MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM 23/24] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost  (Gelesen 8097 mal)

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
[FM 23/24] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« am: 17.August 2023, 12:16:39 »

Winterpause - die Ruhe vor ...? Dem Abenteuer?



Schlafen … diese Tätigkeit hat definitiv etwas für sich und man weiß sie erst dann so richtig zu schätzen, wenn man eine Zeit lang zu wenig davon hatte.

So erging es auch mir. Nachdem ich mit meinem FC Stern eine außerst erfolgreiche Hinrunde gespielt hatte, in der ich viel Zeit auf dem Platz und zu wenig im Bett verbracht hatte, sehnte ich die Winterpause regelrecht herbei. Endlich wieder mehr Zeit mit der Familie, etwas Urlaub und vor allem – Erholung!

Wir verbringen die freie Zeit auf Teneriffa, unserer Lieblingsinsel der Kanaren. Wir sind jetzt seit einer knappen Woche auf der Insel, Weihnachten liegt hinter uns, aber der Sylvesterabend naht. Es ist 7:00 Uhr Ortszeit und was mache ich um diese Zeit? Genau, ich schlafe, wie das jeder vernünftige Mensch tun sollte.

Leider sieht das Enno nicht so. Doch von vorn, um zu erklären wer Enno ist, muss ich ein wenig ausholen.
 
Wie schon erwähnt, stellte sich der Erfolg, nachdem ich eher zufällig zum Trainerposten bei meinem Heimatverein FC Stern Misburg gekommen bin, ziemlich schnell ein. Bis zur Winterpause kein Spiel verloren, nein, noch besser – alle Spiele gewonnen! Solche Erfolge rufen natürlich Neider und Speichellecker auf den Plan, die, die ja schon immer wussten, was in mir steckt. Und zusätzlich dazu – Berater! Jaahaa, die gibt es nicht nur für Spieler, nein, auch der Trainer von Welt hat heutzutage einen Berater. Und so bekam auch ich Anrufe von so manch windigem Typen. Ich ließ sie alle abblitzen, alle, bis auf eben Enno. Genau genommen Enno Herbst. Enno war mir sofort sympathisch. Nach unserem ersten Treffen tranken wir erst einmal 2 Ratskeller. Vielleicht war das Taktik, falls ja, auf jeden Fall keine schlechte. Auch erschien mir der Beratervertrag, den er mir vorlegte, fair, so dass die Unterschrift Formsache war.
 
Deshalb habe ich jetzt seit knapp 2 Monaten auch einen Berater. Und bisher ist es um Enno auch eher ruhig geblieben, ich habe weiter den FC Stern trainiert und er macht eben, was ein Berater so tut, ohne mich zu nerven.

Tja, was soll ich sagen – bis auf heute … in.meinem.Urlaub …
Wie schon gesagt, 7 Uhr morgens, am Abend zuvor gemütlich an der Strandbar ein paar Cocktails genehmigt, das Handy klingelt. Ich Dussel habe es natürlich nicht auf lautlos gestellt, also schrecke ich hoch, muss mich erstmal kurz orientieren und schnappe mir dann das Handy vom Nachttisch, eile aus dem Schlafzimmer unserer Ferienwohnung.



Ich: Mensch Enno, bist du denn wahnsinnig? Wieso rufst du so früh an, wir schlafen doch noch alle … *fahre ich ihn an*

Enno: Volker, beruhig dich – ich habe richtig tolle Neuigkeiten! Ach ja, und moin erstmal.

Ich: Moin, tolle Neuigkeiten? Das ist ja schön und gut, aber hätten die nicht warten können?

Enno: Nee, eben nicht. Setz dich erstmal hin, nicht das dich meine Nachricht aus dem Socken haut.

*Ich setze mich hin*

Ich: Is gut, ich sitze. Erzähl Enno.

Enno: Also, pass auf. Ich habe einen Verein aufgetan, die dich sofort, von der Stelle weg, haben wollen! Top-Konditionen! Die zahlen dir die nächsten zwei Trainer-Lizenzen, stellen dir ein Haus am See und vom Gehalt kannst du locker leben, kein Arbeiten neben dem Fußball mehr!

*Rasend schnell weicht meine Müdigkeit, ich werde aufmerksamer.*

Ich: Echt jetzt? Will mich ein Regionalligist? Oder sogar 3. Liga? Mensch Enno, das wäre ja der Hammer!

Enno: Nee, nee, Volker. Du gehst international! Vermutlich wirst du ein wenig zur Sprachschule müssen.

Ich: Okay, also nichts englischsprachiges und mein französisch ist auch noch recht passabel. *ich stocke kurz* Jetzt sag nicht, mich möchte ein spanischer Verein?!

*Enno lacht*

Enno: Nee, Volker, du denkst an die falsche Ecke von Europa. Aber hey, ich will dich auch nicht groß auf die Folter spannen – Estland!

Ich: Estland? Ist das dein Ernst? Puh, aus Estland sagt mir nur Flora Tallinn etwas, aber die sind der Topklub Estlands, die meinst du bestimmt nicht, oder?

Enno: Nee, ist nicht Flora. JK Tulevik Viljandi, die sind gerade aus Estlands erster Liga abgestiegen.

Ich: 2. Liga Estland? Wie sind die denn auf mich gekommen?

Enno: Vielleicht habe ich etwas damit zu tun! *lacht*

Ich: Echt Enno, ich weiß nicht … 2. Liga Estland? Selbst wenn ich da wider Erwarten auch Erfolg habe, dass bekommt hier doch keiner mit. Und außerdem, Estland … was soll ich da?

