MeisterTrainerForum

Verschiedenes => Sonstiges => Thema gestartet von: Joe Hennessy am 22.April 2016, 22:02:47

Titel: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 22.April 2016, 22:02:47
Hallo zusammen, da ich für mein Leben gerne Kaffee (am liebsten Espresso) und Tee (am liebsten Schwarz- und Grüntee) trinke und immer auf der Suche nach guten Bohnen und Blättern bin, eröffne ich diesen Thread.

Ich mache dann mal den Anfang:

Aktuell trinke ich:

Espresso: Pechschwarz vom Schwarzmahler aus Stuggi (http://www.schwarzmahler.de/wp/ (http://www.schwarzmahler.de/wp/)), bezogen aus einer Bialetti Brikka (2-Tassen-Version, 12g auf 60ml Wasser). Bewertung: eine der besten Röstungen, die ich kenne.

Filterkaffee: Ravensburger Schümli von Cafésito aus Ravensburg (https://cafesito.de/ (https://cafesito.de/)), bezogen aus der Aeropress (Inverted, 16g auf 220ml Wasser). Bewertung: Etwas "muffig". Den Gästen schmeckt er zwar, werde ich aber nicht nochmal kaufen.

Tee: Darjeeling (Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe, First Flush) von der Teekampagne (https://www.teekampagne.de/ (https://www.teekampagne.de/)). Bewertung: Klasse, schmeckt auch gut mit einem Spritzer Zitrone.

Ich hoffe, dass ich hier das ein oder andere Juwel finden werde. Und ihr natürlich auch.  :)

Achja: ich mahle frisch mit einer Handmühle von Zassenhaus.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Kaestorfer am 22.April 2016, 22:11:52
Brasilianische Bohnen von http://www.mocacafe.de/ aus Hannover! Herrlich und top! Perfekt für meinen Siebträger ;)
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: White am 22.April 2016, 22:32:06
Tee trinke ich ab und an mal grünen. Sehr gerne, aber sehr selten. Daher ist mir nur wichtig, dass er nicht aus nem Beutel kommt ;)
Was Kaffee angeht würde ich mich als Liebhaber bezeichnen. Leider ist Kaffee etwas, was ich aus gesundheitlichen Gründen vermeiden soll (kaputter Magen) - habe nicht mal mehr ne Maschine. Bin aber am Überlegen mir eine Mokkakanne (und ne Mühle) zuzulegen um dann ab und zu einen sehr leckeren Kaffee zu genießen.
Bin ein Fan südamerikanischer Röstungen, aber alles andere als ein Experte. Sollte ich die Aktion Mokkakanne irgendwan ndurchziehen werde ich mich sicherlich in dem Bereich fortbilden und hier hoffentlich auch tolle Tipps finden. ;)
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 22.April 2016, 22:52:58
Trink Espresso, ist bekömmlicher als normaler Kaffee.  ;)

Deshalb: hol dir die Brikka. http://www.amazon.de/Bialetti-Brikka-Tassen-Espressokocher-Cremaventil/dp/B0000AN3QN

Klar, ne echte 9-bar-Crema kriegst du damit nicht hin, aber mit etwas Übung und Probiererei ne 6-bar-Crema und nen Espresso, der einem Siebträger ziemlich nahe kommt. Und der Preisvergleich 45 € zu 500+ € sollte auch deinem studentischen Geldbeutel zusagen. ;)

Falls du beim normalen Kaffee bleiben willst: http://www.amazon.de/Aerobie-80R08-AeroPress-Kaffeebereiter-Papierfilter/dp/B000GXZ2GS/ref=sr_1_1?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1461358399&sr=1-1&keywords=aeropress

Besser als jeder Vollautomat. Und auch hier: 33 € zu 300+ €.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: doc_moustache am 23.April 2016, 09:50:15
Ein Kaffee-Thread, spitze.

Im täglichen Gebrauch nutze ich für meinen Edelstahl-Espressokocher die Incahuasi-Espressobohnen von Rewe, weil die Kombi aus Fair Trade, Preis und Geschmack stimmt. Zwischendurch immer wieder mal Bohnen aus kleinen Röstereien; hab da aber grad keinen Geheimtipp.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Tardelli am 23.April 2016, 10:12:08
Bin ebenfalls ein Kaffee und Tee Freund! Als wirklichen Geheimtipp kann ich momentan http://www.deathpresso.de/ empfehlen. Gibt auch gerade nen Probierpaket für 6.50 zu 250g. O0
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 23.April 2016, 10:29:19
Sehr gut, danke für den Tipp. Werd ich auf jeden Fall mal testen.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: maturin am 23.April 2016, 12:19:55
Habt ihr als Teefreunde denn mal Mate-Tee getrunken? Ich meine damit nicht aus dem Teebeutel sondern lose mit Bombilla (Strohhalm)? Seit ich das erste mal in Argentinien war ist das mein Dauerbrenner was Kaffein angeht.

Kaffee trinke ich auch sehr gerne, bin da aber in der Auswahl recht beschränkt und kaufe meistens aus Bequemlichkeit die Bohnen bei Starbucks. Da ich auch keine Kaffeemühle besitze und nur in eine French Press zubereite, aber demnächst ein nettes Budget für Elektrogeräte habe wollte ich mal fragen ob es irgendwelche erschwinglichen Siebträger gibt. Kann ruhig sehr simple sein aber ich habe da null Ahnung von der Materie.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: White am 23.April 2016, 12:23:50
Trink Espresso, ist bekömmlicher als normaler Kaffee.  ;)

Deshalb: hol dir die Brikka. http://www.amazon.de/Bialetti-Brikka-Tassen-Espressokocher-Cremaventil/dp/B0000AN3QN

Klar, ne echte 9-bar-Crema kriegst du damit nicht hin, aber mit etwas Übung und Probiererei ne 6-bar-Crema und nen Espresso, der einem Siebträger ziemlich nahe kommt. Und der Preisvergleich 45 € zu 500+ € sollte auch deinem studentischen Geldbeutel zusagen. ;)

Falls du beim normalen Kaffee bleiben willst: http://www.amazon.de/Aerobie-80R08-AeroPress-Kaffeebereiter-Papierfilter/dp/B000GXZ2GS/ref=sr_1_1?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1461358399&sr=1-1&keywords=aeropress

Besser als jeder Vollautomat. Und auch hier: 33 € zu 300+ €.
Werde da kommenden Monat mal genauer drüber nachdenken, die Brikka sieht super aus. Diesen Monat gibts das Budget nimmer her ;D
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 23.April 2016, 14:30:17
Habt ihr als Teefreunde denn mal Mate-Tee getrunken? Ich meine damit nicht aus dem Teebeutel sondern lose mit Bombilla (Strohhalm)? Seit ich das erste mal in Argentinien war ist das mein Dauerbrenner was Kaffein angeht.

