MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread  (Gelesen 190193 mal)

robertob

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #40 am: 30.August 2009, 22:55:45 »

Heute großer Wahltag sowohl was Landtag, als auch Stadtrat betrifft. Schön das die CDU zum Großteil verloren hat, schön das die Piratenpartei zulegen kann. Angetreten nur in Sachen, sowie bei den Kommunalwahlen in NRW (Aachen. Münster), machen die Ergebnisse davon absolut froh. Denn in Sachsen holen die Piraten wohl 1,9%, vielleicht klappen sogar noch die 2%. In Aachen und Münster, wo man zuden Kommunalwahlen antrat, schafft man es mit jeweils einem Sitz in den Stadtrat. Wenn man bedenkt, das die Piraten bspw. in Aachen nur in 8 von 32 Bezirken angetreten sind, und in diesen acht Bezirken jeweils über 8% holten, bekommt das Ergebnis nochmal eine ganz andere Note. Noch zwei Zahlen von den Landtagswahlen: In Leipzig holten die Piraten 2,8%, in Dresden 3,4 % (im Wahlbezirk Dresden 3 sogar 4,8%). Ich bin damit wirklich mehr als zufrieden, denn wer von mehr geträumt hat, ist Tagträumer. Vor allem wenn man bedenkt, das nach aktuellen Umfragen, gerade mal knapp 50% der Bevölkerung die Piratenpartei kennen. Das zeigt aber auch, das noch einiges an Potential vorhanden ist. :)
« Letzte Änderung: 31.August 2009, 00:14:54 von robertob »
Gespeichert

Benny

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #41 am: 02.September 2009, 00:34:54 »

Wenn Wahlen wirklich etwas ändern würden, dann wären sie verboten.....
Gespeichert
Sigua sigua el baile al compas del tambori que esta noche los cogemos a los putos de Madrid.

mancity

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #42 am: 02.September 2009, 10:47:17 »

Heute großer Wahltag sowohl was Landtag, als auch Stadtrat betrifft. Schön das die CDU zum Großteil verloren hat, schön das die Piratenpartei zulegen kann. Angetreten nur in Sachen, sowie bei den Kommunalwahlen in NRW (Aachen. Münster), machen die Ergebnisse davon absolut froh. Denn in Sachsen holen die Piraten wohl 1,9%, vielleicht klappen sogar noch die 2%. In Aachen und Münster, wo man zuden Kommunalwahlen antrat, schafft man es mit jeweils einem Sitz in den Stadtrat. Wenn man bedenkt, das die Piraten bspw. in Aachen nur in 8 von 32 Bezirken angetreten sind, und in diesen acht Bezirken jeweils über 8% holten, bekommt das Ergebnis nochmal eine ganz andere Note. Noch zwei Zahlen von den Landtagswahlen: In Leipzig holten die Piraten 2,8%, in Dresden 3,4 % (im Wahlbezirk Dresden 3 sogar 4,8%). Ich bin damit wirklich mehr als zufrieden, denn wer von mehr geträumt hat, ist Tagträumer. Vor allem wenn man bedenkt, das nach aktuellen Umfragen, gerade mal knapp 50% der Bevölkerung die Piratenpartei kennen. Das zeigt aber auch, das noch einiges an Potential vorhanden ist. :)

Danke für die Zahlen. In den Mainstream-Medien habe ich nichts dazu gefunden. Dass die NPD wieder den Einzug geschafft hat, ist Mist, aber sie haben viele Stimmen verloren.

Naja, und die CDU wird hier in Sachsen wohl noch ne Weile an der Macht bleiben. Das ist so ähnlich wie in Bayern mit der CSU. Ich kann damit aber leben. Mit dem Alter wird man eben konservativer. Außerdem bin ich in derselben Gemeinde geboren wie der Tillich.
Gespeichert

pudel

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #43 am: 02.September 2009, 19:49:15 »

Habe mal die Linken angeklickt. Nicht weil ich unbedingt ein grosser Fan dieser Partei bin, sondern weil ich will, das Sie früher oder später noch eine wichtige Rolle spielen "soll". Denn eine richtige, linke, sozialdemokratische Partei gibt es ja seit Schröder nicht mehr. Und ich bin nicht der Meinung, wie jemand oben geschrieben hatte, das die CDU nach links gewandert ist und jetzt die heutige SPD sein soll. Eher andersrum. Die SPD wanderte immer mehr Richtung CDU. Und wenn ich jetzt die Linken wähle, ist die Chance grösser, das sich die SPD dann mal endlich wieder nach Links bewegt (zumindest die Option hat ^^)  und wieder ein linker Block dem derzeit übergewichtigem rechten Block ggüber steht. Denn das ist m.E. noch die beste Situation für mich als Bürger hier in Deutschland. (<- so machen die da nicht soviel kaputt!)
Gespeichert
"Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich allerdings alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft."

