MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Attribute und ihre Bedeutung  (Gelesen 60801 mal)

Aachen4ever

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Attribute und ihre Bedeutung
« am: 08.Juni 2010, 20:03:28 »

Habe einen Guide zum FM gefunden in dem unter anderem alle Spielerattribute mit ihrer Bedeutung für das Spiel zusammengefasst wurden. Weil es mich selbst interessiert und ich es für mich eh übersetzt habe will ichs euch nicht vorenthalten.

Der komplette Guide ist H I E R zu finden und ein riesen Dankeschön geht an www.footballmanagerfanboys.net!


Physische Attribute


Ausdauer Kondition (Stamina) > Kondition ist die Fähigkeit eines Spielers eine hohe physische Belastung über einen längeren Zeitraum auszuhalten. Bei den Anforderungen, die an einen Spieler während einer 9 monatigen Saison gestellt werden, bedeutet ein hoher Konditionswert für den Spieler, das er länger Topleistungen bringen kann. Kondition ist gekoppelt mit Grundfitness.

Antritt (Acceleration) > Antritt steht dafür wie schnell ein Spieler seinen Top-Speed (Schnelligkeit) aus dem Stand heraus erreichen kann. Antritt ist deshalb sehr eng mit dem Attribut Schnelligkeit verbunden.

Balance (Balance) > Balance reflektiert einfach wie gut ein Spieler seine Balance mit und ohne Ball halten kann. Mit Ball zeigt es wie gut der Spieler die Balance mit Ball halten kann und wie gut er dabei ist seinen Gegenspielern auszuweichen. Ohne Ball zeigt es wie gut der Spieler die Balance im Zweikampf halten kann oder seine Stabilität wenn er sich dreht oder springt.

Beweglichkeit (Agility) > Beweglichkeit reflektiert wie gut ein Spieler mit plötzlichen Richtungswechseln bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten klarkommt. Beweglichkeit, Antritt, Schnelligkeit und Balance arbeiten in der Match Engine zusammen; besonders wenn der Spieler sich mit dem Ball bewegt.

Grundfitness (Natural Fitness) > Bedeutet wie fit ein Spieler standardmäßig ist - sein Basislevel von Fitness. Es beeinflusst wie viele Spiele ein Spieler auf dem höchsten Level seiner Leistungsfähigkeit nacheinander absolvieren kann bevor er erkennbar müde oder eventuell verletzt wird.

Kraft (Strength) > Kraft ist die Fähigkeit eines Spielers seine körperliche Stärke zu seinen Gunsten gegen den Gegenspieler einzusetzen. Ein Spieler mit einem hohen Kraftwert wird das gegen schwächere Gegenspieler zu seinem Vorteil nutzen können.

Schnelligkeit (Pace) > Während Beschleunigung angibt wie schnell der Spieler seinen Topspeed aus dem Stand heraus erreichen kann, definiert Schnelligkeit den eigentlichen Topspeed. Kondition und Grundfitness entscheiden darüber wie lang der Spieler diesen Topspeed halten kann (sowohl bei einzelnen Spurts als auch über das gesamte Spiel gesehen.

Sprungkraft (Jumping) > Dieses Attribut zeigt auf wie hoch ein Spieler aus dem Stand heraus springen kann.



Mentale Attribute

Aggressivität (Aggression) > Reflektiert die Einstellung des Spielers in Sachen Spielmentalität, ist jedoch kein Gradmesser für Unsportlichkeit. Ein aggressiver Spieler wird voll in jeden Zweikampf gehen, manchmal halt auf Kosten von gelben oder roten Karten. Ein wenig aggressiver Spieler könnte zurückbleiben und in seiner Komfortzone verweilen.

Antizipation (Anticipation) > Wie gut ein Spieler eine Situation vorausahnen und auf sie reagieren kann. Wenn ein Spieler hier einen hohen Wert hat kann er das Spiel besser lesen und schneller als andere auf Situationen reagieren. Dieses Attribut ergänzt sich gut mit Ohne Ball (Off the Ball).