Kaffee trinke ich auch sehr gerne, bin da aber in der Auswahl recht beschränkt und kaufe meistens aus Bequemlichkeit die Bohnen bei Starbucks. Da ich auch keine Kaffeemühle besitze und nur in eine French Press zubereite, aber demnächst ein nettes Budget für Elektrogeräte habe wollte ich mal fragen ob es irgendwelche erschwinglichen Siebträger gibt. Kann ruhig sehr simple sein aber ich habe da null Ahnung von der Materie.

Die DeLonghi EC680M gibts für unter 200 Euro und soll vom Preis-Leistungsverhältnis ziemlich gut sein.
Hab aber keine Ahnung, ob das stimmt.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: idioteque3 am 23.April 2016, 17:10:11
Oho, Kaffee :D

Ich hab da zum Geburtstag ein grandioses Buch ("Coffee" von James Hoffmann) bekommen, in dem alle Zubereitungsarten diskutiert werden, auch zum Thema, wie der Kaffee geschmacklich wird. Nächstes Projekt ist eine Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk, weil die mit rotierender Klinge so unregelmäßig mahlen (und mein uraltes Exemplar noch aus DDR-Fertigung ist da besonders schlimm). Dauert aber wohl noch etwas, weil armer Student und so.

Zur Bialetti-Kanne: Ich persönlich finde den Geschmack nicht soo toll. Der Kaffee wird da primär bitter, was auch nicht unangenehm ist, aber wenn man ihn zu lange auf der Platte lässt (was zumindest mir andauernd passiert, weil ich keine Lust habe, die ganze Zeit in der Küche zu sitzen, während der Kaffee kocht), wirds zu viel und der Kaffee schmeckt dann abgestanden. Am besten funktionieren da "leichte" Espressomischungen, im Supermarkt läuft das meistens unter "Wiener Röstung". Und um Mal in den Klugscheißmodus zu wechseln: Das Getränk, dass mit der Kanne hergestellt wird, heißt Mokka, weil für Espresso der Druck bei der Herstellung nicht hoch genug wird. Das mit der Crema ist aber kein Problem, das ist so ein Pseudo-Qualitätsmerkmal, das eher den Geschmack verschleiert, weil es nur mit CO2 aufgepumpter Kaffeebohnenstaub ist.

Ich trinke primär French Press, weil der Geschmack da schön "voll" wird, Aeropress würde ich aber auch gerne mal ausprobieren, weil ich da nur positives gehört hab.

Was Sorten angeht mag ich die Lateinamerikanischen tendenziell am liebsten vom Geschmacksprofil, weil die meist schön balanciert sind (nicht zu sauer, nicht zu bitter).
Mein persönlicher Favorit ist der hier: http://cafe-contor.blogspot.de/2011/01/unser-kaffee-der-woche-ecuador-loja-sun.html
Bestellen kann man den auf der Seite im Shop. Hab ich leider schon ewig nicht mehr getrunken, weil ich nicht mehr in der Stadt mit dem Laden von der Homepage wohne und mir Kaffee per Post bestellen dann doch zu teuer ist.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 23.April 2016, 17:17:30
Oho, Kaffee :D

Ich hab da zum Geburtstag ein grandioses Buch ("Coffee" von James Hoffmann) bekommen, in dem alle Zubereitungsarten diskutiert werden, auch zum Thema, wie der Kaffee geschmacklich wird. Nächstes Projekt ist eine Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk, weil die mit rotierender Klinge so unregelmäßig mahlen (und mein uraltes Exemplar noch aus DDR-Fertigung ist da besonders schlimm). Dauert aber wohl noch etwas, weil armer Student und so.

Zur Bialetti-Kanne: Ich persönlich finde den Geschmack nicht soo toll. Der Kaffee wird da primär bitter, was auch nicht unangenehm ist, aber wenn man ihn zu lange auf der Platte lässt (was zumindest mir andauernd passiert, weil ich keine Lust habe, die ganze Zeit in der Küche zu sitzen, während der Kaffee kocht), wirds zu viel und der Kaffee schmeckt dann abgestanden. Am besten funktionieren da "leichte" Espressomischungen, im Supermarkt läuft das meistens unter "Wiener Röstung". Und um Mal in den Klugscheißmodus zu wechseln: Das Getränk, dass mit der Kanne hergestellt wird, heißt Mokka, weil für Espresso der Druck bei der Herstellung nicht hoch genug wird. Das mit der Crema ist aber kein Problem, das ist so ein Pseudo-Qualitätsmerkmal, das eher den Geschmack verschleiert, weil es nur mit CO2 aufgepumpter Kaffeebohnenstaub ist.

Ich trinke primär French Press, weil der Geschmack da schön "voll" wird, Aeropress würde ich aber auch gerne mal ausprobieren, weil ich da nur positives gehört hab.

Was Sorten angeht mag ich die Lateinamerikanischen tendenziell am liebsten vom Geschmacksprofil, weil die meist schön balanciert sind (nicht zu sauer, nicht zu bitter).
Mein persönlicher Favorit ist der hier: http://cafe-contor.blogspot.de/2011/01/unser-kaffee-der-woche-ecuador-loja-sun.html
Bestellen kann man den auf der Seite im Shop. Hab ich leider schon ewig nicht mehr getrunken, weil ich nicht mehr in der Stadt mit dem Laden von der Homepage wohne und mir Kaffee per Post bestellen dann doch zu teuer ist.

Deinen Kugscheiß-Modus muss ich aber gleich wieder relativieren: das, was bei der Bialetti Brikka durch das Crema-Ventil entsteht, ist sehr wohl "echte" Crema, weil nämlich durch Druck erzeugt. Aber eben nur mit 6 bar, anstatt wie beim echten Espresso mit 9 bar (ergo leider keine Tigerstreifen und ein bisschen luftiger).

Außerdem trägt die Crema meiner Meinung nach sehr wohl zur Qualität bei, denn sie erzeugt ein ganz anderes (samtigeres) Mundgefühl, als ein Espresso/Mokka ohne Crema.

