MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 00:29:15 
Begonnen von Dave - Letzter Beitrag von Eisadler9
Hammer...vielen Dank für die flotte Arbeit !!

 2 
 am: Gestern um 22:31:36 
Begonnen von GameCrasher - Letzter Beitrag von Ramon
Hallo zusammen,
beim SV Lippstadt ( Regio West) müsste noch der Ersatztorhüter ergäntzt werden :
Luis Guido Ackermann, geb. 06.12.2002; 1,83 m; ca. 79 kg; Nummer 32; Vertrag bis 30.06.2022  stärker Fuß recht, linker Fuß passabel. Seine Stärken sind eher am Ball und auf der Linie.

https://www.transfermarkt.de/luis-ackermann/profil/spieler/589740

 3 
 am: Gestern um 22:22:27 
Begonnen von Octavianus - Letzter Beitrag von Dr. Gonzo
Wenn es einfach gehen muss, habe ich ein Rezept, das wohl durch TikTok bekannt wurde (was ich aber nicht nutze).


Pasta mit Ofenfeta und Ofentomaten.


500g Kirschtomaten halbieren und in eine ofenfeste Auflaufform geben, einen Block Feta dazu, mit etwas Honig, Salz, Pfeffer, Olivenöl und Kräutern nach Belieben würzen und alles bei 180 Grad Umluft für eine halbe Stunde ins Backrohr.


Währenddessen dann die Pasta kochen, Form aus dem Ofen nehmen, Pasta da reinklatschen, alles vermengen, auf einen Teller geben und Parmesan in beliebiger Menge drüber. Fertig. Arbeitszeit ist da weniger als fünf Minuten.

Das schmeckt tatsächlich überraschend gut, steht und fällt aber komplett mit der Qualität der Tomaten. Da muss man um diese Jahreszeit schon etwas suchen. Momentan fahre ich ganz gut mit Kirschtomaten aus Marokko oder dem Senegal, die dann noch ein bis zwei Wochen nachreifen lassen und es passt. Ansonsten koche ich im Winter lieber Rezepte mit (guten) Dosentomaten.

 4 
 am: Gestern um 22:18:06 
Begonnen von EfzeEstepe - Letzter Beitrag von AC Colonia
Super vielen Dank @EfzeEstepe :)

 5 
 am: Gestern um 21:46:22 
Begonnen von Octavianus - Letzter Beitrag von Octavianus
Schon wieder gut 3 Monate um? Kinder, wie die Zeit vergeht...

Ich hatte es anderweitig schon berichtet. Mitte Oktober haben sich meine Freundin und ich mit Corona infiziert (trotz doppelter Impfung). Bei mir verlief es absolut harmlos und es gab nur die üblichen Symptome (Schnupfen, Husten, Geschmacks- und Geruchsverlust) und noch vor Ablauf der heimischen Quarantäne war ich wieder auf dem Dampfer. Meine Freundin hat es dagegen übel erwischt und sie musste ins Krankenhaus und mit zusätzlichem Sauerstoff versorgt werden. Die Behandlung dort war zum Teil menschenunwürdig und ein echtes Trauerspiel, aber was will ich aus der heimischen Quarantäne machen, wenn sonst keine freien Betten verfügbar waren? Links und rechts von ihr sind Ungeimpfte weggestorben, das hat sie ziemlich traumatisiert. Inzwischen ist sie auch wieder voll genesen, aber in das Krankenhaus kriegen sie keine zehn Pferde mehr rein. Ich kann es nur wiederholen: Die Impfung wirkt und hat meiner Freundin trotz Krankenhausaufenthalt das Leben gerettet. Bitte zögert nicht und lasst euch impfen, um diese Pandemie endlich in den Griff zu bekommen.

Die generelle Situation hier in Bulgarien ist bescheiden. Die Todeszahlen sind weltweit immer noch erschreckend hoch, auch wenn die Inzidenzwerte inzwischen wieder fallen, aber mit einer katastrophalen Impfquote von knapp über 20% wird Bulgarien auch im nächsten Jahr kein Touristenmagnet sein und davon lebt das Land zu einem nicht unerheblichen Teil. Immerhin hat man die Schulen seit Mitte Oktober in den Lockdown geschickt, aber wir erwarten jeden Moment die Rückkehr. Gegen die Umstände regt sich Protest, denn eine nicht zu unterschätzende Menge an Eltern wollen ihre Kinder nicht testen lassen, da die Tests kritisch gesehen werden... Dann gibt es nicht genug Tests, was ein nächster Stolperstein ist. Und die Impfquote unter Schülern wie Lehrern liegt wie im Landesschnitt bei 20%... Im Prinzip steht uns also das nächste Himmelfahrtskommando bevor.

