4y_z am 25.April 2013, 07:37:19
Gibt da nur drei Möglichkeiten:

1. Word deinstallieren und neu aufspielen--->wird wahrscheinlich nix bringen
2. Windows auf einen früheren Zeitpunkt zurücksetzten--->wird am mangelnden Wiederherstellungspunkt scheitern
3. Format C--->Daten sicher nicht vergessen

Neu installieren kann schon helfen, wenn du nach der normalen deinstallation auch noch die zugehörigen Registry Keys löschst.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 11.Mai 2013, 22:19:02
Ähm Hilfe. Ich hab eben mein Headset hinten an den PC gesteckt, dann kam logischerweise der Sound aus dem Headset. Dann ging ein Fenster auf dem Monitor auf und ich sollte wählen.
- Hinterer Lautsprecher
- Vorderer Lautsprecher
- Mitte
- Surround

Hab mal alle ausprobiert, hörte sich natürlich immer gleich an. Als ich das Fenster wegklickte war auch der Sound weg. Hab dann meinen normalen Lautsrpecher wieder dran gesteckt, auch ohne Sound  :o
Jetzt kommt von nirgends mehr Sound. Wenn ich das Headset wieder anstecke, kommt zwar wieder das Fenster, aber Abhilfe bringt nichts. Weiß jemand Rat?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 11.Mai 2013, 22:20:58
Windows 7? Dann mal unten rechts auf das Soundsymbol klicken (rechte Maustaste) und dann Wiedergabegeräte wählen. Schau mal, ob da nicht etwas verstellt wurde.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 11.Mai 2013, 22:26:13
Windows 7? Dann mal unten rechts auf das Soundsymbol klicken (rechte Maustaste) und dann Wiedergabegeräte wählen. Schau mal, ob da nicht etwas verstellt wurde.

Ne, alles beim alten. Der Abspielbalken flimmert auch
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 11.Mai 2013, 22:31:51
Rechner shconmal neu gestartet?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 11.Mai 2013, 22:34:48
Rechner shconmal neu gestartet?


Gerade eben. Das Ganze hab ich sogar eben noch getoppt. Hab mal meinen Lautsprecher deaktiviert um zu sehen ob es nach einer erneuten Aktivierung wieder geht. Jo, jetzt ist er halt ganz aus der Liste der Wiedergabegeräte raus und wird auch nach Neustart nicht mehr erkannt. Das ist solch ein Bockmist.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Bertolux am 11.Mai 2013, 22:36:52
Ha wer nutzt schon Windows  8)   :P


Ist im Gerätemanager jetzt ein Gerät mit Ausrufezeichen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 11.Mai 2013, 22:39:34
So, Lautsprecher hab ich bereits wieder. Aber jetzt wirds kurios. Wenn ich ihn ändere von Stereo auf Quadrophonie ändere und teste, dann kommt ein Testsound links und rechts. Das wars aber auch, keine Musik und sonst auch kein Ton.

@Bertolux
Was und wo soll das sein?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Bertolux am 11.Mai 2013, 22:42:33
Ich sitz jetzt dummerweise an einem Mac. Aber der Gerätemanager ist das, wo du auch prüfen kannst ob der Treiber für die Grafikkarte installiert ist etc... Ich denke das wird es bei Win 7 auch noch geben. Ist echt schon zu lange her um es genauer zu beschreiben. Und ich meinte da waren früher auch die Soundkartentreiber und so zu finden.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 11.Mai 2013, 22:43:27
Drück mal "Windows+Pause" und dann links ist der Gerätemanager zu finden.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 11.Mai 2013, 22:43:37
Hab ich auch immer :D
http://windows.microsoft.com/de-de/windows-vista/tips-for-fixing-common-sound-problems

Bei Windows 7 ist das irgendwie komisch geregelt. Probier mal den Link, ansonsten gehe ich gleich mal an nen Rechner und schaue wie genau ich das immer hinbekomme.

Edit:
Gerätemanager kannste knicken. Da wird alles normal sein.

Musst Systemsteuerung und da auf Sounds. Da warst du schon richtig ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 11.Mai 2013, 22:44:34
Drück mal "Windows+Pause" und dann links ist der Gerätemanager zu finden.

Gerätemanager weiss ich, aber welches Ausrufezeichen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 11.Mai 2013, 22:45:40
:o
Wieso hast du Ausrufezeichen im Gerätemanager?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 11.Mai 2013, 22:48:14
So, ich hab den Sound zurück, man muss den Lautsprecher deaktivieren, dann nochmal aktivieren und testen. So gings bei mir. Trotzdem bleibt das große Problem dass ich, sobald ich das Headset anstecke, dieses Rote Fenster bekomme und egal was ich anklicke, danach ist der Sound weg. Ich lasse jetzt leider erstmal die Finger vom Headset, ausser jemand hat so ein Problem mal gehabt und weiss woran es liegt bzw. wie man es lösen kann.
Danke für eure Hilfe in jedem Fall.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 11.Mai 2013, 22:51:25
Wenn du da wirklich Ausrufezeichen im Gerätemanager hast, solltest dich da mal drum kümmern.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 11.Mai 2013, 22:52:15
Meinst du mich?  :laugh: Ich hab keine Ausrufezeichen im Gerätemanager, das war Bertolux.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 11.Mai 2013, 23:04:16
Achsoooo...

Das "welches Ausrufezeichen" lass sich für mich wie "welches von dem Dutzend" :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Bertolux am 11.Mai 2013, 23:11:37

Ich hab schon lange keine Ausrufezeichen mehr. Ich benutze einen Mac.


 8)


HUMORMODUS an

Aber ich hatte die Erinnerung an schlechtere Zeiten in denen ich auch an einem Rechner mit Software aus dem Hause Kleinundweich war.



Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 11.Mai 2013, 23:18:28
Hab auf Arbeit nun auch einen Mac (4.700€ :o). Wenn man sich alles eingestellt hat und dran gewöhnt hat, dann ist es echt super.

Aber für den Hausgebrauch schon ziemlich unnötig.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 11.Mai 2013, 23:50:47
Vor allem wenn man einen PC mit der gleichen Konfiguration für die Hälfte bekommt.
Wer die Vorteile eines Mac braucht und auch nutzen kann, macht sicherlich nix falsch.
Aber der Ottonormalverbraucher braucht einfach keinen und viele kaufen sich nen Mac, weils "cool" ist.
Halte ich für mehr als schwachsinnig ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Bertolux am 12.Mai 2013, 09:34:08
Vor allem wenn man einen PC mit der gleichen Konfiguration für die Hälfte bekommt.
Wer die Vorteile eines Mac braucht und auch nutzen kann, macht sicherlich nix falsch.
Aber der Ottonormalverbraucher braucht einfach keinen und viele kaufen sich nen Mac, weils "cool" ist.
Halte ich für mehr als schwachsinnig ;)


Damit hast natürlich vollkommen recht White.


Deswegen hatte ich es als Humor versucht kenntlich zu machen. Wir Macuser bekommen ja an anderer Stelle ähnliche Sprüche.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 13.Mai 2013, 13:00:09
Seit auch Apple die X86 bzw. X64 Archtektur verwendet, gibts da eigentlich keine Vorteile mehr. Was meint ihr da genau damit?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 13.Mai 2013, 16:34:23
Nutze W7.
Gibt es ein Programm, das Anzeigt, wie goß Ordner sind?

(http://s14.directupload.net/images/130513/r893wfim.png) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: j4y_z am 13.Mai 2013, 16:40:53
http://www.jam-software.de/treesize_free/
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 13.Mai 2013, 17:26:41
http://www.jam-software.de/treesize_free/

Super,  Danke dir  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Leland Gaunt am 17.Mai 2013, 11:01:19
Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich im Preis/Leistungsverhältnis vernünftige Desktop PCs finden kann?
Zusammenstellen und vor allem Zusammenbauen fällt flach ich da keinen Plan von habe.

Der Rechner wird benutzt für normale Bürogeschichten, spieletechnisch nur für den FM und hoffentlich irgendwann nochmal für lokales DJing.
Mein jetziger Rechner lahmt mittlerweile ein wenig und der Festplattenspeicher ist auch knapp...
...halten sollte der neue am besten so 4-6 Jahre
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 17.Mai 2013, 11:23:32
Was wilslt du investieren?
Die Frage ist: zum DJing soll das ne gute Soundcard werden oder läuft das dann über ne externe Anlage?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Leland Gaunt am 17.Mai 2013, 11:46:52
Maimal 1500€, dafür sollte er aber dann halt auch 5 Jahre mindestens fluppen
Soundcard reicht eine normale da, nur für den Heimeinsatz
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 17.Mai 2013, 13:44:26
Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich im Preis/Leistungsverhältnis vernünftige Desktop PCs finden kann?
Zusammenstellen und vor allem Zusammenbauen fällt flach ich da keinen Plan von habe.

Der Rechner wird benutzt für normale Bürogeschichten, spieletechnisch nur für den FM und hoffentlich irgendwann nochmal für lokales DJing.
Mein jetziger Rechner lahmt mittlerweile ein wenig und der Festplattenspeicher ist auch knapp...
...halten sollte der neue am besten so 4-6 Jahre

Der Meinige hat vor nem Jahr etwas über 2k gekostet, und wird nun wohl so zw. 1000 - 1,2k€ kosten.

Prozessor   Intel(R) Core(TM) i7-3770 CPU @ 3.40GHz, 3401 MHz, 4 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en)
Installierter physikalischer Speicher (RAM)   8,00 GB
Name   AMD Radeon HD 7900 Series
Festplatte: Corsair Force GT 500GB

Windows 7 Prof. 64

Die Grafikkarte war mit fast 800€ das Teuerste, sollte also als Desktop PC um 200-400 Euro billiger werden.

Edit: Ich würde dir einen vertrauenswürdigen Händler empfehlen, bei welchen man sich die Rechner zusammenstellen kann. Sag ihm für was du ihn brauchst, und was du dafür ausgeben willst. Und nimm vielleicht noch einen Bekannten mit, der sich in der Ecke etwas auskennt. Den oben Beschriebenen, kannst du bis auf die Graphikkarte als Vorgabe nehmen, wenn er noch 4-5 Jahre taugen soll.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wAvE am 17.Mai 2013, 14:00:28
Oder du versuchst dich doch am selbst zusammennbauen.
Ich hab meinen ersten mit 13 gebaut (Damals hatte ich noch nedma internet). Das ist echt kein Hexenwerk.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 17.Mai 2013, 14:01:54
Wäre aber schon ärgerlich, wenn man nen Prozessor für 300 Euro versehentlich kaputt macht, weil man nciht weiß was man tut...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: karenin am 17.Mai 2013, 14:14:57
Naja, irgenwann hats angefangen.. Ich hab damals auch zwei P4 gegrillt als ich damit begonnen hab^^ bzw warens Celerons, also eh schon Halbtote Cpus.

Ich hab meinen Bruder letztes Jahr für knapp 600 einen kompletten zusammengestellt. Allerdings auf AMD Basis. Von Force Unleashed über Arma2 bis Assassins Creed 3 läuft dennoch alles flüßig, mit höchsten Details auf 1080.. Bei den Fx-ern fällt allerdings das Core-Roulette weg. Das war immer ganz witzig, nen Athlon x3 zu kaufen und schauen ob der Core + L2 freizuschalten war^^

Aber wie gesagt, du fährst auf jedenfall besser wenn du die Teile einzeln kaufst. Es muss ncihtmal Leistungsstärker sein als ein Komplettsystem, nur meistens frage ich mich bei solchen, was die geritten hat diese Cpu mit jener Karte/Chipsatz zu verbinden usw..
Da kaufste lieber von Hand mit "Augenmaß" ne (von mir aus) i5/Fx-8xxx Cpu und kombinierst sie mit ner HD-7870 anstatt, wie bei Kompettsystemen unter 900 teilweise üblich, ne i7 mit ner HD-7750 oder sowas..
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 17.Mai 2013, 14:19:02
[FAQ] Der ideale Gaming-PC (http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394) kann ich da nur immer wieder empfehlen. Gibt auch Shops die den Zusammenbau anbieten. Allerdings sind dort die einzelnen Komponenten nicht unbedingt am günstigsten.

Persönliche Meinung:
Alles über 1000€ ist vom P/L-Verhältnis nicht mehr tragbar. Für deine Zwecke (Büro und FM) sollte es auch ein Rechner für ~600€ locker tun. Eine gute Grafikkarte brauchst du da nicht und einen Core i7 sicher auch nicht. Eine SSD würdei ich aber unbedingt verbauen und evtl. eine gute Soundkarte.
In dem Sinne schau dir die 625€ Zusammenstellung an. Grafikkarte könntest du gegen eine für <100€ austauschen oder evtl. sogar die des Prozessors (bei 3470 bzw. 3570k, wenn du nur den FM zockst) verwenden.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: wAvE am 17.Mai 2013, 14:21:46
Das ist wie Lego, Prozessor so drauflegen das er ohne Nachdruck einfach reinrutscht und Hebel umlegen.

Ich fands echt ned so kompliziert, meine DSLR aufzuschrauben um den Fehler zu suchen habe ich teuer bezahlt und würde ich nie wieder machen, aber son PC .. pff, gibt ja auch tausend Anleitungen im Internet.

Wenn du echt kaufen wilst, dann würd ich überlegen ob ich DELL nehmen, zwecks Support.
Für 1399€ gibt es den XPS 8500. i7 3,4ghz, 24GB Ram, 256GB SSD + 2 TB HDD, Geforce GTX 660.
Der dürfte aufjedenfall 5 Jahre halten..


Aber mal im Ernst, für deine Anforderungen? Dir wird nen i5 reichen, 8gb Ram (kannste ja Problemlos erweitern). Denke du wirst gut unter 1000€ weg kommen...

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Aki am 17.Mai 2013, 14:32:04
Nun ja, er sucht ja keinen klassischen Gaming-PC. Bei den Anforderungen (Office, FM und Audio für den Heimbedarf) würde ich Richtung i5/i7, 16GB Arbeitsspeicher und eine Soundkarte denken. Ich weiß gerade nicht, ob die Grafik des i7 für den FM ausreicht. Wenn nicht kommt dann noch eine kleine, passive Grafikkarte hinzu.

@Leland Gaunt
Shops wo man Fertigrechner kaufen oder seinen Wunschrechner konfigurieren kann sind beispielsweise
http://www.greycomputer.de/
http://www.mifcom.de/
Beim ersten Überfliegen des Angebots habe ich dort leider noch keinen Fertigrechner gesehen, wo ich sagen würde, dass der zu deinen Anforderungen passt.

Auch bei mindfactory.de kann man sich Komponenten zusammenbauen und sogar testen lassen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 17.Mai 2013, 15:06:27
Ihr müsst auch bedenken, dass er ihn für die nächsten 5 - X Jahre einsetzen will. Da da ist ein Prozessor um 280€ schon vertretbar.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 17.Mai 2013, 15:11:13
joa, ich rechne in 2 bis maximal 3 computerjahren in der regel, das ist schon was anderes.
Trotzdem hab ich für meine Kiste knapp 1200 hingelegt...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Leland Gaunt am 17.Mai 2013, 16:59:07
Danke euch schon mal, also 1500€ ist das höchste der Gefühle...wenn's weniger ist und für meine relativ überschaubaren Ansprüche genügt, dann bin ich auch nicht böse ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 17.Mai 2013, 17:45:14
Ich denke auch, dass ab ca 1.000€ (vielleicht maximal ca 1,2k€ da du ihn ja fertig und somit teurer kaufen willst) das Preis/Leistungsverhältnis ganz stark abnimmt.
High-End Komponenten, die vielleicht gute 10% mehr Leistung als die gehobene Mittelklasse bringen, kosten gerne schon mal 50% mehr. Vor allem bei deinen Ansprüchen würdest du da mMn einiges an Kohle verbrennen. Persönlich habe ich vor einigen Jahren ca. 1,6k€ für meine fertige Kiste ausgegeben und würde es nie wieder tun. Zum einen würde ich selber bauen und zum anderen maximal oben genanntes Budget ausgeben.

Da du ja nur den FM spielst, welcher ja bekanntlich sehr Prozessorlastig arbeitet, darf es sicherlich schon ein i7-3770(k) als Prozessor sein. Zudem planst du ja auch für die nächsten 5 Jahre. An der Grafikkarte solltest du dann hingegen etwas sparen und prinzipiell zu einer Radeon greifen, die idR ein besseres P/L-Verhältnis bieten als die Geforce. Sehr gute Karten aus der 7800er Serie von Radeon sind zB für unter 200€ zu haben. Eine SSD sollte auf jeden Fall auch drin sein, wenn man sich heute einen neuen PC zulegt.

Die beiden Seiten, die Aki empfohlen hat sind schon ziemlich gut um einen PC zu konfigurieren. Allerdings ist man seitens der Anbieter natürlich immer etwas beschränkt was die Auswahl der Komponenten angeht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 17.Mai 2013, 17:50:06
Gerade mifcom ist unverschämt teuer. Würde da eher bei mindfactory zusammenstellen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 17.Mai 2013, 18:02:06
Wenn mindfactory einen eigenen KOnfigurator hat, ist das sicherlich ein guter Rat. Die einzelnen Komponenten sind bei Mindfactory oft mit die günstigsten auf dem Markt.

Ich habe grad mal bei mifcom einen Rechner zusammengestellt, der von den Komponenten möglicherweise für dich in Frage kommen könnte. Beim Einzelkauf könnte man bestimmt mindestens 200€ sparen.

http://www.mifcom.de/product_configuration.php?id=W7NVCD5CQA

Ich werd auch noch mal bei mindfactory schauen. Macht mir persönlich auch gerade großen Spaß, da ich aktuell auch selber ein paar Komponenten aufrüsten will :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 17.Mai 2013, 18:17:19
man kann den gleichen kram bei mindfactory einfach in den warenkorb werfen und für glaube 80 euro bauen lassen ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 17.Mai 2013, 18:35:05
Habs eben entdeckt, White und bin begeistert :D

Habe dir mal einen, meiner Meinung nach Top PC für deine Ansprüche zusammengestellt. Montage & Funktionstest kosten bei Mindfactory nen Hunni. Wenn du keine Nerven beim Zusammenbau vergeuden willst, sind die 100€ sicherlich gut investiert.

