MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM15] Pressing a la Lucien Favre  (Gelesen 12200 mal)

Dagobert

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
[FM15] Pressing a la Lucien Favre
« am: 24.März 2015, 02:31:37 »

Nach der etwas schmerzlichen Niederlage meiner Bayern gestern Abend gegen BMG (Real Life) und der heutigen Diskussion darüber beim Kaffee,
wobei ich das sehr gute Pressing unter Lucien Favre für den etwas harmlos wirkenden Auftritt des FCB verantwortlich gemacht habe und dieses erst mal erklären musste, kam mir die Idee, ob man dieses nicht im FM15 nach bauen könnte.   
Doch um dies zu machen, muss man erst mal verstehen was dieses den genau auszeichnet.

BMG unter Lucien Favre spielt ein ganz anderes Pressing als man das üblicherweise in der BL zu sehen bekommt.
Die meisten Mannschaften in der BuLi spielen ein sehr zugriffsorientiertes Pressing. Das heißt die Spieler versuchen schnell auf den Ballführenden Spieler raus zu rücken ihn unter Druck zu setzen um im Idealfall den Ball zu erobern oder bei Misserfolg danach wieder in die Kette zurück kehren. Dies hat allerdings den Nachteil, dass dadurch die Ketten in Bewegung gebracht werden, was wiederum Lücken reißen kann, welche wiederum durch starke Gegner bespielt werden können.

Lucien Favre verfolgt einen anderen Ansatz. Er lässt ein sehr passives, leitendes Mittelfeldpressing praktizieren. Die Passoptionen werden zugestellt und der Ballführende Spieler wird nicht aggressiv angelaufen, sondern nur lose gestellt. Dem Gegner bleibt nur der Risikopass zwischen die Ketten oder eben der Rückpass. Wenn allerdings ein Spieler zwischen den Linien den Ball bekommt, ziehen sich die Spieler um ihn herum eng zusammen und drücken ihn, bzw. den Ball, wieder aus dem gefährlichen Bereich, oder erobern den Ball.

Doch nun genug der grauen Theorie, solange wollte ich gar nicht Philosophieren  ;)

Hier die Taktik und die dazu gehörigen TI und PI´s

Als Beispiel dient meine letztes Spiel in der CL Gruppenphase gegen FC Kopenhagen zu Hause.

Formation vor Spielbeginn:     TI:
           

Bei den PI beschränke ich mich auf das Pressing:
Stürmer:          Weniger Pressing
Mittelfeld:        Viel weniger Pressing
Abwehr:           Mehr Pressing

Und so sieht das dann im Spiel aus:
Schwarz sind die Ketten,
Rot Pässe des Gegners,
Blau meine (wichtigen) Laufwege und
Lila die Spieler die sich zusammen ziehen würden falls ein Gegner in diesem Bereich den Ball bekommt.

Scene 1:
Nach einem Einwurf für den Gegner. Deswegen die Verschobene Mittelfeldkette(1).
Redsted spielt auf Delaney(2). Schweinsteiger lauft lose an(3). Der Ball kommt in den Zwischenlinienraum(4). Boateng und Thiago ziehen sich zusammen und erobern den Ball (5).

            

Scene 2:
Zivkovic verliert den Ball -> Umschaltmoment. Die ketten sind gestaucht, aber trotzdem erkennbar(1). Jorgensen spielt einen Steilpass in den gefährlichen Bereich(2). Ein Dribbling wäre aussichtslos, 21, 27 und 28 lassen sich fallen, 17 Boateng rückt aggressiv raus und Schweinsteiger füllt das Loch. 6 und 7 Pressen rückwärts (3). Boateng und Thiago stoppen den Angriff und die Ketten stehen (4). Boateng geht in die Kette zurück und Schweinsteiger auf seine Position. Situation geklärt und das Spiel beginnt von vorne. Was Thiago da macht weiß nur er selbst :o (5).

