MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Wunsch: Defensive Kontertaktik - Ideen und Anregungen  (Gelesen 4119 mal)

Flik the Fleck

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunsch: Defensive Kontertaktik - Ideen und Anregungen
« Antwort #20 am: 13.Januar 2021, 15:40:29 »

Zusammenfassend kann man also sagen, dass eine Kontertaktik mit der Mentalität Defensiv oder Vorsichtig UND einem abwartenden Pressing nicht funktioniert im FM  ???
Das ist nämlich meiner Meinung nach das, was Atletico macht. Ihr Pressingsignal sind falsche Ballannahmen beim Gegner und das Spiel auf die Außen, da das Zentrum dicht ist. Das habe ich bisher nicht hinbekommen. Falls es jemand geschafft hat, dann lasse ich mich gerne eines Besseren belehren  :D
Bei einer vorsichtigen Mentalität bekomme ich immer irgendwann ein Gegentor, notfalls dann per Elfmeter oder Ecke (davon gibt es ja immer reichlich im FM  ::))
Habe schon irgendwie das Gefühl, dass man im FM nur mit risikoreichen Mentalitäten und aggressiven Pressing erfolgreich sein kann, was ich sehr schade fänden würde. Oder es liegt einfach an mir  :D
Gespeichert

DragonFox

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunsch: Defensive Kontertaktik - Ideen und Anregungen
« Antwort #21 am: 13.Januar 2021, 16:10:37 »

Zusammenfassend kann man also sagen, dass eine Kontertaktik mit der Mentalität Defensiv oder Vorsichtig UND einem abwartenden Pressing nicht funktioniert im FM  ???
Das ist nämlich meiner Meinung nach das, was Atletico macht. Ihr Pressingsignal sind falsche Ballannahmen beim Gegner und das Spiel auf die Außen, da das Zentrum dicht ist. Das habe ich bisher nicht hinbekommen. Falls es jemand geschafft hat, dann lasse ich mich gerne eines Besseren belehren  :D
Bei einer vorsichtigen Mentalität bekomme ich immer irgendwann ein Gegentor, notfalls dann per Elfmeter oder Ecke (davon gibt es ja immer reichlich im FM  ::))
Habe schon irgendwie das Gefühl, dass man im FM nur mit risikoreichen Mentalitäten und aggressiven Pressing erfolgreich sein kann, was ich sehr schade fänden würde. Oder es liegt einfach an mir  :D

Zumindest beim letzten Satz kann ich widersprechen. Ich habe eine absolut passive, risikolose, abwartende, intensitätsarme, zurückgezogen, unaufgeregte und defensive Taktik mit Kaiserslautern und kämpfe gerade um die deutsche Meisterschaft in der 1. Bundesliga. Kurrioserweiße funktioniert sie mit offensiver Mentalität am besten, ist aber nicht wirklich offensive. Das ist zwar keine direkte passive Kontertaktik (wobei Konter selten vorkommen) aber definitiv keine Taktik mit "risikoreichen Mentalitäten und aggressiven Pressing".
Bei einer richtigen defensiven Kontertaktik habe ich allerdings auch keine Erfahrung. Vielleicht teste ich das mal. Ich fange demnächst ein neues Safe an und möchte was Neues probieren.
« Letzte Änderung: 13.Januar 2021, 16:12:51 von DragonFox »
Gespeichert

Flik the Fleck

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunsch: Defensive Kontertaktik - Ideen und Anregungen
« Antwort #22 am: 13.Januar 2021, 16:13:24 »

Das klingt interessant. Magst du deine Spielerrollen und Anweisungen einmal posten?  :)
Gespeichert

DragonFox

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunsch: Defensive Kontertaktik - Ideen und Anregungen
« Antwort #23 am: 13.Januar 2021, 16:45:38 »