Einfluss (Influence) > Einfluss ist die Fähigkeit des Spielers auf Situationen oder andere Spieler ohne besonderen Aufwand einzuwirken. Spieler mit hohem Einflussattribut sind Anführer auf dem Platz und Mitspieler werden sich um sie sammeln.

Einsatzfreude (Work Rate) > Reflektiert die Einstellung des Spielers zu harter Arbeit. Ein hoher Wert stellt sicher das der Spieler von Anfang bis Ende Vollgas gibt, allerdings braucht er die physischen Attribute um das durchzuhalten. Nichtsdestotrotz ist es eine hervorragende Eigensschaft.

Entscheidungen (Decisions) > Die Eigenschaft des Spielers größtenteils korrekte Entscheidungen zu treffen. Dieses Attribut ist auf allen Positionen wichtig, jedoch am wichtigsten für Innenverteidiger und Mittelfeldspieler, da diese häufig in Ballbesitz sind und viele verschiedene Möglichkeiten haben den Ball weiterzuleiten.

Flair Intuition (Flair) > Ein natürliches Talent für gelegentliche kreative Unberechenbarkeit. Ein Spieler mit viel Intuition wird in jedem Team ein Schlüsselspieler in der Offensive sein, gleichzeitig benötigt er allerdings taktische Einschränkungen um gute Leistungen zu zeigen. Intuition und Kreativität arbeiten gut zusammen.

Konzentration (Concentration) > Ein hoher Wert hier bedeutet der Spieler kann sich länger stark konzentrieren und auch spät im Spiel noch so reagieren wie zu Beginn. Ein niedriger Wert kann dazu führen das Spieler den Überblick verlieren und in entscheidenden Situationen Fehler begehen.

Mut (Bravery) > Wie engagiert und mutig ein Spieler ist. Mutige Spieler riskieren eher Verletzungen in Situationen wo mental schwache Spieler eher zurückweichen würden. Mutige Spieler gehen dahin wo es weh tut und geben alles für ihr Team.

Nervenstärke (Composure) > Die Zuverlässigkeit von Geist und Fähigkeiten, vorzugsweise mit Ball. Wenn sich einem Spieler eine Riesenchance bietet oder er defensiv stark unter Druck steht wird er bei einem hohen Wert die Nerven behalten und häufig intelligente Entscheidungen treffen von denen sein Team profitiert.

Ohne Ball (Off the Ball) > Die Bewegung des Spielers ohne Ball. Ähnlich wie Antizipation meint dies, wie gut ein Spieler (insbesondere Angreifer) eine Situation einschätzen kann um sich dann ohne Ball so freizulaufen das er in einer gefährlichen Positon angespielt werden kann.

Stellungsspiel (Positioning) > Stellungsspiel ist die Fähigkeit des Spielers eine Situation zu lesen und sich während der Entstehung so zu postieren das er bestmöglich reagieren kann. Antizipation wird ihm im ersten Moment helfen, im Hinblick auf seine Position kommt es jedoch dann auf dieses Attribut an. Ein höheres Rating wird sicherstellen das der Spieler sich der Situation angemessen postiert.

Teamwork (Teamwork) > Wie gut der Spieler taktischen Anweisungen folgt und mit seinen Teamkollegen zusammenarbeitet. Ein Team voller Spieler mit gutem Teamwork arbeitet besser als Einheit zusammen. Spieler mit niedrigen Werten können nachlässig sein und sich nicht ins Team integrieren.

Übersicht Kreativität (Creativity) > Die Fähigkeit des Spielers den Blick für mögliche Spieleröffnungen zu haben, nicht diese zwingend auch zu nutzen. Ein Spieler mag fähig sein einen Vorteil zu sehen, benötigt dann aber auch die technischen Fertigkeiten um diesen zu nutzen.

Zielstrebigkeit (Determination) > Eine Voraussetzung für Erfolg. Zielstrebige Spieler werden alles geben um zu gewinnen. Verbunden mit Mut - Spieler mit hohem Wert bei Mut werden gleichzeitig einen hohen Wert in Zielstrebigkeit haben und umgekehrt.


