MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !  (Gelesen 79622 mal)

Lefty Cash Eff

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline

    Um es vorweg zu nehmen: Eine gute Taktik bleibt das A und O wenn das Spiel angepfiffen wird. Meine Erfahrungen haben ganz klar ergeben, dass eine schlechte taktische Vorgabe auch nicht durch noch so gute Ansprachen wettgemacht werden kann. Richtig angewandt, wirkt sie wie ein Moralschub. Und mit guter Moral - das ist ja nicht nur im Fußball so - lassen sich Rückschläge leichter wegstecken und Krisen schneller überstehen. Der Erfolg im FootMan ist jedenfalls überwältigend!

    Letztenendes ist es wie im "wirklichen Leben". Gute Mannschaften brauchen öfter gute Psychologen denn gute Trainer. Beides zusammen wirkt Wunder. Und diese Wunder sind durch richtige Anwendung im FootMan möglich!

    Nachfolgend sind die (bisher getesteten) Einsatzmöglichkeiten für richtige Ansprachen aufgelistet und durchleuchtet.Angefangen von Kommentaren zum Gegner, gegnerischen Trainer, bis hin zur Team-, und Spieleransprache vor, während, und nach dem Spiel. Angegeben sind Erfahrungen die ich selbst gemacht habe, sowohl die eines gewissen "Wolfsong" aus dem SI-Forum. Bis auf wenige Punkte deckungsgleich, wodurch ich mich natürlich bestätigt fühle und die gewonnenen Erkenntnisse ohne Gewissensbisse hier im Forum mit euch teilen möchte:

Änderungen seit dem FM09
    Benotungsschlüssel:
    4.5-5.4 = Altes System 5
    5.5-6.4 = Alt 6
    6.5-7.4 = Alt 7
    7.5-8.4 = Alt 8
Der Moraleffekt wurde deutlich reduziert im Vergleich zum FM08.
"Erwarte Besseres" erscheint nur, wenn die Note des Spielers im vorigen Spiel schlechter als 6 war. Erfolgschance für positiven Moralschub liegt bei 50%.


1. DIE WOCHE VOR DEM SPIEL
Spiele gegen Rivalen
Stehen Spiele gegen Rivalen an, sollte so früh wie möglich versucht werden darauf einzuwirken. Mindestens 3 Tage vor dem Spiel sollte man mit einem Kommentar zum Gegner Druck von der eigenen Mannschaft nehmen und auf den Gegner übertragen, indem man "eine gute Rivalität" erwartet. Das hat zumindest bisher die besten Ergebnisse innerhalb des Teams erzielt.


Gefährlichster Gegenspieler
Dem Hinweis des Co-Trainers zum gefährlichsten Gegenspieler kann durchaus Beachtung geschenkt werden. Sollte dieser in einem Formtief stecken, kann ein gezielter Kommentar aus ihm ein Nervenwrack machen weil er mit dem Druck nicht umgehen kann (WICHTIG: auf Persönlichkeit achten !). Ist man unsicher, einfach nichts sagen. Negative Auswirkungen sind mir bisher nicht bekannt. Bei mir war es lediglich einmal so, dass meine Spieler es besser gefunden hätten, wenn ich in der Presse über die eigenen Stärken, als über die Schwächen des Gegners gesprochen hätte. Ein Abfallen der Moral konnte ich nicht erkennen, dennoch lasse ich es seit dem meistens.


Fragen der Medien
Irgendwo hat jemand mal geschrieben, dass Dinge wie Spielfeldmaße, Wettquoten, etc. von SI lediglich zur Steigerung der Atmosphäre eingebaut wurde und nicht wichtig wäre. Das SI irgendwas einbaut was nicht wichtig ist glaube ich schon lange nicht mehr. Und in Bezug auf die Wettquoten vor dem Spiel kann ich dies hier widerlegen!
Generell ist zu sagen, dass man zu Fragen aus der Presse nur bei durchschnittlicher oder schlechter Moral Stellung nehmen sollte. Bei bereits hoher Moral ist die Gefahr zu groß diese zu gefährden. Dann heißt es: "Kommentar verweigern!"

