MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 02:17:09 
Begonnen von LucaBall - Letzter Beitrag von Koroshiya
Ich weiß nicht, ob es schon genannt wurde, vielleicht kann mir jemand die Hintergründe nennen:

Wieso, zur Hölle, hat der Club Falubaz Zielona Gora Micky Maus als Logo? Musste vorhin im Testspiel gegen die spielen und dachte, der Logo - Ersteller hat sich vertan, allerdings finde ich das Logo sofort, sobald ich den Club google.

 2 
 am: Heute um 01:52:20 
Begonnen von Michl_FM - Letzter Beitrag von Oehli27
Mit Leeds United letzte Woche gestartet. Hatte geplant ein 3-4-2-1 mit starkem Pressing zu spielen. Hab dann ein paar Spieler dazugeholt, um in der Breite besser aufgestellt zu sein. Unter anderem Kenny Tete von Lyon geliehen und drei Leute für insgesamt 11 Mio abgegeben. Die Taktik funktionierte dann in der Vorbereitung sehr gut (zu gut wie sich heute herausgestellt hat). Gegen Celtic Glasgow und Bournemouth richtig gut gespielt und nur 0:2 bzw. 0:1 verloren. Gegen Feyenoord sogar 1:0 gewonnen. Nach 7 Spielen in der Liga nur 19. 1 Sieg, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen. Taktik zur zweiten EFL Cup Runde auf 4-3-3 mit Falscher Neun umgestellt. Dort dann in der Nachspielzeit noch zwei Gegentore bekommen und im Elfmeterschießen letztendlich doch noch gewonnen (nicht, dass mich dieser Cup interessieren würde).
Dann folgte eine dumme 1:2 Niederlage gegen Middlesbrough. Einfach unnötig gewesen. Nach der Länderspielpause ein sehr guter 3:1 Sieg gegen Millwall und jetzt mal gucken, wie es morgen/heute weitergeht.
Saisonziel ist sowohl vom Vorstand als auch mir persönlich die Playoffs zu erreichen und ein Grundgerüst aufbauen. Wenn man dann aufsteigen sollte gut, wenn nicht, auch kein Weltuntergang. In der Saison 19/20 ist dann aber von mir der Aufstieg geplant.

 3 
 am: Heute um 00:38:30 
Begonnen von Kastenmaier - Letzter Beitrag von Akumaru
Glückwunsch zum Henkelpott!

Bleibt Walter nach der aktiven Karriere im Verein?

 4 
 am: Heute um 00:08:45 
Begonnen von Kastenmaier - Letzter Beitrag von Kastenmaier
Saison 2031/2032 - Wir sind noch da

So, weiter geht es in Dresden, denn die Abstürze sind durch einen Wechsel zu Windows 10 und regelmäßiges Speichern zur Spielbarkeit eingedämmt.
Auch wenn ich weiß, dass es schwer wird, wollen wir natürlich wieder einen Titel erreichen. Sogar der Vorstand erwartet, dass wir um die Meisterschaft mitspielen. Finde ich ein bißchen überoptimistisch, aber na gut, gefallen würde es mir.

Los geht es aber mit dem DfB-Pokal in der ersten Runde gegen den SV Bonlanden. Die haben nicht den Hauch einer Chance und sind mit dem 0:2 noch bestens bedient.
In der zweiten Runde wird es ungleich härter, denn Abstiegskandidat Leverkusen ist zu Gast im Hettich-Park. Wir spielen sie Phasenweise an die Wand, bekommen aber auch den einen oder anderen Konter. Mit einem 2:1 kommen wir leistungsgerecht weiter.
In der dritten Runde wird es eklig, denn wir müssen gegen den harten Rivalen Bayern München ran - zum Glück zu Hause. Glück haben wir aber leider nicht. In der Ligar haben wir sie noch drei Tage voher mit 3:1 geschlagen. Hier läuft es aber so ziemlich gegen uns. Wir sind feldüberlegen, haben mehr Chancen und die Bazis kassieren sogar noch Rot. Da sie aber die kaltschnäuzigeren Stürmer haben, fliegen wir mit 0:2 raus. So hat sich das in Sachsen niemand vorgestellt und alle könnten kotzen.

