MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Puffins und schlechtes Wetter  (Gelesen 13319 mal)

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Puffins und schlechtes Wetter
« am: 16.September 2023, 08:48:56 »

Mein Tagebuch:
 
 
Die letzten Jahre vergingen wie im Flug. Ich kann nicht glauben, dass ich bereits seit 2020 Jahre auf den Färöer lebe. Auch die damalige Pandemie, welche zu diesem Umstand geführt hat, ist schon in der hintersten Ecke meines Gedächtnisses verschwunden.
 
Doch nochmal von Anfang an. Als ich mit Anfang 20 eine Reise auf die Färöer machte und mir die dortige Landschaft anzusehen und um mich von meinem stressigen Job als Softwareentwickler zu erholen. Der Urlaub war wunderbar und tat mir unheimlich gut ich fühlte mich richtig energiegeladen und besuchte sogar ein örtliches Fußballspiel. Dann kam es wie es kommen musste ich steckte mich auf der kleinen Insel mit einer uns allen bekannten Krankheit an, alles in allem war es nicht so schlimm bis auf das meine Lunge länger für die Regenration braucht und mir der örtliche Arzt empfahl nicht zurück zu fliegen, damit während des Fluges meine Lunge nicht weiter beansprucht wird. Also tat ich das was alle machen würden. Ich lies mir von meinen Eltern meine Sachen per Luftfracht zuschicken und ich verlagerte meinen Homeoffice Arbeitsplatz auf die Färöer genauer gesagt nach Klaksveik. Da es meiner Lunge nach ein paar Monaten immer besser ging, fuhr ich viel Fahrrad, ging wandern oder besuchte das ein oder andere Fußballspiel in Tórshavn oder meiner Heimatstadt Klaksveik. Trotz seiner knapp 50.000 Einwohner sind die Inseln doch ganz schön Fußball verrückt und haben sogar 4! Ligen. Auch wenn sich insbesondere in der 4. Liga fast nur III oder gar IV Mannschaften der Erst- und Zweitligisten tummeln.
 
Und so kam es wie es kommen musste auf einer meiner Wanderungen entdeckte ich ein kleines Stadion, naja wohl eher einen kleinen Fußballplatz wo gerade ein Spiel lief, also stellte ich mich an das Geländer und genoss die Aussicht auf das Meer und das Spiel. Nach dem Spiel unterhielt ich mich noch mit einem der 3 anderen Zuschauern und wir verabredeten uns in den Folgewochen immer wieder zu den Spielen um diese bei einem isotonischen Kaltgetränk anzuschauen. Bei den Spielen unterhielten wir uns über alles Mögliche aber vor allem darüber, wie die taktische Einstellung war (nämlich grauenhaft). Im Sommer 2020 wurde mir von dieser Person gesteckt, dass noch ein Co-Trainer gesucht wurde und so bewarb ich mich auf diese Stelle, denn was hatte ich schon zu verlieren. Mangels Bewerber nahm man mich auch direkt obwohl ich weder einen Trainerschein besaß noch selbst Fußball gespielt habe.
Naja gut dafür wurde ich auch nicht bezahlt aber das ist ein anderes Thema. Nun war ich also (Co-)Trainer beim glorreichen MB Midvagur in der 4. färöischen Liga Wahnsinn…
Das nächste Halbejahr war ich also 2 mal wöchentlich beim Training und lernte das Trainerhandwerk von Kristoffer Kvistgaard. Im Januar 2021 folgte dann die Überraschung Kristoffer legte sein Amt nieder, da er nicht der Meinung war mit dieser Truppe etwas zu erreichen. Als Nachfolger wurde ich gefragt, ich nahm mir daraufhin eine Woche Bedenkzeit und las in dieser Woche zufällig einen Kicker-Artikel von einem Trainer Namens Lavayeux oder so, der mit einem Verein Namens Fola Esch sensationelle Erfolge erzielte. Auch er hatte vorher keinerlei Erfahrung, und wenn er das kann, kann ich das doch auch dachte ich mir und sagte daraufhin zu. Und was soll ich sagen ich konnte es nicht, zumindest in meiner ersten Saison denn wir wurden sang und klanglos letzter nach dem Ende der 10 Spiele. Ja genau 10 Spiele verteilt über 8 Monate. Vielleicht erkläre ich einmal kurz das Ligensystem auf den Färöer.
 
In der 4 Liga gibt es 3 6er Gruppen wo jeder 2 mal gegen jedes Team seiner Gruppe spielt. Die ersten beiden jeder Gruppe qualifizieren sich für die Aufstiegsplayoffs und jeder spielt dort nochmal 2 mal gegen jeden sprich wieder 10 Spiele. Der erste dieser Gruppe steigt auf bzw. manchmal auch der 2. je nachdem ob der 1. Aufstiegsberechtigt ist (wegen der 3 und 4 Mannschaften). In der 3 Liga spielen 12 Mannschaften 2 mal gegeneinander und der Meister steigt direkt auf, während der 2 platzierte ein Aufstiegsspiel gegen den vorletzten der 2. Liga spielt. Die zweite Liga besteht aus 10 Mannschaften, welche 3 mal gegeneinander spielen wobei das Aufstiegssystem analog zur 3. Liga ist. Die erste Liga besteht ebenfalls aus 10 Teams und 27 Spielen. Der erste wird Meister Platz 2 und 3 starten in der ersten Quali-Runde der Conference League. Ebenso wie der Pokalsieger, ist der Pokalsieger unter den ersten 3 in der Liga startet auch der 4 in der Conference League. Dabei werden alle Ligen wie in Skandinavien üblich nach dem Kalenderjahr gespielt.
« Letzte Änderung: 16.September 2023, 08:50:52 von Elemotion »
Gespeichert