J.P. Sartre

robertob

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #44 am: 02.September 2009, 23:29:40 »

Heute großer Wahltag sowohl was Landtag, als auch Stadtrat betrifft. Schön das die CDU zum Großteil verloren hat, schön das die Piratenpartei zulegen kann. Angetreten nur in Sachen, sowie bei den Kommunalwahlen in NRW (Aachen. Münster), machen die Ergebnisse davon absolut froh. Denn in Sachsen holen die Piraten wohl 1,9%, vielleicht klappen sogar noch die 2%. In Aachen und Münster, wo man zuden Kommunalwahlen antrat, schafft man es mit jeweils einem Sitz in den Stadtrat. Wenn man bedenkt, das die Piraten bspw. in Aachen nur in 8 von 32 Bezirken angetreten sind, und in diesen acht Bezirken jeweils über 8% holten, bekommt das Ergebnis nochmal eine ganz andere Note. Noch zwei Zahlen von den Landtagswahlen: In Leipzig holten die Piraten 2,8%, in Dresden 3,4 % (im Wahlbezirk Dresden 3 sogar 4,8%). Ich bin damit wirklich mehr als zufrieden, denn wer von mehr geträumt hat, ist Tagträumer. Vor allem wenn man bedenkt, das nach aktuellen Umfragen, gerade mal knapp 50% der Bevölkerung die Piratenpartei kennen. Das zeigt aber auch, das noch einiges an Potential vorhanden ist. :)

Danke für die Zahlen. In den Mainstream-Medien habe ich nichts dazu gefunden. Dass die NPD wieder den Einzug geschafft hat, ist Mist, aber sie haben viele Stimmen verloren.

Kein Problem. Auf der www.piraten-mv.de Seite habe ich eben übrigens einen Artikel mit den engültigen Zahlen und ein paar weiteren Infos zu den Wahlen geschrieben, der unter dem genannten Link zu finden ist. Falls jemand Interesse hat den Artikel zu lesen. :)

robertob

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #45 am: 04.September 2009, 09:59:58 »

Wieviel Pirat steckt in dir? Frag den Pirat-O-Meter

-arek

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #46 am: 04.September 2009, 11:29:02 »

Hmmm...bin noch relativ unentschlossen was die Wahlen angeht.

Aber eine Partei zu wählen, die einem Holocaust-Leugner eine Bühne zur Vergügung stellt...sry aber das ist für mich nicht in Ordnung!
Gespeichert

robertob

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #47 am: 04.September 2009, 11:50:21 »

Wieviel Pirat steckt in dir? Frag den Pirat-O-Meter
Der Schnelltest ist mir ehrlich gesagt etwas zu schnell und oberflächlich, wie eigentlich alle Schnelltests. Es werden Fragen gestellt die im Grunde von jedem Bürger gleich beantwortet werden. Das Ergebnis ist dadurch nicht wirklich aussagekräftig.

Das ist klar. Aber es könnte zumindest anregen, sich weitergehend zu informieren, oder auch mal auf einem Stammtisch in der Nähe vorbeizuschauen, wo Gäste gerne gesehen sind und in offener und lockerer Runde diskutiert wird. :)

robertob

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #48 am: 04.September 2009, 12:54:04 »

Der www.wahl-o-mat.de für die Bundestagswahl ist heute gestartet. Einige Fragen sind schwierig zu beantworten, es empfielt sich vorher die Thesen der einzelnen Parteien zu den Fragen durchzulesen, da sich dann mögliche Antworten ab und an relativieren. So war es zumindest bei mir, das ich bei der ein oder anderen Frage spontan "Stimme ich zu" geklickt hätte, nachdem lesen der einzelnen Thesen aber dann doch umgeschwänkt bin. Mein Ergebnis sieht jedenfalls wenig überraschend wie folgt aus und stimmt tatsächlich komplett mit meiner politischen Meinung überein:





Natürlich hätte ich auch ohne Wah-O-Mat gewußt, das am 27. September der Grünen Kandidat Harald Terpe meine Erst- und die Piraten meine Zweitstimme bekommen...

robertob

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #49 am: 04.September 2009, 13:55:06 »

Die Violetten setzen sich für mehr Spiritualität in der Politik ein!  :D


Hast du eigentlich alle Parteien im Vergleich dir angeschaut? Also auch mal KPD, Piraten oder sowas dazugeklickt? Sieht nämlich nicht so aus. Man kann ja leider immer nur 8 Parteien auf einmal auswählen, so das es Sinn macht, sich erst die ersten 8 aus der Liste anzuschauen, dann die vier oder fünf erstgenannten Parteien aus dem Ergebnis drin zu lasen und die Parteien auf den letzteren Plätzen zu ersetzen mit den nächsten Parteien, bis man alle Parteien durch- und ein echtes Endergebnis hat.