Der Ligabetrieb beginnt mäßig. Haben wir im Vorjahr noch lediglich ein Unentschieden gehabt, gehört das jetzt zum guten Ton. Überhaupt dauert es mehrere Spieltage, bis wir auch mal gewinnen können und starren staunend vom 15. Tabellenplatz nach oben.
Dann fangen sich die Jungs aber und wir liefern konstanten, teilweise wirklich guten Fußball ab. Schon am achten Spieltag setzen wir uns auf Platz fünf fest und werden diesen bis auf zwei kleine Ausrutscher auch nicht mehr verlassen. Für ganz oben hat es leider nicht gereicht, dazu haben wir zu oft gegen die »Kleinen« Punkte liegen lassen.
Am Ende haben wir gute 64 davon und 60:27 Tore. Mit überragenden 84 Punkten wird allerdings Dortmund Meister, die haben nur zwei mal verloren (einmal davon bei uns).
Ich befürchte, eine zweite Meisterschaft können wir uns leider abschminken, die Mannschaft gibt das insgesamt einfach auf Dauer nicht her. Aber was soll, solange wir zur Spitzengruppe gehören, ist alles im grünen Bereich.

Dank des knappen Meisterschaftsrennens letztes Jahr dürfen wir Championsleague spielen.
Wir landen in Gruppe F mit Salzburg, Kopenhagen und mal wieder Celtic Glasgow. Los geht es mit einem schwachen 1:1 gegen Salzburg und einer Niederlage in Dänemark. Aber dann kommt unser Aufschwung und wir zeigen den anderen, dass man gegen uns auch mal verlieren kann. Mit einem Punkt vor den Schotten werden wir noch Gruppenerster.
Die erste Ausscheidungsrunde serviert uns PSV Eindhoven, einer der machbareren Gegner. Im Hinspiel in Hollad spielen wir Katz und Maus mit ihnen und verballern aber eine Chance nach der anderen - 0:0. Im Rückspiel sind wir wieder überlegen, wenn auch nich so deutlich, können diesmal aber verdient durch ein 2:1 in die nächste Runde einziehen.
Bei der Auslosung bleibt mir erst einmal das Herz stehen, denn wir müssen uns mit dem FC Barcelona messen. Puh, harter Tobak. In Spanien haben wir erwartungsgemäß wenig zu melden, obwohl wir sogar mehr Ballbesitz haben. Aber bis auf drei harmlose Schüsschen will uns nichts gelingen, während die Spanier zu einem halben Dutzend gefährlicher Abschlüsse gelangen. Zum Glück kassieren wir aber nur einen und haben zumindest theoretisch noch eine Chance zum Weiterkommen.
Das Rückspiel wir ein heißer Tanz, der das Stadion zum Kochen bringt. Mit unserem Publikum im Rücken kommen wir endlich auch zu einigen guten Chance, wobei wir Baraca natürlich trotzdem nie ganz aus dem Spiel nehmen können. Am Ende steht ein etwas zu deutliches 3:0, ganz Dresden feiert! Und es war nicht einmal unverdient, wobei wir uns bei der patzenden spanischen Innenverteidigung bedanken müssen.
Da das hier Championsleague ist, kommt im Halbfinale gleich der nächste Kracher: Chelsea. Mit denen haben wir noch eine Rechnung offen. Es geht in England gleich gut mit einem Eigentor von Moneke los, danach fangen wir uns aber. Im Prinzip sind wir besser und hätten einen Sieg verdient, können aber nur noch den Ausgleich erzielen. Immerhin, es könnte eine schlechtere Ausgangslage geben.
Im Rückspiel im Hettich-Park wieder ein Kampf mit offenen Visier. Die Engländer kommen ein paar Mal gefährlich vor unser Tor, aber was wir für ein Chancenfeuerwerk abbrennen, hätte keiner gedacht. Am Ende steht es 1:1, die Verlängerung muss es entscheiden. Und da kriegen wir tatsächlich noch einen Ball gegen die Kloppertruppe (5 gelbe Karten) über die Linie und dürfen verdient ins Finale einziehen!
Das hätte ja vor der Saison nun wirklich keiner erwartet. Und Atletico Madrid möchte auch allen zeigen, dass wir im Finale nun wirklich nichts verloren haben. Die haben aber nicht die Rechnung mit meinen Jungs gemacht, die wieder hoch motiviert sind. In der ersten Halbzeit erspielen wir uns ein verdientes 2:0. Als dann die Spanier in der 59. durch eine Rote Karte dezimiert werden und wir auch noch das 3:0 erzielen, scheint die Messe gelesen. Und tatsächlich, das 1:3 kommt in der 84. Minute viel zu spät. Ich wechsele noch ein paar mal gemütlich aus und wenige Minuten später ist Dynamo Dresden tatsächlich Championsleague-Sieger.