Beim normalen Kaffee aus der normalen Bialetti-Kanne (Venus z.B.) muss ich dir aber recht geben, das ist im Vergleich zur French Press oder Aeropress nur braune Suppe.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: idioteque3 am 23.April 2016, 17:35:19
Dass die Crema echt ist, bestreite ich gar nicht, ich hab ja nur gesagt, dass das Getränk selber im engeren Sinne kein Espresso ist.
Ist denn der Kaffee insgesamt mit höherem Druck hergestellt (dann wäre es ja fast Espresso), oder macht einem das Ventil nur Crema oben drauf?

Das mit der Crema ist natürlich Geschmackssache, ob einem das Mundgefühl oder der "reine" Kaffeegeschmack wichtiger ist. Letzterer wird durch die Crema etwas verschleiert, was bei den meisten Espressi, die man im Cafe bekommt, auch nicht weiter schlimm ist, weil die ohnehin nicht so überragend sind. Aber Crema per se ist erstmal kein Qualitätsmerkmal, wie es manchmal dargestellt wird. Das wollte ich eigentlich nur sagen, ist vielleicht etwas missverständlich rübergekommen.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 23.April 2016, 17:43:26
Ja, da kann ich zustimmen.

Der Espresso (oder ja, Mokka) ist wirklich mit mehr Druck erzeugt, da sich in der Wasserkammer durch das Ventil Wasserdampf sammelt, der dann mit etwa 6 bar das restliche Wasser durch das Kaffeemehl drückt, sobald das Ventil "hochploppt" (bei der normalen Bialetti sind es gerade mal 1,5 bar).

https://www.youtube.com/watch?v=iCUEPFZhxEg
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: idioteque3 am 23.April 2016, 18:18:41
Ja, da kann ich zustimmen.

Der Espresso (oder ja, Mokka) ist wirklich mit mehr Druck erzeugt, da sich in der Wasserkammer durch das Ventil Wasserdampf sammelt, der dann mit etwa 6 bar das restliche Wasser durch das Kaffeemehl drückt, sobald das Ventil "hochploppt" (bei der normalen Bialetti sind es gerade mal 1,5 bar).

https://www.youtube.com/watch?v=iCUEPFZhxEg

Hmm, das klingt ja wirklich ganz cool. Ich bleibe aber trotzdem wohl bei "langem" Kaffee, der sagt mir mehr zu.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 23.April 2016, 18:30:38
Ich bin auch nur umgestiegen, weil mir der lange Kaffee Magenprobleme bereitet hat. Mittlerweile schmeckt mir Espresso jedoch viel besser.

Zum Thema Brikka: ich habe gut 2 Monate gebraucht, bis ich aus der Brikka den für mich perfekten Espresso ziehen konnte. Da ist also Durchhaltevermögen gefragt. Außerdem sollte man beachten, dass man aus der 2-Tassen-Variante nur 1 Tasse rausbekommt, wer das Teil also für 2 Personen kauft, der sollte zur 4-Tassen-Version greifen.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: White am 23.April 2016, 18:39:40
Naja, ich sag mal so: Wer trinkt schon nur eine Tasse?
Bei mir steht das auf jeden Fall auf dem Zettel. Hauptproblem bei mir ist übrigens eher der "sauere" Kaffe - die Bitterstoffe sind weniger ein Problem. Daher wollte ich ja ne Mokkakanne um meine Liebe zum Kaffee neu aufleben lassen zu können ;D
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: idioteque3 am 23.April 2016, 18:55:35
Sauer kann bei Kaffee aber auch sehr interessant sein. Es gibt billig sauer, das man bekommt, wenn man den Kaffee falsch zubereitet oder zu lange warm stehen lässt (auch mit einer Mokkakanne, wo es sich dann auch noch mit "verbrannt" bitter mischt. Aber es gibt auch sehr leckeren fast schon fruchtig sauren Kaffee.
Wenn du sonst bitteren willst, sind Bohnen aus Indonesien (nicht Kopi Luwak, das ist nur Tierquälerei) wohl das Non-Plus-Ultra.

Hat sonst jemand anders hier schonmal Monsoon-Kaffee getrunken? Das ist wirklich was ganz außergewöhnliches.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: White am 23.April 2016, 18:57:16
In Indonesien hab ich ja ne Freundin, vielleicht könnte die da was klar machen ;D
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Cubano am 23.April 2016, 18:58:11
Ich bin fasziniert, wieviele User hier sich solche Gedanke um ihr Heißgetränk machen. Mein Highlight im Studium war die Brühe aus dem Mensa-Automaten. :D

Aber anscheinend durchaus ein Thema, das viele anspricht.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 23.April 2016, 18:59:31
Ja, den Monsooned Malabar von Kaffee Bühne (http://kaffee-buehne.de/wp/ (http://kaffee-buehne.de/wp/), Filterkaffee) und den Espresso India Monsooned Malabar von Fausto (https://www.caffe-fausto.de/ (https://www.caffe-fausto.de/)).

Ziemlich gut, ja. Sehr bekömmlich, weil fast keine Säure, die quasi mit dem Monsunregen rausgewaschen wird.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: White am 23.April 2016, 19:01:54
Ich bin fasziniert, wieviele User hier sich solche Gedanke um ihr Heißgetränk machen. Mein Highlight im Studium war die Brühe aus dem Mensa-Automaten. :D
Haha, ein Kommilitone von mir, der jetzt auch endlich fertig ist (und der noch 6 Jahre älter ist als ich) hat das Zeug geliebt. Wir haben überlegt den Teil mit der Cafeteria in Christian S. Gedächtnisflügel umbenennen zu lassen ;D
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: idioteque3 am 23.April 2016, 19:12:13
Ich bin fasziniert, wieviele User hier sich solche Gedanke um ihr Heißgetränk machen. Mein Highlight im Studium war die Brühe aus dem Mensa-Automaten. :D

Aber anscheinend durchaus ein Thema, das viele anspricht.

Ist so ähnlich wie mit Schnaps. Es gibt Leute, die Scotch für 50€+ trinken. Aber auch solche, die auf Vodka von Fürst-Uranov schwören.

Ja, den Monsooned Malabar von Kaffee Bühne (http://kaffee-buehne.de/wp/ (http://kaffee-buehne.de/wp/), Filterkaffee) und den Espresso India Monsooned Malabar von Fausto (https://www.caffe-fausto.de/ (https://www.caffe-fausto.de/)).