Enno: Volker, das ist echt schön da. Und in Viljandi hat Fußball Tradition. Ragnar Klavan stammt aus Viljandi und war bei Tulevik Viljandi aktiv. Der sagt dir doch was, oder?

Ich: Enno, ich bitte dich, klar kenne ich Klavan. Eine richtige Kante, ehrlicher Fußballer. Und du sagtest doch vorhin auch etwas von einem Haus am See, ich kann professionell arbeiten …

*Enno unterbricht mich*

Enno: Naja, fast. Der Verein ist semi-professionell aufgestellt, aber du wirst Vollzeit beschäftigt. Ich schicke dir mal ein paar Bilder von der Stadt, der Umgebung, das sieht echt richtig schön aus.

*Ich zögere noch*

Ich: Na gut, Enno. Ich denke drüber nach. Bis wann brauchst du denn meine Antwort?

Enno: Am besten gestern. Aber ich denke, wenn du mir bis zum zweiten Januar Bescheid sagst, passt das. Aber ganz ehrlich? Ich rechne mit deiner Zusage, das ist doch die Chance für dich!



Klar, grübele ich noch eine ganze Zeit darüber nach, mit einem frischen Kaffee in der Hand auf der Terrasse unserer Ferienwohnung. Auf der einen Seite würde ich ungern meine Heimat verlassen. Aber auf der anderen Seite – wenn nicht jetzt, wann dann? Vom Fußball zu leben habe ich mir immer gewünscht, klar, wie jeder Junge eher auf dem Platz, als daneben, aber letztlich ist das ja egal. Und wenn ich es nicht wenigstens versuche, werfe ich mir das später bestimmt einmal vor uns denke – warum hast du damals nicht. Und als ich dann auch noch mit meinem Handy nach ‚Viljandi‘ googele, steht meine Entscheidung im Grunde genommen fest – was für ein schöner Ort! Dort arbeiten und die großen ärgern, das wäre es doch!


[Kleiner Tipp, googelt selbst mal nach Viljandi - echt ein schöner Ort, den ich mir vorgenommen habe auch real mal zu besuchen. :) ]
« Letzte Änderung: 14.November 2023, 09:52:49 von Muffi »
Gespeichert

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #1 am: 30.August 2023, 09:44:18 »

Abenteuer Estland


Wie zu erwarten, überlege ich nicht lange, ich sage zu. Enno ist begeistert, ich bin begeistert, nur meine Frau ist alles andere als – ja genau – begeistert. Sie sagt mir deutlich, was sie davon hält. Dinge wie „ich nur auf die Idee komme, meinen sicheren Job für eine solche Schnappsidee zu kündigen“, „ich hätte ja mit ihr vorher reden müssen“ und auch „das sie enttäuscht sei und es mit uns aus sei“.
Echt harter Tobak, so sollte das natürlich nicht laufen. Ihr könnt mir glauben, das hat mich ziemlich runter gezogen, vor allem weil sie ja irgendwie auch Recht hat. Ich habe aus dem Bauch heraus entschieden, ohne mir über die Konsequenzen Gedanken zu machen. Das sie womöglich gar nicht in Estland leben möchte, kam mir gar nicht in den Sinn.
Aber meine Hoffnung ist nach wie vor – sie beruhigt sich schon wieder, doch dazu später mehr.


Ich war jetzt seit Mitte Januar in Estland, fühlte mich hier wohl und hatte seither einige arbeitsreiche Tage hinter mir, zusammen mit dem, man höre und staune, Sportdirektor des JK Tulevik Viljandi. Ja, wir hatten tatsächlich einen Sportdirektor. Antti Oun war sein Name. Zu meinem Glück sprach Antti ein wenig deutsch und fließend englisch, so dass es nie Probleme gab. Antti, der selbst nur einen Teilzeitvertrag beim Verein hatte, machte für den Club massig Überstunden, denn, auch wenn die Basis nicht verkehrt ist, konnte der Kader durchaus noch Verstärkungen vertragen, vor allem im Abwehrzentrum, auf der rechten Abwehrseite, dem defensiven Mittelfeld und im Angriff. Und hier vollbrachte Antti wahre Wunder! Er verpflichtete mit Andres Filosa (VR), Jose Varela (OMR) und Carlos Orozco gleich 3 venezolanische Nachwuchskicker, die, allen voran Filosa, direkt einschlugen wir eine Bombe! Dazu mit Daniel Maanas die dringend gesuchte Verstärkung für die Abwehrzentrale und mit Ander Ott Valge einen echten Knipser! Zudem fanden sich im Kader noch Urgestein Rainer Peips (OML) und mit unserem Abwehrhünen Raimond Mets (VLZ) ein echtes Kopfballungeheuer.
Erst Mitte des Jahres stieß mit Felipe Cabeleira (OMZ) ein Brasilianer zum Team, auch er kopfballstark und, für das Niveau der Liga, sehr ballsicher.
Und was soll ich sagen – besser hätte ich mir meine erste Saison in Estland kaum wünschen können, denn am Ende winkte der direkte Wiederaufstieg!