  • Heimspiel u. Mannschaft ist haushoher Favorit   "Ist ein Gegner, den ich wirklich zu besiegen erwarte"
  • Heimspiel u. Mannschaft ist favorisiert             "Wir können gewinnen"
  • Heimspiel u. ausgeglichene Quoten                  "Kein Kommentar"
  • Heimspiel u. Gegner ist favorisiert                    "Gegner kann uns Probleme bereiten/Wir können gewinnen"
  • Heimspiel u. Gegner ist haushoher Favorit          (noch nicht ausreichend getestet)

  • Auswärts u. Mannschaft ist haushoher Favorit   "Wir können gewinnen"
  • Auswärts u. Mannschaft ist favorisiert             "Wir können gewinnen"
  • Auswärts u. ausgeglichene Quoten                 "Kein Kommentar"
  • Auswärts u. Gegner ist favorisiert                   "Gegner kann uns Probleme bereiten"
  • Auswärts u. Gegner ist haushoher Favorit         "Will eine gute Vorstellung sehen

Bei Pokalspielen (ein Spiel, nicht Hin- und Rückspiel) kann man schonmal gegen ebenbürdige Gegner seine fehlende Zuversicht preisgeben. Die Hälfte deiner Mannen wird dich vom Gegenteil überzeugen wollen ! Bei Pokalspielen mit Hin- und Rückspiel verhält es sich wie oben beschrieben.

2. DER SPIELTAG

Teamansprache vor dem Spiel

  • Heimspiel u. Mannschaft ist hoher Favorit        "Ich erwarte einen Sieg!"
  • Heimspiel u. knappe Quote egal für wen          "Ihr könnt gewinnen"
  • Heimspiel u. Gegner ist klarer Favorit              "Viel Glück!"
  • Heimspiel gegen Rivalen                              "Für die Fans"

  • Auswärts u. Mannschaft ist hoher Favorit    "Ihr könnt gewinnen"
  • Auswärts u. knappe Quote für dich             "Ihr könnt gewinnen"
  • Auswärts u. knappe Quote für Gegner         "Viel Glück"
  • Auswärts u. Gegner ist klarer Favorit          "Druck ist weg"*
  • Auswärts gegen Rivalen                           "Für die Fans"

*"Kein Druck" setze ich ebenfalls ein, wenn die Mannschaft nach einer Niederlagenserie, bzw. einer Serie siegloser Spieler in einer Krise steckt und man es zuhause mit einem scheinbar leichten Gegner zu tun hat. Kombiniert mit "Habe Vertrauen" bei den individuellen Spielergesprächen zu allen Schlüsselspielern habe ich bereits öfter bemerkt, dass die Mannschaft genau in diesem Spiel wieder in der Lage war den Schalter umzulegen und sich aus dem Formtief befreit hat.

Bei Rückspielen im Pokal setze ich nach Siegen mit mindestens 2 Toren Unterschied aus dem Hinspiel ein "Nur nicht überheblich werden" ein, aber auch nur wenn die Moral hoch ist ! Ansonsten, sowie in Hinspielen siehe oben. Ausnahme ist ein Endspiel: Da verhält es sich wie bei Spielen gegen Rivalen: "Für die Fans", bzw. "Holt den Pokal für die Fans" sollte es schon sein.

Individuelle Spieleransprache vor dem Spiel
Prinzipiell belasse ich es bei Teamansprachen. Ausnahmen bestätigen sie Regel, deshalb höchstens folgende:

  • "Kein Druck"
    Bei den ersten paar Spielen von jungen Spielern und Neuzugängen, die ihren Platz in der Mannschaft erst noch finden müssen. Kann man übrigens auch in der Halbzeit anwenden, wenn man diesen Spielertyp einwechselt.
  • "Mach weiter so !"
    Geht eh nur, wenn im vorherigen Spiel eine Bewertung 8 oder höher ausfiel (nur wenn die Moral des Spielers mindestens gut ist).
  • "Habe Vertrauen"
    Zu wichtigen Spielern/Schlüsselspielern vor wichtigen Spielern (nur wenn die Moral schlecht ist).


Teamansprache u. individuelle Spieleransprache in der Halbzeit
Wird als der wichtigste Teil erachtet ! Richtig eingesetzt, kommen Spieler wie verwandelt aus der Kabine. Meistens ist schon in den ersten 10-15 Minuten der 2. Halbzeit zu erkennen, ob die Ansprache erfolgreich war. Ich betrachte Spiele immer im "erweiterten Highlight-Modus", und die Unterschiede sind teilweise verblüffend. Also nochmal: Die richtige Halbzeitansprache kann den Unterschied machen!!!