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #1 am: 16.September 2023, 08:53:10 »

In der 2. Saison qualifizierten wir uns hingegen überraschend für die Aufstiegsrunde und brachen da nach einem guten Start ein und wurden letzter. Im verflixten dritten Jahr hingegen schafften wir überraschend am letzten Spieltag den Aufstieg in die 3. Liga. In dieser Zeit machte ich fleißig meine Trainerscheine, arbeitete weiterhin als Softwareentwickler 100% im Homeoffice und verdiente als Trainer weiterhin nichts. Genau wie der Rest meines Teams. Das heißt im Jahr 2024 starteten wir das Abenteuer dritte Liga und hielten souverän die Klasse. Ich merkte von Jahr zu Jahr mehr wie sehr mir diese Aufgabe in Midvagur gefiel zog aber nicht dorthin, sondern in die Hauptstadt Tórshavn, aufgrund der Größe bzw. eher kleine der Färöer brauchte ich aber auch dort mit dem Auto nur etwas mehr als eine halbe Stunde zum Training. Nachdem wir die Klasse souverän hielten starteten wir mit ein paar Verbesserungen in die nächste Saison. Und was für eine wir hatten unseren ersten Nennenswerte Pokallauf, bei dem wir bis ins Halbfinale!!  kamen und dort gegen einen 2. Ligisten namens B71 Sandvur ausschieden, dies war aber einkalkuliert, denn in dieselbe Zeit wie das Halbfinale welches in Hin- und Rückspiel ausgetragen wird (als einzige Runde) fiel auch unser Aufstiegsplayoff spiel ebenfalls im selben Modus gegen denselben Gegner. Und was soll ich sagen, B71 spielte im Pokalfinale, verlor dort und wir stiegen in die 2. Liga auf. So spielten wir also in der Saison 2026 in der 2. Liga. Gegen Ende der 3. Ligasaison lies ich einen Jugendspieler Namens Sveinur Eliasson spielen, der uns trotz seines jungen Alters mit 17 zum Aufstieg schoss. In der 2. Liga gab ich ihm folgerichtig also ebenfalls mein Vertrauen und was soll ich sagen, im Pokal schieden wir wieder im Halbfinale aus und in der Liga schafften wir den direkten Klassenerhalt souverän. Dies bestärkte mich in meinem Weg weiter auf junge Spieler aus der eigenen Jugend zu setzen. Die Saisonvorbereitung der nächsten Saison lief gut und auch der Saisonstart war gut, sodass wir uns lange in den oberen Tabellenregionen aufhielten. Am Ende hatten wir eine starke Siegesserie und wir und stiegen folgerichtig als Meister auf. WAHNSINN!!! Als Belohnung wurde der Club endlich Semi-Professionell und ich erhielt einen Vertrag mit einem Salär von 5,5 TEUR. In unserer ersten 1. Ligasaison legten wir los wie die Feuerwehr und nach 8 Spielen dachte ich, der Klassenerhalt ist nur noch Formsache, dies war nicht so. Denn ab da lief nichts mehr zusammen und wir waren bereits nach 23 von 27 Spielen abgestiegen. Nach meiner ersten Saison als Trainer war dies nun mein 2. Rückschlag in meiner jungen Karriere. Der Vereinsvorstand hielt trotzdem an mir fest, wohl wissend was wir in den letzten Jahren gemeinsam Magisches geschaffen haben. So spielten wir 2029 also wieder in der 2. Liga und verloren auch prompt unser erstes Spiel dort. Ich wurde langsam unruhig, hatte ich doch den direkten Wiederaufstieg als Ziel ausgegeben. Naja meine Zweifel waren unbegründet so stiegen wir doch unangefochten als Meister auf mit 68 Punkten (Rekord liegt bei 70) auf diesem Wege schlugen wir den Vizemeister einmal 4:1 und einmal 8:4!!!!!



Unser Aufstiegstorwart hatte nach dieser Saison andere Pläne und ich musste trotz Aufstiegs nach einem neuen Torwart suchen, damit die 2. 1. Ligasaison nicht schon wieder im Debakel endet. Ich kann unserem Torwart aber nicht böse sein. Er Spielte mit uns erste Liga stieg ab, reparierte den Betriebsunfall und verhielt sich auch sonst Loyal. Mein Vertrag wurde zu den gleichen Bezügen um 2 Jahre verlängert und daraufhin kündigte ich meinen Job, denn ich wollte nicht zwei wichtige Sachen auf einmal machen, sondern mich voll auf den Klassenerhalt mit Midvagur konzentrieren. Die neue Saison läuft bereits und ich konnte unseren Kader nicht wie gewünscht verstärken. Jedoch glaube ich das meine Jungs (meine Startelf besteht aus 9!! Eigengewächsen) die Mission erfolgreich bestreiten können. Nach 6 Spielen grüßen wir mit 10 Punkten von der Tabellenspitze. Jedoch spielten wir bisher noch nicht gegen die Topteams also von Meisterschaft möchte ich auf keinen Fall reden aber ein Mittelfeldplatz wäre schön.
Die nächsten Spiele liefen alle sehr gut für einen Aufsteiger bis auf unser blamables Ausscheiden im Pokal Viertelfinale gegen einen 2. Ligisten. Zwischendurch verloren wir wie erwartet unsere Tabellenführung aber holten sie uns nach Siegen u.a gg. Klaksveik wieder. So grüßen wir nach 2/3  (18 Spieltagen) tatsächlich wieder mit einem Punkt Vorsprung von der Tabellenspitze. Auf den letzten Europapokalplatz haben wir nur 5 Punkte Vorsprung auf den 4. Platz. Leider ist nur noch Vikingur Gota als verbliebener Erstligist auf einem Europapokalplatz im nationalen Pokal vertreten. Sollten sie diesen gewinnen hätten wir sogar ein wahnsinniges Polster von 9 Punkten auf den 5. Platz Klaksveik. So langsam kriege ich tatsächlich das Gefühl, dass diese Saison was riesiges entstehen könnte in Midvagur.
Gespeichert