Doch seht selbst:




Die Tabelle


Es blieb die ganze Saison über spannend, da uns Harju beständig auf den Fersen blieb und sich kaum eine Blösse gab. Sie waren auch das einzige Team, gegen das uns die komplette Saison über kein Sieg gelang. Entsprechend knapp war es dann am Ende auch. Es war dann ebenfalls ein Spieler von Harju, Magnar Vainumäe, der dafür sorgte, dass nicht unser Stürmer Ander Ott Valge die Torjägerkanone holte.
In den Relegationsspielen scheiterte Harju leider, so dass sie nicht mit uns hoch kamen.


Wie sich nach dieser sportlich extrem erfolgreichen Saison herausstellte, war mir das Glück im Privaten leider nicht hold. Meine Frau beruhigte sich leider nicht und so hatte ich am Saisonende nicht nur einen neuen Zwei-Jahresvertrag zu unterschreiben, sondern zusätzlich auch noch die Scheidungspapiere. Und so ging mich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zu unserer Aufstiegsfeier.

Wisst ihr, woran man erkennt, dass man vielleicht die Saison über ein wenig zu sehr auf den Sport fixiert war? Nein, nun ja, das ist man dann, wenn man einige seiner Mitarbeiter zwar vom Namen her kennt, aber mehr eben auch nicht. Anders liess sich nicht erklären, wieso mir der Name „Kristel Raba“ etwas sagte, mir aber gar nicht bewusst war, dass sie als Physiotherapeutin bei uns beschäftigt ist. Und bei unserer Meisterfeier lernte ich sie erstmals wirklich kennen. Da ich mitterweile auch estnisch sprach fiel die Kommunikation ziemlich leicht und ich bedankte mich für die gute Arbeit, denn wir blieben weitgehend von Verletzungen verschont. Das war sicher auch ein Faktor für diese tolle Saison.


Doch nach der Saison ist vor der Saison. Es galt nun die Voraussetzungen für den Klassenerhalt zu schaffen.



[Kleine Anmerkung zum Modus: Der Ligabetrieb findet im Kalenderjahr statt, der estnische Pokal allerdings nicht. Hier finden die Runden 1-3 in der zweiten Jahreshälfte statt und die folgenden Runden bis zum Finale in der ersten Jahreshälfte der Folgesaison.]
Gespeichert

Noergelgnom

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #2 am: 30.August 2023, 11:09:45 »

Na das geht ja super los in Estland!
Glückwunsch zum souveränen Aufstieg.
(Gut, im Privatleben holpert es dafür umso mehr, aber wer wäre ich, darüber zu richten? Da sollte ich ganz im Gegenteil lieber mal die große Klappe halten.  ;D)

Dann bin ich mal gespannt, wie Du Dich eine Liga höher schlägst.

Frage am Rande: wurden Dir die vielen Südamerikaner in Deinem Team von Spielerberatern vorgeschlagen oder darfst Du tatsächlich als semiprofessioneller Verein in Venezuela oder Brasilien scouten?  :o
Gespeichert
Ex-Achtelprofi


“Goodness is about what you do. Not who you pray to.” (Terry Pratchett)

Lavayeux' Europatour - Die Geschichte eines Luxemburgers

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #3 am: 30.August 2023, 11:37:51 »

Danke, ja, das hat mich selbst ziemlich überrascht, da der Kader in meinen Augen nicht so dominant besetzt ist, einzig Filosa ragt ein wenig heraus.

Ich werde auch die kommende Saison ähnlich kurz zusammenfassen, da ich gerade mitten in der 3. Saison bin und es verschlafen habe ausreichend Screenshots zu machen.  ::)
Aber du darfst gespannt sein. :)

Ja, die wurden mir allesamt von Beratern angeboten. Das nimmt tatsächlich Überhand, zum Teil sind da auch Kicker dabei, die einige Regale zu hoch angesiedelt sind. Vor allem aber verhindert die Nicht-EU Ausländerregel (maximal 4 können gemeldet werden, max. 3 in der Startelf) und meine eiserne Disziplin bei den Transfers, dass es nicht noch mehr sind.  :)
Ich darf lediglich in den angrenzenden Ligen scouten.
Gespeichert

knufschu

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #4 am: 30.August 2023, 20:22:05 »

Das war ein starker Start! Planst du länger in Estland zu bleiben und den Vertrag zu erfüllen? Es liest sich ja nach einem Spielstand mit mehreren Vereinen.
Gespeichert

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #5 am: 31.August 2023, 07:47:04 »

Das war ein starker Start! Planst du länger in Estland zu bleiben und den Vertrag zu erfüllen? Es liest sich ja nach einem Spielstand mit mehreren Vereinen.

Echt? Liest sich das so? Also nein, ich habe schon vor länger in Estland zu bleiben. Langfristige Ziele sind, u.a., den Profistatus durchzubekommen und irgendwann mal die Qualifikation für die Gruppenphase von einem der europäischen Pokalwettbewerbe.
Gespeichert

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #6 am: 11.September 2023, 09:08:05 »

Neue Saison, neues Abenteuer!


