MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Transfergerüchte  (Gelesen 3096586 mal)

Wiebke

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Gespeichert
Mutter von zwei kleinen Fussballfans und selbst auch interessiert

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37281 am: 28.Juni 2022, 19:33:07 »

Leider Paywall :/
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

Wiebke

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37282 am: 29.Juni 2022, 07:58:34 »

Bei mir nicht
Gespeichert
Mutter von zwei kleinen Fussballfans und selbst auch interessiert

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37283 am: 16.Juli 2022, 08:42:08 »

Jetzt bin ich mal gespannt, wie München ohne den chronisch überperformenden Lewandowski klar kommt. Wenn er mal gefehlt hat, war München gefühlt deutlich weniger gefährlich. Wird interessant zu sehen, ob Sane, Gnabry und Mané die Lücke adäquat füllen können und werden.
Gespeichert
"Pass auf, ich sach Dir wat: Du klicks getz auf dat, wat da so grün am leuchten is un wenne dat gemacht has, dann holse Dich ne Wurst oder n'Käffken oder sonswat und liest ma in alle Ruhe durch, wat da so am passiern is!"

http://ww

Maddux

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37284 am: 19.Juli 2022, 13:17:31 »

Die Bayern verleihen de Ligt an Eintracht Frankfurt damit er sich dort an die Bundesliga gewöhnen und Erfahrung in der Champions League sammeln kann. de Ligt ist begeistert über die Leihe weil er schon als Kind großer Fan der Eintracht war und nie gedacht hätte mal für so einen europäischen Spitzenverein spielen zu dürfen.



(de Ligts Freundin ist die Schwester von Jip Molenaar, der mal eine Weile für die U18 der Eintracht gespielt hat. Und von dem hatte er das Trikot)


Schon wieder 80 Mio, bzw 70 Mio + 10 Mio Boni, für einen Innenverteidiger auszugeben ist schon etwas übertrieben. Vorallem da die Bayern durchaus auch auf anderen Positionen noch Bedarf haben. Aber mit de Ligt hat man einen potentiellen neuen Beckenbauer verpflichtet der eine Ära mit prägen kann und das Skillset mitbringt um kurzfristig mal oder in der Zukunft dauerhaft auf der 6 zu spielen. Roca konnte da die Erwartungen leider nicht erfüllen.
Gespeichert

Towelie

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37285 am: 23.Juli 2022, 17:24:48 »

Ich habe De Ligt bisher kaum spielen sehen. Bin mal gespannt, was er im Spielaufbau so kann.

Wie läuft's denn mit Götze bisher bei der Eintracht? Würde er Stand jetzt gegen Bayern in der ersten Elf stehen?
Gespeichert

Maddux

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37286 am: 23.Juli 2022, 18:11:06 »

Ich habe De Ligt bisher kaum spielen sehen. Bin mal gespannt, was er im Spielaufbau so kann.

Wie läuft's denn mit Götze bisher bei der Eintracht? Würde er Stand jetzt gegen Bayern in der ersten Elf stehen?
Wie schnell Götze körperlich den Umstieg von Holland zurück in die Bundesliga hinbekommt ist schwer zu sagen und in der Vorbereitung hat er wegen Belastungssteuerung bisher oft individuell trainiert wenn kein taktisches Training mit der Mannschaft auf dem Plan stand. Spielerisch war das was er in den Testspielen gezeigt hat aber auf sehr hohem Niveau und die Pässe die er gespielt hat teilweise Weltklasse.

Ob Götze gegen die Bayern in der Startelf steht hängt davon ab wie Glasner taktisch gegen die Bayern spielen lassen will und nicht davon ob Götze 100% fit ist. In der Abwehr, im zentralen Mittelfeld sowie auf den Flügelpositionen ist, Stand jetzt, ziemlich klar wer spielt und da dürfte die Startelf wie folgt aussehen:

Toure         Tuta         N'Dicka
         Sow         Jakic/Rode
Knauff                       Kostic

Aber davor sieht es ganz anders aus als in der vergangenen Saison als immer die gleichen Spieler spielen mussten. Im Sturm haben wir mit Alario den typischen Strafraumstürmer, Kolo Muani ist eine Art Aubameyang der auch außen oder auf der 10 spielen kann und mit Borre haben wir einen kleinen Terrier der auch als Hängende Spitze oder 10er funktioniert. Auf der Doppel-10 hat Glasner dann die Wahl zwischen Götze, Kamada, Lindström, Hauge sowie Borre die alle komplett andere Spielertypen sind und mit dennen man ohne auszuwechseln zwischen 3-4-3, 3-5-2, 3-4-1-2 sowie 3-4-2-1 wechseln kann.

