MeisterTrainerForum

Verschiedenes => Fußball => Thema gestartet von: White am 01.Oktober 2012, 15:15:22

Titel: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 01.Oktober 2012, 15:15:22
Ich habe hier ja shcon des öfteren mal die ein oder andere Anekdote aus meinem "fußballeralltag" zum besten Gegeben.
Aktuell am Wochenende in unserem Fußballkreis passierte dann aber etwas nahezu unglaubliches, ja sogar sehr Bedenkliches.
Ein tätlicher Angriff eines Spielers auf den Schiri. Im laufenden Spiel. Der Übeltäter ist mir bekannt, und zwar als ruhiger und fairer Spieler. Als ich davon hörte und raten sollte, wer es war hab ich erst 5 andere genannt, bei denen ich mir sowas hätte vorstellen können. Einem Schiri allerdings eine Kopfnuss zu verpassen... Eigentlich noch nichtmal bei den zuerst vermuteten Kandidaten, bei denen versteckte Tätlichkeiten und Beleidigungen an der Tagesordnung sind.
Nunja, passend dazu eine Kolumne eines meiner Ex-Trainer http://nahe-am-ball.rhein-zeitung.de/?p=483 und ein Interview mit dem betroffenen Schir http://www.rhein-zeitung.de/sport/regionalsport/regionalsport-sued_artikel,-Nach-Kopfnuss-Attackierter-Schiri-akzeptiert-Entschuldigung-_arid,491981.html

Den Schiri kenne ich natürlich auch, ist einer der besseren seiner Zunft in unserer Gegend.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 01.Oktober 2012, 19:29:16
Hierzulande geht es auf Amateur-Fußballplätzen leider richtig wild zu (mitunter, nicht überall!). Man muss als Schiedsrichter schon um seine Gesundheit fürchten und auch als Gegenspieler ist man hier unter Umständen nicht sicher.
Aber dass sich mittlerweile auch die Spieler wie die Axt im Wald aufführen, verwundert schon. Bisher hieß es ja immer, die "Fans" seien die Bösen und machen den Sport kaputt.

Ich frage mich: Wie kommt er zu so einer Tat? Hat er private Probleme und nutzte diese Aktion als Ventil oder war er wirklich nur extrem gefrustet, dass der Schiri vielleicht in dem Spiel total einseitig pfiff?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ale del piero am 01.Oktober 2012, 19:40:59
Respekt an den Schiri, dass er keine weiteren Schritte einleitet und das er als Schiri weitermacht!
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 01.Oktober 2012, 19:59:41
Das war übrigens etwa in der 60. Minute beim Stand von 3:1 für den Gegner. Spiel wurde natürlich nicht fortgesetzt.
Der Schiri hat auch von mir den größten Respekt. Fürs weitermachen. Und auch dafür, keine rechtlichen Schritte einzuleiten. Ein Schiri, der vorher nicht selbst aktiv gespielt hätte würde vermutlich ganz anders handeln.
Die Versicherung wird vermutlich trotzdem Anzeige erstatten, die wollen sicherlich ihr Geld für Arzt- und Krankenwagenkosten zurück haben, dazu die Krankenversicherung fürs Krankengeld. Aber sowas ist in so einer Situation ja mehr oder weniger normal.

Der "Übeltäter" arbeitet im Supermarkt an der Fischtheke, also könnte durchaus vom Privatleben gefrustet sein ;)
Spaß beiseite. Wie schon gesagt, der ist eigentlih ein eher ruhiger Vertreter, was da los war? Wird keiner klären können. Aber da kommt sicherlich ne einjährige Sperre auf ihn zu.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 03.Oktober 2012, 19:24:50
Heute in der Kreisklasse C Heidelberg-West beim Spiel DJK Rot-Weiß Handschuhsheim gegen FG Union Heidelberg:

Ein Verteidiger der an sich sehr sympathischen Unioner fiel schon vor der Pause negativ wegen diverser Meckereien auf, kam aber ohne Gelb davon. Nach der Pause dann das gleiche Bild und nach ner Stunde dann (endlich) die längst überfällige Verwarnung. Zehn Minuten später tritt er seinen Gegenspieler dann ziemlich brutal aus den Latschen, dass man es bis zu mir hin hat krachen hören und kassiert Gelb-Rot, womit er eigentlich noch recht gut bedient ist. Daraufin schreit er den Schiri an, er habe den Gegenspieler gar nicht berührt, läuft auf den am Boden liegenden Spieler zu packt ihn mit beiden Händen am Kopf und beschimpft ihn aufs Übelste. Natürlich stürmen nun alle Spieler zum Ort des Geschehens und der Übeltäter schlägt um sich. Ein Zuschauer läuft auf den Platz, um zu beruhigen und den  Auslöser von den anderen zu trennen. Zum Dank kriegt er aber mal so richtig eine auf die 12! Ganz übel!

Der Schiri hat sich das in Ruhe angeschaut und wird da sicher nen netten Bericht schreiben... So ein Geisteskranker (also der Schläger, nicht der Schiri  :P) hat auf dem Platz eigentlich nichts mehr verloren.

Insgesamt ist es immer wieder erstaunlich, was da auf deutschen Fußballplätzen Woche für Woche passiert. Da laufen Leute rum, die sich bei jedem Windstoß fallen lassen, um dann zu reklamieren und zu protestieren? Was soll das? Was glauben die denn, wer sie sind? Denen springt der Ball beim Stoppen weiter vom Fuß als ich schießen kann und sie führen sich auf, als hätten sie den Sport höchstpersönlich erfunden.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 03.Oktober 2012, 19:30:05
Nun, das "leicht fallen" gehört zum Beispiel auch zu meinem Spielstil. Zumindest wenn es Schiri sind, ide dazu neigen kleinere Rempler auch zu pfeifen. Ist aber nur der letzte Ausweg, wenn ncihts anderes mehr geht.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: DVNO am 03.Oktober 2012, 19:32:01
Ist aber nur der letzte Ausweg, wenn ncihts anderes mehr geht.

So häufig? :(
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 03.Oktober 2012, 19:33:17
WEnn ich zweite Spiel leig ich eigentlich nur aufm Boden :D Liegt auch ein wenig an der Qualität der Mitspieler :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Don-Muchacho am 03.Oktober 2012, 19:36:52
Mach halt mal einen auf Messi und dribbel dich durch. Whait, da reicht die Kondition nicht oder?
Nichtmal richtig fußballspielen kann er aber ein Taktikgenie will er sein-.-'

@Heidelberg: Ja. Unverstädlich das sowas immer wieder vorkommt. spätestens bei einem 2. solcher Vorfälle sollte ein Spieler dann auch Lebenslänglich international gesperrt werden, aber auch das wird wohl nicht passieren.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 03.Oktober 2012, 19:39:17
Mach halt mal einen auf Messi und dribbel dich durch. Whait, da reicht die Kondition nicht oder?
Höhö... Hab Sonntag einen getunnelt und dann hats nichtmehr gereicht, um den Ball wieder zu bekommen. Da war der Libero schneller. Ja, sowas gibts auch noch :D
Das ist das lustige bei der 2. Mannschaft. Man kann nahezu immer fast jeden Gegenspieler tunneln :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Khlav Kalash am 03.Oktober 2012, 20:19:14
Wie ich gestern erfahren hab, wurde am letzten Spieltag in unserer Liga ein Spieler Krankenhausreif geschlagen. Zuvor hatte dieser Spieler der Gästemannschaft einen Spieler der Heimmanschaft gefault, dies wurde vom Schiri auch gepfiffen ... doch plötzlich stürmte ein unbeteiligter Spieler der Heimmanschaft auf den vom Schiri verwarnten spieler zu und brach ihn einige Knochen (u.a. Nasenbein)... das spiel wurde fortgesetzt und die dezimierte Heimmannschaft gewann sogar noch kurz vor schluss (die Heimmannschaft ist für ihr teilweise minderinteligenten Spieler bekannt))
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 03.Oktober 2012, 20:26:39
Von der Kopfnuss habe ich ja an anderer Stelle berichtet. Ist halt schon krass, was so alles auf den Amateurplätzen passiert...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: DVNO am 03.Oktober 2012, 20:34:18
Wir haben damals oft gegen die Jugend von Preußen Lengerich gespielt (die Senioren spielten damals Oberliga). Die Mannschaft von denen war es gewohnt, im Prinzip jedes Spiel mit mindestens 6:0 zu gewinnen. Auch gegen den ansonsten souveränen Tabellenzweiten. Wir waren eine Mannschaft, die sich vom Auftreten her seltsamerweise immer sehr am Gegner orientiert hat: Das heißt, gegen den Letzten war es durchaus möglich, dass wir uns mal eben zu einem schmeichelhaften 2:1 gemogelt haben, gegen den Dritten oder Vierten dafür aber auch mal gewonnen haben. Das Resultat war meist ein Platz im Mittelfeld. Gegen Preußen Lengerich sahen wir immer "gut" aus, Ergebnisse lauteten immer 0:3, 1:4 oder so. Was für sie eben die knappsten Partien der Saison darstellte. Bei einer 1:4-Niederlage erzielte ich recht früh das 1:0 für uns (danach ging nix mehr, weil ich alleine vorne stand und alle anderen verteidigt haben). Da haben uns die gegnerischen Spieler teilweise ob der drohenden Niederlage Prügel angedroht. Da wurden wir aufs übelste beleidigt, oder es wurde einem gesagt, dass man nach dem Spiel mit Sicherheit nicht heil in die Kabine kommt. Im Endeffekt fiel außer ein paar Rämpeleien nach Spielschluss nie etwas vor. Dafür waren die Zuschauer von Lengerich immer die Fairsten, die ich je erlebt habe. Als wir führten, haben diese zu meinem Vater, der ebenfalls am Seitenrand stand, gesagt, dass wir super spielen und den Sieg verdient hätten. Als ich das Tor machte, wurde ich insofern auch noch geadelt, als man sagte, dass man mich dort auch brauchen könnte. Tja, aller Voraussicht nach würde ich dieses hier dann aber nicht posten, sondern mich grad für die Partie gegen City aufwärmen. ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 12.Oktober 2012, 08:44:20
48 Spiele Sperre sind auch ziemlich rekordverdächtig:

http://www.unterhaus.at/ooe/2-klasse/2-klasse-mitte/9825-skandalspiel-rekordverdaechtige-strafen-fuer-beteiligte-spieler
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 12.Oktober 2012, 12:12:12
Freund von mir ist oder war Schiri und hat jetzt unter anderem über seine Erlebnisse ein Buch verfasst. Wenn es auf den Markt kommt, werde ich mal den Link posten. :)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 13.Oktober 2012, 17:06:34
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.augenoperation-rosenheim-schiedsrichter-bewusstlos-geschlagen.f85ba576-2c3d-49ca-9016-c0729b5ca28c.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 15.Oktober 2012, 11:47:25
Auch ne nette Story - diesmal ein bisschen harmloser:

http://www.fussball-vorort.de/a-klasse/zugspitze/a-klasse-2/geschwisterliebe-alle-drei-brueder-fliegen-platz-2537688.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 15.Oktober 2012, 11:56:46
Da klingt die letzte Rote nach verdammt arrogantem Schiridepp. Den Typ kennen wir ja sicherlich alle.
Mal ehrlich, dann müssten jedes Wochenende (auch in der Bundesliga) massenhaft rote Karten verteilt werden.
"Er hat in meine Richtung gespuckt" - akzeptiert hätte ich ein "er versuchte mich anzuspucken" - für mich sind das zwei völlig unterschiedliche Dinge, jemanden anzuspucken ist mit das schlimsmte, was man auf dem Fußballplatz machen kann.
Als ich Jugendtrainer war hat das mal einer meiner Spieler gemacht. Also den Gegnspieler angespuckt. Der Schiri hats nicht gesehen, aber ich. Ausgewechselt und ihm gesagt, dass er die nächsten 4 Wochen gerne ins Training kommen kann, spielen würde er allerdings nicht. Nunja, er ist dann trotzdem ins Training gekommen und jetzt ein fairer Spieler ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Shakespeare am 15.Oktober 2012, 12:05:45
Wir hatten vor zwei Wochen auch nen ziemliches Arschloch als Schiri.. Was er im Spiel gepfiffen hat war eigentlich ganz gut, hat an den richtigen Stellen auch mal Karten gegeben und viele Situationen nach meiner Meinung richtig einschätzt.
Jedoch ließ er in der ersten Hälfte ein Tor für die Gegner gelten, was nach meiner und der vieler anderer aus meiner Mannschaft deutlich Abseits war, wodurch die Gegner dann 2:1 in Führung gingen.
Als es dann später Halbzeit war ging der Schiri zu der Getränkebude am Spielfeldrand, bei der auch gerade zufällig mein Vater war. Der meinte dann später zu mir, dass der Schiri dort zu den gegnerischen Zuschauern meinte, "ja das zweite Tor von euch war ja eigentlich klar Abseits, aber das kann ich hier nicht einfach abpfeifen, dann habe ich ja die Zuschauer gegen mich" ...
Und solche Typen regen sich dann wahrschienlich auch noch auf, wenn sie auf dem Spielfeld beleidigt werden...  >:(
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 15.Oktober 2012, 12:12:50
Wenn er das wirklich so gesagt hat und das mehrere von euren Leuten gehört haben... Bericht an den Verband, am besten dabei gleichzeitig diesen Schiedsrichter für kommende Ansetzungen bei euch ablehnen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Shakespeare am 15.Oktober 2012, 12:49:23
Jup, eigentlich schon. Allerdings wenn ich das den leuten wie meinem Trainer sage, sind die auch nur groß im Reden. Wirklich dann eine Beschwerde beim Verband einreichen machen sie trotzdem nicht...
Allerdings ist mir inzwischen wegen einigen anderen Sachen auch leider egal, was aus der Mannschaft wird. Noch die letzten zwei Spiele aus der Hinrunde und ich hau mit nem Kumpel dort ab ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 15.Oktober 2012, 13:02:55
Der Abteilungsleiter Fußball wäre da vermutlich eher der richtige Ansprechpartner. Bei uns funktionierte sowas immer gut...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Shakespeare am 15.Oktober 2012, 13:36:44
Der Abteilungsleiter Fußball wäre da vermutlich eher der richtige Ansprechpartner. Bei uns funktionierte sowas immer gut...
Wenn wir sowas hätten  :D
Das macht nur noch offiziell einer, damit dieser Posten belegt ist, aber praktisch tut der gar nichts mehr. Solche Sachen erledigen entweder unser Trainer oder jemand anderes aus der Mannschaft..
Wir spielen halt nur 2. Kreisklasse und unser Verein hat keine einzige andere Fußballmannschaft mehr ausser uns, nicht mal eine Jugendmannschaft..
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 26.November 2012, 08:16:34
Es geht weiter. Hatte in letzter Zeit wieder Erlebnisse, die ich hier nicht berichtet habe, weil "zu harmlos" aaaaaber:

http://www.allgemeine-zeitung.de/region/bad-kreuznach-bad-sobernheim-kirn/stadt-bad-kreuznach/12624488.htm
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Emanuel am 26.November 2012, 08:45:19
 ;D durchaus amüsant, nur werde ich aus dem artikel nicht ganz schlau. eingangs werden 27 polizeibeamte erwähnt und der ominöse neutrale zuschauer (gibt es eigentlich neutrale zuschauer, die sich b-jugendspiele in der provinz anschauen?) hat lediglich 5 gesehen. haben die anderen 22 auf der wache gewartet?

edit: der artikel könnte von mir sein... Vor allem das bild ist die härte. einfach irgendein archivbild von zwei bullen in den text eingefügt mit der bildunterschrift "polizeibeamte dpa." sinn? :-D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 26.November 2012, 09:12:18
ich glaube das hat nur 5 gesehen war eine Anspielung auf die "Glaubwürdigkeit/Zuverlässigkeit" des Zeugen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 26.November 2012, 11:48:48
Zitat
(...) Zweiter Vorsitzender des FSV Bad Kreuznach und Trainer der A-Jugend, die am Samstagnachmittag auf heimischen Boden im Salinental gegen den FC Hohl Idar-Oberstein angetreten war
„Die Jungs sind alle um die 15 oder 16 Jahre alt, da haben Erwachsene auf Kinder eingeschlagen“, zeigte sich Trautmann entsetzt.

Seit wann spielen denn reihenweise Spieler im Alter von 15 oder 16 in der A-Jugend?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: gauch0_10 am 26.November 2012, 14:43:01
Zitat
(...) Zweiter Vorsitzender des FSV Bad Kreuznach und Trainer der A-Jugend, die am Samstagnachmittag auf heimischen Boden im Salinental gegen den FC Hohl Idar-Oberstein angetreten war
„Die Jungs sind alle um die 15 oder 16 Jahre alt, da haben Erwachsene auf Kinder eingeschlagen“, zeigte sich Trautmann entsetzt.

Seit wann spielen denn reihenweise Spieler im Alter von 15 oder 16 in der A-Jugend?

 :DWat für ein Schnacker  :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 26.November 2012, 15:14:43
Zitat
(...) Zweiter Vorsitzender des FSV Bad Kreuznach und Trainer der A-Jugend, die am Samstagnachmittag auf heimischen Boden im Salinental gegen den FC Hohl Idar-Oberstein angetreten war
„Die Jungs sind alle um die 15 oder 16 Jahre alt, da haben Erwachsene auf Kinder eingeschlagen“, zeigte sich Trautmann entsetzt.

Seit wann spielen denn reihenweise Spieler im Alter von 15 oder 16 in der A-Jugend?

Ist bei vielen kleinen Vereinen so, wenn es nicht genug Jungs im A-Jugend Alter gibt (zumindest in unserer Gegend, jetzt hat sich das aber gebessert). Ich persönlich musste auch mit 15/16 in der A-Jugend spielen, da es keine C bzw. B-Jugend gab und die A-Jugend nicht mehr genug Spieler hatte. Hab im Jugendbereich in diesem Verein also 4 Jahre A-Jugend gespielt und ab 18 dann gleichzeitig noch in der 2.Herrenmannschaft.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 26.November 2012, 15:59:17
Zitat
(...) Zweiter Vorsitzender des FSV Bad Kreuznach und Trainer der A-Jugend, die am Samstagnachmittag auf heimischen Boden im Salinental gegen den FC Hohl Idar-Oberstein angetreten war
„Die Jungs sind alle um die 15 oder 16 Jahre alt, da haben Erwachsene auf Kinder eingeschlagen“, zeigte sich Trautmann entsetzt.

Seit wann spielen denn reihenweise Spieler im Alter von 15 oder 16 in der A-Jugend?

Ist bei vielen kleinen Vereinen so, wenn es nicht genug Jungs im A-Jugend Alter gibt (zumindest in unserer Gegend, jetzt hat sich das aber gebessert). Ich persönlich musste auch mit 15/16 in der A-Jugend spielen, da es keine C bzw. B-Jugend gab und die A-Jugend nicht mehr genug Spieler hatte. Hab im Jugendbereich in diesem Verein also 4 Jahre A-Jugend gespielt und ab 18 dann gleichzeitig noch in der 2.Herrenmannschaft.

Ja, das kann schon mal vorkommen. Aber was ist denn das für eine Bauernliga ohne jegliches Niveau, wenn diese Truppe aus 15/16 jährigen dann noch um die Meisterschaft mitspielt? :angel:
Ich habe in der Jugend in Niedersachsen gespielt, was nun auch nicht gerade die Bevölkerungsdichte vom Pott hat, aber solche (sportlichen) Verhältnisse gibt und gab es dort nicht. Im Zweifelsfall werden dann JSGs gebildet.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: dencay am 26.November 2012, 19:08:25
Ich möchte auch mal was aus meinem beschränktem Erfahrungen als 15-Jähriger erzählen:

Meine Mannschaft (B-Jugend, Kreisklasse B) und ich hatten ein Spiel in Bargfeld (Schleswig-Holstein). WEir haben gerade so 12 Mann zusammenbekommen und durften dann beim bis dato 1. antreten. Wir sind der jüngere Jahrgang und Bargfeld bestand nur aus Älteren. Schon beim Warmmachen waren mir die Gegner unsymphatisch, vor allem der Torwart. Da erzählt er doch kurz vorm Anpfiff, dass ihm doch jemand bitte sein Handy bringen solle, da er heute sowieso nichts zu tun haben würde. Na gut, er hatte nicht ganz Unrecht, wir waren leider komplett harmlos und er bekam tatsächlich geschätzte 5 Torschüsse im ganzen Spiel auf den Kasten. Allesamt nicht wirklich bedrohlich. Nach der Handy-Aktion folgte kurz vor Halbzeitpfiff, beim Stande von 0:3, der nächste Aufreger: Der gegnerische Torwart setzte sich im laufende Spiel einfach so in den Strafraum auf den Boden. Und machte dies auch lautstark bemerkbar. In der 2.Halbzeit brachen wir dann völlig auseinander, da sich auch noch 2 weitere verletzten und zu 10. weiterspielen mussten. 10 Minuten vor Schluss, beim Stande von 0:8, bekam Bargfeld eine Ecke zugesprochen. Und ich wunderte mich da schon, warum die so lange brauchten. Und dann sehe ich das Unheil von hinten kommen: Der Keeper ist doch tatsächlich mit nach vorne gekommen und wollte versuchen, ein Tor zu erzielen. Da war ich aber mal richtig geladen. Ich bin gott sei dank einer, der sich immer unter Kontrolle hat. Wäre ein nicht mitgereister Mitspieler bei diesem Spiel mitgekommen, hätte ich schon die Sirenen des Rettungswagen gehört :D Naja Fakt ist, dass besagter Torwart sogar zum Schuß kam, aber kläglich vergab. Da konnte ich mir auch ein kleines Lachen nicht verkneifen :) 5 Minuten vor Schluss folgte das Highlight der gesamten Partie: Elfmeter für Bargfeld.  Und wer tritt an...genau ;) Er machte wieder seinen weiten Weg und trat zum Schießen an. Ich war so geladen, den durfte er nicht reinmachen! Ich schaute in die Augen unseres Torhüters und sah, dass er das Gleiche dachte. Er trat an....und....gehalten! Vor lauter Freude vergaß ich fast, dass der Ball noch gar nicht geklärt war, aber dann hat ihn irgendjemand drüber geschoßen. Und wir sind alle jubelnd zu unserem Torwart gelaufen, der damit zum Held dieses Spiels wurde. Auch, wenn das Spiel völlig in die Hose ging, DAS war die Szene des Spiel und hat uns das andere ein wenig vergessen lassen! :D

Ich hoffe, dass solche Geschichten auch Platz hier haben, und Ich nicht am Thema vorbeigerasselt bin :)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 26.November 2012, 20:22:56
Auch solche Geschichtenb gehören hier rein. Sowas musste ich glücklicherweise nie erleben, weil wir immer gut waren. Hätten wir uns so verhalten hätte unser Trainer dem allerdings nen Riegel vorgeschoben. WEnn das gegen uns passiert wäre hätte ich vermutlich auf dem Platz einen umgebracht.

Ja, das kann schon mal vorkommen. Aber was ist denn das für eine Bauernliga ohne jegliches Niveau, wenn diese Truppe aus 15/16 jährigen dann noch um die Meisterschaft mitspielt? :angel:

Ist A-Jugend Kreisliga bei uns. Darunter ist nurnoch die Kreisklasse. Darüber Bezirksklasse, Bezirksliga, Landes- und Verbandsliga.
Hab mir aber sagen lassen, dass unsere A-Jugend Kreisliga (damals die niedrigste Liga, danach kam schon Bezirksliga, Verbandsliga, Regionalliga) damals ein höheres Niveau hatte als die aktuelle Landesliga.
Wir haben "damals" Bezirksliga gespielt, wären auch zweimal aufgestiegen und haben jeweils den Aufstieg verweigert.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Strickus am 26.November 2012, 20:42:10
Wäre ich Trainer hätte ich den Keeper ganz schnell runtergenommen, der hätte bei mir erstmal einen Monat nicht gespielt
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 28.November 2012, 11:23:19
http://www.swr.de/landesschau-rp/-/id=122144/did=10647342/pv=video/nid=122144/tsc51/index.html
Ein TV-Bericht zum angesprochenen Vorfall. Mit Interview des regional bekannten Stefan Worst, der in der Regel nur Schwachsinn von sich gibt. In der Regel.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 03.Dezember 2012, 18:34:17
Es gibt sicher ausführlichere Berichte dazu, habe aber jetzt auf die Schnelle nur diesen hier gefunden:
http://orig.sportschau.de/kurznachrichten/fussballkompakt/lineine100.html (http://orig.sportschau.de/kurznachrichten/fussballkompakt/lineine100.html)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 03.Dezember 2012, 18:43:37
Hoffentlich gehen beide für 20 Jahre in den Bau.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: elkazer am 03.Dezember 2012, 23:09:18
habs auch gelesen. das arge ist "Er flüchtete, doch die Burschen liefen ihm hinterher und misshandelten ihn weiter", sagte ein Polizeisprecher.
fürchterlich.


http://kurier.at/sport/fussball/linienrichter-nach-attacke-klinisch-tot/1.613.796
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 04.Dezember 2012, 16:34:32
Ja, gerade Kinder werden doch vomProfifußball stark beeinflusst. Wer hat das letzte mal ein Jugendspiel gesehen, bei dem der Freistoßschütze nicht in "CR7-Pose" dastand? Bei mir ists ne Weile her.
Bei uns gibt es übriugens einige Schiris, die wie von FuMo angesprochen vor dem Spiel ihre Linie darlegen. Nicht unbedignt im Gespräch mit den Trainern, sondern die kommen in die Kabine und suchen das Gespräch mit der kompletten Mannschaft. Das sind dann aber meistens auch die Schiris, über die es ohnehin kaum was zu meckern gibt. Aber ist schon ne super Sache, wenn ich vorher weiß, dass der Schiri für JEDES Trikotziehen Gelb gibt, Freistöße immer frei sind, wenn er nicht vorher sagt er ist nicht frei und auch sagt, dass er falls jemand meckert darüber hinwegsehen kann, wenn es nicht übertrieben wird, weil er weiß, dass er auch Fehler macht. Oder halt, dass einer kommt und sagt wenn gemeckert wird, gibts sofort Gelb. Das ist einfach super zu wissen und der Schiri, der vorher seine Marschroute durchgibt ist automatisch etwas weniger ein arrogantes Arschloch. ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 04.Dezember 2012, 19:19:18
Solche Vorfälle wie der aus Holland haben nichts mit Sport und schlechten Vorbildern aus dem Profifussball zu tun. Das ist ein gesellschaftliches Problem, wenn Menschen wegen Nichtigkeiten totgeschlagen werden. Solche Fälle gibt es auch mehr oder weniger regelmäßig in Deutschland.

Dass der Respekt vor Schiedsrichtern abnimmt, ist ein anderes Problem.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Aki am 04.Dezember 2012, 20:08:25
Sinkt der Respekt, sinkt auch die Hemmschwelle zu körperlicher Gewalt.

Dass Gewalt nicht nur ein Problem des Fußballs ist, bleibt davon natürlich völlig unberührt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 04.Dezember 2012, 20:29:29
Und was will man gegen so eine Tat unternehmen?
Potentiell ist jeder zu so etwas fähig, nur die meisten werden nie die Kontrolle derart verlieren.
Abschreckende Strafen wirken zwar kurzfristig, sind aber kein probates Mittel meiner Meinung nach.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 04.Dezember 2012, 20:31:05
Also meine Strafforderung hatte nix mit Abschreckung zu tun, sondern damit, dass sies verdient haben.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 04.Dezember 2012, 20:34:56
Sinkt der Respekt, sinkt auch die Hemmschwelle zu körperlicher Gewalt.

Dass Gewalt nicht nur ein Problem des Fußballs ist, bleibt davon natürlich völlig unberührt.

Ja gut, wenn die Kriminellen den Linienrichter extrem respektiert hätten, hätten sie vielleicht ihren Frust nicht an ihm, sondern an einem Gegenspieler ausgelassen.

Ich bleibe dabei, wenn ein Schiedsrichter, wohl sogar abseits eines Sportplatzes (wenn ich das richtig verstanden habe), totgeschlagen wird, sind die Ursachen nicht im Profifussball oder schlechten Vorbildern zu suchen. Und es liegt auch nicht daran, dass die Typen brutale Videospiele gespielt haben. Oder muss man, wenn demnächst wieder jemand totgeschlagen wird, erst mal fragen, ob der Täter Fussball spielt?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Aki am 04.Dezember 2012, 20:40:34
Sie haben ihn angeblich geschlagen und getreten, weil sie mit seinen Abseitsentscheidungen nicht einverstanden waren.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 04.Dezember 2012, 20:48:30
Der "Grund" ist doch völlig egal. Diese ganzen Geschehnisse die hier im Thread berichtet werden, haben ihre Ursache mMn einfach nicht im Fussball, sondern in der Gesellschaft.

Ich hätte übrigens auch schon mal fast einen Schiedsrichter verprügelt, obwohl ich lange selbst Schiri war. Viele Schiedsrichter sind auch ganz einfach Arschlöcher, die gibt es überall.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Heisenberg am 05.Dezember 2012, 08:20:53
Bin da völlig Dr. Gonzo´s Meinung. Man schlägt niemanden tot weil Klopp Schiris anbrüllt, sondern weil man einfach selbst verkorkst genug dazu ist. Diese Problematik geht so tief ins politische und gesellschaftliche als auch ins familiäre, dass es eigentlich gar nicht mehr in dieses Forum gehört, wenn man es ernsthaft diskutieren möchte.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 05.Dezember 2012, 10:42:00
Es hat ja niemand gesagt, dass das Verhalten der Profis dazu führt, dass man jemanden totschlägt.
Aber es trägt zum Respektsverlust bei. Ansonsten ist das logischerweise wie von Dr. Gonzo gesagt ein allgemeines gesellschaftliches Problem.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Heisenberg am 05.Dezember 2012, 11:10:31
Mag ja sein das es zu einem Respektsverlust beiträgt. Dies hat dann allerdings trotzdem nichts mit dem Totschlag zu tun.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 05.Dezember 2012, 12:28:11
Die Frage liegt natürlich aber jetzt darin, wie man in Zukunft solchem Verhalten vorbeugen/entgegenwirken kann. Das ist nur schwer möglich, da man nicht jeden Fußballer als potentiellen Gewalttäter zu einer Untersuchung auf eventuelle psychische Störung schicken kann, andererseits ist garnichts tun sicher nicht der richtige Weg.
Man sollte jedem, der Schiris anfeindet, mal selbst ein Spiel pfeifen lassen, damit der- oder diejenige mal merkt, was es für Anstrengungen sind, über 90 Minuten permanent die richtige Entscheidung in Sekundenbruchteilen zu fällen. Jedoch ist auch dies schwer durchführbar, da man nicht jeden ohne Schiedsrichterausbildung einfach ein Spiel pfeifen lassen kann.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 05.Dezember 2012, 12:44:33
Die Täter sollen auch schon vorher durch Gewalttaten aufgefallen sein und einem gegnerischen Trainer Morddrohungen ausgesprochen haben. Ich kann da keinen direkten Zusammenhang zwischen Respektverlust gegenüber Schiedsrichtern und dieser Tat sehen. Wenn sie einen Trainer totgeschlagen hätten... Das ist schlicht ein viel größeres Problem.
Allerdings sollten die Verbände bei solchen Problemspielern schneller und härter reagieren.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 05.Dezember 2012, 12:49:52
Das ist eben genauso wie z. B. der Feminismus ein zweischneidiges Schwert.
Der "weiße" der dem Schiri auf die Fresse schlägt wird völlig Zurecht 1-2 Jahre gesperrt. Der "farbige" der das geliche macht ebenfalls. Dort kommt dann aber irgendeiner angerannt und sagt "nur weil er schwarz ist". Oder sowas ähnliches.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Heisenberg am 05.Dezember 2012, 13:16:23
Was mich an der Sache noch beschäftigt. Es gab doch da auch noch einen Hauptschiedsrichter, sowie 2 Trainer und bestimmt noch ein paar Väter der Spieler, wieso konnte da keiner eingreifen wenn dort 3 - 15/16 jährige Bengels durchdrehen...?!
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 05.Dezember 2012, 14:54:45
Was mich an der Sache noch beschäftigt. Es gab doch da auch noch einen Hauptschiedsrichter, sowie 2 Trainer und bestimmt noch ein paar Väter der Spieler, wieso konnte da keiner eingreifen wenn dort 3 - 15/16 jährige Bengels durchdrehen...?!