Hier ist mein Vorschlag:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/7a1a2722095678d771cc0963c75ab4e3c4fa896342c24ad66e2

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 17.Mai 2013, 18:46:04
Ist der für den benötigten Zweck nicht etwas überdimensioniert?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 17.Mai 2013, 18:47:48
Vor dem Hintergrund, dass er das Ding für 5 Jahre nutzen will sollte er schon einige Reserven für die Zukunft bieten.
Und das Budget bietet ja sogar noch Spielraum nach oben :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 17.Mai 2013, 22:36:54
Sry für Doppelpost, aber ich brauche mal eure Hilfe wegen folgendem Problem:

Seit ein paar Tagen friert zunächst der Mauszeiger und später der ganze Rechner ein. In verschiedenen Ausführungen: Der Mauszeiger ändert ja seine Form je nachdem wo er drauf zeigt, sprich mal Pfeil, mal Finger etc. Bei mir bleibt er dann aber manchmal in der Finger-Form obwohl ich gar nicht mehr auf einem Link bin, beispielsweise den Zeiger wieder auf der Taskleiste habe. Dann verschwindet er manchmal, und dann friert er gar ein. Anfangs für einige Sekunden, dann irgendwann länger und dann irgendwann kommt es zum Einfrieren des ganzen Rechners.
Der Rechner reagiert auf keinerlei Eingaben mehr weder von Maus noch Tastatur. Kein Taskmanager möglich, ja eigentlich nichts mehr möglich ausser den Aus-Schalter zu betätigen.

Das ganze tritt in unregelmäßigen Abständen auf. Das letzte mal, dass der ganze Rechner eingefroren ist, ist ca ne halbe Stunde her. Nach dem Reboot machte dann der Mauszeiger wieder einige Faxen aber kein Freeze mehr des ganzen Systems.

Es gibt keinerlei Hinzeichen die vorher darauf hindeuten würden, sprich keine Piepslaute, kein Hochdrehen der Lüfter, Temperaturen & Auslastung von CPU und GPU sind im Normbereich.

Ich gehe einfach mal von einem Hardwarefehler aus. Jemand ne Ahnung welche Hardwarekomponente betroffen sein könnte?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 17.Mai 2013, 22:43:41
Sry für Doppelpost, aber ich brauche mal eure Hilfe wegen folgendem Problem:

Seit ein paar Tagen friert zunächst der Mauszeiger und später der ganze Rechner ein. In verschiedenen Ausführungen: Der Mauszeiger ändert ja seine Form je nachdem wo er drauf zeigt, sprich mal Pfeil, mal Finger etc. Bei mir bleibt er dann aber manchmal in der Finger-Form obwohl ich gar nicht mehr auf einem Link bin, beispielsweise den Zeiger wieder auf der Taskleiste habe. Dann verschwindet er manchmal, und dann friert er gar ein. Anfangs für einige Sekunden, dann irgendwann länger und dann irgendwann kommt es zum Einfrieren des ganzen Rechners.
Der Rechner reagiert auf keinerlei Eingaben mehr weder von Maus noch Tastatur. Kein Taskmanager möglich, ja eigentlich nichts mehr möglich ausser den Aus-Schalter zu betätigen.

Das ganze tritt in unregelmäßigen Abständen auf. Das letzte mal, dass der ganze Rechner eingefroren ist, ist ca ne halbe Stunde her. Nach dem Reboot machte dann der Mauszeiger wieder einige Faxen aber kein Freeze mehr des ganzen Systems.

Es gibt keinerlei Hinzeichen die vorher darauf hindeuten würden, sprich keine Piepslaute, kein Hochdrehen der Lüfter, Temperaturen & Auslastung von CPU und GPU sind im Normbereich.

Ich gehe einfach mal von einem Hardwarefehler aus. Jemand ne Ahnung welche Hardwarekomponente betroffen sein könnte?

Eeventuell der RAM? Wenn ein Teil davon defekt ist, und der Rechner aber draufschreiben will das er dann abstürzt?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 17.Mai 2013, 22:53:20
Werds mal mit nur einem Ram versuchen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 17.Mai 2013, 23:32:59
Bisher läuft der Test einwandfrei. Hoffentlich bestätigt es sich im Langzeitest und ich brauch nur nen RAM. Denn das Budget soll eigentlich in andere Komponenten fliessen :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 17.Mai 2013, 23:56:55
Ok, also grad wieder einen Freeze mit automatischem Neustart gehabt. Also erst eingefroren und dann ist der Rechner von alleine runtergefahren und wieder neu gestartet.
Hatte ja nur einen Ram Baustein drin, wenns dieser kaputt wäre, wäre der Rechner doch gar nicht hochgefahren, oder? Womöglich Festplatte?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: j4y_z am 18.Mai 2013, 00:20:16
Probiers erstmal mit dem anderen Riegel nochmal. Kann ja sein, dass beim Boot in die kaputten Bereiche gar nicht geschrieben wird.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 18.Mai 2013, 01:23:15
Sollte der RAM defekt sein, gibt es allerdings ein BIOS Piepton.


Guck doch einfach mal ob da irgendwas locker sitzt. CPU, Motherboad, RAM, alles noch einmal prüfen. Und einen Kaltstart. :D
Durch meine Berufserfahrung teste ich mittlerweile IMMER die einfachsten Dinge zuerst :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 18.Mai 2013, 01:29:25
Sollte der RAM defekt sein, gibt es allerdings ein BIOS Piepton.

Nicht zwingend. Hatte mal genau das selbe Problem wie iLLzinho und es war der RAM. Würde mal http://www.memtest.org/ durchlaufen lassen, wenns da ne Fehlermeldung gibt weisst du, dass es der RAM ist. Wenns keine gibt, ist ers zu 99% nicht.  :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 18.Mai 2013, 02:06:23
Danke schonmal für die weiteren Hinweise. Werde morgen früh mal weitertesten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 18.Mai 2013, 08:29:51
Ok, also grad wieder einen Freeze mit automatischem Neustart gehabt. Also erst eingefroren und dann ist der Rechner von alleine runtergefahren und wieder neu gestartet.
Hatte ja nur einen Ram Baustein drin, wenns dieser kaputt wäre, wäre der Rechner doch gar nicht hochgefahren, oder? Womöglich Festplatte?

Kann auch durchaus der RAM sein, da dieser in Bereichen genutzt wird. Ich hatte mal den Fall dass mein PC immer nur dann abschmierte, wenn der Computer mehr als X verbrauchte, da er dann erst den defekten Bereich nutzen wollte. Auch den RAM der Graka würde ich testen, dort stellt sich ein Fehler ebenso dar.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 18.Mai 2013, 13:33:57
Memtest sagte (leider) no errors.
Habe nur mit einem Riegel getestet, allerdings trat der Fehler gestern Abend auch bei Benutzung von nur diesem einen Riegel auf. Also kann ich mir den Test vom zweiten Riegel ja sparen, da es offensichtlich nicht am Ram liegt (laut Memtest).

Nach dem Reboot nach Memtest wurde plötzlich meine Tastatur nicht erkannt, einen Replug später war zwar alles wieder iO, aber könnte das auf einen evtl Fehler des Mainboards hinweisen? Oder würde dann gar nichts mehr laufen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 18.Mai 2013, 13:39:39
Mainboard, interner USB Controller, diese Richtung.

Bei meinem Vater hat der USB-Controlelr seit Jahren nen Macken. Allerdings geht der entweder ganz oder garnicht - Das Mainboard wird davon nicht beeinflusst. Bei ihm.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 18.Mai 2013, 13:47:36
Neues Mainboard und neuen Ram hab ich hier sogar schon seit nem guten Monat rumliegen und wollte das ganze eigentlich mit ner neuen CPU verbauen. Ich glaube langsam wirds Zeit fürn Einbau.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 18.Mai 2013, 14:25:34
Treiber aktuell alle? Und nochmal - Stecker und Verbindungen sitzen alle? CPU wird nicht zu heiss?

Edit:
Was steht denn im Systemlog? Habe ich das übersehen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 19.Mai 2013, 15:53:54
Das sind die Temperaturen laut Speedfan.

(http://www7.pic-upload.de/19.05.13/cqk7u3kamc.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-19391683/Temps.jpg.html)

Also alles absolut unbedenklich (denke ich).

Ist der folgende Ausschnitt aus dem System Log schon aussagekräftig genug?

(http://www7.pic-upload.de/19.05.13/mezrhyryem1.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-19391785/System-Log.jpg.html)

Der Fehler aus der letzten Stunde dürfte interessant sein, da ich eben erst ein paar Mausaussetzer (allerdings ohne kompletten System-Freeze) hatte. Die kritischen Ereignisse mit Quelle Kernel-Power aus den letzten 7 Tagen haben womöglich alle etwas mit den Freezes zu tun.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: LüddenDu am 19.Mai 2013, 15:57:21
Die Erklärung zu den Ereignissen wäre prima :D
So kann man damit wenig anfangen ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 19.Mai 2013, 16:25:03
Fehler   19.05.2013 15:30:53   nvlddmkm   14   Keine

Allgemein
Die Beschreibung für die Ereignis-ID "14" aus der Quelle "nvlddmkm" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren.

Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden.

Die folgenden Informationen wurden mit dem Ereignis gespeichert:

\Device\Video5
!06d7(2634)

Details
- System

  - Provider

   [ Name]  nvlddmkm
 
  - EventID 14

   [ Qualifiers]  49322
 
   Level 2
 
   Task 0
 
   Keywords 0x80000000000000
 
  - TimeCreated

   [ SystemTime]  2013-05-19T13:30:53.437000000Z
 
   EventRecordID 126484
 
   Channel System
 
   Computer iLLz-PC
 
   Security
 

- EventData

   \Device\Video5
   !06d7(2634)
   0000000002003000000000000E00AAC0000000000000000000000000000000000000000000000000


--------------------------------------------------------------------------------

Binäre Daten:


In Wörtern

0000: 00000000 00300002 00000000 C0AA000E
0008: 00000000 00000000 00000000 00000000
0010: 00000000 00000000   


In Bytes

0000: 00 00 00 00 02 00 30 00   ......0.
0008: 00 00 00 00 0E 00 AA C0   ......ªÀ
0010: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........
0018: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........
0020: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........

Fehler   19.05.2013 14:41:24   Bonjour Service   100   Keine

Allgemein
Task Scheduling Error: m->NextScheduledSPRetry 9968

Details
- System

  - Provider

   [ Name]  Bonjour Service
 
  - EventID 100

   [ Qualifiers]  0
 
   Level 2
 
   Task 0
 
   Keywords 0x80000000000000
 
  - TimeCreated

   [ SystemTime]  2013-05-19T12:41:24.000000000Z
 
   EventRecordID 27881
 
   Channel Application
 
   Computer iLLz-PC
 
   Security
 

- EventData

   Task Scheduling Error: m->NextScheduledSPRetry 9968

____________________________________________________

Fehler   18.05.2013 12:51:08   Disk   11   Keine

Allgemein
Der Treiber hat einen Controllerfehler auf \Device\Harddisk6\DR6 gefunden.

Details
- System

  - Provider

   [ Name]  Disk
 
  - EventID 11

   [ Qualifiers]  49156
 
   Level 2
 
   Task 0
 
   Keywords 0x80000000000000
 
  - TimeCreated

   [ SystemTime]  2013-05-18T10:51:08.532000000Z
 
   EventRecordID 126084
 
   Channel System
 
   Computer iLLz-PC
 
   Security
 

- EventData

   \Device\Harddisk6\DR6
   0E04800001000000000000000B0004C003010000000000000000000000082D0000000000000000005E12010000000000FFF FFFFF060000005800000000000000FF0006120C000010000000003C000000000000000000000080B8C20180FAFFFF000000 00000000004048CB0180FAFFFF0000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000000000000


--------------------------------------------------------------------------------

Binäre Daten:


In Wörtern

0000: 0080040E 00000001 00000000 C004000B
0008: 00000103 00000000 00000000 002D0800
0010: 00000000 00000000 0001125E 00000000
0018: FFFFFFFF 00000006 00000058 00000000
0020: 120600FF 1000000C 00000000 0000003C
0028: 00000000 00000000 01C2B880 FFFFFA80
0030: 00000000 00000000 01CB4840 FFFFFA80
0038: 00000000 00000000 00000000 00000000
0040: 00000000 00000000 00000000 00000000
0048: 00000000 00000000 00000000 00000000
0050: 00000000 00000000   


In Bytes

0000: 0E 04 80 00 01 00 00 00   ..?.....
0008: 00 00 00 00 0B 00 04 C0   .......À
0010: 03 01 00 00 00 00 00 00   ........
0018: 00 00 00 00 00 08 2D 00   ......-.
0020: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........
0028: 5E 12 01 00 00 00 00 00   ^.......
0030: FF FF FF FF 06 00 00 00   ÿÿÿÿ....
0038: 58 00 00 00 00 00 00 00   X.......
0040: FF 00 06 12 0C 00 00 10   ÿ.......
0048: 00 00 00 00 3C 00 00 00   ....<...
0050: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........
0058: 80 B8 C2 01 80 FA FF FF   ?¸Â.?úÿÿ
0060: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........
0068: 40 48 CB 01 80 FA FF FF   @HË.?úÿÿ
0070: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........
0078: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........
0080: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........
0088: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........
0090: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........
0098: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........
00a0: 00 00 00 00 00 00 00 00   ........

_________________________________________________________

Fehler   17.05.2013 23:51:52   WHEA-Logger   18   Keine

Allgemein
Schwerwiegender Hardwarefehler.

Gemeldet von Komponente: Prozessorkern
Fehlerquelle: Ausnahme bei der Computerüberprüfung
Fehlertyp: Bus-/Verbindungsfehler
Prozessor-ID: 3

Die Detailansicht dieses Eintrags beinhaltet weitere Informationen.

Details
- System

  - Provider

   [ Name]  Microsoft-Windows-WHEA-Logger
   [ Guid]  {C26C4F3C-3F66-4E99-8F8A-39405CFED220}
 
   EventID 18
 
   Version 0
 
   Level 2
 
   Task 0
 
   Opcode 0
 
   Keywords 0x8000000000000000
 
  - TimeCreated

   [ SystemTime]  2013-05-17T21:51:52.734400000Z
 
   EventRecordID 125846
 
  - Correlation

   [ ActivityID]  {C6F87400-9788-46F3-8590-363C541140FC}
 
  - Execution

   [ ProcessID]  1468
   [ ThreadID]  1200
 
   Channel System
 
   Computer iLLz-PC
 
  - Security

   [ UserID]  S-1-5-19
 

- EventData

  ErrorSource 3
  ApicId 3
  MCABank 5
  MciStat 0xb200000020000e0f
  MciAddr 0x0
  MciMisc 0x0
  ErrorType 10
  TransactionType 256
  Participation 3
  RequestType 0
  MemorIO 3
  MemHierarchyLvl 3
  Timeout 0
  OperationType 256
  Channel 256
  Length 928
  RawData 435045521002FFFFFFFF03000100000002000000A00300002232150011050D1400000000000000000000000000000000000 00000000000000000000000000000BDC407CF89B7184EB3C41F732CB57131FE6FF5E89C91C54CBA8865ABE14913BB46DE8B 8A4853CE0102000000000000000000000000000000000000000000000058010000C00000000102000001000000ADCC7698B 447DB4BB65E16F193C4F3DB0000000000000000000000000000000001000000000000000000000000000000000000000000 000018020000800000000102000000000000B0A03EDC44A19747B95B53FA242B6E1D0000000000000000000000000000000 001000000000000000000000000000000000000000000000098020000080100000102000000000000011D1E8AF94257459C 33565E5CC3F7E8000000000000000000000000000000000100000000000000000000000000000000000000000000007F010 000000000000002040000030000FB0600000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 000300000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000007000000000000000 300000000000000FB06000000080403BDE30000FFFBEBBF0000000000000000000000000000000000000000000000000000 000000000000B3F8F31CB1C5A249AA595EEF92FFA63C01000000000000009E07C0C60600000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000000000000000100000001000000409E4E8F4853CE0103000000000000000000000000 00000000000000050000000F0E0020000000B20000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 00000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000

_____________________________________________________

Fehler   17.05.2013 23:50:45   Fehlercode   1001   Keine

Allgemein
Der Computer wurde nach einem schwerwiegenden Fehler neu gestartet. Der Fehlercode war: 0x00000124 (0x0000000000000000, 0xfffffa8002a498f8, 0x0000000000000000, 0x0000000000000000). Ein volles Abbild wurde gespeichert in: C:\Windows\Minidump\051713-21106-01.dmp. Berichts-ID: 051713-21106-01.

Details
- System

  - Provider

   [ Name]  Microsoft-Windows-WER-SystemErrorReporting
   [ Guid]  {ABCE23E7-DE45-4366-8631-84FA6C525952}
   [ EventSourceName]  BugCheck
 
  - EventID 1001

   [ Qualifiers]  16384
 
   Version 0
 
   Level 2
 
   Task 0
 
   Opcode 0
 
   Keywords 0x80000000000000
 
  - TimeCreated

   [ SystemTime]  2013-05-17T21:50:45.000000000Z
 
   EventRecordID 125754
 
   Correlation
 
  - Execution

   [ ProcessID]  0
   [ ThreadID]  0
 
   Channel System
 
   Computer iLLz-PC
 
   Security
 

- EventData

  param1 0x00000124 (0x0000000000000000, 0xfffffa8002a498f8, 0x0000000000000000, 0x0000000000000000)
  param2 C:\Windows\Minidump\051713-21106-01.dmp
  param3 051713-21106-01


___________________________________________________________________________________________________ ____

So etwa in der Art? Wäre die XML Anzeigevariante der Details besser?

