MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Atleticos Rache oder die spannenste Meisterschaft  (Gelesen 6587 mal)

Rupi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Atleticos Rache oder die spannenste Meisterschaft
« am: 06.Dezember 2002, 16:42:46 »

Team:        Real Madrid (bis 2004), Prato (2004 bis 2008 ), Atlético Madrid (2008 bis ?)
Liga:          Primera Division
Update:        Version 3.965
Zugänge: Nur Generierte
Abgänge: Nur Generierte
Zeitraum: 2001 bis 2013


Die Vorgeschichte (2001 bis 2009)

Nach dem ich in letzter Zeit viel Zeit mit einem Freund verbracht habe der sich als fanatischer Real Madrid Fan geoutet hat, habe ich die Wahl getroffen ein neues Spiel mit Real zu starten. Die ersten beiden Jahre war ich ?relativ? erfolgreich, habe jeweils die 2. Gruppenphase in der CL erreicht und bin auch in der Meisterschaft jeweils dritter geworden. Meister jeweils Barcelona. Da ich nicht der große Real Fanatiker und Barcahasser bin, hat mich das auch nicht besonders gestört. Als ich in der Saison 2004/05 zur Saisonhalbzeit nur 5. war wurde es Senor Valdano zu bunt und er hat mich vor die Tür gesetzt. Da dies sehr plötzlich passiert ist, war ich sehr empört. So musste ich mich auf Jobsuche begeben.
Genommen wurde ich schließlich zu Beginn der nächsten Saison von Prato in der Serie C1/A. Dort gelang es mir den Verein  innerhalb von 5 Jahren von der Serie C zum Mittelständler in der Serie B zu machen. Als ich zufällig in der Saison 2008/9 mir zufällig die Jobbörse in Spanien ansah und merkte dass Atletico der Stadtrivale des seit meinem Rausschmiss verhassten Real Madrid einen Trainer suchte war mir klar was ich zu tun hatte.
Der Verein hatte ein schlimmes Jahr hinter sich und stand am Ende der Secunda Division.

Der Plan (irgendwann in der Saison 2008/09)

Mir war sofort klar dass ich mich am besten bei Senor Valdano rächen könnten in dem ich seinen Club zur Nummer 2 in der eigenen Stadt mache.
Noch am selben Tag bewarb ich mich um den Posten in der Spanischen Hauptstadt. Natürlich kam dies bei meinem aktuellen Vorstand von Prato nicht gut an. Mir wurde erklärt dass ich mir einen neuen Verein suchen kann.
Noch in der selben Woche wurde mein Angebot von Atletico angenommen.

Der Anfang bei Madrid (2009 bis 2010)

Mein erstes Ziel in Spanien war es, den Verein vor dem Abstieg zu retten. Leider konnte hatte ich keine Transfermittel. Doch glücklicherweise war der Kader nicht so schlecht wie die Tabellen Position vermuten lies.
Ich habe diese Saison im gesicherten Mittelfeld abgeschlossen.
Mein nächstes Ziel war es die nicht mehr gebrauchten Spieler auszusortieren und zu brauchbaren Preisen zu verkaufen. Auch dies gelang in der nächsten Saison zufriedenstellend. Diese beendete ich auf dem 8 Tabellen Platz.

Der Aufstieg (Saison 2010/11)

Nachdem ich mich im Mittelfeld der 2. Spanischen Liga gefestigt habe. Verlangte Manager Gil von mir den Aufstieg und gab mir 12 mio. Euro zu Verfügung, welche ich sofort gut investiert habe (Anm.: Namen wären überflüssig, alles generierte Spieler). Von Beginn an war ich auf einem Aufstiegsplatz den ich bis zum Ende der Saison nicht verließ. Leider wurde ich nur2ter. Fast wäre es passiert dass ich Aufgestiegen und Real Abgestiegen wäre, leider nur fast.