Jup. Ich starte das Spiel aber heute nicht mehr. Ich bin gerade etwas beleidigt mit ihm... Schlechten Youth Intakte gehabt. Und jetzt muss ich mich mental darauf vorbereiten meiner Konkurrenz ihren weg zu kaufen.  >:D

Ich hoffe ich denke morgen dran.
Gespeichert

Flik the Fleck

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunsch: Defensive Kontertaktik - Ideen und Anregungen
« Antwort #24 am: 13.Januar 2021, 17:31:28 »

Verstehe ich wohl  ;D danke schon einmal  :)
Gespeichert

DragonFox

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunsch: Defensive Kontertaktik - Ideen und Anregungen
« Antwort #25 am: 13.Januar 2021, 23:48:54 »

Hat heute doch noch geklappt. Ich bin einfach an dem Raum mit dem Kindergeschrei vorbei gelaufen...


Das ist die Taktik. Die Mentalität ist gerade auf Balanced, weil ich oft Underdog bin. Die funktioniert aber auch gegen Bayern auf vorsichtig und gegen den VFB auf offensiv.
Der linke Flügelspieler ist gerade eine Sonderrolle. Aber nur, weil der Spieler ein Schnäppchen war und der Inverted nicht sehr weh tut. Ansonsten wäre die Aufstellung eigentlich symmetrisch.


Liga Stand, um die Werte unten besser einordnen zu können.
Torverhältnis ist 55 : 36

Abwehr
Wie ihr seht ist kein besonderes Pressing eingestellt und die Defensive steht zurück gezogen. Dafür wird eng gedeckt. Also Resultat bekomme ich einen unbeweglichen Block an Mittelfeldspielern die vor manndeckenden Verteidigern stehen und sehr dicht machen.
Wenn der Gegener über die Flügel kommt (wozu er forciert wird, weil ich eng stehe) kippen die beiden zentralen Mittelfeldspieler oft auf die Seite und greifen dort an, während die komplette Defensivlinie + DM im Strafraum steht und Bälle abfängt.
Alle Spieler, bis auf die drei auf Attacke, sind in der Defensive eingebunden und übernehmen Aufgaben. Der Mezzala ist noch der offensivste und von offensiv kann man nicht wirklich sprechen.


Das Bild hier sieht sehr gut aus, trügt aber etwas. Dadurch, dass ich so viel Schüsse abbekomme bin ich bei Gegentore/Spiel nicht ganz so gut wie ich sein möchte.
Allerdings war ich in der zweiten und dritten Liga unten links auf Passive Wasteful und hatte die stabilste Abwehr. Meine Spieler sind zum Teil noch auf drittliga oder zweitliga Niveau. Man merkt einfach, dass die individualle Klasse fehlt.
Ich erwarte, dass das wieder besser wird wenn ich anderes Spielermaterial habe. Ich glaube allerdings, dass ich nicht mehr so weit spielen werde...

Leider habe ich scheinbar einen Bug bei den Zahlen im Analysten Report und mir werden nicht alle Tore angezeigt. Aber Assists gegen mich kommen vor allem von rechts. Da hatte ich bisher den schlechtesten Spieler des Kaders den ich vor ein paar Spieltagen für mein komplettes Transferbudet des Jahres ersetzt habe. Ich erwarte da Besserung. Außerdem kommen sie ausgeglichen was Flanken, Pässe, Ecken und Pässe in den Lauf angeht.
Die meisten Gegentore bekomme ich durch Fernschüssen aus 20-30 Meter. Da ist natürlich auch die Schwäche der Taktik, weil die Gegner da Platz haben. Aber wer sich aus der Distanz traut und trifft hat es sich halt verdient.