2023, ja, ich habe auch ein wenig ins Jahr hineingefeiert, doch nicht allzu doll. Wir, das heißt Antti und ich, haben einfach zu viel zu tun. Es gilt unser Team zu verstärken, damit das Unternehmen Klassenerhalt auch erfolgreich angehen. Gabriel Serrano, einen Südamerikaner mit spanischem Pass, konnten wir schon zu uns locken. Er kann im Sturmzentrum oder über die offensiven Außen kommen. Die zwei estnischen Talente, die ich schon seit Mitte der letzten Saison im Blick habe, wollen leider nicht zu uns wechseln. Aber unser Baggern an Kaspar Rõõmussaar, dem Mittelfeldstrategen unseres letztjährigen Ligakonkurrenten Harju, können wir zu uns lotsen. Bei Vainumäe gelingt uns das leider nicht, er unterschreibt lieber bei Levadia.
Aber das ist schon okay, denn Antti hat sogleich eine Alternative parat. Ihm ist Gregor Lehtmets aus Viimsi ins Auge gestochen. „Das wird mal ein ganz Großer! Von der U15 an hat er alle U-Nationalmannschaften durchlaufen!“, sind Antti’s Worte und das glaube ich gern, ist Gregor doch auch aktuell fester Bestandteil von Estland’s U19. „Der könnte Ander ein wenig Konkurrenz machen, nicht das er selbstzufrieden wird.“, meine ich noch lachend, ehe wir ihn dann tatsächlich verpflichten. Noch ahne ich natürlich nicht, wie viel Freude uns Gregor noch machen wird.
Die größte Überraschung präsentiert mir Antti dann aber erst kurz vor Ende der Transferphase. Staunend schaue ich mir die Videoclips an und frage Antti mindestens 3 mal „Und der will wirklich zu uns wechseln? Echt?“ Und jedes Mal antwortet mir Antti „Ja, Volker, er hat schon unterschrieben!“ Ich bin begeistert, wir haben mit dem offensiven Mittelfeldspieler Ryan Lima also gerade unseren ersten Brasilianer unter Vertrag genommen und was für einer! Ryan ist vereinslos, zuvor hat er in der Nachwuchsmannschaft eines MLS-Teams gekickt, irgendwas mit Revolution oder so. Technisch ist er allen anderen überlegen, aber vor allem sein Abschluss ist der absolute Wahnsinn. Gefühlt nagelt er das Ding aus jeder Position in den Winkel. Nach dem ersten Training mit ihm komme ich aus dem Grinsen gar nicht mehr heraus. Keine Frage, mit ihm haben wir unsere Nummer 10 gefunden!

Und dann beginnt auch schon die Saison. Letztendlich hält sie eine Riesenüberraschung für uns alle parat, doch seht selbst!


Premium Liiga


Zwischen Juli und August können Antti und ich noch 3 Topspieler von einem Wechsel nach Tulevik überzeugen, es scheint nämlich durchaus wahrscheinlich, dass wir unter den Top 3 der Liga werden abschließen können. Es handelt sich um Kiril Aleksandr Antonov, ein estnisches Talent für die linke Außenverteidiger-Position. Auch ihn können wir von Harju loseisen. Mit Dmytriy Kremchanin leihen wir einen Außenstürmer. Er kommt von Dinamo Kiew und zudem mit der Empfehlung mehrerer Einsätze in der ukrainischen U19. Und last but not least, Diogo Oliveira. Wieder ein Spieler, den ich eigentlich einige Regale zu hoch angesiedelt hätte, doch aus welchem Grund auch immer, ist er bereit zu uns nach Viljandi zu wechseln. Er ist Brasilianer und ebenfalls Außenstürmer.
Alle Drei erweisen sich am Ende mit als Garanten für unserem Erfolg.



Die Abschlusstabelle



Tja, was soll ich sagen. Ich habe selbst bis zum Ende der Halbserie gebraucht, um zu realisieren, welche Sensation wir schaffen können. Es war aber auch der absolute Wahnsinn, vor allem in der Offensive! Hat zu Beginn der Saison noch Ander Ott Valge regelmäßig genetzt, hat ihn mit fortschreitender Dauer der Saison immer mehr Gregor Lehtmets abgelöst, Antti hat hier ein echtes Juwel an Land gezogen! Okay, über Ryan Lima reden wir besser erst gar nicht – er hat sensationell abgeliefert!
Nicht unerwähnt bleiben soll auch unsere Defensive, in Person von Antonov (VL), Mets (IV), Maanas (IV) und Filosa (VR). Alle vier haben sensationell verteidigt. Im zentralen Mittelfeld haben sich Orozco und Kaspar Rõõmussaar abgewechselt, während den defensiven Part meist Rocco Mött erledigt hat.

Der Sensation nicht genug!


Eesti Karikas (Estnischer Pokal)


Auch hier läuft es überraschend gut. Der erste echte Prüfstein wartet im Finale auf uns. Unsere vorigen Gegner überrollen wir regelrecht, vor allem Levadia spielt alles in allem eine echt miese Saison, immerhin Vorjahresmeister. Das Finale gegen die haushoch favorisierten Tallinner ist allerdings lange auf Messers Schneide. Flora muss früh den Rückstand durch – wen sonst – Ryan Lima schlucken, doch danach finden wir kaum noch statt. Es ist unserer Defensive und vor allem Marten Ritson im Tor zu verdanken, dass wir am Ende den Pokal in die Höhe stemmen können und somit in Tulevik das erste Double in der Vereinsgeschichte gefeiert werden kann. Okay, eigentlich logisch, ist es doch auch die erste Meisterschaft und der erste Pokalsieg der Geschichte.
Dieser Pokalsieg, den wir schon in der ersten Jahreshälfte feiern durften, hat aber noch etwas anderes zur Folge.
JK Viljandi Tulevik spielt erstmals in seiner Vereinsgeschichte europäisch, denn dieser Sieg sichert uns die Teilnahme an der Europa Conference League und das noch in diesem Sommer! Wir als Aufsteiger in Europa! Als mir das bewusst wird, weine ich Freudentränen!


