MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM20] Das Tagebuch der Wanda Gershwitz  (Gelesen 5628 mal)

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #100 am: 09.September 2020, 23:43:49 »

Samstag, 19.09.2020

Liebes Tagebuch,

drei Punkte gegen Gleisdorf. Das war der Plan und die Vorgabe. Also die Theorie.

Und was war die Praxis? Ein absolut besch... 1:1.

Wir trafen erst mal nichts. Gleisdorf war immer wieder gefährlich. In der 77.Minute dann das Tor von Gleisdorf.  Wir rannten an und Huskic sicherte mit einem direkten Freistoss den Ausgleich. Das war es dann auch. Zwei verlorene Punkte.



Nächste Woche ist dann Derby-Time. Das Welser Stadtduell steht an. Wir fahren zum Lokalrivalen Welser SC Hertha 1912.

Deine Wanda


Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #101 am: 10.September 2020, 07:55:29 »

Liebes Tagebuch,

Samstag, 26.09.2020

Derby-Zeit in Wels.

Die Grün-Blauen gegen unsere Grün-Roten. Die Stadt war euphorisch. Wer sollte zukünftig beim Bäcker ausgelacht werden?

Das war die große Frage, die die Stadt bewegte. Familien zerstritten sich und Freundschaften ruhten. Da hatten politische Themen wie die Erhöhung der Parkgebühren, Schließung von Kindergärten das Nachsehen.

Ausverkauftes Haus in Wels. Bengalische Feuer und Randale überall.

Und natürlich rückten tausende Polizisten an, um die wilden Fanhorden voneinander zu trennen. Fahnen des Gegners wurden verbrannt und dann....

... und  dann klingelte mein Wecker und riss mich aus meinen Träumen.

Es war alles nur ein Traum.

Die Realität: Kein Schwein in Wels interssierte sich für das Derby. 572 Zuschauer kamen (davon allein 200 von uns). Die Welser fiebern lieber mit den LASK, denn Fans der beiden Heimatvereine muss man suchen.

Es gibt heiße Lokalderbys und es gibt Welser Hertha gegen unseeren FC Wels.

Naja, das Spiel war langweilig, weil wir es dominierten. Am Ende standen 12:1 Torschüsse, wobei die einzige Chance (Ja, es heißt einzige und nicht EINZIGSTE) des Rivalen in der 88. Minute erfolgte.

Von unseren 12 Chancen verwerten wir zwei. Pellegrini mit einem Elfmeter in der 29, Minute und Brunner in der 50. Minute.



Nächste Woche geht es zu SV Ried II, auch junge Wikinger genannt. Warum das so ist, fragt mich nicht. Vielleicht ließt ja das ein Rieder.


Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #102 am: 10.September 2020, 18:18:15 »

Samstag, 03.10.2020

Liebes Tagebuch,

Auswärtsfahrt zu Ried II.

Meine Erwartungen: Hoffentlich verlieren wir nicht.

Die Hoffnung meiner Spieler: Groß auftrumpfen, um sich vielleicht für die Rieder Profimannschaft zu empfehlen, die in der Bundesliga unten rumgurken.

Das Ziel unserer fünf mitreisenden Fans: vier Biere und eine Bratwurst

Und was kam raus: Hinten stand die Null und vorne trafen Pargan und 2x Pellegrini. Die jungen Wikinger hatten heute wirklich einen rabenschwarzen Tag. Unsere fünf Fans zogen grölend zum Rieder Bahnhof.

Fazit: Wir festigen unseren Platz in der Spitzengruppe



Und weiter geht es nächste Woche gegen Deutschlandsberg.

Deine Wanda

Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #103 am: 11.September 2020, 11:49:54 »

Samstag, 10.10.2020

Liebes Tagebuch,

alles hat ein Ende, nur die Wurst ht zwei.

Im Verfolgerduekk gegen den Deutschlandsberger SC hat es uns erwischt. Wir kassierten die erste Liganiederlage durch ein Elfmetertor. Das passiert eben, wenn man vorne nichts trifft. Vor allem Trajlovics Torflaute geht mir auf die Nerven. Im nächsten Spiel werde ich mal den jungen Hofer eine Chance geben, dessen Ausgleichstor aber wegen Abseits nicht anerkannt wurde.

Der Rückstand auf den Tabellenführer ist auf vier Punkte angewachsen.