            

Spielstatistiken:
   

Analyse:
         

Wie man aus der Analyse und der Statistik entnehmen kann wird der Großteil der Schüsse aus der Distanz abgegeben oder geblockt. Die 13 Schüsse gesamt sind also relativ zu sehen. Der Gegner hatte über 90 min nur eine halb Chance, auch bei kompletter Spielbetrachtung.
Durch das lose Pressing in erster Reihe werden weniger Fouls gezogen und diese sind ein gutes Stück außerhalb des 16ers. Nur Zwei Fouls wurden durch Spieler der Abwehrkette begangen. Keines im letzten Drittel, eines sogar im gegnerischen 16er.
Im letzten Drittel wurde nur ein Zweikampf verloren.
Auch die große Zahl der grünen Punkte bei abgefangene Pässe zeigt die Effektivität des Pressings im Zwischenlinienraum welches häufig einfaches aufsammeln des Balls zur folge hat.

Falls der Einwand aufkommen sollte, dass war aber nur Koppenhagen, so kann ich die nächsten Tage noch die Statistiken oder Analysen weiterer Spiele nachreichen. Das war eine detaillierte Analyse des Pressings, welche ich nicht für alle Spiele machen werde, sorry  ;)

Nun freue ich mich über Anregungen und Kritik.

Ich würde es begrüßen wenn wir uns in diesem Beitrag über andere Pressing Arten und deren Umsetzung im FM15 unterhalten könnten.

Gespeichert
Ständig am tüfteln und grübeln über noch "bessere" Taktiken / Formationen

Lupus Immortalis

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #1 am: 24.März 2015, 02:55:54 »

Schaut gut aus auf den ersten Blick. Da ich aktuell auch mit Bayern spiele und meine Taktik gerade ein bisschen den Bach runtergeht, werde ich das mit dem Pressing mal austesten und dir dann, sobald ich ein paar Spiele gemacht habe, ein Feedback geben. :)
Gespeichert
Panini-Ersteller

sgevolker

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #2 am: 24.März 2015, 10:29:42 »

Hi,

wenn ich es richtig verstehe, ist die Idee dahinter nicht zu früh zu pressen, sondern erst in der eigenen Hälfte. Idealerweise spielt man dann schnell nach vorne und nicht auf Ballbesitz wie Du es mit Bayern machst. Mit denen lann man das natürlich auch so machen. Ich probiere das mal mit einem 08/15 Team aus, mal schauen was da für Ergenisse herauskommen.

Dagobert

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #3 am: 24.März 2015, 11:04:16 »

Wo das Pressing beginnt hängt von der Höhe deiner Devensivlinie ab. Ich habe diese eher tief, weil sich die Gegner vom FCB eher hinten rein stellen und ich beim angreifen etwas mehr platz haben möchte. Aber mit einer höheren DL und Konter TI hat man eher den echten BMG fussball.
Mir ging es einerseits um das Prinzip und ob das überhaupt umsetzbar ist.
Andererseits steht damit die defensive meines Erachtens deutlich stabiler. Man zwingt durch die Passivität den Gegner zu einer Entscheidung und gleichzeitig haben die Verteidiger Zeit sich zu positionieren. Man lässt zwar relativ viele Schüsse zu aber aus ungefährlichen Regionen. Und was für mich sehr entscheidend ist, man zieht viel weniger Fouls.
Natürlich ist das keine Option wenn man in den letzten 10 Minuten noch ein Tor schießen muss und der Gegner sich zeit läßt.
Der test mit einem kleinen Team kommt später wenn ich noch ein paar andere Sachen ausprobiert habe, die ich dann in einem neuen Save zusammen führe. Also würde ich mich über Feedback mit kleineren Teams und schnellem Umschaltspiel freuen. Dafür dürfte es optimal sein.
Gespeichert
Ständig am tüfteln und grübeln über noch "bessere" Taktiken / Formationen

Tery Whenett

  • Nationalspieler
  • *****
  • Online Online
    • Taktiktüftler
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #4 am: 24.März 2015, 11:14:55 »

Wow, das sieht richtig gut aus. Ich mag es, wenn man sich an realen Vorbildern orientiert - auch wenn der Anlass aus Bayernsicht kein erfreulicher war :)
Gespeichert
FM18 im Preisvergleich +  neue Features | FM.Z Cup 2017 - Jedes Team ein echter Gegner. | FM.Zweierkette - Guides & Inspiration zum Football Manager

Dagobert

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #5 am: 24.März 2015, 11:21:49 »