Ziemlich gut, ja. Sehr bekömmlich, weil fast keine Säure, die quasi mit dem Monsunregen rausgewaschen wird.

Ich finde es faszinierend, dass etwas auf eine angenehme Art muffig süßlich schmeckt. Der dürfte das Extrembeispiel für Leute sein, die sagen, dass jeder Kaffee gleich schmeckt.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Leland Gaunt am 23.April 2016, 21:34:51
Ich bin fasziniert, wieviele User hier sich solche Gedanke um ihr Heißgetränk machen. Mein Highlight im Studium war die Brühe aus dem Mensa-Automaten. :D

Aber anscheinend durchaus ein Thema, das viele anspricht.

Geht mir auch so und dabei trinke ich Kaffee äußerst gerne!
Täglich 4 Tassen, eine morgens zuhause, 2 auf der Arbeit und abends dann wieder eine zuhause.
Daheim bin ich mittlerweile bei einer Maschine die immerhin Bohnen mahlen kann, vorher ne maximal Müll produzierende Tassimo, auf der Arbeit ne stinknormale  Senseo. :angel:
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Alcatraz am 23.April 2016, 21:45:54
Ich bin fasziniert, wieviele User hier sich solche Gedanke um ihr Heißgetränk machen. Mein Highlight im Studium war die Brühe aus dem Mensa-Automaten. :D

Aber anscheinend durchaus ein Thema, das viele anspricht.

Daheim bin ich mittlerweile bei einer Maschine die immerhin Bohnen mahlen kann

Ich auch und muss sagen dass sich der Kapsel Umstieg definitf gelohnt hat. Ich bin echt begeistert von dem Teil vor allem da man den Mahlgrad und die Stärke noch einstellen kann.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Muffi am 25.April 2016, 09:34:43
Was Kaffee angeht, bin ich (noch) jemand, der überwiegend ganz normalen Filterkaffee trink. Zuhause habe ich noch eine Cremesso-Maschine und auf der Arbeit eine Tassimo. Ihr habt mich nun echt neugierig gemacht mir entweder eine Brikka oder eine AeroPress zuzulegen. Was empfehlt ihr denn da für den Einstieg in höhere Kaffeegenüsse?

Was Tee angeht, ist das seit mitterweile bestimmt 25 Jahren meine Leidenschaft, hier explizit Schwarzer Tee.
Wir waren über Ostern an der Nordsee und haben dort öfter einen Teekontor mit angeschlossener Teestube besucht, eben für mich allem um meine künftigen Neuerwerbungen zuvor zu probieren. Hier sind mir folgende Teesorten besonders aufgefallen und ich habe sie direkt angeschafft:
    
Darjeeling sFTGFOP ff 'Tukdah' (http://www.teekontor-nordsee.de/index.php?pageid=32&PHPSESSID=41b5a4d492809d27d2f4287307bbcbfb&kat_under=25&product=40) - ein richtig genialer Tee, das absolute Highlight
    
St. Petersburger Teemischung (http://www.teekontor-nordsee.de/index.php?pageid=32&PHPSESSID=41b5a4d492809d27d2f4287307bbcbfb&kat_under=25&product=54) - Auch sehr lecker, nicht ganz so mild wie der Tukdah
    
Friesischer Kapitänstee (http://www.teekontor-nordsee.de/index.php?pageid=32&kat_under=28&product=77) - Hier war ich neugierig, er hat tatsächlich einen leichten Geschmack nach Rum :)
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: idioteque3 am 25.April 2016, 12:13:39
Das kommt wohl drauf an, ob du eher Espresso oder Kaffee magst. Ich würde aber sagen, dass normaler Kaffee einsteigerfreundlicher ist, weil Espresso aufgrund seines intensiveren Geschmacks auch schneller ungenießbar wird, wenn in der Herstellung irgendetwas schiefläuft, weil die unangenehmen Aromen auch deutlich konzentrierter sind. Da braucht man deutlich mehr Präzision. Die Brikka scheint dementsprechend wohl etwas Experimentierzeit zu brauchen, dafür muss man bei der Aeropress die Filterpapierchen nachkaufen, die schwieriger zu beziehen sind (und ich glaube teurer) als normale Kaffeefilter.
Die French Press ist sonst noch eine Alternative (dann am besten eine kleinere Größe, bei mir zumindest wird der Kaffee aus den großen Kannen meistens nicht so gut), weil auch günstig und man schnell Erfolge erzielt.
Am wichtigsten ist aber eigentlich für die Qualität, dass die Bohnen gut sind und dass man selber mahlt, weil Pulver sehr schnell absteht, wobei die Mühle qualitativ auch gut sein sollte, am besten mit Kegelmahlwerk (haben alle Handmühlen, gibt aber auch elektronische), weil bei Rotationsklinge das Pulver zu unregelmäßig wird, was den Geschmack beeinträchtigt. Dann kriegt man mit jeder Methode guten Kaffee hin, auch wenn man filtert (da schwören auch einige Leute drauf), wobei man da von Hand bessere Ergebnisse erzielt als eine Maschine.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: White am 25.April 2016, 14:09:41
Dann bräuchte ich jetzt auch Kauf- und Trinkberatung...
Brikka und diese eine AeroPress sind mir ja nun bekannt, aber ich gebe euch mal ein paar Spezifkationen und Infos...

1. Chronische Speiseröhrenentzündung, alles was sauer ist oder sonst wie aufstößt ist böse.
2. Vorhanden: Elektroherd der in 6 Stufen von 0-3 geht oder Wasserkocher, der ziemlich genau auf Temperaturen eingestellt werden kann. Sprich ein stufenloser Regler. Benutze den auch für meinen grünen Tee bei 80°C
3. Ich mag starken schwarzen Kaffee und Espresso (letzteren sogar lieber), Milch und Zucker kommen sowieso nicht in Frage und das Zeug aus den mesiten "Automaten" halte ich für Spülwasser.
4. Habe ich drei Jahre in verschiedenen italienischen Restaurants gearbeitet, die alle Siebträgernmaschinen hatten, letztlich weiß ich aber sehr wenig über die kunstvolle Zuibereitung und bin auch durchaus experimentierbereit.
5. Wird die Anschaffung vermutlich mit meinen Mitbewohnern gemeinsam stattfinden, die sind eher so "hauptsache es gibt Kaffee"-mäßig drauf und ich glaube die Bereitschaft Zeit zu investieren ist da eher gering.