Die Fehler zu Bonjour Service, Disk und Whea-Logger stehen mehrmals hintereinander in der Liste, Abstände im niedrigen Sekundenbereich.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: j4y_z am 19.Mai 2013, 17:56:25
Puh. Könnte die Graka sein. nvlddmkm gehört zu Nvidia.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 19.Mai 2013, 18:13:22
Genau das wollte ich eigentlich nicht hören :D
Die Graka ist das neueste im Rechner. Die letzte, die ich über sehr lange Zeit im Einsatz hatte, hat gegen Ende auch ihren Geist aufgegeben. Das hatte sich damals aber ganz anders dargestellt und zwar mit Bluescreens und hohen Temperaturen etc.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Cairbre am 19.Mai 2013, 18:42:45
Da ich nichts weiter an Angaben von dir gefunden, oder sie gekonnt überlesen habe, probiere mal folgendes falls Du Windows Vista oder 7 hast und Aero bei dir aktiviert ist. Beende mal den Dienst "Designs" in der Systemverwaltung und schaue mal ob der Fehler dann noch auftritt wenn dadurch Aero abgeschaltet ist. NVidia hat ja häufiger das Problem, dass unter den beiden Systemen der Anzeigetreiber neu geladen wird. Lässt sich auch mit dem abschalten des Dienstes beheben. Da dort die Quelle auch der "nvlddmkm" ist, käme es auf einen Versuch an.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 19.Mai 2013, 18:53:39
Designs habe ich mal ausgeschaltet. Sieht zwar jetzt alles auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber ich werds mal beobachten ob der Fehler jetzt noch auftritt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 20.Mai 2013, 17:48:06
Hatte gerade gute 15 Minuten lang ständige Mausaussetzer und kurze Freezes. Nach Ausschalten von Designs und der Aero Oberfläche trat der Fehler nicht mehr auf.
Allerdings müsste ich das nach jedem Neustart manuell ausschalten.

Habe in einem anderen Forum gelesen, dass man mit einer Verknüpfung die den Befehl net stop uxsms trägt, die Aero Oberfläche ausschalten könne. Aber bei mir scheint dieser Befehl nicht zu funktionieren.

Werde jetzt auch mal den Grafik-Treiber auf den vorherigen downgraden. Wenn ich mich recht erinnere, tritt der Fehler erst seit dem aktuellsten Treiber auf.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Cairbre am 20.Mai 2013, 18:05:38
Musst Du nicht bei jedem Neustart machen, einfach den Dienst unter Eigenschaften -> Starttyp auf "Manuell" stellen.

Wenn Du ihn per Batch starten oder stoppen willst:
net stop "Designs" bzw. net start "Designs"
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: martin1703 am 20.Mai 2013, 18:27:54
Frage zum Brennen von DVD's

Ausgangslage:
- mehrere .avi Dateien (jeweils ca. 400 MB) sollen von Festplatte auf DVD-R (4,7 GB)
- Brennprogramm: Nero 7
- da ich ein eigenes DVD-Menü möchte, will ich keine Daten-DVD brenen, sondern eine Film-DVD

Problem:
- Brenne ich 6 dieser Dateien auf die DVD, wird die Qualität mega schlecht.

Ich weiß, dass die .avi-Dateien nero-intern noch konvertiert werden und dadurch Qualität einbüßen. Wie kann ich das verhindern?

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 20.Mai 2013, 18:31:00
Musst Du nicht bei jedem Neustart machen, einfach den Dienst unter Eigenschaften -> Starttyp auf "Manuell" stellen.

Wenn Du ihn per Batch starten oder stoppen willst:
net stop "Designs" bzw. net start "Designs"

Super. Danke! Habe den Dienst nun auf manuell.
Leider funktionieren die Verknüpfungen bei mir nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 20.Mai 2013, 18:58:02
Frage zum Brennen von DVD's

Ausgangslage:
- mehrere .avi Dateien (jeweils ca. 400 MB) sollen von Festplatte auf DVD-R (4,7 GB)
- Brennprogramm: Nero 7
- da ich ein eigenes DVD-Menü möchte, will ich keine Daten-DVD brenen, sondern eine Film-DVD

Problem:
- Brenne ich 6 dieser Dateien auf die DVD, wird die Qualität mega schlecht.

Ich weiß, dass die .avi-Dateien nero-intern noch konvertiert werden und dadurch Qualität einbüßen. Wie kann ich das verhindern?


Wenn du nicht willst, dass Nero die Dateien konvertiert, musst du wohl auf Nero verzichten. Ich habe aber schon länger keine DVD mehr erstellt. Schau mal, ob du bei Chip fündig wirst. Gibt auch gute Freeware, die ordentliche Menüs erstellt und keine Konvertierung vornimmt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 20.Mai 2013, 19:08:31
Hey,

hab nen Probleme und zwar kann ich mich mit meinem Laptop nicht mehr mit dem Wlan Router verbinden, das Wlan Netz wird angezeigt und ich kann mich mit meinem Handy,Pc und Ipad verbinden aber beim Laptop funktioniert es nicht.
Ich habe einen Neustart vom Laptop und Router gemacht, die Daten vom Wlan neu eingegeben und die Drahtlosenverbindungen am Laptop unterbrochen.

Vielleicht kann mir ja wer helfen.

Schönen Abend noch

Jeckoy
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: martin1703 am 20.Mai 2013, 19:10:35
Frage zum Brennen von DVD's

Ausgangslage:
- mehrere .avi Dateien (jeweils ca. 400 MB) sollen von Festplatte auf DVD-R (4,7 GB)
- Brennprogramm: Nero 7
- da ich ein eigenes DVD-Menü möchte, will ich keine Daten-DVD brenen, sondern eine Film-DVD

Problem:
- Brenne ich 6 dieser Dateien auf die DVD, wird die Qualität mega schlecht.

Ich weiß, dass die .avi-Dateien nero-intern noch konvertiert werden und dadurch Qualität einbüßen. Wie kann ich das verhindern?


Wenn du nicht willst, dass Nero die Dateien konvertiert, musst du wohl auf Nero verzichten. Ich habe aber schon länger keine DVD mehr erstellt. Schau mal, ob du bei Chip fündig wirst. Gibt auch gute Freeware, die ordentliche Menüs erstellt und keine Konvertierung vornimmt.

Hat da jmd. Tipps/Erfahrungswerte?  CDBurnerXP oder lieber Ashampoo Burning Studio 2013?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Cairbre am 20.Mai 2013, 19:23:40
Musst Du nicht bei jedem Neustart machen, einfach den Dienst unter Eigenschaften -> Starttyp auf "Manuell" stellen.

Wenn Du ihn per Batch starten oder stoppen willst:
net stop "Designs" bzw. net start "Designs"

Super. Danke! Habe den Dienst nun auf manuell.
Leider funktionieren die Verknüpfungen bei mir nicht.
Funktioniert auch nicht als Verknüpfung, sondern Du musst Batchdateien mit den Befehlen erstellen. Aber bevor wir lange reden, hänge ich dir mal in dem zip die beiden Batches an. Heissen AeroStart.bat bzw. AeroStop.bat und funktionieren 100%, zumindest bei mir.

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 20.Mai 2013, 19:48:18
Ich hab immer Ashampoo Burning Studio verwendet, allerdings eine ältere Version.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Tony Cottee am 03.Juni 2013, 14:47:26
Hallo zusammen,

ich bin leider seit einigen Jahren aus dem PC-Technik-Thema ausgestiegen und weiß nicht, was aktuell brauchbar und nötig ist.

Ich habe jetzt die Möglichkeit sehr günstig einen neuen Desktop-PC zu bekommen. Der ist von Dell und irgendwie war ich immer dagegen, aber preislich ist das ziemlich unschlagbar (da über Arbeitgeber und Bruttoentgeltumwandlung).

Folgende technische Rahmendaten:

Dell XPS 8700
Prozessor Intel Core i7-4770, 3.40GHz, Quad Core
 RAM DDR 3, 4x4 GB, 1600MHz
Grafikkarte SINGLE 1.5GB NVIDIA GeForce GTX 660
Festplatte 2TB (SATA)
Laufwerk 8X Blu-Ray ROM
Kartenleser 19-in-1 Media Card Reader, Integriert
Tastatur Dell Multimedia KB KB213 (Jasper MM)
Maus Naturo - Optical Maus
Sound Integriert, HDA 7.1 Audio
Wireless Intel 6235 wireless card + BT
MS Software Office 2013 Trial
Software Windows 8 vorinstalliert

Frage: Kann das was? Hauptnutzung: Internet und FM spielen. Ab und an vielleicht mal nen Film gucken.

Danke für Eure Einschätzungen.

Gruß
Tony Cottee
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 03.Juni 2013, 15:03:15
Das liest sich durchaus vielversprechend und sollte deinen Ansprüchen mehr als genügen und sie sogar bei weitem übertreffen.
Interessant wäre allerdings zu erfahren, von welchen Herstellern die Komponenten stammen. Insbesondere Grafikkarte, möglicherweise RAM und Festplatte. Das Einzige was in diesem Rechner fehlt, ist eine SSD Platte. Ausserdem fehlt die Angabe zum Motherboard - welches ist verbaut?

Falls es nicht geheim ist, solltest du uns auch verraten, wie viel der Spaß kosten soll. Die Info bräuchte man für eine realistische Einschätzung. Wenn du allerdings schon sagst und weisst, dass es preislich unbedenklich ist, dann wäre von diesem Rechner prinzipiell nicht abzuraten (auch wenn meine Konfiguration ganz anders aussehen würde).
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 03.Juni 2013, 15:08:18
Der Rechner ist nett. Für deine Zwecke vermutlich schon überdimenioniert. Wenn du nicht übertakten willst machst du mit dem Prozessor nichts falsch.
Es fehlt aber klar eine SSD.
Der Preis wäre interessant. Nur so kann man letztlich entscheiden, ob das Teil sich lohnt, oder ob man durch "Budgetverschiebungen" nicht was besseres hinbekommt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Tony Cottee am 03.Juni 2013, 15:29:34
Das Motherboard ist ein REALTEK ALC3861.

Doofe Frage. Was ist eine SSD und wozu brauche ich das? Zu den sonstigen Herstellern weiß ich leider nichts. Steht in dem Angebot jedenfalls nicht dabei.

Der Preis (inkl. einem erweitereten Pick-Up-Service von Dell) liegt bei netto etwa 650 bis 700 EUR. Ganz genau kann ich das nicht sagen, da es wie gesagt eine Bruttoentgeltumwandlung läuft. Ich zahle den Preis auch über 24 Monate gestreckt. Ist halt auch noch mal interessant, da quasi kostenfreie Finanzierung.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 03.Juni 2013, 15:30:59
Solid State Disk. Eine Festplatte, vorwiegend fürs System genutzt, manchmal auch fürs Caching.
MAcht den Rechner gefühlt 15x schneller.

Für das Geld ist das übrigens nahezu ein Pflichtkauf.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Tony Cottee am 03.Juni 2013, 15:39:21
Solid State Disk. Eine Festplatte, vorwiegend fürs System genutzt, manchmal auch fürs Caching.
MAcht den Rechner gefühlt 15x schneller.

Für das Geld ist das übrigens nahezu ein Pflichtkauf.

Ok, danke. Hört sich gut an. Dann schlage ich mal zu.

So eine SSD verbaut man parallel zur Festplatte? Weil, die ist ja mit 2 TB dabei...

Da mein jetziger Rechner auch schon 3 Jahre ist und damals eher aus der Budgetklasse (ich weiß gar nicht was für ein Prozessor etc.), wird mir dieser Rechner vermutlich schon so 15x schneller vorkommen ;-)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 03.Juni 2013, 15:44:01
Genau, in modernen Rechnern wird eine SSD fürs System und möglicherweise deine Lieblingsspiele (beim FM soll es allerdings keine Geschwindigkeitsvorteile bringen, da die Berechnungsgeschwindigkeit nahezu vollkommen vom Prozessor abhängt) benutzt, und die herkömmliche Magnetfestplatte für deine Daten mit hohem Volumen.

In der Tat solltest du bei diesem Angebot nicht zögern, da braucht man gar nicht mehr groß rumzurechnen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Tony Cottee am 03.Juni 2013, 16:00:05
Danke für die schnellen Antworten!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 03.Juni 2013, 16:12:00
Das krasse am momentanen Rechnermarkt ist, dass es (Grafikkarten ab 100€ mal ausgenommen), fast überhaupt keinen Wertverlust gibt. Wenn ich mir heute die Komonenten wieder kaufen würde, mit denen ich vor zwei Jahren meinen Athlon X2 ersetzt habe, käme ich aufs Selbe raus.

Das Mainboard ist minimal billiger zu haben, RAM-Preise sind etwa gleich, die Grafikkarte kostet noch fast exakt das Gleiche wie im Juli 2011, und der Prozessor (Core i3 2100) ist sogar etwas teurer geworden - Core i3s sind unter 100 Euro nicht zu haben. Zwei Jahre, normalerweise war das immer ein Erdrutsch, und jetzt? Nichts, überhaupt nichts. Passend dazu die frisch reinschneienden Tests zur aktuellsten Generation an Desktop-CPUs von Intel: bis auf bessere integrierte Grafikkerne kaum Performancegewinn. Ich liebäugle momentan sogar damit, mir bei ebay einen günstigen i5 zu ergattern und draufzustecken (150 Euro für einen neuen sind mir zu viel) und den i3 zu verkaufen. Um die 70 Euro kriege ich dafür ja fast sicher noch. Verlust (Anschaffungspreis: 90 Euro) fast null. Unfassbar.  :o
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 03.Juni 2013, 16:24:50
Recht hast du.
Verfolge die Hardwarepreise auch aktiv. Seit, wahrscheinlich nun mehr einem guten Jahr will ich einen i5-3570k. Die Preise haben sich allerdings im letzten Jahr kaum von der 200€-Marke wegbewegt. Habs nun aber nicht mehr ausgehalten, und mir bei ebay einen neuen bzw neuwertigen aus Retourenware für 165€ bestellt. Wahrscheinlich genau der falsche Zeitpunkt, wo doch jetzt die neue Generation am Start ist :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Aki am 03.Juni 2013, 17:26:46
Mach dir mal keine Sorgen. 165 Euro wird auch in den nächsten Monaten ein guter Preis sein. :)
Intel hält die Preise für seine Prozessoren in der Regel konstant (hoch), bis sie irgendwann vom Markt genommen werden. Dazu kommt, dass die Haswell-Prozessoren jetzt auch nicht wirklich einen echten Leistungssprung liefern und Druck auf die Ivy-Bridge-Reihe ausüben.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 03.Juni 2013, 17:34:55
Dein Wort in Gottes Ohren! :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 03.Juni 2013, 17:46:07
Ja, im Prozessormarkt mist ja schon lange das Maximum erreicht, da gabs nur dank dual- und Quadtechnologie einen kurzen neuen boom. Selbiges passiert akteull auch bei den Grafikchips: Die Leistungen stagnieren, es ist erstmal Ende. Daher verfallen auch die Preise viel viel geringer als noch vor einigen Jahren. Wobei bei den Grafikchips aktuell eine neue Technologie kommt/entwickelt wird die ggf. nochmal eine Steigerung bringt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 03.Juni 2013, 17:51:27
ach, ich weiß noch als es bei 800 MHz Prozessoren hieß "schneller wirds netmehr " :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 03.Juni 2013, 18:24:52
Hat jemand Erfahrung mit dem Alpenföhn Brocken (in Kombination mit dem 3570k)?

Das Teil wirkt einfach so riesig. Hab zwar bei ebay grad nen unverschämten Preisvorschlag gesendet, frage mich aber trotzdem noch, obs nicht vielleicht was kleineres und leichteres sein sollte.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 03.Juni 2013, 18:33:37
Ich hab ihn selbst nuie gehabt, kenne aber einige, die mit dem Teil zufreiden sind. Ich hab mich ja entschloßen, die Prozessor-WaKü von Corsair zu testen (Hydro H100) - das Teil ist sein Geld absolut Wert, ich fahre Wahnwitzige Taktzahlen und wenn der REchner nicht gerade extrem gefordert wird hör ich keinen Ton. Naja unter Vollast wirds aber laut.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 03.Juni 2013, 18:46:51
WaKü wäre natürlich auch interessant, kostet aber aber auch en paar Mark mehr ;)
Mal schauen was zu meinem Preisvorschlag gesagt wird, vielleicht wird ne WaKü ja dann noch ne Option für mich.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 07.Juni 2013, 13:45:56
Ja, im Prozessormarkt mist ja schon lange das Maximum erreicht, da gabs nur dank dual- und Quadtechnologie einen kurzen neuen boom.

Na ja, vor allem die Intelchips mit dem Fokus auf Verbesserung der Leistung pro Kern legten auch danach eine ganze Menge an Leistung zu. Zwischen einem Quadcore von 2006 (Core 2 Quad) und einem aktuellen (Core i5) liegt mitunter schon einiges: http://www.anandtech.com/bench/Product/48?vs=363 (weitestgehend taktgleiche Modelle gewählt, um den Vergleich zu haben, wie effizient die Architektur "taktbereinigt" ist. Dass es da gemächlicher vorwörtsgeht, ist erst seit ein, zwei Generationen so.

Sicherlich spielt bei den Prozessoren auch mit rein, dass es keinen ganz großen Herausforderer gibt. Und bei den Grafikkarten, dass teure Grafikkarten in Zeiten der Multiplattformentwicklungen und Ports oft bestenfalls teilweise genutzt werden. wenn überhaupt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 07.Juni 2013, 14:10:07
Naja, aber die Unterschiede zu 2006 sind ja deutlich geringer als die von 2006 zu 2000. Mechanisch erreicht man halt irgendwann die grenzen der Physik (Lichtgewschwindigkeit, hitzproblematik...) oder des aktuell machbaren (kleinbauweise, Transistoranzahl). Das ist hal aktuell nunmal so.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 14.Juni 2013, 19:40:01
Ist der (http://www.agando-shop.de/product_info.php/info/p105062%7B4%7D1914%7B9%7D1917%7B8%7D2151%7B10%7D2076%7B13%7D134%7B1%7D1393%7B7%7D3242%7B62%7D2232%7B3%7D1044%7B2%7D32%7B79%7D3111%7B80%7D3139%7B6%7D52%7B5%7D255%7B78%7D3078%7B25%7D816%7B41%7D749%7B17%7D259%7B12%7D120%7B19%7D34%7B60%7D1945%7B16%7D2783%7B83%7D3811%7B23%7D1604%7B42%7D3514%7B14%7D43%7B15%7D42%7B21%7D989%7B32%7D696%7B24%7D322%7B27%7D366%7B28%7D365%7B29%7D367%7B33%7D495%7B34%7D617%7B22%7D739%7B44%7D2495%7B61%7D1996%7B47%7D1432%7B81%7D3187_AGANDO-agua-6177x6-plus.html_uptd#kon) hier gut genug für moderne Spiele und normales Nutzen? Ich bin skeptisch, da man für den Preis eigentlich nicht soviel Arbeitsspeicher, Grafikspeicher, etc. erwarten kann. Ich habe leider auch nicht soviel Ahnung davon, auf was man bei welchen Komponenten achten sollte. Was haltet ihr von dem?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 14.Juni 2013, 20:03:22
Finde den nicht soo berauschend. Ist das ein Marken-Netzteil oder ein billig-China-Böller?
AMD FX 6 Kerner? Hmm, naja.  Von welchem Hersteller der RAM? Der Monitor? Die Festplatte?
Graka ist auch nicht besonders gut, die 4GB Grafikspeicher sind auch eher zum blenden da. Kostet ca. 85€ und entsprechend ist auch die Leistung.
Der Prozessor ca. 100€. Mainboard ~60€.  8GB RAM ca. 50€. 2 TB Platte um die 70€. 60€ für nen gescheits Netzteil. Gehäuse ~30€.
Macht 455€ + kosten für W7 + DVD Laufwerk (20€) + Monitor.

