MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM19] 10 years a ... who cares  (Gelesen 2137 mal)

Duckn

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
[FM19] 10 years a ... who cares
« am: 01.März 2019, 23:50:28 »



Nachdem ich von einer nicht näher bestimmten Person gewzungen wurde eine neue Story zu starten, soll diese nun folgen.
Vorab, hier wird es eher unregelmäßig vorwärts gehen. Studium und weitere private Dinge kosten nun Mal Zeit.
Daher hab ich mir auch sehr viel Mühe gegeben die Chroniken dieses großartigen Vereins niederzuschreiben.
Leider ist der Stand ein bisschen veraltet und kann unter folgendem Link nachgelesen werden: Ein Klick und weg!
Aber das soll es nun für heute gewesen sein. In den nächsten Tagen, Wochen, und gegebenfalls Monaten mehr.

Matiasu

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #1 am: 02.März 2019, 16:21:58 »

Ich wusste das die nicht genannte Person noch jemanden dazu zwingt. Gut das du es machst, muss ich nicht. :laugh: Freu mich!
Gespeichert

Céline Dion

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #2 am: 02.März 2019, 20:12:40 »

Ich wusste das die nicht genannte Person noch jemanden dazu zwingt. Gut das du es machst, muss ich nicht. :laugh: Freu mich!

Ich kann nur sagen, die nicht genannte Person ist sehr nett und würde niemanden zu etwas zwingen.  :laugh:
Gespeichert
Ehemalige Namen:
lehnerbua (09/2015 - 12/2018)

Duckn

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #3 am: 04.März 2019, 17:27:54 »



Los geht’s! Neben neuen Mitarbeitern verpflichten wir zu Beginn zwei junge Spieler, die Vereinslos waren. Zé Maria wird bei den Amateuren spielen, während Mak Varesanovic bei der ersten bleiben und nur für Spielpraxis bei den Amateuren Zeit verbringen wird.

 


Damit sieht das Team folgendermaßen aus:


Im Tor ist Richard Strebinger unsere klare Nummer 1. Tobias Knoflach ist dahinter der Ersatzmann, während Paul Gartler das Tor der Amateure hüten wird. Unser großes Talent Nikolas Polster wird bei der U18 weiter Erfahrung sammeln, trainiert aber bei uns mit.


In der Verteidigung sind wir Zentral breit aufgestellt. Mateo Barac, Christopher Dibon und Mario Sonnleitner sollen unsere Stützen sein, aber auch Maximilian Hofmann wird genügend Einsatzzeit bekommen. Leo Greiml wird bei Ausfällen oder Sperren einspringen, aber ansonsten die meiste Zeit bei den Amas spielen. Maximilian Jaindl ist nur für Trainingszwecke bei uns, spielt aber nur bei der U18. Auf der rechten Seite gibt es ein schönes Duell zwischen dem Youngster Mert Müldür und Stephan Auer, während links sich Boli Bolingoli und Marvin Potzmann abwechseln werden. Bei beiden Außenpositionen wird es zur regelmäßigen Rotation kommen.


Auch im Mittelfeld gibt es auf der zentralen Position ein Überangebot. Mit Manuel Martic kann ich derzeit wenig anfangen, auch von Verletzungen geplagten Ivan Mocinic würde ich mich gerne trennen, besonders da er das zweit meiste Gehalt verdient, leider lehnte er zwei Angebote ab, und somit bleibt er bis zum Winter hier. In der Zentrale sind derweil Dejan Ljubicic und Stefan Schwab gesetzt. Deren Ersatzleute sind Srdjan Grahovac, noch Ivan Mocinic und je nach Möglichkeit Mak Varesanovic. Deniz Pehlivan soll im Training Erfahrungen sammeln, spielen tut er aber in der U18.
Die Flügelspieler Thomas Murg, Philipp Schobesberger und der geliehene Andrei Ivan werden sich dauerhaft abwechseln. Glücklicherweise sind alle drei sehr variabel. Der eigentliche Stürmer Veton Berisha vollendet die Flügelpositionen, leider kann er absolut keine Tore schießen, ansonsten würde ich mit ihm mehr im Zentrum planen.
Auf der 10er Position ist Christoph Knasmüllner gesetzt, aber auch Tamás Szántó wird zu seinen Minuten kommen.