 
Technische Attribute

Abschluss (Finishing) > Die Fähigkeit des Spielers den Ball ins Netz zu hauen wenn sich die Chance ergibt. Ein Spieler mit hohem Wert wird überwiegend bei Schussversuchen das Tor treffen. Verglichen mit einem Spieler mit niedrigem Wert wird er jedoch auch die Stelle finden wo der Torwart nichts ausrichten kann. Abschluss ist rein die Fähigkeit des Spielers einen präzisen Schuss abzuliefern - Nervenstärke und Entscheidungen haben dann Einfluss darauf ob der Spieler beständig Tore erzielt.

Ballannahme (First Touch) > Wie gut die Ballannahme des Spielers ist wenn er in Ballbesitz kommt. Ein hoher Wert stellt sicher das der Spieler den Ball schnell unter Kontrolle bringen und ihn in eine für sich gute Position bringen kann. Spieler mit niedrigem Wert werden Schwierigkeiten bei der Ballkontrolle haben und werden bei gegnerischem Pressing anfällig für Ballverluste.

Deckung (Marking) > Wie gut Spieler, vorwiegend defensive, den Gegenspieler decken. Deckung alleine wird den Spieler einen guten Job machen lassen wenn der Wert hoch ist, aber denk daran das andere Attribute (Kraft, ohne Ball, Antizipation) ebenso eine Rolle für die Effektivität spielen wie der Körperbau (Größe, physische Werte) der beiden Kontrahenten.

Dribbeln (Dribbling) > Die Fähigkeit des Spielers mit dem Ball zu dribbeln. Dribbling bezeichnet einfach sein Können mit dem Ball am Fuß - Antritt, Beschleunigung, Beweglichkeit und Balance werden das Dribbling in verschiedenem Umfang unterstützen und obwohl ein hoher Dribblingwert dem Spieler in verschiedenen Situationen helfen wird reicht er nicht allein um am Gegenspieler vorbeizukommen. 

Ecken (Corners) > Diese Attribut gibt an wie gut ein Spieler bei der Ausführung von Ecken ist. Vorteile aus Standardsituationen zu ziehen ist sehr wichtig und einen Spieler zu haben der fähig ist den Ball in Schlüsselpositionen zu spielen ist sehr nützlich.

Elfmeter (Penalty Taking) > Das Können des Spielers vom Elfmeterpunkt. Ein Spieler mit hohem Wert wird sicherer und fähiger beim Strafstoß sein.

Flanken (Crossing) > Die Fähigkeit des Spielers den Ball gezielt von den Außenbahnen in den Strafraum zu spielen.

Freistöße (Free Kick Taking) > Wie gut der Spieler bei der Ausführung von Freistößen ist. Das bezieht sich sowohl auf direkte Freistöße als auch auf Hereingaben von den Außenbahnen oder aus der Tiefe. Ein Spieler der geübt in der Ausführung von Freistößen ist kann sehr wertvoll sein . Fünf Tore und 5 Vorlagen nach Freistößen können ein großer Bonus sein.

Kopfballtechnik (Heading) > Das Können des Spielers in der Luft. Kopfballtechnik bezieht sich auf alle Situationen und ist nur die Fähigkeit des Spielers einen Kopfball vernünftig auszuführen. Sprungkraft, Größe (und zu einem kleinen Teil Kraft) spielen in Verbindung mit Kopfballtechnik eine große Rolle um das Attribut voll zu nutzen.

Passen (Passing) > Wie gut der Spieler beim Passen des Balls ist. Seine Technik und sein Können entscheiden seinen Erfolg bei Pässen über längere Distanz.

Tackling (Tackling) > Wie erfolgreich der Spieler beim Tackling ist ohne dabei ein Foul zu begehen. Spieler mit einem hohen Wert werden konstant fair den Ball gewinnen und fähigere Defensivspieler sein.