Wenn ich das richtig gelesen habe, ist das nicht auf dem Platz passiert. Die Spieler sind dem Mann gefolgt und haben ihn dann in der Stadt erwischt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: DVNO am 05.Dezember 2012, 15:18:20
Ohne jetzt die ganzen Seiten in aller Ausführlichkeit gelesen zu haben:

Ich denke ebenfalls, dass hier hauptsächlich gesellschaftliche Faktoren die entscheidende Rolle spielen. Das ist in keiner Weise ein fußballinhärentes Problem: Wie oft passiert es, dass Menschen nach einem kleineren Zwist auf offener Straße oder in S- und U-Bahnen krankenhausreif oder gar ins Koma geprügelt werden? Das hat auch relativ wenig mit arrogantem Gehabe eines Schiedsrichters zu tun, da es so gut wie in allen Alltagssituationen vorkommt, dass man auf Menschen trifft, deren Entscheidungen oder Urteile man wenig bis gar nicht nachvollziehen kann und dessen Resultate auch eine gewisse Wut oder Enttäuschung hervorrufen. Hier ist es womöglich eher ein gesellschaftliches Problem, wie betroffene Personen letztendlich damit umgehen. Der Fußball ist hiervon natürlich nicht freigesprochen: Wenn Menschen, die sich per se eher schlecht im Griff haben, während eines Spiels mit angestauter Wut konfrontiert werden, entlädt sich diese - und wenn nicht beim Fußball, dann eben in anderen Situationen.

Einige hundert Meter von unserer Wohnung wurde vor einiger Zeit ein Jugendlicher erschossen, der kurz zuvor eine verbale Auseinandersetzung mit einem anderen jungen Menschen in einer Bar hatte. Es ist äußerst bedauerlich, dass solche "Lapalien" zu derart eskalierenden Reaktionen führen können...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Tankqull am 05.Dezember 2012, 15:21:22
Die Täter sollen auch schon vorher durch Gewalttaten aufgefallen sein und einem gegnerischen Trainer Morddrohungen ausgesprochen haben. Ich kann da keinen direkten Zusammenhang zwischen Respektverlust gegenüber Schiedsrichtern und dieser Tat sehen. Wenn sie einen Trainer totgeschlagen hätten... Das ist schlicht ein viel größeres Problem.
Allerdings sollten die Verbände bei solchen Problemspielern schneller und härter reagieren.

nicht nur die denn da bin ich voll auf deiner seite ist das ein gesellschaftliches problem nicht umsonst hat jedes europäische land ein amt das sich jugendamt schimpft dort auch vollkommen versagt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 10.Dezember 2012, 16:01:01
Zurück zu A-Jugendschlägerei:

http://www.rhein-zeitung.de/sport/regionalsport/regionalsport-sued_artikel,-Strafe-nach-Schlaegerei-Saisonaus-fuer-den-FC-Hohl-und-den-FSV-Bad-Kreuznach-_arid,525873.html



Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 09.März 2013, 18:01:39
Mal wieder Interessantes von der Front.
Das Spiel unserer 2. Mannschaft morgen ist abgesagt. Grund: Irgendwer hatte die Idee den Platz des Gegners (Rasen) als persönliches Rally-Trainingsfeld zu benutzen. Ohne Witz, da ist doch tatsächlich so ein Riesenarschloch mit dem Auto aufm Platz rumgefahren.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 22.April 2013, 22:54:22
Ganz wichtiger 2:1 Sieg gegen den Tabellenführer bringen uns 3 Punkte gegen den Abstieg:
Spielbericht:
http://www.fupa.net/spielberichte/sc-eschenbach-1923-sv-riglasreuth-422334.html

Liga:
http://www.fupa.net/liga/weiden-a-klasse-west-1914.html

Hab selten so ausgelassen gefeiert, war ein klasse Spiel.

EDIT: White der Weise hat gesprochen und ich hab verbessert ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 22.April 2013, 23:21:27
Punkte gegen den Nichtabstieg will doch eigentlich keiner haben :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 10.Mai 2013, 11:53:18
Zitat
Kreisklassenfussball ist :

Kreisklassenfußball ist, wenn man als Abwehrspieler einen Ball völlig unbedrängt auf die benachbarte Kuhweide ballert und dafür noch von der versammelten Mannschaft ehrlich gefeiert wird. Frei nach dem Motto: "Endlich mal einer, der klare Dinger hinten raus spielt!"

Kreisklassenfußball ist, wenn bei jeder und wirklich jeder Verletzung das Eisspray gezückt wird. Egal ob Prellung, Zerrung, Riss, offener Bruch, Nasenbluten oder Gehirnerschütterung - die Dose mit dem kühlen Linderungswunder zückt der Betreuer, dessen letzter Erste-Hilfe-Kurs noch den Führerschein zum Anlass hatte, bei jedem Gebrechen seiner Schützlinge. Einer Kreisklassenlegende nach ist ein Spieler, der sich vor dem Spiel komplett mit Eisspray einsprüht, für 90 Minuten unverwundbar...

Kreisklassenfußball ist, wenn ein seniler Schiedsrichter mit gefühlten 80 Jahren noch das entscheidende Aufstiegsspiel pfeifen darf. Mit dem Bewegungsradius des Mittelkreises ist er der festen Überzeugung, jede Abseitsposition auf den Zentimeter zu erkennen, wobei er nach Ansicht der benachteiligten Mannschaft ohnehin "immer nur auf Zuruf" der Zuschauer oder gegnerischen Spieler entscheidet.

Kreisklassenfußball ist, wenn der Trainer jedem Spieler vor der Partie tief in die Augen schaut. Nicht etwa, um dort das Feuer aufs anstehende Spiel erkennen zu wollen, sondern vielmehr um den Promillepegel eines jeden Einzelnen einschätzen zu können.

Kreisklassenfußball ist, wenn der Spielmacher, der es "wegen Arbeit und so" schon seit Wochen nicht zum Training schafft, bereits vor der Halbzeit von Krämpfen geplagt vom Platz muss. Hätte der Betreuer nicht das Eisspray dabei gehabt, wäre nicht mal der Gang in die Kabine ohne das Stützen seiner Mitspieler möglich gewesen.

Kreisklassenfußball sind abenteuerliche Spielstätten. Wenn der Rasenmäher der Gemeinde kurzfristig streikte, wird notfalls auf einer von Pilzen und Löwenzahn bewachsenen Rasenfläche gekickt. Genauso zum Kreisklassenalltag gehören Seiten- und Torauslinien mit schwindelerregenden Kurven, die bis zu einem halben Meter ins Spielfeld ausschlagen. Aufgrund von mangelhaft gekreideten Plätzen kommt es auch öfters vor, dass der Schiedsrichter den längst verblichenen Elfmeterpunkt kurzerhand selbst ermitteln muss. Elf "gefühlte Meter" läuft er dafür ab. Es ist dann aber auch nicht kriegsentscheidend, wenn der Schütze aus tatsächlichen 9 oder gar 13 Metern antreten muss. Willkommener Spaß: Schon als versenkt bejubelte Torschüsse, die in einer Pfütze oder Sandkuhle vor der Linie stecken bleiben.

Kreisklassenfußball ist vor allem ein Sport für Altmeister. Ehemalige Topspieler aus der Umgebung schnüren hier noch ihre Bolzer und leben mehr von ihren alten Geschichten als ihren Taten auf dem Platz. Der Klassiker: Ein Mitvierziger, der früher schon "ganz hoch gespielt hat", und dessen beide Kniebandagen an die unzähligen Kreuzbandrisse aus der Vergangenheit erinnern. Ärzte rieten dringlichst vom aktiven Spielbetrieb ab. Aber ohne gehts halt nicht. Einzig die Zweikämpfe werden nicht unbedingt mit der Härte aus vergangenen Tagen geführt.

Kreisklassenfußball sind eingeflogene Blutgrätschen auf Kniehöhe, bei denen man auch mal mit einer Verwarnung davon kommt. Persönliche Zwiste zwischen verfeindeten Spielern aus den Nachbardörfern oder Stadtteilen können unter dem Deckmantel eines Fußballspiels mit aller Härte ausgefochten werden. Selten greift ein Schiedsrichter mit der nötigen Rigorosität durch. Klassischer Ausruf eines Spielers, der gerade rüde von den Beinen geholte wurde: "Spinnst du, Macker?! Ich muss morgen noch arbeiten!" Klassischer Ausruf von den heimischen Zuschauern: "Der hat schon Gelb! Raus die Sau!" Dabei ist es gänzlich unerheblich, ob der Spieler vorher überhaupt schon ein Foul begangen hat.

Stichwort Fans: Kreisklassenfußball lebt auch von den Zuschauern. Zugegebenermaßen sind es nicht immer viele Fans auf diesem Niveau, aber jeder kleine Verein hat seine Stammzuschauer aus dem Dorf. Wo es Kümmerling und Bier gibt, findet man "die Originale". Sie haben schon alles gesehen und mitgemacht. Sie verunsichern die Schiedsrichter und gegnerischen Spieler gern mit Beleidigungen unter der Gürtellinie. Folgliche Sportplatz-Verweise werden pöblend - aber routiniert - hingenommen. Stammzuschauer gehören quasi zum Inventar eines jeden Dorfvereines.

Kreisklassenfußball ist, wenn man trotz einer bemerkenswerten Höhe von Restalkohol im Blut noch vor dem Spiel gefeiert wird, da man den gegnerischen Top-Stürmer schließlich am Vorabend "komplett unter den Tisch" gesoffen hat. Taucht dieser am nächsten Tag dann nicht mal auf dem Spielberichtsbogen auf, ist das Sonderlob schon vor dem Anpfiff gewiss.

Kreisklassenfußball sind die mit Abstand schlechtesten Schwalben, die man je gesehen hat. Wer sich über die Theatralik der Laien-Schauspieler von RTL-II-Reality-Soaps beschwert, hat zu wenig Zeit auf den Fußballplätzen der Kreisklasse verbracht.

Zum Kreisklassenfußball gehört eine optimale Spielvorbereitung und volle Konzentration. So kann es durchaus passieren, dass die Bankspieler in der Halbzeitpause am Bratwurst-Stand bei Krakauer und Pommes anzutreffen sind. Kurz bevor der Coach mit dem Team wieder aus Kabine kommt, stehen die Jungs aber längst wieder auf dem Platz, um ihre Alibi-Dehnübungen zu machen. Der letzte Bissen wurde schnell mit einem Schluck Pils aus den Reihen der Zuschauer runtergespült...

Kreisklassenfußball sind Verpflichtungen für Neuzugänge. Eine Kiste Bier zum Einstand, eine Kiste beim ersten Einsatz, eine beim ersten Tor, eine nach dem Versieben der Großchance kurz vor dem Abpfiff. Es wird ohnehin schon spekuliert, wann das Bier den Euro als Währung auf den Kreisklassenplätzen ablöst.

Im Kreisklassenfußball ist kein Platz für die Messis dieser Welt. Technisch versierte Spieler können sicher einen oder auch zwei Spieler per Übersteiger aussteigen lassen, aber spätestens beim dritten Gegner ist Sense. Im wahrsten Sinne des Wortes. Frei nach dem Motto: Ball oder Gegner dürfen vorbei - aber niemals beide gleichzeitig...

Kreisklassenfußball sind Spieler im Bereitschaftsdienst. Wenn der Libero den Anruf von der Arbeit bekommt, wird das Handy auch mal kurzerhand aufs Spielfeld geworfen. Wird es zeitgleich im eigenen Strafraum bremslich, wird der Chef am anderen Ende der Leitung auch mal Ohrenzeuge des Elfmeterpfiffes. Besitzt der Libero die Gabe der Antizipation und erkennt den gegnerischen Konter rechtzeitig, ist der Rückruf bei der nächsten Spielunterbrechung meist die beste Idee.

Quelle: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=450923745001516&id=427157980711426 (https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=450923745001516&id=427157980711426)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Emanuel am 10.Mai 2013, 12:02:35
Hab ich heute morgen zwischen 6:30 und 7:00 uhr auch schon geliked:)))
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 19.Mai 2013, 08:40:25
http://www.bild.de/news/inland/unfaelle-mit-todesfolge/effi-starb-auf-dem-platz-auf-dem-er-siegen-wollte-30457804.bild.html (http://www.bild.de/news/inland/unfaelle-mit-todesfolge/effi-starb-auf-dem-platz-auf-dem-er-siegen-wollte-30457804.bild.html)

Mein Beileid.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: LüddenDu am 19.Mai 2013, 09:05:25
Gestern starb in Hamburg ein Siebenjähriger als ein Tor umfiel.
Muss so grausam sein für alle Beteiligten.
War ein tragbares Tor und fiel kurz nach dem abstellen wohl auf seinen Kopf.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 21.Mai 2013, 19:00:54
Mal wieder was von meiner Heimatfront. Den Übeltäter kenne ich übrigens, das ist eigentlich ein ziemlich ruhiger. Allerdings auch US-Soldat, sein letzter Einsatz dürfte noch nicht lange her sein, keine Ahnung.

Zitat
Bärendienst von TuS-Spieler Sebastian James
21. Mai 2013 von Sascha Nicolay   

Es ist doch wirk­lich nicht zu glau­ben. Schon wie­der ist ein Schieds­rich­ter tät­lich ange­grif­fen wor­den. Dies­mal ras­tete Sebas­tian James vom TuS Kirschwei­ler aus und atta­ckierte Sascha Kai­ser von der Spvgg Teu­fels­fels nach der 2:3-Niederlage des TuS gegen den VfL Wei­er­bach. Die Nie­der­lage war bestimmt ärger­lich, weil sie in der 90. Minute zustande kam und weil die Riva­li­tät groß war und weil sich der TuS sub­jek­tiv benach­tei­ligt gefühlt haben mag. Aber all das darf nicht dazu füh­ren, dass ein Schieds­rich­ter bedroht wird und schließ­lich offen­bar sogar geschla­gen wer­den soll?–?auch nicht, wenn die Siche­run­gen durch­bren­nen. Die Siche­rung, die das Ver­mei­den von kör­per­li­cher Gewalt regelt, muss immer funk­tio­nie­ren. Das muss end­lich jeder Spie­ler ein­se­hen, sonst gehört er nicht auf einen Fuß­ball­platz.
Dass der ganz große Skan­dal aus­ge­blie­ben ist, lag daran, dass der Spie­ler den Refe­ree nicht getrof­fen hat?–?wohl auch, weil der recht­zei­tig aus­wei­chen konnte. Doch eigent­lich ist schon der Ver­such ein Skan­dal.
Der Schieds­rich­te­rei hat Sebas­tian James damit einen Bären­dienst mehr erwie­sen, schließ­lich hel­fen sol­che Unta­ten nicht gerade, jeman­dem in Zei­chen von Schieds­rich­ter­man­gel das Pfei­fen schmack­haft zu machen. Doch auch dem Fuß­ball an sich scha­den sol­che Atta­cken, denn sie füh­ren dazu, dass der Sport zuneh­mend als roh oder viel­leicht sogar bru­tal wahr­ge­nom­men wird. Und das kann nun wirk­lich kei­ner wollen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Don-Muchacho am 12.Juni 2013, 21:27:57
http://www.11freunde.de/artikel/eigenen-betreuer-umgegraetscht-wadenbeinbruch

Oh mann.... sachen gibts, das glaubt man kaum.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 10.Juli 2013, 14:10:08
Mal nciht bei mir in der Gegend, aber das ist scon heftig krass, bescheuert, unverständlich. Ich bin - ich weiß nicht - schokciert? Angewidert? Nein, irgendwie nciht, da zu abgestumpft. Entsetzt? Ich kanns echt garnicht sagen.

http://www.n-tv.de/sport/fussball/Referee-ersticht-Spieler-und-wird-zerstueckelt-article10951366.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Omegatherion am 10.Juli 2013, 14:26:14
Jo. Hab ich die Tage schon im Lateinamrika-Thread gepostet.



Meanwhile in Africa...

http://de.eurosport.yahoo.com/news/int-fu%C3%9Fball-79-0-irrsinnige-manipulation-nigeria-190051715.html

Wie sind die denen nur auf die Schliche gekommen? Sind doch total unverdächtige Ergebnisse.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 10.Juli 2013, 14:46:05
Jo. Hab ich die Tage schon im Lateinamrika-Thread gepostet.



Meanwhile in Africa...

http://de.eurosport.yahoo.com/news/int-fu%C3%9Fball-79-0-irrsinnige-manipulation-nigeria-190051715.html

Wie sind die denen nur auf die Schliche gekommen? Sind doch total unverdächtige Ergebnisse.

Völlig unversdächtige Sache.  :police:

Wie hoch wohl die Wettquoten für den 79:0 Sieg der Plateau United Feeders waren... ?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 10.Juli 2013, 14:56:15
Hatte ich auch schon in der Presseschau gepostet; wenn man sich die Ergebnisse anschaut, sind die Aufstiege absolut gerechtfertigt, weil man ja wohl eindeutig von einem Klassenunterschied sprechen kann!  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 20.August 2013, 15:28:46
Wenn das mal nichts Besonderes ist:

(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/1175206_10151609232573030_784273088_n.jpg)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 24.August 2013, 19:35:43
Dann laufen die Spiele im Falle von Niederlangen wahrscheinlich auch so ab, dass es zum Threadtitel passt - meiner Erfahrung nach.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: gauch0_10 am 24.August 2013, 22:57:04
Die bösen, bösen Ausländer  :D.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 25.August 2013, 01:11:34
Nein, so soll das mal auf keinen Fall verstanden werden. Ich berufe mich nur auf mein Erfahrungen aus über 30 Jahren Jugend- und Amateurfußball. Und leider war es da immer so, wo Fumo schrieb. Teams, die sich vor allem auch aus üblichen Cliquen zusammensetzten, die sowieos schon asiozale Verhaltensweisen zeigten, waren auch (gerade?) auf dem Platz im Blutrausch. Ich kann mich an keinen einzigen Fall erinnern, wo es anders gewesen wäre und leider waren es tatsächlich meistens keine "Einheimischen". Das aber mag sicher mit der Bevölkerungsstruktur meiner Region zusammenhängen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: gauch0_10 am 25.August 2013, 02:57:05
Nein, so soll das mal auf keinen Fall verstanden werden. Ich berufe mich nur auf mein Erfahrungen aus über 30 Jahren Jugend- und Amateurfußball. Und leider war es da immer so, wo Fumo schrieb. Teams, die sich vor allem auch aus üblichen Cliquen zusammensetzten, die sowieos schon asiozale Verhaltensweisen zeigten, waren auch (gerade?) auf dem Platz im Blutrausch. Ich kann micn keinen einzigen Fall erinnern, wo es anders gewesen wäre und leider waren es tatsächlich meistens keine "Einheimischen". Das aber mag sicher mit der Bevölkerungsstruktur meiner Region zusammenhängen.

Es sieht bei uns im Raum Hamburg ehrlich gesagt auch nicht anders aus. Ich habe genau die gleichen Erfahrungen gemacht wie du. Mein Post war eher humorvoll gemeint, eine andere Absicht steckte nicht hinter.
Ich habe von Oberliga bis Kreisklasse eigentlich alles gespielt und in den unteren Ligen kann man sowas immer wieder beobachten. Im Bereich von Oberliga und Landesliga ist mir sowas bis dato nicht aufgefallen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 09.September 2013, 00:03:16
Ganz großer Sport heute in der A-Klasse Bezirk Oberbayern Kr. Donau/Isar beim Spiel SV Kranzberg gegen TSV Wolnzach II. Die gastgebenden Kranzberger führen in der 90.Minute mit 9:1 und sind im Angriff. Am gegnerischen Strafraum verliert der Spielmacher den Ball und hält anschließend seinen Gegenspieler fest - ein taktisches Foul der völlig unnötigen Art bei dem Spielstand.

Der Schiedsrichter läuft mit der gelben Karte in der Hand auf den "Übeltäter" zu, der ihn mit einem herzlichen "Wahnsinn, bist Du ein dummes Arschloch" begrüßt. Noch bevor der Schiri die gelbe Karte zeigt, zieht er logischerweise glatt Rot.

Wie kann man nur so dämlich sein? Praktisch mit dem Abpfiff ohne jeglichen Frust angesichts des Ergebnisses so ein Platzverweis sollte eigentlich eine gewaltige Strafe seitens des Vereins nach sich ziehen...

(https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/1235515_626022424087415_1489601004_n.jpg)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Octavianus am 09.September 2013, 09:41:32
Ich war ja die vergangenen zwei Wochen im Urlaub in Bulgarien und wollte noch einmal das Gradski Stadion in Nessebar besuchen. Dieses Mal habe ich es zeitlich hinbekommen und konnte ein Ligaspiel besuchen. Am 31. August 2013 spielte Nesebar gegen Yambol. Dritte bulgarische Liga (die genaue Gruppe soll hier nicht weiter von Belang sein). Es hatte einige Stunden zuvor angefangen, zu regnen. Doch der Schauer war schnell vorüber. Also bin ich mit meinem Onkel (glühender FCM-Fan) ins Stadion, mein Vater hatte keine Lust und hat stattdessen den Salat vorbereitet für die später anfangende Bundesliga in der Sportschau. Da der Abpfiff samt Zeitverschiebung etwa um 18 Uhr war, waren wir rechtzeitig zurück im Quartier in der Altstadt. Wir haben direkt den erstbesten Bus genommen und sind die Strecke für 50 Cent pro Nase gefahren. Vor Ort haben wir dann erst einmal das Stadion angeschaut (ich kannte es ja schon von vor vier Jahren, damals war da allerdings ein Konzert). Die kleine blaue Tribüne fasst etwa 100 Mann, die für diese Liga völlig überdimensionierte Gegentribüne fasst nach meinem Kenntnisstand etwa 5.000 Sitzplätze.
Eintritt wurde keiner gezahlt, wie die bei den Statistiken auf die Zuschauerzahlen kommen, weiß ich nicht. Vermutlich schätzt das jemand (angeblich waren es 150, was in etwa hinkommen dürfte). Stadionsprecher oder die obligatorische Räucherbude gab es auch nicht. Wir wollten eigentlich auf die Gegengerade, weil wir sonst mitten in der Sonne saßen. Dass der Eingang jedoch etwas versteckt war, haben wir erst in der Halbzeitpause gesehen. Also rauf auf die Haupttribüne, die dann Mitte der ersten Halbzeit voll war. Voll mit Leuten, die Sonnenblumenkerne essen (wer mal in Südosteuropa war, dürfte das kennen). Fangesänge, Fahnen oder Choreos gab es natürlich keine.
Pünktlich zum Anpfiff kam die Sonne heraus und blendete die komplette Haupttribüne. Gleich in der 7. Minute das erste Highlight. Elfmeter für Nesebar. Der Kapitän trat an und setzte das Ding an den Pfosten. Kurz vor der Halbzeitpause dann die Führung nach einem Freistoß, den der Kapitän abermals an den Pfosten gesetzt hatte. Der Trainerstab von Nesebar war relativ geladen im ersten Durchgang. Dazu bestand eigentlich kaum ein Anlass. Man war klar überlegen und der Gegner hatte über das gesamte Spiel kaum Torchancen.
In der Pause sind wir dann am Platz entlang vorbei geschlendert zu einem offenen Tor, durch das man auf die Gegentribüne gelangen konnte. Tja. Wir waren nicht die einzigen, wie ein Foto weiter unten zeigt. Nur noch Verwegene blieben auf der Haupttribüne und starrten fortan in die tiefstehende Sonne. Wir suchten uns ein hübsches Plätzchen und Halbzeit 2 bot mehr. Bereits nach 10 Minuten wurde ein wunderbarer Angriff über die Flügel gespielt und in der Mitte musste Mitev nur zum 2:0 einnetzen. Das 3:0 in der 77. Minute war kurios. Kolev zog auf Linksaußen in die Mitte, dribbelte in den Strafraum und zog ab. Direkt auf den Torwart. Vermutlich sprang der Ball unmittelbar vor ihm noch einmal auf, jedenfalls wirkte seine Abwehrreaktion mehr als kurios. Marke Torwartfehler. Keine vier Minuten später wieder eine Ecke vom Kapitän und im Fünfmeterraum hatten alle Yambol-Spieler das Verteidigen eingestellt. Mitev musste nur seinen Kopf hinhalten und drin war das Ding. Danach war das Spiel gelaufen.
Bei Yambol fiel uns vor allem #9 auf. Mittelstürmer. Der hatte schon ganz früh das Fallen gelernt. Bekommt den Ball, Gegner da, #9 liegt am Boden. Irgendwann haben wir nur noch gelacht, wenn er mal wieder an den Ball kam und wir nur noch die Sekunden bis zum Fall zählen mussten. Der Schiedsrichter hat sich das auch angeschaut, aber dann irgendwann hat er es nicht mehr beachtet.
Alles in allem ein netter Ausflug mit dem richtigen Ergebnis. Nesebar hat bereits gegen Sosopol gespielt, die wohl zusammen mit Nesebar als Favoriten der diesjährigen Saison gesehen werden müssen. Vielleicht klappt es ja mit dem Aufstieg in Liga 2.
Womit kann man die 3. bulgarische Liga vergleichen? Da waren wir uns nicht ganz einig. Der Gegner hat eher auf Landesliganiveau gekickt, Nesebar hätte ich auf gehobener Verbandsliga angesiedelt (also Level 6).

Hier der Standort via Google Maps: https://maps.google.com/maps?q=42.666959++27.70488

Anekdote am Rand: Als Nesebar vor einigen Jahren mal für eine Saison erstklassig gespielt hat, sind die Bonzen der Stadt direkt mit dem Auto die Gegentribüne hinaufgefahren und haben das Spielgeschehen aus dem Auto verfolgt.

Hier die Fotos:
(http://www7.pic-upload.de/thumb/09.09.13/l6euymceywl7.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-20668862/2013-08-31-16.41.03.jpg.html)
(http://www7.pic-upload.de/thumb/09.09.13/wthbltyxsead.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-20668863/2013-08-31-16.59.02.jpg.html)
(http://www7.pic-upload.de/thumb/09.09.13/s19nreov82zt.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-20668864/2013-08-31-17.48.44.jpg.html)
(http://www7.pic-upload.de/thumb/09.09.13/uqolh5sm6fg.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-20668865/2013-08-31-17.55.39.jpg.html)
(http://www7.pic-upload.de/thumb/09.09.13/axlv1m2ih5vr.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-20668866/2013-08-31-17.55.58.jpg.html)
(http://www7.pic-upload.de/thumb/09.09.13/rx58i9pg4v2i.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-20668867/2013-08-31-17.59.31.jpg.html)
(http://www7.pic-upload.de/thumb/09.09.13/fqna969dndm.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-20668868/2013-08-31-18.02.28.jpg.html)
(http://www7.pic-upload.de/thumb/09.09.13/balqd31iwog6.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-20668870/2013-08-31-18.48.45.jpg.html)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 12.September 2013, 09:06:59
In Tschechien soll (mal wieder) Wettbetrug stattgefunden haben.
http://www.spiegel.de/sport/fussball/wettbetrug-fussballer-in-tschechien-von-polizei-verhoert-a-921782.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/wettbetrug-fussballer-in-tschechien-von-polizei-verhoert-a-921782.html)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 13.September 2013, 19:56:56
Octa:

auf dem ersten Bild steht jawohl vollkommen eindeutig, dass Du in "Hecegbp" warst! Du meinst wohl auch, keiner guckt sich die Bilder an und entlarvt Deinen schändlichen Betrug nicht?!?  :o
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Tardelli am 16.September 2013, 19:17:07
Ein echter Killer vor dem Tor ;D

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=FTTO5vDXQ3U
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: TMfkasShrek am 16.September 2013, 20:54:17
Kurios: Linienrichter wird wegen Zuschauerbeleidigung nach Bundesligaspiel gesperrt (und miserabel "gewachtelt hat er ausserdem)  :)
http://www.tivoli12.at/nachspielfuer-den-verein/108-hintergruende/3161-stinkefinger-hat-konsequenzen.html (http://www.tivoli12.at/nachspielfuer-den-verein/108-hintergruende/3161-stinkefinger-hat-konsequenzen.html)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 16.September 2013, 23:02:56
Das ist doch jetzt eigentlich beides kein Amateurfußball. Naja das 2. vielleicht :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 26.September 2013, 13:49:11
http://www.zeit.de/sport/2013-09/wismut-gera-lars-weber-rechtsextrem/komplettansicht (http://www.zeit.de/sport/2013-09/wismut-gera-lars-weber-rechtsextrem/komplettansicht)

Bei Wismut Gera in der sechsten Liga ist ein mann Präsident, der sogar offiziell ein Nazi ist. Da fragt man sich, warum man solchen Leuten wichtige Positionen anvertraut. Das ist natürlich aufgrund Geras Lage wieder tolle Werbung für die Nazis, die scheinbar mehr im Osten denn im Westen beheimatet sind (auch wenn in Aachen diverse rechte Probleme existieren).
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: matze616 am 01.März 2014, 20:51:15
http://www.swp.de/ssv_reutlingen./ssv_reutlingen-Oberligaspiel-Hooligan-Fussball-Sicherheitsgrund-Verein;art5693,2478005

Das Oberliga-Spiel zwischen Spielberg und Reutlingen das heute stattfinden sollte wurde gestern morgen aufgrund von Sicherheitsbedenken abgesagt. Ich finde es irgendwie erschreckend das Hooligans in Deutschland so eine Macht haben, und vor allem wird das Verlegen des Spiels, wie es auch im Artikel angesprochen wird, das Problem nicht lösen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Alcatraz am 01.März 2014, 21:09:48
http://www.swp.de/ssv_reutlingen./ssv_reutlingen-Oberligaspiel-Hooligan-Fussball-Sicherheitsgrund-Verein;art5693,2478005

Das Oberliga-Spiel zwischen Spielberg und Reutlingen das heute stattfinden sollte wurde gestern morgen aufgrund von Sicherheitsbedenken abgesagt. Ich finde es irgendwie erschreckend das Hooligans in Deutschland so eine Macht haben, und vor allem wird das Verlegen des Spiels, wie es auch im Artikel angesprochen wird, das Problem nicht lösen.

Leider nicht nur dort.
Habe gestern diese Doku hier angesehen über die Irriducibili (http://www.youtube.com/watch?v=IQK_1p1i9xU) von Lazio Rom. Die haben solche Macht um Transfers zu verbieten, oder Spiele zum Abrruch zu erzwingen. Ich finde es einfach unverständlich wieso da nicht härter durchgegriffen wird.

In England wurde durchgegriffen und zwar massiv. Es hat halt einigermassen geholfen. Auf jeden Fall in der Premier League brauchs du keine Angst mehr zu haben im Stadion. Sieht aber in den südländischen Ländern viel schlimmer aus. Vor allem Italien, Ex Jugoslawien, Polen, Russland....Das schlimme daran ist ja dass die meisten auch Politik mit reinbringen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: matze616 am 01.März 2014, 21:50:20
Das sowas in anderen Ländern wie z.B. Italien passiert war mir schon bewusst, nur dass das jetzt quasi direkt vor meiner Haustür passiert schockt mich ein bisschen :-\
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: DocSnyder am 01.März 2014, 23:03:14
Wenig überraschend die Sache in Spielberg. Wenn vor der Haustür von Karlsruhe ein Verein zu Gast ist, dessen Ultraszene engste Verbindungen zum "großen Bruder" VfB, insbesondere zu CC, hat, ist klar, dass am Spieltag Idiotentreffen mit Pimmelfechten angesagt ist. KSC vs. VfB sorgt schon "regulär ausgetragen" für Probleme, auf nem Dorfsportplatz wie in Spielberg ist es ein Ding der Unmöglichkeit, das sauber in den Griff zu kriegen.

Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 02.März 2014, 11:22:45
http://www.swp.de/ssv_reutlingen./ssv_reutlingen-Oberligaspiel-Hooligan-Fussball-Sicherheitsgrund-Verein;art5693,2478005

Das Oberliga-Spiel zwischen Spielberg und Reutlingen das heute stattfinden sollte wurde gestern morgen aufgrund von Sicherheitsbedenken abgesagt. Ich finde es irgendwie erschreckend das Hooligans in Deutschland so eine Macht haben, und vor allem wird das Verlegen des Spiels, wie es auch im Artikel angesprochen wird, das Problem nicht lösen.

Leider nicht nur dort.
Habe gestern diese Doku hier angesehen über die Irriducibili (http://www.youtube.com/watch?v=IQK_1p1i9xU) von Lazio Rom. Die haben solche Macht um Transfers zu verbieten, oder Spiele zum Abrruch zu erzwingen. Ich finde es einfach unverständlich wieso da nicht härter durchgegriffen wird.

In England wurde durchgegriffen und zwar massiv. Es hat halt einigermassen geholfen. Auf jeden Fall in der Premier League brauchs du keine Angst mehr zu haben im Stadion. Sieht aber in den südländischen Ländern viel schlimmer aus. Vor allem Italien, Ex Jugoslawien, Polen, Russland....Das schlimme daran ist ja dass die meisten auch Politik mit reinbringen.