Ich habe Veton Berisha dennoch auch hier mit reingenommen, denn als Ersatzmann kann er auch hier agieren. Deni Alar wird wohl gesetzt sein, aber sollten die Leistungen nicht stimmen können auch Andrija Pavlovic und Aliou Badji sofort einspringen. Hier lautet die Devise, wer nicht trifft, ist raus.




Wir hatten nur eine kurze Vorbereitungszeit, doch diese nutzten wir mit guten Ergebnissen. Einziger Kritikpunkt waren schlechte Chancenverwertungen.




Ein durchwachsener Saisonstart. Besonders schmerzlich ist die Derbyniederlage gegen die Austria. Wir spielten unfassbar schlecht und hatten die Niederlage mehr als verdient. Glücklich auch der Sieg gegen den LASK. Zwar waren wir ab der 35. Minute in Überzahl, doch wirklich spielerisch brachten wir wenig auf den Platz. Zum Glück sicherte uns Deni Alar in der Nachspielzeit dann mit einem Doppelpack die drei Punkte.


Dennoch bleiben wir relativ nah an der Spitze dran. Überraschend steht ganz oben Altach, welcher auch unser nächster Gegner werden wird. Ärgerlich, die einzigen drei Punkte, die die Austria einfuhr, waren gegen uns. Ziel bleibt aber Top 6, um in die Meisterrunde zu gelangen.




Im Pokal bekleckerten wir uns in der ersten Runde wenig mit Ruhm, wir spielten extrem schlecht und gewannen gerade so mit 2-1. Dann hatte die Glücksfee es auch nicht mit uns, denn wir müssen in der zweiten Runde auswärts beim LASK ran.




Ein Grund für den durchwachsenen Saisonstart? Möglicherweise die vielen englischen Wochen, die wir derzeit hatten, in der 3.-Quali Runde der Europa League trafen wir auf den FC Dundalk, welche überraschend AIK Solna rauswarfen. Wir hatten wenig Problem und zogen souverän in die letzte Quali-Runde ein. Dort trafen wir, wie auch in der Realität, auf Steaua Bukarest. Doch in beiden Partien waren die Rumänen total blass und enttäuschten. Auch hier setzten wir uns mit zwei Siegen durch.


Leider wird es in der Gruppe aber vorbei sein. Ich gehe davon aus, dass Sevilla und Leipzig eine Nummer zu groß sein werden. Lediglich gegen Crvene Zvezda erhoffe ich mir 6 Punkte, sodass wir wenigstens eine minimale Chance haben könnten auf die Zwischenrunde.

hodl

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #4 am: 04.März 2019, 20:13:17 »

Da holt er doch glatt den Sohn eines Ex-Austrianer ;)

angenehme Aufmachung. Bin ich gern dabei!
Gespeichert

Duckn

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #5 am: 04.März 2019, 20:22:37 »

Bei einer Zielstrebigkeit von 20, muss man darüber halt hinwegsehen. ;)
Danke!
Beim nächsten Part hab ich dann auch eine aktualisierte Variante des Skins drauf, dann kann man besser die Ergebnisse unterscheiden.

Matiasu

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #6 am: 04.März 2019, 20:50:19 »

Bei einer Zielstrebigkeit von 20, muss man darüber halt hinwegsehen. ;)
Danke!
Beim nächsten Part hab ich dann auch eine aktualisierte Variante des Skins drauf, dann kann man besser die Ergebnisse unterscheiden.

