MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Umfrage

Wer gewinnt die CL?

Titelverteidigung FC Bayern
- 12 (24.5%)
Dieses Jahr macht es PSG
- 3 (6.1%)
Pep vollendet ManCity
- 5 (10.2%)
Chelseas Einkaufstour bringt Erfolg
- 2 (4.1%)
Der BVB überrascht und überrennt alle
- 4 (8.2%)
Real Madrids Durststrecke endet
- 4 (8.2%)
Barca feiert die Wiederauferstehung
- 0 (0%)
Liverpool zeigt es nochmal allen
- 6 (12.2%)
Juve ist auch mal wieder dran
- 4 (8.2%)
Rejs, du hast den Sieger vergessen!!!
- 9 (18.4%)

Stimmen insgesamt: 49

Umfrage geschlossen: 24.Oktober 2020, 19:03:21


Autor Thema: UEFA Champions League 2020/21  (Gelesen 10912 mal)

Joe Hennessy

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #40 am: 22.Oktober 2020, 22:18:44 »

Das beantwortet meine Frage nicht.

Das war im Februar, da sind 8 Monate dazwischen, Thiago weg und Kimmich hat mittlerweile eine andere Rolle. Warum also sollte mich aktuell Kimmich nicht überzeugen? Weil er mich im Februar noch nicht überzeugt hat?

Hä?  :D
« Letzte Änderung: 22.Oktober 2020, 22:25:04 von Joe Hennessy »
Gespeichert
Filter coffee, not people.

Costa Rico

  • Researcher
  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #41 am: 22.Oktober 2020, 23:00:23 »

Die Rolle hat sich gar nicht mal so sehr geändert, weil Joshua, denke ich mal egal welcher Trainer, sehr zum dominanten Impulsgeber neigt, damals halt noch etwas eher fehlerbehaftet. Für dich war Joshua da nur eine Notlösung, für mich der Weg zur Ideallösung. Aber absolut so nicht nachtragend gemeint. Meine eigene, damals vermutlich diskussionswürdige Meinung, hatte ich halt nur länger im Gedächtnis.  ;)
Gespeichert
KSC

Joe Hennessy

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #42 am: 23.Oktober 2020, 07:19:48 »

Für mich war Kimmich eine Notlösung, weil Thiago noch da war, er zudem noch nicht so weit war wie jetzt und zudem auf RV Not am Mann war. Es ist also seiner Entwicklung, Thiagos Weggang und meiner Meinungsänderung zu verdanken, dass ich jetzt ein Fan von ihm als ZM bin.
Gespeichert
Filter coffee, not people.

kn0xv1lle

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #43 am: 02.Dezember 2020, 22:24:47 »

Äh was war das denn bitte für ein Elfmeter für Lazio ? Gibt es keinen Videobeweis, dass sich das dort keiner anguckt ?  ???
Gespeichert

Modemfearer

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #44 am: 02.Dezember 2020, 23:05:14 »

Doch gab VAR, in dem sich der Schiedsrichter für den Elfmeter entschied ... naja ein sehr sehr großzügiger Elfmeter
Gespeichert

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #45 am: 02.Dezember 2020, 23:26:30 »

Nö, gab keinen VAR. Die Entscheidung zum Elfmeter kam wohl eher vom Linienrichter. Das hat ja ca. zwei Sekunden gedauert, zwischen der Geste "Weiterspielen" und dem plötzlich ertönenden Elfmeterpfiff.

Der Witz ist halt, dass der Schiri eine mega großzügige Linie hatte. In der ersten Halbzeit wird Bellingham vom letzten Mann per Bodycheck ohne Chance auf den Ball gestoppt und was gibt es? Eine Ermahnung für den Hitzkopf Favre!  ;D
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

kn0xv1lle

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #46 am: 03.Dezember 2020, 01:17:11 »

Doch gab VAR, in dem sich der Schiedsrichter für den Elfmeter entschied ... naja ein sehr sehr großzügiger Elfmeter

Ich kann mir nicht vorstellen das der VAR das so schnell entschieden hat. Selbst nach der fünften Zeitlupe hat man nicht gesehen ob Schulz den Gegner jetzt wirklich getroffen hat. Da frag ich mich halt auch wozu hat man den Typen da sitzen und wieso schaut der Schiri sich das nicht nochmal an, wenn er erstmal weiterspielen lässt. Das war alles andere als ein klarer Elfmeter. Gefühlt auch nach der achten wiederholung hebt der Lazio Spieler ohne Berührung ab und springt dann in schulz rein um noch irgendwie ein Kontakt zu bekommen und Schulz schlägt ein Luftloch.
Allgemein sind die Italiener sehr schnell gefallen. War echt nicht schön anzuschauen. Traurig das das dann auch noch mit einem Elfmeter belohnt wird.
Gespeichert