Europa Conference League


Und wir sorgen auch hier für Furore!
Nach dem Los für die 1. Qualifikationsrunde dachten wir alle, dass es uns schlechter kaum hätte treffen können. Das Hinspielergebnis verstärkte dieses Gefühl dann auch noch. Doch mit einer unglaublichen Energieleistung schießen wir Maribor im Rückspiel mit 4:0 aus dem Stadion!
Als wir dann in der 2. Runde Aktobe zugelost bekommen, rechnet eigentlich jeder mit einem erneuten Weiterkommen und das ist am Ende wohl auch der Fehler. Das kasachische Team erweist sich als stärker als erwartet. Im Hinspiel gleichen sie kurz vor Spielende zum, zugegeben, verdienten 3:3 aus. Und im Rückspiel? Tja, aus unserer zwischenzeitlichen 3:1 Führung, wird am Ende eine 4:3 Niederlage, wir können es am Ende kaum fassen, der Siegtreffer der Kasachen fällt erst in der 4. Nachspielminute, wo meine Spieler (und auch ich) sich wohl schon in der Verlängerung wähnten.

Gut, die Trauer war nur kurz, haben wir doch mit diesen 4 Spielen mal eben den Etat für die komplette Saison gesichert, bzw. unserer Bankguthaben mehr als verdreifacht.
Gespeichert

Noergelgnom

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #7 am: 11.September 2023, 10:38:17 »

Na du legst ja los!  :o
Glückwunsch zum Double!
Und NK Maribor rausgeworfen?! Die sind ja nun alles, aber kein europäisches Fallobst. :o 8)
Bin gespannt, wie Du Dich in der Beletage schägst.
Und wenn Du die Profile von Lehtmets und Lima hochladen könntest, wär ich dir sehr verbunden.  :angel:
Gespeichert
Ex-Achtelprofi


“Goodness is about what you do. Not who you pray to.” (Terry Pratchett)

Lavayeux' Europatour - Die Geschichte eines Luxemburgers

Karagounis

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #8 am: 11.September 2023, 12:44:24 »

Auch hier schalte ich zum richtigen Zeitpunkt ein, es wird europäisch! Herzliche Gratulation und viel Erfolg!

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #9 am: 11.September 2023, 12:52:26 »

(click to show/hide)
Gespeichert

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #10 am: 11.September 2023, 16:53:11 »

Wie gewünscht, die Profile von Ryan Lima und Gregor Lehtmets.

(click to show/hide)
Gespeichert

Noergelgnom

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #11 am: 11.September 2023, 19:38:01 »

Danke, und ...
 :o
Das sind für die Liga, in der Du spielst, ja echte Superstars!
Ich drück alle Daumen, dass Du die noch ein bißchen halten kannst.  8)
Gespeichert
Ex-Achtelprofi


“Goodness is about what you do. Not who you pray to.” (Terry Pratchett)

Lavayeux' Europatour - Die Geschichte eines Luxemburgers

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #12 am: 12.September 2023, 06:46:09 »

(click to show/hide)
Gespeichert

knufschu

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #13 am: 13.September 2023, 08:01:23 »

Glückwunsch zu der starken Saison national und der internationalen Erfolge!

Ryan Lima und Gregor Lehtmets sind echt heftig!
Gespeichert

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #14 am: 13.September 2023, 09:07:17 »

(click to show/hide)



Auf ins dritte Jahr



Kurzer Einschub


Mich wunderte ja, dass nicht schon eher eine solche Anfrage gekommen ist, doch nach dieser erfolgreichen Saison mit abschließender Überraschungsmeisterschaft war es wohl der logische Schritt – Estlands größte Tageszeitung, die Postimees, bat um ein Interview mit dem Meistertrainer. Da ich mittlerweile fließend estnisch spreche, sage ich natürlich zu.
Als ich das Redaktionsgebäude in Tallinn betrete, in den Besprechungsraum geleitet werde und kurz darauf Tore Ramimets, der leitende Sportredakteur, den Raum betritt, stocke ich kurz. Irgendwie, irgendwoher kommt mir Ramimets bekannt vor. Ich kann nur beim besten Willen nicht einordnen, woher. Na egal ...
Wir geben uns die Hand, setzen uns und schon geht es dann auch los.


Tore Ramimets: Willkommen, Herr Muffing. Wir freuen uns, dass sie heute zu einem Gespräch erschienen sind. Aber entschuldigen sie, herzlichen Glückwunsch zum sensationellen Double mit ihrem Verein Viljandi Tulevik!

Volker Muffing: Danke und danke, Herr Ramimets. Sehr gern.

TR: Herr Muffing, wie fühlt man sich, wenn man so sehr auf der Erfolgswelle schwimmt, wie sie? Spürt man dann schon die Angst vor dem tiefen Fall?

VM: *lacht* Nein, ganz und gar nicht. Angst haben wir keine, im Gegenteil, wir sind hoch motiviert diese Erfolge zu wiederholen.

TR: Die Erfolge wiederholen? Aber Herr Muffing, glauben sie ernsthaft Flora, Levadia oder auch Nömme Kalju könnten erneut so sehr straucheln? Ihre Mannschaft besteht aus Halbprofis!

VM: Das ist richtig, noch wird der Verein semi-professionell geführt, doch wird haben die Umstellung auf den Profistatus im Blick. Und dass wir den drei Großen auch als Halbprofis Paroli bieten können, haben wir ja nun hinreichend bewiesen.