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Online Online
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #50 am: 04.September 2009, 14:19:48 »

Habe über die Erstellung dieses Fragebogens einen interessanten Artikel gelesen (ich glaube StZ). Die müssen das halt wirklich runterbrechen auf ganze 38 Fragen. Insgesamt 22 Politikstudenten, Schüler und andere junge Leute haben in Zusammenarbeit mit der bpb die Wahlprogramme durchforstet und dort halt die Kernthesen rausgearbeitet und dann diese Fragen an die Parteien verschickt mit Bitte um Stellungnahme. Alles, was nicht auf Anhieb verständlich war, wurde raus genommen und übrig blieben diese 38 Thesen.

Der Wahl-O-Mat ist daher eher für Neu- und Jungwähler gedacht, die sich einen ersten Eindruck machen wollen und nicht erst die ganzen Parteiprogramme lesen wollen. Ich denke, man kann damit schon mal so etwas wie eine Vorauswahl treffen. Persönlich sollte man sich dann mit seinen Top3 oder Top5 mal auseinandersetzen. Und vielleicht auch mal den Kandidaten oder Parteien in der jeweiligen Region schreiben und sie um Stellungnahme bitten. Oder eine Wahlveranstaltung besuchen.

Wenn man wirklich interessiert an Politik ist, dann informiert man sich auch. Ich denke, Schülern und Jungwählern sollte gezeigt werden wie lebendig eine Demokratie sein kann. Das Mitmachen sollte stärker in den Vordergrund rücken. Das fördert auch den Zusammenhalt der Generationen.

Die letzten 4 Sätze spiegeln meine persönliche Meinung wider. ;)

Wen ich wähle, das weiß ich schon. Gibt bei uns im Kreis genug Pappnasen, die ich garantiert nicht wählen werde.
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

robertob

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #51 am: 04.September 2009, 21:02:03 »

Ich gebe dir da uneingeschränkt recht Octavianus. Der Wahl-O-Mat kann natürlich nur Hinweise für die jenigen geben, die sich vielleicht nicht tagtäglich mit Politik beschäftigen und kann zeigen wo möglicherweise "Schnittmengen" mit der eigenen Meinung liegen. Es kann dazu anregen sich zu informieren und Interesse an Politik zu wecken. Durchaus interessant finde es aber schon mal so auf einen Blick, die Thesen der verschiedenen Parteien zu den einzelnen Fragen, zu lesen.

Bodylove

  • Co-Admin
  • Fussballgott
  • ******
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #52 am: 04.September 2009, 23:32:25 »

Da ich eh nicht wählen darf habe ich mir trotzdem den Spass erlaubt und malö mich getestet:

Gespeichert

robertob

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #53 am: 05.September 2009, 22:30:04 »

Nachher um 22.45 in der ARD (nach dem Wort zum Sonntag): Der Wahlwerbespot der Piratenpartei!  :)

robertob

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #54 am: 13.September 2009, 11:01:55 »

Ich bin gerade zurück aus Berlin, von Freiheit statt Angst, der Demo in Berlin, die teil des weltweiten Aktionstages Freedom not Fear, der ähnliche Veranstaltungen u.a. in Wien, Stockholm oder Bueons Aires sah. Ich hatte gehofft das es gut wird, aber es war dann tatsächlich einfach nur mega, mega geil! Hammer Demo, bei der vor allem die Farbe Orange dominierte. Der Piratentruck war der Hammer und Hingucker schlechthin. Die Reaktionen der Passanten waren fast ungeteilt positiv,erstaunlicherweise auch bei der älteren Bevölkerung. Ich alleine konnte jedenfalls schon mehrere hundert Flyer in kurzer Zeit an den Mann und die Frau bringen. Die Stimmung auf der Demo war super entspannt, friedlich und ausgelassen. Die Leute hatten Spaß, haben getanzt, gemeinsam ein tolles Erlebnis genossen und sind für das gute auf die Straße gegangen. Linke, FDP und Grüne waren natürlich auch vertreten, die Antifa ebenso. Wobei die Luftballons der Grünen mit Schäuble Konterfei absolut klasse waren.

Für viele Lacher sorgte zum Start der Demo die Frage der Antifa, ob es denn nicht ein paar Freiwillige gäbe, die Lust hätten ihr Gefährt anzuschieben, damit man Benzin sparen könnte. Davon ab war völlig unnötigerweise auch unser Freund und Helfer mit Kampfanzug und Schlagstock im Anschlag jederzeit präsent und zeigte abseits der Kundgebung sein unschönes Gesicht: http://www.youtube.com/watch?v=TDYfm-NsXq8 Ein Fahrradfahrer, der die Dienstnummer eines Beamten notieren wollte, wurde schlichtweg zusammengeschlagen. Traurig, weil der Tag komplett im Zeichen von Freiheit statt Angst stand und absolut friedlich verlief. Erfreulich dagegen das Medienecho. Spiegel online schreibt:

Zitat
Die bunte Versammlung eint der Protest gegen die Vorratsdatenspeicherung, Internet-Zensur und Online-Durchsuchung. Fast sieht es so aus, als ob hier eine neue Protestbewegung wächst, die sich von den etablierten Parteien im Bundestag unverstanden fühlt, die so deutlich für mehr Bürgerrechte auf die Straße geht, wie seit den Protesten gegen die Volkszählung 1987 nicht mehr.