  • Heimspiel u. klare Führung
    Teamansprache "Bin begeistert" oder "Jetzt nicht nachlassen" (nur nach "Ihr könnt gewinnen" vor dem Spiel hilfreich)
    Spieler Note 8 "Habe Vertrauen" (gilt auch für Einwechselspieler)
    Spieler Note 6 "Enttäuscht" (außer junge und neue Spieler)
    Spieler Note 5 "Enttäuscht" und auswechseln!!

  • Heimspiel u. knappe Führung
    Teamansprache "Team unterstützen"
    Spieler Note 8 "Habe Vertrauen" (gilt auch für Einwechselspieler)
    Spieler Note 6 "Enttäuscht" (außer junge und neue Spieler)
    Spieler Note 5 "Enttäuscht" und auswechseln!!

  • Heimspiel u. Unentschieden (die meisten Spieler haben Note 7)
    Teamansprache "Ihr könnt gewinnen"
    Einwechselspieler "Habe Vertrauen"

  • Heimspiel u. Unentschieden (die meisten Spieler haben Note 6)
    Teamansprache "Enttäuscht" (wenn Moral gut)
    Spieler Note 7 "Habe Vertrauen"
    Spieler Note 5 "Wütend" (wenn Moral gut)
    Einwechselspieler "Du machst den Unterschied" (nur für Stürmer und offensive Mitteldfeldspieler !)

  • Heimspiel u. Rückstand
    Siehe Heimspiel - Unentschieden, außer:
    Teamansprache "Ich erwarte eine Steigerung" (nur wenn Moral gut und nach "Ihr könnt gewinnen")

  • Auswärts u. klare Führung
    Teamansprache "Bin Begeistert"
    Spieler Note 6 "Enttäuscht" und auswechseln!!
    Einwechselspieler "Du machst den Unterschied" (nur für Stürmer!)

  • Auswärts u. knappe Führung
    Teamansprache "Ihr könnt gewinnen"
    Spieler Note 8 "Habe Vertrauen" (auch für Einwechselspieler)
    Spieler Note 6 "Enttäuscht" und auswechseln!!
    Spieler Note 5 "Enttäuscht" und auswechseln!!

  • Auswärts u. Unentschieden
    Siehe Heimspiel

  • Auswärts u. Rückstand (wenn Moral gut)
    Teamansprache "Enttäuscht"
    Spieler Note 6 "Enttäuscht" und auswechseln!!
    Einwechselspieler "Habe Vertrauen"

  • Auswärts u. Rückstand (wenn Moral durchschnittlich)
    Teamansprache "Ich erwarte eine Steigerung" (nur nach "Ihr könnt gewinnen" vor dem Spiel hilfreich)
    Spieler Note 7 "Zufrieden" !!
    Einwechselspieler "Habe Vertrauen"

(Generell sollten sowohl Team- als auch Spieleransprachen auswärts weniger hart ausfallen als zuhause.)
Egal, wie gut der Zusammenhalt der Mannschaft, und wie hoch die Moral eines einzelnen Spieler auch ist. Es ist unbedingt an einem erreichten, guten Ansprachensystem festzuhalten. Andernfalls verliert man Glaubwürdigkeit, die nur sehr schwer wieder zurück zu gewinnen ist.
Natürlich wird nach dem x-ten Male "Du machst den Unterschied" da nicht immer wieder "wirkte begeistert", oder "erhielt Moralschub" stehen, da deine Ansprachen ja bereits bestens bekannt sind. Macht aber nichts, denn der Effekt ist das worum es geht. Und wenn die Moral hoch ist, und hoch bleibt ist das Ziel erreicht !


Teamansprache u. individuelle Spieleransprache nach dem Spiel
Gilt sowohl für Heim-, als auch für Auswärtsspiele, und ist unabhängig von Sieg, Unentschieden oder Niederlage ! Ist von den 3 Ansprachen am Spieltag die, die am wenigsten Effekt erzielt, da die Spieler (abgekämpft wie sie nach einem Spiel nun mal sind) eh meistens nicht zuhören. Den einzigen Fehler, den man machen kann, ist nach guten Leistungen mit Lob hinterm Berg zu halten.

Meisten Spieler Note 8      "Begeistert"
Meisten Spieler Note 7      "Zufrieden"
Meisten Spieler Note 6      "Enttäuscht"

Für alle drei Fälle gilt folgende Regel bei den Spieleransprachen:

Note 8      "Begeistert"
Note 6      "Enttäuscht"
Note 5      "Wütend"               

WICHTIG: Nehmt euch die Zeit und schaut in den Tagen nach einem Spiel auf das Feedback des Co-Trainers zur Teamsansprache ! Was er da sagt ist definitiv auch so. Und nur in diesem Menüpunkt kann man den Effekt erkennen, den falsche oder richtige Ansprachen mit sich bringen. Ich habe dss "Co-Trainers Feedback "unter Lesezeichen liegen, und weiß nach einem Mausklick ob ich beim letzten Spiel den richtigen Ton getroffen habe oder nicht.