Wenn ich wetten müsste würde ich sagen das Glasner gegen die Bayern mit den schnellen Kolo Munai sowie Lindström anfängt und Götze oder Kamada als zweiter 10er in der Startelf stehen. Oder er lässt Borre statt Götze/Kamada starten um 3 Offensivspieler zu haben die stark im Pressing und gut im Umschaltspiel sind. Gegen die Bayern werden wir eh die meiste Zeit in der eigenen Hälfte stehen und gegen deren noch nicht eingespielte Abwehr schnelle und pressingstarke Konterspieler aufzustellen wäre mein bevorzugter taktischer Ansatz.

Die Offensive der Eintracht ist verdammt gut und sehr variantenreich. Um die Qualifikation für Europa spielen wir diese Saison definitiv wieder mit und jenachdem was bis Transferschluss bei der Eintracht als auch der Konkurrenz passiert tippe ich die Eintracht auf Platz 4 - 7.

Gespeichert

Herr_Rossi

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37287 am: 01.August 2022, 16:12:01 »

Gerüchte/Spekulationen (das ist oft nicht klar) aus kroatischen Medien:
- Chelsea soll bei Cucurella mehr bieten als City, also soll City sich nun um Stuttgarts Sosa bemühen.
- Salzburgs Sesko (bzw. sein Berater) soll in Gesprächen mit Chelsea sein.
- Habe ich schon etwas zu Chelsea geschrieben? Die sollen großes Interesse an Leipzigs Gvardiol haben.

« Letzte Änderung: 01.August 2022, 16:19:27 von Herr_Rossi »
Gespeichert

migi

  • Halbprofi
  • ****
  • Online Online
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37288 am: 01.August 2022, 20:45:41 »

Fabregas zu Como in die Serie B.
Gespeichert

Towelie

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37289 am: 07.August 2022, 17:45:34 »

Dortmund holt sich also wohl Modeste. Bin gespannt, wie das funktioniert. Ein Wandspieler ist er ja nicht gerade.
Vielleicht kriegt er ja auch gar nicht so viel Einsatzzeit.
Gespeichert

Maddux

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37290 am: 07.August 2022, 23:10:45 »

Dortmund holt sich also wohl Modeste. Bin gespannt, wie das funktioniert. Ein Wandspieler ist er ja nicht gerade.
Vielleicht kriegt er ja auch gar nicht so viel Einsatzzeit.
Wenn das Gerücht vor Freitag aufgekommen wäre hätte ich Köln im Tippspiel als Absteiger getippt, besonders nachdem man als Ersatz wohl Hrgota auserkohren hat.
Als die Kölner zuletzt versucht haben einen Stürmer der 20 Tore pro Saison schießt durch einen Stürmer zu ersetzen der nur 10 Tore pro Saison schießt sind sie abgestiegen. Evtl ist Hrgota nicht die einzige Lösung der Kölner und sie holen sich noch weitere Verstärkung für die Offensive. Und das ist biter nötig weil ich nicht sehe wie die Kölner mit dem vorhandenen Personal die 10 Tore auffangen wollen die Hrgota weniger schießt als Modeste.


Gespeichert

Towelie

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37291 am: 07.August 2022, 23:22:52 »

Und das ist biter nötig weil ich nicht sehe wie die Kölner mit dem vorhandenen Personal die 10 Tore auffangen wollen die Hrgota weniger schießt als Modeste.

Um was zu schaffen? Nochmal Siebter zu werden?
Denke das Ziel ist in dieser finanziell schwierigen Situation der Klassenerhalt. Den hätte man wohl auch mit 10 Modeste-Toren weniger geschafft.

Modeste hatte jetzt eine gute Saison, seitdem er wieder in Köln ist. Ob er wieder 20 mal getroffen hätte? Schwierig zu beantworten. Vielleicht kriegen sie ja auch Andersson nochmal hin, der hat ja bei Union auch gut getroffen. Und mit Adamyan und Tigges haben sie ja auch schon zwei neue Stürmer zusätzlich geholt.
Gespeichert

Maddux

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37292 am: 08.August 2022, 00:32:29 »