Nächste Woche heißt es Wiedergutmachung gegen SPG Wallern / St. Marienkirchen.

Aus Europa gibt es folgende Neuigkeiten:

Jürgen Klopp tritt mit Real Madrid auf der Stelle: Nur Platz 5 und sechs Punkte hinter Tabellenführer Atletico Madrid. Zweiter ist Real Betis vor Barcelona und Valencia.

In England führt Liverpool (23) vor Chelsea (20), ManCity (17), ManUtd (17) und Arsenal (17)

In Deutschland führt der BVB (17) vor Leverkusen (16), Köln (14), Bayern (12), Augsburg (12) und Düsseldorf (12).  Unten stehen Hertha (6), Frankfurt (6), Hamburg (3) und Hannover (2). In der 2. Bundesliga führen Mainz (26), Ingolstadt (22) und Darmstadt (21).

In Italien führt Juve mit einem Punkt vor Neapel.

In der Champions League hat Real Madrid auch so seine Probleme. Nur zwei Unentschieden in zwei Spielen. Die Bayern haben bei ManUtd ein 0:3-Debakel bekommen.

Deine Wanda
Gespeichert

Akumaru

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #104 am: 11.September 2020, 12:21:01 »

Die Namen in Österreichs Ligen sind einfach Bombe. :D

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #105 am: 13.September 2020, 07:47:01 »

Samstag, 17.10.2020

Liebes Tagebuch,

eine Woche wurden die Wunden nachder schmerzlichen Niederlage geleckt.

Gegen Wallern / St. Marienkirchen sollten drei Punkte eingeholt werden. Wir starteten auch ziemlich wild.  Pellegrini erzielte früh die Führung. Danach machte uns der Gegner das Leben schwer und drückte auf den Ausgleich.  In der zweiten Halbzeit wechselte ich Ersoy für den schwachen Schilchgruber im linken Mittelfeld ein. Der erzielte dann auch das 2:0. Wallern gab nicht auf und kam durch Ibrahimovic (nein nicht Zlatan, sondern Edin) zum Anschlusstreffer. Aber wir hatten heute Ersoy, der fünf Minuten vorSchluss auf 3:1 erhöhte.

Da zeitgleich im Spitzenspiel Juniors OÖ zu Hause mit 1:2 gegen Steyr verlor, rückten wir in der Spitzengruppe wieder enger zusammen und wir bleiben Dritter.



Nächste Woche steht ein Spitzenspiel an. Wir empfangen Vorwärts Steyr.  Mit einem Sieg wären wir ein Favorit zum aufstieg. Bei einer Niederlagen müssen wir damit leben, dass es diese Saison wohl noch nicht reichen wird.

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #106 am: 13.September 2020, 12:37:45 »

Samstag, 24.10.2020

Liebes Tagebuch,

Spitzenspiel im heimischen Stadion gegen den Tabellenführer. Leider war die Qualität dieses Spiel unterirdisch. Beide Teams wollten, konnten aber nicht. Die Angst vor einem Fehler war zu groß.

Lustigerweise viel das einzige Tor durch einen Foul-Elfmeter, der wirklich unnötig war.

Aber diesen Fehler haben nicht wir gemacht, sondern Steyr, die als Absteiger eigentlich wieder aufsteigen wollen.

Pellegrini verwandelte ihn eiskalt zum 1:0-Sieg!

Da Juniors OÖ bei Stadl-Paura nur Remis spielte, haben wir die Tabellenführung übernommen.



Es wird wohl ein Vierkampf um den Aufstieg entbrennen: Juniors OÖ, Steyr, Sturm II und wir werden uns streiten. Keiner von ihnen spielt überragend und dominant. Es wird der aufsteigen, der die wenigsten Fehler macht.

Nächste Wochen fahren wir zum ATSV Wolfsburg.

Habe ich schon erwähnt, dass seit August dieses Jahres Christian Streich neuer DFB-Bundestrainer ist?

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #107 am: 13.September 2020, 22:10:44 »

Samstag, 31.10.2020

Liebes Tagebuch ,

wir traten die Reise nach Wolfsberg als Favorit an. Davon war im Spiel nichts zu sehen. Es war ein Spiel mit vielen Chancen, die allesamt versemmelt wurden. Den einzigen Treffer erzielte Huskic mit dem Pausenpfiff, der eine Freistossflanke mustergültig mit dem Kopf verwandelte.