Was für ein Erfolg. Jetzt habe ich mit dieser Truppe, die ausschließlich aus echten Dresdner Jungs besteht, tatsächlich jeden Titel mindestens einmal gewonnen. Gut, es hat bis zum Jahr 2032 gedauert, ist aber trotzdem mehr, als ich mir erträumt hätte. Ich bin echt stolz auf die Spieler. Da sieht man wieder, dass man teilweise arg fehlendes Talent durch ein paar Spitzenspieler und vor allem Teamgeist und Moral ausgleichen kann.




Die Mannschaft


Die Säulen des Erfolges
Das sind die Spieler, die wirklich den Unterschied gemacht haben.

Uwe Hauck, 29.  30 Einsätze, 2 Tore, 14 Vorlagen , Ø 7,58
War eine Weile verletzt und will eigentlich eine »neue Herausforderung«. Hat aber trotzdem super gespielt und war unser kreativer Mittelfeldmotor.

Kai Eismann, 24.  48 Einsätze, 3 Tore, 1 Vorlage,   Ø 7,22
Der Mann mit dem Adonis-Körper ist der beste Innenverteidiger Deutschlands und gehört mittlerweile sogar zur Weltklasse. So etwas wie der Walter der Abwehr. Als überzeugter Dresden-Fan hält er hinten den Laden dicht und ohne ihn wären wir irgendwo im grauen Mittelfeld versunken.

Carlos Smith, 30.  39 Einsätze, 1 Vorlage,  Ø 7,16
Wird zum VfB Stuttgart gehen, da sein Vertrag ausgelaufen ist, hat aber noch einmal trotz Unzufriedenheit die rechte Seite zuverlässig dicht gehalten.

Recep Kandemir, 23. 38(3) Einsätze,  9 Tore, 13 Vorlagen, Ø 7,14
Hat einen Riesensprung gemacht und sich als unumstrittener Stammspieler im Mittelfeld festgespielt. Durch seine solide Technik, seine Schnelligkeit und vor allem seine großartige Antizipation ist er einer der Väter des Erfolges.

Bahattin Ulusal, 36.  27(1) Einsätze, 1 Vorlage,   Ø 7,14
Das Urgestein hat noch einmal eine sehr gute Saison gespielt, wenn er auch am Ende leider nur noch auf der Ersatzbank zu finden war, denn der Leistungsabfall war einfach zu groß.

John Mangan, 30.  43 Einsätze, 22 Tore, 15 Vorlagen, Ø 7,12
In der Liga hat er 27 Scorer in 29 Spielen gesammelt, in den Pokalwettbewerben war das eher biedere Hausmannskost. Insgesamt trotzdem der mit Abstand wichtigste Mann im Sturm und zum Glück noch 2 Jahre dabei.




Gut dabei
Die Leistungsträger der Mannschaft, die genau das gebracht haben, was von ihnen erwartet wurde.

Ibrahim Moneke, 29.  Unsere klare Nummer eins im Tor.

Andreas Neumann, 29. Der routinierte und zuverlässige Linksverteidiger.

Vidoje Jovanovic, 30. Der serbische Nationalspieler lieferte wie eigentlich immer passable Arbeit ab ohne großartig zu glänzen.




Ordentlich
Nicht überragend, aber solide.