Noergelgnom

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #2 am: 16.September 2023, 10:40:37 »

1. Willkommen in Forum, Elemotion!  :)

2. Willkommen bei den Storyschreibern!  8)

3. Schöner Start in einer nahezu unbekannten Liga, im absoluten Fussball-Niemandaland.
Find ich super.

Ich würde mir lediglich wünschen, dass du (a) vielleicht zukünftig nicht mehrere Saisons mit einem Post abhandelst oder (b) wenn du das Tempo so beibehalten möchtest, etwas deutlicher machst, wann eine neue Saison beginnt.
Ich hab ehrlich gesagt mehrfach den Überblick verloren, wieviele Spielzeiten Du nun bereits gespielt hast.  :angel:

4. Glückwunsch zum (vierfachen?) Aufstieg!
Gespeichert
Ex-Achtelprofi


“Goodness is about what you do. Not who you pray to.” (Terry Pratchett)

Lavayeux' Europatour - Die Geschichte eines Luxemburgers

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #3 am: 16.September 2023, 10:47:29 »

Vielen Dank.

Ja dieser Save läuft tatsächlich schon einige Zeit (wahrscheinlich über 100 Stunden) und ich habe mich erst gestern entschlossen diese Story zu schreiben daher dieser Schnelldurchlauf.
Tatsächlich auch inspiriert von deinem Luxenburg save den ich schon ewig lese.
Zukünftig wird es übersichtlicher und klarer.

Vielen Dank für dein Feedback.
Gespeichert

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #4 am: 16.September 2023, 11:06:54 »

Ich kann mich Gerar ... Achtelprofi nur anschließen, eine spannende Station in einem Land, in dem ich im FM noch nie aktiv war. Ich bleibe gern dabei!

Ach ja, viel Erfolg weiterhin!  :)
Gespeichert

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #5 am: 17.September 2023, 14:37:00 »

Nach dieser bisher sehr sehr starken Leistung in den 18 Spielen feierten wir mit unseren Fans spontan nach unserer Rückkehr aus Klaksveik bis tief in die Nacht. Überall wurden Schulterklopfer und Umarmungen verteilt. Selbst der älteste Bewohner Petur Johansson immerhin schon stolze 86 Jahre kam zu diesem Anlass und wünschte uns mit Tränen in den Augen weiterhin viel Glück und bot mir ein Grundstück hinter seinem Haus als Geschenk an. Auf die Frage wieso er dies tun wollte, begleitete er mich in eine Sitzecke fernab des Trubels und fing an mir ein wenig über die Geschichte des MB Midvagur zu erzählen. Das der Club 1905 gegründet wurde und das der erste Besuch in der ersten Liga nur zwei Saisons (1978 und 1979) dauerte war mir auch bewusst genauso wie das kurze Comeback in 1983 und 1990-1991. Neu war mir jedoch, dass man 1995-1997 sowie im Jahr 2000 nur Erstliga-Fußball dank eines Zusammenschlusses mit unserem Rivalen FS Vagar spielen konnte.
Nachdem man sich 2004 wieder trennte begannen wieder die tristen Jahre in Midvagur mit größtenteils 3 und 4 Liga Fußball. Nach diesem kleinen Exkurs, sagte er mir dann, dass er Midvagur nie verlassen hatte und er seit Kindheitstagen die Ergebnisse von seinem MB Midvagur
verfolgte und bisher noch nie so stolz auf diese Mannschaft und wollte aus diesem Grund mit dem Grundstück seinen Teil dazu beitragen wollte, mich in Midvagur zu teilen.
Nachdem ich mich ein bisschen aus Höflichkeit sträubte nahm ich das Geschenk dankend an und plante in Gedanken schon mein neues Haus.
Nach dem Gespräch mit Petur gab ich noch 2-3 Runden aus, wonach sich dann auch die Versammlung auflöste.

Am nächsten Tag erreichte mich ein Anruf von unserem Vereinspräsidenten und gratulierte mir zu meinem Umzug nach Midvagur. (Woher wusste er das denn schon bitte) als kleines Willkommensgeschenk wollte er mit mir meinen Vertrag verlängern mit einer satten Gehaltserhöhung auf 6,5 TEUR, selbstredend nahm ich das Angebot an und verlängerte um weitere 2 Jahre. Ich hätte mir niemals erträumen können, dass aus dem Urlaub ein Karrierewechsel und eine neue Heimat entsteht.
Die nächsten beiden Spiele die anstanden, gingen gegen die Kellerkinder der Liga. Als erstes ging es gegen den 9. Platz NSI Runavik, welches trotz 3 maliger Führung nur 3:3 ausging. So war die Tabellenführung direkt wieder weg. Als nächstes ging es gegen den letzten Platz HB Torshavn, welche in den letzten Jahren nicht wirklich in die Gänge kamen. Aber auch hier spielten wir nur unentschieden (1:1). Unser Rückstand auf den Tabellenführer Fuglafjördur beträgt nun 3 Punkte, aber auch der Vorsprung auf Platz 4 bzw. Platz 5 fängt langsam an zu schmelzen. Jetzt heißt es nochmal alles geben und um Europa kämpfen. Denn absteigen werden wir nicht
Gespeichert

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #6 am: 17.September 2023, 17:55:20 »

Das nächste Spiel gegen Skala IF war ein 0:0 der langweiligen Sorte, da nichts passierte. Der Druck stieg nun weiter an und als nächstes kam es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenersten IF Fuglafjördur. Vor dem Spiel probierte ich den Druck zu minimieren, da wir bereits alle diese Saison überraschten und die Meisterschaft nicht das Ziel ist. Nun ja was soll ich sagen? Es klappte nicht.