Politisch gesehen haben die dritten Neuwahlen binnen eines Jahres eine überraschende Wendung parat gehabt. Die Populismus-Partei des Showmasters Slavi Trifonov wurde für ihr unwürdiges Spektakel massiv abgestraft und an ihre Stelle trat eine neue Formation (PP), die man mit Emmanuel Macrons Bewegung vergleichen könnte (aus dem Nichts gestampft und auf Anhieb stärkste politische Kraft geworden): Relativ junge Leute ohne politischen Stallgeruch mit großem Versprechen für mehr Transparenz und einem Ende der Korruption. Ja, das hat man schon oft gehört, aber die aktuellen Verhandlungen der überraschenden Wahlsieger mit den anderen Koalitionswilligen hören sich gut an und wurden z.T. live gestreamt. Witzigerweise hat man sich Deutschland zum Vorbild genommen getreu dem Motto: "Wer wie in Deutschland leben will, sollte auch wie Deutschland regiert werden." Ich hoffe, das zentralistisch organisierte Bulgarien nimmt sich an den Auswüchsen des deutschen Föderalismus kein allzu großes Vorbild. ;)

Wie sieht hier aktuell der Alltag aus? Restaurantbesuche sind nach Vorzeigen eines 3G-Nachweises möglich (ich erspare euch das Erklären der bulgarisierten 3G-Variante, die auch Schnelltests akzeptiert...), aber kontrolliert wird das selten. Im Prinzip sollte man sein Restaurant wohl danach wählen, wie gewissenhaft der Nachweis geprüft wird. An manchen Orten wurde ich auch einfach nur gefragt und dann wollte niemand den QR-Code sehen. Kinobesuche sind auch möglich, natürlich laufen diese nicht unter voller Auslastung. Die Schulen wurden sich selbst überlassen und müssen Eltern und Schüler überzeugen, sich regelmäßig testen zu lassen, um zum Präsenzunterricht zurückzukehren. Man kann nur hoffen, dass die neue Regierung endlich die Interimsregierung ablöst und einen Langzeitplan aufstellt und vor allem die Menschen zur Impfung bewegt, denn ansonsten wird das ein Leben im Dauerkrisenmodus und das wird angesichts der Energiekrise kein Spaß. Die Stromkosten sind seit einigen Wochen förmlich explodiert und auch der Gastransport aus Russland wird nicht von allen mit Jubelarien begrüßt. Ach ja, der neue Präsident ist auch der alte Präsident, sodass die Verfassungskrise vorerst abgewendet worden konnte. Man darf gespannt sein, wie es weitergeht.

 6 
 am: Gestern um 21:39:09 
Begonnen von Dani190283 - Letzter Beitrag von Maddux
Moin,

ich habe eine Frage und zwar geht es um die Notenvergabe. Spiele mit 5er-Kette, 2 HRV, in der Mitte entweder einen normalen IV oder einen BSV, jeweils schon mit Rückendeckung oder normal probiert. Außerdem habe ich zwei Flügelverteidiger auf U.
Ich beobachte, dass die FV fast immer schlechte Noten bekommen, insofern sie nicht gerade ne Vorlage geben. Selbiges bei dem mittleren Verteidiger. Die beiden HRV bekommen entweder gute Noten (ab 7,...) oder auch schlechte Noten ( ab 6,2) sehr selten Durchschnitt.

Jetzt die Fragen:
Ist das Match-Engine bedingt? Also funktionieren die Positionen generell nicht so stark?
Sind die Noten für die Entwicklung der Spieler wichtig oder sollte ich nur nach der "sichtbaren" Spielleistung gehen?
Ist irgendwo ersichtlich, wie die Noten zustande kommen, also welche negativen Sachen da Einfluss haben?

Danke schonmal!

Die Positionen funktionieren schon sehr gut aber bei den Noten kommt es stark darauf an wie die Spieler offensiv wie defensiv performen. Das sie bei dir so schlechte Noten bekommen wird daran liegen das sie offensiv kaum am Spiel teilnehmen und dann braucht es nur wenige verlorene Defensivzweikämpfe und schon haben sie eine Note von 6.0 oder sogar schlechter.

