MeisterTrainerForum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Crusader Kings II  (Gelesen 129119 mal)

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Crusader Kings II
« am: 23.August 2013, 19:45:20 »

Meinen Erben z.B., aber wenn ich den verheiraten möchte, werden mir nur an meinem Hof befindliche Damen angezeigt. Und das sind meist schon Verwandte.
Dann will "mein" Halbbruder auch noch verheiratet werden etc.. Kann auch sein dass ich da was übersehe.. im Tutorial stand ja nicht wirklich was dazu.. :'(

Oh, und noch ne Frage, wenn ich eine Armee mit mehreren Flanken habe, wie kann ich den Flanken einen Kommandeur zuweisen? Bisher hat mein König immer die Mitte befehligt und die Flanken wurden von niemandem befehligt.. was nicht gerade gut war. Wäre nicht schlecht, wenn ich z.B. den Erben auf die Flanke setzen könnte..

Hab jetzt auch rausgefunden, dass ich theoretisch mit Leiningen starten müsste, da dort Heidelberg liegt.. aber da man dann mit dem jeweiligen Kaiser startet ist das auch irgendwie witzlos..^^

Du darfst nicht den Knopf "Verheiraten" aus dem Diplomatie-Menü nutzen, da du dann dort automatisch als Lehnsherr des Brautpaares eingesetzt wirst und somit nur mit Leuten an deinem Hof verheiraten kannst. Da sollte es noch einen extra Knopf in der Charakterübersicht (neben dem Meinungsfeld, unter dem leeren Partnerfeld) geben, dort erhält man eine Liste aller möglichen Heiratspartner ohne Einschränkung auf einen bestimmten Lehnsherren.

Um eigene Heerführer zu benennen bedarf es einer erhöhten Kronautorität. Wie das ist, falls man gar kein König ist, weiß ich leider nicht. Vielleicht geht es gar nicht.
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Hank

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #1 am: 23.August 2013, 21:24:08 »

Danke, das hab ich ganz übersehen.  :-X

Bin in Irland mit dem "König" gestartet, der einen Vasall hat. Wenn ich das einzige Gebiet südlich davon angreife, führt mein König die mittlere Flanke.. und bei der Armee des Earls werden auch die beiden äußeren Flanken von jemandem geführt. Also müsste es eigentlich irgendwie gehen - oder die KI darf etwas, was ich nicht darf..
Gespeichert

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #2 am: 23.August 2013, 21:27:45 »

Naja falls es geht, kannst du in der Armeeübersicht den Flanken Anführer zuweisen (eben dort wo in der Mitte dein König ist). Geht dies nicht, dann geht es auch nicht.
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Hank

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #3 am: 23.August 2013, 22:07:39 »

Naja falls es geht, kannst du in der Armeeübersicht den Flanken Anführer zuweisen (eben dort wo in der Mitte dein König ist). Geht dies nicht, dann geht es auch nicht.

Falls man dazu auf das ? - Porträt klicken muss, geht das nicht.. Aber warum kanns der Earl dann? Fragen über Fragen..
Gespeichert

Hank

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #4 am: 24.August 2013, 14:56:58 »

Kann man bei CK2 die Forschung eigentlich auch in eine gewisse Richtung lenken? z.B. verstärkt auf Wirtschaft? Oder bei Militär verstärkt Taktik erforschen?
Und die Berater die man hat.. sollte man die immer auf Mission (Steuer eintreiben, Forschung beschleunigen etc..) schicken oder hat das auch Nachteile?

Irgendwie wird im Tutorial sehr wenig erklärt..  :'(

Hmm, mein Vasall plant eine Intrige gegen mich/will Anspruch auf meine Titel/Ländereien  :D erheben.. ich darf ihn dafür einkerkern ohne negative Effekte.
Aber wenn ich ihm dann seinen Titel/Land entziehen will, werd ich als Tyrannisch angesehen und verliere ne Menge "Beliebtheit"? Meh..  :'(
Umbringen oder verbannen darf ich ihn auch nicht ohne ordentliche Strafen für mich..
« Letzte Änderung: 24.August 2013, 15:34:28 von Hank »
Gespeichert

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #5 am: 24.August 2013, 15:39:29 »

Kann man bei CK2 die Forschung eigentlich auch in eine gewisse Richtung lenken? z.B. verstärkt auf Wirtschaft? Oder bei Militär verstärkt Taktik erforschen?
Und die Berater die man hat.. sollte man die immer auf Mission (Steuer eintreiben, Forschung beschleunigen etc..) schicken oder hat das auch Nachteile?