Erst mal danke für die Blumen  ;)
Naja das Ergebnis ist zu verschmerzen, der Ausfall von robben wiegt viel schwerer.
Darüber hinaus fand ich das Pressing von BMG schon immer sehr interessant. Und Ehre wem Ehre gebührt
Gespeichert
Ständig am tüfteln und grübeln über noch "bessere" Taktiken / Formationen

sgevolker

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #6 am: 24.März 2015, 21:56:18 »

So, hab es gleich mal ausprobiert. Spiele allerdings 4-1-2-2-1, für 4-4-2 fehlen mir die Spieler.
Ich spiel mit dem FC Eindhoven (nicht PSV!), mittelprächtige Mannschaft in den Niederlanden gegen dem KV Mechelen, 4. in Belgien. Erste Halbzeit 3:0 Führung, null Torschüsse für Mechelen, permanent Überzahl im Mittelfeld. Entstand dann 4:0. Sehr interessante Taktik, werde ich mal für den Rest der Saison weiter ausprobieren.

Dagobert

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #7 am: 25.März 2015, 09:04:17 »

Danke für das Feedback. Wie läßt du in Ballbesitz spielen? Aggressiv auf Konter nach Ballgewinn oder langsamer Aufbau? Und wie hoch steht deine DL?
Versuch gerade auf der Basis eine aggressives Umschaltspiel auf zu ziehen, will aber noch gar nicht klappen.
Bin aber bei Konterspiel allgemein sehr unbedarft  ;)
Gespeichert
Ständig am tüfteln und grübeln über noch "bessere" Taktiken / Formationen

RoyalBlue

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #8 am: 25.März 2015, 09:56:09 »

Sehr interessanter Thread!
Habe auch mal einen ähnlichen Ansatz verfolgt, bin dabei aber grandios gescheitert  ;D habe damals  ein passives (Mittelfeld-)Pressing im 4-4-2 spielen wollen. Mein größtes Problem war dabei die Unterzahl im Zentrum, da ja sobald die Stürmer überspielt sind die beiden Zentralen einen sehr großen Raum decken müssen. Vor allem die hohen Aggressivitätswerte meiner ZMs sind mir wohl zum Verhängnis geworden. Wie sehen die Werte denn bei Alonso und Schweinsteiger aus?


Und wo wir gerade schon beim Thema sind. Hast du dich schon intensiver mit dem Gegenpressing im FM beschäftigt? Ich finde die Einstellungen fürs Pressing im FM allgemein höchst unzureichend, beim Gegenpressing ist es noch schlimmer. Hast du da schon funktionierende Taktiken entwickelt?
Gespeichert

Dagobert

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #9 am: 25.März 2015, 18:56:32 »

Das 4-4-2 ist auch nicht in Stein gemeißelt. Ja nach Gegner und Raum den ich habe kommt auch ein 4-4-1-1 oder 4-1-4-1 zum Einsatz.
Die Werte sind bei Alonso und Schweinsteiger bei 15. Martinez hat 18. Der rückt in der Tat auch etwas aggressiver raus. Aber nicht so dass es alles kaputt macht.
Beim Thema Gegenpressing bin ich noch nicht weiter gekommen. Habe mal im 4-1-4-1 die vorderen 5 auf viel mehr Pressing gestellt und die TI auch. Dazu Angriff als Mentalität. Gefährliche Angriffe durch hohen Ballgewinn, Fehlanzeige.
Maximal wird der Gegner zu mehr langen Bällen gezwungen, welche dann hoffentlich leichte Beute für die IV sind.
Gespeichert
Ständig am tüfteln und grübeln über noch "bessere" Taktiken / Formationen

Arnold77

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #10 am: 26.März 2015, 08:04:24 »


Beim Thema Gegenpressing bin ich noch nicht weiter gekommen. Habe mal im 4-1-4-1 die vorderen 5 auf viel mehr Pressing gestellt und die TI auch. Dazu Angriff als Mentalität. Gefährliche Angriffe durch hohen Ballgewinn, Fehlanzeige.
Maximal wird der Gegner zu mehr langen Bällen gezwungen, welche dann hoffentlich leichte Beute für die IV sind.