Joe Hennessy

  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #47 am: 03.Dezember 2020, 07:18:22 »

Für mich eine klare Schwalbe, hebt vorher ab und springt in Schulz rein.
Auch Collinas Erben sehen das so.
Allerdings sehen sie beim 1:0 auch ein Abseits von Reus (obvious action), daher geht das Ergebnis wohl in Ordnung.
Gespeichert
Filter coffee, not people.

Modemfearer

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #48 am: 03.Dezember 2020, 13:14:40 »

Nö, gab keinen VAR. Die Entscheidung zum Elfmeter kam wohl eher vom Linienrichter. Das hat ja ca. zwei Sekunden gedauert, zwischen der Geste "Weiterspielen" und dem plötzlich ertönenden Elfmeterpfiff.

Der Witz ist halt, dass der Schiri eine mega großzügige Linie hatte. In der ersten Halbzeit wird Bellingham vom letzten Mann per Bodycheck ohne Chance auf den Ball gestoppt und was gibt es? Eine Ermahnung für den Hitzkopf Favre!  ;D

Dann hab ich mich vertan ... sorry.

Eigentlich noch schlimmer, denn wenn der VAR die Entscheidung des Schieris ihm zumindest meldet und sagt "Schau es dir einmal an"... bestätigt dies die Entscheidung des Schiedsrichters umso mehr.
Gespeichert

Maddux

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #49 am: 09.Dezember 2020, 00:59:17 »

Die Partie zwischen PSG und Basaksehir wurde abgebrochen weil die Spieler sich geweigert haben weiterzuspielen nach rassistischen Äußerungen des Vierte Offiziellen gegenüber einem Betreuer von Basaksehir.

Man kann jetzt darüber streiten, und auf Twitter tun die Rassisten das fleißig, ob mit "om Negru" jetzt "der Schwarze" oder "der Neger" gemeint ist. Aber wenn der Schiri dich fragt welcher Betreuer verwarnt werden soll antwortust du NICHT mit "der Schwarze". Jemanden anhand seiner Hautfarbe zu kategorisieren ist Rassismus, egal ob man "nur" Schwarzer sagt oder ihn einen Nigger nennt.

Ganz schwach waren auch die Erklärungen des Vierten Offiziellen das er den Betreuer nur der Einfachheit halber "den Schwarzen" genannt hat. Kann man im Eifer des Gefechts mal machen und passiert jedem mal. Wir alle machen Fehler. Aber dann entschuldigt man sich dafür und hält den Spielern nicht vor das sie zu blöd wären um anständig Rumänisch zu sprechen.
Gespeichert

Towelie

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #50 am: 09.Dezember 2020, 07:58:41 »

Jemanden anhand seiner Hautfarbe zu kategorisieren ist Rassismus, egal ob man "nur" Schwarzer sagt oder ihn einen Nigger nennt.

Sich rassistisch zu verhalten, bedeutet für mich jemanden bewertend  bzw. abwertend zu behandeln aufgrund seiner Hautfarbe o.Ä.
Als Beschreibungsgsmerkmal "der Schwarze" zu sagen, finde ich jetzt nicht direkt rassistisch. Wenn ich eine Beschreibung eines Menschen einer Gruppe abgeben muss ohne den Namen zu kennen, dann erwähne ich etwas, was ihn vom Rest der Gruppe äußerlich unterscheidet, etwa Größe, Hautfarbe, Haarfarbe.
Gespeichert

Rejs

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #51 am: 09.Dezember 2020, 08:04:39 »

Jemanden anhand seiner Hautfarbe zu kategorisieren ist Rassismus, egal ob man "nur" Schwarzer sagt oder ihn einen Nigger nennt.

Sich rassistisch zu verhalten, bedeutet für mich jemanden bewertend  bzw. abwertend zu behandeln aufgrund seiner Hautfarbe o.Ä.
Als Beschreibungsgsmerkmal "der Schwarze" zu sagen, finde ich jetzt nicht direkt rassistisch. Wenn ich eine Beschreibung eines Menschen einer Gruppe abgeben muss ohne den Namen zu kennen, dann erwähne ich etwas, was ihn vom Rest der Gruppe äußerlich unterscheidet, etwa Größe, Hautfarbe, Haarfarbe.