Ich brauche: Ein Gerät zur Zubereitung von Entweder Kaffee oder Mokka/Espresso, eine gute aber möglichst günstige Handmühle, vielelicht eine Empfehlung für Bohnen...
optimalerweise gibt es alle drei Dinge beim gleichen Händler, bin da aber absolut nicht auf Amazon festgefahren. 
Budget liegt (ob ich jetzt alleine oder mit denen zusammen kaufe) bei ca. 60 (untere Schmerzgrenze) - 80 (oberste Schmerzgrenze) Euro.
Wie komtm das? Klar, meine Mitbewohner sind nicht bereit viel (bzw. etwas mehr) Geld auszugeben, ich schon. Aber ich bin nicht bereit für eine Gemeisnchaftsanschaffung mehr zu zahlen als die Anderen.

Was würdet ihr mir also empfehlen? Am besten je nach Gerät auch mit ein paar Hinweisen zur Bedienung, worauf man achten muss - vielleicht gibt es ja Sachen wo ich direkt sage : Da hab ich keinen Bock drauf.

Danke schonmal an dieser Stelle.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 25.April 2016, 14:31:24
Ok.

Da du die Geräte für mehrere Personen brauchst, also auch mal 2 Espresso gleichzeitig, wäre die Brikka in der 4-Tassen-Variante was für dich. Da musst du aber wie gesagt experimentieren, ich kann dir, wenn's soweit ist, aber auch gern mal ein Video von meiner Methode drehen. Elektroherd langt, bei der Brikka solltest du eh immer auf Vollgas aufdrehen, entgegen der Bedienungsanleitung.
Für normalen Kaffee wäre die Aeropress ideal, da die sehr schnell ohne großen Saubermach-Aufwand wiederverwendet werden kann und die Zubereitung gerade mal 2 Minuten dauert. 80-90 Grad Wassertemperatur sind top (für die Aeropress), je nach Bohne.
Da du Säure ja wie gesagt nicht verträgst, empfehle ich dir, mal mit einem Monsooned Malabar zu starten, der sowohl als Filterkaffee, als auch als Espresso erhältlich ist. Dadurch, dass die Bohnen mehrere Monate lang dem Monsunregen ausgesetzt wurden, wird die Säure praktisch rausgewaschen und der Kaffee wird extrem bekömmlich. Sogar meine Mam hat davon kein Sodbrennen bekommen, und die hatte echt schon oft nen entzündeten Magen.

Brikka + Aeropress + Hario Mini Mill kriegst du (derzeit) zusammen für 80 € bei Amazon.

http://www.amazon.de/Aerobie-80R08-AeroPress-Kaffeebereiter-Papierfilter/dp/B000GXZ2GS/ref=sr_1_1?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1461587121&sr=1-1&keywords=aeropress

http://www.amazon.de/Bialetti-Brikka-Tassen-Espressokocher-Cremaventil/dp/B0001DJT7G/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1461587169&sr=8-1&keywords=brikka+4+tassen

http://www.amazon.de/Hario-MSS-1B-Mini-Coffee-Grinder/dp/B001804CLY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1461587201&sr=8-1&keywords=hario+mini+mill

Das Video zur Brikka hatte ich ja schon gepostet: https://www.youtube.com/watch?v=iCUEPFZhxEg
Und hier die Aeropress: https://www.youtube.com/watch?v=XO3JPvPXsAQ

Alles keine Rocket Science, und wenn deine Mitbewohner einmal den Kaffee probiert haben, wollen die auch nix anderes mehr.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: idioteque3 am 25.April 2016, 15:01:25
Zum Monsooned Malabar sollte man vielleicht noch erwähnen, dass der aber recht Kaffee-untypisch riecht und schmeckt (eher süßlich und nur wenig bitter und sauer), weil er quasi vergammelt, bevor er weiterverarbeitet wird. Geht auf die Kolonialzeit zurück, wo der Kaffee aus Indien nicht trocken nach GB importiert werden konnte. Als das dann möglich war, hatten sich die Briten schon so an den Geschmack gewöhnt, dass der Kaffee weiter so hergestellt wurde. Trotzdem sehr lecker, aber nunmal kein "normaler" Kaffee.

Sonst wie erwähnt indonesischer (ziemlich bitter und fast keine Säure), oder auf der Packung nachschauen, wo meistens entweder der Säuregrad angegeben ist oder sich aus der Beschreibung gut erschließen lässt. Sonst wird man im Fachgeschäft (sollte in jeder größeren Stadt mindestens eins geben) meistens gut beraten. Allerdings muss man natürlich mehr für den Kaffee selber ausgeben (meist so um die 20€ pro kg), aber das ist ja generell so, wenn man mehr als die übliche Filterbrühe trinken will.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Sanogo24 am 01.Mai 2016, 21:55:12
Gerade erst entdeckt, bin im Winter immer ein leidenschaftlicher Teetrinker, im Sommer eher nicht so.
Kann jedem, der gerne etwas erfrischendes trinkt und/oder auf Pfefferminze steht nur "Le Toureg" empfehlen,
ein Grüntee mit Pfefferminze, der vornehmlich im Nordafrika getrunken wird. Schmeckt echt super und ist eine sehr angenehme Abwechselung zur normalen Pfefferminze/Nanaminze etc.
http://www.teegschwendner.de/tee/shop_suche_de.mfpx?search_text=1076110110321084111111171097111411011103
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: White am 01.Mai 2016, 22:19:31
Hab mir vorhin mal nen tee gemacht, Grüner Tee als Basis, mit Ingwer und Zitrone. Sicherlich sehr gewöhnlich, aber überragend lecker ;)

Eine Brikka werde ich mir demnächst zulegen, mein Mitbewohner will die Hälfte dazu geben. Bekomme irgendwann die Tage nen 50 € Amazon Gutschein über ne Promoaktion, dafür benutz ich den dann ;)
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 01.Mai 2016, 22:44:14
Ingwer-Lemon ist immer ne gute Kombi, und Grüner Tee macht sich da sicher auch klasse dazu. Klingt auch eisgekühlt super, für den Sommer.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: AgentGarcia am 11.Januar 2019, 18:15:08
Na, dann hole ich die olle Kamelle doch mal wieder hoch  :)

Ich trinke gerne beim FM Zocken und anderweitig Tee, vor allem jetzt in der kalten und dunklen Jahreszeit.