Wenn man mit Halbraumverteidigern spielt, besonders mit Support oder Attack Duty, sollten die Flügelspieler mindestens auf Höhe der zentralen Mittelfeldspieler spielen weil man sich sonst komplett der Stärken der Halbraumverteidigerrolle beraubt. Sinn der Rolle ist ja das der Spieler in Ballbesitz wie ein Außenverteidiger agiert damit der nominelle Flügelspieler deutlich offensiver agieren kann als ein traditioneller Flügelverteidiger.
Das muss mann dann aber auch durch einen entsprechend offensiven Flügelspieler unterstützen und keinen Flügelverteidiger nehmen der sich in Ballbesitz mit dem HRV auf den Füßen steht. In meinem 3-4-3 setze ich auf Defensive Flügelspieler da sie offensiv ähnlich agieren wie traditionelle Flügelspieler aber die gegnerischen Außenverteidiger besser unter Druck setzen. Ein DFI trägt mehr zum Offensivspiel bei als ein Flügelverteidiger und ist auch im Pressing besser.

 7 
 am: Gestern um 21:02:50 
Begonnen von Omegatherion - Letzter Beitrag von Costa Rico

 8 
 am: Gestern um 20:42:30 
Begonnen von vonreichsmueller - Letzter Beitrag von bimdriver007
welcher schimpansenmodus?

 9 
 am: Gestern um 20:31:47 
Begonnen von Dani190283 - Letzter Beitrag von otti03
Moin,

ich habe eine Frage und zwar geht es um die Notenvergabe. Spiele mit 5er-Kette, 2 HRV, in der Mitte entweder einen normalen IV oder einen BSV, jeweils schon mit Rückendeckung oder normal probiert. Außerdem habe ich zwei Flügelverteidiger auf U.
Ich beobachte, dass die FV fast immer schlechte Noten bekommen, insofern sie nicht gerade ne Vorlage geben. Selbiges bei dem mittleren Verteidiger. Die beiden HRV bekommen entweder gute Noten (ab 7,...) oder auch schlechte Noten ( ab 6,2) sehr selten Durchschnitt.

Jetzt die Fragen:
Ist das Match-Engine bedingt? Also funktionieren die Positionen generell nicht so stark?
Sind die Noten für die Entwicklung der Spieler wichtig oder sollte ich nur nach der "sichtbaren" Spielleistung gehen?
Ist irgendwo ersichtlich, wie die Noten zustande kommen, also welche negativen Sachen da Einfluss haben?

Danke schonmal!

 10 
 am: Gestern um 20:12:58 
Begonnen von AlanShearer - Letzter Beitrag von Octavianus
Ich habe mir mit Kollegen (allesamt Historiker) jüngst The Last Duel angesehen. Im Vorfeld hatte ich mich nicht belesen und hatte eher (tumbe) Mittelalteraction erwartet, aber im Kinosaal hat mich der Film dann doch sehr überrascht. Im Kern geht es um ein historisch verbürgtes Duell aus dem Spätmittelalter, in dem Matt Damon die Ehre seiner Frau wiederherzustellen versucht, indem er Adam Driver herausfordert, da dieser seine Frau vergewaltigt hat.

Wir fanden ihn insgesamt gut gemacht und ja, es war schon etwas seltsam, dass niemand von den Darstellern Französisch sprach, aber unserer Meinung nach war das eine der besten Rollen Matt Damons. Endlich musste er auch mal schauspielerisch etwas leisten. Sein Kumpel Ben Affleck hat als schmieriger Graf ebenfalls Eindruck hinterlassen. Dazu noch Adam Driver als Antagonist. Jodie Comer kannte ich vorher nicht und sie hat die Ehefrau ebenfalls stark verkörpert.

Insbesondere ab der zweiten Hälfte muss man etwas hart gesotten sein, um das Gesehene nicht zu sehr an sich herankommen zu lassen. Ich packe es am besten in einen Spoiler:
(click to show/hide)

Insgesamt fand ich den Film vielleicht einen Ticken zu lang, aber wer ein insgesamt gut gemachtes Bild des Spätmittelalters sehen will, sollte sich den Film definitiv anschauen.

Seiten: [1] 2 3 ... 10