Du vermischt aber nun einige Dinge. In Deutschland passiert doch ebenfalls auch kaum etwas. Genau deswegen kommt es überhaupt in der Oberliga zu solchen Problemen, weil sich die Idioten nicht mehr im Profifussball austoben können, begeben die sich ersatzweise in die Oberliga. In Osteuropa sind garnicht die Mittel vorhanden (vom fehlenden Willen mal ganz abgesehen), massiv gegen das Problem vorzugehen. Englische Verhältnisse wünsche ich trotzdem niemanden, da kannst du im Stadion deinen Sitznachbarn per SMS anschwärzen, wenn er Kraftausdrücke benutzt oder nicht 90 Minuten auf seinem Arsch sitzt. Dann kommen die Stewards und holen den raus!
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Towelie am 02.März 2014, 13:41:48
Englische Verhältnisse wünsche ich trotzdem niemanden, da kannst du im Stadion deinen Sitznachbarn per SMS anschwärzen, wenn er Kraftausdrücke benutzt oder nicht 90 Minuten auf seinem Arsch sitzt. Dann kommen die Stewards und holen den raus!

In Deutschland darfst da ja in manchen Stadien (z.B. Leverkusen) mittlerweile auch nicht mehr rauchen. Als ich mit ein paar Freunden vor Kurzem in Leverkusen war und einer von Ihnen sich eine Zigarette anmachte, weil er (und ich auch nicht) nichts von dem Rauchverbot wusste, beschwerte sich ein anderer Zuschauer bei einem Ordner, der dann extra zu uns in die Reihe kam und meinen Kumpel bat, die Kippe auszumachen. In einer Halle kann ich sowas verstehen, aber in einem offenen Stadion?! Das geht zumindest schonmal in die Richtung "Englische Verhätnisse".
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 02.März 2014, 14:00:49
Also wenn du auch im offenen Stadion hinter einem Raucher stehst und der in einer Partie eine halbe Schachtel raucht und der Rauch dir jedes Mal ins Gesicht geweht wird, dann nervt das Nichtraucher wie mich gewaltig. Beschweren würde ich mich zwar nicht beim Ordner, sondern den Raucher bitten, seinen Qualm woanders hin zu pusten. Trotzdem stört das Rauchen auch in einem offenen Stadion.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Towelie am 02.März 2014, 14:08:36
Der Typ, der sich beschwert hat, saß weiter weg und wurde nicht gestört, ihm gings wohl nur ums Prinzip. Bin selbst Nichtraucher, aber mich störts ehrlich gesagt überhaupt nicht. Finde sogar, es gehört zum "Stadion-Geruch" dazu. Außerdem soll man sich als Fan entspannen können, vor allem, wenn man dann aufgrund des Spiels der eigenen Mannschaft sogar noch angespannter ist.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 02.März 2014, 14:19:49
Als ehemaliger Racuher muss ich sagen: Raiuchverbot im Stadion finde ich vollkommen okay. Ich habe auch imemr nur in der Halbzeit geraucht oder halt etwa 5 Kippen in den letzten 8 Spielminuten ;)
Dass Nichtraucher sich dadurch enorm gestört fühlen können war mir aber auch schon immer klar, daher fragte ich auch um mich herum obs okay ist, wenn ich eine rauche. Das betrifft natürlich nur Sitzplätze. Wer Steherkarten hat muss damit klarkommen, dass es zugeht wie in der Kneipe. Da habe ich früher uach etwa ne halbe schachtel pro Spiel vernichtet. 
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Octavianus am 02.März 2014, 14:49:01
Klar, in der Kurve kann man ein Rauchverbot wohl kaum durchsetzen. Da kann man sich zur Not aber auch einfach ein paar Meter wegstellen. Das geht bei Sitzplätzen jedoch nicht und zudem hat man für Sitzplätze teilweise viel Geld bezahlt. Daher finde ich es gerechtfertigt, wenn man sich als Nichtraucher belästigt fühlt und dies auch offen anspricht. Es muss ja nicht gleich der Ordnungsdienst sein. Ein klärendes Gespräch mit dem Raucher hilft meistens schon weiter.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 02.März 2014, 15:25:12
Wenn man aber auf der Stehplatztribüne steht und die ist (zum Beispiel zur Derbyzeit) komplett ausverkauft und beinahe überfüllt, kann man Rauchern nicht einfach ausweichen, indem man ein paar Meter weg geht, weil es eben keinen Platz ein paar Meter weiter gibt. Dann stört es eben doch. Deshalb bin ich schon für ein gänzliches Rauchverbot im Stadion, auch im Stehplatzbereich. Sicherlich fühlen sich dann einige in ihrer Freiheit beschränkt, aber ein Alkoholverbot bei Spitzenspielen schlägt in eine ähnliche Kerbe.
Natürlich geht es in diesem Thread um Amateurfußball und da ist eher selten, dass eine Stehplatztribüne brechend überfüllt ist. Dann ist das Ausweichen vor Rauchern weniger problematisch.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Towelie am 02.März 2014, 15:37:24
Ich weiß, es ist mittlerweile sehr Off-Topic.

Mich stört es ehrlich gesagt schon, wenn in der Kneipe alle 30 Sekunden die Tür aufgeht und kalte Luft reinkommt, weil wieder jemand rauchen geht und man oft schon mit rausgehen muss, da sich draußen alle tummeln.
Wenn sich dann im Stadion alle 5 Min einer an mir vorbeiquetscht, um draußen eine zu rauchen, würde mich dann schon sehr nerven. Dann soll er lieber im Stadion rauchen, wo der Rauch doch sowieso sofort nach oben zieht.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Octavianus am 02.März 2014, 15:52:24
Das mit dem sofortigen Abzug des Rauchs ist aber nicht unbedingt gegeben. Weder bin ich Raucher, noch militanter Nichtraucher, daher verstehe ich das Bedürfnis von Rauchern. Allerdings wiegt in meinen Augen das Schutzbedürfnis der Nichtraucher stärker, sich nicht ungeschützt dem Rauch aussetzen zu müssen. Man kann das rechtlich auch sehr leicht handhaben. Im Stadion gilt das Hausrecht des Eigentümers und wenn der eben ein Rauchverbot verhängt hat, dann müssen Verstöße geahndet werden. Und da Rauchen (und Passivrauchen) erwiesenermaßen Gesundheitsschäden hervorruft, habe ich Verständnis für strikte Auflagen.

Aber die ganze Thematik sprengt wohl den Rahmen. Vielleicht wollt ihr das Thema in einem eigenen Thread ausdiskutieren? Da gibt es sicherlich genügend Argumente die für oder gegen strikte Rauchverbote sprechen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 31.März 2014, 22:45:29
Freund von mir ist oder war Schiri und hat jetzt unter anderem über seine Erlebnisse ein Buch verfasst. Wenn es auf den Markt kommt, werde ich mal den Link posten. :)
Ist da mal was passiert?




Es geht weiter. Hatte in letzter Zeit wieder Erlebnisse, die ich hier nicht berichtet habe, weil "zu harmlos" aaaaaber:

http://www.allgemeine-zeitung.de/region/bad-kreuznach-bad-sobernheim-kirn/stadt-bad-kreuznach/12624488.htm
http://www.rhein-zeitung.de/sport/regionalsport/regionalsport-idar-oberstein-birkenfeld-baumholder_artikel,-Beim-Jugendfussball-Kabine-gestuermt-und-Spieler-verpruegelt-_arid,1131445.html Der gleiche Verein 2 Jahre später :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 31.März 2014, 22:57:01
Ja:

http://www.amazon.de/Gepfeift-ist-gepfeift-Carsten-Stopka/dp/3000399569 (http://www.amazon.de/Gepfeift-ist-gepfeift-Carsten-Stopka/dp/3000399569)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 31.März 2014, 23:01:11
Empfehlung? Ließt sich ja auf Amazon ganz nett.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 31.März 2014, 23:04:07
Ja, doch, die Geschichten sind schon nicht schlecht.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: maturin am 31.März 2014, 23:15:17
Ohne jetzt jemanden falsch beschuldigen zu wollen, aber die Bewertungen lesen sich so ein wenig nach gekauft oder Familie, alle fast der gleiche Wortlaut und der Hinweis das es nicht nur für Fussballfans ist.

Muss natürlich nicht heissen, dass das Buch schlecht ist, ich vermute einfach mal das waren seine Freunde und Familie.

 
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 31.März 2014, 23:16:07
Bei der 1. Rezension bin ich überzeugt davon, dass jemand das falsche Buch meint :D
Edit: Meine damit die "neuste"
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 01.April 2014, 08:04:14
Das ist ein Hobbywerk, einfach eine Ansammlung von lockeren Texten. Außerdem ist es seine erste Veröffentlichung überhaupt. Da die Auflage nur sehr klein war (800 Stück, glaube ich), gingen wesentliche Teile davon natürlich an Freunde und Familie. Und genau die werden aus Gefälligkeit dann auch rezensieren. Ich persönlich hab's zwar noch nicht gemacht, aber rein aus Werbegründen und um ihn damit zu würdigen und zu unterstützen, würde ich es noch tun. Gekauft ist da gar nichts, weil er auch nicht die große Schriftstellerkarriere anstrebt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Octavianus am 06.August 2014, 18:17:37
Der bayrische Fußballverband verlangt von Amateurvereinen, Spielereignisse und Ergebnisse live zu tickern. Wer sich weigert, muss Strafe zahlen. Klingt für mich nach einem weiteren Stück direkt aus der Anstalt. ;)

http://www.zeit.de/sport/2014-08/dfb-fussball-ticker-amateurfussball-bayern/komplettansicht
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 06.August 2014, 18:27:56
Selten so was dummes gehört...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: maturin am 06.August 2014, 18:54:05
Wer sich so etwas blos ausdenkt. Mein Vater hat als Trainer schon oft genug Probleme den Spielbericht elektronisch abzuschicken, sei es technischer Natur oder weil er mit Computern nie zu tun hatte, beides kommt vor. Bevor der tickert hört der als Trainer auf...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 06.August 2014, 19:04:22
Also ein Zwang zum Tickern ist natürlich unverschämt. Es gibt ja die Möglichkeit via dfbnet bzw. fussball.de freiwillig zu tickern. Einige Vereine nehmen es wahr, andere nicht. Bei vielen lohnt es sich mangels Interesse einfach nicht.

Generell, und das wird auch im Artikel angeschnitten, heulen Vereine aber bei jeder Änderung rum. Spielbericht online ist eine zeitgemäße Änderung, die schrittweise eingeführt wurde. Erst wurde das bei den höheren Amateurklassen eingeführt, dann nach und nach auch die letzte Kreisklasse. Das ist kein kompliziertes Verfahren und es spart letztendlich Zeit und Ressourcen. Klar, in der 4. Kreisklasse weiss man teilweise bis 5 Minuten vor Anpfiff nicht, wer da ist, aber daraus ergaben sich auch beim alten Spielbericht Probleme. Trotzdem wird deswegen rumgejammert, obwohl es kostenlose Schulungen etc. gab.
Genauso sieht es bei den Strafen aus. Ohne Strafen geht es nicht. Ohne Strafen würden die Ergebnisse wahrscheinlich erst Tage später online stehen, Mannschaften würden antreten oder nicht, wie sie lustig sind usw. Leider geht es nicht ohne, auch wenn es im Einzelfall übertrieben scheint.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 06.August 2014, 20:19:31
Strafen: Es gibt sinnvolle und sinnlose.
Neulich musste mein Heimatverein Strafe zahlen, weil der Pass nicht vorlag. Alelrdings vergammelte der Pass schon seit 3 Wochen beim Verband, während Online die Spielberechtigung erteilt und der Wechsel bestätigt war.

Den Onlinespielbericht find ich übrigens super, früher hat immer einer schonmal allein 20 Minuten den bescheuerten Bericht ausfüllen müssen... 
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 27.August 2014, 13:07:44
http://www.sueddeutsche.de/sport/schiedsrichter-im-landkreis-celle-ende-der-freiwild-zeit-1.2104410 (http://www.sueddeutsche.de/sport/schiedsrichter-im-landkreis-celle-ende-der-freiwild-zeit-1.2104410)

Im Landkreis Celle pfeifen keine neutralen Schiedsrichter dieses Wochenende (letztes auch schon) in der Kreisliga/-klasse. Damit reagiert man auf die zunehmende Zahl an Ausschreitungen von Fans und Spielern gegen die Schiris. Irgendwie muss man dem Treiben auch Einhalt gebieten.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Bayernfahne am 27.August 2014, 18:26:17
Das Schiedsrichter-Experiment ist sicherlich interessant, kann aber auch derb nach hinten losgehen. Müssen da beide Vereine einvernehmlich jemanden finden oder obliegt das der Heimmannschaft? Ersteres wäre zwar sinnvoller, aber von der Umsetzung schwieriger. Ich sehe da ein großes Gefahrenpotential was Schmiergelder angeht. Und wenn dann ein Schiedsrichter wirklich offensichtlich falsche Entscheidungen trifft, könnte die benachteiligte Mannschaft gerade durch den Umstand, dass da kein echter Unparteiischer steht, über reagieren und keine Autoritätsperson im Schiedsrichter sehen...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 27.August 2014, 21:52:11
Das steht bei uns an der Tagesordnung, da es im Fußballkreis einfach nciht genug Schiris gibt. Daher gibt es an jedem Spieltag in den unteren Klassen 2 Spiele, die keinen offiziellen Schiri bekommen. Zumindest war es so, als ich noch aktiv war. Das funktioneirte überraschend gut. Der Heimverein hatte das Recht einen Schiri zu stellen, egal wen. Lie0ß sich niemand fidnen ging das REcht auf den Gastverein über. Jedenfalls war es so, dass einige zwar schelcht gepfiffen haben, aber nie ihren eigenen Verein absichtlich bevorteilt haben. Warum das so ist? Weil es in jedem Verein faire Sportsmänner gibt, die bevorzugt für solche Aufgaben ausgesucht werden. Außerdem wusstest du von Vorneherein, was Sache war und konntest dich drauf einstellen besser keine Abseitsfalle zu spielen z. B.. Es gab natürlich auch mal Fälle, in denen richtig gute Ex-schiedsrichter gepfiffen haben (z. B. ein um die 70-jähriger Ex-Bundesligaschiri, Name entfallen) die dann überragend gut waren. 
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 08.Oktober 2014, 13:03:10
Was macht man im Amateurfußball, wenn sich Grundstückseigentümer und Verein nicht über die Nutzung bzw. weitere Nutzung einigen können? Na klar, der Platz wird gepflügt (http://www.fupa.net/berichte/der-streit-um-den-sportplatz-geht-weiter-211889.html). Harte Maßnahme  :o
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 11.Oktober 2014, 19:12:58
Da wird mein Kumpel als Linienrichter bei einem Pokalspiel zwischen Kreis- und Kreisoberligisten nicht nur verbal, sondern auch physisch von angetrunkenen Zuschauern angegriffen. Dazu kommen drei rote Karten wegen Schiedsrichterbeleidigung. Der Verein hatte keine Ordner da. Das Schirigespann hat das Spiel dann über die 120 Minuten zu Ende geleitet und danach griffen die zuschauenden Schiedsrichter und der Trainer des Gastgebers das Gespann weiter verbal an. Sie mussten nach Abpfiff 90 Minuten in der Kabine bleiben, damit sie sicher heimfahren können.

Ich denke, das wird richtig teuer für den Heimverein durch die fehlenden Ordner und die Vorkommnisse. Ich hätte wohl das Spiel nach dem direkten Angriff auf den Linienrichter abgebrochen, aber wer weiß, ob es dann nicht eskaliert wäre. Bei manchen Leuten wäre es echt besser, wenn sie die Finger vom Alkohol ließen oder am besten gar nicht mehr existieren würden. Schon traurig sowas.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 11.Oktober 2014, 22:17:53
Da wird mein Kumpel als Linienrichter bei einem Pokalspiel zwischen Kreis- und Kreisoberligisten nicht nur verbal, sondern auch physisch von angetrunkenen Zuschauern angegriffen. Dazu kommen drei rote Karten wegen Schiedsrichterbeleidigung. Der Verein hatte keine Ordner da. Das Schirigespann hat das Spiel dann über die 120 Minuten zu Ende geleitet und danach griffen die zuschauenden Schiedsrichter und der Trainer des Gastgebers das Gespann weiter verbal an. Sie mussten nach Abpfiff 90 Minuten in der Kabine bleiben, damit sie sicher heimfahren können.

Ich denke, das wird richtig teuer für den Heimverein durch die fehlenden Ordner und die Vorkommnisse. Ich hätte wohl das Spiel nach dem direkten Angriff auf den Linienrichter abgebrochen, aber wer weiß, ob es dann nicht eskaliert wäre. Bei manchen Leuten wäre es echt besser, wenn sie die Finger vom Alkohol ließen oder am besten gar nicht mehr existieren würden. Schon traurig sowas.

Wobei man in diesen Ligen auch nicht immer alle Schuld vom Schiedsrichter abprallen lassen sollte. Habe es heute wieder in der Kreisklasse gesehen. Vor dem Spiel einen auf weltklasse und regelkonform ohne Ende machen und dann im Spiel eine katastrophale Leistung mit unverständlichen Aktionen und Pfiffen für beide Mannschaften bringen. In den unteren Ligen kann man leider - Ausnahmen gibt es natürlich - nicht allzu viel erwarten. Körperlich angreifen geht natürlich gar nicht, aber das "Schreien" und "Mosern" von außen muss dann doch ab und an sein...

Selbst in der bairischen Bezirksliga kann man wirklich richtig Pech mit vollkommen überforderten Schiris haben. Erst ab der Bayernliga hat man dann wirklich Leue, die es echt können.

In deinem Fall gingen aber die Anfeindungen deutlich zu weit. Egal wie schlecht jemand - gefühlt oder wirklich - pfeifen sollte, muss man dennoch irgendwann wieder zur Ruhe kommen. Niemand pfeift ja absichtlich in strittigen Aktionen schlecht. In Pokalspielen sind dann natürlich auch nochmals zusätzlich Emotionen da.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 13.Oktober 2014, 07:12:17
In Pokalspielen sind dann natürlich auch nochmals zusätzlich Emotionen da.

Emotionen. Das ist das Problem. Als ich gespielt habe, gab es auch Emotionen. In der Regel bauten die sich mit Spielverlauf auf und waren durch den Spielverlauf begründet. Ich habe heute aber mehr den Eindruck, dass Spieler sechs Tage in der Woche ihrem jeweiligen Tagwerk nachgehen und dann schon voll emotionsgeladen sonntags auf den Platz kommen, um diese auszuleben. Ein Ventil.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 17.Oktober 2014, 12:28:31
Hier ist wieder eine kleine Sammlung von Kreisligasprüchen:

http://www.fussball.de/newsdetail/die-klassiker-sprueche-von-allen-sportplaetzen/-/article-id/107885#!/section/stage (http://www.fussball.de/newsdetail/die-klassiker-sprueche-von-allen-sportplaetzen/-/article-id/107885#!/section/stage)
http://www.fussball.de/newsdetail/die-klassiker-sprueche-von-torwart-und-kapitaen/-/article-id/107975#!/section/news-detail (http://www.fussball.de/newsdetail/die-klassiker-sprueche-von-torwart-und-kapitaen/-/article-id/107975#!/section/news-detail)
http://www.fussball.de/newsdetail/klassiker-sprueche-schiris-und-ersatzspieler/-/article-id/108011#!/section/news-detail (http://www.fussball.de/newsdetail/klassiker-sprueche-schiris-und-ersatzspieler/-/article-id/108011#!/section/news-detail)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 30.Oktober 2014, 13:48:35
Rekordverdächtiger Spielabbruch in Ampfing:

fupa:
01' Anpfiff
01' Auf Grund eines technischen Defekts, wurde das Spiel abgesagt.

http://www.heimatzeitung.de/startseite/blickpunkte/1474919_Unglaublich-Bezirksliga-Partie-nach-zwei-Sekunden-abgebrochen.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 31.Oktober 2014, 21:08:39
(https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/v/t1.0-9/10686903_10152824749427943_8210123631447541661_n.jpg?oh=a1f37aa42b065f105b414524a72db354&oe=54DB23FA&__gda__=1420785327_9fb5b910d61d6f7048a9baedcf351c23)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 05.Dezember 2014, 12:26:26
So kann man den Last-Minute-Ausgleich auch verhindern: https://www.youtube.com/watch?v=0PWakfLASBQ&feature=youtu.be (https://www.youtube.com/watch?v=0PWakfLASBQ&feature=youtu.be) :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 09.Dezember 2014, 19:53:36
Das Aufstiegsrennen in der 2.Kreisklasse Oldenburg-Land/Delmenhorst? Völlig offen! Denn wo sonst kann der aktuelle Tabellensechste von sich behaupten, nur einen Platz hinter den Aufstiegsrängen zu lauern, obgleich nur zwei Mannschaften aufsteigen? Verwirrt? Wir klären auf!

Der SV Atlas Delmenhorst II ist zwar für den Moment »nur« auf dem sechsten Platz, weiß vor sich aber mit dem TuS Hasbergen II und dem Delmenhorster TB II jeweils Mannschaften vor sich, die nicht aufsteigen dürften, da in der nächsthöheren Spielklasse bereits die jeweils ersten Mannschaften antreten. Die ebenfalls vor dem SV Atlas Delmenhorst II platzierte dritte Mannschaft des FC Hude hingegen dürfte aufsteigen, obgleich auch hier eine weitere Mannschaft desselben Vereins in der nächsthöheren Liga wartet - allerdings »lediglich« die zweite Mannschaft des Vereins. Und während erste und zweite Mannschaft nicht in der selben Liga spielen dürfen, gilt diese Regel nicht für die zweite und dritte Mannschaft eines Klubs. Der wiederum auf dem derzeit fünften Platz geführte SV Turabdin Delmenhorst II dürfte ebenfalls aufsteigen, würde darauf aber, aus Angst eine Liga höher nur Kanonenfutter zu sein, vermutlich verzichten.

Quelle: 11 Freunde

Man muss Amateurfußball manchmal einfach lieben :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 15.Dezember 2014, 10:45:05
Da gings rund:

http://www.mz-web.de/sport-eisleben-hettstedt/gewalt-im-fussball-jagdszenen-bei-massenschlaegerei-in-braunroede,20642794,29332266.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Muffi am 15.Dezember 2014, 11:55:45
Da hier ja viel zum "kleinen" Fußball geschrieben wird, möchte ich mal etwas zu meinem "Stammverein" posten, also der Verein, bei dem ich das Kicken gelernt habe und wo ich auch jetzt immer noch gern zum Zuschauen bin.

Die Jungs spielen zurzeit eine absolut geniale Saison, vor allem unser Torjäger, der aus der eigenen Jugend stammt, blüht unter dem neuen Trainer und dessen Spielsystem regelrecht auf. Hier ein Artikel dazu:

http://hannover.sportbuzzer.de/magazin/25-tore-in-neun-spielen-niedersachsens-top-torjaeger-spielt-bei-stern-misburg/27361

Hier die aktuelle Tabelle:

http://www.fussball.de/spieltag/1kreisklasse-hannover-kreis-hannover-stadt-1kreisklasse-herren-saison1415-niedersachsen/-/staffel/01L2KAK2LO000001VV0AG813VV2OS741-G#!/

Unser Toptorjäger hat bis jetzt (Winterpause) 31 Tore in 14 Spielen erzielt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: wrdlbrmft am 16.Dezember 2014, 11:51:45
Dem Foto nach zu urteilen, hat er wahrscheinlich auch nen ordentlichen Wumms in den Beinen ... bei den Oberschenkeln.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Muffi am 16.Dezember 2014, 12:47:57
Ja, der hat nen ordentlichen Schuß, für mich ein kompletter Stürmer, der locker 2-3 Klassen höher spielen könnte. Ich bin aber froh, dass er das wenn, dann mit meinem Verein tun möchte. Ich denke den Aufstieg in dieser Saison lassen sie sich nicht mehr nehmen und wenn man den Kader zusammen hält, kann man nächste Saison auch im oberen Drittel in der Kreisliga landen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 16.Dezember 2014, 15:30:37
Wir hatten auch so nen Stürmer mit eingebauter Torgarantie. In der Bezirksliga immer um die 40, beim Intermezzo in der Kreisliga fast 70 und später in den Landesliga Jahren immer 30-35. Den wollte eigentlich jedes Jahr ein Oberligist oder auch mal Regionalligisten. Hatte er kein Bock drauf.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 16.Dezember 2014, 20:53:04
Ja, oftmals wollen die Leute ihren Hauptjob neben dem Fußball nicht aufgeben für ein paar Jahre (manchmal schlechter bezahlte) hochklassigen Fußball. So bleibt man in der Heimat und spielt in den untersten Ligen alles kaputt.
Man darf auch nicht vergessen, dass wer sein Hobby zum Beruf macht, ein Hobby weniger hat. ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 09.Januar 2015, 15:03:05
http://www.zeit.de/2014/52/fussball-kreisliga-bottrop-amateurfussball/komplettansicht (http://www.zeit.de/2014/52/fussball-kreisliga-bottrop-amateurfussball/komplettansicht)
Die ZEIT hat einen lesenswerten Bericht über den Anreiz von Amateurfußball und deren Plätzen verfasst.

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Tatort-Kreisklasse-Wenn-der-Schiri-zum/Das-Erste/Video?documentId=25695314&bcastId=799280 (http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Tatort-Kreisklasse-Wenn-der-Schiri-zum/Das-Erste/Video?documentId=25695314&bcastId=799280)
Im Kontrast dazu steht diese Sendung der ARD, die den mitunter schlechten Umgang mit Schiedsrichtern in unteren Ligen zeigt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 12.Februar 2015, 19:21:19
http://www.fussball.de/newsdetail/news/-/article-id/116131#!/section/news-detail (http://www.fussball.de/newsdetail/news/-/article-id/116131#!/section/news-detail)

Wer in der Region des Mittelrheins wohnt und den SV Niederbachem kennt, kann dort am Wochenende mal richtig im Stadion wüten.
Dazu gibt es auch in den tieferen Ligen Diven, die aufgrund mangelnder Spielzeit vor der Einwechslung schon duschen gehen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 21.Februar 2015, 10:50:05
Eine Kleine Anekdote us meiner B-Jugendzeit

Wir (Vorletzter) gegen den ungeschlagenen Tabellenführer 3 Spieltage vor Schluss
Nach 10 Minuten und gefühlten 5 Hunderprozentigen das 0:1.
Von den Gästeeltern hört man schon: "wer schreibt diesmal mit"
Wir machen mit nem Fernschuss kurz darauf das 1:1
Die anderen sind zwar haushoch überlegen, aber bringen den Ball bis zur Pause nicht mehr rein.
Lustige Szene am Rande: Der Kapitän wird am Rande behandelt und rennt einfach auf den Platz, als der Ball bei ihm vorbei kommt -> Gelb

10 Minuten nach der Halbzeit: Abseitsstellung der Gegner. Der regt sich auf: -> 5 Minuten Zeitstrafe -> klatscht -> Rot!
Sie sind aber immer noch überlegen.
Dann haben wir eine Ecke.
Der Ball fliegt rein und der TW boxt den vor ihm stehenden Stürmer um
-> rot -> elfer 2:1 für uns
Die anderen waren aber immer noch stärker
Dann kassiert der Kapitän der Gegner für ein Foul 5 Minuten (er hatte ja schon gelb)
Der geht raus, tritt auf die Auswechselkabine ein: -> Rot
Die Gegner brechen das Spiel hab
Der gegnerische Kapitän beleidigt den Schiedsrichter durchgehend (zu uns waren sie aber nett :D)
Der Kapitän wird im Nachhinein für ein halbes Jahr gesperrt :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Bayernfahne am 21.Februar 2015, 13:03:49
Wurde dann hoffentlich mit 3:0 für euch gewertet und nicht irgendwie wiederholt oder so?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 21.Februar 2015, 13:35:04
ja ich glaube war dann ein X:O
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 21.Februar 2015, 13:55:23
http://www.fussball.de/newsdetail/news/-/article-id/116131#!/section/news-detail (http://www.fussball.de/newsdetail/news/-/article-id/116131#!/section/news-detail)
Dazu gibt es auch in den tieferen Ligen Diven, die aufgrund mangelnder Spielzeit vor der Einwechslung schon duschen gehen.

FC Remscheid. Mehr muss ich wohl nicht sagen ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 06.April 2015, 19:09:33
http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=le&dig=2015%2F04%2F04%2Fa0175&cHash=8c33b7c1f913cea7e6ed915efc4a23d5 (http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=le&dig=2015%2F04%2F04%2Fa0175&cHash=8c33b7c1f913cea7e6ed915efc4a23d5)
Ohman! >:(
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 06.April 2015, 19:53:37
Ich habe den Artikel quergelesen. Worauf beziehst Du Dich mit Deiner Aussage? Auf den Inhalt des Artikels oder eine mögliche Verzerrung durch die taz?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 06.April 2015, 20:33:16
Ich beziehe mich auf die rechtsradikalen Spieler, die ihren Willen auch noch ziemlich frei durchsetzen. Natürlich ist es vom linksorientierten Blatt der taz etwas verzerrt, das kann man aber herausfiltern.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 16.April 2015, 21:40:57
Ein Schockschrei geht durch die Lausitz: Ein namentlich nicht näher genannter User dieses Forums im Rang Fußballgott und Reseacher eines Brandenburger Drittligisten hat sich heute beim Unifußball verletzt, sein ganzer Knöchel ist geschwollen. Damit ist sein Einsatz im Kreisliga-Derby am Samstag in seiner Heimatstadt mehr als fraglich. Und als wäre das nicht schon tragisch genug, hat er nun auch Muskelkater. Das sind keine guten Bedingungen für das Wochenende. Da kann man nur gute Besserung wünschen, die Spritzigkeit muss Samstag zur Not dem puren Kampf weichen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 16.April 2015, 22:32:56
Oh mein Gott! Dann sollten wir intern diesem Researcher den Wert "18" bei Injury Proneness geben. ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 16.April 2015, 22:43:37
Die 18 trifft eher auf die CA zu. ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: juve2004 am 16.April 2015, 22:48:10
Die 18 trifft eher auf die CA zu. ;)
Hat er da seine PA dann nicht schon um 10 überschritten?  :P
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 16.April 2015, 22:51:24
CA von 18 reicht für viel mehr als Kreisliga...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 16.April 2015, 23:21:42
CA von 18 reicht für viel mehr als Kreisliga...
Bezirksliga Aufstiegskampf :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 18.April 2015, 15:57:03
Leider ging das Derby mit 0:2 verloren, aber ich habe auch aus Personalmangel durchspielen müssen. Meine Leistung war, nett ausgedrückt, ungenügend. Inklusive Einwechslern reichte es nicht ganz zu den besten 20 Feldspielers des Tages heute. ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 23.April 2015, 12:17:16
Gestern Abend beim Pokalhalbfinale Württemberg zwischen dem FV Ravensburg und der TSG Balingen:

Die Gäste gehen 1:0 in Führung, dann wird der Torwart des FVR gecheckt, bleibt liegen, spielt dann aber weiter und kassiert auf recht kuriose Weise das 0:2, indem er ein langen Freistoß von der Mittellinie gegen die Sonne passieren lässt.

Nach der Pause kommt er wieder aus der Kabine, wird aber vom Mannschaftsarzt aufgehalten und nochmal getestet. Erinnerungen an Kramer im WM-Finale werden wach, denn der Keeper hat ganz offensichtlich keinen blassen Dunst, wo er gerade ist und was er macht. Gehirnerschütterung deluxe!

Es muss also der 19-jährige Ersatztorwart ran, der zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz kommt. Ravensburg verkürzt auf 1:2, dann hält der neue Keeper einen Unhaltbaren, hält sein Team im Spiel und der FVR gleicht tatsächlich aus. Nach torloser Verlängerung geht's ins Elfmeterschießen und der junge Torwart hält gleich den ersten Strafstoß, seinem Mitspieler treffen durch die Bank und der FVR steht im Finale.

So werden Helden geboren!

Im Finale um den Einzug in den DFB-Pokal muss Ravensburg nun übrigens im Degerloch gegen Ligakonkurrent SSV Reutlingen ran. Da ist alles drin!
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: wrdlbrmft am 23.April 2015, 12:21:51




Im Finale um den Einzug in den DFB-Pokal muss Ravensburg nun übrigens im Degerloch gegen Ligakonkurrent SSV Reutlingen ran. Da ist alles drin!

tststs
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 23.April 2015, 12:29:37
Hatte ursprünglich "im GAZI-Stadion" geschrieben und das dann geändert. Asche über mein Haupt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 24.April 2015, 00:57:50
http://www.zeit.de/sport/2015-04/amateurfussball-schiedsrichter-christoph-schroeder/komplettansicht (http://www.zeit.de/sport/2015-04/amateurfussball-schiedsrichter-christoph-schroeder/komplettansicht)
Ein spannender Bericht von einem Schiedsrichter über das, was er früher so auf Amateurplätzen erlebt hat.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Muffi am 29.April 2015, 14:36:05
Am Wochenende wird die Meisterschaft und damit der Aufstieg klar gemacht!