Markus Flick, 24. Gegen Ende der Saison ein brauchbarer Partner für Eismann in der Innenverteidigung.

Rüstem Polat, 24.  Rotationsspieler für die linke Abwehrseite

Erves Halilli, 26.  Stellte Ansprüche auf die rechte Abwehrseite, brachte aber nicht genug Leistung um Smith zu verdrängen.

Olivier Zoko, 21. Der Nachwuchsmittelfeldmann steigerte sich, allerdings nur ein wenig und war daher selten in der Startelf./i]

Steven Zeidler, 24. Kam aus der zweiten Mannschaft fürs zentrale Mittelfeld, ist aber momentan nicht mehr als ein solider Ergänzungsspieler./i]

Björn Walter, 36. Die Legende ist müde und langsam geworden und auch die Technik will nicht mehr wie früher. Daher gab es noch einige Spiele in der Hinrunde aber die anderen machen es mittlerweile einfach besser. Dennoch schön, dass er sich nach 569 Spielen für uns mit einem Championsleaguetitel von aktiven Fußball in Dresden verabschieden kann.




Ausbaufähig
Hier hätte mehr kommen können.

Martin Strobel, 24. Ersatztorwart.

Segon Uzoma, 21. Wird Moneke voraussichtlich auf Jahre nicht verdrängen können.

Krzysztof Grzyb, 24. Ein weiterer Zweitmannschaftspieler bekam seine Chance. Spielte aber leider so elegant, wie sein Name auszusprechen ist../i]

Sebastian Fuchs, 17. Sturmtalent, dass noch Luft nach oben hat.

Rafael Haas, 22. Stürmer, der die Torgefahr eines Kahe ausstrahlt.

Jürgen Seiler, 26.  Stürmer, der gerne viel mehr Tore hätte schießen dürfen.

Serhat Kiroglu, 28. Stammstürmer mit zwischenzeitlicher Ladehemmung.




Überraschungspakete
Womit keiner gerechnet hätte.

Aniello di Matteo, 26.  17(9) Einsätze, 2 Tore, 10 Vorlagen , Ø 7,19
Als Hauck verletzt war, wurde ein Platz im Mittelfeld frei. Der Italiener, vor einem Jahr noch in der zweiten Mannschaft, hat seine Chance genutzt und vor allem in der Championsleauge hervorragende Leistungen abgeliefert. Außer ordentlichen Pässen verkörpert er vor allem Kraft, Teamwork, Mut und Einsatzfreude und steht damit symbolisch für unsere Mannschaft.

Danny Krüger, 22.  2(2) Einsätze, 4 Tore, 2 Vorlagen , Ø 7,57
Aus der Not geboren holte ich ihn im Saisonfinale noch einmal aus der zweiten Mannschaft. Eigentlich hatte ich das ehemalige Talent schon abgeschrieben, aber er schoss in den wichtigen Championsleaguepartien am Ende genauso viele Tore, wie in 41 Spielen zuvor insgesamt und ist ein wichtiger Baustein für den Triumph. Nächste Saison gerne mehr davon!


 5 
 am: Gestern um 21:11:11 
Begonnen von Feno - Letzter Beitrag von Joe Hennessy
[...]
Ich bin da draußen, völlig entgegen meines privaten Naturells, ein unfreundlicher, kalter, sturer, harter, arroganter Wi...er. Wenn man doof zu mir ist. Ist man freundlich zu mir, bin ich der umgänglichste Mensch der Welt. Ganz einfaches Spiel. Aber in einer Gesellschaft, in der es für gefühlte 80% schon zu viel ist, den Tagesgruß zu entrichten, bevor man mich anspricht, sondern eine unverschämte Forderungshaltung á "Sie müssen tun was ich sage, da ich das besser weiß und ihr Gehalt von meinen Steuern zahle" völlig normal ist, bleibt von meiner Freundlichkeit nach Einsatzende meistens noch ganz arg viel für den Privatbereich übrig. Das ist mir aber egal, denn ich werde entgegen der landläufigen Meinung nicht dafür bezahlt, everybodys darling zu sein und als devoter Freund und Helfer jedem alles Recht zu machen, egal wie sehr er im Unrecht ist, sondern dafür, meinen Auftrag zu erledigen und die Menschheit vor sich selbst zu schützen, auch wenn sie das gelegentlich nicht versteht. ;)