Meine absoluten Favoriten sind:

Marokkanischer Minztee
Vanille-Birne Tee, basierend auf schwarzem Tee
Grüner Tee mit Orangen- Mandarinengeschmack

Welchen Tee trinkt Ihr gerne?
Trinkt Ihr lieber Kaffee oder Tee?
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Cubano am 11.Januar 2019, 18:35:24
Ich trinke gerne Kaffee, meistens ist es aber die ungenießbare Plörre aus der Büromaschine für 25 cent die Tasse. Aber ohne das Zeug komm ich nicht durch den Tag. So, damit hab ich in diesem Thread auch einen Beitrag und verabschiede mich wieder - denn von Tee oder Kaffee hab ich keine Ahnung  ;D
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 11.Januar 2019, 18:49:06
Hab gerade wieder bei Good Karma Coffee bestellt, bin mittlerweile beim Handaufguss mit Hario v60 gelandet, und trinke momentan fast ausschließlich hell geröstete Microlots, am liebsten Yirgacheffe. Hier kann ich den Rocko Mountain von der genannten Rösterei empfehlen, schon wenn man die Tüte öffnet, duftet es nach Erdbeere und das setzt sich in der Tasse fort.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Leland Gaunt am 11.Januar 2019, 20:35:19
Uh, Kaffee der nach Erdbeere schmeckt?

Da ich die Woche virusgeplättet zuhause liege, trinke ich beinahe durchgehend frischen Ingwertee.
Auf der Arbeit normalerweise 2x herkömmlichen Apfel- und 1x Ingwertee sowie 2 Tassen Kaffee.
Zusätzlich morgens uns abends auch noch einen Kaffee daheim, ist allerdings normaler Filterkaffee.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 11.Januar 2019, 20:47:52
Die Verkostung von Kaffee ist ähnlich wie die von Wein. Wein schmeckt auch nicht nach was bestimmtem, die Aromen lassen sich nur zuordnen.

https://www.jasondavies.com/coffee-wheel/

Da ich gut und gerne 30 bis 40 Euro für das Kilo Kaffee zahle, trinke ich meist nur 1-2 Tassen am Tag. Für mich ist das der Luxus, den ich mir gönne, aber auch guten Gewissens, denn die Röstereien, bei denen ich kaufe, zahlen den Kaffeebauern ein vielfaches des üblichen FairTrade-Preises.

Im Sommer ist selbstgemachter ColdBrew übrigens genial.

Beim Tee greife ich gern zu Ingwertee, grünem und schwarzem Tee sowie verschiedenen Kräutermischungen.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: White am 12.Januar 2019, 08:31:59

https://www.jasondavies.com/coffee-wheel/


Benutzt das irgendwer als Basis um vorher anzugeben, wie der Kaffee schmecken (soll)
Fände da einiges durchaus auch mal interessant, da ein wenig rumzuprobieren.
Was ich zur Zeit Suche ist aber eine vernünftige Kaffeemaschine, die optimalerweise auch Espresso kann für maximal (ca.) 200 Euro (ich nehm auch eine für 50). Milchdüsen Schnickschnack oder sowas brauch ich nicht, ich habe aber auch keine Zeit morgens noch "schnell" (wenn ich das mache brauchen meine ca. 13g/Tasse schon ein paar Minuten)  Kaffee zu mahlen. Ein automatisches Mahlwerk wäre also ne feine Sache.
Vielleicht kann ja jemand was empfehlen, falls es sowas gibt. Volumenmäßig so 2-3 Tassen täglich.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 12.Januar 2019, 09:52:13
Klar, alle seriösen Röstereien machen das.

Zitat
Sehr dezente, feine und delikate, aber komplexe Säure. Melonenanklänge verstecken sich hinter klarer, süßer Erdbeere! Etwas blumig im Abgang, mit leicht herber Gewürznote (sehr wenig!). Leichter, kleiner aber runder Körper, mit sahneartigem Mundgefühl (Erdbeer-Sahne-Bonbons!).

Das ist zb die Beschreibung des oben erwähnten Rocko Mountain.

Ob du das dann mit deiner jeweiligen Brühtechnik hinbekommst, steht auf einem anderen Blatt, da gehört auch viel Übung dazu.

Zur Maschine: da wirst du nicht um nen ziemlich ekligen Vollautomat rumkommen.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: White am 12.Januar 2019, 10:22:05
Zur Maschine: da wirst du nicht um nen ziemlich ekligen Vollautomat rumkommen.
Das ist mir leider bewusst - aber selbst wenn ich mehr Zeit hätte würde ich halt keinen mega guten Kaffee hinbekommen. Klar ich hab beim Italiener gearbeitet und zumindest die Grundfähigkeiten mit nem Siebträger zu arbeiten, aber das wäre halt was für Abends, wenn ich Zeit zum genießen hab. Morgens ist das leider nicht drin. Ich zelebriere schon die Rasur/Bartpflege, das muss an Lebensqualität, die mit viel Zeit gekauft wird reichen xD
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: idioteque3 am 12.Januar 2019, 11:10:33
Hab gerade wieder bei Good Karma Coffee bestellt, bin mittlerweile beim Handaufguss mit Hario v60 gelandet, und trinke momentan fast ausschließlich hell geröstete Microlots, am liebsten Yirgacheffe. Hier kann ich den Rocko Mountain von der genannten Rösterei empfehlen, schon wenn man die Tüte öffnet, duftet es nach Erdbeere und das setzt sich in der Tasse fort.

So bereite ich meinen Kaffee inzwischen auch zu, seit ich es geschafft habe, meine Aeropress auf einer heißen Herdplatte stehen zu lassen...
Zum Glück gibt es bei uns in der Innenstadt einen dieser Hipster-Kaffeeläden, die selbst rösten. Zumal vor Ort trinken mit 2,90 für einen großen Kaffee nicht mal teurer ist als sonst im Cafe. Die benutzen keine Adjektive wie "komplex" oder "fruchtig", sondern schreiben einfach die drei dominierenden Aromen drauf. Ich kann es Laien auf dem Gebiet nur mal empfehlen, in so einem Laden zwei von der Beschreibung möglichst verschiedene Kaffees gegeneinander zu testen. Selbst wenn man Geschmacksbeschreibungen wie "rote Früchte" und so für Hokus Pokus hält, bemerkt man einen klaren Unterschied zwischen zwei Sorten, und wenn man versucht, den zu beschreiben, landet man recht schnell bei anderen Lebensmitteln wie Früchten oder Nüssen.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 12.Januar 2019, 13:15:43
Ja, auf den Packungen von GKC stehen dann auch die 3, 4 dominanten Aromen. Welche Rösterei ist das bei dir in der Stadt?