FC Stern Misburg (http://www.fussball.de/mannschaft/fc-stern-misburg-fc-stern-misburg-niedersachsen/-/saison/1415/team-id/011MIBERMO000000VTVG0001VTR8C1K7#!/section/mediastream)

Ich freue mich schon auf die Aufstiegsfeier am Sonntag, für den Montag habe ich mir extra frei genommen! Es wäre das ideale Wochenende, wenn am Samstag zuvor die Roten den ersten Dreier des Jahres in Wolfsburg holen würden.  8)  :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Kaestorfer am 29.April 2015, 14:42:51
Am Wochenende wird die Meisterschaft und damit der Aufstieg klar gemacht!

FC Stern Misburg (http://www.fussball.de/mannschaft/fc-stern-misburg-fc-stern-misburg-niedersachsen/-/saison/1415/team-id/011MIBERMO000000VTVG0001VTR8C1K7#!/section/mediastream)

Ich freue mich schon auf die Aufstiegsfeier am Sonntag, für den Montag habe ich mir extra frei genommen! Es wäre das ideale Wochenende, wenn am Samstag zuvor die Roten den ersten Dreier des Jahres in Wolfsburg holen würden.  8)  :D

Viel Spaß beim Aufstieg. Zum Samstag sage ich nichts.  :police: 8) 8) 8)

Wow - ihr habt ja sogar Assistenten in eurer Liga.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Emanuel am 02.Mai 2015, 10:22:04
Mal eine Frage an die Saarländer unter euch:

Was ist denn eigentlich beim SV Saar 05 Saarbrücken los? Da es gerade in allen Ligen um die Auf- und Abstiege geht, habe ich mich gerade einmal ein wenig durch die einzelnen Ligen durchgeklickt, die man unter der Saison vielleicht nicht so verfolgt und stieß dabei auf die Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saar (http://www.kicker.de/news/fussball/amateure/oberliga-rheinland-pfalzsaar-fb-1/2014-15/32/0/spieltag.html (http://www.kicker.de/news/fussball/amateure/oberliga-rheinland-pfalzsaar-fb-1/2014-15/32/0/spieltag.html)).

Dort liegen die TSG Pfeddersheim, der SC Hauenstein und eben die Saarbrücker alle mehr oder minder gleichauf. Da die Saarbrücker aber erst frisch in diese Liga aufgestiegen sind, wollte ich mir mal einen Überblick zum Verein auf wikipedia holen und stieß dabei hierauf:

Zitat
Damit begann der stetige Abstieg der Saarbrücker, in der Saison 2007/08 trat die Mannschaft schließlich in der Kreisliga A Halberg an, nach 15 Punkten Abzug aufgrund eines Regelverstoßes beendete sie die Saison allerdings nicht. Darum und aufgrund der Verschuldung des Vereins meldete man die Mannschaft ab, gründete die Fußballabteilung neu und trat zur Saison 2008/09 in der Kreisliga B Saarbrücken an. Dort gelang dem neugebildeten Team auf Anhieb die Meisterschaft und der SV Saar 05 stieg in den darauf folgenden Spielzeiten erneut - diesmal in die Landesliga Südwest - auf. In der Saison 2010/11 setzte sich die Erfolgsserie der St. Johanner fort. Nachdem sie nach 34 Spieltagen punktgleich mit dem SSV Eintracht Überherrn an der Spitze der Landesliga Südwest gestanden hatten, setzte sich Saar 05 in einem Entscheidungsspiel um die Staffelmeisterschaft in Siersburg mit 2:0 nach Verlängerung gegen Überherrn durch und stieg damit zum dritten Mal in Folge auf. In der Saison 2011/12 setzte der Verein mit dem Meistertitel in der Verbandsliga Saar seine Erfolgsserie fort und spielte 2012/13 nach dem vierten Aufstieg in Folge in der höchsten saarländischen Spielklasse, der bundesweit sechstklassigen Saarlandliga. Dort gelang 2014 die Meisterschaft und der Aufstieg in die fünftklassige Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.

(http://de.wikipedia.org/wiki/SV_Saar_05_Saarbr%C3%BCcken (http://de.wikipedia.org/wiki/SV_Saar_05_Saarbr%C3%BCcken))


Weiß da jemand wer hinter diesen Erfolgen steckt?
Red Bull?  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: LiverpoolYNWA am 02.Mai 2015, 10:54:54
Interessant ist ja, dass in der Transferhistorie 2008 ein gewisser Sead Kolasinac zu ihnen wechselt.
Leider ist er aber nicht der echte.
Auch interessant ist, dass sie dauernd Spieler verpflichten, nur um sie im nächsten Jahr wieder loszuwerden.
Entweder haben sie nicht mit den Erfolgen gerechnet, oder auch ein gnadenloses Management.

Auffallend hohe Transferkosten gibt es bei dem Verein nicht; eventuell kann es sein dass die Gehälter hoch sind, dafür wechseln aber zu wenig höherklassige runter.

Ich denke nicht, dass sie einen spendierfreudigen Sugardaddy haben, sondern eher ein paar Regionale Sponsoren. Oder es ist aber auch am Trainer Goran Gorovic Timon Seibert festzumachen...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 02.Mai 2015, 11:16:50
Interessant ist ja, dass in der Transferhistorie 2008 ein gewisser Sead Kolasinac zu ihnen wechselt.
Leider ist er aber nicht der echte.
Auch interessant ist, dass sie dauernd Spieler verpflichten, nur um sie im nächsten Jahr wieder loszuwerden.
Entweder haben sie nicht mit den Erfolgen gerechnet, oder auch ein gnadenloses Management.

Auffallend hohe Transferkosten gibt es bei dem Verein nicht; eventuell kann es sein dass die Gehälter hoch sind, dafür wechseln aber zu wenig höherklassige runter.

Im Amateurfussball werden quasi nie Ablösen gezahlt, wenn überhaupt gibt es Ausbildungsentschädigungen. Selbst wenn Ablösen fließen würden, würden wir das nicht mitbekommen, weil sowas nicht bei tm.de und Konsorten landet.
Dass Spieler nur ein Jahr bleiben, ist ebenfalls völlig normal. Unterhalb der 3. Liga gibt es fast ausnahmslos Einjahresverträge.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Emanuel am 02.Mai 2015, 11:22:27
An regionale Sponsoren glaube ich aber eher nicht, dann doch mehr an den spendierfreudigen Mäzen im Hintergrund. Die Stadt hat mit dem FCS schon ein Aushängeschild, da glaube ich nicht, dass sich regionale Sponsoren dann noch übermäßig beim SV engagieren, zumindest nicht in dem Maße, dass es reichen würde um sich von den anderen Mannschaften in der Liga abzuheben. (bzw. um Jahr für Jahr aufzusteigen)


Edit: Wo Liverpool gerade den Trainer angesprochen hat. Der ist gerade mal 32 Jahre alt und wird unterstützt von seinem 35-jährigen Co-Trainer. Seinem großen Bruder Eric Seibert ^^
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 02.Mai 2015, 11:36:36
Wenn Eugen Hach dort schon länger sportlicher Leiter ist, wird es schon etwas Kohle geben.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Muffi am 04.Mai 2015, 07:52:02
Und gestern wurde es dann klar gemacht, der Tabellenzweite wurde im Heimspiel mit 5:1 abgewatscht und man hat sich somit 3 Spieltage vor Saisonende den Aufstieg und die Meisterschaft gesichert. Das war wirklich eine überragende Saison meines Stammvereins!

FC Stern Misburg (http://hannover.sportbuzzer.de/1-kreisklasse-hannover-stadt/artikel/sauber-stern-misburg-hier-feiert-der-meister-der-1-kreisklasse-mit-fotostrecke-und-video/42793/78)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 09.Mai 2015, 21:43:48
Oberliga Baden-Württemberg:

SSV Reutlingen - SSV Ulm im Kreuzeichestadion Reutlingen. Tolle "Fans" aus beiden Lagern.  ::)

Das Spiel stand ganz knapp vor einem Spielabruch...

http://www.swp.de/ulm/sport/fussball/regional/Streihaehne-Gaesteblock-Fangruppierung-Fanlager-Ordner;art5693,3209278

Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: VfL96Fan am 12.Mai 2015, 01:51:46
Ich weiß nicht, ob es in diesen oder in den 3. Liga-Thread gehört oder hier im Forum schon erwähnt wurde (habe jetzt keine Lust, (vielleicht ewig) zu suchen ;D), aber habe gestern auf der offiziellen Website des Halleschen FC (kurz: HFC oder HFC Chemie, www.hallescherfc.de) gelesen, dass der HFC seine 2 Mannschaft (U23, 6. Liga - VL Sachsen-Anhalt) zum Saisonende zurückzieht und aus dem Spielbetrieb herausnimmt bzw. auflöst, da der DFB die Pficht zum Führen einer 2. Männermannschaft für Drittligisten aufgehoben hat. Die freiwerdenden Mittel sollen dem Nachwuchs zugute kommen, da sowohl bei den A-Junioren als auch bei den B-Junioren (beide momentan RL NO) der Bundesliga-Aufstieg angestrebt wird.

Ich persönlich finde das Ganze sehr schade, denn der Hallesche FC ist der (mit Abstand) größte und beste Verein in Halle (Saale) und hat auch das größte Fanpotenzial, leistet sich aber keine 2. Mannschaft mehr, während andere (kleinere) hallesche Vereine wie der VfL Halle 96, die ein wesentlich geringeres Fanpotenzial und auch nicht mehr finanzielle Mittel haben, sich wenigstens eine 2. (oft wie der VfL sogar eine 3. und teilweise sogar 4. Männermannschaft) leisten. Und die Nachwuchsarbeit ist beim VfL Halle 96 auch nicht schlechter als beim HFC, sondern oft gleichwertig oder in den kleineren Jugend- bzw. Juniorenmannschaften (C-, D- und E-Jugend) sogar besser! Das ist allerdings meine persönliche Meinung.

Naja, am Mittwoch (13. Mai 2015) findet um 18:00 Uhr im ERDGAS-Sportpark erstmal das Derby zwischen dem HFC und dem VfL 96 im Landespokalfinale Sachsen-Anhalt statt. Ich persönlich hoffe, dass der VfL 96 für eine Überraschung sorgen und den Pokal (nach vielen Jahren mal wieder) gewinnen und sich somit für den DFB-Pokal nächste Saison qualifizieren kann. Die Mehreinnahmen würden nämlich nicht nur dem HFC, sondern auch dem VfL 96 sehr gut tun. Allerdings sind beide Vereine nicht gerade "auf Rosen gebettet", denn unsere halleschen Vereine haben nicht solche Sponsoren wie z. B. Red Bull, die u. a. RB Leipzig mit Geld "überschütten", zumindest dann, wenn sie welches brauchen oder mal wieder teure Spieler verpflichten bzw. verpflichten wollen. Solche Vereine machen (meiner bescheidenen Meinung nach) nur den Fußball kaputt. Und auch, wenn es einige Leute hier im Forum nicht gerne hören werden, aber ich hoffe, dass RB Leipzig in der 2. BL "versauert" oder sogar in den nächsten Jahren bzw. Saisons wieder in die 3. Liga oder die Regionalliga Nordost (4. Liga) absteigt. Mir ist allerdings auch klar, dass das nicht passieren wird, solange Red Bull als Sponsor von RB Leipzig tätig ist und sie mit Geld "zuschüttet". Zumindest für diese Saison (2014-15) haben sie den BL-Aufstieg ja erst einmal gründlich "vergeigt".

MfG


VfL96Fan

Oberliga Baden-Württemberg:

SSV Reutlingen - SSV Ulm im Kreuzeichestadion Reutlingen.

PS: War das nicht Ende der 1990er bzw. Anfang der 2000er-Jahre einmal ein Bundesliga-Duell? Und vorher bzw. später dann ein Zweitliga-Duell? ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Bayernfahne am 12.Mai 2015, 05:20:19
War Reutlingen wirklich mal in der 1. Liga? Zweite mit Sicherheit, aber Erste glaube ich nicht...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: idandt am 12.Mai 2015, 05:44:57
In einer 1. Liga war Reutlingen sicher mal, aber nie in der Bundesliga. Anfang der 2000er gab es auch nicht viele Duelle. Einzig in der Saison 2000/01 spielten beide Vereine in der 2. Bundesliga. Ulm stieg ab und ging in die - leider nicht letzte - Insolvenz, wodurch man in der Verbandsliga zurück fiel und Reutlingen hielt sich bis 2003 in der 2. Liga ehe man dank eines Lizenzentzugs ein ähnliches Schicksal teilte und in die Oberliga abrutschte. Mehr Berühungspunkte dürften beide Vereine vor dem Höhenflug der Spatzen, also bis Mitte/Ende der 90er Jahre in der RL Süd (bzw. davor in der OL Baden-Württemberg) gehabt haben.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: VfL96Fan am 12.Mai 2015, 21:11:59
Da habe ich mich wohl bezüglich der Bundesliga-Zugehörigkeit des SSV Reutlingen geirrt. ;D Zumindest in der 2. Bundesliga waren sie dann zusammen mit dem SSV Ulm.

MfG


VfL96Fan
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 12.Mai 2015, 21:16:08
Da habe ich mich wohl bezüglich der Bundesliga-Zugehörigkeit des SSV Reutlingen geirrt. ;D Zumindest in der 2. Bundesliga waren sie dann zusammen mit dem SSV Ulm.

MfG


VfL96Fan

der SSV Reutlingen war beim 6:3 der Frankfurter Eintracht am letzten Spieltag 2002/03 der Gast und so kam durch Schurs Last-Minute-Tor der Aufstieg wieder nicht für Klopps Mainzer zustande. Wieder war es hauchdünn und hochbitter.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 15.Mai 2015, 16:08:24
http://www.spiegel.de/sport/fussball/gewalt-in-kreisliga-keiner-will-gegen-altenessen-spielen-a-1033405.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/gewalt-in-kreisliga-keiner-will-gegen-altenessen-spielen-a-1033405.html)
Aufstieg durch Gewalt. Auch ein Geschäftsmodell in der Kreisliga. :o
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 15.Mai 2015, 16:40:00
http://www.spiegel.de/sport/fussball/gewalt-in-kreisliga-keiner-will-gegen-altenessen-spielen-a-1033405.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/gewalt-in-kreisliga-keiner-will-gegen-altenessen-spielen-a-1033405.html)
Aufstieg durch Gewalt. Auch ein Geschäftsmodell in der Kreisliga. :o

Das ist echt sch...e, so was.  :o

Wenn der Verein Charakter und Mumm hätte, würde er auf den Aufstieg verzichten und die 2.Mannschaft vom Spielbetrieb abmelden. Sachen gibts.  >:(
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Splash am 15.Mai 2015, 17:47:31
Zitat
Die Situation eskalierte, als ein BVA-Spieler nach einem Ausraster gegen einen Schiedsrichter im März lebenslang gesperrt worden war. In einem Spiel Ende Februar stellte der Unparteiische den 23-Jährigen mit Gelb-Rot vom Platz. Der Spieler warf ihn zu Boden und schlug auf ihn ein.

Also das ist wirklich heftig. Und der Vorstand sagt das wäre eine Ausnahme und die Hälfte der Vorwürfe würde nicht stimmen. Wenn das aber so eine Ausnahme ist, frage ich mich, warum so viele Teams die Spiele boykottieren. Der DFB sieht alles kritisch - auch eine tolle Aussage. Man stelle sich vor sowas würde bei einem Bundesliga Spiel passieren, da würden ganz schnell Maßnahmen ergriffen werden. Es heißt zwar im Zweifel für den Angeklagten, aber es muss auf Fälle etwas geschehen. Und mMn darf der Verein definitiv nicht aufsteigen.

Gruß,
Splash
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 16.Mai 2015, 03:31:36
so viele Teams die Spiele boykottieren.
Wenn das im März war, dann sagen wir einfach mal das sind 6-7 Spiele, die boykottiert wurden. Wenn überhaupt. Der Verein scheint also schon vorher auf Meisterkurs gewesen zu sein. Ich will da bei Gott nix schön reden, aber keiner von uns kennt die Fakten. Und der Artikel bleibt in der Beurteilung auch offen, also nix von wegen "so und so ist es gewesen".
Im artikel ist von 3 Bereinen die Rede, die boykottieren.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Splash am 16.Mai 2015, 04:13:14
so viele Teams die Spiele boykottieren.
Wenn das im März war, dann sagen wir einfach mal das sind 6-7 Spiele, die boykottiert wurden. Wenn überhaupt. Der Verein scheint also schon vorher auf Meisterkurs gewesen zu sein. Ich will da bei Gott nix schön reden, aber keiner von uns kennt die Fakten. Und der Artikel bleibt in der Beurteilung auch offen, also nix von wegen "so und so ist es gewesen".
Im artikel ist von 3 Bereinen die Rede, die boykottieren.

Ich habe auch nicht gesagt es wäre "so oder so" gewesen, ich hab mich lediglich gefragt warum so viel Teams boykottieren wenn da nix dran sein soll. Denn es waren mehr als 3 Vereine. Zitat aus dem Artikel:

Zitat
Der Boykott der 14 Kreisliga-Teams ist ein Symbol im Kampf gegen Gewalt im Amateurfußball: Die anderen Klubs werfen den Altenessenern vor, von ihnen auf und abseits des Feldes beleidigt, beschimpft oder bedroht worden zu sein, sagt Thorsten Flügel. Er ist der Vorsitzende des Fußballkreises Essen Nord/West.

Und weiter:

Zitat
Wenig später erhielten die zuständigen Fußballverbände - bis hinauf zum DFB - Post von einem Dutzend Vereine: Der Wettkampf sei zuletzt mehrfach durch "unfaires, sogar brutales Verhalten einzelner Spieler, Zuschauer sowie Offizieller gestört worden", heißt es in dem Schreiben.

Da frag ich mich wie du auf nur 3 Vereine kommst. Es wird aber auch ausgeführt das nicht nur ein Club solche Probleme hat:

Zitat
Tatsächlich liegen die Probleme wohl nicht nur bei einem Klub: Drei lebenslange Sperren und ein 18-monatiger Ausschluss für Spieler sind die traurige Bilanz der Essener Kreisliga-Saison. Zuletzt musste die Polizei einschreiten, als sich Fußballer und Zuschauer bei einer Kreisliga-C-Partie prügelten.

Und wenn es derart schlimm ist, muss etwas geschehen. In der Kreisliga ist man zwar kein hoch bezahlter Profisportler, aber man kann dennoch erwarten auf den Platz zu kommen ohne Angst haben zu müssen eine auf die Schnauze zu kriegen. Ich war nicht dabei und kenne auch die jeweiligen Clubs nicht, aber klar ist wohl, dass diese Zustände nicht akzeptiert werden sollten. Und der Artikel bleibt in der Beurteilung offen, ja, aber das sollte er auch. Journalismus soll ja auch dazu dienen sich zu informieren und nicht zur Meinungsmache. Und dem Artikel zufolge ist die Situation bei Altenessen offenbar am schlimmsten.

Gruß,
Splash
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 16.Mai 2015, 04:49:32
Oh tatsächlich, ich hab halt nur "quer" gelesen, und mein Gehinr hat aus der Information "2 Vereine schloßen sich dem Boykott an" und dem Satz "Der Wettkampf sei zuletzt mehrfach durch "unfaires, sogar brutales Verhalten einzelner Spieler, Zuschauer sowie Offizieller gestört worden", heißt es in dem Schreiben." auf einen Brief von einem Veren und dann zwei Weiteren geschlossen. Da haben mich meine Speed Reading-Fähigkeiten wohl verarscht ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Splash am 16.Mai 2015, 05:18:20
Da haben mich meine Speed Reading-Fähigkeiten wohl verarscht ;D

Ist mir auch schon oft genug passiert ;D kam ja niemand zu schaden :)

Offensichtlich gab es zu dem Thema auch schon ein Stadtgespräch in Essen mit passender Sendung bei WDR 5 (Radio?).
http://www1.wdr.de/studio/essen/themadestages/stadtgespraech-gewalt-im-fussball-100.html (http://www1.wdr.de/studio/essen/themadestages/stadtgespraech-gewalt-im-fussball-100.html)

Eingeladen waren diverse wichtige Leute, aber anscheinend niemand aus den betroffenen Vereinen.
Ein wenig schockiert hat mich die Aussage von Thorsten Kinhöfer:

Zitat
Als die Frage aufkommt, ob der Migrationshintergrund von Spielern eine mögliche Ursache für Gewalt auf dem Fußballplatz sein könne, bejaht Thorsten Kinhöfer dies. "Ich glaube, dass Menschen aus den Balkan-Staaten, Kroatien, Serbien und so weiter, je südlicher wir in Europa gehen, dass da die Zündschnur ziemlich gering ist", sagt Bundesligaschiedsrichter Thorsten Kinhöfer, "und dass da eher etwas passiert als bei Menschen aus unseren Breiten."

-Ohne Worte-

Gruß,
Splash
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 16.Mai 2015, 06:04:06
Naja, nennt es Temperament oder Mentalität, aber es ist halt so, daher sollte man es auch sagen dürfen, ohne gleich ein "Rassist" zu sein. Die Tendenz ist auffällig und das kann man nicht einfach wegdiskutieren.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Splash am 16.Mai 2015, 06:37:48
Naja, nennt es Temperament oder Mentalität, aber es ist halt so, daher sollte man es auch sagen dürfen, ohne gleich ein "Rassist" zu sein. Die Tendenz ist auffällig und das kann man nicht einfach wegdiskutieren.

Klar darf man das sagen, man sollte es aber auch beweisen können. Zitat aus dem selben Link (direkt nach der Sache mit Kinhöfer):

Zitat
Forscher Olaf Zajonc konnte dies jedoch nicht mit Zahlen untermauern. Im Gegenteil: "Dass besonders Fußballer mit Migrationshintergrund gewalttätig werden, kann ich nicht bestätigten", sagt er. Allerdings würden Migranten vor den Sportgerichten vergleichsweise höhere Strafen bekommen als deutsche Spieler.

Und der Herr forscht zum Thema "Gewalt im Fussball" an der Universität Hannover. Dadurch wird es nicht wegdiskutiert, aber von einer klaren Tendenz zu sprechen ist auch weit her geholt. Dazu möchte ich auch auf diesen (http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/kriminalitaet-gewalt-jugendliche-migrationshintergrund/) Artikel vom letzten Jahr hinweisen, mit der schönen Überschrift "Gewalttaten kann man nicht mit der Herkunft erklären". Es geht zwar um Gewalt- und Straftaten im allgemeinen, aber es passt ganz gut zur Diskussion. Dort wird auch auf die gängigen Statistiken hingewiesen. Herr Walburg, ein Kriminologe, sagt dazu folgendes:

Zitat
...
Man muss dazu aber wissen, dass die Kriminalitätsstatistiken nur einen kleinen Teil dessen abbilden, was an Straftaten passiert. Viele Straftaten werden der Polizei ja gar nicht bekannt. Bei dieser Frage spielen die Opfer eine große Rolle. Und hier zeigt sich, dass die Opfer von Straftaten eher zur Polizei gehen, wenn sie annehmen, dass der Täter einen anderen ethnischen Hintergrund hat. Jugendliche mit Migrationshintergrund werden deshalb häufiger bei der Polizei angezeigt als Jugendliche ohne Migrationshintergrund.

Gruß,
Splash
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 16.Mai 2015, 06:52:16
Gut, ich kann es halt aus eigener Erfahrung für mich persönlich bestätigen. Habe es oft genug erlebt, Androhung von Schlägen während und nach den Spielen, überhartes einsteigen, "austicken", Anspucken und Beleidigungen vor allem gegen Frau/Freundin/Mutter scheinen eher normal als die Ausnahme zu sein. Und gerade bei den Beleidigungen meine ich nciht den "normalen" Trash Talk während des Spiels. Wobei ich gerade Anspucken und Beledigen eher nach Südeuropa und Androhung oder Ausübung von Gewalt eher nach Osteuropa schieben würde. Natürlich gab es solche Vorfälle auch mit "deutschen" Gegenspielern, aber halt eindeutig viel seltener, obwohl es anteilig viel mehr davon gab. 
Klar, das is meine subjektive Erfahrung bzw. mein Eindruck, allerdings höre ich ähnliches eben von vielen Personen, auch von den angehörigen der betreffenden "Ethien" selbst. 
Genauso weiß ich aber auch sehr gut, dass es keine Probleme geben muss und die Großzahl der "Menschen mit Migrationshintergrund" (irgendwie graust es mich dabei, das überhaupt zu schreiben) sehr freundlich und offen sind.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 16.Mai 2015, 12:19:28
Altenessen ist natürlich auch ein Problembezirk, immer schon gewesen. Aber leider ist diese Querverbindung nicht von der Hand zu weisen: häufig gewaltbereites Auftreten und Hauptgruppe "Migrationshintergrund". Das ist auch hier im Bergischen so. Die Frage ist jetzt natürlich, warum das so ist, ob es sich vielleicht nur um eine statistische Häufung handelt, weil einfach mehr Menschen mit Migrationshintergrund unterklassig Fußball spielen.

In meiner Jugend bin ich mit einer grißen Sippe (nicht abwertend gemeint, ist tatsächlich so) Gleichaltriger aus dem Kosovo groß geworden. Heute treten sie mir gegenüber sehr freundlich, freundschaftlich fast auf. Früher waren das die ersten und einzigen, die auf die Fresse gegeben haben, wenn sie ein Spiel verloren. Nur eine Einzelmeinung natürlich.

Ich vermute auch, dass der unterklassige Fußball und vor allem die Kreisligen zweckentfremdet werden. Da ist die Wahrscheinlich nicht wegzudiskutieren, dass die Menschen dort hingehen, um sich zu prügeln und den Fußball als Nebensache mitnehmen - nicht umgekehrt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dan Druff am 16.Mai 2015, 18:05:39

Im Kreis Essen Nord/West hat es in den letzten Monaten immer wieder  Probleme durch vergleichbare Aktionen gegeben und unter diesem Aspekt ist die drastische Reaktion zu sehen, an der sich tatsächlich die ganze Liga beteiligt.

http://www.reviersport.de/300016---essen-vereine-boykottieren-bv-altenessen.html (http://www.reviersport.de/300016---essen-vereine-boykottieren-bv-altenessen.html)


Der BV Altenessen zählte in den 80er Jahren zu den besten Essener Vereinen, war damals hinter RWE und ETB die gefühlte Nummer 3
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Splash am 16.Mai 2015, 19:04:56

Im Kreis Essen Nord/West hat es in den letzten Monaten immer wieder  Probleme durch vergleichbare Aktionen gegeben und unter diesem Aspekt ist die drastische Reaktion zu sehen, an der sich tatsächlich die ganze Liga beteiligt.

http://www.reviersport.de/300016---essen-vereine-boykottieren-bv-altenessen.html (http://www.reviersport.de/300016---essen-vereine-boykottieren-bv-altenessen.html)


Der BV Altenessen zählte in den 80er Jahren zu den besten Essener Vereinen, war damals hinter RWE und ETB die gefühlte Nummer 3

Genau um den Verein ging es auch in den vorherigen Posts:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/gewalt-in-kreisliga-keiner-will-gegen-altenessen-spielen-a-1033405.html (http://www.spiegel.de/sport/fussball/gewalt-in-kreisliga-keiner-will-gegen-altenessen-spielen-a-1033405.html)
Aufstieg durch Gewalt. Auch ein Geschäftsmodell in der Kreisliga. :o

;)

Ich vermute auch, dass der unterklassige Fußball und vor allem die Kreisligen zweckentfremdet werden. Da ist die Wahrscheinlich nicht wegzudiskutieren, dass die Menschen dort hingehen, um sich zu prügeln und den Fußball als Nebensache mitnehmen - nicht umgekehrt.

Ich befürchte das du da Recht hast, aber ich bezweifle, dass man das allein an "Menschen mit Migrationshintergrund" (schrecklicher Ausdruck) festmachen kann. Ich kann da auch einen Erfahrungsbericht geben: In der Gegend, in der ich wohne, bestehen die Kreisliga Teams eher nur aus deutschen. Migranten sind bei diesen Spielen eher selten zu sehen. Gewalt ist bei diesen Spielen zwar nicht an der Tagesordnung, aber auch nichts unbekanntes. Ich erinner mich da ein Spiel, indem ein guter Freund von mir ein Foul beging und ihm dafür die Nase gebrochen wurde. Das Problem besteht eher bei allen Bevölkerungsgruppen, in denen es Menschen gibt, die ihr Temperament nicht immer zügeln können - und das sind nicht ausschließlich, oder hauptsächlich, Migranten.

Gruß,
Splash
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Maddux am 16.Mai 2015, 21:32:00
Ich würde jetzt nicht unbedingt behaupten das bestimmte Volks - oder Kulturgruppen ein generelles Problem mit ihrem Benehmen oder Gewalt hätten. Es ist doch eher so das viele gelernt haben das die "böser Ausländer Karte" super zieht und sie sich dann eben in der Öffentlichkeit entsprechend benehmen wenn es ihnen Vorteile bringt.
In der Jugend war ich auf einer Schule mit gefühlt mehr Ausländern als Deutschen, habe aber in einem Ort mit geringem Ausländeranteil gelebt und auch dort Fussball gespielt.
Hin und wieder hat man dann auch gegen eine der Türken - oder Russenmannschaften gespielt und auf dem Platz haben die so ziemlich alle dem Stereotypen des bösen Ausländers entsprochen um den Gegner einzuschüchtern weil der dann evtl Angst hat nach dem Spiel was auf die Mütze zu bekommen. Wirklich was los war eigentlich nur ganz selten und das dann idR weil man vorher schon Stress miteinander hatte und das Spiel die perfekte Gelegenheit war um das dann mal zu "klären".
Vollidioten gab und gibt es immer, vorallem in den niedrigeren Klassen wo dir der Gegner gerne mal in die Knochen tritt weil er privat Probleme hat. Gerade in strukturschwachen Regionen wird die Gewaltrate bei Spielen wohl höher liegen aber dafür sind nicht nur die Ausländer für verantwortlich.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 16.Mai 2015, 21:50:06
Vollidioten gab und gibt es immer, vorallem in den niedrigeren Klassen wo dir der Gegner gerne mal in die Knochen tritt weil er privat Probleme hat. Gerade in strukturschwachen Regionen wird die Gewaltrate bei Spielen wohl höher liegen aber dafür sind nicht nur die Ausländer für verantwortlich.

Das ist ein wichtiger Punkt und sollte auch klar hervorgehoben werden. Ich bin mir der Richtigkeit dieser Aussage vollkommen sicher. Nur macht eben jeder seine subjektiven Erfahrungen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 16.Mai 2015, 23:32:00
Wenns bei den Ausländervereinen eskaliert ist natürlich klar was schuld ist.

Wenns bei den alteingesessenen Dorfvereinen rumpelt, dann ist das die alte Rivalität.
Ich denke, dass da einfach auch viel Wahrnehmungssache dabei ist...

Zum anderen werden die sicherlich auch mehr provoziert als andere
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 16.Mai 2015, 23:48:46
Das stimmt natürlich auch, wenn man um die kurze Zündschnur eines Gegenspielers weiß, dann versucht man natürlich ihn dazu zu bewegen, sich Karten abzuholen...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: gauch0_10 am 19.Mai 2015, 00:29:43
Ich selber habe von Kreisliga bis Oberliga so alles gespielt und muss sagen, dass man als ausländischer Spieler sich auch so einiges gefallen lassen muss. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es umso weiter es Ligen mäßig runtergeht auch umso schlimmer wird. Gerade in der Kreisliga ist es echt kein Spaß mehr was man da zu hören bekommt. Irgendwie ist es dann auch nur eine Frage der Zeit bis es denn knallt. Aus meiner Sicht ist es ziemlich schade, dass es zu solchen Situationen kommt, wenn man bedenkt das die ganzen Leute auf dem Platz es nur hobbymäßig machen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 19.Mai 2015, 00:54:06
Hab am Sonntag auch gegen ne Ausländermannschaft gespielt (Balkan oder Türkei, bin da ganz schlecht im einschätzen)
War ein sehr faires Spiel.
Am Anfang hat der Trainer dauert gemeckert, dass sogar die eigenen Spieler meinten "du bist ja noch schlimmer als wir" war sehr fair, gab auch eigentlich immer sofort ne Entschuldigung, war von unseren Spielern nicht so.
Paar Nickligkeiten gabs noch, ein Stürmer von denen hielt an der Eckfahne bei nem weggeschlagenen Ball von mir mit dem gestreckten Fuß drauf (ich hoffe ihr wisst was ich meine :D) und sah keine Schuld bei sich
Ansonsten wie gesagt - mal wieder - sehr faire Partie.