Von mir als jemanden, der politisch sehr weit links steht: danke dir und deinen Kollegen für euren Einsatz! Ich würde diesen Job nicht machen wollen (bin da ganz ehrlich: ich hätte nicht die Eier dazu und wäre wohl ein klassischer Bürohengst), bin aber froh darum, daß es Menschen gibt, die den Beruf gern ausüben und dabei noch einen funktionierenden moralischen Kompaß besitzen. Kriege immer wieder die Krätze, wenn Freunde/Bekannte von "den scheiß Bullen" faseln, die sowieso alle Nazis und überflüssig wie ein Kropf wären. Besonders exzessiv war das zur "Hambi bleibt!" Aktion, man darf nie vergessen: die Polizisten machen ihren Job. Nicht mehr und nicht weniger. Und ja, wenn das Gegenüber sich aggressiv und provokant verhält, dann kann auch ich nachvollziehen, wenn der Mensch in Uniform dann mal etwas fester zupackt. Aber in meinem Freundeskreis war der Tenor: "diese scheiß Bullen, die sich freiwillig gemeldet haben, damit sie uns Linken mal richtig schön verdreschen können - und am Ende wird gesagt: man habe ja nur Befehle befolgt! Wenn sie wollten, könnten sie verweigern, aber die haben ja Spaß dran!"

Dazu gibt es einen lesenswerten Artikel vom Deutschlandfunk: https://www.deutschlandfunkkultur.de/polizei-zwischen-hochachtung-und-autoritaetsverlust.976.de.html?dram:article_id=390954

 6 
 am: Gestern um 21:09:03 
Begonnen von Akumaru - Letzter Beitrag von Akumaru
Saison 2020/21 - Hinrunde

Transfers

Im Sommer sind wir sehr fleißig gewesen und haben deutlich in die Zukunft des Vereines investiert - insgesamt wurden 300.000€ ausgegeben, dem gegenüber stehen nur 6.000€ Einnahmen.
Zehn Spieler wurden geholt, welche Stammplatz-Ambitionen haben (rot markiert), drei weitere sind vorerst für die U19 vorgesehen (cyan). Keller wurde verpflichtet, nachdem Ciapa sich im Training sehr schwer verletzte und wahrscheinlich ein gesamtes Jahr ausfällt.



Kader


Wiesner und T. Schmidt auf nahezu einem Level, beide werden sich abwechseln. Wiesner mit dem höheren Potential; Wohlert sammelt Spielpraxis in der U19 und soll zur neuen Nummer 1 aufgebaut werden.


Cebulla, der beste Innenverteidiger, fehlt in diesem Snapshot. Neben ihm spielen Papadopoulos und Jarzynka auf dem gleichen Niveau. Hallmann und Fischer sind klare Ergänzungsspieler; R. Schmidt sollte eigentlich den Verein verlassen, wollte aber nicht.



Auf links können sich Marx und Dinculescu verlustfrei abwechseln, ersterer hat wohl höheres Potential. Traub dürfte zwar schon in der Liga spielen, soll aber noch ein Jahr in der U19 Erfahrung sammeln. Die Gegenseite wird vom offensiven Freiwald bzw. dem defensiveren Schumann beackert, trotz des Stärkeunterschieds sollen beide ungefähr gleich viel Praxis erhalten.



Im Dreiermittelfeld wird Keller die Position vor der Abwehr übernehmen und den Spielmacher geben. Vor ihm spielen mit Anusik (nicht auf dem Screenshot) und Ryszka sowie Ciapa drei Polen ohne große Unterschiede. Bender muß diese Saison der Durchbruch gelingen, sonst war es das. Wehlert sollte gehen, fand aber keinen Abnehmer. Blanke dagegen spielt vorerst noch in der Jugendabteilung.