Naja, solang er nicht im Fanclub der Rosanen war akzeptier ichs noch. :laugh:
Ich mag deine Aufmachung und alles ja sowieso, freu mich echt mehr zu lesen.
Gespeichert

Koroshiya

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #7 am: 04.März 2019, 21:07:56 »

Die Namen der Teams sind ja grandios. Spusu, Prolactal, Bauwelt Koch... :-X
Gespeichert
"My Mojito in La Bodeguita, my Daiquiri in El Floridita"

E.Hemingway

Céline Dion

  • Researcher
  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #8 am: 04.März 2019, 21:14:46 »

Die Namen der Teams sind ja grandios. Spusu, Prolactal, Bauwelt Koch... :-X

Da fehlt ja noch das köstliche (ACHTUNG Sarkasmus!  :P) Puntigamer bei Sturm Graz.
Gespeichert
Ehemalige Namen:
lehnerbua (09/2015 - 12/2018)

Duckn

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #9 am: 04.März 2019, 21:56:28 »

Und in der 2. Liga haben wir noch Guntamatic Ried, Swarovski Wattens, Ertl Gas Amstetten und LICHT-LOIDL Lafnitz. ::)

Karagounis

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #10 am: 05.März 2019, 09:37:57 »

Schöne Aufmachung! Bin ich gerne dabei!
Gespeichert

wrdlbrmft

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #11 am: 05.März 2019, 12:27:42 »

LICHT-LOIDL Lafnitz. ::)

Coole Alliteration  :D
Gespeichert
der vfb spielt im neckarstadion!

Duckn

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #12 am: 06.März 2019, 21:28:57 »






Sieht doch super aus, oder? Wir verlieren nicht ein einziges Mal in den zwölf restlichen Ligaspielen im Jahr 2018. Teilweise spielen wir überragend, doch sind nicht in der Lage mehr als nur ein oder zwei Tore zu schießen, in anderen Spielen, wie zum Beispiel gegen den Wolfsberger AC, holen wir einen glücklichen Sieg. Aber den Titel der Minimalisten können wir uns zuschreiben, solange man das St. Pölten- und Wacker-Innsbruck-Spiel außenvorlässt.
Positiv ist dennoch der Derbysieg bei der Wiener Austria. Erneut verschießen wir einen Elfmeter, aber im Anschluss der Partie, entlässt der Stadtrivale seinen Trainer.


Dementsprechend schön sieht auch die Tabelle aus. Aber wie viele Punkte Sturm Graz und Red Bull Salzburg liegen lassen ist auch echt Wahnsinn. Gegen die Schlechtesten spielen beide Unentschieden und treffen teilweise erst in der Nachspielzeit zum Ausgleich. Unser noch ausstehendes Spiel gegen die Admira wird, warum auch immer, seit jeher verschoben, obwohl es einige mögliche Spieltermine gegeben hätte.






Die Hürde Linzer ASK meistern wir glücklich, Aliou Badji sichert uns kurz vor Schluss das Weiterkommen. In der dritten Runde spielen wir gegen den Zweitligisten SV Guntamatic Ried eher schlecht, können aber dennoch ein 2-0 herausholen und stehen somit im Viertelfinale. Dort treffen wir auf den SV *Sponsorenwerbung* Mattersburg.




 

Deutlich besser als erwartet schlagen wir uns in der Gruppenphase der Europa League. Zuerst holen wir einen überragenden Sieg gegen Roter Stern Belgrad. Leider haben sie nur 5 originale Spieler im Kader, der Rest ist leider grau. Ich habe jede Nation dabei, aber die meisten sind nur Betracht bar, entsprechend ärgere ich mich, als ich den Kader der Belgrader anschaute. Am dritten Spieltag gewinnen wir überragend gegen den Sevilla FC. Die Spanier spielten unterirdisch, entsprechend bestraften wir sie. Das Rückspiel verloren wir knapp, konnten aber erneut mithalten. Anschließend mussten wir gegen FK Crvena Zvezda gewinnen und hoffen, dass gleichzeitig Leipzig die Oberhand gegen Sevilla behält. So sollte es auch kommen, beide Spiele gingen 1-0 aus und somit standen wir aufgrund des direkten Duells, nach dem fünften Spieltag bereits als Gruppenzweiter fest. Im letzten Spiel holten wir dann noch ein starkes 1-1 gegen RasenBallsport.


Somit sind wir als einziges österreichisches Team nach der Winterpause noch im internationalen Geschäft. In der Champions League schied FC Salzburg sang und klanglos aus. In der Europa League hatte die Admira keine Chance, während Sturm Graz es am letzten Spieltag selber verspielte, sie verloren 0-3 gegen Krasnodar, während ein Unentschieden ausgereicht hätte.