IF Fuglafjördur 1:0 siegt mit 1:0 durch ein frühes Tor nach einem Fehler unseres Innenverteidigers Panagi.
Damit ist Fuglafjördur ziemlich sicher Meister während wir nur noch einen Punkt auf Platz 4 Vorsprung haben. Jedoch 6 Punkte auf Platz 5 das heißt Vikingur Gota (in der Liga punktgleich mit uns mit 37 Punkten auf Platz 3) muss den Pokal holen, dann sollte Europa für uns machbar sein.
Nach der Niederlage baute ich die Mannschaft auf, aber mit nur 2 Trainingseinheiten die Woche war dies nur schwer möglich. Nach unserem Sieg gegen Klaksveik mit der spontanen Feier war nun die Luft zwischenzeitlich raus, zur Unzeit. Es sind nur noch 6 Spiele, unser nächster Gegner ist der 5. platzierte Vestur FS 07. Also der Nachfolgeverein von FS Vagar mit dem wir in den 2000er Jahren zusammen gespielt haben.

Das Spiel fing langsam an und ging mit 0:0 in die Halbzeit. Unser Stürmer Eliasen vergab dabei die beste Chance. Auch die 2. Halbzeit war lange Zeit sehr müde. In der 70. Minute brach Eliasen durch und am 5er Eck legte er den Ball in den Rücken der Abwehr zu unserem Rechten Flügel Gilli Roason der das 1:0 erzielte, welches bis zum Ende hielt. Daraufhin war die Freude riesig denn wir konnten den Vorsprung auf den 5. Platz auf 9 Punkte erhöhen. Auf den 4. Platz Gota beträgt dieser 2 Punkte.

Durch die kleine Liga mit 10 Teams und 3-4 Europapokalplätzen ist gefühlt jedes Spiel ein Topspiel. So besuchte uns als nächstes der 3. platzierte EB/Streymur und unsere Mannschaft ging auf dem Zahnfleisch.
 
Aber es ging nicht nur uns so. Dadurch stand es nach einer lahmen 1. Hälfte 0:0. Früh in der 2. Hälfte ging EB durch ein Abseitstor mit 1:0 in Führung. Wir kamen weiterhin nicht in das Spiel und kassierten in der 88. Minute das 2:0 zum Endstand. Durch die Niederlage rutschten wir auf den 4. Platz ab mit weiterhin 9 Punkten Vorsprung auf den 5. Platz.

Die Lage spitzt sich immer weiter zu und der Druck steigt bei nur noch 3 Spielen. Ist der 3 Platz mit einem Punkt Rückstand durchaus möglich. Dazu müssen aber bestenfalls 3 Siege her.

Die nächste Möglichkeit ergab sich bereits 3 Tage später gegen den Letzten B36 Torshavn. Nach dem müden Auftritt wechselte ich also durch.

Aber auch der 2. Anzug sitzt überhaupt nicht, in der 40. Minute fiel das 1:0 für B36. In der 2. Halbzeit musste es also besser werden. Aber das wurde es nicht in der 56 Minute fiel das vorentscheidende 2:0. Oder doch nicht? Durch einen Elfmeter in der 65 Minute verkürzten wir auf 2:1. Mehr als Ergebniskosmetik war dies jedoch nicht. Die Krise war nun nicht mehr wegzudenken.

Das gute war nun eine 3 wöchige Pause bevor es gegen Gota ging, welche 4 Punkte Vorsprung auf uns hatten. Ich hoffte die Zeit  nutzen zu können um die Mannschaft auf die letzten beiden Spiele einschwören zu können.
Gespeichert

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #7 am: 18.September 2023, 14:35:15 »

Einen Tag nach dem Spiel gegen B36 ging ich also mit dem gesamten Kader wandern um den Kopf freizukriegen und die Mannschaft auf andere Gedanken zu bringen. In dieser Woche wurde außerdem im Training der Fokus auf die Offensive gelegt um wieder mehr Tore zu schießen. Darüber hinaus vereinbarte ich keine Testspiele um die Fitness meiner Startelf herzustellen und vor allem um viel trainieren zu können.

Dann kam das Spiel gegen Gota, gewinnen wir sind wir auf einen Punkt ran und im letzten Spiel gegen Klaksveik würde es um alles gehen, verlieren wir und EB/Streymur holt mindestens einen Punkt sind wir 4. und das Zittern beginnt.
Das Spiel begann furios und unser Training zeigte Wirkung. Nach 20 Minuten führten wir mit 2:1 und trotzdem ging es nach 3-maliger Führung nur mit einem 3:3 in die Kabine. Ich motivierte meine Jungs nochmal und wollte das sie die nächsten 45 Minuten nochmal alles auf dem Platz lassen. Doch es kam wie es kommen musste in der 47 Minute fiel direkt das 3:4 für Gota und in Nachspielzeit sogar noch das 5:3. Diese verflixte letzte Runde, egal was ich probiert habe nichts hat geklappt. Somit verloren wir auch das letzte Spitzenspiel und EB war nun auch 5 Punkte weg, damit muss Gota nun den Pokal holen, damit wir nächste Saison in Europa spielen.