Also gefährlich Angriffe durch Ballgewinn konnte ich so auch noch nicht feststellen. Jedoch vermehrte Ballgewinne durch die vermehrten langen Bälle der Gegner.
Nur es sind es nicht so viele, wie ich erhofft habe. Die Gegner schaffen es häufig mit wenigen Pässen sich zu befreien ohne den Ball zu verlieren.
Definitiv ist einer der Gründe, dass ich mit meinem 4-2-3-1 eher defensiv ausgerichtet bin und natürlich mit meinen 4 Offensiven nicht wirklich, sozusagen lückenschließend, pressen kann.
Gespeichert

Dagobert

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #11 am: 26.März 2015, 09:53:29 »

Ja das Problem kenne ich. Siehe meinen anderen Beitrag.
Aber ich gebe nicht auf, zumindest ein nicht zu gestrecktes Angriffspressing hin zu kriegen.
Vielleicht kann mir jemand sagen wie ich vermehrt Konter fahren kann und wie ich dazu im 4141, 4411, oder 442 die rollen verteilen könnte. TI natürlich auch.
Bekomme das kontern nicht hin.
Gespeichert
Ständig am tüfteln und grübeln über noch "bessere" Taktiken / Formationen

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #12 am: 26.März 2015, 11:11:25 »

Sehr interessanter Thread und ich finde schon, dass du das taktisch ordentlich umgesetzt hast. Der FM ist in Sachen Pressing noch nicht so weit fortgeschritten, dass man solch relativ komplizierten Modelle perfekt umsetzen könnte. Der Pressingansatz ist im FM weiterhin eher individualistisch und nicht kollektivistisch ausgeprägt. Wie man aus dem Real Life weiss, kommen die Engländer erst so ganz langsam hinter dieses Thema. ;)

Frühe Ballgewinne kann ich seit dem Winterpatch allerdings schon verzeichnen, allerdings sehr unregelmäßig. Meine Stürmer gewinnen doch ab und zu mal den Ball am gegnerischen Strafraum und generieren so gute Torchancen. Auch Ballgewinne im Mittelkreis mit anschließenden Umschaltaktionen konnte ich bereits bewundern.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Dagobert

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #13 am: 26.März 2015, 12:30:45 »

Ja das mit den Engländern stimmt. Das es beim FM nicht Pressing sondern close down heißt legt die Vermutung nahe das es sich dabei gar nicht um Pressing im eigentlichen Sinne handelt, weil zumindest das Wort kennen die Tommys.
Für Gegenpressing gibt es dagegen nicht mal einen Fachausdruck  :o
Auch fehlt mir die Möglichkeit die Stürmer in die defensiv Arbeit ein zu beziehen. Und wenn ich ohne Stürmer spiele, laufen sie die IV nicht mehr an. Es ist zum Mäusemelken.
Gespeichert
Ständig am tüfteln und grübeln über noch "bessere" Taktiken / Formationen

Tery Whenett

  • Nationalspieler
  • *****
  • Online Online
    • Taktiktüftler
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #14 am: 26.März 2015, 12:40:50 »

Immerhin gibts mittlerweile counterpressing, zumindest lese ich das mittlerweile recht häufig in englischsprachigen Artikeln. Ob der durchschnittliche Fernsehexperte das kennt, weiß ich aber nicht. Hat sich dennoch ein bisschen was getan innerhalb der letzten eins, zwei Jahre.

Ich denke, im FM heißt es Close Down, weil das mehr den individuellen Einsatz des Spielers regelt als das kollektive Arbeiten gegen den Ball. Wie Dr. Gonzo geschrieben hat: ist halt noch sehr individualistisch. Letztlich erhöht Close Down More ja nur den Radius des Raumes, den ein Spieler abzudecken hat - also wie früh er den Zweikampf sucht/einen Spieler angreift. Leitendes Pressing, das Zustellen von Passoptionen durch Mitspieler, Nutzen von Deckungsschatten beim Anlaufen usw fehlt ja alles bzw ist wenig beeinflussbar.
Gespeichert
FM18 im Preisvergleich +  neue Features | FM.Z Cup 2017 - Jedes Team ein echter Gegner. | FM.Zweierkette - Guides & Inspiration zum Football Manager

Dagobert

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #15 am: 26.März 2015, 15:21:41 »

Ja leider. Gerade das leiten durch die Stürmer und das anlaufen der IV (bevorzugt des limitierten) mit Deckungsschatten wäre schon schon. Von mir aus auch nur in den Gegner Anweisungen.