Und das ist eben falsch. "Der Schwarze" ist eben historisch bedingt stark negativ belastet. Das sollte daher tunlichst unterlassen werden. Gibt genug andere Beschreibungen für Menschen, die nicht direkt mit jahrhundertelanger Unterdrückung in Verbindung gebracht werden können.
Gespeichert
Der MTF-Discord - Erfahrene User helfen euch in angenehmer Atmosphäre bei euren Fragen. Jeder ist gerne Willkommen :)

Verfolgt eure Karriere - 6 Freunde

Euro Betis!

Towelie

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #52 am: 09.Dezember 2020, 08:37:26 »

Darum ging es mir doch jetzt gar nicht. Es ging darum, dass jemand nicht automatisch rassistisch handelt, wenn er zur äußerlichen Unterscheidung die Hautfarbe heranzieht. Um den Begriff negru einordnen zu können, fehlen mir die Kenntnisse.

Ich kenne den Schiedsrichter nicht und vielleicht ist er ja ein Rassist. Deshalb will ich ihn gar nicht zu sehr verteidigen. Aber auch falls er keiner ist, wird er jetzt trotzdem ewig damit in Verbindung gebracht und vermutlich auch schon die ein oder andere Morddrohung erhalten haben.
Gespeichert

Rejs

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #53 am: 09.Dezember 2020, 08:45:16 »

Darum ging es mir doch jetzt gar nicht. Es ging darum, dass jemand nicht automatisch rassistisch handelt, wenn er zur äußerlichen Unterscheidung die Hautfarbe heranzieht. Um den Begriff negru einordnen zu können, fehlen mir die Kenntnisse.

Ich kenne den Schiedsrichter nicht und vielleicht ist er ja ein Rassist. Deshalb will ich ihn gar nicht zu sehr verteidigen. Aber auch falls er keiner ist, wird er jetzt trotzdem ewig damit in Verbindung gebracht und vermutlich auch schon die ein oder andere Morddrohung erhalten haben.

Rassistisch ist der, der rassistische Dinge sagt oder macht. Und diese Aussage war eben rassistisch, egal ob das jetzt in seinem Staat so angesehen wird oder nicht.
Und wer rassistisches sagt, muss eben auch mit den Konsequenzen leben. Er hatte die Möglichkeit einer sofortigen Entschuldigung. Das kann rausrutschen, auch wenn es das nie sollte. Aber was macht der 4. Offizielle? Abblocken. Keine Einsicht zeigen. Jetzt muss er auch mit dem Gegenwind klarkommen. Morddrohungen oder körperliche Gewalt sind dabei natürlich genauso zu verurteilen.
Gespeichert
Der MTF-Discord - Erfahrene User helfen euch in angenehmer Atmosphäre bei euren Fragen. Jeder ist gerne Willkommen :)

Verfolgt eure Karriere - 6 Freunde

Euro Betis!

Ensimismado

  • Co-Admin
  • Weltstar
  • ******
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #54 am: 09.Dezember 2020, 09:12:19 »

Ich finde die Debatte darüber, ob das rassistisch intendiert war, ehrlich gesagt auch nicht zielführend. Dem Schiedsrichter muss man nicht unterstellen, Rassist zu sein, aber er hat nun einmal ganz klar eine rassistische Äußerung getätigt. Da gibt es einfach nichts zu diskutieren, Demba Ba hat das absolut passend auf den Punkt gebracht, dass es unangemessen ist und "Weißen" eher nicht passieren würde, anhand ihrer Hautfarbe differenziert zu werden.

Im Übrigen finde ich das Scheinargument auf Twitter extrem entlarvend, dass dort behauptet wird, in einer Gruppe, wo nur ein "Weißer" ist, dass man auf diesen eben auch über seine Hautfarbe referieren würde. Zum einen verkehrt es die Tatsache: Die Situation kommt eben nahezu nie vor, und es gibt auch kaum eine negative Historie für solche Situationen. Und, ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber mir käme das auch grundsätzlich nicht in den Sinn, Personen über ihre Hautfarbe zu differenzieren. Da gibt es eigentlich immer so viele Alternativen, Haarfarbe, Größe, Ortsangabe wo sich jemand gerade befindet, etc.
Gespeichert

Cologne88

  • Sesselfußballer
  • **
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #55 am: 09.Dezember 2020, 09:54:38 »

Sehe ich anders. Wir, hier in Europa bzw. in Westeuropa der (westlichen Welt) sehen das so. Cavani in England ist doch letztens für was ähnliches in die Schlagzeilen gekommen und Suarez vor Seiten auch. Schieben sie das nur als Ausrede vor oder gibt es in der Welt da doch unterschiedliche Bewertungen? MMn sind die Dingen eben nicht überall auf der Welt gleich.

