MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Schon wieder eine Herzattacke!  (Gelesen 1463 mal)

Hasan_Sas

  • Gast
Schon wieder eine Herzattacke!
« am: 08.Februar 2005, 20:44:48 »

Der Torwart des slowenischen Klubs Olimpija Ljubljana, Nedzad Botonjic, hatte am Montag während des Trainings eine Herzattacke erlitten und ist daran gestobern! Der wievielte war das denn jetzt Leute!?!?!?!  :(  :-\

Quelle: sport1.de

http://www.sport1.de/coremedia/generator/www.sport1.de/Sportarten/Fussball/International/Berichte/Sonstiges/fus_20int_20Todesfall_20Slowenien_20mel.html
Gespeichert

LEONIDAS

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Schon wieder eine Herzattacke!
« Antwort #1 am: 08.Februar 2005, 20:50:16 »

Also ihr könnt sagen was ihr wollt das hat irgendeinen anderen grund.
Entweder die kriegen falsche spritzen oder irgendsowas?
Gespeichert

deadeye

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: Schon wieder eine Herzattacke!
« Antwort #2 am: 08.Februar 2005, 21:33:47 »

es gibt noch viel mehr, nicht von jedem wird hier auch berichtet.
vor einem monat z.B. ist ein 24jähriger  kroatischer amateur torwart bei einem hallenturnier an einer herzattacke gestorben.
Gespeichert

Raven

  • Gast
Re: Schon wieder eine Herzattacke!
« Antwort #3 am: 08.Februar 2005, 22:32:40 »

Oft handelt es sich um unerkannte Herzfehler, manchmal auch um bereits erkannte und nicht berücksichtigte. In der Buli spielt mit Asamoah ja auch so ein Kandidat.

Es könnte sich aber auch z.B. um eine Herzbeutelentzündung handeln, die oft ziemlich fies verlaufen kann: man fühlt sich im Rahmen eines leichten Virusinfektes ein bisschen schwach, ist aber hoch gefährdet. Es kann bei hoher Anstrengung in so einem Fall auch zu Herzversagen kommen.

Ist leider eine Konsequenz übertriebenen Fitspritzens.
Gespeichert

Henningway

  • Co-Admin
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
    • HR Lingerie League
Re: Schon wieder eine Herzattacke!
« Antwort #4 am: 08.Februar 2005, 22:43:11 »

Oft handelt es sich um unerkannte Herzfehler, manchmal auch um bereits erkannte und nicht berücksichtigte. In der Buli spielt mit Asamoah ja auch so ein Kandidat.

Es könnte sich aber auch z.B. um eine Herzbeutelentzündung handeln, die oft ziemlich fies verlaufen kann: man fühlt sich im Rahmen eines leichten Virusinfektes ein bisschen schwach, ist aber hoch gefährdet. Es kann bei hoher Anstrengung in so einem Fall auch zu Herzversagen kommen.

Ist leider eine Konsequenz übertriebenen Fitspritzens.

Aber doch nicht zwingend, Raven. Ich kann mir genauso gut vorstellen, daß durch ständige (und zunehmende) körperliche Belastung das Herz dauerhaft an der Leistungsgrenze arbeitet. Wenn dann die arteriellen Gefäße nicht mithalten oder ihre Elastizität eingeschränkt ist, dann resultiert eine Herzatrophie, was beispielsweise bei Foé letztlich zum Tod geführt hat.
Gespeichert
Ordre des chevaliers de quatre-vingt-dix prises.

Raven

  • Gast
Re: Schon wieder eine Herzattacke!
« Antwort #5 am: 09.Februar 2005, 17:37:46 »


Recht hast du.  ;)

Ich habe das so gemeint, daß im Leistungssport öfters gerne mal Krankheiten "übersehen" werden. Der Fall Asamoah ist eben so ein Beispiel: bei Hannover ist er mal im Training zusammengebrochen, es wurde ein Herzfehler festgestellt (ich weiß leider *peinlich* nicht welcher), trotzdem spielt er immer noch auf höchstem Niveau. Kann ja sein, daß der Fehler nicht so dramatisch ist, allerdings kann ich mir das nicht so ganz vorstellen wenn es bereits zu einem Kreislaufzusammenbruch kam.Von operativer Korrektur weiss ich auch nichts.

Ähnlich werden Infekte gerne mal "weggespritzt", statt eine Zwangspause zu verordnen.
Gespeichert

cornerkick

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Schon wieder eine Herzattacke!
« Antwort #6 am: 09.Februar 2005, 17:45:47 »

Und das ist der Fehler! Um gesund auf hochem Niveau bleiben zu können, sollte man seine Krankheiten richtig auskurieren!
Leider machen die VEreine Druck und wollen ihre Leistungsträger so schnell wie möglich wieder auf dem Platz sehen (verständlich?) Es wird total kurzfristig gedacht und keinen interessiert die Zukunft der Spieler in ein paar Jahren.

Meine Oma ist auch an Herzversagen (3 Herzinfarkte!) gestorben (59 JAhre)
Als Grund nannten die Ärzte eine nicht richtig auskurierte Grippe.