Haut mich für den Preis besonders nicht um. Willst du einen fertig zusammengebauten bestellen, oder würdest du auch in Erwägung ziehen, selbst zu "basteln"?
Intel Prozessoren haben in Sachen Leistung die Nase deutlich vorne. Grafikkarte sollte mindestens eine HD 7850  (~140€) aufwärts sein, gerade bei nem 1920x1080 Monitor. Eher ne HD 7870 (~180€), noch bessere werden natürlich teurer..

Kann da eigentlich nur mal wieder den Thread http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394 empfehlen. Dort eben den 500€ oder 625€ PC. Beim 500€ PC würd ich aber dennoch einen i5 nehmen, oder halt doch AMD.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 14.Juni 2013, 20:51:45
Ich hatte schon seit über zehn Jahren keine Grafikkarte für über 100 Euro mehr, fahre aber auch noch einen 19-Zöller. Kommt immer ein bisschen auf die Spiele, die Auflösung und die gewünschten Qualitätseinstellungen an. Ich komme aktuell auch noch mit meiner vor zwei Jahren für 60€ gekauften Radeon 6670 klar, mit Abstrichen, was natürlich auch an der kleinen Auflösung meines Bildschirms liegt. Für Football Manager ist die trotz aktuellem Marktpreis von 50 Euro überdimensioniert, in Spielen wie Skyrim in kleinerer Auflösung problemlos in fast allen Details verwendbar.

Eine 7750 ist ein gutes Stück schneller, bei der Auflösung ist aber eine 7770 aufwärts sicher nicht schlecht. Prinzipiell kann man jede noch so teure Karte ausbremsen, wenn man genug Kantenglättung und Details reinhaut.  :) Ein wenig entgegen kommt einem heute natürlich, dass die Features der wirklich teuren Karten kaum genutzt werden, weil es kaum noch Spiele gibt, die explizit für den PC entwickelt werden. All die Grafikkarten für 200 Euro plus (und viele darunter auch) sind aktueller Konsolenhardware weit überlegen.

Auf Seiten wie computerbase.de finden sich immer Tests: http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2012/test-amd-radeon-hd-7770-und-hd-7750/5/

Und auch wenn ich ebenfalls zu Intel (Core i3) damals gegriffen hatte, auch mit den AMD FX kann man alles machen - sie werden halt dementsprechend zu günstigeren Preisen als die Core i5 oder i7 angeboten. Auch hier gibts Tests und Benchmarks zu vielen Spielen. http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2012/test-amd-fx-8350-vishera/40/

Zum reinen Leistungsvergleich gibts hier auch grobe Hierarchie-Charts:

http://www.tomshardware.com/reviews/gaming-graphics-card-review,3107-7.html

Wenn Du jemanden hast, der das kann, ist Zusammenbauen immer günstiger, klar.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 14.Juni 2013, 21:07:47
All die Grafikkarten für 200 Euro plus (und viele darunter auch) sind aktueller Konsolenhardware weit überlegen.

Stimmt zwar, aber viele der Grafikkarten werden bei sehr hohen Details ins Stocken kommen. Sprich 4x SSAA/16x AF.
Versuch doch mal, mit deiner aktuellen Grafikkarte Metro 2033 zu spielen.

Wollte eigentlich nur aufzeigen, dass es für den Preis - wenn man selber zuammenbauen kann oder jemanden kennt, deutlich bessere Hardware gibt.
Auch der 500€ PC vom "[FAQ] Der ideale Gaming-PC" ist einiges besser, vorallem weiß man da aber auch, welche Komponenten verbaut sind.
Grade beim Netzteil finde ich das wichtig. Man lese sich z.B. das mal durch (auch wenn ich die Seite sonst nicht gerade gut finde..) http://www.tomshardware.de/billig-netzteil-auktion,testberichte-240724.html
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 14.Juni 2013, 21:14:51
Grade beim Netzteil finde ich das wichtig. Man lese sich z.B. das mal durch (auch wenn ich die Seite sonst nicht gerade gut finde..) http://www.tomshardware.de/billig-netzteil-auktion,testberichte-240724.html

Ja, definitiv. Vor allem verkaufen die "Billig"-Hersteller vor allem über die "reine" Wattzahl. Da sind sich viele gar nicht darüber bewusst, was das bedeutet und was wirklich zählt. Ähnlich halt wie bei Taktfrequenzen für Prozessoren (4,7 Ghz!), etc.  :)

Apropos Radeon 6670, ich sollte die wirklich langsam mal austauschen. Vor allem war das noch ein GDDR3-Modell, ist also ein Stück langsamer als die schnellern Modelle mit GDDR5-Speicher. Beobachte gerade diese hier:  http://www.ebay.de/itm/Gigabyte-Radeon-HD-7750-OC-1-GB-GDDR5-Grafikkarte-GV-R7750C-1GI-/321143719404?pt=DE_Elektronik_Computer_Computer_Graphikkarten&hash=item4ac5a845ec Bin wie gesagt kein Hardcore-Gamer, kaufe eher selten neue Spielen, kann auch mit mittleren Details leben und mein 19-Zöller bleibt mir definitiv noch eine Weile erhalten. An der Radeon 7750 gefällt mir ganz gut, dass sie für den Preis relativ performant ist und dass sie wie die 6670 kaum Strom schluckt, im Ruhezustand sogar weniger.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 17.Juni 2013, 20:51:06
Habe mir gerade bei ebay für um die 70€ eine Radeon 6850 ersteigert. Eigentlich passte sie nur mittelmäßig in mein Profil, weil ich so viel Leistung eigentlich gar nicht brauche (wenig hardwarehungrige Spiele, 19" Display mit 1280x1024er Bildauflösung, aber gerade Arma 2 bringt meine aktuelle Karte schon sehr ins Schwitzen - und das Spiel gefällt mir halt). Mein i3 wird von der aktuellen Karte dabei auch nicht annähernd ausgelastet, es ist eine kleine Radeon 6670 mit GDDR3.

Die Karte verbraucht im Vergleich mit der aktuellen Radeon 7xxxx-Reihe auch etwas mehr Strom. Meine Frage: Kennt sich wer mit Undervolten und Untertakten aus? Ich habe ja gerade noch die sehr sparsame Radeon 6670 drin, und auch wenns im Idle nur wenige Watt sind, unter Last wäre es schon schön, das Ganze ein wenig drücken zu können: http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2012/test-amd-radeon-hd-7770-und-hd-7750/11/
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: matze616 am 18.Juni 2013, 14:23:57
Habe grade massive Probleme mit meinen Boxen. Hab mir vor gut einem Monat die Edifier HCS2330 bei Amazon gekauft. Das erste Problem war dass das System mit einem amerikanischen Stecker angekommen ist, was ich aber mit einem Adapter umgehen konnte. Nur fangen die Zahlen auf dem Verstärker seit ein paar Tagen immer mal wieder an zu flackern, und irgendwann kommt dann auch gar kein Ton mehr. Könnte das vielleicht an der Hitze liegen? Und hat jemand nen Tipp was ich am besten mach, ob ich's vielleicht gleich reklamieren soll?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Tony Cottee am 19.Juni 2013, 17:20:37
Dell XPS 8700
Prozessor Intel Core i7-4770, 3.40GHz, Quad Core
RAM DDR 3, 4x4 GB, 1600MHz
Grafikkarte SINGLE 1.5GB NVIDIA GeForce GTX 660
Festplatte 2TB (SATA)
Laufwerk 8X Blu-Ray ROM
Kartenleser 19-in-1 Media Card Reader, Integriert
Tastatur Dell Multimedia KB KB213 (Jasper MM)
Maus Naturo - Optical Maus
Sound Integriert, HDA 7.1 Audio
Wireless Intel 6235 wireless card + BT
MS Software Office 2013 Trial
Software Windows 8 vorinstalliert

So, heute wurde geliefert. Mal gucken, wie viele Ligen ich jetzt aktivieren kann (bei akzeptablem Spielfluss). Außerdem freue ich mich schon darauf, dass ich auch ein paar Grafiken aktivieren kann.

Bisher habe ich z.B. das Stadion etc. immer deaktivieren müssen. Da sah dann jedes Spiel so aus, als ob ich auf dem Dorfsportplatz angetreten wäre ;-)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 19.Juni 2013, 17:25:01
grafiken hkansnt du jetzt komplett anschalten., und du solltest um die 50 ligen (und mehr) angenehm spielen können. würd erstmal ein testsave mit 130k spielern machen und gucken obs schnell genug ist, ansonsten halt nach unten regulieren und rantasten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 19.Juni 2013, 20:58:36
Hallo

Folgendes Problem: PC lief seit ein paar Tagen durchgehend bei dieser Hitze, ich vermute, das hat ihm nicht besonders gut getan. Heute jedenfalls wollte ich FIFA zocken, doch das ruckelte extremst und dann hat sich mein PC abgeschossen und einfach ausgeschaltet. Danach wollte ich wieder einschalten doch schon während dem Bootvorgang hat sich der PC wieder eigenständig ausgeschaltet. Etwa viermal probiert und nie zum Anmeldescreen gekommen. Dacht ich halt, na hat er bisschen warm? Gönn ich ihm ne Pause :D Nach rund 3 Stunden wieder versucht, siehe da, er startete normal doch nach wie vor hing alles ziemlich übel...sogar der Browser und Zattoo...bis der PC sich dann wieder gekillt hat...eifnach aus, ohne vorwarnung, nix. Hab ihn dann den rest des Tages ruhen lassen und heut abend nochmal versucht...Die ersten paar Minuten ging wieder alles flüssig, ich konnte sogar FIFA starten ohne dass es hing, doch das Glücksgefühl hielt gerade mal ne gute Minute und dann fing alles wieder von vorne an.

Nun meine Frage...was hats mir da wohl zerschossen? Grafikkarte? Kenn mich da jetzt nicht soooo gut aus, um herauszufinden, was wohl am ehesten im Arsch ist :) Hab mal Speedfan installiert...da versteh ich aber auch nix...nur, dass es anscheinend zu heiss ist....Core sind doch Prozessor? Da steht bei Speedfan Core 0 bis Core 3 und mit so ner Flamme und ner recht hohen Temperaturzahl. GPU, Temp2 und Temp3 sind ok, Temp1 auch zu hoch und rasant steigend wenn ich was grafisch anspruchsvolles starte...ach ich versteh das Tool auch nicht wirklich...aber vielleicht hilft einem die Info ja...Jedenfalls mach ich den PC jetzt erstmal aus, bevor er es von sich alleine aus tut (hahaaaaaaa ich bin schneller du gemeiner PC) und starte frühestens morgen abend nochmal nen Versuch, irgendwas herauszufinden. Aber bis dahin hat ja bestimmt jemand von euch Genies ne Lösung parat.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 19.Juni 2013, 21:01:39
Die zahlen wären nett gewesen. Also zur temperatur.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 19.Juni 2013, 21:13:13
Temperaturen können bei diesem Wetter natürlich zum Problem werden. Im Rekordsommer 2003 musste ich neben dem damaligen PC, der im Zimmer unterm Dach stand, neben das offene Gehäuse einen Ventilator stellen, sonst ist der öfters mal abgeschmiert.  :) Könnte theoretisch auch das Netzteil sein. Das sind halt schon Verschleißteile, gerade dicke Grafikkarten belasten Systeme stark, auch einige Prozessorentypen.  Ich habe seit sechs Jahren ein 450W-be quiet, das bis heute tadellos hält. Allerdings hing dort schon immer Hardware dran, die bisher (wenn überhaupt) in der Spitze vielleicht 200W gezogen hat, das Netzteil auch in der Spitze maximal zu 50% belastete. Wobei es eher darauf hindeutet, dass es die Temperaturen sind, klar. Die scheinen ja auf jeden Fall alarmierend.

1) Unbedingt nachschauen, ob die Lüfter verstaubt sind. Wenn ja, reinigen!
2) Ansonsten lässt sich ohne Hard- und Softwareeinstellungen wohl nicht viel drehen. Im Bios ließe sich evtl. die Taktrate senken, für die Grafikkarte gibt es auch Tools für so was. Je niedriger der Takt=desto weniger Verlustleistung, also Abwärme.


Meine ersteigerte Radeon 6850 ist gekommen, sieht top aus, ich habe sie gerade drin und schon gebencht, alles bestens. Es ist sogar ein leicht vom Hersteller aus übertaktetes Modell, das früher gut 20€ teurer als Standard-6850er war. Zu dem Preis kann ich also wirklich nicht meckern, die Karte ist eigentlich top -- aber: so gezielt habe ich gar nicht drauf geboten, und sie ist halt schon recht groß, ihre Leistung brauche ich auch eher selten. Ich hatte jetzt jahrelang eher kleine Karten mit extrem niedrigen Verbrauch verbaut - rundum spieletauglich, aber eben mit diversen Einschränkungen. Die durchschnittlichen Frames sind im Hardwarefresser Arma 2 auch deutlich höher, für mich ein Novum: Ich kann diverse Filter auf Anschlag stellen, ohne dass es die Performance juckt, juchu.  ;D Aber die Drops (enginebedingt), kriegt man wohl nur mit einem richtig guten Core i5 und einer richtig fetten Karte komplett weg. Vielleicht verkaufe ich sie weiter, bei Interesse: gerne lose anfragen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 19.Juni 2013, 21:21:40
@don
Die, core 0 bis 3 waren alle so um die 95 und temp1 (was auch immer das sein soll) war vorhin sogar bei 104...aber hab jetzt schon ausgemacht um ganz genaue infos zu liefern. Bei systemstart waren die aber so um 80 rum. Zattoo und fifa gestartet und innerhalb von ner halben minute waren die konstant bei über 95. Die anderen temperaturen waren alle so bei 35-45.

Diese woche war bei uns konstant über 30 grad und pc lief nonstop mit FM, damit ich vom büro aus über teamviewer weiterzocken kann...das ist dann wohl die gerechte strafe dafür

@svenc
Morgen abend hatte ich mir vorgenommen mal gründlich zu reinigen...lüfter und so, vielleicht hilfts :)

Mann bin ich lahm im schreiben auf dem smartphone :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 19.Juni 2013, 21:26:40
bist du des wahnsinns! schütt nen Eimer wasser drauf. Oder kanns sein, dass das Fahrenheit war? dann wäre das völlig im Rahmen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 19.Juni 2013, 21:35:20
95 Grad Celsius wären schon ziemlich hoch, sogar für die tollen neuen Haswell. Welche CPU hast du eigntl? i5-3570k?

Könntest die Temperaturen auch nochmal mit Core Temp  (http://www.chip.de/downloads/Core-Temp_31749702.html) auslesen, glaube aber irgendwie nicht, dass es ein (Auslese)Fehler von Speedfan war/ist.

Falls sich das mit den Temperaturen bestätigt, würd ich an deiner Stelle die Wärmeleitpaste erneuern (und vorher schauen, ob sich der Kühler vllt. gelockert hat und es nur daran liegt).

@Svenc
Grad Fahrenheit oder Grad Celsius?  :o
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 19.Juni 2013, 21:35:25
bist du des wahnsinns! schütt nen Eimer wasser drauf. Oder kanns sein, dass das Fahrenheit war? dann wäre das völlig im Rahmen.

Die Standardeinstellung bei Speedfan sind Grad. Bei mir ist es auch gerade irre warm im Zimmer, ich schwitze selbst in Shorts und sonst nix wie bolle. Aber solche Temps hab ich nicht annähernd (http://www.pic-upload.de/view-19771724/temp.png.html), und sie sind auch definitiv schädlich.  :o Wenn das Grad sind, stimmt definitiv was mit dem Kühler nicht, die müssen das eigentlich wenigstens so im Griff haben, dass die Temperaturen im für die Hardware verträglichen Bereich liegen. Ich benutze ebenfalls nur Standard-Kühler (die CPU läuft mit dem boxed, wobei die eh nix verbraucht), also nix besonderes.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 19.Juni 2013, 21:36:16
Weiss es nicht mehr...hab nix eingestellt bei dem tool, kann sein, dass die standard einheit fahrenheit ist :D

Morgen abend starte ich ja nochmal nen versuch, dann achte ich drauf
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 19.Juni 2013, 21:39:38
Temperaturen können bei diesem Wetter natürlich zum Problem werden. Im Rekordsommer 2003 musste ich neben dem damaligen PC, der im Zimmer unterm Dach stand, neben das offene Gehäuse einen Ventilator stellen, sonst ist der öfters mal abgeschmiert. 
Kommt mir bekannt vor.
Dank WaKü kann ich mir das jetzt sparen. Problem: Die funktioniert wie ne Heizung für den Raum. Ich hab im Winter etwa 2 mal die Heizung einschalten müssen und jetzt im Sommer---- hab immer noch 33° C in der Bude.

Ansonsten kenne ich das Problem. wenn ich mal nen Rechner zu weit übertaktet hatte. Selbst bei Ausfall nach 5 Minuten hats dann oft Stunden gedauert, bis er wieder hochfahren wollte. Also vielelciht einfach später nochmal probieren.
Er schaltet ja eigentlich ab, damit die Hardware KEINEN Schaden nimmt. Theoretisch kann aber alles irgendwo geröstet worden sein.