Leider wird für uns jetzt auch Endstation sein, in der Zwischenrunde werden wir es mit dem FC Chelsea zu tun bekommen.

Duckn

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #13 am: 09.März 2019, 13:18:27 »




Es ist Winterpause, das bedeutet der Transfermarkt ist wieder offen. Wir müssen unbedingt die Gehaltsausgaben herunterbekommen, somit verlassen mich drei verdiente Spieler. Stephan Auer und Mario Sonnleitner verdienen 1.000.000€ oder mehr pro Jahr, allerdings sind beide keine Stammkräfte. Entsprechend bin ich froh, ordentlich Geld für beide noch zubekommen. Auer wechselt zu En Avant de Guingamp und Sonnleitner zu Swansea City, auch wenn wir bei ihm ein Teil des Gehalts übernehmen mussten. Boli Bolingoli spielte weit unter seinen Möglichkeiten. Da er aber auch einen sehr hohen Marktwert besitzt, verkaufen wir ihn für 5.750.000€ + 50% des nächsten Verkaufes an den FC Southampton. Sein Ersatz wird der junge Martin Moormann von den Amateuren. Leider fanden wir auch jetzt keinen Abnehmer für Ivan Mocinic.
(click to show/hide)
(click to show/hide)
(click to show/hide)

Entsprechend reagierten wir auf dem Transfermarkt. Erster Neuzugang ist der blutjunge Norweger Arne Mannsverk von Tromsø IL. Im zentralen Mittelfeld sind wir zwar gut besetzt, aber wenn selbst Größen wie der AS Rom an ihm sehr interessiert sind, dann muss man einfach zuschlagen. Aktuell kann er nur im DM spielen, aber seine Werte sind so gut, dass ich ihn sofort als ZM umschulen werde. Als nächstes Verpflichten wir vom 1. FSV Mainz 05 den Auer-Nachfolger Philipp Mwene. Die Mainzer wollten ihn nicht mehr haben, also schlugen wir zu. Eine Verpflichtung für die Zukunft ist Thomas Sabitzer, für stolze 1.200.000€ holen wir ihn uns für die festgeschriebene Ablösesumme vom Kapfenberger SV 1919. Er wird bei der ersten Mannschaft auf Minuten kommen, aber auch bei der zweiten, die im Aufstiegskampf ist, aushelfen. Als Ersatz für Sonnleitner verpflichten wir für bis zu 1.500.000€ den nächsten jungen Norweger. Von Lilleström SK kommt der 18-jährige Erik Tobias Sandberg. Er ist bereits besser als Sonnleitner und hat überragendes Potenzial.
(click to show/hide)
(click to show/hide)
(click to show/hide)
(click to show/hide)



Des Weiteren verleihen wir Aliou Badji zum 1. FC Heidenheim. Er bekommt derzeit zu wenig Spielzeit, um sich weiterzuentwickeln. Manuel Martic geht aus demselben Grund zum SC Wiener Neustadt und Tamás Szántó zum FC Ingolstadt 04. Alle Zugänge über Mak Varesanovic sind zu Spielstart schon voreingestellt gewesen.





Die Freundschaftsspiele verliefen nicht sehr überzeugend, wir gewannen zwar alle, nutzten aber kaum unsere Chancen, das muss sich zum Rückrundenstart bessern.





Und es hat sich auch gebessert. Wir spielen einen fast schon beängstigend grandiosen Fußball. Keiner konnte uns auch nur annähernd gefährlich werden in den Spielen. Gegen den Wolfsberger AC schnürt Thomas Murg einen Hattrick, eine Woche später gegen TSV Prolactal Hartberg Andrija Pavlovic. Beim zweiten Spiel gegen die Admira traf selbst Veton Berisha, mit seinem Attributwert von 5 beim Abschluss, doppelt. Die beiden Gegentore gegen Wolfsberg und Sturm fielen jeweils in der Nachspielzeit.