Das erste Jahre erstklassig (Saison 2011/12)

Die erste Anweisung in der Primera Division war, dass ich auf keinen Fall sofort wieder absteigen sollte. Natürlich richtete ich meine Taktik defensiv aus. Die Vorbereitung lief eher schlecht, darum stellte ich auf Offensive um. Diese Offensive kam in der Liga gut an und nach etwas 10 Spielen war ich ca. 10 was mit zufrieden stellte. Dann kam am 11. Spieltag das Derby gegen Real im Bernabeu . Und es kam wies kommen musste, ich verlor das Spiel 0:3. Mein Manager war natürlich stinksauer. Ansonsten tat sich bis zum 28. Spieltag nichts besonderes, ich verlor gegen die stärkeren Teams wie Barca und Valencia und gewann gegen die Schwächeren wie Osasuna oder Huelva. Am 28. Spieltag kam Real in mein ausverkauftes Estadio Vicente Calderon und was passierte, natürlich Real führte mich vor und gewann 4:2. Senor Gil war wieder mal kurz sauer, aber dank meines 8. Tabellenplatzes zufrieden. Auf dem Platz beendete ich auch die Saison.
Gespeichert
Ich bin einer von Gottes eigenen Prototypen.
Ein aufgemotzter Mutant von der Sorte,
die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurden.
Zu spleenig zum Leben, zu selten zum sterben.

(Frei nach Hunter S. Thompson)

Rupi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Atleticos Rache oder die spannenste Meistersch
« Antwort #1 am: 06.Dezember 2002, 16:46:30 »

Das große Jahr (Saison 2012/13, Spieltag 1 bis 32)

Das Ziel für die Saison war ein UEFA Cup Platz. Ausgestatten mit 27 mio. Euro Transfergeldern holte ich was mir noch zum Erreichen dieses Ziels fehlte. Dabei war auch ein junger Australier Namen Luis Todorovski der einem meiner Scouts in Ozeaninen auffiel und sich als wahre Tormaschine entpuppte.

Gleich in der Vorbereitung wurde mir klar dass diese Mannschaft mit dieser Taktik zu großem Fähig war.
Ich startete mit einem guten Gefühl in die Meisterschaft, und stand schon am 2. Spieltag auf Platz eins. Nach einer Niederlage und einem Remis stand ich schon nach der 5. Runde wieder auf Platz eins. Dies blieb bis zum 11. Spieltag gleich. Und wieder musste ich der 11. Runde ins Bernabeu Stadion zum Feindbild Nummer eins Jorge Valdano. Und endlich gelang mir die Revanche für den Rauschmiss. Ich gewann 2:1, durch 2 Tore von Todorovski.

Schon zu diesem Zeitpunkt wurde mir klar dass, wenn meine Taktik nicht geknackt wird nur ich und der FC Barcelona den Titel unter sich ausmachen werden.
Am 26. und 27. Spieltag spielte ich die Meisterschaftsspiele gegen Barca. Beide endeten 0:0. Barca spielte in diesen Spielen wie auch die Restliche Saison mit einer Art der bekannten ?Defensive Counter? Taktik.

Zu diesem Zeit Punkt war ich 7 Punkte vor Barcelona und über 12 vor dem Dritten. Real dümpelte im Mittelfeld herum.
Am 31. Spieltag traf ich wieder auf meinen Stadtrivalen, in meinem randvollen Estadio Vicente Calderon. 78 Minuten war ich die bessere Mannschaft, bis dann Bruno und Tomas Rosicky mich blamierten. Beide Spieler habe ich einst zu Real geholt, so dankten sie es mir. Das 0:2 war der negative Höhepunkt der Saison.

Ich ärgerte mich zwar, aber dachte nicht dass der Computer meine Taktik geknackt hatte. (Wie mir erst später klar wurde war es aber so.) Ich spielte also mit meiner Taktik weiter, verlor auch das nächste Spiel gegen einen Abstiegskandidaten und spielt darauf Remis gegen den Letzten. Da wurde mir klar dass meine vermeintlich so geniale Taktik nach 33. Runden geknackt wurde. Über eine Viertelstunde (Echtzeit) grübelte ich über eine neue Taktik bis ich eine neue ausgetüftelt hatte.