Technik (Technique) > Technik bezeichnet die technische Qualität des Spielers - wie sicher sie mit dem Ball umgehen. Ein Spieler mit hohem Wert hat es leichter einen trickreichen Pass oder Flügelwechsel zu spielen als ein technisch weniger begabter Spieler. Technik hat wiederum Einfluß auf eine Reihe technischer Attribute. Schlechte Technik hält einen Spieler klein.

Weite Einwürfe (Long Throws) > Die Fähigkeit des Spielers weite Einwürfe auszuführen aus denen sich im Angriff Vorteile ergeben (Einwurfflanken).

Weitschüsse (Long Shots) > Das Können des Spielers bei Schüssen aus der Distanz - außerhalb des Strafraums. Weitschüsse werden nicht von anderen Attibuten beeinflusst, allerdings gibt es PPMs die sich mit dem Attribut ergänzen.



Torhüter Attribute


Abschlag (Kicking) > Das physische Können des Torhüters den Ball abzuschlagen. Dies beeinflusst nur die Distanz die er beim Abschlag erreichen kann. Passen und Technik entscheiden über die Präzision seiner Abschläge.

Abwurf (Throwing) > Wie gut die Verteilung des Torwarts beim Abwurf ist. Ein hoher Wert wird die Präzision seiner Abwürfe steigern - Kraft entscheidet über die Länge die er erreichen kann.

Eins gegen Eins (One on Ones) > Die Fähigkeit des Torhüters in Duellen Mann gegen Mann gut auszusehen. Ein hoher gibt dem Spieler das Selbstverttrauen diese Situation für sich zu entscheiden.

Exzentrizität (Eccentricity) > Dieses Attribut steht für die Wahrscheinlichkeit das der Torhüter etwas unerwartetes macht und sich nicht wie ein typischer Torhüter verhält. Dribblings außerhalb des Strafraums sind für einen Torhüter mit hohem Wert gewöhnlich.

Fausttendenz (Tendency to Punch) > Dies entscheidet darüber ob ein Torhüter den Ball fängt oder ihn lieber sicher wegfaustet. Ein Torhüter mit hohem Wert wird den Ball eher wegfausten, auch wenn es möglich wäre ihn zu fangen.

Halten (Handling) > Wie sicher der Torhüter den Ball festhält wenn er eine Parade macht oder einen freien Ball aufnimmt. Gutes Halten ist vor allem bei schlechtem Wetter von Vorteil, aber insgesamt ist ein Torhüter der keine Abpraller zulässt immer wünschenswert.

Herauslaufen (Rushing Out) > Wie gut der Spieler beim verlassen der Linie ist um Steilpässe oder ähnliche Situationen zu bereinigen. Der Torhüter wird dabei von starkem Antritt und Beschleunigung profitieren.

Hohe Bälle (Aerial Ability) > Die Fähigkeit des Torwarts den Ball in der Luft zu beherrschen - sowohl beim Fangen als auch beim Fausten. Spieler mit hohem Wert werden in solchen Situationen sicherer sein. Große Torhüter haben einen Vorteil, das soll jedoch nicht heißen das kleinere Torhüter chancenlos sind.

Kommunikation (Communication) > Wie gut ein Torhüter mit seiner Defensivlinie kommuniziert und die Defensive organisiert. Ein hoher Wert sorgt dafür das die Defensive besser zusammenarbeitet und sichert eine gute defensive Stabilität.

Reflexe (Reflexes) > Die Stärke des Torhüters bei Glanzparaden. Wenn er einen hohen Wert hat ist die Wahrscheinlichkeit größer das er bei einer unvorhersehbaren Aktion erfolgreich reagiert und sich in den Spielhighlights wiederfindet.

Strafraumkontrolle (Command of Area) > Dies beeinflusst wie gut der Torhüter im Strafraum die Führung übernimmt und mit seiner Defensivlinie zusammenarbeitet. Ein Torhüter der seinen gesamten Strafraum unter Kontrolle hat (hoher Wert) wird nach seinem Instinkt handeln und gefährliche Situationen (speziell Flanken) bereinigen. Beachtet aber das der Wert nur die Neigung des Torhüters erhöht Bälle im Strafraum abzufangen, nicht das er auch immer erfolgreich dabei ist.