Irgendwie wird im Tutorial sehr wenig erklärt..  :'(

Hmm, mein Vasall plant eine Intrige gegen mich/will Anspruch auf meine Titel/Ländereien  :D erheben.. ich darf ihn dafür einkerkern ohne negative Effekte.
Aber wenn ich ihm dann seinen Titel/Land entziehen will, werd ich als Tyrannisch angesehen und verliere ne Menge "Beliebtheit"? Meh..  :'(
Umbringen oder verbannen darf ich ihn auch nicht ohne ordentliche Strafen für mich..

Grundsätzlich verbreitet und verbessert sich die Technologie von allein. Du kannst manuell nachhelfen, indem du die gewünschte Technologie "kaufst" wenn sie weit genug fortgeschritten ist. Grundsätzlich kannst du deine Leute immer losschicken. Das mit der Forschung ist wohl ehr quatsch, man macht die ganzen anderen Aufgaben, also Steuern, Truppen und Konvertieren. Die ersten beiden in der beste Provinz deiner Domäne logischerweise.

Sag ihm am besten er soll die Intrige sein lassen. ;)
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Hank

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #6 am: 24.August 2013, 15:45:44 »

Sag ihm am besten er soll die Intrige sein lassen. ;)

Und wie geht das? Mein Halbbruder plante ebenfalls eine Intrige gegen mich - und stand einen Monat nach der Meldung mit einer Armee von 1700 Söldnern auf meinem Land und.. Game Over. Wie auch immer die direkt und unbemerkt auf mein Land gekommen sind..
Aber ich hab schon überlegt was ich dagegen machen könnte, aber ich fand irgendwie nur die Option ihn ermorden zu lassen.. Wovor ich eigentlich Skrupel hatte.
Kann man sowas auch anders lösen? Er hatte von beginn an -70 Meinung über mich, also eher hoffnungslos..
Gespeichert

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #7 am: 24.August 2013, 15:49:06 »

Und wie geht das?

In dem Diplomatiekontextmenü bei dem entsprechenden Vasallen. Dort wo es ermorden, verheiraten usw gibt. Da dürfte es auch "Verschwörung beenden" geben. Vermutlich wird er bloß nicht auf dich hören wollen.

Edit: Seit das Faction System drin ist habe ich nicht viel gespielt, habe aber gelesen, dass viele angenervt sind.
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Hank

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #8 am: 24.August 2013, 18:29:16 »

Nun gehts um die Grafschaft von Desmond. Der Earl (mein Vasall) hatte sich der Fraktion "*Mein Halbbruder* für Munster" angeschlossen und mich dann ein Jahr später angegriffen, mit dem Ergebnis, dass er und mein Halbbruder nun im Kerker sitzen.
Jetzt durfte ich ihm ohne "Strafe" den Titel/das Land entziehen. So far, so good..
Nur krieg ich jetzt die Meldung "Titelverlust bei Nachfolge" bei meiner neuen Grafschaft (Desmond).
Was kann ich dagegen tun?

Und gibts für "Kind ausbilden" auch so eine Schaltfläche wie beim verheiraten? Also dass einem die besten "Lehrer" angezeigt werden - auch an anderen Höfen?
« Letzte Änderung: 24.August 2013, 19:29:19 von Hank »
Gespeichert

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #9 am: 24.August 2013, 19:41:48 »

Nur krieg ich jetzt die Meldung "Titelverlust bei Nachfolge" bei meiner neuen Grafschaft (Desmond).

Und gibts für "Kind ausbilden" auch so eine Schaltfläche wie beim verheiraten? Also dass einem die besten "Lehrer" angezeigt werden - auch an anderen Höfen?