Ne Aeropress hab ich auch daheim, die wäre für dich, White, eigentlich auch was. Aeropress + elektrische Mühle Baratza Encore) bekommst du für unter 200€, und der Kaffee ist in anderthalb Minuten fertig. Minimaler Reinigungsaufwand ist auch gegeben.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: idioteque3 am 12.Januar 2019, 13:20:58
Neues Schwarz (https://www.neuesschwarz.de) heißen die, Homepage mitsamt Online-Shop hab ich verlinkt. Die Kaffees da sind alle sehr gut, aber mein persönlicher Liebling ist der Kayon Mountain.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 12.Januar 2019, 13:29:39
Ah, kenn ich, ja. Hab aber noch nicht dort bestellt. Haben jedoch viel da, was mir schmecken müsste.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Emanuel am 12.Januar 2019, 14:47:38
Neues Schwarz (https://www.neuesschwarz.de) heißen die, Homepage mitsamt Online-Shop hab ich verlinkt. Die Kaffees da sind alle sehr gut, aber mein persönlicher Liebling ist der Kayon Mountain.

Dort bin ich vor Kurzem auch gewesen, sehr witzig :) . Sehr guter Kaffee, aber super lahmes Personal.
Das Wort Hektik kommt in deren Vokabular nicht vor. Ich geh trotzdem gerne hin :D
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: idioteque3 am 12.Januar 2019, 15:58:40
Ich bin jeden Montag in der Innenstadt und kann mir dann in der Filiale an der Reinoldikirche meine Kaffeeration für die Woche holen. Da hatte ich nie das Gefühl, dass die sonderlich lahm arbeiten. Leider haben die dort immer nur einen Filterkaffee im Ausschank, weil dort die Espresso-Experten sitzen.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 12.Januar 2019, 16:04:55
Neues Schwarz (https://www.neuesschwarz.de) heißen die, Homepage mitsamt Online-Shop hab ich verlinkt. Die Kaffees da sind alle sehr gut, aber mein persönlicher Liebling ist der Kayon Mountain.

Dort bin ich vor Kurzem auch gewesen, sehr witzig :) . Sehr guter Kaffee, aber super lahmes Personal.
Das Wort Hektik kommt in deren Vokabular nicht vor. Ich geh trotzdem gerne hin :D

Ich hasse hektisches Personal. Da ich selbst eher der gemütliche Typ bin, geht's mir auf den Zeiger, wenn jemand Hektik verbreitet, bei Dingen, die für mich eigentlich Entspannung bedeuten, wie Kaffee machen zB.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Signor Rossi am 12.Januar 2019, 16:39:36
Ich habe mir am Black Friday die Maschine hier gekauft: https://www.amazon.de/gp/product/B06X3Z9MF3/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B06X3Z9MF3&linkCode=as2&tag=1-1-1-21&linkId=cfb4d6c61bd4336a9c16bcb189464634

Bisher bin ich damit zufrieden, der Espresso ist echt lecker, das ideale Espressomehl habe ich aber noch nicht gefunden, bisher bin ich bei einem Produkt von einem regionalen Röster, das ist mir aber noch einen Ticken zu sauer, evtl. reicht es aber schon, die Temperatur noch ein bisschen zu erhöhen. Praktisch finde ich, dass ich da auch ganz normale Senseo-Pads reinstopfen kann, das ist für mich morgens wichtig. ESE Pads und den Milchschäumer habe ich noch nicht ausprobiert
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 12.Januar 2019, 17:12:31
Ui, Cremasiebe. Das ist dann quasi Fake-Espresso, weil der Gegendruck nicht durch das Kaffeemehl erzeugt wird, sondern durch das Sieb, was dann zu Unterextraktion (=Säure) führt. Ich würde dir raten, die Graef-Siebe für ein paar Euro zu kaufen, und den Kaffee frisch vom Röster zu kaufen. Am besten noch selbst frisch mahlen, dann schmeckt dein Espresso besser als 90% der Gastronomie in deiner Umgebung.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Signor Rossi am 12.Januar 2019, 17:31:47
Danke für den Tipp mit den Sieben, hast du da evtl. einen link? Der Kaffee kommt frisch aus der lokalen Rösterei, selber mahlen kann ich noch nicht, die Handmühle die weiter oben verlinkt wurde sieht aber gut aus.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 12.Januar 2019, 18:45:24
https://www.amazon.de/Graef-145722-Siebeinsatz-einwandig/dp/B00M20QY10

Sind doch teurer als gedacht. Beachte, dass du für das 2er-Sieb das Plastikteil im siebträger entfernen musst.
Weiteres hier:

https://kaffeewiki.de/wiki/DeLonghi_Dedica_EC680.M

Kleiner Tipp für alle Espressotrinker: der günstigste bzw preisleistungsmäßig beste Einstieg in die Welt des echten Espresso ist diese Maschine: http://www.rimprezza.de/epages/63241512.mobile/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63241512/Products/QI-0820-O-XX

Dazu kommt aber noch die Mühle.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Signor Rossi am 12.Januar 2019, 22:34:18
Danke für die Links und den Tipp!
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Kaestorfer am 15.Januar 2019, 08:09:18

Kleiner Tipp für alle Espressotrinker: der günstigste bzw preisleistungsmäßig beste Einstieg in die Welt des echten Espresso ist diese Maschine: http://www.rimprezza.de/epages/63241512.mobile/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63241512/Products/QI-0820-O-XX

Dazu kommt aber noch die Mühle.

Naja. Meine Gaggia Classic ist da doch günstiger als die Rimprezza. ;-) Ob diese nun besser oder schlechter ist weiß ich nicht. Bei mir passt's.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 15.Januar 2019, 08:11:18
Die gibts in deiner Version nicht mehr, die neue ist ziemlicher Mist, seit Gaggia zu Philips gehört.

Rimprezza ist der Händler, die Maschine ist eine Quick Mill 0820.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Kaestorfer am 15.Januar 2019, 08:20:09
Die gibts in deiner Version nicht mehr, die neue ist ziemlicher Mist, seit Gaggia zu Philips gehört.