Außerdem gibt es bei Torhütern noch die Attribute Ballannahme, Elfmeter und Freistöße. Diese wurden bereits bei den technischen Attributen erklärt.

Versteckte mentale Attribute
Anpassungsfähigkeit (Adaptability) > Dieses Attribut erfüllt nur einen Zweck. Es besagt, wie gut sich der Spieler in einem Land einleben kann, das nicht seiner Nationalität entspricht. Ein Wert von 1 erzeugt ein immer wiederkehrendes Heimweh, eine 20 bedeutet, dass ein mitteleuropäischer Spieler sich auch bei einem Eingeborenenstamm im tiefsten Amazonasdschungel wohlfühlen würde.

Ehrgeiz (Ambition) > Ziemlich selbsterklärend. Wie ehrgeizig wird ein Spieler sein Ziel verfolgen, um der beste / ein besserer Spieler zu werden. Außerdem hat es natürlich Einfluss auf seine Wechselabsichten. Mit einem hohen Wert wird ein Spieler viel eher versuchen, den Schritt zum nächst größeren Verein zu gehen. Zudem hat das Attribut Einfluss auf das Spielerverhalten in bestimmten Situationen eines Spieltags (beispielsweise bei einem Pausenrückstand).

Streitlust (Controversy) > Streitlust umschreibt es nur unzureichend. Vielmehr geht es um die Lust des Charakters, sich abseits des Platzes auffällig zu verhalten. Seien es unautorisierte Interviews, abfällige Äußerungen über Mitspieler/Trainer oder sonstiges kontroverses Verhalten (zum Beispiel das ständige Beschweren über Schiedsrichter). José Mourinho ist sicher ein Musterbeispiel für einen Charakter mit einem sehr hohen Controversy-Wert.

Loyalität (Loyalty) > Wie loyal jemand zu seinem Club, Trainer oder seiner Nationalmannschaft ist. Eigentlich selbsterklärend und selbstverständlich hat dieser Wert einen hohen Einfluss auf die Wechselwilligkeit eines Spielers.

Umgang mit Drucksituationen (Pressure) > Wie gut kommt der Spieler mit Drucksituationen klar (sowohl auf dem Platz als auch außerhalb)? Zusammen mit dem anderen versteckten Attribut für wichtige Spiele (Important Matches) ein guter Indikator für die Willensstärke einer Person. Kann der Spieler dem Druck seitens der Medien und der Fans im Vorfeld einer Begegnung standhalten oder erdrücken ihn die immensen Erwartungen? Natürlich hat das Attribut auch Einfluss auf spezielle Spielsituationen (klassisches Beispiel ist sicherlich das Elfmeterschießen).

Professionalität (Professionalism) > Wie gut der Spieler mit Kritik seitens der Medien, Fans und natürlich des Trainers umgeht und generell die Einstellung des Spielers zu seinem Beruf als Profifußballer. Ein Miroslav Klose oder auch ein Cristiano Ronaldo ist sicherlich ein Musterbeispiel für einen vollkommen auf den Fußball fokussierten Profi, der kein Training auslässt und jedes Freundschaftsspiel ernstnimmt. Negative Beispiele gibt es sicher einige, man sehe sich nur mal in den hiesigen Kreisligen um. ;)

Fairplay (Sportsmanship) > Wie sehr eine Person einen fairen Umgang mit dem Gegner zeigt, sowohl auf als auch abseits des Feldes. Ein Wert von 1 würde permanente Schwalben, Zeitschinderei und generell extrem unsportliches Verhalten nach sich ziehen. Man denke an Spieler wie Luis Suarez. Ein Wert von 20 bedeutet hingegen, dass der Spieler auch Nachteile in Kauf nehmen würde, wenn er er sportlich fair bleibt. Ich erinnere hier wieder an Miroslav Klose oder ähnliche Beispiele von Spielern, die ein Handspiel zugegeben haben und somit ein irregulär erzieltes Tor ihrer Mannschaft als solches zugegeben haben und den Schiedsrichter dazu bewogen haben, den Protesten der Gegenspieler nachzugeben.