Entsprechend dominieren wir die Liga, während die Verfolger straucheln. Am letzten Spieltag verlor unter anderem Salzburg gegen Mattersburg mit 1:2. Da nun die Vorsaison vorbei ist, spielen die ersten sechs in der Meister-Playoff-Runde, während die unteren sechs, unter anderem auch die Austria, in die Abstiegsrelegation müssen. Bei beiden Gruppen werden die Punkte halbiert und falls notwendig, abgerundet. Damit ist es nicht zu voll wird, sind die entsprechenden Ausgangstabellen in dem jeweiligen Spoiler.
(click to show/hide)
(click to show/hide)





Auch im ÖFB-Cup mussten wir bereits ran. Im Vergleich zum Ligageschehen, taten wir uns hier wieder sehr schwer. Erst in der 86. Minute erlöste uns Deni Alar mit seinem zweiten Treffer. Im Halbfinale wartet nun der Wolfsberger AC. Im anderen Spiel muss Red Bull Salzburg auswärts beim SC Rheindorf Altach antreten.





Wie erwartet ist gegen Chelsea in der Zwischenrunde Schluss. Im Hinspiel hielten wir echt gut mit, verloren aber verdient mit 0:1. Im Rückspiel wurden wir nach Strich und Faden dominiert, konnten aber durch eine großartige Abwehrleistung die Niederlage mit einem Gegentor sehr niedrig halten.





Der Youth Intake stand mittlerweile auch schon an. Mit Haris Bjelica bekommen wir ein sehr hoffnungsvolles Talent. Die Medien vergleichen ihn schon mit Hans Krankl. Aber auch Felix Frenz und Daniel Herrmann sehen viel versprechend aus.

Für die nächste Saisons stehen schon die nächsten Transfers an. Von Werder Bremen kommt Romano Schmid. Die Bremer hielten scheinbar nicht viel von dem jungen Talent, somit schlug ich zu. Von der TSG Hoffenheim kommt der 27-jährige Stürmer Robert Zulj. Trotz der zwei jungen Norweger bin ich gewillt mehr österreichische Spieler zu verpflichten. Dementsprechend verstärken wir uns im Sturm. Was das nun für Aliou Badji und Andrija Pavlovic bedeutet, wird man noch sehen. Aber auch der erste Abgang steht fest. Warum auch immer verpflichtet der FC Arsenal London für 1.000.000€ unseren Ersatzkeeper Tobias Knoflach. Er verdient mit 600.000€ pro Jahr zu viel als Ersatz, daher geben wir ihn sehr gerne ab. Seinen Posten im nächsten Jahr wird wohl Paul Gartler übernehmen.
(click to show/hide)
(click to show/hide)
(click to show/hide)

Akumaru

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #14 am: 09.März 2019, 14:43:00 »

Spannende Transfers, grandiose Saison. Weiter so!
Gespeichert

Matiasu

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #15 am: 09.März 2019, 14:57:25 »

Wo ist der Dislike Button? :laugh:

Ich hätte Sonnleitner und Knoflach niemals abgegeben. Ansonsten Tolle Saison, freut mich zu sehen wie erfolgreich du bist.
Gespeichert

Duckn

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #16 am: 09.März 2019, 15:09:45 »

@Akumaru Danke!

@Matiasu Kann ich komplett nachvollziehen. Problem ist nur, Sonni war von der Stärke nur noch Nr. 4. Dafür verdiente er glaub ich 1,6Mio pro Jahr. Die meisten meiner Stammspieler verdienen nicht mal 900k. Dazu bekam ich vom Vorstand nie die Möglichkeit um nach mehr Gehalts- oder Transferbudget zu bitten. Aufgrund der neuen Mitarbeiter und manch Vertragsverlängerung hatte ich 0€ Transferbudget und zwischendurch -45k an Gehaltsbudget. Irgendwo muss man dann halt Konsequenzen ziehen. So traf es leider Sonnleitner und Auer, welcher nicht mehr an Mert Müldür vorbeikam. Wenn man sieht das ein Mwene nicht mal 500k verdient und besser ist als ein 1Mio teurer Auer, bin ich dann über die Einsparungen doch froh. Um Schmid zu bekommen, musste ich ebenfalls Gehalts- und Transferbudget freimachen. Knoflach spielt bis auf die ersten paar Pokalrunden nie. Dafür verdient er mit 600k aber ordentlich. Gartler ist (fast) genauso gut wie er, verdient nur um die 100k, dazu hab ich dann in der U19 ein riesiges Talent mit Nikolas Polster, welcher dann irg.wann Strebinger ersetzen soll.