Die 20 Tore hätte Modeste diese Saison wohl auch nicht nochmal erzielt aber er wäre zumindest nahe dran gewesen. Der war seine ganze Karriere über ein 15-18 Tore Stürmer, jenachdem wie sehr das System auf ihn ausgerichtet war. Mal von der Saison 2016/17 abgesehen in der er 25 Tore geschossen hat. Aber das war die Saison vor Einführung des VAR und die Kölner hatten da so extrem von Fehlentscheidungen profitiert wie kaum eine andere Mannschaft.
Die meisten Spiele haten die Kölner nur sehr knapp gewonnen und oft nur weil der Schiedsrichter dem Gegner, zu Unrecht, ein Tor wegen Abseits aberkannt hat und/oder den Kölnern ein Tor gegeben wurde bei dem Modeste im Abseits war. Wenn es den VAR in der Saison schon gegeben hätte wären die Kölner in der Saison schon als Tabellensiebzehnter abgestiegen, mit 2 - 3 Punkten Rückstand auf Platz 16, statt sich für Europa zu qualifizieren.
Bei den Kölnern hat man das nicht erkannt und einen gnadenlos überperformenden Stürmer mit 18 Tore Garantie + wegen VAR fehlende Abseitstore durch einen Stürmer ersetzt der noch nie mehr als 10 Tore geschossen hat. Und das auch noch ohne das man versucht hat die fehlenden Tore durch andere Spieler und/oder einer anderen Spielweise aufzufangen. Weder offensiv, noch defensiv. Den man hat nicht nur 15 eigene Tore nicht ersetzt bekommen sondern im Vorjahr hat man mangels VAR ja auch weniger Gegentore kassiert als man hätte kassieren müssen.

Mit Modeste wäre es diese Saison nur darum gegangen am letzten Spieltag nichtmehr gegen den Abstieg spielen zu müssen. Aber ohne Modeste und nur mit Hrgota als Ersatz geht es für die Kölner diese Saison darum am letzten Spieltag noch eine Chance auf den Klassenerhalt oder die Relegation zu haben. Fivethrityeight sieht die Kölner noch auf Platz 9. Mal schauen wie das nächstes Wochenende aussieht nachdem sie Modeste bei den Kölnern aus der Berechnungsformal gestrichen haben. Und in ein paar Wochen wenn die Spieler ohne Bundesligaeinsätze der anderen Vereine in den Berechnungen nichtmehr einfach mit 0 berechnet werden.
Gespeichert

Towelie

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37293 am: 08.August 2022, 08:11:02 »

Du scheinst Köln echt nicht sehr zu mögen.

Zitat
Wenn es den VAR in der Saison schon gegeben hätte wären die Kölner in der Saison schon als Tabellensiebzehnter abgestiegen, mit 2 - 3 Punkten Rückstand auf Platz 16, statt sich für Europa zu qualifizieren.

Laut Wahre Tabelle wären sie in der Saison 6. statt 5. geworden, hätten dafür aber einen Punkt mehr.

https://www.wahretabelle.de/statistik/wahretabellehistorie

Ich kann mich an die einzelnen Spiele selber nicht erinnern, aber denke mal, dass du etwas übertreibst.

Zitat
Mit Modeste wäre es diese Saison nur darum gegangen am letzten Spieltag nichtmehr gegen den Abstieg spielen zu müssen. Aber ohne Modeste und nur mit Hrgota als Ersatz geht es für die Kölner diese Saison darum am letzten Spieltag noch eine Chance auf den Klassenerhalt oder die Relegation zu haben.

Ich glaube nicht, dass sie überhaupt nochmal zuschlagen und beispielsweise Hrgota holen. Sie haben ja bereits Adamyan und Tigges geholt, dazu Dietz hochgezogen, der gestern von Anfang an gespielt hat. Zumindest quantitativ ist das ausreichend.
Gestern sah das offensiv gut aus, auch wenn nachher die rote Karte geholfen hat.

Denke auch nicht, dass das Ziel ein einstelliger Tabellenplatz ist, sondern so früh wie möglich die 40 Punkte zu holen.
Sie haben mit Özcan und Modeste zwei wichtige Leute an Dortmund verloren, dafür ein paar neue geholt.
Ich sehe Bochum, Schalke, Mainz, Augsburg, Bremen und Hertha jedenfalls qualitativ nicht besser aufgestellt.
Gespeichert

Cologne88

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Transfergerüchte
« Antwort #37294 am: Gestern um 09:47:00 »

Wenn das Gerücht vor Freitag aufgekommen wäre hätte ich Köln im Tippspiel als Absteiger getippt, besonders nachdem man als Ersatz wohl Hrgota auserkohren hat.
Als die Kölner zuletzt versucht haben einen Stürmer der 20 Tore pro Saison schießt durch einen Stürmer zu ersetzen der nur 10 Tore pro Saison schießt sind sie abgestiegen. Evtl ist Hrgota nicht die einzige Lösung der Kölner und sie holen sich noch weitere Verstärkung für die Offensive. Und das ist biter nötig weil ich nicht sehe wie die Kölner mit dem vorhandenen Personal die 10 Tore auffangen wollen die Hrgota weniger schießt als Modeste.