3. NACH DEM SPIEL IST VOR DEM SPIEL

Die Frage ist, sollte man sich am Tage nach dem Spiel mit Kommentaren zum vorgerigen Gegner aufhalten, oder seine volle Konzentration schon dem nächsten widmen !? Bleibt im Grunde genommen jedem selbst überlassen. Klar ist: Der Effekt der Kommentare in diesem Teil erzielt nicht annähernd soviel Wirkung wie vorangegangene!

Fragen der Medien
Nach einem Spiel werden oft Fragen zu Spielern gestellt, zu deren Debüt, nach exzellenten Leistungen oder Verletzung wichtiger Stammspieler. Die Faustregel hier lautet: Zurückhaltend positiv antworten. Dann kann man nicht viel falsch machen.
Allerdings habe ich diesen Teil der "Interaktion" noch nicht ausführlicher unter die Lupe nehmen können, da die Fragen bisher nicht allzu oft kamen. Erfahrungen und Meinungen hierzu sind immer willkommen.


Kommentar zum Gegner
Hat nach meinen Erfahrungen keine übermäßig große Wirkung. Nach Spielen gegen Rivalen, einer "Schlacht" sowohl im Abstiegs- als auch im Titelkampf kann es Sinn machen, z.B. den Trainer des Gegners mit seiner schlechten Taktik zu verhöhnen, oder einen glücklichen Sieg zu bescheinigen (vor allem nach deren defensiver Spielweise). Mehr aber auch nicht. Die eigene Mannschaft, sowie die Fans werden dich für solche Kommentare mögen, ALLE anderen wohl eher nicht!


Kommentar zum Spieler des Gegners
Sollte ein Spieler des Gegners herausragend gespielt haben, und eine Niederlage vielleicht sogar nur ihm zu verdanken sein, kann man diesen schonmal öffentlich loben. Das kann zur Folge haben, dass sich die eigenen Spieler nicht allzu sehr grämen, da man gegen solche "Eintages-Maradonas" halt nichts ausrichten kann. Steht er auf deiner Beobachtungsliste; noch besser. Er wird deinem Werben ob eines etwaigen Transfers zu deiner Mannschaft ganz anders gegenübertreten.


4. GENERELLES

Spielergespräch
Ein Kritikpunkt von mir an die Entwickler des FootMan ist die Tatsache, dass man den Spielern ein Feedback nur über die Medien geben kann. Nicht sehr dicht an der Realität, aber zu verschmerzen. Zumal das Ergebnis eines solchen "4-Augen-Gesprächs" den gewünschten Effekt erzielen kann. Als oberste Regel gilt: Loben nur nach Siegen, kritisieren nur nach Niederlagen ! Wenn also ein Spiel gewonnen wurde, egal wie, und ein Spieler hat mal wieder nur ´ne 5 bekommen: Keine Kritik. Umgekehrt gilt das Gleiche. Spiel 3-4 verloren, und dein Stürmer mit dem Hattrick hat Bewertung 8 oder 9: Kein Lob.
Ist man unsicher wen, bzw. wie man loben/kritisieren soll kann ein Blick auf die Meinung der Fans helfen. Unter Zufriedenheit/Spieler" gibt der Fansprecher diese sehr genau rüber. Ich habe hier wirklich viel experimentiert. Oberstes Gebot hierbei ist, dass man dies sowieso nur anwenden sollte wenn die Moral nicht allzu gut ist, da ansonsten die Gefahr zu groß ist eine gute oder sehr gute Moral einzubüßen.Wenn man die Bewertungen der letzten 5 Spiele addiert kann man folgenden Schlüssel anwenden:

  • 40 und mehr (z.B. 8-8-8-8-8)      "Begeistert von jüngster Form"
  • 37-39 (z.B. 7-8-8-7-7)              "Zufrieden mit letzten Spielen"
  • 34-36 (z.B. 7-7-7-7-7)              "Jüngste Form ist okay"
  • 33 und weniger (z.B. 7-6-7-6-6)  "Letzten Spiele verliefen unter Wert"

Spieler, denen auffallend viele Fehler unterliefen, und deren "5-Spiele-Bewertung" u.a. deshalb so um die 30,31 liegt kann man schonmal ein "Enttäuscht von letzten Auftritten" entgegenschmettern.
Insgesamt spielt es dabei, entgegen meiner ersten Annahme, übrigens keine Rolle ob ein 19jähriges Nachwuchstalent oder der routinierte Superstar mit 86 Länderspielen diese Bewertungen erhielt!