1. Wer hat den Titel denn atm? Du? Hast du Erbteilung als Nachfolge und mehr als einen Sohn?

2. Nein. Im Diplomatiemenü (des fraglichen Kindes) bekommst du nur "Lehrer" aus deinem Reich. Du kannst aber auch zu anderen Herrschern gehen und dort fragen ob jemand das Kind haben will. ;) Ich unterrichte üblicherweise alle "wichtigen" Kinder selbst und die unwichtigen (insbesondere Mädels) schicke ich irgendwo hin um die Beziehungen zu verbessern.

btw. falls jemandem die "Unterhaltungen" zu EUIV und CK2 auf den Sack gehen, dann kann ein Mod auch die Diskussionsteile auslagern und einen "Paradoxen Thread" machen. 8)
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Hank

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #10 am: 24.August 2013, 20:11:30 »

1. Richtig, hab ich durch Zufall kurz nach dem Posten selbst entdeckt und gleich mal geändert. Nun erbt der älteste Sohn - momentan auch der Fähigste.. zumindest fähiger als absolut unfähig..  ::)
Wie sähe das eigentlich bei der Erbteilung aus, hätte ich dann nur noch den "Hauptbesitz" und der Rest würde eigenständig aufgeteilt? Oder wären die anderen Söhne (also die nicht Haupterben) dann so eine Art Vasall?

2. Schade.. unterrichte die meisten zwar auch selbst, aber habe eher weniger gute Lehrer..

Wann sollte man eigentlich die Gebäude in den eigenen Provinzen ausbauen? Gibt ja teilweise höhere Steuereinnahmen oder andere Vorteile - aber kostet auch nen ganz schönen Haufen Geld. Und dann hab ich überall nur 2 .. äh.. meistens eine Stadt und das Kirchen"gebiet" da.. und um z.B. das 3. bauen zu können, in dem Fall die Burg, müsste ich stolze 700 berappen.. da müsst ich ewig drauf sparen..  :'(
« Letzte Änderung: 24.August 2013, 20:46:15 von Hank »
Gespeichert

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #11 am: 24.August 2013, 22:42:03 »

1. Richtig, hab ich durch Zufall kurz nach dem Posten selbst entdeckt und gleich mal geändert. Nun erbt der älteste Sohn - momentan auch der Fähigste.. zumindest fähiger als absolut unfähig..  ::)
Wie sähe das eigentlich bei der Erbteilung aus, hätte ich dann nur noch den "Hauptbesitz" und der Rest würde eigenständig aufgeteilt? Oder wären die anderen Söhne (also die nicht Haupterben) dann so eine Art Vasall?

2. Schade.. unterrichte die meisten zwar auch selbst, aber habe eher weniger gute Lehrer..

Wann sollte man eigentlich die Gebäude in den eigenen Provinzen ausbauen? Gibt ja teilweise höhere Steuereinnahmen oder andere Vorteile - aber kostet auch nen ganz schönen Haufen Geld. Und dann hab ich überall nur 2 .. äh.. meistens eine Stadt und das Kirchen"gebiet" da.. und um z.B. das 3. bauen zu können, in dem Fall die Burg, müsste ich stolze 700 berappen.. da müsst ich ewig drauf sparen..  :'(

1. Erbteilung: Der 1. Sohn erbt den Haupttitel (König, Herzog, evtl. noch eine Grafschaft, sieht man ja dann), alle weiteren Titel werden aufgeteilt. Bei gleichwertigen Titeln gibt es natürlich keine Vasallen. Heißt also, hast du z.B. das Königreich von Irland und das von Wales und 2 Söhne, dann erbt der erste den Haupttitel (also wohl Irland) und der andere bekommt Wales. Das Walisische Reich wird automatisch unabhängig, da du keinen König als Vasall haben kannst wenn du selbst König bist. Sprich Erbteilung ist Sackgang pur um das Reich zusammenzuhalten. Ich habe anfangs mit Erbteilung gespielt als Morde noch "preiswert" waren, damit hatte ich die 30% vergrößerte Domäne und hab einfach alle "schlechten" Söhne abgemurkst. Das ist aber jetzt nicht mehr praktikabel (außer mit Speichern-Laden-Abuse), weshalb ich eben wie gesagt mit Wahlnachfolge spiele.