Ich zitiere nur mal den Ausgangssatz:
Also es war eigentlich klar und absehbar, dass Modeste noch in diesem Transferfenster wechseln würde. Zumindest wenn man sich etwas intensiver mit dem FC auseinandersetzt. Daher bin ich froh, dass es jetzt passiert ist auch wenn er in seiner aktuellen Verfassung sportlich schon ein Verlust sein wird. Aber das man ohne Modeste sicher absteigen wird haben wir schon 2 mal widerlegt. 19/20 und 20/21 ist der rumgelaufen wie Falschgeld und hat auch in St. Etienne nix hinbekommen. Der Tod seines Vaters und viele Verletzungsprobleme sind hier menschlich nachvollziehbare Gründe, trotzdem hat er hier fürstlich abkassiert für quasi 3 Jahre Nichtleistung. Dann wieder 1 gutes Jahr zu spielen, im Winter noch von Herzensverein und diesmal spielt er mit dem FC Europa zu schwadronieren und jetzt zu Beginn der Transferphasen, ganz klar einen Wechsel heraufzubeschwören zeigt mal wieder, dass er im Herzen ein egoistischer Söldner ist. Ist angeblich beleidigt, weil der FC den Vertrag nicht frühzeitig verlängert, unterschreibt in Dortmund aber für die gleiche Laufzeit... das einzige was ich ihm glaube ist der Reiz doch nochmal CL zu spielen...

Der Abstieg 17/18 lag auch weniger an Modeste, der dann zugegebenermaßen nicht annähernd adäquat ersetzt wurde, sondern vielmehr daran das Schmadtke und Stöger sich offensichtlich zerstritten hatten und Stöger a) die zusätzliche Belastung völlig unterschätzt hatte und b) scheinbar nicht mehr sonderlich motiviert war. Die Mannschaft war fitnesstechnisch in einem erbärmlichem Zustand, sodass man irgendwann auch im Teufelskreis von vielen Verletzungen war. Schlechte Fitness bei Dreifachbelastung --> verletzungsanfällig --> viele Verletzte zwingen dazu Spieler teils verfrüht wieder einzusetzen --> nächste Verletzung vorprogrammiert... das führte dann auch dazu, dass viele enge Spiele, die man in der Vorsaison für sich entschieden hatte nun andersherum ausgingen. Modeste erzielte oft mit der ersten Chance die Führung, das fehlte jetzt, gepaart mit der schlechten Fitness fing man sich dann den Rückstand und konnte dann auch die Spiele nicht mehr drehen. Daher war Modeste sicherlich ein Faktor für den Abstieg, aber ganz sicher nicht DER Faktor. Da sehe ich den FC nun wesentlich besser aufgestellt!

Gleichzeitig ist der FC nach Corona und den vielen Schmadtke-/Veh-/Heldt-Altlasten (horrende Verträge für nicht gestandene Bundesligaspieler) quasi "pleite" und kann daher finanziell gesehen gar keinen Kader aufstellen, der höher als im unteren Drittel anzusiedeln ist. Das amiterende Präsidium betont seit der Wahl und besonders seit Corona, dass man noch einige Jahre nur um den Klassenerhalt spielen wird können. Deswegen rechne ich auch ganz fest damit, dass wir diese Saison wesentlich länger unten drin stehen werden, als letztes Jahr, aber keinesfalls wegen Modeste zum Abstieg verdammt sind. Und da der Transfer nun so "früh" geschehen ist, vielleicht passiert ja doch noch etwas auf dem Transfermarkt. Es gibt ja aktuell auch ablösefreie Spieler die eigentlich woanders unter Vertrag stehen...

In wieweit der FC jetzt 16/17 von Fehlentscheidungen profitiert hat, die dann durch den VAR wegfielen, kann ich jetzt nicht beurteilen. Ich erinnere mich jedoch noch daran, dass man als FC-Fan öfters mit dem Videobeweis gehadert hat in 17/18. Besonders ein Spiel in Mainz mit ganz komischen Entscheidungen ist mir da in Erinnerung oder auch wo man am Ende deutlich in Dortmund verliert, aber gleich zu Beginn erst eine mögliche FC-Führung zurückgepfiffen wird und im Gegenzug das BVB-Tor gegeben wird. Beides quasi Auslegungssache. Daher war ich vorgestern, als FC-Fan fast schon verwundert, dass alle strittigen Szenen gg. Schalke ausgelegt wurden (was man in meinen Augen machen kann, aber insbesondere bei der roten Karte stellt sich eben die Frage nach "klare Fehlentscheidung". Aber das ist in der Bundesliga ein Thema für sich, was als "klare Fehlentscheidung" gilt.). Als FC-Fan hat man da eher die gegensätzlichen Erfahrungswerte, was den VAR angeht.
Gespeichert