TR: Herr Muffing, sie haben mit Diogo Oliveira einen Leistungsträger verloren, dazu die Abgänge von Ambuila, Ander Ott Valge und Rainer Peips. Peips, der Vereinslegende!

VM: Ja, diese Spieler haben wir abgegeben. Bei den drei Erstgenannten zwangen uns wirtschaftliche Gründe zum Verkauf, das ist nicht von der Hand zu weisen. Allein diese Verkäufe spülten annähernd 900.000 € in unsere Kassen! Und Rainer wollte sich vor seinem Karriereende noch einmal einer neuen Herausforderung stellen. Er weiß aber, dass für ihn jederzeit ein Platz in unserem Staff ist. *schmunzelt* Zudem, wenn sie unsere Transferaktivitäten aufmerksam verfolgt haben, haben sie sicher auch gesehen, wer alles neu beim Verein unterschrieben hat.

TR: Selbstverständlich, Herr Muffing. Aber klären sie doch bitte unsere Leser darüber auf, wie sie diese Lücken schließen wollen.

VM: Klar, das mache ich gern. Ich gebe auch zu, dass unser Kaderumbruch größer ausgefallen ist, als ursprünglich geplant. Aber wie sind mit unseren Neuverpflichtungen hochzufrieden und denken, wir können erneut oben angreifen …

TR: *unterbricht mich* Sie glauben ernsthaft, sie können das Wunder wiederholen?

VM: *lächelt* Ja, das glaube ich. Doch kommen wir zu den Spielern. Ich habe mit Dimitri Jepihhin (OMRLZ, Anm.d.Red.), Danil Kuraksin (OMRL, Anm.d.Red.) und Romeo Aan (OMR, Anm.d.Red.) meine Wunschspieler für die offensiven Außen bekommen, speziell die beiden Erstgenannten hätte ich gern schon letzte Saison geholt. Dann haben wir mit Andreas Vaikla (TW, Anm.d.Red.) und Markkus Seppik (VZ, Anm.d.Red.) zwei aktuelle, estnische Nationalspieler zu uns locken können. Unsere Defensive ist nun so stark besetzt, dass wir den Brasilianer Leo Simoni (VZ, Anm.d.Red.) direkt wieder verliehen haben. Und mit Lautaro Fedele (OMLZ, Anm.d.Red.) und Vinicius Lansade (OMZ/MZ, Anm.d.Red.) haben wir dringend benötigte Optionen für die Mittelfeldzentrale hinzugewonnen. Nicht zu vergessen, Dmytro Taran (MZ, Anm.d.Red.). Ich kann immer noch nicht fassen, dass wir ihn von Dynamo Kiew loseisen konnten.

TR: *scheint einen Moment sprachlos* Oh … kann es sein, dass sie einige dieser Spieler noch gar nicht offiziell vorgestellt haben?

VM: Doch, eigentlich haben wir sie alle, wie üblich, in einer Pressekonferenz vorgestellt. Aber vom Postimees war kein Vertreter vor Ort. *schmunzelt*

TR: Hmm … das sollten wir dann wohl künftig ändern. Aber  … wie konnten sie Seppik überzeugen? Und diese zwei Südamerikaner?

VM: Markkus wollte gern unter mir spielen. Und Fedele und Lansade? Da gebe ich zu, hatten wir Glück. Beide wurden uns von ihren Beratern angeboten und wir haben schlicht am schnellsten gehandelt.

TR: *murmelt* Das kann ja was werden …

VM: Wie bitte?

TR: Och, nichts, nichts. *atmet einmal durch* Nun, Herr Muffing, da bleibt mir nur, ihnen alles gute für die kommende Saison zu wünschen, danke für das Gespräch!

VM: Gern, Herr Ramimets. Bis zum nächsten Mal.

Gespeichert

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #15 am: 13.September 2023, 15:25:04 »

Der Saisonstart, das erste Halbjahr 2024



Nachdem wir unsere Vorbereitung, wir spielten überwiegend gegen lettische Erstligisten, erfolgreich hinter uns gebracht haben (5 Siege, 1 Unentschieden), steht nun der Saisonstart an. Im Februar findet zuvor nur die dritte Runde des Eesti Karikas statt, doch dazu später mehr.



Premium Liiga, 1. Halbjahr 2024


Hier also unsere Spiele im Monat März.

Ein perfekter Start in die Saison. Merkt man meinem Team im ersten Saisonspiel gegen den Aufsteiger Pärnu JK noch ein wenig die mangelnde Eingespieltheit an, läuft es ab dem zweiten Spieltag rund. Vor allem Seppik, Jepihhin und Lehtmets ragen hier heraus. Im Auswärtsspiel in Linnameeskond ist es dann auch Seppik, der per Kopfball nach Ecke den Sieg sichert. Erschreckend schwach wieder einmal Levadia.


April 2024


Und es geht genau so weiter, Nömme Kalju wird regelrecht überrannt! Das dann gegen Kuressaare nur ein 0:0 herausspringt, geht auf meine Kappe. Vielleicht habe ich ein wenig zu sehr rotiert. Aber meine Jungs beweisen Moral und drehen das Spiel gegen Flora noch. Nach 0:1 Rückstand sind es Neuzugang Romeo Aan und Gregor Lehtmets, die mit ihren Treffern die 3 Punkte in Tulevik halten. In Narva sehen wir dann den ersten Treffer unseres Neuzugangs Lautaro Fedele, der einen Elfmeter verwandelt. Und gegen Abstiegskandidat Tammeka Tartu spielen wir dann wieder groß auf. Mit den 5 Gegentoren ist Tartu noch gut bedient, Chancen waren locker für 5 weitere Tore vorhanden. Aber so endet auch der April mit fast perfekter Punkteausbeute.