Geldstrafen
Das "Disziplinieren" des Spielers durch das Verhängen von Geldstrafen hat bei richtiger Anwendung positive Effekte auf die Attribute Temperament, Agressivität, Professionalität und Entschlossenheit. Übertrieben gesagt kann man so aus Tretern wie Bernd Hollerbach oder Tomasz Hajto (die Älteren werden sich erinnern) sanfte Abwehrhelden á la Per Mertesacker machen, die fast ohne Fouls und Karten auskommen und dennoch Bestnoten erhalten. Hängt aber von der Persönlichkeit ab: Spieler mit höherer Professionalität akzeptieren Strafen eher als die Mario Baslers im Team. Prinzipiell findet man sich am ehesten durch vorsichtiges Antasten in dieses Thema rein. Soll heißen, dass es auf keinen Fall verkehrt ist mit Verwarnungen zu beginnen um die Reaktion des Spielers abzuwarten. Denn empfindet er die Strafe als zu hart wird seine Moral fallen (und wir wollen ja hier das genaue Gegenteil erreichen). Zügel anziehen kann man immer noch ! Es gibt weitere zwei mögliche Reaktionen: Er akzeptiert die Strafe (ohne weiteren Kommentar) oder er akzeptiert die Strafe und verspricht Besserung. Letzteres ist ein Volltreffer ! Notizen machen hilft hier enorm weiter und schützt vor dem Fehler 2 Spieler mit gleicher Persönlichkeit unterschiedlich zu bestrafen.

  • Gelbe Karte
    Meckern  -  Geldstrafe á 1 Woche Gehaltsentzug
    Foulspiel  -  Verwarnung
    Grundsätzlich jede Zweite - 1 Woche

  • Rote Karte
    Notbremse  -  1 Woche
    Meckern  -  2 Wochen
    Brutales Foul  -  1-2 Woche (abhängig von der Persönlichkeit des Spielers)

  • Gelb-Rote Karte
    Ist wie eine zweite Gelbe zu bewerten. Nicht dem direkten Platzverweis (Rote Karte) gleichsetzen.

  • Schlechte Leistung
    Note 6  -  Ich rate von einer Verwarnung ab, das wird eh so gut wie nie akzeptiert.
    Note 5 (2x in Folge)  -  Nach dem ersten Spiel verwarnen, nach dem zweiten 1 Woche
    Note 4  -  2 Wochen, sowie für das nächste Spiel aus dem Kader streichen

Noch schlechtere Bewertungen habe ich noch nie erlebt. Aber da würde ich mir noch nicht mal die Zeit nehmen irgendeine Geldstrafe aufzubrummen. Vertrag auflösen, zur nächsten Bushaltestelle bringen, und...!

  • Fehlen beim Training / Zu spät aus Urlaub zurück / Ärger mit Mitspieler
    Ohne Vorwarnung sofort Geldstrafen á 1-2 Wochen verhängen, abhängig von der Persönlichkeit des Spielers..

WICHTIG: Achtet darauf einen Rhythmus, eine konstante Logik in euren Maßnahmen zu halten. Andernfalls werden deine Spieler verärgert den Mangel der Disziplin ihres Trainers feststellen !

Viel Spaß u. viel Erfolg,
Lefty
« Letzte Änderung: 06.Januar 2010, 09:33:59 von Octavianus »
Gespeichert

holsten

  • Gast
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #1 am: 20.Januar 2008, 02:58:23 »

 :o
Geil, vielen Dank.
Werd mich mal ans lesen machen :D
Gespeichert

cornulio

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #2 am: 20.Januar 2008, 03:17:30 »

vielen dank!
Gespeichert

Feno

  • Gast
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #3 am: 20.Januar 2008, 03:20:25 »

danke für die arbeit...habs mir eben durchgelesen :)

bisher hab ich das meinem co überlassen und war gar nicht so unzufrieden damit...aber werde es demnächst mal wie hier beschrieben versuchen und bin gespannt, ob da evtl. bei manchen spielen noch mehr rauszuholen ist...thx ;)
Gespeichert

veni_vidi_vici

  • Fussballgott
  • ******
  • Online Online
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #4 am: 20.Januar 2008, 09:59:17 »

Ist so ziemlich ähnlich, wie ich es eh schon gemacht habe. Allerdings fehlt mir bei deiner Aufzählung noch die Möglichkeit vor Spielbeginn den Spielern zu sagen, dass sie "weitermachen sollen wie beim letzten mal". Das sage ich den erfahrenen Spielern immer, wenn sie im vorherigen Spiel gute Leistungen gebracht haben.