Temperament > Achtung! Das läuft hier auf eine negative Skala heraus. 20 bedeutet nicht, dass jemand extrem viel Temperament zeigt. Ein Wert von 20 bedeutet, dass ein Spieler auch unter hohem Druck und möglicherweise vor dem Hintergrund massiver Provokationen absolut besonnen bleibt und sein Temperament im Zaum hält. Thomas Schaaf wäre wohl ein gutes Beispiel für einen Charakter, der auch in extremen Situationen fast immer sachlich bleibt. Ein niedriger Wert ist das genaue Gegenteil und trifft wohl auf viele prominente Beispiele zu. Leute mit einem Wert von 1 ticken bei der kleinsten Provokation aus und lassen sich womöglich zu unbedachten Äußerungen hinreißen. Denkt man an die Bundesliga, dann haben Thomas Tuchel und Christian Streich wohl eher niedrige Temperament-Werte.
« Letzte Änderung: 30.Juli 2014, 18:57:22 von Octavianus »
Gespeichert

paulnez

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #1 am: 08.Juni 2010, 20:18:48 »

Super Arbeit !

Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, das zu übersetzen und hier nochmal für alle verfügbar zu machen ;)
Gespeichert
Hubert? Ist der Typ bekannt, der das macht? - Später mal, wenn er 18 wird!

Gamasche

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #2 am: 08.Juni 2010, 21:14:22 »

Auch von mir ein Danke!
Gespeichert
Karma: 1 Danke Mutti!!

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Online Online
    • Co-HR Deutschland
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #3 am: 08.Juni 2010, 22:07:42 »

Super! Das hatte ich schon lange geplant. Schön, dass du mir zuvor gekommen bist. :)
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

Aachen4ever

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #4 am: 09.Juni 2010, 16:27:38 »

Fertig!  ;D

Find ich klasse das es euch interessiert. Immer schön wenn man die Arbeit nicht umsonst macht. ;)

Solltet ihr Verbesserungen haben immer her damit. Ich änder den Text dann dementsprechend um.


@Octa

Du kannst ja nicht alles allein machen! :)



Gespeichert

RolandDeschain

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #5 am: 09.Juni 2010, 16:53:22 »

Klasse, genau danach habe ich gesucht! :)

Mir stellt sich gerade nur eine Frage: Ist Größe also doch wichtig? Ich habe mal irgendwo hier gelesen, dass die Größe des Spielers überhaupt nichts aussagt, nur Attribute, bspw. Kopfballtechnik, Sprungkraft und Balance.
Gespeichert
Do'ee say the world will end in fire or in ice, Gunslinger?"
Roland considered this. "Neither," he said at last. "I think in darkness."

Saxon

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #6 am: 09.Juni 2010, 16:57:51 »

Klasse, genau danach habe ich gesucht! :)

Mir stellt sich gerade nur eine Frage: Ist Größe also doch wichtig? Ich habe mal irgendwo hier gelesen, dass die Größe des Spielers überhaupt nichts aussagt, nur Attribute, bspw. Kopfballtechnik, Sprungkraft und Balance.

Die Größe ist in der Sprungkraft mit eingerechnet, theoretisch springt ein 1,60 m großer Spieler genauso hoch wie ein 1,90 m Mann wenn beide Sprungkraft 16 haben.
Gespeichert
Wir sind die größten der Welt -  FC Lokomotive !

Der Osten sagt Nein zum Produkt Rasenball Leipzig !

Aachen4ever

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #7 am: 09.Juni 2010, 18:38:04 »

Klasse, genau danach habe ich gesucht! :)

Mir stellt sich gerade nur eine Frage: Ist Größe also doch wichtig? Ich habe mal irgendwo hier gelesen, dass die Größe des Spielers überhaupt nichts aussagt, nur Attribute, bspw. Kopfballtechnik, Sprungkraft und Balance.