Das Finish (Saison 2012/13, 33. bis 37. Spieltag)

Kurz darauf wurde mir klar dass Barcelona bis auf einen Punkt zu mir aufgeschlossen hatte. Mir war klar dass es sehr schwer werden würde mit einer völlig neuen unerprobten Taktik diesen einen Punkt zu verteidigen.
2 Runden gings es gut, ich gewann beide Spiele und Barcelona ebenfalls. Dann der Schock- ich spielte nur Remis gegen den Dritten La Coruna. Barca aber gewann sein Spiel. Somit wurde aus meinem einen Punkt Vorsprung in einen Punkt Rückstand verwandelt, dies war nach der 35 Runde. (Barca: 76 Pkt, Atletico:75 Pkt)
In Runde 36 gewann ich und Barca holte zu meiner Riesenfreude nur ein unentschieden. (Atletico: 78, Barca: 77)
Am 37. Spieltag waren sowohl ich als auch der FC Barcelona siegreich.
(Atletico: 81, Barca: 80)

Der Spieltag der in meine CM Geschichte einging (Saison 2012/2013, 38. und letzter Spieltag)

Ich spiele auswärts gegen Celta Vigo, Barcelona ebenfalls auswärts in Salamanca. Beide Spiele fanden gleichzeitig statt. Deswegen werde ich das Spiel chronologisch beschreiben:

15. min: Ein Celta Verteidiger verletzt sich und wird ersetzt
28. min: Ein Celta Mittelfeldspieler und muss getauscht werden
33. min: Es passiert. Celta geht in Führung. Da es in Salamanca immer noch 0:0 steht, sind Barca und mein Atletico in der Tabelle gleich auf. Ich führte wegen meiner höher Tordifferenz immer noch die Tabelle an.
45. min Halbzeit bei beiden Spielen: Ich lag 0:1 hinten, Barca noch 0:0. Ich ändere kaum etwas. In Salamanca kommen die selben 22 Mann die begonnen haben.
53. min: Salamanca bringt einen Verteidiger für einen Verteidiger. Noch in der in selben Minute schießt der 34 jährige Riquelme Barca in Führung. Zu dem Zeitpunkt ist Barca Meister.
Ich beginne zu fluchen.
65. min: Mein Starstürmer Todorovski schießt aus 5 Metern an die Stange.
70. min: Salamanca wechselt den 22 jährigen Fernando Torres ein, einen Spieler der noch nie von Beginn an gespielt hat. Ich verzweifelte langsam, und begann zu Beten.
79. min: Ausgleich!! in Salamanca. Der vor 9 Minuten eingewechselte Torres köpft zum 1:1 ein. Zum dem Zeitpunkt war ich wieder Meister.
84. min: Roque Santa Cruz, Barcelonas Topscorer trifft einen 20 Meter Weitschuss genau ins Kreuzeck ? 2:1 für Barcelona. Zu dem Zeitpunkt wäre sie wieder Meister. Ich schickte meine letzten Gebete in Richtung Himmel.
86. min: Und sie wurden erhört. Fernando Torres der schon den ersten Treffer für Salamanca Scorte, traf zum 2:2 wieder per Kopf. Jetzt war mein Atletico wieder vorne im Rennen um den Meistertitel.
92 min: Mein Spiel gegen Celta geht zu Ende 0:1 verloren.
94 min: Auch in Salamanca der Schlusspfiff. Endlich war es klar, der Titel gehört mir. Und das hatte ich nur einem Mann zu verdanken: Fernando Torres

Die Abschluss Tabelle: Ich und Barcelona je 81 Punkte, 24 Siege, 9 Unentschieden und 5 Niederlagen. Den Unterschied macht nur das Torverhältnis!

Außerdem habe ich Barca den 10. Titel in Serie weggenommen.
-------------------------------------------------------------


Das war jetzt meine erste ausführlich dokumentierte CM-Story. Wer mir etwas nicht glaubt, dem werde ich gerne Screenshots davon senden.

Aber jetzt würde mich interessieren was ihr zu meiner ersten Story meint.
« Letzte Änderung: 06.Dezember 2002, 17:51:47 von Rupi »
Gespeichert
Ich bin einer von Gottes eigenen Prototypen.
Ein aufgemotzter Mutant von der Sorte,
die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurden.
Zu spleenig zum Leben, zu selten zum sterben.