Am Ende hatten wir Glück, denn Woilfsberg war dem Ausgleich sehr nahe.

Leider haben wir unseren Sieg äußerst teuer erkauft. Unser Goalgetter Pellegrini verletzte sich am Knöchel und wird mindestens vier, wenn nicht sogar fünf Wochen ausfallen. Pellegrini führt auch in der Liga die Torschützenliste mit drei Treffern Vorsprung an.

Wir konnten mit dem Sieg Platz 1 festigen, aber auch nur, weil Juniors OÖ eine 0:4-Klatsche in Kalsdorf kassierte und Steyr zu Hause gegen Stadl-Paura nur Remis spielte.



Und nächste Woche geht es zu Juniors OÖ, danach empfangen wir den Favoritenschreck Stadl-Paura.

In Europas Ligen bahnen sich einige Überraschungen an.

Klopps Real Madrid bekommt einiges auf die Mütze. Sie sind bereits 10 Punkite hinter Tabellenführer Atletico.

In der Bundesliga hecheln Flicks Bayern dem Feld hinterher. Sie sind sieben Punkte hinter dem Tabellenführer BVB.

Und ein Meister steht auch schon fest: In Norwegen wurde der haushohe Favorit Rosenborg vier Spieltage vor Schluss Meister.

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #108 am: 13.September 2020, 23:37:23 »

Samstag, 07.11.2020

Liebes Tagebuch,

Spitzenspiel beim FC Juniors OÖ. Die Juniors wollen Wiedergutmachung, wir müssen uns vom Pellegrini-Schock erholen.

Die Juniors hatten den besseren Start und erzielten früh das Führungstor. Wir erhöhten danach den Druck und kamen Mitte der zweiten Halbzeit zum verdienten Ausgleich durch Hofer.

Aber dann kam die Schlussphase und kurz vor Ende berpasste uns die Junioren den KO-Schlag. Wir verloren etwas unglücklich mit 1:2.

Damit verlieren wir auch den Vorsprung und sind nur noch wegen unserer besseren Tordifferenz Tabellenführer, punktgleich mit Sturm II und Steyr.



Es wird spannend. Jetzt kommt Stadl-Paura.

Deine Wanda

Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #109 am: 14.September 2020, 08:12:47 »

Samstag, 14.11.2020

Liebes Tagebuch,

wir wollten oben bleiben. Der Platz an der Sonne ist schön. Es war ein Spiel auf ein Tor. und zwar auf das Tor unseres Gastes aus Stadl-Paura. Aber was soll ich sagen, wir hatten keinen Pellegrini. Unser Sturmduo Hoder und Trajlovic versemmelten Chance um Chance, später auch noch Schweiger, der für Trajlovic ins Spiel kam.

Also blieb es beim 0:0. Ein ärgerlicher Verlust von zwei Punkten. Wir verloren wieder die Tabellenführung.  Damit ist die Hinrunde beendet, es wäre grandios gewesen, wenn wir Herbstmeister geworden wären. Jetzt sind wieder nur Vierter.



Unsere Finanzen gehen steil bergab. Dem Präsidenten scheint es im Moment völlig schnurzpiepegal

Nächste Woche geht es weiter mit einem Heimspiel gegen Kalsdorf.

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #110 am: 14.September 2020, 21:43:28 »

Samstag, 21.11.2020

Liebes Tagebuch,

"Warten auf Godot", so heißt ein berühmtes Theaterstück von Samuel Beckett.

Das interessiert uns aber derzeit nicht, denn bei uns gibt es das Drama "Warten auf Pellegrini"

Er befindet sich derzeit in Reha. Wir hoffen, dass er nächste Woche ein paar Minuten spielen kann, vielleicht so als Joker.

Ohne ihn ist vorne tote Hose. Trajlovic ist mittlerweile ein absoluter Flop bezüglich unserer Transfers.  Und Hofer muss sich auch erst noch entwickeln.

Aber zurück zum heutigen Soiel bei Kalsdorf. Wir staden unter Druck. Ein Sieg musste her, egal wie.

Also fingen wir wieder an, das Spiel zu dominieren. Hofer stand in der ersten Halbzeit goldrichtig und erzielte die Führung. Wir drückten auf den Ausgleich, aber versiebten  Chance um Chance. Kein Wunder also, dass Kalsdorf noch in der ersten Halbzeit zum Ausgleich traf.