Insgesamt einfach ein Hammer Erlebnis, das ich bereits jetzt vermisse. Ein paar Impressionen davon nun im folgenden:










 



Pippo8081

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #55 am: 14.September 2009, 00:07:32 »

wenn es schon eine politische Diskussion hier gibt, oute ich mich auch mal, das Ergebnis spiegelt meine Einstellung durchaus wieder, vor allem meine Abneigung zu den extremen Parteien, allerdings überrascht es mich schon, daß die NPD vor der SPD kommt. Das ist natürlich nicht so, und wer zur Hölle sind die Violetten?

naja und über die tollen Bilder kann ich nur müde lächeln, ist immer lächerlich wenn man Aufmerksamkeit erreichen will, indem man Menschen wie Schäuble hier so in den Dreck zieht. Aber wie gesagt, jedem das seine! Außerdem scheint es ja auch bei mir gewisse Gemeinsamkeiten mit dieser Piratenpartei zu geben, denke aber mal das liegt am Schutz im Internet.



Gespeichert

Spriing

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #56 am: 14.September 2009, 07:31:27 »

...wusste nicht, ob ich das jetzt unter die "Lustigsten Links & Videos" stellen soll oder hier rein...

Wahlspot der CDU, die wissen, wie man junge Menschen erreicht!  ;D

http://www.youtube.com/watch?v=KDw1yqUhv7o

Pippo8081

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #57 am: 14.September 2009, 15:53:24 »

...wusste nicht, ob ich das jetzt unter die "Lustigsten Links & Videos" stellen soll oder hier rein...

Wahlspot der CDU, die wissen, wie man junge Menschen erreicht!  ;D

http://www.youtube.com/watch?v=KDw1yqUhv7o

Oh man, was ein fürchterlicher Spot....dachte erst das wäre ne Verarschung!

So ein unsympathischer Depp  ;D

Die CDU muss aufpassen, ich habe das Gefühl die ruhen sich auf den Umfragen aus, nach dem Motto wir werden eh stärkste Partei, denn richtig Wahlkampf führt die Merkel nicht! Siehe gestern das "Duell"!
Hab so ein ganz komisches Gefühl das irgenteine kleine Partei wie zum Beispiel die Piraten unheimlich überraschen werden, und CDU und SPD abgestraft werden! Aber richtig!! Leider :(
Gespeichert

Octavianus

  • Administrator
  • Lebende Legende
  • ******
  • Online Online
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #58 am: 14.September 2009, 16:14:59 »

Wenn ich mal eine Prognose abgeben darf. Beide, sowohl CDU und SPD, werden negativ überraschen und massiv Stimmen (im Vergleich zur letzten Wahl) einbüßen.
Schauen wir uns die aktuelle Zusammensetzung mal an:
CDU/CSU 35,2%, SPD 34,2%, FDP 9,8%, Grüne 8,1%, Linke 8,7%
Es verblieben: 4% der Zweitstimmen

Hier die aktuellen Trends (nach diversen Sonntagsumfragen):
CDU/CSU 36%, SPD 23%, FDP 14%, Grüne 11%, Linke 11%

Ich denke, dass das Ergebnis wie folgt aussehen wird (ich glaub ich twitter das auch so etwa 2 Stunden vor Wahlende ;D):
CDU/CSU 32%, SPD 27%, FDP 13%, Grüne 10%, Linke 13%
Die Piratenpartei wird vielleicht 2-3% der Stimmen holen und selbst das wäre schon viel.

Da Rot-rot-grün bundesweit kaum machbar sein wird (dazu sind sich die Protagonisten nicht einig genug), wird es demnach erneut auf 4 Jahre Schwarz-Rot hinauslaufen. Toll... ::)
Gespeichert
Ständig im Einsatz für einen besseren FM und für ein tolles Forum :)

Du hast FRAGEN? Hier gibt es ANTWORTEN rund um den FM!

Provinz-Manager

  • Gast
Re: Die Qualen mit den Wahlen - Der Politikthread
« Antwort #59 am: 14.September 2009, 20:47:37 »

wird es demnach erneut auf 4 Jahre Schwarz-Rot hinauslaufen. Toll... ::)


Davon gehe ich auch aus.
Gespeichert