Was für ne CPU hast du denn. Die neueren Intel verschmoren denke ich alle bei 95, bzw. schalten sich ab. Würde also am Prozessor liegen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 19.Juni 2013, 21:49:47
Diese woche war bei uns konstant über 30 grad und pc lief nonstop mit FM, damit ich vom büro aus über teamviewer weiterzocken kann...das ist dann wohl die gerechte strafe dafür .

Meine CPU kommt selbst bei dem Wetter und 100% Auslastung nicht über 48°.. hab aber auch nur nen ollen Dual-Core. Selbst mit ner Ivy-Bridge sollte man eigentlich nicht über 60° kommen, mhh.

Da ich das jetzt erst sehe:
Teamviewer? Darfst du das überhaupt?  :P Hab sowas auch schon überlegt, wenn mal nix zu tun ist (was leider selten der Fall ist..).. aber eigentlich ist sogar privates surfen verboten. Also dürfte man theoretisch nichtmal auf die Zeit (oder Bild..) Seite.. Und Teamviewer.. gut, benutzen wir natürlich für Support.. aber irgendwie würd das sicher auffallen, wenn ich damit auf meinen PC..  :D :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 19.Juni 2013, 21:54:12
Intel Core i7-3820 (Four Core, 10MB Cache) 3.60GHz

@hank: kratzt bei uns niemanden was wir machen, solange wir unseren job richtig machen. Aber gibt halt immer wieder tage, an denen nix läuft und da beschäftige ich mich halt mit fm :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 19.Juni 2013, 22:01:43
Intel Core i7-3820 (Four Core, 10MB Cache) 3.60GHz

@hank: kratzt bei uns niemanden was wir machen, solange wir unseren job richtig machen. Aber gibt halt immer wieder tage, an denen nix läuft und da beschäftige ich mich halt mit fm :D
Bei deinem Prozessor wird von nem "safe thermal limit" von 95 Grad gesprochen, ich denke wirklich der hat daran gekratzt. Dann müsste es aber auchg im Raum echt heiß geworden sein.

Was zocken auf der Arbeit angeht: Finde ich vollkommen legitim, solange nichts los ist. Ob man dann 30 Mins kacken geht oder was halbwegs sinnvolles macht - die Firma hat von beidem nichts.

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 19.Juni 2013, 22:02:38
Intel Core i7-3820 (Four Core, 10MB Cache) 3.60GHz

@hank: kratzt bei uns niemanden was wir machen, solange wir unseren job richtig machen. Aber gibt halt immer wieder tage, an denen nix läuft und da beschäftige ich mich halt mit fm :D

Neid.
Und ich tippe immer noch auf Kühler nicht mehr richtig drauf oder WLP erneuern. Hatte auch mal fast 70° C und nach austausch der WLP gings wieder wie gewohnt auf <50°.

Hier auch nicht wirklich, jedenfalls hat noch keiner Ärger bekommen, obwohl ziemlich viele mal auf zeit, bild, youtube etc. vorbeischaun, wenn es mal nix zu tun gibt.
Allerdings werden manche Seiten geblockt, sinnigerweise  ??? auch manche Foren/Blogs zu/über Programmiersprachen.

Teamviewer wär allerdings irgendwie eine andere "Dimension", glaub das riskier ich doch lieber nicht.
*Dieser Text wurde entfernt, White zu liebe. Hab schließlich ein gutes Herz.*
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 19.Juni 2013, 22:04:29

Hm, jetzt schreib ich auch schon Offtopic. Hoffentlich werd ich nicht so wie White oder Muchacho wenn ich groß bin.  ;D
Spar dir das einfach in Zukunft. Ich finde Seitenhiebe in mindestens jedem zweiten Post von dir in letzter Zeit.
Abgesehen davon hält OT ein Forum am leben.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 19.Juni 2013, 22:08:44
Wie komm ich den jetzt in die Schublade? ich Spamme ohne ende. Natürlich. Aber normalerweise nur da wo man nicht reingucken muss. Ind den offiziellen Threads versuche ich zu helfen oder halte meine Fresse. Das ist übrigens immer ein guter Tipp.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 19.Juni 2013, 22:09:45
http://www.notebooksbilliger.de/pc+systeme/gaming+pc+pc+systeme/midrange/acer+aspire+g3620+predator+intel+core+i7+3770+121221

Mit wie vielen Ligen könnte ich bei diesem Pc in etwa Laden das es noch flüssig läuft?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 19.Juni 2013, 22:14:58
1 aufjedenfall. vermutlich auch 2. An guten tagen vielleicht sogar 3.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 19.Juni 2013, 22:17:14
Jede Menge jedenfalls. Für das Geld bekommt man aber durchaus besseres mit weniger unnötigem Schnickschnack
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 19.Juni 2013, 22:18:48
Jede Menge jedenfalls. Für das Geld bekommt man aber durchaus besseres mit weniger unnötigem Schnickschnack

Könntest du mir vielleicht ein Beispiel nennen, möchte so viele Liegen wie möglich Laden,habe aber absolut Null Ahnung auf diesem Gebiet.

Wäre klasse
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 19.Juni 2013, 22:20:43
nenn mich rechtschreibnazi aber... suchst du vielleicht sowas?

(http://www.zonebattler.net/wp-content/uploads/2009/08/2009-08-30_campingreise-4.jpg)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 19.Juni 2013, 22:26:44
Jede Menge jedenfalls. Für das Geld bekommt man aber durchaus besseres mit weniger unnötigem Schnickschnack

Könntest du mir vielleicht ein Beispiel nennen, möchte so viele Liegen wie möglich Laden,habe aber absolut Null Ahnung auf diesem Gebiet.

Wäre klasse
Dann müsste ich anfangen selbst was zusammenzustellen, dafür ist mir ehct zu warm. Mein Tipp: Ließ dich schlau was Hardware angeht.
Verabschiede dich von so nem Zeug wie nem Cardreader, der nur unnötig Geld kostet.
Und schaff dir keinen Rechner für 1000 Euro an, wenn der netmals ne SSD hat.
Brauchst du 2 TB Speicherplatz? Usw.
Ich hab als ich meinen Rechner gebastelt habe auf allen unnötigen Luxus verzichtet und damit dann die wirklich wichtigen Teile deutlich aufgebessert.
Klar ist das Teil oiben auf den ersten Blick nicoht shclecht, aber langsamer Speicher drin z. B. der schnellere ist nur unwesentlich teurer.
Wie gesagt, selbst schlaulesen ist in soilchen Fällen das beste, denn dann weißt du, was du brauchst für das, was du willst.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 19.Juni 2013, 22:27:15
Ind den offiziellen Threads versuche ich zu helfen oder halte meine Fresse. Das ist übrigens immer ein guter Tipp.

Ich wollt ja eigentlich nix mehr sagen.. aber.. aber..  :-X

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 19.Juni 2013, 22:33:56
Ind den offiziellen Threads versuche ich zu helfen oder halte meine Fresse. Das ist übrigens immer ein guter Tipp.

Ich wollt ja eigentlich nix mehr sagen.. aber.. aber..  :-X


Punkt für Hank
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: iLLzinho am 20.Juni 2013, 01:06:03
Jede Menge jedenfalls. Für das Geld bekommt man aber durchaus besseres mit weniger unnötigem Schnickschnack

Könntest du mir vielleicht ein Beispiel nennen, möchte so viele Liegen wie möglich Laden,habe aber absolut Null Ahnung auf diesem Gebiet.

Wäre klasse

Sind 1.000 € dein Limit?
Könnte da mal einen Beispielrechner zusammenstellen. Mach das irgendwie gerne! :D

EDIT: Ach, ich war einfach mal so frei :D

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/9c0efe2203953156d4cdecd0dc30ee031892f2f1c57357f0085

Bin bei 1.083 € inkl. Zusammenbau gelandet. Einige Komponenten sind ohne Zweifel frei austauschbar und reine Geschmackssache. Beispielsweise der Arbeitsspeicher, das Gehäuse, der CPU-Kühler etc. Dort kann man je nach Geschmack auch zu anderen etablierten Herstellern greifen und hier und da noch ne Mark einsparen oder draufzahlen.
Einsparpotential bietet auch zB die Grafikkarte (wie wichtig ist dir das?) oder DVD/BluRay Laufwerke und Festplatten (möglicherweise willst du die Laufwerke aus deinem aktuellen Rechner weiterbenutzen).
Aber als grober Anhaltspunkt ist das sicherlich schon ne richtig gute Kiste mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis (am günstigsten kommt man natürlich davon wenn man die einzelnen Komponenten zu den günstigsten Preisen bestellt und selbst zusammenbaut).


Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Jeckoy am 20.Juni 2013, 06:47:42
Vielen Dank, mein Hauptwunsch ist es den Fm mal mit mehr Ligen laufen zu lassen, ab und an würde ich auch mal was anderes spielen, aber eigentlich in erster Linie den Fm, ganz gerne würde ich dann auch mal ein Onlinespiel hosten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 20.Juni 2013, 08:06:19
Kommt aufs Budget und die Bedürfnisse an. Ich hatte das letzte Mal vor zehn Jahren einen Rechner, der insgesamt so teuer war. Auch unter 500€ kann man was ordentliches bauen, vor allem, weil der FM sowieso keine großartige Grafikkarte braucht - hin und wieder mal was anderes spielen lässt sich auch mit kleineren Karten. Eigentlich sogar mehr als das, es sei denn, man beharrt auf sämtliche Filter- und Qualitätseinstellungen, und das alles in Full-HD.

Das ist halt wie bei allem anderen auch: Enthusiasten zahlen (gern) bereitwillig was drauf, und es ist ihr gutes Recht. Und wer mehr Ausstattung braucht, muss eben auch extra zahlen. Aber mir persönlich reichen seit Jahren eigentlich absolute Basic-Rechner, das Anforderungsprofil hört sich ähnlich Deinem an. FM, ein paar Spiele und dann halt das, was man so am Rechner macht. Office, Surfen, gelegentlich mal Bildbearbeitung und Publishing. Als ganz grobes Beispiel gestaltet das sich in etwa so:

Core i5 4430 boxed (155 Euro, nicht übertaktbar, aber nur wenige Prozent langsamer als etwas höher getaktete i5-Modelle, die bis zu 50 Euro mehr kosten) -> Übertakter müssen zu teureren K-Modellen greifen

Boxed Kühler dazu: 0 Euro, ist normalerweise recht laut, tut aber das, was er soll (auch nicht unbedingt zum Übertakten geeignet)

Ein kleines Board dazu, ab etwa 65-75€, bis zu 50-60 Euro billiger als üppige Modelle bei wenig bis eigentlich gar keinem rohen Leistungsverlust (übliche Nachteil: wenige Steckplätze, maximal 4-RAM-Bänke, oft 2, aber voll kompatibel mit allen aktuellen Prozessoren bis zum teuersten und schnellsten Core i7 -> außer einer Grafikkarte habe ich beispielsweise sonst gar nichts mehr im Rechner, seitdem LAN-Lösungen und ganz ordentliche Soundchips zum Standardrepertoire jedes Boards gehören)

RAM: Ist teurer geworden, wird angeblich noch teurer werden. Hundsgewönliches 8GB Kit (2x4 GB) ab 55 Euro, bis zu gut 40% billiger als die teuersten Marken bei fast nicht messbarem Leistungsverlust

Gehäuse: Recht ordentliche ohne Netzteil schon um die 30€, kommt auch auf den Platzbedarf an, wie viele Geräte letztlich verbaut sein sollen. Enthusiastenmodelle kosten da gerne das Vielfache, klar. Aber die Grundfunktion bieten auch die günstigen Modelle.

Netzteil: Ohne absolute Highendkarte und viele Geräte reichen 500W mehr als dicke, für einen Standardrechner mit zwei HDs, optischem Laufwerk, Mittelklasse-Grafikkarte und Core-Prozessor verbraten deutlich weniger. Auch hungrige Grafikkarten werden zum Glück immer effizienter, diese Werte zum Beispiel sind Gesamtwerte aus einem dicken Corei7-System mit drei Laufwerken und zwei Gehäuselüftern. (http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2012/test-amd-radeon-hd-7770-und-hd-7750/11/) Die 450W, die ich habe, habe ich nie annähernd ausgelastet bis jetzt. Wichtig ist eine gute Qualität. Aber schon ab gut 40-50€ ist man hier bestens dabei.

Grafikkarte: z.b. eine Radeon 7770 (overclocked/OC), je nachdem. Knapp 100€, ordentliche Leistung in fast allen Spielen und Auflösungen - spätestens in mittleren Details und ohne hohe Kantenglättung etc. Kommt auf den Anspruch an, klar. Aber für ein paar Spielchen kaufe ich mir persönlich keine Karte mehr, die das Vielfache der Restkomponenten im Rechner kostet. http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2012/test-amd-radeon-hd-7770-und-hd-7750/5/

Eine SSD ist schnieke, aber ich selbst habe noch keine (ist mir noch zu teuer). Kann so oder so problemlos nachgerüstet werden. So kommt man garantiert unter 500 Euro raus, und gerade der FM braucht eh keine noch größere Grafikkarte (die 7770 wäre heillos überdimensioniert), profitiert aber zumindest in vollen Details deutlich von a) der Leistung des i5 allgemein und b) seinen vier vollen Kernen samt HT (zumindest in der vollen Spieltagssimulation). Die Unterschiede zu nicht stark übertakteten i5, egal welches Modell, sollten minimal sein. Ich glaube, wir hatten hier auch mal einen Thread.  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 20.Juni 2013, 10:04:42
Und ich tippe immer noch auf Kühler nicht mehr richtig drauf oder WLP erneuern. Hatte auch mal fast 70° C und nach austausch der WLP gings wieder wie gewohnt auf <50°.
Danke schonmal allen für eure Hilfe bisher. Was ist denn WLP?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Octavianus am 20.Juni 2013, 10:12:00
WLP = Wärmleitpaste
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 20.Juni 2013, 10:13:35
Was ist denn WLP?
Wärmeleitpaste, die sitzt zwischen CPU und Kühler, damit die Hitze bestmöglich abtransportiert werden kann. Du solltest auf jeden Fall den Kühler checken, der sitzt bestimmt nicht mehr richtig drauf oder ist total verstaubt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Tony Cottee am 20.Juni 2013, 15:59:53
grafiken hkansnt du jetzt komplett anschalten., und du solltest um die 50 ligen (und mehr) angenehm spielen können. würd erstmal ein testsave mit 130k spielern machen und gucken obs schnell genug ist, ansonsten halt nach unten regulieren und rantasten.

Kurzer Test gestern. Hatte nur die üblichen Länder (England, Spanien, Frankreich, Deutschland) mit den jeweils 2-3 höchsten Ligen aktiviert und die Grafik auf "high" oder so gestellt (jedenfalls alle Details etc.)

Das war plötzlich ein ganz neues Spiel. Zwischen den Spieltagen ging das alles sehr, sehr schnell und das Spiel sah aus, als ob ich von einem C64 auf ne PS3 gewechselt wäre ;-)

Nach meinem Urlaub taste ich mich dann mal an die "optimale" Ligenzahl heran.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 20.Juni 2013, 16:13:57
Jo, ich habe schon mit allen Ligen gespielt. Ist dann auch nciht langsamer als z. B. der FM09 auf meinem vorletzten Rechner ;)
Also gerade wenn man von nem langsamen Rechner auf nen schnelleren kommt kann man denke ich gut was an Ligen draufladen.

Kommt aufs Budget und die Bedürfnisse an. Ich hatte das letzte Mal vor zehn Jahren einen Rechner, der insgesamt so teuer war. Auch unter 500€ kann man was ordentliches bauen, vor allem, weil der FM sowieso keine großartige Grafikkarte braucht - hin und wieder mal was anderes spielen lässt sich auch mit kleineren Karten. Eigentlich sogar mehr als das, es sei denn, man beharrt auf sämtliche Filter- und Qualitätseinstellungen, und das alles in Full-HD.

Das ist halt wie bei allem anderen auch: Enthusiasten zahlen (gern) bereitwillig was drauf, und es ist ihr gutes Recht. Und wer mehr Ausstattung braucht, muss eben auch extra zahlen. Aber mir persönlich reichen seit Jahren eigentlich absolute Basic-Rechner, das Anforderungsprofil hört sich ähnlich Deinem an. FM, ein paar Spiele und dann halt das, was man so am Rechner macht. Office, Surfen, gelegentlich mal Bildbearbeitung und Publishing. Als ganz grobes Beispiel gestaltet das sich in etwa so:

Core i5 4430 boxed (155 Euro, nicht übertaktbar, aber nur wenige Prozent langsamer als etwas höher getaktete i5-Modelle, die bis zu 50 Euro mehr kosten) -> Übertakter müssen zu teureren K-Modellen greifen

Boxed Kühler dazu: 0 Euro, ist normalerweise recht laut, tut aber das, was er soll (auch nicht unbedingt zum Übertakten geeignet)

Ein kleines Board dazu, ab etwa 65-75€, bis zu 50-60 Euro billiger als üppige Modelle bei wenig bis eigentlich gar keinem rohen Leistungsverlust (übliche Nachteil: wenige Steckplätze, maximal 4-RAM-Bänke, oft 2, aber voll kompatibel mit allen aktuellen Prozessoren bis zum teuersten und schnellsten Core i7 -> außer einer Grafikkarte habe ich beispielsweise sonst gar nichts mehr im Rechner, seitdem LAN-Lösungen und ganz ordentliche Soundchips zum Standardrepertoire jedes Boards gehören)

RAM: Ist teurer geworden, wird angeblich noch teurer werden. Hundsgewönliches 8GB Kit (2x4 GB) ab 55 Euro, bis zu gut 40% billiger als die teuersten Marken bei fast nicht messbarem Leistungsverlust

Gehäuse: Recht ordentliche ohne Netzteil schon um die 30€, kommt auch auf den Platzbedarf an, wie viele Geräte letztlich verbaut sein sollen. Enthusiastenmodelle kosten da gerne das Vielfache, klar. Aber die Grundfunktion bieten auch die günstigen Modelle.