Mai 2024


Ich kann vorwegnehmen, dass der Mai sich nicht so positiv gestaltete, können wir die ersten 2 Spiele noch recht souverän gewinnen, verlieren wir das Auswärtsspiel bei Levadia verdient und kassieren zuhause gegen Linnameeskond erst in der Nachspielzeit den Ausgleich. Für Lehtmets persönlich läuft der Mai besser. Er führt mit Abstand die Torjägerliste in der Premium Liiga an.


Juni 2024


Auch im Juni können wir die ersten 2 Spiele nicht gewinnen, okay, eines dieser Spiele ist in Kalju, die traditionell eine starke Truppe haben, doch das Unentschieden gegen Kuressaare tut richtig weh. Tja, und gerade als alle uns eine Krise zuschreiben, vorneweg Tore Ramimets von der Postimees, fegen wir Flora Tallinn, das Lieblingsteam von Ramimets, regelrecht aus dem eigenen Stadion. Er selbst ist an diesem Samstag auch vor Ort, ich kann noch sehen, wie er wutentbrannt die Tribüne verlässt. Unser Heimspiel gegen Narva ist dann ein regelrechtes Schaulaufen, wir machen das halbe Dutzend voll und lassen nur eine einzige Chance des Gegners zu, welche diese auch nutzen. Aber einen muss ich in diesem Juni hervorheben – Gregor Lehtmets, was für ein Teufelskerl! Er erzielt in den 4 Juni-Spielen sage und schreibe 10 Tore!



Allerdings fällt in der ersten Hälfte des Jahres auch immer die Entscheidung im Eesti Karikas, dem estnischen Pokal.



Eesti Karikas 2024



Ist das Achtelfinalspiel gegen JK Tabasalu aus der dritten estnischen Liga (Esiliiga B) noch reine Formsache, tun wir uns in den folgenden Runden durchaus schwer. Vor allem im Viertelfinale gegen Linnameeskond ist es eine richtig knappe Angelegenheit, Paide hat sich an diesem Abend richtig etwas vorgenommen. Aber am Ende ist es unsere Abwehr um Torhüter Vaikla, die uns den Sieg und damit das Weiterkommen sichert.
Aber auch das Finale gegen Kalju ist knapper, als es das Ergebnis vermuten lässt. Erst das erlösende 2:0 durch Jepihhin setzt den Deckel auf den zweiten Pokalsieg in der Geschichte des JK Viljandi Tulevik! Ich bin stolz auf mein Team, doch Zeit sich auf diesem Triumph auszuruhen, haben wir nicht. Im Juli steigen wir in die Qualifikationsrunde zur Champions League ein und die Premium Liiga geht natürlich auch weiter …
Gespeichert

Noergelgnom

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #16 am: 14.September 2023, 10:47:32 »

Das ist ja schön erdrutschartig dominant, was deine Truppe da abliefert.
Deine Konkurrenten werden sich fragen, wie man diese Dampfwalze stoppen soll.  ;D

Mal sehen, was die Jungs europäisch liefern können.

Ach ja: Glückwunsch zum Pokalsieg :)
Gespeichert
Ex-Achtelprofi


“Goodness is about what you do. Not who you pray to.” (Terry Pratchett)

Lavayeux' Europatour - Die Geschichte eines Luxemburgers

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #17 am: 16.September 2023, 15:19:47 »

(click to show/hide)



Wir haben eine Super-Hinrunde gespielt, doch die Rückrunde wird nicht leichter werden, eher das Gegenteil! Zumindest für den Juli ist das sicher, denn die Champions League Qualifikation beginnt. Und auch wenn wir keine Chance haben – wir wollen sie nutzen! Ja, ich werfe 2 Euro ins Phrasenschein.
Aber umso genauer möchte ich jetzt, in der Sommertransferphase, den Transfermarkt beobachten, vor allem natürlich die in die Vetragslosigkeit abrutschenden Spieler. Antti hat auch den entsprechenden Auftrag eben genau darauf zu achten.

Und wir werden fündig! Und das ist gar nicht hoch genug zu bewerten, Antti macht viel in seiner Freizeit und auch ich schiebe so manche Nachtschicht ein, aber am Ende stehen folgende Transfers zu Buche:

Henri Teearu, 18, EST, VL – JK Nömme Kalju, ablösefrei
Celestino Djalo, 18, GNB, MZ – Academia Demba Sano, ablösefrei
Bachuki Gogolidze, 18, GEO, OMRL,STZ – Merani-3 Tb., ablösefrei
Robin Kane, 20, EST, VZ – Lazio Rom, ablösefrei
Mateusz Musialowski, 20, POL, OMRLZ, STZ – FC Liverpool, ablösefrei
Mario Suver, 24, CRO/GER, VRZ, DM – Borussia Dortmund II, ablösefrei
Carlos Fortes, 18, KAV, STZ,OML – eigene Jugend (Viljandi erster Verein, seit 1. Saison im Verein – Probetraining), ablösefrei
Marko Brkic, 19, BOS, STZ, OMRL – VFL Wolfsburg, ablösefrei
Asen Chandarov, 25, BUL, DM, MZ, OMZ, STZ – Levski Sofia, ablösefrei
Josh Davidson, 18, ENG, VRZ, FVR – FC Liverpool, ablösefrei (in der Transferphase an FC Arbroath verliehen)
Sten Jakob Viidas, 21, EST, OMRL – Paide Linnameeskond, 190.000 €


Verlassen haben uns folgende Spieler (verliehene Spiele liste ich nicht auf):

Lautaro Fedele – CA Platense, 400.000 €
Daaniel Maanas – Paide Linnameeskond, 110.000 €

Diese Transfers haben natürlich den Kader ein wenig verändert, doch denke ich, dass wir diese Spieler für das zweite Halbjahr benötigen. Keine Frage, ich kokettiere mit dem Einzug in eine der Ligenphasen der europäischen Wettbewerbe.