Und von Freunden weiß ich sehr wohl, dass wenn Sie die Einzigen Blonden / Weißen in Afrika oder Asien oder Südamerika waren, dass sie da eben auf dieses Merkmal reduziert werden. In der Regel ist dies nicht abwertend gemeint, aber auch dort gibt es Regionen und Situationen wo das durchaus abwertend gemeint sein kann.

Wenn ich auf dem Kreisliga-Spielfeld als "weiße Kartoffel" bezeichnet wurde und werde, war und ist das dann auch rassistisch?

Bei einer Täterbeschreibung würde man doch auch die Hautfarbe angeben und zwar auch wenn es ein Weißer war...

Ich finde es macht sehr wohl einen Unterschied, ob eine Äußerung rassistisch gemeint ist oder unglücklich gewählt wurde. Ich denke, wären da nur "Schwarze" auf der Bank gewesen dann hätte er bestimmt nicht dasselbe gesagt... Hätte er einfach mit dem Finger auf den Co-Trainer gezeigt, würden wir statt über Rassismus garantiert über Respektlosigkeit diskutieren...

Ich verstehe auf jeden Fall, dass das ein sensibles Thema ist und würde persönlich versuchen da auch anders zu reagieren. Aber gerade in Osteuropa ist das kulturelle Weltbild nicht auf dem Level wie in der "westlichen Welt" (für mich USA, Kanada, Australien, EU, etc.).
Gespeichert

Dr. Gonzo

  • Researcher
  • Lebende Legende
  • ******
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #56 am: 09.Dezember 2020, 09:58:34 »

Jemanden anhand seiner Hautfarbe zu kategorisieren ist Rassismus, egal ob man "nur" Schwarzer sagt oder ihn einen Nigger nennt.

Sich rassistisch zu verhalten, bedeutet für mich jemanden bewertend  bzw. abwertend zu behandeln aufgrund seiner Hautfarbe o.Ä.
Als Beschreibungsgsmerkmal "der Schwarze" zu sagen, finde ich jetzt nicht direkt rassistisch. Wenn ich eine Beschreibung eines Menschen einer Gruppe abgeben muss ohne den Namen zu kennen, dann erwähne ich etwas, was ihn vom Rest der Gruppe äußerlich unterscheidet, etwa Größe, Hautfarbe, Haarfarbe.

Vom eigentlichen Thema abgesehen, finde ich es zusätzlich schwach, dass das Schiedsrichterteam nicht wusste, wer da auf der jeweiligen Bank sitzt. Die bekommen für so ein CL-Spiel gutes Geld und gehen vorher nicht einmal gemeinsam über den Spielbericht? Selbst ein guter Kreisliga-Schiedsrichter kennt die Trainer mit Namen. Der Herr Webo ist immerhin ein ehemaliger Profispieler mit über 50 Länderspielen.  Bei einer anderen Optik hätte man dann gesagt "der Dicke", "der Kleine", der "Alte"?


Ich verstehe auf jeden Fall, dass das ein sensibles Thema ist und würde persönlich versuchen da auch anders zu reagieren. Aber gerade in Osteuropa ist das kulturelle Weltbild nicht auf dem Level wie in der "westlichen Welt" (für mich USA, Kanada, Australien, EU, etc.).

Rumänien ist in der EU.
Gespeichert
I said a few words. Just straight talk, y'know.

Duckn

  • Vertragsamateur
  • ***
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #57 am: 09.Dezember 2020, 10:25:30 »

Bei einer Täterbeschreibung würde man doch auch die Hautfarbe angeben und zwar auch wenn es ein Weißer war...
Da kannst du ohne Probleme sagen, dass derjenige eine helle oder (sehr) dunkle Hautfarbe hat, da musst du nicht sagen er ist WEIß oder SCHWARZ.

DeDaim

  • Co-Admin
  • Nationalspieler
  • ******
  • Online Online
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #58 am: 09.Dezember 2020, 10:31:16 »

Wenn ich auf dem Kreisliga-Spielfeld als "weiße Kartoffel" bezeichnet wurde und werde, war und ist das dann auch rassistisch?