Die Größe ist in der Sprungkraft mit eingerechnet, theoretisch springt ein 1,60 m großer Spieler genauso hoch wie ein 1,90 m Mann wenn beide Sprungkraft 16 haben.

Du wirst aber in der DB keinen 1,60m Spieler mit Sprungkraft 16 finden weil die Sprungkraft größenabhängig verteilt wird. Gab für die Researcher dazu mal ne Liste welchen Sprungkraftwert (von - bis) man bei welcher Größe nehmen soll. ;)
Gespeichert

sulle007

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #8 am: 09.Juni 2010, 18:40:39 »

Hallo.
Super Beitrag, so eine Übersicht fehlte hier noch!

gruss sulle07
Gespeichert
...einmal Palermo und zurück Aktuelle Story mit Palermo (FM12)

RolandDeschain

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #9 am: 09.Juni 2010, 21:39:53 »

Klasse, genau danach habe ich gesucht! :)

Mir stellt sich gerade nur eine Frage: Ist Größe also doch wichtig? Ich habe mal irgendwo hier gelesen, dass die Größe des Spielers überhaupt nichts aussagt, nur Attribute, bspw. Kopfballtechnik, Sprungkraft und Balance.

Die Größe ist in der Sprungkraft mit eingerechnet, theoretisch springt ein 1,60 m großer Spieler genauso hoch wie ein 1,90 m Mann wenn beide Sprungkraft 16 haben.

Du wirst aber in der DB keinen 1,60m Spieler mit Sprungkraft 16 finden weil die Sprungkraft größenabhängig verteilt wird. Gab für die Researcher dazu mal ne Liste welchen Sprungkraftwert (von - bis) man bei welcher Größe nehmen soll. ;)

Aber müsste das nicht genau andersherum sein? Große Spieler (2m) brauchen ja nicht zwingend hoch springen zu können, um ein Kopfballduell zu gewinnen. Klar ist das schwer zu berechnen, weil dann jeder Zwerg mit Sprungkraft 16 im Vorteil gegenüber dem Riesen mit SK 8 wäre, allerdings könnte man die Größe ja im Prinzip mehr ins Gewicht fallen lassen.
Gespeichert
Do'ee say the world will end in fire or in ice, Gunslinger?"
Roland considered this. "Neither," he said at last. "I think in darkness."

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Online Online
    • Co-HR Deutschland
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #10 am: 09.Juni 2010, 22:05:26 »

Fehlen in der Liste nicht ein paar Attribute? Schnelligkeit habe ich jetzt nicht gesehen. Oder ist sie einfach nicht vollständig?
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

RolandDeschain

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #11 am: 10.Juni 2010, 11:22:30 »

@Octa

Wenn ich das richtig interpretiere, hat er das direkt beim Antritt (Schnelligkeit = Top - Speed) erklärt.
Gespeichert
Do'ee say the world will end in fire or in ice, Gunslinger?"
Roland considered this. "Neither," he said at last. "I think in darkness."

Aachen4ever

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #12 am: 10.Juni 2010, 17:42:13 »

Fehlen in der Liste nicht ein paar Attribute? Schnelligkeit habe ich jetzt nicht gesehen. Oder ist sie einfach nicht vollständig?

Bei Antritt steht mit drin das Schnelligkeit den Topspeed meint. Ich füge das oben noch separat ein. Ansonsten sind alle Attribute in der Liste vertreten.
Gespeichert

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [ST] Michael Eneramo [FM11]
« Antwort #13 am: 24.Januar 2011, 19:22:25 »

mal so als randfrage für was brauch man bitte balance?
einzige was mir einfällt - nicht um fallen - ist im fussball nicht von intresse, bodychecks gibts nicht. bleibt noch sich bei nem kopfball nicht die knochenbrechen weil man "schief" in der uhr hängt - auch nicht wirklich relevant.
alles andere was mir einfällt gehörteher in die beweglichkeit (richtungswechsel etc.).