Linksaußen ist weiterhin Hauptmann gesetzt - allerdings schon ab September 2020 unzufrieden ob des gebrochenen Versprechens, zur Saison 2021 aufzusteigen (Bug?). Romanovski ist erster Ersatz; Seegert ist wohl DAS Talent im Kader und hatte im Sommer etliche Interessenten. Wacker Nordhausen schnürte ein Paket von bis zu 300.000€, welches wir dennoch ablehnten. Der Spieler ist die Zukunft auf links, besonders da ungewiß ist, wie es mit Hauptmann weitergeht. Becker ist überflüssig, will aber nicht wechseln.
(click to show/hide)


Osman gibt die neue Hängende Spitze, leicht vor ihm soll Stanek den Stoßstürmer geben. Rohner und van Humbeeck sind Ersatz; Peters spielt ein Jahr in der U19. Kessel sollte verliehen werden, wollte aber nicht zum Partnerverein Post SV Dresden wechseln.

Spiele

Bezirksliga Sachsen: Kann man kurz abhandeln, denn alle dreizehn Spiele der Vorrunde wurden gewonnen. Demzufolge stehen wir auf Platz 1, aufsteigen dürfen wir anscheinend immer noch nicht, der Vorstand sieht bisher auch keinerlei Handhabe das Stadion zumindest auszubauen, um die Anforderungen für die Liga B erfüllen zu können. Mehrere Vorstandsanfragen wurden abgelehnt - deshalb sind auch bereits zwei Gespräche bezüglich einer Vertragsverlängerung gescheitert.






Im Bezirkspokal Sachsen gaben wir uns keine Blöße und stehen im Viertelfinale. Dagegen ist im großen FDGB-Pokal schon Schluß, der Sieg gegen Markanstädt war knapp, genau wie der völlig überraschende Erfolg gegen Union Berlin. Gegen Halle leisteten sich aber mehrere Spieler einige Fehler, dennoch haben wir uns alles in allem hervorragend verkauft und mit den Erstligisten gut mitgehalten.


Apropos Halle: Sie schlugen mir ein Vorstellungsgespräch vor, welches ich erst mal ablehnte. Noch habe ich Bock auf Zittau, auch wenn der Vorstand alle Ausbauten blockiert und somit ein Aufstieg wohl in weite Ferne rückt. Aber zumindest haben sie sich endlich mal dazu bereit erklärt, die Jugendeinrichtungen auszubauen.


 7 
 am: Gestern um 19:42:16 
Begonnen von Magnificent 7 - Letzter Beitrag von Magnificent 7
Und danke für deine berichte, du machst das super!

Dankeschön! :)


@Signor Rossi und Fuchs

Mein Schützling hat ein ähnliches Problem! Ich denke nicht, dass ihm die u19 bei der Entwicklung hilft, aber mal sehen. Hätte auch gedacht, dass bei Braga das ein oder andere Spiel mehr drinnen ist. Tja, so kann man sich irren!

Wenn es nächste Saison besser läuft, können wir immer noch aufholen, immerhin ist das hier ein Marathon und kein Sprint! 8)

 8 
 am: Gestern um 19:12:32 
Begonnen von AndreH - Letzter Beitrag von AndreH
Oktober 2018:

Es sollte ein heißer Oktober werden aber dazu später mehr. In der Bundesliga gibt es weiter einen Zweikampf zischen uns und den Bullen aus Salzburg, aber auch Rheindorf Altach gesellt sich zu den Verfolgern dazu. Zum anderen kommen die ersten kleineren Aufmuckungen einzelner Spieler hinzu. Ich hoffe wir können das schnell beschwichtigen.

Spieltage 10.-12
Wichtiges Spiel gegen Fleyeralarm Admira am 10.Spieltag. Nur 4 Punkte hinter uns, wollen wir  mit einem Sieg weiter den Bullen auf den fersen bleiben. Erst ein spätes Tor von Thorsten Schick bescherte uns einen mühevollen 1:0 Sieg.

Gegen Aufsteiger und Abstiegskandidat WSG Wattens setzte es einen deutlichen 3:0 Erfolg. Schon nach 23.Minuten war das Spiel entschieden. Schick, Badji, Schwab waren für uns die Torschützen.