Netzteil: Ohne absolute Highendkarte und viele Geräte reichen 500W mehr als dicke, für einen Standardrechner mit zwei HDs, optischem Laufwerk, Mittelklasse-Grafikkarte und Core-Prozessor verbraten deutlich weniger. Auch hungrige Grafikkarten werden zum Glück immer effizienter, diese Werte zum Beispiel sind Gesamtwerte aus einem dicken Corei7-System mit drei Laufwerken und zwei Gehäuselüftern. (http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2012/test-amd-radeon-hd-7770-und-hd-7750/11/) Die 450W, die ich habe, habe ich nie annähernd ausgelastet bis jetzt. Wichtig ist eine gute Qualität. Aber schon ab gut 40-50€ ist man hier bestens dabei.

Grafikkarte: z.b. eine Radeon 7770 (overclocked/OC), je nachdem. Knapp 100€, ordentliche Leistung in fast allen Spielen und Auflösungen - spätestens in mittleren Details und ohne hohe Kantenglättung etc. Kommt auf den Anspruch an, klar. Aber für ein paar Spielchen kaufe ich mir persönlich keine Karte mehr, die das Vielfache der Restkomponenten im Rechner kostet. http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2012/test-amd-radeon-hd-7770-und-hd-7750/5/

Eine SSD ist schnieke, aber ich selbst habe noch keine (ist mir noch zu teuer). Kann so oder so problemlos nachgerüstet werden. So kommt man garantiert unter 500 Euro raus, und gerade der FM braucht eh keine noch größere Grafikkarte (die 7770 wäre heillos überdimensioniert), profitiert aber zumindest in vollen Details deutlich von a) der Leistung des i5 allgemein und b) seinen vier vollen Kernen samt HT (zumindest in der vollen Spieltagssimulation). Die Unterschiede zu nicht stark übertakteten i5, egal welches Modell, sollten minimal sein. Ich glaube, wir hatten hier auch mal einen Thread.  :)
Das ist vollkommen richtig. Ich z. B. habe mein System beim Zusammenstellen auf optimale Übertaktungsmöglichkeiten usw. gebastelt. Natürlich mit SSD, sehr guter Grafikkarte (auch wenn ich hier daran gespart habe, dass es ein sehr übertaktungsfreundliches Modell war), Nobelgehäuse jede Menge Lüfter, Wasserkühlung, dickes Netzteil und Schnickschnack.
Hätte ich keine Ahnung von Overclocking wäre der Rechner sicherlich statt bei 1200 (nur die Hardware) bei 700-800 Euro gelandet und würde trotzdem für alles was ich mache genügen.
Naja die Nebenkostenabrechnung wirds wieder raushauen, da er ja meine Heizung vollwertig ersetzt :D

Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: crocodile am 20.Juni 2013, 16:32:32
Gestern Abend hatte ich auch Angst um meinen Rechner. Der FM lief und die Kiste wurde sehr laut. Hinten beim Netzteil fühlte er sich recht heiß an.
Vorhin dann mal innen entstaubt. War allerdings nicht so schlimm verdreckt, weil ich bereits vor 2-3 Monaten eine Reinigungsaktion gestartet habe.

(http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/unbenannttj7mzsfe35_thumb.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net/view/unbenannttj7mzsfe35.png)

Speedfan spuckt mir gerade diese Zahlen aus. Muss ich mir auch Sorgen machen? Die Flammen und 84 Grad gefallen mir nicht.:-\
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 20.Juni 2013, 16:40:18
Speedfan und Co. vertraue ich persönlich nicht so wirklich, die Werte im BIOS sind noch am verlässlichsten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 20.Juni 2013, 17:04:17
nö, der Core liegt bei 35 Grad. Grafikkarten laufen normalerweise immer so irgendwo bei 60-70 grad, da sind also auch die 52 normal. die 84 schiebe ich auf Messtoleranzen. Versuch mal das andere Programm was hier die Tage genannt wurde das scheint mir verlässlicher zu sein, der Speedfan wirkt auf ich doch sehr... ungenau.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 20.Juni 2013, 17:05:59
Ich nutze CoreTemp dafür und das ist schon ziemlich "genau"
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: crocodile am 20.Juni 2013, 17:10:41
Bios: Current System Temperatur 56 Grad ... CPU Temperatur 48 Grad
CoreTemp: CPU 36 Grad

Ist doch eigentlich nicht ungewöhnlich, oder?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 20.Juni 2013, 17:51:17
PC war seit gestern abend aus bis genau vor 5 minuten, gestartet und folgendes bild
(http://s1.directupload.net/images/130620/aee3c398.png)

da stimmt doch was nicht...

Wie sehe ich die werte im BIOS?

CoreTemp
(http://s14.directupload.net/images/130620/meidsut4.png)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 20.Juni 2013, 17:58:43
Oha, sofort aus.
CPU-Kühler ab und gucken ob da überhaupt noch Wärmeleitpaste drauf ist xD
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 20.Juni 2013, 18:20:09
OT aber jetzt ist mir alles egal...nun ist auch noch internet und tv down...da ist doch ne verschwörung im gange. Als nächstes wohl handynetz weg  :D ach leute...scheiss technik, ich will zurück in die steinzeit
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 20.Juni 2013, 18:25:04
CPU-Kühler ab...
Bei der folgenden Montage des Kühlers muss aber auf jeden Fall die alte WLP entfernt und neue WLP aufgetragen werden.

Im BIOS siehst du die Temperatur bei "System Information" oder so in der Art. PC neustarten und dann ins BIOS gehen (meist mit der DEL-Taste).
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 20.Juni 2013, 18:53:35
Wie sehe ich die werte im BIOS?

Ist je nach Mainboard(hersteller/bios-version/modell[...]) anders, aber wird, wie favre schon sagte, irgendwo bei System Information stehen.
Will gar nicht wissen, was für Temperaturen du da erreichen würdest, wenn du prime laufen lassen würdest (bloß nicht ausprobieren :p ) ...

'Ne gute und günstige Wärmeleitpaste ist z.B. die Arctic Cooling MX-2 (http://www.amazon.de/Arctic-Cooling-MX-2-W%C3%A4rmeleitpaste-Gramm/dp/B000WU2LXC/ref=zg_bs_430200031_3). Alternativ die MX-4 oder Silver 5 oder oder.. Ums WLP erneuern wirst du wohl nicht mehr rumkommen.
Wichtig dabei ist, die alte gut zu entfernen und die neue gleichmäßig aufzutragen. Entweder nen Punkt in die Mitte der CPU machen und den "Anpressdruck" den Rest machen lassen oder z.B. mit ner alten ec/kredit/krankenkassenkarte/Spachtel/Spatel oder was auch immer dünn zu verteilen... aber irgendwie glaub ich, du weisst das schon ...  :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 21.Juni 2013, 10:21:05
Die Preise für Arbeitsspeicher steigen bis ins Jahr 2017!? (http://www.crn.de/hardware/artikel-99405.html)

Sollte ich jetzt also schnell noch auf 8 GB aufrüsten? Wenn das stimm, bekomme ich mein 4-GB-Kit in ein paar Monaten zu Preisen los, die aktuell 8GB-Kits kosten. Hm. Wer kennt sich aus?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 21.Juni 2013, 10:52:01
Die Preise für Arbeitsspeicher steigen bis ins Jahr 2017!? (http://www.crn.de/hardware/artikel-99405.html)

Sollte ich jetzt also schnell noch auf 8 GB aufrüsten? Wenn das stimm, bekomme ich mein 4-GB-Kit in ein paar Monaten zu Preisen los, die aktuell 8GB-Kits kosten. Hm. Wer kennt sich aus?

Müsstes du einen Wirtschaftexperten fragen. Keine Ahnung ob die Wahrsagekugeln der Journalisten genau arbeiten.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 21.Juni 2013, 14:49:07
Ich mal wieder.  ;D Ich will mir gerade Windows 7 x64 aufspielen, und zwar über das UEFI, da das einige Vorteile bringen soll. Wenn ich bei Systemstart F11 drücke, um ins Bootmenü des UEFI zu kommen, und dann das Bootlaufwerk (DVD) auswähle, sieht es für mich anschließend allerdings so aus, als würde der PC ganz normal über die DVD booten und das ganz normale Windows-Setup aufrufen. Also genau das Gleiche machen als hätte ich einfach ohne F11 und UEFI über DVD booten lassen. Ich kann hier keinen Unterschied erkennen. Ist das normal so?!


Die Preise für Arbeitsspeicher steigen bis ins Jahr 2017!? (http://www.crn.de/hardware/artikel-99405.html)

Sollte ich jetzt also schnell noch auf 8 GB aufrüsten? Wenn das stimm, bekomme ich mein 4-GB-Kit in ein paar Monaten zu Preisen los, die aktuell 8GB-Kits kosten. Hm. Wer kennt sich aus?

Müsstes du einen Wirtschaftexperten fragen. Keine Ahnung ob die Wahrsagekugeln der Journalisten genau arbeiten.

Tja, der Mann, der hier zitiert wird, hatte im Januar auf jeden Fall nicht falsch gelegen mit seinen Prognosen. Zumindest in den nächsten Monaten sollen die Preise sowieso noch mal ansteigen, viele PC-Hersteller haben anscheinend sich große Kontingente gesichert, um PCs mit den neuen Intel-Prozessoren zu bauen.

Da 8 GB DDR3 mit etwas Suche durchaus sogar noch unter 50€ zu haben ist, wird das wohl nicht mehr lange so bleiben. Eventuell mach ichs. DDR3 soll sowieso noch einige Zeit der Standard bleiben, weil beide Prozessorenhersteller auch mit der nächsten Generation noch auf DDR3 setzen.

 
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 22.Juni 2013, 21:56:00
An dieser Stelle nochmal grosses Dankeschön für eure Hilfe, Lösung des Problems scheint tatsächlich gewesen zu sein, die WLP zu erneuern...wird zwar immernoch sehr heiss laut Anzeige, aber wenigstens kühlts nun wieder runter und nach 100 Runden Daytona bei nascar 2013 ohne Probleme denk ich, dass alles wieder rund läuft :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 22.Juni 2013, 22:18:44
dann kansnt du ja jetzt frühlicvh weiter simulieren :P
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 23.Juni 2013, 11:05:34
@Feno: hast du einen oder besser zwei Gehäuselüfter?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 23.Juni 2013, 11:15:23
Ehrlich gesagt kann ich mir auch mit schlechter Lüftung nicht vorstellen, wie da solche Temperaturen zustande kommen. Die CPU wird zwar ungewöhnlich warm für ein Mitglied der Sandy-Bridge-Reihe, aber ein so saumäßiger Hitzkopf  (http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2011/test-intel-core-i7-3820/9/) ist sie auch nicht. Es sei denn, es sind auch noch sehr heiß werdende Grafikkarten verbaut, bevorzugt gleich zwei davon.  ;D

Hat wer Gebrauch für eine XFX Radeon 6670 GGDR3 mit 1GB oder eine Powercolor Radeon 6850 PCS+ (werkseitig übertaktet und irgendwo zwischen 6850 und 6870 anzusiedeln) mit 1GB GDDR5 Speicher? Ich bin hin und hergerissen, was ich jetzt mit meinen Grafikkarten machen soll. Reichen tun mir eigentlich beide.  :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 23.Juni 2013, 11:28:43
Ehrlich gesagt kann ich mir auch mit schlechter Lüftung nicht vorstellen, wie da solche Temperaturen zustande kommen. Die CPU wird zwar ungewöhnlich warm für ein Mitglied der Sandy-Bridge-Reihe, aber ein so saumäßiger Hitzkopf  (http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2011/test-intel-core-i7-3820/9/) ist sie auch nicht. Es sei denn, es sind auch noch sehr heiß werdende Grafikkarten verbaut, bevorzugt gleich zwei davon.  ;D

Normalerweise kommen solche Temperaturen nur zusammen, wenn der CPU-Kühler nicht mehr richtig drauf ist.
Mich würd ja auch noch interessieren, wie hoch " immernoch sehr heiss laut Anzeige" nun wirklich ist.  60°? 70°?  ;)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 24.Juni 2013, 08:33:21
Gibt es einen großartigen Unterschied zwischen Win7 Home Premium 32bit und 64bit, was den Update-Prozess angeht?

Ich frage, weil: Ich hatte bisher die 32bit-Version installiert, wo ich niemals irgendwelche Probleme hatte, und das bei zwei Neuinstallationen. Kaum habe ich das 64er auf der Platte, zickt der Updateprozess rum. Diverse Fehlermeldungen bei fehlgeschlagenen Updates habe ich schon gecheckt, Einige Tools von Microsoft probiert, wie dieses: http://support.microsoft.com/kb/971058
Extrem nervig: Die Update-Endlosschleifen beim Herunterfahren, selbst mit manuell eingestellten Updates (die eh zum Großteil fehlschlagen mit Fehlermeldung xy, je nach Update verschieden). Da rödelt der Rechner schon mal eine halbe Stunde rum, ohne dass erkennbar ist, was passiert "Der Computer wird vorbereitet" blablabla, bis ich mittlerweile entnervt einfach von Hand unterbreche und ausschalte - das Durchlaufen zu lassen hat bereits x-mal nichts gebracht außer Nerven.

Mittlerweile lasse ich durch Foren inspiriert den Hotfix KB947821, das Systemupdate-  Vorbereitungstool durchrattern, und das Teil läuft jetzt schon gut eine halbe Stunde, ohne dass sich an der Installationsleiste erkennbar was tut. In einigen Foren ist zu lesen, dass Nutzer bis zu 5 (!) Stunden an diesem Scheiß gesessen haben, bis das abgeschlossen war. Das kann doch wohl nicht der Ernst von MS sein!? edit: Der Mist läuft noch immer.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 24.Juni 2013, 10:30:35
Sämtliche "IT Experten" unserer Kunden raten schon von jeher ab, Windows Versionen upzudaten. Betrifft aber eher die Serverschiene.

Habe es bis jetzt auch immer so gehalten, dass ich mir einfach die wichtigen Daten wegsichere, und das System neu aufsetzte. Speziell bei Updates von einem 32 auf ein 64 Bit System, scheint es hier massive Schwierigkeiten zu geben.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 24.Juni 2013, 10:42:01
Oh, das war missverständlich. Also: Ich habe das System komplett neu in 64bit aufgesetzt, keine Updatefunktion genutzt. Was ich meine, ist die Update-Funktion IM Windows selbst. Hatte dort noch nie Probleme, seit der Installation plötzlich schon. Nach einer meiner ersten Sitzungen, ich hatte alles noch auf Auto-Update, wollte Windows 128(!) Updates installieren. Ich ließ durchlaufen, bekam gegen Ende aber schon die erste Fehlermeldung.

Ich versuche es mal noch mal mit einer Reparaturinstallation, also dadurch, dass ich das Setup aus Windows heraus starte. Muss ich da auch eigene Dateien sichern, oder bleiben Profile samt ihrer Dateien bestehen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 24.Juni 2013, 10:51:46
Hast du schonmal versucht, das SP1 manuell zu installieren: http://www.chip.de/downloads/Windows-7-SP1-64-Bit_45392020.html
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 24.Juni 2013, 10:53:29
Ah ok, hatte das falsch verstanden.

Bei mir läuft eigentlich alles Rund, und ich hatte auf W7 64Bit die letzte Zeit genügend Patches via Autoupdate.

Dürfte kein allgemein gültiger Fehler sein.


Edit: Was vielleicht sein könnte, dass die c:\ Partition oder der Arbeitsspeicher bei der Anzahl an Updates zu klein ist/werden, da ja viele Teile in den Cache, oder auf die Festplatte abgelegt werden. Hast du schon mal dahingehend mitgeschaut?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 24.Juni 2013, 11:45:20
Nutze seit Jahren Win7 64 Bit auf verschiedenen Rechnern, habs auch mehrfach neu installiert und hatte NIE Probleme.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 24.Juni 2013, 16:41:46
@Feno: hast du einen oder besser zwei Gehäuselüfter?
einen


Ehrlich gesagt kann ich mir auch mit schlechter Lüftung nicht vorstellen, wie da solche Temperaturen zustande kommen. Die CPU wird zwar ungewöhnlich warm für ein Mitglied der Sandy-Bridge-Reihe, aber ein so saumäßiger Hitzkopf  (http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2011/test-intel-core-i7-3820/9/) ist sie auch nicht. Es sei denn, es sind auch noch sehr heiß werdende Grafikkarten verbaut, bevorzugt gleich zwei davon.  ;D

Normalerweise kommen solche Temperaturen nur zusammen, wenn der CPU-Kühler nicht mehr richtig drauf ist.
Mich würd ja auch noch interessieren, wie hoch " immernoch sehr heiss laut Anzeige" nun wirklich ist.  60°? 70°?  ;)
War im Leerlauf so zwischen 65 und 70 und während dem zocken auch mal wieder 80-90, aber hat nicht wirklich gestört und darum wars mir egal :D Samstag ging alles gut, hab stundenlang zocken können, pc ausgemacht, schlafen gegangen, sonntag nachmittag wieder angemacht und es war wieder zügig auf 100 ohne dass irgendwas spezielles lief und war nicht mehr runter zu kriegen...keine Ahnung, was los ist, aber da ich noch Garantie hab, hab ich jetzt dell angeschrieben, damit ich die Kiste vorbei bringen kann (oder abgeholt wird) oder was auch immer die für ne Lösung parat haben. Hoffe, der Support von dell ist einigermassen tauglich :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 24.Juni 2013, 16:45:33
Der einzige Grund nen Rechner bei Dell zu kaufen ist der Support. Der ist wirklich ausgezeichnet :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Hank am 24.Juni 2013, 18:55:24
keine Ahnung, was los ist, aber da ich noch Garantie hab, hab ich jetzt dell angeschrieben, damit ich die Kiste vorbei bringen kann (oder abgeholt wird) oder was auch immer die für ne Lösung parat haben. Hoffe, der Support von dell ist einigermassen tauglich :)

Könntest du dann berichten, worans lag? Würde mich sehr interessieren, war mir per Ferndiagnose nämlich sicher, dass es am Kühler und/oder der WLP liegt..  :-X

@Svenc
Hatte noch nie Probleme bei Updates (Win 7 64Bit Home Premium und Enterprise). Wobei es sicher genug Leute gibt, die ähnliche Probleme wie du haben. Windoof halt..
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 24.Juni 2013, 19:24:01
Hoffentlich ist jetzt durch das Neuauftragen der WLP nicht die Garantie im Eimer :-X
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 24.Juni 2013, 19:46:08
Hoffentlich ist jetzt durch das Neuauftragen der WLP nicht die Garantie im Eimer :-X
Davon weiss ich nix, habe nix angefasst  ;D mal sehn ob die mich dann drauf ansprechen,  hab nur geschrieben dass ich kühler mit druckluft vom staub befreit habe :)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 25.Juni 2013, 08:18:41
Danke für eure Tipps. Nach mehreren trotzdem gescheiterten Versuchen war es gestern soweit, dass nach etwa ein paar Minuten Betrieb die Festplatte jedes Mal komplett ausgelastet war. Was sich natürlich sehr negativ auf die Systemperformance ausgewirkt hat.