Angriff
Der Angriff ist noch passiver. Ich spiele langsam, diszipliniert, kurze Pässe, eng und mit Geduld in den Strafraum. Die vielen Support Rollen die eng zusammen kommen sorgen dafür, dass das da wo ich bin massiv überladen wird und meine Mannschaft lange den Ball zirkulieren lassen kann, bis einer der drei Angreifer frei steht und ein Ball durchgesteckt werden kann. Auch der Mezalla spielt hier eine wichtig Rolle und sorgt bei einem Spiel auf die Flügel auch hier dafür, dass überladen wird in dem beide Flügelspieler und er sich treffen. Der Spielmacher bleibt als Anspielstation zentral und wird vom DM dahinter gedeckt.
Ein kleines Problem habe ich gegen starkes Pressing. Da muss ich mit dem Tempo etwas hochgehen, um den Ball etwas schnell zirkulieren zu lassen. Das liegt aber auch etwas daran, dass meine Spieler sich gegen die Erstligisten zum Teil kaum zu wehr setzen können. Wenn sie den Ball noch haben und der Spieler ist da, ist der Ball weg.
Tore werden von allen drei offensiven Spielern zu gleichen Teilen geschossen. Meine Schüsse kommen vor allem durch durchgestecke Bälle zustande und werden im Strafraum zwischen 5 und 16 Meter verwandelt.


Wenn ich mal ein Highlight bekomme das in Richtung des Gegners geht kann ich mich fast auf ein Tor freuen. Aber ich habe wirklich nicht viele Highlights. Ich mag diesen klinischen Stil aber sehr. Ich finde damit habe ein wenig das "Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss."-Prinzip umgesetzt. Auch in Betracht auf die Intensität der Taktik.


Das wars. Es sieht, was die tatsächlichen erhaltenen Tore angeht nicht ganz so fest aus. Da ist die Frage, ob das an den starken Gegnern liegt, oder ob die Taktik auf dem Niveau einfach nicht mehr so stark ist, weil die individuelle Stärke der gegnerischen Spieler sie ingesamt ausspielt. Also, in der ersten Liga wird es mehr Spieler geben die aus 25 Meter komfortabel schießen können als in der dritten Liga. Aber es ist eine Taktik die geduldig/langsam ist, ohne Gegenpressing auskommt und ganz gut funktioniert.

Ich bin mir nicht sicher, wie ich das zu einer Kontertaktik umbauen würde. Die Defensive gefällt mir schon gut. Konter, in den Lauf passen, frühe Flanken, schneller, nicht geduldig und kreativer und weiter außeiander. Aber der Knackpunkt wären sicher die Spielerrollen. Mezalla und DLP sind glaube ich beide nicht geeignet.

Vielleicht hilft das dem ein oder anderen.
« Letzte Änderung: 13.Januar 2021, 23:55:26 von DragonFox »
Gespeichert

Flik the Fleck

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunsch: Defensive Kontertaktik - Ideen und Anregungen
« Antwort #26 am: 14.Januar 2021, 09:52:57 »

Vielen Dank.
Das sieht für mich auch nach einem klaren Plan aus, sehr rund und durchdacht. Gefällt mir gut.
Vielleicht kannst du dir mal meine Taktik anschauen und mögliche Probleme benennen.
Die Idee ist, geduldig zu pressen und nach Ballgewinn möglichst schnell nach vorne zu kommen. Das gilt für beide, wo das Offensivere für die vermeintlich schwachen Gegner gedacht ist.  :)
Gespeichert

DragonFox

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunsch: Defensive Kontertaktik - Ideen und Anregungen
« Antwort #27 am: 14.Januar 2021, 17:27:03 »

Ich meine mich zu erinern, dass seltsame Dinge passieren können wenn man die Defensivlinie und die Pressinglinie zu weit außeinander zieht. Bei dir ist Defensiv standard und Pressing sehr weit zurück. Was machen deine Spieler damit so?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich Spielmacher in einer Konterkatik haben wollen würde. Die machen das Spiel kompliziert, dabei sollte es klar sein wo der Ball hin muss. Beim ZSm habe ich das Problem, dass er Hold position hat, um die Abwehr abzudecken. Er wird sich an einem Konter kaum beteiligen. Ich möchte ihn nicht direkt im Strafraum sehen, aber er darf schon ins gegnerische Drittel nachrücken.
Der ASm ist mir zu ebenfalls zu defensiv. Die Abwehr möchte ich den Fullbacks überlassen. Der ASm hat Cross Less Often, Shoot Less Often und Sit Narrower. Alles nichts, was ich bei einem Konter möchte. Der soll weit außen im Raum stehen, vor rennen und den Ball rein bringen.