2. Deine eigenen "Burgen" (also die Hauptburg in deinen eigenen Grafschaften) solltest du schon ausbauen. Fokus erst einmal auf alles was die Einnahmen erhöht (Burgdörfer, Mauern) und dann die Truppen erhöhen. Ich baue immer alles aus soweit es geht. In deiner Haupstadtprovinz dürfte es wohl auch nützlich sein, die Universitäten und ähnliches zu bauen um mehr Forschung zu generieren.

zu EUIV: Die Haupstadt kannst du nur nehmen wenn du auf "Pfalz annektieren" gehst, dir also das ganze Gebiet auf einen Schlag einverleibst. Das ist aber relativ schwierig und geht eigentlich nur bei sehr großer Diskrepanz in der Größe zwischen Angreifer und Verteidiger. Meistens kann man dem Kriegsgegner nur 2-3 Provinzen abnehmen. Um alles zu nehmen brauch man auf jeden Fall 100% Warscore, was vor allem bei irgendwelchen Koalitionen nervig ist, man müsste ja dann jedes Land vollständig besetzen.

Edit: In den meisten AARs werden mittelgroße Kriegsgegner ehr zum Vasallen gemacht und später annektiert, vielleicht geht das ja.

Update zu meinem Rußland-Spiel: Gegen 1600 kam irgendein Event, welches mir für unbegrenzte Zeit 10% erhöhte Chance auf Revolten in allen Provinzen und glaub noch reduzierte Steuereinnahmen gab. Zu dem Zeitpunkt habe ich mich gerade mit den Ottomanen um die Sicherung des Georgischen Staates geprügelt. Ich hatte 6 Armeen im Einsatz (4x21+2x10) und davon mussten dann mindestens 4 pausenlos Aufständische verhauen. Zusätzlich brauchen natürlich jegliche Einnahmen ein (durch die hohe Unzufriedenheit) und ich bin bald bankrott gegangen. Zu allem Überfluss hab es dann gegen 1610 noch eine Hungersnot, welche die Steuer nochmal um 10 oder 20 % runtergebracht hat (und auch nur weil ich die "günstigste" Antwort gewählt habe). Bis 1620 konnte ich dann eigentlich nichts machen außer Rebellen verprügeln, "Thronräuber" abwehren und nicht zu viel Geld verprassen (so 20-30 minus im Monat). Gegen 1620 kam dann ein erneutes Event welches die Revolten wieder normalisiert hat. Nach der Hungersnot noch schnell die Pest durchs Land und gegen 1625 war dann wieder "normales" Spielen möglich. Jetzt bin ich etwa 1635, habe noch Georgien annektiert und meinem Land geht es prima. Nur leider kann ich mich absolut gar nicht mehr ausdehnen (außer Kolonisierung von Sibirien). Wirklich alle angrenzenden Länder sind entweder direkt verbündet miteinander oder haben sich gewaltige Partner gesucht (Frankreich als Verteidiger des Glaubens oder das stark "blobbende" Schweden).  Keine Ahnung was ich jetzt noch groß machen soll. Technologisch bin ich über 10-15 Jahre voraus, deshalb baue ich fast nur noch noch Gebäude. :-\
« Letzte Änderung: 24.August 2013, 22:44:20 von Romario »
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Ledwon

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #12 am: 24.August 2013, 22:49:47 »

Die knappe Zeit heute, als der Kleine schlief, für CK2 genutzt. Sorry da muss sich der FM erstmal hinten anstellen :P

Habe die ersten 1 1/2 Jahre als Graf von Dublin überlebt, ein Teilerfolg! :D Werde erst wieder am nächsten Wochenende spielen können, hoffentlich dann länger. Erste Amtshandlungen waren Gelager zu veranstalten, Jagen zu gehen und meinen Sohn mit der ungarischen Prinzessin zu vermählen!
Gespeichert

aragorn99werder

  • Nationalspieler
  • *****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #13 am: 24.August 2013, 23:51:10 »