Denke, dass das Hauptproplemdarin liegt, dass die ausländischen Spieler auch viel provoziert werden, und ein Ausraster eines Ausländers halt ganz anders wahrgenommen wir.

Ausländer hier nicht rassistisch gemeint sonder als Verkürzung von Spieler mit Migrationshintergrund (auch hier ist hoffentlich klar was ich meine)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 19.Mai 2015, 01:19:54
Und wer sagt, dass Ausländer mehr provoziert werden? Ich musste mir von "Ausländern" auf dem Platz anhören, dass sie mich und meine Familie töten wollen. Meine Freundin, Mutter oder meine Schwester vergewaltigen wollten und ähnliche Geschichten. Schon irgendwie krank mMn. Ich lasse mich von sowas aber nicht aus der Ruhe bringen, sondern bringe dann gerne mal einen Konter. Ratet mal, wer dann ein Faß aufmacht und seine ganze Mannschaft anstacheln will oder behauptet, er wäre von mir rassistisch beleidigt wurden.

Mag sein, dass "Ausländer" anders provoziert werden und wenn das rassistisch wird, ist das nicht ok. Dennoch muss man sein Temperament eben im Griff haben, wenn man an einem Fussballspiel teilnimmt. Das gilt besonders für Leute, die selber gerne provozieren.

Die Rassismuskeule funktioniert beim Fussball auch besonders gut. Funktionäre fürchten nichts mehr, als irgendwie in die rechte Ecke gestellt zu werden. Kenne einen türkischen Verein, der mit unfassbaren Taten immer wieder glimpflich davon kommt, weil sie diese Karte sehr geschickt ausspielen.

Ich spiele mittlerweile, wenn überhaupt, in einer ländlichen Region. Dort geht es wesentlich friedlicher zu und es passiert ganz selten mal was. Auf Trashtalk kann man da sogar gänzlich verzichten, was ich überraschend entspannend finde.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: GameCrasher am 19.Mai 2015, 14:54:51
Was ist denn aus dem Spieler im Eingangspost geworden? Darf der wieder spielen? Ist er nochmals negativ aufgefallen?
Musste er Schiedsrichtern? ^^
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 19.Mai 2015, 14:57:59
Ich kann mal nachhören, wenn ich dran denke.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 20.Mai 2015, 16:46:44
http://www.fupa.net/berichte/schiedsrichter-pfeift-spiel-zu-frueh-ab-301113.html

 ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 20.Mai 2015, 16:52:04
http://www.fupa.net/berichte/schiedsrichter-pfeift-spiel-zu-frueh-ab-301113.html

 ;D

Einen Ahlenfelder bitte! ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 21.Mai 2015, 21:32:25
Am Samstag geht es für meinen Verein um alles. Wir sind auf einem Abstiegsplatz und haben einen Punkt Rückstand. Unser Gegner ist seit letzter Woche gerettet, wird aber trotzdem nichts herschenken. Die Mannschaft, die vor uns ist, spielt auch gegen ein Team, für das es um gar nichts mehr geht und die mit ziemlich vielen Verletzungen zu kämpfen hatten. Alles andere als gute Aussichten, aber man darf die Hoffnung nicht aufgeben. Nächstes Jahr in der A-Klasse rumhauen wäre schon übel  :-X
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 21.Mai 2015, 22:25:12
Wir sind schon sicher abgestiegen (es steigen fünf von dreizehn Teams ab) und werden am Wochenende ein schönes Pfingstturnier veranstalten. Endlich gibt es mal wieder etwas für uns zu gewinnen, nachdem wir letzte Woche trotz 4:2-Führung verloren haben... :o
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 21.Mai 2015, 23:12:26
Bei uns ist es besonders spannend.
Es geht um 4 plätze, der letze steigt ab, der vorletzte relegation und die ersten 2 bleiben drin
Aktuelle konstellation, wir und 2 andere punktgleich, der andere verein 1 Punkt vorne.
Bei Punktgleichheit gibts Entscheidungsspiel.
Wir spielen gegen den 1 Punkt vor uns, die anderen gegen den Tabellenzweiten und die wiederum anderen gegen den 5. für den es um nichts mehr geht.
Spannend wird es weil unsere Gegner eine Landesligareserve sind, da schaun wir uns genau an, wer spielt und wer nicht :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: VfL96Fan am 23.Mai 2015, 03:43:11
Ich weiß nicht, ob es hier schon einmal erwähnt wurde (von jemand anderem oder von mir), aber im Thread im Download-Bereich zu den Editorfiles hatte ich es bei den Beiträgen zu Dan Druff´s File bereits erwähnt und ich wollte nun hier einmal ein kleines Update zum Schönebecker SC (Verbandsliga Sachsen-Anhalt, 6. Liga) schreiben (da es ja wohl doch eher hier hinein gehört):

Der Schönebecker SC hat wieder etwas dafür getan, die schlechteste (mir bekannte) Mannschaft der letzten Jahre zu werden bzw. zu sein! Die Mannschaft verlor gestern (Freitag, 22.05.2015, Spiel wurde um 18:30 Uhr angepfiffen) in Magdeburg beim MSV Preussen am 28. Spieltag der Verbandsliga Sachsen-Anhalt mit 0:8.

Die Bilanz des Schönebecker SC sieht nach dem 28. Spieltag (2 Spieltage vor Saisonende) wie folgt aus:
1 (durch den BSV Halle-Ammendorf in der Rückrunde und vom Sportgericht des FSA geschenkter) Sieg, kein Unentschieden, 27 Niederlagen, 8:195 Tore (Tordifferenz -187).

Hätte der BSV Halle-Ammendorf nicht im Spiel gegen den Schönebecker SC einen Fehler gemacht (es wurde ein Spieler eingesetzt, der vorher in der 2. Mannschaft beim Spiel in der Stadtoberliga Halle (Saale) seine 5. Gelbe Karte sah und eigentlich auch für die 1. Mannschaft gesperrt gewesen wäre bzw. gesperrt war; Halle-Ammendorf hatte das Spiel eigentlich 5:0 gewonnen; das Sportgericht des Fussballverbandes Sachsen-Anhalt (kurz: FSA) wertete die Partie 3:0 für den Schönebecker SC), sähe die "reelle" Bilanz des Schönebecker SC wie folgt aus:
kein Sieg, kein Unentschieden, 28 Niederlagen (also alle Spiele verloren), 5:200 Tore (Tordifferenz -195).

Die höchste Niederlage dieser Mannschaft datiert aus der Hinrunde vom Auswärtsspiel beim VfB IMO Merseburg, als man dort mit 0:20 verlor! Das Rückspiel vergangene Woche vor heimischen Publikum gegen eben diese Mannschaft aus Merseburg verlor man "nur" 0:7.

Man muss dazu sagen, dass der Schönebecker SC in der Vorsaison 2013/14 als Aufsteiger in die Verbandsliga Sachsen-Anhalt noch den 8. Platz (von 14 Mannschaften, also Mittelfeldplatz) belegte. Die Bilanz der Vorsaison: 10 Siege, 6 Unentschieden, 10 Niederlagen aus 26 Spielen (also absolut ausgeglichene Bilanz), 40:37 Tore (Tordifferenz +3), 36 Punkte. In der Vorsaison landete man sogar einen Platz vor dem damals amtierenden Landesmeister Sachsen-Anhalt (also dem 1. der Verbandsliga Sachsen-Anhalt der Saison 2012/13, der auf den Aufstieg in die NOFV-Oberliga Staffel Süd verzichtet hatte), vor dem Haldensleber SC, der die vergangene Saison 2013/14 als 9. abschloss!

Kennt irgend jemand von Euch eine Mannschaft, die eine eben so schlechte oder noch schlechtere Bilanz in dieser Saison (2014/15) hat bzw. eine Mannschaft, die von einer Saison auf die Andere so eingebrochen ist?

Übrigens: Auch im Landespokal schied der Schönebecker SC bereits in der 1. Runde aus, und zwar gegen einen unterklassigeren Gegner, nämlich den SV Eintracht Emseloh! (Ich hoffe, das ist der richtige Name dieser Mannschaft, bin mir da nicht ganz sicher, weiß aber, dass es eine Mannschaft aus Emseloh war!)

MfG und eine gute und geruhsame Nacht wünscht


VfL96Fan.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 23.Mai 2015, 08:47:50
Saubere Leistung des Schönebecker SC !  :police:

Was macht denn so eine Mannschaft in der Verbandsliga ? Wäre da nicht eher die Thekenliga angesagt gewesen ?

Nicht mal im FM habe ich so eine verheerende Bilanz gesehen.  ::)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Seko am 23.Mai 2015, 09:32:31
Ist das im Amateur Bereich nicht 'normal'?

Wenn das liebe Geld nicht mehr fließt, wollen einige Jungs wechseln und dann steht man da. Wer darf dann natürlich die Mannschaft über die Saison retten? Die freiwilligen Opfer!

Also in diesem Ausmaß nicht miterlebt, aber schon einige Teams gesehen die von der einen auf die andere Saison abgestürzt sind.

Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 23.Mai 2015, 10:57:32
Ist das im Amateur Bereich nicht 'normal'?

Wenn das liebe Geld nicht mehr fließt, wollen einige Jungs wechseln und dann steht man da. Wer darf dann natürlich die Mannschaft über die Saison retten? Die freiwilligen Opfer!

Also in diesem Ausmaß nicht miterlebt, aber schon einige Teams gesehen die von der einen auf die andere Saison abgestürzt sind.

Die freiwilligen Opfer !  ;D

Das trifft es wahrscheinlich genau auf den Punkt.

Mal anders gesehen: Das diese Mannschaft und Verein mit dieser verheerenden Bilanz überhaupt noch antritt ? Respekt !  ;) 
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 23.Mai 2015, 11:15:03
Richtig, sowas passiert ständig. Und Verbandsliga ist jetzt halt auch nicht die hinterletzte Schrottliga. In der A-Klasse in meinem Heimatkreis (also nochmal 3 Ligen drunter) turnt gerade eine Mannschaft mit 4 Unentscieden und 25 Niederlagen aus 29 Spielen rum. 23:161 (-138) lautet das Torverhältnis. Das ist zwar nicht ganz so "schlecht", aber A-Klasse und Verbandsliga ist ein Unterschied wie Tag ung Nacht ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Seko am 23.Mai 2015, 11:18:01
Die Sache ist eben, die 3. Mannschaft oder so ähnlich ist mit dem Verein so sehr verbunden und bekommen lieber jede Woche 10 eingeschenkt als das der Verein saftige Strafen zahlen muss.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 24.Mai 2015, 16:30:23
Und jetzt hat meine Fußballkarriere doch noch den Makel Abstieg. Blöd  :'(
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 14.Juni 2015, 15:49:09
18 Tore brauchen die Schweriner um Meister zu werden.
19:0 geht das Spiel aus

Ein Schelm wer dabei böses denkt  :police:

http://www.ndr.de/sport/fussball/A-Jugend-Spiel-manipuliert-Justiz-ermittelt,jugendfussball100.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Octavianus am 14.Juni 2015, 16:38:31
Platzsturm in Erfurt. Im vorentscheidenden Spiel lag Lok Leipzig mit 2:0 gegen Erfurt II hinten und das Spiel wurde nach einem Platzsturm so genannter Lok-Fans abgebrochen. Damit dürfte Markranstädt (die Dritter geworden sind) der Teilnahme am Playoff um den letzten Aufstiegsplatz in die Regionalliga nichts mehr im Wege stehen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 16.Juni 2015, 13:40:01
http://www.fussball.de/newsdetail/tolle-typen-so-tickt-eine-kreisliga-truppe/-/article-id/109031#!/section/news-detail (http://www.fussball.de/newsdetail/tolle-typen-so-tickt-eine-kreisliga-truppe/-/article-id/109031#!/section/news-detail)
Wer seid ihr? :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 16.Juni 2015, 14:25:18
Irgendwo zwischen Zerstreut und Lebensversicherung. Mit Tendenz zu zersteut :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 16.Juni 2015, 16:04:00
Ganz klar Optimist :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 16.Juni 2015, 17:38:06
Der Gesellige trifft dann wohl auf mich zu.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Bayernfahne am 18.Juni 2015, 00:48:28
Mit den Allesmachern diverser Vereine hab ich früher immer telefoniert, das war manchmal echt kein Spaß  :D
Bin dann wohl so was wie ne Mischung aus dem Auffüller und dem Ehrgeizigen  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Octavianus am 21.Juni 2015, 13:24:08
http://www.11freunde.de/interview/westfalenliga-kicker-verwuesten-eigene-anlage

Da weiß man nicht, ob man lachen oder betreten den Kopf schütteln soll.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 21.Juni 2015, 13:49:43
Manche Leute sollten einfach die Hände vom Alkohol lassen, wenn sie sich nicht kontrollieren können. Das ist eine richtig bittere Geschichte, hoffentlich werden die Spieler und Trainer ermittelt und zur Kasse gebeten.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 22.Juni 2015, 02:15:05
Ich habe früher viel Mist mit Alkohol gebaut, aber das ist schon etwas übertrieben...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 22.Juni 2015, 07:57:36
Ich habe früher viel Mist mit Alkohol gebaut

Chemisch und physikalisch gesehen bist Du ab heute mein Hero!!  ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 22.Juni 2015, 09:52:45
Ich habe früher viel Mist mit Alkohol gebaut

Chemisch und physikalisch gesehen bist Du ab heute mein Hero!!  ;)
;D ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Bayernfahne am 22.Juni 2015, 14:12:36
Wenn schon verwüstet man doch das Vereinsgelände von anderen Clubs  :police:
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 04.Juli 2015, 20:49:33
Saisonvorbereitung bei dem Wetter ist für jeden Hobbyfußballer und -sportler dann doch noch einmal eine zusätzliche Herausforderung. Leidet hier noch jemand? :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 04.Juli 2015, 23:27:39
Wenn genügend Trinkpausen vorhanden sind und Wassereimer bereit stehen, ist das genau mein Sportwetter. ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Leland Gaunt am 04.Juli 2015, 23:42:21
Ah nee...geht doch nix über einen Kick bei schön saftigem Regen.
Platz wird schnell, Aufsetzer tückisch und Grätschen über 10m möglich :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 05.Juli 2015, 12:34:50
Gestern war es schon heftig, vor allem da gar kein Wind ging. War froh, dass wir früh angefangen haben und nur gute 2std trainiert haben.
Habe generell wenig Probleme mit der Hitze, aber die Sonneneinstrahlung war schon sehr heftig.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 05.Juli 2015, 12:43:31
Wenn genügend Trinkpausen vorhanden sind und Wassereimer bereit stehen, ist das genau mein Sportwetter. ;)

Oh Gott :D Wir hatten gestern alle 10 Minuten eine Trinkpause samt Trinkpflicht und da war es schon wirklich nicht mehr schön. Irgendwann ist halt auch mal eine Grenze erreicht :D Optimal finde ich es bei so.20-25°, leicht bewölkt, leichter Wind. Dann macht auch alles Spaß und der Körper sagt nicht nach jedem Schritt, dass es reicht  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 30.August 2015, 16:34:53
http://www.fussball.de/newsdetail/sr-blog-gruene-karte-sinnvoll-oder-nicht/-/article-id/129468#!/section/stage (http://www.fussball.de/newsdetail/sr-blog-gruene-karte-sinnvoll-oder-nicht/-/article-id/129468#!/section/stage)
Es gibt jetzt auch grüne Karten, die den Respekt den Schiedsrichtern gegenüber vor allem in den niedrigen Ligen fördern soll. Ich finde die Idee gut, obwohl der Effekt eigentlich selbstverständlich sein sollte.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 30.August 2015, 17:58:25
http://www.fussball.de/newsdetail/sr-blog-gruene-karte-sinnvoll-oder-nicht/-/article-id/129468#!/section/stage (http://www.fussball.de/newsdetail/sr-blog-gruene-karte-sinnvoll-oder-nicht/-/article-id/129468#!/section/stage)
Es gibt jetzt auch grüne Karten, die den Respekt den Schiedsrichtern gegenüber vor allem in den niedrigen Ligen fördern soll. Ich finde die Idee gut, obwohl der Effekt eigentlich selbstverständlich sein sollte.

Kapier ich nicht. Wie funktioniert das? Der Schiri verteilt die Karte evtl. vor dem Spiel und dann wird da was vorgelesen in der Kabine? Hat mit dem laufenden Spiel aber nix zu tun oder?

Wenn es nur darum geht, dass in der Kabine dann jemand diese 4 Grundsätze vor dem Spiel vorliest - meinetwegen. Persönlich muss ich sagen, dass ich vor einem Spiel immer so in einem Tunnel war, dass ich kaum mitbekommen habe, was abgeht. Da konzentrierte ich mich auf Traineranweisungen und mich selbst, alles andere wird ausgeblendet.
Also zur grünen Karte: Stört mich nicht. Bezweifle, dass es dadurch besser wird.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Emanuel am 30.August 2015, 21:10:28
Kenn ich. Bei uns in der Kreisliga C war die Mannschaft vor dem Spiel auch total fokussiert. Meistens schon Tage vorher!  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 30.August 2015, 21:17:03
Kenn ich. Bei uns in der Kreisliga C war die Mannschaft vor dem Spiel auch total fokussiert. Meistens schon Tage vorher!  ;D

Fokus is Fokus, wo der her kommt, ist egal :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: carsty am 31.August 2015, 18:12:48
ich finde das HANW EYE wäre auch in allen unteren Ligen angebracht. Und wenn man schon dabei sind muss ein Videoschiri bei jedem Spiel dabei sein.

Sarkasmus lässt grüßen
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: GameCrasher am 01.September 2015, 00:32:46
http://www.fussball.de/newsdetail/sr-blog-gruene-karte-sinnvoll-oder-nicht/-/article-id/129468#!/section/stage (http://www.fussball.de/newsdetail/sr-blog-gruene-karte-sinnvoll-oder-nicht/-/article-id/129468#!/section/stage)
Es gibt jetzt auch grüne Karten, die den Respekt den Schiedsrichtern gegenüber vor allem in den niedrigen Ligen fördern soll. Ich finde die Idee gut, obwohl der Effekt eigentlich selbstverständlich sein sollte.

Ist das eine Schwachsinnsidee...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 04.September 2015, 15:48:04
http://www.zeit.de/sport/2015-09/amateurfussball-lokalrunde-aki-watzke-tsv-guelzow/komplettansicht (http://www.zeit.de/sport/2015-09/amateurfussball-lokalrunde-aki-watzke-tsv-guelzow/komplettansicht)
Sonntag ist der bundesweite Tag des Amateurfußballs. :)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Tony Cottee am 04.September 2015, 16:56:05
ich finde das HANW EYE wäre auch in allen unteren Ligen angebracht. Und wenn man schon dabei sind muss ein Videoschiri bei jedem Spiel dabei sein.

Sorry, in den unteren Ligen heißt das Hanf Eye...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: GameCrasher am 07.September 2015, 11:37:38
ich finde das HANW EYE wäre auch in allen unteren Ligen angebracht. Und wenn man schon dabei sind muss ein Videoschiri bei jedem Spiel dabei sein.

Sorry, in den unteren Ligen heißt das Hanf Eye...

Und ist mit Pfeife, roter und gelber Karte bewaffnet.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 20.September 2015, 10:48:21
Wir spielen heute gegen den SV Karsee. Das besondere daran: die werden diese Woche von Hans Sarpei für dessen Show auf Sport1 gecoached.  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 20.September 2015, 10:52:29
Wir spielen heute gegen den SV Karsee. Das besondere daran: die werden diese Woche von Hans Sarpei für dessen Show auf Sport1 gecoached.  ;D

Coole Aktion. Dann mal viel Erfolg gegen SV Hans Karsee...  :police:

Ich kann mich an eine ähnliche Aktion erinnern. Da hatte Ewald Lienen einen Kreisliga B Klub betreut.

Wird das Spiel live auf Sport 1 übertragen ?

Edit: Das heißt dann logischerweise, daß das Dein Klub ist:

(click to show/hide)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 20.September 2015, 17:00:01
Wir spielen heute gegen den SV Karsee. Das besondere daran: die werden diese Woche von Hans Sarpei für dessen Show auf Sport1 gecoached.  ;D

Warst Du einer der Torschützen beim 2:2? Wäre gerne gekommen, musste aber krankheitsbedingt im Bett bleiben...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 20.September 2015, 18:58:39
Nein, war ich nicht, leider. Allgemein war die ganze Sarpei-Aktion aber ein Witz, und was ich von den Karseeern über "gestelltes" Training gehört hab, war auch nicht schön. Hast also nix verpasst.

@ADRamone: korrekt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 20.September 2015, 19:05:28
Die hatten ja gestern um 16 Uhr noch ein "öffentliches Training", für das in den Medien geworben wurde. Irgendwann muss das TV ja auch seine Aufnahmen machen...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 20.September 2015, 19:09:23
Die Spieler wurden scheinbar im Training dazu aufgefordert, die Bälle einfach blind nach vorne zu dreschen, um die Mannschaft so schlecht wie möglich aussehen zu lassen. Naja, meins ist es nicht.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 20.September 2015, 19:12:16
Verordnetes Kick and Rush. Bitter.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 20.September 2015, 19:17:55
Die Spieler wurden scheinbar im Training dazu aufgefordert, die Bälle einfach blind nach vorne zu dreschen, um die Mannschaft so schlecht wie möglich aussehen zu lassen. Naja, meins ist es nicht.

Hat der SV Karsee heute auch so im traditionellen britischen Stil gespielt ? Oder richtigen Fussball ?  :police:
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 20.September 2015, 19:21:16
Gut, was anderes geht in Karsee auf dem Platz auch gar nicht.  ;D 1 Meter von der Seitenlinie zum 16er. Kein Witz.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 20.September 2015, 19:28:06
Gut, was anderes geht in Karsee auf dem Platz auch gar nicht.  ;D 1 Meter von der Seitenlinie zum 16er. Kein Witz.
Das kenn ich von unserem Platz :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 20.September 2015, 19:35:31
Die Spieler wurden scheinbar im Training dazu aufgefordert, die Bälle einfach blind nach vorne zu dreschen, um die Mannschaft so schlecht wie möglich aussehen zu lassen. Naja, meins ist es nicht.

Hat der SV Karsee heute auch so im traditionellen britischen Stil gespielt ? Oder richtigen Fussball ?  :police:

Wenn die Folge online ist, verlinke ich sie hier mal, und dann schau dir mal bitte die Gegentore an, die wir bekommen haben.  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 20.September 2015, 19:35:59
Gut, was anderes geht in Karsee auf dem Platz auch gar nicht.  ;D 1 Meter von der Seitenlinie zum 16er. Kein Witz.
Das kenn ich von unserem Platz :D

Das ist doch Standard in der Kreisliga. Und schiefe Seitenlinien (oder besser Seitenwellen). ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 20.September 2015, 19:38:53
In den Kreisligen im Süden sind die Plätze eigentlich ziemlich annehmbar.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 20.September 2015, 22:05:17
In den Kreisligen im Süden sind die Plätze eigentlich ziemlich annehmbar.
Das kann ich nur bedingt bestätigen...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 20.September 2015, 22:44:45
In welcher kickst du? In der B2 und B4 geht's eigentlich recht gut, eben mit Ausnahme von Karsee.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 20.September 2015, 23:00:09
Also in Bayern.

Wusste nicht, auf was du den Süden beziehst :D
Hab mal Süden von Deutschland angenommen :)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 20.September 2015, 23:02:14
Achso. Ich meinte mit Süden den Süden von BW.  ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 21.September 2015, 00:25:02
Auch in den unteren Ligen in denen ich so unterwegs war (hauptsächlich SWFV und Saarland) waren 95% der Plätze top und die restlichen 5% praktisch unbespielbar.
Auch jetzt in Hessen, wenn ich mir ab und an Sonntags mal ein Kreisliga(+) Spiel aussuche und einfach gucken gehe sind die Plätze zumiest in super Zustand. denke dieses Kreisklassenscheißplatzblabla kommt hauptsächlich aus dem Pott.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 29.September 2015, 11:38:09
(https://scontent-lga3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/12039695_1155202064508585_5668762077892848157_n.jpg?oh=c064b039c0d95fbf05abda40a9a7a846&oe=56AB2F34)

(https://scontent-lga3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xlp1/v/t1.0-9/12063402_10153654600727943_4518332589439466344_n.png?oh=3c770c2aa240ba9e7617d11310308394&oe=568D18BA)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 06.Oktober 2015, 15:03:10
Da gings wohl mächtig rund:

http://www.fussball-vorort.de/verein/rw-klettham-erding/mannschaft/herren/artikel/zuschauer-watscht-torwart/176/2380/97290
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 20.Oktober 2015, 21:11:51
Auch großartig: Gelb-Rot für einen Spieler, der gar nicht gespielt hat!

(https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xat1/v/t1.0-9/12105905_10153692954112943_8307602292086731484_n.jpg?oh=6eb737175558c44fbd271a936c630504&oe=568BD8A0)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ChrisSema am 20.Oktober 2015, 21:37:26
Auch großartig: Gelb-Rot für einen Spieler, der gar nicht gespielt hat!

(click to show/hide)

Bei der Gelegenheit frag ich einfach mal:

Wie wird das eigentlich im Fußball gehandhabt, wenn ein Spieler gelb/rot / rot sieht, wenn er zu diesem Zeitpunkt auf der Bank sitzt? Muss die Mannschaft dann einen Spieler von Platz holen?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 20.Oktober 2015, 21:42:25
Auch großartig: Gelb-Rot für einen Spieler, der gar nicht gespielt hat!

(click to show/hide)

Bei der Gelegenheit frag ich einfach mal:

Wie wird das eigentlich im Fußball gehandhabt, wenn ein Spieler gelb/rot / rot sieht, wenn er zu diesem Zeitpunkt auf der Bank sitzt? Muss die Mannschaft dann einen Spieler von Platz holen?

Nein. Er darf nur nicht mehr eingewechselt werden und muss den Innenraum des Stadions bzw. im Amateurbereich muss er halt hinter die Bande verlassen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 20.Oktober 2015, 22:14:49
Und er wird für das nächste Spiel gesperrt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 20.Oktober 2015, 22:17:54
Bei gelb-rot nicht.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 20.Oktober 2015, 22:26:42
Und er wird für das nächste Spiel gesperrt.

Kommt sehr auf die Liga an. In Bayern wird man bei Gelb-Rot in Kreisliga und tiefer nicht gesperrt (nur bei direkt Rot). Aber er wird wahrscheinlich gesperrt, weil es ein außergewöhnlicher Fall ist.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 20.Oktober 2015, 23:38:08
Nur wenn der schiri ne meldung schreibt
Und selbst dann denke ich nicht.
Warum sollte er aber auch ne meldung schreiben
Aufs spielfeld stürmen bei nem Tor ist jetzt kein krass sportwiedriges verhalten
Hat halt wohl den schiri angepisst und der sagte sich, dem zeig ichs :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 20.Oktober 2015, 23:41:41
Cubano hat trotzdem Recht. In manchen Regionen wird man nach einer Gelb-Roten Karte auch in der Kreisliga gesperrt.
http://www.fupa.net/berichte/amateure-ab-sofort-auch-nach-gelb-rot-gesperrt-73646.html
Mancher Orts wird man sogar nach der 5. Gelben Karte aus dem Verkehr gezogen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 21.Oktober 2015, 00:20:54
Hart, bei uns konnteste sogar in der Landesliga nach GR ne Woche später wieder kicken. Und bei eingien Spielern haste dich gefreut, dass sie früh Gelb sahen, dann war zwar meist klar, dass sie GR bekommen, aber ne richtige Rote mit Sperre war dann praktisch schon vom Tisch.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Flash Gordon am 21.Oktober 2015, 08:02:17
Hart, bei uns konnteste sogar in der Landesliga nach GR ne Woche später wieder kicken. Und bei eingien Spielern haste dich gefreut, dass sie früh Gelb sahen, dann war zwar meist klar, dass sie GR bekommen, aber ne richtige Rote mit Sperre war dann praktisch schon vom Tisch.


aber da kommt es doch  nach der Eintragung im spielbericht  des Schiedsrichters vor dem Sportgericht?    der Schiedsrichter kann doch sofort Rot ziehen,  wenn jemand z.B  nach einer gelben Karte    eine Tätlichkeit  begeht   etc.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 21.Oktober 2015, 09:29:38
Kann er
Aber dann müsste er ja eine Meldung schreiben
Da ist die GR deitlich unkomplizierter  :police:
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 21.Oktober 2015, 10:36:25
Es ist halt wirklich in 90% der Fälle so gewesen, dass wenn die Spieler schon Gelb hatten dann eben nicht glatt Rot gezeigt wurde. Das zieht sich doch sogar bis in die Bundesliga.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 21.Oktober 2015, 11:42:41
Da stellt sich mir gerade die Frage, was in der Bundesliga passiert, wenn:

Ein Spieler bekommt Gelb. Dies ist seine 5. Gelbe Karte, wäre also im nächsten Spiel gesperrt. Dann bekommt er Gelb/Rot (im selben Spiel natürlich). Wäre also auch gesperrt im nächsten Spiel. Ist er jetzt 2 Spiele gesperrt oder nur 1?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: AndyB am 21.Oktober 2015, 11:56:41
Ein Spieler bekommt Gelb. Dies ist seine 5. Gelbe Karte, wäre also im nächsten Spiel gesperrt. Dann bekommt er Gelb/Rot (im selben Spiel natürlich). Wäre also auch gesperrt im nächsten Spiel. Ist er jetzt 2 Spiele gesperrt oder nur 1?

Dann steht er wieder bei 4 Gelben Karten und ist im nächsten Spiel wegen Gelb-Rot gesperrt  ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 21.Oktober 2015, 11:57:23
Durch die gelb-rote Karte verfällt die erste gelbe Karte und es gibt das Spiel Sperre für den Platzverweis und der Spieler steht wieder bei vier gelben Karten. Sieht er nach der fünften Gelben aber Glatt-Rot, wird die Sperre um ein Spiel verlängert, soweit ich weiß.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 21.Oktober 2015, 11:59:17
Das wäre meine nächste Frage gewesen. Danke. :)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 21.Oktober 2015, 13:19:56
Es ist halt wirklich in 90% der Fälle so gewesen, dass wenn die Spieler schon Gelb hatten dann eben nicht glatt Rot gezeigt wurde. Das zieht sich doch sogar bis in die Bundesliga.

Habe ich als Schiedsrichter auch häufig so gemacht, solange es irgendwie vertretbar war. Spart dem Schiri Zeitaufwand, dem Verein Geld und dem Spieler eine Sperre. Tätlichkeiten, etc. wurden natürlich trotzdem mit glatt Rot bestraft.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 21.Oktober 2015, 13:52:35
Ja logisch, das wär ja noch schöner. Da könnteste dir als Spieler ja sonst nach der Verwarnung "alles" erlauben. Aber gerade solche Dinge, für die ges gerne mal Rot gibt wie SR-Beleidigung oder ganz widerlich grobe Foulspiele gaben in solchen Fällen halt fast immer nur GR. Find ich im Amateurbereich vollkommen vertretbar, aber auch in der Bundesliga passiert es ja doch auch mal, dass ein bereits verwarnter Spieler die Blutgrätsche des Todes auspackt und dann mit GR davon kommt, statt ne dunkel rote Karte zu kassieren. Und das finde ich nicht so toll.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: VfL96Fan am 25.Oktober 2015, 01:38:56
Hallo,

ich habe in diesem Thread nach längerer Zeit mal wieder etwas Neues zum Schönebecker SC zu vermelden!  ;D

Die Schönebecker, die durch diverse Auflösungen von 2. Mannschaften höherklassiger Mannschaften aus der Regionalliga Nordost, der Oberliga NOFV-Süd und der Verbandslga Sachsen-Anhalt sowie dem freiwilligen Abstieg aus ebenjener Verbandsliga und dem späteren kompletten Rückzug des TSV Völpke aus dem Spielbetrieb in der Verbandsliga Sachsen-Anhalt verblieben sind (dabei haben sie auch davon profitiert, dass z. Bsp. Askania Bernburg durch die diversen Rückzüge in der NOFV-OL Süd trotz sportlichem Abstieg dann doch in der Oberliga verblieb und einer der Aufsteiger in die VL Sachsen-Anhalt die 2. Mannschaft von Askania Bernburg war), haben heute beim VfB IMO Merseburg "nur" 1:10 verloren, nachdem man in der vergangenen Saison bei derselben Mannschaft noch mit 0:20 unterlegen war.