Werde heute Abend mal was neues versuchen. Denke da an ein 4321 Tannenbaum mit auf die aussen lenken und Pressingfalle und schnellem Umschaltspiel auf einen ZS als KoS  (u).
Aber dazu muss ich erst mal das Kontern an sich verstehen  ;)
Gespeichert
Ständig am tüfteln und grübeln über noch "bessere" Taktiken / Formationen

Tery Whenett

  • Nationalspieler
  • *****
  • Online Online
    • Taktiktüftler
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #16 am: 26.März 2015, 15:49:53 »

Was verstehst du nicht am Kontern? Wie man es aufbaut? Wann ein Konter ausgelöst wird?
Gespeichert
FM18 im Preisvergleich +  neue Features | FM.Z Cup 2017 - Jedes Team ein echter Gegner. | FM.Zweierkette - Guides & Inspiration zum Football Manager

Dagobert

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #17 am: 26.März 2015, 16:54:22 »

Was ich einstellen muss bei den TI und wie ich dazu am besten die Formation auswähle. Auch das Auslösen ist unklarer geworden. Früher hatte ich noch den Hacken, um es früher als normal zu starten. Will eigentlich ein schnelles Umschaltspiel wie Dortmund in den besten Jahren erzeugen, aber dazu muss ich erst mal das Kontern in seiner Gesamtheit verstehen. Hohes Tempo und direkter Passen ist mir klar. Hab damit auch schon Erfolg gehabt, aber gegen Ende der Partie wenn der Gegner alles nach vorne wirft. Da ist das leicht. Aber von der ersten Minute an so zu spielen, wie das geht, würde ich gerne wissen. Also eine reine Kontertaktik als wenn ich gegen einen viel stärkeren Gegner spielen würde.
Gespeichert
Ständig am tüfteln und grübeln über noch "bessere" Taktiken / Formationen

Tery Whenett

  • Nationalspieler
  • *****
  • Online Online
    • Taktiktüftler
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #18 am: 26.März 2015, 21:43:23 »

Dortmund hat ja eher Umschaltspiel praktiziert als Konterspiel - das unterscheidet sich vom Setup deutlich. Dortmunds Spielweise ist ist FM meines Erachtens auch echt schwierig umzusetzen, weil da der Umschaltmoment oft durch erfolgreiches Pressing ausgelöst wird.

Das klassische Konterspiel basiert erstmal darauf, dass man sicher steht, kein Risiko geht und den Gegner rauslockt um dann schnell in die Räume zu spielen. Dazu sind gerade stationäre Spielertypen gut geeignet (Poacher, TM, ...). Ein TM-Kontersystem dürfte reativ leicht umzusetzen sein: Vorne physisch starke Kante, ein DLP auf der Sechs, viele Läufer, auf die der TM ablegen kann. Dazu relativ tief stehen.

Ohne TM ginge das auch mit einem DLFs oder einem Engache vielleicht.
Gespeichert
FM18 im Preisvergleich +  neue Features | FM.Z Cup 2017 - Jedes Team ein echter Gegner. | FM.Zweierkette - Guides & Inspiration zum Football Manager

Dagobert

  • Hobbyspieler
  • **
  • Offline Offline
Re: [FM15] Pressing a la Lucien Favre
« Antwort #19 am: 26.März 2015, 22:58:09 »

Okay Danke schon mal. Werde es bei Gelegenheit mal ausprobieren.
Das zwischen Umschaltspiel a la Dortmund und Kontern ein großer Unterschied besteht ist mir klar und das eins zu eins im FM um zu setzten dürfte unmöglich sein.
Hatte gehofft, mit dem Pressing das ich oben beschrieben habe in Verbindung mit Konterspiel, was Rollen und TI angeht, ein wenigstens annähernd ähnliches Ergebniss zu erziehlen.
Deswegen wollte ich erst mal ein funktionierendes Konterspiel haben, damit ich die dort erlernten Mechanismen mit dem Pressing kombinieren kann.
Gespeichert
Ständig am tüfteln und grübeln über noch "bessere" Taktiken / Formationen