also was simuliert der FM mit balance?
Gespeichert

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Online Online
    • Co-HR Deutschland
Re: Re: [ST] Michael Eneramo [FM11]
« Antwort #14 am: 24.Januar 2011, 19:26:28 »

http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,11739.0.html
Balance (Balance) > Balance reflektiert einfach wie gut ein Spieler seine Balance mit und ohne Ball halten kann. Mit Ball zeigt es wie gut der Spieler die Balance mit Ball halten kann und wie gut er dabei ist seinen Gegenspielern auszuweichen. Ohne Ball zeigt es wie gut der Spieler die Balance im Zweikampf halten kann oder seine Stabilität wenn er sich dreht oder springt.
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Re: [ST] Michael Eneramo [FM11]
« Antwort #15 am: 24.Januar 2011, 19:51:23 »

Den Begriff mit sich selbst zu erklären hilft ungemein:
Pelpen > Pelpen reflektiert einfach wie gut ein Spieler mit und ohne Ball pelpen kann. Mit Ball zeigt es wie gut der Spieler mit Ball pelpen kann und wie gut er dabei ist seinen Gegenspielern auszuweichen. Ohne Ball zeigt es wie gut der Spieler im Zweikampf pelpen kann oder seine Stabilität wenn er sich dreht oder springt.
Weis nu jemand was Pelpen ist? :P (W.Moers Freunde vor!!  ;) )

Was Balance nun also bewirkt ist also nicht wirklich klar...
Gespeichert

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Re: [ST] Michael Eneramo [FM11]
« Antwort #16 am: 24.Januar 2011, 19:54:53 »

Wenn man weiss, was Balance heisst, ist es wohl klar. Marko Marin hat z.B. keine Balance.
Es geht vorallem darum, wie gut sich ein Spieler auf den Beinen halten kann, wenn er von einem Gegner attackiert wird (Schulter an Schulter).
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Re: [ST] Michael Eneramo [FM11]
« Antwort #17 am: 24.Januar 2011, 20:05:18 »

das hät ich eher in "kraft" gesteckt, mir ist auch noch in keinem spiel untergekommen das nen spieler im zweikampf umgefallen ist.


Edit:
gehört hier aber nur peripher hin könnte nen admin die letzten beiträge in den
http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,11739.0.html
verschieben?
« Letzte Änderung: 24.Januar 2011, 20:11:35 von Tankqull »
Gespeichert

Tankqull

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #18 am: 25.Januar 2011, 12:09:44 »

erstmal danke fürs - hmm wie nennt man das eigentlich :D - das rausschnipseln und hier einfügen.

hätte nun irgendwer nen gutes/verständliches beispiel was im FM unter balance verstanden werden könnte?

ich hab nu extra im FMrte rumgespielt und versucht unterschiede bei einem spieler mit balance 1 und 20 zu erkennen aber irgendwie kann ich zumindest in der 3d darstellung keine unterschiede festmachen, und die abweichung sollte schon ins gewicht fallen. der unterschied zwischen beweglichkeit 1 und 20 ist jedenfals frappierend...
Gespeichert

sulle007

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: Attribute und ihre Bedeutung
« Antwort #19 am: 25.Januar 2011, 16:30:42 »

erstmal danke fürs - hmm wie nennt man das eigentlich :D - das rausschnipseln und hier einfügen.

hätte nun irgendwer nen gutes/verständliches beispiel was im FM unter balance verstanden werden könnte?

ich hab nu extra im FMrte rumgespielt und versucht unterschiede bei einem spieler mit balance 1 und 20 zu erkennen aber irgendwie kann ich zumindest in der 3d darstellung keine unterschiede festmachen, und die abweichung sollte schon ins gewicht fallen. der unterschied zwischen beweglichkeit 1 und 20 ist jedenfals frappierend...
Hallo Tankqull.
Kann sein, das es mit mehreren Faktoren zusammen hängt? Das würde es zumindest erklären, warum man im 3-D Spiel keinen Unterschied sieht...

gruss sulle007
Gespeichert
...einmal Palermo und zurück Aktuelle Story mit Palermo (FM12)