Die Bilanz nach dem 10. Spieltag in der VL Sachsen-Anhalt sieht für Schönebeck momentan wie folgt aus: 9 Spiele (das Spiel letzte Woche zu Hause gegen den 1. FC Lok Stendal fiel aus; warum, entzieht sich momentan meiner Kenntnis), 9 Niederlagen, 2:42 Tore bei einer Tordifferenz von -40 Toren. Somit sieht die Bilanz bis dato etwas besser aus als in der vergangenen Saison 2014/15, obwohl sich die Schönebecker nicht (oder zumindest nicht entscheidend) zur neuen Saison verstärkt haben. Deshalb verstehe zumindest ich nicht, warum man sich nicht (ebenfalls) zur neuen (mittlerweile laufenden) Saison 2015/16 freiwillig aus der Verbandsliga Sachsen-Anhalt zurückgezogen hat, da die jetzt eingetretene Entwicklung ja von vorneherein abzusehen war!  :'(

Ein Neuanfang in einer tieferen Liga wäre aus meiner Sicht die bessere Entscheidung für den Schönebecker SC gewesen.  :) Außerdem schied man (wie schon in der Vorsaison) wieder bei einer unterklassigeren Mannschaft (diesmal bei SVE Emseloh) in der 1. Runde des Landespokals Sachsen-Anhalt aus.

MfG


VfL96Fan
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 25.Oktober 2015, 14:18:41
Überragend:

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xtf1/v/t1.0-9/12039774_10153700833722943_8740086872070212876_n.jpg?oh=4244cb1153c6408ac94218cff4640887&oe=56BED4DF)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 25.Oktober 2015, 14:53:15
Überragend:

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xtf1/v/t1.0-9/12039774_10153700833722943_8740086872070212876_n.jpg?oh=4244cb1153c6408ac94218cff4640887&oe=56BED4DF)
Bestimmt durften sie dann in den Damentrikots der anderen spielen.
Das hatten wir schonmal  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 25.Oktober 2015, 21:32:58
Heute beim Spiel eines Kumpoels hat ein Wildschwein den Platz gestürmt. Der Schiri zegit dem Tier knochentrocken die rote Karte - und es geht wieder :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Bayernfahne am 25.Oktober 2015, 22:25:13
Oha, ein Wildschwein? So was kann aber richtig böse ausgehen, wenn der Schiri es nicht rechtzeitig verwiesen hätte...  :o ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: VfL96Fan am 05.November 2015, 03:54:51
Hallo Fußballfans,

wenn auch mit einigen Tagen Verspätung, habe ich doch wieder eine Meldung zum Schönebecker SC aus der Verbandsliga Sachsen-Anhalt (6. Liga).

Und diesmal handelt es sich tatsächlich und wirklich um eine SENSATIONSMELDUNG, denn:

Der Schönebecker SC kann (nach gefühlten 50 Niederlagen in Folge) noch gewinnen!!! ;D Am Wochenende gab es einen 3:0-Sieg im Liga-Heimspiel gegen Romonta Amsdorf! (Und das auch noch regulär und nicht am Grünen Tisch! ;))

Die neue Bilanz weist jetzt 1 Sieg bei 0 Unentschieden und 9 Niederlagen bei noch einem ausstehenden Nachholspiel zu Hause gegen den 1. FC Lok Stendal aus. Somit hat man jetzt 3 Punkte bei 5:42 Toren und einer Tordifferenz von -37 (Toren).

Also lautet mein Fazit für den Klub nun: Schönebecker SC, es geht (langsam, aber sicher) wieder aufwärts bzw. bergauf!  :)

MfG


VfL96Fan
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Lizard am 05.November 2015, 10:26:23
Brutale Schlägerei bei Kreisliga-Fußballspiel

200 Meter Luftlinie von meinem Haus entfernt daher vergess ich das nicht mehr (02.11.2013)...War Polizei,Krankenwagen und jede menge Geschrei ....unglaublich

http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/reutlingen_artikel,-Brutale-Schlaegerei-bei-Kreisliga-Fussballspiel-_arid,234792.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 15.November 2015, 18:42:15
Wir hatten heute. E Schweigeminute und Trauerflor

Ist das wegen den Anschlägen, oder wegen dem Volkstrauertag?
Weiß das jemand?  :)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 15.November 2015, 18:48:20
Wir hatten heute. E Schweigeminute und Trauerflor

Ist das wegen den Anschlägen, oder wegen dem Volkstrauertag?
Weiß das jemand?  :)

Wir hatten nix.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 07.Januar 2016, 00:30:50
http://www.reviersport.de/321327---was-war-da-los-zuschauer-will-grosskreutz-cousin-waesche.html

Habe ja schon vieles gesehen, sowas aber noch nicht. Genial. :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 06.März 2016, 11:59:10
Bei solchen Choreos kann die Südtribüne aber mal gewaltig einpacken:

(http://www.fupa.net/fupa/images/galerie/big/4739357.jpg)


Nein, ernsthaft: ich finde es geil, wenn sich die Jungs auch im Amateurbereich die Mühe machen, ihr Team auch optisch zu unterstützen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 06.März 2016, 12:02:10
Schön auch, dass einige Zuschauer hinter dieser Pappwand sitzen. Dann müssen sie wenigstens das Spiel nicht sehen. ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 16.März 2016, 16:02:02
Das Derby zwischen BVB II und S04 II wurde heute um 14:30 Uhr angepfiffen, damit möglichst wenige Zuschauer erscheinen. Um die 1600 Leute sind es dann aber leider doch geworden.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dan Druff am 16.März 2016, 16:22:45
Das Derby zwischen BVB II und S04 II wurde heute um 14:30 Uhr angepfiffen, damit möglichst wenige Zuschauer erscheinen. Um die 1600 Leute sind es dann aber leider doch geworden.



Wenn man sicher gehen will,das niemand kommt, vielleicht doch besser werktags um 9.00 Morgens anpfeifen  ;). Spiel gerade beendet,1:1.

Schon albern, das Spiele angesetzt werden,damit möglichst niemand zum Zuschauen kommt.
In der Regionalliga West muss der Essener Stadtteilverein FC Kray ca. die Hälfte aller Heimspiele am Uhlenkrug ( Heimat von ETB SW Essen) austragen - weil der Verband und die Polizei Sicherheitsbedenken bei der Krayer Platzanlage haben. Gegen Schlake II wurde von 800 möglichen Gästefans ausgegangen, tatsächlich kamen 18..... - Kray ist finanziell mittlerweile arg angeschlagen,weil die Zuschauerzahlen am Uhlenkrug natürlich deutlich niedriger sind - schöne moderne Fußballwelt.......
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 16.März 2016, 16:48:55
Ja, da werden immer schön utopische Phantomzahlen herangezogen um Risikospiele herbei zu rechnen.
Finde den Sicherheitsaspekt grundsätzlich natürlich schon wichtig, aber abgesehen von RWE und Aachen bewegt doch keine Mannschaft in der Regio West bemerkenswerte Zuschauermassen. Da müssten sich doch vernünftige Lösungen finden lassen.

Der BVBII wird grundsätzlich parallel zu den Profis oder zu unmöglichen Zeit angesetzt, damit hat man den Schnitt bewusst auf unter 1500 gedrückt. Kann doch nicht Sinn der Sache sein, die Fans davon abzuhalten die Spiele zu besuchen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 16.März 2016, 17:15:23
Wieviele würden denn sonst kommen?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 16.März 2016, 17:17:27
Glaube mich zu erinnern, dasss bei nem BVB 2 Spiel mal 10000 waren...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 16.März 2016, 17:32:07
Glaube mich zu erinnern, dasss bei nem BVB 2 Spiel mal 10000 waren...

Das war allerdings am "Tag der Fans". Da wollten sogar über 15k ins Stadion.

Im Schnitt ist das schwierig zu beziffern.
http://www.transfermarkt.de/borussia-dortmund-ii/spielplandatum/verein/17/plus/0?saison_id=2015&wettbewerb_id=&heim_gast=heim&punkte=&datum_von=-&datum_bis=-

Wenn das Spiel gg Aachen nicht gewesen wäre, bei dem die Auswärtsfans klar in der Überzahl waren, wäre der Schnitt noch deutlich schlechter. Die Spannbreite von 409 bis 3159 ist schon nicht übel. In der 3. Liga kamen ohne Parallelansetzung so ca. knapp 2000 Heimfans im Schnitt. In der Regionalliga wären es sicherlich ein paar weniger.

Jetzt kann man natürlich sagen, scheiss auf die II Mannschaften, die sind ohnehin kacke. Allerdings betrifft es auch die anderen Teams. In Ahlen waren beispielsweise ca. 1500 zahlende Borussen zu Gast. Das ist für die kleinen Vereine in der Regio natürlich viel Geld, was ihnen meistens durch die Lappen geht.

Warum die Polizei keine Zuschauer dabei haben will, zeigt wohl exemplarisch dieses Video.
https://www.youtube.com/watch?v=Luihb3SXpQE
Ist zwar nicht wirklich etwas passiert, aber ein gewissen Gefahrenpotential ist gegeben.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 23.April 2016, 15:59:11
Spitzenspiel und Lokalderby in der Oberliga Baden-Württemberg zwischen dem 1.CFR Pforzheim und FC Nöttingen. Inklussive eines Flitzers !  ;D

(click to show/hide)

http://www.pz-news.de/sport_artikel,-Oberliga-Derby-Pforzheim-Noettingen-Ein-00-mit-Flitzer-und-Liebesschwur-_dossier,-CfR-Pforzheim-_arid,1093104_dossierid,13.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 23.April 2016, 16:25:10
Wer schon imemr mal die Sportstätte sehen wollte, auf der ich einen Großteil meiner aktiven Laufbahn verbracht hatte, hat im kommenden Video Gelegenheit dazu.
Das Tor fällt leider für den Gegner, der Schütze Martin Meyer dürfte mittlerwiele fast 50 sein und ist eigentlich (wenn ich das richtig in Erinnerung habe) Rechtsfuß. Für ihn reichte es immerhin in seinen besten Zeiten bis in die Regionalliga, habe ihn auch in einem Testspiel gegen die Meistermannschaft des 1. FC Kaiserslautern einen Freistoß direkt und unhaltbar verwandeln sehen. Auch dieser hier ist relativ ansehnlich...

http://www.focus.de/regional/mein-fussball-moment/mein-fussball-moment-sg-roetsweiler-nockenthal-mackenrodt-das-problem-spitzer-winkel-loest-er-mit-einem-geniestreich_id_5459660.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-fussball&fbc=facebook-focus-online-fussball&ts=201604221337 (http://www.focus.de/regional/mein-fussball-moment/mein-fussball-moment-sg-roetsweiler-nockenthal-mackenrodt-das-problem-spitzer-winkel-loest-er-mit-einem-geniestreich_id_5459660.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-fussball&fbc=facebook-focus-online-fussball&ts=201604221337)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 23.April 2016, 16:33:25
Wer schon imemr mal die Sportstätte sehen wollte, auf der ich einen Großteil meiner aktiven Laufbahn verbracht hatte, hat im kommenden Video Gelegenheit dazu.
Das Tor fällt leider für den Gegner, der Schütze Martin Meyer dürfte mittlerwiele fast 50 sein und ist eigentlich (wenn ich das richtig in Erinnerung habe) Rechtsfuß. Für ihn reichte es immerhin in seinen besten Zeiten bis in die Regionalliga, habe ihn auch in einem Testspiel gegen die Meistermannschaft des 1. FC Kaiserslautern einen Freistoß direkt und unhaltbar verwandeln sehen. Auch dieser hier ist relativ ansehnlich...

http://www.focus.de/regional/mein-fussball-moment/mein-fussball-moment-sg-roetsweiler-nockenthal-mackenrodt-das-problem-spitzer-winkel-loest-er-mit-einem-geniestreich_id_5459660.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-fussball&fbc=facebook-focus-online-fussball&ts=201604221337 (http://www.focus.de/regional/mein-fussball-moment/mein-fussball-moment-sg-roetsweiler-nockenthal-mackenrodt-das-problem-spitzer-winkel-loest-er-mit-einem-geniestreich_id_5459660.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-fussball&fbc=facebook-focus-online-fussball&ts=201604221337)

SG Roetsweiler-Nockenthal-Mackenrodt ! Allein schon der Name spricht Bände ! ;D

Übrigens: Sauberes Tor !  ;)

Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 23.April 2016, 16:44:47
Naja, diese SG ist keine 3-Orte-SG, wie man meinen würde. Rötsweiler-Nockenthal ist tatsächlich ein Ort, der Nachbarort Mackenrodt liegt etwa einen Kilometer entfernt und die SG besteht auch schon wirklich ewig, seit ich mich erinnern kann war Mackenrodt höchstens in der Jugend selbstständig. Ist also kein merkwürdiges Kosntrukt, da muss ich die doch mal in Schutz nehmen.

Ganz anders mein Heimatverein SV Niederwörresbach. Statt die Geldspielchen usw. in den höheren Klassen mitzumachen setzt man nach wie vor auf Tradition und mannschaftlichen Zusammenhalt. Dafür nahm man den Abstieg aus der Landesliga und später auch aus der Bezirksliga in Kauf. Dieses Jahr könnte es sogar wieder mit dem Aufstieg klappen. Da wurde noch nie ein Spieler bezahlt. Andererseits geht in der nächsten Saison schon wieder ein Topspieler weg. Als Co-Trainer in die C-Klasse. Der ist 21 oder 22, hätte auch sicherlich 1-2 Klassen höher spielen können, aber in dem Alter ist der Ruf des Geldes schon sehr verlockend. Will da auch keinen verurteilen, ich hab das damals ja selbst gemacht.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Sh4DoxXx am 23.April 2016, 20:02:23
Naja, diese SG ist keine 3-Orte-SG, wie man meinen würde. Rötsweiler-Nockenthal ist tatsächlich ein Ort, der Nachbarort Mackenrodt liegt etwa einen Kilometer entfernt und die SG besteht auch schon wirklich ewig, seit ich mich erinnern kann war Mackenrodt höchstens in der Jugend selbstständig. Ist also kein merkwürdiges Kosntrukt, da muss ich die doch mal in Schutz nehmen.

Ganz anders mein Heimatverein SV Niederwörresbach. Statt die Geldspielchen usw. in den höheren Klassen mitzumachen setzt man nach wie vor auf Tradition und mannschaftlichen Zusammenhalt. Dafür nahm man den Abstieg aus der Landesliga und später auch aus der Bezirksliga in Kauf. Dieses Jahr könnte es sogar wieder mit dem Aufstieg klappen. Da wurde noch nie ein Spieler bezahlt. Andererseits geht in der nächsten Saison schon wieder ein Topspieler weg. Als Co-Trainer in die C-Klasse. Der ist 21 oder 22, hätte auch sicherlich 1-2 Klassen höher spielen können, aber in dem Alter ist der Ruf des Geldes schon sehr verlockend. Will da auch keinen verurteilen, ich hab das damals ja selbst gemacht.

Das ist leider hier vor Ort auch so, dass es Teams gibt, die bereits auf Kreisligaebene mehr zahlen, als andere auf Landesligaebene... Persönlich finde ich das sehr traurig! Aber nachvollziehbar eben auch... Wenn ich mit meinem Hobby auf einem solch niedrigen Niveau nen paar Mark nebenbei verdienen kann, wieso nicht!

Ich erinnere mich an unseren Mittelfeldmotor.. Der ist bereits als A-Jgd.-Spieler abgeworben worden und hat pro Spiel 25 Euro + km-Geld bekommen...
Unser Keeper, für 5€ pro Spiel auf der Bank, und 10€ pro Einsatz...

Und beide sind damals nur eine Liga (Bezirksliga) hochgegangen...

Hätten wir unsere A-Jgd. von damals beisammen halten können, würde unsere 1. Herren heute nicht in der 1. Kreisklasse gegen den Abstieg spielen :/
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 23.April 2016, 20:15:13
Da wo es mich damals hingezogen hat hab ich auch ganz gut Kohle bekommen.
150 € im Monat ohne Leistung, 3 € pro Trainingsteilnahme, 50 ct. pro Kilometer (in meinem Fall 100 km EIN Weg und ich bin damnk Studententicket einfach mit der Bahn gefahren), neue Schuhe wurden auch einmal im Jahr gezahlt. Dann noch 3 € pro Punkt (wenn man im Kader war) und ein Euro Tor/Assistprämie. In meinem ersten Jahr sind wir mit 82 von 90 möglichen Punkten aufgestiegen.
Alelrdings muss man auch sagen, dass der Verein mit Gewalt wieder nach oben wollte, vor einem größeren Absturz in den 90ern war das der Topverein in der Region.   
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Seko am 23.April 2016, 20:26:17
Heutzutage wird bei mir im Kreis hunderte von Euro pro Monat ausgeschüttet in der Kreisliga... Einer aus der Bezirksliga bekommt etwa 1000€ pro Monat inklusive Prämien
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 23.April 2016, 20:28:37
Verflucht, ich wohn definitiv falsch ^^
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rummenigge am 23.April 2016, 21:23:52
Hier auch mal was durch aus komisches

https://www.youtube.com/watch?v=Sd7X1BWzb5k (https://www.youtube.com/watch?v=Sd7X1BWzb5k)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 29.April 2016, 13:53:23
Da hats mal wieder nen Verein erwischt:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sport/amateurfussball-wegen-gewaltausbruechen-fussballverein-muss-mannschaft-abmelden-1.2970173
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Plumps am 29.April 2016, 14:33:01
"erwischt"?  :o 
Völlig zu Recht. Sinnlose Gewalt hat im Fussball nichts zu suchen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: gauch0_10 am 29.April 2016, 14:43:56
Die Schuldigen sollte man mit einer lebenslangen Spwrre beglücken.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 29.April 2016, 14:58:12
"erwischt"?  :o 
Völlig zu Recht. Sinnlose Gewalt hat im Fussball nichts zu suchen.

Klar. "Erwischt" im Sinne von "liquidiert".
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Plumps am 29.April 2016, 15:11:43
Sorry, dann wars ein Mißverständnis :)
Bin heut nit so auf der Höhe..
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 08.Mai 2016, 19:45:52
Wir sind heute Sofameister geworden. Jetzt weiß ich auch, wie sich sowas anfühlt: ziemlich geil.  O0
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Flash Gordon am 08.Mai 2016, 20:14:28
und wir waren mitten drinnen im Abstiegskrimi  unseres Vereines ,mit dem kompletten Programm,   Emotionen pur, kratzen , beißen, einfach alles in die Waagschale werfen und dabei  dann gewinnen. absolut geil die Stimmung,  Zuschauer aus dem häußchen. Zu 95% dem Abstieg entkommen :)   was willste mehr..
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Seko am 09.Mai 2016, 10:19:36
Wir, dieses Jahr leider eine graue Maus in der Liga, spielen in der Liga noch gegen alle 3 Mannschaften die gegen den Abstieg spielen. Natürlich ist es dann kein Geheimnis das Sonntags Gespräche geführt werden, doch als Verein hat man sich dazu entschlossen ein paar hundert zu fordern.

 Der Gegner war nicht bereit dies zu zahlen. Und obwohl wir mit einer Rumpfelf aufgelaufen sind  beispielsweise ohne Ersatzspieler oder mit dem Torwart aus der 2.(über 150 Gegentore in der eigenen Liga) haben wir den Gegner an die Wand gespielt.

Soweit nichts neues, nun kommt die hässliche Seite der Medaille....


Wir sind ein türkischer Verein, und der Gegner hat etwa ab det 15. Minute etwa jede Beleidigung und jedes Familienmitglied in den Dreck gezogen. Man merkte das dies nicht viel brachte, kamen härtere Gangarten ins Spiel z.B Ellenbogen ausgeholt. Alles zur Provokationszwecken. Leider ist einem Spieler dann in der Nachspielzeit in der 93. Minute die Sicherung durchgebrannt und er hat seinem Gegenspieler eine mitgegeben. Daraufhin wollte der Gegner sofort natürlich das Spiel abbrechen, doch der Schiedsrichter hat ihn gewarnt das es in diesem Fall keine Punkte für ihn geben wird.


Wir siegten und der Gegner ist weiterhin letzer.

Wieso ich das mit euch teile? Keiner im Verein verteidigt die Aktion, leider ist das passiert. Auf den Spieler wird auch eine Anzeige zukommen, und der gegnerische Verein wird davon kommen.

Ausländer werden als die schwarze Schafe im Amateur Bereich gesehen, doch solange es solche Mannschaften gibt wie gestern dann wird sich das auch niemals ändern.


Apropos nach dem Abpfiff ist auch nichts mehr passiert, trotz weiterer Provokation.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 09.Mai 2016, 12:13:53
Ja wenn ich mir anschau wie meine Mannschaft sich aufführt und gegen die Kanackrn und Batschaken und was weiß ich schimpfe. Das tu ich auch glaube ich keine weitere Saison an.
Das ist einfach nur traurig.
Natürlich gibts vielleicht ein paar heißblütigere Ausländer aber provoziert wird da ständig.l
Ich kann dich da voll verstehen
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 09.Mai 2016, 12:29:44
Ich kenne das bei uns so ähnlich. Da werden zwar nicht explizit Ausländer beleidigt, aber man sucht sich die (temporär oder permanent) mental schwachen Gegenspieler aus und piesackt sie heimlich. Irgendwann knallt demjenigen dann die Birne durch und er lässt sich zu einer Tätlichkeit hinreißen. Rote Karte, auf Wiedersehen! Das vorherige Provozieren dagegen bleibt meist unbemerkt.

Ich selbst halte von dieser Taktik nichts, da ich mich mehr auf das Spiel selbst als auf solchen Kleinkram konzentriere, aber ich habe auch gesehen, wie effektiv es mitunter sein kann. Deshalb ist es vor allem in der Kreisliga, wo auch noch jeder irgendwen vom anderen Team kennt, weit verbreitet. Und ehrlich gesagt, wenn ich jetzt Trainer wäre und mit diesem Provozieren eine erfolgreiche Möglichkeit sehe den Gegner zu schwächen, dann würde ich mein Team zumindest davon nicht abhalten.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: maturin am 09.Mai 2016, 12:32:17
Wir, dieses Jahr leider eine graue Maus in der Liga, spielen in der Liga noch gegen alle 3 Mannschaften die gegen den Abstieg spielen. Natürlich ist es dann kein Geheimnis das Sonntags Gespräche geführt werden, doch als Verein hat man sich dazu entschlossen ein paar hundert zu fordern.

Sag mal an den Rest der Amateursportler hier: Ist das wirklich normal? Ich kann Spielverschiebungen im Amateurbereich ja ehrlich gesagt noch weniger ab als Beleidigungen auf dem Platz bei denen zumindest in der Theorie der Schiedsrichter eingreifen kann.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Seko am 09.Mai 2016, 12:41:28
Wir, dieses Jahr leider eine graue Maus in der Liga, spielen in der Liga noch gegen alle 3 Mannschaften die gegen den Abstieg spielen. Natürlich ist es dann kein Geheimnis das Sonntags Gespräche geführt werden, doch als Verein hat man sich dazu entschlossen ein paar hundert zu fordern.

Sag mal an den Rest der Amateursportler hier: Ist das wirklich normal? Ich kann Spielverschiebungen im Amateurbereich ja ehrlich gesagt noch weniger ab als Beleidigungen auf dem Platz bei denen zumindest in der Theorie der Schiedsrichter eingreifen kann.


Ich würde sagen, es kommt öfter vor als man denkt.

Der Absteiger in unserer wird (höchstwahrscheinlich) dadurch ermittelt, wer weniger investiert.



Vor ein paar Jahren, selbst mitbekommen bei einem Freund, Spiel ist für ein Kasten Bier 'verschenkt' worden.


Deswegen zählt zumindest in unserem Kreis das Torverhältnis nicht, ansonsten wären benötigte Tore schnell erzielt...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 09.Mai 2016, 12:47:54
Wir, dieses Jahr leider eine graue Maus in der Liga, spielen in der Liga noch gegen alle 3 Mannschaften die gegen den Abstieg spielen. Natürlich ist es dann kein Geheimnis das Sonntags Gespräche geführt werden, doch als Verein hat man sich dazu entschlossen ein paar hundert zu fordern.

Sag mal an den Rest der Amateursportler hier: Ist das wirklich normal? Ich kann Spielverschiebungen im Amateurbereich ja ehrlich gesagt noch weniger ab als Beleidigungen auf dem Platz bei denen zumindest in der Theorie der Schiedsrichter eingreifen kann.


Ich würde sagen, es kommt öfter vor als man denkt.

Der Absteiger in unserer wird (höchstwahrscheinlich) dadurch ermittelt, wer weniger investiert.



Vor ein paar Jahren, selbst mitbekommen bei einem Freund, Spiel ist für ein Kasten Bier 'verschenkt' worden.


Deswegen zählt zumindest in unserem Kreis das Torverhältnis nicht, ansonsten wären benötigte Tore schnell erzielt...
Die "Wettmafia gibts auch schon durchaus im Amateurbereich.
Kenn einige Schiedsrichter die deswegen nach Österreich gegangen sind.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Sh4DoxXx am 09.Mai 2016, 13:00:34
Ich als Schiedsrichter kann dir sagen, dass ich unseren Türksport-Verein vor Ort immer sehr gerne gefpiffen habe. Klar gab es auch dort immer mal kleinere Probleme. Diese haben sich allerdings immer im "normalen" Rahmen bewegt. Für mich sind die Vereine schlimmer, in denen kleinere Grüppchen sind. So zwei, drei Kandidaten, die sich gegenseitig hochschaukeln. Da brauch es meist nur einen härteren Zweikampf und die Sicherungen brennen durch. Deshalb finde ich es immer sehr schade, wenn Vereine wie bei uns Türksport von Anfang an als "Problemclub" besehen werden. Es werden aber nunmal immer alle über einen Kamm gescherrt...

Schlimmere Spiele hatte ich allerdings häufiger ohne, dass Ausländer "schuld" waren...
Persönliches Highlight:

Spielabbruch nach ca. 10 Minuten! 3. Kreisklasse... Kleiner (Nazi-)Dorfverein vs. 2. Mannschaft Türksport...
Innerhalb der ersten 10 Minuten 0 - 3 Für Türksport bei zwei Roten Karten wegen Beleidigungen -"Scheiß Ziegenficker" und "Ausländerschwein"- für den Dorfverein!
Der Ball zum Einwurf für Türksport wird von den Anhängern des Dorfclubs nicht herausgegeben. Aus der Entfernung sind nur Teile des Wortgefechts zu vernehmen gewesen... "Scheiß Kanake", "Scheiß Ausländer"... Der Kapitän von Türksport pfeift seine Spieler zurück... Ich spreche mit dem Kapitän der Heimmannschaft... Dieser fordert die Anhänger zur Herausgabe des Balles auf.
Der Einwurf konnte ausgeführt werden... wurde er aber nicht... Hitlergruß, Parolen wie "Deutschland den Deutschen" und "Sieg Heil" übers ganze Feld wunderbar zu hören... Der Spieler teilt mir mit, sich diesem Mist nicht aussetzen zu wollen, hat Angst, dass es nicht bei den Parolen bleibt. Klare Geschichte. Wieder den Kapitän ran... Aufforderung, diese Personengruppe des Sportgeländes zu verweisen. Der Kapitän weigert sich... Spielabbruch aus Sicherheitsbedenken...
Nachspiel: Teurer Polizeieinsatz um die Sicherheit des Gastvereins zu gewähren, Ausschluss der Mannschaft vom Spielbetrieb.. Mehrere Anzeigen wegen Beleidigungen, sowie das Zeigen von Symbolen wie Hakenkreuz, Hitlergruß usw.

-> Was meinste wie froh man dann später ist, Spiele zu leiten in denen mal ein Spieler etwas verbal ausartet oder nachtritt...

---

Und zum Thema Spielmanipulation auf Kreisbene muss ich sage, bin ich grade sehr überrascht!!!
Mir wurde als Schiedsrichter noch NIE! Geld geboten oder sonstwas und auch als Spieler habe ich soetwas NIE! miterlebt...
Scheint aber in einigen Ecken tatsächlich "normal" o0 ?


Edit: Und nein, dass passierte nicht im tiefsten Osten o. ä.!
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: wrdlbrmft am 09.Mai 2016, 13:14:40
Das ist mir auch neu. Es gab höchstens so "Belohnungen" à la "Ihr bekommt einen Bierkasten, wenn ihr gegen Verein XY gewinnt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 09.Mai 2016, 13:19:18
Wir, dieses Jahr leider eine graue Maus in der Liga, spielen in der Liga noch gegen alle 3 Mannschaften die gegen den Abstieg spielen. Natürlich ist es dann kein Geheimnis das Sonntags Gespräche geführt werden, doch als Verein hat man sich dazu entschlossen ein paar hundert zu fordern.

Sag mal an den Rest der Amateursportler hier: Ist das wirklich normal? Ich kann Spielverschiebungen im Amateurbereich ja ehrlich gesagt noch weniger ab als Beleidigungen auf dem Platz bei denen zumindest in der Theorie der Schiedsrichter eingreifen kann.

Ist bei uns nicht so, allerdings gibt es hier in der Kreisliga allgemein keine Kohle zu verdienen (zwei Vereine bilden die Ausnahme). Anderswo gibt es pro Spieler dreistellige Summen im Monat zu verdienen. Vermutlich sitzt dann das Geld für solche "Späßchen" lockerer.

Wir hatten noch die Chance Meister zu werden und der Erstplatzierte hat unseren Gegnern jeweils ein paar Kisten Bier geboten für unsere möglichen Punktverluste. Dasist natürlich ok, aber auf Dauer auch etwas nervig.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: DocSnyder am 09.Mai 2016, 13:22:46
Vor allem hat es einfach noch was mit Sport / Anstand /Ehre zu tun, Bierkisten für den Fall eines Sieges zu bieten...aber die eigene Niederlage meistbietend zu versteigern? Brauchen wir nicht weiter darüber reden hoffe denke ich...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: GameCrasher am 09.Mai 2016, 13:38:45
Wir hatten noch die Chance Meister zu werden und der Erstplatzierte hat unseren Gegnern jeweils ein paar Kisten Bier geboten für unsere möglichen Punktverluste. Dasist natürlich ok, aber auf Dauer auch etwas nervig.

Das ist nicht nur im Amateurbereich und auch nicht nur im Fußball so, glaub' mir. ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Seko am 09.Mai 2016, 13:42:53
Vor ein paar Wochen hab ich das finanzielle bei mir im Kreis schon mös angesprochen gehabt... Der zweitplatzierte leistet sich ein offensiv Trio das etwa 3000€ für die ganze Saison kostet.


Und die niedrigste kreisklasse ist wie ein schwarzes Loch, wer da ein mal hineinrutscht kommt so schnell nicht wieder hoch. Denn dort tummeln sich einige gute Teams und es darf am Ende halt nur einer hoch. Damit man dieser eine ist müssen Spieler her die dir das Versprechen, das bedeutet wiederum höherer Aufwand. Daher ist ein gekaufter nicht Abstieg günstiger.


Wegen dem Anstand, mein Verein wird jetzt im Sommer 15 Jahre alt und kein einziger Spieler verdient bei uns irgendeinen Euro. Wir haben 3-4 Sponsoren mit denen wir zusammen die Saison überbrücken. Gott sei dank haben wir im Umfeld gute Spieler, die selbst höher bzw für Geld spielen könnten, und uns treu sind.


Schiedsrichter Bestechungen habe ich auch noch nie mitbekommen
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 09.Mai 2016, 13:45:45
Wir hatten noch die Chance Meister zu werden und der Erstplatzierte hat unseren Gegnern jeweils ein paar Kisten Bier geboten für unsere möglichen Punktverluste. Dasist natürlich ok, aber auf Dauer auch etwas nervig.

Das ist nicht nur im Amateurbereich und auch nicht nur im Fußball so, glaub' mir. ;)

Die Konstellation war aber so ähnlich wie bei Bayern/BVB die letzten Wochen, der erste hatte vier Punkte Vorsprung und immer ein leichtes Nachholspiel in der Hinterhand. Fande das schon übertrieben kurios, dann anscheinend über Woche unsere Gegner zu motivieren. War ja gar nicht knapp.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: maturin am 09.Mai 2016, 14:18:59
Jetzt bin ich ja schonmal beruhigt das ich nicht nur völlig naiv bin. Bei uns war aber natürlich auch kein Geld zu holen, der Bierkasten ist halt normal, allerdings kenne ich das ehr vom zweiten der auf seine Chance hofft. So wie du das schilderst ist das schon ehr kurios.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 09.Mai 2016, 14:51:24
Jetzt bin ich ja schonmal beruhigt das ich nicht nur völlig naiv bin. Bei uns war aber natürlich auch kein Geld zu holen, der Bierkasten ist halt normal, allerdings kenne ich das ehr vom zweiten der auf seine Chance hofft. So wie du das schilderst ist das schon ehr kurios.

Wobei ich sagen muss, dass ich jetzt eine Belohnung für eine Mannschaft, damit sie gewinnt, jetzt in keinster Weise problematisch sehe.