In der zweiten Halbzeit dasselbe traurige Spiel. Es wollte keiner ein Tor schießen. Aber Sekunden vor dem Ende kullerte der Ball plötzlich zur Überraschung von 22 Spielern auf den Platz plus 2 Trainern plus 14 Spielern auf  der Bank plus 224 Zuschauern und plus den Betreuern der beiden Teams ins Kalsdorfer Tor.

Was war passiert? Hofer machte ein Schüßchen und der saß. Wahnsinn, wir siegten 2:1

Wer hätte das noch gedacht? Ich nicht mehr.

Wir rücken auf Platz 3 vor.



Nächste Woche geht es gegen Union Gurten.

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #111 am: 15.September 2020, 08:12:57 »

Samstag, 28.11.2020

Liebes Tagebuch,

the Goalmaster ist back.

Pellegrini meldet sich größtenteils fit zurück. Unsere medizinische Abteilung war grandios. Es reicht zwar nicht für 90 Minuten, aber allein wegen seiner Anwesenheit auf dem Platz soll er dem Team einen Schub geben.

Es ging dann auch ein Ruck durch die Mannschaft. Jeder spielte mit breiter Brust. Das 1:0 für uns viel sehr früh durch ein Traumtor von Schilchegger. Kurz nach der zweiten Halbzeit hatte Pellegrini seinen großen Moment und traf zum 2:0. Er durfte dann vorzeitig zum duschen, um ihn zu schonen und nicht noch eine Verletzung zu riskieren. Schilchegger markierte dann noch das 3:0 und wir behalten drei Punkte.

Die Ergebnisse der Spitzengruppe:
Juniors OÖ - St. Jakob im Rosengarten 1:1
Steyr - Bad Gleichenberg 2:0
Deutschlandsberg - Kalsdorf 2:1
Wolfsberg - Sturm II 2:1

Damit rutschen wir auf Platz 2



In zwei Wochen geht es weiter mit einem Auswärtsspiel beim Ilzer SV.

Mein Vertrag läuft noch bis 30.06. Regionalliga in Österreich ist zwar schön, aber ich will mehr. Ich behalte deshalb auch den Trainermarkt im Auge. Beim Traditionsklub 1.FC Saarbrücken (derzeit 17. der dritten Liga) ist derzeit eine Stelle offen.


Deine Wanda
« Letzte Änderung: 15.September 2020, 10:27:59 von Rafol »
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #112 am: 16.September 2020, 11:10:21 »

Samstag, 12.12.2020

Liebes Tagebuch,

zwei Wochen Pause für die Regeneration. Zwei Wochen, in denen der Kader analysiert wurde. Intern wurde bei mri das Ziel: "Aufstieg" ausgerufen. Die Spieler sind aber skeptisch. Die Konkurrenz ist stark.

Aber heute ging es erstmal zum Ilzer SV. Und wir starteten furios.

Schilchegger erzielte in der 24. Minute das längst überfällige 1:0. Dann kam es zur entscheidenden Phase in der Partie. Klaric erhöhte in der 36. Minute auf 2:0, zwei Minuten später Hofer auf 3:0. Gleich danach in der 39. Minute konnte Ilz auf 1:3 verkürzen. Aber das Team schüttelte sich nur kurz und spielte druckvoll weiter.

Nach der Halbzeit konnte Hofer in der 48. Minute auf 4:1 erhöhen. Und erst jetzt konnten wir einen Gang zurückschalten. Wir blieben aber dominant. In der Folge wechselte einige Spieler , die diese Saison nur wenig zum Zug kamen.

In der 77. Minuten markierte dann der eingewechselte Haudum mit einem Traumfreistoss das 5:1 und damit den Endstand.

Die Ergebnisse der Spitzengruppe:
Deutschlandsberg - Ried II 1:0
Graz II - Steyr 0:1
Bad Gleichenberg - Juniors OÖ 1:1

Wir bleiben ärgster Verfolger von Steyr.



In zwei Wochen geht es weiter mit einem Heimspiel gegen St. Jakob.

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #113 am: 17.September 2020, 08:03:23 »

Samstag, 26.12.2020

Liebes Tagebuch,

Heimspiel gegen den Tabellenletzten. Drei Punkte mussten her. Egal wie, denn keine Teams sehen gegen Klubs mit den roten Laternen im Gepäck meistens alt aus.