Ich habe meine Daten verschoben, die Partition noch mal platt gemacht und einfach noch mal installiert. Die Win-Installation an sich geht ja recht fix. Dann die Chipsatz- und LAN-Treiber draufgemacht und als erstes manuell das SP1 installiert. Ich hoffe, ich habe jetzt Ruhe.  Ach ja, diverse Spiele möchte ich nicht noch mal neu installieren. Wie sieht der Eintrag eures Football Managers (2012) in der Registry (regedit.exe) aus? Für Arma 2 habe ich eine Datei geschrieben, die den Registrierungseintrag in die Registry einträgt. Ich habe allerdings die FM-Einträge nicht mehr.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 25.Juni 2013, 16:14:37
Habe seit ein paar Tagen auch Probleme. Sobald er hochfährt im Bios schaltet er sich von selbst immer wieder aus, an verschiedenen Stellen und auf dem Monitor habe ich kurz "Schlummerbetrieb" aktiviert.
Irgendwann fährt er dann ohne Probleme hoch und blieb auch beim Spielen konstant. Jetzt ist er mir gerade bei Fifa 13 2mal abgestürzt. Plötzliches neu starten  ???
Mainboard ist ein P8P67, da gibts einen trick im Bios. Der bei mir nicht funktioniert at, da wurde es erst schlimmer.
Temperatur ist überall gut, da gibts keine Probleme.

Eventuell netzteil? Oder Ram? Was kann ich da machen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 25.Juni 2013, 16:26:35
Habe seit ein paar Tagen auch Probleme. Sobald er hochfährt im Bios schaltet er sich von selbst immer wieder aus, an verschiedenen Stellen und auf dem Monitor habe ich kurz "Schlummerbetrieb" aktiviert.
Irgendwann fährt er dann ohne Probleme hoch und blieb auch beim Spielen konstant. Jetzt ist er mir gerade bei Fifa 13 2mal abgestürzt. Plötzliches neu starten  ???
Mainboard ist ein P8P67, da gibts einen trick im Bios. Der bei mir nicht funktioniert at, da wurde es erst schlimmer.
Temperatur ist überall gut, da gibts keine Probleme.

Eventuell netzteil? Oder Ram? Was kann ich da machen?

Seit ein Paar tagen? Was hast du seitdem gemacht? Außer "Schlummerbetrieb"? Ist das vom Monitor selbst  ein Programm/Einstellung? Aber daran dürfte  es ja eigentlich nicht liegen, das der PC da Abstürzt.  :-\
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 25.Juni 2013, 16:32:52
Ich habe unter Windows den Schlummerbetrieb ausgeschaltet, also das die Festplatte sich nach 3 Stunden von selbst ausschaltet weil er da schon nicht mehr hochgefahren ist und ich sowieso neu starten musste dann. Ansonsten nichts.

Wie gesagt: Das erste mal heute unter Windows, sonst immer nur im Bios das er sich neu gestartet hat
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: sulle007 am 25.Juni 2013, 17:49:21
Nicht das sich da ein Virus eingeschlichen hat.  :-\ Weil so von heute auf morgen ist arg ungewöhnlich, dieses Verhalten. Wenn technisch alles ok ist.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: karenin am 25.Juni 2013, 22:42:20
Sind die Dell Notebooks inzwischen eigentlich zu Gebrauchen?
Hab mein jetziges (nicht Dell) seit 3 Jahren, bin daher eher weg vom Markt und dessen Geflüster. Das tolle am Dell 15R wäre halt die 1920x1080 Auflösung sowie ne AMD 8730 (Chip ist allerdings noch aus der 7000er Generation.. Wurde nur neu gabrandet.) gepaart mit nem i7.. Das ganze für 700 ...
Ne Nr. kleiner mit i5 wäre zwar eher angemessen, allerdings tuts mir die Full HD Auflösung an^^ Diese gibts nicht mit dem i5.
Hat jemand einen bzw überhaupt einen Dell und sind die inzwischen wieder kaufbar? Vor rund 2 - 4 Jahren gabs über die Firma ja berichte das einen die Haare ausfallen (es sei denn man hat ne Glatze)..

@Strickus, stell mal die automatischen Neustarts bei nem Bluescreen aus. Evtl haste einen und siehst ihn nur nicht. Falls er einfach "weil er bock hat" immer mal wieder neustartet, dürfte es das Netzteil oder Mainboard sein.. Wie alt sind die Teile?
Falls du im Bios den Stromsparmodus S5 eingestellt hast, kanns auch das sein (in Verbindung mit ner Kabel-Lan Verbindung. Wenn ichs richtig im Kopf habe, mögen das die Asus Teile nicht sonderlich.).
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 25.Juni 2013, 22:56:48
hab nen dell xps und bin damit zufrieden.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 26.Juni 2013, 03:58:44
Mittlerweile kommt er nur noch mit guten Zureden ins Bios. Gerade ist er knapp 15mal neu gestartet, und das schon vor dem BIOS Piep. Die Festplatte springt kurz an, und dann startet er sich neu.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Kaliumchlorid am 26.Juni 2013, 05:55:02
Sind die Dell Notebooks inzwischen eigentlich zu Gebrauchen?
Hab mein jetziges (nicht Dell) seit 3 Jahren, bin daher eher weg vom Markt und dessen Geflüster. Das tolle am Dell 15R wäre halt die 1920x1080 Auflösung sowie ne AMD 8730 (Chip ist allerdings noch aus der 7000er Generation.. Wurde nur neu gabrandet.) gepaart mit nem i7.. Das ganze für 700 ...
Ne Nr. kleiner mit i5 wäre zwar eher angemessen, allerdings tuts mir die Full HD Auflösung an^^ Diese gibts nicht mit dem i5.
Hat jemand einen bzw überhaupt einen Dell und sind die inzwischen wieder kaufbar? Vor rund 2 - 4 Jahren gabs über die Firma ja berichte das einen die Haare ausfallen (es sei denn man hat ne Glatze)..

Besitze ebenfalls einen XPS und bin recht zufrieden damit. Vorallem die hohe Auflösung ist einfach top, aber auch das 2.1-Soundsystem ist für einen Laptop super.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 26.Juni 2013, 10:18:34
Mittlerweile kommt er nur noch mit guten Zureden ins Bios. Gerade ist er knapp 15mal neu gestartet, und das schon vor dem BIOS Piep. Die Festplatte springt kurz an, und dann startet er sich neu.
Hast du das neueste BIOS drauf?

Bau mal alles aus dem Rechner aus: alle unnötigen PCI-Karten, alle HDs & CD/DVD abklemmen, alle USB-Geräte (Maus und Tastatur wenn geht an PS/2 anschließen), dann fahre den Rechner hoch und gehe ins BIOS. Dort sollte es eine Option geben, die Einstellungen auf "default" zurück zu setzen. Ansonsten kannst du auch noch die Batterie vom Mainboard ausbauen und eine Zeitlang warten, ca. 30 Minuten sollten reichen, dann die Batterie wieder druff, damit sollte das BIOS wieder im Originalzustand sein.

Klappt das auch nicht, kannst du höchstens noch ausprobieren, deine RAM-Riegel auszubauen und jeweils einzeln wieder einzubauen, falls du mehrere drin hast, um zu testen, ob ein Riegel einen Schaden hat. Du könntest auch noch versuchen, eine andere, 100%ig funktionierende Graka einzubauen. Zuguterletzt kannst du auch noch versuchen, ein anderes, 100%ig funktionierendes Netzteil einzubauen.

Hilft das alles nicht, hat entweder das Mainboard oder die CPU eine Macke.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 26.Juni 2013, 15:54:09
Gerade was Komisches gehabt: Nach Tausch der Grafikkarte hat plötzlich das CMOS einen Reset gemacht. Hatte die Batterie die Tage mal kurz draußen, um von Hand einen Reset durchzuführen (im Bios versehentlich die USB-Tastatur deaktiviert - so kam ich nicht mehr rein). Da beim Booten erst kein Post-Piepton kam, dachte ich, es wäre irgendwas passiert. Aber beim Blick auf den Monitor war schnell klar: Die Biosdaten waren nur gelöscht, aus welchem Grund auch immer. Hatte ich noch nie. Funktioniert auch wieder bestens.



Zu meiner eigentlichen Frage: Kennt sich jemand mit Undervolten/Untertakten aus? Entscheidend für mich, ob ich meine HD 6850 behalte oder doch die kleinere 6670 ist, ob ich sie ein bisschen drosseln kann. Laut diversen Tests war zum Releasezeitpunkt einen Spannungssenkung mit der HD 6850 nicht möglich: Es ist kein Referenzmodell, sondern eine Powercolor 6850 PCS+, die von Werk aus leicht übertaktet ist.

Im MSI Afterburner ist die Fläche für den Vcore also auch nach Aktivieren der Option ausgegraut. Alles andere geht laut GPUZ problemlos: Manuelle LÜftersteuerung, Senkung von GPU- und RAM-Takt. Im Sapphire TriXX (https://www.sapphireselectclub.com/ssc/TriXX/https://www.sapphireselectclub.com/ssc/TriXX/) (aktuellste Version ganz oben) allerdings habe ich alle Optionen offen. Das Problem ist: Selbst wenn ich dort nichts mache, bemerke ich im Browser, wenn ich hoch- oder runterscrolle, ein recht starkes Flackern. Nicht nur im Browserfenster selbst, sondern auch unten an der Taskleiste. Das geht erst wieder weg, wenn ich das Programm beende und kurz die Bildschirmauflösung umschalte. Dabei ist noch zu sagen: Als ich das mit meiner HD 6670 mal startete, ohne was zu machen, war das genau so. Es liegt also nicht an der Karte per se.

edit: Anscheinend gibt es einen Konflikt zwischen TriXX und dem Catalyst Control Center. Werde das Control Center mal deinstallieren: http://www.sapphireforum.com/showthread.php?30043-Trixx-and-screen-flicker-problem
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 26.Juni 2013, 15:54:32
So, gerade den Rechner aufgemacht  :-[

Lüfter drehen sich alle, mehr macht er aber auch gar nicht mehr. Und in der Ecke oben in der Nähe des Rams, roch es sehr stark. Habe jetzt leider kein Bild, sonst könnte ich zeigen wo es roch. gehe aber mal davon aus das das Mainboard weggeraucht ist obwohl die lampe an ist. Die beiden Riegel an sich sind kalt. Da liegen 2 Kondensatoren glaube ich die sehr schnell heiss werden.

Habe den Rechner vor knapp 1,5 Jahren bei Atelco gekauft, bin mir nicht sicher ob ich noch garantie da rauf habe  :(

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 26.Juni 2013, 16:50:39
Wenn noch Garantie drauf ist, würde ich es zu Atelco bringen.

@svenc: in AMD Catalyst kann man die Graka runtertakten, habe ich mit meiner 4870 auch gemacht, die Leistung reicht für den FM immer noch dicke aus. Die CPU undervolte ich mit K10STAT.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 26.Juni 2013, 17:22:21
@svenc: in AMD Catalyst kann man die Graka runtertakten, habe ich mit meiner 4870 auch gemacht, die Leistung reicht für den FM immer noch dicke aus. Die CPU undervolte ich mit K10STAT.

CPU mache ich einfach übers Bios, bei einem eh schon recht sparsamen i3 ist da allerdings nicht mehr viel rauszuholen, ein paar Watt unter Last.  ;D (http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2011/test-intel-core-i3-2100-2120/8/)

Mit der HD 6850 OC scheints ein bisschen tricky. Offenbar sind die OC-Versionen teilweise gesperrt, die Spannung ist von Haus aus etwas erhöht, um die höheren Taktraten stabil hinzukriegen. Wie gesagt, im TriXX bekomme ich die Spannung angezeigt, alles reagiert auch direkt laut GPU-Z. Allerdings mache ich entweder was falsch oder da ist nix zu machen. Jedenfalls wird der Vcore-Wert, den ich einstelle, im Desktop-Betrieb verwendet. Wenn ich allerdings ein Spiel starte, in dem Fall Arma 2, fährt die Karte den Vcore wieder auf 1.150 V hoch: http://www.pic-upload.de/view-19852318/last.png.html Hier sieht man übrigens schön an den Tälern der Verlaufskurve, wo ich auf den Desktop gewechselt bin.

Hatte der Catalyst überhaupt Vcore-Einstellungen? Die Taktrate senken allein bewirkt ja nicht so arg viel.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 26.Juni 2013, 17:27:55
Dieses Trixx kenne ich nicht, ich weiß auch leider nicht, wie das mit den schon oc'ed GPUs aussieht, ob die wirklich gesperrt sind. Kommst du da mit dem Catalyst Center also gar nicht erst zum runtertakten?

Zitat
Hatte der Catalyst überhaupt Vcore-Einstellungen?
Nein, da kann man nur runtertakten. Senkt das nicht auch den Verbrauch? Falls nicht muss ich mir Trixx auch mal ansehen.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 26.Juni 2013, 17:55:27
Atelco hat 5 Jahre garantie, ich soll morgen nochmal anrufen und eventuell am selben tag noch vorbeikommen so das sich ein Techniker das Teil anschauen kann. Werde den jetzt erstmal etwas mehr saubermachen, damit sie mir daraus keine Schlinge drehen können. Der Techniker wird versuchen das gerät sofort zu reparieren. Wie lang brucht ein Techniker wohl dafür, alles auseinander zu nehmen und das neue MB einzusetzen?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 26.Juni 2013, 17:58:04
Keine Stunde.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 26.Juni 2013, 23:43:27
Dieses Trixx kenne ich nicht, ich weiß auch leider nicht, wie das mit den schon oc'ed GPUs aussieht, ob die wirklich gesperrt sind. Kommst du da mit dem Catalyst Center also gar nicht erst zum runtertakten?

Zitat
Hatte der Catalyst überhaupt Vcore-Einstellungen?
Nein, da kann man nur runtertakten. Senkt das nicht auch den Verbrauch? Falls nicht muss ich mir Trixx auch mal ansehen.

Schau mal hier: http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2011/bericht-undervolting-bei-grafikkarten/

Ich hatte mir eigentlich kaum Gedanken darüber gemacht, weil meine letzte dickere "Gamer"-Karte eine GeForce 4 ti war, ist schon ein Weilchen her. Deshalb kann ich auch nicht sagen, was Runtertakten alleine bringt. Aber natürlich steigt gerade bei erhöhter Spannung der Verbrauch. Generell ist wohl die grobe Faustregel: Desto höher die Taktfrequenz, desto höhere Spannung wird benötigt, um die Komponente stabil zu halten. Aber mit höherer Spannung steigt auch die Verlustleistung. Weniger Verlustleistung=weniger Abwärme=leisere Lüfter und weniger Verbrauch.

Der Trick ist: Generell sind die Komponenten von Werk aus recht großzügig mit Spannung versorgt, da lässt sich meist noch einiges rausholen. Und anders als beim reinen Untertakten geht dabei erstmal keinerlei Leistung flöten. Mit niedrigerer Taktfrequenz kann man natürlich noch geringere Spannung anlegen. Hast Du ein Messgerät und konntest messen, was die Taktsenkung bringt? Und um wieviel gehst Du da runter?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 27.Juni 2013, 09:53:53
Danke für den link, gucke ich mir an! Meine CPU habe ich von 1.4 auf 1.2V abgesenkt, bei gleicher Taktfrequenz, das funktioniert ohne Probleme im alltäglichen Betrieb, auch der FM rennt wie zuvor. Ein Messgerät habe ich nicht, auch wenn es mir primär darum geht, den Stromverbrauch zu senken. Da ich sehr wenig hardwarehungrige Spiele zocke, brauche ich die volle Leistung der Graka so gut wie nie, die 4870 ist ein echter Stromfresser.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 27.Juni 2013, 10:33:58
Könntest du dann berichten, worans lag? Würde mich sehr interessieren, war mir per Ferndiagnose nämlich sicher, dass es am Kühler und/oder der WLP liegt..  :-X
Kuehlung – Heatsink wird ausgetauscht, was auch immer das heisst :D Jedenfalls kommt ein Kurier den PC abholen und in 6-10 Werktagen bekomme ich den zurück. Hätte auch vor Ort gemacht werden können, aber die sollen den ruhig mitnehmen, falls das Problem doch irgendwo anders ist. Support war sehr freundlich und hilfsbereit, so wie es halt sein muss, aber eher selten ist.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 27.Juni 2013, 10:45:04
Das ist die Chipsatz-Kühlung auf dem Mainboard, man bezeichnet zwar auch die CPU- und GPU-Kühlung als heatsink, aber das ist eher ungewöhnlich.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 27.Juni 2013, 15:01:25
Wenn das Board zu heiß wird könnte das zumindest Fehlerhafte Werte bei der Tempraturmessung erklären.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: karenin am 27.Juni 2013, 15:07:04
Schau mal hier: http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2011/bericht-undervolting-bei-grafikkarten/

Ich hatte mir eigentlich kaum Gedanken darüber gemacht, weil meine letzte dickere "Gamer"-Karte eine GeForce 4 ti war, ist schon ein Weilchen her. Deshalb kann ich auch nicht sagen, was Runtertakten alleine bringt. Aber natürlich steigt gerade bei erhöhter Spannung der Verbrauch. Generell ist wohl die grobe Faustregel: Desto höher die Taktfrequenz, desto höhere Spannung wird benötigt, um die Komponente stabil zu halten. Aber mit höherer Spannung steigt auch die Verlustleistung. Weniger Verlustleistung=weniger Abwärme=leisere Lüfter und weniger Verbrauch.