Mal ne dumme frage: für ck2 scheint es ja den einen oder anderen recht interessanten Mod zu geben. Weiß jemand, ob diese auf deutsch spielbar sind? Oder ist das bei jedem individuell unterschiedlich?
Gespeichert
Unsere Comunio-Runde nimmt gerne neue Mitspieler auf. Wenn ihr Interesse an einem längerfristigen Bundesliga-Managerspiel habt, schaut doch mal rein.
http://www.meistertrainerforum.de/index.php/topic,11878.1120.html
:)

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #14 am: 25.August 2013, 00:03:34 »

Mal ne dumme frage: für ck2 scheint es ja den einen oder anderen recht interessanten Mod zu geben. Weiß jemand, ob diese auf deutsch spielbar sind? Oder ist das bei jedem individuell unterschiedlich?

Unterschiedlich. Grundsätzlich werden die wenigsten Mod Programmierer Zeit für die Übersetzung verschwenden. Der Game of Thrones Mod wurde zum Beispiel übersetzt.
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Hank

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #15 am: 25.August 2013, 02:15:19 »



Der alte Murchad I, der im Laufe des Spieles den Beinamen "der Weise" bekommen hat, hat es auf seine alten Tage noch geschafft, seinen Lebenstraum zu verwirklichen.
Er wurde König von Irland! Da die verbliebenen Irischen Earls nur eine dürftige Bündnislage haben, dürfte ihm auch bald ganz Irland gehören. Endlich überall de Jure Ansprüche..

Der älteste Sohn war noch vom Spielbeginn, alle anderen hat er mit seiner neuen Frau gezeugt - die gleich 7 Mal geworfen hat.  :-\
Entweder gibt das ein Problem mit landlosen Söhnen oder für den Erben mit den Brüdern..
Bündnislage ist ganz gut, die Tochter wurde mit dem Kaiser des HRRDN verheiratet - zwar nicht matrilinear, aber fürs Bündnis doch ganz gut..
Ansonsten noch ein Bündnis mit nem Norwegischen König und einige unwichtigere (Heirats)Bündnisse mit Schottischen und Walisischen Earls.

Leider läuft mal wieder eine Intrige gegen meinen König, diesmal Ermordung.. von einem Neffen ausgehend. Und eine kleine Fraktion hat sich gegen mich auch zusammengefunden. Obwohl mich eigentlich fast alle mögen..mehr oder weniger. Und ich kann nichts dagegen machen, die einzige Intrige die mir bliebe, wäre meinem Erben den Landtitel zu nehmen.  ::)

Bin echt gespannt wie das weiter geht.. theoretisch ist Irland nur noch Formsache, aber wenn der König stirbt und die Brüder nach dem Erben genauso Intrigieren wie die Halbbrüder am Anfang des Saves, seh ich schwarz. Dafür sinds einfach zu viele.  :D

Bei dem Save habe ich allerdings 1x neugeladen, da auch nach einem Neustart früher oder später (mehr als die 3. Provinz hat man da noch nicht erobern können -> 800 - 1000er Armee möglich) der eine Halbbruder mit einer 1700er Armee vor der Tür stand. Beim neuladen hab ich dann schweizer Söldner angeheuert (teuer!) die komischerweise innerhalb eines Tages an meinem Hofe eintrafen..

Macht richtig Spass das ganze.  :D Bin gespannt ob ich mir irgendwann England unter den Nagel reisen kann...