Zum letzten (bedeutungslosen) Spiel ging es gegen Klaksveik, ja genau gegen die das ganze Chaos begonnen hatte. Ich verlangte nochmal alles rauszuhauen. Und meine Mannschaft lieferte. Das 1:0 nach 20 Minuten durch Hansen unseren Ersatz-Linkerflügel, der 2 Minuten später den Doppelpack schnürte. Bis zur Halbzeit passierte nichts mehr. Nach 49 Minuten Untersprang unser IV Lauritsen den Ball und Klaksveik verkürzte. In der 69 Minute legte Eliasen den Ball quer auf Roasan zum entscheidenden 3:1. Dachte ich. Klaksveik schaffte es doch noch in den letzten 20 Minuten auszugleichen und die schwache Rückrunde zu beenden. Am Ende der Saison landeten wir nun auf Platz 4 und müssen noch fast 2 Monate warten bis der Pokal zu Ende gespielt ist. Dann wissen wir, ob es nächstes Jahr im Sommer europäisch wird in Midvagur.

Nach dem Spiel fiel die ganze Last von mir ab und ich blieb noch minutenlang zusammengesunken auf der Trainerbank sitzen. Ich kann meine Gefühle kaum in Wort fassen, meine 2. Erstligasaison lief deutlich besser als die erste und das Ziel Klassenerhalt wurde souverän erreicht. Bis zum 19. Spieltag waren wir sogar noch im Meisterschaftskampf involviert, und die Europapokalqualifikation war Pflicht um diese Saison zu vergolden. Dann der Einbruch in den letzten 8 Spielen und jetzt das Zittern und die Ungewissheit ob es vielleicht doch noch reichen könnte.

Die Fußballfreie Zeit verbrachte ich damit, mein Haus in Midvagur zu planen und erstmal abzuschalten. Eine Planung des neuen Kaders war ohne die Gewissheit bezüglich Europa sowieso nicht möglich. Daher schob ich das Thema. Darüber hinaus bildete ich mich weiter und machte den Nationalen A Trainerschein und ging meinem Hobby dem lesen vermehrt nach um neue Kraft zu tanken.

Dann war es endlich soweit, Hin-und Rückspiel des Halbfinales standen innerhalb einer Woche an. Und
Gota erreicht nach einem furiosen 7:1 in Addition gegen HB Torshavn das Finale des Pokales um dort auf den Vorjahressieger Vestur zu treffen. Schritt eins war getan ich merkte sofort, dass die Trainingseinheiten wieder lockerer liefen und wieder mehr gelacht und gescherzt wurde. Ich war wohl nicht der einzige der unter Druck stand.

2 Wochen später stand dann auch schon das Finale an, da wir bisher keine Saisonabschlussfeier hatten entschieden wir uns im Vereinsheim (welches direkt im ,,Stadion" ist) das Spiel zusammen zu schauen und danach den Saisonabschluss zu begehen.
Dort sahen wir 2 frühe Chancen von Vestur welche jedoch vergeben wurden. Wie typisch bei Finals passierte dann lange Zeit nichts mehr, bis in der 45+4 das 1:0 für Gota fiel. Es brach kollektiver Jubel aus und alle lagen sich in den Armen. Da direkt danach Halbzeit war merkten wir erst kurz vor Wiederanpfiff, als die Highlights gezeigt wurden, dass das Tor wegen einer Abseitsstellung nicht zählte. Sofort war die Stimmung dahin. Im Dorf hatte sich rumgesprochen, dass wir das Spiel gemeinsam verfolgten und nach und nach trafen immer mehr Fans bei unserem Vereinsheim ein und bald waren wir schon 120 Personen die das Spiel teilweise durch die geöffneten Fenster des kleinen Heimes schauten.  Als nach 56 Minuten Gota nach einer glatten roten Karte in Überzahl war, fühlte sich die Luft so elektrisiert an und man konnte die (An-)spannung förmlich greifen, es war alles vorbereitet für einen Pokalsieg Gotas und dem Europapokal für uns. Doch das Spiel plätscherte vor sich hin und es passierte rein gar nichts.  Als alle im Stadion mit der Verlängerung rechneten gab es in der 90+3 noch einmal Ecke für Gota, welche von Vestur geklärten wurde. Der Ball wurde dann durch einen weiten Schlag an das linke Vestuer Strafraumeck gespielt. Dort spielte Larsen einen scharfen Ball ins Getümmel am Elfmeterpunkt, alle hielten den Atem an und als der eingewechselte Stürmer von Gota seinen Fuß reinhielt und der Ball ins Tor sprang explodierte um mich herum alles. Es lagen sich alle in den Armen und ich musste wir wie ein paar andere das ein oder andere Tränchen verdrücken. Wahnsinn in der letzten Sekunde der Saison qualifizierten wir uns dank der Schützenhilfe Gotas für Europa. Danach wurde bis in die frühen Morgenstunden die erste Europapokalteilnahme des Vereins gefeiert und gesungen. Jeder freute sich auf das Abenteuer, welches uns in einem halben Jahr erwarten wird und ging mit einem lächeln ins Bett.

Für mich steht nun die Arbeit wieder an und die Vorbereitungen zur neuen Saison kann starten, diese werde ich mit einer tiefgehenden Analyse einleiten und schauen, wo wir Verstärkung benötigen oder welcher Spieler den Verein verlassen wollen und ersetzt werden müssen.

Aber dazu demnächst mehr...
Gespeichert

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #8 am: 18.September 2023, 14:49:32 »

Die besten Glückwünsche zur Qualifikation für den Europapokal! Alles andere als ein Ausscheiden in der 1. Qualifikationsrunde wäre sicher eine Sensation, doch warum nicht? Ich drücke die Daumen!  :)
Gespeichert

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #9 am: 18.September 2023, 14:55:03 »

Vielen vielen Dank. Ich bin sehr gespannt.