Rimprezza ist der Händler, die Maschine ist eine Quick Mill 0820.

Oh siehst du. Gar nicht mitbekomme. Ja ich habe meine nun schon um die 5 Jahre meine ich und bin sehr zufrieden. :-)

QuickMill ist natürlich top - aber als Einsiteg eben schon happig, wenn man dann noch eine gescheite Mühle hinzufügt. Aber man muss eben auch wissen was man gerne trinkt. Eher die Plürre oder guten Kaffee.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 15.Januar 2019, 08:41:33
Richtig. Die Maschine hält aber auch bei entsprechender Pflege 20 Jahre und hat einen guten Wiederverkaufswert, wenn man upgraden möchte.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 07.April 2019, 11:24:42
Die gibts in deiner Version nicht mehr, die neue ist ziemlicher Mist, seit Gaggia zu Philips gehört.

Rimprezza ist der Händler, die Maschine ist eine Quick Mill 0820.

Oh siehst du. Gar nicht mitbekomme. Ja ich habe meine nun schon um die 5 Jahre meine ich und bin sehr zufrieden. :-)

QuickMill ist natürlich top - aber als Einsiteg eben schon happig, wenn man dann noch eine gescheite Mühle hinzufügt. Aber man muss eben auch wissen was man gerne trinkt. Eher die Plürre oder guten Kaffee.

Update: Mittlerweile gibt es die Gaggia Classic wohl in überarbeiteter, stark verbeserter Variante und ist damit wieder eine echte Alternative.

Neues Schwarz (https://www.neuesschwarz.de) heißen die, Homepage mitsamt Online-Shop hab ich verlinkt. Die Kaffees da sind alle sehr gut, aber mein persönlicher Liebling ist der Kayon Mountain.

So, gerade eben mal meine erste Bestellung bei NeuesSchwarz aufgegeben (4x Filter). Freu mich schon.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: fussballmonster am 23.August 2019, 11:56:05
Ich habe eine kleine Nanopresso für unterwegs und im Büro.
Eine futuristische Kapsel in die man das gemahlene Pulver ( Espresso ) gibt, zusammenschraubt, heißes Wasser beigibt und durch pumpen Druck aufbaut.

Ich trinke gern den Espresso aus dem Bio Markt von Mount Hahen.

In sachen Tee gehe ich gern bei Tee Gschwendner einkaufen. Die arabische Nacht ist großartig.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Stefan von Undzu am 23.August 2019, 14:04:11
Ich pfeif mir gerade nen Bachblütentee Courage von Goldmännchen rein. Noch besser ist allerdings der Kurkumatee von denen.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 23.August 2019, 14:19:29
Bin grad ziemlich begeistert von Pacandé, der QUIMBAYA (Filter) hat es mir angetan.

https://pacande.com/?v=3a52f3c22ed6

Für Spezialitätenkaffee in dieser Qualität auch noch sehr ansprechend bepreist.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: migi am 23.August 2019, 15:04:23
Ich habe eine kleine Nanopresso für unterwegs und im Büro.
Eine futuristische Kapsel in die man das gemahlene Pulver ( Espresso ) gibt, zusammenschraubt, heißes Wasser beigibt und durch pumpen Druck aufbaut.

Ich trinke gern den Espresso aus dem Bio Markt von Mount Hahen.

In sachen Tee gehe ich gern bei Tee Gschwendner einkaufen. Die arabische Nacht ist großartig.

Kannte ich gar nicht, sieht aber geil aus.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: fussballmonster am 29.August 2019, 22:28:33
Ich war vorgestern beruflich in Weiterstadt und habe zufällig einen italienischen Laden in Darmstadt entdeckt.
Dort habe ich, für unser Büro, richtig gute Espresso Bohnen gekauft. Schwerste Begeisterung im Büro.
https://casamolina.de/barista/2369/ionia-espresso-superior-1000g-bohnen (https://casamolina.de/barista/2369/ionia-espresso-superior-1000g-bohnen)
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: White am 30.August 2019, 05:34:16
Vermutlich gibt es hier einige, die eine andere Vorstellung von "richtig gute Espressobohnen haben" - Ich nicht, ich mag Züge.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: tm99 am 30.August 2019, 06:46:13
In mein Tässchen landet entweder der Schlosskaffee oder der Java Jampit vom https://www.kaffeewerk-zollernalb.de/ (https://www.kaffeewerk-zollernalb.de/). Das Kaffeewerk wird von der Lebenshilfe unterstützt und geleitet und es wird das traditionelle Röstverfahren angewandt, zwei Aspekte die mich dahin geführt haben :) nicht ganz billig aber für meinen Magen deutlich besser :D
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: Joe Hennessy am 30.August 2019, 08:06:57
In mein Tässchen landet entweder der Schlosskaffee oder der Java Jampit vom https://www.kaffeewerk-zollernalb.de/ (https://www.kaffeewerk-zollernalb.de/). Das Kaffeewerk wird von der Lebenshilfe unterstützt und geleitet und es wird das traditionelle Röstverfahren angewandt, zwei Aspekte die mich dahin geführt haben :) nicht ganz billig aber für meinen Magen deutlich besser :D

Für einen Kleinröster sind das aber dennoch faire Preise. Gut, ist zwar auch kein Spezialitätenkaffee, aber dennoch, einige Kaffees habe ich anderswo schon teurer gesehen.
Titel: Re: Diesen Kaffee/Tee trinke ich gerade...
Beitrag von: tm99 am 30.August 2019, 09:55:39
In mein Tässchen landet entweder der Schlosskaffee oder der Java Jampit vom https://www.kaffeewerk-zollernalb.de/ (https://www.kaffeewerk-zollernalb.de/). Das Kaffeewerk wird von der Lebenshilfe unterstützt und geleitet und es wird das traditionelle Röstverfahren angewandt, zwei Aspekte die mich dahin geführt haben :) nicht ganz billig aber für meinen Magen deutlich besser :D

Für einen Kleinröster sind das aber dennoch faire Preise. Gut, ist zwar auch kein Spezialitätenkaffee, aber dennoch, einige Kaffees habe ich anderswo schon teurer gesehen.

Ja und irgendwo ist es ja auch noch eine gute Sache, die Leute haben Arbeit und sind stolz auf Ihr doch ganz gutes Produkt.