(Frei nach Hunter S. Thompson)

Rupi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Atleticos Rache oder die spannenste Meistersch
« Antwort #2 am: 06.Dezember 2002, 17:57:12 »

Zitat
Sehr schöne Story!
Solche letzten Spieltage hab ich auch schon 3-4mal erlebt.
;ir kommt es vor als ob es beim CM am letzten Spieltag eigenen Gesetze gibt;-)


Danke fürs Lob.
Und danke für den Tipp, ich habs oben gleich geändert.
Der australische Stürmer heißt Luis Todorovski und kam von South Melbourne.

Gespeichert
Ich bin einer von Gottes eigenen Prototypen.
Ein aufgemotzter Mutant von der Sorte,
die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurden.
Zu spleenig zum Leben, zu selten zum sterben.

(Frei nach Hunter S. Thompson)

der_Hildener

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Atleticos Rache oder die spannenste Meistersch
« Antwort #3 am: 06.Dezember 2002, 18:40:32 »

Die Story gefällt mir auch  :)
Gespeichert
Wir hatten damals unterschrieben, bis zu unserem Todestag zu spielen und das haben wir gemacht.

gino

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
    • HR Schweiz
Re: Atleticos Rache oder die spannenste Meistersch
« Antwort #4 am: 06.Dezember 2002, 18:46:50 »

Hehe, Rache ist süss... ;D

Gute Story!
Gespeichert

pinochio

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Atleticos Rache oder die spannenste Meistersch
« Antwort #5 am: 06.Dezember 2002, 18:55:32 »

ich konnte real noch nie leider - aber ich mag sie leiden sehen!!! gute story! werde auch mal wieder in spanien starten um real zu ärgern, hatte am anfang mal mit real gespielt wegen dem geld und den stars im team, hatte auch erfolg mit dem team aber richtig ans herz gewachsen ist mir der verein nie. war halt eine phase wo ich nur mit topteams gespielt habe und den leichteren weg der erfolges gegangen bin...naja! also, viel spass noch in spanien! gruss, pino!
Gespeichert
"Es ist immer ein gutes Gefühl,den Olli hinten drin zu haben!"
(Sebastian Kehl über Olli Kahn nach dem 1:0 Viertelfinalsieg gegen die USA)

Jardel

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Atleticos Rache oder die spannenste Meistersch
« Antwort #6 am: 07.Dezember 2002, 00:59:59 »

könntest vieles deinem scout verdanken der so wie es aussieht ein diamant aus australien mitgebracht hat.  ;D

Gespeichert

Herr_Rossi

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Atleticos Rache oder die spannenste Meistersch
« Antwort #7 am: 08.Dezember 2002, 00:18:28 »

tolle geschichte. :)

ist dein rachefeldzug damit beendet oder geht es noch weiter? ;D
Gespeichert

jonas

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Atleticos Rache oder die spannenste Meistersch
« Antwort #8 am: 10.Dezember 2002, 13:02:06 »

Hast du dann den Fernando Torres gekauft und mit einem Bombenvertrag ausgestattet ? Wäre doch noch eine nette Geste.  ;D  ;)
Gespeichert
--
jonas

Rupi

  • Weltstar
  • *****
  • Offline Offline
Re: Atleticos Rache oder die spannenste Meistersch
« Antwort #9 am: 10.Dezember 2002, 15:49:42 »

Nein hab ich vergessen :)

Hab ihn jetzt 5 Saisons später wieder angesehen, der Typ hat sich überhaupt nicht weiterentwickelt. In 6 Jahren im Spiel hat er 52 Spiele gemacht und 3 Tore geschossen und dass als Torjäger.
Gespeichert
Ich bin einer von Gottes eigenen Prototypen.
Ein aufgemotzter Mutant von der Sorte,
die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurden.
Zu spleenig zum Leben, zu selten zum sterben.

(Frei nach Hunter S. Thompson)

Jardel

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Atleticos Rache oder die spannenste Meistersch
« Antwort #10 am: 10.Dezember 2002, 21:27:46 »

Zitat
Nein hab ich vergessen :)

Hab ihn jetzt 5 Saisons später wieder angesehen, der Typ hat sich überhaupt nicht weiterentwickelt. In 6 Jahren im Spiel hat er 52 Spiele gemacht und 3 Tore geschossen und dass als torjäger.


ist ja ne beileidigung für alle anderen wahren torjäger  ;)
Gespeichert