Ne Frage am Rande noch: Kann es sein, dass Gebäude in den Städten/Burgern/... manchmal auch von alleine gebaut werden? Konnte mich nicht daran erinnern, manche Gebäude in Auftrag gegeben zu haben und trotzdem waren die in Bau.. mir solls recht sein.
« Letzte Änderung: 25.August 2013, 02:23:46 von Hank »
Gespeichert

Ledwon

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #16 am: 25.August 2013, 11:19:26 »

Kann mir mal jemand sagen wie lange es dauert bis ich auf ein Gebiet Ansprüche stellen kann? Mein Kanzler (nur 12er Diplomatie) kriegt es nicht gebacken, bin jetzt im Jahr 1073 und kann immer noch niemanden den Krieg erklären
Gespeichert

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #17 am: 25.August 2013, 12:01:35 »



Der alte Murchad I, der im Laufe des Spieles den Beinamen "der Weise" bekommen hat, hat es auf seine alten Tage noch geschafft, seinen Lebenstraum zu verwirklichen.
Er wurde König von Irland! Da die verbliebenen Irischen Earls nur eine dürftige Bündnislage haben, dürfte ihm auch bald ganz Irland gehören. Endlich überall de Jure Ansprüche..

...

Ne Frage am Rande noch: Kann es sein, dass Gebäude in den Städten/Burgern/... manchmal auch von alleine gebaut werden? Konnte mich nicht daran erinnern, manche Gebäude in Auftrag gegeben zu haben und trotzdem waren die in Bau.. mir solls recht sein.

Glückwunsch! :) In den Burgen/Städten/Tempeln die nicht direkt dir gehören (also einen anderen Besitzer haben) erfolgt automatisch ein Ausbau bzw. die Besitzer (deine Vasallen) stecken ihr Geld rein. In den untergeordneten B/S/T deiner Domäne kannst du auch nachhelfen, was sich aber kaum lohnt, außer wenn man mal eben schnell mehr Schiffe brauch oder eben wegen Gebäuden, die die Technologieentwicklung fördern.

Wie ist es denn möglich in der Tech weiter zu steigen wenn die Techkosten über 999 kosten? Hab dieses Problem gerade bei den Diplo Techs.... Die kosten mittlerweile 1100 Diplo aber ich kann  nur 999 bekommen.

Richtig, du musst dann warten bis die "Strafe" für zu weit fortgeschrittene Technologie geringer wird.

Kann mir mal jemand sagen wie lange es dauert bis ich auf ein Gebiet Ansprüche stellen kann? Mein Kanzler (nur 12er Diplomatie) kriegt es nicht gebacken, bin jetzt im Jahr 1073 und kann immer noch niemanden den Krieg erklären

Unbestimmt, die Aufgabe hat eine gewisse Chance in jedem Monat erfolgreich zu sein. Irgendwann "feuert" das Event dann. Je besser dein Kanzler, desto schneller sollte es im Mittel gehen. Ich mach das aber kaum noch, da ich meist mit Sizilien spiele und mich in Richtung Afrika ausdehne. Und gegen Muslime brauch man ja keine anderen CBs.
Gespeichert
Bayern-"Fan"!

Ledwon

  • Halbprofi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #18 am: 25.August 2013, 12:19:41 »

Unbestimmt, die Aufgabe hat eine gewisse Chance in jedem Monat erfolgreich zu sein. Irgendwann "feuert" das Event dann. Je besser dein Kanzler, desto schneller sollte es im Mittel gehen. Ich mach das aber kaum noch, da ich meist mit Sizilien spiele und mich in Richtung Afrika ausdehne. Und gegen Muslime brauch man ja keine anderen CBs.

Also im Endeffekt einfach weiter in die Monate und Jahre simulieren bis es endlich kracht?
Gespeichert

Romario

  • Profi
  • ****
  • Offline Offline
Re: Crusader Kings II
« Antwort #19 am: 25.August 2013, 12:25:05 »

Unbestimmt, die Aufgabe hat eine gewisse Chance in jedem Monat erfolgreich zu sein. Irgendwann "feuert" das Event dann. Je besser dein Kanzler, desto schneller sollte es im Mittel gehen. Ich mach das aber kaum noch, da ich meist mit Sizilien spiele und mich in Richtung Afrika ausdehne. Und gegen Muslime brauch man ja keine anderen CBs.

Also im Endeffekt einfach weiter in die Monate und Jahre simulieren bis es endlich kracht?

Jop.
Gespeichert
Bayern-"Fan"!