MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Attribute - hervorgehobene/wichtige Attribute vs. nicht hervorgerufene Attribute  (Gelesen 757 mal)

MarkusSaraba

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline

Hallo zusammen,

ich bin ja noch in der Lernphase & hätte ein paar allg. Fragen zu den Attributen, insbesondere zu den durch Hervorheben gelisteten Schlüsselattribute
bzw. wichtige Attribute im Vergleich zu den nicht hervorgehobenen Attributen für ein Spielerrolle bzw. Spielerposition.

Am Bespiel des OMR - Flügelspieler Unterstützen lässt sich dies gut erläutern.
Mir ist allg. nicht ganz klar, wie groß der Einfluss der Attribute ist, welche nicht hervorgehoben werden, für den OMR - FL wäre dies zum Beispiel Kraft, Balance oder Sprunghöhe. Oft finde ich jedoch Spieler als OMR- FL, welche gute bis sehr gute Werte für die hervorgehobenen/wichtigen Attribute haben, aber eben für Kraft und Balance Werte unter 10 haben. Stellen die hervorgehobenen/wichtigen Attributwerte lediglich die reinen Positionsattribute dar und unterscheiden lediglich zw. offensiven (Flanken, Ohne Ball, Dribbling) und defensiven (Stellungsspiel, Deckung) Spielern?
Warum ist aber Kraft für den OMR - FL nicht hervorgehoben oder Balance - er muss ja auch dribbeln können (ist ein Schlüsselattribut)?
Bedeutet dies dann, dass ein OMR - FL Spieler 1 mit Flanken - 12, Schnelligkeit - 12 & Kraft - 2 genauso performt wie OMR - FL Spieler 2 mit Flanken - 12, Schnelligkeit - 12 & Kraft - 12? Das glaube ich eher nicht.
Ich denke, dass Spieler 2 erfolgreicher sein wird. Bloß warum, wenn Kraft nicht hervorgehoben wird? Ab wann gibt der Wert Kraft den Ausschlag und warum ist er dann nicht gelistet? Sollte dann nicht irgendwie auch in so etwas wie "allgemeine" Attribute unterschieden werden bzw. diese markiert werden können? Für das Attribut Einwürfe kann ich mir das halbwegs zusammenreimen. Der Ball fliegt beim Einwurf vor die Füße oder der Spieler stolpert beim Einwurf.
Weitschüße kann ich mir auch denken.

Was mir auch noch nicht so ganz klar ist: Es gibt auf der einen Seite Attribute, welche für den einzelnen Spieler bzw. seine Position hervorgehoben werden können. In den taktischen Einstellungen kann man aber auch noch einige Anpassungen vornehmen, z.B. stark pressen, usw. Dies sollte dann ja sicherlich meiner Meinung nach auch von Spielern mit entsprechenden Attributen (Aggressivität, körperlche Attribute) bedient werden. Sprich:
Aggresivität sollte dann wohl auch beim OMR - FL Unterstützen berücksichtigt werden. Oder ist dies doch nicht so?

Ich bin für jede Anregung dankbar. Danke vorab schonmal.
« Letzte Änderung: 14.November 2021, 13:46:50 von MarkusSaraba »
Gespeichert

Maddux

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline

Wenn du mit der Mouse über die Attribute gehst siehst du auch wofür sie gut sind. Kraft zB ist nötig damit der Spieler sich körperlich gegen einen Gegner durchsetzen kann. Also wichtig für Innenverteidiger, die meisten Stürmer und defensive Mittelfeldspieler. Für Flügelspieler, sowohl offensiv als auch defensiv, ist Kraft eher unwichtig da sie den Gegner durch Schnelligkeit/Technik überwinden oder den Zweikampf durch klären des Balls gewinnen sollen.

Aggressivität, Tackling etc sind auch für Offensivspieler wichtig wenn man mit viel Pressing spielen will aber das ist halt immer abhängig von der Taktik und der FM kann nicht jede Mögliche Taktik in die Gewichtung von Attributen für die verschiedenen Rollen mit einbeziehen. Sonst müssten bei jeder Rolle alle Attribute als wichtig hervorgehoben werden weil man könnte ja...

Wichtig sind immer die Attribute die für deine Taktik am besten sind. Ein oft gesehenes Problem mit Taktiken nach dem ersten Jahr ist das man recht erfolgreich ist, sich von dem Transferbudget technisch bessere Spieler für das Mittelfeld kauft und dann läuft die Taktik plötzlich nichtmehr. Und woran liegt das? Oft liegt es daran das man vorher im Mittelfeld Spieler wie zB Sebastian Rode hatte. Spieler die technisch ganz ok sind aber dafür hohe Werte in Aggressivität, Einsatzfreude etc haben während das Supertalent das man sich geangelt hat eher der Typ körperloser Spielmacher ist. Dann haut das mit dem Pressing im Mittelfeld natürlich nichtmehr hin und man muss andere Lösungen finden.
Gespeichert

MarkusSaraba

  • Greenkeeper
  • *
  • Offline Offline

Danke für die Info. Dies regt eindeutig zum Nachdenken an.
Gespeichert