Ich bin mal gespannt wie ich meinen Kader verbessern kann.

Wenn Interesse besteht kann ich Schlüsselspieler gerne einmal vorstellen und mehr auf den Kader eingehen.

Für andere Anmerkungen/Wünsche/Feedback/Kritik bin ich offen, da ich natürlich möchte, dass jeder bei der Story auf seine Kosten kommt. Wobei sich der Story teil eher an Muffi als an Achtelprofi orientieren wird, da ich meine Grenzen kenne. :)
Gespeichert

Muffi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #10 am: 18.September 2023, 14:59:06 »

Ich fänd's klasse, wenn du deine Spieler vorstellen würdest. Tatsächlich kenne ich aktuell keinen einzigen Spieler von den Färöer Inseln, früher gab es da ja mal diesen kultigen Torwart, Knudsen. :)

Versuch doch mal Grafiken einzubauen, also ich meine Screenshots aus dem FM, wie bspw. die Tabelle.  :)
Gespeichert

Noergelgnom

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #11 am: 19.September 2023, 18:49:02 »

Uiuiui, Europapokal!
Jetzt bin ich ja mal gespannt, wie sich diese Definition eines Underdogs (also MB Midvagur :D) in Europa schlägt.
Das gute ist: ihr habt absolut nichts zu verlieren, aber alles zu gewinnen.
(Schamloses Queensryche-Zitat - https://youtu.be/xk84dVq644k?si=rBgUdkNKTHk56LAr )

Macht euch einen Namen in Europa! :)

Zum Thema "Wünsche und Anregungen" kann ich mich Muffi anschließen - die Texte sind gut, ein paar Grafiken ab und zu wären echt die Sahne auf der Torte. Tabelle und Kader böten sich zB an.

Und ja, eine Vorstellung Deiner Schlüsselspieler fänd ich toll. :)
« Letzte Änderung: 19.September 2023, 18:50:41 von Achtelprofi »
Gespeichert
Ex-Achtelprofi


“Goodness is about what you do. Not who you pray to.” (Terry Pratchett)

Lavayeux' Europatour - Die Geschichte eines Luxemburgers

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #12 am: 20.September 2023, 08:39:40 »

@achtelprofi

Vielen dank. Auf Europa bin ich auch gespannt, ich hoffe, dass sich nach dieser Saison mein Standing auf den Färöer deutlich verbessert hat um neue Spieler anzulocken und irgendwie einen vernünftigen Kader aufzustellen.
Ich werde denke ich in den nächsten Tagen 4 Schlüsselspieler vorstellen (aus jedem Mannschaftsteil einen bzw. meine beiden Stürmer). Dann werde ich auch einmal auf meine Aufstellung ein wenig eingehen. Den Text dazu habe ich bereits fettig mir fehlen nur noch die Screenshots.
Gespeichert

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #13 am: 21.September 2023, 11:10:35 »

Nach dem hochdramatischen Saisonende machte ich mich direkt wieder an die Arbeit die neue Saison zu planen. Für mich stand schon früh fest, dass ich weiterhin in meinem bewährten 4222 und direktem, vertikalen Passspiel festhalten wollte. Denn damit konnten wir für zwei Drittel der Saison weit über unserer Gewichtsklasse kämpfen. Um Verbesserungsbedarf zu ermitteln möchte ich mich früh schon auf eine Achse mit unseren Schlüsselspielern verlassen. Dabei macht es mich besonders stolz, dass all unsere Schlüsselspieler Eigengewächse aus der eigenen Nachwuchsarbeit sind. Meinen Sturm wollte ich weiterhin so belassen sprich, Faero soll wieder als hängende Spitze agieren und gleichermaßen Vorlagen wie Tore liefern. Denn obwohl ich ihn nach unserem Aufstieg ins kalte Wasser warf überzeugte er mich bei unserer Mission des Klassenerhaltes und war mit 10 Toren unser Toptorjäger. Unser Stoßstürmer bleibt weiterhin Eliasen. Trotz seiner erst 21 Jahren hat er jetzt seine 4. Saison bei uns absolviert und zahlt dieses Vertrauen mit Leistung zurück, auch wenn er letzte Saison nur 9 Tore erzielte und damit seine erste volle Saison mit weniger als 10 Toren abschloss. Im Mittelfeld werde ich auf Davidsen als unseren B2B Spieler setzen, da ich nicht mit einem komplett neuen 2er Mittelfeld in die Saison gehen will. Denn stand jetzt sieht es so aus, dass uns Davidsens Partner Petersen verlassen möchte, da er höher hinauswill. Vielleicht kriege ich ihn ja noch umgestimmt und den Vertrag verlängert. Sollte das nicht klappen ist der größte Bedarf dann definitiv auf der Position des zurückgezogenen Spielmachers der in unserer Aufstellung zusätzlich auch defensivere Aufgaben ausfüllen muss. Davidsen spielt erst seit unserer letzten Aufstiegssaison eine große Rolle in unserer Mannschaft und wird insbesondere nächste Saison sehr wichtig für uns werden.