Mein erster Ansatz wäre die Mannschaft in zwei Teile zu teilen.
Statt FV AV, die nicht weit nach vorne gehen. BBM würde ich auch nehmen mit einem unterstützenden ZM.
Die Flügel würde ich offensiv mit IAS oder Flg besetzen. Die Stürmer würde ich auch so nehmen. Eventuell statt StS einen Kni. Wobei ich mit denen noch nie gut klar kam.
Dann hab ich 5 Spieler die dauerhaft hinten sind, ein Spieler der verzögert wechselt und 4 eher offensive.
Mit dem MTW habe ich auch nicht viel Erfahrung. Da ich aber prinzipiell auch ein Stück tiefer stehen lassen würde, wäre das bei mir wahrscheinlich ein normaler Keeper.

Das würde ich frühe Flanken schlagen und das Spiel im Angriff etwas breiter machen.

Das große Problem ist, dass ich gerade nur an Kontern denke. Und zwar die Situation, wenn es gerade passiert und was würde helfen, um das gut zu machen.
Hier haben aber schon andere etwas wichtiges geschrieben. Manche Manschaften lassen sich nicht kontern und wenn ich nicht kontern kann, muss die Taktik auch irgendwie anders Tore generieren... Ich bin mir sicher, dass ich das jetzt komplett eliminiert habe, weil ich aus der Taktik quasi jegliche Kreativität gezogen habe.  ;D An der Stelle müsste ich Testspiele machen und mir das ansehen.

Ich weiß auch nicht, ob man diesen Spagat hinbekommt. Eine Taktik, die gute Konter fährt aber situativ auch etwas anderes kann. Spielern in der Realität könnte man das sicher beibringen. Wenn Gegner drücken, versuchen zu Kontern. Wenn Gegner nicht drücken, xyz.
Im FM müsste man die Situationen selbst beurteilen und immer wieder die Taktik umstellen.

Edit: Ich glaube das mit dem Pressing wird erst komisch, wenn man die defensive höher und tiefer pressen oder die defensive tiefer und höher pressen lässt.
« Letzte Änderung: 14.Januar 2021, 17:32:06 von DragonFox »
Gespeichert

Flik the Fleck

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Wunsch: Defensive Kontertaktik - Ideen und Anregungen
« Antwort #28 am: 14.Januar 2021, 17:43:57 »

Ich habe versucht die Linien eng zu halten, damit sie vertikal kompakt verteidigen kann. Funktioniert aber nicht immer gut, da sie erst spät attackieren.

Das mit den Spielmachern ist mir im Nachhinein auch eingefallen und habe ich schon geändert  ;D
Ich denke höchstens den ZSM und dann auf Unterstützen, damit er wenigsten etwas mit nach vorne geht, aber ein ZM geht natürlich auch.
Meine eigentlicher Gedanke war, dass die FV die Flügel besetzen und die äußeren Mittelfelfspieler (ASm und IAS) mit in die Box gehen, um dort Überzahl und mehr Torgefahr zu schaffen.
Werde erstmal AV statt FV nehmen, dann ist die Defensive erstmal mehr gestärkt, gute Idee.
Mit dem Knipser konnte ich bisher auch nicht anfangen, mein StS trifft auch sehr gut, das kann erstmal so bleiben  :)

Mit dem Pressing wirst du Recht haben. Tief stehen, aber hoch pressen macht wenig Sinn, das hat man ja rießige Lücken zwischen den Ketten.
Gespeichert