Uns wurden mal von einer Kroatenmannschaft Cevapcici (man möge mir die falsche Schreibweise) nachsehen) angeboten. Angenommen haben wir nicht, verloren trotzdem :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 10.Mai 2016, 09:10:04
Also die Bier und Essen-Angebote von Mannschaften die am Spiel nicht beteiligt sind, sind auch bei uns ganz normal. Sei es der Tabellenführer wenn du gegen den Zweiten spielst oder sei es der Vorletzte, wenn du gegen den Drittletzten spielst. Das natürlich in der Regel in den letzten Saisonspielen. Denke der jeweilige Verein will damit sicher stellen, dass ein anderer Verein, für den es um nix mehr geht vielleicht trotzdem die Motivation hoch hält.
Aber Geld oder sonstige Leistungen vom direkten Gegner für eine Niederlage habe ich so noch nie erlebt. Wäre das mal passiert, wir wären alle sehr motiviert gewesen, den entsprechenden Verein zweistellig abzuschlachten. Nein, ic h glaube wir hätten das Vorgehen gemeldet und das Spiel möglichst abgesagt.

Was die "Problematik" "Ausländer"vereine angeht - ich hab vieles schon erlebt. Gehäuft türkische Vereine, die bis auf einen alle herausragende Gastgeber waren. Dieser eine Verein könnte aber durchaus für das schlechte Bild von "allen" türkischen Vereinen in ganz Deutschland verantwortlich sein. Selten erlebt, dass sich eine Mannschaft, inklusive Trainer, Betreuer, Verantwortlichen und Zuschauern, sprich eigentlich ein ganzer Verein so daneben benommen hat. Selten heißt aber nicht, dass ich es vorher noch nie erlebt hätte. Nämlich auch bei zwei "deutschen" Verein gab es ganz ähnlcihe Dinge.
Ein italienischer Verein war auch ein wenig problematisch, aber eigentlich nur ein Trio eben dieses Vereins. Aber das hat auch fast jeder "deutsche" Verein. 2-3 Spieler mit kurzer Zündschnur eben. Und ich war echt gut im Platzverweise für den Gegner provozieren. Nicht durch Beleidigungen, das war nicht mein Ding. Mein Ding war hartes Einsteigen am Rande der Legalität, bis der dafür bekannte Spieler halt eben ausrastet und mich umhaut. Verbal wurde es bei mir eignetlich nur, wenn jemand versuchte mich zu beleidigen. Standardantwort auf Alles: "Ließ lieber mal ein Buch." Und dann gabs halt bei der nächsten Aktion mit Ball auf die Knochen. Und gnaz brav wieder hoch helfen. Laut vernehmbares "Entschuldigung". Leises "ich konnte nicht fester."

Mit einem russischen Verein bei uns auf Kreisebene gibt es wohl auch immer wieder Probleme. Ich versteh das allerdings nicht, die Jungs sind fast alle überaus nett. Mit alle meine die die etwas 2/3 die ich davon kenne.
Ich selbst habe (natürlich) nur in deutschen Vereinen gespielt - muss aber sagen, dass jeeder dieser Vereine einen mehr oder minder großen "Ausländer"anteil hatte. Ich hab mit Leuten aus nahezu jedem europäischen Staat zusammen gespielt, auch mit einigen Afrikanern, Arabern, Südamerikanern und sogar zwei US-Bürgern und einem Thai.
Bei vielen der "Ausländer"vereine die ich kenne zieht aber auch schon Multikulti ein, so haben mittlerweile fast alle auch deutsche Spieler. Ist halt überall auch shcon die zweite oder gar dritte Generation. Gelebte Integration ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: wrdlbrmft am 17.Mai 2016, 12:21:02
Da lief etwas schief: http://www.kicker.de/news/fussball/amateure/video/1518700/video_das-eigentor-des-jahres.html (http://www.kicker.de/news/fussball/amateure/video/1518700/video_das-eigentor-des-jahres.html)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 17.Mai 2016, 13:08:56
Eiskalt verwandelt.  8)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 17.Mai 2016, 20:08:18
Sowohl die 1. als auch die 2.Mannschaft meines Heimatvereins kämpft am kommenden Wochenende gegen den Abstieg. Es entscheidet sich alles am letzten Spieltag, sowohl Meisterschaft und Aufstieg bzw. Aufstiegsrelegation als auch Abstieg bzw. Abstiegsrelegation. Habe gerade nochmal nachgeschaut, von 8 Spielen am letzten Spieltag, sind nur 2 Spiele bedeutungslos.

Sollte der Verein absteigen, wäre es natürlich eine Katastrophe und es käme wahrscheinlich zum Abgang einiger Stammspieler. Die Gefahr, dass man dann jahrelang im Niemandsland der untersten Ligen verschwindet, ist durchaus real.

Da kommt richtig Feeling auf in der Kleinstadt. Ich liebe Amateurfußball, auch wenn mir selbst da schon zu viel mit Ablösesummen, "Gehalt" und Spielerwechseln hantiert wird.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 17.Mai 2016, 20:45:28
Zitat
SV Hottenbach - TuS Becherbach ausgefallen. Die Gastmannschaft reiste nach Hottenbach an, musste aber vor Ort erfahren, dass die die Kicker des SV Hottenbach außerstande waren, das Spiel anzutreten. Ein zuvor stattgefundenes Zelten soll Grund dafür gewesen sein. "Die Mannschaft hatte sich nicht unter Kontrolle und war nicht in der Lage, zum Spiel anzutreten. Deshalb fiel das Spiel aus", hieß es aus dem Hottenbacher Sportheim.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 17.Mai 2016, 21:17:31
Mich regt gerade so dermaßen das bayerische Relegationssystem in den untersten Ligen auf. Keiner kann sagen, wie viele Relegationsspiele mein Team denn nun für den Aufstieg brauchen würde. Aussage Spielleiter: "Es sind mal zwei Spiele angesetzt. Wenn ihr die gewinnt, sollte es reichen. Kann aber auch ein drittes geben. Vielleicht reicht euch auch schon ein Sieg."
Da hängt ALLES davon ab, wer in höheren Ligen ab- bzw. aufsteigt und in welche Ligen die dann kommen. Bevor die einfach dann eine eigentlich 14er Liga für eine Saison zu einer 15er oder 13er Liga machen, halten die krampfhaft an der Zahl der Teams fest und keiner kann wirklich planen.
Situation hatten wir schon mal. Hätten alle Aufstiegsrelegationsspiele verlieren können und wären dann trotzdem aufgestiegen...
Durchblick: Fehlanzeige.
Feiern kann man nach keinem gewonnenen Relegationsspiel und das ist doch das eigentlich überragende  :P
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 17.Mai 2016, 21:33:40
Kenne ich zu gut. Es ist auch dieses Jahr noch möglich, dass mein Verein in die Relegation muss.

Hier mal die Tabelle (mein Verein auf Platz 13):

(click to show/hide)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 17.Mai 2016, 22:49:43
Scheiß auf die Relegation, den Trikotsatz habt ihr euch verdient.  ;D

http://www.fupa.net/berichte/fupa-fotowettbewerb-der-sieger-im-april-454596.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 18.Mai 2016, 00:17:27
Eschenbach kenne ich sogar noch aus der Bezirksliga :D Wenn mich nicht alles täuscht, waren das in der Meistersaison Punktelieferanten  8)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 18.Mai 2016, 00:49:36
Eschenbach kenne ich sogar noch aus der Bezirksliga :D Wenn mich nicht alles täuscht, waren das in der Meistersaison Punktelieferanten  8)

Ja, sehr gut möglich. Ist inzwischen ein paar Jahre her.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Plumps am 20.Mai 2016, 09:09:03
http://screamer.deadspin.com/angry-italian-soccer-guys-slap-the-shit-out-of-a-refere-1777609631

Der arme Schiri.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: flippah am 22.Mai 2016, 19:19:27
Das Abstiegsrennen in der Oberliga Niedersachsen ist beendet. Und mit Heesslingen gibt es einen der stärksten Absteiger, die man sich vorstellen kann.
Man hatte nie unten mit zu tun - und dass 40 Punkte in einer 16er-Liga nicht reichen, ist schon krass.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 23.Mai 2016, 16:47:54
Am Mittwoch steht auch für mein Team ein wunderbares Relegationsspiel um den Aufstieg auf dem Programm. Wir haben eine gute Saison gespielt und alles gewonnen außer bei drei Niederlagen und einem Remis. Es war halt dann einfach Pech, dass in der Liga eine absolute Übermannschaft war, deren Verantwortliche für die A-Klasse Unmengen an Geld ins Team investiert haben, die uns um ganze ACHT(!) Punkte distanziert haben. Zwei der Niederlagen waren dann auch gegen das Team.
Jetzt geht es gegen ein unbekanntes Team aus einer anderen Liga, die in der Saison elf Punkte weniger geholt haben. Sagt noch nichts aus, zeigt aber, wo wir wohl in einer anderen Staffel stehen würden. Nichtsdestotrotz bin ich guter Dinge. Habe selbst noch kein Relegationsspiel verloren :) Daumen drücken, Leute!  :-*
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Seko am 25.Mai 2016, 20:54:19
Wie schon vor paar Tagen angesprochen....


http://waz.m.derwesten.de/dw/sport/fussball/so-wird-in-den-unteren-spielklassen-im-fussball-gemauschelt-id11855259.html?service=mobile
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 25.Mai 2016, 21:07:48
Sollte ich jemals mitbekommen, dass mein Verein so einen Mist abzieht, trete ich sofort aus dem Verein aus und mache Meldung beim Staffelleiter.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 25.Mai 2016, 21:13:48
Sollte ich jemals mitbekommen, dass mein Verein so einen Mist abzieht, trete ich sofort aus dem Verein aus und mache Meldung beim Staffelleiter.

Wenn du nicht nah dran bist an der Führungsriege des Vereins, wirst du das auch nie mitbekommen. Da ich ein paar Jahre als Jugendtrainer in meinem Verein (Kreisliga) tätig war, habe ich viel Einblick bekommen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 25.Mai 2016, 21:48:33
Sollte ich jemals mitbekommen, dass mein Verein so einen Mist abzieht, trete ich sofort aus dem Verein aus und mache Meldung beim Staffelleiter.

Wenn du nicht nah dran bist an der Führungsriege des Vereins, wirst du das auch nie mitbekommen. Da ich ein paar Jahre als Jugendtrainer in meinem Verein (Kreisliga) tätig war, habe ich viel Einblick bekommen.

Ich war Jugendtrainer (3 Jahre), mein Vater Jugendleiter (10 Jahre) und mit der Führungsriege sitze ich jeden Dienstag, Donnerstag und Sonntag am Tisch. Gottseidank habe ich bis jetzt nichts derartiges mitbekommen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 25.Mai 2016, 22:26:30
Ich sehe das ausnahmsweise so wie j4y_z. Und ob man sowas mitbekommt oder nicht, hängt von den jeweiligen Strukturen der Vereine ab. Gerade in den kleineren Vereinen funktioniert der Buschfunk sehr gut, wenn man selbst aktiv am Vereinsleben teilnimmt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 25.Mai 2016, 22:38:40
Was heißt hier "ausnahmsweise"?  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Bodylove am 26.Mai 2016, 19:16:39
Am Samstag gehts nach Stuttgart zum württembergischen Vereinspokal Finale.

FV Ravensburg gegen FSV Bissingen

Der Sieger darf bei der nächsten DFB Pokalrunde teilnehmen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: HerrRuin am 26.Mai 2016, 19:46:08
"Schiebung" beginnt wohl auch schon in A-Jugend, hier aus aktuellem Anlass bei meinem Klub, wo ich in den Senioren spiele:

http://ruhrkanalnews.de/wurde-in-der-kreisliga-a-ein-spiel-verkauft/

Vorher hatte Günnigfeld ein Torverhältnis von 35:20 und dann einfach mal 26 Buden in einem Spiel... ::) Und der Auftritt vom Schiri-Obmann ist auch sehr symphatisch (im Video)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 26.Mai 2016, 20:06:48
"Schiebung" beginnt wohl auch schon in A-Jugend, hier aus aktuellem Anlass bei meinem Klub, wo ich in den Senioren spiele:

http://ruhrkanalnews.de/wurde-in-der-kreisliga-a-ein-spiel-verkauft/

Vorher hatte Günnigfeld ein Torverhältnis von 35:20 und dann einfach mal 26 Buden in einem Spiel... ::) Und der Auftritt vom Schiri-Obmann ist auch sehr symphatisch (im Video)

Das ist kein Einzelfall, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Wie man in der Tabelle sieht, stehen die beiden Absteiger aufgrund Rückzugs der Vereine auch schon fest. Dass allerdings da nicht stärker ermittelt wird von seiten des Verbands oder wer auch immer zuständig ist, finde ich wieder mal enttäuschend.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Octavianus am 28.Mai 2016, 11:49:37
Ich schreibe es mal hier rein. Heute ist der groß angekündigte Finaltag der Amateure. Die ARD übertragen diverse Verbandspokalfinalspiele live in einer Konferenz ab 12:00 Uhr. Eine Übersicht über die Spiele gibt es hier:
http://www.sportschau.de/fussball/allgemein/finaltag-der-amateure-im-ersten-100.html

Offenbar ist es auch möglich, diverse Einzelspiele online via sportschau.de zu sehen. Wer also die Zeit bis zum CL-Finale überbrücken will, kann sich von 12 bis 19 Uhr Amateurfußball reinziehen. ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Strickus am 28.Mai 2016, 12:11:46
Ich schreibe es mal hier rein. Heute ist der groß angekündigte Finaltag der Amateure. Die ARD übertragen diverse Verbandspokalfinalspiele live in einer Konferenz ab 12:00 Uhr. Eine Übersicht über die Spiele gibt es hier:
http://www.sportschau.de/fussball/allgemein/finaltag-der-amateure-im-ersten-100.html

Offenbar ist es auch möglich, diverse Einzelspiele online via sportschau.de zu sehen. Wer also die Zeit bis zum CL-Finale überbrücken will, kann sich von 12 bis 19 Uhr Amateurfußball reinziehen. ;)

Einzelne Spiele sehe ich überhaupt nicht, nur die Konferenz  ???

Edit: Gefunden, schön versteckt in einem Banner
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: LucaBall am 28.Mai 2016, 12:12:40
http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,20878.0.html

Dieser Thread ist über die Verbandspokale, zwar nur für die Saison 14/15 aber ich denke den kann man von Moderatorenseite zu einen allgemeinen umbauen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Sh4DoxXx am 29.Mai 2016, 11:56:45
"Schiebung" beginnt wohl auch schon in A-Jugend, hier aus aktuellem Anlass bei meinem Klub, wo ich in den Senioren spiele:

http://ruhrkanalnews.de/wurde-in-der-kreisliga-a-ein-spiel-verkauft/

Vorher hatte Günnigfeld ein Torverhältnis von 35:20 und dann einfach mal 26 Buden in einem Spiel... ::) Und der Auftritt vom Schiri-Obmann ist auch sehr symphatisch (im Video)

Das ist kein Einzelfall, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Wie man in der Tabelle sieht, stehen die beiden Absteiger aufgrund Rückzugs der Vereine auch schon fest. Dass allerdings da nicht stärker ermittelt wird von seiten des Verbands oder wer auch immer zuständig ist, finde ich wieder mal enttäuschend.

Zu meiner Jugendzeit haben wir das Problem in der C- wie B-Jugend gehabt. Damals gab es ja noch das Spiel mit Jüngeren und Älteren Jahrgang und das man nicht, wie heute, durchgehend aufsteigen kann. Als jüngerer Jahrgang haben wir in der C-Jugend wegen dem Torverhältnis den Aufstieg verpasst. Ein unverhältnismäßig hoher Sieg von Oyten gegen Uesen brachte die Entscheidung am vorletzten Spieltag. Im älteren Jahrgang C-Jugend haben wir dann mal wieder die goldene Ananas gewonnen... Im jüngeren Jahrgang B-Jugend war es ein hoher Sieg von Uesen gegen Oyten... und so wiederholte sich das Spiel... und wieder die gleichen 2 Vereine aus dem Nordkreis, während wir seit Jahren der erste Verein aus´m Südkreis waren, der so stark war...
Da bekommt man dann schon etwas das Kotzen...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 02.Juni 2016, 20:01:26
Wir machen einen kleinen Ausflug nach Donaustauf. Dort wird zur nächsten Saison der große Klaus Augenthaler übernehmen. Das Team hat die Bezirksliga gewonnen und steigt in die Landesliga auf.
Natürlich muss man sich dafür auch verstärken. Außerdem will man Auge ja Leute bieten können mit denen er auch trainieren kann und keine Vollblutamateure. Deswegen geht der SV Donaustauf auf Einkaufstour und es läuft ganz gut, denn der Name Augenthaler zieht Leute an Land: Einige kommen vom großen Jahn aus Regensburg, der gestandene Sautner (Kapitän bei Jahn II), Hanke (ebenfalls Jahn II). Außerdem noch Namen, die im oberpfälzer Amateurfußball geläufig sind und Talente.
Spekulationen gibt es um Benny Lauth oder David Jarolim. Man hört wilde Sachen aus Donaustauf, aber auch viel heiße Luft.
Jetzt muss der Verein allerdings erstmal einen Rückschlag hinnehmen, denn in der letzten Woche haben 9 Spieler den Verein verlassen. Sechs davon gehen zum benachbarten Kreisligisten Sarching, der sein Glück gar nicht fassen kann - der bekommt jetzt 6 gute Bezirksligaspieler, die ihre Liga gewonnen haben.
Anscheinend sind nicht alle Leute in Donaustauf vom Projekt Auge überzeugt. Die Verantwortlichen fühlen sich "verschaukelt", denn mit ein paar von den 9 Leuten hat man doch geplant.

Kehren wir zurück in die Realität: CR7 bindet sich die Schuhe - jetzt im LIVE-TICKER!

Übrigens: Alle meine Infos sind aus zweiter oder dritter Hand bzw. auch Fupa hat einen Artikel gebracht. Persönlich bin ich sehr gespannt, was die in Donaustauf veranstalten wollen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 02.Juni 2016, 20:17:57
Kern wollen sie angeblich auch holen.
Steht zumindest in der MZ

Viel wichtiger ist aber doch, dass Augenthaler vor Kurzem gleich mal einen Riesenwaller gefangen hat :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 02.Juni 2016, 20:55:54
Viel wichtiger ist aber doch, dass Augenthaler vor Kurzem gleich mal einen Riesenwaller gefangen hat :D

Gott, es ist mir irgendwie peinlich, dass ich das auch in der Zeitung gelesen habe  :blank:  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 03.Juni 2016, 08:17:25
Wahrscheinlich hat ihm den ein vom SV Donaustauf extra beauftragter Taucher heimlich während eines Nickerchens (also vom Auge, nicht vom Taucher - und schon gar nicht vom Fisch!) an die Angel gehängt, um den Trainer zu erfreuen...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 03.Juni 2016, 21:39:33
http://www.fupa.net/berichte/offener-brief-asv-burglengenfeld-fussballabteilung-467987.html

Mal ein kleiner Einblick in den Relegationsirrsinn
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 04.Juni 2016, 14:26:44
http://www.fupa.net/berichte/offener-brief-asv-burglengenfeld-fussballabteilung-467987.html

Mal ein kleiner Einblick in den Relegationsirrsinn

Is aber alles Quatsch. Starke Entscheidung vom ASV.

In der Oberpfalz sind die Topvereine rar gesät: Jahn Regensburg, Amberg und dann kommt fast schon Weiden. Aber die SpVgg macht sich wieder ihre eigenen Probleme:
http://www.onetz.de/weiden-in-der-oberpfalz/sport/fussball-in-tiefer-sorge-um-spvgg-sv-d1672927.html?cp=Kurationsbox

Anderes Thema:
Habe jetzt mal mit eigenen Augen eine Vertragsverhandlung in der Kreisliga mitbekommen. Der beste Stürmer eines Kreisligisten (ein Kumpel von mir) sollte bleiben. Da wurden Sachen versprochen, das war fast schon lächerlich unmoralisch. Ende der Story: Er bleibt, aber zu einem Preis, da kann ich als ehemaliger Jugendtrainer, der um jeden Ball oder vollständigen Trikotsatz kämpfen musste, nur den Kopf schütteln.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Seko am 04.Juni 2016, 16:03:52
@cubano gab es denn noch andere Angebote in den Regionen bzw von höher klassierten Mannschaften?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: stefanalexej am 04.Juni 2016, 17:16:58

Anderes Thema:
Habe jetzt mal mit eigenen Augen eine Vertragsverhandlung in der Kreisliga mitbekommen. Der beste Stürmer eines Kreisligisten (ein Kumpel von mir) sollte bleiben. Da wurden Sachen versprochen, das war fast schon lächerlich unmoralisch. Ende der Story: Er bleibt, aber zu einem Preis, da kann ich als ehemaliger Jugendtrainer, der um jeden Ball oder vollständigen Trikotsatz kämpfen musste, nur den Kopf schütteln.

Magst du das genauer erklären bzw nen grobes Beispiel nennen ?

Wusste der Verein denn das dein KUmpel mehr Angebote hatte ?

mfg
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 04.Juni 2016, 17:40:42
@cubano gab es denn noch andere Angebote in den Regionen bzw von höher klassierten Mannschaften?

Ja, massig. Sogar eins aus der Landesliga (3 Ligen höher als der jetzige Verein). Dort hätte er aber nicht Stamm gespielt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 04.Juni 2016, 18:03:24
Das ist schon krass. Ich weiß nicht ob ichs schonmal erzählt hab, aber einem meiner Mitspieler damals wurden 17000 Euro Handgeld und 1000 Euro monatlich geboten. Wir haben Landesliga gespielt und der andere Verein auch. Bei uns hat er keinen Cent bekommen und es trotzdem nicht gemacht.
Der Hass zwischen den Vereinen saß aber auch tief. Den anderen Verein gibt es mittlerweile aber nicht mehr... Warum nur?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 04.Juni 2016, 18:09:38
Ich finde es auch krass, was teilweise gezahlt. Mein Verein ist mittlerweile einer der wenigen in der Kreisliga (8. Liga in Bayern) den Spielern außer 50€ Schuhzuschuss und ein Essen pro Heimspiel nichts zahlt. Sind jetzt wieder in die Bezirksliga aufgestiegen und stehen dann wohl alleine da. Manche zahlen sind schon verrückt. Ein Verein hat mal drei Spieler aus der Jugend des FC Amberg in die Kreisklasse (9.Liga) geholt und denen je 1500€ Handgeld gegeben samt Option, ablösefrei zurück zum Heimverein gehen zu dürfen. Im Winter waren die wieder weg  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 05.Juni 2016, 00:21:28
Bei uns greifen viele Vereine auch auf tschechische Spieler zurück. Da gibt es einen regelrechten Markt im Amateurfußball, v.a. im Grenzgebiet. Das sind dann tschechische Spieler, die dort in den Nachwuchsteams bei Erstligisten waren, es dann aber nicht gepackt haben. Die sahnen dann hier in der Bezirksliga und Kreisliga bei uns gut ab, spielen eine halbe Saison und wechseln dann zum nächsten Verein.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Makaio am 05.Juni 2016, 11:56:40
Bei uns greifen viele Vereine auch auf tschechische Spieler zurück. Da gibt es einen regelrechten Markt im Amateurfußball, v.a. im Grenzgebiet. Das sind dann tschechische Spieler, die dort in den Nachwuchsteams bei Erstligisten waren, es dann aber nicht gepackt haben. Die sahnen dann hier in der Bezirksliga und Kreisliga bei uns gut ab, spielen eine halbe Saison und wechseln dann zum nächsten Verein.
Ist bei uns im nördlichen Niederösterreich nicht anders! ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: flippah am 06.Juni 2016, 21:51:50
TuS Lingen zieht sich aus der Oberliga zurück.
Sehr schade um den ausgesprochen sympathischen Verein.

http://www.kei-fussball.de/news/detail/2016/06/06/paukenschlag-tus-lingen-zieht-mannschaft-zurueck.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dan Druff am 10.Juni 2016, 20:25:11


Wen man sich zurecht über die Aufstiegsregelung zur 3.Liga aufregt,sollte man mal den Blick nach Westfalen schweifen lassen….

Dort gibt es 12 Bezirks- und wenn ich mich nicht verzählt habe 39 Kreisligen und die krummen Zahlen sind möglicherweise Schuld für folgendes Kuriosum:


Ich war gestern bei Rot-Weiß Barop  ;) (übrigens liegt seit Ende letzten Jahres endlich Kunstrasen) und hab mich über den Aufstieg in die Bezirksliga gefreut. Nach dem 2:2 im Hinspiel beim VFL Mark reichte RWB ein 1:1 zum Aufstieg.Beachtlich die Kulisse von gut 700 Zuschauern.

Das große Aber :Barop war in seiner Dortmunder Kreisliga (es gibt 2 Gruppen) lediglich 2. geworden, der VFL Mark ( aus Hamm) hingegen mit weitem Vorsprung 1. in seiner Kreisliga Gruppe (Unna/Hamm, ebenfalls 2 Kreisligen) mit 87 Punkten aus 32 Spielen,insgesamt nur 4 nicht gewonnen bei einer Niederlage….
Der VFL Mark hat dann gegen den Kreisligaersten der anderen Gruppe (Holzwickeder SC II) im Elfmeterschießen verloren, gegen Barop dann 2:2 und 1:1.Da die Europapokalregelung gilt ist der VFL Mark dann ohne eines von den drei Spielen wirklich verloren zu haben nicht aufgestiegen.
Genau umgekehrt ist es für Barop gelaufen. Gegen den 2. aus der anderen Dortmunder Kreisliga (Phönix Eving) im Elfmeterschießen gewonnen, mit 2 Unentschieden gegen Mark nun aufgestiegen, ohne eine Spiel wirklich gewonnen zu haben….

Ähnliches  ist Firtinaspor Gelsenkirchen widerfahren. Als Gruppensieger gegen den anderen Gruppensieger in Gelsenkirchen(BV Rentfort,in dem Spiel trafen übrigens die beiden Brüder von Mesut Özil und Draxler aufeinander) im Elfmeterschießen verloren,nun gegen Adler Weseke in 2 Spielen unterlegen (3:3 und 1:4) .Weseke hat sich als 2. einer der beiden Recklinghäuser Kreisligen gegen den anderen Zweiten (Borussia Ahsen) durchgesetzt…....



Und nochmal Westfalen. Der Einspruch von Tus Hattingen gegen die Wertung des  26:2-Spiels von Günnigfeld gegen Altenbochum( A-Jugend, weiter oben schon mal im Gespräch),wurde nicht verhandelt,da Hattingen die Einspruchsgebühr von 13 Euro vorher nicht entrichtet hatte....

http://www.reviersport.de/332305---a-junioren-peinliche-panne-bei-spruchkammersitzung.html (http://www.reviersport.de/332305---a-junioren-peinliche-panne-bei-spruchkammersitzung.html)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 10.Juni 2016, 20:38:46
Das mit der Relegation passiert in Bayern auch immer wieder.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 08.Juli 2016, 11:57:32
Das gehört auf jeden Fussballplatz !  :police:

(click to show/hide)

Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: GameCrasher am 08.Juli 2016, 12:10:18
Wird das denn dort auch sanktioniert?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Plumps am 08.Juli 2016, 12:19:24
Ob sich da jemand dran hält?  ???
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 08.Juli 2016, 12:19:35
Wird das denn dort auch sanktioniert?

Keine Ahnung, wie konsequent dort (MTSV Hohenwestedt) durchgegriffen wird.

Ist aber ein guter Ansatz die Schiedsrichter besser zu schützen.

P.S.: Das Schild ist mir bei der Datenrecherche für den FM aufgefallen.  ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 08.Juli 2016, 12:49:17
Das gehört auf jeden Fussballplatz !  :police:

(click to show/hide)

Das Schild ist auch auf ziemlich vielen Fussballplätzen  :police:
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 08.Juli 2016, 12:52:20
Das gehört auf jeden Fussballplatz !  :police:

(click to show/hide)

Das Schild ist auch auf ziemlich vielen Fussballplätzen  :police:

Soweit ich weiß, ist es sogar im Gebiet des BFV verpflichtend, ein solches Schild bzw. eines mit ähnlichem Inhalt gut sichtbar auf dem Sportgelände zu haben. Nichtsdestotrotz braucht es schon einiges, um wirklich rausgeschmissen zu werden :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 08.Juli 2016, 12:55:07
Jap
Die Effektivität dieses Ansatzes würde ich mal gelinde gesagt gegen 0 tendieren lassen
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: GameCrasher am 08.Juli 2016, 13:12:21
Jap
Die Effektivität dieses Ansatzes würde ich mal gelinde gesagt gegen 0 tendieren lassen

Dito
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: verladen am 08.Juli 2016, 13:34:48


Wen man sich zurecht über die Aufstiegsregelung zur 3.Liga aufregt,sollte man mal den Blick nach Westfalen schweifen lassen….

Dort gibt es 12 Bezirks- und wenn ich mich nicht verzählt habe 39 Kreisligen und die krummen Zahlen sind möglicherweise Schuld für folgendes Kuriosum:


Ich war gestern bei Rot-Weiß Barop  ;) (übrigens liegt seit Ende letzten Jahres endlich Kunstrasen) und hab mich über den Aufstieg in die Bezirksliga gefreut. Nach dem 2:2 im Hinspiel beim VFL Mark reichte RWB ein 1:1 zum Aufstieg.Beachtlich die Kulisse von gut 700 Zuschauern.

Das große Aber :Barop war in seiner Dortmunder Kreisliga (es gibt 2 Gruppen) lediglich 2. geworden, der VFL Mark ( aus Hamm) hingegen mit weitem Vorsprung 1. in seiner Kreisliga Gruppe (Unna/Hamm, ebenfalls 2 Kreisligen) mit 87 Punkten aus 32 Spielen,insgesamt nur 4 nicht gewonnen bei einer Niederlage….
Der VFL Mark hat dann gegen den Kreisligaersten der anderen Gruppe (Holzwickeder SC II) im Elfmeterschießen verloren, gegen Barop dann 2:2 und 1:1.Da die Europapokalregelung gilt ist der VFL Mark dann ohne eines von den drei Spielen wirklich verloren zu haben nicht aufgestiegen.
Genau umgekehrt ist es für Barop gelaufen. Gegen den 2. aus der anderen Dortmunder Kreisliga (Phönix Eving) im Elfmeterschießen gewonnen, mit 2 Unentschieden gegen Mark nun aufgestiegen, ohne eine Spiel wirklich gewonnen zu haben….

Ähnliches  ist Firtinaspor Gelsenkirchen widerfahren. Als Gruppensieger gegen den anderen Gruppensieger in Gelsenkirchen(BV Rentfort,in dem Spiel trafen übrigens die beiden Brüder von Mesut Özil und Draxler aufeinander) im Elfmeterschießen verloren,nun gegen Adler Weseke in 2 Spielen unterlegen (3:3 und 1:4) .Weseke hat sich als 2. einer der beiden Recklinghäuser Kreisligen gegen den anderen Zweiten (Borussia Ahsen) durchgesetzt…....


Hör mir auf, spiele selber in Westfalen und auch in unserer Gruppe herrscht ziemlicher Unmut über diese Regelungen. Ist halt dann doch irgendwie scheiße im Ruhrgebiet zu wohnen, wo sich gefühlt an jeder dritter Kreuzung ein Sportplatz mit zugehörigem Verein befindet.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 08.Juli 2016, 16:56:59
Jap
Die Effektivität dieses Ansatzes würde ich mal gelinde gesagt gegen 0 tendieren lassen

Dito
Die Schilder hängen bei uns an den Sportplätzen seit ich mich erinnern kann. Bringen glaub ich mal einfach gar nix.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Der Baske am 05.August 2016, 19:56:54
Wow, einfach wow. Klicke mich so auf Transfermarkt durch die ehemaligen Gefilden und sehe eine Überraschung nach der anderen.
Francisco Copado Trainer beim FC Gundelfingen in der Bayernliga Süd.
Moustapha Salifou spielt in der Landesliga bei Türk SV Augsburg
Sascha Mölders spielt nicht nur für TSV 1860 München, sondern trainiert nebenbei den SV Mering.
usw
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 18.September 2016, 23:27:05
Tobias Fink, letzte Saison noch bei Fortuna Köln in der 3. Liga aktiv, läuft seit neuestem in der Bezirksliga auf. Auch nicht schlecht, allerdings ist er kein Sieggarant  8)

http://www.fupa.net/berichte/vilseck-verstaerkt-sich-mit-ex-profi-fink-530640.html (http://www.fupa.net/berichte/vilseck-verstaerkt-sich-mit-ex-profi-fink-530640.html)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 27.September 2016, 20:33:25
Sonntag, 25.09.- Landesliga (Staffel3, Württemberg) Derby zwischen SV 03 Tübingen und TSG Tübingen 2:0.