 Die Abwehr inklusive des Torwartes sind der Mannschaftsteil, der in der breite und tiefe am meisten verstärkt werden muss, denn auf keiner Position in der 4er Kette gibt es einen Ersatzspieler, denn ich mit ruhigen Gewissen mehrere Spiele am Stück spielen lassen würde. Das ist mir insbesondere in den letzten Wochen der Saison aufgefallen, da es dort häufiger Spiele im drei-Tage Rhythmus gab und die erste Elf dadurch auf dem Zahnfleisch ging. Generell muss ich feststellen, dass dieses Problem fast überall besteht außer auf unserer Linkenflügel Position. Da unsere U21 aber souverän Meister wurde bin ich mir sicher, dass ein oder andere Talent an die Mannschaft ranführen zu können. Denn eins ist klar, erfahrene Spieler zu verpflichten wird sehr schwer und Europapokalerfahren Spieler unmöglich. Um aber wieder auf die Abwehr Problematik zurückzukommen, plane ich meine Ballspielenden-Innenverteidiger Petur Lauritsen als Abwehrchef zu installieren. Auch er ist genau wie Eliasen schon lange in unserer ersten Mannschaft und hat sogar erst kürzlich seinen Vertrag um weitere 2 Jahre verlängert. Ob sein Partner weiterhin unser zypriotisches Eigengewächs (ja ich staunte nicht schlecht, als ich das erfuhr) Tasos Panagi sein wird oder jemand anderes wird sich im Laufe der nächsten Wochen zeigen.

Nachdem die ersten Überlegungen für die neue Saison angestellt waren, ging es an die Datenanalyse um festzustellen, ob meine Überlegungen/Wahrnehmung subjektiv waren oder den Tatsachen entsprechen. Mir fiel auf, dass unsere Offensive in den meisten Kategorien vorne mitspielte, so erzielten wir nach Gota (50) mit 45 Toren die zweitmeisten Tore der Liga, welches auch gleichzeitig in etwa unseren expected Goals (46) entsprach. Ebenfalls Positiv war unsere Passquote mit 91 % dort war sonst nur Vestur einen Prozentpunkt besser. Beim Ballbesitz dominierten wir gar die Liga mit 58% durchschnittlichem Ballbesitz. Bei der Chancenverwertung waren wir hingegen mit 10% nur Mittelfeld, auch wenn die ersten beiden Mannschaften nur 11 % aufwiesen, möchte ich diesen Wert in der nächsten Saison verbessern.

Die Defensive hingegen war wie schon wahrgenommen auch in den Zahlen nicht gut. Laut Zahlen hätten wir mit 28 Gegentoren die viertwenigsten der Liga stellen sollen. In der Realität kassierten wir jedoch mit 35 Gegentoren die zweitmeisten der Liga nur B36 kassierte eins mehr. Und das obwohl wir die wenigsten Schüsse auf unser Tor zuließen. Auch bei Zweikämpfen waren wir mit 72% das Ligaschlusslicht, wodurch wir natürlich auch mit die wenigsten Zweikämpfe der Liga gewonnen haben. Bei Kopfballduellen hingegen sah die Welt anders aus, denn dort gewannen wir mit 71% die meisten Duelle der Liga. Für die nächste Saison muss sich also hier einiges ändern, die Anzahl der zugelassenen Schüsse macht mir dabei die größte Hoffnung die Gegentor Flut zu stoppen.


Nachdem ich nun auch die Zahlen angesehen hatte entschied ich mich dafür, in der nächsten Transferperiode einen neuen Linksverteidiger, einen Innenverteidiger und ggf. einen neuen ZSM zu verpflichten, ob aus der Jugend oder auf dem Transfermarkt muss ich dann sehen. Optional hätte ich gerne noch einen neuen Torwart einen Ersatz-B2B Spieler einen Ersatz-Rechtsverteidiger und einen rechten Flügel (ob Startelf oder Ersatz wird sich zeigen müssen). Für den Sturm bin ich mir sicher, dass in meiner U21 in Ersatzspieler zu finden ist. Doch das Hauptproblem wird sein diese Spieler zu finden, denn sie müssen nicht nur Ablösefrei sein, sondern auch zu uns wollen.

Um zu gewährleisten, dass die Spieler die zu uns kommen auch tatsächlich eine Verstärkung sind, möchte ich einen neuartigeren Weg gehen. Dabei habe ich mich von einem Film inspirieren lassen, der den Titel Moneyball trägt. Dieser Ansatz hat mich fasziniert und hat mich dazu bewogen das ganze selbst auszuprobieren. Damit ich das ganze auch tatsächlich umsetzen kann, werde ich erstmal die Daten auswerten, wo wir letzte Saison schlecht abgeschnitten haben. Danach werde ich festlegen, welche Positionen welche Aufgaben im Spiel haben, hierbei werde ich mich auf 3 maximal 4 Aufgaben festlegen, welche ich unterschiedlich gewichten werde. Anhand dessen kommt ein Score raus und wenn ein anderer Spieler auf vergleichbarem Niveau einen besseren Score hat werde ich diesen Spieler verpflichten und eine Chance geben.

Beispielsweise beim Ballspielenden Innenverteidiger werde ich die Passquote mit dem Faktor 0,25 multiplizieren, die Zweikampfsiege mit dem Faktor 0,4 und die Kopfballduelle mit dem Faktor 0,35. 

Doch die Suche nach Neuverpflichtungen dürfte sich als sehr hart erweisen, denn aufgrund meines Fokus auf die Nachwuchsarbeit waren unsere finanziellen Reserven eng bemessen. So werden höchstwahrscheinlich die gesamten Europapokaleinnahmen dafür benötigt werden die Löcher zu stopfen. Ich sollte mir mal die monatliche Abrechnung ansehen und dann überlegen, ob die Nachwuchsarbeit ggf. sogar reduziert wird, denn 300k Minus auf dem Konto sind auf den Färöer schon ein Brocken.  Auch unsere niedrige Reputation dürfte es sehr schwer machen neue Verpflichtungen zu tätigen. Aber unsere letzte Saison war ja nicht schlecht, denn wir hielten souverän die Klasse und das sollte mit dem selben Team durchaus wieder möglich sein. Ich werde mich also gedulden müssen und jede Gelegenheit nutzen.
Gespeichert

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #14 am: 21.September 2023, 11:12:44 »

OFFSTORY

anbei noch das letzte Bild zu Davidsen. Mit den Bildern einfügen habe ich das noch nicht so verstanden.
Gespeichert

Noergelgnom

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #15 am: 21.September 2023, 19:36:53 »

1. Magst Du Davidsen nicht vielleicht nach Schweden verleihen? So einen (für dieses Level) herausragenden Defensivstaubsauger könnte ich gut gebrauchen.  :angel:

2. Falls Du die Bilder nicht an die Texte anhängen, sondern an passenden Stellen direkt in den Beitrag einbinden möchtest, kann ich Dir

https://de.imgbb.com/

wärmstens ans Herz legen.