LG Veni_vidi_vici

wAvE

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #5 am: 20.Januar 2008, 10:14:05 »

Ich finde eine Woche Gehaltsentzug wegen ner Gelben Karte sehr hart ?
Ich weiß nicht ob die sich da nicht immer uneinsichtig zeigen. Ich verteile immer Geldstrafen wenn die absichtlich ne Rote kassiert haben durch tätlichkeiten. Bei Gelb-Rot gibts bei mir nix und die Moral leidet auch nicht wirklich.
Gespeichert

Lefty Cash Eff

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #6 am: 20.Januar 2008, 10:31:29 »

@ veni_vidi_vici
Hast recht, kann man anwenden. Effekt hat es aber nur, wenn die Moral gut oder sehr gut ist. Ansonsten besteht die Gefahr, das die Moral nur noch schwer anzuheben ist und die Leistungen stagnieren. Spieler geben sich halt zu schnell mit dem gezeigten zufrieden...

@wAvE
Bisher hat sich bei mir erst ein Spieler nach einer (auch noch) dummen roten Karte uneinsichtig gezeigt. Sonst nie. Auch hier sollte man vielleicht, bevor man die Strafen verhängt, auf die Persönlichkeit des Spielers achten. Wie gesagt, die meisten Spieler akzeptieren die Strafen. Und bei konstanter Anwendung kommen eben die erwähnten Nachrichten des Co-Trainers. Ich habe sogar schon mitbekommen, dass andere FootMan-Trainer ihren Spielern nach grottenschlechten Leistungen Geldstrafen aufbrummen (Schlüsselspieler mit Note 4 oder so). Das geht mir aber auch deutlich zu weit...

Und nicht verwechseln: Bei den Geldstrafen geht es nicht um die Moral, sondern um die teaminterne Diziplin. Und wenn die gut ist, kann das nur förderlich sein. Es stärkt z.B. deinen Stellenwert als Trainer und somit auch das Umsetzen deiner Anweisungen bei Training, Taktik, etc.
Gespeichert

frq

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #7 am: 20.Januar 2008, 10:39:44 »

Schöne Zusammenstellung!  8)

Die Teamansprachen habe ich bisher auch schon so ähnlich gestaltet, allerdings manchmal wohl doch daneben gegriffen. Auch in der Halbzeit kommt mir das oben geschriebene sehr bekannt vor, wobei  ich aber nicht so streng mit den "Versagern" umgehe.

Die Psychospielchen vor einem Match habe ich bisher ignoriert, werde das aber jetzt mal ausprobieren. Interessant finde ich vor allem die Interaktion mit den Wettquoten, die ich bisher auch komplett ignoriert habe. Gleich mal testen...  :D

Gruß
Frank
Gespeichert

krait

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #8 am: 20.Januar 2008, 10:48:57 »

@wAvE
Bisher hat sich bei mir erst ein Spieler nach einer (auch noch) dummen roten Karte uneinsichtig gezeigt.

Es ging ja auch nicht um Rote, sondern um Gelbe Karten. Du schreibst 1 Woche Gehaltsentzug für jede Gelbe. Meinst du vielleicht Gelb-Rot? Für Gelbe Strafen zu verhängen erscheint auch mir SEHR drakonisch (und ich hab mich schon öfter dazu hinreissen lassen Spielern auch für ein miserables Spiel ne Strafe zu geben)...
Gespeichert

Lefty Cash Eff

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #9 am: 20.Januar 2008, 11:21:27 »

Ich meinte ja auch damit, dass sich bei mir wegen Strafen bei gelber Karten noch nie ein Spieler beklagt hat. Die einzige patzige Antwort kam eben nach ´ner Roten. Je höher ein Verein spielt, desto drakonischer fallen Strafen bei Disziplinlosigkeit aus. Ob das nun ungeputzte Schuhe, zu spät beim Training erscheinen, oder eben "Regelverstöße" beim Spiel sind. Ich hab einfach ausprobiert die Möglichkeiten die es diesbezüglich beim FootMan gibt so zu ahnden und fahre bis jetzt sehr gut damit. Und die  einzige Meldung über einen Spieler, der dadurch Attributssteigerungen erhielt (z.B. bei Konzentration, was für einen Abwehrspieler von Vorteil ist), kam, nachdem ich ihm für seine 6. Gelbe die 6. Strafe aufgebrummt habe. Wenn ihr mit einem anderen Schema denselben Erfolg erzielt ist es doch super !

