MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Temelin  (Gelesen 1006 mal)

x-ray

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Temelin
« am: 17.Januar 2005, 18:14:13 »

Neulich habe ich in unserer seriösen Tageszeitung (Fürther Nachrichten) einen bericht über das Tschechische Atomkraftwerk Temelin gelesen. Aber aber den Artikel nicht rechtzeitig vor der Mülltonne retten können und hab dann im Internet diesen Bericht nicht mehr gefunden.
Der Inhalt war allerdings mehr als erschreckend, da er dem jubiläum zu 75 (!) ::) Unfall dort gewidmet war. Stänige Fehlfunktionen der beiden Reaktoren stellen ein hohes sicherheitsrisiko dar und Temelin ist nicht allzuweit Von Fürth/Nürnberg in Bayern entfernt. Außerdem verläuft in der nähe eine Gaspipeline.
Und jetzt kommts: Im Februar 2002 stand Temelin kurz vor einem gau, ähnlich wie tschernobyl, als irgendetwas mit der Kühlung nicht stimmte. was tschernobyl angerichtet hat ist denke ich jedem bewusst, wem nicht www.kiddofspeed.com . Mir ists richtig Angst und Bange geworden, da die Tschechischen Behörden sich stets Zeit gelassen haben Deutschland zu informieren und so ist auch erst tage säter herausgekommen, das bei diesem unfall kontaminiertes wasser in den kühl-Fluss geleitet wurde.
ich habe vor 5 jahren das Buch "Die Wolke" gelesen und hatte und habe immernoch Alpträume davonn (ich bin mal im traum im Reaktorwasser mit dem kanu gefahren, kein Scherz, war ein richtig schlimmer Alptraum, hab mehrere Sekunden nach dem aufwachen gebraucht um zu merken, dass ich nicht verseucht bin). Wer das Buch noch nicht gelesen hat oder für atomkraft ist empfele ich es hiermit zu lesen.
Was meint ihr dazu?
Gespeichert
Ohne dich kann ich nicht sein
Ohne dich
Mit dir bin ich auch allein
Ohne dich
Ohne dich zähl´ich die Stunden
Ohne dich
Mit dir stehen die Sekunden
Lohnen nicht

Rupi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Temelin
« Antwort #1 am: 17.Januar 2005, 22:04:32 »

Erst der 75. ?

Ich hätte schon auf über 200 getippt, da gibts fast jedes Monat was in den österreichischen Medien zu hören.   :o
Gespeichert
Ich bin einer von Gottes eigenen Prototypen.
Ein aufgemotzter Mutant von der Sorte,
die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurden.
Zu spleenig zum Leben, zu selten zum sterben.

(Frei nach Hunter S. Thompson)

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Temelin
« Antwort #2 am: 17.Januar 2005, 23:27:44 »

Es gibt doch auch ein ungarisches AKW, über das die österreichische Regierung ständig Befürchtungen äußert (wohl zu Recht).

Atomkraft ist natürlich eine heikle Sache. Es gibt eine riesenhafte Energieausbeute mit relativ geringen Abfällen. Damit meine ich, daß jedes AKW nur Wasserdampf in die Luft pustet, nicht die verbrauchten Brennstäbe!! Die Risiken sind natürlich nicht eben gering, auch wenn hier in Deutschland die Sicherheitsstandard sehr hoch sind (wofür auch die geringe Anzahl an Störfällen spricht). Dennoch halte ich den Grünen-Vorstoß für alternative Energien für sehr richtig. Es ist aber eine Frage der Zeit. Und ich meine: solange wir noch keine brauchbaren alternativen Energien besitzen, solange beispielsweise die Brennstoffzellen-Energie nicht ausgereift ist, solange sollte man an den AKWs festhalten und sie nicht auf Teufel komm heraus abschalten wollen. Jetzt sind sie da, sind gebaut und arbeiten vernünftig, und das sollte man nur langsam zurückfahren, im gleichen tempo, in dem neue Energiequellen eingeführt werden können.
Gespeichert
Ordre des chevaliers de quatre-vingt-dix prises.