Hab nochmal nachgeschaut, es gibt derzeit 6 Spieler die mehr als 800k verdienen, das sind: Schobesberger 1,8Mio, Mocinic (welcher endlich mal gehen soll) 1,5Mio, Berisha (bin ich mir auch noch unsicher über die nächste Saison) 1,4Mio, Dibon 1,1Mio, Deni Alar 1Mio und Schwab 1Mio
Selbst ein Strebinger verdient nur 200k mehr als Knoflach.
Dazukam noch das Knoflach ein MW von 550k hatte, wenn Arsenal mir dann fast das doppelte beitet, nehme ich das natürlich gerne an.
« Letzte Änderung: 09.März 2019, 15:17:59 von Duckn »
Gespeichert

Duckn

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #17 am: 15.März 2019, 12:59:17 »


 

 

4 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen. Eine sehr durchwachsene PlayOff-Runde. Wir spielen bei weitem nicht mehr so stark wie noch in der Hauptrunde. Teilweise mogeln wir uns nur so durch. Doch reicht das?


Nein, es reicht nicht. Red Bull Salzburg holt sich die Meisterschaft. Über die komplette Saison holen wir mehr Punkte als Salzburg, aber aufgrund der neuen Regelung in Österreich, bringt uns das nix. Besonders bitter, im vorletzten Spiel erzielt RB in der 95. Minute den Siegtreffer gegen Sturm Graz. Immerhin starten wir in der Champions League Quali. In der Europa League Quali werden sich Altach Graz beweisen. Linz und die Admira werden nun gegen den Sieger aus der Abstiegsrelegation um den letzten EL-Platz spielen.


Und das wird Austria Wien sein. Der Stadtrivale sichert sich souverän den ersten Platz. Von Hartberg müssen wir uns leider verabschieden.

(click to show/hide)






Immerhin holen wir uns den Pokal. Aber auch hier hatten wir ab dem April mehr Glück als Verstand. Gegen Wolfsberg gleichen wir zwei Mal spät in der Nachspielzeit aus und setzen uns glücklich dann im Elfmeterschießen durch. Gegen Altach benötigen wir ein Eigentor kurz vor Ende der Partie. Trotz des Sieges, stimmt einem die Saison am Ende dann doch nicht so zufrieden.




 
Wir verpflichten desweitern noch drei junge Spieler. Von Kevin Peters und Marco Voigt erwarte ich nicht ganz so viel, aber für den Nulltarif schlage ich dennoch zu. Dagegen sehe ich bei Martin Bauer von der Austria Klagenfurt deutlich mehr Potential.
(click to show/hide)
(click to show/hide)
(click to show/hide)

hodl

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #18 am: 15.März 2019, 13:51:19 »

Dennoch Glückwunsch zur Vizemeisterschaft und somit zur CL-Quali.
Und natürlich auch zum Cupsieg!

Ein ähnliches Szenario gabs übrigens auch in der Saison 1991/92. (Damals auch mit Meister Gruppe und Abstiegs Gruppe)
Dank der Punktehalbierung wurde Austria Wien Meister, ohne wäre es Austria Salzburg geworden.

Ach ja, das Europacup-Playoff ist falsch eingetragen. Der 6te und somit letzte der Meistergruppe wird nie eine Chance auf die Europa League haben.
Wenn der Cupsieger sich auch über die Meisterschaft für die EL qualifiziert, spielt der Sieger aus A7 vs A8 gegen den Fünften aus der Meistergruppe.
Gespeichert

Matiasu

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM19] 10 years a ... who cares
« Antwort #19 am: 15.März 2019, 15:45:24 »

Falsch der 8. der Abstiegsgruppe spielt zu keiner Zeit im Playoff. Das kann nur der 7. Somit hat Sturm den Platz des Cupsiegers erhalten und dann wurde das Playoff korrekt ausgeführt. Obwohl, müssten es nicht jetzt ein Startplatz zu viel sein? Oder hat Österreich 5?
« Letzte Änderung: 15.März 2019, 15:51:00 von Matiasu »
Gespeichert