Was ich übrigens vergessen habe zu erwähnen ist, das Folgeansprachen natürlich Sinn ergeben müssen. Das heißt z.B., dass ich natürlich einen Spieler, dem ich bei der Einwechslung ein "Kein Druck" mit auf den Weg gebe, natürlich nicht kritisieren darf, wenn er dann doch eher schwach gespielt und ´ne miese Note bekommen hat.
Gespeichert

frq

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #10 am: 20.Januar 2008, 12:05:57 »

Hmm, hab grad nach einem Heim-Remis (meiste Spieler Note 7) den mit "6" benoteten Spielern ein "enttäuscht" mit auf den Weg gegeben und bei allen ist die Reaktion "verärgert". Unabhängig von der Persönlichkeit der Spieler. Also da werde ich in Zukunft doch lieber wieder etwas gnädiger sein.  :-\

Gruß
Frank
Gespeichert

Boba

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #11 am: 20.Januar 2008, 12:18:08 »

Vielen Dank!!
Das wird mir und den anderen bestimmt weiterhelfen!!!
Gespeichert

Lefty Cash Eff

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #12 am: 20.Januar 2008, 12:34:51 »

Hmm, hab grad nach einem Heim-Remis (meiste Spieler Note 7) den mit "6" benoteten Spielern ein "enttäuscht" mit auf den Weg gegeben und bei allen ist die Reaktion "verärgert". Unabhängig von der Persönlichkeit der Spieler. Also da werde ich in Zukunft doch lieber wieder etwas gnädiger sein.  :-\

Nach dem Spiel oder in der Halbzeit ? Egal, wäre in beiden Fällen die falsche Reaktion ! Nach dem Spiel sollte man dem Team in der Ansprache schon seine "Zufriedenheit ausdrücken", und nur den 6er-Spielern in den individuellen Ansprachen die "Enttäuschung zeigen". Hast du vielleicht die Teamansprache vergessen oder eine andere gewählt ? Andernfalls könnte ich mir vorstellen, dass deren Moral ziemlich weit unten ist. Draufhacken bringts dann auch nicht.

In der Halbzeit hingegen ist "Ihr könnt gewinnen" in diesem Fall die beste Wahl. 6er-Spieler auswechseln und die eingewechselten mit "Habe vertrauen" oder (wenn verfügbar) "Du machst den Unterschied" ins Rennen schicken.

Im übrigen muss das auch nicht schlimm sein, wenn ein oder mehrere Spieler verärgert sind. Sie sind es zwar dann über deine Ansage, aber noch mehr über sich selbst aufgrund der gezeigten Leistung. Beobachte mal ob, und wenn, wie sich die Moral (und dadurch auch die Form des/der Spieler) mittelfristig dadurch verändert.
« Letzte Änderung: 20.Januar 2008, 12:47:02 von Lefty Cash Eff »
Gespeichert

frq

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #13 am: 20.Januar 2008, 13:00:06 »

Hmm, hab grad nach einem Heim-Remis (meiste Spieler Note 7) den mit "6" benoteten Spielern ein "enttäuscht" mit auf den Weg gegeben und bei allen ist die Reaktion "verärgert". Unabhängig von der Persönlichkeit der Spieler. Also da werde ich in Zukunft doch lieber wieder etwas gnädiger sein.  :-\

Nach dem Spiel oder in der Halbzeit ? Egal, wäre in beiden Fällen die falsche Reaktion ! 

Nach dem Spiel als individuelle Ansprache. Wird in Deinem Beitrag ausdrücklich empfohlen:

Zitat
Für alle drei Fälle gilt folgende Regel bei den Spieleransprachen:

Note 8      "Begeistert"
Note 6      "Enttäuscht"
Note 5      "Wütend"  

Moral der Spieler ist daraufhin gesunken. Da ich mich danach nicht mehr so geäußert habe, hat es keine weiteren Auswirkungen gehabt. Kann ja sein, dass es sich langfristig positiv auswirkt, aber das ist mir momentan zu riskant.