Gegen RZ Pellets Wolfsberger SC siegten wir mit 2:1. Wir taten uns sehr schwer, gingen aber in der 19.Minute durch Toptorjäger Badji in Führung. Es war bereits das 7.Saisontor des 21 jährigen Senegalesen und ich befürchte, wenn er so weiter macht, ist er am Saisonende weg.

Aliou Badji (21) Rapid´s Topscorer

ÖFB-Pokal Achtelfinale:
Die Runde der letzten 16, führte uns zum Ligarivalen Linzer ASK. In der Meisterschaft gab es zu Hause einen lockeren 3:0 Sieg. Auch diesesmal ließ ich stark rotieren und gab einigen Reservisten die Möglichkeit sich zu zeigen. So wußte im offensiven Mittefeld Tamas Szanto mit 2 Toren zu überzeugen. Lange Zeit als Ausleihkandidat gehandelt, konnte der Ungar plötzlich für eine Vertragsverlängerung werben. Den berühmten Deckel drauf machte dann Badji in der 91.Minute.

Spiele:

Tabelle nachdem 12.Spieltag:
Die Lage ist die, dass drei Teams sich solangsam absetzen. Die Bullen, wir und überraschenderweise Rheindorf Altach. Ich bin jetzt nicht sicher, daher meine allgemeine Frage. Werden die Punkte in die Meisterrunde mitgenommen??

Neben dem Platz:
Wie oben bereits erwähnt, was es ein heißer Oktober. Auf dem Platz, sowohl als auch daneben. So gab es auch diesen Monat zwei Länderspiele. Ein Freundschaftsspiel gegen Bolivien (4:2 Sieg!) und ein Spiel in der Nations League gegen Nordirland, was mit 3:2 gewonnen wurde. Gegen die Südamerikaner kam kein Spieler der Rapidler zum Einsatz. Gegen Nordirland stand nur Torwart Strebinger auf dem Platz.
Um Mittelfeldspieler Christoph Knasmülner mache ich mir solangsam Sorgen. Es ist schon seine dritte schwere Verletzung in dieser Saison. Er war als Fixpunkt im Aufbauspiel ausgewählt, und nun muß ich das neu überdenken. Was die Kaderplanung angeht, haben wir mit einigen Spielern erfolgreich verlängern können. So haben Schwab, Murg, Szanto, Thurnwald jeweils um 1 weiteres Jahr verlängert. Bei U-21 Nationalspieler Dejan Ljubicic droht das ganze aus dem Ruder zu laufen.. bei einem Einzelgespräch, zeigte mir Dejan die Bereitschaft hier zu verlängern. Gesagt getan, trafen sich ein paar Tage später Sportdirektor Peter Schöttel und Dejans Berater. Der angebotene Vertrag, hat sein Berater im Namen seines Klienten abgelehnt. Also auf der Nase lasse ich mir nicht herumtanzen!!
**********************

Vorschau November:
~ Bundesliga CHASHPOINT SC Rheindorf Altach (H); spusu SKN St.Pölten (A); FK Austria Wien (H)

 9 
 am: Gestern um 18:46:32 
Begonnen von Emanuel - Letzter Beitrag von AgentGarcia
Gratuliere! Ich ziehe meinen Hut vor der Leistung!

Darf ich fragen, ob Du jeden Tag trainierst? Und wenn Du trainierst: wie lange pro Einheit? Trainierst Du alle drei Disziplinen gleichermassen oder bevorzugst Du eine bestimmte Disziplin?

 10 
 am: Gestern um 18:46:19 
Begonnen von Octavianus - Letzter Beitrag von White
Das ist schon übel.
Wobei ich ihm zugute halte, dass er höflich geblieben ist - irgendwie.
Ich sitze zur Zeit bei meinem Chef im Büro und bekomme daher auch die "skurrilen" Bewerbungen gezeigt (Datenschutz lebe hoch). Da sind schon übele Dinge mit dabei. Und wir haben zur Zeit 27 offene Stellen.

Seiten: [1] 2 3 ... 10