[...]

Ich finde es macht sehr wohl einen Unterschied, ob eine Äußerung rassistisch gemeint ist oder unglücklich gewählt wurde.

Zu 1.: Nein, weil Rassismus zumindest nach den mir bekannten Definitionen (die auch Sinn machen) die historische Komponente (Unterdrückung, Ausgrenzung, ...) mit beinhaltet. Es besteht einfach ein Unterschied zwischen Rassismus und "nur" Diskriminierung.

Zu 2.: Jain. Wenn man sich unglücklich ausgedrückt hat, entschuldigt man sich aber und versucht nicht, sich zu rechtfertigen und abzublocken. Selbst wenn das im ersten Moment eine reflexhafte Schutzreaktion sein sollte, kann man sich dann immer noch entschuldigen. Die Aussage bleibt aber rassistisch.

Das in aller Kürze dazu. Ansonsten sei an der Stelle auf das Buch von Alice Hasters verwiesen (gibt's auch auf Spotify kostenlos als Hörbuch): https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/was-weisse-menschen-nicht-ueber-rassismus-hoeren-wollen-aber-wissen-sollten/978-3-446-26425-0/
Ich selbst bin leider noch nicht dazu gekommen, es zu lesen oder zu hören, höre aber durchweg positives Feedback und es liegt auf meinem (wachsenden) Pile of Shame sehr weit oben.


Edit: Im Übrigen ist es müßig, darüber zu diskutieren, solange wir nur über und nicht mit von Rassismus betroffenen sprechen. Da ich euch alle privat nicht kenne, nicht weiß wie ihr ausseht und ob ihr Erfahrungen mit Rassismus gemacht habt, fällt es mir hier also sehr schwer, diese Diskussion einzuordnen.
« Letzte Änderung: 09.Dezember 2020, 11:11:38 von DeDaim »
Gespeichert
Er ist wieder da! Master and Commander - Paul Faltermeyer sticht in See!

Die Story geht weiter, die alte Fregatte fährt wieder, die Lecks wurden geflickt, Segel sind gesetzt, Kanonen geladen. Immer weiter hart am Wind, wenn Faltermeyer hoch gewinnt!

Magic1111

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: UEFA Champions League 2020/21
« Antwort #59 am: 09.Dezember 2020, 10:36:35 »

Ich habe das Spiel gestern nicht gesehen, kann mir daher nur ein Urteil bilden was ich darüber gelesen habe...

Versetzen wir uns doch alle mal in den vierten Offiziellen, wenn wir das gestern gewesen wären.

Kann sich einer von uns, in dieser einen Sekunde der Entscheidung der Wortwahl mitten in einem CL-Spiel, wirklich zu 100% frei sprechen, nicht auch seinem Hauptschiedsrichter (wenn man den Namen nicht weiß) zur Unterscheidung das Hauptmerkmal zu sagen, damit er weiß, wer gemeint ist?

Frei nach der Bibel...wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein... ;)

Ich kann das zu 100% nicht von mir behaupten. Was ich definitiv und zu 100% nicht gesagt hätte, wären wirklich Begriffe wie "der Nigger", "der Bimbo", und ähnliches. Aber vielleicht hätte ich auch so was wie "der schwarze Betreuer", oder "es ist der Schwarze", gesagt. Keine Ahnung, schwierig.

Trotzdem sollte, bis das Gegenteil bewiesen ist, auch für den vierten Offiziellen erstmal die Unschuldsvermutung gelten, dass er das wirklich nur im Eifer des Gefechts und als eindeutiges Unterscheidungsmerkmal gesagt hat, und nicht aus rassistischen Gründen.

Das er sich aber hätte entschuldigen können, bzw. müssen, steht auf einen anderen Blatt, und ist natürlich auch wahr.

So oder so ist aber auch festzuhalten, dass die Gesellschaft zunehmend dünnhäutiger wird, und auch schon bei der kleinesten Bagatelle nach Rassismus geschrien wird.

Noch was: Hat nicht irgendwann im Leben jeder von uns, auf eine entsprechende Frage, geantwortet: Der "rote" dahinten! Gemeint sind Leute mit roten, bzw. rot-blonden Haaren (wie Boris Becker & Co.). Ist das dann ab jetzt auch Rassismus?
« Letzte Änderung: 09.Dezember 2020, 10:39:43 von Magic1111 »
Gespeichert