Der Trick ist: Generell sind die Komponenten von Werk aus recht großzügig mit Spannung versorgt, da lässt sich meist noch einiges rausholen. Und anders als beim reinen Untertakten geht dabei erstmal keinerlei Leistung flöten. Mit niedrigerer Taktfrequenz kann man natürlich noch geringere Spannung anlegen. Hast Du ein Messgerät und konntest messen, was die Taktsenkung bringt? Und um wieviel gehst Du da runter?

Hi Svenc.

Ich hatte bis vor 2 Monaten ganz genau dieselbe karte und war auch lange dabei, Möglichkeiten zu finden die Spec's zu ändern (Außer mit dem CCC). Ich hab aber schließlich aufgegeben, wobei ich eigentlich jedes Tool von jedem Hersteller (Sapphire, Asus, Gigabyte usw pp...) ausprobiert und sogar soweit gegangen, dass ich ein Referenzbios von ner nicht OC Powercolor Karte aufgespielt hab (Hat zwar funktioniert, allerdings war die Spannung komischerweise noch höher danach.). Letzten Endes hab ich mich dann damit angefreundet und die voreingestellte Spannung per CCC richtig ausgenutzt. Konnte die 850 die man im Catalyst einstellen darf locker erreichen. Hat dann für Arma2 OA und Witcher II locker gereicht..
Hab nun übrigens ne 7850, dort besteht das Problem so nicht mehr.. Also falls du grade Kohle über hast würd ich die empfehlen :D


@Don, da er glaub ich nen K10 hat heißt das nicht viel, die 800/900 Mainboards haben durchgängig so ihre Macken mit dem Temp-Auslesen. Ich habe laut Sensor zb einen 3. Messpunkt auf der Platine, der zw 10 und 90 °C schwankt^^

Und beim Strick ist es wie gesagt das Mainboard oder Netzteil. Irgendwas wo gerne Kondensatoren platzen. Einschicken, und vor allem am Nt nicht selbst rumschrauben!
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 27.Juni 2013, 15:34:15
Letzten Endes hab ich mich dann damit angefreundet und die voreingestellte Spannung per CCC richtig ausgenutzt. Konnte die 850 die man im Catalyst einstellen darf locker erreichen. Hat dann für Arma2 OA und Witcher II locker gereicht..

Die Karte läuft standardmäßig ja schon auf 820 Mhz GPU-Takt (Speicher 1100).  :) Das Referenzdesign der 6850er sieht 750/1000 vor. Mir hätte nur schon eine ganz normale 6850 schon mehr als gereicht, deshalb versuche ich ja, sie zu drosseln. Ich hatte wie gesagt jetzt jahrelang sehr kleine Karten, wenn hier die Lüftersteuerung den "zweiten Gang" einlegt, was schon bei Videos passiert, und wenn es nur Werbepopups sind, dann merke ich das schon. Kaum ist das Fenster zu, fährt sie runter. Beim nächsten Popup wiederholt sich das Spiel. Obwohl die Karte laut Tests zu den leisesten Modellen der Reihe zählt.

Womöglich ist sie gar nicht lauter als die kleine 6670, aber wenn deren kleiner Lüfter schneller dreht, surrt der gehört genau so wie im Ruhelauf, eine Änderung der Frequenz fällt mir bei einem größeren Lüfter jetzt direkt auf. Außerdem wäre es schön gewesen, den Stromverbrauch unter Last etwas drücken zu können, im FM bleibt mir wohl nix anderes übrig, als GPU und Speicher stark zu untertakten. Was das genau bringt, weiß ich nicht. Auf jeden Fall natürlich weniger als eine Anpassung der anscheinend leider gesperrten Spannung. Vielleicht verkaufe ich sie aber auch wieder. War ein Gebrauchtkauf von letzter Woche. Wobei mir die mehr als 200% Leistungsgewinn im 3D-Betrieb natürlich noch lange nützen könnten mit meinem kleinen Bildschirm...
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 27.Juni 2013, 15:35:20
Habt ihr auch Ati Tray Tools ausprobiert? Damit habe ich jetzt meine 4870 von 1.263V auf 1.083V runtergevoltet, funktioniert prima.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 27.Juni 2013, 15:46:13
Habt ihr auch Ati Tray Tools ausprobiert? Damit habe ich jetzt meine 4870 von 1.263V auf 1.083V runtergevoltet, funktioniert prima.

TrayTools modifiziert anscheinend nur den Idle- bzw. Desktopbetrieb bei mir: http://s7.directupload.net/file/d/3299/des7ptu3_png.htm  Wobei ich gerade merke, dass selbst beim Videoabspielen die Frequenz praktisch gleich bleibt, der Lüfter fährt auch nicht höher, Taktfrequenzen bleiben auf dem eingestellten Wert. Warum gibt es dann überhaupt so eine Art Zwischenmodus, wenn Videos auch bei diesen niedrigen Frequenzen selbst in HD flüssig laufen?! Hm.

Ich kann bei den Spannungen außer "Custom VDDC" dort anscheinend sonst nichts anwählen, die einzigen Werte sind die 0.950 V im Idle und die 1.150 unter Last als Maximum. Da ich oft die 3D-Performance nicht brauche, kann ich mich mal herantasten, bis zu welchem Takt die 0.95V reichen. Im CB-Artikel hatten die so eine Karte ja durchaus auf Referenztakt gebracht bei 0.95V (750/1000Mhz) und so über 20 Watt und 5 Grad "gespart".

edit: Jupp, die Karte bleibt stur auf den eingestellten Werten, ob beim Videos ansehen oder Spielen. Heißt natürlich auch: bei unter 300 Mhz GPU- und RAM-Takt ist nur noch ein Bruchteil der 3D-Performance da. Ist aber schon mal ein Anfang, für den FM reicht das sicher, und bei diesen Frequenzen mit der Spannung von 0.95 V müsste das der Idle-Verbrauch sein, also etwa 20 Watt. Im 3DMark11 habe ich gerade knapp 3000 Punkte auf 650/800er-Takt habe ich mich herangetastet, in etwa die Performance einer HD 6790, Maximaltemperatur nur noch 67 Grad.

Die Frage ist: Wie verlässlich ist Vcore-Anzeige von GPU-Z? Angeblich liegen mit AtiTraytools wirklich permanent die Frequenzen an, die man einstellt, und der VCore auch.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 27.Juni 2013, 16:31:30
Die Frage ist: Wie verlässlich ist Vcore-Anzeige von GPU-Z?
Gute Frage, ich weiß es nicht.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 27.Juni 2013, 19:42:54
Die Frage ist: Wie verlässlich ist Vcore-Anzeige von GPU-Z?
Gute Frage, ich weiß es nicht.


Ich bin beim Takt von 650/850 Mhz (Referenz: 750/1000) und habe mal nach dem Temperatursensor geschaut. Nach dieser ist die Karte unter Last mit 0.95V in der Tat um 5 Grad niedriger als mit 1.150 V. Wenn also der Temeratursensor im GPU-Z nicht spinnt, liegt die niedrigere Spannung also tatsächlich an. Ich habe sogar als erstes die 1.150 V genommen, erst dann runtergeschaltet, um zu provozieren, dass im zweiten Test mit 0.95V trotzdem wegen Dauerbetrieb vielleicht höhere Temperaturen ausgegeben würden. Aber die Temperatur ging im zweiten Test mit 0.95V wirklich relativ schnell runter.

0.95V: http://www.pic-upload.de/view-19865662/0.950v.png.html
1.150V: http://www.pic-upload.de/view-19865671/1.150v.png.html

Was mir jemand erklären muss: Warum sind die Karten in ihrem Bios so geregelt, dass der RAM auf Anschlag getaktet wird, wenn nur mal ein Video läuft? Auf dem Desktop dümpelt der bei mir z.B. auf 300 Mhz. Sobald auch nur mal ein pixeliges YouTube-Video geöffnet wird, fährt er auf 1000 Mhz hoch und die Spannung wird erhöht. Die Karte wird sofort wärmer, die Lüftersteuerung schaltet sich sofort ein. Ich frage auch deshalb: Selbst wenn ich über Tray Tools die Taktraten auf 290/290 Mhz zementiere, ruckelt da gar nichts, ob in HD oder sonst was.  ::)
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Signor Rossi am 27.Juni 2013, 20:33:49
Vllt. liegt es am Flash-Player?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 27.Juni 2013, 21:21:16
Rechner läuft wieder, anstandslos auf Garantie ersetzt, es war das Mainboard.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 28.Juni 2013, 02:00:05
Vllt. liegt es am Flash-Player?

Ja, das auch. Aber auch wenn ich Videos am Mediaplayer ansehe, ist das so. Auch verstehe ich nicht, warum Powercolor den Takt der GPU im Idle hier so hoch angelegt hat, der hat normal 100 Mhz im Desktopbetrieb. Ebenfalls über die Ati Tools gesenkt, kein Problem. Selbst so kann ich noch HD-Videos gucken. Mir ist dieser offenbar ins Bios geschrieben Zwischenschritt, bei dem Spannung und Speicher drastisch hochgetaktet werden beim Abspielen von Videos ehrlich gesagt unverständlich.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: karenin am 28.Juni 2013, 02:23:36
Ja, das auch. Aber auch wenn ich Videos am Mediaplayer ansehe, ist das so. Auch verstehe ich nicht, warum Powercolor den Takt der GPU im Idle hier so hoch angelegt hat, der hat normal 100 Mhz im Desktopbetrieb. Ebenfalls über die Ati Tools gesenkt, kein Problem. Selbst so kann ich noch HD-Videos gucken. Mir ist dieser offenbar ins Bios geschrieben Zwischenschritt, bei dem Spannung und Speicher drastisch hochgetaktet werden beim Abspielen von Videos ehrlich gesagt unverständlich.

Bei AtiTrayTools wäre ich seit den 5000ern vorsichtig, denn es spielt seitdem sehr gern mal das Treiber-Interne Takten aus.
Bei mir funktionieren die UVD Taktraten, auch mit der alten 6850 war das so. Laut GPU-Z zumindest. Ich finde es übrigens verlässlich, es zeigt zwar manchmal um 0,0x zuviel an (bei meiner alten 4870.. dort konnte man noch die Taktraten und Spannungen per Radeon Bios Editor einstellen. Das ist bei den neuen nicht mehr drin.. Man muss ja den Kunden vor der eigenen Dummheit schützen oder wie ... -.- ) aber da man bei den neuen eh nur noch zwei Vcore Status' hat ist das eh wurst..
Wenn also dein Kistchen nicht mehr in den UVD-State wechselt, würde ich eher vermuten das ATT oder eins der Tweak Tools den Treiber überschreiben. Ist mir einmal passiert mit dem von Sapphire, hatte da den erweiterten Modus freigeschalten um über die CCC Grenze Takten zu können, ging zwar, aber runtergetaktet hat er nicht mehr, auch als ich dann später das ganze Tool deinstalliert habe und die Standardwerte wiederhergestellt hatte.

Der Korrektheit halber: Zu den Freq ist mir eingefallen, dass ich nicht die PCS+ hatte sondern das Äquivalent von Club3D. Ist allerdings egal, gehören beide zum gleichen Konzern und ich hätte auch dein Bios aufspielen können;) Hatte allerdings nur 800 Core und 1050 Ram. Aber was ich sagen will, mit der Performance einer 6670 kommste in Arma auch bei nem 15" nicht weit. Zumindest wenn du kein Augenkrebs bekommen möchtest, dann ist alles ausser Anti Aliasing auf Hoch fast schon Pflicht.

Edit: Ich seh grade, ich hab das UVD Problem komplett falsch verstanden, aber jetzt keinen Nerv mehr näher drauf einzugehen. Morgen^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Feno am 28.Juni 2013, 08:25:15
vielleicht weiss das ja einer, weiss nicht so recht, wohin damit :)

Wenn ich bei Dell was kaufe mit Kreditkarte, wird mir das belastet, sobald ich die Bestellung gemacht habe oder erst dann, wenn es versandt wird? Also z.bsp. ich bestelle heute was, Liefertermin ist im Juli...wird es mir die nächsten Tage belastet oder erst im Juli dann sobald es verschickt wird?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Veilchen blühen ewig am 28.Juni 2013, 11:47:46
Normalerweise wird die Rechnung erst dann geschickt, wenn das Produkt rausgegangen ist. Zumindest wird es bei uns im Haus so gehandhabt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: scorpion am 28.Juni 2013, 16:23:34
Hi ich bräuchte mal eure Hilfe. Mein Bruder hat ein paar Probleme mit seinem PC. Bzw WoW das nichtmehr starten will....

Die von der Ticketbearbeitung haben gemeint sein Netzwerkkartentreiber wäre wohl nichtmehr aktuell. Da ich mich in dem Zeug nicht so gut auskenne hoffe ich das ihr mir helfen könnt.

Er hat im Gerätemanager unter Netzwerk 3 Einträge stehen die wie folgt lauten.

Realtek RTL8187 Wireless 802.11b/g 54Mbps USB 2.0 Network Adapter

Marvell Yukon 88E8001/8003/8010 PCI Gigabit Ethernet-Controller

Generischer Marvell Yukon 88E8056-basierter Ethernet-Controller


Den Marvell Treiber hat er schon aktualisiert allerdings findet er nichts zum Realtek kann mir da evtl. jemand helfen? Sein Treiber ist von 2009.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Don-Muchacho am 28.Juni 2013, 16:35:06
Hi ich bräuchte mal eure Hilfe. Mein Bruder hat ein paar Probleme mit seinem PC. Bzw WoW das nichtmehr starten will....

Die von der Ticketbearbeitung haben gemeint sein Netzwerkkartentreiber wäre wohl nichtmehr aktuell. Da ich mich in dem Zeug nicht so gut auskenne hoffe ich das ihr mir helfen könnt.

Er hat im Gerätemanager unter Netzwerk 3 Einträge stehen die wie folgt lauten.

Realtek RTL8187 Wireless 802.11b/g 54Mbps USB 2.0 Network Adapter

Marvell Yukon 88E8001/8003/8010 PCI Gigabit Ethernet-Controller

Generischer Marvell Yukon 88E8056-basierter Ethernet-Controller


Den Marvell Treiber hat er schon aktualisiert allerdings findet er nichts zum Realtek kann mir da evtl. jemand helfen? Sein Treiber ist von 2009.

http://www.realtek.com.tw/downloads/downloadsView.aspx?Langid=1&PFid=1&Level=6&Conn=5&ProdID=143&DownTypeID=3&GetDown=false&Downloads=true

Wie ich das gemacht habe? Man nehme den Namen des Geräts kopiere das bei Google rein und füge hintendran "driver". Dann guckt man sich den Eintrag der auf Realtek verweist an, scrollt da bis ans ende wo es einen Link in den Software Bereich gibt. Inklusive Google öffnen waren das 3 Klicks, Einmal Copy und Paste und einmal Scrollen, ein Arbeitsaufwand von ungeheuerlichen 30 Sekunden. Da hätte man aber auch von alleine drauf kommen können.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Strickus am 28.Juni 2013, 16:39:28
Wobei ich nicht verstehe was ein neuer Treiber bewirken soll? Hat er sonst irgendwelche Probleme mit dem PC? Kommt er denn ins Internet?
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: scorpion am 28.Juni 2013, 17:01:01
Hallo Strickus ja er kommt ins Internet das ist ja das komische. Nur beim Patchvorgang von WoW bekommt er laut seinen Aussagen einen Internen Fehler was den Patchvorgang abbricht. Ich kanns leider nicht genau sagen da ich bisher nur mit ihm Telefoniert hab (wohnt etwas weiter weg). Er hat dann ein Ticket geschrieben und die haben so die Standart lösungen vorgeschlagen wie Cache Ordner löschen usw. und wenn das nicht hilft soll er nen aktuellen Grakatreiber, Netzwerktreiber installieren. Das Spiel hat er auch schon komplett neu istalliert. Da das bisher alles nix genutzt hat war eben das jetzt sein Ansatz.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 28.Juni 2013, 17:01:53
Mit WoW aufhören wäre ne Toplösung :D
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: scorpion am 28.Juni 2013, 17:06:33
Hab ich auch schon vorgeschlagen aber mit 16 is das nich so einfach wenn man süchtig is ^^
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: White am 28.Juni 2013, 17:09:29
Oha. In welchem Alter hat er denn mit WoW angefangen? Da war das doch sicherlich schon kacke.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Der Baske am 28.Juni 2013, 22:47:13
Hat noch jemand ausser mir diese doofe neue Ansicht von Steam??

http://www.file-upload.net/download-7772452/Dok1.docx.html
http://www.file-upload.net/download-7772453/Dok2.docx.html
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: Salvador am 28.Juni 2013, 23:25:24
Ja das ist so seit dem Update vor wenigen Tagen (gestern? vorgestern?), als sie diese sinnlosen (Sammel-)Karten eingeführt haben. Zumindest habe ich es dann zum ersten Mal bemerkt.
Titel: Re: Computer-Experte gesucht
Beitrag von: KI-Guardiola am 29.Juni 2013, 09:55:38
Edit: Ich seh grade, ich hab das UVD Problem komplett falsch verstanden, aber jetzt keinen Nerv mehr näher drauf einzugehen. Morgen^^

Kein Thema.  ;D Dass Tray Tools die Bioswerte überschreibt, finde ich eben gerade GUT. Es ist ja nicht so, als ob das Bios gelöscht wäre - wenn ich Tray Tools beende, läuft die Karte wie gehabt. Aber a) kann ich so den Idle-Wert anpassen und verhindern, dass bei jedem popeligen Video aus welchem Grund auch immer sofort mehr Spannung und RAM-Takt angelegt wird. Und b) ein Spieleprofil anlegen, dass die Karte nicht voll ausfährt, wenn ich das gar nicht erst brauche.

Arma 2 hatte ich sogar schon eine Zeit auf der 6670 gespielt, ich bin da recht genügsam.  :) AA brauche ich selten -- aber im Spiel gibts seit dem Add-On auch eine Filteroption