Da wir viele mit Geld vorbelastete Spieler haben, durften éinige Spieler von der Ersatzbank ran. Außerdem hoffte ich, dass diese nicht so überheblich wären wie die Stammkräfte.

Und der Plan ging auf. Durch Tore von Schilchegger und Brunner gewannen wir völlig verdient mit 2:0.

Die übrigen Ergebnisse der Aufstiegsfavoriten:

Steyr - Gleisdorf 4:0
Wallern/St.M. - Deutschlandsberg 2:0
Juniors OÖ - Sturm II 1:1



Am 31.12. wird Ikenna von seiner Leihe aus Norwegen zurückkehren. Wir suchen weiter einen Abnehmer für ihn. Er hat einen Marktwert von derzeit 85.000 EUR. Ich hoffe auf eine kleine Ablösesumme. Auch für Trajlovic suchen wir einen Abnehmer (Leihe oder Verkauf), da er die Erwartungen nicht erfüllen kann. Als dritten Stürmer haben zum Transferbeginn am 05.01. bereits den 24-jährigen Österreicher Yusuf Günes vom SV Donau verpflichten können. Sein Gehalt ist günstig. Es ist eine Ablöse von 12.000 EUR zu bezahlen, die sich in Erfolgsfall (sprich: Aufstieg) noch auf 20.000 EUR verteuern kann.

Natürlich ist mir bekannt, dass wir kein Geld haben, aber der Boss hatte keine Einwände.

Im offensiven Mittelfeld will Zuna weg. Er ist sauer, weil er nicht spielt. Zuna hat sich nicht so entwickelt, wie ich es von seinen Anlagen mir erhofft habe. Er ist auch im Gehalt ziemlich teuer. Es gibt bereits Interessenten. Die Verhandlungen laufen. Ich erhoffe mir noch ein paar Euros an Transfererlös.

Als Ersatz steht das 19-jährige Talent Julian Manderscheid bereits als Neuzugang zum 05.01. fest. Er kommt von Edelweiß Linz für eine Ablöse von 925 EUR. Er kann sowoh iml zentralen als auch offensiven Mittelfeld spielen. Wir uns bereits im Sommer um ihn bemüht. Damals wollte er noch nocht wechseln.

Die Innenverteidigung wird auch unterstützt. Der 22-jährige Slowene Uros Parezanin wechselt am 05.01.2020 ablösefrei vom Tabelleletzten NK Sava Kranj aus der zweiten slowenischen Liga zu uns.

Das nächste Spiel ist in zwei Wochen bei Bad Gleichenberg.

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #114 am: 20.September 2020, 16:27:29 »

Samstag, 09.01.2021

Liebes Tagebuch,

starten wir mit unseren drei Neuzugängen:

Uros Parezanin (22, slowenisch, ablösefrei, NK Sava Kranj)



Julian Manderscheid (18, österreichisch, 925 EUR, Edelweiss Linz)



Yusuf Günes (24, österreichisch, mind. 12.000 EUR max 20.000 EUR, SV Donau)



Zuna verlässt uns Richtung Bayern zum Regionalligisten Schwaben Augsburg. Sollen eben die Schwaben mit ihn glücklich werden.

Heute stand Spieltag Nummer 20 an. Es ging zum Drittletzten nach Bad Gleichenberg.

Von den Neuen stand Parenzanin in der Startelf. Günes und Manderscheid nehmen erst einmal auf der Bank Platz. In der Vorbereitung verletzte sich Klaric am Jochbein und fällt sieben Wochen aus. Damit ist Brunner im rechten Mittelfeld in der Verantwortung.

Hofer erzielte fürh das 1:0. Durch einen dummen Abwehrfehler konnte Bad Gleichenberg ausgleichen. Aber Hofer war in Topform und brachte uns postwendend wieder in Front.

In der zweiten Halbzeit ließen wir nichts mehr anbrennen. Der eingewechselte Günes erhöhte dann auf 3:1 und wir brachten das Ergebnis über die Zeit.

Ried II - Wallern/St.M. 1:0
Deutschlandsberg - Wolfsberg 1:1
Sturm II - Stadl-Paura 0:0
Welser SC - Steyr 0:2
Gleisdorf - Juniors OÖ 2:3



Unser nächstes Spiel ist in zwei Wochen gegen Graz II.