In Verbindung mit FM im windowed mode und dem Snipping Tool gibt es keine bessere kostenfreie Methode, um schnell maßgeschneiderte Screenshots zu erstellen, hochzuladen und in Forenbeiträge einzubinden.
Jedenfalls keine, die mir bekannt ist. :D
Nutze diese Methode seit Jahren und sie kommt einem grafikfaulen Storyschreiberling wie mir sehr entgegen. :D
Gespeichert
Ex-Achtelprofi


“Goodness is about what you do. Not who you pray to.” (Terry Pratchett)

Lavayeux' Europatour - Die Geschichte eines Luxemburgers

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #16 am: 21.September 2023, 22:04:04 »

@achtelprofi danke für den Tipp.

Nein er bleibt schön bei mir. Ich habe noch großes mit ihm vor.
Gespeichert

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #17 am: 30.September 2023, 22:41:23 »

Petersen konnte ich wie erwartet leider nicht halten.  Somit fehlt ein zentraler Spieler für mein Spielsystem. Die Suche nach einem Nachfolger gestaltete sich sehr schwierig sodass ich in den Vorbereitungsspielen Sveinur Soerensen testete zusätzlich fing ich an unseren Ersatzaußenverteidiger auf diese Position zu schulen. Außerdem zog ich noch einen neuen Innenverteidiger, Stürmer und rechten Flügel in die erste Mannschaft hoch. Mit diesem Personal war ich zwar nicht 100 % zufrieden, aber für eine sorgenfreie Saison. Das dachte ich zumindest, doch dann wollte unser Innenverteidiger Panagi den Verein nach der Saison ablösefrei verlassen. Aufgrund der niedrigen Reputation in Färöer sind Ablösesummen generell äußerst ungewöhnlich. Trotz der ganzen Hiobsbotschaften spielten wir die Vorbereitung sehr stark und gewannen fast all unsere Spiele. Das waren dank der ewig langen Winterpause immerhin 10 Stück, wenn auch gegen größtenteils schwache Gegner. Kaderbewegungen gab es bis zum Saisonbeginn keine mehr und ganz Midvagur freute sich auf den Saisonbeginn insbesondere auf die beiden Europapokalspiele im Sommer. Unsere Saison startete dann also nach mehr oder weniger intensiver Vorbereitung mit viel Training kam dann das erste Spiel im Pokal unser Gegner war NSI Runavik ebenfalls ein Team aus der ersten Liga also ein hartes Los.

Das Spiel begann mit einem Lattenkracher von NSI nach etwa 80 Sekunden. Danach passierte bis zur Halbzeit nichts mehr. 90 Sekunden in der zweiten Halbzeit bringt uns unser Jugendspieler Petersen mit 1:0 in Führung. In der 72 Minute fliegt Larsen vom Platz und in der 73 fällt der Ausgleich. Kurz darauf dreht NSI das Spiel komplett und trifft in der Nachspielzeit sogar zum 3:1. Damit war die Pokalreise direkt vorbei und die Saison begann direkt mit einem Tiefschlag.

Interessanterweise ist Petersen noch immer vereinslos. Mal sehen was daraus noch wird.
Gespeichert

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #18 am: 30.September 2023, 23:01:36 »

Offtopic:

Ob der Save weitergespielt wird oder nicht muss ich abwarten. Es wird nämlich kein neuer Spielplan generiert. Ich simuliere jetzt die Saison durch bin in Urlaub gegangen und hoffe das es klappt.

Wenn jemand noch Ideen hat gerne her damit
Gespeichert

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Puffins und schlechtes Wetter
« Antwort #19 am: 01.Oktober 2023, 16:55:34 »



Der Saisonbeginn kam doch nicht, denn aufgrund eines Schiedsrichterskandales wurde diese Saison gar nicht erst angepfiffen. So sollen fast der gesamte Schiedsrichterkader in den letzten Jahren Spiele geschoben haben. Daher wurden umfangreiche Untersuchungen geführt und die Saison nicht gespielt. Für den Pokal wurden für die paar Spiele extra Schiedsrichter aus Dänemark geholt sodass dieser Wettbewerb zuende gespielt werden konnte. Wieder hieß der Sieger Gota. Trotz alledem konnten/durften wir unsere Europapokalspiele absolvieren und der Gegner in der ersten Runde hieß Glantoran. Die Vorfreude war trotz der gesamten Umstände riesig. Wir mussten zuerst auswärts ran und verloren prompt mit 3:0 für das erste Europapokalspiel der Clubgeschichte jedoch vollkommen im Rahmen doch die Reise wird somit schnell enden. In Unserem Heimspiel wollten wir trotzdem nochmal alles raushauen und das gelang uns mit einem respektablen 2:2.

Paganis wird uns aufgrund des ganzen Trubels verständlicherweise verlassen und wie es nächste Saison sonst weitergeht und wer die Färöer in Europa vertritt muss der Verband noch entscheiden.
Gespeichert