MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [FM23] Globetrotter am Ball - Harrys Fußballodyssee  (Gelesen 6496 mal)

Noergelgnom

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM23] Globetrotter am Ball - Harrys Fußballodyssee
« Antwort #80 am: 08.Juni 2024, 12:33:37 »

Glückwunsch zu dieser herausragenden CL-Saison.
Dieser Triumph wird ja vielleicht sogar ein bißchen was für eure Reputation tun, mal sehen.  8)
(Und ich drück alle Daumen, dass ihr Castera halten könnt. Der Typ ist ja 'n Cheat.  ;D )
Gespeichert
Ex-Achtelprofi


“Goodness is about what you do. Not who you pray to.” (Terry Pratchett)

Lavayeux' Europatour - Die Geschichte eines Luxemburgers

Karagounis

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM23] Globetrotter am Ball - Harrys Fußballodyssee
« Antwort #81 am: 10.Juni 2024, 07:16:55 »

(click to show/hide)




Nach dem glorreichen Sieg in der Ozeanischen Champions League stand für Harry Fischer und sein Team bei Olympic Mahina eine neue Herausforderung an: die Eroberung der nationalen Titel. Fischer hatte diese mit Mahina bisher noch nicht erreicht und war fest entschlossen, dies zu ändern. Die Spannung war greifbar, und der Ehrgeiz seines Teams ungebrochen. Zwischen dem CL-Halbfinale und dem Finale stand ein entscheidendes Spiel gegen AS Dragon an. Zusammen mit Venus bildeten sie das Trio, das um den Meistertitel kämpfte. Die Spannung war hoch, und die Erwartungen waren enorm. In einem hart umkämpften Spiel konnte Mahina mit einem knappen 2:1-Sieg einen Konkurrenten ausschalten. Es war ein nervenaufreibendes Spiel, das die Mannschaft auf die Probe stellte und ihre Entschlossenheit unterstrich.


Einen Spieltag vor Schluss war die Spannung kaum zu überbieten. Olympic Mahina führte die Tabelle mit 30 Punkten an, gefolgt von Venus mit 28 Punkten. Das letzte Spiel war das direkte Duell gegen Venus – ein wahrer Showdown um den Titel. Die Atmosphäre war angespannt, die Fans fieberten mit.


Bis zur Pause war das Spiel ausgeglichen, beide Teams lieferten sich einen erbitterten Kampf. Doch in der 45. Minute gelang es Castera, das 1:0 für Mahina zu erzielen. Nach der Pause legte Rodier mit einem entscheidenden Treffer zum 2:0 nach. Als Castera einen Elfmeter sicher verwandelte, war das Spiel entschieden. Mahina gewann das Spiel und damit auch die Meisterschaft. Die Spieler jubelten, und die Fans feierten ausgelassen den Triumph.


Olympic Mahina gewann 8 der 10 Spiele der Meisterrunde und krönte sich verdient zum Meister. Es war ein unglaublicher Erfolg, der die harte Arbeit und den unermüdlichen Einsatz der gesamten Mannschaft belohnte. Der Meistertitel war ein Höhepunkt in Fischers Karriere und ein Beweis für seine Fähigkeiten als Trainer.


Mit dem ganzen Schwung aus der Meisterschaft stand nun das Cupfinale gegen AS Dragon an. Harry Fischers Team war in bestechender Form und ließ sich nicht aufhalten. In einem dominanten Spiel gewann Mahina klar mit 4:1 und sicherte sich damit das Triple – Meisterschaft, Pokal und Champions League. Es war ein historischer Erfolg und ein perfekter Abschluss der Saison.

(click to show/hide)

Nach dem triumphalen Saisonabschluss war Harry Fischer bereit für den nächsten großen Schritt in seiner Karriere. Er hatte bewiesen, dass er auf höchstem Niveau bestehen und große Erfolge feiern konnte. Nun war es an der Zeit, eine neue Herausforderung anzunehmen. Fischer wollte endlich nach Neuseeland, um dort in der stärksten Liga des Kontinents zu trainieren. Der Erfolgshunger war ungebrochen, und Fischer war fest entschlossen, auch dort seine Erfolgsgeschichte fortzuschreiben.