Kommen wir zum Geschehen auf den Rasen.


Juli & August 2024


Champions League Qualifikation


Wieder ziehen wir in der ersten Runde den slowenischen Vertreter aus Maribor und wieder sind wir am Ende siegreich, dieses Mal jedoch bei weitem nicht so deutlich.
In der zweiten Runde dann die irische Mannschaft Sligo Rovers. Einige haben uns schon sicher in Runde 3 gesehen, doch die Iren haben uns alles abverlangt, knapp und auch durchaus ein wenig glücklich ziehen wir in Runde 3 ein, 1:0 heißt es am Ende über beide Spiele.
In Runde drei wird uns schließlich der erste, richtige Kracher zugelost, Legia Warschau. In beiden Spielen halten wir stellenweise richtig gut mit, doch eben leider nur stellenweise. Fehler bestrafen die Polen postwendend und so steht es in beiden Spielen am Ende jeweils 2:1 für Legia, wir scheiden aus und steigen im Playoff der Europa League ein.


Premium Liiga


Trotz der häufigen, englischen Wochen und viel Rotation, ein sehr erfolgreicher Monat, einzig das Unentschieden gegen Linnameeskond verhindert einen perfekten Monat, aber wenn ich das so sage, klingt das fast schon arrogant und das verbietet sich hier in Tulevik, wir wissen woher wir kommen.


Dafür feiern wir im August eine perfekte Punkteausbeute in der Liga und das obwohl wir in nahezu jedem Spiel rotiert haben. Selten stand unser bestmögliches Team auf dem Platz. Vor allem Vinicius Lansade ragt immer wieder als sehr guter Vertreter von Ryan Lima hervor.
Gespeichert

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #18 am: 16.September 2023, 15:33:05 »

Nachtrag August 2024


Europa League Qualifikation, Playoff


Uns wird mit dem litauischen Vertreter aus Vilnius eine durchaus machbare Aufgabe zugelost, doch stellt sich in den Spielen heraus, dass sie nicht zu unterschätzen sind. Sind wir im Hinspiel zuhause noch haushoch überlegen und lassen zu viel Chancen liegen, haben wir im Rückspiel kaum Chancen. Die Litauer stehen stark in der Abwehr und sind vorn immer wieder gefährlich. Der Gegentreffer fällt 15 Minuten vor Spielende, in denen wir einiges zum Zittern haben, doch am Ende ist es vor allem unser Torwart Valkia, der uns das Weiterkommen sichert.

Folgenden Spielplan hat man uns zugelost. Es ist deutlich, dass alles andere als 0 Punkte am Ende ein Riesenerfolg wäre.

Gespeichert

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM 23] Fußball-Abenteuer in Nord-Ost
« Antwort #19 am: 16.September 2023, 18:18:02 »

September & Oktober 2024

Gleich am 1. September gehen Antti und ich zu unserem Präsidenten Raiko Mutle und beantragen den Wechsel auf das Vollprofitum. Wir machen ihm klar, dass wir, wenn wir regelmäßig Gast in Europa sein wollen, diesen Schritt gehen müssen. Zudem wollen wir auf lange Sicht auch in Estland dominieren und mit den großen Drei werden wir auf Dauer nur mithalten können, wenn wir, wie sie, Vollprofis sind. Mutle überlegt auch nicht lang, in Anbetracht der Millioneneinnahmen nach dem Erreichen der Europa League Ligaphase. Daher kann ich mit Freude verkünden:



Premium Liiga

September 2024


Wäre das Spiel gegen Levadia nicht gewesen, hätte ich erneut von einem perfekten Monat gesprochen, doch dieses Spiel haben wir vollkommen verdient verloren, Levadia war gegen unser stark rotiertes Team einfach besser.


Oktober 2024


Wir steuern auf die zweite Meisterschaft in Folge! 7 Punkte aus 3 Spielen gegen die Topteams der Liga, das ist schon ein Statement. Lehtmets ist mittlerweile nicht aus diesem Team wegzudenken, er trifft gefühlt in jedem Spiel.


Europa League Ligaphase

September & Oktober 2024


Gegen die Schwergewichte aus Braga und Vigo sind wir chancenlos. Zwar kommen wir auch zu vereinzelten Chancen, doch eine echte Chance auf den Sieg haben wir niemals. Anders sieht es dagegen beim Heimspiel gegen WSG Swarovski Tirol aus, hier sind wir stellenweise überlegen, haben Chancen, nutzen sie aber nicht. Die Österreicher sind da effizienter und gehen auch mit 1:0 in Führung. Glücklicherweise kann uns Dimitri Jepihhin mit seinem Treffer doch noch den ersten, verdienten Punkt sichern.
Gespeichert