Deine Wanda


« Letzte Änderung: 20.September 2020, 16:29:12 von Rafol »
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #115 am: 20.September 2020, 22:48:03 »

Samstag, 16.01.2020

Liebes Tagebuch,

ich habe für heute kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Im heimischen Stadion haben wir den FC Bayern München II empfangen, welche mit Top-Talenten wie Früchtl, Singh, Batista Meier oder Arp antraten.

Wir starteten wie die Feuerwehr. In der erstem Minute traf Schilchegger zum 1:0. Nach zwanzig Minuten erhöhte Pellegrini auf 2:0. Dann kam die 38. Minute und der große Auftritt des 19-jährigen albanischen Talents mit deutschen Pass Marvin Cuni. Er verkürze zum 1:2. In der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit netzte er noch zwei weitere Tore ein und Bayern II führte mit 3:2

Die zweite Halbzeit war dann ruhiger. Ein Abseitstor von Günes wurde leider nicht anerkannt, so dass wir das Spiel leider verloren. Wir waren aber gleichwertig und können stolz auf uns sein.

Leider musste Vize-Kapitän Bayram Gas verletzt raus. Er erlitt eine Knöchelbänderdehnung und fällt fünf bis sechs Wochen aus. Ein herber Verlust für uns, da er eine Stütze unsres Erfolges ist.

Nächste Woche geht es dann gegen Sturm II.

Trajlovic konnte in die zweite rumänische Liga zu Axiopolis für 7.500 EUR abgegeben werden. Haudum wurde zu SW Bregenz in die Regionalliga West verliehen. und unser Abwehrtalent Halkic wechselt für ein halbes Jahr auf Leihbasis in die Landesliga Oberösterreich zu Union Mondsee.

Für Ikenna suchen wir einen Abnehmer. Er hat einen  Marktwert von 85.000 EUR. Ich will ihn eigentlich nur per Ablöse verkaufen. Die Vereinskasse lechzt nach Erlösen. Meine unterste Schmerzgrenze liegt bei 50.000 EUR. Die österreichischen Vereine haben bereits dankend abgelehnt.  Vereine aus dem Ausland boten nur ienen Bruchteil der Summe. Nachdem ich ihm deutlich gemacht habe, dass er bei mir keine Rolle spielt, hat er sich endlich bereit erklärt, auch nach einem Verein zu suchen.

Deine Wanda
« Letzte Änderung: 22.September 2020, 07:48:01 von Rafol »
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #116 am: 22.September 2020, 09:07:00 »

Samstag, 23.01.2020

Liebes Tagebuch,

der erste Schnee in Wels. Unser Platzwart war leider nicht in der Lage, den Schnee vom Platz zu räumen.

Wir hatte den besseren Start, aber trafen das Tor nicht. Sturm II kam nicht wirklich gefährlich vor unser Tor. Und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit übernahmen die Grazer das Zepter und drängten uns immer mehr zurück. Meine Mannschaft war wohl geschockt, dass Steyr Parallelspiel mit 0:1 in Rückstand geriet.

In der 71. Minute waren wir nach einem kapitalen Fehler von Baric (der sonst immer eine Bank hinten rechts ist) fällig. Sturm II erzielte das 0:1. Sieben Minuten später konnte Sturm II auch noch auf 0:2 erhöhen. Im direkten Anschluss konnte Schilchegger einem Bock vom Grazer Torhüter auf 1:2 verkürzen.

Aber Sturm II machte hinten dicht und wir verloren letztendlich verdient mit 1:2. Eine unnötige Niederlage, da Steyr auch verlor. So wird es nichts mit dem Aufstieg

Juniors OÖ - Welser SC 3:2
Steyr - Deutschlandsberg 0:1
Wallern - Kalsdorf 1:0
wolfsberg - Ried II 1:1

Oben wird es nun enger.



Unser nächstes Spiel ist dann in Gleisdorf, während Steyr zu Ried II muss und Juniors OÖ nach Deutschlandsberg.

Ikenna weilt immer noch bei uns. Aber: Krystal Herson wäre bereit, uns 75k EUR zu geben. Wenn Ihr Krystal Herson noch nie gehört habt, dann habt ihr nichts verpasst. Die spielen in der zweiten ukrainischen Liga und benötigen wohl einen Stürmer vom Typ Ikennas.

Ich denke mal, es wird gleich einen Shitstorm der Krystal-Fans geben....

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #117 am: 23.September 2020, 11:16:04 »

Samstag, 06.02.2021

Liebes Tagebuch,

juhuu. Ikenna ist weg. Er geht zu Krystal Hershon.