Gruß
Frank
Gespeichert

Bodylove

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #14 am: 20.Januar 2008, 13:17:07 »

Einfach genial ! Klasse Arbeit Lefty Cash Eff! :D

Ich pinne diesen Thread mal fest aber vielleicht wird er noch verschoben ins Taktikboard.
Gespeichert

Lefty Cash Eff

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #15 am: 20.Januar 2008, 13:23:12 »

@frq
Hatte gerade dieselbe Situation. Heim-Remis, meiste Spieler ´ne 7.

Teamansprache - "Bin zufrieden" (Wichtig ! Sonst zielt die Spieleransprache ins Nichts)
Spieler mit Note 6 - "Enttäuscht"

Die Reaktionen der betroffenen Spieler war wie fast immer in dem Fall "Nichts besonderes festgestellt" oder "Schien nicht zuzuhören". Die Moral im Team ist allerdings auch exzellent, und die Spieler kommen laut Co-Trainer sehr gut miteinander aus.
Ich kann mir das dann nur noch so vorstellen, dass deine Ansprache in keinem Verhältnis zu den Ansprachen vor dem Spiel und in der Halbzeit stand. Wie schon gesagt: Druck nehmen, bzw. die Erwarten dämpfen lässt eine zu harsche Kritik nach dem Spiel natürlich ins Gegenteil umstürzen !
Mein Tipp an dich: Bleibe konstant mit deinen Aussagen. Ich bin davon überzeugt, dass es nicht allzu lange dauern wird und der Erfolg stellt sich ein.
Gespeichert

Lefty Cash Eff

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #16 am: 20.Januar 2008, 13:27:08 »

Einfach genial ! Klasse Arbeit Lefty Cash Eff! :D

Danke ! Hoffe, dem ein oder anderen hilft es ein wenig weiter. Ansonsten hätte ich mir ganz umsonst ´ne Hornhaut auf die Fingerkuppen getippt  ;)

Gespeichert

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #17 am: 20.Januar 2008, 14:22:27 »

Starke Worte! Das mit den gelben Karten muss ich auch gleich mal testen.
Wegen den Verletzungen von Stammspielern: da muss man immer abwägen, aber auf jeden Fall positiv reagieren!
Die Halbzeitansprachen handhabe ich seit ein paar Spielen so wie im SI-Forum und verfahre damit ebenfalls sehr gut. Deine Anleitung lehnt sich ja weitestgehend an die Beobachtungen von Wolfsong an. Toll geschrieben, danke für deine Bemühungen! :)
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

cornulio

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #18 am: 21.Januar 2008, 20:10:28 »

wie siehts denn mit der ansprache nach einem 6:1 gegen den erzrivalen aus? nur sensationell?

wie sieht es mit der "warum nicht immer so?" ansprache aus ist die überhaupt sinnvoll?
Gespeichert

Lefty Cash Eff

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: Presse-, Team-, und Spieleransprachen... ...SO GEHT´S !
« Antwort #19 am: 21.Januar 2008, 21:10:50 »

6-1 gegen den Erzrivalen ? Über was musst du dir denn noch Gedanken machen...?
Nein im Ernst: Mit der Ansprache "Warum spielt ihr eigentlich nicht immer so ?" wäre ich nach Siegen sehr, sehr vorsichtig. Vor allem, wenn der Sieg (oder eben die Höhe des Sieges) unerwartet war. Der Druck, den du deinen Spielern damit aufbürdest ist enorm und die Leistung in den kommenden Spielen wird dementsprechend sein. Außergewöhnliche Leistungen sollte man auch als solche ansehen.
Heißt: Erwarte nicht dass deine Spieler konstant auf einem Level spielen dass sie ohnehin nur selten zu erreichen imstande sind.
Ich wähle diese Ansprache tatsächlich nie ! Nach guten Leistungen aus genannten Gründen nicht, und nach Niederlagen...

Wie im Eingangspost erwähnt, liegt die einzige Gefahr darin gute Leistungen nicht dementsprechend zu würdigen. Wenn das passiert, werden es dich deine Spieler schon wissen lassen. Wenn also die Möglichkeit besteht, dann halte deine Begeisterung nach Siegen diesen Ausmaßes nicht zurück. Ich würde also bei "nur" sensationell bleiben und den 8er, 9er und 10er Spielern (drunter hat´s bei ´nem 6-1 ja wohl keiner gemacht, oder !?) ein "begeistert" oder  "fantastisch" mit auf den Weg geben.

Gespeichert