Kuriose Szene- wie kann der Ball eigentlich nicht ins Tor gehen ?   ;D

http://www.fupa.net/tv/match/sv-03-tuebingen-tsg-tuebingen-3793726-19467/chance-sv-03-tuebingen-54

Das war mein erstes Spiel seit ewigen Zeiten, daß ich im SV03 Stadion in Tübingen gesehen hatte.  Zeitweise hatte ich den Eindruck eher bei einem Kreisliga Spiel zu sein. Das sportliche Niveau war eher mäßig. Dafür waren aber 750 Zuschauer im Stadion. Ganz ordentlich für ein Landesliga Spiel (in Württemberg Ligaebene 7).

Die Szene hat mich doch auch ein bisschen an die Slapstickeinlagen der Torhüter im FM erinnert.  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 27.September 2016, 20:39:57
Klares Foulspiel vom Stürmer allerdings. Hindert den Torwart per Ellbogenstoß am Zurücklaufen. Hätte er zwar sowieso nicht mehr geschafft, ist aber unerheblich.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 27.September 2016, 20:44:32
Klares Foulspiel vom Stürmer allerdings. Hindert den Torwart per Ellbogenstoß am Zurücklaufen. Hätte er zwar sowieso nicht mehr geschafft, ist aber unerheblich.

Ja, richtig. Das war Foul. Der Schiri war da nicht ganz auf der Höhe des Geschehens...dafür hat er reichlich Gelbe Karte verteilt.  ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 27.September 2016, 20:46:35
 ;D  Die Trainer unten sind aber die Besten.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 27.September 2016, 20:50:23
;D  Die Trainer unten sind aber die Besten.

Da hat sich der Trainer Robert Hofacker (u.a. ehemaliger Bundesliga Profi bei den Stuttgarter Kickers) zu früh gefreut.  :)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: gauch0_10 am 27.September 2016, 23:12:52
Also mein Comeback verlief bis her besser als gedacht  8)

(http://www2.pic-upload.de/img/31784667/a.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-31784667/a.jpg.html)

In der Liga in 1,5 Spielen (wurde im 2. Spiel zur HZ ausgewechselt) 8 Buden.  :D :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 27.September 2016, 23:16:43
Und einmal Gelb wegen meckern :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: gauch0_10 am 27.September 2016, 23:30:04
Und einmal Gelb wegen meckern :D

Nö, wie es für dieses Niveau gehört einen schön umgesenst  :D :D.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Seko am 28.September 2016, 08:53:56
Sieht bisschen nach Ersatzspieler aus der ersten Mannschaft zerbombt die unterste Kreisliga :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 02.Oktober 2016, 17:15:34
Spielabruch in der Oberliga Baden-Württemberg bei der Partie SV Spielberg-FV Ravensburg.

Ravensburger "Auswärtsfans" hatten den Linienrichter mit Haselnüssen beworfen. Und das beim Spielstand von 4:2 für Ravensburg !

http://www.schwaebische.de/sport/regionalsport_artikel,-Ravensburger-Zuschauer-sorgen-fuer-Spielabbruch-_arid,10537489_toid,535.html

(auf "kostenlos lesen" klicken)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 02.Oktober 2016, 18:44:00
Jöö, solche Volldeppen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Topher am 02.Oktober 2016, 18:49:19
Schalke 04 hat gerade tatsächlich drei Dinger geschossen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 02.Oktober 2016, 18:59:25
Schalke 04 hat gerade tatsächlich drei Dinger geschossen.

Ok, sie waren bisher brutal schlecht, aber gleich Amateure? ;D ;D ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Topher am 02.Oktober 2016, 19:01:32
Sorry, den Joke musste ich mitnehmen ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Hindi am 02.Oktober 2016, 19:05:19
Aber immer noch vor dem HSV  8)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 03.Oktober 2016, 09:21:44
Ich fand den gut :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 07.November 2016, 15:46:57
"Über meine Rote Karte kurz vor Schluss war ich überrascht. Ich habe den Schiri nach einem Foul nur gefragt, ob er seine Brille vergessen hat. Dann schickte er mich einfach direkt vom Platz! Hätte ich das gewusst, hätte ich das nicht gesagt. Ich war schließlich erst zwanzig Minuten zuvor eingewechselt worden."

Einfach großartig. Dafür liebe ich Amateursport  ;D

http://www.11freunde.de/artikel/sechs-elfer-der-kreisliga
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: idandt am 08.November 2016, 04:16:44
Noch besser wird es mit der Aussage des Schiedsrichters dazu: "Der Spieler rempelte mich mit der Schulter an und fragte mich, ob ich meine Brille vergessen hätte. Dabei hatte ich meine sogar auf."  :laugh:
Die wahre Frage aber ist doch, wie groß ist der Platz nun? 1, 2 oder doch 5 Meter Platz auf dem Flügel? Bei dem Raum- und Größenverständnis sind einige der Spielerfrauen wohl nicht zu beneiden  :police:
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dan Druff am 04.Januar 2017, 19:39:42

Mit dem FC Gütersloh geht der in Ostwestfalen lange Zeit wohl bekannteste Club neben Arminia Bielefeld in die Insolvenz und steht schon in der Winterpause als erster Absteiger aus der Oberliga Westfalen fest. Gütersloh kratzte in den 90ern sogar mal am Aufstieg in die 1.Bundesliga, vor der Fusion in den 70er Jahren waren mit DJK und SVA Gütersloh sogar mal zwei Vereine aus der übersichtlich großen Stadt zweitklassig, vor Einführung der 2.Bundesliga. Nun kann man sich darüber mokieren, wenn es Vereine im höherklassigen Amateurfußball nicht schaffen, ihre paar Kröten zusammenzuhalten und sinnvoll einzusetzen, der offene Brief des Ligakontrahenten Eintracht Rheine bringt die Problematik, der sich viele Vereine in der 4. und 5.Ligastufe gegenübersehen aber ganz gut auf den Punkt:

http://www.reviersport.de/344978---ol-wf-liga-konkurrent-kommentiert-guetersloher-insolvenz.html (http://www.reviersport.de/344978---ol-wf-liga-konkurrent-kommentiert-guetersloher-insolvenz.html)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Henningway am 04.Januar 2017, 19:46:04
Sind die nicht im Jahr 2000 schon insolvent gegangen und haben sich dann neu gegründet?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dan Druff am 04.Januar 2017, 19:56:10
Genau, heißen seitdem FC Gütersloh 2000. Es ist auf der Ebene kaum noch möglich die Abwärtsspirale zu verlassen,kennt man ja auch aus Remscheid und oder Solingen......

Gütersloh hatte früher richtig viele Zuschauer im Heidewaldstadion


Edit: zudem ist Gütersloh ja mittlerweile sportlich selbst von direkten Lokalrivalen wie Verl oder Wiedenbrück abgehängt worden,hätte in der Regionalliga aber locker doppelt so viele Zuschauer wie die beiden
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 11.Januar 2017, 14:20:08
Der SV Donaustauf mit dem Trainerteam um Klaus Augenthaler rüstet weiter auf. Nun holen den Brasilianer Roger Luiz da Silva Teixeira Alves von Atletico Mineiro nach Deutschland. Der 24-Jährige hat in Brasilien bereits in der 1. und 2. Liga gespielt.

http://www.transfermarkt.de/roger/profil/spieler/179030

http://www.fupa.net/spieler/roger-luiz-da-silva-teixeira-alves-1133741.html

Donaustauf spielt Landesliga (in Bayern 6. Liga) und steht dort als Aufsteiger derzeit auf dem 2.Platz, der zur Relegation berechtigt. Spitzenreiter Gebenbach ist mit 11 Punkten schon ein wenig enteilt. Da wird nun im Winter kräftig eingekauft, um das noch aufzuholen und den Durchmarsch zu schaffen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 11.Januar 2017, 14:23:19
Man soll ja niemandem was Schlechtes wünschen, aber das klingt schon ein wenig nach nahendem Insolvenzverfahren, wenn dann mal einer keine Lust mehr hat...
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 11.Januar 2017, 14:35:45
Man soll ja niemandem was Schlechtes wünschen, aber das klingt schon ein wenig nach nahendem Insolvenzverfahren, wenn dann mal einer keine Lust mehr hat...

Hier mal ein Hintergrund:

http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/inhalt/donaustauf-fussball-neckermann-100.html
http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/regensburg-nachrichten/donaustauf-sponsor-hat-ehrgeizige-ziele-21524-art1338188.html

Gekracht hat es ja schon mit den Ex-Spielern, die teilweise noch für den Aufsiteg in die Landesliga verantwortlich waren. Die Fußball-Abteilung haben sie auch bereits ausgegliedert:
http://www.mittelbayerische.de/sport/regional/regensburg-nachrichten/donaustauf-sponsor-hat-ehrgeizige-ziele-21524-art1338188.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 12.Januar 2017, 22:56:02
Um nochmal nachzulegen wegen Donaustauf:

Sie gliedern nun ihre erste Mannschaft aus. Der Etat ist im sechstelligen Bereich. Neuzugang Roger war bis zur U18 sogar Nationalspieler Brasiliens.

Zitat
„Donaustauf ist für Roger wohl nur eine Durchgangsstation in den europäischen Profifußball“, vermutet Geschäftsführer Klemens.

http://www.fupa.net/berichte/sv-donaustauf-gliedert-die-erste-aus-625736.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dan Druff am 10.Mai 2017, 12:07:13
Jenseits der Bundesligen werden die Probleme nicht kleiner


http://www.reviersport.de/351749---neustart-kreisliga-c-fc-guetersloh-wird-aufgeloest.html (http://www.reviersport.de/351749---neustart-kreisliga-c-fc-guetersloh-wird-aufgeloest.html)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: kn0xv1lle am 10.Mai 2017, 12:26:08
Jenseits der Bundesligen werden die Probleme nicht kleiner


http://www.reviersport.de/351749---neustart-kreisliga-c-fc-guetersloh-wird-aufgeloest.html (http://www.reviersport.de/351749---neustart-kreisliga-c-fc-guetersloh-wird-aufgeloest.html)

Da sollte man sich als Vorstand mal hinterfragen wie es zu so einer Lücke kommen kann. Da muss ja massiv fehlgewirtschaftet worden sein. Gerade wenn der Vorgänger Verein schon pleite gegangen ist sollte man mit dem Geld vielleicht etwas sparsamer sein und die Ambitionen etwas zurück schrauben.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: AndreH am 10.Mai 2017, 22:59:31
Jenseits der Bundesligen werden die Probleme nicht kleiner


http://www.reviersport.de/351749---neustart-kreisliga-c-fc-guetersloh-wird-aufgeloest.html (http://www.reviersport.de/351749---neustart-kreisliga-c-fc-guetersloh-wird-aufgeloest.html)

Da sollte man sich als Vorstand mal hinterfragen wie es zu so einer Lücke kommen kann. Da muss ja massiv fehlgewirtschaftet worden sein. Gerade wenn der Vorgänger Verein schon pleite gegangen ist sollte man mit dem Geld vielleicht etwas sparsamer sein und die Ambitionen etwas zurück schrauben.

Tja das habe ich mich all die Jahre auch gefragt. Aber ihr glaubt nicht was seit Januar hier für eine Initiative gestartet wurde...leider am Ende erfolglos. Welches Trainerteam wurde in seine Mannschaft einen einen fünfstelligen Betrag investieren um die Gehälter zu bezahlen. Aber es liegt nicht nur alleine am Vorstand...unterhalb der 3.Liga, sieht es für jeden Verein in der heutigen Situation übel aus. Als Beispiele, wo sind der 1.FC Saarbrücken, Hessen Kassel, Waldhof Mannheim, Rot Weiß Essen oder Wuppertaler SV. Das waren doch Teams des Inventar aus der 2.Bundesliga bzw. 1.Bundesliga. Es ist echt traurig aber leider auch Realität!!
Beste Grüße aus Gütersloh
Andre
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 10.Mai 2017, 23:27:38
Als Beispiele, wo sind der 1.FC Saarbrücken, Hessen Kassel, Waldhof Mannheim, Rot Weiß Essen oder Wuppertaler SV. Das waren

Die spielen alle Regionalliga, teilweise weil sie dort hingehören und teilweise weil dort einfach schlecht gearbeitet wurde. Andere Vereine setzen ihre vorhandenen Ressourcen eben besser ein und in den ersten beiden Ligen gibt es letztendlich nur 36 Plätze.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: VfL96Fan am 15.Mai 2017, 03:58:02
So, nun ist es also endgültig passiert: Mein "geliebter" VfL Halle 96 (deshalb auch der Username "VfL96Fan" von mir) steigt (zumindest sportlich) als Tabellenvorletzter oder -letzter zusammen mit dem SSV Markranstädt aus der NOFV-Oberliga Süd ab und spielt nächste Saison sechstklassig in der Verbandsliga Sachsen-Anhalt. :'(  :(
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Tommy am 17.Mai 2017, 11:46:41
So, nun ist es also endgültig passiert: Mein "geliebter" VfL Halle 96 (deshalb auch der Username "VfL96Fan" von mir) steigt (zumindest sportlich) als Tabellenvorletzter oder -letzter zusammen mit dem SSV Markranstädt aus der NOFV-Oberliga Süd ab und spielt nächste Saison sechstklassig in der Verbandsliga Sachsen-Anhalt. :'(  :(
Das ist doch noch gar nicht sicher. Da es aus der Regionalliga schon zwei Rückzüge gibt, verringert sich auch die Anzahl der Absteiger aus der Oberliga. Klar, es können auch jeweils zwei Absteiger aus jeder Staffel sein, im günstigsten Fall steigt jedoch nur der Tabellenletzte ab (sofern ich das richtig gesehen habe). Vielleicht müsst ihr auch noch in die Relegation, solltet ihr Vorletzter bleiben.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Starkstrom_Energie am 24.Mai 2017, 23:15:44
http://www.sportschau.de/fussball/allgemein/tag-der-amateure-uebersicht-100.html (http://www.sportschau.de/fussball/allgemein/tag-der-amateure-uebersicht-100.html)
Morgen zeigt die ARD zum Tag der Amateure wieder zahlreiche Landespokalfinals. Wer sich fragt, was Cottbus eigentlich so treibt, kann auch reinschauen. Nach einer miesen Saison verspielen wir morgen den DFB-Pokal-Einzug.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Duckn am 24.Mai 2017, 23:43:51
Irg.wie gönne ich es euch mehr als Luckenwalde, aber eig nervt es mich derbe das wir gegen diese luschen ausgeschieden sind. ::)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 27.Mai 2017, 07:29:24
FC Gütersloh in letzter Sekunde gerettet !

http://www.fcguetersloh.com/fc-guetersloh-in-letzter-sekunde-gerettet

Es geht nun doch weiter beim FC Gütersloh. Sponsor gefunden- Insolvenz und Vereinsauflösung abgewendet.

Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dan Druff am 27.Mai 2017, 09:53:30



Hab ich gestern auch gelesen, freut mich sehr.

Ich hoffe, die Verantwortlichen finden einen Weg, das sich dieses Szenario nicht in halbjährlichen Abständen wiederholt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: GameCrasher am 27.Mai 2017, 12:44:29
Jetzt scheint die wirtschaftliche Situation gesichert zu sein (vorerst).
Aber wie ist es da nun um die sportliche bestellt? Da werden sich doch sicherlich der Großteil der Spieler, in den 2 Wochen nach Verkündung der Insolvenz, einen neuen Verein gesucht haben oder zumindest Kontakt zu einem aufgenommen und erste Gespräche geführt haben. Mit ebenso großer Wahrscheinlichkeit sogar schon vor der Verkündigung, denn intern weiß man sowas ja auch früher.
Das schwarze Szenario was ich damit grade hinterfragen will ist, ob der FC Gütersloh in der kommenden Spielzeit auch einen Kader besitzt, der nicht sportlich aus der Oberliga fliegt.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 31.Mai 2017, 15:40:14
Bei den Relegationsrunden in Bayern dreht der BFV echt durch. Beispielsweise müssen in der Relegation zur Landesliga zwei Runden mit je Hin- und Rückspiel gespielt werden und nicht jeweils ein Spiel auf neutralem Platz. Der Grund ist auch ganz einfach. Von den Einnahmen bekommt der BFV 15% und 1€ pro Eintrittskarte. Da bei diesen Spielern immer weit über 400 Zuschauer da sind, kommt da bei minimalem Aufwand und über 20 Spielen dann doch gut was zusammen. Anders für die Vereine, die schon mal an die 200km weiter fahren dürfen zu den Auswärtsspielen. Gerade unter der Woche in diesen Ligen für Spieler auch nicht einfach, da kam welche vom Geld, das man da bekommt, leben können. Manch ein Verein zahlt den Spielern sogar gar nichts. Da ist das schon eine große Belastung...  :-X
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: White am 31.Mai 2017, 16:17:39
Ich bin ja froh um jeden Bezirksligaverein, der Spielern nichts bezahlt und trotzdem konkurrenzfähig bleibt.
Dass diese Vereine (bzw. deren Spieler) dann auch noch "bestraft" werden, wenn sie um den Aufstieg spielen, ist natürlich fast schon "Ironie des Schicksals".
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 31.Mai 2017, 16:33:10
Bei uns gibt es mittlerweile einen Frderverein, so dass zumindest Spritgeld drin ist. Sonst bekommen die Spieler ein Essen nach den Heimspielen, n kleines Schuhgeld und müssen sogar Teile des Trainingsanzugs etc. selbst zahlen. Da trumpfen in der Liga andere Mannschaften schon ganz anders auf. Den Spaß und die Kameradschaft, wie es sie bei uns gibt, kann allerdings kein Geldkoffer der Welt kaufen und damit ist das Team auch erfolgreich. Zum Glück ist jetzt in der ersten Landesliga-Relegations-Runde die passende Mannschaft weiter gekommen, sonst wäre es echt über 200km weit gegangen.
Die Fahrt zum Rückspiel am Sonntag war halt auch anstrengend im Fanbus. Warmes Bier einer schlechten Brauerei, über 30 Grad und eine auf Hochtouren arbeitende Klima, dann verloren, aber trotzdem weiter und dann die Rückfahrt im Bus, der in der Sonne geparkt hatte. Konnte gar nicht so viel trinken wie ich verloren habe. Da hätten mir vier Halbe gereicht für einen kompletten Filmriss  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: DocSnyder am 01.Juni 2017, 11:16:17
Trotzdem Jammern auf hohem Niveau. Ich habe jahrelang Volleyball Landes- und Verbandsliga gespielt (auch dort geht es bis zur Kreisliga runter) und bekam außer dem Trikot nichts gestellt, habe aber brav Vereinsmitgliedsbeitrag bezahlt. Auswärtsfahrten in der Verbandsliga waren auch gerne mal 100km weit...ein Weg. Das ist man mit Privatautos der Spieler gefahren, ohne Spritgeld. Zu Deutsch: mir ging es wie allen anderen Sportlern auch. Außer Fußballern. ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: fifagarefrekes am 01.Juni 2017, 11:22:05
Spiel mal Baseball, da freust dich, wenn ein Auswärtsspiel nur 100km entfernt ist.  ;)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 01.Juni 2017, 12:19:42
Das was ich eigentlich sagen wollte ist ja, dass der BFV die Situation ausnutzt und quasi den Spielern zwei extra Spiele zumutet. Natürlich ist bei einem einzigen Relegationsspiel auf neutralem Platz mehr tagesform- und glücksabhängig als mit Hin- und Rückspiel, aber ungefähr jeder würde das begrüßen. Nimmt halt der BFV weniger ein.
Gestern beim Spiel kamen 593 zahlende Zuschauer. Preise bei 6€ bzw. 4 ermäßigt. Davon geht 1€ fest an den BFV. Da sind das schon 593€. Im Schnitt werden dann wohl grob geschätzt 4,25€ gezahlt worden sein. Davon nochmals 15% sind 378€, macht insgesamt 971€. Was muss der BFV dafür tun? Eintrittskarten drucken. Ist ja nicht so, dass die auch während der Saison einiges verdienen und da machen sie echt gut Geld. Es gibt glaube ich sieben solcher Partien mit je Hin- und Rückspiel in der zweiten Runde der Relegation zu den Landesligen. Knapp 600 Zuschauer waren da nicht mal so viel. Da wird bei Duellen, bei denen die Kontrahenten räumlich näher sind, viel mehr drin sein. Bei nur einem Relegationsspiel pro Runde auf neutralem Platz wären wohl so an die 800 Leute gekommen, schätze ich. Macht also weniger leicht verdientes Geld für den BFV auf Kosten der Vereine.

Und wie das ist mit anderen Sportarten und Fahrten kenne ich von unserer Rugbysparte. Kürzester Weg sind da 85 km und das mit Abstand. Die fahren echt durch ganz Bayern auf eigene Kosten.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Tommy am 01.Juni 2017, 15:09:04
Der Bayerische Fußballverband hatte 2016 ein Haushaltsvolumen von 17 Mio. €. Glaubst Du wirklich, dass es ihm da auf die 10.000€ mehr wirklich ankommt? Warum man die Relegation derartig aufbläht steht natürlich auf einem anderen Blatt, bei derartig wichtigen Entscheidungen wie Ab- und Aufstieg auf Hin- und Rückspiel zu setzen ist jetzt aber auch nicht so unüblich. Zudem müsste man immer einen passenden neutralen Ort finden, der nicht zu nah an einem der beiden Mannschaften sein darf (damit sich die andere nicht darüber beschwert), also möglichst in der Mitte, was dann aber auch relativ kurzfristig geschehen müsste, da die Gegner ja meistens erst nach Saisonende feststehen. Das zu organisieren könnte durchaus kompliziert werden, worauf der BFV wahrscheinlich auch keine Lust hat. Man könnte aber durchaus darüber nachdenken, das Teilnehmerfeld zu reduzieren (also die Anzahl der fixen Auf- und Absteiger zu erhöhen).
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 01.Juni 2017, 15:15:22
Einen neutralen Platz zu finden, der so ziemlich in der Mitte liegt und den Ansprüchen der Ligen genügt, ist das kleinste Problem. Da weiß ich von BFV-Offiziellen, dass sich deutlich mehr Vereine melden, die den Platz zur Verfügung stellen würden. Oft sogar die doppelte Anzahl. Mein Verein trägt pro Jahr auch immer mindestens ein Relegationsspiel aus. Dieses Jahr halt unsere beiden.
Ab den Ligen unter der Landesliga kommt nämlich das Modell mit einem einzigen Entscheidungsspiel auf neutralem Platz mit annähernd gleichem Anreiseweg zum Einsatz. Kommt halt wirklich allen zu Gute, da so ja auch länger Pause ist. Landesliga fängt halt auch schon wieder Mitte Juli an. Da ist es halt nix mit paar Wochen frei oder Urlaub außerhalb der Saison. Wir reden hier immer noch zum Großteil von Spielern, die das als Hobby ansehen.
Und zum finanziellen: Klar kommt es darauf an. Ohne viel Aufwand ein paar 10.000€ mehr. Wer sagt da bitte nein?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 01.Juni 2017, 22:18:50
Kleine Geschichte aus dem Kreis Amberg/Weiden.

Der ASV Haidenaab wird in der Kreisklasse West 2., also auf dem Relegationsplatz. Allerdings hat der 3. TSV Kirchendemenreuth genauso viele Punkte.

Woche 1 nach Saisonende - Mittwoch:
Entscheidungsspiel um Platz 2 - Sieger geht in die Kreisliga-Relegation
ASV Haidenaab - TSV Kirchendemenreuth 1:0 n.V.

Woche 1 - Samstag:
Relegationsspiel
FC Edelsfeld (Kreisliga Süd) - ASV Haidenaab 4:2
Edelsfeld bleibt Kreisligist

Woche 2 - Mittwoch:
Relegationsspiel
ASV Haidenaab - DJK Weiden (Kreisliga Nord) 1:5
DJK Weiden bleibt Kreisligist

Woche 2 - Donnerstag:
5 Stammspieler des ASV fliegen in den lange gebuchten Mallorca-Urlaub

Woche 2 - Samstag:
Relegationsspiel
ASV Haidenaab - TSV Eslarn (Kreisklasse Ost)
Das Spiel werden sie sang- und klanglos verlieren.

Es ist Irsinn, dass die drei Chancen bekommen auf den Aufstieg.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 01.Juni 2017, 23:38:31
Wer gegen Edelsfeld verliert, hat den Aufstieg eh nicht verdient  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Tommy am 02.Juni 2017, 09:34:03
@Rejsinho Das mit den verfügbaren Plätzen hätte ich nicht gedacht, trotzdem Stelle ich mir das aufgrund der Größe von Bayern manchmal etwas schwierig vor, den passenden Ort zu finden. Bei einem einzelnen Spiel ist jedoch immer die Gefahr gegeben, dass das Ganze im Elfmeterschießen endet, da bevorzuge ich halt dennoch Hin- und Rückspiel.

@Cubano Eine Viererrunde (im Ligen- oder noch besser im K.O.-System) würde ich ja noch verstehen, aber sowas?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 03.Juni 2017, 10:12:29
Leute. Daumen drücken bizte. Für meinen Verein geht es heute darum, nach 30 Jahren wieder in die Landesliga Bayern aufzusteigen und damit den größten Erfolg zu wiederholen  8)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 03.Juni 2017, 13:11:54
Leute. Daumen drücken bizte. Für meinen Verein geht es heute darum, nach 30 Jahren wieder in die Landesliga Bayern aufzusteigen und damit den größten Erfolg zu wiederholen  8)

Raigering?
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 03.Juni 2017, 13:55:11
Leute. Daumen drücken bizte. Für meinen Verein geht es heute darum, nach 30 Jahren wieder in die Landesliga Bayern aufzusteigen und damit den größten Erfolg zu wiederholen  8)

Raigering?

Oh. Du kennst dich im Kreis echt aus. Panduria Fantastica!!

Edit: wir scheissen auf die Osserbuam, Landesliga spielen nur wir!
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Rejs am 03.Juni 2017, 19:44:20
Und es ist vollbracht. Unvorstellbar. Melde mich für die nächsten Tage oder Wochen hier ab 8)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: lehnerbua am 05.Juni 2017, 09:07:15
Mein Heimatklub hat es gestern echt geschafft, trotz einer 9:0 klatsche gegen den somit fix aufgestiegen Meister mehr zu feieren als der neu gewordene Meister. ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: j4y_z am 05.Juni 2017, 09:09:50
Mein Heimatklub hat es gestern echt geschafft, trotz einer 9:0 klatsche gegen den somit fix aufgestiegen Meister mehr zu feieren als der neu gewordene Meister. ;D

Jetzt weißt du auch, warum ihr 9:0 verloren habt.  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: lehnerbua am 05.Juni 2017, 09:52:49
Mein Heimatklub hat es gestern echt geschafft, trotz einer 9:0 klatsche gegen den somit fix aufgestiegen Meister mehr zu feieren als der neu gewordene Meister. ;D

Jetzt weißt du auch, warum ihr 9:0 verloren habt.  ;D

Das könnte natürlich auch der Grund für die Niederlage gewesen sein.  ;D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: lehnerbua am 10.Juni 2017, 10:58:48
Heute geht es für mich im letzten Spiel als fixer vorletzter auswärts gegen den vierten.  ::)

Das kann was werden.  :D
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Octavianus am 11.Juni 2017, 18:21:43
In der Mittelrheinliga geht es aktuell zur Sache. Punktgleich lagen der TV Herkenrath und der FC Wegberg-Beeck gleichauf. Zeitgleich spielen sie aktuell um den Aufstieg in die Regionalliga West. Herkenrath muss auf einen Patzer hoffen, denn die acht Tore im direkten Vergleich holen sie nicht mehr auf. Derzeit führt Wegberg-Beeck und Herkenrath liegt zurück, aber noch sind knapp 30 Minuten zu spielen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Duckn am 11.Juni 2017, 18:55:38
Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse heute in Brandenburg gesichert. Zwar selber verloren, aber Verfolger verliert ebenfalls und haben nun weiterhin 4 Punkte Vorsprung bei noch einem Spiel.  :laugh:
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Octavianus am 11.Juni 2017, 19:06:13
Und Wegberg-Beeck ist zurück in der Regionalliga, dazu reichte ein ungefährdeter 4:1-Sieg, während Herkenrath wohl vor allem an den eigenen Nerven scheiterte, auch wenn ihnen ein Sieg heute so oder so nichts eingebracht hätte.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: idandt am 11.Juni 2017, 19:37:24
Eher zu den "besondere" Geschehnisse gehört wohl das was sich am letzten Spieltag eine Liga unterhalb der Mittelrheinliga abgespielt hat.
In der Landesliga Staffel 2 musste die U21 von Alemannia Aachen (bereits abgestiegen) gegen den SC Brühl ran (noch im Aufstiegsrennen), doch die Alemannia hat keine Mannschaft mehr zusammen bekommen (erste Mannschaft und A-Jugend die sonst den Kader auffüllten waren bereits im Urlaub). Es wären nur 8 Feldspieler und kein Torhüter seitens der Aachener angetreten. Das Spiel wurde daher abgesagt und Brühl wird die drei Punkte wohl kampflos erhalten.
Das ganze stand schon zwei Tage vor dem Spiel (wäre heute gewesen) fest, so dass es anderen Aufstiegskandidaten hätte übel aufstoßen können. (Brühl wäre vor dem Spieltag mit den Zählern von 4 auf 2 geklettert). Heute gewannen dann aber aber der SV Breinig (Stadt Stolberg) und der FC 08 Düren-Niederau die damit wieder an Brühl vorbei ziehen. Der VfL Vichttal (Fusionsverein aus den Ortschaften Vicht und Zweifall, ebenfalls beide Stadt Stolberg) spielten nur unentschieden, waren aber bereits vor dem Spieltag sicher vor Brühl. Letztlich steigen dabei die beiden Vereine aus Stolberg in die Mittelrheinliga auf.

btw: Breinig, Vicht und Zweifall sind Nachbardörfer. Vicht liegt nordöstlich von Breining und Zweifall südöstlich. Mittelrheinliga-Absteiger Inde Hahn (Stadt Aachen) kommt aus dem Nachbardorf von Breinig Richtung Südwesten und Hahn liegt direkt an Walheim dran ( in diesem Ort bin ich aufgewachsen), wo die Hertha ebenfalls Landesliga spielte und vor kurzem noch in der Oberliga unterwegs war. Aus der Bezirksliga kommt der SV Rott (Gemeinde Roetgen) wieder in die Landesliga hoch der ebenfalls direkt bei den anderen Clubs beheimatet ist. Die fünf Ortschaften liegen innerhalb eines Radius von vllt. 5km. Auch wenn das meine  Ecke ist, ist es schon irgendwie schade, dass die Städteregion Aachen nach der Alemannia fast nur in einem so kleinen und vor allem ländlichen Teil überregionalen Fußball zu sehen bekommt (fast da ja immerhin auch in Eilendorf und Kohlscheid halbwegs guter Fußball gespielt wird).
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: ADRamone am 13.Juni 2017, 16:56:30
Nur Ärger mit den Sportfreunden Dorfmerkingen! Zuerst im Endspiel die Kickers blamieren und dann auch noch den WFV Pokal verschlampt....  ;D

http://www.fupa.net/berichte/sportfreunde-dorfmerkingen-wfv-pokal-beim-feiern-auf-mallorc-883076.html

http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/startseite/680004/artikel_aufgetaucht_dorfmerkingen-hat-den-pokal-zurueck.html
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: DayDreamer am 08.Juli 2017, 14:45:28
Da in Trier nun Liga 5 angesagt ist poste ich nun hier.
Eintracht-Fans krempeln die Ärmel hoch: http://www.fupa.net/berichte/eintracht-fans-krempeln-die-aermel-hoch-896496.html (http://www.fupa.net/berichte/eintracht-fans-krempeln-die-aermel-hoch-896496.html)
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Dr. Gonzo am 08.Juli 2017, 22:44:18
http://www.fupa.net/berichte/unna-hamm-kreisliga-a-gruppe-2-kreisliga-stuermer-joel-grodo-896363.html

Ich drücke dem Jungen beide Daumen.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Cubano am 09.Juli 2017, 10:41:24
http://www.fupa.net/berichte/unna-hamm-kreisliga-a-gruppe-2-kreisliga-stuermer-joel-grodo-896363.html

Ich drücke dem Jungen beide Daumen.

Oh ja, wünsche ihm viel Glück.
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Der Baske am 09.Juli 2017, 12:43:07
Wunderschön, ich feiere das und freue mich riesig mit dem Typ.
Die besten Wünsche!
Titel: Re: Amateurfußball und "besondere" Geschehnisse
Beitrag von: Stefan von Undzu am 16.Oktober 2017, 15:12:52
Großer Sport scheint das gewesen zu sein:  :police:

https://www.rosenheim24.de/sport/beinschuss/a-klasse-2/fussball-a-klasse-prutting-tuerk-spor-rosenheim-spielabbruch-8774578.html

http://bfv.de/spielverlauf.wettbewerb.do?spiel=0209HOT4CC000000VS54898DVUVCCN5J