Vor unserem heutigen Spiel hatte ich letzte Woche noch Testspiel beim 1. FC Passau vereinbart. Wir gewannen locker flockig mit 3:0. Zweimal Hofer und einmal Schilchegger

Für unser heutiges Spiel fehlten Pellegrini (der sich in der Woche leicht verletzte und nicht mehr rechtzeitig fit wurde), Gas und Klaric verletzungsbedingt.

Beim Tabellenvorletzten aus Gleisdorf wollten wir drei Punkte mit nach Hause holen. Es wurde ein Krampfspiel. Gleisdorf machte uns das Leben äußerst schwer und wir gewannen nur mit 1:0, obwohl wir das Spiel dominiert haben. Torschütze war Hofer, der sich kurz vor dem Spiel von einer Erkältung erholte.

Ried II - Steyr 0:1
Deutschlandsberg - Juniors OÖ 0:3
Wallern - Wolfsberg 3:0
Sturm II - Gurten 2:!

Aus der Spitzensextett löst sich ein Spitzentrio heraus. Steyr, Juniors und wir  kämpfen erbittert um den Aufstieg. Sturm II, Wallern und Deutschlandsberg lauern auf Fehler.



Im nächsten Spiel im Derby gegen den Welser SC Hertha werden uns Baric und Manderscheid jeweils wegen einer Gelbsperre fehlen.

Die Finanzen bleiben trotz der Ablösesumme für Ikenna wacklig. Wenn es mit dem Aufstieg nicht klappen sollte, wird es zu einem massiven Umbruch kommen. Leistungsträger müssen verkauft werden, um den Verein vor der Pleite zu schützen. Junge Talente müssen herasngezogen werden. Vor allem unser Starspieler Huskic wird seinen im Juni 2022 auslaufenden Vertrag dann nicht mehr verlängern wollen. Er will mindestens in die zweite Liga.

Der Präsident will es aber noch nicht wahrhaben.

Deine Wanda

Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: [FM20] Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #118 am: 24.September 2020, 07:46:09 »

Samstag, 20.02.2021,

Liebes Tagebuch,

das Welser Derby stand heute an.  Es hat sich auch heute wieder kaum einer dafür interessiert.

Wir waren die klar bessere Mannschaft und spielten nur auf das Tor der SC Hertha. Aber der Treffer wollte nicht fallen. Erst in der 90. Minute wurden wir von Hofer erlöst und gewannen nur mit 1:0. ERfreulich ist, dass sich keiner verletzt hat. Pellegrini und Gas konnten wieder Einsatzminuten sammeln. Bei Klaric wird es erst im nächsten Spiel sein.

Ilzer SV - Sturm II 1:2
Stadl-Paura - Deutschlandsberg 2:0
Juniors OÖ - Ried II 3:0
Steyr - Wallern 1:0

Wallern und Deutschlandsberg haben sich mit ihren Niederlagen aus dem Aufstiegsrennen nunmehr wohl endgültig verabschiedet.



Unser nächsts Ligaspiel ist in Deutschlandsberg.

Wir haben noch ein schweres Restprogramm: Deutschlandsberg (A), Wallern (A), Ried II (H), Wolfsberg (H), Steyr (A), Stadl-Paura (A) und Juniors OÖ (H).

Deine Wanda
Gespeichert

Rafol

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Online Online
Re: [FM20] Das Tagebuch der Wanda Gershwitz
« Antwort #119 am: 25.September 2020, 06:26:11 »

Samstag, 06.03.2021

Liebes Tagebuch,

es ging nach Deutschlandsberg.

Pellegrini schoss uns in der ersten Halbzeit mit zwei sehenswerten Toren zu einer beruhigenden 2:0-Führung. Nach der Halbzeit hatte die Mannschaft einen völligen Blackout, denn in der 49. und 52. Minute konnte Deutschlandsberg völlig verdient ausgleichen. Danach rannten wir an, aber ohne Erfolg. Wir spielten deshalb nur Unentschieden und verschenkten zwei Punkte.

Wolfsberg - Steyr 1:2
Wallern - Juniors OÖ 0:0
Sturm II - St. Jakob 3:0

Ein Spieltag für Steyr.



Nächste Woche geht es nach Wallern. Steyr muss zu Juniors OÖ.

Deine Wanda
Gespeichert