Elemotion

  • Kreisklassenkönig
  • ***
  • Offline Offline
Re: [FM23] Globetrotter am Ball - Harrys Fußballodyssee
« Antwort #82 am: 10.Juni 2024, 09:27:44 »

Herzlichen Glückwunsch zu dieser fantastischen Saison.

Nach dieser Demonstration gegen Birkenhead müssen neuseeländische Teams Schlange stehen, denn wo Harry Fischer ist sind Titel.
Gespeichert

FlutLicht1900

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM23] Globetrotter am Ball - Harrys Fußballodyssee
« Antwort #83 am: 12.Juni 2024, 10:13:09 »

Klasse Saison 👍👍👍
Gespeichert

Karagounis

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM23] Globetrotter am Ball - Harrys Fußballodyssee
« Antwort #84 am: 13.Juni 2024, 18:31:39 »

(click to show/hide)




Harry Fischer hatte nach den glorreichen Erfolgen in Tahiti große Pläne. Der nächste Schritt in seiner Trainerkarriere sollte Neuseeland sein, die stärkste Liga des Kontinents. Doch es lief nicht wie erhofft. Trotz mehrfacher Bewerbungen und Verhandlungen blieben die Türen zu den neuseeländischen Vereinen verschlossen. Mehrere erfolglose Versuche, bei renommierten Teams in Neuseeland anzuheuern, zermürbten Harry. Jeder Absage folgte eine weitere, und langsam begann sich Frustration breit zu machen. Der Traum von einer großen Karriere in Neuseeland schien immer weiter in die Ferne zu rücken. Als alle Hoffnung zu schwinden drohte, erinnerte sich Harry an Jean-Luc, den ivorianischen Agenten, der ihm schon zuvor mit talentierten Spielern geholfen hatte. Harry griff nach diesem letzten Strohhalm und kontaktierte Jean-Luc. Der Agent hörte sich Harrys Anliegen an, äußerte jedoch Bedenken. "Mit deinem Ruf in Afrika kannst du nicht viel erreichen, Harry. Ich will ehrlich mit dir sein: Ich kann nichts versprechen", sagte Jean-Luc am Telefon.

Dennoch bemühte sich Jean-Luc, etwas zu arrangieren. Ein paar Tage später meldete er sich mit einem scheinbar vielversprechenden Angebot aus Tansania. Harry war aufgeregt. Es schien endlich die Chance zu sein, die er gesucht hatte. Er packte seine Koffer und machte sich auf den Weg. Doch die Realität sah anders aus. Erst am Flughafen bemerkte Harry, dass etwas nicht stimmte. Er wurde in die Irre geführt und fand sich auf einem Flug nach Sansibar wieder, nicht zum Festland Tansanias. Es war ein Schock, aber es gab kein Zurück mehr. Harry musste sich der neuen Herausforderung stellen.


Sansibar, eine Insel mit einer reichen Geschichte doch keiner lebhaften Fußballkultur, war nun sein neues Zuhause. Der Verein, der ihn unter Vertrag nahm, hieß Kikosi Maalum cha Kuzuia Magendo, kurz KMKM. Es war nicht die große Bühne, die Harry sich erhofft hatte, aber es war eine Chance. Die Ankunft in Sansibar war geprägt von Unsicherheiten und einem Gefühl der Enttäuschung. Harry konnte nichts mehr ändern und nahm das Angebot an. Es war ein schwieriger Start, aber Harry war fest entschlossen, das Beste daraus zu machen. Er stand vor der Herausforderung, ein Team in einer ihm unbekannten Liga zu trainieren und seinen Ruf in Afrika aufzubauen.



Thewes

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: [FM23] Globetrotter am Ball - Harrys Fußballodyssee
« Antwort #85 am: 13.Juni 2024, 22:56:52 »

Den Schritt hätte ich so jetzt nicht erwartet, aber guter Plottwist.  8)
Hast Neuseeland oder Austrialien nicht tiefer aktiviert, oder wolltest unbedingt in Liga 1 Neuseelands?
Gespeichert

FlutLicht1900

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: [FM23] Globetrotter am Ball - Harrys Fußballodyssee
« Antwort #86 am: Gestern um 12:40:19 »

Da lässt es sich aushalten. 🏝️☀️
Gespeichert